Springe zum Hauptinhalt

Elena eine Kämpferin

Liebe Freunde, Bekannte und Unbekannte, meine Cousine Elena aus Russland war an Leukämie erkrankt, hatte aber das große Glück eine Stammzellenspenderin zu finden. Ihr ‚genetischer Zwilling‘ Anita hat ihr dadurch ein neues Leben und weitere schöne Jahre mit Mann und Tochter ermöglicht. Nach überstandener Krankheit hatten Elena und Anita die Chance sich kennen zu lernen und sind seitdem befreundet. Anita hatte mich und Elena mit Familie zu ihrer Hochzeit am 12.10.2019 eingeladen. In der Nacht nach der Hochzeit erlitt Elena einen Herzstillstand und musste zuerst von mir und dann von den Ärzten mehrmals reanimiert werden. Nach einem 40-minütigen Kampf ums Leben wurde sie schließlich ins künstliche Koma versetzt. Bis heute ist die Ursache für diesen Herzstillstand allen ein Rätsel. Entgegen aller Prognosen und zum Erstaunen der Ärzte ist Elena aus dem Koma erwacht und kämpft sich seitdem zurück ins Leben. Seit über einer Woche ist Elena transportfähig und müsste schnellstmöglich zu weiteren Behandlungen in ihre Heimat überführt werden. Jedoch weigert sich die russische Versicherung die Behandlungs- und Transportkosten zu übernehmen. Die täglich steigenden Behandlungskosten belaufen sich momentan auf rund 50.000 € und der Rücktransport wird auf ca. 13.000 € geschätzt. Ohne Bezahlung durch uns alle wird Elena von der Versicherung in Deutschland zurückgelassen, wodurch nicht nur ihre Genesung extrem gefährdet ist sondern auch unsere Familien mit jedem weiteren Tag in den finanziellen Ruin getrieben werden. Währenddessen wohnen meine Angehörigen, gestrandet seit fast 8 Wochen in einem fremden Land, bei Anita zu Hause und kämpfen jeden Tag zusammen um die Gesundheit von Elena und hoffen auf weitere Unterstützung.Deswegen wenden wir uns an euch: zusammen schaffen wir es hoffentlich, das Geld für Elena aufzubringen! Für Elena und uns zählt jeder Tag! Danke!   Dear friends and strangers, a few years ago my cousin Elena from Russia found out that she had leukemia, but was luckily able to find a stem cell donor. Her „genetic twin“ Anita gifted her with a new life and Elena had the opportunity to enjoy this new life with her husband and daughter. After surviving leukemia, Elena and Anita had the chance to get to know each other and have been friends ever since. Anita invited Elena and me with our families to her wedding in Germany on the 12th October this year. The night after the wedding, Elena had a heart attack and had to be reanimated several times. After fighting for her life for 40 minutes, she had to be put into an artifical coma. We still do not know what caused the heart attack.Against all odds and to the astonishment of all doctors, Elena woke up from this coma and is currently fighting for her life. As of one week ago, Elena is stable enough to be transported back to Russia for further treatment in her home country. Unfortunately the Russian insurance company refuses to take over the costs for the treatment and the transportation. The costs for Elena’s treatment increase every day and are currently already up to 50,000€ plus the costs for the transportation back to Russia which is estimated to be around 13,000€.Without everyone's generous contributions, the insurance company will leave Elena behind in Germany. This will seriously affect her recovery, but will also financially ruin our family as the cost for the treatment increase every day. For the past 8 weeks, Elena’s husband and daughter have been staying with Anita and have been fighting and hoping for Elena’s recovery every day.We are therefore reaching out to all of you and would like to ask for your help. Hopefully together with all of you we will be able to raise the money for Elena and her family! Every day counts for us and especially Elena!Thank you for your support!

82
Teilnehmer

4.915 €
gesammelt

8 %

Gemeinsam schaffen wir das! #beastmode

Wie viele wissen fing Kimis Leidenwegs in 2017 an und viele haben geholfen! Ich danke Euch von Herzen für jede noch so kleine Unterstützung. Aber die Katastrophen wollen einfach nicht aufhören. 2017 war bescheiden, 2018 war salopp gesagt auch bescheiden und 2019 noch bescheidener. Wer sich in der Vergangenheit beteiligt hat, kennt die Story. Hier ist aber nochmal der Link zur ersten Sammelaktion für alle die von Anfang an nachlesen möchten: https://www.leetchi.com/c/berta Es gab so viele Rückschläge, von den Kimi sich nicht hat unterkriegen lassen: Vergiftung und Koma in der Uniklinik Düsseldorf, einen Sturz in der Dusche wegen einem alten Duschhocker, zwei neue Bandscheibenvorfälle im Nacken und eine neuralgische Schulteramyotrophie ausgelöst durch den Sturz in der Uniklinik. Dazu kommen die bürokratischen Mätzchen der Krankenkassen und Versorger um dringend benötigte Hilfsmittel: Eine Luftmatratze um überhaupt schlafen zu können (Kostenpunkt € 7.000,-), ein gefederter Rollstuhl (€ 13.000,-) und der nie endenwollende Kampf um die C-Brace Orthesen. Hier gibt es allerdings einen kleinen Erfolg: Es gibt die Zusage einer 4-wöchige Testversorgung und im Anschluss dazu eventuell eine Dauerversorgung (allerdings frühestens in 6 Monaten nach Abschluss der Testversorgung).  Und das Übelste: Nach zwei Jahren unermüdlichem Kampf gegen diverse Rückschläge, für die Eigenständigkeit, für Lebensqualität und zwei funktionierende Beine steht der Endgegner eigentlich noch bevor. So wie es jetzt aussieht muss Kimi sich noch zwei großen Operationen unterziehen, um alles das zu bereinigen und zu reparieren was schief gelaufen ist (Begradigung, neue Fixierung und Stabilisierung sowie Reha). Er wird mit Reha und Wartezeit vermutlich die nächsten 18 Monate nicht wieder auf die Beine kommen und ist dringend auf unsere Hilfe angewiesen.  Schweren Herzens wurde die Berta inzwischen geschlossen, weil es einfach nicht absehbar ist wann Kimi wieder arbeiten kann und inzwischen das einzige Augenmerk die Genesung ist.  Wer Kimi kennt, weiß was für ein lebensfroher und liebenswerter Mensch er ist und dass er selbst niemals um Hilfe bitten würde. Daher frage ich für Ihn. Und ich hoffe Ihr findet es alle in euren Herzen zu helfen, denn auch kleine Beträge helfen um Kimi in den kommenden Monaten über Wasser zu halten. #letsmakekimigreatagain #beastmodeon #ketterechts #gemeinsamschaffenwirdas #kimtronicindahouse Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/897758247096754/Instagram-Link: https://www.instagram.com/kimtronicindahouse/

