Springe zum Hauptinhalt
Tu Gutes und erwarte keinen Dunk - Fahrtwind für Mico

Tu Gutes und erwarte keinen Dunk - Fahrtwind für Mico

Mićo war 23, als er seinen ersten Schlaganfall hatte. Mit 32 folgte der zweite und vor 2014 der dritte, der so schwer war, dass er seitdem schwerbehindert ist. Sprechen, selbständig essen oder trinken, laufen: Das alles geht seitdem nicht mehr. Pflegegrad 5 von 5. Als Jugendliche spielten wir zusammen mit ihm Basketball. Wir alle liebten es. Mićo war meist Power Forward, manchmal auch Center. Er konnte gut dunken, war athletisch, manchmal etwas hitzköpfig, aber der beste Rebounder in der Mannschaft. Wir verbrachten unzählige Stunden auf dem Freiplatz. Basketball bedeutete für uns Bewegung, Freiheit, Unabhängigkeit – Basketball war alles für uns. Ein bisschen davon wollen wir Mićo zurückgeben und sammeln deshalb Spenden, um ihm zu ermöglichen, mehr am Leben teilzuhaben, mehr im Freien sein zu können und mehr mit den Menschen, die ihn lieben, kommunizieren zu können. Wir haben zwei Ziele: ihn erstens mobiler zu machen, wie beispielsweise durch ein E-Bike, das vorne eine Plattform hat, auf die man seinen Rollstuhl schieben kann. Und ihm zweitens beim Kommunizieren zu helfen, wie beispielsweise durch computergesteuerte Kommunikationshilfen. Da beides sehr kostspielig ist – genauso wie die Pflege von Mićo, die schon alle familiären Ressourcen verbraucht – möchten wir Euch aufrufen, diese Seite zu teilen und um Spenden bitten. Vielen DUNK im Namen der Freunde und ehemaligen Mitspieler für jede kleine und große Spende! Bajo

