Einzäunung Hundefreilauffläche Köln, Merheimer Platz

Herzlich willkommen auf Leetchi.com!Nippeser Hundebesitzer/-innen haben ein Problem weniger: Endlich haben wir eine Hundefreilauffläche!Für die Sicherheit von Mensch und Tier ist die Einrichtung der Hundefreilauffläche am Merheimer Platz nahe der Inneren Kanalstraße, vor dem Fußballplatz wesentlich. Damit verbessert sich die Situation für zahlreiche Hunde und ihre Besitzer, die täglich die Grünfläche besuchen.Mit einem Manko: Es gibt keinen Zaun!Die meisten unserer Nippeser Hunde kommen aus Tierheimen und freuen sich, unbeschwert frei laufen zu dürfen.Zum Schutz der Hunde und des angrenzenden Verkehrs auf der stark - auch durch Linienbusse - befahrenen Merheimer Str.  muss dort ein Zaun errichtet werden.Die Stadtverwaltung hat leider dafür kein Geld. Beim Ortstermin mit dem Bezirksbürgermeister, Bürgeramtsleiter, Grünflächenamt und jeweils einer der Parteien (SPD, FDP und die Grünen) wurde bereits darauf hingewiesen, dass für eine Umzäunung keine finanziellen Mittel zur Verfügung stehen.Sollte allerdings Geld aus privater Initiative zusammenkommen, wird zur Straße ca. 54m und jeweils 2 m in den Weg ein Zaun mit einer Höhe von ca. 1 m Höhe errichtet.Deshalb ist es für uns die nächste Herausforderung, das Geld aufzubringen: Wir benötigen ca. € 10.000. Das Grünflächenamt wird dann den Zaun - sicher gegen Vandalismus geschützt - anbringen.Nach Rücksprache mit dem Grünflächenamt, kann auch eine Fachfirma Zaunbau oder ein Landschaftgartenbauunternehmen den Zaun (nach DIN-Vorgaben) befestigen. Wir dadurch hoffentlich etwas billiger.Ich möchte mich bedanken, dass der Bezirksbürgermeister Herr Bernd Schößler, die Landschaftpflege und das Grünflächenamt (Herr Stricker) sich für diese Angelegenheit eingesetzt haben.Bitte sprechen sie Tierärzte, Zoo-Fachgeschäfte, Banken und Sparkassen, Bekannte und Freunde an.Wir bitten um finanzielle Unterstützung für eine gute Sache: für sicheres und gutes Zusammensein in unserem Park!An Geld darf der Zaun nicht scheiternErfreulich am 20.07 brachte der Kölner Wochensiegel einen Bericht und am 26.07 der Kölner Stadtanzeiger Stadtteil Nippes. Seit dem 04.07.2016 ist die Hundefreilauffläche offiziell. Nippeser Hundebesitzer/-innen hoffen auf viele Zahlungen!   Oder in Form von Bau eine eines Zauns  (Fachfirma Zaunbau oder ein Landschaftgartenbauunternehmen nach DIN-Vorgaben)GEBEN Sie soviel Sie möchten!    Ihre Bezahlungen sind sicher!Ich hoffe auf viele Zahlungen für unsere Hunde* GEBEN Sie soviel Sie möchten .* Bezahlungen alle sind sicher .Herzlichen DankBericht Stadtanzeiger bitte ansehen und Posten!

9 T
verbleiben

7
Teilnehmer

445 €
gesammelt

5 %
Help for Rascoon

Help for Rascoon

**** SPENDENAKTION für Rascoon Cattery****Wie viele schon mitbekommen haben, hat es bei unserer Züchterfreundin Svetlana Rassypinoy (RASCOON Cattery) gebrannt. Das Haus ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt.Wir haben eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Sie und ihre Familie haben durch das Feuer in ihrem Haus alles verloren. Svetlana und ihre Familie sind in großer Not ... sie haben auch Verbrennungen abbekommen, aber sie sind am Leben. Sie kämpften so lange wie sie konnten und versuchten so viele Tiere wie möglich zu retten. Auch die Hunde wurden verletzt. Viele erwachsene Katzen und Kitten kamen ums Leben, andere wurden schwer verletzt und brauchen jetzt medizinische Hilfe. Wir sind alle in Gedanken bei Svetlana und ihrer Familie und versuchen sie bestmöglich zu unterstützen. Vor Ort sind Freunde die Helfen. Bitte unterstützt die Familie mit einer Geldspende. Jede Hilfe ist willkommen, auch wenn es nur einer geringer Betrag ist. Jeder Euro wird geschätzt und hilft die überlebenden Tiere medizinisch zu unterstützen. Danke an alle für die Hilfsbereitschaft!!VIELEN VIELEN DANK!!! :)**** Donations for Rascoon Cattery **** As many have already noticed, it burned with our breeder friend Svetlana Rassypinoy (RASCOON Cattery). The house is burned to the ground.We have launched a fundraising campaign. She and her family have lost everything through the fire in their house. Svetlana and her family are in great distress ... they have also got burns, but they are alive. They fought as long as they could and tried to save as many animals as possible. The dogs were also injured. Many adult cats and kittens were killed, others were seriously injured and now need medical help. We are all in thought with Svetlana and her family and try to support her as best as possible. On the spot are friends who help. Please support the family with a donation. Any help is welcome, even if it is only a small amount. Every euro is valued and helps to support the surviving animals medically. Thanks to all for the assistance!THANKS ALOT!!! :)

