Springe zum Hauptinhalt
Für Lanas Knie

Für Lanas Knie

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Lana zu helfen wieder schmerzfrei(er) laufen zu können! Die liebste Lana der Welt hat einen schwach positiven Schubladentest. Das bedeutet, sie hat einen Kreuzbandanriss, der auf der einen Seite mit einer sehr teuren OP behandelt werden könnte, auf der anderen Seite aber auch konservativ, günstiger und mit sehr guten  Heilungschancen auch mit einer Orthese. Da sie zusätzlich noch Arthrosen in den Knien und HD hat, möchte ich ihr die OP ersparen und würde ihr gern diese Orthese ermöglichen und hoffe auf die Unterstützung von möglichst vielen Tierfreunden. Laut einer ganz tollen Orthesen-Herstellerin hat Lana die besten Umstände für eine gute Heilung und genau das möchte ich für Lana schaffen. Da sie erst fünf Jahre alt ist, sollte sie noch viele Jahre ohne Schmerzen laufen können.Ich habe mit dieser Orthesen-Herstellerin in Norddeutschland ein langes Gespräch geführt und bin mir nun sicher, dass es für Lana besser ist, nicht operiert zu werden. Für die Anfertigung sind dort zwei Termine notwendig. Selbstverständlich nehmen Lana und ich die lange Fahrt auf uns, nur kann ich mir die Anfertigung allein einfach nicht leisten. Die Orthese wird 595 € kosten. Ich gebe, so viel ich kann, aber vielleicht hat ja der ein oder andere von euch noch einen kleinen Taler übrig, der Lana helfen könnte. Jeder Euro ist wertvoll und kein Betrag ist zu gering! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank Eure Astrid und Lana Alles, was auf anderem Wege generiert wird, werde ich hier auflisten, damit es transparent für alle hinsichtlich der generierten Spenden bleibt!DANKE euch allen! Weitere liebe Menschen gaben:50 Euro per PayPal10 Euro per PayPal25 Euro per PayPal10 Euro per PayPal59 Euro per PayPal  Leute ihr seid alle wahnsinnig und die tollsten Menschen der Welt!!!!

7

437,07 €

73 %
Liebe Disco braucht op

Liebe Disco braucht op

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank Ammenmutter DiscoWie ihr sicherlich mitbekommen habt, ging es Disco motorisch plötzlich schlechter. Trotz Medikamenten trat keine Besserung ein und somit wurde sie geröngt und eine veränderte Bandscheibe festgestellt.Weil diese Diagnose uns nicht ausreichte, wurden wir an einen Spezialisten überwiesen und bei Disco wurde ein CT gemacht.Nach Rücksprache mit dieser Klinik, standen die Chancen schlecht:Doppelter Bandscheibenvorfall, degenerative Veränderung der Knochenstruktur. OP Erfolg: 60%Lebensqualität: 30%Stationär: 1-3 WochenKosten: ca 5000.- Wir sind aus allen Wolken gefallen und haben die Bilder noch nach Bern schicken lassen, wo sie operiert werden würde.Dieser Arzt rief uns dann am Folgetag direkt an und war viel zuversichtlicher. Er meinte, er hätte dies schon mehrfach operiert und sehe sehr gute Heilungschancen mit guter Lebensqualität.Daher haben wir uns entschieden, Disco zu operieren!Sie hat jedes einzelne Tier hier Willkommen geheissen, besucht Jedes davon jeden Tag. Soviele Babys wurden von ihr einfach angenommen und bemuttert: Kaninchen, Igel, Katzen, Hunde...Wir finden, sie hat eine Chance verdient, noch ganz vielen Tieren eine "Chance auf Leben" zu geben, indem sie einfach für sie da ist...Kostentechnisch liegen wir bei 4-5000.-CHF 🥴

