Springe zum Hauptinhalt

Spendenaktion Hausumbau für DELIA - endlich zurück nach Bonn

Ich heiße Zuzana Sundermann, ich bin eine gesunde glückliche Frau,verheiratet und wir haben 2 gesunde Kinder 👨‍👩‍👦‍👦. Aber nicht Jedem geht es so gutwie uns. Delia Lorenz ist 15 Jahre alt und ihr geht es seit 7 Monate sehrschlecht; sie ist seit ihrer OP ab Hals gelähmt. Ihre Mutter Denisa hat vorJahren unserem Sohn Klavierunterricht 🎼🎹 in Bonn gegeben und heute bat 🙏🏻 sie unsum Hilfe, da sie wußte, dass wir uns in sozialen Projekten Menschen helfenMenschen 🍀 engagieren. Sie und ihre Familie befindet sich unverschuldet ingroßer Not und benötigt dringend Unterstützung.🆘🆘🆘Wir würden uns sehr freuen🍀, wenn alle die Menschen, die DELIA mit dieserSpendeaktion "Hausumbau für DELIA🏡" helfen möchten, egal mit welchem Beitrag+ diese Nachricht an Freunde & Bekannte, Schulen, Vereine oderInstitutionen, etc. zum Spenden weitergegeben wird. Wir hoffen🙏🏻, das wirmöglichst nah an das Spendenziel von € 100.000 gelangen werden. 🌸🌸🌸🌸 Wie alles passierte erzählt uns die Mutter Denisa Lorenz selbst:Mein Name ist Denisa Lorenz, bin alleinerziehende Mutter von drei Kindern(15,13 und 10 Jahre alt) und lebe in Bonn Röttgen.In den Sommerferien letzten Jahres kam meine älteste Tochter Delia (15) mitlänger bestehenden Nackenschmerzen in die Klinik. Ursache: Quetschung derNerven am Rückenmark im Halswirbelbereich. Nach einer neunstündigenOperation ist Delia, die vorher zu Fuß in die Klinik kam, mit einem hohenQuerschnitt und voll beatmet aufgewacht. Sie kann ihre Arme und Beine nichtmehr bewegen. Die Ursache wurde zwar behoben, Delia ist aber ab Hals abwärtsgelähmt; wurde bisher künstlich beatmet. Sie kann sich nicht mal die Tränenaus ihrem Gesicht weg wischen! Seit 7 Monaten kämpft sie in einer speziellenKinderklinik in Brandenburg täglich, allein zu atmen, zu sprechen und denKopf zu halten. Die ärztliche Prognose ist ungewiss. Für das zuvor sehr aktives undsportliches 15 jähriges Mädchen ist eine Welt zusammengebrochen. Um ihrLebensmut und Kraft zu geben, ist meine permanente Anwesenheit bei Delia inder Klinik notwendig. Damit Delia zurück nach Hause kommen kann, muss das Haus rollstuhlgerecht umgebaut werden. Deshalb brauche ich eure Hilfe. Die Umbaumaßnahmen im Haus inklusive Hilfsmittel, die Delia braucht, damitsie am täglichen Leben teilnehmen kann, können wir uns leider nicht leisten. Nach 7 Monaten sind mittlerweile unsere finanziellen Reserven völlig aufgebraucht und im Haus müsste dringend der Hauseingang, -Ausgang zurTerrasse, Treppenlift und behindertengerechtes Bad ein/umgebaut werden, damit wir mit Delia nach Hause in ihre gewohnte Umgebung zurückkehren können. Hier nur ein paar Punkte:1. Hauseingang und Ausgang, erreichbar für einen Elektrorollstuhl (ebenerdiger Zugang)2. Terasse und breitere Terassentür3. Rutschfester und rollstuhlfähiger Bodenbelag im ganzen Erdgeschoss4. WC klein mit Dusche mit Schiebetür im Eingangsbereich Erdgeschoss4. Breiteren Zugang in die Küche5. Trenntür bzw. Schiebetür zw. Esszimmer und Wohnzimmer 6. Treppenlift in die 1. Etage7. Badezimmer (Badewanne inkl. Einstiegshilfen)8. Rutschfester Bodenbelag in der 1. Etage9. Breitere Türen für 3 Zimmer ( Geschwisterzimmer) in der 1. Etage Dies sind Veränderungen, die man früher oder später machen muss und damit Delia im Sommer endlich nach Hause kommen kann. Das ist eine Summe von ca. 100.000 €, die ich innerhalb 4 Monate aufbringen muss. Helfen Sie uns bitte 🙏🏻🍀🍀🍀! Herzlichen DankDenisa Lorenz Liebe Freunde, Familie und Bekannte,  💝 lich willkommen zu diesem Spendenaufruf! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist  Slovaskische Version/Slovenska versia:Dobrý deň! Volám sa Zuzana Sundermann. Som zdravá, šťastne vydatá žena a mám dve zdravé deti. No nie každý sa má tak dobre ako my. Delia má 15 rokov a už 7 mesiacov sa má veľmi zle. Po operácii ostala ochrnutá. Jej mama