2.050 €

10 T

We Need Hay

We Need Hay

Hallo, ich bin's Artax!  Ein altes nicht mehr dickes Fjordpony. Ich lebe zusammen mit 30 Artgenossen in einem tollen Offenstall im Bergischen Land.http://stallgemeinschaft-westhausen.de/Als einer der Alterspräsidenten will ich Euch berichten was an unserem Stall passiert ist.  Letzte Nacht hat es gebrannt! Das Feuer war riesig! Unser gesamtes Raufutter für das nächste Jahr – über 250 Rundballen Heulage – ist verbrannt. Vermutlich verursacht durch Brandstiftung. [HEUBALLEN IN VOLLBRAND] Feuerwehr Solingen und Remscheid im Großeinsatzhttps://www.youtube.com/watch?v=dARKOQcnkrk Focus Online Local: SG Brennende Heuballen in Solingen-Burg und Remscheid Unterwesthausenhttp://www.focus.de/regional/wuppertal/polizei-wuppertal-sg-brennende-heuballen-in-solingen-burg-und-remscheid-unterwesthausen_id_7372188.html WDR Nachrichtenhttp://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/strohballen-brannten-im-bergischen-100.html RGA Remscheider General-Anzeiger: „250 Heuballen brennen in Westhausen“http://mm9.li/098498331 http://aktuell.meinestadt.de/remscheid/polizeimeldungen Unsere Menschen hatten gerade das ganze Heu eingefahren und freuten sich, dass nun genug Futter für das nächste Jahr vorhanden war.   Leider ist die ganze Arbeit jetzt dahin!  Zum Glück ist meinen Artgenossen und unseren Menschen nichts passiert. Die Rundballen lagerten weit genug vom Stall und den nächsten Häusern weg. Wirtschaftlich ist das für unsere Menschen ein großer Schaden – mindestens 13.000 Euro für neues Raufutter. Von den noch nicht überschaubaren Kosten für die Entsorgung der verbrannten Heulage und dem vermutlich drohendem Ernteausfall auf der Wiese neben der Brandstelle ganz zu schweigen. Deshalb bitte ich Euch, liebe Freunde unserer Menschen, macht mit bei unserer Sammelaktion! Unterstützt unsere Menschen bei der Beschaffung des neuen Futters!  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet. Jeder Euro hilft uns weiter!* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.DANKE – auch im Namen meiner hungrigen Freunde!

1.890 €

42 T

14 %
Spende für Lunas Operation

Spende für Lunas Operation

+++ UPDATE Juli 2017+++Hallo zusammen, vielen Dank für eure Spenden!!! Wir hätten nie gedacht, dass wir gemeinsam so viel erreichen würden und ein Anfang ist definitiv gemacht. Nach einem Besprechungstermin in der Tierklinik Norderstedt, findet die nötige Operation im September endlich statt - denn noch muss die kleine Luna etwas wachsen.Bitte hört nicht auf und spendet und teilt fleißig weiter.  Viele GrüßeLuna & ihre Familie ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Hallo ich bin Luna, ich bin 6 Monate alt und habe schon ein Problem, was viele andere erst bekommen, wenn sie alt sind. Ich habe leider jetzt schon schwere Probleme mit meinen Hüften, aber als richtiger Staffordshire zeige ich das keinem. Ok. man sieht es am Gang, aber ich jammere nicht. Mein Herrchen hat mich über das Internet gefunden, und als er gesehen hat, dass ich noch mit einem anderen Welpen in einem ausgeräumten Wohnwagen in Langlingen bei Celle zum Verkauf angeboten wurde, wollte er schon wieder fahren. So einen Hundehandel wollte er nicht unterstützen. Er hat mich dann aber zum Glück doch mitgenommen, was wohl mein großes Glück war. Ich bin mit ihm und einem von zwei ShihTzu's die jetzt auch zu meinem Rudel gehören am nächsten Tag zu Tierarzt gefahren, weil die da einen Termin hatten. Ich sage Euch, ich hatte einen Durchfall, der war echt der Hit und auch blutig, das hat mein neues Herrchen dann gleich mit untersuchen lassen, weil er das auch gesehen hatte. Der Tierarzt sagte dann, dass ich schwer an Giardien erkrankt bin und man sehen muss, ob man mich durchbekommt, weil ich so jung bin. Ich dachte noch „oh, noch mehr Tiere im Rudel und wo wollen die mich durchbekommen?“. Als wir dann nach Hause kamen, wurde ich isoliert von meinem neuen Rudel und bekam Tabletten. Nichts mit größerem Rudel, die Mistdinger waren in mir, ansteckend und bedrohten mich. Tz.... nichts da, Herrchen gab mir dagegen Tabletten und ich beschloss, die Biester einfach auszukacken. Das habe ich dann auch erfolgreich geschafft und nach 6 Wochen war ich Giardien frei. Jetzt waren wir wieder beim Tierarzt, weil mein Herrchen mein Gang nicht gut findet und ich nach dem Spazieren gehen etwas unrund laufe, wie er sagt. Der Tierarzt hat dann Fotos von innen von mir gemacht, und weil ich so lieb bin, hat das sogar ohne Narkose geklappt. Als die beiden sich die Fotos angesehen haben, waren sie total entsetzt. Mein Femurkopf li. ist neben dem Acetabulum und re. sieht es auch nicht so gut aus. Plötzlich redeten die über Einschläfern, langsam bekam ich Angst, ich will nicht schlafen, ich jammere doch gar nicht. Dann kam zu Glück die Wende und sie redeten über Spezialisten in einer Fachtierklinik, die mich angucken sollen. Jetzt waren wir in der Fachklinik in Braunschweig und haben ein CT gemacht, mit dem Ergebnis, das meine Hüften kaputt sind und nur zwei künstliche Hüften helfen würden. Die linke muss recht schnell gemacht werden, damit meine Muskeln nicht noch weiter abbauen und die zweite dann nach einem halben Jahr. Als ich nach der Narkose aufgewacht bin, wurde besprochen, wo das gemacht werden kann. Es kommt Weinheim oder Hamburg infrage und es soll nach 3 Monaten ausgestanden sein und wieder 100% belastbar sein. Dann kamen sie zu den Kosten und mein Herrchen sah plötzlich aus, als wäre er gerade auch aus der Narkose erwacht. Für den heutigen Tag im CT mit Narkose war mein Herrchen 750,- EURO los, dafür bekommt man schon ganz schön viel Hundefutter. Für die Hüftoperationen muss mein Herrchen jetzt mit 8000,- EURO rechnen, plus eventuell Reha. Bei der Summe habe ich große Angst bekommen, da mein Herrchen das auf keinen Fall alleine aufbringen kann und ich hoffe das hier der ein oder andere in der Lage ist, finanziell etwas zu helfen. Ich würde gerne noch bei meinem neuen Rudel alt werden und mit neuen Hüften die Welt erkunden. Ich danke Euch das ihr meinen Hilferuf gelesen habt, und zähle auf Euch in Dankbarkeit

1.495,90 €

54 T

16 %
Liebe Hundefreunde bitte helft uns!

Liebe Hundefreunde bitte helft uns!