35
Teilnehmer

4.050 €
gesammelt

8 %

Dynamische Skoliose-Korrektur

Liebe Unterstützer, liebe Freunde, liebe Familie und Bekannte,unsere Tochter Celine benötigt dringend Eure Unterstützung! Celine ist 17 Jahre alt und bei ihr wurde eine "idiopathische Skoliose" festgestellt, die mittlerweile nur noch operativ behoben bzw. korrigiert werden kann. Die Methode, die in solchen Fällen von der Krankenkasse übernommen werden könnte, würde eine Versteifung der Wirbelkörper und eine lange Genesungsphase bedeuten!  Die alternative Operationsmethode, nämlich eine "dynamische Skoliosekorrektur", wird von unserer Kasse nicht übernommen. Diese Methode würde Celine wesentlich mehr Beweglichkeit erlauben und eine deutlich schnellere Genesung ermöglichen. Die Kosten eines solchen Eingriffs belaufen sich laut Kostenvoranschlag auf 47.000,- Euro, die wir in so kurzer Zeit leider nicht aus eigener Kraft stemmen können. Da Celines gesundheitlicher Zustand sich zunehmend verschlechtert und immer mehr einschränkt, sind wir auf Eure Hilfe angewiesen. Bitte unterstützt Celine, damit sie das Leben führen kann, dass eine junge Frau in ihrem Alter führen sollte! Hier Celines Geschichte: Das "Kind" ist mit großen Schritten auf dem Weg in eine erwachsene Zukunft und es steht der Beginn einer Berufsausbildung an. Hierfür sollte nun die ärztliche Untersuchung erfolgen, genauer gesagt die hierfür vorgesehene "Jugendschutzuntersuchung", vorgenommen vom langzeitigen Kinderarzt, der bislang alle vorgeschriebenen Kindesuntersuchungen durchgeführt hat. Bei dieser Untersuchung wurde allerdings eine Fehlstellung festgestellt und zur weiteren Untersuchung an einen Orthopäden überwiesen. Dieser stellte dann eine "idiopathische Skoliose" fest. Wie wir später erfahren haben, wurden bereits vor 4 Jahren Auffälligkeiten entdeckt, dem wurde aber nicht nachgegangen. Die idiopathische Skoliose ist eine sich während des Wachstums entwickelnde Deformität der Wirbelsäule mit seitlicher Verbiegung selbiger und Verdrehung der Wirbelkörper. Die meisten Skoliosen treten erstmals im 10.–12. Lebensjahr (Adoleszentenskoliose) mit einer rechtskonvexen Krümmung im Brustwirbelbereich auf, zunächst haben die Patienten keine Symptome, sodass die Erkrankung in der Regel zufällig auffällt. Therapeutisch sind zunächst Krankengymnastik und Korsettbehandlung indiziert. Operative Verfahren sind bei ausgeprägten Skoliosen oder schnell fortschreitendem Krankheitsverlauf in Erwägung zu ziehen.Die Ausprägung in unserem Fall ist aber bereits soweit fortgeschritten, dass nur noch eine operative Behandlung in Betracht käme. In der Regel wird in diesem Fall als Operationsmethode die Versteifung mehrerer Wirbel eingesetzt. Die Kosten dieser Behandlung werden bei entsprechender Indikation von Krankenkassen und -versicherungen übernommen. Als gesetzlich versicherter Patient erfolgt diese Behandlungsleistung ohne jegliche Zuzahlung des Patienten. Nachteil dieser Behandlung wäre zum einen die körperliche Einschränkung, zum anderen die lange Ausfallzeit. Alternativ besteht nun die Möglichkeit einer "dynamischen Skoliosekorrektur". Hierbei wird nicht versteift, sondern es wird mit flexiblen Implantaten gearbeitet, die eine deutlich größere Beweglichkeit zulässt. Abgesehen davon wäre die Ausfallzeit erheblich kürzer, ebenso die Genesungsphase. Nach Einholung einer zweiten Meinung und weiterer Informationsbeschaffung sind wir zu der Überzeugung gelangt, dass diese Alternative das einzig Richtige für unsere Tochter ist. Es gibt bereits Krankenkassen, die diese in Deutschland noch relativ neue Behandlungsmethode akzeptieren und die Kosten hierfür komplett übernehmen. Jedoch nicht unsere liebe AOK Rheinland. Die Behandlungskosten laut Kostenschätzung der in Frage kommenden Klinik belaufen sich auf 47.000,-€, die sich wie folgt zusammensetzen:Allgemeine OP Kosten        €    5.667,78Implantatkosten                   €  28.496,31Anästhesieleistungen          €    2.382,94Unterbringung Station(Intensiv und Normal)          €    9.302,25Kosten Radiologie/Labor     €    1.150,72 Selbst die AOK Rheinland-Pfalz übernimmt wenigstens die für eine Versteifungsoperation anfallenden Kosten in Höhe von ca. 25.000,-€ ! Derzeit befinden wir uns im Rechtsstreit mit der Krankenkasse, die natürlich jegliche Kostenübernahme erstmal abgelehnt hat, auch nach Erhebens eines Widerspruchs unsererseits. Dieser Rechtsstreit kann sich allerdings noch lange hinziehen, ein Verfahren ist noch gar nicht anberaumt worden. Und Zeit ist genau das, was wir nicht haben, denn zum einen verbessert sich die körperliche Situation nicht, sondern verschlechtert sich zunehmend, zum anderen wird der Beginn einer Ausbildung immer weiter nach hinten geschoben. Denn wer stellt jemanden ein, der eine mögliche Ausfallzeit von ca. 6 Monaten oder mehr angeben muss. Für Eure Hilfe und Unterstützung und Euer gezeigtes Interesse möchten wir uns schon jetzt herzlich bedanken! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank, Familie Meloni Jeder Cent, der nach Abzug der Kosten übrig bleiben sollte, wird von uns für vergleichbare Fälle gespendet! Wir möchten uns hier nicht bereichern, sondern uns lediglich unterstützen lassen. Dear donators, dear friends, dear family,  on this way we would like to ask you for support for our 17years old daughter Celine. Her regular threatment or operationcosts will be payed by her health insurance, but after asking for a second opinion and searching for other informations we´re convinced there are better alternatives.But at first I want to explain the situation. The "former" child is on its way to an adult future taking big steps and her education will start soon. Before beginning it she had to visit her doctor for a servey, exactly the required survey for youthcare. At this survey the doctor found a malposition and he transfered her to an orthopedic, who told us about an idiopathic scoliosis. Later we found out, our doctor saw a kind of malposition 4 years ago, but he didn´t react or transfer us to a specialist, so we didn´t get the opportunity to react earlier. Idiopathic scoliosis is a deformation of the spine through the growth with lateral abnormal bending and torsion of vertrebral bodies. Most scoliosises happen first  between the 10th and the 12th year of life(adolescent scoliosis) with a hyperextension/right convex at the thoratic vertebra area, in the beginning the patients don´t have any indicatons, so the desease normally doesn´t stand out. Therapeutic there is physiotherapy and corsetttreatment used. Operations are recommended at pronounced scoliosis.  In this case the scoliosis is advanced too much, the only possibility is an operation. The usual solution is an acampsia of a few vertebras. If such an operation is needed, the health insurance pays all costs, without any financial involvement of the patient. The disadvantage of this treatment is the physical constraint on one side, on the other side there is the long time of nonuse. Alternative there is the opportunity of a dynamic scoliosis-correction. There is no acampsia used, just flexible implants, which allow a higher mobility. Another advantage is the much shorter time of nonuse. Actually there are some health insurances which pay this relativ new kind of treatment and resume all costs. But not our AOK Rheinland insurance. This treatment would cost 47.000,-€! The AOK Rheinland-Pfalz pays the cost for an acampsia, so we will "just" have to pay about 23.500,-€! Actually we´re in a legal dispute with our insurance, but this would last a longer time, and time is a thing we don´t have too much. On one hand the health is getting badly day by day and on the other hand the education will beginn soon, and nobody would like to start an education with somebody who will miss nearly 6 months or more for a treatening! For all your help and support we want to thank you a lot! You can donate with just one click.Donate how much you want, all payments are safe via directtransfer, VISA, Mastercard or Giropay!Why leetchi? Because it´s clearly arranged, transparent and fast!Many thanx to all of you,the Meloni-family Every cent which will not be used, will be donated by us for comparable cases. We don´t want to enrich ourselves, just take any kind of support we can get!

33
Teilnehmer

2.487 €
gesammelt

9 %

Claus-Peter Reisch

Liebe Freunde,  Claus-Peter Reisch rettete mit seiner Crew 104 Menschen. Ihm wurde die Ausschiffung der Geretteten verboten. Ein Sturm zwang ihn, den nächsten sicheren Hafen in Pozzallo anzulaufen. Gegen Claus-Peter Reisch wurde eine Geldstrafe von 300.000,00€ verhängt. Nun wird gegen Claus-Peter Reisch auch noch wegen „Beihilfe zur illegalen Einwanderung“ ermittelt. Ihm drohen somit 20 Jahre Haft.Mit allen Mitteln wird Claus-Peter Reisch und sein Team dagegen vorgehen! Sollte widererwartend etwas von den Spenden übrig bleiben, gibt Claus-Peter Reisch es der Seenotrettung.Herzlichen Dank, dass Ihr Euch daran beteiligt, Claus-Peter Reisch zu unterstützen!

