Hilfe fuer Juergen - Rudertrainer - an PSP erkrankt - wir sammeln fuer sein Therapiegeraet

Liebe Ruderinnen und Ruderer, liebe Freunde, liebe Leserinnen und Leser,Dear rowers, dear friends, dear readers,please find below the English version Jürgen Düse ist als Trainer von Peter Michael Kolbe, dem Einerfahrer Deutschlands in den 80-er Jahren, vielen Ruderinnen und Ruderern ein Begriff.Der Hamburger Jung´ hat sich um viele weitere Sportlerinnen und Sportler gekümmert und ihnen mit qualifiziertem, engagiertem und richtigem Training den Weg in die nationalen und internationalen Leistungsspitzen des Rudersports ermöglicht sowie ihnen den Spaß an guter Technik vermittelt. Jürgen ist seit etwa 10 Jahren an PSP erkrankt. PSP steht für "Progressive Supranukleäre Blickparese". Das ist eine sehr seltene Funktionsstörung des Gehirns und ist nahe verwandt mit der Parkinsonschen Krankheit. Im Gegensatz zu dieser kommt die PSP-Erkrankung bei den über 65-jährigen mit geschätzten 6-7 Erkrankten pro 100.000 Einwohnern vor (im Vergleich dazu: Parkinson bei den über 65-jährigen mit bis zu 1.800 Erkrankten pro 100.000 Einwohnern). Die Ursache für PSP sowie Heilungsmöglichkeiten sind trotz intensiver Forschung bisher nicht bekannt. Es gibt keine bis wenige, nur sehr eingeschränkt wirksame Medikamente, mit denen auch nur die Symptome der Krankheit gelindert werden können. All diese Angaben sind von der Internetseite der PSP-Gesellschaft genommen, mit Datum vom 31.5.17.https://www.psp-gesellschaft.de/startseite/was-ist-psp/Bei Jürgen begann es, genau wie ebenda beschrieben, mit Gleichgewichtsproblemen sowie mit "Stürzen aus heiterem Himmel", bei denen er sich jeweils stark verletzte. Aus diesen Gründen sind Physiotherapie und Logopädie besonders wichtig für Jürgen, um den Krankheitsverlauf zumindest zu verlangsamen. Hierbei hilft ein Therapiegerät, das speziell für Erkrankungen des Nervensystems entwickelt wurde, und sich für Jürgen als perfekt herausstellt, um dem fortschreitenden Verfall seiner Motorik entgegen zu wirken. Jürgen kann mittels dieses Gerätes eigenständig mitarbeiten, seinen Körper aktiv zu mobilisieren. Bereits seit Frühling 2016 trainiert Jürgen 4-5x pro Woche für jeweils 30 Minuten daran, erhält damit seine Beweglichkeit und Koordination und sein Physiotherapeut bestätigt, dass Jürgen viel besser auf die Übungen anspricht, wenn er vorher am Gerät gearbeitet hat.Weitere Informationen über das Therapiegerät findet Ihr hier.Wie Jürgen mit dem Gerät arbeitet, seht Ihr in diesem kleinen Video. Da die Krankenkasse von Jürgen hier nicht leistet, sammeln wir auf diesem Wege die 10.400 Euro für dieses Therapiegerät. Ein Ruderkamerad von Jürgen ist bereits in Vorleistung getreten und hat ihm das Geld geliehen. Wir möchten dem Ruderkamerad das Geld gern zurückgeben und bitten hierfür freundlich um eure Unterstützung!Jede Gabe ist willkommen, jeder Betrag hilft. Jürgen ist ein Optimist und lässt sich nicht unterkriegen. Am meisten vermisst er, dass er andere nicht mehr trainieren kann, nicht mehr joggen und nicht mehr selbstbestimmt in den Ruderverein gehen kann. Er ist ständig auf Hilfe angewiesen, beim Aufstehen, Waschen, Ankleiden, beim Essen, die Fortbewegung ist nur im Rollstuhl und mit Hilfe der beiden Pflegenden, Christiane von Oerthel und Thomas Thallmair, möglich. Jürgen ist nach wie vor am Sport und am gesellschaftlichen Leben interessiert, vollkommen klar im Kopf und hat viel Spaß und Freude daran, wenn andere Sport machen können und gibt bei Anfragen auch gern seine Expertisen weiter. Liebe Ruderfreundinnen und -freunde, hattet Ihr eine schöne Ruderzeit mit Jürgen? Er freut sich sehr, wenn Ihr ihm auf diese Weise helft. Liebe Leserinnen und Leser, möchtet Ihr mit Jürgen einen tollen Menschen unterstützen, der sein Leben lang andere unterstützte? Jede Gabe ist willkommen, jeder Betrag hilft.  Herzlichen Dank!  Wenn Ihr mehr Informationen zur Krankheit und Jürgens täglichem Leben haben möchtet, könnt Ihr gern mit Jürgen selbst, und genauso mit Christiane und Thomas gern direkt sprechen. Mobilnummer von Christiane - sie hat

100 T
verbleiben

81
Teilnehmer

6.500 €
gesammelt

62 %
Hilfe fuer Juergen - Rudertrainer - an PSP erkrankt - wir sammeln fuer sein Therapiegeraet

Hilfe fuer Juergen - Rudertrainer - an PSP erkrankt - wir sammeln fuer sein Therapiegeraet