80

9.891 €

98 %
Unterstütze jetzt den Rechtshilfefonds für Sea-Watch Aktivist*innen

Unterstütze jetzt den Rechtshilfefonds für Sea-Watch Aktivist*innen

EN / DE / FR / ITDie zivile Seenotrettung will Menschenleben retten, Menschenrechtsverletzungen dokumentieren und die Öffentlichkeit aufrütteln. Rechtmäßigkeit, Glaubwürdigkeit und humanistisches Handeln sind dabei der Leitfaden für die Einsätze der zivilen Seenotretter*innen. Jeder Rettungseinsatz ist ein Zeichen gegen das Sterben lassen an den Europäischen Außengrenzen und ein klarer Akt der Menschlichkeit. Dennoch sehen sich, die zum größten Teil ehrenamtlichen, Seenotretter*innen immer wieder Gerichtsverfahren oder juristischen Vorwürfen ausgesetzt. Als gemeinnütziger Verein darf Sea-Watch e.V. diese Personen nicht vertreten lassen oder juristisch unterstützen. Hier soll der Sea-Watch Rechtshilfefonds helfen. Beispiel Italien: Am 19. März 2018 wurde das Schiff der zivilen Seenotrettungsorganisation Proactiva Open Arms beschlagnahmt. Dem vorhergegangen, war eine dramatische Rettung, wobei mehr als 200 Personen gerettet wurden. Weil die Seenotretter*innen von der OPEN ARMS sich weigerten die Geretteten unter Waffendrohung der libyschen Küstenwache zu übergeben, wurde in Italien ein Verfahren gegen drei Privatpersonen, die als Retter*innen auf der OPEN ARMS mitgefahren sind, eröffnet und das Schiff für mehrere Wochen beschlagnahmt. Nach einem langen Rechtsstreit mussten auch diese haltlosen Anschuldigungen fallen gelassen werden. Beispiel Griechenland: Am 07. Mai 2018 standen drei spanische Feuerwehrleute der Organisation Proem Aid in Griechenland vor Gericht: Bis zu 6 Jahre Gefängnis drohe den Seenotrettern, die ehrenamtlich Mensch vor dem Ertrinken gerettet hatten. Dem vorangegangen ist ein zweijähriges Verfahren, am Ende wurden alle drei freigesprochen. Beispiel Italien: 14. Juni 2019 - Das neue Dekret des italienischen Innenministers Matteo Salvini belegt jede/n Kapitän*in, Schiffseigner und Schiffsbetreiber (NGOs) mit bis zu 50.000 Euro Strafe für den Fall, dass sie z.B. zum Anlanden der geretteten Menschen in einem (nach internationalem Recht) ‘Sicheren Hafen’ in die Hoheitsgewässer Italiens einfahren. Die Seenotretter*innen brauchen unsere Solidarität Die Konsequenzen solcher Anklagen wären für die meist ehrenamtlichen Retter*innen von Sea-Watch dramatisch; ihnen würde ein jahrelanger Rechtsstreit, langjährige Haftstrafen und unglaublich hohe Geldstrafen drohen. Damit es nicht soweit kommt, insbesondere, da wir uns bei jedem unserer Einsätze genau an geltendes Recht halten und somit keinen Anlass liefern, benötigen wir einen Rechtshilfefonds und dafür deine Unterstützung. Spenden, die an Sea-Watch e.V. gehen, dürfen nicht verwendet werden, um solche Prozess- oder Vertretungskosten zu begleichen. Das lässt der rechtliche Status der Gemeinnützigkeit des Vereins nicht zu.Deshalb wurde ein neuer eigenständiger Verein "Sea-Watch Rechtshilfe e.V." als Träger des Rechtshilfefonds gegründet. Der Fonds steht den betroffenen Personen für juristische Auseinandersetzungen zur Verfügung. Dieser Fonds gewährleistet, dass Seenotretter*innen und Organisationen nicht durch drohende Prozesse und durch möglicherweise auf sie zukommende Gerichts- und Anwaltskosten eingeschüchtert werden können. Deine Spende hilft Der Rechtshilfefonds finanziert sich ausschließlich aus Spenden an den Verein "Sea-Watch Rechtshilfe e.V.". Finanzamt und Gesetzgeber sehen allerdings die rechtliche Verteidigung von Seenotrettern und deren Finanzierung nicht als gemeinnützigen Zweck an. Deshalb darf der Verein keine Spendenquittungen ausstellen. Gerade deswegen bitten wir Dich: Hilf uns die zivile Seenotrettung, die durch die Crews und ehrenamtliche Aktivist*innen getragen wird, zu sichern: Spende für den Sea-Watch Rechtshilfefonds! Sollte der Rechtshilfefonds nicht benötigt werden oder Geld übrig bleiben könnt ihr entscheiden: Entweder ihr erhaltet euer Geld zurück oder aber es geht mit eurem Einverständnis an den Verein "Sea-Watch e.V." direkt für die Seenotrettungseinsätze. Im Namen der eventuell Betroffenen und der Sea-Watch-Crew sagen wir Euch herzlich Danke! Euer Vorstand vom Verein Sea-Watch Rechtshilfe e.V.! --  Aktuelle Situation auf dem Mittelmeer Als Sea-Watch 2015 das erste Mal in See stach, um Menschen im Mittelmeer vor dem Ertrinken zu retten, wollten wir nur eine Übergangslösung sein. Wir wollten nicht zusehen, wie Menschen sterben, weil staatliche Stellen ihrer Verantwortung nicht nachkommen und die Augen verschließen vor der tödlichsten Grenze der Welt, dem Mittelmeer. Doch die staatlichen Akteure haben sich größtenteils aus der Seenotrettung zurückgezogen und die einzige Hoffnung für die Flüchtende auf dem zentralen Mittelmeer bleiben die zivilen Seenotretter*innen.(P.S.: Zum Begriff “Spende”... Rein formell ist eine Spende an “Sea-Watch Rechtshilfe e.V.” steuerlich gesehen eine Schenkung an den Verein. Es darf nicht steuerlich als Spende bewertet werden, weil das Finanzamt und der Gesetzgeber den Zweck des Vereins NICHT anerkennt als GEMEINNÜTZIG.)

91

5.352 €

26 %
Finanzierung eines Dorfbrunnens in Südost Kenia

Finanzierung eines Dorfbrunnens in Südost Kenia

Liebe Freunde,herzlich willkommen zu unserer Charity-Aktion.Wir, Menschen die an der Verbesserung von Lebensqualität in allen Bereichen interessiert sind, übernehmen die Patenschaft für den Bau eines Dorfbrunnens in Südost Kenia.Wenn die erforderliche Summe erreicht ist, wird uns von der Lifeplus foundation ein Projekt zugeteilt, wo Unterstützung am meisten gebraucht wird. Wir erfahren dann konkret und direkt, wie die Umsetzung voran geht und was wir dadurch bewirken. Jedes von der Lifeplus foundation finanzierte Wasserprojekt auf Dorfebene ist Teil eines größeren Programms für die langfristige nachhaltige Entwicklung.Im Jahr 2012 begannen sie mit der Finanzierung von Projekten, die sauberes Wasser, Ernährungssicherheit und Bildung für bedürftige Gemeinden bereitstellen. Sie sind der Ansicht, dass jeder Mensch ein Anrecht auf die Grundlagen der Menschenwürde und auf die Chance eines guten Lebens hat.In den letzten Jahren haben sie sich auf Wasser konzentriert, weil es alle Bereiche betrifft, die der Foundation wichtig sind, darunter zuverlässigere Nahrungsquellen, besserer Zugang zu Bildung und insgesamt bessere Gesundheit.Wir kennen die Direktorin der Lifeplus foundation,  Melanie Burrier, persönlich und wissen, dass alle Spendengelder zu 100% vor Ort eingesetzt werden.Weitere Informationen findet Ihr unter:http://www.lifeplusfoundation.orgWir haben schon viele Ideen für tolle Aktionen um Spendengelder zu sammeln:z.B. Sommerfeste, Versteigerungen, Laufaktionen u.a. Darüber halten wir Euch ab sofort auf dem Laufenden, laßt uns eine Menge Spaß haben, für eine guten Zweck - und Ihr könnt auch einfach sofort spenden... Schon mal herzlichen Dank,Euer Team VIVA VITAL  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist

32

6.670,84 €

66 %
Wir fahren für Dani und Ihre Kinder #BSC2019

Wir fahren für Dani und Ihre Kinder #BSC2019

Manchmal ist das Leben ein Abenteuer … und wir wollen uns aufmachen eines zu erleben. Wir, vier Teams, bestehend aus jeweils einem Fahrzeug und zwei Fahrern, aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Berlin, machen uns am 15. Juni 2019 auf eine ganz besondere Reise: * 16 Tage* 10 Länder* 7.500 Kilometer* kein GPS* keine Autobahn Gemeinsam mit über 250 anderen Teams fahren wir die nördlichste Rallye des Erdballs „The Baltic Sea Circle“ – einmal rund um die Ostsee. Neben natürlich jeder Menge Spaß und Abenteuer ist das Hauptziel dieser Rallye das Sammeln von Spendengeldern für ein großartiges Charity-Projekt. Im letzten Jahr sind so bei verschiedenen Rallyes insgesamt € 1.350.000 gesammelt worden und verschiedensten Organisationen und Projekten zur Verfügung gestellt worden. An Menschen, die alle ihr ganz persönliches „Abenteuer“ bewältigen müssen. Und da kommen Sie jetzt ins Spiel: unterstützen Sie unser Charity-Projekt und seien Sie einer unserer Sponsoren! Für uns ist es eine Herzenssache, dass wir Dani, eine junge Frau unterstützen möchten, die am 30. Dezember 2018 ihren Ehemann durch einen tragischen Verkehrsunfall verloren hat. Er hinterlässt vier Söhne und seine Ehefrau, die gerade mit Zwillingen schwanger ist. Die hier gesammelten Spenden kommen zu 100% der Familie aus Bimöhlen in Schleswig-Holstein zu gute. Sämtliche Kosten, die uns bei der Rallye pro Team entstehen, von der Beschaffung eines mindestens 20 Jahre alten Autos, die Startgebühr und Benzinkosten uvm. tragen wir selbstverständlich selbst. Unsere vier Fahrzeuge stehen Ihnen als besonders großzügiger Spender natürlich als Werbefläche zur Verfügung und werden während der Reise vor Ort und in den unterschiedlichsten Medien sicherlich viel Aufmerksamkeit bekommen! Spenden Sie jetzt und verfolgen Sie unsere Aktivitäten und natürlich die Rallye bei Facebook. Mit nur einem Klick können Sie sich beteiligen:* Geben Sie soviel Sie möchten* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Gespendet werden kann bis zum 30.06.2019 - dem Zieleinlauf der Rallye in HamburgPressemeldungen31.01.2019 Lübecker Nachrichten18.01.2019 Hamburger Abendblatt13.01.2019 Lübecker Nachrichten07.01.2019 StormarnLive04.01.2019 Kieler Nachrichten Wir sagen herzlichen Dank … auf ins Abenteuer* Team TravelKeks #1 – Startnummer 100 – Iris & Frank* Team TravelKeks #2 – Startnummer 101 – Bärbel & Dirk* Team TravelKeks #3 – Startnummer 102 – Uwe & Norman* Team TravelKeks #4 – Startnummer 103 – Axel & Torben

