Springe zum Hauptinhalt

Solidarity And Resistance - The Lifeboat Louise Michel

Supporting the missions of the Louise Michel Lifeboat, a former French Navy boat we’ve customised to perform search and rescue. Donations will go towards mission related costs such as medical supplies, SAR equipment, legal fees, boat maintenance, fuel and food so we can continue to save lives. You can find more information on the project here: www.mvlouisemichel.org Thank you for your contribution, together we stand in Solidarity And Resistance.The crew of Louise Michel

1183 Teilnehmer

57.607,86 € gesammelt

Kopf hoch! tanzen!

Liebe Freunde, Familie und Bekannte und Fremde die diese Aktion erreicht hat.lich willkommen zu dieser Sammelkasse. Ich möchte mit dieser Aktion meinem Bruder und seiner Familie in dieser schweren Zeit eine kleine Last abnehmen. Es war der 09.02.2020. An diesem Tag änderte sich schlagartig alles. Nichts war mehr wie es war. Alle Pläne, alle Träume und Wünsche, alle Termine und Verabredungen, alles war nur noch Schall und Rauch....An diesem Tag platzte bei meinem Bruder Peter ein Hirnaneurysma. Er ist 46 Jahre alt, steht voll im Leben, treibt Sport, lebt, tanzt, feiert, geht auf Konzerte, am liebsten Herbert Grönemeyer, Karneval, Männerbalett, Fußball.Er liebt! Und Wie! Seine Frau, seine Kinder. Diese Liebe ist in Worte nicht zu beschreiben. Sie sind Seelenverwandte.Es gibt niemanden der ein schlechtes Wort über ihn lassen würde. Er ist einfach ein toller und lieber Mensch!Aber an diesem 09. Februar ist all das so weit weg. Für seine Frau Susi bricht DIE Welt zusammen. Denn ER war ihre Welt, ihre Stütze, ihre Schulter.Uns allen reißt es den Boden unter den Füßen weg.Es folgt eine OP, Koma, weitere OP, es geht etwas aufwärts, dann wieder schlechter. Wochenlanges Bangen, weinen, hoffen. Die Zeit ist wie angehalten... furchtbar und nervenzehrend und immer diese Angst.Ein Shunt muss gesetzt werden. Wieder heisst es bangen, fiebern, Tränen. Wie soll sein kleiner Sohn verstehen warum sein Papa nicht heim kommt. So etwas furchtbares zu durchleben wünscht man seinem schlimmsten Feind nicht.Aber so ganz langsam kämpft Peter sich zurück. Er darf weiterleben. Nach etlichen Wochen endlich intensivmedizinische Früh-reha, endlich Fortschritte. Er kann nicht gut sprechen, aber es heißt das wird wieder.Auf dem Weg in die Anschluss-Reha dann der Rückschlag. Schwindel, Stürze, er hat sich immer weniger im Griff, kann nicht richtig essen, von aufstehen gar nicht zu sprechen. Also wieder Krankenhaus, mittlerweile ist es Juni und er hat gerade seinen 47. Geburtstag gefeiert.Nach etlichen Untersuchungen, Shunt-einstellungen und Rätselraten warum es ihm nicht wieder besser geht, die erschütternde Diagnose: * hypertrophe oliväre Degeneration (Link)Was genau das nun für alle heißt, weiß niemand. Es gibt zu wenige Forschungen dazu. Und schon gar nicht gibt es eine Behandlungsmethode oder eine Therapie.... aktuell ist er linksseitig gelähmt, kann nicht laufen und sprechen. Eine Reha ist nicht mehr geplant, da die Hoffnung auf Besserung schwindend gering ist, bzw einfach keiner weiß wie es weiter geht. Für meinen Bruder und seine Familie muss nun alles an seine Gesundheit angepasst werden. Vom Wohnraum und deren Ausstattung hin über Pflegezubehör bis zum Auto in dem alle Platz haben. Inklusive Peter und sein Rollstuhl.Mit dieser Sammelkasse soll letzteres angeschafft werden. Geplant ist ein Bus, Ford, Mercedes, Fiat oder was auch immer, wo er mit dem Rolli rein kann.Die Kosten für das Auto werden bei ca. 25 - 30.000 € liegen. Der Umbau erfolgt nach Beschaffung des Fahrzeugs, dann wissen wir wie dieser aussehen muss. Sollte von der Sammelkasse Geld über sein, fließt dies zu 100 Prozent in den Umbau des Hauses! Auch da fallen hohe Kosten an. Deshalb, je mehr Geld zusammen kommt, um so besser.Also teilt was das Zeug hält, je mehr Menschen wir erreichen um so schneller können wir den nächsten Schritt machen.Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für jegliche Form der Hilfen und Unterstützung! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