Liebe Ruderinnen und Ruderer, liebe Freunde, liebe Leserinnen und Leser,Dear rowers, dear friends, dear readers,please find below the English version Jürgen Düse ist als Trainer von Peter Michael Kolbe, dem Einerfahrer Deutschlands in den 80-er Jahren, vielen Ruderinnen und Ruderern ein Begriff.Der Hamburger Jung´ hat sich um viele weitere Sportlerinnen und Sportler gekümmert und ihnen mit qualifiziertem, engagiertem und richtigem Training den Weg in die nationalen und internationalen Leistungsspitzen des Rudersports ermöglicht sowie ihnen den Spaß an guter Technik vermittelt. Jürgen ist seit etwa 10 Jahren an PSP erkrankt. PSP steht für "Progressive Supranukleäre Blickparese". Das ist eine sehr seltene Funktionsstörung des Gehirns und ist nahe verwandt mit der Parkinsonschen Krankheit. Im Gegensatz zu dieser kommt die PSP-Erkrankung bei den über 65-jährigen mit geschätzten 6-7 Erkrankten pro 100.000 Einwohnern vor (im Vergleich dazu: Parkinson bei den über 65-jährigen mit bis zu 1.800 Erkrankten pro 100.000 Einwohnern). Die Ursache für PSP sowie Heilungsmöglichkeiten sind trotz intensiver Forschung bisher nicht bekannt. Es gibt keine bis wenige, nur sehr eingeschränkt wirksame Medikamente, mit denen auch nur die Symptome der Krankheit gelindert werden können. All diese Angaben sind von der Internetseite der PSP-Gesellschaft genommen, mit Datum vom 31.5.17.https://www.psp-gesellschaft.de/startseite/was-ist-psp/Bei Jürgen begann es, genau wie ebenda beschrieben, mit Gleichgewichtsproblemen sowie mit "Stürzen aus heiterem Himmel", bei denen er sich jeweils stark verletzte. Aus diesen Gründen sind Physiotherapie und Logopädie besonders wichtig für Jürgen, um den Krankheitsverlauf zumindest zu verlangsamen. Hierbei hilft ein Therapiegerät, das speziell für Erkrankungen des Nervensystems entwickelt wurde, und sich für Jürgen als perfekt herausstellt, um dem fortschreitenden Verfall seiner Motorik entgegen zu wirken. Jürgen kann mittels dieses Gerätes eigenständig mitarbeiten, seinen Körper aktiv zu mobilisieren. Bereits seit Frühling 2016 trainiert Jürgen 4-5x pro Woche für jeweils 30 Minuten daran, erhält damit seine Beweglichkeit und Koordination und sein Physiotherapeut bestätigt, dass Jürgen viel besser auf die Übungen anspricht, wenn er vorher am Gerät gearbeitet hat.Weitere Informationen über das Therapiegerät findet Ihr hier.Wie Jürgen mit dem Gerät arbeitet, seht Ihr in diesem kleinen Video. Da die Krankenkasse von Jürgen hier nicht leistet, sammeln wir auf diesem Wege die 10.400 Euro für dieses Therapiegerät. Ein Ruderkamerad von Jürgen ist bereits in Vorleistung getreten und hat ihm das Geld geliehen. Wir möchten dem Ruderkamerad das Geld gern zurückgeben und bitten hierfür freundlich um eure Unterstützung!Jede Gabe ist willkommen, jeder Betrag hilft. Jürgen ist ein Optimist und lässt sich nicht unterkriegen. Am meisten vermisst er, dass er andere nicht mehr trainieren kann, nicht mehr joggen und nicht mehr selbstbestimmt in den Ruderverein gehen kann. Er ist ständig auf Hilfe angewiesen, beim Aufstehen, Waschen, Ankleiden, beim Essen, die Fortbewegung ist nur im Rollstuhl und mit Hilfe der beiden Pflegenden, Christiane von Oerthel und Thomas Thallmair, möglich. Jürgen ist nach wie vor am Sport und am gesellschaftlichen Leben interessiert, vollkommen klar im Kopf und hat viel Spaß und Freude daran, wenn andere Sport machen können und gibt bei Anfragen auch gern seine Expertisen weiter. Liebe Ruderfreundinnen und -freunde, hattet Ihr eine schöne Ruderzeit mit Jürgen? Er freut sich sehr, wenn Ihr ihm auf diese Weise helft. Liebe Leserinnen und Leser, möchtet Ihr mit Jürgen einen tollen Menschen unterstützen, der sein Leben lang andere unterstützte? Jede Gabe ist willkommen, jeder Betrag hilft.  Herzlichen Dank!  Wenn Ihr mehr Informationen zur Krankheit und Jürgens täglichem Leben haben möchtet, könnt Ihr gern mit Jürgen selbst, und genauso mit Christiane und Thomas gern direkt sprechen. Mobilnummer von Christiane - sie hat

