Springe zum Hauptinhalt

Spenden für das Streunerparadies

Ihr Lieben  schön dass ihr auf diese Seite gekommen seid!   Ihr wisst wie sehr uns Hunde (und vor allem Straßenhunde) am Herzen liegen.  Wir sammeln hier für das Streunerparadies in Ungarn und freuen uns über jeden Cent, um das Tierheim zu unterstützen. Die Spenden werden vor allem dringend für Futter und Tierarztkosten (verletzte Tiere, Impfungen, Sterilisationen, Kastrationen) gebraucht.  * Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay Peter und ich freuen uns über jede Unterstützung und alles was wir sammeln geht natürlich zu 100% an das Streunerparadies. DANKE!Antonia & Peter@mutausbrueche & @wutausbrueche

39
Teilnehmer

762 €
gesammelt

152 %

Mayas Leben Retten

Hallo ihr lieben,  herzlich willkommen zu Mayas Sammelkasse, wir danken euch schon jetzt für euren Besuch auf dieser Seite! Unser kleiner Liebling hat einen Bandscheibenvorfall mit einem Rückenmarksödem 🥺😭 Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet, wir danken euch für alles!* Alle Bezahlungen sind sichermit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Leetchi ist übersichtlich, transparent und schnell Herzlichen Dank  Mayas Geschichte und Krankheitsverlauf: Über Maya:Ich habe dieses Spendenkonto eröffnet, um unserer Maya noch ein Lebenswertes Leben zu ermöglichen. Maya ist eine 2 Jährige Jack-Russell - Malteser - Mischlingshündin. Sie war immer eine totale Frohnatur und hat sich über jeden und alles gefreut. Sie hat sich durch Ihre liebenswerte und fröhliche Art, in jedes Herz geschlichen. Maya liebte es zu spielen, zu toben und zu rennen. Sie fand es toll durchs hohe Gras oder den Schnee zu hoppeln.  Der Anfang ihres Schicksalsschlages: Bandscheibenvorfall mit zusätzlichem Rückenmarksödem  - 30. April 2019 -Wir waren bis zum 01. Mai im Urlaub an der Ostsee. Bis Dienstag, den 30. April, hat sie noch mit unserem anderen Hund am Strand gespielt, ist durch die Dünen gelaufen, war im Meer schwimmen und war einfach glücklich.Dienstagabend hatte sie sich plötzlich anders verhalten und wollte sich nicht mehr bewegen. Wir haben uns nicht viel dabei gedacht und haben sie erstmal in Ruhe gelassen. - 01. Mai 2019 -Am nächsten morgen war sie noch genauso und wollte sich nicht bewegen. Während der Fahrt nach Hause, die 4,5 Stunden dauerte, wurde es immer schlimmer mit ihr. Sie fing an zu zittern und hatte starke Schmerzen. Zuhause sind wir direkt zur Tierklinik gefahren, in der sie ein Schmerzmittel gespritzt bekommen hat. Die Tierärztin ist davon ausgegangen, dass sie es beim Spiel etwas übertrieben hat und sich vielleicht etwas gezerrt oder eingeklemmt hat. Zu dem Zeitpunkt war sie schon total wackelig auf den Beinen und ist nur noch getakelt. Zuhause hat sie nur noch geschlafen. - 02. Mai 2019 -Am nächsten morgen, als wir mit den Hunden raus wollten war plötzlich das linke Hinterbein gelähmt. Wir sind sofort zum Tierarzt gefahren. Dort mussten wir ca. 1 Stunde warten und als wir dran waren und sie auf den Behandlungstisch setzten waren schon beide hinterläufe gelähmt. Die Tierärztin hat sie sofort geröntgt, um zu gucken, ob etwas an den Rippen ist. Auf dem Röntgenbild sah man, dass alles an seinem Platz war, allerdings sah man, dass etwas mittig zwischen der Wirbelsäule ist, was dort nicht hingehört. Es bestand Verdacht auf ein Bandscheibenvorfall und weil er so schnell voranschreitet, mussten wir auf schnellstem Weg wieder in die Tierklinik, um ein MRT zu machen und zu wissen was genau es ist. Während der Untersuchung in der Klinik, verhärtete sich der Verdacht und sie sollte direkt in Narkose gelegt werden um ein MRT zu machen und direkt danach operiert zu werden. Deswegen wurden wir nach Hause geschickt. Doch operiert wurde sie nicht, da es doch nicht nur die Bandscheibe war. Maya hat eine große Verletzung am Rückenmark. - 03. Mai 2019 -Am nächsten Tag haben wir mit dem Arzt alles besprochen und uns dann für eine Operation entschieden. Wir haben die kleine Maus gesehen und gemerkt, dass sie noch am kämpfen ist und sich noch lange nicht aufgegeben hat. Aus dem Grund war uns direkt klar, dass wir mit kämpfen werden und sie nicht aufgeben werden. Maya hat noch eine Chance weiterleben zu können und solange diese Chance besteht und sie noch Lebensqualität ohne Schmerzen haben kann, werden wir alles für sie tun! Nun besteht ungefähr eine Chance von 30-40% dass sie eventuell wieder laufen lernen kann.  Beschreibung der Verletzung:Das Bandscheibengewebe hat das Rückenmark weg geschoben, dazu kommt das sie einen Rückenmarksinfarkt hat (Schädigung des Rückenmarks auf Grund einer Störung des Blutflusses und einer Unterversorgung des Nervengewebes). Bei der op wurde das störende Bandscheibengewebe entfernt.Nun liegt es an dem Rückenmark, ob der Infarkt sich ausbreitet oder zurück geht. Leider bleibt immer noch das Risiko einer kompletten Lähmung des Hundes, dann müssen wir unseren Liebling erlösen aber der Tierarzt und wir sind zuversichtlich und denken, dass die kleine das schaffen wird, gerade in ihrem jungen Alter. Direkt einen Tag nach der op muss schon mit der Physiotherapie begonnen werden. Ihre Muskeln an den Vorderbeinen verkrampfen zu schnell und dies muss schnellstmöglich behandelt werden. Maya muss nun wieder alles neu lernen, da die Sauerstoffzufuhr zwischen dem Kopf und den Beinen weg war und so kein Signal des Gehirns an den Beinen ankam. Nun muss quasi alles wieder neu programmiert werden und die Nervenbahnen werden sich hoffentlich schnell wieder regenerieren. Momentan kann sie ihren Darm und ihre Blase nicht selbst entleeren, auch dies muss mit der Zeit wieder erlernt werden.  WIR BRAUCHEN EURE HILFE !!!!! Leider kommen bei dem ganzen Unglück auch sehr viele Kosten auf uns zu. Allein mit dem MRT und der Operation liegen wir schon bei knapp 3.000,00€ und dies ist erst der Anfang. Die Zeit in der Klinik, Medikamente, tägliche Physiotherapie, ein eventueller Rollstuhl (sollten die Hinterläufe gelähmt bleiben), ein Orthoädisches Bett und sicher noch einige weitere Dinge kommen zusätzlich dazu. Zudem wird früher oder später ein Umzug folgen müssen. Wir wohnen im Dachgeschoss in einer Maisonettewohnung und wird für die kleine mit oder ohne Rollstuhl unzumutbar sein. Bereits die jetzigen Kosten sind für uns nicht mehr zu stemmen. Wir sind so hilflos und hoffen, Maya über diese Spendenaktion noch ein schönes Leben bieten zu können. Wir sind wirklich über jeden Cent dankbar, denn ohne weitere Behandlungen ist es aussichtslos für unseren Liebling!!!

