Springe zum Hauptinhalt
Tierklinikkosten für Katze Nala

Tierklinikkosten für Katze Nala

Liebe Tierliebhaber, ich sehe leider keinen anderen Ausweg als über diese Plattform einmal um Hilfe zu bitten. Meine 1,5 Jahre junge Katze Nala liegt mit einem schwerem Lungenödem in der Tierklinik. Nahezu 90% der Lunge ist mit Flüssigkeit gefüllt und leider ist Ihr Herz zu schwach und kann die enorme Arbeit nicht mehr verrichten. Noch haben wir Hoffnung, dass das Wasser durch die Medikamente ablaufen kann. Da in dieser Situation ein genauer Herzultraschall unumgänglich ist steigen die Kosten enorm. Bisher haben wir für 2 Tage Kosten in Höhe von ca 500€, die weitere Behandlung kommt dann noch dazu (weitere Tage in der Tierklinik um sicherzustellen, dass Sie wieder fit für Zuhause ist, Medikamente, Röntgen & Ultraschall). Leider bin ich nicht in der Lage diese Kosten zu stämmen, da mir eine grobe Summe von 800-1200€ genannt wurde. Ich bin derzeit nicht Erwerbstätig und beginne im August eine Ausbildung mit kleinem Ausbildungsgehalt. Mein bisschen erspartes werde ich mit Herz für meine Kleine Nala ausgeben aber leider ist dies nicht ausreichend. Nun würde ich es gerne aus diesem Weg versuchen ein wenig Unterstützung für meine kleine Katze zu bekommen, da Ihr Brüderchen sie zuhause sucht und nach Ihr ruft und wir Sie schnellstmöglich wieder fit bei uns haben möchten.  Liebe GrüßeLinda, NALA und ihr Brüderchen Filou  ___________ ich bin so dankbar für jeden Euro den Ihr mir spendet, -Danke- für euer Mitgefühl und eure Beteiligung! Es ist schon so viel Geld zusammen gekommen, mein Hilferufziel ist erreicht und es macht mich sprachlos! ❤️ Jeder weitere Euro der über meine Klinikrechnung (die ich leider noch nicht vorraussagen kann aber es werden um die 900-1200€ sein) hinausgeht wird in die benötigten Medikamente sowie in die weitere Behandlung meiner kleinen Nala gesteckt. Ich danke jedem einzelnem von euch von Herzen!! ❤️___________________ Paypal bitte an:hoppe.linda @ web.de (ohne Leerzeichen) direkte Überweisung:Kontoinhaber: Linda HoppeSparkasse leipzigDE95 8605 5592 1630 6349 44 Bei beidem Betreff: Nala

152

1.433 €

159 %
Fliesen der Hundegehege

Fliesen der Hundegehege

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu diesem Spendenaufruf! Wir brauchen dringend einen neuen Boden in unseren Gehegen im Tierheim Griechenland. Momentan sind die Zwinger mit Beton "ausgestattet", da dies aber sehr kompliziert zu reinigen ist und die Bakterien und Keime so nie zu 100% entfernt werden können, besteht ein hohes Infektionsrisiko für die anderen Hunde. Sitzt beispielsweise ein Hund mit Parvovirus in der Quarantäne, danach bezieht ein anderer Neuzugang diesen Zwinger, kann er sich sehr schnell anstecken. Deshalb wollen wir die Zwinger fliesen lassen, da wir damit sehr gute Erfahrungen gemacht haben. In einem Teil der Quarantäne gibt es Fliesenboden nämlich schon, hier kann gut und sicher gesäubert werden.Hygiene ist in einem so großen Tierheim das A und O!Die Kosten belaufen sich auf mehrere tausend Euro, da die Fliesen leicht zu reinigen, nicht zu rutschig und frosttauglich sein müssen. Zudem brauchen wir Fugenmaterial, das Kärchertauglich ist, damit das Material so bleibt wie es bleiben soll.Je nachdem wie viel Geld wir sammeln können, fliesen wir zuerst die Welpengehege, da die Kleinen noch ein schlechtes Immunsystem haben und Krankheiten quasi magisch anziehen, und den Rest der Quarantäne, damit sich ungeimpfte Neuzugänge nicht anstecken. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dankeuer A.C.E. Tiere in Not Team

100

1.837 €

52 %
Juniors Rettung

Juniors Rettung

Hallo liebe Unterstützer, herzlich willkommen bei meiner Spendenaktion. Mein Name ist Junior. Ich bin im Juli 2017 auf Korfu, in Griechenland geboren wurden. Nachdem mein Vorbesitzer mich mit meinen fünf Geschwistern und meiner Mutter über den Tierheimzaun geworfen hat, wurde meine Familie und ich glücklicherweise von der Tierhilfe Korfu vor der Tötungsstation gerettet und nach Deutschland gebracht.  Am 16.12.2017 habe ich ein liebevolles neues Zuhause gefunden. Der Start in mein neues Leben war nicht schwer, da ich ein kleines aufgewecktes Kerlchen bin und liebevoll "kleiner Rabauke" genannt werde. Ich war schon immer der Kleinste, aber auf die Couch bin ich trotzdem gekommen.   Nach zwei Wochen Spaß mit meiner neuen Familie, stimmte etwas nicht mit mir. Ich war auf einmal schlapp und müde, wollte nicht mehr rausgehen, fressen, spielen und Spaß haben. Mir ging es sehr schlecht und meine Familie litt mit mir. Aus diesem Grund bin ich am 29.12.2017 in die Tierklinik Betzdorf gekommen. Dort wurde ich zwei Tage untersucht und aufgepäppelt.Die Ärzte stellten einen Lebershunt fest, was ein Missbildung der Lebergefäße bedeutet. Im Endeffekt bedeutet dies für mich, dass ich Probleme damit habe mein Blut zu entgiften, meine Nährstoffe nur teilweise aufnehmen kann und dadurch Probleme mit dem Wachstum (das erklärt auch, warum ich der Kleinste meines Wurfes bin).  Momentan werde ich durch Antibotika, andere Medikamente behandelt, aber an einer Operation führt leider kein Weg vorbei, damit mir ein glückliches Leben ohne Medikamente ermöglicht werden kann.An der Uniklinik Gießen wurde ein minimalinvasives Verfahren entwickelt, welches notwendig ist, um Junior zu heilen. Gießen ist leider die einzige Klinik in Deutschland, die diese Operation durchführen kann und daher sehr teuer ist. Laut der Klinik kostet die Voruntersuchung 400-450€ und die Operation selbst zwischen 2500€ und 3500€. Hinzu kommen die Kosten der Nachuntersuchung. Mein Herrchen und mein Frauchen befinden sich noch im Studium, weshalb es schwierig ist eine so große Summe aufzubringen. Deshalb hoffen wir auf EURE HILFE! Alternativ auch gerne per PayPal an: julius . kleinen @ googlemail. com (alles ohne die Abstände, leider kann man es hier nicht anders eintragen^^)    Wir danken euch für die Untersützung Julius, Eva und Junior

