Springe zum Hauptinhalt
Zurück ins Leben

Zurück ins Leben

Liebe Freunde, Familie und Bekannte! Ich wurde im Juli 2013 als selbständig tätige, 4-fache alleinerziehende Mutter, durch einen GBS-Virus aus dem Leben gerissen, der innerhalb von 14 Tagen zur Gesamtkörperlähmung führte. Während des Aufenthaltes im Krankenhaus, wurde mein Haushalt - inkl. einliegender Praxis (Dipl. Lebens- und Sozialberatung für Einzelpersonen, Paare und Familien) - aufgelöst. Meine jüngeren - in Ausbildung befindlichen - Töchter (15, 17), lebten für Monate in der 35 m2-Wohnung der Ältesten (19). Mein Sohn, damals 6 Jahre, wurde von den Mädchen sowohl in der Ferienzeit betreut, als auch täglich zu den Besuchszeiten von seinen Schwestern ins Krankenhaus gebracht. Nach etwa genau 14 Tagen wurde ich bereits mit bewegungslosen Gliedmaßen und Rumpf, aufgrund entretender Atemlähmung auf die Intensiv-Station verlegt und während eines geführten Tiefschlafes künstlich beatmet und am Leben gehalten. In dieser Zeit durfte mich nur meine Eltern und die bereits erwachsene Tochter besuchen. Nachdem sich durch mehrere Blutwäschen und diversen Behandlungen und Therapien der Virus verflüchtigte und sich langsam die Kontakte der Nervenleiter nachbildeten, wurde ich aus dem Koma geholt und fand mich immer noch regungslos und mit Halsschnitt und Maschinenbeatmung in Intensivpflege. Vor der Entfernung der Trachealkanülen kam eine Lungenentzündung dazu, die mit Fieberschüben nochmal die Grenzen zum Jenseits austesten wollte. Es begann die langsame Entwöhnung der Medikamente und erste Sitz-, Trink-, Essversuche, bevor der abgemagerte, entkräftete Körper mit geduldigen Physiotherapeuten wieder an Bewegungsabläufe gewöhnt und trainiert wurde. Bald war es möglich, während der Besuchszeiten mithilfe des Rollators einige Meter am Gang auf und ab zu gehen, ohne Schwindelgefühle, bzw. nach hinten zu kippen, die Schluckbewegungen wieder einzustudieren, die Hände selbst zum Mund zu führen, bzw. Dusche und Toilette ohne fremde Hilfe zu benützen.Die Muskulatur hatte sich in den Wochen regungsloser, liegender Haltung zurückgebildet und bedurfte einer stationären Rehabilitation von mehreren Wochen, gefolgt von monatelanger ambulanter Neuro-Reha, während dieser ich mit meinem grundschulpflichtigen Sohn in mein Jugendzimmer im Haus der Großeltern zog, da ich nicht fähig war, alleine eine Treppe runterzugehen, als auch nicht, mich unter freiem Himmel oder auf großen Plätzen alleine zu orientieren, ohne Schwindel aufrecht zu halten. Beim geringsten Windstoß oder längeren Wegen, musste ich mich im Alter von 41 Jahren an meinem 6-jährigen Sohn oder der 85-jährigen Großmutter festhalten, während meine Töchter sich selbständig um ihre Ausbildungserfolge kümmerten. Um nicht zum Pflegefall meiner Familie zu werden, entschloss ich mich im Juli2015 ins kalte Wasser zu springen und mit meinem Grundschüler auf eine Insel zu ziehen, um wieder zu lernen, einen eigenen Haushalt zu führen und einer Berufstätigkeit nachzugehen. Dies klappt nun seit Jahren sehr gut, mein Sohn hat sich im Gymnasium sehr gut integriert und als Bonus für den schweren Schicksalsschlag haben wir nun einen paradiesischen Strand vor der Haustür. Da ich über eine universitäre Ausbilung verfüge und über ein Jahrzehnt lang erfolgreich als Coach und beratend tätig war, versuche ich mich nun auch in diesem Bereich ZURÜCK INS LEBEN zu rudern. Leider sind schon allein die Arbeits- undWerbemittel,Inserate,Anfahrtskosten undMiete für eine Praxisgemeinschaft in der nächsten Großstadt in einer Höhe angesiedelt, die das geringe Einkommen des Vollzeitjobs im Verkauf übersteigen. Wer sich in einer bereits abgesicherten Position befindet und gerne jemandem bei seiner Berufung auf die Sprünge helfen möchte, kann sich gerne bei mir und meiner kleinen Family austoben. Wir sind für jede Hilfe dankbar. Irgendwann möchte ich wieder mein Talent und meine Bildung für andere großzügig anbieten können und so wieder ein nützlicher und brauchbarer Mensch in meiner Elternrolle werden, der mit einem angemessenen Ver