566
Teilnehmer

24.342 €
gesammelt

6 %
Sammlung für eine Schauspielausbildung an der American Academy of Dramatic Arts

Sammlung für eine Schauspielausbildung an der American Academy of Dramatic Arts

Danke an alle die mich bereits unterstützt haben!  Das erste Jahr ist bereits finanziert! Vielen, Herzlichen Dank an meine Sponsoren und an Eure Unterstützung! Ich bin einfach nur überwältigt, dass das funktioniert hat! ​Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Ich wurde an der Schauspielschule "American Academy of Dramatic Arts" aufgenommen! https://www.aada.edu/Diese Schauspielschule steht für eine exzellente Ausbildung und daher auch für ihre bekannten Absolventen, wie Danny DeVito, Anne Hathaway, Grace Kelly, Robert Redford, und viele mehr. Da diese Schule jedoch sehr teuer ist und meine Familie und ich uns diese nicht leisten können, habe ich aus jenem Grund diese Seite erstellt.Da ich meinen großen Traum und diese große Chance nicht wegwerfen möchte, würde ich mich sehr über eine Unterstützung freuen!Kostenüberblick pro Jahr:Tuition$35,440General Fees$750Books and Supplies (estimated)$570Housing (half share, 9 months)$18,315Meals$1,600Personal Costs$1,400Student Medical Insurance (estimated cost if student enrolls in coverage plan)*$1,949TOTAL$60,024 (ca. 53602,67€) abzüglich meiner bereits erhaltenen Stipendien würde dies 41.100€ pro Jahr ergeben.Das bedeutet insgesamt ca. 85.000€ (inklusive Schwankungsbreite) Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank und bitte fleißig teilen!!Christoph Stocker Ps.: Um von meinen Projekten einige Eindrücke zu bekommen, hänge ich hier ein paar Fotos, Links und meinen künstlerischen Lebenslauf an! Schaut sie euch an!! ;) Künstlerischer Lebenslauf:  Kino und TV2019    Wenn man vergisst… (Festivals, …)            Regie: Benno Hanke 2017    Gute Hirten (Kino)            Regie: Curt Faudon 2017    Als ich lernte bei mir selbst Kind zu sein (Kino)            Regie: Rupert Henning, Dor Film 2015    Kleine Große Stimme (TV)            Regie: Wolfgang Murnberger, Mona Film/ORF 2013    Songs for Mary (Kino)            Regie: Curt Faudon 2013    Briging the Gap (Kino)            Regie: Curt Faudon Bemerkungen: Die Filme von Curt Faudon und den Wiener Sängerknaben waren auch in Verbindung mit vielen Künstlern aus dem Gesangsbereich. Bei dem Film von Benno Hanke hatte ich die Ehre mit Elisabeth Orth zu spielen. (Ich spielte ihren Enkel) Bühne2018           Es war einmal… oder doch nicht?, Rollen: Gretel, Stiefmutter, Marie,                               Großmutter, Rumpelstilzchen, Operndiva, Regie: Christoph Stocker, MuTh &               Passionsspielhaus Kirchschlag in der Buckligen Welt 2018           Dornröschen, Rollen: Tellermeister, Regie: Barbara Palmetzhofer, MuTh 2017                        Trumpf Sticht, Rolle: Fritzchen, Regie: Gerd Weigel, Muth 2017           Dornröschen, Rolle: Tellermeister, Regie: Barbara Palmetzhofer, Muth 2017           Ein Haydn Spaß, Rolle: Haydn, Regie: Peter Pacher, Muth 2015/16     Hänsel und Gretel, Rolle: Chor/ Kuckuck, Regie: Barbara Palmetzhofer, Muth 2015           Erwin das Naturtalent, Rolle: Erwin, Regie: Susanne Sommer, Muth 2014/15     Zauberflöte, Rolle: Drei Knaben, Regie: Moshe Leiser, Patrice Caurier,                               Staatsoper 2014/15     Zauberflöte, Rolle: Drei Knaben, Regie: Helmuth Lohner, Volksoper Wien Künstlerische Ausbildung bisher 2017-2018  Theater-Improvisationskurs an der Elfriede Ott Akademie2013-2019  Regie Feedback und „Learning by doing“ von: u.a. Susanne Sommer, Barbara                  Palmetzhofer, Peter Pacher, Gerd Weigel, Curt Faudon, Benno Hanke2011-2019  Im Rahmen der Schulzeit bei den Wiener Sängerknaben (VS, RG, ORG)                                Gesangsausbildung Links von Aufführungen:https://www.youtube.com/watch?v=GIgh3imUGUQhttps://www.youtube.com/watch?v=c2vp_zVFwb8https://www.youtube.com/watch?v=Zq-pRcF_ETo

11

1.030 €

2 %
Hilfe für Marion und die Kinder von Mapefratz

Hilfe für Marion und die Kinder von Mapefratz

Hallo, ihr Lieben, wenn man in Not geraten ist, fällt es oft schwer, selbst um Hilfe zu bitten. Daher möchte ich euch an dieser Stelle um Unterstützung für einen Menschen bitten, der sonst immer für andere da ist. Marion kümmert sich Zeit ihres Lebens um Kinder (erst lange als Erzieherin, später als Tagesmutter) und hat sich nach vielen privaten und beruflichen Tiefschlägen zuletzt mit einer Agentur für Babysitting und Kinderbetreuung in Leipzig selbstständig gemacht. Sie hat sich hier mühsam und mit viel Einsatz etwas aufgebaut, ist dabei immer zuverlässig, scheut keinen Aufwand und macht so alles möglich, um Eltern zu unterstützen. Zeit für sich hat sie kaum, und auch finanziell kann sie keine großen Sprünge machen. Daher trifft es sie umso härter, dass ihr Engagement nun leider gnadenlos ausgenutzt wurde. Sie wurde hinterhältig beklaut und ihr Konto leer geräumt - schwer verdientes und dringend benötigtes Geld ist einfach weg. Nun weiß sie nicht, wie sie bevorstehende Ausgaben sowie die ursprünglich für dieses Jahr eingeplante Renovierung bewältigen und ihr kleines "Unternehmen" am Laufen halten kann. Daher bitte ich Sie/euch auf diesem Weg, ihr mit einer Spende zu helfen, diese Notsituation zu überstehen. Wenn jeder von uns einen kleinen Beitrag beisteuert, kann dabei ganz leicht eine ausreichende Summe zusammen kommen. Das hilft ihr und uns.  Vielen Dank für eure/Ihre Unterstützung!  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.Gebt soviel Ihr möchtet, jeder Euro zähltAlle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayWarum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist Herzlichen DankNathalie   Dear all, Sometimes when a person is desperately in need, it is very difficult to ask for help. The person that is in distress is Marion and she needs our help urgently as she has become the victim of a burglary. All her valuables have been stolen and her bank account has been hacked too. She has been taking care of children and others all her life. After conquering a few blows in her life -  professional as well as personal - she has finally gained her independency with a private day care facilities in Leipzig and has also set-up a lovely babysitting agency. She has started as a child care worker before she became a nanny and to achieve where she is now, she had spent all her time, effort and money to do so (at no point did she spent a cent on herself or allowed herself a well-deserved holiday). Please could I kindly ask you to donate any amount possible! If we are all able to give a little, we could achieve a great result for her and the children. Thank you in advance for your kind support. With just one click you can participate and give as littel you want, every cent counts.All payments are safe and secure. With instant bank transfer, VISA, Mastercard, or Giropay.Why Leetchi? Because its is clear, transparent and fast.  Kind Regards, Nathalie

13

780 €

31 %
Neues Leben ohne Lipödem

Neues Leben ohne Lipödem

Liebe Freunde, Familie und Bekannte und vielleicht auch unbekannte! 😘 Jeder der mich kennt, weiß das mich dass hier eine Menge Überwindung kostet und mir das ganze ziemlich unangenehm ist. Es bleibt mir leider keine andere Wahl, da die Krankenkasse diese notwendige Operation als Schönheits-OP ansieht. Der Schriftverkehr und die Streitigkeiten mit der Krankenkasse zehren an den an Nerven, wozu die Krankheit, die Schmerzen und die psychische Belastung ihr übriges tun.  Nun eine kurze Vorstellung zu mir.... Mein Name ist Sabrina, mittlerweile 30 Jahre alt, zweifache Katzenmama und kaufmännische Angestellte von Beruf.  Lipödem Stadium 2 der BeineLipödem Stadium 1 der Arme Am Lipödem leide ich seit meiner Pubertät, die Diagnose erhielt ich jedoch erst 2019. Eine Diagnose die mir den Boden unter den Füssen weg zog, die mich Verzweifeln ließ und mich voller Sorge und Angst auf meine Zukunft blicken ließ. Was kommt alles auf mich zu? Muss ich diese Schmerzen ein Leben lang ertragen? Was denken wohl andere wenn sie mich sehen? Sind meine dauerhaften Diäten das richtige für meine Krankheit? Was kann ich tun um die Krankheit zu Stoppen und um mich wieder wohl in meinem Körper zu fühlen? Kann ich mich irgendwann wieder selbst akzeptieren und lieben?... Ihr merkt, Fragen über Fragen die mich dadurch beschäftigen und denen ich gerne eine Antwort... Meine Antwort geben möchte.  Anfang 2019 wurde mir durch einen Kuraufenthalt in einer Spezialklinik klar, dass ich mein Leben selbst in die Hand nehmen muss wenn ich keine unterstützung durch die Krankenkasse zu erwarten habe. Bereits zwei Operationen konnte ich in Eigenleistung realisieren, mein letzter Notgroschen wurde bereits investiert - die beste Entscheidung meines Lebens! Die leider fehlen mir die finanziellen Mittel zur Realisierung der letzten Operation. Ich wünsche mir ein Schmerz-freies und Glückliches Leben ohne mich von einer Krankheit und meinen Gedanken einengen zu lassen. Somit möchte ich euch bitten mir dabei zu helfen und mir meinen größten Wunsch zu erfüllen... Glück ❤️Spendet soviel ihr möchtet, ich bin für jeden Betrag dankbar.❤️lichen Dank. Eure Sabrina