290 Teilnehmer

21.948 € gesammelt

Licht für Lu - Luisas langer Weg zurück ins Leben

Liebe Freunde, Bekannte und liebe unbekannte Unterstützer, Diese Sammelkasse haben wir für Luisa's Genesung erstellt.Mitte März 2020 erkrankte, die noch 21-Jährige, Luisa während ihres Praktikums in Spanien an Corona. Nach einer krassen Fehldiagnose und einer Woche in der es immer schlimmer wurde, kam sie ins Krankenhaus auf die Intensivstation und wurde dort direkt ins künstliche Koma versetzt.Ihre Familie konnte nicht zu ihr kommen und hat in Deutschland um ihr Leben gebangt. Auch Freunde und deren Familien in der ganzen Welt haben für sie gebetet. Das sie noch lebt, grenzt an ein Wunder. Ihre einzige Chance bekam sie durch die ECMO (Eine Maschine die das Blut mit Sauerstoff versorgt wenn man nicht mehr atmet). Um die Osterzeit verbesserte sich dadurch ihr Zustand und sie kam langsam ins leben zurück. Es folgte ein Luftröhrenschnitt um Schädigungen der Stimmbänder und weitere Risiken der Langzeitbeatmung ausschließen zu können.Ende April wachte sie langsam wieder auf und wurde Anfang Mai mit einem intensivmedizinischen Flug in die Uniklinik Düsseldorf verlegt. Langsam verheilen nun ihre körperlichen Narben, die Seelischen noch lange nicht.Sie hat nun schon 5 Wochen pneumologische Reha hinter sich und ist nun in einer neurologischen Reha.Noch braucht sie für lange Strecken einen Rollstuhl oder läuft kurze Strecken am Rollator, aber sie lebt. Langsam fängt sie selbst erst an, zu realisieren was mit ihr passiert ist, aber das was sie braucht sind weitere, gute Therapien und Zeit.Zeit um ihre Lunge zu regenerieren, Zeit um wieder Dinge, wie das Laufen zu erlernen, Zeit um ihre Nerven und seelischen Schäden auszukurieren. Das Geld soll für weitere notwendige Therapien eingesetzt werden, die nicht von der Krankenkasse übernommen werden. Außerdem für Hilfsmittel um den Alltag zu meistern, Medikamente, Vitamine und Mineralien und andere Mittel die ihren Körper wieder auf natürliche Weise aufbauen. Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank PS: Schaut euch gerne das Video ihrer Verabschiedung von der Intensivstation in Spanien an. Es ist bei Youtube unter ,,Licht für Lu" zu finden.

50 Teilnehmer

63 T verbleiben

Amy braucht Hilfe!

Liebe Freunde, Familie und Bekannte! Ich heiße Amy, bin fast 4 Jahre alt und etwas gehandicapt.Von Klein auf hatte ich es nicht besonders leicht als ich auf Bosniens Straßen lebte und von einem Auto angefahren wurde. Dabei wurde meine Wirbelsäule und die Hüften verletzt und ich musste erst wieder das Gehen neu erlernen.Auch der Toilettengang war anfangs eine Herausforderung, doch auch diese habe ich gemeistert.Viele Chirurgen und Orthopäden haben mich als kleines Wunder bezeichnet, da ich so einen starken Lebenswillen habe. Nun bin ich an meine Grenzen gestoßen und die Schmerzen werden stärker, sodass ich leider eine schwierige und kostenspielige OP (künstliche Hüfte) und danach eine Physiotherapie benötige, um wieder aufrecht Stehen und Gehen zu können. Die Kosten belaufen sich auf ca. 4500 - 5500 Euro (OP, Nachversorgung & Physiotherapie). Eure Unterstützung würde mir die OP ermöglichen und noch ein paar schöne, schmerzfreie Jahre ermöglichen, da ich leider in dem jetzigen Zustand nicht mehr weiter machen kann. Wir danken euch jetzt schon für eure Unterstützung. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Egal ob 1 Euro oder 100 Euro - mit jedem Cent ist meiner Mami sehr geholfen.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayHerzlichen Dank!

41 Teilnehmer

2.050 € gesammelt

37 %

Hilfe für die Kinder von Moria

Ihr Lieben! Danke, dass ihr unseren Spenden Flohmarkt unterstützen wollt! Der gesammelte Betrag wird zu 100% an die Organisation Europe Cares überwiesen, die mit ihrer Aktion "Truckload of Solidarity" direkt die Flüchtlingslager in Griechenland unterstützen.Wir Danken euch so sehr für eure Unterstützung!!! Julia und Kathrin

169 Teilnehmer

3.634,75 € gesammelt

Wir bauen für unsere Zukunft

Wir bauen für unsere Zukunft

Liebe Kinder,  Eltern, Teamer, Freunde, Familie und Bekannte, Ehemalige und andere Unterstützer, herzlich willkommen bei der Sammelaktion für unseren Umbau der Freien Schule Untertaunus! Worum geht es? Wir bauen unsere Schule um. Und das tun wir aus verschiedenen Gründen: * Es besteht wirklicher baulicher Bedarf, z.B. hat eines unserer Gebäude ein extrem undichtes Dach, das inzwischen auch instabil wird.* Wir brauchen mehr Raum, um in Zukunft weitere Schüler aufnehmen zu können.* Wir benötigen dringend eine neue Mensa, die den aktuellen Anforderungen gerecht wird und genug Platz für unsere Kinder bietet.* Wir sind eine integrative Schule und wollen in diesem Bereich noch viel stärker werden. Auch hierfür benötigen wir bauliche Anpassungen Wer sind wir? Wir, die Freie Schule Untertaunus (FSU), sind eine freie integrative Schule bis zur Klasse 10 mit Krippe und Kindergarten, in der selbständiges Lernen und gemeinsames Arbeiten vermittelt werden. 130 Kinder im Alter von 1 Jahr bis ca. 17 Jahren spielen, leben und lernen hier jeden Tag.Als eine der ältesten freien Schulen in ganz Deutschland sind wir seit 30 Jahren hier in Aarbergen-Kettenbach im Gebäude des ehemaligen Arbeiterwohnheims zu Hause. Die Gebäude sind inzwischen wirklich in die Jahre gekommen und es ist Zeit für eine größere Bauaktion mit Dachsanierung, Renovierung und Neubau einiger Teilgebäude.  Welche Aktionen haben wir geplant?Da unsere Schule darauf aufbaut, dass wir uns als Eltern und Kinder gemeinschaftlich einbringen und, jeder nach seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten, auch tatkräftig an solchen Projekten mitarbeiten, werden einige Arbeiten direkt durch uns erledigt.Um die Finanzierung zu unterstützen, haben wir verschiedene Dingen geplant, bzw. bereits umgesetzt. Zum Beispiel gibt es unsere Bauhelfer(chen)- TShirts. Diese werden für einen Betrag von mind. 15,00 Euro verkauft und der Gewinn fließt 1:1 in dieses Projekt.      Warum diese Spendenaktion? Wir können und werden selber viel tun, aber besser geht es immer, wenn es mehrere helfende Hände gibt. Und eine Möglichkeit dabei ist, natürlich, die Spende. Jeder Euro, den wir hier sammeln können, bringt uns dem Ziel ein Stück näher. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

31

4.258,39 €

17 %
Tante Emmas Veganeria in der Coronakrise!