56

2.150 €

53 %
Zentrum für verlorene Hundeseelen - die letzte Chance

Zentrum für verlorene Hundeseelen - die letzte Chance

Was macht man mit den vielen immer mehr werdenen, auffälligen Hunden, deren Halter Hilfe suchen? Diese verlorenen Seelen, die für manche Menschen zu bissig, "seltsam" oder einfach nur "lästig" geworden sind, aber das Recht auf eine zweite Chance einfach verdient haben?Was kann man für diese Hunde tun, die in der Hellhound Foundation ihre letzte Chance bekommen, da sie andernfalls eingeschläfert werden? Richtig - man realisiert eine Einrichtung in welcher genau diese Hunde resozialisiert werden können und in welcher "Probleme" bereits vorzeitig erkannt und the­ra­piert werden. Eine Einrichtung, in welcher die Hunde auch noch Hund sein können, mit ständigem Kontakt zu Artgenossen und Menschen und nicht isoliert gehalten werden. Eine Einrichtung, in welcher Schulungen für interessierte Personen, Tierheimmitarbeiter oder auch Ehrenamtler aus dem Tierschutz stattfinden können und wo es eine Möglichkeit gibt, mit den Hunden abgesichert zu trainieren. Genau dieses Projekt möchten wir gerne mit deiner Hilfe in die Tat umsetzten.  Alle Details zu dem Projekt sowie Informationen über die Hellhound Foundation findet ihr weiter unten auf der Seite oder auch auf der Internetseite unter http://www.hellhound-foundation.com   Das neue Projekt -Bau eines Hunde und Resozialisierungszentrums Was macht man mit einer Wiese, voller Matsch und gebrochenen Zäunen? Man bastelt eine schicke Kombi draus. Mit unserem Können, einer Vision und Ihrem Geld. Aber nun mal im Ernst. Wir besitzen 8000 m² ungenutzte Fläche, mit der wir gerne weitere Möglichkeiten für unsere Höllenhunde schaffen möchten. In den eineinhalb Jahren, die wir hier nun wohnen, resozialisieren und trainieren, haben wir immer wieder die Erfahrung gemacht, dass es Lücken im System gibt.Immer wieder auftretende schwarze Löcher in Zäunen und Hunde mit Spiderman Allüren, die sich von Gehege zu Gehege beamen, machen den Alltag spannend unentspannt. Dies würden wir gerne ändern und verbessern. Somit gehen wir es an, ein neues Projekt. 1. Zu Beginn wollen wir mittels Planierraupe eine gerade Arbeitsfläche schaffen.Da es sich bei dem jetzigen Gelände eher um eine unebene Fläche handelt, wird diese zu Anfang begradigt.Danach soll mittels Radlader und Bagger eine Fläche von ca. 2300 m² ausgekoffert werden. Dies bedeutet, dass ca 230 m³ Erdreich bewegt werden müssen. Dies ist nur mit viel Unterstützung und großen Maschinen zu bewerkstelligen.Nachdem das Erdreich entfernt wurde/ plan gezogen wurde, werden flächig Baustahlmatten als Ausgrabeschutz verlegt. Da das Gelände sehr nass ist, muss die gesamte Fläche vom Wasser befreit werden.Dies erreichen wir durch die Verlegung von Drainagerohren und die Erstellung von Ablaufgräben.Das Erdreich, welches entfernt wurde, wird nun wieder mit Mineralgemisch aufgefüllt.Dies wird dann soweit begradigt, dass im nächsten Schritt die Auslaufelemente aufgestellt werden können. 2.Aufstellen der AuslaufelementeWir planen insgesamt 46 Ausläufe mit einer Größe von jeweils ca. 5 x 10 Meter.Die Anordnung der Ausläufe wird in einer U-Form erstellt. Im Innenraum des U´s soll sich eine Trainingsfläche beffinden. Diese wird zum Zwecke der Vergesellschaftung, von Hunden aus den verschiedenen aufgebauten Ausläufen, erstellt. Des Weiteren sollen auf dieser Fläche Seminare für andere Tierheimmitarbeiter und sonstige Interessierte zum Thema Gruppenhaltung und Vergesellschaftung stattffinden. Aufgrund der großen Fläche kann hier das Verhalten der Hunde sehr gut beobachtet und analysiert werden. Außerdem befindet sich im Innenraum des U´s auch noch eine Spiel und Auslauffläche für Hunde und ein Schwimmteich, in welchem sich die Hunde abkühlen können. Die zu verwendenden Auslaufelemente sollen so beschaffen sein, dass ein Ausbrechen der Hunde über die Elemente nicht möglich ist. Dies bedeutet, dass wir auch einen Übersprungsschutz an der Oberseite der Elemente anbringen müssen.  3.Einrichtung der Ausläufe Im Inneren der Ausläufe sollen sich Holzhütten beffinden, in welcher die Hunde

33

3.612 €

5 %
Jerry Lee for Freedom

Jerry Lee for Freedom

Update 8.11.2017❣️❣️Hilferuf Tierheim Ayandena, Sevilla und Update Spendenaktion Auto❣️❣️ Hallo liebe Jerry Lee Familie, es gibt gutes wie leider schlechtes zu berichten. Also der mögliche Umzug des Tierheims ist abgewendet, man hat sich mit dem jetzigen Vermieter geeinigt und Ayandena wird dort bleiben. Aufgrund das ein Teil des Grundstücks vom Eigentümer aber verkauft wurde, sind Abriss- und Umbauarbeiten notwendig, wie nun auch dringende Sanierungen (man hat ja nicht mehr viel getan, weil man mit einem Umzug rechnete). ·         Es müssen Teile der Hundegehege zurückgebaut werden ·         Es müssen neue Hundegehege errichtet werden ·         Es müssen vielfach Zäune, Boxen wie Dächer saniert oder komplett ersetzt werden ·         Und noch viele weitere kleinere Reparaturen die anstehen In Summe rechnet man mit mindestens ca. 4.000- 5.000 € Kosten, Tendenz Richtung 6.000 €. Derzeit sind viele Unterkünfte für die Tiere nicht mehr wasserdicht und somit ist nun vor Wintereinbruch Eile angesagt. Ayandena wird dieses Wochenende schon mit den Arbeiten beginnen. Erschwerend kommt hinzu, dass der jetzige Transporter (wo wir ja sammeln das ein Ersatz angeschafft werden kann)- wieder in der Werkstatt ist. Kosten der Reparaturen ca. 900- 1.000 €. Ich habe mich nun die letzten Tage länger mit Natalia über Möglichkeiten von Hilfe unsererseits ausgetauscht. Da unsere Spendenaktion so ausgelegt ist- das wir gesagt haben: ·         Zielmarke 10.000 € ·         und sollte es mehr werden- wird der Betrag darüber zur Verfügung gestellt werden für den bis dato drohenden Umzug ·         Sollten die 10.000 € nicht erreicht werden, stellen wir den Betrag zur freien Verfügung bereit sind ja alle Möglichkeiten mit abgedeckt! Derzeit sind wir bei einem Spendenstand in Höhe von 4.319,05 € abzgl. der Leetchi Bearbeitungsgebühr von 2,9 % =            🍀🍀Spendensumme 4.193,79 €🍀🍀. Da wir aus meiner Sicht bis Ende des Jahres die 10.000 € nicht erreichen werden und nun dieser Hilferuf von Ayandena angekommen ist, werde ich diese Spendenaktion beenden und den Betrag an das Tierheim auszahlen. Damit unterstützen wir die Reparatur des Auto und die dringenden Sanierungs-arbeiten- die aus meiner Sicht jetzt erst einmal wichtiger sind, denn es soll den Tieren ja im Winter nicht schlecht gehen wegen undichten Dächern. Ich denke ich handle damit auch in Eurem Interesse. Es ist immer ein abwägen was wichtiger ist und ich denke diese Entscheidung ist die richtige.  Wer ggf. noch etwas mit obendrauf packen möchte, kann gern mir noch einekleine Spende über Paypal anweisen- Verwendungszweck wäre bitte „Ayandena Winterfest“. Die knapp 4.200€  werden leider nicht komplett ausreichen. Paylpalkonto:  http://www.paypal.me/WolfgangfuerNala Für normale Überweisung mir bitte eine PN senden, ich liefere dann Bankdaten. Was das neue Auto angeht, so werde ich mir hierzu Gedanken machen, welchen Weg man einschlagen kann in 2018. Ich füge dem Post einige Fotos mit bei, die aufzeigen was so alles an Arbeiten ausgeführt werden müssen. Ich bedanke mich bei allen Spendern nochmals von Herzen. Sobald die Zahlung an Ayandena erfolgt ist, werde ich die gewünschten Spendenquittungen anfordern und versenden. Ich freue mich das kein Umzug stattfinden muss, denn diese Kosten hätten vielleicht jeglichen Rahmen gesprengt. Das Tierheim wird also weiter betrieben und von der Aufnahme-kapazität wird sich auch nichts ändern, man muss nur von der Geländetiefe etwas mehr umswitchen in die Geländebreite (so wie ich es verstanden habe). Die jetzt erst einmal gescheiterte Neuanschaffung des Transporters macht mich zwar traurig- aber es ist nicht zu ändern. Wichtig ist- das der Betrieb aufrecht erhalten wird und weiter Tiere aus der Tötung gerettet werden können. Das Ayandena Projekt bleibt (aber das wissen wir alle) eine Dauerbaustelle. Es fehlt immer an vielem und umso mehr bewundere ich dort alle Menschen vor Ort wie Natalia in Madrid, die sich unermüdlich für die Tiere einsetzen. Wir werden weite

24

4.319,05 €

43 %
Liebe Hundefreunde bitte helft uns!