9

1.220 €

20 %
Hilfe für die Helferin: Meine Zwillingschwester in Afrika hat Brustkrebs

Hilfe für die Helferin: Meine Zwillingschwester in Afrika hat Brustkrebs

Mein Name ist Lassane B. , ich bin 41 Jahre alt, komme ursprünglich aus Burkina Faso und habe in Deutschland studiert. Ich arbeite seit über 10 Jahren als Diplomingenieur bei einer Maschinenbaufirma in Schleswig-Holstein, bin verheiratet und habe zwei wundervolle Kinder. Vor etwa zwei Monaten erzählte mir meine Zwilligschwester Fati, dass sie einen großen Knoten in ihrer rechten Brust entdeckt hat. Ich war sehr in Sorge und schickte ihr Geld, damit sie sich untersuchen lassen konnte.Die Untersuchungsergebnisse sind leider besorgnisserregend. Sie hat einen etwa 2,5 cm großen  bösartigenTumor im Stufe 2 nach SBMr.In Burkina Faso, wo sie lebt, kann ihr nur die Brust amputiert werden. Eine weitere Behandlung mit zum Beispiel Chemotherapie oder Bestrahlung ist dort nicht möglich, da es keine Klinik mit entsprechender Ausstattung gibt.Meine Schwester hat einen neunjährigen Sohn und ist alleinerziehend. Mit ihrem Schneideratelier verdient sie ihren Lebensunterhalt. Es reicht, um die Lebenskosten zu decken. Für eine medizinische Behandlung hat sie nichts. Eine Krankenversicherung gibt es leider auch nicht.Ich werde meine gesamten Ersparnisse nutzen, um ihr Leben zu retten. Leider wird das nicht für eine lange Zeit reichen.Nachdem ich bereits vor einigen Jahren meine jüngere Schwester, meine Mutter und meinen Vater wegen anderen Krankheiten verloren habe, bin ich sehr besorgt. Ich habe große Angst auch noch meine Zwilligschwester zu verlieren, die sehr viel für mich getan hat.Vor 12 Jahren war sie es, die sich um unsere schwer kranke erblindete Schwester gekümmert hat. Sie hat sie zu allen Ärzten begleitet und bis zu ihrem qualvollen Tod im Jahr 2012 betreut.Nur ein Jahr später hatte unsere Mutter einen Schlaganfall, nach dem sie einseitig gelähmt war. Schließlich  ist sie drei Jahre später an den Folgen verstorben. Fati hat sich die ganzen Jahre über  immer aufopfernd um unsere pflegebedürftige Mutter gekümmert.Kurz nach ihrem Tod wurde auch unser Vater zum Pflegefall. Und wieder einmal war es meine Schwester, die ihr gesamtes Leben danach ausgerichtet hat, um sich bestmöglich um ihn zu kümmern. Erst nachdem unser Vater vor 3 Jahren verstorben ist, konnte sie mit meiner Unterstützung ein kleines Schneiderattellier eröffnen und von vorne beginnen. Gerade als es anfing ihr etwas besser zu gehen, erreichte uns die schreckliche Diagnose.Ich mache mir große Sorgen um sie und um ihren Sohn, der erst 9 Jahre  alt ist und im schlimmsten Fall zum Vollwaisen wird,da sein Vater seit mehreren Jahren verschollen ist.Ich habe mir vorgenommen alles menschenmögliche zu versuchen, um sie behandeln zu lassen. Wenn möglich, dann auch in Europa. Sie ist auf meine Hilfe angewiesen.Die medizinische Versorgung ist in Afrika sehr schlecht, und es ist fast unmöglich so eine Krankheit zu behandeln.In den nächsten Wochen wird ihr die Brust amputiert werden und erst dann erfahren wir, ob der Tumor bereits gestreut hat und welche weitere Behandlung notwendig ist.Eine Chemotherapie und eine Bestrahlung wird voraussichtlich etwa 100 000 Euro kosten, wenn sie in Deutschland stattfinden würde. Das wäre mein großer Wunsch und ich habe die große Hoffnung, dass sich viele Menschen finden, die mich dabei unterstützen. Wenn ich es nicht schaffe meiner Schwester zu helfen, werde ich mir für den Rest meines Lebens Vorwürfe machen, es nicht wenigstens versucht zu haben. Sie war immer nur für andere da, jetzt ist sie in Not und braucht jede Unterstützung, die möglich ist.Ich bitte um Ihre Hilfe.

13

330 T

0 %
Ironman Hamburg 2020

Ironman Hamburg 2020

Ihr Lieben, eigentlich möchte ich niemanden um Geld anbetteln. Ich habe mir in diesem Sommer meinen Lebenstraum vom Ironman erfüllt. Trotz Herzschrittmacher! Aber genau das ist der springende Punkt: ich bin nicht sportlich an die ganze Sache herangegangen, sondern ich wollte es einfach schaffen, die Zeit war mir egal. Und wie sich gezeigt hat, ist es sehr wohl möglich mit einem Herzfehler und Schrittmacher einen Ironman zu finishen. Warum also sollten nicht auch andere Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen die Möglichkeit bekommen nicht länger als "der/die Kranke" abgestempelt zu werden und sogar sportlich wieder aktiv zu sein!? Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache und sie gehen uns alle an! In einer Welt, in der es Pülverchen & Pillen zum Abnehmen gibt denken viele, dass es genügt ein Mittelchen einzuwerfen, die sportliche Betätigung wird völlig außen vor gelassen. Und dann kommt irgendwann der große Einbruch: Bluthochdruck, vielleicht sogar ein Herzinfarkt. Und dann sollen nur noch ASS, Ramipril und Bisoprolol helfen? Falsch! Mit Sport kann jeder von uns etwas für seine physische Gesundheit tun und auch die Psyche profitiert von der Endorphinausschüttung und den Erfolgserlebnissen, die Sport in uns auslösen. Und für die Menschen, die irreparable Schäden am Herz haben, für die möchte ich die Forschung vorantreiben. Für die EMAHs, die Erwachsenen Mit Angeborenem Herzfehler. Denn wir sind die erste Generation, die mit angeborenen Herzfehlern erwachsen wird. Es gibt folglich noch keine Studien wie unsere Zukunft aussehen wird. Und Studien kosten Geld. Natürlich könnte ich auch einfach so Spenden sammeln, aber ein Ironman polarisiert. Und ein Ironman zeigt: selbst mit Herzfehler können sportliche Höchstleistungen möglich sein. Nur weil ich einen Herzfehler habe bin ich nicht für den Rest des Lebens eingeschränkt. Ich bin nicht Katha, die Herzkranke. Ich identifiziere mich nicht mit meiner Krankheit. ICH BIN NICHT MEINE KRANKHEIT. Mit meinem Start beim Ironman möchte ich darauf aufmerksam machen was alles geht. Ich möchte Spenden sammeln zu Forschungszwecken. Ich möchte Mut machen, Mut zum kämpfen und Mut an die eigenen Träume zu glauben. Das Wunderbare an den Wundern ist doch, dass sie manchmal Wirklichkeit werden. Für jeden von uns! Und mal ganz davon abgesehen möchte ich einfach noch einmal beim Ironman starten. Es muss Hamburg sein. Weil ich mit Hamburg so vieles verbinde. Dort bin ich 2014 meinen ersten Marathon gelaufen, dort habe ich diesen Sommer meinen ersten Ironman gefinisht und habe dadurch dann auch die exakten Vergleichsmöglichkeiten. Und ich möchte den Ironman in Hamburg als Sportlerin angehen, einfach als Katha. Nicht als die Herzkranke, sondern einfach als ich. Dadurch, dass ich meinen Job an den Nagel gehangen habe um studieren zu gehen kann ich mir einen Startplatz und ein Wochenende in Hamburg einfach nicht leisten. Es muss ja auch keiner spenden, aber über jeden, der mich unterstützen möchte, freue ich mich riesig 😊Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