Tante Emmas Veganeria in der Coronakrise!

Saabrigge! Loyale Gäste - ob lokal oder global - Tante Emmas Veganeria benötigt dringend Hilfe um die Krise gesund zu überstehen!!! Die Coronakrise macht der Veganeria schwer zu schaffen! Das kleine Café, dass sich auf vegane Kostbarkeiten spezialisiert hat, ist das einzige seiner Art im ganzen Saarland und muss uns erhalten bleiben. Trotz baldiger wiedereröffnung steht die Zukunft des Cafés unter keinem guten Stern. Erst kürzlich blieb es wegen Renovierungsarbeiten geschlossen - eine länger anhaltende Ausgangssperre könnte das Café nicht überleben. Dafür wird der Umsatz fehlen. Bitte helft mir Sven Zimmer mit seinem kleinen Laden über die Runden zu helfen und um Danke zu sagen! Dafür dass er sein Herzblut in sein veganes Café investiert hat und es zu etwas ganz besonderem in Saarbrücken gemacht hat. Hier steht familärer Umgang und freundliches Miteinander an oberster Stelle, jeder ist herzlich willkommen egal welcher Herkunft.Wo sonst können wir uns bei Wohnzimmeratmosphäre an veganen Frühstückstellern, Waffeln, Pizzen, Keese-Sandwiches, Vöner, Burger, Urwaldkaffee und last but not least: den majestätischsten Torten ergötzen.Und wo, uns im Anschluß durch das riesige Lebensmittelsortiment auf Entdeckungsreise machen. Keiner hat so eine große vegane Keeseauswahl -- La Petit Veganne! So könnt Ihr Euch beteiligen:* Gebt soviel Ihr möchtet, auch 1€ machen einen Unterschied!* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen DankMax

57

2.212 €

Operation dringend

Operation dringend

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank Mein Vater braucht dringend 2 Operationen. Die erste betrifft sein rechtes Bein. Er wurde in Kairo auf der Straße von einem Auto angefahren ohne Schuld gehabt zu haben. Der Fahrer hat Fahrerflucht begangen, konnte jedoch glücklicherweise von Passanten gestoppt werden. Der Fahrer des Autos war selbst ein Arzt. Er brachte meinen Vater zu einem Krankenhaus, um ihn dort untersuchen zu lassen. Wir wussten nicht, das der Arzt die Ärzte dort kennt. Die Ärzte dort haben uns nämlich bewusst einen falschen Bericht gegeben, um den Arzt zu schützen. Es hieße er habe nur Prellungen, die mit der Zeit verheilen und gaben ihm einige Cremes. Als sich der Zustand verschlechterte und die Schmerzen immer größer wurden, gingen wir zu einem anderen Krankenhaus. Dort erfuhren wir, dass sein Kniegelenk gebrochen war und ausgetauscht werden muss und sein Oberschenkelknochen zertrümmert ist und sich sein Bein stark entzündete. Die Ärzte in Ägypten sagten uns, dass die dafür vorgesehene Op nicht in Ägypten ausgeführt werden kann, da die notwendigen Kapazitäten in Ägypten nicht vorhanden sind. Sie empfahlen uns im Ausland ein Krankenhaus zu suchen, dass für diese Art von Operation mit den nötigen Kapazitäten ausgestattet ist. Wir haben in Deutschland ein Krankenhaus gefunden, dass für diese Art von Operation bereit ist. Wir haben dem Krankenhaus alle nötigen Akten meines Vaters zukommen lassen und gefragt wie hoch die Kosten für diese Op sind. Die Op Kosten belaufen sich auf 20.000 Euro. Wir können für diese Kosten leider nicht alleine aufkommem und benötigen dringend eure Hilfe, da mein Vater so schnell wie nur möglich operiert werden muss, sein Zustand ist äußerst kritisch.

49

2.480 €

12 %
Spenden für Karsten

Spenden für Karsten

Herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse! In den frühen Morgenstunden am 04.12.2019 hat sich für Karsten Mende in nur wenigen Sekunden sein ganzes Leben verändert. Karsten hatte seinen Arbeitstag zunächst wie gewohnt begonnen und machte sich nach kurzer Zeit mit dem Fahrrad auf zu der nahe gelegenen Zweigstelle seines Arbeitgebers. Nur wenige Meter hatte er innerhalb des Industriegebietes Großhülsberg zurückgelegt, als sich der tragische Unfall ereignete.An diesem Mittwoch im Dezember war es um kurz vor 8 Uhr morgens noch dunkel und die Witterungsverhältnisse zudem alles andere als gut. So konnte selbst der routinierte Fahrradfahrer einen Sturz nicht verhindern. Leider blieb es nicht bei dem Sturz vom Rad und einem Schrecken, sondern Karsten wurde kurz darauf noch auf der Straße liegend von einem Transporter überfahren. Dabei wurde Karsten sehr schwer verletzt und musste mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Glücklicherweise ist er mittlerweile außer Lebensgefahr, jedoch wird er in Folge des Unfalls einen schweren und langwierigen Heilungsprozess durchlaufen müssen. Karsten ist 44 Jahre alt, lebt in Wermelskirchen und arbeitet schon seit einigen Jahren für eine alteingesessene Firma im Industriegebiet in Lüttringhausen. Er ist ledig, ohne Kinder und ganz auf sich allein gestellt ohne jegliche familiäre Unterstützung. Wir als Netzwerk im Industriegebiet Großhülsberg möchten Karsten daher auf diesem Wege unterstützen und zu Spenden aufrufen, um Karsten zumindest finanziell ein wenig Sicherheit für die Zukunft zu geben. * Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Dieser Spendenaufruf darf gerne so oft wie nur irgendwie möglich auf allen nur erdenklichen Wegen geteilt werden. Herzlichen Dank,Sabine Martinim Namen des Netzwerks des Industriegebiets Großhülsberg in Lüttringhausen

