Springe zum Hauptinhalt
#HikeforPoorPoor

#HikeforPoorPoor

Hiking Kilimanjaro! Really? Yes, really! I do it, I do it for good reasons and for a good cause. And I kindly ask you for your support!  We live our lives in high speed, our diaries are fully packed and we are driven by smart phones, news, emails, tablets, social media, we are always busy, busy, busy, year by year.  Everyone has his personal wish list, a bucket list. Whatever you name it or simply dreams you never find time to make it happen. Steppping out of a day to day job and getting done something big for yourself is easily said but really not easy to be done. However theese ideas keep us going and going, let us dream on or at least motivate others. Some friends and I were talking of such big something since many years and it is time to make it real now. One of my biggest dreams will come through soon! There is never a perfect timing and for sure always important business meetings or reviews you cannot miss, or some very important business dinners you have to attend or ad hoc activities to be done. However, it all starts with a yes, meaning commitment and action, I do it now or never. So on January 24th 2020 my big adventure will start, I will switch gears and travel to Africa and climbing Kilimanjaro, one of the seven summits and the highest free standing mountain in the world. I do this for different reasons and motivation. I not only want to create my very own moments in succeeding as an individual, I feel also so priviledged and fortunate with my career, my family and my friends, life and wellbeing in general, so I want to give back to those in need by crowd funding while preparing and climbing Kilmanjaro.  I fully fund my entire time and cost for travel, equipment and expedition by myself and I want to donate every single Euro to an amazing charity organization helping the poorest of the poor across the world. Thanks a lot for supporting me on my adventure and thanks a million for any donation you may make. Special thanks to my family, friends and all supporters for helping me to make this real and motivating me at the same time. Feel free to follow me on linkedin and twitter. See more about poorpoor via the link www.poorpoor.info and be part of PoorPoor and help us to raise. Thank you so much, Elke and friends. #HikeforPoorPoor

