Springe zum Hauptinhalt

Soforthilfe für Familie Bielecki

Liebe Freunde, Kollegen, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Familie Bielecki unbürokratisch sofort zu helfen! Am 05.03.2020 wurde unsere geschätzte Kollegin Ela, zusammen mit Ihren beiden Kindern und der Pflegerin der Kinder, unverschuldet schwer verletzt.Beide Kinder haben jeweils ein schwere Behinderung seit ihrer Geburt, eins der Kinder sitzt im Rollstuhl.Der Unfall ereignete sich in der Nähe von Lienheim. Ein junger Mann übersah beim Überholen den Gegenverkehr und kollidierte mit etwa 75 km/h (laut der Polizei) frontal mit Ela’s Wagen. Hier der Zeitungsbericht zum Unfall:  https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/hohentengen-ah/Frontalzusammenstoss-bei-Lienheim-fordert-fuenf-Schwerverletzte-Zeugen-gesucht;art372601,10461671 Gott sei Dank wurde niemand lebensgefährlich verletzt. Jedoch ist Ela durch einen Bruch des Schlüsselbeins außer Gefecht gesetzt. Sie ist dadurch nicht in der Lage ihren Haushalt und die Betreuung ihrer pflegeintensiven behinderten Kinder in den nächsten Wochen zu stemmen. Ihr Mann ist voll berufstätig. Von der Krankenkasse wurde eine Haushaltshilfe abgelehnt. Die unfassbare Aussage war: Familie Bielecki solle doch ihre Kinder in der Zeit einfach in ein Pflegeheim schicken! Das so etwas in Deutschland heutzutage möglich ist, ist für uns unverständlich. Da kommt jemand unverschuldet in eine schlimme Notlage und muss dann noch um die kleinste Hilfe kämpfen. Das ist ein Skandal. Bei dem Unfall entstand außerdem auch ein hoher materieller Schaden. Das Auto ist komplett Schrott und der Rollstuhl sowie der Spezial Kindersitz wurden ebenfalls zerstört.Da es ein altes Auto war, erhält die Familie nur einen kleinen Betrag als Schadensersatz und bleibt auf den meisten Kosten sitzen.  Wir möchten der Familie Bielecki den Kauf eines behinderten gerechten Autos ermöglichen. Zudem sollen sie eine Haushaltshilfe für die vier Wochen ihrer Heilung einstellen können. Deshalb starten wir hier die Spendenaktion.Lasst uns solidarisch und unbürokratisch einspringen für Menschen in Not. Auch und gerade wegen der derzeitigen ungewohnten Situation mit Corona.Wir sparen im Moment so viel Geld, weil wir nicht ausgehen und shoppen können. Warum nicht diesen Betrag an die Familie weitergeben? So könnte sie sich eine Hilfe einstellen, ein Auto kaufen, in das ein Rollstuhl passt und das Schiebetüren hat. Damit wären Ela und ihr Mann in der Lage, die dringend notwendigen Fahrten zu Ärzten und Therapeuten mit den Kindern zu bewältigen! Wir bedanken uns im Voraus für jeden einzelnen Euro, den ihr an die Familie unserer Kollegin weitergebt. Ihr helft damit einer Frau, die immer mehr für andere im Einsatz ist als für sich selbst. Die selbst zwei behinderte Kinder hat und dennoch liebevoll und immer mit größter Geduld und großem Einsatz für behinderte Kinder in der Schule arbeitet.  Lasst uns helfen! Bitte teilt den Link im WhatsApp Status, über Facebook und alle sonstigen Kanäle damit soviel Menschen wie möglich erreicht werden. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

160
Teilnehmer

9.580 €
gesammelt

38 %

Rettet das Zing !!!

Das Zing, bekannt für seine Käsekuchen, Frühstück, Jazzmusik, Konzerte und Jamsessions, braucht unsere Hilfe. Schon im Februar musste das Zing für drei Wochen schliessen wegen eines Wasserschadens. Jetzt folgt die erneute Zwangsschliessung durch die Coronakrise. Das Zing ist in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Orte für Jazz und Livemusik in der Region Saarbrücken geworden und ist somit Teil der Saarbrücker Kulturszene. Lasst uns Awa und somit dem Zing helfen diese Krise zu überstehen. Jede Spende, egal wie hoch, ist willkommen denn hier geht es um eine Existenz. Lasst uns auch nach Corona noch einen Spielort haben.Das Zing braucht uns und unsere finanzielle Unterstützung.