50

2.325 €

Nachbarschafts-Solidarität  — „Gullivers“ in Reisenot

Nachbarschafts-Solidarität — „Gullivers“ in Reisenot

Liebe Gulli-Freunde, Nachbarn und Freunde der Berliner Kneipenkultur, uns alle (be)trifft die Corana Krise - einige weniger und einige leider mehr. Gerade in diesen Zeiten sollten wir zusammenhalten und diejenigen von uns unterstützen, die die Krise härter trifft als Andere. Für viele von uns bedeutet diese Krise auch einen erheblichen finanziellen Einschnitt. Mit am härtesten davon betroffen sind auch die Selbstständigen, die von der nun leider ausbleibenden Kundschaft weiter leben und sich finanzieren müssen.Aus diesem Grund rufen wir zur Nachbarschaftssolidarität auf, um unser geliebtes Lokal auch nach der Krise noch besuchen zu können!Für alle, die das Lokal noch nicht besuchen konnten und für die, die nochmal in persönlichen Erinnerungen schwelgen möchten, hier eine kurze Sammlung an Aktivitäten und Gefühlslagen. Insbesondere sind unsere Gastwirte für uns da wenn:- es uns schlecht geht- es uns gut geht- wir eine Seelensorge benötigen- wir Geburtstag haben- wir heiraten- wir etwas zu feiern haben- wir reden wollen- wir Freunde treffen wollen- wir Hunger haben- wir ein Bier trinken wollenoder wir uns einfach mit Katrin und Götz unterhalten wollen. Vielleicht - nein ganz bestimmt! - ist es nun an der Zeit im Gegnzug ein Stück weit das zurück zu geben, was wir täglich, wöchentlich oder auch in anderen zeitlichen Abständen von Katrin und Götz bekommen indem wir finanziell unter die Arme greifen. Auch kleine Summen können viel bewirken. Lasst uns also unsere Nachbarn, unsere Berliner Kneipen-Kultur und vor allen unsere FREUNDE Katrin und Götz unterstützen, dass sie am Ende der Corona Krise weiterhin für uns da sein können. #gemeinsamgegencoronaMit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

44

2.500 €

Absurdes Gerichtsurteil:  Bekennender Linker Alexander Nym wegen Hitlergruß verurteilt

Absurdes Gerichtsurteil: Bekennender Linker Alexander Nym wegen Hitlergruß verurteilt

Im Oktober 2018 lief der Kulturwissenschaftler Alexander Nym an einem Informationsstand der AfD vorbei und äußerte seinen Protest dieser Partei gegenüber, indem er seinen Angaben zufolge dreimal hintereinander laut „Heilt Höcke“ rief und dabei seine Faust in die Luft reckte. Dies bestätigt auch eine Zeugin, die mit ihm gemeinsam in der Stadt war. Die anwesenden AfDler zeigten Herrn Nym wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen an und behaupteten, er habe „Heil Hitler“ gerufen sowie den Hitlergruß gezeigt. Die anwesenden Polizist*innen wiederum, die einige Meter entfernt vom Geschehen postiert waren, wollen gehört haben, dass er „Heil, Heil“ und kurz darauf „Sieg“ gerufen hätte. Trotz der widersprüchlichen Aussagen und der klaren antifaschistischen Haltung von Herrn Nym verurteilte ihn das Amtsgericht Fürth am 10. Oktober 2019 zu einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen à 30€. Das Berufungsgericht hat am 19. Februar 2020 das Urteil bestätigt und einen bekennenden Antifaschisten absurderweise für das Zeigen des Hitlergrußes verurteilt. Dieses Urteil zeigt eines ganz deutlich: Menschen, die sich gegen rechte und antidemokratische Organisationen stellen und auch keine Scheu davor haben, dieses in der Öffentlichkeit kund zu tun, müssen zukünftig verstärkt damit rechnen, aufgrund von Diffamation verurteilt zu werden. Die Geldstrafe alleine beträgt 2100 €. Die Gerichts-/Prozesskosten können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht in voller Höhe beziffert werden.Da aus rechtlichen Gründen über Spenden weder die Geldstrafe noch die Prozesskosten beglichen werden dürfen, dient diese Sammelaktion dazu, die zusätzlich entstandenen Anwaltskosten zu bezahlen. Diese alleine belaufen sich auf insgesamt 1925,42 €. Lasst uns gemeinsam Alexander unterstützen, damit dieses ohnehin schon rufschädigende Urteil für ihn nicht noch existenzbedrohend wird. NIE WIEDER FASCHISMUS!!! ZIVILCOURAGE DARF NICHT BESTRAFT WERDEN!!! Ausführliche Informationen zu dem Urteil und der Verhandlung findet Ihr hier. Und hier eine weitere kritische Auseinandersetzung mit den Vorfällen und vor allem der Signalwirkung des Urteils auf die Gesellschaft. Zu Alexander Nym:Alexander Nym (Jg. 1974) ist Kulturwissenschaftler, Moderator, Redner, Publizist und Veranstalter mit umfangreicher museums-, jugend- und medienpädagogischer Erfahrung (u.a. am Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände sowie dem Memorium Saal 600; beide in Nürnberg).Für verschiedene Initiativen und Auftraggeber kuratierte er multimediale Konzert-/Ausstellungsprojekte in Leipzig, Dresden und Nürnberg, und trat bei Konferenzen und Festivals im In- und Ausland als Moderator bzw. Referent in Erscheinung. Seine Schwerpunktthemen sind (neben Symbolik und Ritualistik der Reichsparteitags-inszenierungen): Jugendkulturen des 20. Jahrhunderts, politische Diskursstrategien, und totalitäre Ästhetik in der Popkultur. Wichtigste Veröffentlichungen (als Herausgeber):Schillerndes Dunkel (Leipzig 2010, Standardwerk zur Jugendkultur der sog. „Schwarzen Szene“),Alexei Monroe: Die Inquisitionsmaschine - Laibach und NSK (Mainz 2014),NSK: Past - Present - Future (Ausstellungskatalog, Leipzig 2015, mit Alexander Pehlemann und Carsten Busse),Leipzig in Schwarz (Ausstellungskatalog, Leipzig 2016, mit Volker Rodekamp und Jennifer Hoffert-Karas),