Liebe Hundefreunde bitte helft uns!

Liebe Hundefreunde bitte helft uns!Meine geliebte Hündin Simba ist sehr krank Wir hätten uns nicht vorstellen können, dass wir einmal selbst einen von diesen unzähligen Spendenaufrufen aufsetzen würde. Für Simba springen wir aber über unseren Schatten, und bitten Euch um finanzielle Unterstützung.Wir wenden uns an Euch Hundefreunde, weil es die einzige Chance für Sannes süße Hündin ist, gesund zu werden. Alleine kann Sanne das Geld für ihre teure Behandlung nicht aufbringen. Seit Monaten schon kann Simba nur unter großen Schmerzen auf drei Beinen humpeln. Mit anderen Hunden spielen und lange spazieren gehen sind ihre Lieblingsbeschäftigungen. Als sie vor ca. 4 Monaten lange mit anderen Hunden spielte,  kam sie mit ihrem linken Vorderbein humpelnd wieder. Nach einer Odyssee an erfolglosen Arztbesuchen und Behandlungen haben wir nun die schockierende Diagnose erhalten:  Simba´s linkes Vorderbeinchen muss amputiert werden, weil dort ein Osteosarkom (Knochenkrebs) sitzt. Trotz der verheerenden Diagnose sprechen die Ärzte Simba noch eine schmerzfreie und fröhliche Lebenszeit zu,  weshalb wir uns für diesen Schritt entschieden haben. Die bisherige Behandlung, Diagnostik, notwendige Operation, Nachbehandlung & Medikamente kosten ca. 3000 Euro. Geld, das wir leider nicht haben. Trotz großer Anstrengung war es Sanne nicht möglich, die erforderliche Summe zusammenzubringen. Damit Simba ihr Leben - wenngleich unter Verlust eines Beines- wieder ohne Schmerzen genießen kann, wenden wir uns an Euch. Die süße Hündin hat seit 2 Jahren verschiedene OPs überstehen müssen. Erst hatte sie eine lebensbedrohliche Magendrehung, die sie tapfer überstanden hat. Dann musste sie kastriert werden. Die danach entstandenen Mammatumore mussten auch operativ entfernt werden. Glücklicherweise waren diese gutartig. Darüber habt sich Sanne so gefreut und dachte jetzt wird alles gut. Und kurze Zeit später kam es dann zu dem Humpeln. Sannes finanzielle Situation ist sehr schlecht und um die vorangegangenen Operationen zu bezahlen hat sie Schulden aufgenommen. Einen weiteren Kredit bekommt sie nicht. Sie ist wirklich verzweifelt - sonst würden wir diesen Weg auch nicht gehen. Wir haben dieses Spendenkonto eingerichtet und freuen uns über jede Spende. Wenn Ihr Euch vorstellen könnt Sanne und Simba zu unterstützen, freuen wir uns sehr. Wir garantieren eine vertrauensvolle,  seriöse Verwendung des eingegangenen Geldes ausschließlich für den Zweck, Simba´s Behandlung zu bezahlen. Das Konto wird sofort nach Eingang des benötigten Betrages wieder aufgelöst. Auch wenn Ihr nur kleine Beträge überweisen könnt, ist das schon toll. Wenn Ihr diesen Hilferuf mit anderen teilt, werden hoffentlich auch schon kleine Beträge zu der erforderlichen Summe führen. Es wäre wunderbar, wenn wir alle zusammen der lieben Simba helfen könnten, damit sie wieder schmerzfrei Gassi gehen und mit anderen Hunden spielen kann. Herzlichst Eure Sanne & Tonja P.S.: Wie es dem Hund geht und was gerade passiert, könnt Ihr auf https://www.facebook.com/sannekatrin.de/?fref=tssehen.

44

1.640 €

54 %
Aktualisiert: Finanzielle Unterstützung und Solidarität für Thorsten und seinen Blindenführhund

Aktualisiert: Finanzielle Unterstützung und Solidarität für Thorsten und seinen Blindenführhund

Liebe Freunde, liebe an diesem Thema Interessente und liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ein herzliches Willkommen zu einem ganz besonderen Spendenaufruf, der mir sehr am Herzen liegt, weil es hier um einen ganz besonders tragischen Fall von Willkür und Diskriminierung eines Menschen mit Behinderung (Blindheit) geht, wie ihn sich Nichtbetroffene mit Sicherheit nicht vorstellen können – oder besser gesagt wollen und wie es ihn in dieser Form bisher auch noch nicht gegeben hat!.  Was ist passiert?Die Krankenkasse von  meinem langjährigen, sehr guten Freund Thorsten hatte ihm schon in den Jahren zuvor aufgrund seines seit vielen Jahren anerkannten Augenleidens zwei Blindenführhunde (später mit „BFH“ abgekürzt) genehmigt (wobei es auch schon bei der Versorgung mit dem 2. BFH zu massiven Problemen gekommen ist) und nach dem Ausfall des letzten Hundes erneut „die Notwendigkeit zur Versorgung mit einem Blindenführhund vollständig und uneingeschränkt anerkannt“, weil sich sein Sehvermögen in der Zwischenzeit immer weiter verschlechtert hatte. Mit dem Wissen, dass die Kasse zur erneuten Nachversorgung mit einem weiteren BFH verpflichtet sei, hat diese Thorsten unverzüglich nach dem gesundheitlich bedingten Ausfall des letzten Hundes per E-Mail die Neuversorgung mit einem solchen schriftlich zugesagt und ihm dabei unwiderruflich bestätigt, „dass ihm selbstverständlich ein neuer Blindenführhund zustehe und die Kosten für diesen übernommen würden“. Die hierbei angekündigte Genehmigung wurde dann auch zeitnah und schriftlich erteilt, wobei hier unter anderem fixiert wurde, „dass man sich nach Prüfung des gesamten Sachverhaltes und Würdigung aller eingereichten Unterlagen freue, die Kosten für einen neuen Blindenführhund übernehmen zu können“. Die Übergabe eines damals sofort zur Verfügung gestandenen Blindenführhundes wurde dann jedoch mit „unlauteren Methoden“ gezielt verhindert und schließlich die Versorgung mit einem solchen und die Kostenübernahme gänzlich verweigert, wobei es auch zu massiven und persönlichen Beleidigungen und Diskriminierungen wegen seiner Blindheit bzw. Behinderung sowie Einschüchterungsversuchen durch die Androhung von weiteren Leistungsverweigerungen durch einen Entscheidungsträger im Hause der Kasse gegen Thorsten gekommen ist. Die „formal“ erteilte Genehmigung für den neuen BFH war mit zahlreichen fragwürdigen, die Würde eines Menschen verletzenden und allesamt rechtswidrigen bzw. unzulässigen Auflagen und gezielten Falschaussagen versehen, so dass Thorsten laut Aussage seiner Tierärztin „das Haus hätte niemals verlassen, sondern sich den BFH in die Vitrine hätte stellen können“ – und genau dieses perfide – kaum zu glaubende – Ziel hat der betreffende Bereichsleiter im Hause der Kasse verfolgt, wie er Thorsten zuvor schon mit der Drohung „er werde persönlich dafür sorgen, dass Thorsten nie wieder einen BFH erhalten werde“ und den Beleidigungen „Thorsten sei als Blinder nicht befugt, das Haus zu verlassen“ bzw. „wenn er als Blinder mobil telefonieren bzw. E-Mails beantworten könne, stehe ihm die Versorgung mit einem BFH nicht zu“ mitgeteilt hatte. Diese Beleidigungen und Leistungsverweigerungshaltung wurde auch im Rahmen einer „Güteverhandlung“ beim Sozialgericht immer wieder deutlich gemacht, als man ausrichten ließ, „dass man Thorsten niemals einen BFH finanzieren und künftig auch andere Leistungen verweigern werde, weil behinderte Versicherte nach Maßgabe der hausinternen Richtlinien keinerlei Anspruch auf Leistungen aus der GKV zu stellen hätten“. Das Außergewöhnliche an diesem tragischen Fall ist also, dass die Kasse einen Antrag zur Versorgung mit einem Blindenführhund nicht abgelehnt, sondern Thorsten eine „formale Genehmigung“ für den aktuellen BFH ausgestellt hat, um so eine „Einstweilige Verfügung“ verhindern zu können und die ausschließlich das perfide Ziel verfolgt hat, die tatsächliche Versorgung mit einem neuen BFH ganz gezielt „und mit allen Mitteln“ zu verhindern. Erschütternd ist jedoch auch die