22

4.650 €

155 %
VILLA GLOSS für Züli Nagel

VILLA GLOSS für Züli Nagel

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, Villa Gloss Kunden und Fans!  Ich spende ein komplettes Villa Gloss Traumshooting (Wert 350€) für Euch! Vielleicht wurde der Ein oder Andere schon durch die RTL-Berichte auf meine Arbeit aufmerksam.  Und so machen wir das: Ihr könnt 30€ spenden oder mehr, und ich spende einem von Euch Glücklichen dann ein Shooting mit mir!  Das ist doch mal ein richtig cooler Deal, oder? Jeder Cent kommt bei Züli an!  Warum ich das tue? Für Euch ist es die Chance Euch zu engagieren UND ein Villa Gloss Shooting zu erleben - einfach so.. Für mich ist es die Möglichkeit meinen bescheidenen Einfluss zu nutzen statt „nur“ selbst zu spenden. Für Züli’s Familie bedeutet es die Welt...  Meine Kollegin Züli kämpfte lange um ihr Leben. In einer ganzheitlich arbeitenden, onkologischen Einrichtung wurde sie bis zuletzt hervorragend betreut, doch 1000€ pro Tag an Kosten, waren für die junge Familie nach kurzer Zeit nicht mehr stemmbar.  Von der Krankenkasse gab es nix.. Unser gemeinsames Netzwerk funktioniert und sorgt mit beispiellosen Aktionen dafür, dass Züli versorgt werden konnte und der Vater sich jetzt, nach ihrem Tod, zuhause um den behinderten Sohn und seine 2 Geschwister kümmern kann.  Gemeinsam können wir viel mehr bewegen und teilen, auch wenn unsere Gesundheitssysteme nicht mehr greifen. Morgen trifft es vielleicht mich? Dann brauche ich Hilfe. Schnell und unkompliziert.  X Gebt soviel Ihr möchtet X Nehmt die Chance  wahr. Ich spende mich wenn Ihr spendet!X Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayX Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist Herzlichen Dank! Euer Toni und das ganze Villa Gloss Team

47

1.745 €

Wasser für die Kinder Afrikas

Wasser für die Kinder Afrikas

DIE MAXIMALGESUND-COMMUNITY SAMMELT FÜR EINEN DORFBRUNNEN! Wusstest Du, dass jeder neunte Mensch weltweit keinen Zugang zu sauberem Wasser hat? Überlege, wie oft im Tagesablauf wir uns auf sauberes Leitungswasser verlassen. Stelle Dir vor,  Du könnten nicht duschen,  nicht die Zähne putzen oder ein Glas Wasser trinken. In vielen Entwicklungsländern ist der Zugang zu Wasser eine tägliche Herausforderung. Das gab uns als Community der Maximalgesund den Anstoß, aktiv zu werden.  * Mehr als 1,5 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.* Die Hälfte der Schulen der Welt haben weder Zugang zu sauberem Wasser noch zu adäquaten Sanitäreinrichtungen.* Frauen in Afrika und Asien müssen im Durchschnitt 6 Kilometer zu Fuß gehen, um Wasser zu holen.* 80% aller Krankheiten in Entwicklungsländern werden durch Wasserverunreinigungen verursacht. Wir sammlen in Partnerschaft mit der Lifeplus Foundation Spenden für Wasserprojekte im Südosten Kenias. Mit Deiner Spende auf dieser Spendenseite tragest Du dazu bei, unser Projekt für einen Dorfbrunnen zu unterstützen, um Zugang zu sicherem Trinkwasser vor Ort zu schaffen.   Wasser bedeutet für diese Gemeinden bessere Gesundheit, zuverlässigere Nahrungsquellen, Zugang zu Bildung und Hoffnung. Dein Beitrag lohnt sich also wirklich.Deine Spenden fließen zu 100 % dem guten Zweck zu. Vielen Dank, dass Du uns mit Deiner Spende unterstützen!    Maximalgesund-Community* Spende soviel Du möchtest* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istDu willst mehr erfahren?  https://bit.ly/2Dxh8Iwhttps://vimeo.com/292091738 ​https://vimeo.com/271714285