60

5.534,75 €

55 %
Matis Amar Golf

Matis Amar Golf

Thanks a lot to help Matis to realize his dream and his project this Text is in Français- Deutsch & English * der deutsche text kommt nach dem frazösischen text* the english text is after the german text   Chers amis, famille, golfeurs et connaissances, Je vis avec ma famille à l’Ile Maurice. Professeur de golf, je dirige une académie sur le golf de Tamarina au sud-ouest de l’Ile. Matis, notre fils de 14 ans, n’a qu’un rêve depuis son plus jeune âge : devenir joueur de golf professionnel et jouer sur les circuits.Il est actuellement classé 5 de handicap, mais ses progrès spectaculaires, son immense motivation et sa détermination m’autorisent à penser qu’il n’a pas fini d’améliorer son jeu et son mental. Nous avons pris la décision de lui faire poursuivre l’école à la maison (CNED) pour lui permettre de s’entrainer le plus possible et de faciliter ses voyages à l’étranger pour participer à quelques tournois. Le fait de vivre sur une Ile a des contreparties, notamment le nombre très réduits de propositions culturelles et sportives mais également l’éloignement qui rend tout déplacement très onéreux… Pour atteindre un jour son rêve, Matisest obligé de multiplier les participations aux tournois juniors quasi inexistants sur Maurice et La Réunion… Depuis 2015, il a participé aux :US Kids World Championship a Pinehurst aux USA:  2015Junior African Challenge en Afrique du Sud : 2015 / 2016 / 2017 / 2018Malaysian World Championship : 2016 / 2017 / 2018European Championship en Ecosse :  2016 / 2017 / 2018 / 2019 Ses bons résultats lui permettent chaque année de se qualifier pour les compétitions qui précèdent auxquelles vont s’ajouter dans un avenir proche d’autres tournois en Thaïlande et aux USA.  Encore mineur, je dois l’accompagner sur chacun de ces tournois. En minimisant au maximum les frais (avion, transferts, nourriture, hébergement),le budget annuel de 25000 € (4500€ en moyenne par tournoi) reste bien au-dessus de mes possibilités financières…Mon activité de professeur de golf m’épanouit énormément mais elle devient très concurrencée sur l’Ile Maurice et m’offre des revenus qui restent modestes. Pour financer les précédents tournois et permettre à Matis de se mesurer à d’autres jeunes joueurs et sur d’autres parcours, j’ai dû me mettre en quête de sponsors qui demeurent assez peu nombreux….insularité oblige, là encore … Alors on tente par tous les moyens d’aider notre fils à vivre son rêve et à concrétiser son projet parce que nous sommes convaincus qu’il a toutes les qualités pour y parvenir ! C’est la raison pour laquelle j’ai décidé de lancer cette cagnotte participative, dernier recours pour permettre à Matis de poursuivre son ascension où il espère être repéré dans quelques années pour une prise en charge sportive et financière par une Fédération. Parce que c’est avec les petites rivières que l’on fait de grands fleuves, je remercie par avance tous ceux d’entre vous qui, par leur participation, aussi modeste soit-elle, accompagneront Matis vers la concrétisation de son rêve. En un seul clic, vous pouvez participer.Donnez autant que vous voulez.Tous les paiements sont sécurisés avec SofortÜberweisung, VISA, Mastercard ou Giropay.Pourquoi Leetchi? Parce que c'est clair, transparent et rapide. Avec tous nos remerciementsCordialementSilvia Knauber & Matis Amar     Liebe Freunde, Familie Golfer und Bekannte, herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion! Ich lebe mit meiner Familie auf Mauritius und leite als Golflehrerin eine Golf-Akademie auf dem Tamarina Golfplatz im Südwesten der Insel.  Matis, mein 14-jähriger Sohn, hat seit seinem jüngsten Alter nur einen Traum: Als professioneller Golfspieler auf der Profi-Tour zu spielen.  Matis spielt momentan Handicap 5, aber durch seine spektakulären Fortschritte, seine außerordentliche Motivation und Entschlossenheit kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass er noch sehr viele Fortschritte im technischen und mentalen Bereich machen wird.  Mein Mann und ich beschlossen zusammen mit Matis, dass er «Home-Schooling» macht (CNED, ein franz. Programm). Dies ermöglicht Ihm so viel wie möglich zu trainieren und somit an Turnieren im Ausland teil nehmen zu können.Das Leben auf einer Insel hat einige Nachteile, insbesondere die sehr geringe Anzahl von kulturellen und sportlichen Veranstaltungen, aber auch die Entfernung, die jede Reise sehr teuer macht.  Um eines Tages seinen Traum zu verwirklichen, ist Matis gezwungen an auswärtigen Turnieren teilzunehmen, da es für Ihn auf Mauritius leider weder Konkurrenz noch genügend Junior Turniere gibt.  