28

2.080 €

10 %
Pinu'u will schmerzfrei leben

Pinu'u will schmerzfrei leben

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und noch Unbekannten, ich freue mich, dass ihr auf meine Seite gefunden habt. Mein Name ist Pinu'u und ich bin vor 3 Jahre bei einem Schäfer geboren worden. Obwohl ich nie das Gesicht meines Schäfers sehen konnte war ich voller Freude. Ich wollte meinem Herrchen helfen seine Schafe zu hüten. Leider konnte ich nicht, denn ich bin komplett blind geboren worden. Mein Herrchen war sehr sauer darüber und wollte mich erschlagen. Doch obwohl mein Leben so unglücklich startete, fühle ich mich sehr glücklich. Denn mein jetziges Frauchen kam und rettete mich. Sie nahm mich mit, päppelte mich auf, schenke mir ihr Herz  und gab mir Sicherheit. Menschen, die mich das erste Mal aus der Ferne sehen, können gar nicht glauben, dass ich bereits 2 OP's an meinen Augen hatte und überhaupt nicht sehen kann. Diese OP's waren sehr teuer und mein Frauchen musste lange sparen. Doch jeden Abend gibt sie mir einen dicken Kuss auf die Nase und sagt, ich sei jeden Cent und noch mehr wert.  Ich habe leider trotzdem weiterhin starke Schmerzen. Ich kämpfte mich durch und wollte ihr das Leben nicht noch schwerer machen. Aber sie hat es doch bemerkt, mein Frauchen halt .Ich habe Schwierigkeiten mit meinen beiden Hüften und laufe daher mittlerweile etwas schief. Meine beiden Hüften sind durch die Überzüchtung völlig kaputt. Es ist ein wunder, dass ich mich überhaupt noch so bewegen kann und trotz all der Schmerzen so liebevoll bin. Lange werde ich das aber nicht mehr aushalten. Mein Frauchen versucht nun alles, um die 8500€ für die nächsten zwei OP's zusammen zu sparen. Doch mit diesen Schmerzen werde ich dies sicher nicht lange unbeschadet überstehen und brauche die OP's schneller. Sollte  tatsächlich mehr zusammen kommen, würde das restliche Geld an einen Tierschutzverein gespendet werden.Nachdem die OP's stattgefunden haben und es mir besser geht, wird hier auch die Rechnung etc. von meinem Frauchen hochgeladen. Bitte ihr lieben Menschen, helft mir, damit ich trotz aller Widrigkeiten ein schönes Leben mit meiner besten Freundin verbringen darf.  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen. ES GIBT AUCH ANDERE MÖGLICHKEITEN ZU SPENDEN ;-)Gebt soviel Ihr möchtet.Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.Zudem habe ich nun ein PayPal-Konto eingerichtet. Wer PayPal hat und lieber so überweist, verwendet bitte die Email ch leite dann das Geld auf diesen Pool um. Wer kein PayPal hat und auch so diesem System nicht traut, der kann mir per Email schreiben. Dann erhaltet ihr meine Bankdaten.  Herzlichen Dank Eure Pinu'u (aus dem indianischen: "Ich bin Ich". Das war mein erster Tag in meinem richtigen ZUHAUSE

23

2.362 €

27 %
Selbstständig leben mit Assistenzhund

Selbstständig leben mit Assistenzhund

English below!Diesen Spendenaufruf möchte ich dazu nutzen um mir einen Assistenzhund zulegen zu können, der mich im alltäglichen Leben unterstützt. Zu mir: Ich bin Luka, 33 Jahre jung und mehrfach schwerbehindert. Im Alter von 12 Jahren wurde bei mir eine gutartige aber sehr seltene Tumorerkrankung festgestellt. Bis zu meinem 17 Lebensjahr verbrachte ich die meiste Zeit im Krankenhaus und wurde bis zu mehr als 10 Mal operiert. Im Alter von 14 Jahren traten während einer Operation Komplikationen auf, die zu einer Teillähmung meines Linken Beines führten. Dadurch das der Tumor jahrelang unentdeckt blieb, und wachsen konnte, verformte sich meine Wirbelsäule zu einer Skoliose. Durch den Nervenschaden leide ich an chronischen Schmerzen, und bin beweglich sehr stark eingeschränkt. Durch die jahrelange Krankenhausbehandlung leide ich zudem unter PTBS und Depressionen. Zusätzlich wurde ich 2015 mit Autismus diagnostiziert. Ganz schön viel für eine Person, was?Aufgrund dieser Behinderungen bin ich mit 50GdB schwerbehindert und seit 2008 beziehe ich unbefristet volle Erwerbsminderungsrente. Daher ist es mir nicht möglich selbst die benötigte Summe für den Assistenzhund anzusparen.Durch mehrere Therapien durfte ich schon erfahren wie Hunde sich positiv auf mein Wohlbefinden auswirken. Der Assistenzhund wird mir vor allem als Mobilitätshilfe dienen, so dass ich 'allein' öffentliche Transportmittel nutzen kann und nicht mehr auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen bin. Dazu werden wir ein spezielles Mobilitätsgeschirr (ähnlich das eines Blindenführhundes) nutzen. Auch wird mir der Hund im Haushalt helfen können, da er lernen wird Dinge aufzuheben und mir zu reichen an die ich wegen meiner Behinderung nicht herankomme.Als Autismusassistenzhund wird er helfen die Reizüberflutung und Stress in öffentlichen Räumen zu reduzieren. Kurz, ein Assistenzhund würde mir das Leben sehr erleichtern und meine Lebensqualität immens verbessern. Also bitte, seid so lieb und helft mir ein selbständigeres Leben führen zu können! Das Geld geht direkt an die Assistenzhundeschule-Nord, die einen geeigneten Welpen aussuchen und mit mir zusammen ausbilden werden. https://www.assistenzhundeschule-nord.de/ Die Summe von 9.129,28 € setzt sich wie folgt zusammen:* Aufwandsentschädigung zur Beschaffung eines geeigneten Hundes: 476,00 €* Ankauf eines geeigneten Hundes: 1.190,00 €* Ausbildung Assistenzhund 100 Stunden: 4.650,00 €* Übernachtung/ Spesen/ Fahrtkosten während der Einarbeitung und Schulung im ersten Jahr nach der Übergabe des Hundes: 916,30 €* Arbeitsgeschirr, Kenndecke, Ausweis: 178,50 €* Röntgen HD,ED,OCD und WS: 476,00 €* Fahrtkosten HH B und G pro Monat pauschal: 942,48 €* Qualitätsüberprüfung "Assistenzhund" incl. Kenndecke mit Patches, Hundemarke und Ausweis: 300,00 € Etappenziel sind 2000€, damit ich schon mal einen geeigneten Welpen aufnehmen kann. Die Assistenzhundeausbildung beginnt wenn der Hund 1 Jahr alt ist. Wenn ihr mehr über mich persönlich erfahren wollt, schaut doch bei meinen Social Media Profilen vorbei!https://www.facebook.com/LJMeindlAuthor/https://twitter.com/LJMeindlhttps://ljmeindlauthor.wordpress.com/https://www.instagram.com/ljmeindlofficial/ * Gebt soviel Ihr möchtet. Wenn ihr nicht spenden könnt, bitte teilen, damit ich mehr Leute erreiche!* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank**The purpose of this crowdfunding campaign is to collect donations so I can get a service dog who would support me in my day to day life. Let me tell you a bit more about myself: My name is Luka, I'm 33 years young, and I have several severe disabilities. When I was 12 years old, I was diagnosed with an extremely rare but benign tumor condition. From 12 till 17, I spent most of my life in hospitals and was operated on more than ten times in total. When I was 14, complications during one of my many surgeries resulted in partial p

