Springe zum Hauptinhalt

Claus-Peter Reisch Rechtshilfefonds für Seenotrettung

Dopo il testo tedesco la traduzione italiana Liebe Freunde, ich habe mit meiner hervorragenden Crew mit der Lifeline im Juni 2018 über 450 Menschen aus beschädigten Schlauchbooten geborgen und damit das Leben gerettet. Mit 235 Gästen sind wir schließlich in den Hafen von Valletta/Malta eingelaufen. Gott sei Dank konnte ich das anhängige Verfahren nach eineinhalb Jahren und einer Verurteilung in der ersten Instanz zu € 10.000.- mit einem Freispruch in der 2. Instanz abschließen. Leider werden die Anwalts- und Gerichtskosten wie auch die Reisekosten wohl nicht erstattet, leider. Aber das kläre ich noch final. Am 2. September bin ich mit 104 aus einem bereits sinkenden Schlauchboot geretteten Menschen auf der nur 20m langen Eleonore nach 7 Tagen in den Hafen von Pozzallo/Sizilien eingelaufen.Das war zwingend notwendig. Nach einem Gewittersturm mit unglaublichem Regen waren alle Gäste tropfnass und wir hatten sie in die Innenräume und das Mannschaftslogis geholt.Es drohte Unterkühlung. Angesichts der unmenschlichen und gefährlichen Situation musste ich den Notstand erklären und entgegen der Anweisungen der Behörden handeln. Das Leben der Menschen hat einfach Vorrang.Damit habe ich gegen die sogenannten Sicherheitsdekrete des Herrn Salvini verstoßen.Ich habe einen Strafbefehl über € 300.000.- ( dreihunderttausend ) auf dem Tisch liegen. Gegen den 1. Offizier Martin und mich wird wegen der "Beihilfe zur Illegalen Einwanderung" ermittelt. Uns drohen im Falle einer Verurteilung bis zu 20 Jahre Haft.Martin studiert noch und ich habe versprochen notfalls auch für seine Rechtskosten, Anwalts- und Reisekosten etc. aufzukommen. Ehrensache.Natürlich gehen wir mit allen Mitteln dagegen vor. Aber wer weis? Ich würde mich freuen wenn Ihr uns unterstützt und uns nicht im Regen stehen lässt. Geld das nach dem Abschluss der Verfahren übrig bleibt werde ich an eine der Seenotrettungsorganisationen weitergeben und wir beteiligen uns so zusammen an den enormen Missionskosten. Herzlichen Dank an euch Euer Claus-Peter Reisch Cari amici,  nel giugno del 2018 insieme al mio fantastico equipaggio della Lifeline, ho soccorso 450 persone che si trovavano su gommoni danneggiati in mezzo al mare portandoli tutti in salvo. Siamo riusciti ad approdare nel porto di Valletta a Malta con 235 persone.Grazie a Dio, avrei completato i procedimenti pendenti dopo un anno e una condanna in prima istanza a € 10.000 con un'assoluzione in seconda istanza.Sfortunatamente, le spese legali e giudiziarie e le spese di viaggio non sono probabilmente rimborsate. Ma finalmente lo chiarirò. Il 2 di Settembre sono approdato al porto di Pozzallo in Sicilia con la nave Eleonore (lunga solo 20 metri) con a bordo 104 naufraghi, 7 giorni dopo averli salvati da un gommone che stave già affondando. Non potevamo non soccorrerli. Dopo una tremenda tempesta con una pioggia battente tutti i passeggeri erano in pessime condizioni, tutti bagnati fradici. Cercammo così di farli entrare tutti in stiva e nelle cabine dell’equipaggio. I passeggeri rischiavano l’ipotermia. Considerata la situazione disumana e pericolosa in cui ci trovavamo, mi sono visto costretto a dichiarare lo stato di emergenza ed agire contravvenendo alle istruzioni delle autoritá portuali.La vita di esseri umani ha prioritá assoluta.Facendo questo ho violato peró il cosiddetto “decreto sicurezza” proclamato dal signor Salvini.Mi è stata mandata una multa di 300.000 €. Sia io che Martin, il mio primo ufficiale, siamo indagati con l’accusa di “favoreggiamento dell’immigrazione clandestina”. In caso di condanna rischiamo entrambi 20 anni di carcere!!Martin è uno studente ed io ho promesso di far fronte alle spese legali, è una questione d’onore.Naturalmente ci batteremo con tutti i mezzi possibili. Ma chi lo sa cosa succederà? Sarei felice di ricevere il vostro supporto, aiutateci a sostenere le spese, non abbandonateci!I soldi dei fondi che rimarranno residui dopo la fine del processo, verranno dati in beneficienza alle organizzazioni di soccorso marino contribuendo cosí a sostenere gli enormi costi della missione. Grazie di cuoreIl vostro Claus-Peter Reisch