57

1.875 €

93 %
Spenden für Abato

Spenden für Abato

Spenden für Abato Mein Name ist Alexandra Alles und ich sammel Spenden im Namen der Abato Foundation Uganda, in Mpigi. Vor zwei Jahren habe ich vor Ort zwei Monate geholfen, geschwitzt, gelebt und gelacht. Nun fliege ich ende März ein zweites Mal nach Uganda zusammen mit meiner Freundin Martha, gemeinsam wollen wir durch (Sach-) Spenden die Gemeinschaft in Mpigi unterstützen. Medical CenterInsbesondere liegt mir das Medical Center der Abato Foundation am Herzen . Während meines letzten Aufenhaltes, und auch noch nach meiner Rückkehr in Deutschland, habe ich den Aufbau des Krankenhauses mit Spendengelder unterstützt. Dadurch konnten viele Gebäudeabschnitte finanziert werden und auch medizinische Geräte angeschafft werden. Mittlerweile versorgt das Medical Center die Bürger der Region mit den wichtigsten medizinischen Untersuchungen und Medikamenten. Jedoch soll das Krankenhaus in den nächsten Jahren ausgebaut werden um die medizinische Versorung zu erweitern: unter anderem soll ein Geburtshaus dazukommen um den Frauen in der Gemeinde eine sichere Geburt zu ermöglichen. Unser Ziel ist es durch Spendengelder diesen Ausbau zu unterstützen. Des Weiteren ist während unseres Aufenhalt ein Mediacal Camp geplant. In diesem Camp können alle Mitglieder der Gemeinde kostenlose medizinische Versorgung erhalten. Medizinische Versorgung ist kostenpflichtig in Uganda und eine Krankenversicherung, im Sinne einer Grundversorgung der Bevölkerung, ist nicht gegeben. Nicht selten können Familien sich einen Arzttermin nicht leisten und gehen nur in allergrößter Not ins Krankenhaus. Eine Medical Camp für alle ermöglicht vielen Mitgliedern der Gemeinde zu einer Routineuntersuchung zu gehn und eventuell könnten Erkrankungen dadurch frühzeitig erkannt werden. Auch dafür würde wir die Spendengelder gerne verwenden und jeder Euro würde damit direkt oder indirekt das Leben vieler Menschen verbessern. SachspendenAber nicht nur Spenden in Form von Geld können helfen. Viele alltägliche Dinge fehlen, wie Kleidung oder Spielzeug. Solltest du Dinge haben die nicht mehr gebraucht werden, sei es ein Fußball, ein altes Handy oder ein T-Shirt, dann melde dich doch bei mir oder Martha und wir können diese gerne mitnehmen und es direkt an die Gemeinde weiterzugeben. Über die Organisitation: "Abato" bedeutet KinderUnd diese stehen in der "Abato Foundation Uganda" im Vordergrund. Die Abato Foundation hat es sich zum Ziel gesetzt Kindern (aber auch Erwachsene) in den ärmsten Gegenden Ugandas zu helfen, Bildung zu ermöglichen und medizinische Versorgung zu gewährleisten. 2011 wurde die Organisation von Moses Kalanzi in Mpigi, in der Nähe der Hauptsadt Kampala in Uganda gegründet. Mit genau diesem Ziel wurden seit dem schon über 800 Kindern der Zugang zur Bildung ermöglicht. Heute umfasst die Organisation mehrere Kindergärten, eine Schule, ein Krankenhaus und ein Woman Empowerment Center. Mehr können Sie unter folgendem Link erfahren: https://abato.org/ Mir liegt das Projekt sehr am Herzen, da die Menschen bereits in meinem Herzen sind und auch Martha habe ich mit dem Wunsch etwas zu bewegen angesteckt. Helfen sie uns die Bürger in der Gemeinde zu unterstützen. Wir garantieren euch zu 100% , dass alle Spende ohne Umwege dort ankommt wo sie gebraucht werden. Herzlichen Dank Alexandra Alles und Martha Dienel

