Ambulante Essstörungstherapie für Ronja

Ambulante Essstörungstherapie für Ronja

Hallo ihr lieben Leute da draußen, mein Name ist Ronja. Ich werde Weihnachten 2 Jahre alt und wohne mit meinen Eltern und meinem Zwillingsbruder zusammen im schönen Flecken Langwedel. An sich bin ich ein fröhliches aufgewecktes Kind, bis auf viermal am Tag, nämlich immer dann, wenn es Essen gibt. Aber dazu später mehr. Ich habe in meinem kurzen Leben leider schon sehr viel mitmachen müssen. Geboren wurde ich Weihnachten 2015 zusammen mit meinem Zwillingsbruder Lasse. Leider sind wir knapp 5 Wochen zu früh per Kaiserschnitt auf die Welt geholt worden und so mussten wir noch 2 Wochen in der Kinderklinik verbringen. Damit fing das Elend an. Mama war zwar als Begleitmutter mit im Krankenhaus und von früh bis spät für uns da, aber nachts musste Mama sich aufgrund ihres HELLP-Syndroms und des immer noch stark erhöhten Blutdrucks etwas schonen. Da wir zu früh auf die Welt kamen, haben wir direkt nach Geburt eine Magensonde erhalten. Meine Mama durfte uns erst nach einigen Tagen das erste Mal anlegen, trotzdem schaffte ich es im Gegensatz zu meinem Zwillingsbruder gleich, einige Milliliter aus Mamas Brust zu trinken und wollte von da an am liebsten nichts anderes mehr. Leider fand die Kinderklinik dies aber nicht genug, und versuchte immer wieder, mir mit der Flasche weitere Mengen einzuflößen. Wenn dies nicht klappte, kam wieder die Magensonde zum Einsatz. Oft erbrach ich dann die ganze Mahlzeit, was ich total ekelig fand und ich begann mich vor der Milchflasche zu ekeln. Nach zwei Wochen durften wir endlich nach Hause, nur hatte ich nie das Bedürfnis Nahrung zu mir zu nehmen, da ich schon im Krankenhaus eine negative Verbindung zum Essen aufgebaut habe und Mama und Papa ebenfalls ständig unter Druck standen, dass ich genug zu mir nehme und diesen Druck unfreiwillig an mich weitergaben. Mama und Papa sind oft verzweifelt, da ich mich nie selbst zur Mahlzeit gemeldet habe, sondern immer nach der Uhr gefüttert werden musste und dann auch erstmal Ewigkeiten mit Schreien protestiert habe, bevor ich die Flasche/Brust dann doch nahm. Dazu kam, dass ich von Anfang an immer starke Bauchschmerzen hatte beim Trinken. Meinen Eltern ist schnell aufgefallen, dass ich außergewöhnlich oft Stuhlgang hatte (bis zu 30 Mal am Tag), aber laut Ärzten sei das bei Stillkindern ja normal. Irgendwann bemerkten meine Eltern aber immer mehr Blut im Stuhl und ich musste daraufhin wieder zurück ins Krankenhaus mit meiner Mama. Leider haben die aber nicht festgestellt woran das lag. Sehr schlimm für mich war dann noch, dass es hieß ich habe wohl eine Kuhmilchallergie und meine Mama solle mich erst einmal nicht mehr stillen, sondern mir eine Spezialnahrung geben, die ich total ekelig fand. Viele Wochen später hat ein Kinderarzt dann festgestellt woran es wirklich lag und es war ein Schock für meine Eltern. Ich hatte mich im Krankenhaus mit einem Keim infiziert, der eine starke Darmentzündung auslöst, wenn er sich vermehrt, was bei jeder Antibiotikagabe der Fall ist und meine Mama musste nach Geburt leider Antibiotikum nehmen, was entgegen der ärztlichen Meinung wohl doch in die Muttermilch übergegangen war. Nach der falschen Kuhmilchallergievermutung und der damit verbundenen Stillpause konnte ich danach mit der Brust leider nichts mehr anfangen und meine Mama begann für mich Muttermilch abzupumpen, was sie 11 Monate lang gemacht hat und ich wirklich toll finde, dass sie sich neben mir und meinem Zwillingsbruder noch die Zeit dafür genommen hat. Um die Infektion des Krankenhauskeims wegzukriegen, bekam ich dann schon mit 2,5 Monaten ein sehr starkes Reserveantibiotikum.Glücklicherweise ging die Infektion und das Blut im Stuhl damit auch zurück, aber dann folgte ein heftiger Mundsoor und ich musste widerliche Antipilzgels nehmen, wovon ich oft erbrechen musste. Leider bekam ich kurze Zeit später dann eine Nierenbeckenentzündung, woraufhin ich wieder über eine Woche ins Krankenhaus musste und drei verschiedene Antibiotika bekam. Und es kam wie es kommen musste, ansc