2338
Teilnehmer

230.924,20 €
gesammelt

69 %
Kirpal Sagar Charitable Hospital helps: free operations for needy people

Kirpal Sagar Charitable Hospital helps: free operations for needy people

Harpreet is only 3 years old, yet she has severe difficulty breathing. Since one week she has been coughing so hard, she can hardly breathe - probably pneumonia. Anxiously, she clings to her sister's hand. Will the doctor be able to help her? (deutscher Text weiter unten) As her parents are poor and have no health insurance, they cannot afford to treat their daughter. Fortunately for them, there is a hospital near her village that can treat Harpreet free of charge: The Kirpal Charitable Hospital. Like Harpreet's family, many of the other families who live in their village, perform hard physical work, receive low wages, and have no health insurance. Illness means not being able to work - which in turn means even more hunger and suffering for the whole family. The result is that they have little chance of receiving treatment, which is often so urgently needed. Fortunately, the population is now getting to know that anyone who needs treatment is welcome at this hospital. What a blessing for the population!  We want to support the work of the Kirpal Charitable Hospital! Our goal:We secure the economic survival of 50 families by offering different treatments and/or operations for free, educating about prevention, and ensuring recovery with after-treatment care. For this we need an amount of 30.000.- Euro. Website: http://www.help4life.org    Who are we?Travelling to the Punjab, in the north of India, we (Niki Rettenbacher, Dorothea Gerlich and Helmuth Göller) personally experienced the great poverty that the rural population especially, still lives in.   At over 30%, the proportion of underprivileged people here is particularly high. In addition, Only about 10% of the population has benefitted from the economic upswing. Yet, at the same time, we could also see that people here are working tirelessly to improve the situation for the poorest sections of the population.   In order to do something for the poorest of the poor in this region of India, we founded the non-profit association "Help4Life - Humanitarian Aid for India" in September 2013. Help4Life, in close cooperation with the Kirpal Sagar Charitable Hospital, now carries out crowdfunding campaigns with the goal of supporting the committed helpers, doctors and nurses on site.   All employees of Help4Life work free of charge, and so your support flows directly and totally transparently to the respective activity where it is needed.(from left to right) Helmuth Göller, Dorothea Gerlich, Niki RettenbacherDeutsche VersionHarpreet ist 3 Jahre alt, sie atmet schwer. Seit einer Woche hustet sie stark, kann kaum atmen - vermutlich Lungenentzündung. Ängstlich klammert sie sich an die Hand ihrer Schwester. Wird ihr der Arzt helfen können? Ihre Eltern sind arm, haben keine Krankenversicherung. Sie können sich die Behandlung ihrer Tochter nicht leisten. Zum Glück gibt es ganz in der Nähe ihres Dorfes ein Krankenhaus, das sie kostenlos behandelt: Das Kirpal Charitable Hospital. Wie der Familie von Harpreet ergeht es vielen anderen Familien in ihrem Dorf. Sie vollbringen schwere körperliche Arbeit, wenig Lohn, keine Krankenversicherung und daher kaum die Chance auf eine oft so dringend notwendige Behandlung. Krankheit heißt nicht arbeiten können – und das bedeutet noch mehr Hunger und Leid für die ganze Familie. Viele wissen inzwischen, dass in diesem Krankenhaus jeder willkommen ist, der eine Behandlung benötigt. Welch ein Segen für die Bevölkerung!Wir wollen die Arbeit des Kirpal Charitable Hospitals unterstützen! Unser Ziel:50 Familien das wirtschaftliche Überleben sichern, durch Übernahme der verschiedensten Behandlungen bzw. Operationen inklusive Vor- und Nachsorge. Dazu benötigen wir einen Betrag von 30.000.- Euro Website: http://www.help4life.org  Wer sind wir?Durch Reisen in den Punjab, im Norden Indiens, konnten wir (Niki Rettenbacher, Dorothea Gerlich und Helmuth Göller) persönlich erleben, dass vor allem die Landbevölkerung immer noch in großer Armut lebt.  Der Anteil der unterpri

9

800 €

2 %
Matthew braucht Essen

Matthew braucht Essen

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, und alle die helfen möchten,das letzte Jahr habe ich über die Hilfsorganisation Rainbow Garden Village vier Monate in Namibia verbracht. Ich arbeitete in einem Kindergarten und teilweise in einer Suppenküche im Township von Windhoek. Diese Arbeit hat mir wieder mal gezeigt, wie sehr die Hilfe eines jeden gebraucht wird und dass auch DU aus eigener Hand etwas ändern kannst, egal wo und aus welchen Grund.  Diese Spendenaktion ist für meinen guten Freund Matthew, den ich auf meiner Reise kennengelernt und ins Herz geschlossen habe. Er ist Taxifahrer in Windhoek und fuhr uns Volunteers immer in den Kindergarten und überall hin und sorgte stets dafür, dass wir sicher ankamen.Er ist einer der herzensbesten Menschen, die ich je kennenlernen durfte. Er hat immer Freude, ist am Lachen und beklagt sich nie. Er zeigte uns mit Freude seine Heimat im Township in Katutura, das traditionelle Essen dort und vieles mehr. Dabei schwärmte er immerzu von den schönen bunten Hütten, die manche Leute besaßen, woraufhin meine Freundin Themri und ich beschlossen seine in seiner Lieblingsfarbe anzustreichen. Jedoch hat Matthew eine kleine Tochter, die im Norden des Landes mit ihrer Mutter lebt. Er arbeitet sehr hart rund um die Uhr und hat am Ende des Tages gerade mal eine Mahlzeit für sich und seine Neffen, welche mit ihm zusammen leben. Er wuchs ohne Vater und neun Geschiwstern auf, seine Mutter hatte weder Geld für Kleidung noch Schulbildung, deshalb blieb Matthew nach der Geburt seiner Tochter nichts anderes übrig als nach Windhoek zu ziehen um dort eine bessere Arbeit zu finden.Trotz seiner Englischkentnisse ist es wie für viele Andere unmöglich an einen besseren Job zu kommen.Darum bitte ich euch, Matthew zu unterstützen. Mein Ziel ist es, ihm und seiner Familie drei Mahlzeiten am Tag zu ermöglichen. Ich möchte ihn nicht einmal mehr über Hunger klagen hören. Bekommen wir das hin? Spendet soviel ihr möchtet, jeder Cent zählt!   Vielen Dank für alles,Elina

11

483 €

Marius möchte mit den Delphinen die Welt vergessen ...