47

0 T

450 %
Ajutam Aktion für Kinder in Rumänien 10te Edition

Ajutam Aktion für Kinder in Rumänien 10te Edition

German: Hallo Ihr Lieben, herzlich willkommen zu unserer diesjährigen Spendenaktion für bedürftige Kinder u.a des Kinderheims ``Sankt Nikolaus`` in Peciu Nou, Rumänien. Facebook: www.facebook.com/AjutamAsociatieTimisoara- Fotos vergangener Editionen sind angeführt.Webpage: derzeit in Arbeit aber bald verfügbar ABLAUF:Die Spenden werden bis einschließlig 10.12.2020 gesammelt. Am 11.12.2020 werden Pakete aus frischen Früchten, Spielzeugen, Schoki ́s u.a für die Kleinen zusammengestellt.- Kosten für 1 Paket (laut Erfahrungen der letzten Jahre) - umgf 10,- euro Am 12.12.2020 werden die Kinder beschenkt. VERANTWORTLICH DAFÜR:Sowohl bei der Spendengenerierung als auch beim Ablauf sind wir, die Freiwilligen des Ajutam Team ́s, PERSÖNLICH beteiligt. Deswegen können wir zu 100% garantieren dass aus den Spenden Pakete für die Kleinen zusammengestellt werden und dass jede Spende ihr rechtmäßiges Ziel erreicht. WIE KANN ICH SPENDEN:Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen. SEHR WICHTIG!!!Gebt soviel Ihr möchtet Alle Spenden sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay - durch die Funktion ``Ticket ausdrucken`` wird auch ein Nachweis für die Spende ausgestellt, welches man dann der jährlichen Steuererklärung (Arbeitnehmerveranlagung) beifügen kann. !!!Ein SHARE erhöht deutlich die Chancen eine höhere Spende zu erreichen und sogar das vorgenommene Ziel zu übertreffen!!!! Herzlichen Dank schon im Voraus für die Zeit und Beteiligung English: Hello my Dears, Welcome to this year's fundraiser for needy children, including the ``Saint Nicholas`` children's home in Peciu Nou, Romania. Facebook www.facebook.com/AjutamAsociatieTimisoara- Photos of past editions are listed.Webpage: currently in progress but available soon PROCEDURE: The donations will be collected until 10.12.2020.On the 11.12.2020 packages of fresh fruits, toys, chocolate etc. are put together for the little ones. Costs for 1 package (according to experiences of the last years) - 10, - euroOn 12.12.2020 the children are presented. RESPONSIBLE FOR: Both the donation generation and the process, we, the volunteers of the Ajutam team, are PERSONALLY involved.That's why we can 100% guarantee that the donations will be used to put together packages for the little ones and that every donation will reach its rightful destination. HOW CAN I DONATE: With just one click you can participate. VERY IMPORTANT!!! Give as much as you want All payments are secure with SofortÜberweisung, VISA, Mastercard or Giropay - by the function `` print out ticket`` a proof for the donation is also issued, which can then be attached to the annual tax declaration (employee assessment). !!!A SHARE significantly increases the chances to achieve a higher donation and even surpass the target !!!!Thank you in advance for the time and participation

63

1.650 €

82 %
Hilfe für Beagle Buddy

Hilfe für Beagle Buddy

Liebe Tierfreunde, mein Name ist Buddy. Ich bin am 03.05.2015 in Ungarn geboren.Ich wurde über einen Welpenhändler in Deutschland an meinen ersten Besitzer verkauft.Bereits kurz nach meinem Einzug dort, ich war etwas älter als 12 Wochen zeigte ich erste Verhaltensauffälligkeiten. Ich knurrte und schnappte, sobald man mir auf meinem Platz zu nah kam.Es wurde ein Hundetrainer bestellt und es lief dann auch ganz gut.Als ich 2 Jahre alt war,zeigten sich wieder heftige Auffälligkeiten (Aggressionen) und meine Besitzer suchten im Sommer 2017 Hilfe bei Sabine Matok von Beagle sucht Sofa. Es wurden einige Ratschläge gegeben, allerdings stand hier schon eine Abgabe im Raum. Ob und wenn ja welche Ratschläge in die Tat umgesetzt wurden, ist nicht bekannt. Vermutet wird aber dass dort nicht viel geschehen ist. Bereits damals sollte man meine Schilddrüse untersuchen. Ich war zu dick und mein Verhalten sprachen da schon sehr dafür. In einer Situation (und ich habe gehört aus Hundesicht habe ich da total Recht) beugte sich mein Besitzer als ich schlief über mich.Ich schreckte hoch und landete mit den Zähnen im Gesicht.Anfang 2018 trat mein Besitzer wieder mit Sabine in Kontakt, diesmal stand die Abgabe fest. Allerdings tat sich eine Chance auf, bei Bekannten unterzukommen, noch bevor man mich bei Beagle sucht Sofa inserierte.leider lief das auch nicht so optimal und nun wurde ich im November 2018 endgültig auf Beagle sucht Sofa, sowie anderen Beagle-Vermittlungsportalen eingestellt.Sabine bestand hartnäckig darauf, dass ich so ehrlich wie möglich mit all meinen "Fehlern & Problemen" beschrieben werde, damit ich nicht zum Wanderpokal werde.Es fand sich dann auch jemand der mich aufnahm. Alle hofften dass ich hier nun ankommen darf. Man erfuhr aber nichts mehr über mich.Am 27.12.2020 las Sabine von Beagle sucht Sofa von einem Beagle, der wegen Beissen abgegeben werden soll. Im ersten Moment bot sie Hilfe und Ratschläge an. Aber das ganze lies ihr keine Ruhe, weils sie mich am Foto nach langem überlegen und recherchieren erkannte.Sie kannte meine Geschichte und telefonierte heute am 28.12.2020 mit der Mama meines momentanen Frauchens. Dort erfuhr sie von einigen nicht so schönen Beißvorfällen.Ich bin im Sommer 2020 dort eingezogen. Meine vorherigen Halter haben dem neuen Frauchen keine Infos über mich gegeben. Im endeffekt hat man mich einfach übergeben.Wegen meines auffälligen Verhalten wurde dort endlich meine Schilddrüse untersucht. BINGO.Treffer. Ich habe eine SDU die sicher Mitschuld an meinem Verhalten trägt.Sabine möchte nicht dass ich zum Wanderpokal werde und möchte mich über die Gruppe Beagle sucht Sofa übernehmen. Sie möchte mich vorläufig an eine geeignete Pflegestelle geben, mich komplett durchchecken lassen und mich dann an ein hoffentlich FÜR IMMER ZUHAUSE vermitteln. Dazu benötigen wir aber eure finanzielle Unterstützung.Jeder Euro hilft mir auf dem Weg ins Glück.Über Facebook wird neben dieser Spendenaktion auch eine Versteigerung zugunsten mir und meiner weiteren Versorgung organisiert. Für alle Interessierten wird es auch eine eigene Gruppe für mich geben.Vielleicht fühlt sich hier ja auch jemand als Pflegestelle angesprochen! Meldet euch bei Beagle sucht Sofa in Facebook an. Dort findet ihr in den Dateien eine Selbstauskunft.Füllt sie aus und sendet sie an Sabine oder einem der anderen Admins im Team.Bei Fragen - einfach fragen! Herzliche Grüße von Buddy und Sabine von BsS

61

1.672 €

33 %
Vitamin N Showroom [ Promoting Health, Nature, Sustainability ]