199
Teilnehmer

6.836,11 €
gesammelt

2 %

Hilfe für Syrien

"Lamya, wir brauchen Eure Hilfe!" Diesen Hilferuf schickte mir heute Morgen mein Cousin Muhammad aus Syrien. Noch nie seit Beginn des Krieges hat mich ein Familienmitglied aus Syrien um Hilfe gebeten. Und er tat es nicht mal für sich (er hat einen Job), sondern für die vielen Geflüchteten, die aus Idlib an die Grenze zur Türkei (der Heimat meiner Familie) strömen. Bitte spendet! Lasst uns wenigstens privat etwas tun, wenn schon unsere Politiker nichts tun. Gebt bitte so viel oder so wenig ihr wollt. Auch das Wenige reicht, um vor Ort eine Familie vor dem sicheren Erfrieren oder Verhungern zu bewahren. Mir persönlich ist wichtig, dass Ihr wisst, wohin unser Geld geht: Alle Spenden werden an den Sohn meiner Cousine in die Türkei überwiesen und er kümmert sich darum, dieses Geld nach Syrien zu bringen und dort diesen Menschen zu helfen. Sie benötigen Medikament, Decken und Essen. Ich werde diese Aktion so transparent wie möglich gestalten, damit Ihr mitverfolgen könnt, was damit passiert ist. Lamya Kaddor

292
Teilnehmer

27.512,91 €
gesammelt

Hilfe für Stefan in Marokko

Hilfe für Stefan in Marokko  Stefan ist ein passionierter Filmemacher und Fotograf, der seit bald einem Jahr mit seinem Auto durch Europa reist. Sein Zuhause ist sein Toyota, der mit einem Dachzelt ausgestattet ist, sodass Stefan nahezu autark leben kann. Über Neujahr reiste er nach Marokko, wo er nach zwei Wochen Aufenthalt auf einer Fähre ausreisen wollte. Dabei wurde sein Auto komplett durchsucht. Neben seiner Drohne stellte man auch seine legal gekaufte Signalfeuerpistole sicher, die er für Notfälle immer im Auto hat, und für die er den notwendigen Waffenschein besitzt. Diese Pistole ist nach seinen Angaben ein Dorn im Auge der marokkanischen Beamten, die ihn in U-Haft behielten. Für die Drohne hat er eine Bewilligung. Was er allerdings nicht wusste, war, dass man nach Marokko keine Drohnen einführen darf. Nach über einer Woche Warten sollte eine Anhörung stattfinden, die aber kurz vorher abgesagt wurde, da kein Dolmetscher vorhanden war. Nun muss er erneut eine Woche warten. Nach vielen Anrufen in der Botschaft und der Rechts- und Konsularabteilung konnte mit einer Liste für Rechtsanwälte und einem Dolmetscher weitergeholfen werden. Ohne Rechtsanwalt hat er keine Chance auf eine baldige Freilassung. Die marokkanischen Gefängnisse sind hart. Wir schätzen die Kosten für Stefans Verteidigung/Freilassung/ Kaution auf ca 10.000€. Wir brauchen dringend Unterstützung um Stefan aus der marokkanischen Justiz befreien zu können. Hilf mit deiner Unterstützung mit, Stefan nach Hause nach Deutschland zu bringen! Das hier gespendete Geld wird ausschließlich für das hier Beschriebene verwendet.

136
Teilnehmer

5.435 €
gesammelt

108 %

Claus-Peter Reisch

Liebe Freunde,  Claus-Peter Reisch rettete mit seiner Crew 104 Menschen. Ihm wurde die Ausschiffung der Geretteten verboten. Ein Sturm zwang ihn, den nächsten sicheren Hafen in Pozzallo anzulaufen. Gegen Claus-Peter Reisch wurde eine Geldstrafe von 300.000,00€ verhängt. Nun wird gegen Claus-Peter Reisch und den ersten Offizier auch noch wegen „Beihilfe zur illegalen Einwanderung“ ermittelt. Ihnen drohen somit 20 Jahre Haft.Mit allen Mitteln wird Claus-Peter Reisch und sein Team dagegen vorgehen! Sollte widererwartend etwas von den Spenden übrig bleiben, geht es an die Lifeline-Seenotrettung. Herzlichen Dank, dass Ihr Euch daran beteiligt, Claus-Peter Reisch zu unterstützen!