Marius möchte mit den Delphinen die Welt vergessen ...

So sehnsüchtig haben wir auf dich gewartet 2007 am 30.Juli. Auf deinen ersten Schrei, der bedeutet, ich will leben, ich atme und begrüße die Welt, doch er kam nicht, es war eine gruselige Stille….Du warst bereits im Himmel und wurdest zurückgeholt.Steinig und schmerzhaft ist unserer gemeinsamer Weg, wir alle kämpfen, besonders du Marius. Wie oft stürzt die Welt auf uns ein, weil dein Gesundheitszustand stark schwankt und medizinisch nicht beeinflussbar ist…. Zu oft kommt es zu lebensbedrohlichen Situationen.Du kämpfst um zu leben, um bei uns sein zu können. Du sprichst ohne Worte…Mit einem Blick, einem Lächeln, mit deinem „Ruhig werden“ oder strampeln.Du sprichst ohne Worte, es ist eine stille, fremde Sprache, nur mit dem Herzen kann man sie lernen.Was schenkt man seinem Kind, welches durch schweren Sauerstoffmangel bei der Geburt schwer krank ist??? Eine magische, unbeschreibliche gemeinsame Zeit bei der Delphintherapie. Das Erlebte ist nicht in Worte zu fassen, wir können es nur fühlen. Es geschieht auf einer Ebene, die wir kaum verstehen, aber unseren Sohn glücklich, entspannt und lachend zu erleben, gibt uns Kraft. Die Spastik löst sich, er hat Kopfkontrolle, Blickkontakt und Konzentration sind viel ausgeprägter. Momente, in denen Marius frei zu sein scheint. Frei von Krampfanfällen, frei von Angstzuständen…. Dich so zu erleben ist für uns unbezahlbar.Dich laut lachen zu hören lässt Kummer und Sorgen vergessen. Da die Phasen, in denen wir ängstlich um dich bangen, weil dein Weg durch´s  Leben fast zu schwer scheint für dich, uns oft über unsere Kräfte hinaus wachsen lassen, sind wir unendlich dankbar für die Augenblicke, in denen du glücklich und entspannt bist…..bei den Delphinen Vielen werden jetzt denken, warum da eine so horende Summe steht. Die deutsche Krankenkasse zahlt von dieser Therapie nichts und als 4 köpfige Familie mit einem Verdiener muss man wirklich haushalten um es Marius zu ermöglichen.Die 10 Tage mit den Delphinen (am Tag ca. 30 Minuten mit vollständiger Entspannung im Becken mit den Delphinen) und die anschließenden Behandlungen kosten alleine schon 3.500 Euro. Dazu das Hotel, die Anreise und die Verpflegung dort vor Ort. Jeder Euro, der Zusammenkommt, soll Marius einen Schritt weiter bringen.  Liebe Freunde, Familie und Bekannte, ein Projekt, was nicht die Familie ins Leben gerufen hat - sondern vermeitlich "wildfremde" Menschen mit Herz.  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

12

425 €

5 %
Hilfe für meine kranke Freundin und Künstlerin Elke

Hilfe für meine kranke Freundin und Künstlerin Elke

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um einer lieben Freundin und Künstlerin zu helfen!Wenn Elke wüsste, was ich hier mache, so würde sie die Hände über den Kopf zusammenschlagen und sagen: aber wer bin ich denn, dass mir ganz fremde Menschen helfen sollten... ?Seit vielen Jahren bin ich mit Elke befreundet, eine renommierte Künstlerin, die viele Jahre durch die Weltgeschichte reiste, malte, Menschen berührte und sich inspirieren ließ von Land, Leuten und Geschichten.Eine tolle Freundin und Künstlerin, die vielen Menschen eine Stütze war. So hat sie ihre Mutter bis zum Ende pflegte und selbstverständlich zu sich nach Berlin geholt (in jener Zeit malte sie nicht mehr, war nicht mehr aktiv in der Kunstbranche, was ihr letztlich schadete...). Sie kratzt jeden Cent zusammen um alle 5-7 Jahre ihren Sohn in den USA zu besuchen, oder einfach mal an die Ostsee zu komme um die frische Meeresbrise zu genießen.Meine Freundin Elke war wegen ihrer künstlerischen Tätigkeit viele Jahre lang giftigen Lösungsmitteln ausgesetzt gewesen, die ihre Lunge und das Nervensystem stark angegriffen haben. Neben den ganzen Schmerzen und Beschwerden entstand zudem 2016 ein immenser Schaden in ihrem Lager, so dass ihre dort gelagerten Kunstwerke stark beschädigt wurden. Eine Klage folgte der anderen und langsam lies die Energie meiner Freundin mehr und mehr nach. Völlig desillusioniert öffnete sie ihre Post nicht mehr, kümmerte sich nicht mehr um gelbe Briefe vom Amtsgericht oder vom Inkassounternehmen und war in einem tiefen schwarzen Loch, aus dem ich sie nun seit Ende 2016 aktiv versuche wieder heraus zu begleiten.Aus aktuellem Anlass jedoch wende ich mich an euch, denn jetzt wird es wirklich sehr eng.die einzige Hilfe, neben der sehr schmalen Sozialhilfe wurde ihr seit dem 01. August 2018 entzogen, da sie in der Schufa ist und Schulden hat!Ok, selbst Schuld kann man jetzt denken, aber so ist es nun mal nicht:Es war die Deutsche Künstlerhilfe, die Theodor Heuss 1953 gegründet hat. Eigentlich werden Künstler*innen durch das Bundespräsidialamt in Zusammenarbeit mit den zuständigen Kulturausschüssen der Länder unterstützt, die mit ihrem Werk eine kulturelle Leistung für die Bundesrepublik Deutschland erbracht haben und durch Krankheit, Alter oder widrige Umstände in finanzielle Bedrängnis geraten sind. Aber Elke ist rausgeflogen aus der Unterstützung, weil sie in Not ist- eine paradoxe Situation.Bitte helft uns, damit wir diese Abwärtsspirale endlich stoppen können!Was wollen wir mit eurer Unterstützung machen:1. Elke aus dem Schuldenloch befreien2. Elke braucht ganz dringend ein Bett, welches eine angemessene Höhe hat3. Elke braucht ganz dringend ein neues Lager, damit wir ihre Kunstwerke retten können4. Elke braucht ganz dringend jemanden, der/die mit ihr eine Ausstellung zu ihrem 80. Geburtstag vorbereitet (2022 wird Elke 80 ;) ) Bitte helft uns und bitte teilt das weiter!  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