Vitamin N Showroom [ Promoting Health, Nature, Sustainability ]

Liebe Freunde, Nachbarn, Kollegen und Unterstützer, in einer spontanen Aktion habe ich diese Woche das Inventar des Marburger Unverpackt-Laden " Mudda Natur" gekauft, der aufgrund Corona-bedingter Umsatzeinbußen Ende Oktober schließen muss. Die Kaufentscheidung habe ich getroffen, inmitten von meinem "Jahr des Verzichts", d.h. während meinem Experiment ohne Job und mit den geringst möglichen Kosten, zu leben. Ich setze mich schon lange für einen Wandel in unserem Ernährungssystem ein, arbeite in der Slow-Food-Bewegung an einem lokalen Einkaufsführer für unsere Region (Mittelhessen) mit, und lasse mich zur Zeit ausbilden in Ganzheitlicher Gesundheitsberatung mit Schwerpunkt Ernährung. Seit einiger Zeit suche und besuche ich Produzenten (so nah wie möglich), die Lebensmittel für eine vollwertig-gesunde und klimafreundliche Ernährungsweise herstellen. Der Kauf des Inventars von "Mudda Natur" erlaubt mir diese Lebensmittel als Sackwaren (z.b. Getreide und Hülsenfrüchte) oder Kanister (z.b. Olivenöl) direkt vom Bauern zu holen und in einem zukünftigen Showroom lokal in Wehrda auszustellen und für euch verfügbar zu machen. Damit möchte ich vorallem über die heutige Lebensmittelproduktion aufklären, Kleinbauern unterstützen und euch die riesige Vielfalt an vollwertig-gesunden und ökologisch vertretbaren Lebensmitteln vorstellen. Ich möchte damit ein Zeichen setzen gegen viele chemisch belastete und industriell hergestellte Lebensmittel wie sie in der Regel im Supermarkt zu finden sind : aus verseuchtem landwirtschaftlichem Anbau, weit angereist aus anderen Kontinenten, in einer Fabrik auf dem Fließband und nicht mit Menschenhänden produziert, mit künstlichen Zusatzstoffen versetzt und in viel Verpackungsmüll eingepackt.Das alles macht unsere Natur, das traditionelle Lebensmittel-Handwerk, Kleinbauern und vorallem unsere Gesundheit kaputt. Für 8.800€ kann ich einen Großteil der Einrichtung von Mudda Natur übernehmen und euch damit in Zukunft Lebensmittel näher bringen, von denen ich euch ganz genau erklären kann, wo sie herkommen, wer sie produziert und vorallem wie sie angebaut werden.Denn das was wir essen, sollte aus der Natur, und nicht aus der Industrie stammen. Olivenöl von Angelo DiVita und Francesco Sofia, Linsen und Hafer von Moritz Schäfer aus Schwalmtal, Dinkel und Roggen von der Fleckenbühler Hofgemeinschaft in Cölbe, selbstgesammelte Heilkräuter, getrocknete Apfelringe von der Erntehilfe-Aktion in Wehrda und selbstgemachte Kräutersalze könnten sich in Zukunft in den Gefäßen von Mudda Natur befinden. Über jede Spende, sei es nur 1€, freue ich mich riesig, um das Inventar trotz meinem "Jahr des Verzichts" und ohne Einkommen übernehmen zu können. Damit unterstützt ihr mich, und auch den Unverpacktladen Mudda Natur. Von Herzen danke ich euchEure Tanja P.S. Ein Video wird folgen. Den Großteil der Zahlung muss ich bis nächsten Freitag, den 09/10 an Til, den Besitzer von Mudda Natur, für seine Geschäftsauflösung überweisen.-----Tanja NeuschildIm Hain 18b, 35041 Marburg (Wehrda)www.vitamin-n.net *Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay**Gerne auch über paypal-friends: *

33

3.190 €

36 %
Liebe Deine Stadt! Corona-Hilfe für Dülkener Altstadtkneipen

Liebe Deine Stadt! Corona-Hilfe für Dülkener Altstadtkneipen

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Dülken-Sympathisanten, jeder von uns kennt das Gefühl: Die Wertigkeit vermeintlich alltäglicher Kleinigkeiten wird uns oft erst in Phasen des Verzichts bewusst. Gerade in der momentanen Krise erleben wir alle einen nie gekannten kollektiven Verlust von Dingen, die uns immer selbstverständlich und allgegenwärtig erschienen. Umso mehr freuen wir uns, wenn es in ein paar Wochen oder Monaten wieder möglich ist, seine alten gewohnten Vorlieben zu aktivieren und endlich wieder am öffentlichen Leben teilzunehmen. Die Frage ist nur: Was ist von diesem öffentlichen Leben, gerade in Dülken, dann noch übrig? Hier setzt diese Spendenkampagne an: Ziel ist es, den Dülkener Altstadtkneipen als zentralem Ort der Begegnung, des Austauschs und des Feierns dabei zu helfen, nach dieser unverschuldeten Krise überhaupt wieder für uns alle öffnen zu können.Für viele Dülkener (und Viersener) sind diese Kneipen das Herzstück unserer Stadt. Lasst uns alle etwas dafür tun, damit dieses Herz auch nach Corona weiter schlägt. Unter dem folgenden Link werden alle eingehenden Spenden als Sammelkasse transparent verwaltet und nach Beendigung gleichmäßig und schnellstmöglich unter den Dülkener Altstadtkneipen verteilt: Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet * Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist* Teilt diesen Aufruf!Herzlichen Dank!Daniel Jansen