7

400 €

8 %
Physio für Frieda

Physio für Frieda

Ihr lieben, wir haben im Februar 2020 unsere kleine Frieda, jetzt 5 Monate alt, aus Portugal adoptiert. Sie wurde dort mit ihrem Bruder ausgesetzt und einfach ohne ihre Mama im Stich gelassen. Ein Tierschutzverein vor Ort hat sie gefunden und aufgenommen. Wir haben sie im Internet gesehen und waren sofort verliebt. Leider hatte sie eine Verletzung am Bein, die in Portugal als Patella-Luxuation diagnostiziert wurde. Frieda ist ein kleiner mischling, bei Zwergrassen ist diese Erkrankung nicht ungewöhnlich. Da es sich um den schwersten grad (Grad 4) handelt, musste sie operiert werden. Wir haben sie dazu in der Tierklinik in Deutschland hier in der Nähe unseres Wohnortes vorgestellt. Hier kam dann der Schock: ihre Kniescheibe befindet sich in der Kniekehle, die Knie-Rinne ist überhaupt nicht vorhanden, der unterschenkel Knochen ist deformiert und der Knochen sowie die Muskeln sind um 90 grad verdreht...das heißt es musste ein künstliches Knie eingesetzt werden, der Unterschenkel musste gebrochen werden, Muskeln wurden durchtrennt, Knochen durch Platten verschraubt und zusammen mit den Muskeln in die richtige Position gebracht werden. zum Glück ist die Klinik orthopädisch top aufgestellt und die schwere Operation wurde dank Spendengeldern über den Tierschutzverein finanziert. Die Operation war am 27.03.2020. seitdem geht es Frieda von Tag zu Tag besser. Nun droht aber die Gefahr das sich die Muskeln versteifen und das Bein trotz erfolgreicher OP nicht beweglich ist und letztendlich amputiert werden muss. Hierzu ist eine langwierige Physiotherapie notwendig sowie Medikamente für Muskeln und Gelenke. Eine Sitzung physio kostet uns 70€ netto. Es sind mindestens 5 Sitzungen angesetzt, aber genau kann man das jetzt noch nicht sagen. Außerdem müssen Röntgen-Aufnahmen gemacht werden um zu prüfen, ob der Knochen wieder richtig zusammen gewachsen ist. Es wäre schön, wenn ihr uns bei den Kosten für die Physiotherapie helfen könntet. Wir gehen derzeit von ca 500€ aus. Wir danken euch ganz sehr für eure Spende. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank Ihr lieben. Ihr würdet Frieda und uns einen Riesen Gefallen tun

9

235 €

47 %
Hilfe für Helge

Hilfe für Helge

Update: Die Op ist jetzt 2 Wochen her und es geht Helge prima. Er puller t ohne Probleme und fühlt sich ziemlich wohl. Danke an alle, die bisher gespendet haben. Gekostet hat das ganze bisher 1000€. Wir müssen allerdings im August auch nochmal zum Kontrollröntgen und evtl müssen die Schrauben in seinem Becken nach der Genesung auch wieder raus. Also teilt alle bitte fleißig, damit noch etwas zusammen kommt. Das ist Helge. Helge hieß gestern noch Paul und war ein Patient von mir. Er hat gestern viel durchgemacht. Mittags wurde er von einem Auto angefahren. Als seine Besitzer bei mir in der Praxis waren, stellte man schon durch abtasten fest, dass das Becken mit hoher Wahrscheinlichkeit gebrochen ist. Eine chirugische Versorgung kam für die Besitzer leider nicht in Frage, sodass sie sich für eine Euthanasie entschieden. Nun muss man sagen, Helge ist erst 1 Jahr und hatte sonst erstmal keine offensichtlichen Probleme. Daher lehnte ich eine Euthanasie kategorisch ab und übernahm ihn in meine Obhut.Wir fuhren gestern Abend nach Sprechstundenende dann gleich zu den Kollegen in die Klinik. Der Verdacht bestätigte sich. Helge wird also heute operiert. Der ganze Spaß wird mich wohl zwischen 1000 und 2000€ kosten. Darum gehts aber eigentlich nicht.Ich brauche eure Hilfe beim Daumen drücken, denn es ist nach wie vor unklar, ob Helge selbstständig urinieren kann. So ein Trauma ruft immer auch eine Quetschung der entsprechenden Weichteilgegend und damit auch der Nerven hervor. Dabei kann die Nervenversorgung zur Blase und dem hinteren Darmabschnitt unterbrochen werden.Drückt bitte alle ganz doll die Daumen, dass nichts irreparabel geschädigt ist, sonst wäre alles umsonst gewesen. Wer sich auch finanziell beteiligen möchte, kann das hier tun. Ich freue mich über jeden noch so kleinen Beitrag und versichere euch, dass alles bei Helge ankommt. Sollte am Ende der Behandlung etwas übrig sein, würde ich dies an eine Tierschutzorganisation spenden.Ich danke euch schonmal im Vorraus von ganzem Herzen.

