Springe zum Hauptinhalt

Unterstützung für den Pferde- und Erlebnishof Spiekerhof Borgholzhausen

Liebe Freunde des Spiekerhofes in Borgholzhausen, herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse.Wie viele wissen, hat das Ehepaar Schräder erst im Oktober 2019 den Pferde- und Erlebnishof Spiekerhof in Borgholzhausen übernommen und führen ihn mit viel Herz.Leider ist nun durch den Coronavirus eine Situation entstanden, die für viele weltweit sehr schwer ist. Nicht nur gesundheitlich, nein auch finanziell.Auf Grund der Auflagen muss der Spiekerhof zurzeit geschlossen bleiben. Kein Reitunterricht und keine Reitferien für Kinder in den Osterferien. Dies nimmt nicht nur uns in dieser schweren Zeit ein schönes Hobby, nein, es nimmt vor allen Dingen auch dem Ehepaar Schräder die Grundlage zur Existenz. Mir liegt es sehr am Herzen, dass der Spiekerhof nach dieser Krise, die wir alle hoffentlich gesund überstehen, weiterhin für alle ein Ort sein kann, an dem wir unserem Hobby nachgehen, die Natur genießen, Freunde treffen und uns auch mit den lieben Tieren vom Spiekerhof umgeben können. Dies ist eine ausschließlich von mir perönlich initiierte Sammelaktion. Vielen von uns hat der Spiekerhof viel gegeben - nun ist es an der Zeit, etwas zurückzugeben. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist* Die Aktion läuft bis zum 05.05.2020 (verlängert bis zum 11.05.20) - das bis dahin gesammelte Geld werde ich anschließend in voller Summe dem Ehepaar Schräder zur freien Verfügung überweisen* HINWEIS: Da einige Probleme mit dem Einzahlungsweg haben, habe ich als Alternative einen PayPal MoneyPool erstellt. Die Einzahlung in den Pool wird von mir zu Leetchi überwiesen. https://paypal.me/pools/c/8oOrTWVOOe* Herzlichen DankKatrin Schmidt

63 Teilnehmer

5.147 € gesammelt

102 %

Für Julcsi

Liebi Lüüt Am 31.01.2020 ist meine kleine Freundin Julcsi, von ca. 11 Meter Höhe gestürzt. Dabei brach sie sich beide Handwurzelgelenke und riss ihre Bänder. Ein grosses Glück im Unglück, dass sie keine inneren Verletzungen hatte und somit nur die Beine behandelt werden müssen. Leider sind diese Operationen nicht verwirklichbar mit meinen Finanzen und ich wäre gezwungen sie unbehandelt zu lassen oder einzuschläfern.Ich möchte aber meine kleine Freundin nicht wegen eines Unfalls gehen lassen, wenn man ihr doch helfen kann! Es erschüttert mich, finanziell so machtlos zu sein und andere um Hilfe bitten zu müssen. Die OP-Kosten und die Reha belaufen sich auf ca. 5000.- und aufwärts, was ich unmöglich tragen kann mit meinem Lohn als Pflegehelfer. Auch Ratenzahlungen sind in dieser Höhe nicht möglich, da sie trotzdem noch jedes Budget von mir sprengen und die Tierkliniken höchstens 6 Raten zulassen. Für die Notaufnahme am Wochenende habe ich bereits 2000.- ausgegeben, nur damit man sich um sie kümmert, sie überwacht. Es konnten aber mit diesem Geld keine Operationen oder Reha möglich gemacht werden. Meine Julcsi war immer für mich da, half mir im Leben zurecht zu kommen, mich nicht selber zu verlieren. Auch hat sie meine Mutter über Jahre begleitet als sie an Lungenkrebs erkrankte und starb. Ich bin meiner kleinen Fellnase für immer dankbar. Für ihre Treue und Loyalität will ich mich revanchieren und versuche alles, damit sie wieder gesund werden kann. Ich bitte euch von ganzem Herzen uns zu helfen damit unsere kleine Freundin und Mitglied unserer Familie gesund werden kann. Falls mehr Geld als nötig zusammen kommt, werde ich den kompletten Rest an die Pfotenhilfe Mogli spenden. Ein Verein, tätig in der Schweiz, der sich für Hunde im In- und Ausland kümmert. Sie helfen Strassenhunden und ermöglichen Kastrationen und Gesundheitsüberwachungen. Julcsi ist ein Schäferhund-Mix, ca. 7 Jahre alt und wurde von mir von der Strasse aufgenommen, als sie von ihrer damaligen Familie einfach vergessen wurde. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist Ich danke jeder Seele die etwas spendet und uns hilft!

44 Teilnehmer

2.490 € gesammelt

49 %

Sam's Notfall OP

Liebe Freunde, Familie und Tierfreunde, Sam wurde Opfer eines Katzenhassers. Auf seinem nächtlichen Streifzug durch sein überschaubares Revier wurde er angeschossen. Am nächsten Morgen kehrte er mit einer Schussverletzung zurück und wir mussten sofort mit ihm zur Tiernotfallklinik, wo er noch am gleichen Tag operiert wurde, um innere Verletzungen auszuschließen.Der Tierartz bestätigte den grausamen Verdacht - auf Sam wurde geschossen und es handelt sich sogar um einen Durchschuss. Nach drei Nächten voller Sorge, konnten wir ihn aus der Klinik abholen. Allerdings kommen auf den Kater Sam noch mehrere Nachuntersuchungen zu. Wir sind den Tierärzten sehr dankbar und einfach nur erleichtert, dass Sam es überlebt hat. Nun kommen natürlich sehr hohe Tierarztkosten bei einem solchen Eingriff zusammen.Deshalb möchten wir hiermit um eine Spende für Sam's Notfall OP (2250 €) und weitere Nachuntersuchungen bitten. Die Kosten dafür werden wahrscheinlich bis auf 2500 € steigen. Artikel aus dem Freiburger Wochenbericht: https://www.freiburger-wochenbericht.de/news/top-thema-diese-woche/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1427&cHash=426c9a944a828b782df5dc6cff7344d0 Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istWir sind dankbar für jeden noch so kleinen Beitrag. Herzlichen Dank,Marius Damerau