133
Teilnehmer

2.362 €
gesammelt

23 %

Hilfe für Nugget

Hallo, bitte nehmt euch einen Moment Zeit und lest euch durch worum es geht. Hier geht es um Nugget. Er ist meine 2 jährige Französische Bulldogge. Am 18.06.2017, 2 Monate vor Beginn meiner Ausbildung habe ich mir endlich meinen Traum von einem eigenen Hund erfüllt und ihn zu mir geholt. Er war der kleinste und schwächste aus dem Wurf, weshalb keiner ihn haben wollten. Er war so dünn das man seine Rippen gesehen hat, doch ich habe ihn gesehen und mich sofort in ihn verliebt.Seitdem sind wir unzertrennlich, egal wo ich hingehe er folgt mir auf Schritt und Tritt. Mitte diesen Jahres wurde bei ihm ein Darmpolyp diagnostiziert. Es ist nicht klar ob dieser bös- oder gutartig ist, um das rauszufinden wurde mir eine Endoskopie vorgeschlagen. Die OP mit erfolgreicher Entfernung des Polypen soll 600€ kosten.An diesem Tag dachte ich schon schlimmer kann es nicht mehr werden. Ich lebe momentan leider nur von Harz4 und wusste nicht wie ich das bezahlen soll, daher musste ich die OP erstmal verschieben. Doch am 18.09.2019 kam es noch schlimmer und ich hätte ich ihn fast verloren..Am Mittwoch morgen bin ich wach geworden und mir ist aufgefallen, dass Nugget seine Hinterbeine nicht mehr bewegen kann. Er wimmerte bei jeder Bewegung und Berührung, was für ihn total untypisch ist. Mir war sofort klar irgendwas stimmt nicht und er muss starke Schmerzen haben.Mit 2 Jahren und ohne ersichtlichen Grund hatte er einen akuten Bandscheibenvorfall...Beim Arzt musste ich innerhalb von 10 Minuten eine Entscheidung treffen. Entweder sofort operieren oder einschläfern. Mir wurde deutlich gemacht, dass es keine Garantie gibt, dass Nugget je wieder laufen könnte geschweige denn überlebt. Die Ärzte gaben ihm eine 50/50 Chance.  Mir wurde mitgeteilt, dass diese OP mich min. 2.200€ kosten wird und das ohne garantierten Erfolg. Mir war klar, dass ich nicht die finanziellen Mittel dafür habe, dennoch musste ich nicht lange überlegen - Aufgeben war keine Option! Jeder der selber ein Haustier hat wird meine Entscheidung verstehen, wenn man ein Tier in die Familie aufgenommen und es groß gezogen hat, gibt man alles für dieses Familienmitglied was man hat.  Jetzt eine gute Nachricht: mein Baby hat die OP überlebt und fängt langsam an seine Hinterbeine wieder zu bewegen, jedoch kommt jetzt noch viel auf uns zu. Auf ihn die Pysotherapie um die Heiling zu fördern, die Schmerzen zu mindern und einem erneuten Rückfall zu vermeiden und auf mich die hohen Kosten der OP, Medikamente, Pysotherapie, die Endoskopie und und und ...  Es war einfach so viel aufeinmal dieses Jahr für ihn,mich und meinen leider nicht sehr vollen Geldbeutel, denn selbst wenn ich einen Job hätte könnte ich jetzt nicht arbeiten und müsste mir unbezahlten Urlaub nehmen, da ich Nugget momentan nicht alleine lassen darf.Ich bitte euch etwas für meinen kleinen Schatz zu spenden. Ihr würdet uns damit ungemein helfen. Er ist noch ein Junghund der Rennen, springen und spielen will. Ich bitte euch also nicht für mich sondern für ihn!   Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.Gebt soviel ihr möchtet - jeder Cent zählt!Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayWarum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist Vielen Herzlichen Dank an jeden einzelnen von euch 💕