Liebe Hundefreunde bitte helft uns!Meine geliebte Hündin Simba ist sehr krank Wir hätten uns nicht vorstellen können, dass wir einmal selbst einen von diesen unzähligen Spendenaufrufen aufsetzen würde. Für Simba springen wir aber über unseren Schatten, und bitten Euch um finanzielle Unterstützung.Wir wenden uns an Euch Hundefreunde, weil es die einzige Chance für Sannes süße Hündin ist, gesund zu werden. Alleine kann Sanne das Geld für ihre teure Behandlung nicht aufbringen. Seit Monaten schon kann Simba nur unter großen Schmerzen auf drei Beinen humpeln. Mit anderen Hunden spielen und lange spazieren gehen sind ihre Lieblingsbeschäftigungen. Als sie vor ca. 4 Monaten lange mit anderen Hunden spielte,  kam sie mit ihrem linken Vorderbein humpelnd wieder. Nach einer Odyssee an erfolglosen Arztbesuchen und Behandlungen haben wir nun die schockierende Diagnose erhalten:  Simba´s linkes Vorderbeinchen muss amputiert werden, weil dort ein Osteosarkom (Knochenkrebs) sitzt. Trotz der verheerenden Diagnose sprechen die Ärzte Simba noch eine schmerzfreie und fröhliche Lebenszeit zu,  weshalb wir uns für diesen Schritt entschieden haben. Die bisherige Behandlung, Diagnostik, notwendige Operation, Nachbehandlung & Medikamente kosten ca. 3000 Euro. Geld, das wir leider nicht haben. Trotz großer Anstrengung war es Sanne nicht möglich, die erforderliche Summe zusammenzubringen. Damit Simba ihr Leben - wenngleich unter Verlust eines Beines- wieder ohne Schmerzen genießen kann, wenden wir uns an Euch. Die süße Hündin hat seit 2 Jahren verschiedene OPs überstehen müssen. Erst hatte sie eine lebensbedrohliche Magendrehung, die sie tapfer überstanden hat. Dann musste sie kastriert werden. Die danach entstandenen Mammatumore mussten auch operativ entfernt werden. Glücklicherweise waren diese gutartig. Darüber habt sich Sanne so gefreut und dachte jetzt wird alles gut. Und kurze Zeit später kam es dann zu dem Humpeln. Sannes finanzielle Situation ist sehr schlecht und um die vorangegangenen Operationen zu bezahlen hat sie Schulden aufgenommen. Einen weiteren Kredit bekommt sie nicht. Sie ist wirklich verzweifelt - sonst würden wir diesen Weg auch nicht gehen. Wir haben dieses Spendenkonto eingerichtet und freuen uns über jede Spende. Wenn Ihr Euch vorstellen könnt Sanne und Simba zu unterstützen, freuen wir uns sehr. Wir garantieren eine vertrauensvolle,  seriöse Verwendung des eingegangenen Geldes ausschließlich für den Zweck, Simba´s Behandlung zu bezahlen. Das Konto wird sofort nach Eingang des benötigten Betrages wieder aufgelöst. Auch wenn Ihr nur kleine Beträge überweisen könnt, ist das schon toll. Wenn Ihr diesen Hilferuf mit anderen teilt, werden hoffentlich auch schon kleine Beträge zu der erforderlichen Summe führen. Es wäre wunderbar, wenn wir alle zusammen der lieben Simba helfen könnten, damit sie wieder schmerzfrei Gassi gehen und mit anderen Hunden spielen kann. Herzlichst Eure Sanne & Tonja P.S.: Wie es dem Hund geht und was gerade passiert, könnt Ihr auf https://www.facebook.com/sannekatrin.de/?fref=tssehen.

1.571 €

100 T

52 %
Walli Aid: Klinikaufenthalt (Diagnose: Leishmaniose)

Walli Aid: Klinikaufenthalt (Diagnose: Leishmaniose)

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, einige haben es ja schon mitbekommen bzw. haben sich schon gewundert wo der Wallace die letzten Wochen abgeblieben ist. Wallace liegt seit Donnerstag 06.04. stationär in der Hasenberg Klinik im Stuttgarter Westen.Seit zwei Wochen ging es mit seinem Zustand kontinuierlich bergab. Er hat nicht mehr gegessen, starke Verdauungsprobleme gehabt und ist von Tag zu Tag schwächer geworden. So das wir noch in der Nacht vor dem Tierarzttermin mit ihm in die Notaufnahme mussten, da er drohte zu kollabieren. Nachdem er mit Infusionen und Medis wieder in einen stabilen Zustand gebracht worden ist, brachten die Laborergebnisse die Bestätigung die Schnelltests und Blutbilder vermuten lassen haben. Walli ist Leishmaniose Positiv. Leishmaniose ist eine Infektionskrankheit die hauptsächlich in Südlichen Ländern rund um das Mittelmeer verbreitet ist. Walli wurde zwar bevor er zu uns gekommen ist negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet, was jedoch nicht heißt, dass er die Erreger passiv in sich getragen hat. Die Erkrankung ist chronisch und gilt als unheilbar, was auch bedeutet das sie bei Nichtbehandlung unmittelbar zum Tod führt.Mit der entsprechenden Therapie jedoch können auch Leishmaniose positive Hunde ein relativ langes und symtomfreies Leben führen.Was in Wallis Fall leider noch dazu kommt ist, dass er die schlechtere Form von Leishmaniose, die sogenannte innere Leishmaniose hat. Diese geht vorallem sehr aggresiv auf die Inneren Organe, was bei ihm ein Nierenversagen bzw. eine chronische Niereninsuffizienz (>70% der Nieren sind zerstört) hervorgerufen hat. Inzwischen ist Wallace wieder zuhause! Er hat die Behandlung bisher gut angenommen und ist auf dem Weg der Besserung, ist natürlich noch sehr schlapp aber auf einem sehr guten Weg! Er frisst wieder gerne, hat gute Laune und wir sind sehr zuversichtlich, dass er bald wieder die alte Quatschbirne ist die wir so gut kennen. Was bleibt und was auch der Grund für diesen Aufruf ist sind natürlich die bisher entstandenen und die kommenden Kosten die seine lebenslange Erkrankung und daraus resultierende Medikamentation und Spezialfutter Diäten mit sich bringen. Die bisherigen Kosten entstanden aus Klinikaufenthalt und Behandlung belaufen sich auf ~3000€, die fortlaufenden Kosten werden ~100-150€ im Monat betragen. Einige haben schon, andere meinten sie würden gerne etwas dazu beitragen, dass sich Wallace so schnell wie möglich erholt und uns so lange wie möglich bei guter Gesundheit begleiten kann. Dafür sind ich und Wallace unglaublich dankbar, da ich im Moment nicht wüsste wie ich diese Summe alleine stemmen könnte. Daher der Aufruf:Ihr wollt etwas dazu beitragen, sei es ein noch so geringer Betrag, Wallace und ich sind über jede Beteiligung unendlich dankbar!Entweder ihr macht das direkt hier über die Seite (ELV ist normaler Bankeinzug!) oder, da mich jetzt schon einige darauf angesprochen haben, ihr schickt mir den Betrag direkt über Paypal an momit@gmx.net, ich werde dann stellvertretend das Geld hierher überweisen damit es im Gesamtpool erscheint! Ich danke euch allen jetzt schon sehr für eure Unterstützung und freue mich sehr über den ganzen positiven Zuspruch den ich in den letzten Wochen von euch bekommen habe!Sobald der Dicke wieder bisschen fitter ist wird auch er es euch mit seinem unvergleichbaren Charme danken! ;) Viele liebe GrüßeMo & Wallace