148
Teilnehmer

7.893,21 €
gesammelt

78 %

Rettungsplan „La Barbieria Berlin „

Liebe Kunden, Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse! Wir möchten euch hiermit bitten, uns tatkräftig zu unterstützen, damit euer Lieblings Barbershop auch in Zukunft seine Türen für euch öffnen kann.  In der derzeitigen Situation stehen wir leider ohne öffentliche Hilfen da. Daher wenden wir uns an Euch. Die, die uns wichtig sind und für die Wir hoffentlich ebenso wichtig sind. Jeder Euro Unterstützung zählt für unser Überleben und die Zukunft unseres und Eures Shops. Wir möchten dieses Unterfangen mit unserem Shop nicht aufgeben. Es war unser Traum diesen zu eröffnen und wir haben es getan unseren Traum zu verwirklichen. Viele von euch haben uns auf dem Weg dorthin begleitet und sind seit der ersten Stunde mit dabei. Wir appellieren an euch und alle die ihr kennt, uns in dieser schwierigen Situation zu unterstützen.   Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istVielen Herzlichen Dank von euren beiden Jungs Alex und Markus

49
Teilnehmer

2.838,55 €
gesammelt

31 %

50 KILOMETER FÜR DEN FÖRDERKREIS HOSPIZ AM BUCK e.V.

Ein schlauer Mensch sagte mal, es gäbe drei Wege der Unterstützung - Geld, Zeit und Einfluss. Wir, Team südWEST, bewegen uns in einem internationalen Netzwerk mit grosser Reichweite und nutzen unseren Einfluss, um mit Personen und Unternehmen ins Gespräch zu gehen. Jeder Einzelne hat eine Stimme, verfügt über Einfluss, im kleinen oder im grossen Rahmen. Zusammen mit Freunden und Familien hier vor Ort haben wir die Erfahrung gemacht, dass auf diesem Weg schnell und unbürokratisch Hilfe möglich ist. Das Hospiz am Buck und seine Entstehungsgeschichte passt hervorragend zu uns! Dank einer kleinen Gruppe engagierter Frauen der Selbsthilfegruppe nach Krebs, der unzähligen Helfer und Unterstützer im Landkreis, den Trägern und dem Förderkreis Hospiz am Buck, stehen seit 10 Jahren 6 Hospizplätze in Südbaden zur Verfügung, die längst nicht mehr ausreichen. Ein Neubau muss her und mehr Betten. Erst dann haben wir in der Bevölkerung eine ausreichende Versorgung für die Zukunft! Unser Spenden- Projekt ist gross und langfristig angelegt und jede Form der Unterstützung ist willkommen. Der nächste Megamarsch 2020 ist in den Startlöchern und wir bereiten uns vor auf weitere Aktionen, Kuchenverkäufe, Benefizveranstaltungen, etc..  Wenn Sie Lust haben selbst eine private Aktion zu starten, oder wenn sie uns persönlich unterstützen möchten, lassen Sie sich von der Person vernetzen, die sie hierauf aufmerksam gemacht hat. Unheilbar Kranke wissen bei uns im Landkreis, wo sie „leben dürfen bis zuletzt“, doch das Hospiz ist auf Spenden angewiesen.  Jeder darf selbst entscheiden wieviel er dazu beitragen möchte. Wir freuen uns über jede Beteiligung! - Mit nur einem Klick können Sie sich Ihr hier direkt beteiligen.- Geben Sie soviel sie möchten, gerne 1€ pro Kilometer für unsere Läufer, eine Einmalspende, oder werden Sie Teil unserer Aktionen für das Hospiz- Alle Einzahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay- Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist Herzlichen Dank!Stellvertretend Frank Vogt, Toni Leypoldt, Elaine Leypoldt und Alle, die sich mit uns auf den Weg machen.