Seit 2015 hat Matis an verschiedenen Turnieren teilgenommen: • US-Kids Weltmeisterschaft in Pinehurst, USA: 2015 • Junior African Challenge in Südafrika: 2015/2016/2017/2018 • Malaysische Kids Weltmeisterschaft: 2016/2017/2018 • Europameisterschaft in Schottland: 2016/2017/2018/2019 Seine guten Ergebnisse ermöglichen es ihm, sich jedes Jahr für die oben genannten Wettbewerbe zu qualifizieren - in Zukunft könnte er ebenfalls bei zusätzlichen Turnieren in Thailand und den USA mitspielen. Da Matis noch minderjährig ist, muss ich ihn bei jedem dieser Turniere begleiten. Die Kosten (Flugzeug, Transport, Verpflegung, Unterkunft, Anmeldegebühren…) bleibt das Jahresbudget von 25 000 € (durchschnittlich 4 500 € pro Turnier) weit über meinen finanziellen Möglichkeiten.Meine Tätigkeit als Golflehrerin erfüllt mich sehr! Jedoch gibt es in der Zwischenzeit viel Konkurrenz in dieser Sportart auf Mauritius und mein Einkommen bleibt dadurch leider sehr bescheiden.Um seine bisherige Turniere zu finanzieren und Matis somit die Möglichkeit zu geben, sich mit anderen jungen Spielern auf verschiedenen Turnieren zu messen, musste ich schon immer nach Sponsoren suchen. Leider zeigt sich auch hier der Nachteil einer kleinen Insel: unterschiedliche Nationalitäten...Deshalb versuchen wir mit jedem Mittel unserem Sohn zu helfen, seinen Traum und sein Projekt zu verwirklichen, weil wir davon überzeugt sind, dass er alle Qualitäten hat, um dieses Ziel zu erreichen!  Aus diesem Grund haben wir beschlossen, diese Spendenaktion zu starten: ein letzter Ausweg, um Matis den weiteren Aufstieg zu ermöglichen und ich hoffe, dass er in ein paar Jahren für sportliche und finanzielle Unterstützung durch einen Verband entdeckt wird. Weil viele kleine Flüsse letztendlich doch einen großen Strom ergeben, danke ich euch jetzt schon im Voraus, für jede noch so kleine (oder große) Hilfe, die Matis ein Stück näher zu seinem Traum bringen. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dankmit freundlichen GrüssenSilvia Knauber & Matis Amar     Dear friends, family, golfers and all the people we know, Welcome to this collection! I live with my family in Mauritius and run as a golf Pro the Golf Academy at the Tamarina golf club in the southwest of the island. Matis, my 14-year-old son, has had only one dream since his youngest age: Playing as a Touring Pro on the PGA Tour. Matis is currently playing handicap 5, but with his spectacular progress, his extraordinary motivation and determination, I can say with a good conscience that he will make a lot of progress in the technical and mental part of the game. My husband and I decided with Matis to do home schooling (CNED, a French program). This allows him to train and play as much as possible and thus participate in tournaments abroad in foreign countries. Life on an island has some drawbacks, especially the very small number of cultural and sporting events, but also the distance that makes each trip very expensive. In order to realize his dream one day, Matis is forced to take part in foreign tournaments, because unfortunately there is neither competition nor enough junior tournaments for him in Mauritius. Since 2015, Matis has participated in various tournaments: • US Kids World Championship in Pinehurst, USA: 2015 • Junior African Challenge in South Africa: 2015/2016/2017/2018 • Malaysian Kids World Championship: 2016/2017/2018• European Championship in Scotland: 2016/2017/2018 / 2019 His good results allow him to qualify each year for the above competitions - in the future he could also play in additional tournaments in Thailand and the USA. Because Matis is still a minor, I have to accompany him at each of these tournaments. The cost (plane, transport, food, accommodation, registration fees ...) remains the annual budget of 25 000 € (on average 4 500 € per tournament) far beyond my financial resources. My job as a golf teacher fills me up a lot! However, in the meantime, there is a lot of competition in this sport in Mauritius and unfortunately my income is very modest. In order to finance his previous tournaments and thus give Matis the opportunity to compete with other young players in various tournaments, I have always had to look for sponsors.Unfortunately, the disadvantage of a small island also shows up here: a different nationalitie... Therefore we try with every means to help our son to realize his dream and his project, because we are convinced that he has all qualities to reach this goal! That's why we decided to launch this fundraiser: a last resort to help Matis make the next ascent, and I hope that in a few years' time he'll be discovered by a federation for sporting and financial support.   Because many small rivers ultimately lead to a great current, I thank you in advance, for every little (or large) help that brings Matis a little closer to his dream. With just one click you can participate. Give as much as you want All payments are secure with SofortÜberweisung, VISA, Mastercard or Giropay Why Leetchi? Because it is clear, transparent and fast  Many many thanksYours sincerely Silvia Knauber & Matis Amar