6.500 €

100 T

62 %
Rolli Olli Sammelpool

Rolli Olli Sammelpool

Oliver, 37 JahreIch werde gerne Olli genannt und habe diese Seite eingerichtet um meine Träume in die Realität zu führen.Ich bin eigentlich ein sehr aktiver Mensch, der gerne viel unternimmt.Leider ist dies nur noch bedingt möglich, da immer wieder Steine, Kiesel oder ganze Felsbrocken im Weg liegen.Das fängt bei einer Treppe an, fehlende Geländer, keine Toillette etc...Wie ? ... ach ja, ich sitze seit einiger Zeit im Rollstuhl, wegen einer Gen-Krankheit namens Friedreich Ataxie.Diese hat mich von meinem bis dahin sehr sportlich verlaufendem Leben erstmal entfernt. In meiner Freizeit habe ich Sport geliebt. Beim VfL Bochum 1848 habe ich das Fußballspielen erlernt (einer meiner langjährigen Teamkameraden ist Deutscher Meister geworden). Neben dem spielen im Verein ging es auch regelmäßig mit Freunden auf'n Bolzplatz.Nicht ausgelastet durfte ich auch mit dem Tennis beim TC Rot-Weiß Bochum Werne anfangen. Hier muss nur ein Freund Zeit haben um ein "echtes" Spiel zu machen.Beide Sportarten erforderten viel Zeit, hatte ich doch auch Fördertraining.Später entschied ich mich für Tennis, da beides (zeitlich) nicht unter einen Hut zu bringen war.Während dem Abitur, blieb leider nicht mehr so viel Zeit und da ich auch schlechter wurde (Bälle schlug ich ohne Grund über den Zaun) machte ich zunächst (so war es gedacht) eine Pause.Nach dem erfolgreichen Abitur, entschied ich mich für den Zivildienst, war ich doch auch schon in einem Jugendtreff der evang. Kirche engagiert.Nach meiner Zeit im Altenheim wurden meine motorischen Fähigkeiten immer schlechter.Es fing mit dem 'mitnehmen' von Türrahmen an und wurde zu einem sehr wackeligen Gang, ähnlich eines Betrunkenen. Da ich auch gerne gefeiert habe, verstanden mich nur die engsten Freunde.Ich habe ein Studium begonnen, im Jugendtreff die Leitung übernommen und nebenbei im UCI (Kino) angefangen.Irgendwann während dessen habe ich auch eingesehen, das da irgendwas nicht stimmt und mich einem Arzt anvertraut. Jetzt ging es los. Ärzte quer durch Deutschland, Neurologen, Psychiater und Krankenhäuser gehörten nun zu meinem Leben.Mal ein A***, mal einfach selber geschockt konnte mir jedoch niemand helfen, geschweige eine richtige Diagnose stellen. Mutmaßen konnten viele. Trotz vieler Untersuchungen die sehr qualvoll waren. Nach 5 Jahren Ärztetour, erkannte eine angehende Ärztin im Krankenhaus Störungen, die sie an eine kurz im Studium durchgenommene Krankheit erinnerten.Der anschliessende Genttest bestätigte diesen Verdacht. Am Telefon teilte man mir es dann mit: Friedreich'sche Ataxie. Zum Glück bin ich gefestigt. Nu ja.Jetzt hatte das Ganze endlich einen Namen und mir konnte geglaubt werden.Ich versuchte wieder vernünftig ins Studium einzusteigen, schaffte das aber nicht, da ich meinen Anforderungen nicht mehr nachkommen konnte. Es dauert einfach alles viel länger und Fremde nehmen dich als 'gestört' war.Irgendwann entschied ich mich für einen Gehstock, der eine Erleichterung brachte, da nun auch jeder sieht, das da irgendwas nicht stimmt.In der 1. Kur wurde mir dann vom sozialmedizinischen Dienst dazu geraten, das Studium (kaum Jobaussichten mit Behinderung) zu beenden, mich arbeitslos zu melden und eine Umschulung zu beantragen. Gesagt, getan. Abgelehnt, aus gesundheitlichen Gründen. Auch nach mehreren Überprüfungen. Na toll!So weit, so gut, hatte ich dann etwas später, einen Spontanpneumothorax (Lungenriss) und musste nun deswegen in Behandlung. Ich versuchte es zu vertuschen, schließlich hatte ich absolut keine Lust auf Krankenhaus. Wie man sich denken kann misslang dieser Versuch und ich wurde schnell operiert. "Alles ok, da ist nur ein vergrößerter Lymphknoten in ihrem Brustbereich." Kein Bock, keine Schmerzen oder ähnliches, also ab nach Hause.Der Arzt, der den Lymphknoten entdeckt hatte, ließ' (zum Glück) nicht locker und als ich wegen eines gebrochenen Daumens (nach Sturz) bei ihm vorstellig wurde, einigten wir uns darauf, das er mich untersucht und ich mir den Lymphknoten punktieren lass

940 €

136 T

18 %
Tokio 2020 - Maries Rennrollstuhl

Tokio 2020 - Maries Rennrollstuhl

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei unserer Sammelaktion!Wer uns kennt, weiß, wofür und warum wir diesen Weg wählen und Geld sammeln. Für alle anderen hier eine kurze Info: Marie ist 20 Jahre alt und hat seit ihrer Geburt eine seltene, fortschreitende Erkrankung des Rückenmarks, die sie seit 2011 dazu zwingt, einen Rollstuhl zu nutzen. Marie ist ein fröhlicher und lebensfroher Mensch. Ihre große Leidenschaft ist schon immer der Sport. Seit 2006 ist sie leistungssportlich im Schwimmen aktiv. Als sie 2011 dann den Rollstuhl bekam, hat sie im Paratriathlon eine neue Herausforderung gefunden. Sie war 2014 bei der Deutschen Meisterschaft im Paratriathlon (Sprint in Hamburg) und 2015 sowie 2016 bei der Deutschen Meisterschaft im Paratritahlon (Supersprint in Viernheim) erfolgreich dabei.  Für die paralympische Strecke sind für die Athleten 750 m Schwimmen (kein Problem für Marie) sowie 21 km Handbiken (wir haben lange für ein günstiges Handbike gespart) sowie 5 km Rollstuhlfahren zu absolvieren. Für Marie ist die Rollstuhlstrecke eine große Herausforderung, da sie keinen Sportrollstuhl hat. Sie fährt die Strecke in ihrem Aktiv-Alltagsrollstuhl. Damit ist sie zum einen sehr langsam. Aber zum anderen ist das große Problem, dass Paratriathleten international nur mit einem Rennrollstuhl teilnehmen dürfen. Also hat Marie keine Möglichkeit, jemals an größeren oder internationalen Veranstaltungen teilzunehmen. Ihr Ziel ist es jedoch, auch im Paratriathlon international erfolgreich zu werden. Marie bekam im Behindertensport seit 2006 national und international über 200 Medaillen.     Marie möchte dem Sport auch beruflich treu bleiben. Sie ist gerade dabei, nach dem Realschulabschluss 2014 an der Fachoberschule das Fachabitur abzulegen. Im Sommer 2017 möchte sie dann in Hannover Sportjournalismus studieren und dem Behindertensport eine breitere Öffentlichkeit schaffen. Daher bitten wir Euch alle, uns zu unterstützen, damit Marie einen großen Traum ein Stück näher kommt. Ein Sportrollstuhl kostet, da er "passen" muss, ca. 15.000 € Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet - jeder Euro hift* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard,       Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen DankMarie und Familie