49
Teilnehmer

7.215,60 €
gesammelt

36 %

Soforthilfe für die Subkultur in Hannover

Wir sind die Heilung! – Wir stemmen uns gegen die Infizierung der Szene und retten die SubKultur Hannover vor dem Ruin! Die Corona-Krise hat in erster Linie Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen. Aber immer wieder wird auch über die wirtschaftlichen Folgen debattiert. Die Politik kündigte große Hilfsprogramme an, aber wer weiß, ob unsere Kulturschaffenden in angemessener Weise und vor allem schnell genug berücksichtigt werden, bevor ihre Existenz vernichtet ist? Wir wollen sofort helfen und zwar ohne Bürokratie! In den nächsten Wochen und Monaten wird es so gut wie keine Konzerte geben und das ist auch richtig so, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Während das unsere Konsumenten-Geldbeutel eher schont, ist die Situation für die Künstler, Locations und die Veranstalter jedoch dramatisch, weil bereits vorfinanzierte Touren jetzt nicht mit Einnahmen aufgewogen werden können und die Locations keinen Umsatz machen, weil niemand mehr zu ihnen kommen kann. Je kleiner die Firma, desto näher am Abgrund und desto kleiner die Reserven. Wir als Sharpshooter-pics.de haben unser Hauptquartier in Hannover, also war es für uns naheliegend, dort zu helfen. Die SubKultur hat von Anfang an an unser Magazin geglaubt, und uns beispiellos unterstützt, hier fanden unsere tollsten Gigs statt und hier fanden wir immer eine offene Tür vor. Jens, wir wissen, welche Sorgen du dir im Moment machst, wo du keine Veranstaltungen mehr ausrichten darfst. Wir lassen dich nicht fallen, weil wir wissen, was du für uns getan hast und auch in der Zukunft weiter tun willst. Diese Krise bietet auch die Chance, uns als Szene solidarisch zu zeigen und zu beweisen, dass wir einander helfen und füreinander einstehen, gerade auch in schlechten Zeiten wie diesen! Darum der Aufruf an alle, denen unsere Szeneveranstaltungen in der Region viel bedeuten und die auch nach der Krise noch einen Ort haben wollen, an dem unsterbliche Erinnerungen geboren werden: Bitte spendet für die Subkultur Hannover und rettet so ihre Existenz! Wir machen den Anfang mit 666 Euro, jetzt seid ihr gefragt! Wir wissen, dass auch viele von euch unter der Krise leiden und dass nicht jeder helfen kann! Aber wer etwas tun kann, dem bieten wir hier eine konkrete Möglichkeit dazu. Und bitte vergesst auch die Künstler nicht, die kleinen und mittelgroßen Bands, deren Lebensgrundlage gerade wegbröckelt. Kauft fleißig Merch und CDs, sofern ihr könnt und zeigt auch den Bands, deren Musik euch so viel bedeutet, dass ihr an ihrer Seite steht! Corona kann uns in unsere Häuser verbannen und uns sozial isolieren und es wird manche sogar das Leben kosten! Aber unsere alternative Szene wird nicht daran sterben und dafür sorgen wir jetzt! Bitte macht mit!  Es soll übrigens nicht an den hier angebotenen Zahlungsmöglichkeiten scheitern - solltet ihr anderweitig helfen wollen, meldet euch bei uns. Alternativ kann auch per Paypal an gespendet werden - es wird dann enstsprechend weitergeleitet.

