Hilfe fuer Juergen - Rudertrainer - an PSP erkrankt - wir sammeln fuer sein Therapiegeraet

Liebe Ruderinnen und Ruderer, liebe Freunde, liebe Leserinnen und Leser,Dear rowers, dear friends, dear readers,please find below the English version Jürgen Düse ist als Trainer von Peter Michael Kolbe, dem Einerfahrer Deutschlands in den 80-er Jahren, vielen Ruderinnen und Ruderern ein Begriff.Der Hamburger Jung´ hat sich um viele weitere Sportlerinnen und Sportler gekümmert und ihnen mit qualifiziertem, engagiertem und richtigem Training den Weg in die nationalen und internationalen Leistungsspitzen des Rudersports ermöglicht sowie ihnen den Spaß an guter Technik vermittelt. Jürgen ist seit etwa 10 Jahren an PSP erkrankt. PSP steht für "Progressive Supranukleäre Blickparese". Das ist eine sehr seltene Funktionsstörung des Gehirns und ist nahe verwandt mit der Parkinsonschen Krankheit. Im Gegensatz zu dieser kommt die PSP-Erkrankung bei den über 65-jährigen mit geschätzten 6-7 Erkrankten pro 100.000 Einwohnern vor (im Vergleich dazu: Parkinson bei den über 65-jährigen mit bis zu 1.800 Erkrankten pro 100.000 Einwohnern). Die Ursache für PSP sowie Heilungsmöglichkeiten sind trotz intensiver Forschung bisher nicht bekannt. Es gibt keine bis wenige, nur sehr eingeschränkt wirksame Medikamente, mit denen auch nur die Symptome der Krankheit gelindert werden können. All diese Angaben sind von der Internetseite der PSP-Gesellschaft genommen, mit Datum vom 31.5.17.https://www.psp-gesellschaft.de/startseite/was-ist-psp/Bei Jürgen begann es, genau wie ebenda beschrieben, mit Gleichgewichtsproblemen sowie mit "Stürzen aus heiterem Himmel", bei denen er sich jeweils stark verletzte. Aus diesen Gründen sind Physiotherapie und Logopädie besonders wichtig für Jürgen, um den Krankheitsverlauf zumindest zu verlangsamen. Hierbei hilft ein Therapiegerät, das speziell für Erkrankungen des Nervensystems entwickelt wurde, und sich für Jürgen als perfekt herausstellt, um dem fortschreitenden Verfall seiner Motorik entgegen zu wirken. Jürgen kann mittels dieses Gerätes eigenständig mitarbeiten, seinen Körper aktiv zu mobilisieren. Bereits seit Frühling 2016 trainiert Jürgen 4-5x pro Woche für jeweils 30 Minuten daran, erhält damit seine Beweglichkeit und Koordination und sein Physiotherapeut bestätigt, dass Jürgen viel besser auf die Übungen anspricht, wenn er vorher am Gerät gearbeitet hat.Weitere Informationen über das Therapiegerät findet Ihr hier.Wie Jürgen mit dem Gerät arbeitet, seht Ihr in diesem kleinen Video. Da die Krankenkasse von Jürgen hier nicht leistet, sammeln wir auf diesem Wege die 10.400 Euro für dieses Therapiegerät. Ein Ruderkamerad von Jürgen ist bereits in Vorleistung getreten und hat ihm das Geld geliehen. Wir möchten dem Ruderkamerad das Geld gern zurückgeben und bitten hierfür freundlich um eure Unterstützung!Jede Gabe ist willkommen, jeder Betrag hilft. Jürgen ist ein Optimist und lässt sich nicht unterkriegen. Am meisten vermisst er, dass er andere nicht mehr trainieren kann, nicht mehr joggen und nicht mehr selbstbestimmt in den Ruderverein gehen kann. Er ist ständig auf Hilfe angewiesen, beim Aufstehen, Waschen, Ankleiden, beim Essen, die Fortbewegung ist nur im Rollstuhl und mit Hilfe der beiden Pflegenden, Christiane von Oerthel und Thomas Thallmair, möglich. Jürgen ist nach wie vor am Sport und am gesellschaftlichen Leben interessiert, vollkommen klar im Kopf und hat viel Spaß und Freude daran, wenn andere Sport machen können und gibt bei Anfragen auch gern seine Expertisen weiter. Liebe Ruderfreundinnen und -freunde, hattet Ihr eine schöne Ruderzeit mit Jürgen? Er freut sich sehr, wenn Ihr ihm auf diese Weise helft. Liebe Leserinnen und Leser, möchtet Ihr mit Jürgen einen tollen Menschen unterstützen, der sein Leben lang andere unterstützte? Jede Gabe ist willkommen, jeder Betrag hilft.  Herzlichen Dank!  Wenn Ihr mehr Informationen zur Krankheit und Jürgens täglichem Leben haben möchtet, könnt Ihr gern mit Jürgen selbst, und genauso mit Christiane und Thomas gern direkt sprechen. Mobilnummer von Christiane - sie hat