617
Teilnehmer

28.197 €
gesammelt

8 %

Unterstütze jetzt den Rechtshilfefonds für Sea-Watch Aktivist*innen

EN / DE / FR / ITDIE ZIVILE SEENOTRETTUNG will Menschenleben retten, Menschenrechtsverletzungen dokumentieren und die Öffentlichkeit aufrütteln. Rechtmäßigkeit, Glaubwürdigkeit und humanistisches Handeln sind dabei der Leitfaden für die Einsätze der zivilen Seenotretter*innen. Jeder Rettungseinsatz ist ein Zeichen gegen das Sterben lassen an den Europäischen Außengrenzen und ein klarer Akt der Menschlichkeit. Dennoch sehen sich, die zum größten Teil ehrenamtlichen, Seenotretter*innen immer wieder Gerichtsverfahren oder juristischen Vorwürfen ausgesetzt. Als gemeinnütziger Verein darf Sea-Watch e.V. diese Personen nicht vertreten lassen oder juristisch unterstützen. Hier soll der Sea-Watch Rechtshilfefonds helfen. Beispiel Italien: Am 19. März 2018 wurde das Schiff der zivilen Seenotrettungsorganisation Proactiva Open Arms beschlagnahmt. Dem vorhergegangen, war eine dramatische Rettung, wobei mehr als 200 Personen gerettet wurden. Weil die Seenotretter*innen von der OPEN ARMS sich weigerten die Geretteten unter Waffendrohung der libyschen Küstenwache zu übergeben, wurde in Italien ein Verfahren gegen drei Privatpersonen, die als Retter*innen auf der OPEN ARMS mitgefahren sind, eröffnet und das Schiff für mehrere Wochen beschlagnahmt. Nach einem langen Rechtsstreit mussten auch diese haltlosen Anschuldigungen fallen gelassen werden. Beispiel Griechenland: Am 07. Mai 2018 standen drei spanische Feuerwehrleute der Organisation Proem Aid in Griechenland vor Gericht: Bis zu 6 Jahre Gefängnis drohe den Seenotrettern, die ehrenamtlich Mensch vor dem Ertrinken gerettet hatten. Dem vorangegangen ist ein zweijähriges Verfahren, am Ende wurden alle drei freigesprochen. Beispiel Italien: 14. Juni 2019 - Das neue Dekret des italienischen Innenministers Matteo Salvini belegt jede/n Kapitän*in, Schiffseigner und Schiffsbetreiber (NGOs) mit bis zu 50.000 Euro Strafe für den Fall, dass sie z.B. zum Anlanden der geretteten Menschen in einem (nach internationalem Recht) ‘Sicheren Hafen’ in die Hoheitsgewässer Italiens einfahren. Die Seenotretter*innen brauchen unsere Solidarität Die Konsequenzen solcher Anklagen wären für die meist ehrenamtlichen Retter*innen von Sea-Watch dramatisch; ihnen würde ein jahrelanger Rechtsstreit, langjährige Haftstrafen und unglaublich hohe Geldstrafen drohen. Damit es nicht soweit kommt, insbesondere, da wir uns bei jedem unserer Einsätze genau an geltendes Recht halten und somit keinen Anlass liefern, benötigen wir einen Rechtshilfefonds und dafür deine Unterstützung. Spenden, die an Sea-Watch e.V. gehen, dürfen nicht verwendet werden, um solche Prozess- oder Vertretungskosten zu begleichen. Das lässt der rechtliche Status der Gemeinnützigkeit des Vereins nicht zu.Deshalb wurde ein neuer eigenständiger Verein "Sea-Watch Rechtshilfefonds e.V." als Träger des Rechtshilfefonds gegründet. Der Fonds steht den betroffenen Personen für juristische Auseinandersetzungen zur Verfügung. Dieser Fonds gewährleistet, dass Seenotretter*innen und Organisationen nicht durch drohende Prozesse und durch möglicherweise auf sie zukommende Gerichts- und Anwaltskosten eingeschüchtert werden können. Deine Spende hilft Der Rechtshilfefonds finanziert sich ausschließlich aus Spenden an den Verein "Sea-Watch Rechtshilfefonds e.V.". Finanzamt und Gesetzgeber sehen allerdings die rechtliche Verteidigung von Seenotrettern und deren Finanzierung nicht als gemeinnützigen Zweck an. Deshalb darf der Verein keine Spendenquittungen ausstellen. Gerade deswegen bitten wir Dich: Hilf uns die zivile Seenotrettung, die durch die Crews und ehrenamtliche Aktivist*innen getragen wird, zu sichern: Spende für den Sea-Watch Rechtshilfefonds! Sollte der Rechtshilfefonds nicht benötigt werden oder Geld übrig bleiben könnt ihr entscheiden: Entweder ihr erhaltet euer Geld zurück oder aber es geht mit eurem Einverständnis an den Verein "Sea-Watch e.V." direkt für die Seenotrettungseinsätze. Im Namen der eventuell Betroffenen und der Sea-Watch-Crew sagen wir Euch herzlich Danke! Euer Matthias KuhntVorstand Sea-Watch Rechtshilfefonds e.V.! --  Aktuelle Situation auf dem Mittelmeer Als Sea-Watch 2015 das erste Mal in See stach, um Menschen im Mittelmeer vor dem Ertrinken zu retten, wollten wir nur eine Übergangslösung sein. Wir wollten nicht zusehen, wie Menschen sterben, weil staatliche Stellen ihrer Verantwortung nicht nachkommen und die Augen verschließen vor der tödlichsten Grenze der Welt, dem Mittelmeer. Doch die staatlichen Akteure haben sich größtenteils aus der Seenotrettung zurückgezogen und die einzige Hoffnung für die Flüchtende auf dem zentralen Mittelmeer bleiben die zivilen Seenotretter*innen.(P.S.: Zum Begriff “Spende”... Rein formell ist eine Spende an “Sea-Watch Rechtshilfefonds e.V.” steuerlich gesehen eine Schenkung an den Verein. Es darf nicht steuerlich als Spende bewertet werden, weil das Finanzamt und der Gesetzgeber den Zweck des Vereins NICHT anerkennt als GEMEINNÜTZIG.) KONTO für Eure SPENDEN (leider ohne Spendenquittung):IBAN: DE93 4306 0967 1239 3243 00BIC:  GENODEM1GLSKontoinhaber: Sea-Watch Rechtshilfefonds e.V.