16

537,33 €

Hilfe zur Gründung meiner Honigwerkstatt

Hilfe zur Gründung meiner Honigwerkstatt

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und Interessierte!Herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse! Mein Name ist Peter Michael und wie die Überschrift schon verrät, sammle ich Unterstützung zur Gründung meiner Honigwerkstatt. Diese soll in der Elbstadt Wittenberge (Prignitz) und somit am Biosphärenreservat Elbe/Brandenburg liegen.  Ich möchte in meiner Honigwerkstatt Produkte herstellen, die aus Honig und anderen Bienenerzeugnissen gemacht werden. In erster Linie braue ich verschiedenste Sorten guten Met, aber auch Honig, Propolislösungen oder Süßwaren, wie Bonbons und Gummibärchen, werden zum allgemeinen Angebot gehören. Wenn das noch kein Grund ist mir zu helfen, dann hier noch ein weiterer:Ihr helft damit den Imkern und somit Biene! Seit einigen Jahren zähle ich mich selbst zu den Jungimkern und durch meine Mitgliedschaft im örtlichen Imkerverein, stelle ich ebenfalls einen zunehmenden Bienenschwund fest. Durch die Förderung von neuen Jungimkern, möchte ich das ich unbedingt ändern.  Wofür das Ganze?* Unterstützung der regionalen und überregionalen Imkerschaft durch Ankauf von Honig und sonstigen Bienenprodukten.* Ich erzeuge tolle Produkte aus Honig die euch zu Gute kommen.* Ihr erfüllt mir damit einen Lebenstraum. Wozu benötige ich das Geld?* Für Umbaumaßnahmen der Produktionsräume (Lebensmittelhygiene)* Für den Erwerb der Ausstattung* Für den Aufbau des Material- und Warenbestandes* Für ein Fahrzeug zum Transport der Rohstoffe und Endprodukte* Für den Aufbau einer Homepage* Für die Gestaltung der Werbemittel Beteiligt euch mit euren Spenden bei der Verwirklichung meines Projekts. Jede kleine und große Spende ist sehr willkommen. Wenn ihr nicht spenden könnt oder wollt, dann verbreitet doch diese Sammelaktion bei euren Verwandten, Bekannten und Freunden. Bei höheren Summen (ab 30 €) schicke ich auch gerne eine Flasche Met vom ersten produzierten Fass als Dankeschön zu euch nach Hause, sofern ich meine Honigwerkstatt gründen kann und mit der Produktion beginne. Für Großzügige Spender stelle ich gerne ein Met-Abo in Aussicht. Leute die keinen Alkohol trinken möchen oder können, biete ich gerne ein entsprechendes Äquivalent in Honig oder Süßwaren an. Die Dauer, die Sorte und Anzahl der Flaschen richten sich je nach Höhe der Spende. Gründung ist für den Januar 2019 vorgesehen. Mit dem ersten Met ist entsprechend nicht vor Mai 2019 zu rechnen. Das Datum kann sich aber noch ändern. Der Vertrieb wird in Geschäften vor Ort und auch online erfolgen.  Leetchi erstellt auf Wunsch, während des Zahlvorgangs, eine Quittung für die getätigte Spende aus. Meldet euch bei mir und unterstützt mich.                                                                                                                                                        Update: Da einige lieber über PayPal zahlen möchten, hier der Link dazu: http://paypal.me/ballapeter Schreibt mir dann bitte wie ich euch kontaktieren kann, falls ihr mehr spendet und ihr in mein Belohnungsystem fallt. Außerdem werde ich die Paypal Zahlung hier in eurem Namen einzahlen, damit ihr wisst, dass das Geld auch hier ankommt. Also bitte Namen und Verwendungszweck nicht vergessen.                                                                                                                                                        Update 2: Die Honigwerkstatt ist jetzt auch auf Facebook verfügbar! https://www.facebook.com/HonigwerkstattElbtalaue/   ___________________________________________________________________________ Update 3: Bisher ist schon etwas zusammen gekommen. Dank eurer tatkräftigen Unterstützung, darf die Honigwerkstatt mit ihrem ersten Honig glänzen. Im Moment kann dieser, immer Freitags, auf dem Wittenberger Wochenmarkt erstanden werden. Auch das erste Fass Met wurde angesetzt und ist in wenigen Monaten ausgereift und trinkfertig.  Vielen Dank! Macht bitte weiter so!  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.Gebt soviel Ihr möchtetAlle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayWarum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist Vielen Dank!Peter Michael

16

526 €

Assistenzhund für PTBS-Soldat

Assistenzhund für PTBS-Soldat

Und plötzlich ist alles anders!  Mein Mann ist Bundeswehrsoldat, der an den Folgen mehrerer Auslandseinsätze der Bundeswehr an posttraumatischer Belastungsstörung (Ptbs), einer Persönlichkeitsstörung, Borderline-Syndrom sowie schweren Depressionen erkrankt und schwerbehindert ist. Seit 2009 versucht er durch Medikamente, Klinikaufenthalten sowie Psychologen seinen Alltag zu meistern. Bilder drängen sich auf, Stimmen im Kopf kontrollieren ihn, seine Konzentration lässt nach, er fühlt sich bedroht, verfolgt, ausgeliefert. Unvorhersehbare Situationen, Gerüche, Geräusche, Menschenmengen, Sirenen, Hubschrauber lösen Unruhe, Angst und Panik aus. Sein Körper erstarrt, verkrampft und nichts ist mehr möglich. Diese Anfälle fühlen sich für ihn wie ein Marathonlauf an. Nach vielen Jahren Traumatherapie lebt er immer noch zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Auch mit unseren beiden Kindern einfach nur mal Spielen ist fast unmöglich. Seinen Job als Soldat auszuführen, ist jeden Tag eine große Herausforderung. Dennoch funktioniert er. Mit nahestehenden Begleitpersonen (wie mich, als seine Ehefrau) kann er sich recht gut im Hier und Jetzt halten. Alleine... kreisen seine Gedanken in den Einsätzen. Geräusche, Gerüche, Berichte und Personen holen ihn zurück zu seinem Auftrag im Einsatz. Er erlebt es immer und immer wieder. Doch es gibt Hilfe! Mein Mann durfte Assistenzhund Finou (siehe Bild) kennenlernen. Bei dieser Begegnung spürte er Wärme, Freiheit und Gelassenheit. Nachts kann Finou meinen Mann aus Albträumen wecken und Sicherheit geben. In Menschenmengen sorgt er für Abstand und führt ihn bei drohenden Panikattacken aus diesen heraus, begleitet ihn im Alltag, holt ihn durch Berührungen aus dissoziativen Phasen und lenkt ab. Finou lässt meinen Mann am Leben wieder teilhaben, hält ihn im Hier und Jetzt und vermittelt Ruhe und Sicherheit. Die Gesamtkosten für einen Assistenzhund belaufen sich auf 28.000€.Leider werden Assistenzhunde durch die wehrmedizinische Versorgung nicht bezuschusst. Deshalb sind wir auf Sponsoren und private Spenden angewiesen. Aus tiefstem Herzen habe ich für meinen Mann diesen Wunsch, sodass er endlich wieder das Gefühl von Freiheit und Geborgenheit erlangen kann. Ich sage allen DANKE, wenn sich dieser Wunsch erfüllt.  Gerne kann auch direkt auf das Spendenkonto des Vereins "Rehahunde Deutschland e. V." gespendet werden:DE70 1309 0000 0162 5341 18Verwendungszweck: David + Finou  Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

