Rettet das Angel!

Liebe Freunde und Familienmitglieder des Angels!Mehr als 5 Jahre nun lief das Angel of Fantasy unter dem Motto „Ihr kommt als Fremde und geht als Freunde!“Doch jeder, der in diesem Club mal war, ganz egal ob Angestellter oder Gast, weiß, dass es mehr als das war. Es war eine Familie, nein es IST eine Familie, eine Gemeinschaft, ein Zusammenhalt, ohne jeglichen Vergleich.Dieter und Karina haben uns in ihre eigene kleine Welt eingeladen und aufgenommen. Sie haben uns mit Jahren der Erlebnissen, der Höhen und Tiefen, der unvergesslichen Erinnerungen gefüllt.DAFÜR WOLLEN WIR DANKE SAGEN!Wie viele von euch nun schon mitbekommen haben trifft die Beiden, und damit auch uns allen, die sich zum Angel of Fantasy verbunden fühlen, ein schwerer Schlag.Nach einem langen Kampf sind Dieter und Karina dazu gezwungen, die Pforten zu schließen. Sie verabschieden sich damit nicht nur von ihrem Club, sondern auch von ihrer jahrelang aufgebauten Existenz.Wir, das Team des Angel of Fantasy, sind davon überzeugt, dass wir nach all den Jahren das nicht auf den Beiden sitzen lassen können. Wir, Angestellte, Gäste und natürlich Dieter und Karina, sind das Angel und werden es immer bleiben. Auch Dieter und Karina wollen und werden nicht aufgeben und das Angel of Fantasy in einem neuen Club wieder aufleben lassen! Egal ob Umzug, Neubau etc. Das Angel kommt zurück!Und jetzt sind WIR ALLE gefragt!GEMEINSAM BAUEN WIR DAS NEUE ANGEL OF FANTASY AUFIm Namen des gesamten Teams appellieren wir an alle Gäste, Freunde, Familienmitglieder, uns bei der Rettungsaktion des Angel of Fantasy zu helfen!JEDER BEITRAG HILFT!Dabei geht niemand leer aus, denn für eure Hilfe wollen sich auch Dieter und Karina bedanken:JEDER HELFER, egal welchen Betrag er den beiden zukommen lässt, wird im neuen Club nach Einverständnis namentlich oder mit einem Pseudonym VEREWIGT!Ab einer Spende von 10.- Euro, bekommt ihr 1-mal freien Eintritt in das neue Angel of FantasyAb einer Spende von 20.- Euro bekommt ihr 2-mal freien EintrittAb einer Spende von 30.- Euro bekommt ihr 3-mal freien EintrittAlso ab 40.- Euro 4-mal, ab 50.- Euro 5-mal usw.BEI JEDER SPENDE ÜBER 100 EURO bitte eine E-Mail an:angel-of-fantasy@gmx.de mit dem Betreff „SPENDENAKTION“, da ab diesem Betrag der Dank der Beiden, in Absprache mit Euch, anders vergütet werden kann! Beispiel Rechnung:* PAARE bezahlen im Durchschnitt 50 Euro, mit einer Spende von diesem Betrag, spart ihr euch also 200 EURO!* SOLOHERREN bezahlen im Durchschnitt 100 Euro, mit einer Spende diesen Betrags 900 EURO!Wir, das Angel of Fantasy, bedanken uns schon im Voraus bei jedem einzelnen. Wir werden euch auf dem Laufenden halten und natürlich über die Ausgaben bei Erfolg dieser Aktion benachrichtigen und informieren.GEMEINSAM FÜR EIN NEUES ANGEL OF FANTASY, GEMEINSAM FÜR DIETER UND KARINA, GEMINSAM FÜR UNS! Weitere Infos unter: http://www.angel-of-fantasy.de/ Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

146 T
verbleiben

17
Teilnehmer

950 €
gesammelt

Hilfe fuer mein neues Studio, jeder Euro hilft!

Hilfe fuer mein neues Studio, jeder Euro hilft!

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,SOS für meine Arbeit!Herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Ich liebe meine Arbeit und sie macht so viele Menschen glücklich und gesund. Aus meinem erst 2015 neu eröffneten Studio in der Körtestraße muss ich leider wieder raus. Ich war nahe dran, aufzugeben aber das Glück war mir im Unglück hold und ich habe direkt nebenan ein neues Studio gefunden. Im neuen Studio ist leider kein nutzbarer Boden, so dass ich für ca 5000 Euro einen neuen Boden legen und 3000 Euro Kaution hinterlegen muss. Die neuen Räume behaglich einzurichten wird auch nochmal einiges kosten. Das war nun alles im businessplan gar nicht vorgesehen, ich habe gerade erst den Kredit für die Eröffnung des jetzigen Studios abbezahlt. Da ich mich zur Zeit in der Heilpraktikerausbildung befinde, ist es mir unmöglich, das alleine zu finanzieren. Daher begrabe ich nun meinen Stolz und sage: Das schaffe ich nicht alleine. Jeder Euro hilft mir, auch in Zukunft Schwangere auf eine Geburt aus eigener Kraft vorzubereiten und Rückenschmerzen zu lindern und mit dieser Arbeit mich und meine Kinder zu ernähren.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.Alle TeilnehmerInnen und die Beitragshöhe sind verborgen.* Gebt soviel Ihr möchtet. Jeder Euro hilft!* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank Mehr über meine Arbeit: www.yogamel.de

10

9 T

Sonnenallee 70

Sonnenallee 70

Guten Tag,aus der Schokoriegelidee ist die Candy Farm Berlin geworden.Dank der Gründer des Radiosenders Flux FM konnten wir im Juni 2015 die stillgelegte Restaurantküche im Fluxbau für unsere Idee nutzen, um sie weiter zu entwickeln und vorallem zu verwirklichen.Es war ein gutes Gefühl plötzlich den passenden Raum für eine Idee zu bekommen.Wir waren nicht großartig bepackt als wir dort ankamen, Schokolade, Kochtopf, kleiner Schokoschmelztopf und ein paar Spartel  in der Tasche.Bald konnten wir eine kleine Schokoüberzugsmaschine anschaffen, um mehr unserer Köstlichkeiten herzustellen.So ist die Idee gewachsen und es ist schön zu sehen, das es mit viel Ausdauer, langen Arbeitsschichten so ein positves Feedback gibt. Das haben wir auch  unseren Freunden, Familie, Menschen, die Süßes lieben zu verdanken und das ist schon ein starkes Fundament.Nun wollen wir der Candy Farm einen eigenen Standort geben, da die Küche manchmal schon zu klein ist und wir müde von den Reisen auf die Märkte.Der Laden ist nun da - leer und unrenoviert - drei Monate mietfrei.Ein neues Projekt  für das wir nun Finanzierungsmöglichkeiten suchen.Auch so eine ungewöhnliche wie diese. Wir würden uns freuen, wenn du dabei bist. Sich der traditionellen Herstellung von Produkten zu verschreiben und es auch gewissenhaft und sorgfältig durchzuführen ist eine Passion und kein gewinnorientiertes Buisness. Wir setzen den Sammelpool für Kacheln, Köcher und ein japanisches Trennwandsystem ein, damit der Produktionsbereich in Betrieb genommen werden kann. Für Deine Unterstützung und als DANKE SCHÖN packen wir Dir eine viele feine Soultreats in eine Candy Box.   Hello Our candybar idea has become the Candy Farm Berlin.Thanks to the Founder of the radiostation Flux FM, we were able to use the disused restaurant kitchen in Fluxbau for our idea in June 2015 to develop it and, above all, to realize it.It was a good feeling to get the right space for an idea, suddendly.We were not heavly packed when we arrived, only with chocolate, cooking pot, small meltingpot , a few wooden spoons and our starting capital of 500 € in the bag.Soon we needed a small chocolate-coating machine to make more of our delicious soultreats, and tried our luck at the investment bank.Yes and we had it. After all, there was only this idea, the kitchen and no collateral.So the idea has grown and it is nice to see that there is such a positive feedback after this time full with a lot of work. We also owe this to our friends, family and people who love sweet soultreats and that is already a good foundation.Now we want to give the Candy Farm its own location, since the kitchen is sometimes too small and we get tired of traveling to the markets.We got a shop now, empty and unrenovated, three months for free.A new project for which we are now looking for funding options.Also such an unusual as this.We would be delighted if you were there. It is a passion to manufacture  products   traditionally and conscientiously. It is not a profit-oriented buisness. Thank you for your support and for your grant you get a Candy Farm Box,  Wir freuen uns. - we´re a glad. Liebe Grüße - Love and Peace Uli und Reto Der Candy Farm - Transfer - der Umzugsbonus

1.242,22 €

23 T

35 %
Rettet das Angel!