130 €

66 T

0 %
AnakIn Vader, ein Maskottchen für die Invaders

AnakIn Vader, ein Maskottchen für die Invaders

Liebe Invadersfamily, hallo American-Football-Freunde, Sportler undAlienliebhaber! Zu einem erfolgreichen GFL-Team gehört auch ein aktives, freundliches und  motivierendes Maskottchen, eins wie unser AnakIN halt!Deshalb starten wir diese Sammelaktion, denn jeder soll sich mit Anakin Vader identifizieren, Worum geht es bei diesem Projekt?Wir, die Invadersnation, das Fan-Projekt der Hildesheim Invaders haben es sich zur Aufgabe gemacht, die goldblauen Mannschaftsfarben mit noch mehr Leben und neuen Aktionen zu füllen.In einem wochenlangen Wettbewerb haben sich die Invadersfans, ganz Hildesheim und auch bundesweit Interessierte an einem Onlinevoting beteiligt, an dessen Ende die Entscheidung auf den kleinen Alien Anakin Vader gefallen ist. Seit über 50 Tagen ist unser zukünftiges Maskottchen bereits  von seinem Heimatplaneten unterwegs zu uns, um die Mannschaft und seine vielen Fans immer und überall zu unterstützen und vor allem zu unterhalten und wir möchten ihn gern schnellstens zu uns nach Hause, aufs Invaders- Homefield holen. Für die schwierige Landung brauchen wir aber eure Unterstützung! Wir möchten deshalb jeden bitten, sich an dieser Aktion zu beteiligen, damit wir Anakin schnellstmöglich bei uns begrüßen dürfen.  Was passiert mit eurem Geld?Um den Produktionspreis für Anakin niedrig zu haben wir durch viele Angebote einen deutschen Hersteller gefunden, der das Kostüm für €1600,- entstehen lässt.  Alle weiteren Einnahmen fließen in den Unterhalt von Anakin (Kostümpflege, Teilnahme an großen Events, Transfer, Getränke, Essen, die Mitgliedschaft bei den german mascots (dem Verbund für die deutschen Maskottchen des American Footballs), bei denen Anakin unbedingt mitmachen will, etc. )   Der Projektstarter im Namen der Invadersnation istRobert Demmer Als Invadersverrückter Fanbetreuer und Initiator der Maskottchenaktion führe ich zusammen mit der Invadersnation- dem Fanprojekt- dieses Crowdfunding durch, um unser gemeinsames Ziel, endlich ein richtiges Maskottchen für unsere Invaders, ins Leben zu rufen.  Diese Sammelaktion kann und wird nur funktionieren und da hoffe ich auf jeden von euch, wenn ihr neben den Geldspenden auch alle Freunde und Bekannte zu dieser Aktion einladet und zum Mitmachen animiert.  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder          ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Die Invadersnation freut sich auf eure Beteiligung an der Landung eures Maskottchens Anakin Vader!