8

235 €

11 %
Fellnäschen Koko in Not

Fellnäschen Koko in Not

Liebe Freunde, Familie und Bekannte unserer lieben Gisi und ihrem Schatz Koko,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse,ich möchte Euch kurz erzählen, warum es mir ein großes Anliegen ist, hier zu helfen. Die liebe Gisi und ich kennen uns zwar nicht seeehr gut, dafür schon sehr lange und ich muss gestehen, mir ist selten eine so warmherzige, selbstlose Person begegnet, voller Loyalität und Nächstenliebe - ob Mensch oder Tier gegenüber. Ihr Leben war sicher nicht immer leicht, doch sie meistert so Vieles mit Bravur, so ist sie beispielsweise eine liebevolle Mama zweier Buben, zweier Kätzchen sowie dem Sorgenkind Koko, auf das ich gleich zu sprechen komme. Sie denkt in jedem Jahr, an jedem Tag an jeden verstorbenen Freund, Bekannten, Musiker... widmet Ihnen alle Grüße und lässt jeden Einzelnen dadurch in unseren Erinnerungen am Leben, mir fehlen die Worte, so etwas erlebt man selten. Nun aber zu dem Grund, warum diese Sammelkasse ins Leben gerufen wurde. Wer könnte das besser erzählen als unser "Patient" selbst... Hallo ihr Tierlieben Menschen...Ich bin ein zur Zeit sehr trauriger fast 9 jähriger Hundebub.Mein Frauchen, hat mich vor 8 Jahren aus einer Tötung in Ungarn gerettet. Ich bin sehr dankbar und zeige das jeden Tag. Ich lege mich sogar mit vor die Badewanne und gucke immer wieder rein, ob mein Fraule noch da ist, denn ich hänge so sehr an ihr. Mit mir hat Fraule noch zwei Menschenkinder und 2 Katzen um die sie sich von Herzen kümmert. Ich war all die Jahre kein einziges Mal krank, hatte nur die notwendigen Impfungen und mal eine Zahnprophylaxe die gut zu stemmen war. Jetzt habe ich vor 5 Wochen zum Zähneputzen, wie so oft ein Stück Rinderkopfhaut zu knabbern bekommen und 2 Std. später fing alles an das jetzt 5 Wochen später noch nicht beendet ist...Ich muss, wenn ich mehr als einen Esslöffel Futter bekomme, immer brechen, was mit ganz viel Schaum und sogenanntem schlimmen Rückwärtsniesen verbunden ist. Für mich ist das ganz schlimm...ich werde ganz steif und bis der ganze Schaum endlich rauskommt dauert es und ich bin ganz erledigt danach.Fraule hat mir ALLE Hilfe zukommen lassen...wir waren beim Haustierarzt, der erstmal noch nichts schlimmes vermutete...ich bekam etwas gegen erbrechen und man dachte das mein lecken an den Pfoten(trotz saubermachen)wegen des vielen Salzes dazu beitrugen.Dann kam der Sonntag Morgen, an dem mein Fraule dachte ich ersticke nach dem Fressen, weil das Rückwärtsniesen kaum enden wollte. Sie fuhr sofort mit mir in die Tierklinik wo ich geröngt wurde und das große Blutbild gemacht wurde. Schock...alkes unfassbar DOPPELT so teuer wie beim Tierarzt. Alles OK sagte man ihr. Mein Erbrechen hörte einfach nicht auf und der Haustierarzt machte dazu noch einen Ultraschall der eine schwere Magenschleimhautentzündung diagnostizierte. Ich bekam spezielles Futter und nach 10 Tagen auch mit Medikamenten wurde noch ein Ultraschall gemacht, der zeigte das die Magenschleimhautentzündung ausgeheilt ist. Fakt blieb aber...ich konnte nur Teelöffelweise fressen sonst breche ich unter schlimmen Rückwärtsniesen. Unser Haustierarzt verwies mein verzweifeltes Fraule an einen tollen Tierarzt nach Dießen der jetzt eine Endoskopie gemacht hat. Leider brachte diese auch nichts und weil ich schon nakotisiert war hat er meinen Bauch aufgemacht um endlich den Grund aller Probleme zu finden. Die nächsten Tage werden zeigen ob ich endlich wieder normal fressen kann und ob noch weitere Kosten auf mein liebes Fraule, die ALLES für mich tut, zukommen. Die Rechnungen für mich belaufen sich schon auf über 1000€ und die Endoskopie und anschließende OP ist da noch gar nicht dabei.Könnt Ihr mein Fraule, die ihr Herzblut für mich gibt mit 2-3€ unterstützen, dass würde ihr so sehr helfen, denn sie hat sich all das Geld nur geliehen und muss es zurückzahlen und die Menschenkinder sind ja auch noch da, die versorgt sein müssen.Bitte seit ein Tierfreund, wie mein Fraule und eine ganz kleine Spende wäre Hundemegafantastisch...das sagt euch ein kleiner Hund, der soooo froh ist eine so tolle Familie zu haben und der nicht will, daß sie durch mich soviel Schulden machen müssen.Ganz liebe Hundegrüsse von einem hoffentlich bald gesundem, aber sehr traurige Hundebub. Ich bitte Euch von Herzen dieser Familie zu helfen, jeder noch so kleine Beitrag zählt, lasst uns zusammenhalten um ihr zumindest einen Teil ihrer Sorgen abzunehmen. Teilt den Link/Beitrag gerne, erzählt es weiter, ich danke Euch Allen, auch im Namen der Familie Schwarz schon jetzt von Herzen. Nina Infos* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