49 Teilnehmer

1.416 € gesammelt

56 %

Assistenzhund für PTBS-Soldat

Und plötzlich ist alles anders! Mein Mann ist Bundeswehrsoldat, der an den Folgen mehrerer Auslandseinsätze der Bundeswehr an posttraumatischer Belastungsstörung (Ptbs), einer Persönlichkeitsstörung, Borderline-Syndrom sowie schweren Depressionen erkrankt und schwerbehindert ist. Seit 2009 versucht er durch Medikamente, Klinikaufenthalten sowie Psychologen seinen Alltag zu meistern. Bilder drängen sich auf, Stimmen im Kopf kontrollieren ihn, seine Konzentration lässt nach, er fühlt sich bedroht, verfolgt, ausgeliefert. Unvorhersehbare Situationen, Gerüche, Geräusche, Menschenmengen, Sirenen, Hubschrauber lösen Unruhe, Angst und Panik aus. Sein Körper erstarrt, verkrampft und nichts ist mehr möglich. Diese Anfälle fühlen sich für ihn wie ein Marathonlauf an. Nach vielen Jahren Traumatherapie lebt er immer noch zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Auch mit unseren beiden Kindern einfach nur mal Spielen ist fast unmöglich. Seinen Job als Soldat auszuführen, ist jeden Tag eine große Herausforderung. Dennoch funktioniert er. Mit nahestehenden Begleitpersonen (wie mich, als seine Ehefrau) kann er sich recht gut im Hier und Jetzt halten. Alleine... kreisen seine Gedanken in den Einsätzen. Geräusche, Gerüche, Berichte und Personen holen ihn zurück zu seinem Auftrag im Einsatz. Er erlebt es immer und immer wieder. Doch es gibt Hilfe! Mein Mann durfte Assistenzhund Finou (siehe Bild) kennenlernen. Bei dieser Begegnung spürte er Wärme, Freiheit und Gelassenheit. Nachts kann Finou meinen Mann aus Albträumen wecken und Sicherheit geben. In Menschenmengen sorgt er für Abstand und führt ihn bei drohenden Panikattacken aus diesen heraus, begleitet ihn im Alltag, holt ihn durch Berührungen aus dissoziativen Phasen und lenkt ab. Finou lässt meinen Mann am Leben wieder teilhaben, hält ihn im Hier und Jetzt und vermittelt Ruhe und Sicherheit. Die Gesamtkosten für einen Assistenzhund belaufen sich auf 28.000€.Leider werden Assistenzhunde durch die wehrmedizinische Versorgung nicht bezuschusst. Deshalb sind wir auf Sponsoren und private Spenden angewiesen. Aus tiefstem Herzen habe ich für meinen Mann diesen Wunsch, sodass er endlich wieder das Gefühl von Freiheit und Geborgenheit erlangen kann. Ich sage allen DANKE, wenn sich dieser Wunsch erfüllt. Gerne kann auch direkt auf das Spendenkonto des Vereins "Rehahunde Deutschland e. V." gespendet werden:DE70 1309 0000 0162 5341 18Verwendungszweck: David + Finou Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

18 Teilnehmer

640 € gesammelt

2 %

Mayas Leben Retten

Hallo ihr lieben, herzlich willkommen zu Mayas Sammelkasse, wir danken euch schon jetzt für euren Besuch auf dieser Seite! Unser kleiner Liebling hat einen Bandscheibenvorfall mit einem Rückenmarksödem 🥺😭 Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet, wir danken euch für alles!* Alle Bezahlungen sind sichermit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Leetchi ist übersichtlich, transparent und schnell Herzlichen Dank Mayas Geschichte und Krankheitsverlauf: Über Maya:Ich habe dieses Spendenkonto eröffnet, um unserer Maya noch ein Lebenswertes Leben zu ermöglichen. Maya ist eine 2 Jährige Jack-Russell - Malteser - Mischlingshündin. Sie war immer eine totale Frohnatur und hat sich über jeden und alles gefreut. Sie hat sich durch Ihre liebenswerte und fröhliche Art, in jedes Herz geschlichen. Maya liebte es zu spielen, zu toben und zu rennen. Sie fand es toll durchs hohe Gras oder den Schnee zu hoppeln. Der Anfang ihres Schicksalsschlages: Bandscheibenvorfall mit zusätzlichem Rückenmarksödem - 30. April 2019 -Wir waren bis zum 01. Mai im Urlaub an der Ostsee. Bis Dienstag, den 30. April, hat sie noch mit unserem anderen Hund am Strand gespielt, ist durch die Dünen gelaufen, war im Meer schwimmen und war einfach glücklich.Dienstagabend hatte sie sich plötzlich anders verhalten und wollte sich nicht mehr bewegen. Wir haben uns nicht viel dabei gedacht und haben sie erstmal in Ruhe gelassen. - 01. Mai 2019 -Am nächsten morgen war sie noch genauso und wollte sich nicht bewegen. Während der Fahrt nach Hause, die 4,5 Stunden dauerte, wurde es immer schlimmer mit ihr. Sie fing an zu zittern und hatte starke Schmerzen. Zuhause sind wir direkt zur Tierklinik gefahren, in der sie ein Schmerzmittel gespritzt bekommen hat. Die Tierärztin ist davon ausgegangen, dass sie es beim Spiel etwas übertrieben hat und sich vielleicht etwas gezerrt oder eingeklemmt hat. Zu dem Zeitpunkt war sie schon total wackelig auf den Beinen und ist nur noch getakelt. Zuhause hat sie nur noch geschlafen. - 02. Mai 2019 -Am nächsten morgen, als wir mit den Hunden raus wollten war plötzlich das linke Hinterbein gelähmt. Wir sind sofort zum Tierarzt gefahren. Dort mussten wir ca. 1 Stunde warten und als wir dran waren und sie auf den Behandlungstisch setzten waren schon beide hinterläufe gelähmt. Die Tierärztin hat sie sofort geröntgt, um zu gucken, ob etwas an den Rippen ist. Auf dem Röntgenbild sah man, dass alles an seinem Platz war, allerdings sah man, dass etwas mittig zwischen der Wirbelsäule ist, was dort nicht hingehört. Es bestand Verdacht auf ein Bandscheibenvorfall und weil er so schnell voranschreitet, mussten wir auf schnellstem Weg wieder in die Tierklinik, um ein MRT zu machen und zu wissen was genau es ist. Während der Untersuchung in der Klinik, verhärtete sich der Verdacht und sie sollte direkt in Narkose gelegt werden um ein MRT zu machen und direkt danach operiert zu werden. Deswegen wurden wir nach Hause geschickt. Doch operiert wurde sie nicht, da es doch nicht nur die Bandscheibe war. Maya hat eine große Verletzung am Rückenmark. - 03. Mai 2019 -Am nächsten Tag haben wir mit dem Arzt alles besprochen und uns dann für eine Operation entschieden. Wir haben die kleine Maus gesehen und gemerkt, dass sie noch am kämpfen ist und sich noch lange nicht aufgegeben hat. Aus dem Grund war uns direkt klar, dass wir mit kämpfen werden und sie nicht aufgeben werden. Maya hat noch eine Chance weiterleben zu können und solange diese Chance besteht und sie noch Lebensqualität ohne Schmerzen haben kann, werden wir alles für sie tun! Nun besteht ungefähr eine Chance von 30-40% dass sie eventuell wieder laufen lernen kann. Beschreibung der Verletzung:Das Bandscheibengewebe hat das Rückenmark weg geschoben, dazu kommt das sie einen Rückenmarksinfarkt hat (Schädigung des Rückenmarks auf Grund einer Störung des Blutflusses und einer Unterversorgung des Nervengewebes). Bei der op wurde das störende Bandscheibengewebe entfernt.Nun liegt es an dem Rückenmark, ob der Infarkt sich ausbreitet oder zurück geht. Leider bleibt immer noch das Risiko einer kompletten Lähmung des Hundes, dann müssen wir unseren Liebling erlösen aber der Tierarzt und wir sind zuversichtlich und denken, dass die kleine das schaffen wird, gerade in ihrem jungen Alter. Direkt einen Tag nach der op muss schon mit der Physiotherapie begonnen werden. Ihre Muskeln an den Vorderbeinen verkrampfen zu schnell und dies muss schnellstmöglich behandelt werden. Maya muss nun wieder alles neu lernen, da die Sauerstoffzufuhr zwischen dem Kopf und den Beinen weg war und so kein Signal des Gehirns an den Beinen ankam. Nun muss quasi alles wieder neu programmiert werden und die Nervenbahnen werden sich hoffentlich schnell wieder regenerieren. Momentan kann sie ihren Darm und ihre Blase nicht selbst entleeren, auch dies muss mit der Zeit wieder erlernt werden. WIR BRAUCHEN EURE HILFE !!!!! Leider kommen bei dem ganzen Unglück auch sehr viele Kosten auf uns zu. Allein mit dem MRT und der Operation liegen wir schon bei knapp 3.000,00€ und dies ist erst der Anfang. Die Zeit in der Klinik, Medikamente, tägliche Physiotherapie, ein eventueller Rollstuhl (sollten die Hinterläufe gelähmt bleiben), ein Orthoädisches Bett und sicher noch einige weitere Dinge kommen zusätzlich dazu. Zudem wird früher oder später ein Umzug folgen müssen. Wir wohnen im Dachgeschoss in einer Maisonettewohnung und wird für die kleine mit oder ohne Rollstuhl unzumutbar sein. Bereits die jetzigen Kosten sind für uns nicht mehr zu stemmen. Wir sind so hilflos und hoffen, Maya über diese Spendenaktion noch ein schönes Leben bieten zu können. Wir sind wirklich über jeden Cent dankbar, denn ohne weitere Behandlungen ist es aussichtslos für unseren Liebling!!!