1.010 €

8 T

56 %
We'll Never Play Alone

We'll Never Play Alone

FC ST. PAULI GOES RWANDA!Absch(l)ussfahrt nach Mallorca – kennt jeder! Wir gehen einen Schritt weiter und begeben uns dieses Jahr auf ein kleines Handball-Abenteuer nach Ruanda. DAS SIND WIRWir sind die 1. Mannschaft des FC St. Pauli Handball und fester Bestandteil der Oberliga. Wir sind ein Haufen aus Abenteurern, Weltverbesserern, Angsthasen und Alphatieren. Wir stellen uns nicht nur jedem Gegner mit Braun-Weißem Herzschlag, sondern auch jeder neuen Herausforderungen. Wir vertreten die Werte unseres Vereins und wollen deshalb mit diesem Projekt ein Zeichen gegen Fremdenfeinflichkeit und Abschottung setzen. UNSER PLANZusammen mit dem Gorillas Handballclub haben wir einen Trainings-Workshop vom 21. bis 26. August in der Hauptstadt Kigali organisiert. Trainer aus dem ganzen Land kommen, um mehr über Trainingsmethoden in Deutschland zu erfahren. Wir werden Übungsseinheiten der Gorillas Jugendakademie leiten, zwei Freundschaftsspiele absolvieren und Schulen besuchen, um mehr Kinder in Ruanda für unsere Sportart zu begeistern. Über den Sport wollen wir die Leute vor Ort kennenlernen und freuen uns sehr über den zwischenmenschlichen Austausch. DEIN SUPPORTFlüge, Unterbringung, Sportausrüstung – die Kosten sind hoch und werden von den Spielern getragen. Einige unserer großartigen Sponsoren haben ihre Unterstützung für dieses Projekt zugesagt, sonst wäre es nicht zu realisieren. Unser Hauptsponsor MEYLE hat uns sogar noch weitere Unterstützung zugesagt: MEYLE VERDOPPELT jede Spende bis zu einem Gesamtbetrag von 5.000,- Euro DAS PASSIERT MIT EUREN SPENDEN50 PROZENT gehen an den Gorillas HC in Form von Sportausrüstung (Schuhe, Trikots, Trainingsanzüge, Bälle). 25 PROZENT sind als finanzielle Unterstützung für das Team vorgesehen (Flug, VISA, Unterbringung - maximal bis Deckung der Kosten, danach geht das Geld in gleichen Teilen in die drei anderen Posten). 15 PROZENT wollen wir für die Fortsetzung des Projektes verwenden (Besuch des Gorillas HC in Hamburg oder Kauf eines Outdoor-Platzes in Kigali). 10 PROZENT sollen dem Mahama-Flüchtlingscamp in Ruanda zugute kommen. Unser Kontaktmann vor Ort ist nicht nur Leiter der Gorillas Jugendakademie, sondern auch ehrenamtlicher Helfer in diesem Camp mit 50.000 Kriegsflüchtlingen aus Burundi. ALS DANKESCHÖN für Eure Unterstützung wird ein besonders Banner für unsere Halle designt, auf dem all Eure Namen verewigt werden. Außerdem verlosen wir unter allen Supportern zwei Trikots, die extra für diese Reise entworfen werden!  Vielen Dank,Eure 1. Männer des FC St. Pauli Handball FOLGE UNS:facebook.com/fcsph.goes.rwanda instagram.com/fcsphandball_1.maenner/?hl=de wewillneverplayalone.tumblr.com

1.139 €

26 T

Schluss mit dem Klamottenchaos - Geltower Fussballkids brauchen Kleidung

Schluss mit dem Klamottenchaos - Geltower Fussballkids brauchen Kleidung

Schluss mit dem Klamottenchaos - Geltower Fussballkids brauchen Kleidung Gemeinsam trainieren in einheitlichen Farben? Das sieht bei uns so aus:  Ordnung in der Kabine? Das sieht bei uns so aus:  So kann das nicht weitergehen! Unser heimatlicher Sportverein SG Geltow e.V. setzt sich als gemeinnütziger Verein vorbildlich für die Jugendarbeit in unserem Ort ein. Viele Jugendmannschaften werden durch ehrenamtliche Trainer und Helfer betreut, doch viele Kinder bedeuten auch hohe Kosten für den Verein. Nicht immer können alle Bedürfnisse und Wünsche durch die SG Geltow erfüllt werden.Fußball zu spielen und zu trainieren in einheitlichen Trikots, Hosen, Jacken und Stutzen, dass stiftet Identifikation, Gemeinschaft und Zusammenhalt. Doch nicht alle Familien können die hohen Kosten für Spiel- und Trainingsausstattung tragen.Wir wollen allen Kindern unserer Mannschaft die Möglichkeit bieten, ihren Sport in angemessener Sportkleidung zu betreiben. Wir wollen Klamotten-Neid und Unmut keine Chance geben. Und wir wollen sozial schwächere Familien unserer Gemeinschaft unterstützen. Wir wollen unsere Mannschaft mit passender Trainingskleidung ausstatten.Wir wollen das mit euch gemeinsam schaffen.Und wir werden auch etwas zurückgeben. Denn jedem Unterstützer ist eine Autogrammkarte unserer Mannschaft, natürlich in cooler, neuer Fußballkleidung, sicher. Und alle Spender sind auch herzlich eingeladen, sich zum Dank auf unserem kommenden Sommerfest eine Lektion in Sachen Fußballtricks, natürlich erlernt in unseren coolen, neuen Trainingsklamotten, abzuschauen. Also sichert euch diese einmalige Chance mit einer freundlichen Spende. Familien, Freunde, Omas, Opas, Bekannte, Verwandte, Kollegen und Freunde: seid dabei und leistet einen Beitrag für unsere Kids. Schon der kleinste Betrag hilft uns weiter. Das Trainerteam, alle Betreuer, Eltern und natürlich die Kids danken es euch tausendfach.  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

750 €

85 T

Sportrollstuhl zur Freiheit

Sportrollstuhl zur Freiheit

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, Liebe Spender, herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion! Alles begann mit der Aufgabe, sich als Klasse gemeinsam ein Projekt einfallen zu lassen, es auf die Beine zu stellen, zu planen, zu organisieren und durchzuführen. Je mehr wir über mögliche Projekte nachdachten, desto sicherer und überzeugter wurden wir von dem jetztigen. Für viele von uns ist das Projekt mitlerweile nicht nur noch eine Schulaufgabe, sondern viel mehr eine Herzensangelegenheit. Angetrieben von dem Willen, wirklich etwas tolles zu erreichen, gepaart mit jeder Menge Einsatz und Engagement bringen die benötigte Energie um unserem Ziel näher zu kommen. Der 29-jährige Lulzim Lushtaku ist seit seiner Geburt an den Rollstuhl gebunden. Trotzdem lässt er sich nicht unterkriegen und versucht seinen Hobbies Basketball, Schwimmen und Bowling nachzugehen. Bewegung bedeutet für ihn Selbstständigkeit, Freiheit und Glück. In diesen Momenten kann er seine Alltagssorgen hinter sich lassen. Gerne würde er auch an Stadtläufen und ähnlichem teilnehmen, doch dafür ist ein spezieller Sportrollstuhl notwendig. „Der Sportrollstuhl würde mir die ideale Möglichkeit bieten, meine Leidenschaft für den Sport in all ihrer Vielseitigkeit sprich beispielsweise bei Rennen oder Basketballspielen noch viel besser ausüben zu können“, so Lulzim Lushtaku. Jeder Euro ist für uns ein voller Erfolg! Deshalb rufen wir euch auf, unterstützt uns bei dieser guten Sache - die Höhe ist nebensächlich - Wir danken euch allen jetzt schon sehr sehr herzlich.  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank Eure Klasse 1583 des Berufskollegs Deutzer Freiheit