Rettet das Angel!

Liebe Freunde und Familienmitglieder des Angels!Mehr als 5 Jahre nun lief das Angel of Fantasy unter dem Motto „Ihr kommt als Fremde und geht als Freunde!“Doch jeder, der in diesem Club mal war, ganz egal ob Angestellter oder Gast, weiß, dass es mehr als das war. Es war eine Familie, nein es IST eine Familie, eine Gemeinschaft, ein Zusammenhalt, ohne jeglichen Vergleich.Dieter und Karina haben uns in ihre eigene kleine Welt eingeladen und aufgenommen. Sie haben uns mit Jahren der Erlebnissen, der Höhen und Tiefen, der unvergesslichen Erinnerungen gefüllt.DAFÜR WOLLEN WIR DANKE SAGEN!Wie viele von euch nun schon mitbekommen haben trifft die Beiden, und damit auch uns allen, die sich zum Angel of Fantasy verbunden fühlen, ein schwerer Schlag.Nach einem langen Kampf sind Dieter und Karina dazu gezwungen, die Pforten zu schließen. Sie verabschieden sich damit nicht nur von ihrem Club, sondern auch von ihrer jahrelang aufgebauten Existenz.Wir, das Team des Angel of Fantasy, sind davon überzeugt, dass wir nach all den Jahren das nicht auf den Beiden sitzen lassen können. Wir, Angestellte, Gäste und natürlich Dieter und Karina, sind das Angel und werden es immer bleiben. Auch Dieter und Karina wollen und werden nicht aufgeben und das Angel of Fantasy in einem neuen Club wieder aufleben lassen! Egal ob Umzug, Neubau etc. Das Angel kommt zurück!Und jetzt sind WIR ALLE gefragt!GEMEINSAM BAUEN WIR DAS NEUE ANGEL OF FANTASY AUFIm Namen des gesamten Teams appellieren wir an alle Gäste, Freunde, Familienmitglieder, uns bei der Rettungsaktion des Angel of Fantasy zu helfen!JEDER BEITRAG HILFT!Dabei geht niemand leer aus, denn für eure Hilfe wollen sich auch Dieter und Karina bedanken:JEDER HELFER, egal welchen Betrag er den beiden zukommen lässt, wird im neuen Club nach Einverständnis namentlich oder mit einem Pseudonym VEREWIGT!Ab einer Spende von 10.- Euro, bekommt ihr 1-mal freien Eintritt in das neue Angel of FantasyAb einer Spende von 20.- Euro bekommt ihr 2-mal freien EintrittAb einer Spende von 30.- Euro bekommt ihr 3-mal freien EintrittAlso ab 40.- Euro 4-mal, ab 50.- Euro 5-mal usw.BEI JEDER SPENDE ÜBER 100 EURO bitte eine E-Mail an:angel-of-fantasy@gmx.de mit dem Betreff „SPENDENAKTION“, da ab diesem Betrag der Dank der Beiden, in Absprache mit Euch, anders vergütet werden kann! Beispiel Rechnung:* PAARE bezahlen im Durchschnitt 50 Euro, mit einer Spende von diesem Betrag, spart ihr euch also 200 EURO!* SOLOHERREN bezahlen im Durchschnitt 100 Euro, mit einer Spende diesen Betrags 900 EURO!Wir, das Angel of Fantasy, bedanken uns schon im Voraus bei jedem einzelnen. Wir werden euch auf dem Laufenden halten und natürlich über die Ausgaben bei Erfolg dieser Aktion benachrichtigen und informieren.GEMEINSAM FÜR EIN NEUES ANGEL OF FANTASY, GEMEINSAM FÜR DIETER UND KARINA, GEMINSAM FÜR UNS! Weitere Infos unter: http://www.angel-of-fantasy.de/ Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

950 €

146 T

Paris Rebelle - Ein DIY-Filmprojekt

Paris Rebelle - Ein DIY-Filmprojekt

+ + + CALL 4 DONATIONS in English & Français + + +INFO TEASER & CALL 4 DONATIONS on YouTube (GERMAN & ENGLISH SUBS)Im Frühjahr 2015 sind wir nach Paris gereist und haben Interviews mit den Genoss*innen vor Ort gedreht. Daraus entstand die Antifa-Doku "Une vie de lutte" über den von Faschisten ermordeten Aktivisten Clément Méric, den Rechtsruck in Frankreich und antifaschistische Kämpfe in Paris.Anfang Juni 2016 reisten wir erneut nach Paris und beteiligten uns an der Gedenkdemonstration für Clément. Im Rahmen der Reise trafen wir die Genoss*innen wieder und konnten zudem viele weitere Menschen kennenlernen und einige interessante Interviews zur aktuellen politischen Lage in Frankreich drehen.Nun wird ein weiterer Dokumentarfilm entstehen, in dem das Gedenken an Clément und die neue soziale Protestbewegung Nuit Debout und deren Potential bezüglich politischer Veränderungen thematisiert werden. Des Weiteren wird es um die Bedrohung, die von der französischen Rechten ausgeht, und die staatliche Repression und Polizeigewalt in einem Land, das sich nach den Anschlägen 2015 noch immer im Ausnahmezustand befindet, gehen.Einen Teil unserer Kosten für die Reise und Filmproduktion konnten wir durch die gesammelten Spendengelder schon begleichen. Um das Projekt jedoch ganz refinanzieren zu können, sind wir weiterhin auf Unterstützung in Form von Spendengeldern angewiesen.Unser Projekt ist unkommerziell und soll auf politische Entwicklungen hinweisen sowie Aktivist*innen und Interessierte international informieren und inspirieren.Clément Méric - à jamais dans nos luttes!Remembering means fighting!Infos: leftreport.blogsport.eu/film-project-2016& uneviedelutte.blogsport.eu | (deutsch & english)Film 2015 | UNE VIE DE LUTTE - DER KAMPF GEHT WEITER