136 Teilnehmer

2.387 € gesammelt

23 %
HILFE für Frieda

HILFE für Frieda

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse. Unsere kleine Frieda ist an der Krankheit FIP erkankt. In Deutschland heißt das theoretisch, dass die Katze noch eine Lebenserwartung von ein paar Tagen bis maximal wenigen Wochen hat.Vor einem Jahr wurde ein Medikament (GS-441524) auf den Markt gebracht, dass tatsächlich hilft.In einer Studie aus der USA waren von 31 Katzen, 28 geheilt worden -Dieses Medikament ist in Deutschland allerdings noch nicht zugelassen. Somit wird es nur im Ausland und auch sehr teuer gehandelt. 5ml Curefip (GS-441524) kostet 143€ und reicht für maximal 6 Behandlungstage.Die Behandlung muss 84 Tage am Stück erfolgen, das heißt 2000€ alleine nur für das Medikament plus die Tierarztkosten für das regelmäßige kontrollieren der Blutwerte und ein bis zweimal Ultraschall.Durch zahlreiche Untersuchungen sind unsere finanziellen Mittel leider so langsam aufgebraucht. Die Rückfallquote ist sehr viel höher, wenn man das Medikament vorzeitig nicht mehr verabreicht. Wir behandeln Frieda seit 16 Tagen. Ihr Fieber ist verschwunden, sie frisst wieder und ist so aktiv wie noch nie. Das Medikament hilft also.Um auch den Restbetrag, den wir noch benötigen, abdecken zu können, haben wir diese Kampagne ins Leben gerufen. Wir sehen es als unsere Pflicht, alles in unserer Macht stehende zu tun um Frieda endlich ein schönes Leben zu ermöglichen!Selbstverständlich halte ich euch auf dem laufenden was mit Frieda passiert.Vielen Dank für eure Unterstützung. Liebe Grüße,Vincent mit Frieda * Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay Herzlichen Dank