20
Teilnehmer

330 €
gesammelt

Weihnachtsengel für Lotte und Wilma

Weihnachtsengel für Lotte und Wilma

Liebe Tierfreunde,danke das ihr auf unsere Geschichte geklickt habt.Wir möchten uns kurz vorstellen:Wir sind eine Familie die seit 2010 aktiv im Tierschutz tätig sind.Zu uns gehören, auser mir, mein Mann, unsere beiden teenager und meine Mama. Durch sie wurde ich mit dem Tierschutz Groß und in meiner Kindheit geprägt.Damals begann alles mit Pflegehunden aus dem Ausland die ein Zuhause suchten. So kam eins nach dem anderen und wir haben uns immer weiter auch anderen Tieren zugewandt.Mittlerweile haben wir einen großen Hof auf dem unter anderem Alte, kranke, misshandelte und verhaltensauffällige Tiere ein zuhause gefunden haben.Bei uns lebt alles von der kleinen Maus, über katzen, Hunde und Pferde. Auserdem haben wir immer ein Plätzchen für Notfellchen die unsere Hilfe brauchen, bis diese bereit sind für ihr eigenes zuhause.Wir haben uns immer selbst finanziert und irgendwie über wasser gehaltenaber heute müssen wir uns an euch Tierfreunde da draußen wenden, und euch um unterstützung  und zusammenhalt bitten. Vor kurzem übernahmen wir zwei englische bulldoggen Mädchen von einer bekannten Tierschützerin aus Ungarn.Laut angaben des alten Besitzers sollten sie aufgrund ihres Zustandes “entsorgt“ werden, aber er würde Sie ihr für einen geringen preis von 350 euro pro Tier überlassen.  Da sie die Kosten nicht für die Hunde tragen konnte, bat sie uns um hilfe. Wir konnten nicht weg schauen und haben sofort gehandelt.So kam es das die beiden Mädels am 1.12 zu uns kamen.Die Hunde kommen aus einer Qual zucht und sind in einem sehr schlechten zustand.Die beiden Mädchen sind bereits knapp 7 monate alt, haben eine sehr kurze nase und bekommen wirklich schwer luft. Was dazu führt das sie schlecht fressen können. Erschwerend dazu kommt das die beiden mit fast 22kg viel zu dick sind was ihre knochen und gelenke sehr belastet hat über all die vielen Monate.Das ist jedoch nur der Anfang, denn beide mädels haben ein “cherry eye“ und roll lieder was ihnen schmerzen bereitet und sie kaum etwas Sehen. Uns war einfach nur noch zum heulen, wie menschen soetwas tun können.Da wir wussten wie viel zeit,Liebe sowie Pflege jeder der beiden benötigen wird, kam Lotte zu uns und meine Mama kümmert sich um Wilma. Am nächsten Tag gingen wir zum Tierarzt, der uns mitteilte das dass “cherry eye“ der beiden sofort operriert gehört, weil sie sonst ihr Augenlicht verlieren könnten, da die Augen bereits am austrocknen waren.Um eine weitere Narkose zu vermeiden  soll auch das Rollied gleich mit gemacht werden.Da wir keine weitere zeit verstreichen lassen wollten, ließen wir beide gleich am nächsten Tag operieren. Die Kosten dieser op betrug 496.23 euro . (Nachweis siehe anhang) Die klinik kam uns sehr entgegen und operrierte gegen eine Anzahlung von 200 euro. Die op haben beide schätze gut überstanden und man konnte ihr Augenlicht retten. Lotte und wilma sind beide unheimlich dick mit ihren 21 und 22kg was ihre Gelenke und Knochen sehr belastet.es steht nun eine strenge diät mit hochwertigem futter (ca 100 euro pro Monat) sowie hydrotherapie auf dem programm zum schonendem Muskelaufbau. Auch diese Therapie wird sehr kosten aufwendig werden. (15 euro pro 45min/hund) Wenn sie etwas abgenommen haben muss bei wilma eine patellarluxation (kniescheibe) op erfolgen. (1100 euro pro bein)Bei Lotte steht es noch im Raum.  Was jedoch sicher zu sagen ist das beide eine Gaumensegel op benötigen. Bei Lotte lieber früher als später, da sie große Probleme bei der Atmung hat. Trotz der schlechten verhältnisse aus denen die beiden kommen sind es super dankbare, liebevolle und freundliche tiere.Sie lassen alles über sich ergehen, trotz der schmerzen die sie haben. Selbstverständlich dürfen die beiden zusammen bei uns bleiben, da es noch lange Zeit dauern wird , bis man weis ob spätfolgen ausgeschlossen sind. Wir wissen das es nicht selbstverständlich ist um hilfe zu bitten, und welche zu bekommen, aber im Namen der Tiere wende ich mich hoffnungsvoll nun an euch um unsere Aktion zu unterstützen.Nur zusammen können wir den beiden ihr verdientes leben ermöglichen   +++Besucht uns auch auf Instagramm+++ pfoetchenhilfe_bayern Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