595 €

74 T

59 %
Einzäunung Hundefreilauffläche Köln, Merheimer Platz

Einzäunung Hundefreilauffläche Köln, Merheimer Platz

Herzlich willkommen auf Leetchi.com!Nippeser Hundebesitzer/-innen haben ein Problem weniger: Endlich haben wir eine Hundefreilauffläche!Für die Sicherheit von Mensch und Tier ist die Einrichtung der Hundefreilauffläche am Merheimer Platz nahe der Inneren Kanalstraße, vor dem Fußballplatz wesentlich. Damit verbessert sich die Situation für zahlreiche Hunde und ihre Besitzer, die täglich die Grünfläche besuchen.Mit einem Manko: Es gibt keinen Zaun!Die meisten unserer Nippeser Hunde kommen aus Tierheimen und freuen sich, unbeschwert frei laufen zu dürfen.Zum Schutz der Hunde und des angrenzenden Verkehrs auf der stark - auch durch Linienbusse - befahrenen Merheimer Str.  muss dort ein Zaun errichtet werden.Die Stadtverwaltung hat leider dafür kein Geld. Beim Ortstermin mit dem Bezirksbürgermeister, Bürgeramtsleiter, Grünflächenamt und jeweils einer der Parteien (SPD, FDP und die Grünen) wurde bereits darauf hingewiesen, dass für eine Umzäunung keine finanziellen Mittel zur Verfügung stehen.Sollte allerdings Geld aus privater Initiative zusammenkommen, wird zur Straße ca. 54m und jeweils 2 m in den Weg ein Zaun mit einer Höhe von ca. 1 m Höhe errichtet.Deshalb ist es für uns die nächste Herausforderung, das Geld aufzubringen: Wir benötigen ca. € 10.000. Das Grünflächenamt wird dann den Zaun - sicher gegen Vandalismus geschützt - anbringen.Nach Rücksprache mit dem Grünflächenamt, kann auch eine Fachfirma Zaunbau oder ein Landschaftgartenbauunternehmen den Zaun (nach DIN-Vorgaben) befestigen. Wir dadurch hoffentlich etwas billiger.Ich möchte mich bedanken, dass der Bezirksbürgermeister Herr Bernd Schößler, die Landschaftpflege und das Grünflächenamt (Herr Stricker) sich für diese Angelegenheit eingesetzt haben.Bitte sprechen sie Tierärzte, Zoo-Fachgeschäfte, Banken und Sparkassen, Bekannte und Freunde an.Wir bitten um finanzielle Unterstützung für eine gute Sache: für sicheres und gutes Zusammensein in unserem Park!An Geld darf der Zaun nicht scheiternErfreulich am 20.07 brachte der Kölner Wochensiegel einen Bericht und am 26.07 der Kölner Stadtanzeiger Stadtteil Nippes. Seit dem 04.07.2016 ist die Hundefreilauffläche offiziell. Nippeser Hundebesitzer/-innen hoffen auf viele Zahlungen!   Oder in Form von Bau eine eines Zauns  (Fachfirma Zaunbau oder ein Landschaftgartenbauunternehmen nach DIN-Vorgaben)GEBEN Sie soviel Sie möchten!    Ihre Bezahlungen sind sicher!Ich hoffe auf viele Zahlungen für unsere Hunde* GEBEN Sie soviel Sie möchten .* Bezahlungen alle sind sicher .Herzlichen DankBericht Stadtanzeiger bitte ansehen und Posten!

445 €

9 T

5 %
Give Chances Projects: Binta Jallow

Give Chances Projects: Binta Jallow

Diese Aktion ist zweisprachig in deutsch und niederländisch!!!Deze actie is tweetalig in het Duits en Nederlands!!!  Liebe Freunde und Unterstützer, diese Aktion ist ein gemeinsames Projekt von  Steffen Borwig, Annik Thadewaldt, Fatoumata Jaiteh, William Valen, Florian Borwig, Fabian Borwig und Stefanie Wolsing. Sollte diese Aktion, sowie die 2 dazugehörigen erfolgreich verlaufen, möchten wir gerne einen eingetragenen, gemeinnützigen Verein (Give Chances Projects e.V.) gründen und weitere solcher Aktionen starten.Unterstützer und Anregungen sind jederzeit sehr willkommen. Bei dieser, unserer ersten Aktion möchten wir Binta Jallow (Titelfoto) aus Gambia unterstützen, sich ein eigenes, unabhängiges Einkommen aufzubauen.  Gambia ist das kleinste afrikanische Land. Es ist etwa halb so groß, wie Mecklenburg- Vorpommern und hat ca. 2 Millionen Einwohner. Es zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Gemessen am Brutto- Inland- Produkt pro Kopf, belegt Gambia in der Wikipedia Statistik der ärmsten Länder der Welt Platz 184 von 189 Nationen. Ein durchschnittlicher Verdienst z.B. einer Kellnerin oder eines Wachmannes bei weit mehr als 40 Arbeitsstunden/ Woche, liegt in der Regel unter 40,- €/Monat. Von diesem Einkommen ist dann die Miete zu bezahlen, das Schulgeld für die Kinder, Kleidung und Verpflegung usw. Binta´s größter Wunsch ist es, ein Einkommen zu erzielen, dass für sie und ihre Töchter Jatou (14) und Awa (4) das Überleben gewährleisten kann. Ihre Chancen auf dem gambianischen Arbeitsmarkt eine Anstellung zu finden, sind in ihrem Alter nahe Null.So bleibt ihr nur die Gründung eines eigenen, kleinen Unternehmens.  Binta möchte gerne Wonjo Juice herstellen und diesen dann verkaufen. Wonjo Juice ist ein sehr beliebtes, nachgefragtes, erfrischendes Getränk in Gambia. Er wird hergestellt aus Malvenblüten (z.B. Hibiskus), Zucker und Wasser.  Wie bei jeder Unternehmensgründung ist auch hier eine gewisse Investition erforderlich. So ist es z.B. notwendig, den fertigen Juice zu kühlen. Auch eine zumindestens mit Gas zu betreibende Kochstelle und entsprechendes Arbeitsgerät wird benötigt. Und dann natürlich auch ein kleiner, mobiler Verkaufsstand. Sollte diese Aktion hier erfolgreich verlaufen, beraten wir auch gerne zu Reisen nach Gambia (7 Nächte Hotel+Flug+Frühstück+Transfer von und nach Amsterdam ab ca. 299,-€) und stellen auch gerne persönlichen Kontakt zu Binta her. Dann erhaltet ihr selbstverständlich einen Gratis- Wonjo- Juice... ;-) Da auf dieser Plattform leider nicht Paypal angeboten wird, haben wir uns überlegt, dass ihr auch an folgenden Paypal Account Geld senden könnt: s-borwig@web.deAuch Überweisung auf Konto ist möglich:Empfänger: Steffen BorwigIBAN: DE68 1305 0000 1220 0001 39Wir verbürgen uns und garantieren die Einzahlung der dort eingehenden Gelder in diese Plattform. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist. Herzlichen Dank------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Beste vrienden en supporters. Deze actie is een gemeenschappelijk project van Steffen Borwig, Annik Thadewaldt, Fatouma Jaiteh William Valen, Stefanie Wolsing en Florian en Fabian Borwig. Mocht deze actie succesvol verlopen dan willen wij meer van zulke acties starten. Supporters en suggesties zijn altijd van harte welkom.Bij deze eerste actie willen wij Binta Jallow (foto) uit Gambia helpen een eigen bedrijfje op te starten, waar zij dan haar eigen inkomen verdienen kan. Gambia is het kleinste land van Afrika. Het is ongeveer tweemaal zo groot als de provincie Gelderland en telt bijna het zelfde aantal inwoners. Het is een van de armste landen ter wereld, gemeten naar bruto binnelands product per hoofd van de bevolking. Gambia ligt in de Wikipedia Statistieken van arme landen op plaats 184 van 189 landen. E

50 €

39 T

5 %
mehr Krippenplätze für Hamburg! Gründung von Hamburgs erster transkultureller Kita

mehr Krippenplätze für Hamburg! Gründung von Hamburgs erster transkultureller Kita