17

665 €

60 %
Haus fur Olivia's Tiere

Haus fur Olivia's Tiere

Projekt-Tierschutz: Haus fur Olivia's Tiere. WER BIN ICH? Ich heisse Ichim Olivia und bin aus Romania, Constanta, wo ich auch wohne. Mein DE ist deshalb nicht perfekt und ich entschuldige mich dafur! Seit 7 Jahren bin ich aktiv im Tierschutz in meine Komunitaet eingagiert wo ich versuche zu helfen und machen eine Differenz fur die streuenere Tiere (Katzen und Hunden) deren schwere Situation im Kampf der Uberlebung auf der Ro Strassen uberall bekannt ist.Es war fur mich auch ein Kampf, der war oft nicht verstanden, nicht geschaezt weil die Tiere denen habe mich total in diesen Jahren gewidmt, zahlen nichts im Augen von meistens der Menschen. Sie haben oder getankt die Dimension des Phenomens de streuenere Tiere beim Verlassen immer neue Tiere auf Strassen oder haben gehindert meine Aktionen durch ihre Gleichgultigkeit und Hass davor. Wenn die Katzen oder Hunden lebten oder starben es war der Leute egal. Nicht fur mich... Ich habe gelernt mit jeder geretteter Tier dass ihr Leid, Liebe und Not um geliebt zu werden sind viel tiefer als mich selbst koennte es mir vorstellen. Ich habe immer Tiere geliebt aber ganz bewusst uber ihr Leid und Sensibilitaet war ich nicht! Es war eine Uberraschung die habe ich als ein Geschenk bekommen und auch als eine Aufgabe um die Tiere die auf meinem Weg herausgekommen sind zu retten zu versuchen. Groessere war die Uberraschung, groessere war auch die Verzweiflung zu retten diese Wesen deren Schmerz und Leid waren wie ein Messer in meinem Herz. Ich fuhlte mich oft uberwaltigt aber ich habe nie aufgegeben und habe immer weiter auf diesem Weg befolgt, ein Weg der fuhlte ich dass es war mir praedestiniert.Die Uberraschung kam in meinem Leben durch etwas das fur viele Menschen koennte ein Fluch sein. Fur mich es war ein Segen der hat mein Leben mit 360° gewechselt. Statt zu widmen mich weiter zu meine Karriere dafur habe ich 20 jahren von Schule investiert, und 2 Universitaetdiploma promoviert, habe ich alles dahinter gelasst und habe den Weg des Tierschutz eingeschlagt. Ich schaffte diese Jahren dankbar den Tieren Lieber die sind meine Freunden geworden (meistens von Deutschland, Ossterreich, Schweiz-deswegen auch meine Anmeldung auf Leetchi) zu retten, steriliseren, finden Zuhause fur Hunderte von Tieren. Kein Fall war leicht aber jede Geschichte ist mir fur immer in Seele geblieben und jede Happy End Geschichte hat mir eine unendliche Freude geurteilt. Ich kann jetzt sagen dass ich fuhlte mich oft dankbar den Tiere die habe ich gerettet froh, ein Wort oder ein Zustand das fur Menschen die haben viel mehr als was habe ich ist ihnen fremd...Einige von letzten Zuhause gefunden : Kastrationen- eine Prioritaet Einige von den geretteten Tiere: In Romania wohne ich in der Wohnung von meiner Mutter (ich persoenlich habe kein Eigentum) wo kann ich nicht die gerettete und gepflegte Tiere mitbringen weil die Wohnung hat nur 40 sqm aber wo durfte ich trozdem meine 6 eigene Tiere (5 Katzchen und ein Hund) bringen. Alle waren sie selbst von der Strassen diese Jahren gerettet und jetzt leben mit mir und meiner Mutter als unsere Famillie Mitglieder. In letzten 3 Jahren, ein Bekannter/Nachbar der wohnt ganz nah von uns, hat mir erlaubt zu unterbringen in einem Haus das er besitzt aber benutzt nicht, weil das Haus ist sehr, sehr alt und arm und nicht richtig um gewohnt bei Menschen zu werden, die Tiere die ich schutzte. Ich pflege immer umgefahr 20-25 Tiere in diesem Haus, oft mehr. PROBLEM Leider aber erwartet, der Besitzer uberlegt schon seit einige Zeit zu verkaufen das Haus und das hat mich gebracht im Punkt zu treffen eine Entscheidung daran habe ich nicht bis jetzt gedacht weil die Not und die Verzweiflung um neue Tiere zu retten, die schauten aus immer noch auf meinem Weg lassten mir wenig Zeit fur anders. Ich sollte mich konzentrieren auf die gerettete Tiere, die brauchten TA Pflege, Futter, Zuhause...Jetzt aber finde mich vor die grausame Wahrheit...: Der Nachbar wird bald sein Haus verkaufen und alle meine Tiere darum kummere mich, von eigenen von ihnen seit Jahren, werde ich sollen zu schicken sie zuruck auf der Strasse! Dieses Gedank ist unakzeptable fur mich...Ausser der Imminenz um das Haus wo sind wir jetzt verkauft zu werden es gibt auch andere Problemen die machen benotigt um unbedingt bessere Bedingungen fur die Tiere zu finden: * Im Haus wo sind wir jetzt ich habe nur ein Zimmer zu Verfugung wo kann ich die Katzen halten. Also alle Katzen leben zusammen in einem Zimmer nur. Wenn ein oder eigene von ihnen werden krank, was das passiert oft wenn mehr Tiere zusammen leben, das Risiko um auch gesunde Katzen krank zu werden ist hoch. Ich kann nicht das Unmoeglich machen, aber Ich weiss was benotigt sein wuerde. Mehr Zimmer zu haben zu koennen sie trennen!* Einige von diesen Katzchen werden bei mir bleiben, also ich werde nicht schaffen fur alle Zuhause zu finden.. Ich schaffe nicht immer schnell zu finden Zuhause fur die Katzen und in besonders fur die Katzchen mit Problemen (zum beispiel fur eine Katze die nicht ganz gesund ist oder fur eine sensible Katze es wird kaum unmoeglich sein zu vermietteln sie). Diese Katzen werden bei mir bleiben und dafur brauche ich Raum, weil ich sie nicht zuruck auf der Strassen schicken kann!* Hunden zu retten auf jemand anderem Eigentum ist sehr kompliziert. Der Besitzer des Haus, sonst erlaubt mir um ab und zu auch Hunden zu bringen, diese koennen nicht viele sein weil machen Laerm (wir sind im Mittel Stadt hier) und durfen oft nicht frei im Garten weil er arbeitet das Land mit Gemuese, ezz. Zu retten Hunden soll ich deshalb oder zu halten sie darin in ein kleines Raum, manchmal zusammen mit ein paar Katzchen was das kann auch gefahrlich werden oder raus aber gebundet oder in Kafigen. Deshalb, fur die Hunden brauche ich ein bisshen Land wo zu durfen zu bauen einige Hutten fur sie und ein Laufstall wo zu durfen frei laufen, was das wird moeglich sein nur auf meinem Eigentum. Ich kann nicht mehr durch selbster Stress auf jemand anderen Eigentum durch gehen wenn ich will auch den Hunden eine Chance geben..* Am Winter ist schrecklich zu halten die Tiere im kalt weil es gibt keine Hitzung hier. Ich schaffte ein Ofen im Zimmer wo die Katzen sind zu bauen aber in andere 2 Raumen wo gibt es immer eigene Tiere gibt es keine Hitzung und am Winter es wird sehr, sehr kalt. Am Winter habe ich auch kein Wasser weil nur raus gibt es ein Hahn das friert und den ganze Winter soll ich Wasser von meinem Mutter WG bringen. Diesen Winter wegen der Sturm hatte ich auch kein Licht fur mehr Wochen. Auch deswegen ist sehr benotigt geworden um ein Platz mit bessere Bedingungen fur die Tiere zu haben.* Ich bekomme manchmal Spenden von Freunden vom Ausland und auch dafur wuerde mehr Raum benotigt sein um die Spenden zu laden, weil die sind jetzt in ein Raum wo gibt es so wenig Platz. Da gibt es auch Sachen vom Besitzer und es gibt sehr viel Umiditaet weil das Dach ist total zerstoert (mann kann sehen das Himmel und wenn es regnet es wird nass darin...). Es ist wirklich schlimm um nicht genug Raum zu haben, wenn mann soll sich um viele Tieren kummern.* Seit 2 Jahren mann sieht sehr moeglich um ein groesses Erdbeben in Ro zu finden statt.... Es gibt oft letztlich Erdbeben um 5 Graden und wir warten Einer groessere um bald zu haben. Wenn ein solcher Erdbeben findet uns hier in diesem Haus, das Haus fallt ganz total auf uns und ich will nicht denken was wuerde von meinen Katzchen und Hundchen sein.* Hauptsachtlich mehr Platz und bessere Bedingungen fur alle Tiere sind sehr benotigt...WAS KANN MANN MACHEN? Wegen der Not um eine Losung zu finden fur die Tiere die habe ich zur Zeit aber auch fur die Zukunftige die werden sicherlich noch auf meinem Weg anschauen und wegen der Prekaritaet und Unsicherheit der Situation um Tiere auf jemand anderem Eigentum zu halten sollte ich dieses Projekt starten und bieten um Hilfe zu ermoeglichen um ein Haus mit ein bisshen Land fur meine gepflegte/gerettete Tiere zu kaufen! Weil ich besitze kein Haus oder Land wo zu durfen zu retten und schutzen weiter Tiere und ich habe auch nicht die Mittel zu kaufen ein Haus mit etwas Land, die einzige Losung die ich habe ist zu fragen auf Hilfe von Menschen die kennen mich und wiessen dass in letzten Jahren habe ich eine konstante Aktivitaet im TS in meinem Land entfaltet, aber auch von Menschen die kennen mich nicht aber die hoffentlich werden bemerken und verstehen dass die Problemen damit konfrontiere mich sind real. Ich bitte Ihnen fur alle Grunden oben genannt zu unterstutzen mich um ein Haus mit Land zu kaufen wo ich, meine eigene und gerettete Tiere zu umziehen zu durfen. Weil ich kann meine gerettete Tiere nicht allein lassen und weil ich soll sie uberwachen, es ist benotigt um ich auch da zu umziehen und deswegen auch meine eigene Tiere mitbringen! Ich wuerde auch niemand anderen lassen zu kummern sich um meinen geretteten Tiere! Ich hoffe also mit eurer Hilfe um dieses Projekt Realitaet zu werden! Es ist ein Projekt weil wenn ich wuerde besitzen ein Haus mit Land fur mich und meine Tiere, das wuerde mir die Moeglichkeit geben um noch mehr fur Tierschutz zu machen! UND WEITER? VEREIN GRUENDEN. TIERE RECHTE FORDERN. RETTEN. PFLEGEN. ZUHAUSE SUCHEN Ich werde dann den Ort/Platz haben um ein Verein fur TS Forderung zu grunden, um Tiere Rechte zu fordern, so wenig bei uns erkannt und verteidgt, wegen der Unanwendung der Gesetze des TS und wegen der Mentalitaet der Menschen. Es gibt viel zu tun in dieser Richtung oder noch wichtiger viel das kann mann machen, weil ich bemerke oft dass Menschen die koennten mehr machen, weil sie haben die Kraft dafur, begrenzen sich auf Ebene der Aussagen ohne zu benutzen die legale Wegen die koennten fuhren zu einer reale Anderung im Nutzen der Tiere. Ich habe die benotigte erziehliche Vorbereitung zu schaffen solche Schritten und Initiativen aber noch wichtiger ich habe die Motivation zu machen eine Differenz in diesem Gebiet das steht mir so am Herz. Nur ein Platz wo zu durfen in Ruhe zu vorbereiten solche Initiatieven und zu anwenden sie darauf durch ein Verein Grundung fehlt mir. Tierschutz in Ro ist eine groesse Herausforderung, weil es gibt sehr viele Strasse Tiere, verlasste Tiere auf Strassen, weil die Behorde sind nicht interessiert um das Phoenomen zu kontrollieren durch Kastrationen, weil die Gesetze werden nicht appliziert und weil in Fallen wenn sie verwenden sich dafur sie machen es ohne Betracht fur die Tiere Gute. Viele staatliche Shelter /Tierheim(TH) in RO sind wahre Lagers. Leider die die arbeiten und engagieren sich als private Personnen zu helfen den Tieren, wie mich, werden nicht unterstutz. Im Gegenteil. Wenn ich wuerde wollen ein TH in ein Ort, egal wo, in Ro machen, ich wuerde brauchen eine Billigung vom Burgermeister des Ort und das wurde ich sicherlich nicht bekommen weil es gibt so viele ubervolkerte Tierheimen, mit so viele Problemen dass kein Burgermeister wuerde so ein Platz in sein Stadt wollen. Auch wenn ich wuerde mochten ein genug klein und ganz ziviliserter privater TH machen, berucksichtigend immer die Tiere Gute, das wuerde egal fur die Behorde sein weil die haben nicht die Flexibilitaet und Wille zu unterscheiden zwieschen Menschen Projekten und unterstuzten sie. Deshalb , die einzige Moeglichkeit die bleibt mir ist zu hoffen zu bekommen Hilfe von Menschen dafur die Tiere Gute wirklich zahlt und die werden wollen zu unterstutzen mich so dass ich schaffe noch mehr fur die Tiere weiter zu machen. Ich hoffe um Sie zu unterstutzen mich um ich mein eigenes Haus fur mich und meine Tiere zu kaufen durfen wo zu grunden dieser Verein dafur brauche ich keine Billigung vom Behoerde und wo zu durfen zu retten weiter so viele Tiere wie viele steht in meine Kraft zu helfen und kummern mich darum, so viele wie das Raum wird es mir erlauben und nur in Bedingungen von gute Nachbarkleit, was das es war mir immer wichtig weil nur so koennte ich meine Tiere schutzen ohne zu anziehen das Hass der Menschen dagegen. Zu retten Tiere ohne ein Platz zu haben wo zu halten sie in Sicherheit und darauf mann kann wirklich zahlen und zu kampfen im selbstem Moment mit der Gleichgultigkeit und Hass der Menschen dagegen macht alles sehr schwierig und komplizert fur mich, als Tierschutzer und gefahrlich und riskant fur die Tiere. Helfen Sie mir um ich zu schaffen zu helfen weiter den Tieren! Vielen Dank! Ich liebe Tiere Liebe Gruesse, Olivia