16

515 €

2 %
Spendenaktion für ein MRT von Conrads Kopf

Spendenaktion für ein MRT von Conrads Kopf

Liebe Hundefreunde, herzlich willkommen zu meiner Spendensammlung. Ich bin der Conrad, ein Bullterrier, gerade 15 Monate alt und komme aus dem Tierschutz. Wie so viele Tierschutzhunde hatte auch ich es in der Anfangszeit meines Lebens nicht leicht. Bereits im Welpenalter wurde ich viele herumgereicht, war bei Menschen die es nicht gut mit mir meinten und sich nicht um mich gekümmert haben, bis ich schlussendlich bei einem Tierschutzverein und meinem Frauchen gelandet bin. Geboren wurde ich bei einem Vermehrer aus Polen. Viel zu früh hat man mich von meiner Mutter getrennt und ich wurde zu einem Mann vermittelt, der Drogen konsumiert hat und es lustig fand, auch mir Drogen zu geben. Dieser Mann hat mich dann an einen obdachlosen Trinker weitergereicht, so dass ich die nächsten Monate auf der Straße lebte. Bis mich eine Frau freikaufte, die mich bei Ebay-Kleinanzeigen reinsetzte und ich endlich zu einem Tierschutzverein kam. Zu diesem Zeitpunkt war ich bereits völlig verstört. Hatte keine liebevolle Zuwendung kennengelernt, wurde vernachlässigt, nichts wurde mir gezeigt von der großen Welt und so wuchs ich auf mit Misstrauen und Angst allem gegenüber. Egal ob Menschen, Tieren, Gegenständen oder Geräuschen. Es war ein sehr langer Weg für mein Frauchen, bis ich einigermaßen „normal“ im Alltag war. Ich habe mich ständig um mich selbst gedreht und mich in die Rute gebissen, aber ich konnte nicht aufhören, selbst als mir schwindelig wurde vom Drehen. Obwohl mein Frauchen über meine Entwicklung sehr stolz ist und ich auch immer sehr bemüht bin, alles richtig zu machen und ihr zu gefallen, habe ich seit März diesen Jahres immer wieder unerklärliche Aggressionsanfälle. Ich beiße von jetzt auf gleich völlig unkontrollierbar um mich und habe dabei leider auch schon Menschen und Tiere verletzt. Mein Frauchen glaubt aber an mich und käme nie auf die Idee mich deswegen einfach abzugeben. Vielmehr ist sie davon überzeugt, dass es eine medizinische Erklärung dafür geben muss. Bisher kann sich aber niemand erklären, wovon diese Anfälle ausgelöst werden. Wir waren schon bei verschiedenen Tierärzten. Zuletzt hat mich die Tierklinik Duisburg Kaiserberg ziemlich auf den Kopf gestellt, da die Ursache in meiner Schilddrüse vermutet wird.Momentan werde ich auf Tabletten eingestellt aber trotzdem habe ich immer wieder diese Anfälle, an die ich mich im Nachhinein nicht mehr erinnern kann. Sobald der Anfall vorbei ist, bin ich wieder wie ausgewechselt. Die Ärzte raten uns, ein MRT machen zu lassen, damit wir sichergehen können, dass nichts Komisches in meinem Kopf wächst. Das Problem ist jedoch, dass ich nicht das einzige Tierschutztier bin, dass bei meinem Frauchen wohnt.Da fast jedes Tier sein Päckchen mit sich trägt und gerade ich aktuell schon viele Untersuchungen hinter mir habe, sind die letzten Reserven von meinem Frauchen aufgebraucht und deswegen bitte ich Euch auf diesem Wege um Eure Hilfe! Mein Frauchen und ich möchten endlich wissen was mit mir nicht stimmt und ob die Ärzte mir dabei helfen können, ein einigermaßen „normales“ Leben führen zu können.Wir brauchen für die folgenden Untersuchungen ca. 1200-1500€.Unterlagen und Nachweise kann mein Frauchen selbstverständlich vorlegen. Vielen Dank für eure Hilfe Euer Conrad        Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

19

414 €

41 %
Opa Heinzi‘s Kampf gegen den Hirntumor

Opa Heinzi‘s Kampf gegen den Hirntumor

wenn das Leben die Gerechtigkeit verliert...Es sind Sekunden, in denen sich ein komplettes Leben ändern kann - für immer. Und niemand weiß wie lange dieses Leben noch gehen wird. Man will einfach helfen, ist aber in manchen Situationen auf die Hilfe der Anderen angewiesen... Seit fast 6 Jahren bin ich stolze Tante, meine Nichte Emma ist wie mein eigenes Kind - Freud und Leid werden geteilt - so auch das Leid von ihrem Opa Heinzi. Bis vor kurzem schien noch alles normal - dann kam die Diagnose: schlimmster Hirntumor den es gibt... Er hatte sich kurz vorher seinen größten Wunsch erfüllt - einmal in die Sonne fliegen! Mit fast 70...  Nun ist alles anders... Die Familie - meine Schwägerin Ivonne und ihre 3 Geschwister, wohnen alle weit auseinander... Alle helfen in dieser schweren Situation wo sie können - niemand weiß, wie lange ihr Papa noch leben wird. Die Bestrahlung und Chemo ist gerade vorbei - die Nebenwirkungen sind leider doch erschienen - es soll schnell eine Reha her... Doch Opa Heinzi ist auf Hilfe angewiesen - auf seine liebe Frau Rita, die ihn begleiten würde und sich seitdem Tag und Nacht um ihn kümmert. Ihr Antrag wurde abgelehnt- sie soll selber zahlen. Beide haben eine kleine Rente, ihr Leben lang gearbeitet und nun wird ihnen das Leben noch schwerer gemacht. Wo bleibt nur die Gerechtigkeit... Mit diesem Aufruf möchte ich versuchen den beiden eine gemeinsame Reha zu ermöglichen, damit Opa Heinzi nicht alleine ist und die Zeit, die er noch hat, komplett mit seiner lieben Frau verbringen kann und weiterhin Tag und Nacht Hilfe hat. In 3 Monaten kommen erst die nächsten Ergebnisse - bis dahin muss er aufgebaut werden und soll keine Minute alleine verbringen...  Danke an alle, die ich eine kleine Spende übrig haben für einen Menschen, der immer für andere alles gegeben hat und nun selber Hilfe braucht. Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt diese Zeilen zu lesen... Herzliche Grüße Jana

8

1.290 €

86 %
Unterstützung für Diana

Unterstützung für Diana

Liebe Freunde, Familie und Bekannte Wir wenden uns an Euch, da wir unserer Freundin Diana, gerne helfen möchten. Wir sind Freundinnen, die Diana auf Ihrem Weg begleiten und unterstützen. Diana ist eine 45-jährige, lebenslustige, aussergewöhnliche und herzensgute Frau. Sie wohnt seit 9 Jahren hier in der Schweiz und ihr Sohn und ihre Familie leben in Deutschland. Ihr Leidensweg begann im Juni 2018 mit der Diagnose Brustkrebs. Anfänglich sahen die Heilungschancen gut aus und sie hat ganz zuversichtlich den Weg der Chemotherapie in Angriff genommen. Im Januar 2019 hatte sie eine Gesichtslähmung die dazu führte, dass Ihre Chemotherapie nur teilweise verabreicht werden konnte. Sie hat sich auch dadurch nicht unterkriegen lassen und immer weitergekämpft. Leider hat sie eine extrem aggressive Krebsform, welche sich im Februar 2019 zusätzlich in ihren Lymphen ausgebreitet hat. Es ist zu einer weiteren Chemotherapie mit Bestrahlung gekommen. Trotz all dieser Rückschläge und schlimmen Diagnosen hat Diana weitergekämpft. Letzte Woche kam nun die Hiobsbotschaft Knochenkrebs mit Ableger in der Wirbelsäule sowie im ganzen Becken. Nicht nur ihre Krankheit, auch ihre finanzielle Situation wird immer mehr zur Belastung. Ihrer Arbeit als Friseurin, kann sie mittlerweile nicht mehr nachgehen. Wir bitten Euch, lasst uns gemeinsam helfen, um ihr wenigstens die finanziellen Sorgen etwas zu nehmen. Vielleicht lassen sich durch Eure Unterstützung auch einige Wünsche erfüllen. Wir danken Euch von ganzem Herzen. Janine, Moni, Maria, Mel, Alexandra, Andrea, Janine, Gaby, Nadja, Marlis, Monika Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

9

206 T

Wie Antibiotika Leben zerstören kann. Unsere Geschichte.

Wie Antibiotika Leben zerstören kann. Unsere Geschichte.