36 T
verbleiben

99
Teilnehmer

9.800 €
gesammelt

94 %
Rolli Olli Sammelpool

Rolli Olli Sammelpool

Oliver, 37 JahreIch werde gerne Olli genannt und habe diese Seite eingerichtet um meine Träume in die Realität zu führen.Ich bin eigentlich ein sehr aktiver Mensch, der gerne viel unternimmt.Leider ist dies nur noch bedingt möglich, da immer wieder Steine, Kiesel oder ganze Felsbrocken im Weg liegen.Das fängt bei einer Treppe an, fehlende Geländer, keine Toillette etc...Wie ? ... ach ja, ich sitze seit einiger Zeit im Rollstuhl, wegen einer Gen-Krankheit namens Friedreich Ataxie.Diese hat mich von meinem bis dahin sehr sportlich verlaufendem Leben erstmal entfernt. In meiner Freizeit habe ich Sport geliebt. Beim VfL Bochum 1848 habe ich das Fußballspielen erlernt (einer meiner langjährigen Teamkameraden ist Deutscher Meister geworden). Neben dem spielen im Verein ging es auch regelmäßig mit Freunden auf'n Bolzplatz.Nicht ausgelastet durfte ich auch mit dem Tennis beim TC Rot-Weiß Bochum Werne anfangen. Hier muss nur ein Freund Zeit haben um ein "echtes" Spiel zu machen.Beide Sportarten erforderten viel Zeit, hatte ich doch auch Fördertraining.Später entschied ich mich für Tennis, da beides (zeitlich) nicht unter einen Hut zu bringen war.Während dem Abitur, blieb leider nicht mehr so viel Zeit und da ich auch schlechter wurde (Bälle schlug ich ohne Grund über den Zaun) machte ich zunächst (so war es gedacht) eine Pause.Nach dem erfolgreichen Abitur, entschied ich mich für den Zivildienst, war ich doch auch schon in einem Jugendtreff der evang. Kirche engagiert.Nach meiner Zeit im Altenheim wurden meine motorischen Fähigkeiten immer schlechter.Es fing mit dem 'mitnehmen' von Türrahmen an und wurde zu einem sehr wackeligen Gang, ähnlich eines Betrunkenen. Da ich auch gerne gefeiert habe, verstanden mich nur die engsten Freunde.Ich habe ein Studium begonnen, im Jugendtreff die Leitung übernommen und nebenbei im UCI (Kino) angefangen.Irgendwann während dessen habe ich auch eingesehen, das da irgendwas nicht stimmt und mich einem Arzt anvertraut. Jetzt ging es los. Ärzte quer durch Deutschland, Neurologen, Psychiater und Krankenhäuser gehörten nun zu meinem Leben.Mal ein A***, mal einfach selber geschockt konnte mir jedoch niemand helfen, geschweige eine richtige Diagnose stellen. Mutmaßen konnten viele. Trotz vieler Untersuchungen die sehr qualvoll waren. Nach 5 Jahren Ärztetour, erkannte eine angehende Ärztin im Krankenhaus Störungen, die sie an eine kurz im Studium durchgenommene Krankheit erinnerten.Der anschliessende Genttest bestätigte diesen Verdacht. Am Telefon teilte man mir es dann mit: Friedreich'sche Ataxie. Zum Glück bin ich gefestigt. Nu ja.Jetzt hatte das Ganze endlich einen Namen und mir konnte geglaubt werden.Ich versuchte wieder vernünftig ins Studium einzusteigen, schaffte das aber nicht, da ich meinen Anforderungen nicht mehr nachkommen konnte. Es dauert einfach alles viel länger und Fremde nehmen dich als 'gestört' war.Irgendwann entschied ich mich für einen Gehstock, der eine Erleichterung brachte, da nun auch jeder sieht, das da irgendwas nicht stimmt.In der 1. Kur wurde mir dann vom sozialmedizinischen Dienst dazu geraten, das Studium (kaum Jobaussichten mit Behinderung) zu beenden, mich arbeitslos zu melden und eine Umschulung zu beantragen. Gesagt, getan. Abgelehnt, aus gesundheitlichen Gründen. Auch nach mehreren Überprüfungen. Na toll!So weit, so gut, hatte ich dann etwas später, einen Spontanpneumothorax (Lungenriss) und musste nun deswegen in Behandlung. Ich versuchte es zu vertuschen, schließlich hatte ich absolut keine Lust auf Krankenhaus. Wie man sich denken kann misslang dieser Versuch und ich wurde schnell operiert. "Alles ok, da ist nur ein vergrößerter Lymphknoten in ihrem Brustbereich." Kein Bock, keine Schmerzen oder ähnliches, also ab nach Hause.Der Arzt, der den Lymphknoten entdeckt hatte, ließ' (zum Glück) nicht locker und als ich wegen eines gebrochenen Daumens (nach Sturz) bei ihm vorstellig wurde, einigten wir uns darauf, das er mich untersucht und ich mir den Lymphknoten punktieren lass

940 €

72 T

18 %
Tokio 2020 - Maries Rennrollstuhl

Tokio 2020 - Maries Rennrollstuhl

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei unserer Sammelaktion!Wer uns kennt, weiß, wofür und warum wir diesen Weg wählen und Geld sammeln. Für alle anderen hier eine kurze Info: Marie ist 20 Jahre alt und hat seit ihrer Geburt eine seltene, fortschreitende Erkrankung des Rückenmarks, die sie seit 2011 dazu zwingt, einen Rollstuhl zu nutzen. Marie ist ein fröhlicher und lebensfroher Mensch. Ihre große Leidenschaft ist schon immer der Sport. Seit 2006 ist sie leistungssportlich im Schwimmen aktiv. Als sie 2011 dann den Rollstuhl bekam, hat sie im Paratriathlon eine neue Herausforderung gefunden. Sie war 2014 bei der Deutschen Meisterschaft im Paratriathlon (Sprint in Hamburg) und 2015 sowie 2016 bei der Deutschen Meisterschaft im Paratritahlon (Supersprint in Viernheim) erfolgreich dabei.  Für die paralympische Strecke sind für die Athleten 750 m Schwimmen (kein Problem für Marie) sowie 21 km Handbiken (wir haben lange für ein günstiges Handbike gespart) sowie 5 km Rollstuhlfahren zu absolvieren. Für Marie ist die Rollstuhlstrecke eine große Herausforderung, da sie keinen Sportrollstuhl hat. Sie fährt die Strecke in ihrem Aktiv-Alltagsrollstuhl. Damit ist sie zum einen sehr langsam. Aber zum anderen ist das große Problem, dass Paratriathleten international nur mit einem Rennrollstuhl teilnehmen dürfen. Also hat Marie keine Möglichkeit, jemals an größeren oder internationalen Veranstaltungen teilzunehmen. Ihr Ziel ist es jedoch, auch im Paratriathlon international erfolgreich zu werden. Marie bekam im Behindertensport seit 2006 national und international über 200 Medaillen.     Marie möchte dem Sport auch beruflich treu bleiben. Sie ist gerade dabei, nach dem Realschulabschluss 2014 an der Fachoberschule das Fachabitur abzulegen. Im Sommer 2017 möchte sie dann in Hannover Sportjournalismus studieren und dem Behindertensport eine breitere Öffentlichkeit schaffen. Daher bitten wir Euch alle, uns zu unterstützen, damit Marie einen großen Traum ein Stück näher kommt. Ein Sportrollstuhl kostet, da er "passen" muss, ca. 15.000 € Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet - jeder Euro hift* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard,       Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen DankMarie und Familie