161
Teilnehmer

8.693 €
gesammelt

43 %
Kinderwünsche erfüllen

Kinderwünsche erfüllen

Welchen Wert hat das Glück eines Kindes? Hallo, ich bin Sebastian...und ich möchte die Welt ein Stück besser machen. Als Vater von zwei Kindern weis ich, dass es immer schwieriger wird die Träume und Wünsche seiner Kinder zu erfüllen, anstatt platzen zu lassen."Geld regiert die Welt" heist es im Volksmund. Und genau diese Denkweise möchte ich ändern. Denn wenn ich morgens aufstehe um meinen zwei Berufen nachzugehen, dann mache ich das nicht für die Welt, sondern um den kleinen Sprösslingen ein gutes Leben sowie eine optimale Grundlage für ihr Wachstum und die einhergehende Selbstverwirklichung zu schaffen. Durch meine langjährige Tätigkeit bei einem Sozialleistungsträger ist mir nach und nach bewusst geworden, dass unzählige Eltern nicht, bzw. nicht mehr, das nötige Einkommen haben um ihren Kindern Träume und Wünsche zu erfüllen.Und da kam die Idee! Ich beginne Spenden zu sammeln, um genau diesem Zustand entgegen zu treten. Mein soziales Projekt sieht vor, die gesamte Spendensumme an Familien oder Einrichtungen auszuschütten, welche die Wünsche der Kinder nicht allein finanzieren können. Sofern die Sammelaktion erfolgreich verläuft, werde ich die Werbetrommel rühren, so dass Kontakt mit mir aufgenommen werden kann, um  Kindern ein Lächeln zu schenken...oder auch zwei. Konkreter Ablauf: - Kontaktaufnahme via Homepage für Kinderwünsche-erfüllen (wird erstellt)- Darlegen des Kaufwunsches und der  Umstände- Entscheidung ob und in welcher Höhe eine Unterstützung erfolgt- Bezahlung direkt über das Spendenkonto mit Rechnungsbeleg bzw. Überweisung des  Betrags auf das Privatkonto der Familie mit der Auflage, die Quittung der Anschaffung zu übermitteln- Dokumentation verwendeter Mittel auf der Homepage Egal ob ein neues Spielzeug, Wintersachen oder ein Fahrrad. Alles ist möglich. Dabei gehe ich nicht gewinnorientiert vor. Es ist kein Darlehen oder ähnliches. Das Geld dient einzig und allein dem guten Zweck sowie dem Glück der Kleinen. Sobald das Projekt startet, wird  man über eine entsprechende Homepage (diese wird erstellt sobald die Aktion erfolgreich verlief) den Ablauf verfolgen können. Ich werde den gesamten Vorgang absolut transparent darstellen, natürlich im Rahmen der DSGVO, so dass sich jeder sicher sein kann, dass die finanziellen Mittel auch entsprechend des Verwendungszweckes genutzt werden! Da dies meine erste Sammelaktion ist und ich demnach bisher keinerlei Erfahrung bezüglich des Spendenziels verbuchen konnte, setze ich niedrig an. Ich hoffe natürlich auf positive Resonanz um dieses Projekt mittelfristig auszubauen. Vielen dank, dass Ihr euch die Zeit genommen habt, euch über Kinderwünsche-erfüllen zu informieren. Erzählt es weiter. Gemeinsam helfen wir unseren Kindern.  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum ? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist* Zahlung via Paypal: https://paypal.me/pools/c/8lHyAi3eIi   (Link in die Suchleiste kopieren oder komplett markieren und Link öffnen)WICHTIG: Alle Zahlungen, die auf den PAYPAL-MONEYPOOL erfolgen werden regelmäßig und nachweislich auf dieses Spendenkonto umgebucht Herzlichen Dankeuer Sebastian

1

20 €

0 %
Hilfe für meinen Freund Ibe

Hilfe für meinen Freund Ibe

Seit ca. 3,5 Jahren habe ich Kontakt zu einem jungen Mann namens Ibe, aus Nigeria. Wir schreiben viel, senden uns Bilder von unserem alltäglichen Leben und telefonieren auch ab und zu.Ibe ist ein sehr herzlicher und freundlicher Mensch. Trotz seiner sehr schwierigen Lebensumstände, ist er die meiste Zeit sehr positiv und froh gewesen. Gerade durch seinen Glauben konnte immer wieder Hoffnung finden. Leider nimmt diese Lebensfreude seit einigen Monaten immer mehr ab… Ibe hat ursprünglich als Logopäde gearbeitet. Mittlerweile hat er leider keinerlei Patienten mehr. Die wenigen Dollar die er verdient hat, waren für die Familien mit betroffenen Kindern zu viel. Deshalb haben sie ihm alle nach und nach gekündigt.Dann wurde sein Vater sehr krank, wodurch Ibe sämtliche Ersparnisse für die Krankenhausaufenthalte aufbrauchen musste. Für sein winziges Apartment musste er sich nun vor einigen Wochen das Geld für die Miete von der Bank leihen. Die Miete muss jährlich bezahlt werden (knappe 1000 USD). Nun hat er Schulden in Höhe von 600 Euro. Hat jedoch kein Einkommen wodurch er diese begleichen könnte. Er versucht auf sämtliche Wege an Arbeit zu kommen, was aber bisher noch nicht geklappt hat.  Heute sagte mir Ibe, dass er mittlerweile gut verstehen kann, weshalb Menschen Suizid begehen… Das hat mich zutiefst erschüttert... Er hat mir auch gesagt, dass er auf keinen Fall in die Kriminalität abrutschen möchte.Viele seiner Freunde haben diesen Weg gewählt. Einige davon sind nicht mehr am Leben, da sie sich mit den falschen Leuten eingelassen haben. Das alles möchte er nicht.  Nun möchte ich euch alle fragen, ob ihr Ibe mit ein paar Euro aushelfen möchtet?  Es würde mir sehr viel bedeuten, wenn wir ihm gemeinsam helfen könnten und er sich dann vielleicht wenigstens nicht mehr um seine Schulden sorgen muss. Das Geld wird mit dem weltweiten Dienst der Western Union direkt auf sein belastetes Konto überwiesen. Auf diesem Wege, habe ich ihm bereits einige Male mit kleineren Beträgen aushelfen können. Wenn euch noch Zweifel umtreiben oder ihr weitere Fragen haben solltet, könnt ihr gerne jederzeit bei mir nachfragen.  Ich danke euch vielmals!