27

2.735 €

10 %
World Championships 2020

World Championships 2020

Liebe Unterstützer! Mein Sohn Felix, 10 Jahre alt braucht DICH! Ich versuche gerade intensiv Redakteure f Berichte etc und Sponsoren für meinen Sohn (10 Jahre) alt zu finden. Er ist ein Ausnahmetalent in IRISH DANCE - (Lord of the dance, riverdance) und wird nächstes Jahr als erster Österreicher in seiner Altersklsse bei der Weltmeisterschaft in Irland/Dublin vertreten sein.Er tanzt jetzt 5 Jahre und meine Tochter Marion Andel unterricht in Kirchberg am Wagram diesen tollen Sport. Einmal im Monat kommt die Trainerin aus Irland.  Er muss bis zu den Weltmeisterschaften (Osterferien 2020) regelmäßig von der Trainerin aus Irland unterrichtet werden sprich Flüge nach Irland, Unterkunft etc.  Alleine die Ausgaben für die WorldChampionships of Irish Dance belaufen sich auf 1000 Euro! Da der irische Tanzsport nicht anerkannt ist gibt es leider keinerlei finanzielle Unterstützung. Die Wettkämpfe  im In- und Ausland und die Wettkampfoutfits müssen wir alle selber finanzieren. Die Kosten für die Teilnahme an der Europameisterschaft belaufen sich auf 600 €, die durch uns Eltern tragen werden müssen. Hinzu kommen für eine optimale WM-Vorbereitung weitere Workshops und Wettkämpfe im In- und Ausland, sowie die Anschaffung eines neuen Tanzgilets und Schuhen.  Auf diesem Wege hoffe ich sehr, dass uns etwas finanziell unter die Arme gegriffen wird.  Jeder einzelne €uro hilft! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen:Gebt soviel Ihr möchtet Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay Leider dürfen wir laut Leetchi keine Gegenleistungen für die steuerfreien Geldzuwendungen anbieten.ABER Felix kann sein Talent gerne bei diversen Firmenveranstaltungen zur Verfügung stellen! Trotzdem möchten wir uns gerne bei jedem Unterstützer entsprechend bedanken.Weitere Informationen zu Felix und seiner tollen Tanzschule findet Ihr hier: https://www.facebook.com/cunninghamacademyaustria/  Herzlichen Dank sagenFelix, Cathrin, Marion & Tanya