400 €

2 T

2 %
Hilfe fuer Juergen - Rudertrainer - an PSP erkrankt - wir sammeln fuer sein Therapiegeraet

Hilfe fuer Juergen - Rudertrainer - an PSP erkrankt - wir sammeln fuer sein Therapiegeraet

Liebe Ruderinnen und Ruderer, liebe Freunde, liebe Leserinnen und Leser,Dear rowers, dear friends, dear readers,please find below the English version Jürgen Düse ist als Trainer von Peter Michael Kolbe, dem Einerfahrer Deutschlands in den 80-er Jahren, vielen Ruderinnen und Ruderern ein Begriff.Der Hamburger Jung´ hat sich um viele weitere Sportlerinnen und Sportler gekümmert und ihnen mit qualifiziertem, engagiertem und richtigem Training den Weg in die nationalen und internationalen Leistungsspitzen des Rudersports ermöglicht sowie ihnen den Spaß an guter Technik vermittelt. Jürgen ist seit etwa 10 Jahren an PSP erkrankt. PSP steht für "Progressive Supranukleäre Blickparese". Das ist eine sehr seltene Funktionsstörung des Gehirns und ist nahe verwandt mit der Parkinsonschen Krankheit. Im Gegensatz zu dieser kommt die PSP-Erkrankung bei den über 65-jährigen mit geschätzten 6-7 Erkrankten pro 100.000 Einwohnern vor (im Vergleich dazu: Parkinson bei den über 65-jährigen mit bis zu 1.800 Erkrankten pro 100.000 Einwohnern). Die Ursache für PSP sowie Heilungsmöglichkeiten sind trotz intensiver Forschung bisher nicht bekannt. Es gibt keine bis wenige, nur sehr eingeschränkt wirksame Medikamente, mit denen auch nur die Symptome der Krankheit gelindert werden können. All diese Angaben sind von der Internetseite der PSP-Gesellschaft genommen, mit Datum vom 31.5.17.https://www.psp-gesellschaft.de/startseite/was-ist-psp/Bei Jürgen begann es, genau wie ebenda beschrieben, mit Gleichgewichtsproblemen sowie mit "Stürzen aus heiterem Himmel", bei denen er sich jeweils stark verletzte. Aus diesen Gründen sind Physiotherapie und Logopädie besonders wichtig für Jürgen, um den Krankheitsverlauf zumindest zu verlangsamen. Hierbei hilft ein Therapiegerät, das speziell für Erkrankungen des Nervensystems entwickelt wurde, und sich für Jürgen als perfekt herausstellt, um dem fortschreitenden Verfall seiner Motorik entgegen zu wirken. Jürgen kann mittels dieses Gerätes eigenständig mitarbeiten, seinen Körper aktiv zu mobilisieren. Bereits seit Frühling 2016 trainiert Jürgen 4-5x pro Woche für jeweils 30 Minuten daran, erhält damit seine Beweglichkeit und Koordination und sein Physiotherapeut bestätigt, dass Jürgen viel besser auf die Übungen anspricht, wenn er vorher am Gerät gearbeitet hat.Weitere Informationen über das Therapiegerät findet Ihr hier.Wie Jürgen mit dem Gerät arbeitet, seht Ihr in diesem kleinen Video. Da die Krankenkasse von Jürgen hier nicht leistet, sammeln wir auf diesem Wege die 10.400 Euro für dieses Therapiegerät. Ein Ruderkamerad von Jürgen ist bereits in Vorleistung getreten und hat ihm das Geld geliehen. Wir möchten dem Ruderkamerad das Geld gern zurückgeben und bitten hierfür freundlich um eure Unterstützung!Jede Gabe ist willkommen, jeder Betrag hilft. Jürgen ist ein Optimist und lässt sich nicht unterkriegen. Am meisten vermisst er, dass er andere nicht mehr trainieren kann, nicht mehr joggen und nicht mehr selbstbestimmt in den Ruderverein gehen kann. Er ist ständig auf Hilfe angewiesen, beim Aufstehen, Waschen, Ankleiden, beim Essen, die Fortbewegung ist nur im Rollstuhl und mit Hilfe der beiden Pflegenden, Christiane von Oerthel und Thomas Thallmair, möglich. Jürgen ist nach wie vor am Sport und am gesellschaftlichen Leben interessiert, vollkommen klar im Kopf und hat viel Spaß und Freude daran, wenn andere Sport machen können und gibt bei Anfragen auch gern seine Expertisen weiter. Liebe Ruderfreundinnen und -freunde, hattet Ihr eine schöne Ruderzeit mit Jürgen? Er freut sich sehr, wenn Ihr ihm auf diese Weise helft. Liebe Leserinnen und Leser, möchtet Ihr mit Jürgen einen tollen Menschen unterstützen, der sein Leben lang andere unterstützte? Jede Gabe ist willkommen, jeder Betrag hilft.  Herzlichen Dank!  Wenn Ihr mehr Informationen zur Krankheit und Jürgens täglichem Leben haben möchtet, könnt Ihr gern mit Jürgen selbst, und genauso mit Christiane und Thomas gern direkt sprechen. Mobilnummer von Christiane - sie hat

9.800 €

36 T

94 %
Projekt "Weiss-Gold-Arena"

Projekt "Weiss-Gold-Arena"

