Aller au contenu principal

heart surgery for Ana

Organisé pour : Ana

ENGLISH VERSION

 

I know you won't have time to read a long story, so I'll make this short. Ana is my mother in law, she lives in Nicaragua. She is a very kind and generous person and loves life. She is 50 years old. Ana needs a heart surgery, as soon as possible. She has a severe heart valve disease (probably from a rheumatic fever when she was a child) and at least one of her heart valves needs to be replaced. There is not much perspective otherwise. She has already been twice in intensive care during the last two years. 

 

In Nicaragua, open-heart surgeries are still new. Ana was put in an aid programme with American military doctors and was on a waiting list for surgery in the U.S., but the programme was suspended due to the crisis in Nicaragua. We spent the last weeks looking into a lot of options, including Germany and Costa Rica. And we came to see that Cuba is the best option for her, since it's not a long flight, they have excellent cardiologists and the doctors speak her language. It is also more affordable. 

 

The surgery will be at the Instituto de Cardiología y Cirugía Cardiovascular in Havana and cost 21.000 or 31.000 dollar, depending on what the cardiologists will decide is the best procedure.  

 

Ana and our whole family would be very happy if more people supported our cause. If you do, thank you so much!

 

GERMAN VERSION

 

Ich weiß, ihr habt keine Zeit, lange Geschichten zu lesen, also fasse ich mich kurz. Ana ist meine Schwiegermutter, sie ist ein großzügiger und herzensguter Mensch und sie liebt das Leben. Sie ist erst 50 Jahre alt, hat aber eine schwere Herzklappenerkrankung, wahrscheinlich von einem rheumatischen Fieber aus ihrer Kindheit. Sie braucht so schnell wie möglich eine Herz-OP, mindestens eine ihrer Herzklappen müssen ersetzt werden. Wenn das nicht möglich ist, gibt es eigentlich keine Perspektive. In den letzten zwei Jahren wurde sie schon zwei Mal auf der Intensivstation behandelt. 

 

In Nicaragua werden diese Operationen noch nicht lange durchgeführt, und so war Ana in einem U.S.-Hilfsprogramm, bei dem Militärärzte sie zwei Mal im Jahr untersuchten. Außerdem war sie auf einer Warteliste für eine OP in den USA, doch das Programm wurde aufgrund der politischen Krise in Nicaragua suspendiert. Wir haben uns die letzten Wochen viele Möglichkeiten angesehen, darunter auch Deutschland und Costa Rica, und kamen zu dem Schluss, dass Kuba die beste Option ist. Es ist kein langer Flug, sie haben exzellente Kardiologen und die Ärzte sprechen ihre Sprache. Außerdem ist es natürlich bezahlbarer als in Deutschland. 

 

Die Operation wird im Instituto de Cardiología y Cirugía Cardiovascular in Havanna durchgeführt und wird 21.000 oder 31.000 Dollar kosten, je nachdem welche Behandlung die Kardiologen für sinnvoller erachten wenn sie sie untersucht haben. 

 

Ana und unsere ganze Familie würden uns sehr freuen, wenn mehr Leute unser Anliegen unterstützen. Falls ihr euch dazu entschließt, danken wir euch von Herzen!

 

 

 

Organisé par

Julia Lena Monge Duarte