10

155 €

Buddy's Therapie

Buddy's Therapie

Liebe Tierfreunde, Frau Fledermaus Buddy konnte im Januar dieses Jahres, zusammen mit 7 anderen Hunden, aus der Tötung Pallady in Bukarest gerettet werden. Sie war in der Tötung sehr abgemagert, nur noch Haut und Knochen, und verkroch sich in einer Ecke des kleinen Zwingers. Solche Hunde werden leider einfach aufgegeben und man macht sich nicht die Mühe, sie aus der Tötung zu holen, da sie vom Verhalten her äusserst schwer vermittelbar sind und der physische Zustand einfach Angst macht. Gerade deshalb haben wir auch Buddy mitgenommen und wollten ihr eine Chance auf ein anderes Leben geben! In dem privaten Shelter in Bukarest, in dem wir sie provisorisch unterbrachten zwecks medizinischer Untersuchung, Charaktereinschätzung und Ausreisevorbereitung, huschte sie erschreckt herum, ein Anfassen war unmöglich. Wir haben uns entschieden, ihr eine Start-Therapie für Angsthunde bei der bekannten Angsthundtherapeutin Daniela Hüther in Deutschland zu ermöglichen, da an Vermittlung oder eventuelle Pflegestelle überhaupt nicht zu denken war. Dort kam sie am 26.4.2020 an und nach dem ersten Monat kam bereits das ganze ungeahnte Potential dieser tollen Hündin zum Vorschein, sie gewann rasch an Selbstvertrauen, offenbarte versteckte Seiten ihrer Dr Jekyll/ Mr Hyde Persönlichkeit und konnte endlich ihren stark ausgeprägten Bewegungsdrang ausleben nach dem Motto “Move it - Bewegung ist IN”. Buddy ist nun auf die Weichen gestellt worden, rollt in die richtige Richtung, und vor allem kann sie endlich “Hund” sein. Der hyperactive Clown muss aber noch sehr viel lernen, besonders Vertrauen zu Menschen, und hat noch einen weiten Weg vor sich. Bitte helft uns, sie zu unterstützen, damit sie diesen Weg zu Ende gehen kann. Ein Hund ist erst wirklich gerettet, wenn er “angekommen” ist. Jeder kleine Beitrag wäre ein Pflasterstein auf diesem Weg und würde uns sehr freuen. Der erste Monat ihrer Therapie wurde von einer lieben Person gesponsort. Wir sind aber bereits im zweiten Monat und obwohl Buddy kontinuierlich grosse Fortschritte macht, braucht sie einfach Zeit und Geduld, die wir ihr gerne ermöglichen würden. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istBuddy sagt vielen Dank im voraus für eure Hilfe!