Liebe Fans und Gönner des TSV Heimenkirch,Die vergangene Saison war mit Abstand die erfolgreichste in der Geschichte des TSV Heimenkirch, denn erstmals ist unseren Jungs die Bezirksligameisterschaft und somit der Traum vom Aufstieg in die Landesliga gelungen. Da uns eine große Feier jedoch nicht genug war, konnten wir nach dem Gewinn des Bezirkspokals und somit eines sensationellen Doubles gleich noch eine weitere hinten anhängen - dieses Jahr wird in Heimenkirch wohl keiner mehr so schnell vergessen! Nach all dem Jubel und der zahlreichen Feierlichkeiten sind wir so langsam wieder in der Realität zurück, denn – nach der Saison ist vor der Saison. Die Vorbereitungen auf die kommende Spielzeit laufen auf Hochtouren, denn mit einem sportlichen Aufstieg müssen auch viele weitere Punkte verbessert und optimiert werden. Um für die erste Landesligasaison und darüber hinaus gerüstet zu sein, möchte der TSV Heimenkirch die Weiss-Gold-Arena nun etwas zuschauerfreundlicher gestalten. Ganz oben auf der Liste steht der Bau einer kleinen Tribüne am Hang zwischen Rasen- und Kunstrasenplatz, um ausreichend Sitzmöglichkeiten für unsere Fans zu schaffen. Hinter den beiden Toren werden dringend zwei Ballfangzäune benötigt und eine Anzeigetafel am Spielfeld sind weitere Punkte die wir gerne umsetzen würden. So in etwa würden wir uns das fertige Projekt vorstellen:  Nach dem Motto „Kleinvieh macht auch Mist“ kamen wir auf die Idee, ein Crowdfunding-Projekt zu starten, bei der jeder so viel spenden kann wie er möchte. Wenn wir genügend Leute zusammentrommeln, können wir es gemeinsam schaffen, den Traum einer echten „Weiss-Gold-Arena“ zu verwirklichen. Mit nur einem Klick könnt ihr unser Projekt mit einem Betrag eurer Wahl unterstützen!Gerne stellen wir eine entsprechende Spendenquittung aus (E-Mail an crowdfunding.tsv-heimenkirch@web.de).Für alle die weder Onlinebanking noch Kredikarte haben, gibt es auch die Möglichkeit, sich per Banküberweisung zu beteiligen.(TSV Heimenkirch, Raiffeisenbank Westallgäu, IBAN: DE18733698231306403166)Wir sind wirklich dankbar um jeden Beitrag und jeder Spender (Spendensumme > 30,00 EUR) nimmt an einer Verlosung mit tollen Preisen teil! Vielen Dank für eure Unterstützung!TSV Heimenkirch – Abteilung Fußball

3.201,66 €

5 T

Sportrollstuhl zur Freiheit

Sportrollstuhl zur Freiheit

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, Liebe Spender, herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion! Alles begann mit der Aufgabe, sich als Klasse gemeinsam ein Projekt einfallen zu lassen, es auf die Beine zu stellen, zu planen, zu organisieren und durchzuführen. Je mehr wir über mögliche Projekte nachdachten, desto sicherer und überzeugter wurden wir von dem jetztigen. Für viele von uns ist das Projekt mitlerweile nicht nur noch eine Schulaufgabe, sondern viel mehr eine Herzensangelegenheit. Angetrieben von dem Willen, wirklich etwas tolles zu erreichen, gepaart mit jeder Menge Einsatz und Engagement bringen die benötigte Energie um unserem Ziel näher zu kommen. Der 29-jährige Lulzim Lushtaku ist seit seiner Geburt an den Rollstuhl gebunden. Trotzdem lässt er sich nicht unterkriegen und versucht seinen Hobbies Basketball, Schwimmen und Bowling nachzugehen. Bewegung bedeutet für ihn Selbstständigkeit, Freiheit und Glück. In diesen Momenten kann er seine Alltagssorgen hinter sich lassen. Gerne würde er auch an Stadtläufen und ähnlichem teilnehmen, doch dafür ist ein spezieller Sportrollstuhl notwendig. „Der Sportrollstuhl würde mir die ideale Möglichkeit bieten, meine Leidenschaft für den Sport in all ihrer Vielseitigkeit sprich beispielsweise bei Rennen oder Basketballspielen noch viel besser ausüben zu können“, so Lulzim Lushtaku. Jeder Euro ist für uns ein voller Erfolg! Deshalb rufen wir euch auf, unterstützt uns bei dieser guten Sache - die Höhe ist nebensächlich - Wir danken euch allen jetzt schon sehr sehr herzlich.  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank Eure Klasse 1583 des Berufskollegs Deutzer Freiheit

933 €

13 T

77 %
Schluss mit dem Klamottenchaos - Geltower Fussballkids brauchen Kleidung

Schluss mit dem Klamottenchaos - Geltower Fussballkids brauchen Kleidung

Schluss mit dem Klamottenchaos - Geltower Fussballkids brauchen Kleidung Gemeinsam trainieren in einheitlichen Farben? Das sieht bei uns so aus:  Ordnung in der Kabine? Das sieht bei uns so aus:  So kann das nicht weitergehen! Unser heimatlicher Sportverein SG Geltow e.V. setzt sich als gemeinnütziger Verein vorbildlich für die Jugendarbeit in unserem Ort ein. Viele Jugendmannschaften werden durch ehrenamtliche Trainer und Helfer betreut, doch viele Kinder bedeuten auch hohe Kosten für den Verein. Nicht immer können alle Bedürfnisse und Wünsche durch die SG Geltow erfüllt werden.Fußball zu spielen und zu trainieren in einheitlichen Trikots, Hosen, Jacken und Stutzen, dass stiftet Identifikation, Gemeinschaft und Zusammenhalt. Doch nicht alle Familien können die hohen Kosten für Spiel- und Trainingsausstattung tragen.Wir wollen allen Kindern unserer Mannschaft die Möglichkeit bieten, ihren Sport in angemessener Sportkleidung zu betreiben. Wir wollen Klamotten-Neid und Unmut keine Chance geben. Und wir wollen sozial schwächere Familien unserer Gemeinschaft unterstützen. Wir wollen unsere Mannschaft mit passender Trainingskleidung ausstatten.Wir wollen das mit euch gemeinsam schaffen.Und wir werden auch etwas zurückgeben. Denn jedem Unterstützer ist eine Autogrammkarte unserer Mannschaft, natürlich in cooler, neuer Fußballkleidung, sicher. Und alle Spender sind auch herzlich eingeladen, sich zum Dank auf unserem kommenden Sommerfest eine Lektion in Sachen Fußballtricks, natürlich erlernt in unseren coolen, neuen Trainingsklamotten, abzuschauen. Also sichert euch diese einmalige Chance mit einer freundlichen Spende. Familien, Freunde, Omas, Opas, Bekannte, Verwandte, Kollegen und Freunde: seid dabei und leistet einen Beitrag für unsere Kids. Schon der kleinste Betrag hilft uns weiter. Das Trainerteam, alle Betreuer, Eltern und natürlich die Kids danken es euch tausendfach.  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