Liebe Bekannte und Unbekannte Herzlich willkommen auf unsere Seite, Wir brauchen euch und eure Unterstützung.Wofür?Für die Erschaffung weiterer kindgerechten sowie Familien und Arbeitnehmerfreundlichen Kitas mit Krippenplätzen.  Wer wir sind: Betina RöbenDiplom Erzieherin und Kinderpflegerin Susann WiesenbergErzieherin und sozialpädagogische Assistentin Wir sind zwei erfahrene Krippenpädagoginnen die nun seit mehr als drei Jahren hier in Hamburgs Krippen arbeiten. In den letzten Jahren haben wir viel erlebt. Positives als auch negatives. Was wir erfahren mussten war, das es überall in Hamburg an Krippenplätzen mangelt, so dass Frauen bereits ihre ungeborenen Kinder in Kitas auf Wartelisten setzen, in der Hoffnung einen Platz in den nächsten (ca.) 2 Jahren zu bekommen. Zu dem andauernden Mangel an Krippenplätzen kommt, daß Gruppen haltlos überfüllt sind und vielen Mitarbeitern so die Lust und Liebe an der Arbeit genommen wird. Hinzu kommen Öffnungszeiten, die den Bedarf der Eltern nicht abdecken, da viele von ihnen z.b. in Schichten arbeiten müssen.Wir möchten dies nicht mehr unterstützen und möchten eine Kita gründen, in denen die Kleinsten der Kleinen in überschaubaren und Familien und kindgerechten Gruppen betreut werden mit arbeitnehmerfreundlichen Öffnungszeiten von 6 bis 20 Uhr.Damit möchten wir zugleich Arbeitsplätze schaffen, die wieder zur Liebe zum Beruf anregen. Unser Konzept ist bislang einmalig in Hamburg. Nämlich eine transkulturelle Kita. Aber was bedeutet das?Transkultur ist die moderne und zukunftsorientierte Form der Interkultur.Hier soll anders als bei dem interkulturellen Ansatz, der ein Zusammenleben unterschiedlichster Herkunftsländer fördern möchte um somit durch interkulturelles Lernen einen Umgang mit Fremdheit zu finden, ein Leben in Pluralität und Diversität vorbereiten.Aber warum ist das so wichtig für unsere Kinder, unsere nächste Generation?Weil unsere Erde immer mehr globalisiert. Unsere Jugend lebt uns bereits eine beginnende Transkultur vor. Nämlich indem sie sich z.b virtuell über soziale Plattformen weltweit vernetzen.In Großstädten wie Hamburg oder Berlin ist es keine Seltenheit mehr, das ein Kind mehrere Nationen in seiner Brust trägt, weil seine Mutter bereits z.b. zur Hälfte Deutsch und zur Hälfte Italienisch ist und sein Vater aus der Türkei kommt. Das heißt unsere Gesellschaft und unsere unterschiedlichen Kulturen vernetzen und vermischen sich, so das immer mehr "Mischformen" entstehen.Diese bereichernde moderne Kultur möchten wir in unserer transkulturellen Kita einen Ort der Gleichheit und Akzeptanz bieten. Auch wird unsere transparente Arbeit eine große Rolle spielen indem wir z.b. öffentliche Sommerfeste der Kulturen und vieles mehr anbieten möchten.Aber nicht nur das!Passgenau zum transkulturellen Konzept möchten wir angelehnt nach dem Konzept der Kleinkindpädagogik von Emmi Pikler Wir müssen unsere Kinder unsere Liebe fühlen lassenEmmi Pikler Und der Bewegungspädagogik nach Elfriede Hengstenberg Kinder sind Forscher und EntdeckerElfriede Hengstenbergarbeiten. Diese außergewöhnlichen Frauen haben es geschafft, auf sehr liebevolle Art und Weise einen Blickwinkel aus Sicht der Kinder zu erschaffen. Damit wir dieses wundervolle Projekt starten können, brauchen wir eure Unterstützung. Als Dankeschön für jede Spende werdet ihr Namentlich auf unserer Dankestafel erwähnt. Diese soll dann im Eingangsbereich unserer Kita präsentiert werden. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.Gebt soviel Ihr möchtet.Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank Danke für eure Unterstützung

75 €

40 T

0 %
DETOX YOUR FASHION

DETOX YOUR FASHION

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank _____________________________________________________________________________________________________DETOX YOUR FASHION  Aktuell machen sich Millionen Menschen auf der Welt Gedanken über die Zukunft der Welt. Wachrüttelnde Nachrichten über Klimaerwärmung, chemisch belastete Lebensmittel, unreine Luft, Menschen, (dabei viel zu viele Kinder) die an Krebs erkranken… Diese Meldungen sind kaum wegzudenken und machen uns zu schaffen. Die Tragödie dabei ist der Fakt, dass für viele Katastrophen wir selbst verantwortlich sind.  Auch unsere Bekleidung ist seit Jahrzehnten unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt. Damit die Bekleidung möglichst schnell und günstig produziert wird, scheuen die Produzenten nicht vor gefährlichen Chemikalien. Ich bin Modedesignerin vom Beruf und habe in meiner akademischer und beruflicher Laufbahn vieles erlebt. Ich gehöre zu den Menschen, die nicht wegschauen und immer für bessere Zukunft kämpft- meine eigene, und Eure. Ich als Modedesignerin bin verantwortlich dafür, welche Folgen meine Produkte für Deine Gesundheit und Umwelt hat.  Seit knapp einem Jahr beschäftige ich mich beruflich damit, bessere, qualitative Mode herzustellen. Es fing alles  mit Babybekleidung an, denn insbesondere Neugeborene haben eine sehr anspruchsvolle, zarte Haut, die keine bösen Chemikalien verträgt. Insbesondere meine Babyschuhe wurden zu einem erfolgreichen Projekt.   Alles fing wortwörtlich klein an. Meine Stoffe habe ich bei einem lokalen Händler erworben. Diese habe ich dann mit dem Fahrrad transportiert und irgendwie fand ich das ganz cool. Um das Budget zu schonen habe ich meine Produkte auf DaWanda verkauft (Link siehe unten). Die Qualität der Stoffe sowie tolle Verarbeitung wurde zu meinem Markenzeichen. Die Anzahl der Kundinnen war immer größer, jedoch habe ich schnell erkannt, dass es Zeit ist, etwas weiter zu denken, um auf dem Markt bestehen zu können. Es ist Zeit, die Flügel auszubreiten und den Horizont zu erweitern. Ich verspüre einen tiefen Bedürfnis, die Zielgruppe zu erweitern und eine qualitative Mode auch für Frauen anzubieten. Mit eurer Hilfe möchte ich meine erste Herbst Winter Kollektion 2017-2018 herausbringen. Diese Kollektion ist die erste umfangreiche Händlerkollektion in größerer Auflage. Da die Gewinnmargen für heimisch produzierende Unternehmen im Mittelpreis- Segment eher sehr gering sind, ist es eine große Herausforderung dort Fuß zu fassen. Für den Einkauf hochwertiger Materialien, die faire Produktion meiner Kollektion vor Ort sowie das Stämmen der Finanzierung des Online Marketings benötige ich eure Unterstützung. Ich setze mich aktiv dafür ein, mit regionalen sowie europäischen Lieferanten zu kooperieren. Qualitative Verarbeitung wurde zu meinem Markenzeichen, das unbedingt ein größeres Aufsehen verdient.  Mit Eurer Hilfe ist es möglich, faire Mode für einen fairen Preis anzubieten.  Die Welt wird nur durch gemeinsames Füreinander besser.  Bleib trendy. Detox your fashion! Vielen Dank für Eure Unterstützung! Bitte unbedingt mit Freunden und Familie teilen! Eure fleißige Karolina Bobbé LINKS: https://de.dawanda.com/shop/bobbeCologne Hier fing alles an…

120 €

39 T

3 %
"Menschen mit einer neuen Idee gelten solange als Spinner, bis sich die Idee durchgesetzt hat. Dann werden Sie zum Genie!"

"Menschen mit einer neuen Idee gelten solange als Spinner, bis sich die Idee durchgesetzt hat. Dann werden Sie zum Genie!"