1

10 €

1 %
Queer Maskenball in Vienna

Queer Maskenball in Vienna

Somewhere in between the making of a documentary, a masquerade ball and queer activism a party will soon emerge in Vienna! :-)) During the last months my friends from uni and I have been working on making a short documentary on queer activism in Vienna. We are featuring local NGO's like TransX (https://www.transx.at/index.php) and poika (Verein für gendersensible Bubenarbeit: https://www.poika.at/willkommen/), who are public actors for gender diversity and public sensitivity for gender related issues. The wonderful people engaged in those NGO's work with politicians and/or transgender people and/or children: they are transforming society in Vienna to become more self-reflexed and inclusive. We believe that working with those organizations and beautiful people on the creation of a documentary shouldn't only be about hard work and theory, but also fun and performance and activism and a celebration! So we have decided to throw a party for all people involved in the documentary as well as everybody else who feels like dancing the binary gender system to the ground! For our party we have already some wild and anti-patriarchal punk-musician-friends to set the mood. However we're still missing a DJ*ane to suplement the part with some trashy beats, that will keep our guests shaking their hips until way past midnight. To finance this DJ*ane we will need your help! Thank you for your support :--)) And by the way: you're welcome to join the party if you happen to be in Vienna at the time ;-)

1

10 €

10 %
Vergewaltigungsprozess Anwaltskosten

Vergewaltigungsprozess Anwaltskosten

Sehr geehrte Spender, ich wende mich an euch mit einer großen Bitte und brauche eure Hilfe um meinen Anwalt bezahlen zu können, der mich in meinem Missbrauchsverfahren gegen den Täter unterstützen sollte. Aber der Reihe nach. Ich möchte hier nicht alles erzählen aber ein wenig erzähle ich euch.  Ich bin vor fast einem Jahr und zwar am 14.12 also 2 Tage nach meinem Geburstag bei mir zu Hause von einem Bekannten vergewaltigt worden.  Ich bin leider erst 2 Tage später zur Polizei gegangen einfach weil ich garnicht richtig realisieren konnte und nicht wahr haben wollte das mir soetwas passiert ist. Leider konnte der Täter nicht der Vergewaltigung bezichtigt werden da zwar DNA Spuren vorhanden waren aber diese nicht mehr zugeordnet werden konnten, eben weil ich erst 2 Tage später bei der Polizei war. Ich habe versuch noch weiter zu arbeiten dies ging nur ein halbes Jahr gut bis ich dann Zuhause zusammen gebrochen bin und am 18.6 ins Krankenhaus kam von dort bin ich auf eine Akutstation gekommen wo ich 2 einhalb Monate stationär war direkt danach kam ich für 7 Wochen in eine Psychosomatische Reha. Leider kann ich immer noch nicht arbeiten und bekomme weiter Krankengeld. Da ich zu dem Zeitpunkt, wo meine Anwältin die Gerichtskostenbeihilfe beantragt hat, noch Gehalt von meinem Arbeitgeber bekommen habe und 24 Euro zu viel verdient habe wurde die Beihilfe abgelehnt auch auch die Beratungshilfe wurde nicht stattgegeben. Es ist mir nicht möglich von meinem Krankengeld meine laufenden kosten und die Anwältin zu bezahlen, daher bitte ich euch um HILFE! Er ist am 11.10 wegen des Exebitionismus angeklagt worden aber dort nicht mal erschienen. Er hat mir nicht nur den Boden unter den Füßen weggerissen sondern mir auch vor Gericht, durch sein nicht erscheinen, die Chanche genommen Ihm zu sagen was er mir angetan hat. Er ist wegen des Exebitionismus zu insgesamt 2000€ verurteilt worden, diese muss er an die Staatskasse zahlen. Ein Zivilprozess strebe ich nicht mehr an da ich auch keine Kraft mehr habe. Deshalb möchte ich diesen Spendenaufruf nicht nur dazu nutzen mir zu helfen sondern auch an alle Oper das Wort zu richten. GEHT BITTE DIREKT ZUR POLIZEI ODER ZUM ARTZ UM DIE SPUREN ZU SICHERN. NUR SO KANN EICH GEHOLFEN WERDEN . ICH HABE ES NICHT GETAN UND BEREUE ES JEDEN TAG.  WENN IHR MITBEKOMMT DAS ES IN EUREM UMFELD JEMAMDEN GIBT DEM SOETWAS PASSIERT IST STEHT ZU IHM ABER RATET IHM BITTE AUFJEDEN FALL DIREKT ANZEIGE ZU ERSTATTEN.  Ich danke euch für eure Hilfe. Vielen vielen Dank

1

5 €

1 %
SOS! Gebt den 4 Kindern ihre Mama wieder zurück!!!!