71

3.125 €

44 %
Oasi RIfugio Argo

Oasi RIfugio Argo

Hallo Tierfreunde,in Süditalien kämpt eine Frau alleine darum eine Tierrettungsstation zu eröffnen.Derzeit warten dort ca. 350 Hunde darauf ein Zuhause zu finden.Um diese Rettungsstation betreiben zu dürfen braucht Sie dringend ein geschlossenes Gebäude in welchem Futter gelagert werden kann, eine Quarantäne eingerichtet werden kann, und Medizinische Versorgung stattfinden kann. Zu diesem Zweck soll ein Container angeschafft werden. Dieser wäre 84qm groß und bietet alle notwendigen Eigenschaften ab Werk, sprich er erfüllt die gesetzlichen Vorgaben. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 14000€. Mit eurer Hilfe versuche ich das möglich zu machen.Eure Spenden sind hier in guten Händen, VERSPROCHEN!Gerne könnt Ihr das Camp auch besuchen wenn Ihr mal in Süditalien seid.Ich könnt mich auch über Facebook kontaktieren, wo Ihr alle angefragten INformationen bekommt. Vielen Dank für eure Hilfe und das entgegengebrachte Vertrauen. Dear Petlovers, Dear Doglovers,alone against windmills isn´t easy.  In southern Europe (Ciro Marina, Kalabria, Italy) there is one Women fighting alone to set up an animal protection camp for dogs, called Oasi rifugio Argo. Since people know that, they are throwing their unloved Dogs over her fence night by night. Therefore she has currently about 350 Dogs to feed and support medically. Some of them did already find a new Home, but most of them are still searching. The initial plan was to build a small house inside the camp to store food, offer quarantine for sick dogs and create a possibility to provide medical support. Unfortunately there is not enough money for that right now, as to many dogs have to be feeded and get medical treatments from the little money available.There is no kind of support from the goverment at all! The opposite is the case! As there is no kind of building for quarantine right now, she is violating the law and the goverment is threaten her to close the place if she can´t offer a shelter for food and quarantine for sick dogs. With your help, we are trying to collect an amount of 14000 € to buy a preconfigured container with 84 square meters. It includes everything she needs to follow the govermental rules to continue setting up an animal protection camp in southern Italy. If she doe´s not have a shelter by the end of the year, the goverment will close the camp and kill all of the dogs. Your Help is needed! You can be shure that your money is in good hands, come and visit her in southern Italy