6

350 €

58 %
Cancer sucks

Cancer sucks

Einen wunderschönen guten Tag euch allen und danke schonmal für's lesen dieser paar Zeilen und das eventuelle Teilen!Es geht hier um meinen geliebten Hundepartner, in welchen ich mich im Sommer 2014 auf den ersten Blick verliebt habe. Als ich erfuhr das er sogar den gleichen Namen hat wie ich wusste ich, wenn nicht er mein erster Hund wird, wird es keiner mehr...Er kam aus Kettenhaltung eines Hundemessies in Ungarn, der draussen alle 2 Meter einen Hund angekettet hatte. Als die Behörden einschritten wurden alle Hunde befreit und Schorschi kam im Alter von ca einem Jahr ohne Lebensmut in den Gnadenhof im Allgäu wo wir uns fanden.Aus dem armen Hund, der längst akzeptierte das das Leben scheisse ist, wurde ein sehr braver und fröhlicher und vermutlich der sozialste Hund der Welt für den nur die Liebe zählt.Vor ca. 4 Monaten bemerkte ich einen kleinen Knopf an seinem Hals und holte gleich tierärztlichen Rat ein. Nun beginnt das Ding zu wachsen und hat hoffentlich noch nicht gestreut...Ein operativer Eingriff ist unausweichlich. Ich kratze seit Monaten alles zusammen was ich hab um das so schnell wie möglich hinter uns zu bringen. Bei den momentanen Lebenserhaltungskosten war es mir, als Bezieher der Mindestpension aber bis jetzt nicht möglich die geforderten Tierarztkosten aufzubringen. Je nach verlauf und fortschritt können das schnell mal 1000€ werden...Ich bitte um deine Unterstützung und bin dankbar für jeden Euro der hier zusammenkommt.Schorschi hat sich mit seinen erst 5,5 Jahren jeden davon ehrlich verdient. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayBitte um weiterverbreitung in den sozialen Medien! Danke Herzlichen Dank für deine Hilfe für SchorschiSchurl + Schorschi