17

2.293 €

23 %
Rückenwind für Martin

Rückenwind für Martin

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, herzlich willkommen zu unserer Charity-Aktion.  Wir sind eine Gruppe von Menschen die an der Verbesserung von Lebensqualität und Gemeinschaft in allen Bereichen interessiert sind. Durch unsere Teampartnerin Judith sind wir auf das Schicksal von Martin aufmerksam geworden. Martin´s Geschichte findet ihr weiter unten. Zu all seinen Einschränkungen und Herausforderungen kommt nun erschwerend hinzu dass Martin seit Ende letzten Jahres, also nun schon seit über einem halben Jahr, nicht mobil ist.Sein vorheriges behindertengerechtes Fahrzeug musste nach 17 "Dienstjahren" leider verschrottet werden. Nun starten wir unsere Sammelaktion für Martin um ihm doch so schnell wie möglich wieder einigermaßen am Leben teilhaben zu lassen.  Martins Geschichte:Martin (43) hat im Alter von knapp 6 Jahren bei einem Autounfall ein schweres Schädel-Hirn Trauma erlitten. Er wurde unmittelbar vor seinem Elternhaus, auf einem Zebrastreifen, von einem Auto erfasst, wurde meterweit mitgeschleift, weil der betrunkene Fahrer die Situation nicht erkannte. Seine Mutter war in unmittelbarer Nähe und musste alles mit ansehen. Er war die folgenden 3 Jahre auf Intensivstation in einem Querschnittszentrum, wo er sich nur sehr langsam stabilisierte. Dieses Zentrum ist weiterhin, nun schon seit 37 Jahren, seine Anlaufstelle für alle nötigen Therapien. Dort verbringt er regelmäßig mehrere Wochen. Nachdem Martin sich zurück ins Leben gekämpft hat, behielt er eine hohe Querschnittslähmung, ab dem 2. Halswirbel zurück. Durch die Höhe der Lähmung ist auch sein Zwerchfell gelähmt, sodass er nur im Wach-Zustand, d.h. bewusst, atmen kann.  Zurück nach Hause, das in der Zwischenzeit für ihn neu erbaut wurde, kam er zuerst mit einer „eisernen Lunge“ die für ihn die Atmung übernahm. Eine schreckliche Zeit!Im Laufe des medizinischen Fortschritts war es etliche Jahre später möglich, ihn über eine Maskenbeatmung zu beatmen. So ist er seitdem und bis heute auf diese nächtliche Beatmung und 24 Stunden–Assistenz angewiesen. Nachdem er seine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter absolviert hatte, wurde er nicht übernommen, was sein berufliches Aus bedeutete. Dieser Arbeitgeber hat es vorgezogen, das Strafgeld für Nicht-Einstellung von Behinderten zu zahlen.Der damalige Arbeitgeber, die Kreisverwaltung Bad-Kreuznach, ist heute zuständig für die Finanzierung seines hohen Pflegebedarfs. Dieser wird durch 4 Teilzeitkräfte und ein paar 450€ Kräfte rund um die Uhr abgedeckt. Martin lebt also seit Jahren von Grundsicherung.Seit Anfang Januar ist er leider nicht mehr mobil, da sein altes Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig ist. D.h. seit nun einem halben Jahr hat er noch mehr Einschränkungen und weniger Lebensqualität. Unterstützung vom Amt für ein Fahrzeug steht ihm laut Gesetz nur zu, wenn er eine „klassische, sozialversicherungspflichtige Tätigkeit“ aufnimmt. Diese kann ihm jedoch aufgrund seiner Lähmungshöhe und Angewiesen sein auf 24 Std. Assistenz keiner anbieten. Wir  danken Dir/Euch schon jetzt für Deine/Eure Untersützung.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank an Euch alle und liebe GrüßeDenise Zimmermann

28

1.265 €

2 %
Julias Abschied — Spenden für Bestattungskosten

Julias Abschied — Spenden für Bestattungskosten

Liebe Freunde und Wegbegleiter, Ende letzten Jahres ging es Julia immer schlechter. Sie hat dann eine Krebsdiagnose bekommen. Nach Mühen und Kämpfen ist sie leider am 29.03.2019 verstorben. Da sind sowohl Trauer, aber ebenfalls wundervolle Erinnerungen und tiefe Dankbarkeit für alle Begegnungen und gemeinsame Zeit! Wenn ihr euch fragt, ob es irgendetwas gibt, was ihr tun könnt, wie ihr helfen könnt — das gibt es. Es braucht gerade ganz praktische Hilfe in Form von finanzieller Unterstützung. Die Beerdigungskosten sind mehrere tausend Euro, sie sind unerwartet und überwältigend für die Familie. Dazu kommen auch noch Kosten, um den Nachlass zu regeln.  Wenn du also etwas tun willst und helfen möchtest, spende gern! Spende was du magst und kannst. Auch kleine Beträge helfen schon! Herzlichen Dank für die Anteilnahme und die Unterstützung! ——— Dear friends and companions, By the end of last year, Julia was getting worse and worse. Then she got a cancer diagnosis. After efforts and fights she died on 29.03.2019. There are sadness, but also wonderful memories and deep gratitude for all encounters and time together! If you are wondering if there is anything you can do, how you can help - there is. It just needs very practical help in the form of financial support. The funeral costs are several thousand Euros, they are unexpected and overwhelming for the family. There are also costs to settle the estate.  So if you want to do something and help, donate! Donate what you like and can. Even small amounts can help! Thank you very much for your sympathy and support!  ——— PAYPAL: juliasabschied [at] gmx.de