10

470 €

Unsere Vitória möchte endlich laufen

Unsere Vitória möchte endlich laufen

Liebe Freunde, Familie und Bekannte und auch Unbekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse. Unsere Vitória ist als ein sogenanntes Frühchen in der 24.SSW per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen. Ihre Zwillingsschwester ist bereits in der 20.SSW im Mutterlaib verstorben.Kurz nach der Geburt von Vitoŕia hat sie vereinfacht gesagt einen Schlaganfall erlitten, eine sogenannte Hemiparese, durch die die rechte Gehirnhälfte mit Blut "geflutet" wurde, also quasi komplett in Desfunktion gesetzt wurde.Desweiteren wurde dadurch die gesamte linke Körperhälfte mit beeinträchtigt, sodass sie den linken Arm kaum bewegen kann und das linke Bein fast ohne Funktion ist. Meine Tochter benötigt nun das Geld, was diese Community wohl zahlreich spenden wird, um in Barcelona wieder "auf die Beine gebracht zu werden". Diese Operation in Barcelona, im November, dauert nur wenige Stunden und der Aufenthalt in Barcelona nur 2-3 Tage, aber die Erfolgsquote ist sehr hoch.   Die OP allein kostet 5.500Euro, wovon die Krankenkasse knapp 50% übernimmt.Wenn wir nun im Geld schwimmen würden, und ein behindertes Kind kein Geld kosten würde, würden wir uns nicht auf diesem Portal an die Internet-Gemeinschaft wenden. Daher bitten wir nun die Community-Mitglieder von Leetchi, Facebook und Co., unsere Tochter mit einer Geldspende zu unterstützen, um ihr diese OP zu ermöglichen, damit sie endlich laufen kann.  Sollte es irgendwelche Rückfragen geben, werden wir natürlich versuchen, diese so transparent wie möglich zu beantworten. Wenn Ihr nun etwas für Vitorias Operation spenden möchtet, könnt Ihr dies nun gern hier tun.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, PayPal oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist Wir möchten Allen schon im Voraus für die Hilfsbereitschaft danken Torsten & Valdecy

7

770 €

Erdbebenopfer in Indonesien

Erdbebenopfer in Indonesien

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, wie alle aus der Presse wissen, gab es in Indonesien diese schreckliche Katastrophe.Die Bilder haben wohl alle gesehen, ich möchte hier keine weiteren zur Schau stellen.Da wir persönlich mit diesen herzlichen, lebensfrohen Menschen bekannt sind, geht uns dies natürlich besonders nah. Nun hat mich ein Hilferuf dieser Menschen erreicht dem ich gerne folgen möchte. Unsere indonesischen Freunde können direkt und  ohne Umwege helfen. Sie leben auf der Insel Java und haben/hatten auf Sulawesi eine Zweigstelle. Um dort zu Helfen benötigen wir natürlich Spenden. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen. * Gebt was IHR möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayVielen lieben Dank an Euch alle Katja Schröder Ihr könnt Euch auch gerne direkt an mich wenden, wenn Euch dieser Weg hier zu unsicher ist.______________________________________________________________________Hier der Hilferuf unserer Freunde: Dear Valuable partners of PT Global systech medika,As you may heard the unfortunate natural disaster in Indonesia. With this email we would like to touch your heart and invite you to share some donation for the survivors in the disaster area. It is also the place where pur second highest sales branch is located, Palu, Sulawesi.If you or your company willing to make some donation to helps those in need and suffering from the natural disaster in Palu and surrounding area. There are many people who still suffers and survived the disaster and they all need our help. Please feel free to let me know. We are going to send help and supplies through our branch in Sulawesi island . Thank you very much for your kindness and generosity. Frei nach Dr. Google: Sehr geehrte Partner von PT Global Systech Medika,Wie Sie vielleicht die unglückliche Naturkatastrophe in Indonesien gehört haben.Mit diese E-Mail möchten wir Ihr Herz berühren und Sie zum Teilen einladen  eine Spende für die Überlebenden im Katastrophengebiet. Es ist auch die Ort wo sich die zweithöchste Verkaufsstelle befindet, Palu, Sulawesi.  Wenn Sie oder Ihr Unternehmen bereit sind, etwas zu spenden, hilft denen in Not und leiden unter der Naturkatastrophe in Palu und Umgebung. Es gibt viele Menschen, die immer noch leiden und die Katastrophe überlebt haben und  Sie alle brauchen unsere Hilfe.  Bitte lassen Sie es mich wissen. Wir werden Hilfe und Nachschub über unsere Niederlassung in Sulawesi senden. Vielen Dank für Ihre Freundlichkeit und Großzügigkeit.