SOS! Gebt den 4 Kindern ihre Mama wieder zurück!!!!

Seid SOLIDARISCH Liebe Mitmenschen Hier!Dies ist ein SPENDENHILFERUF !  25 bis 50 000 € für die RETTUNG VON 4 KINDERN AUS DEN FÄNGEN von trickbetrügenden KINDERHÄNDLERN  und die gleichzeitige Rettung der BIOGÄRTNEREI, die einzige Biolandwirtschaft dort im Umkreis von 40km,  ehemals Demeter-Landwirtschaft und Zuhause der Kinder, die extrem unter der hohen Belastung der Trennung leiden. Eine wundervolle Mutter von 4 wundervollen Töchtern, wurde Opfer von organisiertem Kinderhandel durchs Jugendamt. Und durch letztendliche Falschaussagen, wofür es weder Anhaltspunkte noch irgendwelche Beweise gibt. Im gegenteil.Alle geforderten Auflagen wurden erfüllt.Und die Notwendigen Gutachten erstellen zu lassen die sie selbst bezahlen muss, kosten viel Geld. Und trotz unrechtmäßiger Und es werden immer neue Gründe erfunden, um den Rückführungsprozess zu verlangsamen, bzw. zu verhindern, dass die Kinder der Mutter zurückgeführt werden.Ja da wirds schon politisch.Es ist eine Sauerei. Wie können Menschen solche Unmenschen sein, dass sie alle Mutterrechte und moralischen Werte missachten, naja bis dahin ist es gekommen, geld geld geld. jetzt ist SIE auf EURE Hilfe angewiesen.Ihre vier Töchter leiden sehr unter der Unrechtmäßigen und unmenschlichen Trennung.Doch der Grund der Intrige lag in der Degradierung der Geschäftsführerin des Bio-Gärtnerei Betriebes auf 7ha Fläche, worin interessen an Land und Besitz steckten und das Jugendamt will die Kinder trotzdem nicht wieder hergeben.Die gelernte Biolandwirtin und Gärtnerin hatte bereits alles anwaltschaftlich wiederlegen können, mit psychologen, anwälten und alles was geht, tests, etc. doch begründungsarm und unter sehr zweifelhaften und fadenscheinigen Bedingungen wollen sie die Kinder trotzdem nicht mehr hergeben, weil so ein Kind kann bis zu10000 € für einen Pflegeplatz einbringen.Hinzu wird der Anwalt weitere mindestens 3000 € verschlingen, der Betrieb muss irgendwie durchgefüttert werden und die letzte Summe von der noch abzuzahlenden Sume, die durch den Papierkrieg enteht muss so schnell wie möglich aufgebracht werden, welches seit dem gruseligen Kinderraub nun auch durch entstandene Wirtschaftsschäden insgesamt mehr ist als die angegebene Summe. 5 schmerzvolle Monate hat sie Mit Bergen von Akten gekämpft um ihre Kinder wiederzubekommen, auch ich, der Schreiber dieses Spendenaufrufes hat bereits 2000 Euro hineingesteckt, damit es weiterläuft, wie auch viele andere schon sehr solidarisch waren.Vielen Dank auch an all diejenigen, die sich eingesetzt haben. Doch nun wollen die von der Pflegestelle für die Kinder auch noch sehr viel Geld von ihr, über 2000Euro im Monat pro Kind,also 8000. Eine solche Summe ist utopisch angesichts der im Normalbetrieb der saisonalen Gärtnerei des Biobetriebs erwirtschafteten Einkünfte.Das wäre untragbar für die Mutter und ihren Betrieb, und so wird sie systematisch in die Insolvenz mit den unrechtmäßigen Forderungen gedrängt wird. Der Saisonbetrieb mit Sämereien und Frühanzucht ist gerade einmal gestartet und es braucht unbedingt ein WUNDER!!!Es ist ein wirklich sehr schöner vorbildlicher Biohof, mit viel Spielraum und großem Sozialen Umfeld und es sind 4 wundervolle Töchter die nichts als wieder zurück zur Mama nach Hause wollen!Die beiden kleinsten sind 6Monate und 2 Jahre, vor allem denen geht es auch gesundheitlich durch die Seelischen Trauerschmerzen und das Vermissen der Mutter immer schlechter.Jeder Tag zählt, jede Minute zählt so viel für ein so kleines Menschenkind. Und jeder Euro hilft wirklich viel, jeder mehr auch.Es ist wirklich ein Unrecht für das wir uns alle Einsetzen Müssen!Und je schneller viel zusammenkommt desto schneller sind sie Kinder wieder zurück. Ich bete dafür, und hoffe dass das benötigte Geld sehr schnell da ist, damit die brutale trennung bald ein Ende hat Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen. Gebt soviel Ihr möchtet Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay. Spendenkonto:Justine RosinskiFrankenberger BankIBAN: DE 08 5206 9519 0007 2118 64BIC:   GENODEF 1 FBK Herzlichen DankKorbinian Theden, Justine Rosinski