22

920 €

18 %
Brauche euch dringend bin obdachlos

Brauche euch dringend bin obdachlos

Weiter unten auf der Seite kann Mann alles auf deutsch stellen danke .  auch über insta:ein_phonix_aus_der_asche   Hallo, ich bin Timo Gerken und lebe seit nun 28 Wochen auf der Straße. Viele kennen mich aus der Sat 1 Sendung Frühstücksfernsehen vom 08.10, aus der Bildzeitung, Hannover, EBay und Instagram. Liebe Freunde, Familie, Fans und alle Menschen, die ein großes Herz besitzen- Ich brauche euch.Kurz was über mich und weshalb ich draußen bin. Ich habe sehr lange in Berlin gelebt und bin damals bei meiner Freundin eingezogen ohne auf dem Mietvertrag zu stehen, was mir zum Verhängnis wurde.Vor ca. 22 Wochen kam ich wie jeden Tag nach Hause, aber der Tag sollte nicht mein Tag werden. Ich hatte schon länger ein komisches Gefühl, weil ich mitbekam, wie meine Freundin sich öfter mit ihrem Ex getroffen hatte. Ich dachte mir jedoch nichts dabei und vertraute ihr. Als ich eines Tages nach Hause kam, sah ich schon von weitem, dass meine Sachen gepackt vor der Tür standen. Ich realisierte, dass ich nun auf der Straße war und besorgte mir erstmal einen Einkaufswagen und bin mit all meinen Sachen Richtung Hotel gelaufen. Doch dann kam der nächste Schock. Meine Karte war nicht gedeckt, was bedeutet, dass meine Ex das Konto geräumt hatte. Ich bin sofort zur Polizei und erzählt alles, so dass nun die Verhandlungen laufen.Noch 2 Nächte habe ich auf der Straße in Berlin verbracht, dann bin ich zurück nach Hannover und lebe hier seit 22 Wochen draußen. Ich meide Obdachlosenheime und versuche alles mögliche um von der Straße zu kommen. Mit eurer Hilfe schaffe ich das! Um endlich wieder ein normales Leben führen zu können, bedarf es eure Hilfe, die ich sehr zu schätzen weiß. Ich sammle für einen Wohnwagen plus einen Jahresplatz. Zusammen macht das 2000€ und sobald ich dieses Ziel erreicht habe, kann ich mich offiziell anmelden und endlich wieder arbeiten gehen. Auch Essen, warme Klamotten etc. sind total wichtig, wenn man auf der Straße lebt.Alle Dinge, die ich erhalte und die Spenden die übrig bleiben, verteile ich an meine Freunde in der Stadt, die ebenfalls auf der Straße leben. hinter jedem Obdachlosen steckt ein großes Schicksal, daher schaut nicht weg und handelt! Vielen Dank. hier könnt ihr mich erreichen Bleibwiedubist02 @ g m a i l .com bald habe ich eine eigene kostenlose Hompage danke das ihr dabei seit   oder eBay Timo Gerken immer unter Immobilien zu finden (gerade am neu machen ) hier der Bild-hannover Link einfach kopieren  https://m.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/dieser-obdachlose-hat-zwei-standbeine-der-online-bettler-vom-ernst-august-platz-57468798.bildMobile.html     Jetzt auch über PayPal  https://paypal.me/obdachloshilfe Danke  Das is ein Wunsch Betrag  800-1000 für ein Gut erhalteten Wohnwagen 600 für ein Platz im Jahr der save wäre 400 für essen und spenden und Warme Sachen und Gas für den Wohnwagen  am wichtigsten is ein Wohnwagen damit ich nicht mehr frieren muss wo ich den mit 2 anderen Obdachlosen schlafen kann   vielen Dank    Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Freue mich für jeden Cent * Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayHerzlichen Dank

24

757,10 €

37 %
Mino - Unterstützung nach dem Tod seines Vaters.

Mino - Unterstützung nach dem Tod seines Vaters.