1

0 €

0 %
Ich vermehre dein Geld durch risikofreie Zinsdifferenzgeschäfte

Ich vermehre dein Geld durch risikofreie Zinsdifferenzgeschäfte

Liebe Freunde, jeder der sich an diesem Projekt beteiligt wird richtig viel Geld verdienen.  Wie das funktioniert werde ich euch jetzt verraten. Ich habe eine Software mit der ich voll automatisiert Arbitragehandel betreiben kann.  Wikipedia sagt dazu: "Arbitrage (von franz. arbitrage, von lat. arbitratus „Gutdünken, freie Wahl, freies Ermessen“) ist in der Wirtschaft die ohne Risiko vorgenommene Ausnutzung von Kurs-, Zins- oder Preisunterschieden zum selben Zeitpunkt an verschiedenen Orten zum Zwecke der Gewinnmitnahme. Gegensatz ist die Spekulation, die diese Unterschiede innerhalb eines bestimmten Zeitraums ausnutzt und deshalb mit Risiken behaftet ist." Die Banken und Versicherungskonzerne nutzen diese Möglichkeit schon seit Jahrzehnten ohne etwas davon an dich als Kunde weiterzugeben. Stattdessen geben sie dir 0,001 % Zins auf dein Tagesgeldkonto. Wenn man die Inflation mit einbezieht, ist dies ein zu 100 % sicheres Verlustgeschäft da du mindestens 3% Guthabenzins benötigst um auf Null zu kommen (keinen Wertverlust zu haben). Nun wieso machst du nichts dagegen ? Ganz einfach - die Bank nutzt deine Schwäche aus die in deinem Gehirn sitzt. Dieses kann nämlich passive Verluste wie den Kaufkraftverlust nicht realisieren da ja die Summe auf deinem Konto gleich bleibt oder sogar Monat für Monat ein wenig wächst. "Gefühlt ist also alles in Ordnung".  Du glaubst mir nicht ? dann frag dich mal was eine Pizza oder ein Döner vor 20 Jahren gekostet hat. Dann vergleiche ob dein Einkommen genauso schnell gestiegen ist wie der Preis für die Pizza oder den Döner. Ich vermute mal die Antwort wird dir nicht gefallen ;) Wenn du hier Investierst wird dein Geld ansteigen und du wirst eine Freiheit spüren die du nicht kanntest. Kontaktiere mich für Details unter   Herzlichen Dank PrivateBroker