3

60 €

3 %
Operation für Django (Scottish Fold Kater)

Operation für Django (Scottish Fold Kater)

Hallo, mein Name ist Django, ich bin erst 3 Jahre alt und leider aufgrund habgieriger Züchter schon schwer krank. Gott sei Dank wurde ich von einer lieben Dosenöffnerin gefunden, die sich sofort in mein freundliches Wesen verliebt hat und mir nach Möglichkeit versucht trotz all der Umstände das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten.Ich leide an einer besonderen art von Arthritis, am schwersten hat es meine Hinterläufe getroffen. Mein rechtes Hinterbein kann ich kaum noch belasten, was es auf dauer nicht besser für mein anderes Bein macht, da ich dieses nun ständig belaste. Damit es mir wieder besser geht und ich schmerz- und lahmfrei laufen kann benötige ich leider eine teure Operation und medizinische Versorgung. Django, Wim (sein kleiner Adoptivbruder), ich und alle die ihn lieben sind jedem Spender unendlich dankbar. Je schneller ihm geholfen werden kann, desto besser. Großes DANKE! =^.^= --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  Hello, my name is Django, I am only 3 years old and unfortunately due to greedy breeder already badly ill. Thank God I was found by a dear can opener, who immediately fell in love with my kindness and tried to make my life as pleasant as possible in all circumstances. I suffer from a special kind of arthritis, the hardest it has hit my hind legs. So that I can get better and I can run painless and lame-free I unfortunately need an expensive operation and medical care. Django, Wim (his little adoptive brother), I and all who love him are endlessly grateful to every donor. The faster it can be helped, the better. Big THX! =^.^=

2

55 €

2 %
Paul

Paul

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank Hallo, ich heisse Paul, bin 7 Jahre alt und eine Bordeaux Dogge.Bevor ich glücklicherweise zu meinem Menschen kam, habe ich keine guten Zeiten erleben müssen.All meine Geschwister haben das Rudel im Welpenalter verlassen, nur ich habe die ersten 1,5 Jahre mit meinen Eltern verbracht, die eigentümlicherweise Geschwister waren.Diese Zeit war ganz schlimm für mich und hat natürlich Spuren hinterlassen.Ich wurde von meinen Eltern gemobbt und obendrein hat mein ehemaliger Besitzer uns bis zu 36 Stunden alleine gelassen. Leider kann ich von dieser Zeit nichts erzählen.Mein Mensch hat mich aus dieser Situation gerettet, wofür ich ihr sehr dankbar bin. Sie hat gesehen und verstanden, was mit mir los war. Ich hatte Angst vor alllem, sogar vor meinem eigenen Schatten an der Häuserwand. Aber ich habe ganz viel Liebe, Ruhe und Geduld von meinem Frauchen bekommen.Leider wurde einige Zeit später schwere HD, sekundäre Arthrose und Spondiliose festgestellt.Im Jahr 2018 wurden dann Goldimplantate in beide Hüften eingesetzt. Nach einem halben Jahr hat mein Hausarzt zusammen mit meinem Frauchen feststellen müssen, daß das Einsetzten der Goldimplantate keinen Erfolg gehabt hat.Diese Form von Therapie war sehr teuer und mein Mensch hat all seine Ersparnisse für mich aufgebraucht. Damit ich alternative Therapien weiterhin bekommen kann, wie Physio- und Schmerztherapie und Unterwasserlaufband bin ich auf eure Hilfe angewiesen, denn zur Zeit bin ich medikamentös gut eingestellt.Ich habe noch viel Lebensfreude und Lust und habe sehr viel Spaß , wenn ich mit meiner kleinen Freundin Abby (Jack Russel, 3 Jahre) die Gegend unsicher machen kann.Wir würden uns sehr über jede kleine Spende freuen.