"Menschen mit einer neuen Idee gelten solange als Spinner, bis sich die Idee durchgesetzt hat. Dann werden Sie zum Genie!"Mark Twain (1835-1910) Lasst uns gemeinsam etwas Großes aufbauen!  Wir suchen seriöse/n Investor/en(Beteiligungskapital/Darlehn) BieteUnternehmensbeteiligung,bei Darlehn eine gute Rendite  Kontakt:info@o-toll.com    Beteilige Dich an der Idee und werde reichlich belohnt!  Macht bitte alle mit!   Registriere Dich nach deiner Unterstützung auf unserer Internetseite www.o-toll.com, Du wirst über deinen Namen, E-Mail-Adresse und einer persönlichen (Identifikationsnummer) ID-Nummer bei uns registriert. Du bekommst eine gesonderte E-Mail Benachrichtigung mit Infos über den weiteren Verlauf .  Infos unter: https://www.o-toll.com/ oder https://www.facebook.com/otollgewinnspiel/    Wer steht hinter dem Webportal O-TOLL?Mein Name ist Roland Mohr. Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet und habe drei Kinder. Meine Idee für das hier beschriebene Projekt soll nun in die Tat umgesetzt werden. Wir möchten ein Spenden-Gewinnspiel mit der Absicht, unseren Mitmenschen etwas mehr Spaß ins Leben zu bringen, realisieren. Dabei sind mir Ehrlichkeit, Transparenz und der Versuch, Menschen, die dringend Hilfe benötigen, zu unterstützen, ein großen Anliegen.Ich bitte Dich, mich bei der Umsetzung einer Unternehmensgründung mit dazugehöriger Spiellizenz zu unterstützen. Da die Ausführung des Projektes in Deutschland durch eine genehmigungspflichtige Spiellizenz gescheitert ist, plane ich ein Unternehmen mit dazugehöriger Spiellizenz in Malta (EU) zu gründen. Mein Ziel ist es, jeden Tag ein/e Millionär/in aus dem Spenden-Gewinnspiel hervorzubringen. Mit 0,50 EUR pro Tag, von denen ca. 30% als Spende für verschiedene gute Zweck verwendet werden, können wir etwas bewegen.  Zu Deinen Leidenschaften zählt das Glücksspiel und dir liegt das Wohl der Gesellschaft, bedrohter Tierarten und der Umwelt am Herzen? Dann ist das Portal O-TOLL genau das Richtige für Dich. Das Prinzip ist ganz einfach: Auf dem Internetportal werden verschiedene Spendenaktionen beworben, für die jeder Angemeldete spenden kann. Ihr könnt selbst entscheiden, wohin der Anteil des nicht wieder ausgespielten Spieleinsatzes gespendet wird. Jeder Spieler wird die Möglichkeit haben, sich anzumelden, mitzuspielen, seine Stimme für verschiedene soziale Projekte abzugeben und natürlich zu gewinnen. Ein Spenden-Gewinnspiel, das Spaß macht, erschwinglich ist, Gutes vollbringt und hoffentlich Geschichte schreiben wird. Ein interessanter Punkt der Unternehmensphilosophie ist die Unabhängigkeit von Werbeträgern. So wird das O-TOLL-Webportal ohne Werbebanner an den Start gehen und versuchen, sich ausschließlich aus den Umsätzen des Spiel- und Spendenbetriebes zu finanzieren. Wie funktioniert das Prinzip von O-TOLL?Jede/r Mitspieler/in kann sich nur einmal registrieren. Dieser Aspekt verhindert, dass O-TOLL zu einer Suchtgefahr wird – unser Beitrag zur Suchtprävention. Der Einsatz für Spende und Gewinnspiel beträgt 0,50€ pro Tag.  30% des Einsatzes werden sozialen Projekten in Form von Spenden zukommen. Bei O-TOLL bekommen die Mitspieler/innen die einmalige Chance, selbst zu entscheiden, welche Hilfsaktion die Spende erhält. Im Anfangsstadium des Portals werden ungefähr zehn verschiedene Spendenprojekte für wohltätige Zwecke  auf dem O-TOLL-Webportal vorgestellt und zur Auswahl vorgeschlagen. Für den persönlichen Favoriten können die Mitspieler/innen ihren Anteil spenden. Die Gewinnermittlung, bzw. die Gewinnzahl, wird über einen Zufallsgenerator ermittelt. Der eingenommene Gewinnbetrag wird täglich ausgespielt. Ziel ist es, mit dem Spielbetrieb des Portals eine gute Mischung aus Gewinnspiel und Spenden zu erreichen.   Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet oder könnt.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum O-Toll, weil es ehrlich, übersichtlich, transparent und sozial ist

111 €

9 T

Wasser für Felicitas

Wasser für Felicitas

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Im März diesen Jahres war ich privat in Kenia in Urlaub. Meine Bekannten haben dort 2 Ferienvillas (Jamboland-Diani) am bekannten Diani Beach. Villa Papaya  Villa Mango  Während meines Aufenthalts hatte ich das große Glück, den Heimatort Mui meiner kenianischen Bekannten Janet und dort ihre Schwägerin Felicitas und ihre 2 kleinen Kindern Lenah und Joseph kennen zu lernen. Mui liegt in einer der trockensten Gegenden von Kenia.  Diese Familie hat weder Wasser noch Strom und lebt in Lehmhütten! Felicitas mit Lenah, Joseph und ihrem jüngsten Bruder, sowie einer elektrischen Campinglampe (s. unten). Der Familienvater arbeitet als Tagelöhner in Nairobi. Extra für meinen Besuch hatte man eine Ziege geschlachtet – eine von gerade mal 30! Mehr besitzt diese Familie nicht. Welche Ehre also für mich.  Daraufhin habe ich mir überlegt, wie gut es uns hier in Europa geht und wie ich und wir/Sie hier auf direktem Weg etwas Gutes tun können. Als erstes kleines Projekt habe ich Elektrizität in die Hütten von Felicitas und ihrer Familie in Mui gebracht. Hierzu habe ich im Internet ein mobiles Solarpanel gekauft, auf einer Holzbox als Verteilerkasten 4 Doppel-Zigarettenanzünder aus dem PKW-Zubehör montiert und das Ganze nach Kenia verschickt.  Dort wurde noch eine Batterie besorgt und das Solarpanel auf dem Wellblechdach von Felicitas Hütte befestigt. Fertig! Und nun hat die Familie ein kleines Zusatzeinkommen. Sie verkauft nämlich den Solarstrom an die Nachbarn, die dort für umgerechnet 18 Eurocent ihre Handys aufladen können. Und natürlich gibt es jetzt auch elektrisches Licht. Denn zwei Campinglampen lassen sich ebenfalls an den Zigarettenanzündern aufladen und haben die funzeligen Petroleumlampen am Abend ersetzt.  Doch nun steht das weitaus größere und auch teurere Projekt an: „Wasser für Felicitas“. Wasser für Felicitas – Ihre Unterstützung zum Projekt „Hilfe zur Selbsthilfe“Wasser ist der Quell des Lebens. Leider ist Wasser nicht immer und überall für die Menschen verfügbar. Es gibt Orte, an denen es Wasser im Überfluss gibt und Orte, an denen man für einen Kanister Wasser 8 km laufen muss.Auch in Kenia ist es nicht anders. Sogar in einer Familie gibt es das. So hat Janet aus Diani, einem der beliebtesten Strände südlich von Mombasa, Frischwasser in Form eines unterirdischen Flusses unter ihren Ferienhäusern im Jamboland-Diani.  Ihre Schwägerin Felicitas dagegen im 600 km entfernten Mui (Janets Geburtsort) nahe Mwingi, muss das Wasser Tag für Tag mühsam zu Fuß von der 8km entfernten Wasserstelle holen.  Natürlich ist die Strecke von Diani nach Mui zu weit, um das Wasser von Janet direkt zu Felicitas zu bringen. Aber es gibt eine Lösung. Janet verkauft ihr Wasser aus dem Fluß an die Touristenhotels in Diani, die meistens keine eigene direkte Frischwasserversorgung haben. Mit einem Teil des Gewinns wird für Felicitas und ihre Kinder ein Brunnen gebohrt. Felicitas wiederum kann dann das Wasser ebenfalls weiterverkaufen, denn alle andere aus dem Dorf müssen ja zur Zeit auch die 8 km laufen!Klingt interessant? Dann haben Sie die Möglichkeit, mit einem Betrag Ihrer Wahl, Mitglied des Projekts Hilfe zur Selbsthilfe „Wasser für Felicitas“ im Jamboland-Diani zu werden.Um das Wasserprojekt zu realisieren, muss neben Jamboland-Diani eine „Wassertankstelle“ gebaut werden. Benötigt wird ein großer Wassertank mit ca. 20.000 Liter Inhalt. Hier können die Wassertankwagen das köstliche Nass aufnehmen und dann an ihre Abnehmer verteilen. Zum Füllen muss eine leistungsstarke Verbindung zwischen dem Tank und dem unterirdischen Fluß auf Janets Grundstück hergestellt werden.Für die Realisierung der Verbindung werden Pumpen, Leitungen und der Wassertank benötigt. Die Kosten liegen bei ca. € 15.000.-Pro Tag können ca. 3 bis 4 Wagen gefüllt werden. Je Wagenladung werden € 10,- bezahlt, also ca. € 900,- bis € 1.200,- pro Monat. Zur Überwachung und Pflege der Anlage müssen 1 bis 2 Mitar