0

0 €

0 %
Talentierte Tänzerin sucht Unterstützer

Talentierte Tänzerin sucht Unterstützer

Hallo Unterstützer, Heute möchte ich euch meine Tochter vorstellen.Amelie, ein Mädchen welches eine sehr grosse Leidenschaft für den Tanz entwickelt hat. Im Zuge einer lebensbedrohlichen Erkrankung , ihres Bruders, fand sie ihren Ausgleich im Tanzen.Im Alter von 4 Jahren begann sie Ballett zu tanzen, heute ist sie 10 Jahre. Schnell zeichnete sich ihr Talent ab.Sie steigerte sich von Monat zu Monat. Alles aus eigenem Antrieb, Ehrgeiz und Wille. Ihr letzte grosse Herausforderung bestritt sie 2019. Sie trainierte über ein Jahr für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft.Jede Hürde nahm sie dafür: Qualifikation der Regionalliga, Qualifikation in der deutsche Meisterschaft, Qualifikation zur Weltmeisterschaft in Portugal. Ihr Wille war gross und ihre Beweggründe umso schöner.Sie wollte es ihrer Familie, das erste Mal ermöglichen zu fliegen. Dass hat sie geschafft, wir sind als Familie zusammen zur Weltmeisterschaft geflogen. Es war ein Traum, soviele Emotionen.Soviele Erinnerungen. Zum Schluss hat sie einen schönen 19. Platz von 29 Startern belegt  Sie hat in ihrer Laufbahn einige Erfolge verbuchen können.Deutsche Meisterin im Ballett 2019Deutsche Meisterin im modernen Tanz 2019Viezemeisterin Duo Ballett 2019Viezemeisterin Ballett 2018Aufnahme im Tanzkader 2018 und 2019Sportlerehrung 2018 und 2019...viele weiteren Treppchen Plätze, Newcomer Pokal, Sonderpreise usw... Dass alles innerhalb von 6 Jahren. Wenn man sie auf der Bühne sieht, dann weiss man wofür sie lebt. Eine Ausstrahlung, ein Lächeln ...ihr Leben. Oft werde ich von fremden angesprochen ob sie meine Tochter wäre...denn jeder wollte mich beglückwünschen für sie ein starkes, ausdrucksvolles Mädchen.  Sie hatte im letzten Jahr auch an einer staatlichen Oper, die Aufnahmeprüfung geschafft. Sie hätte sofort mit der Ausbildung beginnen konnen.Aber wir (Eltern und Amelie) waren uns einig dass sie sich frei entfalten soll. Dass sie nicht auf Leistung gedrillt werden soll. Und was noch ganz wichtig ist....sie wollte ihre Ballettschule nicht verlassen. Sie verdankt ihrer Ballettschule so viel, es ist ihre "Familie" Generell schauen wir als Eltern darauf dass sie Kind sein kann, und ihren Traum leben kann.Ein gesunder Ausgleich und sie wird zu keinem Ereignis gezwungen oder gedrillt.Ihre Erfolge sind allesamt aus ihrer starken Motivation heraus gewachsen. Was möchte ich mit diesem Post bezwecken? Es ist bekannt dass Fussballvereine, Handballvereine etc Sponsoren an der Hand haben.Für diese Sportart ist es oft so dass diese gut unterstützt wird. In der Tanzsportszene ist dass nicht der Fall.Seltenes wird ein Einzelner gefördert. Alle Finanziellen Dinge tragen wir als Eltern.Oft unterstützt und dankenderweise, die Ballettschule.Aber unterm Strich reicht es oft nicht Da sind Startgelder, Benzinkosten, Kostüme, Trainingsstunden, Hotelübernachtung etc.... Summen die mit jedem weiteren Erfolg grösser werden. Wir würden uns so sehr über Menschen freuen die diesen Mädchen unterstützen würden.Ihre Leidenschaft und ihren Spaß weiter ausleben lassen.Für jeden der ein Herz für das tanzen hat, für jeden einzelnen sind wir sehr dankbar Gerne beantworte ich Fragen.Halte euch auf dem laufenden.... Mit bestem DankEine Mutter eines glücklichen Kindes PS...Ratet Mal was Amelie beruflich machen möchte 😉Dass wusste sie schon mit 5 Jahren    lichwillkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

0

0 €

Place to Ride

Place to Ride

Hallo ihr Lieben, Ich komme aus einer kleinen Stadt in Sachsen in der es leider an Sport und Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche fehlt. Viele fahren hier BMX oder DirtBike. Doch wer kennt das nicht: Ohne Skatepark/Pumptrack/Dirttrails werden Parkplätze etc. genutzt... das gefällt natürlich vielen nicht wegen der Autos, Kunden usw.  Die Forderungen nach einem Park werden immer lauter doch leider kommt wenig bis gar keine Reaktion der Stadt.Außerdem sind Parkpklätze und und Bordsteinkanten nicht das ideale Trainingsterrain für Fahrradfahrer. Mit Freunden habe ich bereits in einer alten Industriehalle angefangen ein paar Rampen zu bauen(siehe Bild). Leider ist diese jetzt Einsturzgefährdet, und ganz legal war das leider auch nicht, was mich letzteindlich zu meinem Vorhaben führt.. Meine Idee: -selbst DirtTrails in meinem Garten zu bauen und diese für alle Fahr- und Sprungwütigen zugänglich machen(kostenlos). >Erfahrungen mit dem Bau von DirtTrails sammle ich bereits seit meinem 16. Lebensjahr, damals noch in Sachsen- Anhalt (Thale). Geplant sind Anfahrt, 2 Sprünge und eine Quarter am Ende damit auch Street und Parkfaher auf ihre Kosten kommen.(Sollte es gut funktionieren ist der erwerb eines weiteren Grunstücks nebenan geplant um dieses Projekt zu erweitern)Doch bis es soweit ist bin ich auf eure Hilfe angewiesen...Vielen Dank! >Gebt soviel Ihr möchtet>Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay>Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

0

0 €

0 %
Seitenanfang