Aller au contenu principal

Wir, Charlotte(23), Oskar(20) und Marie(19) brauchen eure Unterstützung

Organisé pour : Klaus Weiser

Wir, Charlotte(23), Oskar(20) und Marie(19), bitten um Unterstützung!

Unser Vater, Klaus, erlitt im Alter von 49 Jahren 2003 einen Schlaganfall und ist seit dem halbseitig gelähmt. Seit ziemlich

genau 1,5 Jahren sitzt er zudem im Rollstuhl, da durch Gefäßverschlüsse sein linkes Bein amputiert werden musste.Er lebt seit 15 Jahren in einer Wohnung auf dem zweiten Stock ohne Aufzug, die weder rollstuhl- noch behindertengerecht ist,

so dass er seit nunmehr 1,5 Jahren nicht mehr eigenständig die Wohnung verlassen konnte. Das heisst im Klartext:

Kein (Zahn-)Arztbesuch, kein Frisör, kaum Sozialkontakte möglich und zudem ist gesetzlich eine solche Wohnsituation

gesetzlich nicht gestattet.Die Wohnung ist für uns Kinder darüberhinaus schlecht erreichbar, was bei der Tatsache, dass wir uns um viele Dinge,

wie zum Beispiel, das Einkaufen kümmern, eine große Herausforderung darstellt.So ist jede Hilfestellung immer mit großem (zeitlichem sowie finanziellen) Aufwand verbunden, was für uns die Situation

als Studenten ziemlich erschwert.Es gibt jetzt die Chance, dass er in eine rollstuhlgerechte Wohnung in unsere Nähe ziehen könnte. Dadurch wären

häufigere Besuche, da sie näher zu unserem Elternhaus liegt, sicherlich kämen alte Bekannte mal vorbeischauen.Aber das Schönste für ihn wäre, dass er nach über 1,5 Jahren wieder die Wohnung (mit einem elektrischen Rollstuhl )

verlassen könnte und so das Leben wieder eine neue Qualität für ihn haben könnte.  Sie ist im Vergleich zu der vorherigen

Wohnung, die mitten in der Innenstadt war, viel schöner gelegen. Im neuen Domizil wären alle Geschäfte, Arztpraxen usw.

rollstuhlgerecht zu erreichen. Es gibt gegenüber einen Park, eine Kirche. Er käme aus dem Haus wäre auf dem Dorfplatz 

und könnte in der Eisdiele endlich mal wieder einen "richtigen" italienischen Espresso trinken.Jedoch ist die neue behindertengerechte 2 Zimmer-Wohnung um ca. 180€ teurer als die bisherige Wohnung Und da stösst

er an seine finanziellen eigenen Möglichkeiten und wir sind noch in unserer eigenen Ausbildung/Studium.

 

Können Sie sich vorstellen, diesen Lebenstraum unseres Vaters finanziell zu unterstützen? Monatlich oder einmalig?

Es wäre wunderschön, wenn Sie helfen würden diesen Traum gelebte Wirklichkeit werden zu lassen.Wir sind dankbar für jeden kleinen Beitrag. Herzlichen Dank für Ihr Mitgefühl. 

 

Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.

  • Gebt soviel Ihr möchtet
  • Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay
  • Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist

 

Organisé par

Marie Wsr