105 €

69 T

0 %
Ganzheitliche Schmerz-Selbsthilfe

Ganzheitliche Schmerz-Selbsthilfe

Liebe Familie, Freunde, Bekannte und Unbekannte,Als Physiotherapeut mit Leib und Seele und Gründer von Schmerzlösung beobachte ich seit 22 Jahren die schmerz- und lebensverändernde Kraft der Biokinematik und der MBSR-Methoden in meiner Praxis. Dabei arbeite ich gerade mit der Verbindung von manueller Schmerztherapie (Biokinematik) und achtsamkeitsbasierten Verfahren (MBSR). Ich habe mich im Laufe meiner Tätigkeit mit verschiedenen manuellen und neurologischen, mit konventionellen und auch energiemedizinischen Therapie-Konzepten beschäftigt, sie analysiert und teilweise in der Praxis angewandt. Aber viele dieser Ansätze sind zu komplex, mitunter meines Erachtens in sich nicht logisch oder einfach zu sperrig, um sie Patienten als Selbsthilfe an die Hand zu geben. Deshalb habe ich das Beste aus der Biokinematik und den achtsamkeitsbasierten Verfahren genommen und es zur Schmerzlösung verbunden: Schmerzlösung: Ein Ansatz, der die Selbstbehandlung bei unterschiedlichsten Schmerzbildern erlaubt. (Siehe Informations-Webinare) Und das gerade auch bei denjenigen, die schon viele Jahre an Schmerzen leiden und wahre Odysseen an Behandlungswegen (auch aufwendiger und invasiver Art) hinter sich haben. Diese Erfahrungen, die Herangehensweise, die Übungen und Methoden der Biokinematik und Achtsamkeit möchte ich allen Schmerzbetroffenen zur Verfügung stellen. Die Ansätze, welche diese Schmerzselbsthilfe inspiriert haben, sind in ihrer nachhaltigen Wirksamkeit zwar längst in der Praxis erprobt bzw. teilweise durch Studien belegt, leider aber noch viel weniger bekannt als manches andere. Mit der Gründung von Schmerzlösung im September 2014 sind wir die ersten Schritte auf diesem Weg gegangen.Wir haben großartige Unterstützung durch den Black Forest Accelerator > erhalten sowie Unterstützung bei der Infrastruktur durch das Zeit Areal in Lahr, unserem Standort. Mehr über Schmerzlösung erfahren >  Wir wollen nun die nächsten Schritte gehen, gemeinsam mit Ihnen, hin zu dem Ziel einer ganzheitlichen Schmerz-Selbsthilfe für alle Betroffenen:1. Entwicklung von neuen Schmerzlösungsanleitungen bei Fuss und Knieproblemen in Verbindung mit bewährten Produkten wie: Zehenspreizern bei Hallux Valgus und Kniebandagen bei Knieschmerzen. Das bedeutet: Bewährte Hilfsmittel, mit der Besonderheit, dass wir diese Hilfsmittel versehen mit wertvollem Wissen und Material:  * spezielle Übungsvideos bei Fuß- bzw. Knie-Schmerzen* Anleitungen und regelmäßige Informationswebinare zu Selbsthilfeanwendungen  * unser ganzes Know-how aus der Physiotherapiepraxis und das kostenfrei,d.h. im Preis dieser Hilfsmittel inbegriffen.  * 2. Informations-Webinare in D-A-CH (regelmäßig, ganzheitlich, kostenfrei) mit Erläuterungen von verschiedenen Schmerzzusammenhängen für alle Betroffenen – auch für Sie: * mit praxiserprobten und konkreten Anleitungen zu schmerzbefreiendem Verhalten,* durch Bewegungen, Übungen, Meditationen.* Mit dem Partner zu Hause oder alleine für sich.Die Informationswebinare beschäftigen sich mit folgenden Schmerzbildern: * Kopfschmerz* Migräne* Nackenschmerz* Gebiss und Kieferschmerz* Schulterschmerz* Astma Bronchiale* Ellenbogenschmerz* Karpaltunnelsyndrom* Handgelenk-/ Finger- und Daumenschmerz* Rückenschmerz* LWS-Schmerz* Ischialgie* Schleudertrauma* Schmerz als Unfallfolge* In folgenden Ausbaustufen entwickeln wir für alle diese Schmerzbilder weiterführende und hilfreiche Produkte. * Für den nächsten Schritt sind wir dabei, weiteres Kapital zu sammeln, da wir organisch und bankenunabhängig wachsen wollen.     * Dafür benötigen wir 7000 Euro.    Teilnehmen ab 1€Hier klicken und dabei sein Mit einem herzlichen Dank geben wir Ihnen im Austausch für Ihren Beitrag Folgendes:  1-49€ Online Schmerzlösungs-Kurs  50-99€  Online Schmerzlösungs-Kurs + Zehenspreizer + Kniebandage 100-199€Online Schmerzlösungs-Kurs + Zehenspreizer + Kniebandage + DVD Rücken/Kopf  200-499€Online Schmerzlösungs-Kurs + Zehenspreizer + Kniebandage + DVD Rücken/Kopf + 1 Stunde Online-Beratung 5

100 €

8 T

1 %
Rettung der Existenz einer leidenschaftlichen Transportunternehmerin

Rettung der Existenz einer leidenschaftlichen Transportunternehmerin

Liebe Freunde und Bekannte, liebe "rettungswillige" Helfer,herzlich willkommen bei dieser für meine Bekannte JANA, einer trotz aller heutzutage alltäglich vorhandenen chaotischen Zuständne innerhalb der Logistikbrache und Widrigkeiten im Verkehr leidenschaftlichen Expressdienstfahrerin, Fuhrunternehmerin mit Herz und Seele, aus unmittelbarer Umgebung von Leipzig, welche kurzfristig unverschuldet in extentiell geschäftliche und damit leider auch privat verbundene finanzielle Schwierigkeiten geraten ist, von mir für sie als "Überlebenshilfe" gedachten, heute ins Leben gerufenen Sammel- / Spendenaktion!ZUR PERSONMeine Bekannte ist seit knapp 20 Jahren als selbständige Express- und Kurierfahrerin zuverlässig und unfallfrei deutschlandweit unterwegs und sagt von sich selber, dass es noch immer ihr "Traumjob" sei und sie sich gegenwärtig keine andere Tätigkeit vorstellen könne, welche ihr mehr liegen würde.JANA musste sich in diesem Jahr bereits schweren Herzens von Mitarbeitern und Fahrzeugen trennen, welche nur ihre hohen Ansprüche an die von ihr als Subunternehmer zur Verfügung gestellten Einsatzfahrzeuge vormundig anmeldete, sich jedoch nicht an der allgemeinen Kostenerhöhung, wie z.B. Lohn- und Reparaturkosten enstprechend kostendeckend beteiligte! Fazit: Meine Bekannte musste noch Geld mitbringen, um für die sehr bekannte und umtriebige Firma mit den Anfangsbuchstaben "ST...", welche sich mit dem Handel von Original-Markenteilen und Zubehör für verschiedenste Fahrzeugtypen mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagen und Leicht-Nutzfahrzeuge im Firmennamen befasst, fahren zu dürfen.Bereits seit Jahren, ebenfalls pünktlich und niemals einen angeboten bekommen Fahrauftrag ausschlagend, fuhr JANA als selbstständige Subunternehmerin für die ALNO AG, den zweitgrößten Küchenhersteller Deutschlands. Dem dieser großen Firma als Tochter angehörenden Logistik GmbH, schlug Jana keinen Auftrag aus, auch nicht solche Aufträge, die für einen Tag, welcher nun mal bekanntlich für uns alle gerechterweise nur 24 h hat, von dieser Firma mit oft weit über Eintausend Kilometer und dabei teilweise noch mit mehreren Abladeorten bewusst so vorgeplant wurden...!!!Jana, ein Mensch mit großem Herz und eine leidenschaftliche, sehr engagierte Kraftfahrerin, konnte niemals nein sagen, nicht einmal zu solchen sehr an der psychischen und physischen Unversehrtheit kratzenden, manchmal bereits an die Grenze einer vorsätzlichen Straftat gehenden bewussten Planungen dieser Logistik GmbH.ZUM SACHVERHALTWie öffentlich bekannt gegeben wurde und im Web nachgelesen werden kann, meldete der Küchenhersteller ALNO AG mit Sitz in 88630 Pfullendorf, also der Auftraggeber meiner unverschuldet in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratenen Bekannten, bereits in der vergangenen Woche INSOLVENZ an, mit dem ergebnis eines Eigenverwaltungsverfahrens.In der Zwischenzeit erhielt meine Bekannte Jana eine schriftliche Mitteilung der Tochterunternehmung ALNO Logistik&Service GmbH, mit der Mitteilung, dass der Geschäftsbetrieb vollumfänglich weiterlaufen soll und Neubestellungen und Neuaufträge bezahlt werden sollen, jedoch so genannte - sich bei Jana auf 7.500,- EUR belaufende -  Altforderungen, also berechtigte Rechnungen für bereits durchgeführte Transporte, aus rechtlichen Gründen nicht mehr bezahlt werden dürften.Gleichzeitig bittet diese Unternehmung betriebsfremde, außenstehende Subunternehmer wie meine Bekannte um Unterstützung bei der Sanierung des Unternehmens und um die Durchführung weiterer Transporte zur Sicherstellung des Geschäftsbetriebes.DAS PROBLEMAufgrund großer Einbußen bei der Veräußerung ihrer Fahrzeugstaffel, letztendlich entstanden wegen besagter Widrigkeiten bei der Durchführung von Fahrdienstleistungen bei o.g. Fahrzeugteilelieferant UND aufgrund des Ausfalles der Zahlung berechtigter Forderungen o.g. die Insolvenz angemeldeten Küchenherstellers, ist der derzeitige sehr ernste und so nicht vorhersehbar gewesene Stand leider folgender, dass meine Bekannte keine Rückl