Liebe Freunde, Familie und Interessierte,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion! Crowdfunding ist der wunderbare Beweis dafür, dass der Mensch im Kollektiv großes bewirken kann.Produkte, Projekte und Geschäftsideen finden ihren Weg in die Wirklichkeit, können durch die finanzielle Unterstützung anderer Menschen realisiert und Träume wahrgemacht werden.Um Träume und Wünsche geht es auch bei dieser Aktion. Jedoch nicht darum „on Top“ das Leben zu bereichern. Uns geht es schlicht darum, ein Fundament zu ermöglichen. Nicht jeder Mensch hat das Glück bei „Null“ zu starten und manch ein „Lebenskonto“ schreibt bereits rote Zahlen, noch bevor Träume entstehen und Ziele den eigenen Lebensweg leiten können.Mino ist einer dieser Menschen.Ein zarter, ehrlicher, liebevoller Mensch, dessen Leben geprägt war von einschneidenden Erlebnissen und traumatischen Folgen. Wir gehen ganz bewusst nicht auf JEDES Erlebnis ein, um dennoch ein Stück seiner Privatsphäre zu wahren. Mino wurde in eine Familie hineingeboren, die sehr fern von dem war, was wir uns wohl für uns selbst und unsere Lieben wünschen würden. Einen „sicheren Hafen“, ein herzliches Zuhause oder zumindest eine solide Basis um in das eigene Leben zu starten, sich selbst zu entdecken, Talente, Leidenschaften, Träume und Gefühle zu erleben – all das war für Mino’s Leben nicht vorgesehen.Kriminalität und Eltern, die keine Kraft und keinen Blick für die Nöte und Bedürfnisse des eigenen Kindes aufbringen konnten, beschreiben die ersten Lebensjahre unseres Freundes. Mino wuchs in schwierigen sozialen Verhältnissen auf. Sein Vater war schwer vorbestraft und obdachlos, die Mutter zu jung und zu sehr verstrickt darin, ihr eigenes Leben und sich selbst darin zu finden. Als Mino 8 Jahre alt war, trennten sich seine Eltern und er bezog mit seinem Vater eine kleine Wohnung im Nürnberger Süden.Schnell merkte er, dass seine eigene Lebenswelt fernab der seiner Klassenkameraden lag. Freundschaften waren rar, Besuche von Gleichaltrigen und ein Austausch kaum möglich. Mino entwickelte sich zu einem introvertierten,stillen Kind, dessen Hauptaufgabe darin lag, sein Zuhause und die schlechten finanziellen Lebensumstände zu seinem bestgehüteten Geheimnis werden zu lassen. „Bloß nicht auffallen“ wurde zu seinem Leitgedanken und größten Schicksal als seine Schulzeit begann. Denn gerade die stillen, die in sich gekehrten Kinder, werden oftmals Opfer von Mobbing. http://www.bpb.de/lernen/grafstat/mobbing/46560/m-02-06-welche-folgen-hat-mobbing-fuer-die-opfer Die folgenden Schuljahre beschreibt Mino als die schlimmste Zeit seines Lebens. Schikane, Erniedrigungen, Isolation und körperliche Gewalt wurden zu seinem täglichen Begleiter. Schon im Jugendalter entwickelten sich die Folgen dieser schweren seelischen Verletzungen. Ohne Rückhalt seiner Familie kämpft er bis heute gegen Depressionen, Panikattacken und psychosomatische Beschwerden.Mino verließ die Schule schnellstmöglich - ohne Abschluss - ohne Aussicht auf eine Ausbildung und - ohne zu ahnen, welch schwere Aufgabe das Leben schon als nächstes für ihn bereithielt. Als Mino 18 Jahre alt war, bekam sein Vater die Diagnose Krebs. Er war nie krankenversichert und wurde aufgrund seiner kriminellen Vergangenheit sogar polizeilich gesucht. Es begannen  abermals schwere Jahre, in denen Mino die alleinige Verantwortung für die Pflege und Versorgung seines Vaters übernahm. Seine Mutter lebte zwar noch in der gleichen Stadt, auch die Diagnose ihres Ex-Partners und somit das Schicksal ihres Kindes waren ihr bekannt. Jedoch sah sie sich nicht in der Lage, ihrer Fürsorgepflicht und Mutterrolle nachzukommen. Mino’s in der Schulzeit antrainierte Strategie, trug auch in dieser neuen Situation giftige Früchte. Er behielt alles für sich.  Im Frühjahr 2010 erlag der Vater seiner Krankheit und starb an dem Tag, an dem Mino 20 Jahre alt wurde. Mino stürzte ab diesem schicksalhaften Geburtstag in tiefste Trauer, Ohnmacht und einen unendlichen Schmerz. Noch Jahre später litt er massiv an den emotionalen Folgen dieser traumatischen Zeit.  Knapp 9 Jahre später ist Mino für uns der Mensch, den er in seinem Leben selbst am dringendsten gebraucht hätte. Ein wunderbarer Freund, wie man ihn nur selten im Leben trifft und den man festhält, weil er ein Geschenk ist, ein doppelter Boden und ein sicherer Hafen.Heute versucht er, mit einem Psychotherapeuten langsam und behutsam seine traumatischen Erlebnisse aufzuarbeiten. Da Mino’s Eltern nie verheiratet waren, zahlt er allerdings als einziger Angehöriger noch immer an den Versorgungs- und zuletzt auch Beerdigungskosten seines Vaters. Und nun kommt ihr ins Spiel: Diese Aktion soll Mino die Chance geben, sich nun endlich auf sich und seine Zukunft konzentrieren zu können und zumindest finanziell nicht mehr stets an seine tragische Vergangenheit erinnert zu werden.Das gesammelte Geld soll ausschließlich der Bezahlung der Schulden aus den Versorgungs- und Beerdigungskosten seines Vaters dienen!  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank für eure Unterstützung, Eure Claudia.