30

1.488,64 €

16 %
Mio mein Mio

Mio mein Mio

Hallo liebe potentielle Spender, diese Spendenkampagne rufe ich ins Leben für den Hund Mio einer guten Freundin.  Mio ist 8 Jahre alt und wirklich eine unfassbar liebe Bulldogge, die sogar Menschen, die Hunde nicht mögen, sofort in ihr Herz schließen (müssen). Meine Freundin hat den "kleinen Mio" oder den "Schmusebaron" bzw. den "Herrn General" (wie er genannt wird) seit er ein Welpe ist und die beiden teilen ihre Zeit wirklich vollständig miteinander. Sie nimmt Mio mit zu ihren diversen Jobs und der Hund bzw. sie, sind nie allein. Um so schwerer wiegt, dass Mio nunmehr an einem Malignen Lymphom (Krebs) erkrankt ist und die Krankenversicherung die Kosten von rund EUR 5.000,00 nicht wird übernehmen müssen.  Mio ist ein so liebes, freundliches und gutmütiges Tier.  Er ist allem und jedem gegenüber aufgeschlossen und freut sich über jeden, der ihm begegnet. Er versteht sich mit Kindern, mit Katzen und möchte tatsächlich einfach nur jedermanns Freund sein. Kein Lebewesen hat verdient an dieser schrecklichen Krankheit zu leiden und gerade dieser liebe Hund sollte unbedingt gerettet werden. Wir wären also total dankbar, würden Menschen in dieser schrecklichen Situation ein wenig helfen können.Vielen Dank! 30.05.2018: Heut gehts Mio nicht so gut. Er hat jetzt den ersten Tag keinen Appetit. Liegt vermutlich daran, dass er gestern die dritte Chemo hatte und das Wetter tut sein Übriges. Dafür gehts gleich an den See. Mentales Aufbauen. Ist ja auch wichtig! 01.06.2018: Seit heute gehts Mio wieder besser. Die Lymphknoten unterm Hals sind um mehr als die Hälfte geschrumpft. Irgendwas bewirkt die Behandlung auf jeden Fall. Wir hoffen mal, dass der Krebs auch ansonsten zurückgedrängt wird.

24

1.515 €

30 %
Unterstützung für die lebensfrohe Emely!

Unterstützung für die lebensfrohe Emely!

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, herzlich willkommen bei meinem Spendenaufruf für unsere Emely. Ich hätte nie gedacht, dass ich irgendwann mal bei diesem Thema auf emotionale, medizinische und finanzilele Unterstützung "angewiesen" bin - diejenigen, die mich kennen, wissen, dass ich liebend gerne gebe, aber nicht gut etwas annehmen kann. Doch nun ist wohl der Zeitpunkt gekommen und ich muss über meinen Schatten  springen, es geht schließlich um Emely und nicht um mich.   Wer ist Emely und was ist passiert? Emely ist eine 6 Jahre alte Mischlingshündin aus dem Tierschutz. Ich habe sie mit 1.5 Jahren von einer Pflegestelle bei Düsseldorf, ursprünglich ist die kleine frohnatur aus Rumänien.Die Freude war groß, als wir beschlossen haben, Emely auch mal das Meer zu zeigen...sie durfte das erste mal richtig weiter weg mit in den Urlaub, eine Woche Juist war unser Traum :)Am 13.Mai sind wir auf Juist  angekommen wir sind über den Strand gelaufen....gerannt...Emely war vorher ja noch nie am Meer. Sie war so glücklich hier, genau wie Chewie unser Kater, der natürlich auch mit dabei war. Alles war so aufregend, so neu, so wundervoll....Dienstag morgen hab ich Emely ans Bett gerufen(Sie war so grummelig, als sie wegen des ganzen Sandes nicht ins Bett durfte), sie kam nicht, was sehr ungewöhnlich für die kleine ist. Naja dachten wir uns, sie ist erledigt von dem ganzen Trubel...Muskelkater...immerhin sind wir auch Schiff gefahren und sie tollt viel rum.  Dienstag:Dienstag Abend hab ich sie kaum wieder erkannt. Sie konnte nicht mehr richtig laufen, zeigte aber keinerlei sichtbaren Schmerz. An den Pfoten auch nichts zu sehen.  Essen und Trinken sowie Ausscheidung okay. Am Dienstag um 22 Uhr konnte sie nicht mehr laufen. Ich hab sie die Nacht über aufs Bett gehoben und sie hat nachts sehr oft gehechelt und eine angenehme Position gesucht. Nachts suchte ich dann die Tierärzte raus...natürlich keinen auf der Insel. Scheiße. Was nun. Ich lief zu dem Zeitpunk mit Krücken...Bänder überdehnt, laufen schmerzhaft.  Mittwoch:Morgens um 5 hat Sam sie zum pieseln auf die Wiese vors Haus getragen, Emely hat im sitzen Stuhl gelassen, ich erkannte sie kaum wieder, war fix und fertig. Man muss dazu sagen, dass Emely sehr sehr reinlich ist....und ihre Toiletten gewählt aussucht. In diesem Moment haben wir entschieden, mit dem Helikopter auf das Festland zu fliehen.Der Flugplatz ca 12 km weg, eine Insel ohne Autos, ein verletzter Hund, eine besorgte Hundemama die nicht richtig laufen kann. Also haben wir die Pferdekutsche bestellt, Sam hat Emely getragen und ich bin an den Krücken gelaufen. Hund im Helikopter, Puh geschafft. An diesem Punkt ein Riesen Dankeschön an meinen Helden, meinen Herzensmensch Sam....und seiner Mama Ursula+ Daisy die mir dort geholfen haben, klare Gedanken zu fassen und die richtige Entscheidung zu treffen. Ihr seid Gold wert!So, am Flughafen angekommen ging es mit dem Taxi weiter zum Tierarzt.Beim Tierarzt angekommen sind wir um 12, den Termin hatten wir um 16 Uhr, ging nicht anders, da machte keine Praxis früher auf. Wir haben 4 Stunden in der Kälte gewartet, beim Bäcker durfte sie leider nicht rein, trotz Situation erklärt. Also 4 Stunden in der nordischen kälte gewartet bis der Tierarzt die Diagnose stellte: Verdacht auf Bandscheiben Vorfall.Ihre hinteren Extremitäten waren mittlerweile beide komplett lahm, ein schmerzempfinden war fraglich.Er schickte uns sofort nach Oldenburg in die Tierklinik, sie sollen dort ein Ct machen. Jede Mutter, jede gute Freundin, jeder Mensch der schon mal in einer solchen oder ähnlichen Situation war, wie es uns ging. (In diesem Sinne: Sorry Mama und Papa, für die Momente, in denen ich euch vielleicht mal solche Sorgen bereitet habe)Nun...Also mit dem Taxi zurück nach Norddeich wo zum Glück das Auto von Ursula stand. Ab nach Oldenburg, Emely hatte beim Arzt wenigstens schön Schmerzmittel bekommen, schließlich ist Oldenburg auch gute 1.5 Stunden weg. In Oldenburg angekommen sagte die Tierärztin, si