9

450 €

KERALA Menschen in Not

KERALA Menschen in Not

Südindien wird in diesem Jahr von einem schweren Monsun getroffen, welcher mehr als 400 Todesopfer forderte. Alle Stauseen sind in den letzten Wochen voll gelaufen, sodass die mehr als 30 Staudämme geöffnet werden mussten. Dadurch strömt eine unaufhaltsame Flut über den gesamten Bundesstaat Kerala im westlichen Teil im Süden Indiens. Mehr als 1.000.000 Betroffene in dafür eigens von der Bevölkerung organisierten Notunterkünften untergebracht. Die Streitkräfte der ansäßigen Armee wurden entsandt um bei der Evakuierung Hilfe zu leisten. Doch sind bereits viele Strassen, Hauptverkehradern und andere Wege zerstört bzw. nicht mehr benutzbar, sodass die Hilfskräfte nicht alle betroffenen Gebiete erreichen können. Zudem kommen Helikopter zum Einsatz, welche Anwohner von ihren Dächern retten, die dort seit Tagen ausharrten. Ebenso ist der nahegelegene internationale Flughafen in Kochi überflutet worden, sodass keine Flugzeuge landen können. Der Betrieb wurde bis auf Weiteres eingestellt. Ich selbst habe viele Freunde und Familie vor Ort und stehe in stetigem Kontakt mit den Betroffenen und weiß daher woran es am nötigsten mangelt.    Der Wiederaufbau beginnt.Der Wasserpegel geht stetig zurück, sodass die Betroffenen sich auf den Weg zurück in ihre Häuser begeben. Sie finden diese jedoch meist komplett zerstört bzw. unbewohnbar vor. Ebenso ist ihr gesamtes Hab & Gut, wenn nicht von den Fluten mitgerissen, nun unbrauchbar. Meine Freunde und Bekannte vor Ort organisierten sich selbstständig, noch bevor Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr am Wochenende eintrafen. Dazu benutzen sie weiterhin private Fahrzeuge, wie PKWs, LKWs und Boote. Sie verteilen unentwegt Hilfsgüter, wie Lebensmittel, Hygieneartikel sowie Kleidung, die sie durch Spendengelder organisieren. Doch mangelt es weiterhin am Nötigsten* Medizin* Desinfektionsmittel* Schutzkleidung (Atemmasken, Gummistiefel & -handschuhe)* Küchenausstattung (Töpfe, Pfannen oder Kochplatten)* Schädlingsbekämpfungsmittel Ich bitte jeden der helfen will und kann uns mit einer kleinen Spende zu unterstützen. Der eingesammelte Geldbetrag wird die Opfer der Flut zu 100% erreichen. Auch kleine Beträge können am Ende viel bewirken. Bitte lasst die Menschen nicht im Stich, sie brauchen jetzt jegliche Unterstützung die sie bekommen können. Die Überflutungen der letzten Wochen haben nach neusten Erkenntnissen ganze Straßenzüge von mindestens 100.000km mit sich gerissen, sowie mehr als 150 Brücken zum Einsturz gebracht. Ebenso schätzungsweise 40.000ha landwirtschaftlicher Nutzfläche unbrauchbar gemacht, so auch das Leben von 46.000 Nutztieren gefordert. Erst nach dem Rückgang der Wassermassen wurde das tatsächliche Ausmaß der Schäden an bis zu 26.000 Häusern erkennbar. Der Großteil dieser Gebäude sind wenn nicht komplett zerstört, nun aber unbewohnbar. Darunter fallen öffentliche Einrichtungen wie Schulen, Krankenhäuser und Altenheime, aber am schlimmsten trafen die Fluten tausende Privatpersonen, deren gesamte Existenzen nun bedroht ist.    Die bisher veröffentlichte Schadensbilanz beläuft sich auf 5.162.500.000 €. Der geplante Gesamthaushalt für das folgende Jahr von 1,3 Mrd. € wird in den kommenden Monaten vom Bundesstaat Kerala allein zum Wiederaufbau bereitgestellt, während die Zentralregierung in Delhi lediglich einen Betrag von 75 Mio. € für die Opfer der Flut zusicherte. Weitere Hilfen wurden von verschiedenen Teilen des Landes angekündigt. Mitglieder der AAP aus Delhi spenden ihr monatliches Einkommen von insgesamt 1,2 Mio. €, so auch haben Regierungen anderer Bundesstaaten ihre Beteiligung durch Spenden in Höhe von 17,5 Mio. € zugesagt. Internationale Spenden anderer Länder bzw. zugesicherte Hilfen der UN wurden bisher durch die Zentralregierung in Indien abgelehnt, da der Premierminister N. Modi sich weigert die Überschwemmungen im Bundesgebiet von Kerala zur nationalen Katastrophe zu erklären. Der Premierminister N. Modi und seine Partei verfassten im vergangenem Jahr ein neues Gesetz, welc