750 €

21 T

WCMX Skaterollstuhl

WCMX Skaterollstuhl

Hallo und herzlich Willkommen auf dieser Spendenseite! Ihr fragt euch sicherlich:"Wer ist der Typ, was will der und warum zur Hölle sollte ich dem mein Geld geben?!"All diese Fragen möchte ich euch im Folgenden beantworten. Mein Name ist Malte, ich bin 26 Jahre jung und komme aus der Nähe von Hamburg. Ich bin ein ganz normaler Typ mit ganz normalen Vorstellungen vom Leben und normalem Alltag. Okay...FAST normal. Denn ich sitze seit meiner Geburt im Rollstuhl. Aber kein Grund für Mitleidsbekundungen. Ich backe auch astreinen Kuchen!  Schon als kleiner Junge bin ich auf die Idee gekommen "Hey, warum nicht mal mit deinen Freunden in den Skatepark fahren?!" Gesagt, getan bin ich ab in die Halfpipe und habe meine, damals ersten unbeholfenen, Runden gedreht.Als Jugendlicher habe ich dann Rollstuhlbasketball im Verein gespielt was mir immer sehr viel Spaß gemacht hat. Leider musste ich mit Beginn der Ausbildung dieses Hobby unterbrechen. Jahre später bin ich dann auf so nen Typen im Internet gestoßen der auch mit seinem Rolli in der Halfpipe fährt. Sein Name: Aaron "Wheelz" Fortheringham! Cooler Typ, dachte ich mir und so entflammte der Wunsch in mir dies auch auf Dauer zu tun.Der schlussendliche Funke wurde dann von einem Freund von mir entzündet der diesen Sport ebenfalls betreibt. Nun kommen wir zum eigentlichen Problem an der Sache: Für diesen Sport benötige ich auf Dauer einen speziellen Rollstuhl mit Federung und speziellen Reifen. Da diese Sportrollstühle aber weder in Deutschland gebaut noch vertrieben werden und auch nicht von der Krankenkasse übernommen werden, musste ich mir etwas einfallen lassen.Und hier kommt ihr ins Spiel: Bitte helft mir einen Traum wahr werden zu lassen! Jeder kleine Beitrag hilft dabei. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr diesen Beitrag so vielen Menschen wie möglich teilt und wir zusammen etwas unglaubliches schaffen! Vielen vielen lieben Dank an alle Unterstützer!  Keep rollin' - Malte PS: Hier der Link zu dem Hersteller dieser speziellen Rollstühle: http://www.seancowheelchairs.com/ PPS: Da gefragt wurde ob man auch über PayPal spenden kann, anbei der Link: https://www.paypal.me/tiyu Ich leite die Spenden dann über mein Konto an Leetchi weiter sodass der Spendenfortschritt weiter nachvollzogen werden kann!

279,71 €

97 T

4 %
Fußballfeld für Nepal // Footballfield for Nepal

Fußballfeld für Nepal // Footballfield for Nepal

(Scroll down for english) Hallo zusammen,Ich befinde mich nun seit längerem in Nepal und unterrichte hier englisch in einem Kloster in dem der tibetische Buddhismus gelehrt wird. Wer über die Vertreibung der Tibeter aus ihrem eigenen Land Bescheid weiß, sollte verstehen wie wundervoll die Tatsache ist, dass hier ein Ort geschaffen wurde in dem die tibetischen Werte respektiert und praktiziert werden. Mit dem Gedanken Mönchen etwas beizubringen bin ich hergekommen und stelle nun fest, dass mir in der kurzen Zeit schon viel mehr beigebracht wurde als dass ich jemals an Wissen weitergeben hätte können. Die selbstlose und unendliche Liebe die einem hier entgegengebracht wird ist überwältigend und die wunderbaren Erlebnisse die man hier tagtäglich macht gar nicht in Worte zu fassen. Ich wünsche mir vom ganzen Herzen, den Mönchen hier etwas zurückgeben zu können mit der Hilfe jedes einzelnen der diesen Beitrag durchliest. Ich habe realisiert, dass die wundervollen Mönche hier eine große Leidenschaft in Sport, insbesondere im Fußballspielen haben. Deshalb würden sich die Fußballbegeisterten Mönche wahnsinnig über die Sanierung des Fußballfeldes freuen. Das Spielen ist durch das unebene und mit Steinen besetzte Feld eine einzige Rutsch- und Unfallpartie - ich spreche aus Erfahrung ;). Wenn jeder sein nächstes Videospiel, Partynacht, Kinogang, Abendessen, Cocktailrunde etc. für dieses Projekt investiert wäre das fantastisch.  Der Bau könnte nach der Monsunzeit im November 2017 beginnen und bis dahin freue ich mich über jede Spende. Wer nicht spenden möchte, kann diesen Beitrag gerne teilen. Ich wäre mehr als dankbar. Und wer per Paypal spenden möchte, schickt die Spende gerne an Sara.Piacquadio@hotmail.de mit dem Verwendungszweck „Nepal“. Ich leite es so schnell es mir möglich ist hierher weiter. Lasst es mich wissen, falls ihr es überweisen möchtet. Ich stelle euch gerne meine Bankdaten zur Verfügung. Danke & viel Liebe aus Nepal. Sara. ---------------------------------- Hello everyone, I‘m currently in Nepal teaching English in a monastery where Tibetan buddhism is taught. People who are aware of the conflict in Tibet and their citizen‘s subsequent displacement should know how wonderful it is that this place exists, where the Tibetan values are respected and practiced. Initially I came here with the thought of teaching monks but I soon realized that they have already taught me more than I could have ever taught them. The selfless and endless love that they offer is incredible, and all the wonderful experiences I have here everyday are not possible to put into words. I wish from the bottom of my heart, with all the support of everyone who is reading this, to give these monks something in return. I realized that these beautiful souls have so much passion in sports, particularly in football. Therefore the football fanatic monks would appreciate it so much to get their football field renewed so that the next match won‘t be as dangerous due to the uneven and rocky ground. If you could invest the money that you would otherwise spend on your next videogame, partynight, cinema trip, cocktail round, dinner etc. into this project it would be fantastic.  The work could begin after the monsoon season, from the beginning of November 2017. Until then we would be more than happy with every and any kind of donation. And if you don‘t want to, or cannot, donate we would appreciate it if you could share this project with everyone you know :) In case you would like to share your donation via PayPal, send it to Sara.Piacquadio@hotmail.de with the purpose of use „Nepal“. I‘ll transfer the money as soon as I can to this project. Thank you so much & Love from Nepal. Sara. ---------------------------------------- Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.* Wer keine dieser Zahlun