17

978 €

6 %
Biozyklisch-Veganen Anbau unterstützen

Biozyklisch-Veganen Anbau unterstützen

"Salat ist doch immer vegan, oder?" Ja, das denken die meisten, nicht nur Veganer und Vegetarier. Doch vergessen sie meist, dass im Anbau von pflanzlichen Lebensmitteln in der Regel nicht nur Gülle, Kot und Mist zum Einsatz kommen, sondern auch Blut- und Knochenmehl, Horn- und Haarmehle von geschlachteten Tieren. Nicht jeder möchte diesen Umgang mit Tieren durch seinen Einkauf unterstützen. Allerdings gibt es Öko-Betriebe, die ganz bewusst auf diese Düngemittel schon jetzt verzichten und stattdessen pflanzlich düngen. Wie das geht, wird im folgenden Video erklärt:   "Salat sieht man doch auf den ersten Blick nicht an, wie er angebaut wurde." Richtig! Diese Produkte sind im Supermarkt oder im Naturkostladen so gut wie nicht zu finden, denn es fehlt bislang an einer Möglichkeit, vegan angebaute Öko-Produkte zu erkennen. Wir wollen das ändern!Als Förder- und Erzeugerverein wollen wir mit den Biozyklisch-Veganen Richtlinien und einer 2018 beginnenden Zertifizierung durch unseren Partner, die LACON Prüfinstitut GmbH, die Wahlfreiheit für (nicht nur vegane) Verbraucher schaffen, damit sie eine ökologische Landwirtschaft unterstützen können, die frei von Düngern und Präparaten aus der Schlachttierhaltung ist und keine kommerzielle Nutzung von Tieren unterstützt. Unterstützen Sie uns dabei.Helfen Sie uns, unser Anliegen umzusetzen und unsere laufenden Kosten zu decken. Durch* Ihre Unterstützung via leetchi,* durch Ihre Mitgliedschaft im Verein sowie* durch das Bestellen von Info-Material zwecks Weiterverbreitung tragen Sie dazu bei, dass bio und vegan wirtschaftende Landwirtschaft sichtbar wird und auch für weitere Betriebe zur Alternative werden kann. Wir sind überzeugt, dass dies ein wichtiger und wesentlicher Schritt ist, um eine Landwirtschaft zu gestalten, die ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltig ist, die Artenvielfalt fördert, Ernährungssicherheit gewährleistet, das Klima schützt und ein anderes Verhältnis zwischen Mensch und Tier etabliert. "Was passiert mit den Spenden und Beiträgen?"Wir verwenden das Geld zur Bereitstellung von Informationen, außerdem bezahlen wir davon die Kosten für unsere Mitarbeiter, professionelle Öko-Agraringenieure, die interessierten Betrieben und Verbrauchern mit Rat und Tat in Form von Einzelberatungen, Info-Vorträgen und auf Veranstaltungen im gesamten deutschsprachigen Raum (D/A/CH/LUX) zur Seite stehen.  Klingt das gut? Dann freuen wir uns über Ihre Unterstützung. Gut finden das übrigens auch die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt und der Vegetarierbund Deutschland e. V., die uns ideell und durch Kooperationen in der Öffentlichkeitsarbeit durch ihre Mitgliedschaft unterstützen. Mehr über uns und unsere Arbeit erfahren Sie aufwww.biozyklisch-vegan.de. Vielen Dank! (Der Verein Biozyklisch-Veganer Anbau e. V. hat die Freistellung von der Körperschaftssteuer aufgrund der in der Satzung formulierten gemeinnützigen Zwecke beim Finanzamt Lüchow-Dannenberg beantragt. Ein Freistellungsbescheid, der uns Gemeinnützigkeit bescheinigt, liegt jedoch noch nicht vor. Spenden und finanzielle Unterstützungen an uns sind daher bislang noch nicht steuerlich absetzbar.)  Sprachregelung: Wenn wir das generische Maskulinum nutzen, meinen wir damit ausdrücklich alle sozialen und biologischen Geschlechter.Impressum:Biozyklisch-Veganer Anbau e. V.Sonnenweg 1D-76870 Kandel eingetragen im VR 30591 Landau Büro (Post und Besucher):POSTLAB Grüne Werkstatt WendlandSalzwedeler Str. 13D-29439 Lüchow (Wendland) Vertreten durch:1. Vorsitzenden Bernd Kugelmann2. Vorsitzenden Johannes EisenbachSchatzmeister René aus dem SiepenSchriftführer Georg Thalhammer Geschäftsführung Daniel Mettke (gemäß Satzung durch Handlungsvollmacht) Allgemeine Vertretungsregelung:Der Vorstand wird gerichtlich und außergerichtlich durch den 1. Vorsitzenden allein oder durch den 2. Vorsitzenden, den Schatzmeister und den Schriftführer jeweils zwei gemeinsam vertreten (Vorstand im Sinne des §26 BGB).