16

2.000 €

64 %
Pferden aus Hauset/Belgien eine Zukunft geben

Pferden aus Hauset/Belgien eine Zukunft geben

Am 07.02.2018 wurden durch die belgische Veterinärbehörde 4 Pferde einer angeblichen Züchterin aus Aachen beschlagnahmt. Die Tiere wurden in die Obhut von belgischen Tierschutzorganisationen gegeben. Völlig geschwächt durch eine unzureichende Versorgung über einen langen Zeitraum und zum Teil auch krank, erfolgte ihre Rettung quasi in letzter Minute.Wir möchten mit dieser Aktion die folgenden Tierschutzorganisationen bei der kostenintensiven Betreuung der Pferde unterstützen:Animaux en Peril asbl       http://www.animauxenperil.be/Animals sans Toi…t          http://www.animal-sans-toit.com/Le Rêve d`Aby                  http://www.lerevedaby.com/ Viele Menschen aus Hauset, den umliegenden Gemeinden, aber auch dem deutschen Grenzgebiet nehmen seit Wochen Anteil an dem Leid der Pferde. Stephanie Gohlke hat mit unermüdlichem Einsatz den Stein ins Rollen gebracht. Sie hat die Zustände immer wieder angezeigt, den Bürgermeister kontaktiert, den Fall in Presse und  Fernsehen öffentlich gemacht. Ihrem Beispiel folgten viele tierliebe Menschen und so entstand ein großer öffentlicher Druck, der bisher zumindest dazu geführt hat, dass die vier schwächsten Tiere in Sicherheit gebracht wurden. Aber diese Sicherheit kostet Geld und deshalb möchten wir die drei genannten Organisationen finanziell unterstützen und so dazu beitragen, dass die Tiere in eine liebevolle Zukunft gehen können. Wir würden uns freuen, wenn viele Menschen uns dabei helfen.Die ganze Geschichte und weitere Informationen und Hintergründe finden Sie unter der Facebook-Seitehttps://www.facebook.com/Pferden-eine-Zukunft-geben-355899268234132/ Und wir wollen weiterkämpfen, denn es geht um weitere 12 Pferde, die Hilfe brauchen. Geben Sie mit uns gemeinsam den Tieren eine Stimme! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

26

1.070 €

35 %
Rettet die IGELHILFE!

Rettet die IGELHILFE!

Liebe Freunde, Familie und Bekannte und Unbekannte, herzlich willkommen zu diesem Spendenaufruf! Wir, die Igelhilfe Radebeul e.V. , brauchen eure Unterstützung.  Cornelia Schicke fand im Jahr 2011 ihren ersten hilfsbedürftigen Igel. Spätestens hier war es klar, dass es ihre Berufung ist, Igeln zu helfen. Jedes Jahr kamen mehr Igel hinzu. Im Jahr 2015 wurde die Gruppe "Wildtiere in Not" beim Nabu Dresden gegründet.Von diesem Jahr an, gab es einen stetigen Anstieg der Aufnahme hilfsbedürftiger Stachelritter. So wurde im April 2016 der kleine Verein "Igelhilfe Radebeul e.V." gegründet, um die Pflege der kleinen Stachler weiterhin finanziell gewährleisten zu können. Es wurde ein kleines Igelhaus gepachtet und nun ist dieses renovierungsbedürftig. Schimmel hat sich am Dach angesetzt, das Haus muss gedämmt werden, die Aussenanlagen müssen erneuert werden, die Winterschlafställe müssen renoviert werden und der Innenraum muss artgerecht mit Ställen ausgebaut werden.     Sollte sich eine Firma hier angesprochen fühlen uns zu helfen, dann melden sie sich bitte bei uns gerne über Facebook "Igelhilfe Radebeul e.V." oder über unsere Website http://igelhilfe-radebeul.de/. 2015 wurden 199 Igel aufgenommen, 2016 waren es dann schon 412 Igel und 2017 lagen wir bei 605 aufgenommenen, verletzten und pflegebedürftigen Igeln. Die Pflege umfasst die medzinische Versorgung, das Aufpäppeln, die Verbringung in die Winterschlafställe und das Auswildern im Frühjahr.    Mittlerweile sind wir 10 feste ehrenamtliche Mitarbeiter, die sich liebevoll tagtäglich um die kleinen Stachler kümmern. Eine davon bin ich, mir ist es ein Bedürfnis dieser kleinen aber feinen Igelstation zu helfen. Sollten Sie nicht über Leetchi spenden wollen oder können, melden Sie sich über Facebook "Igelhilfe Radebeul e.V." oder über unsere Website http://igelhilfe-radebeul.de/ bei uns. Auch Sachspenden können wir jederzeit gut gebrauchen.  Ich bedanke mich im Voraus schon für Ihre Aufmerksamkeit und Unterstützung. Zu guter Letzt meint "OTTILIE" es gibt zum Überweisen jetzt auch Paypal direkt an   info@igelhilfe- radebeul.de    Liebe Grüße aus dem idyllischem Radebeul Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

23

1.170 €

11 %
HD OP Kuni von SNUUTdog

HD OP Kuni von SNUUTdog

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und SNUUTdog-Leser, wie ihr wisst, liebe ich Kuni wie ein eigenes Kind und ich würde mein letztes Hemd für diese kleine irische Hündin geben. Doch nun ist leider genau dieser Fall "des letzten Hemdes" eingetreten, denn die Kleine hat eine schwere Hüftdysplasie (HD) auf beiden Seiten und eine Patellaluxation 1-2. Grades im linken Hinterbein diagnostiziert bekommen.  Ich hätte nie gedacht, dass ich irgendwann mal bei diesem Thema auf emotionale und vor allem finanzielle Hilfe anderer angewiesen bin - und diejenigen, die mich kennen, wissen, dass ich liebend gerne gebe, aber nicht gut etwas annehmen kann. Doch nun ist dieser Zeitpunkt gekommen und ich muss über meinen Schatten springen und Euch bitten, eine kleine Spende für die Hüpfmaus zu geben. Die OP wird nach Prognose nun doch mehr als 1.400 € kosten, die Behandlungskosten vor  der OP belaufen sich jetzt schon auf 500 €, und die anschließende Physiotherapie wird ca. 500 € kosten. Wie man schnell zusammen rechnen kann, ist das eine ganze Menge Geld auf einmal.  Die Heilungschancen sind gut und ich wünsche mir für die kleine Kuni nichts sehnlicher, als mit ihr irgendwann mal wieder ohne Schmerzen durch hohe Felder nach Mäusen springen zu können! - Sie soll einfach mit einem gesunden Gangbild ins hohe Alter laufen können - Egal wie viel ihr spendet, jeder Euro wird in die Gesundung der kleinen Kuni gesteckt und ich werde sehr sehr dankbar sein.  Ich möchte Euch und meine Leser auf unserem Hunde-Blog www.snuutdog.de und auf unseren Social Media Kanälen „SNUUTdog“ mitnehmen und meine Erfahrungen mit euch teilen. Ich hoffe, dass ich so Euch ein kleines bisschen zurückgeben und mit den Erfahrungen auch anderen Patienten helfen kann. Ich hoffe einfach, dass alles wieder gut wird… HERZliche Grüße,Kuni und Sina (www.SNUUTdog.de)  Oben auf dem Bild seht Ihr eine korrekte und gesunde Hüfte, unten Kuni´s.  Links zur Info:HD:http://www.kleintierspezialisten.de/infothek/orthopaedische-chirurgie/hueftgelenkdysplasie-hdhttps://patellaluxation-hund.de/http://www.kleintierspezialisten.de/infothek/orthopaedische-chirurgie/patellaluxation-kniescheibenverrenkunghttps://hund.info/hundekrankheiten/patellaluxation.html Videos:HD: https://www.youtube.com/watch?v=--s1jR94DPIPL Kurz: https://www.youtube.com/watch?v=v_Bp_JY2BEwPL Länger: https://www.youtube.com/watch?v=TrYC_9tCs4E