460 €

37 T

46 %
Voltigierpferd

Voltigierpferd

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Mit den Lehrern der Schule betreue ich schon seit Jahren die Reit-und Voltigiergruppe der Schule. Die Reittherapie hat einen hohen Stellenwert. Die Kinder lernen nicht nur das Reiten, bzw. Voltigieren, sondern steigern darüber hinaus ihr Selbstbewustsein, sie lernen im Team. Das  bindet.Leider ist unser altes Pferd das uns zur Verfügung gestellt wird, nur noch für unsere jüngeren und kleineren Kinder zum Reiten und Voltigieren geeignet, da es schon älter ist und die Jugendlichen nicht mehr tragen kann.Da aber unsere "Großen" schon oft an den Special Olympics teilgenommen haben und dort auch schon oft Gold und Silber geholt haben, -zuletzt in Neuss-, möchten wir sie weiter fördern und ihnen die weiteren Teilnahmen an den Specials, sowie an diversen einzelnen Turnieren ermöglichen.Die "Großen" können  auf Grund ihrer geistigen Behinderung nicht verstehen, dass das Reiten und Voltigieren auf einmal vorbei sein soll.Wir hoffen, dass Ihr /Sie spendet, damit wir uns ein neues Pferd leisten können.Der Unterhalt des Pferdes ist gesichert, da der Stall für alle Kosten die entstehen aufkommen wird.Ich danke ganz herzlich für jede Spende die eingeht.Petra MöbusAls Nachtrag möchte ich noch erwähnen das, wenn wir das Geld nicht zusammen bekommen, die gespendete Summe auf jeden Fall den Kindern zu Gute kommt. Wir werden davon Dinge kaufen, die die Kinder für das Reiten/Voltigieren brauchen.Auch möchte ich erwähnen, wenn jemand sich mit dem Gedanken trägt eine größere Summe zu spenden, wir in der Lage sind eine Spendenquittung auszustellen, sowie ggf. Werbung auf der Homepage des Reitverein´s , auf dem Hänger, wie auch an der Bande in der Reithalle anzubringen.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

430 €

97 T

8 %
Tri4Life 2017/2018 - Triathlon for a good cause

Tri4Life 2017/2018 - Triathlon for a good cause

In order to support Simon Smallbone's (member of X3M Triathlon Mersch) charity AKTIVKIDZ (aktivkidz.org), I decided to do the whole season 2017 and 2018 in a special trisuit to raise some money for this good cause.You can help me raising the target amount of 10000€ which I would like to hand over to Simon by the end of july 2018. Every sponsorship/collection above 100€ will be put onto the front side of the trisuit (with personal name or company name)!Every collection above 10€ will participate automatically in a draw in july 2018. 5% of the final sum will be paid out to 1 winner. FURTHER INFORMATIONS : http://www.tri4life.org/index/ Goal of AktivKidz AsblThe goal of AktivKidz is to get kids active! Some studies predict that our children will live a shorter life than us and that this is due to our inactive lifestyle. The same studies say that should our children live a longer life, their health will be poor again due to inactivity. Nearly 25% of teenagers in Luxembourg are overweight or obese and this is getting worse. We aim to get kids active by creating inclusive, participative and fun sporting events in school, at the weekend and in the holidays. As a not for profit organisation, all our profits go to Lesotho in southern Africa where we work in conjunction with Kick4Life. Lesotho is a country that has the second highest prevalance of HIV in the world and over 25 % of kids have lost parents to HIV. Kick4Life is a charity devoted to social change in Lesotho. By using sport (football) they educate kids about HIV and offer free testing, counselling and ongoing support. They also help kids in Lesotho get active through sport.  Thanks for your support and willingness to support Simon and myself in this challenging target. Best regards, Pascal DuhautpasOn Saturday 16th of July 2016, our kids team from X3M Triathlon Mersch initiated a fun triathlon as a group to raise money for a charity Kick4Life by doing a triathlon – Tri4LifeMeetingpoint was the outdoor Remich swimming pool – the program of the day was :* Remich pool swim – 100m (2 lengths)* Cycle to Schengen and return to Remich on German side of Moselle – approximately 18km* Run – 2 km in Remich.The goal was to raise a lot of money for the charity Kick4Life. If you wish to contribute to this charity event organized by the X3M kids, please drop a mail to info@x3m.lu for further informations. Best regards!