22

523,20 €

10 %
Familie von Laureen

Familie von Laureen

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen! Ich habe diese Aktion ins Leben gerufen um an unsere liebe Freundin Laureen Steding zu erinnern und den Hinterbliebenen (vorrangig die beiden kleine KInder) unter die Arme zu helfen. Ich kannte Laureen genau 4,5 Jahre. Damals kam sie mit ihrer ersten Tochter Sonja zu mir in den Kangakurs. Im September 2017 lernte ich dann auch ihr zweites Kind, Oskar, kennen. Rückblickend war sie über die letzten 4 Jahre immer ein Teil unserer großen Kangafamilie.Sie war immer da, egal ob zu einem Charityflashmob, Sommerfest, Veranstaltungen, Sammelaktionen für Weihnachten im Schuhkarton... sie hat sich immer beteiligt und geholfen. Jetzt ist sie leider dran. Sie verstarb plötzlich Ende Mai nach einer Kieferop an einer Lungenembolie im Krankenhaus. Nach der OP hatte sie sich sogar noch gemeldet, daß alles gut überstanden ist und sie in einer Woche entlassen werden würde. 2 Tage später dann der Anruf ihres Mannes und die unglaubliche Nachricht.... ich kann es immer noch nicht fassen. Sie hinterläßt ihre beiden Kinder Oskar 2 Jahre und Sonja 5 Jahre. Laureen selbst wäre jetzt im Juli 30 Jahre alt geworden. Wir veranstalten am 06.07.2019 mit allen freiwiliigen Mamas einen Flashmob und werden Geld für die Familie sammeln. Da ich weiß, daß nicht jeder daran teilnehmen kann, möchten wir aber auch den anderen die Chance geben, einer Mama, die immer für andere da war, auch wieder etwas zurück zugeben. RIP my friend und danke allen, die mithelfen etwas gutes für eine Mama aus unserer Reihe zu tun. Dankend Bianka, Kangatrainerin und Freundin  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

26

300 €

Invite Razan from Syria to the European NVC Summerfestival

Invite Razan from Syria to the European NVC Summerfestival

Dear NVC community,I (Iris) met Razan almost a year ago in a training for human rights education for young refugees. I was very touched, when Razan approached me, asking if I knew NVC, since some of the things I did or said as a trainer reminded her so much of what she’s had heard in an NVC training she had participated in. Curious about her story, we started to chat. What I found out deeply touched me and led to me inviting her to join one of our events. She would love to join the European NVC summerfestival festival. Good choice ;-)) What touched me so much is how destiny somehow plays…Razan grew up and studied in Syria. She came to the Netherlands as a student, planned to stay for some semesters and then go back to Syria, where her family and friends live. But then, the situation in Syria changed, the war had started and Razan could not go back. However, her status as student in the Netherlands had expired so she had to apply for asylum in order to live at a save place.She said „In a way I got stuck here.“ It was not her plan to stay in the Netherlands. Being herself treated and in the position of a refugee all of a sudden, she decided to support the newcomers, new refugees arriving, in the Netherlands as interpreter and inter-cultural supporter. This is what she does until now. She says: „Of course I could work in informatics (this is where she’s got her master on). But seeing all these people (refugees) and knowing, what they go through, how I can I work with machines, when I can be of support to these humans ?!?“I was deeply touched hearing this, particularly since that means, that she can only do this work on an unpaid basis, since she is not a trained social worker, thus would / can not get employed by municipalities or NGOs.I think we need more people like Razan, who take a risk for humanity! Therefore I highly support her application for funds in order to enable her to join the festival. I think, trust and hope, that she can take away a lot of skills, knowledge and emotional nourishment and strengths from our community - and become part of it. Also I hope, that she could become a multiplier of NVC working with communities, that I -and probably most of us- don’t reach with the work we are doing. Also I fully trust that Razan, bringin in her unique experiences, viewpoints, challenges and questions will be a tremendous enrichement for our community and expand diversity.My sense is that your donation for Razan is at a very good place :-) Welcome to the European NVC festival community, Razan! We hope to raise enough funds to be able to cover Razans room & board as well as travel costs. Give as small or big an amount as feels joyful for you. Even if only half of the current participants give 10€ each, we can easily cover all of Razans expenses. With joy and loveIris & Jürgen

18

415 €

56 %
Seitenanfang