1.368,47 €

261 T

Lebershunt OP für Marla

Lebershunt OP für Marla

UPDATE 15.07.2017 !!! Meine Familie und ich bedanken uns ganz herzlich bei allen bekannten und unbekannten Spendern.Wir sind total überwältigt von Eurer Hilfsbereitschaft.Endlich habe ich auch einen Termin zur Voruntersuchung in der Uniklinik Giessen bekommen. Ich kann mich am 10. November dort mit meiner Familie vorstellen.Nur wenn ich an diesem Tag frei von Infektionen bin, kann ich am 13. November operiert werden.Drückt mir bitte ganz feste die Daumen und Pfoten! Eure Marla --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  Liebe Tierfreunde, herzlich willkommen auf meiner Seite, ich heiße Marla, bin eine Labradoodle Hündin und wurde am 23.12.2015 geboren.Mit neun Wochen kam ich zu meiner Familie. Ich bin zu einem freundlichen, intelligenten und aufmerksamen Hund herangewachsen.  Nach einigen Monaten wurde ich mit der Zeit ziemlich schlapp und müde und wollte auch mein Futter nicht mehr fressen. Mein Frauchen und ich wurden Dauergäste beim Tierarzt, der meine merkwürdigen Symptome (nächtliches, unruhiges Umherirren, mäkeliges Fressen, langsames Wachstum und unerklärliche Gewichtsabnahme, hecheln und schweres Atmen im Ruhezustand) nicht deuten konnte.  Ein Blutbild im Juli 2016 zeigte, dass ich bedrohlich schlechte Leberwerte hatte.Diese wurden mit Tabletten, Spritzen und Diätfutter behandelt.Bei einer Kontrolle im März 2017 waren meine Leberwerte immer noch deutlich über der Norm.Als es mir dann im Juni 2017 so schlecht ging, dass ich gar nicht mehr gefressen habe, zwei Kilo bei einem Körpergewicht von 15kg abgenommen habe und so schlapp war, dass ich nicht mehr Gassi gehen konnte, wurden wir vom Tierarzt in die Tierklinik in Duisburg am Kaiserberg geschickt. Dort wurde ein intrahepatischer Lebershunt bei mir diagnostiziert. Bei gesunden Hunden strömt das Blut aus den Bauchorganen durch die Leber, um dort "entgiftet" zu werden, bevor es über das Herz im Körper verteilt wird. Bei mir wird die Leber durch ein Gefäß (Shunt) umgangen, das Blut gelangt ohne Entgiftung in meinen Kreislauf und so können sich Toxine in meinem Blut oder in den Nieren bilden. Ich werde dadurch langsam vergiftet.Zusätzlich fehlen mir notwendige Stoffe um eine fertige Energiequelle zu liefern und mir beim Wachsen zu helfen. Eine Therapie mit Medikamenten kann meinen Lebershunt nicht heilen, die Hälfte aller Hunde mit dieser Diagnose werden innerhalb von 10 Monaten nach Diagnose eingeschläfert.Eine Operation bietet mir die einzige Chance auf ein langes und gesundes Leben.Leider ist ein intrahepatischer Shunt schwieriger zu diagnostizieren und operieren als ein extrahepatischer.Diese Operation wird nur von ganz wenigen Kliniken durchgeführt, meine Familie und ich wurden an die Uni Klinik Giessen verwiesen.Dort wurde ein aufwendiges, minimalinvasives Operationsverfahren entwickelt.  Leider ist dieses Verfahren auch sehr teuer.Lt. Aussage der Klinik kostet die Voruntersuchung für mich zwischen 400-450 Euro zzgl. Mwst. und die Operation zwischen 2500-3500 Euro zzgl. Mwst.Hinzu kommen noch die Nachuntersuchungen nach einigen Wochen, einem halben Jahr und nach einem Jahr. Meine Familie und ich würden uns über jede noch so kleine Spende für diese notwendige Operation freuen. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.Gebt soviel Ihr möchtet.Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist. Alternativ gerne auch per PayPal an: alishafeldmann@web.de Herzlichen Dank Eure Marla  (Quelle:www.lebershunt.info)

1.745 €

36 T

43 %
Gemeinsam das Leben von 400 Hunden retten!

Gemeinsam das Leben von 400 Hunden retten!