305 €

309 T

3 %
Wir brauchen Trikots/Sportanzüge/Sporttaschen

Wir brauchen Trikots/Sportanzüge/Sporttaschen

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!  Wir sammeln für einen Trikotsatz/Sportanzug/Sporttasche für unsere neuen Minikicker (G-Jugend) des Wambeler SV.Wir haben jetzt die Mannschaft zusammengestellt die, in der am 09.09.2017 anfangenden Saison, für den Wambeler SV aufläuft. Um unseren derzeitigen Stand etwas zu erläutern:Wir sind eine Mannschaft aus Jungen und Mädchen die in den Jahren 2011 und 2012 geboren wurden. Die Kinder haben über den gesamten Sommer bei jedem Wetter, ob bei 35°C oder bei starkem Regen und Wind, für die neue Saison hart trainiert. Bei vielen haben wir deutliche Verbesserungen in der Schusstechnik und bei der Kondition erleben können. Aus der Truppe wilder Kinder ist in den Wochen eine starke, selbstbewusste und teamfähige Mannschaft erwachsen. Am Samstag dem 9.9.2017 wird unser erstes Meisterschaftsspiel auswärts gegen die TuS Holzen-Sommerberg 92/07 e.V. stattfinden. Wir als Eltern möchten unsere Kinder so gut es geht unterstützen und ihnen das bieten, was sie zum Durchführen ihres Sports benötigen. Heutzutage ist ein finanzieren von Hobbys, gerade bei mehreren Kindern in einer Familie, sehr schwierig geworden. Daher hoffen wir auf Eure/Ihre Hilfe beim Ermöglichen unserer Ziele. Als Dankeschön möchten wir Euch/Sie gerne zu einem Spiel unserer Mannschaft einladen.Sollten sie anderweitige Ideen, zwecks einer Spende oder Hilfe haben, können sie mich gerne persönlich anschreiben oder ansprechen. Wir sind immer für einen Rat dankbar. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch/ Sie sich beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.Da mein Name über der ganzen Sammelaktion steht möchte ich mich auch kurz vorstellen.Mein Name ist Dominik Möller. Ich bin 33 Jahre alt und Flugzeugabfertiger am Flughafen in Dortmund. Ich bin stolzer Vater eines der Kinder, welches in der Mannschaft spielt. Mein Sohn heißt David Alexander und hat im Fußball seine Liebe zum Sport gefunden. Herzlichen Dank Die Eltern der Minikicker des Wambeler SVi.A. Dominik Möller

280 €

36 T

Unterstützung für Meisterschaften

Unterstützung für Meisterschaften

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und Fans,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion! Ich will dieses Jahr einige Turniere im Ausland machen unter anderem * (Erledigt) Amsterdam UAEJJF National Pro ( Sponsoren und Privat Bezahlt ) * (Erledigt) European Jiu-Jitsu No-Gi IBJJF Championship in Rom ( Sponsoren und Privat Bezahlt ) * (Abgesagt) Abu Dhabi World Youth Jiu-Jitsu Championship 2017in Abu Dabi (nächstes jahr vielleicht)* (Erledigt)IBJJF Master International Jiu Jitsu Championship in Barcelona(Bezahlt durch Sponsoren )* (Erledigt)IBJJF 2017 WORLD CHAMPIONSHIP in Los Angeles (Bezahlt durch Sponsoren) * IBJJF Masters  2017 WORLD CHAMPIONSHIP in Las Vegas* viele Deutsche Turniere  Leider sind die Finanziellen mittel meiner Sponsoren nicht genug für so viele Turniere. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen und meinen Sportlichen erfolg unterstützen. Lasst uns Gemeinsam Weltmeister werden!!! DAS GELD WAS AM ENDE DES JAHRES ÜBRIG BLEIBT WIRD AN EINE ORGANISATION GESPENDET DIE ETWAS FÜR KINDER TUT. IHR KÖNNT VORSCHLÄGE MACHEN. * Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.  Herzlichen Dank  UPDATE: Die ersten Turniere habe ich mit hilfe meiner Sponsoren und aus privater Tasche bezahlt. Für die NoGi EM in Rom habe ich auch bis auf die Hotel kosten alles bezahlt. Wie es aussieht werde ich Leetchi erst für Abu Dabi oder Los Angeles benötigen.