3

55 €

Tierarztkosten, Pflege, Futter f. Wildkatzen

Tierarztkosten, Pflege, Futter f. Wildkatzen

Hallo Ihr Lieben  vielen Dank das Ihr euch die Zeit nehmt und auf diese Seite gekommen seid!   Die die mich kennen wissen das ich ein Herz für die Wildkatzen in meiner Nachbarschaft habe. Bis vor einem Jahr lief das Zusammenleben völlig problemlos. Leider ist die Population in den vergangenen 12 Monaten von 5 auf 25 Wildkatzen in die Höhe geschoßen.Das örtliche Tierheim ist involviert und wir versuchen nach und nach alle Katzen zu kastrieren, leider gestaltet sich das einfangen der Rabauken schwieriger als gedacht. Die Kosten für die Kastrationen sind über das Tierheim gedeckt. Es sind die Unterhaltungskosten die mir langsam über den Kopf steigen.Alleine die Tierarztkosten (Katzenschnupfen, etc.) beliefen sich in diesem Herbst (2019) auf mehrere tausend Euros. Das Futter ist hierbei noch nicht dazugerechnet. Ich versuche eine langfristige Lösung zu finden, bin aber aktuell an meiner finanziellen, zeitlichen und emotionallen Grenze gestoßen. Die Katzen hungern zu lassen bringe ich einfach nicht über mein Herz.   Was benötige ich um die kalte Jahreszeit mit meinen Fellnasen zu überbrücken: * ich freue mich über eine finanzielle Hilfe, kein Betrag ist zu klein* wenn Sie in der Nähe von GG wohnen, freue ich mich über Futterspenden* wenn Sie ein Herz für Wildkatzen (nur Freigang!!!) haben und eine Möglichkeit die eine oder andere bei sich aufnehmen könnten?! Herzlichen Dank Ihre Jutta Klein

1

50 €

1 %
Abby's Leben retten

Abby's Leben retten

Hallo meine Lieben, ich möchte euch im Vorfeld danken, dass ihr meiner Kleinen helfen wollt. Bei dieser Sammelklasse möchte ich meiner Katze Abby helfen. Lasst mich etwas über sie erzählen. Sie ist etwas ganz besonderes. Sie ist eine reinrassigen norwegische Waldkatze und erst drei Jahre alt. Sie kommt, wenn man sie ruft, folgt einem auf Schritt und Tritt, bringt sogar ihre Spielsachen zu mir, wenn sie spielen will. Kuschelt sich abends auf mich, wenn ich lese, oder Fernsehe. Wenn es mir schlecht geht, weicht sie nicht von meiner Seite. Einen so wunderschönen Charakter habe ich bei einer Katze noch nie gesehen. Jetzt kommt das, was mein Leben zerstört hat. Letzten Donnerstag wurde sie auf einmal krank- sie musste ständig spucken, hat nichts mehr gegessen und such nichts mehr getrunken. Bin direkt mit ihr zum Tierarzt. Dieser meinte, es seine Msgenverstimmung und gab ihr eine Spritze gegen das Erbrechen. Am nächsten Tag ging es so weiter, wieder zum Arzt, wieder Spritzen. Die Tage darauf wurde die schwächer. Wir brachten sie dann in eine Klinik, dort wurde sie direkt in die Intensivstation verlegt. Erst hieß es, die hätte nen Darmverschluss, doch weitere Test zeigten, dass ihre Nieren schlechte Werte hatten. Mir tat es in der Seele weh. Mein ein und alles, quasi mein Kind liegt im Krankenhaus und ich kann nichts tun. Bis Sonntag wollen die Ärtze sie noch ds behaltennund sehen, ob sie sich erholt. Im Moment belaufen sich die Kosten auf 3000 Euro bis einschließlich Sonntag. Doch was ist danach, soll ich sie etwa sterben lassen? Was wäre ich für ein Mensch  was wäre ich für eine Katzenmutter? Ich würde mir das nie verzeihen. Ich bin 35 und habe keine Kinder, außer meine Abby. Bitte helft mir, ihr zu helfen. Ich kann die Kosten nicht tragen, soll sie etwa deswegen sterben?Eine Spende würde ihr helfen und mir, aber mehr ihr. Bitte helft mir. Rettet das Leben meiner Kleinen, bitte!

3

40 €

1 %
Ein Stück Lebensqualität für die "vergessenen" Hunde

Ein Stück Lebensqualität für die "vergessenen" Hunde

Liebe Tierfreunde,schön, dass Ihr unsere Sammelkasse der "vergessenen" Hunde angeklickt habt.Dankeschön.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt, soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank Das Team von CANI ITALIANI e. V. Zahlreiche Hunde leben in Tierheimen, in Lagern in Italien und erhalten oft nur das Allernötigste, um nicht zu sterben.Aber LEBEN, nein, LEBEN ist das nicht. Es ist ein Dahinvegetieren, ein Warten auf den Tod. Es sind Tage und Stunden voller Schmerzen, voller Tristesse, voller Leid.Wir, die im Tierschutz aktiv sind, wissen dies und doch ist es einfach nochmal anders, wenn man von einzelnen Schicksalen erfährt.Hunden, die irgendwann in einem der hinteren Zwinger sich selbst überlassen wurden um zu sterben, gerade mal mit ausreichend Futter und Wasser versorgt wurden. Eine sehr engagierte Tierschützerin hat unter anderem Gemma entdeckt, die Hündin mit dem Tumor im Maul, und diese medizinisch versorgen lassen und zum Glück einen Pflegeplatz in Italien gefunden, wo Gemma erst mal bleiben kann.Nun hat sie uns auch auf Aristotele, auf Genny, auf Gioia, Charlie und Frankie aufmerksam gemacht und uns das Leid aller Vierbeiner dieses Tierheims geschildet. Viele Hunde, die bis vor einigen Wochen auf Veranlassung der Besitzerin des Tierheims von einem Ehepaar - das vor Ort wohnte - versorgt wurden.Doch die Besitzerin ist nun zu alt, sich zu kümmern, das Ehepaar hat den Ort verlassen. Die Tierschützerin versucht nun verzweifelt, die Masse an Hunden zu versorgen. Ein fast unmögliches Unterfangen. Es fehlt an Personal, an Futter, an Medikamenten und auch an einem Tierarzt, der die kranken Hunde untersuchen und behandeln könnte. Von Wunsch, den Hunden Fellpflege oder gar etwas Zeit widmen zu können, gar nicht zu reden.Dort helfen zu können, wäre ein Traum. Futter und Medikamente wäre aktuell das Wichtigste. Wasserbecken, Kühlmatten, Industrieventilatoren gegen die aktuellen Temperaturen (40 Grad), die besonders den alten und kranken Hunden zu schaffen machen, wunderbar. Doch ist das zu schaffen? Lassen Sie uns gemeinsam den Vergessenen helfen ! Charlie, 13 Jahre alt, Tumor mit Metastasen, taub und fast blind. Genny, 12 Jahre, inkontinent. Frankie, 12 Jahre, übergewichtig und blind. Aristotele, Knochenkrebs, durch die Tierschützerin beim Tierarzt vorgestellt, nun bekommt er wenigstens Schmerzmittel und frisst wieder.Gioia, 12 Jahre, beißt sich selbst an der Pfote, am Bein. Ob aufgrund von Stress, Langeweile oder Schmerzen, wissen wir nicht.