8

392 €

Spendenaktion Hausumbau für Sieglinde - ein Engel braucht Hilfe

Spendenaktion Hausumbau für Sieglinde - ein Engel braucht Hilfe

Hallo ich heiße Melanie einige von euch kennen mich aus dem Internet.Hier geht es aber Nicht um mich !Ich bitte euch um eure Hilfe, um meiner schwer erkrankten besten Freundin Sieglinde zu helfen ! Wer ist Sieglinde und warum braucht Sie eure Hilfe ? Meine langjährige & beste Freundin Sieglinde 63 J. aus Rodalben (Rheinland-Pfalz) ist wie eine Mutter für mich."Sie ist wirklich ein Engel, der sein ganzes Leben lang allen geholfen hat die Hilfe brauchten, von dem Wenigen was Sie hatte immer noch abgab was Sie entbehren konnte und nicht zu selten sogar noch darüber hinaus.Zudem für ihre 7 Jährige Enkeltochter die - beste Oma der Welt !Es scheint mir wohl im Leben leider meist die herzensguten Menschen zu treffen..."  Zur Situation: Auf Grund vieler Schäden an der Wirbelsäule (schon an 3 Stellen bereits versteift) ist Sie vor 3 Jahren schon erwerbsunfähig geworden.Dennoch hat Sie die letzten 6 Jahre ihren dementen Vater (Pflegegrad 5) bis zu seinem Tode letztes Jahr gepflegt und auch selbst in der Zeit eine notwendige Schulter-OP immer wieder verschoben...Als wenn das noch nicht genug wäre dazu in Folge noch seit Anfang des Jahres schwer an einer aggressiven Form von Brustkrebs erkrankt !Sie befindet sich derzeit in Chemo-Therapie, die sie derzeit gar nicht gut verträgt sodass sie alle 3 Wochen 7-10 Tage im Krankenhaus liegt, weil es ihr Körper nicht alleine schafft und sie jedes Mal u.a. auf eine Bluttransfusion mit Spenderblut angewiesen ist.Operation und Bestrahlung hat Sie danach auch noch vor sich...  Leider ist es nun aber so dass die Wohnsituation bei Ihr aus gesundheitlicher Sicht jetzt und in Zukunft mehr als ungeeignet für Sie ist und eine passende Wohnung für ihre Bedürfnisse ist nicht zu finden...Zudem verfügt sie nur über eine sehr kleine Rente wegen Erwerbsunfähigkeit, die selbst aufgestockt nur für das Nötigste ausreicht, was die Wohnungssuche fast unmöglich macht. Ihre jetzige Wohnung ist sehr verwinkelt, mit schmaler- steiler Zugangstreppe und jetzt nur noch mit großer Mühe für Sie zu erreichen. Jetzt selbst schwer erkrankt, hat Sie leider niemanden mehr im ihrem privaten Umfeld der ihr jetzt wo Sie selbst mal Hilfe braucht, finanziell wirklich helfen kann... oder will  Das macht wirklich traurig manchmal auch wütend... So etwas kann und darf nicht sein !!!  Freunden helfen... JA - Sofort ohne Wenn und Aber !!!In meinem eigenen Haus welches ich selbst erst 2016 bezogen habe wäre allerdings genügend Platz für eine bedarfsgerechte Wohnung in die ich Sie gerne aufnehmen würde und die ich ihr gerne kostenlos die nächsten Jahre zur Verfügung stellen möchte !(Kellerwohnung mit Ebenerdigem Einganng ca. 80qm)So hätte ich sie selbst im Falle einer Pflegebedürftigkeit gleich bei mir im Haus und könnte mich um Sie kümmern... Was dazu noch fehlt ?Das Geld für den bedarfsgerechten & vorsorglich barrierefreien Innen-Ausbau !Benötigt werden insgesamt: ca. 40.000 € Davon Spende Ich selbst zusätzlich zum Raum mit Mietverzicht noch 5.000 €.Mehr ist auch mir momentan als selbstständige leider nicht möglich,da ich die letzten Monate selbst gesundheitlich (Morbus Crohn) mit einigen Rückschlägen und OP´s zu kämpfen hatte und ich mein Häuschen ja auch noch abzahlen muss. Das Spendenziel sind daher noch 35.000 € Im Detail für:* Ausbau für Wohn- Koch - Schlafbereich (Derzeit Rohbau 1 Raum ca. 55qm)* Ausbau für Bad mit barrierefreier Dusche (Derzeit Rohbau 1 Raum ca. 15qm)* Hauswirtschaftsraum (Derzeit Rohbau ca. 6qm)* Herstellung eines separaten barrierefreien Wohnungseingangs Hauptsächlich für Materialkosten, da sich schon einige Freunde und Bekannte (Handwerker & Heimwerker) bereit erklärt haben kostenlos mit zu helfen !(Vielen Dank schon einmal an dieser Stelle an euch alle im Voraus) Bis wann ?So schnell wie möglich !!!Ziel ist es das die Wohnung für Sie bis spätestens Weihnachten 2018 fertig ist ! "Bitte hilft uns - um Ihr zu helfen !!!" Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt so viel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind s

5

550 €

1 %
Schokolade für die Welt !

Schokolade für die Welt !