345 €

70 T

69 %
WCMX Skaterollstuhl

WCMX Skaterollstuhl

Hallo und herzlich Willkommen auf dieser Spendenseite! Ihr fragt euch sicherlich:"Wer ist der Typ, was will der und warum zur Hölle sollte ich dem mein Geld geben?!"All diese Fragen möchte ich euch im Folgenden beantworten. Mein Name ist Malte, ich bin 26 Jahre jung und komme aus der Nähe von Hamburg. Ich bin ein ganz normaler Typ mit ganz normalen Vorstellungen vom Leben und normalem Alltag. Okay...FAST normal. Denn ich sitze seit meiner Geburt im Rollstuhl. Aber kein Grund für Mitleidsbekundungen. Ich backe auch astreinen Kuchen!  Schon als kleiner Junge bin ich auf die Idee gekommen "Hey, warum nicht mal mit deinen Freunden in den Skatepark fahren?!" Gesagt, getan bin ich ab in die Halfpipe und habe meine, damals ersten unbeholfenen, Runden gedreht.Als Jugendlicher habe ich dann Rollstuhlbasketball im Verein gespielt was mir immer sehr viel Spaß gemacht hat. Leider musste ich mit Beginn der Ausbildung dieses Hobby unterbrechen. Jahre später bin ich dann auf so nen Typen im Internet gestoßen der auch mit seinem Rolli in der Halfpipe fährt. Sein Name: Aaron "Wheelz" Fortheringham! Cooler Typ, dachte ich mir und so entflammte der Wunsch in mir dies auch auf Dauer zu tun.Der schlussendliche Funke wurde dann von einem Freund von mir entzündet der diesen Sport ebenfalls betreibt. Nun kommen wir zum eigentlichen Problem an der Sache: Für diesen Sport benötige ich auf Dauer einen speziellen Rollstuhl mit Federung und speziellen Reifen. Da diese Sportrollstühle aber weder in Deutschland gebaut noch vertrieben werden und auch nicht von der Krankenkasse übernommen werden, musste ich mir etwas einfallen lassen.Und hier kommt ihr ins Spiel: Bitte helft mir einen Traum wahr werden zu lassen! Jeder kleine Beitrag hilft dabei. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr diesen Beitrag so vielen Menschen wie möglich teilt und wir zusammen etwas unglaubliches schaffen! Vielen vielen lieben Dank an alle Unterstützer!  Keep rollin' - Malte PS: Hier der Link zu dem Hersteller dieser speziellen Rollstühle: http://www.seancowheelchairs.com/ PPS: Da gefragt wurde ob man auch über PayPal spenden kann, anbei der Link: https://www.paypal.me/tiyu Ich leite die Spenden dann über mein Konto an Leetchi weiter sodass der Spendenfortschritt weiter nachvollzogen werden kann!

279,71 €

161 T

4 %
Jeder Kilometer für einen guten Zweck

Jeder Kilometer für einen guten Zweck

Liebe Familie, Freunde und Bekannte, liebe zukünftige Unterstützer, das neue Jahr hat gerade begonnen, und vor uns liegen unzählige Möglichkeiten, neue Herausforderungen und die Chance, dieses Jahr 2017 zu dem Besten unseres Lebens zu machen.Leider haben viele Menschen nicht dieses Glück, sie beginnen dieses Jahr mit der traurigen Gewissheit, dass es vielleicht der letzte Jahreswechsel in ihrem Leben sein wird. Einrichtungen wie das Hospizhaus in Trier sorgen dafür, dass dieser letzte Weg und der Abschied dieser todkranken Menschen so angenehm wie möglich und in Würde verlaufen kann. Um möglichst viele Menschen bestmöglich unterstützen zu können, benötigt die Einrichtung jährlich ca. 60.000 EUR an Spenden. Aus diesem Grund findet auch in diesem Jahr bereits zum 14. Mal der Hospiz-Lauf zu Gunsten des Hospzihauses in Trier statt. Schon 2014 habe ich an diesem Lauf teilgenommen und konnte dank der großzügigen Unterstützung von Sponsoren und vielen anderen über 300 EUR „erlaufen“. Auch in diesem Jahr möchte ich diese großartige Aktion unterstützen und meinen Beitrag leisten, dafür brauche ich eure Hilfe! Wie viele von euch vielleicht wissen, hat das Laufen in den letzten Jahren einen großen Stellenwert in meinem Leben eingenommen, je mehr Kilometer, desto besser. Seid bei diesem Lauf mein Ansporn, meine Motivation, meine Unterstützer! Beteiligt euch an jedem gelaufenen Kilometer, mit 10 Cent oder mehr, und treibt mich an, mein Ziel von 50 oder mehr Kilometern zu erreichen. Natürlich könnt Ihr euch auch unabhängig davon mit einer Spende beteiligen und schon am Anfang des neuen Jahres viele Karmapunkte sammeln. Ich freue mich über eure Unterstützung, bitte teilt und gebt diesen Aufruf gern weiter. Teilnehmen könnt ihr rechts über den Button, alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig). Wer mich schwitzen sehen will, ist herzlich eingeladen, am 7. und 8. Juli 2017 als Zuschauer am Lauf teilzunehmen und die einzigartige Atmosphäre dieser tollen Veranstaltung hautnah mitzuerleben. Gern könnt ihr mir dann auch eure Spenden direkt übergeben. Für weitere Infos zur Veranstaltung, hier der Link zur offiziellen Seite:http://www.hospizlauf.deIch freue mich auf euch, schaffen wir gemeinsam einen besonderen Moment in 2017!