20

25 T

0 %
Kopernikus will leben

Kopernikus will leben

Kopernikus will lebenLiebe Freunde, Familie und Bekannte,danke, dass Ihr euch die Zeit nehmt um dies zu lesen undherzlich willkommen zu dieser Sammelkasse! Wer Kopernikus schon mal live erlebt hat wird wissen, dass er der liebste, friedlichste, fröhlichste und lebendigste Hund der Welt ist. Nicht nur mit seinem unverschämt süßen Hundeblick kann er jeden verzaubern, auch seine ausgesprochen starke Lebensfreude berührt einen zutiefst wenn man ihn erlebt hat.Leider geht es Kopernikus nicht immer so gut...An einem seiner guten Tage würde man es kaum glauben, dass dieser lebensfrohe Hund krank sein soll!Aber er ist es. Er ist sehr schwer krank. Kopernikus hat einen angeborenen Lebershunt.Dieser Shunt ist operabel und im besten Fall könnte Kopernikus nach der OP ein soweit schönes Hundeleben führen. Derzeit ist sein Leben alles andere als einfach.Mit Spezialfutter und einem Sirup geht es ihm zwar besser als vor der Diagnose...Allerdings ist er trotzdem krank und seine Leber verkümmert. Er hat keine hohe Lebenserwartung, aber, mit der Shunt OP hätte er die Chance soweit wie möglich gesund zu werden!Vor kurzem wurden ihm die Blasensteine entfernt und nach der Heilung wäre er bereit für die Shunt OP.Der lange Diagnoseweg hat unzählige Tierarztbesuche in Anspruch genommen und wer selbst ein Tier hat kann sich vielleicht denken was für Kosten damit in Verbindung stehen.Ihn bei einer Tierversicherung zu versichern war uns durch die angeborene Erkrankung des Kleinen nicht möglich.Wir hoffen das Beste und möchten ihn, komme was wolle operieren lassen.Kopernikus will leben und wir wollen ihn auf gar keinen Fall aufgeben. Wenn Ihr helfen wollt und die Möglichkeit habt,dann könnt Ihr Euch nur mit einem Klick beteiligen und helfen!* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank!