58
Teilnehmer

3.200,14 €
gesammelt

Spendenaktion für meinen Freund wegen finanziellen Ausfall durch Corona

Spendenaktion für meinen Freund wegen finanziellen Ausfall durch Corona

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen DankLiebe Freunde,ich habe am 08.04. meinen 64 igsten Geburtstag, aus diesem Anlass würde ich mich freuen, wenn Ihr mich für einen in unverschuldeter Notlage befindlichen Freund,den viele von Euch kennen, Lex van Dijken und seiner Partnerin Caroliene mit einer Spende unterstützen würdet.Sie haben im Jahr 2019 eine Pension in den Vogesen( Elsass-Lothringen/Frankreich) gekauft. Durch Heizungsausfall im Winter und jetzt durch das Vermietungsverbot wegen des Corona-Virus sind sie in extreme finanzielle Not geraten. Im letzten Jahr war ich mit meinem Freund Ingolf Kohlbecher für eine Woche Gast und Lex hat damals uneigennützig mein Bike repariert.Nun möchte ich mit dieser Aktion und Eurer Hilfe einfach einem guten Freund was zurückgeben ! !!!!!!'!!!!!!!!!!!Bitte helft, auch kleine Beträge sind willkommen!!!!!!!!!!!! ____________________________________________________________ Lieve Vrienden,op 08.04. word ik 64 en ik zou graag een onschuldig in not gekomen vriend met ein donatie willen ondersteunen. Lex van Dijken en zijn partnerin hadden in 2019 een pension in Frankrijk gekocht maar door de uitval van de verwarming en nu mogen zij vanwege het Corona-Virus ook niet verhuren. Vorig jaar waren Ingo Kohlbecher en ik een week gast en Lex heeft gehopen mijn bike te repareren. Nu wil ik graag met deze aktie en jullie hulp gewoon een goede vriend iets terug geven._____________________________________________________________________ Dear friends,my 64th birthday is comming on April 8th and I would like to take the chance to start a donation to a good friend, Lex van Dijken and his partner Caroliene, who came through no fault of his own financial problems has to face. He bought 2019 a Bed & Breakfast in France and this winter the heating got defect an now the Corona-Virus doesn't allow to lease the rooms. Ingo Kohlbecher and I have stayed a week at his place last year. He helped to repair my bike. Now I would like to return a little bit with this donations and your help.

11

600 €

50 %
Trans Sibling Solidarity Fund

Trans Sibling Solidarity Fund

Die Black Student Union Bremen (BSU) wird im Februar eine Veranstaltungsreihe im Namen des Black OurStory Month veranstalten, die über den gesamten Monat hinweg einen Fokus auf Schwarze Geschichten und Schwarze Leben setzt. Die Veranstaltungsreihe heißt Black OurStory Month, weil sie von der traditionellen Version des Black History Month abweicht um einen sichtbaren Fokus auf Geschichten außerhalb der Cis- und Heteronormativen Sichtweise zu setzen (also nicht nur HIS=seine Story, sondern die von allen Geschlechtern und Schwarzen Identitäten). Gleichzeitig zeigt die Betonung auf OUR=unsere Geschichte den Wunsch, in Gemeinschaft zu sein, bei den Veranstaltungen sowie im alltäglichen Leben. Das beinhaltet aufeinander zu achten, sich gegenseitig zu unterstützen und zu feiern.  Umsetzung und Zielgruppe:Es wird Veranstaltungen geben, die als schützende Orte nur für Schwarze Menschen gedacht sind und deshalb nur für diese zugänglich sind. Des Weiteren gibt es öffentliche Veranstaltungen mit einer solidarischen Spende zwischen 5-10€ für weiße und Menschen of Color. Diese Spenden der Eintrittsgelder werden wir, zusammen mit den Spenden, die durch diese Kampagne zusammen kommen, an in Deutschland lebende Schwarze Trans, nicht-binäre, Inter-, Inter-, Agender, Polygender und Genderfluide Menschen, und Menschen, die sich mit allen anderen Varianten von Geschlechtsidentitäten identifizieren richten, die nicht Cis Geschlechtlich sind. Wir wollen dieses Geld an Schwarze Transpersonen in Deutschland geben, weil wir als BSU aktiv Menschen in unserer Community unterstützen wollen, die von mehreren Arten der Diskriminierung betroffen sind. Mit dem Trans Sibling Solidarity Fund wollen wirden Black OurStory Month und die dadurch geschaffene Plattform nutzen, um zu aktiven Formen des solidarischen Handelns aufzurufen und praktisch Ressourcen umverteilen.  Wer macht die Spendenaktion:Die Black Student Union Bremen (BSU) ist eine Gruppe von Schwarzen Menschen - Student*innen und nicht-Student*innen, die von Schwarzen Menschen für Schwarze Menschen gegründet wurde, um sich im täglichen Kampf gegen Anti-Schwarzen Rassismus zu unterstützen und voneinander zu lernen. Die Arbeit der BSU stellt die Bedürfnisse und Interessen Schwarzer Menschen in den Mittelpunkt und strebt an, Wissen über Anti-Schwarzen Rassismus, seine Ursprünge und sein Wirken in Schwarzen Communities zu verbreiten. Die BSU ist eine queerfeministisch positionierte Gruppe für Schwarzes Bewusstsein mit der Absicht Räume zu schaffen, die dem gleichen Gedanken folgen. Dauer der Aktion:Die Spendenaktion beginnt mit der Eröffnung des Black OurStory Month am 01.02. und läuft den gesamten Februar über.  * Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay

14

357,10 €

Hilfe für ein Wanderschäferehepaar in existenziellen Schwierigkeiten

Hilfe für ein Wanderschäferehepaar in existenziellen Schwierigkeiten

Liebe Freunde, Natur- u. Tierliebhaber, das Wanderschäferehepaar Frank und Gabriele Klein benötigt dringend finanzielle Unterstützung, um wieder aus einer unverschuldeten Notlage herauszukommen. 2014 verloren die beiden im Zusammenhang mit dem Ende der militärischen Nutzung ihre langjährige sehr große Pachtfläche für die jährliche Sommerweide auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Stegskopf auf dem Westerwald. Die ganze Geschichte könnt Ihr gerne auf der Internetseite der Schäferei Klein nachlesen. www.schaefereiklein.de Um es kurz zu skizzieren: Die Schafherde der Kleins musste drastisch verkleinert werden und zwar so sehr, dass der Betrieb kein Einkommen mehr hatte. Selbst die lfd. Kosten konnten nicht mehr bestritten werden. Rücklagen wurden verbraucht, persönliche Sicherheiten (Lebensversicherungen etc.) aufgegeben und in den Betrieb investiert. Kreditzahlungen für das Wohnhaus mussten zeitweise eingefroren werden. Mit den Pachtlächen gingen zugleich existenziell wichtige Zahlungsansprüche zur Inanspruchnahme von Fördermitteln der EU-Agrarförderung verloren. Es begannen jahrelange aufreibende Bemühungen um neue Pachtflächen, bis heute mit nur sehr geringem Erfolg, was überwiegend auch am System der EU-Agrarförderung liegt. Näheres hierzu ist ebenfalls auf der Internetseite der Kleins www.schaefereiklein.de nachzulesen. Die Zeit von 2014 bis heute konnte der Betrieb nur durch die Gewährung eines "Übergangs"-kredites der langjährig begleitenden Bank überleben, einzige Sicherheit dabei ist das Wohnhaus der Kleins. Gewährt wurden die Mittel nur, weil die Hoffnung, neue Pachtflächen für den Sommer zu finden bestand und besteht. Aktuell laufen immer noch viele Bemühungen, zusätzliche Pacht- u. Futterflächen für den Betrieb zu gewinnen, damit die Herde wieder auf eine wirtschaftlich tragbare Größe vergrößert werden kann. Doch inzwischen ist auch der gewährte Kreditrahmen fast ausgeschöpft. Bitte helft mit, eine wertvolle Wanderschäferei zu retten! Es gibt immer weniger von ihnen und sie kämpfen mit einer Vielzahl von Problemen um´s Überleben. Der Wert der Wanderschäfer für den Erhalt unserer Kulturlandschaft, von Biodiversität u. Artenvielfalt ist unermesslich. Bitte unterstützt Frank und Gabriele Klein! * Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