600 €

8 T

120 %
SURGERY AND REHA COSTS

SURGERY AND REHA COSTS

Dear friends,Thank you for coming here ...  5 years ago I was able to go back to the bike after a long knee surgery and was stoked again. A complicated cruciate ligament and miniscus rupture has taken me out for almost one year ... Today, back from the Megavalanche we are back in the original state: I had to choose an emergency exit during the race and tore my knee again when I fell ...A longer off time is not unrealisticAll dates and private courses are therefore cancelled. Also the La Palma dates are questionable.As a professional, you live with the risk and are aware of it. However, it strikes hard in the high season. As a self-employed as well financially - there will be tremendous surgery and rehabilitation costs to me.Self-assured , parts are secured-but nevertheless - and that´s clear, many costs remain until the process is through. So I'll start a charity campaign here...  Quite honestly, I prefer to get support from like-minded people and friends, who understand how such a situation is, as the burden of the already ailing state.  I already say THANKS for your support and your wishes for recovery in countless ways. With your help I will certainly be able to bike with you again soon! With just one click you can participate.Give as much as you want.    All payments are secure with Sofortüberweisung, VISA, Mastercard or Giropay.    Why Leetchi? Because it is clear, transparent and fast. THANK YOU ALL ! Chris  Liebe Freunde und Bekannte,Danke das ihr bis hierher gekommen seid...  Vor 5 Jahren konnte ich nach langer Knie OP und Verletzung wieder aufs Rad und war stoked endlich wieder radeln zu können.Eine komplizierte Kreuzband und Miniskusruptur hat mich fast 1 Jahr ausgeschossen...  Heute , zurück von der Megavalanche sind wir wieder im Urzustand :( Ich musste während des Rennens einen Not-Exit wählen und habe mir beim Sturz das Knie erneut gerissen...  Ein längerer Ausfall ist nicht unrealistisch :( Alle Termine und Privat Kurse sind daher auch bis auf Weiteres ausgesetzt. Auch die La Palma Termine sind fraglich.  Als Berufsbiker lebt man mit dem Risiko und ist sich dessen bewusst.Dennoch trifft es hart in der Hochsaison auszufallen.  Als Selbstständiger auch finanziell - es werden enorme OP und Reha Kosten auf mich zukommen.Selbstverständlich ist man abgesichert-aber dennoch - und das ist klar, bleibt vieles selbst zu Tragen bis der Prozess durch ist.  Daher diese Aktion ... Warum ? Ganz ehrlich, ist es mir lieber Unterstützung von Gleichgesinnten und Freunden zu bekommen, die verstehen wie eine solche Situation ist, als dem ohnehin maroden Staat zur Last zu fallen.  Ich sage bereits jetzt schon DANKE für eure Unterstützung und eure Genesungswünsche auf unzähligen Wegen.Mit eurer Hilfe werde ich sicherlich auch bald wieder mit euch biken können!stay tuned Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist. VIELEN DANK AN ALLE !  Chris   Estimados amigos,gracias por haber venido aqui… Hace 5 años, despues de una lesión de mi rodilla, pude empezar a ciclar otra vez y era muy muy contento. Me había descpacitado una lesión complicada del ligamento cruzado y del menisco por un año.Hoy, despues de una caída en el Megavalance, estoy otra vez el la posición original.Durante de la carrera me caí y rompí la rodilla otra vez...Puede ser que no podrá ciclar por mucho tiempo...Tengo que cancelar todos mis cursos en alemania y probablemente tambien en La Palma.Siendo ciclista profesional, el riesgo de una caída siempre es presente y lo sé, pero pasando esto en la temporada alta es un gran carga para mi.De autónomo puede significar mi ruino. Los costes de la operacion y rehabilitación son enormes. Por supuesto tengo seguro, pero solo pagan “lo normal”.Por eso hago ésta accion ... Por qué? Estaré sincero: para mi es mejor tomar dinero y apoyo de amigos y gente que e