200 €

66 T

Bitte um Eure Hilfe: fund-raising for Anna's pole dance and study aspirations

Bitte um Eure Hilfe: fund-raising for Anna's pole dance and study aspirations

Liebe Freunde, Helfer und Mitunterstützer,(Scroll down for english translation, 每一段都下面都有中文翻譯喔)Ich bin Anna : )Herzlich willkommen bei meiner Sammelaktion!Ich bitte um Eure Unterstützung meines Vorhabens, an einem Pole Camp teilnehmen, und mein Studium in Deutschland fortsetzen zu können. My name is Anna : )Welcome to my money pot!I am here to ask your help for having a chance to attend a pole camp and to continue my study in Germany.我是安娜 :)歡迎你們來到我的捐贈活動!希望你們可以幫助我完成我的夢想,讓我可以參加一個我的夢想的鋼管營隊,以及繼續我在德國的學業。 Hier ist meine Geschichte:Ich war immer ein Sport-Muffel. Ende 2013 habe ich Pole Dance entdeckt. Seitdem bin ich in diese akrobatische und ästhetische Sportart verliebt. Als internationale Studierende in Deutschland mit Ausschluss jeglicher staatlichen finanziellen Unterstützungen kann ich mir neben meinem Studium keine Pole Dance Kurse leisten. Die meisten Stipendien hier setzen die ausländischen Studenten mit Bleibeperspektive oder EU-Staatangehörigkeit voraus. Seit diesem Jahr können meine Familie mich nicht mehr finanziell für mein Studium unterstützen. Ich arbeite nach gesetzmäßigen Stundenanzahl für Nicht-EU Studierende, bemühe mich und schaffte, mein Masterstudium dieses Wintersemester an meiner Traum-Uni anfangen zu dürfen. here is my story:I had been a couch potato, when it comes to sport. Then, I discovered pole dance at the end of 2013. Immediately I fell in love with this acrobatic and aesthetic sport. Being a international student in Germany, I have no right to student financial aid. Unfortunately, most of scholarship programmes are not open for third-country applicants. Affording the living as a student in Germany has been a big deal, not talking about taking pole dance courses. This year, I receive no more financial support from my family, so I work so much as it is allowed for a non-EU student, endeavor and managed to begin the master programme at my dream university this winter semester.以下是我的故事:我一直以來都是個懶著運動的人,直到我2013年底發現了極限鋼管。我馬上愛上了這美麗又很要求體操技能的運動。我是個留德的國際學生,在德國,我沒有資格像其他歐盟的學生申請學生補助或是獎學金。自己支付這裡的生活費已經很不簡單了,沒有辦法再花錢學鋼管。父母年長了,沒有辦法繼續資助我的開銷,我也長大了,不想添加家人的壓力。打工,努力讀書,這個學期終於可以在我的夢想大學,開始我的碩士學業。 Neben meinem Studium bringe ich mir selbst Pole Dance bei, indem ich Tanzvideos von Figuren, Transitions und Floorworks mehrfach anschaue. Durch das Aufnahme meiner Trainings ist mir möglich, meine Fehler zu erkennen, korrigieren, anschließend die Tricks zu meistern und den Tanz zu verfeinern. Es ist sehr schwer Pole Dance selbst zu erlernen. Ich verletze mich oft, musste Pausen wegen Muskelzerrungen einlegen, und mache sehr langsam Fortschritten. Dennoch liebe ich Poledance, es entspannt mich. Manchmal zweifle Ich daran, warum ich immer weiter mache. Durch das Tanzen bekomme ich wieder positive Energie, und kann weiter an mir arbeiten, an meine Ziele streben.    By watching each pole dance video several times, I am able to learn pole moves, transitions, routines and floor works. Also, recording myself helps a lot. However, it is very difficult to learn pole dancing on my own. I hurt myself very often, had to pause due to muscle strain. Making slow progress depresses me. However, I still love to pole dance. Sometimes, I hesitate to keep going, am in doubt about whether I am on the right way. I get inspired by pole dancing, generate positive energy again, have faith in myself, am able to pursue my aspirations with all I can.我努力的找網路上鋼管舞的影片,一直看暫停重播,來自己學各式各樣的鋼管動作,從一個動作換另一個動作的方式,怎麼接起這些元素變成一支舞,還有很多的地板動作。我用錄影的方式來發現為什麼有些動作一直學不起來,來改進自己。但是自己學鋼管是很難的,很多動作我一個人不敢試,很常受傷從鋼管上掉下來,或拉傷肌肉,不能繼續練習,必須休息,進步得很慢讓我很難過。但是我還是很喜歡跳鋼管。有時候我懷疑自己會什麼在這裡,到底是為了什麼這麼得努力。跳舞讓我有好的能量,讓我相信自己,就算未來是不可預測的,還是要拼命地達成我的夢想。 In meinem Heimatland wird Pole Dance mit Strippers sowie Prostitution verknüpft und gesellschaftlich verachtet. Verwandte und Freunde machen über mein Hobby lustig. Trotzdem liebe ich Pole Dance. Wenn ich auf der Stange bin, fliege ich und fühle mich frei. Ich habe gelernt meinen Körper zu lieben und schätzen. Ich würdige meinen Körper an seiner Ausdauer, Leistung, Koord

385 €

62 T

Zumba®-Trainer-Lizenz

Zumba®-Trainer-Lizenz

Liebe Freunde, liebe Fremde, liebe Zumba®-Fans, ich heiße euch lichst Willkommen auf dem Weg zur Erfüllung eines von mir lang gehegten Wunsches! Seit vielen Jahren schon nehme ich an Zumba®-Kursen teil und entgegen mancher negativer Aussagen (vorzugsweise von Männern), habe ich unglaublich viel Spaß dabei. Relativ früh begann ich damit, mir eigene Choreografien auszudenken und manchmal durfte & darf ich sogar die eine oder andere dieser Choreos im Kurs der meiner Meinung nach besten Zumba®-Trainerin der Welt vortanzen. Das bisherige Feedback der Kursteilnehmer, der grenzenlose Spaß, den ich dabei habe, und die unbändige Freude, die ich dabei verspüre, haben den Wunsch nach einer offiziellen Zumba®-Trainer-Lizenz immer fester in meinem Herzen zementiert. Selbst meine Zumba®-Trainerin fragt mich immerzu, wann ich vorhabe, meine Zumba®-Lizenz zu machen. Und genau darum geht es bei dieser Aktion: Ich möchte versuchen, das benötigte Geld für die Zumba®-Lizenz durch Spenden anzusammeln. Sicherlich fragen sich einige jetzt, wieso ich das Geld für die Lizenz nicht einfach aus eigener Tasche aufbringe. Selbstverständlich würde ich das tun, wenn ich finanziell dazu in der Lage wäre, doch die bis zu 375,- € kann ich mir bei meinem derzeitigen Gehalt als Azubi nicht leisten. Auch das Zurücklegen von 10/20,- € pro Monat ist bisher leider keine finanziell mögliche Option gewesen. Am Ende hat die Zumba®-Trainer-Lizenz zwei entscheidende Vorteile für mich: Zum einen darf ich dann endlich eigene Kurse geben und zum anderen wird es mir ungemein dabei helfen, endlich wieder in Form zu kommen, also abzunehmen / schlanker zu werden / sexier auszusehen ... sucht euch was davon aus ...  Wenn ihr nun also der Meinung seid, dass mein Herzenswunsch es wert ist, erfüllt zu werden, würde ich mich freuen, wenn ihr meinen Spendenwunsch mit euren Freunden und Familien teilen würdet. Und wenn ihr vielleicht sogar der Meinung seid, dass ihr mich selbst dabei finanziell unterstützen möchtet, ist schon 1,- € für meinen Herzenswunsch ein großer Schritt zur Realisierung.

80 €

18 T

36 %
Seitenanfang