8

64 T

6 %
Rollstuhlfahrerin braucht dringend Fahrzeug

Rollstuhlfahrerin braucht dringend Fahrzeug

Dringender Spendenaufruf für ein behindertengerechtes Auto Liebe Freunde, Bekannte und andere verständnisvolle Mitmenschen:hier geht es um das Fahrzeug meiner Tante, die seit 40 Jahren ihre zwar eingeschränkte, aber größtmögliche Mobilität mit dem eigenen Auto für viele wichtige Termine und schöne und nützliche Dinge braucht. Sie hat trotz ihrer Behinderung und all den Alltagsproblemen ihren Lebensmut nie verloren, sondern ist optimistisch und kreativ darin, sich ihre Welt so zu gestalten, dass sie so selbständig wie möglich leben und handeln kann. Trotzdem ist sie im Alltag abhängig von äußeren Gegebenheiten (verlässliche PflegerInnen, keine defekten Rampen an Bussen oder Fahrstühle an U-Bahnhöfen die „außer Betrieb“ sind, etc.).Ihr Auto ermöglicht ihr daher Autonomie! 40 Jahre mit dem eigenen Auto ließen sie ihre Behinderung oft vergessen – umso stärker spürt sie jetzt den Verlust – ohne Auto = eine doppelte Behinderung!! Die wöchentlichen Standardtermine wie Arztbesuche, Physiotraining, Ämter und Behörden etc. sicherzustellen, erleichtert ihre Situation grundlegend.Lebenslustig, aktiv und mit vielen sozialen und familiären Kontakten, ist sie fast täglich in ihrem E-Rolli unterwegs zu Familie, Freunden, ins Kino, Theater oder Museen (sofern diese ebenerdig sind).Aus diesem Grund ist sie auf ein Fahrzeug angewiesen! Da sich allerdings für derlei „Luxusgüter“ keine Behörde in der Verantwortung sieht, war das jetzige Auto in einem kläglich verrosteten und technisch desolaten Zustand (der fällige TÜV wäre selbst mit erheblichem Reparaturaufwand, den wir nicht mehr leisten können, kaum noch zu bekommen). Auch fehlten damals aus Kostengründen eine hydraulische Absenkung, was den Ein- und Ausstieg bei diesem Auto für meine Tante jedes Mal zu einer Angstpartie macht, sowie eine Standheizung – besonders wenn es kalt ist und sie im Auto warten muss, bis die Betreuerin mit dem Einkauf zurück ist, weil es zu aufwändig wäre sie jedes Mal „ein und auszuladen“. Jetzt haben wir es weggeben müssen. Ja, und jetzt hofft unsere ganze Familie auf Eure Unterstützung! Als Familie mit 2 kleinen Kindern sind wir auch gern gemeinsam unterwegs - und unsere Tante gehört unbedingt dazu!Wir wissen, dass so ein rollstuhlgerechtes Behindertenfahrzeug mit geringster Reparaturanfälligkeit (vielleicht ein Jahreswagen?) sehr, sehr teuer ist, aber die Hoffnung stirbt - bei uns jedenfalls – zuletzt und wir freuen uns über jede Art von Support! Was für ein Auto Ihr meiner Tante schließlich möglich macht, werden wir natürlich hier vorstellen. Und vielleicht möchte auch jemand einmal mitfahren? Wir freuen uns sehr über Eure Unterstützung und sagen D A N K E !!!

7

690 €

6 %
Helft dem Downtown

Helft dem Downtown

Als wir im Dezember das Downtown übernommen haben, war das ein tolles Gefühl. Wir wollten das Downtown so lassen, wie es war, aber alles etwas aufwerten, was wir in den letzten Monaten auch gemacht haben. Wir wollten das Downtown pushen und mehr Gäste vom Charme des Downtown überzeugen. Wir hatten und haben noch viele Pläne. Doch jetzt stecken wir wie viele andere Gastronomen und Selbstständige in der Krise. Das dümmste was mir in der letzten Woche an den Kopf geworfen wurde war der Begriff " unternehmerisches Risiko", ernsthaft?Man muss mit einer Pandemie rechnen und dafür nach 4 Monaten Resourcen bereit halten?Sorry, damit habe ich nicht gerechnet und ich bin mir sicher, dass es die meisten nicht getan haben.Wir stehen tatsächlich vor einem riesigem Problem.Wir haben ca. 12.000€ feste Kosten im Monat und momentan null Einnahmen.Allein die Miete liegt bei ca. 4.000€ und die Kredite bei ca. 4.500€Hätten wir einen normalen Geschäftsbetrieb, könnten wir das stemmen.Meine Bitte ist jetzt, dass wir unterstützt werden in dieser Krise.Dafür habe ich momentan 3 Ideen, bin aber offen für alle anderen Vorschläge.Es gibt die Möglichkeit, dass ihr einfach was spendet, wenn ihr die Möglichkeit dazu habt.Die zweite Variante, die ich persönlich sehr toll finde, ihr lasst uns einen Betrag eurer Wahl zu kommen und als Verwendungszweck gebt ihr eure Handynummer an.Mit den Nummern mache ich eine WhatsApp Gruppe, wenn der Spuck vorbei ist werden wir einen Abend nur mit den Leuten machen, die uns etwas überwiesen haben und die Getränke an dem Abend sind frei.Und selbstverständlich die dritte Möglichkeit, ihr kauft Euch Gutscheine mit einem beliebigen Betrag bei uns, die Ihr dann einlösen könnt, wenn wir wieder öffnen dürfen.Für Fragen bin ich unter 0163-2111510, oder hannover.stehr@ zu erreichen.Unsere Bankverbindung: Commerzbank Hannover, Downtown GmbH,IBAN: DE95 2504 0066 0320 8519 00BIC: COBADEFFXXXOder per PayPal:

