Fermée
moneypot cover

SpiLuKI's Abenteuer - wandern für die Rehahunde

2 418 €récoltés sur 2 100 €
0 jour restant
81 Participations

Créée par Andre Fahnemann

pour Rehahunde Deutschland e V

SpiLuKi und ich werden am 1. Mai (so zumindest aktuell geplant) unsere Gassirunde nicht wie gewohnt zu Hause beenden - stattdessen beginnt unsere bisher größte Gassirunde. Von Bergheim nach Baden-Baden, zu Fuß und auf das wesentliche beschränkt.

 

Wir laufen aber nicht einfach so, von unserem Marsch sollen andere profitieren. Die gelaufenen Kilometer werden versilbert, um sie am Ziel angelangt einem Verein der Rehahunde ausbildet in Scheckform zu übergeben- dem Vorstand der Rehahunde e.V.

Ich möchte einfach zeigen, zu welchen Leistungen Hunde fähig sind, Menschen wie mich zu motivieren. Mit "wie mich" meine ich diejenigen mit oder ohne Diagnose ADHS. 34 Jahre lang stolperte ich durchs Leben, schlug hier unsanft auf, holte mir dort ein blaues Auge. Diverse Abbrüche, Regelübertritte, Krankenhausaufenthalte, Knast sorgten zwar für jede Menge Abwechslung, die Erfüllung war es aber auch nicht. Bis auf den Knast, da hatte ich das erste Mal das Gefühl von zur Ruhe kommen.

Konsequenzen hielten mich nicht von Fehlverhalten ab. Therapien- ob medikamentöse oder Sozialtherapien, Verhaltenstherapien usw. etc. pp - nichts zeigte Wirkung, schon gar nicht dauerhaft. Impulsivität, Konzentration, Depressionen - ein kleiner Anschnitt der Bereiche in denen große Defizite aufweise.

1 Mai 2012

- ein Jahr ganz im Zeichen der immer wiederkehrenden Krisen - trat Luna in mein Leben. Mehr oder weniger ungeplant/gewollt. Kurz darauf folgte Spike und zum Schluß kam noch Kira. Rückblickend kann ich sagen- die 3 sind das Beste was mir passieren konnte. Sie erfüllen bei mir eine Therapiefunktion - eine in die wir 4 erst reingewachsen sind. Durch sie wurde ich erst erwachsen, zuverlässig und Sozialkompatibel ;-)

 

Diese Reise ist für mich der ultimative Beweis an meine Hunde, dass ich ihnen vertraue - diesem Vorhaben gewachsen zu sein. Wir verlassen die gewohnte sichere Höhle und tauschen diese für ein paar Wochen mit einem Zelt ein. Rehahunde e.V. ist ein Verein der z.B. Therapiehunde für Kinder mit Autismus oder ADHS ausbildet. Ich bin überzeugt- so wie mir meine Hunde helfen, so kann woanders das selbe passieren. Die gesammelten Kilometerspenden bzw. was unterwegs eingeht etc. sollen dazu dienen einem Kind den Einzug eines Lebensbegleiters und Freund zu ermöglichen. Für unseren Marsch wünsche ich mir fogendes. Jeder Hund und ich erlaufen pro Kilometer einen Euro -für den ihr als Gemeinschaft aufkommt. Unser Spendenziel liegt bei 2100.-, das entspricht den Laufkilometern x 6

Eine symbolische Scheckübergabe an den Verein ist für Baden-Baden angedacht. Weitere Informationen zu unserer Reise findest du unter www.spiluki.de bzw. www.facebook.com/spilukisreise und auch www.rehahunde.de

Es würde mich freuen, wenn Du dich an dieser Aktion beteiligst und uns mit deiner Spende motivierst - der Betrag ist von dir frei wählbar.