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Leserinnen und Leser, liebe Spenderinnen und Spender, dankbar für diese Plattform und die Möglichkeit dieser Sammelaktion wende ich mich nach außen, weil ich nicht mehr weiß, wer oder was uns kurzfristig helfen könnte. Für eine Weiterleitung unserer Anfrage und Bitte sind wir ebenfalls sehr dankbar.  Michael, mein Mann, ist vor über 3 Jahren durch einen Medikamentenfehler schwer erkrankt. Eine einfache Entzündung wurde mit einem sogenannten „Panzerschrankantibiotikum“, heute wissen wir das, behandelt. Diese Präparate sollen aufgrund ihrer extremen und teilweise auch dauerhaften Nebenwirkungen nur zum Einsatz kommen, wenn kein anderes Medikament mehr greift, bzw. die möglichen Schäden in Abwägung zum Nutzen in Kauf genommen werden. Erste Anzeichen sind häufig das Reißen der Achillessehnen, da u. a. der Collagenhaushalt gestört wird. Im schlimmsten Fall aber reisst die Aorta. Die vielschichtigen und undurchsichtigen Nebenwirkungen, die sich nach dieser Medikamentengabe bei Michael ausbildeten, konnten keinem Krankheitsbild zugeordnet werden, da es in Deutschland noch keines gibt. In den USA spricht man von Fluoroquinolone associated disability / FQAD und der größten Medikamentenkatastrophe. Fluorchinolone sind dort längst verboten. Mittlerweile prüft die europäische Arzneimittelbehörde den Wirkstoff „Fluorchinolone“ in diesen Breitband-Antibiotika. Bis zu einem Ergebnis werden diese Präparate täglich weiter verschrieben, oft leichtfertig und unnötigerweise, meist ohne vorherige Aufklärung und auch obwohl die Ärzte durch Rote Handbriefe gewarnt wurden. Diese Antibiotika sind mittlerweile in aller Munde. Nachstehend ein aktueller Artikel auch zur Symptomatik aus der „Die Zeit“ vom 29.05.2019: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2019-05/fluorchinolon-antibiotika-nebenwirkungen-praeparate-verschreibung  In Michaels Fall wurde aufgrund der auftretenden, undurchsichtigen Symptomatik erneut ein Fluorchinolon-Antibiotikum verordnet. Hierauf bildeten sich unerkannt Abszesse im Bauchraum, die zu einer folgeschweren Sepsis führten. Das MRT-Bild erinnere an einen Bauchschuss, so der Arzt. Hierdurch habe ich Michael fast verloren. Aufgrund dieser Sepsis und weiterer Entzündungen erhielt Michael nochmals für sechs Wochen ein Fluorchinolon-Antibiotikum. Zu diesem Zeitpunkt waren uns die Fluorchinolone, deren Wirkweise und vor allem die Ursache von Michaels Symptomatik noch immer unbekannt. Michael wurde immer schwächer. Er hatte schwere motorische Einschränkungen, durch die neurotoxische Wirkung der Fluorchinolone entstanden zeitweise auch neurologische Beeinträchtigungen. Dauerhafte Nerven- und Gelenkschmerzen, Bluthochdruck und Herzstolpern wurden seine ständigen Begleiter. Vor 2,5 Wochen bekam Michael die Diagnose: Tumor im Herzen. Die sofortige Entfernung verlief erfolgreich. Eine Herzklappe musste rekonstruiert und die Herzwand ausgebessert werden. Der Befund ist noch ausstehend. Ich finde noch keine Worte für die beiden Operateure plus Team. Was für eine Leistung und was für ein Geschick. Danke. 100.000 x Danke. Vor diesem Eingriff ging der behandelnde Arzt, Dr. Pieper / Fluorchinolonspezialist aus Konstanz, davon aus, Michael könne sich bis 2020 wieder erholen. Jetzt hat Michael zunächst diese schwere OP zu verkraften, was bis zu 6 Monate dauern soll. Innerhalb der Familie wird es für uns alle immer schwerer, diese Situation zu halten. Michaels Kinder haben vor 5 Jahren bereits ihre schwerkranke Mutter verloren. Wir haben lange gearbeitet, um wieder Vertrauen und ein sicheres und wärmendes Familienleben zu erreichen. Die Kinder tragen die Situation trotz allem tapfer. Unsere drei Kinder befinden sich noch in der Schule, Ausbildung bzw. Studium. Über drei Jahre konnten wir die finanziellen Ausfälle meines Mannes mit unseren Ressourcen und meinem  Gehalt / Sozialbereich überbrücken. Wir ahnten aber nicht, welchen Verlauf diese Fluorchinolonthematik nehmen, bzw. wie lange wir betroffen sein würden und welche Kosten im Verlauf entstehen sollten. Unsere Grenzen sind erreicht und längst überschritten, so dass normales Leben nicht mehr selbstverständlich ist. Ich trete nach außen, weil ich keinen anderen Weg mehr sehe und ich bitte tatsächlich um finanzielle Unterstützung. Ich hoffe, Michaels Sportlerherz erholt sich gut, zunächst von dieser OP und im weiteren Verlauf von diesem Fluorchinolonschaden. Jede Aufregung ist aktuell zu vermeiden. Wenn wir aber wieder bei Kräften sind, werden wir mit juristischer Unterstützung Klärung und einen Ausgleich fordern, bei der Krankenkasse, den drei behandelnden Ärzten und gegenüber den Medikamentenherstellern. Dies wird Jahre dauern und hohe Kosten verursachen. Wenn sich ein Jurist findet, der sich dieser Thematik gerne annehmen möchte, wir freuen uns.   Viele Menschen sind wie Michael betroffen und teilweise auch langfristig bis hin zur Berufsunfähigkeit geschädigt. Dennoch werden diese Fluorchinolone noch immer oft unnötigerweise verschrieben. Achtet auch Ihr/Sie bitte auf diesen Wirkstoff.  Danke Euch/Ihnen allen, schon alleine für das Lesen. Wir freuen uns über jede Hand und jede Unterstützung. Sehr. Danke.Vielen, vielen Dank  Sabine und Michael   Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.Gebt soviel Ihr möchtetAlle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayWarum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

10

840 €

1 %
Die wahre Ursache von LIPÖDEM, eine weitgehend unbekannte Volkskrankheit bei Frauen

Die wahre Ursache von LIPÖDEM, eine weitgehend unbekannte Volkskrankheit bei Frauen