11

975 €

48 %
OP-Hilfe für Tofu!

OP-Hilfe für Tofu!

Hallo mein Name ist Tofu,ich bin vor einem Jahr zu meinen Eltern gekommen, ich bin in der Slowakei geboren wo meine Eltern mich aus einer Vermeherstation gerettet haben.Die beiden sind meine Helden ich liebe Sie sehr und die Sie lieben mich über alles.Ich bin eine sehr freundliche und spaßige französische Bulldogge nur seit einiger Zeit habe ich starke Schmerzen im Hals und wir mussten zum Arzt fahren, der meinte sofort ich habe was mit dem Rücken. Habe fürs erste Tabletten bekommen, die mich immer ganz schläfrig gemacht haben, nach ein paar Tagen waren die Schmerzen schon fast weg.Als meine Eltern mit mir morgens zu unserer täglichen Gassi Runde gegangen sind, eigentlich auch schon fertig waren ist eine Frau ganz dicht an mir vorbeigefahren ich habe mich so erschrocken das ich meinen ganzen Körper gezuckt habe und ganz dolle Schmerzen danach hatte, das meine Eltern mich denn ganzen Weg nach Hause tragen mussten.Nun musste ich in die Tierklinik um in ein CT oder so zukommen, wisst Ihr was das ist?Ich habe das gar nicht mitbekommen die haben mich vorher gepikst und dann habe ich geschlafen.Nun ist es, amtlich ich habe eine kaputte Bandscheibe im Halswirbel und deswegen nun auch mein Aufruf an Euch Alle.Bitte helft meinen Eltern das Sie diese OP und die Physiotherapie bezahlen können. In Liebe eure Tofu Hello my name is Tofu,I came to my parents a year ago, I was born in Slovakia where my parents rescued me from a station.They are my heroes, I love them very much and they love me very much.I am a very friendly and fun French bulldog, but for some time now I have had a severe pain in my throat and we had to go to the doctor who immediately told me that I had something wrong with my back. I got some pills for the first time, which made me sleepy, after a few days the pain was almost gone.When my parents went with me in the morning to our daily walk round, actually already finished, a woman drove past me very close I was so scared that I twitched my whole body and had a lot of pain after that, that my parents had to carry me all the way home.Now I had to go to the vet clinic to get a CT or something, you know what that is?I didn't even realize they poked me first and then I slept.Now it is, officially I have a broken disc in my cervical vertebrae and that is why I am calling you all.Please help my parents that they can pay for this operation and the physiotherapy.Love your Tofu

16

524 €

14 %
Physiotherapie für Lui.van.de.meer

Physiotherapie für Lui.van.de.meer

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich Willkommen zu dieser Sammelkasse,  Sehr viele Menschen kennen den kleinen Lui.van.de.meer , ein Frenchi mit Charisma und Charme. Er benötigt unsere Hilfe!Mit seinen 3 Jahren ist er einfach zu jung, um nach einem Bandscheibenvorfall nicht mehr laufen zu können 😥Es gibt Hoffnung, dass es durch tägliche Physiotherapie wieder klappen kann. Die Nerven sprechen noch auf Reize an. Wie jeder weiß ist so eine Therapie nicht gerade günstig und zusammen mit den Kosten für den Tierarzt von Lui' s Frauchen nicht allein zu stemmen .... Wir machen uns Sorgen um den kleinen Kerl, der  sichtlich will  aber seine Hinterpfoten einfach nicht mitmachen ....Er hatte nie Übergewicht, war und ist sonst gesund ....viele werden jetzt sagen : französische Bulldogge da ist das vorprogrammiert.... Lui hatte genug Muskeln und Kraft, ein kernigen Körper, wir wurden oft angesprochen weil er so ein schöner Hund ist 🐶 Wir das sind Alex und ich, sozusagen Lui's Zweiteltern .Ihn jetzt so zu erleben ist sehr schwer und traurig, kennen wir ihn doch als Hund mit eigenem Kopf und sehr viel Liebe für seine Menschen.Auch seine Bürobuddys vermissen ihn sehr. Ich weiß das Lui und Lina sehr viele Menschen kennen ....und wenn ihr den beiden helfen wollt, egal was ihr geben könnt- auch 1,- € kann helfen.Lui muss ganz einfach wieder laufen! Ein klitzekleiner Erfolg war Silvester er hat kurz auf seinen Pfoten gestanden, noch nicht stabil aber gestanden 🐕Bitte sagt es weiter, teilt es im Netz und helft Lui wieder auf die Pfoten ...Ich danke Euch, Lui und Lina liegen uns sehr am Herzen 💞 Es grüßen Euch Alex und Maggy  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

16

485 €

48 %
Snotty will leben

Snotty will leben

Liebe Mitmenschen, wir brauchen euch und herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse. Mein Name ist Snotty und wie man sehen kann geht es mir nicht besonders gut,denn ich habe Katzenschnupfen oder doch was anderes. Mein jetziges Frauchen hat mich aus einer Familie geholt,der ich nix bedeutet habe. Seit Anfang Juli bin ich bei ihr und ständig zur Behandlung beim Tierarzt. Ich muss euch nicht sagen, dass das mit extrem hohen Kosten verbunden ist,womit sie nicht gerechnet haben. Durch den Katzenschnupfen hat sich meine Nase verformt, da die Bakterien meinen Knochen angegriffen haben. Mein linkes Auge ist auch etwas lädiert, weil es so enorm angeschwollen war,als ich umgezogen bin und hören kann ich auch nicht mehr so gut,da meine Ohren komplett mit Milben befallen waren,die so einiges zerstört haben. Aber nichts desto trotz gibt mich meine neue Familie nicht auf und ich will auch weiter kämpfen. Nun liegt es auch etwas an euch sie zu unterstützen,.. Jeder Cent zählt, um mir zu helfen. Bei meinem letzten Besuch beim Tierarzt, wurde mein Tränenkanal gespült, da Eiter hinaus kam und immer noch kommt. Die Tierärztin rat mir,mich in der Tierklinik in Leipzig vorzustellen. Dort wurden dann Bilder und ein kleiner Überblick der Rechnungen hingeschickt,damit sie wissen, was alles schon unternommen und mir verabreicht wurde.Frau DR. R. Gherghina HNO Abteilung Tierklinik Leipzig meinte zu meinem Frauchen, dass ein CT und ein MRT gemacht werden muss, um der Sache auf den Grund zu gehen. Kostenpunkt gute 1200€ ,Geld welches sie nicht sofort haben. Also bitte helfen Sie uns. Ich danke Euch vom ganzen Herzen und freundliche Katzengrüße  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.Gebt soviel Ihr möchtetAlle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayWarum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