36

695 €

49 %
Ocean the Bali Dog moves to Europe and we need a little help

Ocean the Bali Dog moves to Europe and we need a little help

German and English Version Hallo, ich bin Ocean. Meine Menschen Mami hat mich zusammen mit ihrer Freundin Fränny als Puppy am Strand aufgelesen, da war ich noch eine Handvoll nichts und in ziemlich schlechter Verfassung. Weil ich seitdem aber ganz viel Liebe, gesundes Futter, Pflege und lange Spaziergänge am Strand und im Reisfeld genießen kann bin ich ein gesunder, glücklicher Frechdachs geworden.Leider ist Bali nicht mehr so schön für Hunde und es ist sogar ziemlich gefährlich geworden. Meine 2 Brüder Bobo und Pritzi wurden letztes Jahr innerhalb von einem Monat vergiftet. Das war ganz schön schlimm für uns alle, vor allem für Mami. Aber auch mich hat das ziemlich mitgenommen, weil plötzlich Bobo unser Rudelanführer weg war. Jetzt passe ich auf unseren kleinen Fluffy Dog Momo auf. Der ist cool, kläfft und schläft zwar viel, findet es aber auch toll mit mir zu raufen.Meine Mami hat es sich nicht leicht gemacht, aber die Entscheidung getroffen Bali zu verlassen. Sie hat 6 wunderschöne Jahre hier verbracht mit Ups und Downs und hey ich bin ganz klar das größte Highlight😊. Sie sagt, sie möchte Bali in schöner Erinnerung behalten, deshalb ist es Zeit to spread the Wings. Früher wollte sie immer das ich hier bleibe, weil ich ein Bali Dog bin und hier hingehöre. Aber jetzt würde sie mich auf keinen Fall mehr hierlassen, sie hat immer so viel Angst um mich. Und das zu Recht, sie hat viele schlimme Sachen gesehen. Hier werden so viele Hunde angefahren oder sie werden krank, weil sie nichts zu fressen haben oder nur Müll fressen. Beach und Street Dogs werden sogar gequält oder vergiftet, weil sie die Leute stören oder es wird Dog Sate aus ihnen gemacht . Und manche Besitzer lassen ihre Hunde oder Katzen auch einfach zurück, wenn sie abreisen und die müssen dann sehen wie sie alleine auf der Straße oder am Strand zurechtkommen. Und glaubt mir Beach Life ist für Hunde hier nicht mehr das was es mal war. You have to be tough, really really tough! Auch wenn ich nicht weiß was mich erwartet, wenn Mami mich mitnimmt, ich bin sooo dankbar, dass ich nicht hierbleiben muss. Und deshalb möchte ich meiner Mami helfen, weil meine Ausreise ist nämlich nicht nur kompliziert, sondern auch ganz schön teuer. Ich erklär euch mal wie das abläuft: * Tollwutimpfung (Kosten 10€)* Microchip (braucht man in Europa als Haustier und das macht kein Spass, wenn der Tierarzt das Ding mit einer ganz langen Nadel einsetzt) (Kosten 21€)* 1 Monat nach der Tollwutimpfung war die Blutabnahme bei einem geprüften Tierarzt der hat mein Blut dann in ein zertifiziertes europäisches Labor geschickt und dort wird es auf Tollwut Antikörper usw. untersucht. Nach ca. 3 Wochen kommt das Ergebnis. (Kosten 210€ - Wir konnten zum Glück alles beim Tierarzt im Lucky Dog Rescue House machen, wo Mami schon ganz lange freiwillig mithilft, so wars ein bisschen günstiger.)* Wenn ich den Test bestehe darf ich in 3 Monaten ausreisen. Drückt mir die Daumen.* Jetzt wird es aber nochmal richtig kompliziert, weil es verboten ist Tiere aus Bali zu bringen. Zum Glück gibt es tolle Organisationen die da helfen, aber das kostet leider auch viel Geld. Die bringen mich auf dem Landweg und mit der Fähre nach Jakarta und besorgen auch alle nötigen Papiere. Von Jakarta darf ich dann offiziell ausreisen. 500€* Transportbox ca.140€* Flug mit Qatar oder KLM (die haben mit ganz großem Abstand den besten Tiertransport Service) plus Ticket für Mami, die mich in Jakarta abholt 300€ ich + ca 1000€ Mami = 1.300€. (Mit Flugpaten könnten wir Flugkosten teilen und wären so bei ca. 650€.) Also kostet meine Ausreise unterm Strich ca. 2000€. Das ist für meine Mami ganz viel Geld. Aber ich weiß, sie würde mich niemals hierlassen, lieber fastet sie wieder wochenlang oder verzichtet auch sonst auf alles Mögliche. Das möchte ich nicht und deshalb wollte ich euch fragen, ob ihr uns vielleicht helfen könnt meinen Umzug zu bezahlen. Jeder Cent hilft meiner Mami und zum Glück wird alles Stückchenweise und nicht in einer große

27

915 €

45 %
auf eigenen Beinen mit Unterstützung eines Hundes stehen

auf eigenen Beinen mit Unterstützung eines Hundes stehen

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, ich wende mich an Euch in der Hoffnung, dass Ihr mich vielleicht unterstützen könnt.Ich heiße Tülay Sahin und wohne mit meinen drei Kindern in Hamburg. Seit bereits über 15 Jahren lebe ich mit den Einschränkungen der  Multiplen Sklerose. Bedauerlicherweise nimmt meine Handlungsfähigkeit bei alltäglichen Aufgaben immer mehr ab. Die kleinsten Hürden sind schwerer zu überwinden. Tägliche Gleichgewichtsstörungen, unüberwindbare Fatigue und plötzliche Schwindelanfälle führen immer öfter zu kleinen Unfällen.Auf Anraten meines langjährig behandelnden Arztes habe ich unser neues Familienmitglied Aras adoptiert, damit ich diesen zum Assistenzhund ausbilden lassen kann.Ich musste mir eingestehen, dass die  Unterstützung eines Assistenzhundes für mich immer unabdingbarer geworden ist, auch wenn ich es nicht wahrhaben wollte. Für die Ausbildungskosten habe ich Anträge bei meiner Krankenkasse und dem Versorgungsamt gestellt, damit diese die Kosten (ca. 15.000€) übernehmen. Beide haben die Anträge abgelehnt- ich bin nur halb taub und halbblind, reicht wohl nicht... Aus dieser Verzweiflung heraus beschloß ich, mich an Euch zu wenden. Aktuell arbeite ich in Teilzeit, mein Einkommen ist überschaubar gering. Auch meine Tätigkeit wird gefährdet, wenn Aras mir nicht assistieren kann. Solange es nur geht, möchte ich unbedingt weiterhin arbeiten, um meinen Lebensunterhalt selber zu bestreiten.Aras steht mir jetzt schon rein instinktiv unterstützend zur Seite, soll mich täglich auf dem Weg zur Arbeit und in meinem Privatleben begleiten, mir somit weiterhin einfache Handlungsfähigkeit und Unabhängigkeit von Anderen ermöglichen. Er kann für mich viele Dinge übernehmen, erkennen wann ich übermüdet bin, mich vor potentiellen Gefahren bewahren und mich bei Schwindel stützen.Obwohl ich mich schon sehr geborgen bei Aras fühle, sehe ich auch, dass er noch ein großes Stück Arbeit vor sich hat, damit er mir voll assistieren kann- ohne die Ausbildung schaffe ich das nicht allein mit ihm. Aras ist so ein wundervoller, sensibler, lebendiger und intelligenter Hund! Ich habe ihn sooo lieb und wünsche mir Nichts mehr als ihn, meinen verläßlichen „Partner“ an meiner Seite, solange ich kann! Vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, um Euch meines Anliegens anzunehmen- das bedeutet die Welt für mich:) Bleibt gesund!Eure Tülay