Liebe Spender,sehr viele kleine Ameisen können einen Elephanten tragen! Herzlich willkommen bei meiner Sammelaktion für das Informationsportal zu LIPÖDEM https://www.lipolymphoedem.de +++ Neue Ernährungspyramide Anti-Entzündliche Ernährung nach der Mitochondrienmedizin, auf Basis von ketogener Ernährung, LOGI und Alt-Steinzeiternährung, allergen-/lektinreduziert unter Beachtung des Insulinspiegels +++ Jede/r, der mir 10,00 Euro für den Erhalt des Portals www.lipolymphoedem.de spendet, erhält von mir per E-Mail die von mir entwickelte brandneue Ernährungspyramide Anti-Entzündliche Ernährung nach der Mitochondrienmedizin, auf Basis von ketogener Ernährung, LOGI und Alt-Steinzeiternährung, allergen- und lektinreduzierthttps://www.lipolymphoedem.de/neue-ernaehrungspyramide-anti-entzuendliche-ernaehrung-nach-der-mitochondrienmedizin-auf-basis-von-ketogener-ernaehrung-logi-und-alt-steinzeiternaehrung-allergenreduziert/als pdf-Datei als Bonus zugesandt! Sie ist das Ergebnis aus acht Jahren Recherchen, zahlreichen Quellen (Fachbücher, YouTube Videos, Ernährungsseminare u.v.m.).Jetzt meine Öffentlichkeitsarbeit zu Lipödem (eine Mitochondriopathie der Adipozyten/Fettzellen?) mit einer kleinen Spende unterstützen und die brandneue Ernährungspyramide per E-Mail erhalten (bitte sendet mir dann eine E-Mail, um Euer pdf nach der Spende anzufordern. Vielen Dank!   Ich bin Freie Publizistin aus München und habe nach über 6 Jahren intensiven Internetrecherchen die wahre Ursache der weitgehend unbekannten, aber weit verbreiteten Volkskrankheit LIPÖDEM bei Mädchen ab der Pubertät und Frauen recherchiert und erkannt: m.E. ein Gendefekt in der mitochondrialen DNA der Fettzellen, eine sog. primäre vererbte Mitochondriopathie.In hunderten lymphologischen Lehrbüchern heisst es, dass die Ursache dieser druckschmerzhaften Fettstauungskrankheit nicht bekannt sei und es deswegen auch keine kausale Therapie gäbe! Somit eröffnen sich vollkommen neue Behandlungsmethoden neben einer mit Risiken verbundenen Fettabsaugung (Liposuktion), nämlich die multimodale Mitochondrientherapie, die m.E. dringend wissenschaftlich mit Studien und großen Patientinnenzahlen untersucht werden sollte. Lipödem wird fälschlicherweise zu den seltenen Erkrankungen gezählt, dabei ist sie so immens verbreitet: Mind. 80.000, wenn nicht mehr als 500.000 Frauen sind alleine in Deutschland von dieser Erbkrankheit betroffen! Diese Volkskrankheit muss m.E. so bekannt werden wie Alzheimer, Diabetes oder Rheuma. Lipödem ist - so die Angabe mancher Experten für die Besondere Untersuchungs- und Behandlungsmethode Mitochondriale Medizin (keine Ärztekammer-Qualifikation):* ein Energieverlust IN den Körperzellen einer Frau (messbar über den sog. ATP-Wert u.w.)* eine schwere Erbkrankheit fast nur bei Frauen, Männer sind nur äußerst selten betroffen* druckschmerzhaft an den Lymphgefäßbahnen (Lymphgefäßinsuffizienz)* fortschreitend, mit Gewichtszunahme verbunden, wenn sie nicht umgehend erkannt und behandelt wird* chronisch* und gilt derzeit als unheilbar. Mein innovatives Internetprojekt informiert über medizinisch komplizierte Sachverhalte in einfacher Sprache, hat inzwischen über 150 Seiten, mehr als 2.500 Schlagwörter und dient der Öffentlichkeitsarbeit bei einer Krankheit, die schon junge Mädchen betreffen kann und die dazu führen kann, dass die Betroffenen immer dicker werden mit starkem Druckschmerz, oft trotz Sport und gesunder Ernährung. Ich habe mehrere hundert Arbeitsstunden in die Portalentwicklung gesteckt und bisher über 30 Behandlungsmethoden "am eigenen Leib" getestet, um geeigneten Therapien für das Lipödem bei Frauen zu finden. Ziel meiner Spendenaktion ist der Erhalt und die Weiterentwicklung des Informationsportals zu LIPÖDEM sowie weitere Recherchen, um eine geeignete und von den Krankenkassen bezahlte multimodale Mitochondrientherapie für alle Lipödem-Patientinnen zu finden: Eine so umfangreiche Website kostet laufend Geld (siehe unten) und viel Zeit, ich möchte diese Erbkrankheit als Freie Publizistin weltweit bekannt machen, ich würde gern die Ergebnisse der 2-jährigen Genstudie aus London vom St. Georg College veröffentlichen, ich möchte weitere Behandlungsmethoden für alle Betroffenen testen und darüber wöchentlich berichten und dafür benötige ich Eure finanzielle Unterstützung, ich freue mich über jeden kleinen Betrag. Danke sehr. Ein umfangreicher Selbst-Check hilft Mädchen ab der Pubertät und Frauen zu erkennen, ob ein Lipödem (Erbkrankheit) oder eine erworbene Adipositas ggfs. bei Disposition vorliegt. Aktuelle Beiträge zu Lymphgefäßerkrankungen, Ernährung, Mitochondrialen Dysfunktionen sind hier. Zudem findet Ihr umfangreiche wissenschaftliche Referenzen und Quellen der letzten 6 Jahre.  Es gibt eine Deutschlandkarte der Selbsthilfegruppen zu Lip- und Lymphödem:diese möchte ich weiter ausbauen, damit später alle Selbsthilfe-Aktiven dort gelistet sind. Über die Sitemap bekommt Ihr einen Einblick über alle Beiträge, die ich in den letzten Jahren erstellt habe. Bisher wurde praktisch die komplette Portalentwicklung von mir privat finanziert, weil ich es wichtig finde, dass diese schwere Erkrankung bekannt wird, damit es weitere Forschungen zu den Gendefekten in den Fettzellen gibt. Lymphologische Erkrankungen führen ein Schattendasein, dies sollte sich ändern. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen:  * Spendet bitte soviel Ihr möchtet, jeder kleine Beitrag fördert die Öffentlichkeitsarbeit und Aufmerksamkeit für diese weitgehend unbekannte Erbkrankheit.  * Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).   * Warum habe ich die Crowdfunding/Spendenplattform Leetchi gewählt? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank. Eure Dagmar Schmidt-NeuhausFreie Publizistin (im Fachgebiet der Mitochondrienmedizin seit 2011) Angaben zur Mittelverwendung (Portalbetrieb und –ausbau https://www.lipolymphoedem.de für die nächsten 5 Jahre): 1) Rechtsanwaltskosten (laufende Kosten für die Beratung und Betreuung durch einen Fachanwalt für Medizinrecht und Internetrecht) 2) Serverhostingkosten für das Content-Management-System (Domain-, Webspace und Kosten für den laufenden Betrieb des Servers und der Backups der Internetpräsenz  https://www.lipolymphoedem.de),Investitionen für einen Hackerschutz des Webservers und laufende Überwachung des Systems sowie Erstellung der wöchentlichen Komplettbackups des Webservers 3) Bild- und Videolizenzkosten (Kauf der Bildrechte für sämtliche Abbildungen als Grafiken oder Photos inkl. Videomaterial) 4) Kosten für Marketing und Werbung sowie PR und Backlinkaufbau, um das Informationsportal für Laien zu Lipödem https://www.lipolymphoedem.de bekannter zu machen 5) Kosten für Medizinjournalisten für die Erstellung weiterer Artikel inkl. wiederum rechtlicher Überprüfungen durch Fachanwälte für Medizinrecht auf Heilmittelwerbegesetz u.ä. Vorschriften 6) Lektoratskosten   7) Reisekosten der Portalbetreiberin für die Teilnahme an Kongressen zur Mitochondrienmedizin, um das Lipödem-Portal zum Wohl von Millionen Patientinnen bekannter zu machen u.a.m.

21

253 T

1 %
Nepal: Prem´s dream: Ausbildung als Chance - Hilfe zur Selbsthilfe für eine ganze Familie

Nepal: Prem´s dream: Ausbildung als Chance - Hilfe zur Selbsthilfe für eine ganze Familie

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, deren Ziel es ist einem lieben Menschen in Nepal Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen.Prem ist 30 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und arbeitet fleißig als Lasten-Träger und Führer im nepalesischen Himalaya Gebirge. Wir selbst hatten das Glück, mit ihm unterwegs zu sein und haben in zahlreichen Gesprächen erfahren, welche Träume und Ziele er für sich und seine Familie hat. Damit seine Kinder eine gute Ausbildung bekommen, muss er monatlich mehr als 100€ Schulgeld bezahlen. Da sein Beruf extrem saisonabhängig ist, muss er innerhalb von wenigen Monaten das Geld für sich und seine gesamte Familie verdienen.Deshalb ist es sein Traum, Bergführer für Touren auf 6000m zu werden, so dass er mit seinem dann höheren Gehalt seinen Kindern eine gute Bildung verschaffen kann und sie aus dem Teufelskreis von Armut und schlechter Bildung herauskommen. Dazu haben wir uns mit Giulia Varetto aus Italien zusammengetan und möchten in einer Deutsch-Italienischen-Freundschaftsaktion gemeinsam 1000€ sammeln, wovon die Ausbildung von Prem zum Climbing Instructor finanziert werden soll. Giulia Varetto sammelt auf ihrem eigenen Konto und wir sammeln hier online mit dem Ziel, jeweils die Hälfte der Summe zu erreichen. Das Geld soll im Januar direkt an die Climbing-Company in Nepal überwiesen werden, so dass Prem dann in der Nebensaison seinen Kurs absolvieren kann. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet,* tut Gutes, gerade jetzt in der Vor-Weihnachtszeit,* jeder noch so kleine Betrag hilft weiter,* alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank, Michael und Kathrin Walke

16

385 €

74 %
Raban Brunner am Berklee College of Music

Raban Brunner am Berklee College of Music

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, ab Januar 2020 werde ich in Boston, MA, am renommierten Berklee College of Music studieren dürfen (Hauptfach: Komposition; Nebenfach: Musical Directing). Mit grosser Freude und der festen Überzeugung das Studium zu schaffen, aber auch mit Respekt beginne ich diesen neuen Lebensabschnitt. Nach der erfolgreichen Realisierung meines Musicals "Umbra" bin ich bereit meiner Berufung zu folgen und den Schritt in die professionelle Musikwelt zu wagen.  Neben der schulischen Herausforderung, stellt auch die Finanzierung eines solchen Studiums eine Hürde dar. Nur die Studiengebühren belaufen sich auf 23'000 $ pro Semester. Dazu kommen noch Unterkunft, Verpflegung, Versicherungen, Schulmaterial. Schlussendlich habe ich mit jährlichen Ausgaben um die rund 70'000 $ zu rechnen.  "Esse quam videri!" So lautet das Motto der Musikuniversität Berklee College of Music.  "Mehr Sein als Schein!"  Mit nur ein paar wenigen Klicks, können Sie mir helfen, dass mein gesamtes Studium eine Realität bleibt und nicht zu einem Schein auf der anderen Seite des Atlantiks wird.  Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder E-Banking (GiroPay) möglich.  Falls das E-Banking über diese Seite nicht funktionieren sollte finden Sie hier noch separat meine Bankangaben.CH56 8080 8001 8914 8192 7SWIFT-BIC: RAIFCH22Raiffeisenbank Region VispBahnhofstrasse 103930 Visp Vermerk: BerkleeIch bedanke mich herzlich für jede Unterstützung!  Raban Brunner Musik ist meine Passion!  Mein erstes Musical!Music, Lyrics, Book, Story, Producer.  Umbra - The Musical

9

760 €

9 %
Seitenanfang