410 €

32 T

8 %
Tri4Life 2017 - Triathlon for a good cause

Tri4Life 2017 - Triathlon for a good cause

In order to support Simon Smallbone's (member of X3M Triathlon Mersch) charity AKTIVKIDZ (aktivkidz.org), I decided to run all my triathlon & duathlon races 2017 in a special trisuit to raise some money for this good cause.You can help me raising the target amount of 10000€ which I would like to hand over to Simon by the end of 2017. Every sponsorship/collection above 100€ (by end of 31/03) will be put onto the front side of the trisuit (with personal name or company name)!Every collection above 10€ will participate automatically in a draw in december 2017. 5% of the final sum will be paid out to 1 winner. FURTHER INFORMATIONS : http://www.tri4life.org/index/ Goal of AktivKidz AsblThe goal of AktivKidz is to get kids active! Some studies predict that our children will live a shorter life than us and that this is due to our inactive lifestyle. The same studies say that should our children live a longer life, their health will be poor again due to inactivity. Nearly 25% of teenagers in Luxembourg are overweight or obese and this is getting worse. We aim to get kids active by creating inclusive, participative and fun sporting events in school, at the weekend and in the holidays. As a not for profit organisation, all our profits go to Lesotho in southern Africa where we work in conjunction with Kick4Life. Lesotho is a country that has the second highest prevalance of HIV in the world and over 25 % of kids have lost parents to HIV. Kick4Life is a charity devoted to social change in Lesotho. By using sport (football) they educate kids about HIV and offer free testing, counselling and ongoing support. They also help kids in Lesotho get active through sport.  Thanks for your support and willingness to support Simon and myself in this challenging target. Best regards, Pascal DuhautpasOn Saturday 16th of July 2016, our kids team from X3M Triathlon Mersch initiated a fun triathlon as a group to raise money for a charity Kick4Life by doing a triathlon – Tri4LifeMeetingpoint was the outdoor Remich swimming pool – the program of the day was :* Remich pool swim – 100m (2 lengths)* Cycle to Schengen and return to Remich on German side of Moselle – approximately 18km* Run – 2 km in Remich.The goal was to raise a lot of money for the charity Kick4Life. If you wish to contribute to this charity event organized by the X3M kids, please drop a mail to info@x3m.lu for further informations. There will be a second edition in July 2017, further informations will be posted soon. Best regards!

255 €

140 T

2 %
Unterstützung für Meisterschaften

Unterstützung für Meisterschaften

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und Fans,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion! Ich will dieses Jahr einige Turniere im Ausland machen unter anderem * (Erledigt) Amsterdam UAEJJF National Pro ( Sponsoren und Privat Bezahlt ) * (Erledigt) European Jiu-Jitsu No-Gi IBJJF Championship in Rom ( Sponsoren und Privat Bezahlt ) * (Abgesagt) Abu Dhabi World Youth Jiu-Jitsu Championship 2017in Abu Dabi (nächstes jahr vielleicht)* (Erledigt)IBJJF Master International Jiu Jitsu Championship in Barcelona(Bezahlt durch Sponsoren )* (Erledigt)IBJJF 2017 WORLD CHAMPIONSHIP in Los Angeles (Bezahlt durch Sponsoren) * IBJJF Masters  2017 WORLD CHAMPIONSHIP in Las Vegas* viele Deutsche Turniere  Leider sind die Finanziellen mittel meiner Sponsoren nicht genug für so viele Turniere. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen und meinen Sportlichen erfolg unterstützen. Lasst uns Gemeinsam Weltmeister werden!!! DAS GELD WAS AM ENDE DES JAHRES ÜBRIG BLEIBT WIRD AN EINE ORGANISATION GESPENDET DIE ETWAS FÜR KINDER TUT. IHR KÖNNT VORSCHLÄGE MACHEN. * Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.  Herzlichen Dank  UPDATE: Die ersten Turniere habe ich mit hilfe meiner Sponsoren und aus privater Tasche bezahlt. Für die NoGi EM in Rom habe ich auch bis auf die Hotel kosten alles bezahlt. Wie es aussieht werde ich Leetchi erst für Abu Dabi oder Los Angeles benötigen.

8

130 T

DFB-Lizenz für die 1. Runde des DFB-Pokals

DFB-Lizenz für die 1. Runde des DFB-Pokals

Liebe Rot-Weisse und Freunde von Radio Hafenstrasse,am 11. August 2017 ist es mal wieder soweit. Rot-Weiss Essen tritt in der 1.Hauptrunde des DFB-Pokal an. Aus diesem Grund erwarten wir an der Hafenstraße den Bundesligisten Bor. M’gladbach. Radio Hafenstrasse seit mittlerweile 10 Jahre das Rot-Weisse FAN-Radio von Fans für Fans. Die Quote und Fans die wir erreicht haben in dieser Zeit ist phänomenal. Bis auf 1-2 Ausnahmen gab es bei uns jedes Pflichtspiel unseres geliebten RWE Live und völlig frei. Doch jetzt brauchen wir eure Hilfe.Damit wir auch zu diesem Spiel live von Fans für Fans berichten können, müssen wir seit der Saison 2016/2017 eine Lizenz für den DFB-Pokal beim DFB erwerben. Letztes Jahr war es uns leider nicht möglich, doch dieses Jahr wollen wir es einfach mal versuchen. Ihr werdet euch jetzt sicher fragen wieso Crowdfunding? Die Idee dazu stammte von einige unserer treuen Hörer, die sich gerne an der Lizenz beteiligt hätten. Also haben wir uns dieses Jahr dazu entschieden diese Aktion zu starten. Jede Spende hilft, auch die kleinen. Da wie ihr sicher wisst wir uns komplett selbst finanzieren und keine finanzielle Unterstützung von Vereinsseite beziehen. Sind solche wir nennen Sie mal Mamut-Projekte für uns nicht ohne weiteres zu stemmen. Uns verbleiben für das Erreichen dieses Ziels ca. 14 Tage.Eine Staffelung der Preise findet ihr weiter unten. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns per Crowdfunding unterstützen könntet.Natürlich entscheidet Ihr selbst wieviel es euch wert ist. Euer Team von Radio HafenstrasseNur der RWE DFB-Pokal Lizenzkosten – Audio Netcast –1. Runde 45 Minuten 550,00€ - 2. Reporter 200,00€1. Runde 90 Minuten 875,00€ - 2. Reporter 200,00€ 2. Runde 45 Minuten 700,00€ - 2. Reporter 250,00€2. Runde 90 Minuten 1150,00€ - 2. Reporter 250,00€  Wichtige Frage zur Beteilligung findet ihr unter diesem Link

103,21 €

11 T

9 %
Seitenanfang