Springe zum Hauptinhalt
Internationales Natur- und Umweltschutz-Projekt

Internationales Natur- und Umweltschutz-Projekt

Landflächen und Gewässer (Flüsse, Seen, Meere) sind mittlerweile weltweit erheblich mit (Plastik-) Müll belastet. Hinzu kommen viele weitere Faktoren der Umweltbelastung, z. B. durch Treibhausgase, durch das Einleiten von ungeklärten Abwässern in Gewässer, etc..In vielen Ländern gibt es kein bzw. kein hinreichendes Umweltbewusstsein. Oftmals fehlt es auch an finanziellen Mitteln, z. B. für eine umweltgerechte Müll-Entsorgung.Wie es um die Natur und Umwelt auf unserem Planeten bestellt ist, kann man mittlerweile nahezu täglich den aktuellen Medien-Veröffentlichungen entnehmen. Einige (extreme) Beispiele finden Sie auch auf unseren Webseiten (s. u.) – und direkt unter diesen Links:https://youtu.be/wVnMBGXVVUI https://youtu.be/pouuVkdVadkhttps://youtu.be/ArYLGNe-jCADie Politik kennt die Problematik bereits seit den 1970-er Jahren. Bis heute hat sie nichts getan, um die Dinge in den Griff zu bekommen, jedenfalls nicht im erforderlichen Umfang.So kann es nicht weitergehen. Andere Denkweisen sind angesagt. Schnell. Angesichts der aktuellen weltweiten Natur- und Umweltsituation bleibt keine Zeit mehr.Mittlerweile gehen sogar schon die Schüler weltweit auf die Straße, um für eine Verbesserung der Natur- und Umwelt-Situation zu demonstrieren, um durch ihre Demonstrationen die Politik unter Druck zu setzen. "Fridays for Future" – eine gute Sache.Zu uns:Bereits im Jahr 2013 haben wir einen ersten Schritt getan – und in Südostasien ein erstes Natur- und Umweltschutz-Projekt auf die Beine gestellt. Südostasien deshalb, weil bekanntermaßen 60-80 % der weltweiten Natur- und Umwelt-Probleme dort ihren Ursprung haben.Alle Details zu diesem Projekt können Sie hier finden: www.arge-puna.orgAktuell sind wir dabei, dieses Projekt auszubauen – auch über Südostasien hinaus.Alle Details hierzu können Sie hier finden: www.project-wnep.orgDas erweiterte Projekt steht auf 3 Beinen:1.Informationsarbeit für die Öffentlichkeit (Themen: Verringerung des Müll-Aufkommens, richtiger Umgang mit Müll, etc.) (Realisierung z. B. durch Informationen in den Medien, Informationsveranstaltungen in Schulen, etc.)2.Praktische Maßnahmen, die der Verbesserung der Entsorgungslogistik dienen (z. B. Planung und Realisierung von lokalen Entsorgungs- und Aufbereitungsanlagen für Müll, nach internationalem Standard, an ausgewählten Standorten)3.Praktische Entsorgungsmaßnahmen (z. B. die Planung, Koordinierung und Durchführung konkreter Entsorgungs- und Aufbereitungsmaßnahmen (Sammel- und Entsorgungsmaßnahmen für Müll, an ausgewählten öffentlichen Standorten)Was den Punkt 1 betrifft, so muss gesagt werden, dass gerade im asiatischen Raum - aber z. B. auch in Südamerika - aktuell oftmals noch kein Umweltbewusstsein vorhanden ist. Oder/Und: Es fehlen die Mittel zur Umsetzung. Alles muss im Kopf beginnen.….Hier wollen wir ansetzen.Um das erweiterte Projekt - sowohl in dem erforderlichen Umfang als auch nachhaltig – umsetzen zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung, Ihre Spende.Da wir keinerlei Vorstellung haben, welche Mittel durch eine Spenden-Aktion wie diese zusammenkommen können, hier zunächst die Eckdaten:Um ein solches Projekt nachhaltig realisieren zu können, ist eine Projektlaufzeit von mindestens 5 Jahren (besser noch 10 Jahren) erforderlich.Der monatliche Finanzbedarf (Realisierung der Maßnahmen nach den Punkten 1-3, s. o.; incl. Lohn/Gehalt für die erforderlichen Mitarbeiter/Arbeitskräfte, etc.) liegt bei- EUR 10.000 (Mindestsumme, um das Projekt in einer Basis-Variante umsetzen zu  können),- EUR 20.000 (Mindestsumme, um das Projekt in einer erweiterten Variante umsetzen zu können),- EUR 30.000 ((Mindestsumme, um das Projekt in einer umfangreichen Variante  umsetzen zu können).Für eine Mindest-Projekt-Laufzeit von 5 Jahren ist in der Basis-Variante also ein Betrag in Höhe von mind. EUR 600.000 erforderlich.Jeder weitere Euro hilft, um das Projekt umfangreicher umsetzen zu können.Projektstart soll spätestens der 01.01.2020 sein.Bisher ist es uns leider noch nicht gelungen, die erforderlichen Mittel auf anderem Wege zusammenzutragen. Daher hoffen wir auf diese Spenden-Aktion.Wir gehen davon aus, dass uns nach Projektstart weitere Mittel von den beteiligten Regierungen, Behörden, usw. zur Verfügung gestellt werden.Wir freuen uns über jede Spende..!!Wichtige Hinweise:1.Wir legen großen Wert auf Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Transparenz.2.Die zur Verfügung gestellten Gelder werden ausschließlich für unsere Projektarbeit verwendet.3.Wenn gewünscht, werden die Gelder durch einen Treuhänder verwaltet.4.Auf Wunsch stellen wir bei größeren Spendenbeträgen  gern eine Spendenquittung aus.5.Auf Wunsch stellen wir nach Projektstart gern regelmäßig einen detaillierten Tätigkeitsbericht zur Verfügung.6.Sollte es uns nicht gelingen, den für den Start des erweiterten Projekts erforderlichen Betrag bis zum Stichtag 31.12.2019 zusammenzutragen, werden wir den bis zu diesem Zeitpunkt angesammelten Betrag für die Weiterführung unserer bisherigen Projektarbeit verwenden.

0

0 €

0 %
Seitenanfang