1

35 €

7 %
Connies Notfellchenparadies bald vor dem aus.. dringend Hilfe benötigt

Connies Notfellchenparadies bald vor dem aus.. dringend Hilfe benötigt

Hallo liebe Leute,  es geht hier um Connies Notfellchenparadies, welches wahrscheinlich bald vor dem Aus stehen wird und dringend Hilfe benötigt wird. Es ist eine Herzensangelegenheit hier zu helfen. Jeder Cent und Euro kann und wird helfen um über diese Misere Weg zu kommen.  Viele Informationen könnt ihr selbstverständlich aus der Seite von Facebook entnehmen. Dort heisst sie ebenfalls Connies Notfellchenparadies, gleiches Profilbild wie hier.  Hier ist leider der Supergau eingetreten. Der Hundeopi Rusty ist mit seiner Athrose sehr schwer krank und ist auf Medikamente angewiesen wie Carprotab 100 mg für Hunde und Karsivan 100 mg für HundeLeider ist der Momentane Gesundheitszustand von Rusty nicht besonders gut, worin vermutlicherweise bald der Weg über die Regenbogenbrücke anstehen wird. :( Aber auch hier sind leider die Finanziellen Mittel nicht gegeben und Connies Notfellchen wären hier sichtlich dankbar für jede kleine Hilfe. Nicht nur Rusty ist auf Hilfe angewiesen sondern auch die 4 Kätzchens die eine Wurmkur brauchen, welche vom Tierarzt verordnet werden muss, das gleiche für die beiden Hunde. Damit ist alleine nicht getan... leider ...Das Auto ( Ford ) braucht dringend eine Werkstatt und muss durchgecheckt und reparaturen ausgeführt werden um weiterhin Fahrten zum Tierarzt zu ermöglichen. Wie lange das Fahrzeug macht noch steht dahingehend leider in den Sternen.  Damit aber nicht genug, derzeit wird sich nur zu 2t um das Projekt gekümmert . Das heißt Cornelia Find und ihr Ehemann. Leider sind beide auch auf Medikamente angewiesen, da Cornelia eine Rheumatisch Entzündliche Erkrankung hat und sich derzeit die Medikamente nicht leisten kann, auf Grund dessen das jeder einzelne Cent in das Projekt fließt. Hier werden folgende Medikamente dringend benötigt : Rheumasalbe , Ibuprofen , Omeprazol 40 mg und 20 mg ,  Magaldrat,Laxatan m und was gegen starken Durchfall.  Ihr lest raus es handelt sich hierbei um ein Notfall. Die Medis für Rusty und die Medis für die Dosenöffner werden monatlich benötigt . Abgesehen von der Seite darf auch Paypal genutzt werden unterJeder Cent und jeder Euro hilft und nicht nur die beiden Hunde und die Katzen wären äusserst dankbar. Wir danken im vorraus.