13

2.019 €

24 %
Aktion neue Hüfte

Aktion neue Hüfte

Hallo zusammen! Mein Name ist Buddy, ich bin ein Golden-Retriever-Labrador-Mix und wurde am 01.12.2016 geboren.  Leider hatte ich in den ersten sechs Monaten meines Lebens kein Glück. Als ich vier Monate alt war, bin ich wegen schlechter Haltung und Misshandlung vom Ordnungsamt ins Tierheim gebracht worden. Dort habe ich sechs Wochen gelebt und darauf gewartet, dass ich in eine nette Familie komme, die sich dann fürsorglich um mich kümmert. Gott sei Dank kamen dann mein Frauchen Barbara, ihre Tochter und eine Freundin am 09.06.2017 ins Tierheim. Ich habe mich dann brav ans Gitter gesetzt, um die drei von meinem guten Benehmen zu überzeugen.Eigentlich wollte meine Familie komischerweise gar keinen Hund. Ich konnte mein Frauchen aber glücklicherweise überzeugen! Am nächsten Tag hat mein neues Herrchen mich mit Frauchen zusammen im Tierheim besucht und ich durfte zum Probewohnen mitfahren. Zuhause habe ich mich sofort wohlgefühl und wusste gleich, dass ich unbedingt hier bleiben möchte. Ich war so glücklich, dass sich alle sofort in mich verliebt haben und mir ein schönes, liebevolles Zuhause geboten haben.  Nachdem ich mich eingelebt hatte, fiel meinem Frauchen auf, dass ich einen eigenartigen Gang habe und ein Hinterpfötchen nicht richtig belaste. Dadurch humpel ich etwas und lahme wenn ich langsam laufe. Mein Frauchen hat sich Sorgen um mich gemacht und mich dann zur meiner Tierärztin gebracht. Dort wurde ich geröngt und es hat sich herausgestellt, dass ich an beiden Hinterbeinen eine hochgradig ausgeprägte Hüftgelenksdysplasie (kurz: HD) habe. Auf der linken Seite sind die Veränderungen bereits dramatisch, die Gelenkpfanne und der Kopf sind deutlich deformiert und es gibt bereits arthrotische Veränderungen. Daher brauche ich auf beiden Seiten ein neues Hüftgelenk, weil ich sonst auf absehbare Zeit mit meinen Beschwerden nicht weiterleben kann. Leider habe ich auch bereits Schmerzen, das zeige ich meinem Frauchen aber nicht, die macht sich sonst nur noch mehr Sorgen um mich.  Ich habe so viel Spaß im Leben, besuche die Hundeschule und tobe gerne mit anderen Hunden. Ich liebe lange Spaziergänge im Wald und laufe am liebsten durchs Unterholz. Aber im Moment schimpft Frauchen immer, wenn ich wild rumtobe, weil ich meine Beine bis zur Operation so wenig wie möglich belasten soll.  Ich freue mich so sehr, dass meine Familie mir weiterhin ein unbeschwertes Leben ermöglichen und meine Schmerzen lindern möchte. Leider sind meine Voruntersuchungen und die anstehenden OPs sehr teuer. Daher möchte ich auf diesem Wege um eure Unterstützung bitten. Meine Voruntersuchungen inklusive Röntgenaufnahmen haben 500€ gekostet. Für die Operation brauch ich eine CT-Untersuchung und ein Blutbild, die kosten zusammen 800€ und die Hüfterneuerung selber kostet pro Seite 3800€.  Ich möchte so gerne wieder toben, ohne Schmerzen mit meinen Hunde-Freunden spielen und mit meinem Frauchen und meinem Herrchen schmusen, die sich solche Mühe geben, alles für mich zu tun. Deswegen freue ich mich über jeden Cent, mit dem ihr meinem Frauchen weiterhelfen könnt.  Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!

33

626 €

7 %
Hilfe für Christine und Ihre Vierbeiner

Hilfe für Christine und Ihre Vierbeiner

https://www.facebook.com/Infoseite.Christines.private.Tierhilfe/Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei unserer Sammelaktion für Christine und Ihre Fellnasen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).Wofür wir Euch brauchen:Ich durfte Christine Anfang dieses Jahres (2017) kennenlernen und war von Anfang an total begeistert von dem was Sie seit fast 3 Jahren jeden Tag vor Ort leistet. Von Ihrem eigenen Geld kümmert Sie sich um viele Hunde und Katzen, rettet Sie vor dem sicheren Tod, der leider nur all zu oft durch Menschenhand droht.Es ist keine seltenheit, das die Hunde dort erschossen, überfahren, verprügelt oder vergiftet werden und auch die Katzen müssen nach der Touristensaison schnell "entsorgt" werden...Über Christine:Vor einigen Jahren hat Christine Ihre Sachen gepackt und Ihr altes Leben in der Schweiz hinter sich gelassen um in Bulgarien all denen zu helfen, die sich nicht selbst helfen können.Seit her kämpft Sie jeden Tag ohne Hilfe um das Leben und die Sicherheit Ihrer Schützlinge.Auf Dauer schafft Sie das aber nicht alleine, darum wollen wir Sie unterstützen und mit Ihr für die kleinen Seelen aus Bulgarien kämpfen. Mehr über Christine und Ihre Schützlinge findet Ihr unter:https://www.facebook.com/Infoseite.Christines.private.Tierhilfe/Dorft findet Ihr alle Schützlinge und weiter Infos, wie wir Christine Helfen können.Im Moment stehen einige Kastrationen, Impfungen, Neubauten von Gattern, einem Schutzzaun, Hütten, der Sicherung der Wasserversorgung usw an.Futter wird auch immer benötigt.Eine Katze einem Monat lang zu füttern, kostet ca 5€Einen Hund einen Monat zu versorgen ca 25€ mit Mais/Fleischbrei und 30-35€ mit Trockenfutter.Eine Impfung (komplette Grundimunisierung) kostet ca 40€Eine komplette Entwurmung ca 10€Ein Pass ebenfalls 10€Eine Kastration ist vom Tier und Geschlecht abhängig.Dazu kommt noch der Chip und das entflohen... Da die Bulgaren nicht viel von Hunden und Katzen halten, ist es schwer direkte Hilfe zu bekommen, daher muss jeder Helfer teuer bezahlt werden. Wir schaffen es nicht ohne Euch... Vielen Dank für jeden Cent. Jetzt neu aber noch im Aufbau... unsere Homepage: http://www.repage2.de/member/private-tierhilfe/index.html * Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

11

36 T

28 %
Beagle sucht Sofa - Hilfskonto

Beagle sucht Sofa - Hilfskonto

Liebe Unterstützer, mit unserer Facebookgruppe "Beagle sucht Sofa" konnten wir eine tolle Vermittlungs-Plattform für "Beagles in Not" einrichten. Hin und wieder kommt es jedoch zu Notfällen, die sofortige Hilfe benötigen. Um die dabei entstehenden Kosten etwas abzufangen wurde dieses Spendenkonto eröffnet.Somit lässt sich schnell und effektiv finanziell helfen. Dies kann z.B. die Finanzierung einer Fahrerkette für den Transport eines Notfellchens in ein neues Zuhause sein, oder auch Bezahlung von Tierarzt-, Versorgungskosten für Notfälle auf Pflegestellen, alternativ u.a. auch um ein Notfall „frei zu kaufen“. Dieses Hilfskonto „Beagle sucht Sofa“ wurde nicht für einen speziellen Notfall eröffnet, sondern für sämtliche in dieser Gruppe auftretenden hilfebedürftigen Beagle. Selbstverständlich wird das Konto gewissenhaft geführt und alle Ausgaben belegt. Ihr könnt versichert sein, dass jeder Cent auch wirklich beim Notfall ankommt. Aktuell beschäftigt uns Beagle Jacky. Er hatte eine Milztumor-OP und mal wieder Sorgenopi Larry. In der Gruppe Beagle sucht Sofa findet ihr alle Infos zu den beiden. Und in unserer Spendenaktionsgruppe für BsS findet ihr regelmäßig Versteigerungen.  Unterstützt uns und unser Vorhaben und somit sämtliche Notfall-Beagles. Es ist ganz einfach! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.Gebt so viel Ihr möchtet.Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayWarum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen DankEurer Beagle-sucht-Sofa-Team

22

646 €

Seitenanfang