17

408 €

GEMEINSAM FÜR KEMO #areaudc

GEMEINSAM FÜR KEMO #areaudc

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse. Ein Hund für Kemo„Einem Menschen zu helfen, mag die Welt nicht verändern. Aber es kann die Welt für diesen einen Menschen verändern“ Kemo ist 13 Jahre alt und hat Asperger Autismus, eine Krankheit die Schwierigkeiten in der sozialen Interaktion und Kommunikation, sowie Unterschiede bei der Wahrnehmung und Reizverarbeitung und häufig außergewöhnliche Interessen und Begabungen mit sich bringt. Kemo hat daher schwere depressive Phasen, in denen es sogar soweit kommt, dass er mit dem Gedanken spielt, sich das Leben zu nehmen. Der größte Wunsch von Ihm ist es, einen Hund zu haben. Wie man so schön sagt: Hunde sind die besten Freunde des Menschen. So könnte auch Kemo endlich wieder eine Aufgabe in seinem Leben bekommen, die Ihn erfüllt und ihn in seinen depressiven Phasen helfen kann. Mit einem Welpen, könnte er gemeinsam eine Hundeschule besuchen und zu lernen, ein Team zu sein. Es ist ein Privileg anderen Menschen helfen zu können. Ihr könnt auch dabei helfen, Kemo’s Traum zu erfüllen! Da die finanziellen Mittel fehlen, würden wir uns von Herzen freuen, so viel Geld wie möglich für Kemo zu sammeln! Jede Hilfe zählt. GEMEINSAM FÜR KEMO! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dankeuer TEAM AREA UDC

13

0 T

32 %
Milo braucht eine OP zum überleben

Milo braucht eine OP zum überleben

Liebe Freunde, Familie und Bekannte und Unbekannte,Milo ist unser süßer Kater. Er ist 3 Jahre alt. Mit 4 Monaten kam er als Findelkind zu uns. Es ging ihm soweit prächtig.Er verstand sich gut mit unseren anderen Katzen Simba und Gracie. Eines Tages, vergaß jemand das Badezimmerfenster zu schließen und wir fanden unseren lieben Milo im Fenster eingeklemmt. Wir hatten noch mal Glück gehabt, dass er ''nur'' mit seinen Beinen und nicht mit seinem Hals fest hing. Darauf hin benötigte er eine Operation, denn ein Knochen in seiner Hüfte fehlte und er humpelte.Seit diesem Tag ist Milo psychisch sehr belastet. Er steht ständig unter Stress und hat vor allem Angst. Aus einem schmusigen und lieben Kater ist nun ein überaus ängstlicher und scheuer Kater geworden. Er geht kaum noch raus und verkriecht sich. Das ist aber scheinbar nicht genug Leid für einen Kater.Vor ca. einem Jahr fing er an zu erbrechen. Erst selten, dann immer öfter. Er verlor stetig an Gewicht und ist mittlerweile nur noch Haut und Knochen. Obwohl er sehr viel frisst und auch ordentlich ausscheidet, nimmt er nicht zu, da das Erbrechen nun mal kontraproduktiv ist.Wir waren bereits mehr als 10 mal beim Tierarzt. Vergeblich. Wir haben jeden Test, jedes Futter und jede Behandlung versucht, die es gibt. Nichts hat geholfen. Der Tierarzt hat uns daraufhin an die Tierklinik verwiesen. Jetzt haben wir endlich Klarheit.Unser lieber Milo hat eine Magenverengung. Diese verursacht das Erbrechen und Folgeerscheinungen. Milo hat Schmerzen. Jeden Tag. Seine Speiseröhre ist durch die Magensäure bereits angegriffen. Milo braucht diese Operation um zu überleben. Wenn er sie nicht bekommt, wird er verhungern, denn die Op ist das einzige, das helfen wird. Es gibt keine andere Möglichkeit. Die Magenverengung wird Operativ entfernt und der Magen wieder zusammen gesetzt. Es gibt keine Garantie, ob die Operation erfolgreich wird, da sie sehr schwierig ist. Aber einschläfern ist für uns keine Option. Er muss LEBEN.  Bitte spendet. Wir würden uns sehr freuen!! Gebt soviel Ihr möchtetAlle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayWarum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist Herzlichen Dank für Ihre Zeit und die SpendeMilo dankt ebenfalls :)

13

325 €

21 %
APaLS - Alpaka Love Lebensgarten

APaLS - Alpaka Love Lebensgarten

Ihr Lieben,die Alpaks sind ja seit Januar diesen Jahres wohlbehalten in ihrem neuen zu Hause angekommen. Leider hat sich durch die ganze Corona Pandemie unsere Planung für die Gründung von APaLS - Alpaka Love Lebensgarten - und damit auch alke Termine komplett verschoben und wir haben derzeit noch keine Idee, wie und wann es losgehen kann... Nichts desto trotz müssen die Tiere versorgt, Weiden eingezäunt und der Scherer oder auch Tierarzt (bei Bedarf) bezahlt werden - hierfür benötigen wir deine Hilfe:aktuell sammeln wir Spenden mit denen wir die Einzäunung weiterer Weideflächen für die Wanderbeweidung, ein Weidezelt für den Sommer, Tierarztkosten, den Scherer im Mai und die nächste Heubestellung finanzieren können. Unser Anliegen ist es, langfristig den bereits bestehenden Permakulturpark am Lebensgarten Steyerberg um ein Modul zu erweitern. Die Alpakas tragen durch ihre Anwesenheit auf dem Gelände und durch die "Wanderbeweidung" einen Teil zur ökologischen und nachhaltigen Nutzung der Flächen bei. Die "Arbeit" der Herde wird ansonsten im Kontakt und im Austausch mit den Bewohnern und Besuchern des Lebensgartens bzw. Steyerbergs bestehen. Wir wollen dich einladen in der Begegnung mit den Tieren deiner eigenen inneren "Natur" wieder näher zu kommen - dich an deine Verbindung in diese Welt zu erinnern - weg vom "planen, denken, machen und tun" hin zum "spüren, erleben, einfach sein" - spüre dich selbst, spüre dich in der Verbindung mit diesen sanften Wesen, atme aus und komm an - in dir, in dieser wunderbaren Natur in der wir leben. (Geplant sind Einzelsitzungen, Wiesenbegegnungen, Wanderungen und vieles mehr) Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns mit einem Beitrag unterstützen magst. Komm uns gerne auch besuchen und lerne die Tiere kennen und lass dich von ihnen verzaubern. Gerne dokumentieren wir für dich auch, was genau du uns mit deiner Spende ermöglichst hast und benennen dich als unseren "Sponsoren" - und natürlich soll sich das ganze auch für dich lohnen: wir werden als "Eröffnungsevent" mit allen unseren Sponsoren ganz wunderbar feiern und dazu bist du hiermit bereits herzlich eingeladen und darüber hinaus erhälst du von uns für eine Spende ab 35,- Euro einen Gutschein für eine Alpakawanderung als Geschenk - für dich selbst oder zum auch zum weiter verschenken, ganz wie du es magst... Da das Geld über das PaLS Projekt eingesammelt wird, können wir dir für Beträge ab 50,- Euro auch gerne eine Spenden-Quittung ausstellen. Mit nur einem Klick kannst du dich beteiligen: * Gib soviel Du möchtest, jeder Betrag hilft uns weiter* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist  Wir danken dir von ganzem Herzen für deine Unterstützung und freuen uns dich hoffentlich ganz bald bei uns auf dem neuen Gelände begrüßen zu dürfen!  Herzensgrüße von Miriam & Nicole dem Alpaka Team und unserer Herde (-> Charly, Elvis, Sophie, Amy, Ashley und die youngsters Fleur und Kaya)