1

30 €

1 %
4 Hufschuhe für Esel Melodie

4 Hufschuhe für Esel Melodie

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und weitere Tierfreunde,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse! Unsere Esel-Stute Melodie lebt nun seit 1 Jahr bei uns. Gekauft haben wir Sie mit Fohlen Knut bei Fuß und leider auch wieder tragend. Ende Juli kam dann Fohlen Bella zur Welt.Esel werden häufig falsch gehalten und gefüttert wodurch sie unter anderem oft Hufprobleme bekommen. So ist es auch bei Melodie. Ihre Hufe sind ein langwieriges Problem. Unbehandelte Hufreheschübe, falsche Hufbearbeitung und die Trächtigkeit stellen uns noch heute vor wiederkehrende Probleme. Mittlerweile sind die Hufe wieder in der richtigen Form, jedoch kämpfen wir weiterhin mit Pilzen in der Hufwand und den damit zerfallenden Hufen. Wir halten unsere Esel in Offenstall-Haltung auf trockenem Boden, mit sauberem und trockenem Einstreu und täglicher Stall- und auch Hufpflege. Weidezeit wird nur eingeschränkt angeboten und auch Heu und Stroh wird auf die Tiere angepasst gefüttert.Wir sorgen zudem für die nötigen Mineralstoffe und auch speziell angepasstes Zuchtfutter für Melodie aufgrund des noch säugenden Fohlens.Doch der Herbst macht Melodie trotz aller Bemühungen durch die Feuchtigkeit zu schaffen. Und der Winter kommt noch...Hufschuhe können uns helfen, das nötige Pilzmedikament länger auf dem Huf zu halten und eine durchgehend trockene und saubere Umgebung für die Hufe zu schaffen.  Da Esel eine völlig andere Hufform haben als Pferde, benötigen sie speziell angepasste Hufschuhe. Jeder Schuh kostet somit 75€. Wir würden uns riesig freuen, wenn wir die benötigten 300€ mit eurer Hilfe zusammen bekommen. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

2

25 €

8 %
giftige Träume im Norden

giftige Träume im Norden

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse!Die Einnahmen kommen den Tieren zu Gute und dienen dazu neue Terrarien und Zubehör anzuschaffen, sowie nötige Kurse und Bescheinigungen zu finanzieren. Auf lange Sicht würde ich gern größere Räumlichkeiten und eine professionelle Terrarienanlage gestalten bzw. anschaffen. Nun ist die Terraristik sehr umfassend und auch teilweise sehr kostenintensiv, wenn man das vernünftig aufziehen möchte.  hier ein kleiner Auszug aus meinem vorläufigen Konzept:  hiermit möchte ich Ihnen mein Projekt „Terraristik in Vorpommern“ vorstellen.Ich möchte das Thema Terraristik und Herpetologie in Vorpommern populärer machen, Vorbehalte und Ängste in der Bevölkerung gegenüber Terrarientieren abzubauen sowie bereits bestehende Haltungen im Sinne einer verbesserten Tiergesundheit und Haltung besser miteinander vernetzen.Zu diesem Zweck würde ich gern meine vorerst ungiftigen Terrarientiere (zunächst mobil im Umkreis von max. 100 km gegen eine entsprechende Pauschale) in Schulen, Seniorenheimen, karitativen Einrichtungen (z.B. Behindertenpflegeheimen) u.ä. Institutionen im Rahmen informativer Vorträge vorstellen. Ferner würde ich für die interessierte Öffentlichkeit  Leistungen wie etwa Beratung und Workshops zum Thema Terraristik (z.B. Einrichtung, Technik, Terrarienbau etc.) und Urlaubsbetreuung von Terrarientieren anbieten. In Zusammenarbeit mit relevanten Institutionen (z.B. Universität Greifswald) möchte ich die Tiere für Konfrontationstherapien (z.B. Schlangen- und Spinnenphobie) oder als Elemente für Mal-  und Fotokurse zur Verfügung stellen.Langfristig möchte ich eine Ortsgruppe der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) für Vorpommern und später Mecklenburg-Vorpommern ins Leben rufen und organisieren.Zu meiner Person: Ich bin 28 Jahre alt und hauptberuflich Sekretärin. Seit fast drei Jahren bin ich ehrenamtlich als Assistentin für Dr. Nils Kley in der „Welt der Gifte“ tätig.  Zu meinen Aufgaben gehören hierbei die Assistenz bei der Pflege der lebenden Schautiere (giftig und ungiftig) sowie bei der Organisation und Durchführung der in der Ausstellung angebotenen Dienstleistungen (z.B. Führungen, Workshops, Konfrontationstherapie etc.). Privat halte ich seit mehreren Jahren ungiftige und mittlerweile acuh giftige Terrarientiere (z.B. Python regius, Naja siamensis, Crotalus cerberus uvm.).Mein Interessensschwerpunkt liegt in der Haltung verschiedener Schlangen; im Rahmen der Arbeit in der „Welt der Gifte“ habe ich mich zudem mit anderen Bereichen der Terraristik und Aquaristik eingehend befasst und informiert.Das Wohl und die Gesundheit meiner Tiere hat für mich wie der damit verbundene Beitrag zur Förderung der allgemeinen Bildung höchste Priorität. Dementsprechend befolge ich sorgfältig alle relevanten rechtlichen Vorgaben hinsichtlich Tierschutz und Hygiene. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen. * Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

2

145 T

Tierarzt-Kosten Assistenzhund Loompy /Anschaffung und Ausbildung eines Nachfolgers für Loompy

Tierarzt-Kosten Assistenzhund Loompy /Anschaffung und Ausbildung eines Nachfolgers für Loompy