0

0 €

0 %
Gegen emotionalen Missbrauch

Gegen emotionalen Missbrauch

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank. Mein Name ist Kim Heinz, ich bin Studentin der Psychologie und wurde massiv von meinem damaligen Partner emotional und psychisch missbraucht. Ich ging seinem sogenannten "Lovebombing", also seinen ganzen Versprechungen auf den Leim und zog schnell zu ihm, da er auch Heirat und Kinder versprach. Doch das war nur eine Masche um mich zu isolieren und als ich dort war, begann er stückweise immer mehr sein wahres Gesicht zu zeigen, fing an mich ständig fertig und runtermachen, manipulierte mich, gab mir dabei aber das Gefühl dass ich an allem Schuld sei und dass ich der schlimmste Mensch der Welt sei (Projektion, Schuldumkehr). Ich fand heraus, dass alles nur eine Show war und er nie vorhatte mich zu heiraten. Denn während er mich wüst beschimpfte, wenn ich mal ohne ihn rausging, hatte er es wohl geschafft mich die ganze Zeit zu  betrügen mit mehreren Frauen und erzählte anderen Frauen, dass er mich nur verarsche und spätestens im Oktober mich "entsorge". Erst nun ist mit bewusst geworden, was da eigentlich passiert ist - es war ein massiver psychischer und emotionaler Missbrauch durch einen Narzissten. Ich kämpfe nun mit Depression, PTBS, Migräne und Bluthochdruck, wofür ich nun Medikamente nehmen muss. Ich bin gerade nur sehr eingeschränkt in der Lage für mein Studium zu lernen oder Geld zu verdienen (ich finanziere mein Leben durch Lektorat und Übersetzung).  Ich sehe dass emotionalen Missbrauch jeden treffen kann und wie schlimm die Folgen sind. Daher habe ich einen  YouTubekanal Kim Heinz Herzenssache gegründet, um Menschen über Narzissmus und emotionalen Missbrauch zu informieren und zu helfen in die Selbstliebe zu kommen.Die Produktion der Videos ist sehr zeitaufwendig und kostet pro Video 35€ (fürs Filmen und den Cutter), was ich bisher alles selbst zahle. Auch biete ich eine kostenlose Selbsthilfegruppe für Opfer von Narzissten im Saarland an sowie gratis Coachings für andere Betroffene. Ich habe auch eine Unterschriftenaktion sowie eine Petition an den Bundestag gestartet und werde dafür kämpfen, dass emotionaler Missbrauch in Deutschland in den Statftatbestand aufgenommen wird - so wie es in Frankreich bereits der Fall ist.  Nun brauche ich eure Hilfe, damit ich diese wichtige Arbeit weitermachen kann und um mir einen Anwalt leisten zu können, denn mein Exfreund hat eine einstweilige Verfügung gegen mich erwirkt, dass ich niemandem mehr die Wahrheit erzählen darf, dass er ein Narzisst ist....Ich brauche daher dringend finanzielle Unterstützung. Ich freue mich über jeden einzelnen Euro.  Danke, eure Kim

0

0 €

0 %
Ich muss für die Schuden meines Vaters zahlen...

Ich muss für die Schuden meines Vaters zahlen...

Hallo an die gesamte Community, mein Name ist Max. Im Januar diesen Jahres ist mein Vater Franz an einem Hirnschlag plötzlich im Alter von 75 Jahren verstorben. Das Geschäft (selbstständige Arbeit) das er leitet ging leider durch die Bankenkrise nach und nach den Bach runter. Wir haben unser Haus verloren. Meine Eltern haben sich getrennt.  Mein Vater war sauer, dass es keinerlei Hilfe für Privatpersonen gab, die aufgrund eines solchen Umstandes "alles" verloren haben, Banken allerdings Hilfspakete bekommen haben.Er führte mehr oder weniger einen "Krieg" gegen das zuständige Finanzamt. Ich muss 19 Jahre alt gewesen sein, als er mich fragte ob er einen Geldeingang auf eins meiner Konten laufen lassen durfte. Ohne nachzudenken habe ich ihm das erlaubt. Eine Entscheidung die mir wohl mein ganzes Leben verbauen kann.Mittlerweile bin ich 27 Jahre alt, habe eine Berufsausbildung und ein Studium (Sportwissenschaft). Seit März habe ich einen festen Beruf in einer kleinen Agentur, einen geregelten Arbeitsalltag und lebe zusammen mit meiner Freundin in einer kleinen Wohnung.  Nach dem Tod meines Vaters erhielt ich einen Brief vom Finanzamt in dem ich aufgefordert werde die Steuerschulden meines Vaters in Höhe von 70.000 € zu begleichen, da ich aufgrund meiner damaligen Kontoleihe zu einem Schuldner geworden bin. Die Tatsache, dass ich einfach ohne nachzudenken gehandelt habe und niemals in einen solchen Fall verwickelt werden wollte bzw. nicht darüber nachgedacht haben, was das für Folgen hat, interessiert niemanden. Auch dass ich nicht wie mein Vater, stur und verbissen an diese Sache rangehe, sondern bereit bin eine Einigung zu treffen um diese Sache zu beenden, wirkt sich momentan noch nicht positiv für mich aus. Die Tatsache, dass ich das Erbe ausgeschalgen habe bringt mir in diesem Fall leider nichts. Momentan verdiene ich 1.600€ Brutto + eine monatlich abhängige Provision.Ab 2020 muss ich meinen Studentenkredit in Höhe von ca 24.000€ abbezahlen. Meine Mutter kann mir in dieser Geschichte nicht helfen, da sie selber aufgrund dieser Geschichte nicht mehr in der Lage ist zu arbeiten. Sie war in verschiedenen Kliniken und bekommt Lebensunterhalt vom Staat. Der einzige Weg den ich habe ist mich mit dem Finanzamt zu einigen. Entweder auf eine Summe x oder ähnliches, die ich dann Monat für Monat abstottere. Ich möchte diese Geschichte so schnell wie möglich hinter mich bringen und wie jeder andere Mensch in mein Arbeitsleben starten. Ich bin niemand der Faul ist. Auch möchte ich mich in den nächsten Jahren noch weiterbilden, was leider auch mit Kosten verbunden ist.  Ich möchte einmal versuchen vielleicht hier etwas Unterstützung zu bekommen und danke schonmal im Voraus jedem der sich bereit erklärt mir zu helfen. Liebe GrüßeMax