11

364 €

42 %
Kampf gegen Shiva's Mama-Tumore

Kampf gegen Shiva's Mama-Tumore

Hey Community,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse - Kampf gegen Shiva's Mama-TumoreNach einem turbulenten 2019 mit Happy End am 14.11. und dem Einzug in Ihr neues Zuhause geht es auch in 2020 wieder um Alles für die kleine Shiva. Der unfreiwillige Aufenthalt im Tierheim Nürnberg/ Fürth gehört der Vergangenheit an - Shiva und die kleine Luna haben sich prächtig eingelebt in Ihrer neuen Oberbayerischen Heimat. Auch die tollen Pflegekräfte in Nürnberg/ Fürth konnten allerdings nicht zaubern - Shiva hat Krebs!Der diagnostizierte Mastzellentumor wurde operiert & seit dem mit Paladia (Chemotherapie) behandelt. Die Ausbreitung verlangsamt sich seit her - die Therapie hat aber gravierende Nebenwirkungen. Leider scheint die kleine Maus kein Glück zu haben, denn bei den letzten Kontrollen im Dezember und Januar wurden Umfangvergrößerungen an beiden Mamaleisten festgestellt, die Nachwirkungen eines Leistenbruchs diagnostiziert und es kamen (wenn auch verheilte) 4 Rippenbrüche via Röntgen-Bild zum Vorschein. Shiva's genereller Gesundheitszustand (Appetit, Blut, Leber & Milz) ist seit dem Einzug in das neue Zuhause stetig besser geworden und akuell so gut wie wohl noch nie.Wir möchten Shiva die Chance geben, Ihr Leben zu leben. Dies ist mit einer letzten OP zur Entfernung der Mama Tumore, einer Kastration und der Beseitigung der Schäden durch den Leistenbruch) möglich und verschafft ihr ein angenehmes, schmerzfreies und hoffentlich glückliches Zweites Leben bis zum Regenbogen.Als wir Shiva und die kleine Luna im November 2019 zu uns holten betrug die Lebenserwartung ca. 6 Monate. Der verbesserte Allgemeinzustand und eine erfolgreiche OP könnten daraus 24 Monate und mehr werden lassen - auch ihre Halbschwester, die kleine Luna und die neuen Freunde um Annii, die "große" Luna, Lee und Jazz würden sich freuen wenn Shiva weiter mit ihnen spielen würde -  wir hoffen daher auf die Unterstützung von möglichst vielen Tierfreunden denen das Leid der beiden ausgesetzten Halbschwetsern genauso nah geht wie uns. Shiva ist am 16.12.2ß19  9 Jahre jung geworden.Die Kosten für die OP und die Nachbehandlung belaufen sich ca. 1.500,- €Wir geben, so viel wir können und verzichten auf vieles - aber vielleicht mag sich jemand beteiligen und uns unterstützen - mit monatlichn Tierarztkosten von über 2.000 Euro haben auch wir unsere Grenzen max. ausgereizt. Vlt. hat ja der ein oder andere von euch noch einen kleinen Taler übrigum Shiva zu helfen könnte. Jeder Euro ist wertvoll und kein Betrag ist zu gering! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist Herzlichen Dank. Eure Shiva & Familie

6

950 €

63 %
Tierarztkosten für Sanscha

Tierarztkosten für Sanscha

Liebe Freunde und Bekannte, Helfer, Spender und Unterstützerim Herbst letzten Jahres ist die kleine Sanscha aus Spanien zu uns gezogen. Da war sie erst 4 Monate alt.Leider hat sie jetzt große gesundheitliche Probleme und benötigt einige umfangreiche Untersuchungen um der Ursache auf die Spur zu kommen. Sanscha ist jetzt erst zarte 10 Monate alt. Uns ist seit einiger Zeit aufgefallen, dass sie nach Spaziergängen, Toben oder anderen Belastungen oft sehr schlapp war und lange Ruhephasen benötigte um wieder zu Kräften zu kommen. Sie hechelt bereits frühzeitig und die Atmung beruhigt sich nur sehr langsam.Dies hat sich weiter verschärf. Beim Tierarzt wurden Röntgenbilder erstellt und es zeigte sich, dass Sanscha leider ein vergrößertes Herz und eine verschattete Lunge hat. Außerdem wurde festgestellt, dass zu dem Zeitpunkt ihr Blut einen so hohen Hämatokritwert aufwies, dass es drohte zu verklumpen. Uns wurde drigendst und schnellstens die Abklärung in einer Tierklinik angeraten. Da ich selbst aufgrund von Krankheit in die Erwerbsunfähigkeit gerutscht bin ist das Geld immer knapp. Wir haben für Sanscha zwar frühzeitig eine KV abgeschlossen, die jedoch nur noch einen geringen Teil der Kosten übernimmt, da bereits im Vorfeld Behandlungen durchgeführt wurden. Es wurden bereits Blutbilder erstellt, Mittelmeerkrankheiten getestet, Röntgenbilder der Hüften erstellt, sowie die entsprechenden Untersuchungen durchgeführt. Daher ist die Versicherungssumme beinahe ausgeschöpft. Es handelt sich bei den Untersuchungen, die für Ende dieser Woche terminiert sind um ein CT sowie eine Herzultraschalluntersuchung, EKG und evtl. Kathederuntersuchung da das Problem in ihrem Herzen/Lunge gesehen wird. Ein zuvor durchgeführtes Herzultraschall musste aufgrund von Komplikationen leider abgebrochen werden. Ich bitte nur ungern um Hilfe aber jeder Cent, den Ihr erübrigen könnt würde uns und unserer kleinen Maus helfen die anfallenden Rechnungen in der Klinik und bei unserem TA zu bezahlen. Dabei kommt es nicht auf große Spenden an, wir freuen uns auch über einen Euro oder 50 Cent. Die Gemeinschaft machts. Sollte mehr Geld als benötigt zusammenkommen, wird der Rest für einen wohltätigen Zweck genutzt. Ich möchte mich ganz herzlich für eure Hilfe bedanken und sei sie noch so klein. Sollten noch weiter Fragen auftauchen, dürft ihr mich gerne per E-Mail kontaktieren:antibus(at)googlemail.com Herzlichen Dank Update vom 21.04.: Die Tierklinik hat uns zugesagt, dass abgebrochenen Ultraschall kostenfrei zu wiederholen

10

380 €

25 %
Seitenanfang