Hallo und erstmal Danke für das Lesen unseres Hilfeaufrufes. Mein Name ist Sonja, ich bin 36 Jahre als 80 Grad schwerbehintert und habe den Pflegegrad 2. Ich leide auf GRund von schweren Traumatisierungen an einer komplexen Posttraumatischen Belastungsstörung, einer Dissoziativen Identitätsstörung, einer Agoraphopie mit Panikstörung. Auf Grund meiner Erkrankungen kam vor 5 Jahren mein Hund names Loompy zu mir und wurde vonmir zusammen mit einer TRainerin zum Assistenzhund ausgebildet. Loompy wurde für mich zu einer großen Hilfe und hat es mir ermöglicht selbstständig am gesellschaftlichem Leben teilzuhaben.  Leider ist mein Assistenzhund nun an Leishmaniose erkrankt, wir dieses Jahr 8 Jahre alt und ich muss an einen Nachfolger der dann ebenfalls zum Assistenzhund ausgebildet wird denken.Gleichzeitig sind durch die Erkrankung bisher Tierarztkosten in Höhe von knapp 500 Euro entstanden, die meiner Versicherung leider nicht übernimmt.  Leider binich berufsunfähig und habe auch nichts von Wert, das ich verkaufen könnte um die Tierarztkosten zu bezahlen. Ebenso ist es mir nicht möglich alleine das Geld für die Anschaffung und Ausbildung eines Nachfolgers auf zu bringen. Und deshalb suche und bitte ich nun um Hilfe.   Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist Loompy und ich wären euch von Herzen dankbar.  Auf unserer Facebookseite Loompy&Sonja könnt ihr unseren Weg verfolgen, mit uns in Kontakt treten und gerne auch Fragen stellen. Liebe Grüße Loompy und Sonja

2

15 €

0 %
Behandlungskosten für meinen Zwerg

Behandlungskosten für meinen Zwerg

Hallo ihr LiebenAm Sonntag den 07.07.2019wurde Dexter von einem Schäferhund und einem Labrador angefallen und zog sich dabei schwerste Verletzungen zu..seine Verletzungen waren so schwer, das sein hinterer rechter Lauf so zerfetzt wurde das er sofort Notoperiert werden musste..Bei dieser OP konnte man ihn Gott sei Dank das Leben retten, allerdings wurde an der Wirbelsäule ein Nerv gequetscht welcher sein Bein fast Taub werden ließ..Dank des schnellen Eingreifens der Tierärzte sowie Pysiotherapie und chiruprakticher Knochenrichtung kann er mittlerweile schon wieder mehr oder weniger laufen..Allerdings, auf Grund der Größe der Verletzung sowie des jetzt bestehenden Narbengewebes bedarf es weiterer Physiotherapeutische Unterstützung..Leider gab es keinerlei Einsicht der Hundebesitzerin dieser beiden agressiven Hunde.Im Gegenteil wurde ich am Telefon beleidigt und mir wurde Unterstellt, ich sei nicht in der Lage mich um einen Hund zu kümmern usw..mittlerweile ist ein Anwalt mit dem Sachverhalt betraut und dieser meinte es gäbe kaum noch Chancen um eine gerichtliche Entscheidung herum zu kommen..Da ich zum Zeitpunkt des Unfalls leider keine Rechtsschutzversicherung hatte muss ich sowohl den Anwalt sowie die Gerichtskosten im schlimmsten Fall selber tragen..Auf Grund dieser massiven finanziellen Belastung (bisher knapp 5000 Euro für Anwalt und Heilkosten) fehlt mir leider das Geld Dexter seine Physiotherapie weiter zu finanzieren. Daher bitte ich euch um Unterstützung.bitte helft mir meinen kleinen Zwerg wieder auf beide Beine zu bekommen.er ist erst 3 Jahre alt und soll nicht den Rest seines Lebens Probleme beim Laufen haben..  Danke.D.G.   Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist

1

25 T

0 %
Spenden für Bella Tierarztkosten (Sterilisation und Zahnsteinentfernung)

Spenden für Bella Tierarztkosten (Sterilisation und Zahnsteinentfernung)

Liebe Besucher von meiner Seite "der-bettler-essen.de"  Herzlich Willkommen bei dieser Sammelaktionvon Der Bettler und seine Tiere ‘°ºø•❤•.¸✿¸.•❤•.❀•..•❀.•❤•.¸✿¸.•❤•øº°‘Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen:Gebt soviel Ihr möchtet oder könnt ! Jeder Eurocent , bringt uns dem Ziel ein Stückchen Näher !!!Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV   (kein Online-Banking notwendig).‘°ºø•❤•.¸✿¸.•❤•.❀•..•❀.•❤•.¸✿¸.•❤•øº°‘Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.‘°ºø•❤•.¸✿¸.•❤•.❀•..•❀.•❤•.¸✿¸.•❤•øº°‘Herzlichen DankDie "Conradrasselbande"Frank , Conny und Bella‘°ºø•❤•.¸✿¸.•❤•.❀•..•❀.•❤•.¸✿¸.•❤•øº°‘Das Geld sammel Ich Für Bellas , Sterilisation und Zahnsteinentfernung ! Was Circa 400€ Insgesamt Kostet bei meiner Tierärztin , wo Ich schon 20 Jahre Kunde bin mit allen meinen Tieren die Ich hatte ! Bin sehr Zufrieden mit der Ärztin , hat einigen meiner Tiere auch das Leben gerettet und einiges Billiger gemacht , weil Sie weiss das Wir nicht Viel haben !!! ‘°ºø•❤•.¸✿¸.•❤•.❀•..•❀.•❤•.¸✿¸.•❤•øº°‘http://der-bettler-essen.de‘°ºø•❤•.¸✿¸.•❤•.❀•..•❀.•❤•.¸✿¸.•❤•øº°‘

2

5 €

1 %
Seitenanfang