14

633 €

1 %
Ein Brand macht 100 Katzen obdachlos

Ein Brand macht 100 Katzen obdachlos

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,heute Nacht 24.10./25.10. hat es auf dem Grundstück unserer Tierschutzorganisation: Animalhelp Asenovgrad Bulgaria gebrannt und unser Katzenhaus sowie das angrenzende Lager wurde komplett zerstört. 100 Katzen sind obdachlos und voller Panik weggelaufen. Wir wissen noch nicht genau, ob sich alle Tiere retten konnten oder ob welche in der Feuerhölle gestorben sind. Das ganze Ausmaß der Katastrophe werden wir bei Tageslicht sehen können.Es ist so ein Unglück, wir wissen nicht wie es weitergehen wird. Aktuell sind wir alle unter Schock, unsere Tierschützerinnen Kati und Mariya sind vor Ort und mussten die Katastrophe hautnah miterleben. Ich mache mich auch gleich auf den Weg zum Flughafen um mit meinen Freunden Katja und Kai beim Trümmer beseitigen und beim Neuaufbau zu helfen. Wir haben nur eine Woche, dann müssen die Tiere wieder einen Unterschlupf haben udn wir zurück an unserer Arbeitsplätze. Der kalte und schneereiche Winter steht bevor und es wird viel schneien und bei Temperaturen von Minus 20 Grad und mehr wird es sehr hart.Wir bitten um eine finanzielle Unterstützung für Baumaterial, Futter und medizinische Versorgung, da alles vernichtet worden ist., damit wir eine Chance haben, unseren Tieren wieder ein Zuhause zu geben.  Über Facebook halten wir Euch aktuell über alle Geschehnisse informiert. https://www.facebook.com/TierschutzvereinAsenovgrad/ (Animalhelp Asenovgrad Bulgaria)Bitte bitte helft unseren Katzen und uns, wir sind total verzweifelt. Dankeschön!!! Auf Facebook könnt ihr alles mitverfolgenherzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt bitte so viel wie ihr könnt.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank

10

701 €

23 %
Ein Behinderten gerechtes Auto für meine Mama

Ein Behinderten gerechtes Auto für meine Mama

Hallo ihr Lieben,♥️Leider spielt das Leben manchmal nicht Fair und manchmal nimmt das Schicksal einen einfach die Kraft, die man gesammelt hat mit einem Schlag. Meine Mama ist 41 Jahre Jung, spontan und eigentlich der liebste und freundlichste Mensch den ich kenne. Sie ist voller Lebensenergie und immer hilfsbereit. Doch leider ist etwas schreckliches Passiert. Sie musste Operiert werden. Ihr sollte ein baypass eingesetzt werden doch ihr Körper hat es nicht gut aufgenommen und hat leider nicht gut darauf reagiert. Die Folgen: Man musste ihr am 29.08.2017 das Rechte Bein  von ganz oben entfernen. Es ist einfach unfair das ihr sowas passieren musste; obwohl sie niemanden etwas getan hat. Im Januar 2016 hatte sie bereits eine ähnliche Operation wo das linke Bein zu wenig Durchblutung bekommen hat. Der linke Unterschenkel ist taub geworden, was es zusätzlich noch schlimmer macht. Jeder der meine Mama kennt, weiß wie sehr sie Ihre Selbstständigkeit braucht und liebt. Von daher möchten wir (ihre Familie) ihr gerne den wunsch erfüllen und es Ihr ermöglichen ein Handbetriebenes Auto zu bekommen. Nur wie es nunmal ist, ist ein Umbau in der Art leider sehr teuer und es ist uns nicht möglich das Auto für sie komplett zu finanzieren. Das Auto sollte ein hohen Einstieg haben, eine Art SUV, damit das einsteigen leichter ist. Das Auto mit dem Umbau wird bei ca. 30.000€ liegen. Wir würden uns über jede kleinste spende  freuen; denn jeder 1€ hilft. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Paypal. * Bei weiteren Fragen könnt Ihr euch sehr gerne bei mir melden unter alicia.marx97@gmail.comVielen dank 😊Mir freundlichen Grüßen Familie Marx

8

365 €

Solarenergie für eine Hotelfachschule mit integrierter Jugendherberge in Makunduchi, Sansibar (Tanzania)

Solarenergie für eine Hotelfachschule mit integrierter Jugendherberge in Makunduchi, Sansibar (Tanzania)