0

0 €

0 %
Mildred braucht Hilfe

Mildred braucht Hilfe

Liebe Mitmenschen,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHier geht es um meine Mildred und mich.Mildred ist mein alter Golf an dem ich sehr hänge.Eigentlich wollte ich Sie wieder selbst auf die Straße zurück bekommen aber leider läst es meine Gesundheit nicht mehr zu.Nun ein paar Informationen zu mir. Ich bin 1966 geboren und war bis zu meinem 33 Lebensjahr nie ernsthaft krank oder verletzt.Dann fing es langsam an.Erst nur das Handgelenk gebrochen, dann im Jahr 2000 Arbeitsunfall.Ich bin von der Leiter gefallen und habe mir dabei mein Rechtes Knie zerstört und zwei Halswirbel gebrochen.von 2001-2006 wurde ich 6 mal am Knie Operiert bis ich wieder einigermaßen gehen konnte.Seit der Halswirbel Sache habe ich immer wieder Probleme und Schmerzen.Das äußert sich in Schweißausbrüchen und starken Schmerzen.Von 2004-2006 habe ich auch eine Umschulung zum Elektroniker gemacht und mit Erfolg abgeschlossen da ich nicht mehr am Bau arbeiten konnte. Damit habe ich einen neuen Grundstein für die Zukunft gelegt und dachte jetzt wird es wieder besser.Die Schmerzen bekam ich mit meinem Arzt in den Griff.2009 und 2013 dann Reha über die Rentenversicherung.Ende 2014 wurden die Schmerzen dann schlimmer und breiteten sich auch noch aus, mir taten plötzlich beide Schultern und Arme weh.In beide Beine weitete er sich auch noch aus.Ich war mal wieder Krank geschrieben und habe mich überall untersuchen lassen aber keiner wusste was los ist und wo das her kommt.Im November 2016 war ich dann in einer speziellen Klinik und habe mich 10 Tage auf den Kopf stellen lassen.Diagnose: Fibromyalgie  Wieder zuhause dachte ich was kann jetzt noch kommen.Das hätte ich lieber nicht denken sollen.Am 16.12.2016 dann Herzinfarkt, engstelle  im Hauptstamm Herzkranzgefäße.Zum Glück bin ich dann noch in das Richtige Krankenhaus gekommen.Hätte mich mein Arzt in die Uni Klinik geschickt hätte ich eine Baypass OP gehabt, aber zum Glück kam ich in eine Klinik mit einem Professor der spezialisiert Herzkateter OPs war.Der hat mir ganz ruhig und mit einer Überzeugung gesagt dass er das auch mit Stands hin bekommt.Und er hat es hinbekommen.Und dann wieder Reha.Jetzt mache ich's aber kurz.Am Montag 09.12.2019 werde ich Operiert.Meine Halswirbel haben sich bei C4,5,6,7 verengt so dass mein Rückenmark eingeengt, teilweise verformt und geschädigt ist.Ich habe Kraftverlust in beiden Armen, übersteuern der Beine und ich kann mit geschlossenen Augen keinen Schritt machen weil ich umfallen würde.ich könnte noch mehr Defizite aufführen die mir leider bleiben werden aber die Schmerzen werden leichter hat man mir gesagt.Damit wäre ich schon Super zufrieden. Worauf ich eigentlich hinaus will ist dass ich meine Mildred nicht mehr ohne Hilfe hin bekommen werde.Ich hänge so an dem Auto weil es das einzige ist was ich noch habe und es mir die Kraft und den Mut gibt nicht aufzugeben.Mildred ist jetzt schon 35 Jahre bei mir und wir haben viele schöne Dinge zusammen erlebt. Herzlichen Dank  Thomas

0

0 €

0 %
Seitenanfang