Liebe Freunde, Bekannte und LeserDas Dogsparadise steht kurz vor dem Aus... 400 Hunde sollen für den Bau von Urlaubsresorts geopfert werden.Wer an Thailand denkt, dem fallen wunderschöne Natur, traumhafte Strände und freundliche Menschen ein. Doch Thailand hat auch andere Seiten. Auf den Straßen leben und sterben schätzungsweise 6 Millionen Straßenhunde. Sie ernähren sich von Abfällen und dem, was ein paar Touristen ihnen hinwerfen. Viele von ihnen leiden an Unterernährung, Krebs oder Herzwürmern.Dieses Elend konnte die Familie Kapser nicht ertragen, so fingen sie bereits 2002 Straßenhunden um Huai Yai, nahe Pattaya, Futter und medizinische Versorgung zukommen zu lassen und versuchten durch Kastrationsaktionen das Problem einzudämmen.Schwere Fälle nahmen sie bei sich zuhause auf, so entstand das Dogsparadise. Mittlerweile haben etwa 400 Hunde und ca. 40 Katzen, sogar eine Kuh auf dem Grundstück der Familie Zuflucht, Sicherheit und ein Zuhause gefunden.Die Tiere wurden schwer krank, halb verhungert oder verletzt auf der Straße gefunden und hier gesund gepflegt. Alfred Kapser und seine Frau Ann opfern all ihre Zeit und Kraft den Tieren und befinden sich seit langem an den Grenzen ihrer körperlichen, geistigen und vor allem finanziellen Leistungsfähigkeit. Seit Jahren können sie sich nur noch dank einiger Spender über Wasser halten, die Patenschaften für einzelne Tiere übernommen oder Spendenaktionen ins Leben gerufen haben.Nun soll alles noch viel schlimmer kommen. Das Dogsparadise ist am Ende. Direkt gegenüber des Grundstückes sollen zwei Urlaubsresorts gebaut werden.Die Stadt Huay Yai hat der Familie Kapser ein Ultimatum gesetzt. Bis 28.07.2017 müssen die Hunde weg.Wegen Ruhestörung!! Der einzige Ort, an den die Tiere können, wäre zurück auf die Straße. Für die meisten wäre das ein Todesurteil.Da man bereits gegen Straßenhunde in einigen Ecken vorgeht.Kommt die Familie der Forderung nicht nach, nimmt man ihnen die Tiere weg und tötet sie.. Wir wollen versuchen es zu schaffen und seines nur leihweise 200.000 € zu sammeln, damit das Dogsparadise auf ein anderes Grundstück ausweichen kann wo Alfred und Ann und ihre Tiere sicher sind.Bitte helfen Sie - nur gemeinsam können wir das alles verhindern!!   ***Update - es wurde ein anderes Grundstück gefunden leider sehr weit weg allerdings werden für dieses Grundstück lediglich 60.000 Euro benötigt - Sammelziel würde geändert-***  Sei es durch Ideen, geliehenes Geld, teilen, oder auch eine noch so kleine Spende.        Jeder Euro zählt!  Sollten wir das Ziel nicht erreichen wird der erreichte Betrag trotzdem an das Dogsparadise ausgeschüttet um die Tiere irgendwie zu retten! (Sei es ein kleineres alternativ Grundstück, ein Vorübergehenes unterbringen der Tiere, oder im schlimmsten Notfall so viele wie möglich zu retten!)  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.Herzlichen Dank

1.017 €

4 T

1 %
Spenden für Rübi

Spenden für Rübi

Ihr Lieben, dies ist Rübis Spendenseite. Viele von Euch kennen unseren alten Trakehner-Herren schon von Facebook, Instagram und Co. sowie aus unseren Erzählungen: Rübi hat eine sehr traurige Lebensgeschichte,  die Ihr weiter unten noch einmal im Detail nachlesen könnt. Seit inzwischen zwei Jahren kümmern wir uns ehrenamtlich um "Mr. Rübi".  Mit viel Zeit, Energie und Liebe ist er in dieser Zeit von einem abgemagerten, mit Wunden übersäten Häufchen Elend zu einem kräftigen, hellwachen und vor allem unglaublich dankbaren Pferd mit neuer Lebensfreude geworden. Zum 1. November hat sich nun leider die bisherige finanzielle Versorgung von Rübi verändert, was für uns bedeutet: Ab sofort reicht es nicht mehr aus, dass wir unser Herzblut einsetzen und Rübis Futter finanzieren, um unseren braunen Riesen am Leben zu halten. Sondern auch alle anderen anfallenden Kosten müssen gestemmt werden: Einstellgebühr für den Offenstall, Hufschmied, Decken, Tierarzt, Haftpflichtversicherung etc. Weil Rübi von jeher ein "Gemeinschaftsprojekt" von tierlieben Menschen ist und wir erfahren durften, dass das, was für eine von uns allein kaum zu bewältigen wäre - die arbeitsintensive Versorgung eines alten Pferdes - zusammen ganz wunderbar klappt, möchten wir Euch um Eure Hilfe bitten: Ab sofort könnt Ihr über diese Seite für Rübi spenden. Dieses Geld wird dazu beitragen, Rübis Versorgung bis zunächst Dezember 2017 (längere Zeiträume lassen sich hier nicht einstellen) zu finanzieren. Jeder Betrag ist willkommen, ob 5 Euro oder 50 Euro, ob einmalig oder regelmäßig, ob unter Eurem Namen oder anonym - Rübi und wir freuen uns über jede Unterstützung!!! Super toll sind natürlich auch Sachspenden, also Pferdefutter, Decken etc. - schreibt uns dazu einfach eine Mail, dann können wir Euch sagen, was Rübi gebrauchen kann. DANKE!!!Eure Jule, Julia & Elena + RÜBIKontakt: Ihr erreicht uns per Mail an elena@knopfaugenblicke.de

1.160 €

111 T

38 %
Hilfe für Shira!

Hilfe für Shira!

Hilfe für Shira!Shira, ein schwarzes, 8 Monate altes Labradormädchen, kam im April aus Luxemburg als Pflegehund zu mir. Sie humpelte stark, ihre rechte Oberschenkelmuskulatur war praktisch nicht vorhanden. Von den Vorbesitzern wurde sie in einen Keller gesperrt und angekettet. Sie war sich selbst überlassen, ohne Decke und Spielzeug auf kaltem, harten Fliesenboden. Davon hat Shira am linken Ellenbogen Hornhaut, weil sie sich aufgelegen hatte. So traf sie bei mir ein, an einer kurzen Kette, und war so dünn, dass die Wirbelsäule deutlich sichtbar war. Das Humpeln wurde nicht besser, wie wir gehofft hatten. Ein Tierarztbesuch hat ergeben, dass Shira eine schlimmen Bruch rechts hinten, direkt am Gelenkkopf der Hüfte, hat. Wie sich herausgestellt hat wurde Shira von ihrem ehemaligen Besitzer stark getreten und misshandelt. Laut Tierarzt beginnt der Körper schon den Knochen zu absorbieren.Jetzt ist schnelle Hilfe angesagt!  Ich versuche mit langsamen Spaziergängen und Schwimmen die Muskulatur der schwachen Hinterläufe etwas aufzubauen. Dabei erhält Shira noch zusätzlich Unterstützung durch meine eigene 2-jährige Labrador Hündin Nada. Da Shira kaum Kontakt mit anderen Hunden hatte, bekommt ihr der Kontakt mit Nada sehr gut.   Shira ist eine so liebenswerte, freundliche, offene und interessierte Hündin, sie ist dankbar für jedes liebe Wort und liebt es zu kuscheln. Doch sie braucht Hilfe! Ein neues Hüftgelenk scheint die letzte Rettung. Das hat sie einfach verdient.Ich bitte um Spenden für die erforderliche Operation.  Herzlichen Dank, Maria Krstev