Liebe Spenderinnen und Spender, zu Anfang möchte Ich erstmal unsere Geschichte erzählen, wie es überhaupt dazu kommt, dass wir ein Spendenprojekt aufbauen wollen. Eines Abends saßen mein Mann und ich auf dem Sofa. Wir schalteten durch das Fernsehprogramm und sahen etwas, was uns die Idee gab das Projekt zu starten. Wir hatten zwar schon immer einen Gedanken im Kopf, der uns sagte, ihr müsst etwas für die Welt tun, doch es kam nie wirklich dazu. Zurück zu dem Abend. Wir stießen auf ein Programm, das über verschiedene Schicksale verschiedener Menschen berichtete.Als es schließlich über einer Kakaoplantage an der Elfenbeinküste ging. Es wurden Farmer gezeigt,  die ihr ganzes Leben schon auf den Kakaoplantagen arbeiten, und noch nie den Geschmack von Schokolade schmecken durften. Die Reporter gaben ihnen eine Tafel zum Probieren und sie waren so verwundert, wie lecker und süß es doch schmeckt. Einer der Farmer nahm die Schokoladenverpackung mit Nachhause, weil er seinem Kind zeigen wollte, was aus den Kakaobohnen gemacht wird. Dieser Anblick machte uns sehr traurig. Wie konnte es sein das diese Männer und alle Kinder dort noch nie Schokolade probiert hatten? Sie arbeiteten doch genau auf den Plantagen der Kakaobohne. Natürlich geht es nicht nur um die Schokolade an sich, es zeigt einfach die Ungerechtigkeit auf unserer Erde.  Das Schokoladengeschäft ist ein Milliardengeschäft und die Elfenbeinküste ist einer der Hauptexporteure für den Rohstoff der Süßigkeit die wir alle lieben. Das Traurige daran ist, dass die meisten dort nicht wissen was mit den Kakaobohnen passiert und noch nie in ihrem Leben ein Stück Schokolade probieren durften. Viele der Farmer leben mit Ihren Familien in kleinen Lehmhütten und durften den Luxus, Schokolade zu probieren, noch nie erleben. Was für uns ganz normal ist, ist für diese Menschen purer Luxus. Sie haben gar keine Vorstellung von dem was aus den Kakaobohnen gemacht wird, sie versuchen durch den Anbau und der Ernte der Bohnen ihr Leben und das Leben ihrer Familie zu sichern. Sie verdienen im Schnitt 1,80€ am Tag und eine Tafel Schokolade kostet bei Ihnen wenn sie überhaupt erhältlich ist was sehr selten der Fall ist 2 €, was für die armen Familien dort und in vielen anderen Ländern unerschwinglich ist. GENAU DAS möchten wir mit unserer Aktion ändern. Wir finden, dass es absolut ungerecht und unfair ist das es Menschen auf unserer Welt gibt, die Schokolade noch nie schmecken durften, wo es für uns doch total normal ist.  Jedes Kind sollte die Möglichkeit haben, die Süßigkeit Schokolade, probieren zu können, das ist unser Ziel. Wir wissen, dass es nicht alle Probleme, die wir auf diesem Planeten haben lösen wird, aber vielleicht erreichen wir trotzdem etwas Tolles und nur gemeinsam können wir es schaffen.  Natürlich ist das nicht der einzige Grund für unsere Aktion. Selbstverständlich möchten wir dadurch auch alle anderen Lebensnotwendigen Sachen wie z. B. Nahrungsmittel, Kleidung, Schulmaterial und alles andere was sie am meisten benötigen an die Menschen verteilen !!!! Was wir dadurch auch ansprechen möchten, ist die Kinderarbeit, die hinter der Schokolade steckt. 1/3 der Kakaobohnen die zur Schokoladenproduktion verwendet werden kommen aus der Elfenbeinküste. Die Kinder, die dort arbeiten sind teilweise unter 10 Jahre alt und helfen Ihren Eltern über Monate bei der Ernte der Bohnen. Sie tun dies, um die Eltern zu unterstützen,  da sie das Geld für Ihre Schulbildung und vor allem Lebensmittel benötigen. Alle großen und bekannten Schokoladenhersteller sind auf diese Bohnen die von Kinderhänden geerntet worden angewiesen.Unser Ziel ist es,das jeder Mensch vorallem jedes Kind auf dieser Welt Schokolade mindestens einmal probieren durfte und den Menschen die diese Schokolade essen einen Denkanstoß zu geben und darauf zu achten, wo diese herkommt. Es gibt viele Möglichkeiten zu helfen und wir möchten eine davon sein!  Es ist ein Anfang und wir möchten uns von Zeit zu Zeit weiter entwickeln und dadurch i

9

95 €

0 %
!! EIN AUTO FÜR JAMAL !!

!! EIN AUTO FÜR JAMAL !!