100 €

42 T

1 %
Gemeinsam statt einsam im Alter

Gemeinsam statt einsam im Alter

Hallo,Mein Name ist Sandra, ich bin 17 Jahre und habe aufgrund des Berufs meiner Mutter viele negative Erlebnisse in der Pflege mitbekommen. Mit diesem Spendenaufruf möchte ich daher das Projekt meiner Mutter und ihrer Freundin unterstützen, das es Menschen im Alter trotz eventueller gesundheitlicher Einschränkungen und Hilfsbedürftigkeit erlaubt, ein selbstbestimmtes, sinnvolles und glückliches Leben in Gemeinschaft mit Gleichgesinnten mit liebevoller, professioneller Unterstützung zu führen, im eigenen Dorf mit den gewachsenen sozialen Kontakten zu verbleiben und einen Heimaufenthalt zu vermeiden. Das Projekt : Ein "Dörfchen" mit separaten seniorengerechten Wohneinheiten in ökologischer Bauweise in mitten eines großen Gartens, mit Gemeinschaftsräumen für geselliges Beisammensein und vielen besonderen Bereichen für die Gesundheit sowie geistigen und körperlichen Fitness. Auch die Dorfbewohner sollen in diese Idylle eingebunden werden. Das Ziel ist, nicht nur zu pflegen und aufzubewahren, sondern Freund zu sein,  der die Tränen wegwischt und ein Lächeln zaubert, der eine Brücke baut zwischen Realität und Wunsch im Begriff der Pflege.  Helfen Sie diesen Traum wahr werden zu lassen.     Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank Sandra

50 €

154 T

0 %
Hilfe für Stephanies mobile Wellness Oase

Hilfe für Stephanies mobile Wellness Oase

Normal 0 21 false false false DE JA X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:Cambria; mso-ascii-font-family:Cambria; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Cambria; mso-hansi-theme-font:minor-latin;} Liebe Freunde, liebe Bekannte, liebe Kunden, liebe Fremde,wie die Zeit vergeht!Ich erinnere mich genau: Im Dezember 2013 machte ich mich mit „Stephanies Wellness Oase“ selbständig. Da ging es rein um Wellnessmassagen. Die ersten Erfolge stellten sich bald ein. Immer mehr Menschen wollten, dass ich sie massiere. Und so kam es das schon bald die ersten Firmen auf mich aufmerksam wurden. Also massierte ich nicht nur Privat bei meinen Kunden zu Hause, sondern seit dem auch in Firmen. Mit viel Elan und Spaß ging ich an die Arbeit.  Doch wie in anderen Unternehmen auch, gibt es leider auch bei mir Rückschläge.Ich traf mit Sicherheit, die eine oder andere unglückliche Entscheidung, aber auch manche Wegbegleiter/Auftraggeber brachen weg.Und nun stehe ich an einer neuen Weggabelung und ich muss Entscheidungen treffen – entweder wird  meine mobile Wellness Oase wieder kleiner Nebenerwerb und ich gehe irgendwo in eine Festanstellung oder aber ich bitte um Hilfe. Um Hilfe bitten fällt mir wirklich nicht leicht, aber trotz einer eigentlich positiven Geschäftsentwicklung und treuen Kunden sind momentan alle finanziellen Reserven aufgebraucht. Aktuell ist es sehr knapp und ich stehe fast mit dem Rücken an der Wand. Ich möchte nicht aufgeben. Möchte meinen Traum von mobiler Gesundheitsprävention gerne weiter leben und ausbauen. Neben mobiler Massage für Firmen und private Kunden, mein Studium zum Fitness- und Wellness Coach inkl. A-Lizenz Fitnesstrainerin beenden, um Euch ab Frühjahr 2018 als Coach für Fitness und Wellness zur Seite zu stehen. Dann gibt es ein Rund- um- Sorglos Paket. Fitness, Massagen, Ernährung, Entspannung alles aus einer Hand und vielleicht sogar in deiner Firma. Büromassagen, Entspannungskurse, Ernährungs- und Fitnesstipps, oder sogar eine Private Trainerstunde in deinem Fitnessstudio. All das möchte ich verwirklichen. ;-) Ich möchte weiter machen, für Euch, für mich, für meinen Traum mein eigener Chef zu sein und für meine 8 jährige Tochter, der ich zeigen möchte, das auch sie es irgendwann einmal soweit schaffen kann wie ich.Darum bitte ich Euch heute hier um Eure Hilfe in Form einer finanziellen Unterstützung. Egal wieviel, jeder Euro hilft mir, weiter zu gehen und noch mehr Menschen an die Gesundheitsprävention besonders auch in Firmen heran zu führen. Nähere Infos zu meiner Arbeit kriegst du hier: www.stephanies-wellness-oase.de In was fließt euer Geld? è    Marketing durch Autowerbung/ Firmenkleidung/ Flyer/ Visitenkarten, Zeitungsartikel etc. è    Überbrücken eines Finanziellen Engpasses durch weg gefallene Firmenmassagenè   Studium zum Fitness und Wellness Coach beenden, Präsenzwochenenden Hannover      (Hotel und Fahrt), sowie Weiterbildungen um immer auf dem neusten Stand für Euch zu sein.  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.•  Gebt soviel Ihr möchtet.•  Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay

20 €

9 T

0 %
Tina und Tina´s Ki-Bar

Tina und Tina´s Ki-Bar

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, und welche die es noch werden möchten.Herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion! Manchmal muss man ungewöhnliche Wege gehen! Warum diese Sammlung? Wie einige wissen habe ich mich im letzten Jahr in Illertissen mit Tina's Ki-Bar selbstständig gemacht.Ki-Bar steht dabei für Kiosk -Bäckerei-Cafe-Kneipe-BarWie ich es als Berlinerin mag sollte es eine bunte MIschung sein. Jede(r) sollte etwas für sich finden.* Frühstück am Morgen* leckere frische Brezen und Brötchen und Co* LKW´s (Leberkäswecken)* Eintopf im Winter zum Mittag* Pizzaviertel* eine ordentlichen Tasse Kaffee* Latte, Cappucino und Co* Kuchen am Nachmittag,* eine kalte Flasche Feierabendbier* Weinchen oder Sektchen am Abend...* leckeren Cocktail bei einer Party mit Lifemusik* uvmAber... Kurzfassung. Seit der Übernahme ging einfach alles schief.Murphys Gesetz lautet:„Anything that can go wrong will go wrong.“Zu Deutsch:„Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“ „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Die von meinem Vorgänger beschäftigten Mitarbeiter sollten/ wollten zunächst nahtlos weiterarbeiten, sagten dann aber zwei Tage vor Übernahme ab.. Personal was ich fand (es gab wenige Ausnahmen) verfügte über kaum oder keinerlei Qualifikationen oder Arbeitnehmerqualitäten und doch wollte ich jedem eine Chance geben. Jeder hat eine zweite Chance verdient bin ich noch immer der Meinung. Leider bin ich dann immer wieder und zum Teil noch immer erkrankt. (Entzündung der Sehne um den linken Knöchel was mich zum Benutzen einer Gehhilfe und ständiger Schmerzmitteleinnahme zwingt, Fingerkuppe abgeschnitten; musste genäht werden; schwere Magen-Darm-Grippe, schwere Erkältung/Lungenentzündung und wieder Magen-Darm-Grippe) Dazu kamen ständig neue Probleme..diese aufzulisten würde den Rahmen sprengen... Als Bonbon haben meine Mitarbeiter (Ausnahmen gab es) in meiner Abwesenheit mehr Schaden als Nutzen verursacht!Es wurde nach dem Lustprinzip gearbeitet und immer wenn ich dachte super endlich mal jemand der begriffen hat...kam die Enttäuschung.Anstatt mir den Rücken zu stärken ...vom Zickenkrieg bis zum Diebstahl... Das hatte natürlich Konsequenzen:Die Umsätze brachen ein und die Mitarbeiter "nutzen" meine Abwesenheit indem sie mich um Ware und Geld bestohlen haben.Ich wollte, mit meinem Lebensgefährten, hier alt werden und das Ki-Bar sollte ihm ein zweites Standbein bieten falls er gesundheitlich seinen harten Beruf nicht mehr ausüben könnte. Aufgrund des ganzen Ärgers und der nur schwer lösbaren (insbesondere finanziellen) Probleme beschloss mein nun EX-Lebensgefährte -nach 12 Jahren eheähnlicher Gemeinschaft!- sich von mir zu trennen!Er hatte mich -bis dato- bei meiner Existenzgründung.nach seinen besten Kräften-auch finanziell- unterstützt. Er unterläst nun jegliche Hilfe im Geschäft.Ich habe zu ihm 100% Vertrauen gehabt, nun stehe ich mit fast 51 Jahren allein da.Damit hätte ich niemals gerechnet...vielleicht wollte ich manches auch nicht sehen, weil er mein Hafen war und ich wirklich dachte in "guten wie in schlechten Zeiten" funktioniert. Bestimmt habe und mache ich auch Fehler...Nun hat er mir auch noch mit Hilfe eines Anwaltes mitgeteilt, das ich das zur Zeit von mir allein bewohnte Haus welches sich in seinem Eigentum befindet zum 01. 09. 2017 räumen zu habe. Um meinen Laden/ meinen Traum/ meine Existenz zu retten und offene Posten zu zahlen sowie eine Wohnung anmieten zu können benötige ich nun Geld.Leider kann ich keine Sicherheiten bieten. Kredit ist als Frischselbständige nicht möglich...mein Rest-Ex-Personal hat mich zusätzlich mit ihren Problemen belastet....und dann auch noch hängengelassen...so mache ich im Moment die Bewirtschaftung allein.Nur ein wirklicher Freund unterstützt mich auch durch Botengänge.."Rest" halt allein..... Dies alles öffentlich zu machen fäll

10 €

22 T

0 %
MS ..Schicksal meiner Freundin...Glück im Unglück

MS ..Schicksal meiner Freundin...Glück im Unglück

Liebe Freunde, Familie und Bekannte und Sponsoren.. Marianne Dorrer hat Ms (Multiple Sklerose)  und lebt oft eingeschränkt in Ihrem Alltag.Schübe und Schmerzen verhindern Ihre eigentliche Lebensweise im Alttag.Ich habe Sie in unseren letzten Urlaub glücklich sehen dürfen.Sie hat jeden Tag Angst,dass Sie nicht mehr laufen kann.Mir ist es ein sehr großes Bedürfniss meiner Freundin zu helfen und zu unterstützen. Ich selbst würde Ihr zu gerne jeden Wunsch von den Augen ablesen.Soweit ich kann,mache ich es auch..Doch mit meiner und Ihrer psychischen und körperlichen Belastung ist das Leben sehr eingeschränkt..bitte helft.. Marys Symptome sind: verschiedene Stufen von Schmerzen,eingeschränktes Gehen,Gleichgewichtstörungen,eingegrenzte Lebensweise (auch im Altag)Mary ist vom Typ her Lebensfroh,spontan und hilfsbereit.Sie reist gerne,tanzt,liebt die Natur.Bitte helft mir,Ihr zu helfenIch,als Ihre Freundin möchte Sie noch lange,lange Glücklich machen und Sie dabei helfen viele tolle Momente zu erleben!!Wie eine schöne Hochzeit und Flitterwochen  Danke an ALLE    mit Multipler Sklerose - Kanadische Forscher widmeten sich dem Tabuthema Tod. Durchschnittlich wurden MS-Erkrankte dieser rückblickenden Studie zufolge 77 Jahre alt.Multiple Sklerose ist keine tödliche Erkrankung, heißt es immer - und das gilt auch weiterhin. Behinderungen, allen voran durch Fatigue und andere Symptome schränken die Lebensqualität von MS-Betroffenen mitunter stark ein, genauso der mögliche Verlust an Mobilität oder auch der Verlust des Arbeitsplatzes. Über die Lebenserwartung an sich wird selten gesprochen und selten berichtet.Aktueller Chat Februar 2013: Ob Multiple Sklerose vererbbar ist, interessiert nicht nur FrauenMultiple Sklerose ist nicht tödlichKanadische Forscher widmeten sich nun dem Tabuthema, und zwar in einer retrospekiven Studie, die Daten von in Spezialkliniken behandelten MS-Erkrankte (knapp 7.000)gesammelt hat, und zwar in einer Region (British Columbia, Kanada) und über 24 Jahre hinweg (1980 - 2004). Die Forscher nennen Zahlen: Demnach erreichten MS-betroffene Frauen ein durchschnittliches Alter von 79 Jahren, während Männer mit Multipler Sklerose durchschnittlich 74 Jahre alt wurden. Verglichen mit der nicht an MS erkrankten Bevölkerung sind das im Schnitt 6 Jahre weniger.Auch zwischen den Verläufen gab es Unterschiede in der Lebenserwartung: Während Patienten mit schubförmigem Verlauf nach Krankheitsbeginn rund 50 Jahre lebten, waren dies bei primär progredienten Verläufen weniger. Das absolute Lebensalter gleicht sich allerdings unabhängig von der Verlaufsform (im Rückschluss bedeutet dies, dass die primär progrediente MS in der Regel später beginnt).Studie hin, Studie her: Multiple Sklerose ist keine tödliche Erkrankung. Was für die Patienten am meisten zählt, ist ohnehin die Lebensqualität, sie möglichst lange zu erhalten, und nicht die Lebensdauer. Zwei Dinge sind aus dem Forschungsbericht nicht zu entnehmen: Zum einen die tatsächliche Todesursache der Patienten. Zum zweiten die Art der Behandlung gemessen am erreichten Lebensalter.Bessere Therapien - höhere Lebenserwartung ?Keinesfalls sollten heutige MS-Patienten diese Daten auf sich beziehen. Es handelt sich um Durchschnittswerte. Individuelle Prognosen lassen sich nicht erstellen.Die beobachteten Patientendaten beziehen sich ausschließlich auf Patienten, welche in British Columbia in MS-Kliniken registriert wurden. Wer "nur" bei seinem Neurologen oder dem Hausarzt war, weil er möglicherweise gar keinen Grund hatte, eine MS-Klinik aufzusuchen, fiel durch dieses Raster.Zudem ist es eine retrospektive Studie, welche die Vergangenheit untersucht: 1980 - 2004. Beta-Interferone und Glatirameracetat, welche den Krankheitsverlauf und damit auch die Zunahme von Behinderungen bremsen, werden aber überhaupt erst seit Anfang / Mitte der 90er-Jahre gegen Multiple Sklerose eingesetzt, also ein gutes Jahrzehnt nach Aufzeichnungsbeginn der Studiendaten. Mittlerweile stehen sogar noch wirksamere Mit

3

101 T

0 %
Seitenanfang