775 €

39 T

43 %
Captain Jaguar

Captain Jaguar

Moin moin Freunde,herzlich willkommen bei der Sammelaktion für den Kämpfer Captain Jaguar!Jaguar ist ein ca. 6-jähriger ehemaliger Straßenhund aus Weißrussland (Brest). Er wurde von einem Auto angefahren und einfach liegengelassen. Seitdem konnte er seine Hinterbeine nicht mehr bewegen. Eine ältere Dame fand ihn und tat ihr Bestes, um ihn gesund zu pflegen. Als sich seine Beine zunehmend versteiften, hatte sie nicht die finanziellen Mittel, um ihn ärztlich versorgen zu lassen. Aus gesundheitlichen und finanziellen Gründen war die Dame nicht mehr in der Lage ihn zu pflegen. Da uns der Tierschutz sehr am Herzen liegt und wir schon Erfahrung mit Tieren mit Behinderungen gesammelt haben, wollten wir auch bei ihm nichts unversucht lassen. Deshalb holten wir ihn zu uns nach Hamburg. Momentan wird er tierärztlich betreut, benötigt Physiotherapie und braucht unter anderem einen speziellen Rollstuhl, da er sich nur rutschend fortbewegen kann. Dies ist alles sehr kostspielig und wird von uns privat getragen. All das zeigt bereits Wirkung, da er eines seiner Beine wieder mehr bewegen kann und jeden Tag agiler und verspielter wird.Seine ganze Geschichte und seine Fortschritte könnt ihr auch auf seiner Facebookseite verfolgen: https://www.facebook.com/Captain.Jaguar.Friends/ Nun kommt ihr ins Spiel. Jede Spende, ist sie auch noch so klein, hilft uns und Jaguar ein bisschen weiter. Danke an alle, die uns bereits geholfen haben!   Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay und fließen direkt in die Pflege Jaguars.  AhoiJaguar, Alex & Julia

630 €

289 T

Lotte muss leben

Lotte muss leben

Hallo ihr lieben....Das ist unsere 8 Monate alte Lotte.Sie ist schwer krank und kämpft gerade um ihr Leben.Alles fing vor gut 12 Tagen an.Sie wollte Abends auf einmal nicht mehr fressen.Als sie es dann doch nach einiger Zeit tat, kam sofort alles wieder raus.Am nächsten Morgen schlimm Durchfall und erbrechen.Sofort ab zum Arzt.Der stellte hohes Fieber fest und meine, wäre wohl ein Infekt.Es wurde vorsichtshalber noch ein Röntgenbild gemacht um einen Fremdkörper auszuschließen.Sie kam eine Spritze und wir fuhren nach Hause.Sie war sehr ruhig und schlapp.Am nächsten Morgen ging es ihr soweit wieder gut.Hat gefressen...kein Fieber mehr und das Geschäft war auch normal.Was blieb, ihre Schlappheit!Nun gut...sonst war ja alles gut und ich schob es auf die Hitze und den Infekt.Letzte Woche Sonntag früh am Morgen fiel mir auf, sie sieht nichts😱....sofort in die Klinik!Erste Tests ergaben, ihre Leber werte sind sehr sehr schlecht.Giardien hatten sie im Darm auch nachgewiesen.Sie wurde sofort Stationär aufgenommen und an die Infusion gelegt.Weitere Tests sollten zeigen, ob sie eventuell sogar Leptospirose hat.Diese Auswertung dauert einige Tage....Die Leber fing an zu versagen....Nach zwei Tagen waren sogar die Nieren am versagen....Gelbsucht....Sie war völlig am Ende und die Ärzte haben uns eine 20% ige Chance eingeräumt das sie es überlebt!Meine Maus liegt nun schon eine Woche in der Klinik und kämpft um ihr Leben 🙏Seit gut zwei Tagen werden die Blutwerte besser.... ich habe wieder Hoffnung das sie es schafft!Und die Ärzte sind davon überzeugt das sie Leptospirose hat.Im Labor werden nur max. 5 Stämme geprüft....aber es gibt 100te Stämme und alle kann man nicht prüfen.Aber die Synonyme sind eindeutig....Wir hoffen alle so sehr das sie den Kampf gewinnt und wieder nach Hause kommt.Und wenn das Augenlicht weg bleibt ist es halt so....Aber ich gebe auch da die Hoffnung nicht auf 🙏❤️ gern auch paypal....ta.schlichting@gmx.de  Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank

485 €

5 T

32 %
Gnadenplatz für Elsbeth

Gnadenplatz für Elsbeth

Hey Leute 😊..bin etwas in der Zwickmühle...😯auf dem Hof, wo meine Tiere stehen, gibt es eine alte Stute..ich nenne sie immer Elsbeth..sie ist schon 36 Jahre alt,aber noch top fit..💪 betüddel sie manchmal und hab sie mit meinen Eselchen schon mitlaufen lassen...jetzt kommt das Problem..die Besitzerin kann sich den Unterhalt nicht mehr leisten und steht beim Bauer in der Kreide..es wird wohl darauf hinauslaufen, dass Elsbeth zum Schlachter muss...😕 ich lese oft hier Posts von solchen Notfällen. ..mit vielen wird Schmu betrieben um das Tier so schnell als möglich doch noch loszubekomme und zu verkaufen... natürlich sind auch viele schlimme Schicksale dabei.. nun betrifft es aber auch mich indirekt...das Pferdchen tut mir einfach leid...sie ist für ihr hohes Alter wirklich noch super in Schuss . Das kann doch nicht sein,dass sie jetzt zum Schlachter muss...😩 da mir leider das Geld nicht aus den Ohren wächst, dachte ich,vielleicht finde ich ja ein paar Leute,die dem Pferdchen noch seine restliche Zeit gönnen und es sponsern würden. ..ich würde mich auch drum kümmern. ..die Stallmiete mit allem Drumunddran kostet 170 euro im Monat...wenn wir ein paar Leute finden könnten, die monatlich 5,10 oder was auch immer sie können, dazugeben würden,dann könnte Elsbeth im vertrauten Umfeld bleiben und ihre Rente noch geniessen...hmmm....langer Text..aber ich möchte ihr iwie die Chance gerne geben..ich weiss,man kann nicht alle retten,aber man kann es versuchen...😘