!! EIN AUTO FÜR JAMAL !!Hallo und Moin,vielen Dank, dass Ihr den Weg zu diesem Projekt gefunden habt! Um was geht es überhaupt? Kurz und knapp: um unseren Sohn Jamal. Er ist jetzt fast 15 Jahre alt und kam mit vielen Einschränkungen auf die Welt, u.a. Spina bifida ("offener Rücken"), Hydrocephalus ("Wasserkopf") und einer Blasenentleerungsstörung. Er ist entwicklungsverzögert und hat zwei Shunts ("Ventile") im Kopf, welche seinen Hirndruck regeln und das ständig zu viel produzierte Hirnwasser durch einen Schlauch in seinen Magen leiten. Okay, so weit zu dem medizinischen "Kauderwelsch".   Jamal ist trotz seiner Handicaps ein sehr aufgeweckter und fröhlicher Junge, der vormittags die 9. Klasse einer Schule für Kinder mit besonderem Förderbedarf besucht. Nachmittags verbringt er seine Zeit überwiegend bei uns zu Hause, denn das große Problem ist, dass wir im hohen Norden in sehr ländlicher Umgebung wohnen. Generell tun wir das sehr gern, allerdings gibt es in unserem knapp 100 Einwohner zählenden Dorf keine öffentlichen Verkehrsmittel. Wie die meisten Menschen hier haben wir daher ein Auto, allerdings passt dort Jamals Elektro-Rollstuhl nicht hinein. Diesen hat er erst kürzlich bekommen und er ist super glücklich damit, denn er bringt ihm in der Schule ein Stück Unabhängigkeit. So kann er damit allein durch die Schulflure düsen und somit selbst bestimmen, wo er wann mit welchen seiner Schulfreunde die Pause verbringt. Vorher hatte Jamal nur einen manuellen Rollstuhl, war also immer darauf angewiesen, dass Mitschüler oder Lehrer ihn mitnahmen. In die Schule wird er mit einem rollstuhlgerechten Bus befördert. In unserem vorhandenen Auto können wir den Elektrorolli aber nicht mitnehmen. So ist es für Jamal quasi unmöglich, am täglichen Leben, wie wir alle es kennen, teilzunehmen.  Auch Arztbesuche und Therapien sind quasi nur möglich, wenn jemand zu uns ins Haus kommt. Wir und vor allem Jamal sind sehr unglücklich mit der Situation. Er ist oft geknickt und traurig, wenn wir ihm sagen müssen, dass gewisse Aktivitäten mit uns als Familie (Jamal hat noch eine 17jährige Schwester und einen 11jährigen Stiefbruder) leider aus dem vorgenannten Grund nicht möglich sind.  Darum erbitten wir Eure Hilfe! Leider sind Fahrzeuge, die für uns in Frage kommen, sehr teuer, obwohl wir unser jetziges Auto natürlich bei Neuanschaffung eines für Jamal geeigneten Autos in Zahlung geben werden. Vor allem auch der adäquate Umbau mit einem Lifter bzw. einer Rampe , damit Jamal in seinem Elektro-Rollstuhl in das Fahrzeug gelangen kann, kostet schon unglaublich viel. Es wäre für Jamal das Größte, endlich auch ein Teil von Euch zu werden, jemand, der einfach mal mit uns ins Kino und auf Konzerte gehen oder sich einfach mit seinen Freunden treffen kann. Bitte unterstützt ihn, diese für jeden eigentliche Selbstverständlichkeit zu realisieren! Jeder noch so kleine Betrag hilft, um dem Ziel ein Stück näher zu kommen!--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

6

256 T

0 %
Help us to help Otieno

Help us to help Otieno

Please help us to help Otieno My friend Otieno (29) lives in Kenya. He is a great, loving guy who kept his heart and humanity despite the countless hardships he went through – because he is gay. Depression, alcohol, attempts to change himself, and hate, violence and discrimination by his family and the society. Still, he always managed to pull himself out of the misery. He is dry for several years now, he works, he studies at the university, built himself a small house and started his own poultry business. Until a few weeks ago. First, he was robbed than attacked so brutally that he was bound to a wheelchair for a while, and before he could recover, his house, his coop and his future stood in flames. Everything he ever owned, all his documents, passport, computer, the incubator for the eggs, everything. Just three out of more than 200 chicken survived. He has to start all over again, far away from the people who tried to destroy him for who he is.We, his friends in Europe, worry a lot that he might lose courage and gives up. We try to help him as much as we can to get back on his feet, but our possibilities are limited. That’s why we would like to ask you for your support. Any donation, as small as it might be, is welcome. Because being gay is a criminal felony in his country, I cannot disclose much more personal information about him. Therefore, I initiated the collection for Otieno myself and I will wire all your donations to him. Please trust me, and please help us to help him. Thanks a lotSteffi

4

210 €

28-Jährige Rollstuhlfahrerin braucht ein rollstuhlgerechtes Auto

28-Jährige Rollstuhlfahrerin braucht ein rollstuhlgerechtes Auto

Ich bin Mona Schlenk, 28 Jahre alt und sitze seit 2 Jahren im Rollstuhl.Selbstbestimmt meistere ich mein Leben seit fast 10 Jahren mit einer seltenen Rückenmarkserkrankung - der Syringomyelie.Eine Krankheit, die unaufhörlich voranschreitet und für verschiedenste Symptome wie allgemein Kraftverlust und Sensibilitätsstörungen mein Leben vollkommen auf den Kopf stellt. Alle Symptome aufzuzählen ist nicht möglich, da es des Rahmen sprengen wird. Um mein Leben für mich mobiler gestalten zu können, wünsche ich mir ein Auto mit Automatikgetriebe und einem Rollstuhlverladesystem.Dies würde mir mein Leben insofern mit erleichtern, dass ich stressfrei zu notwendigen Arzt- und Therapiebesuchen, zur Teilhabe am Leben, für Erledigungen, zur Freizeitgestaltung, sowie für ehrenamtliche Tätigkeiten als Vereinsmitglied der "Sozialengel Nürnberg e.V." sowie der Selbsthilfegruppe "Syrinx-Hessen/DA-Selbsthilfeorganisation e.V." gelangen kann. Da ich aufgrund meiner Erwerbsminderungsrente (seit jetzt 2 Jahren!) nicht mehr aktiv am Arbeitsleben teilnehmen kann, wird auch von staatlicher Seite keine finanzielle Unterstützung gewährt. Deshalb bin ich auf der Suche nach einer Möglichkeit, mit der Hilfe von Spendengelder meine Mobilität zu erhalten. Danke, dass ihr mich unterstützt,dass Geld für einen rollstuhlgerechtes Fahrzeug zu sammeln. Vielleicht ist ja zu meinem 29. Geburtstag mein Herzenswunsch erfüllbar, ich würde mich riesig freuen.Eure Mona ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

4

60 €

0 %
Seitenanfang