7

306,66 €

2 %
Save your local Club

Save your local Club

Liebe Kölner/Innen,Touristen und Touristinnen, liebe Nachtschwärmer/Innen und Freunde des Kölner Nachtlebens. Auch wir, der Venus Celler, stellt sich natürlich der Verantwortung und schließt seine Tür bis auf Weiteres, um ein Teil der Hilfeaktion der Bundesrepublik zu sein, die Corona-Krise weitesgehend auszudehnen und unser Pflegepersonal sowie die Krankenhäuser und den gesamten Gesundheitsapparat zu entlasten.Die Gesundheit unserer Mitmenschen steht an erster Stelle, dennoch bleibt nicht aus, dass wir erhebliche finanzielle Einschnitte in diesen Tagen und Wochen erleben. Wir, der venus celler, existieren nun seit über 36 Jahren und haben trotz dieser langen Tardition eine solche Phase noch nicht erleben müssen. Selbst die kleinste Spende unterstützt jeden unserer Mitarbeiter, ein bisschen finanziell durch die schweren Wochen zu bringen.So kamen wir als Venus Celler-Team zu der Idee, auf dieser Page eine Art Hilfefonds einzurichten, um uns ein wenig zu unterstützen. Jedoch soll es sich dabei nicht ausschließlich um Spenden handeln, sondern gleichfalls auch für EUCH eine gewinnbringende Lösung sein, um uns unter die Arme zu greifen. Wir haben uns daher nach einem kleinen Brainstorming für folgende Optionen entschieden:Für eine 2,- Spende dürft ihr euch Liederwünsche erfüllen.Auch das virtuelle Bier für 3,- darf dabei nicht fehlen sowie Longdrinks für 7,50 €Zudem bieten wir an, eine Eintritts-Dauerkarte für das Jahr 2020 für nur 100,- zu erwerben.Auch das 10l-Fässchen Gaffel Kölsch für 75,- könnt ihr hier über diese Website kaufen.Trinkgeld für unser Thekenpersonal, welches euch schon nach nur 5 Tagen schmerzlich vermisst, dürft ihr gerne als Spende überweisen.Sobald wir unsere Tore wieder öffnen, werden wir eine Party veranstalten für all diejenigen, die uns hier unterstützt haben - mit besonderen Bier- und Shotangeboten sowie euren Musikwünschen und den vorbestellten Getränken. Aus Respekt vor der Sache jedoch NICHT als After-Corona-Party, sondern eher als Dankeschön-Feier für euch.Wir freuen uns über jegliche Art der Unterstützung und hoffen, dass sich die Lage auf der Welt stabilisiert und wir auch langsam bald wieder in den Alltag übergehen können. Dies ist jedoch nur mit unser aller Disziplin zu bewältigen. In diesem Sinne schonmal vorab vielen Dank für eure Hilfe und bleibt alle gesund, menschlich und verantwortungsbewusst! Euer VC-Team.

6

35 T

Seitenanfang