420 €

233 T

Rettung für Carino

Rettung für Carino

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank Um zu erklären um was es geht. Mein gerade ein mal 5 jährigiger Pinto-Araber-Mix Carino leidet an einem peripheren Nasenscheidentumor maligne. Er war im Oktober 2016 in der Klinik, wo er entfernt werden sollte. Da die Stelle direkt am Auge ist, gilt es als inoperabel. Bei der Biopsie kam dann dieser seltene Tumor raus. Wir haben ihm die letzten Monate Injektionen gegeben, die helfen sollten, dass sich die Tumorzellen selbst eliminieren. Leider funktioniert das nicht so wie erhofft. Ihm geht es im Moment gesundheitlich gut. Er ist munter, er freut sich, wenn ich komme, ist aktiv bei der Sache. Mir bleiben nun zwei Varianten. Das Ding weiter wachsen lassen und wissen, dass ich ihn nicht mehr lange habe und sterben lassen, oder Spenden sammeln, um eine Chemotherapie in München in Angriff zu nehmen. Die Heilungschancen liegen bei ca 75%. Ich habe ihn, seit er 2 Jahre jung ist. Habe ihn selbst ausgebildet und mein Herz hängt vollkommen an ihm. Vor 3 Jahren hat er mir in einer der dunkelsten Zeiten meines Lebens geholfen. Ohne ihn, weiss ich nicht, wo ich heute wäre. Viele sagen nur, es ist doch nur ein Pferd.... Nein, er ist mein treuer Begleiter und Partner. Klar könnte ich sagen, egal, weg und neuer her... Aber das kann ich nicht. Jeder, der mich kennt, weiss, dass ich alles für meine Vierbeiner tue, sofern es mir möglich ist. Die letzten Monate haben meine Ersparnisse aufgebraucht. Diese Spendenaktion ist unsere einzige Möglichkeit noch ihm irgendwie zu helfen. Ich kann und will ihn nicht aufgeben, denn dass würde heissen, dass ich ihn aufgebe. Er ist kein Gegenstand, den man einfach entsorgt, bloss weil er lästig wird. Bitte gebt ihm eine Chance noch viele Jahre zu leben

13

39 T

7 %
Noah braucht Eure Hilfe!

Noah braucht Eure Hilfe!

Liebe Hundefreunde, Bekannte und Mitglieder,das ist Noah. Er ist unser treuer Begleiter und Familienhund seit 5 Jahren. 5 wirklich schöne Jahre. Wir lieben ihn, er ist ein sehr aktiver Freund und wir mögen ihn selbst wenn er in wilder Raserei unsere Sachen zerfetzt, sich mit kurz abgestelltem Kuchen vergnügt oder seine Nase ständig in Igel reinsteckt. Er ist ein wahnsinnig lebhafter Hund und lässt sich nicht viel anmerken, deswegen waren wir auch überrascht und schockiert zugleich, als der Tierarzt uns Noahs Diagnose beschrieb.  Was hat unser Hund?Noah ist ein Malamut-Schäferhund Mix und hat leider eine schwergradige Hüftdysplasie (HD). Diese wurde erst vor kurzem diagnostiziert, als unser Hund fast von einem Tag auf den anderen kaum noch laufen und sich nur sehr schwer setzen konnte.Der Tierarzt machte Röntgenaufnahmen und teilte uns dann schweren Herzens mit, dass beide Seiten von Noahs Hüfte extrem stark belastet und krank sind. Er selbst habe solch eine Erkrankung, insbesondere bei jungen Hunden, noch nie so stark gesehen und ist selbst überrascht, dass unserer Hund nach außen noch so fit und agil erscheint.    Was brauchen wir?Da beide Seiten unseres Hund von der Dysplasie betroffen sind teilte uns der Tierarzt mit, dass nur neue Hüftgelenke dem Hund helfen können, da er zu groß ist um nur den Gelenkkopf zu operieren und so die Summe für seine Behandlung in Grenzen halten zu können. Doch das ist leider nicht mögich, also heißt es: Zwei kostenpflichtige Operation für die Seiten um unseren Hund noch ein langes und angenehmes sowie schmerzfreies Leben mit uns zu ermöglichen. Ein Hüftgelenk kostet 3500 Euro. Da es bei Noah so schwergradig ist, benötigen wir für jede Seite ein Gelenk und die Operation beläuft sich auf mindestens 7000 Euro.  Die momentane Situation?In der derzeitigen Lage hat unser Hund nur wenige Tage im Monat Schmerzen und muss noch nicht ständig Schmerzmedikamente verabreicht bekommen. Zudem kriegt er Canosan als Nahrungsergänzungsmittel (1 Monat Nahrungsergänzung kostet circa 80€) um das Bindegewebe zu stärken und einen fortlaufenden Zerfall seiner Gelenke zu minimieren. Jedoch verwies uns der Tierarzt darauf hin, dass aufgrund der starken Erkrankung unseres Hundes jederzeit sein Zustand sich akut verschlimmern kann und demzufolge sofort die OP braucht. Und genau da brauchen wir EURE Hilfe!  Was kannst Du tun?Mit jeder Spende oder mit jedem weiterleiten dieses Spendenaufrufes hilfst Du uns und vor allem Noah. Wir wollen mit eurer Unterstützung das Geld für die Operation zusammenkriegen, damit im Ernst- sowie Notfall unserem Hund sofort geholfen werden kann. Mit nur einem Klick kannst Du dich beteiligen und wirst hier mit deiner Spende angezeigt:* Gebe soviel DU möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Wenn du über Leetchi spendest, erscheint deine Spende sichtbar auf dieser Seite Eine andere Möglichkeit zum Spenden:* Du kannst das Geld auch via PayPal (paypal.me/hilfefuernoah) senden und ich überweise diese Spende dann an diesen Pool und hinterlege diese mit den Initalen deines Namens (sofern gewünscht auch anonym oder mit vollständigem Namen). Entscheide dich für das, womit Du dich am wohlsten fühlst! : )  Ich danke jetzt schon jedem, der sich an dieser Aktion beteilligt. Danke danke danke! Noah ist so voller Lebensfreude und könnte den ganzen Tag spielen. Wenn sich das mit seiner Hüfte jedoch verschlechtert, wird sich das auf sein ganz tolles Wesen negativ ausüben. Wir wollen es ihn in seinen Hundejahren so schön wie möglich machen! : )Wir sparen selbst schon eisern und packen, wenn möglich, jeden Cent für unseren Hund weg, aber für uns ist diese Summe so hoch und wir hoffen, dass uns andere bei der Gesundheit von Noah unterstützen können. : D Wir sind hier wirklich für jeden Euro extrem dankbar und unser Hund sowieso!    Ganz lieben Dank für Eure Aufmerksamkeit, teilen unserer Spende und jeden gespendeten Euro! Noah