57

1.760 €

Bitten um Umterstützung unserer Kita Emilienstraße

Bitten um Umterstützung unserer Kita Emilienstraße

Liebe Freunde, Familie, Bekannte, Eimsbüttler, Hamburger und ganz Deutschland herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, Kurze Zusammenfassung! Warum diese Sammelaktion, werden sich jetzt einige Fragen. Es wurde in der Nacht vom 19.08.2020 / 20.08.2020 in unserer Kita Emilienstraße eingebrochen, jetzt sagt Ihr Euch kann mal vorkommen! Ja gebe Euch RECHT, jedoch hat der Einbrecher einen riesen Schaden hinterlassen. Während des Einbruches ist ein Waschbecken aus der Wand herausgebrochen/gerissen und somit lief das Wasser die ganze Nacht, sprich fast 6-7 Stunden. Da das Gebäude (eine Altbauvilla) jenes unter Denkmalschutz liegt, könnt Ihr Euch vorstellen, was das für eine Auswirkung es hat, fast die Hälfte des alten Mauerwerkes ist beschädigt - vollgesogen mit Wasser. Soviel dazu. Nun bitte ich um Eure Unterstützung, denn der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert tausende von €uro ́s. Mir fehlen einfach die Worte, wie irgendeine Person so ein riesen Schaden verursachen kann ohne an unsere Kinder zu denken. Kommen wir zur Leitung, die Damen versuchen Ihr Bestes aber sind emotional sehr angeschlagen, weil sie es nicht fassen können. Mit dieser Aktion möchte ich als Elternvertreterin mit Eurer Unterstützung der Kita Emilienstraße helfen und zeigen wir sind alle für die Damen vor Ort da. Falls Ihr Anregungen, Fragen oder sonstiges habt könnt Ihr mir schreiben. Ergänzend zu meinem TEXT von den Eltern der Kita, Liebe Eltern, Freunde, Familie, Bekannte, Eimsbüttler, Hamburger und ganz Deutschland der tolle Spendenaufruf einer engagierten Mutter, braucht vielleicht noch ein wenig Erklärung.Das gesammelte Geld landet definitiv genau dort wo es gebraucht wird: in den Händen unsere Kita Leitung, die es dringend benötigt, um all das zerstörte pädagogische Material zu ersetzten, was den Wasserschaden nicht überstanden hat. So viel davon wurde über Jahre hinweg liebevoll zusammengestellt und ist gegenüber einer Versicherung nicht eins zu eins ab zu rechnen. Spielzeug, Bücher, Verkleidungen, Bastelmaterial, Musikinstrumente, Bewegungselemente, Deko etc. ist dem Wasser zum Opfer gefallen. Aber es sind doch genau diese Dinge, die unseren Kindern im Kita Alltag viel Freude bereiten und die nun schnell und vor allem unbürokratisch wieder angeschafft werden sollen. Damit sich unsere Kinder schnell wieder „ zuhause“ fühlen können! Es wird natürlich NICHT für die Instandsetzung des Räumlichkeiten verwendet - das übernimmt die Versicherung. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

41

2.505 €

We can be Heroes- just for one Day

We can be Heroes- just for one Day

Liebe Freunde und Fans vom Club der roten Bänder Fangruppe ,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Nach dem Erfolg der letzten Spendenaktion für die Kolibri- Hilfe für krebskranke Kinder e.v möchten wir das gerne wiederholen. Warum die Kolibri? ~Tim,Nele und mittlerweile auch Stephanie sind Botschafter der Kolibri und so hat der Verein der Kolibri auch einen Bezug zu der Serie.Wer ist die Kolibri? ~ Kolibri Hilfe für krebskranke Kinder Deutschland e.V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, Familien in denen es ein schwerstkrankes Kind gibt, zu helfen. Dies geschieht durch finanzielle Unterstützung, professionelle Beratung, Sachspenden und Veranstaltungen.In Deutschland erkranken rund 1.800 Kinder jährlich bis zum 15. Lebensalter an Krebs. In den letzten drei Jahrzehnten haben sich die Heilungschancen für die jungen Patienten deutlich verbessert. Trotzdem ist die Erkrankung eines Kindes an Krebs nach wie vor eine extreme Belastung für die gesamte Familie.In vielen Familien kommt es zu psychosozialen oder auch finanziellen Problemen. Allein die Diagnose ist für die gesamte Familie ein Schock, zum Teil mit Reaktionen wie Verzweiflung, Panik, Trauer und Hilflosigkeit. Der gesamte bisherige Lebensrhythmus gerät aus den Fugen. Die Familie kann in eine Isolation geraten, die durch lange Aufenthalte in entfernten Kliniken noch besonders verstärkt wird. Geschwisterkinder können Verhaltensauffälligkeiten zeigen, die durch ein Zuwendungsdefizit entstehen, da sich während der Behandlungszeit alle Aufmerksamkeit auf das erkrankte Kind konzentriert.Zusätzlich kommen hohe finanzielle Belastungen auf die Familie hinzu. Die dadurch entstehenden Probleme sind auch nach der Behandlung des erkrankten Kindes nicht beseitigt und werden durch das Glücksgefühl einer erfolgreichen Behandlung oder Trauer bei einer erfolgslosen Behandlung nicht bzw. zu spät wahrgenommen. Diesen Menschen möchten wir mit unseren Angeboten nachhaltige Unterstützung bieten.Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, krebskranke Kinder und deren Familien zu unterstützen. Unser Angebot setzt sich zusammen aus der finanziellen Unterstützung für betroffene Familien sowie aus Sachspenden und Veranstaltungen in Krankenhäusern, die den betroffenen Familien Abwechslung und Freude bringen sollen. Ebenso unterstützen wir andere ehrenamtlich arbeitende Organisationen und planen eigene Beratungsstellen, um direkte Hilfe für Erkrankte und deren Familien leisten zu können.Bei all diesen Angeboten stehen wir stets in Kontakt mit Krankenhäusern und anderen beteiligten Anbietern, um gezielte Hilfen ohne Redundanzen zu schaffen. Die verwendeten Mittel setzen sich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen zusammen. Unser Vorstand arbeitet ehrenamtlich und steht mit seinen Mitgliedern für eine sorgfältige und transparente Mittelverwendung. Herzlichen Dank

49

2.003,10 €

Seitenanfang