8

210 €

Ich möchte für die fleissigen Helfer und die Tiere in Australien sammeln

Ich möchte für die fleissigen Helfer und die Tiere in Australien sammeln

UPDATE:da niemand mehr spendet, ich hatte wirklich angenommen, dass einige aus dem verein sich beteiligen würden, dies ist nicht geschehen, was mich wieder ein Stück weiter gebracht hat in meiner Meinung darüber, werde ich die 160,00 an mein Konto überweisen lassen (abzgl. der Gebühren) . Ich habe aufgrund der Eile letzte Woche schon 187,00 an James Fitzgerald überwiesen.  Liebe Triathleten , andere Sportler, Bekannte, Unbekannte, Gleichgesinnte😊, während ich eben so überlegte, was ich mir denn dieses Jahr mal wieder Neues gönnen soll/ muss/ möchte 😂für meinen geliebten Sport , haben auf der anderen Seite der Welt Mrenschen gerade ihre Häuser im Brand verloren , ihr ganzes Hab und Gut, oder sind 24 Stunden mit der Rettung von Tieren beschäftigt .Natürlich gibt es überall auf der Welt Leid und Notwendigkeit zu helfen, aber mir persönlich haben es einfach gerade die furchtbaren Bilder von verletzten Koalas, die so süß aussehen und leider so langsam sind, dass sie sich nicht vor den Flammen retten können, aber auch Känguruhs und andere Tiere angetan. Ich finde diese Tiere einfach so unglaublich süß und liebenswert , dass ich mich dafür entschieden habe zu versuchen zu helfen. Ich finde es auch sehr wichtig, dafür zu sorgen, dass möglichst viele noch gerettet werden und die Tiere nicht nach und nach aussterben.Da wir selbst nicht aktiv helfen können , wenn es anderswo nicht so rosig aussieht wie bei uns aktuell, findet ihr nicht, dass es ein gutes Gefühl ist, wenigstens ein bisschen finanziell zu unterstützen? Das macht null Arbeit und tut auch nicht weh. Wie man auch in SternTV In den vergangenen Tagen sehen konnte, sind einige freiwillige Tierretter aus NRW gemeinsam nach Australien geflogen um dort zu helfen. Sie treffen dort auch auf einige privatLeute, die sich aufopferungsvoll und selbstlos um die Verletzten Tiere kümmern. Ich finde das ganz toll und ich finde man sollte sie ein bisschen unterstützen. Ich würde das gesammelte Geld gerne an Dogman geben, so dass sie das Geld vor Ort übergeben oder einsetzen können, wo es benötigt wird. Oder falls sie später nicht mehr vor Ort sind, dann entsprechend überweisen können. Meistens weiß man ja nicht so genau , an wen man tatsächlich spendet, ob das Geld wirklich dahin kommt wo man möchte, aber in diesem Fall kann man es genau nachvollziehen. also wie sieht es aus ? Wenigstens 5,00 Euro gehen doch oder ? wer möchte kann auch mit paypal bezahlen, einfach nach der email fragen, dann geht das :-) liebe Grüße, Nicole 🍀🙏 Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayHerzlichen Dank

9

160 €

40 %
Shelter Sandanski- Hunde in Not

Shelter Sandanski- Hunde in Not

An alle Menschen mit einem Herz für Tiere,wir haben einen TRAUM und brauchen Unterstützung Oftmals wurde wir schon kritisiert, warum wir dieses zulassen und warum das Shelter in solch einem schlechten Zustand ist, das hat viele Gründe.Man muss wissen, dass Lyubka mit einer kleinen Zahl an Hunden angefangen hat, es waren ca. 50 Hunde. Der alte Bürgermeister, der das Shelter nur unregelmäßig unterstützt hat, schickte ihr immer mehr und mehr Tiere, die sie aufnehmen sollte. Sie erhielt Anrufe, Tiere abzuholen, mit der Drohung, würden die Hunde weiterhin auf der Straße laufen und Leute belästigen, würde man diese vergiften oder ertränken. Mit den Jahren wurden es immer mehr und mehr Tiere (200 Stück ca.).Es ist ein Fass ohne Boden. Zur Zeit hat sie auch in einem Raum viele Hunde, die in kleinen Käfigen leben müssen oder an der Kette leben, damit sie sich nicht tot beißen. Aber lässt man sie frei, werden sie vergiftet, ertränkt oder angefahren auf der Straße liegengelassen.Daher hat Lyubka in der Not ein Grundstück auf Raten gekauft, 9000 Leva was ca. 4500 EUR entspricht zzgl. 500 Leva (ca. 250 EUR) Steuern, welches wir jetzt nach und nach zahlen müssen.Die Papiere wurden jetzt eingereicht, um dieses Land bebauen zu können. Ein langer Weg steht uns bevor, wir hoffen, Ihr geht diesen langen Weg mit uns.Step by Step muss nun ein Shelter erbaut werden. Sobald die Papiere da sind, müssen als erstes Wasser und Stromanschlüsse gelegt werden, ein Gebäude errichtet werden, welches den Anforderungen für Traces standhalten muss.Danach kommen die Gehege dran. Auch hier möchten wir kleine „Häuser“ aus Beton bauen lassen, jeder Zwinger sollte einen Freilauf erhalten, so verhindern wir weitere Beissereien.Eine sichere Begrenzung von äußeren Eingriffen muss auch geschaffen werden, eine Mauer zu errichten, wäre für die Tiere am sichersten aber auch hier schauen wir, welche Möglichkeiten es gibt.Lasst uns gemeinsam ein neues tolles Shelter erbauen, wo die Hunde aus Sandanski endlich ein würdiges Leben führen können