0

316 T

0 %
Selfmade Art Design

Selfmade Art Design

Hallo Welt! Ausgesaugt von der 9 to 5 Arbeitsroutine ist das hier und jetzt der Ausbruchs versuch.Ich habe vor einiger Zeit die Kunst für mich entdeckt und Positive Resonanz dafür erhalten. Mit jedem bisschen mehr ist die gute Laune daran gestiegen und der Wille mehr daraus zu machen ! Jetzt wird ausgebrochen!Ich habe in meiner Freizeit soviel es geht in das Designen Investiert und mir sogar ein günstiges Zeichenbrett zu gelegt ! Wir brauchen Luft zum leben, aber Luft alleine reicht nicht und der Rest kostet. Irre Welt ! Um dem sterben nochmal extra entgegenzuwirken habe Ich angefangen mich zu fragen wie Ich vielleicht etwas Geld mit dem verdienen könnte was ich so Zeichne und habe eine Möglichkeit gefunden. Die Idee: Natürlich brauch alles eine zündende Idee. Bodybuilding. Genau! Ich habe vor Welt Events und Figuren der Zeitgeschichte ins Bodybuilding einzuführen. Sei es Mozart Amadeus der mit einem dicken Bizeps am Klavier sitzt oder der Osterhase der seine Ostereier lieber selber isst um sein Eiweiss Bedarf abzudecken ! Auch werde ich andere Bilder zaubern, man muss ja Kreativ und vielschichtig bleiben.!Vorsicht Link! Hier mein erster Shop !Vorsicht Link! Das ist mein Spreadshirt Online Shop.Der Wahnsinn was es schon gibt für den kleinen Menschen da draußen.Dort habe Ich angefangen meine Designes hochzuladen. Egal ob sie Qualitativ Hochwertig und wie Mist aussehen. Jedes ist mit der selben Liebe entstanden und ich sehe mich bei jedem Design wachsen.  Was suche Ich nun hier? Ich suche hier etwas Unterstützung. Nachdem ich gemerkt habe das die Designs gut ankommen und auch gekauft werden, dachte Ich mir Ich kann einen Schritt weitergehen und das ganze Formen. > Eigene Website aufbauen.> Dort weiter Designs verkaufen und anbieten> Meine Fähigkeiten für Private Designs anbieten> Eventuell eine Plattform erschaffen für andere Designer um sich dort anzubieten und zu verwirklichen und auch zu Unterstützen.> Upgrade der Hard und Software.(Ein Laptop von 2009 und eine Free Version sind zwar nutzbar, aber das Alter verschont niemanden)> Erstellung eines YouTube Social Media Kanals für die Aufzeichnung und Veröffentlichung der jeweiligen Zeichnung.> Werbung. Die großen Bosse dieser Welt verlangen Geld damit ihre Angestellten Werbung für einen schalten. Als Ziel habe ich 1000 Euro angepeilt, ich selbst habe mir schon 1300 Euro zusammen gespart, aber ein bisschen Hilfe schadet nie und ich denke ich kann sie hier finden ! Um ehrlich zu sein kann ich es mir nicht allein leisten auf die schnelle. Ich überlebe mit einem Job etwas über dem Mindestlohn und das macht das große sparen etwas schwieriger, aber es wird trotzdem getan, kein geheule! Aber nicht nur der Support in Form von Scheinen und Münzen wird gesucht, nein! Auch nehme ich Kritik, Ideen oder Fähigkeiten entgegen, den Weg muss man nicht alleine gehen! Falls das ganze Funktioniert werde ich ein einzigartiges Design für die Helfer dieser Unternehmung Zaubern. Danke fürs lesen und bei fragen scheut euch nicht sie zu stellen. Hier noch ein Einhorn! Schönen Tag und nicht vergessen zu Lachen !

0

0 €

0 %
Nachwuchs Förderung im Einzelhandel

Nachwuchs Förderung im Einzelhandel

Hallo, mein Name ist Alex, ich bin 38 Jahre alt. Aktuell bin ich Angestellter in einem Bike-Shop in Bayern und dort als Verkaufsberater, Zweiradmechaniker und Ausbilder (inkl. ADA Schein) eines Azubis zum Zweiradmechatroniker tätig. Dem deutschen Handwerk geht allerdings so langsam der Nachwuchs aus. Zweiradmechaniker/ -mechatroniker oder Fahrradmonteure gehören auch zur betroffenen Berufsgruppe. Tausende Stellen blieben im vergangenen Jahr unbesetzt, trotz millionenschwerer Werbekampagnen. Hat das Handwerk ein Image-Problem? Ich denke „Nein“. Man muss es einfach neu und modern angehen und wie große Firmen mit neuer Flexibilität und Work-Life-Strategien in eine neue Richtung lenken. Man muss mit neuer Inspiration Neues erschaffen, nicht nur in der Technik immer schnellere Schritte gehen, sondern auch beim Personal nachziehen. Ich möchte dies ändern, ich möchte mich selbstständig machen mit einem eigenen Bike-Shop und Lehrlingen sowie Umschülern die Möglichkeit geben, im Handwerk etwas zu bewirken. Es gibt bereits ein geeignetes Ladenlokal und auch viele Ideen, die ich in 15 Jahren Berufserfahrung sammeln konnte. Alle positiven Erfahrungen habe ich gut gespeichert, negativ Erfahrungen gab es leider auch, die kann ich aber in positive ändern. Businessplan und alles, was dazu gehört, gibt es bereits in finaler Ausführung. Leider ist das Budget eines Startups in der Bike-/Fahrrad-Branche der heutigen Zeit aufgrund des e-Bike-Booms höher als bei anderen Berufen. Deshalb würde ich mich freuen über jede Startup-Spende, egal ob 0,50 Euro oder was immer Ihr wollt. Für Rückfragen stehe ich Dir, Ihnen oder Euch selbstverständlich gerne zur Verfügung. Vielen Dank für die Unterstützung, vielleicht geht ein Traum in Erfüllung und wir verändern gemeinsam etwas für den Nachwuchs im Handwerk und im Einzelhandel.

1

0 €

0 %
Seitenanfang