569,15 €

39 T

8 %
Helft Flocke! <3

Helft Flocke! <3

Liebe Tierfreunde, Freunde und Bekannte,am 2. Juni musste meine Hündin Flocke als Notfall zum Tierarzt. Sie hatte extrem hohes Fieber ( 41° C), hyperventilierte und war apathisch, wollte seit einer Weile schon nichts mehr fressen  und verhielt sich komisch.  Eine Vergiftung oder Infektion vermutend machte ich mich auf den Weg zu meiner Tierärztin, welche ein fiebersenkendes Mittel und universelle Antibiotika verschrieb und uns Heim schickte. Doch Flocke ging es zusehends schlechter, sie wollte nicht einmal mehr ihr Lieblingsfutter vom Finger schlecken und verkroch sich regelrecht in die hintersten Ecken. (hier seht ihr uns nach den ersten Behandlungen)  Leider stellte sich keine Besserung ein und der Hund stand kurz vor dem Kollaps, also zum nächsten Tierarzt, welcher sofort ein grosses Blutbild und verschiedene andere Tests veranlasste, den Hund auf Eis legte und ihr wohl somit das  Leben gerettet hat. Diagnose: Anaplasmose ...Die roten Blutkörperchen (zuständig, uA für den Sauerstofftransport im Blut) zersetzten sich bereits in besorgniserregender Menge, alle Entzündungswerte schlugen Alarm.  Rettung in letzter Minute, nach gabe der spezifischen Antibiotika, ist Flocke nun über den Berg, die Antibiotika helfen erstmal.  Die Behandlung wird sich jedoch noch hinziehen und für mich sehr hohe Kosten verursachen.Da ich als Azubi nicht ausreichend Geld zur Verfügung habe, möchte ich euch um Hilfe bitten um meinem Hund die bestmögliche Versorgung, trotz meines schmalen Budjets, zu ermöglichen.  Viele Tierbesitzer kennen das Gefühl sicherlich, wenn einem die Tiere wie eigene Kinder, Familienmitglieder ans Herz wachsen und uns geht es mit Flocke nicht anders. Sie ist mein erster Hund und sie bedeutet mir unsagbar viel!    * JEDER Cent zählt, gebt soviel Ihr möchtet oder könnt.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay abzuwickeln.* alle Rechnungen der Behandlungen liegen vor oder werden entsprechend veröffentlicht. Herzlichen Dank von Flocke  Alternativ, habe ich noch eine PayPal Adresse eingerichtet.  http://paypal.me/nozumo

289,74 €

19 T

Die Rettung von Huachai  /  The Rescue of Huachai

Die Rettung von Huachai / The Rescue of Huachai

--- english text follows ---  Liebe Tierfreunde, herzlich willkommen zur Sammelaktion für die Rettung unserer Hündin Huachai!Wir hatten im Süden von Laos eine außergewöhnliche und herzergreifende Begegnung mit einer Hundedame, deren Schicksal uns so sehr berührt hat, dass wir entschieden haben, ihr eine medizinische Versorgung zu organisieren. Unter schwierigsten Bedingungen ist es uns gelungen, sie aus einem kleinen Dorf ohne medizinische Einrichtungen in die Hauptstadt in eine internationale Tierklinik zu bringen, wo sie nun seit Ende Januar 2017 behandelt wird. Wir würden uns über eure Unterstützung bei der Finanzierung dieses langen, aber erfolgversprechenden Heilungsprozesses freuen. Huachai‘s ausführliche Geschichte findet ihr weiter unten in diesem Text. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch an den Kosten für Huachai‘s Behandlung in Laos beteiligen. * Gebt soviel Ihr möchtet. Jede Spende hilft!* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.* Eure Spende wird ausschließlich für die Kosten rund um die Rettung von Huachai, z.B. für Transport, medizinische Versorgung und Futter verwendet (wir werden euch regelmäßig über entstandene Kosten in den Updates informieren)* Überschüssige Beträge möchten wir einem im Aufbau befindlichen Hunderettungszentrum in Vientiane, Laos, zukommen lassen (Informationen dazu findet ihr später in den Updates) Herzlichen DankKati & Martin ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Dear animal lovers, welcome to our raising campaign for the rescue of our dog Huachai!In the south of Lao we (a german couple) had an extraordinary and heartbreaking encounter with a dog whose fate has moved us deeply so that we have decided to arrange medical treatment for her. Under challenging circumstances we could get her out of a small village without any medical facilities and bring her to an international animal clinic in the capital where she has been getting treatment since January 2017. We are grateful to receive any support from you for funding her long but promising healing process. You can read her detailed story below (english version soon to come). With just one click you can participate in funding Huachai‘s treatment in Lao. * Donate as much as you want. Every donation counts!* All payments are secure with instant bank transfer, VISA, Mastercard, Giropay or bank collection* Why Leetchi? Because it is clear, transparent and quick.* Your donations will be used to cover the costs of Huachai’s rescue exclusively. E.g. transportation, medical treatment and dog food. We will keep you informed about costs incurred in the updates section.* We would like to hand over any surplus amount of this campaign to a local initiative to build a street dog sanctuary in Vientiane, Lao. You will receive information about the progress later in the updates section. Thank you very muchKati & Martin  ______________________________________________________________________  Und hier ist Huachai's ganze Geschichte: Als wir im Januar dieses Jahres durch Südostasien gereist sind, ist uns im südlichen Laos eine stark verwahrloste Hündin über den Weg gelaufen, die sofort unser Herz berührte. Sie war offensichtlich stark unterernährt und von einem Parasiten befallen. Uns bot sich folgender, erschreckender Anblick:  Da wir zumindest etwas helfen wollten, kauften wir ein paar Stückchen Trockenfleisch für sie, die sie uns dankend abnahm aber nicht gierig zuschnappte, wie es die anderen Straßenhunde taten. Wir bemerkten, dass Sie einen ganz besonderes, herzliches Wesen hat und sehr intelligent ist. Umso schmerzlicher war es für uns in ihren Augen zu sehen, dass sie mit ihrem Leben eigentlich schon abgeschlossen hatte. Auf unseren Reisen sind wir bereits sehr vielen kranken Straßenhunden begegnet, doch diese Hundedame hat etwas in

11

100 T

Seitenanfang