8

169,68 €

Dringend Hilfe für Amy

Dringend Hilfe für Amy

Hallo Zusammen,es geht um meine Englisch Toy Terrier Hündin Amy. Sie wurde am 17.01.2015 geboren und ist nun fünf Jahre alt. Wir haben uns Amy als Familienhund 2017 geholt und sie liebevoll aufgepäppelt, da sie aus einer sehr schlechten Haltung kam und misshandelt wurde. Bei uns bekam sie die Liebe und die Zuwendung, die sie verdient hat. Sie ist wie mein zweites Kind. Ich habe sie bei der Tierversicherung AGILA versichern lassen für eventuelle Erkrankungen in der Zukunft und bezahle jeden Monat 60,00 Euro dafür. Als ich mich von meinem Exmann scheiden lassen habe, war sie und meine Tochter mein ganzer Halt und mein ganzer Lebensinhalt.Leider kam ich durch meinen Exmann in finanzielle Schwierigkeiten. Nun habe ich eine Privatinsolvenz laufen und bekomme als alleinerziehende Mama Geld vom Arbeitsamt. Meine eigene Gesundheit ist nach meiner damaligen Krebserkrankung auf 70% Schwerbehinderung, sodass ich arbeitsunfähig geschrieben wurde und eine Pflegestufe 2 bekommen habe. Damit ist es mir gesundheitlich unmöglich einem Vollzeit Job nachzugehen.Jetzt im Jahre 2020 im März bekam Amy plötzlich heftige Krampfanfälle von bis zu 7 Minuten. Ich war mit ihr sofort beim Tierarzt und habe alles mögliche machen lassen, damit wir wissen was mit ihr los ist.Es wurde Blut untersucht, es wurde Urin untersucht, es wurden mehrere Ultraschall Untersuchungen gemacht, wo sich herausstellte, dass Amys Leberwerte und Gallenwerte nicht in Ordnung sind. Sie bekam ein Leber Medikament und ein Medikament für die Gallenblase. Zusätzlich folgte ein Termin in der Tierklinik Neandertal zur CT Untersuchung der Leber ob sie einen Lebershunt hat.Den hat sie Gott sei Dank nicht, jedoch muss die Neandertal Klinik jetzt ein MRT vom Kopf machen um zu schauen, ob es eine Epilepsie ist. Ich habe von März bis Mai 1.350 Euro Tierarzt Rechnungen von der Tierversicherung übernommen bekommen. Jetzt aber ist die Leistungsobergrenze von 1.350 Euro erreicht und ich muss alles ab jetzt selber bezahlen was mir unmöglich ist. Die neue Leistungsobergrenze geht erst am 10.02.2021 wieder weiter. Daher muss ich den MRT Termin in der Neandertal Klinik auch schweren Herzens absagen. Ich habe Angst, dass mein Hund weitere Anfälle erleiden muss, oder sogar laut Tierarzt daran stirbt ohne jegliche Behandlung, und Medikamente. Darum gehe ich diesen Weg, der mir sehr sehr schwer fällt und bitte Euch die Ihr das lest Amy mit einer kleinen Spende zu helfen, damit sie die nötige Hilfe bekommt die sie sehr dringend braucht. Es ist mir sehr unangenehm nach Hilfe zu fragen. Ich hab versucht bis jetzt immer irgendwie alles alleine zu schaffen. Ich bin verzweifelt und nur am weinen, weil ich an meiner Grenze angekommen bin, und mir die Hände gebunden sind. Mein Dank ist JEDEM vom ganzen Herzen sicher, der Amy mit einer Spende hilft. Eure Joana und Amy ❤️

7

200 €

13 %
Seitenanfang