1. Begründung des ProjektsHaupterwerbszweige der Insel sind Tourismus, Landwirtschaft (Gewürze) und Fischfang.Mangels Bildungsmöglichkeiten werden im Tourismusbereich fast ausschliesslich Ausländereingesetzt. Aus diesem Grunde führen wir seit 2009 erfolgreich bereits eine Grundschule imLandesinnern (Ndijani) mit bis zu 500 Kindern pro Jahr. Nach der Grundschule stehen dieSchüler aber auf der Strasse, da weiterführende Institutionen fehlen.  Unser neues Projekt (mehrheitlich bereits erstellt): Errichtung einer Berufsschule kombiniertmit Jugendherberge zur Erlangung von Grundkenntnissen im Tourismusbereich für ausge-wählte Absolventen der Grundschule und Strassenkinder mit den nötigen Voraussetzungen.Unsere Schule ist derzeit einzige solche Bildungs-Möglichkeit auf der Insel.   2. Projektinhalt und -ZielUnsere Berufsschule soll es den einheimischen Jugendlichen ermöglichen sich die Grundla-gen für einen selbstständigen Unterhalt zu erwerben. Bis zum Abschluss der Schule nach 3.Jahren sind sie befähigt, im Tourismus (Hotels) Arbeiten am Empfang, in der Küche, im Ser-vice oder auf der Etage zu erledigen. Erste Erfahrungen dazu können in der angegliedertenJugendherberge in der Praxis erworben werden. Der vom Erziehungsministerium genehmig-te Ausbildungsplan bildet die Grundlage. Seit anfangs 2017 läuft die Pilotphase mit 20 Schü-lern, im Endausbau sollen es pro Jahr deren 200 sein. Der Unterricht erfolgt derzeit noch inden wenig genutzten Räumen der bereits erstellten Jugendherberge.Um von der mit häufigen Unterbrüchen der Stromzufuhr vom Festland Tansanias unabhän-gig zu sein, möchten wir noch Solarzellen installieren, wie bereits im Projekt von Ndijani.Dazu fehlen uns die seinerzeit von dritter Seite in Aussicht gestellten Mittel von CHF 30‘000.Grund der Absage:      angeblich zu geringe Kompensation von CO2-Ausstoss.  4. ProjektorganisationCAAA, Zürich, ist ein selbstständiger Verein, dessen Gründung von Studenten, Dozentenund ehemaligen Absolventen von AKAD College 2006 beschlossen wurde. Er unterstütztund begleitet primär Projekte für die Ausbildung von Menschen in Afrika durch den Bau vonSchulen und Lehrwerkstätten. Alle Mitglieder und Unterstützer arbeiten ausschliesslich eh-renamtlich  Der Verein ist beim kantonalen Steueramt Zürich als steuerbefreit eingetragen.Seit August 2009 ist CAAA von der ZEWO (Zentralstelle für Wohlfahrtsunternehmen) alsgemeinnützige Organisation anerkannt. AKAD College hat ein Patronat für CAAA übernom-men. Die private Maturitätsschule unterstützt den Verein finanziell und stellt ihm ein Büro inihrem Zürcher Hauptsitz zur Verfügung.Auf Sansibar besteht ein lokales Komitee welches für die Belange vor Ort (z.B. Vereinfa-chung des administrativen Prozederes und der Supervision) zuständig ist. Es besteht ausrund 30 Mitgliedern (Minister, Lehrer, Eltern, Handwerker, Bauern, usw.)CAAA kann auf die Erfahrungen der Errichtung und des Betriebes der Grundschule in Ndijanizurückgreifen, wo ein ähnliches Projekt erfolgreich aufgebaut und seit einigen Jahren betrie-ben wird.

8

311 €

1 %
Projekt RESIDENZ

Projekt RESIDENZ

Herzlich willkommen bei unserer Sammelaktion für unsere Residenz!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Unser Projekt – die Residenz in Barcelona!Anfang des Jahres haben wir begonnen unseren Traum – von der eigenen Residenz für unsere Fellnasen – in die Tat umzusetzen. Denn nach langer und gründlicher Suche, haben wir ein Grundstück gefunden, das zum Verkauf stand und von der Größe passte. Wir haben die Möglichkeit durch Mietkauf das Grundstück abzuzahlen. Das Grundstück ist eine alte Schweinefarm und beinhaltet ein Wohnhaus als Aufenthaltsraum/Büroräume für die Betreuer und Helfer, sowei eine geplante medizinische Einrichtung. Außerdem gibt es zwei große Hallen, die zu Zwingern umgebaut werden müssen. Es ist alles sehr alt und es muss viel eingerissen und neu Aufgebaut werden, aber die Grundsubstanz ist gut und gibt uns die Möglichkeit daraus eine tolle Residenz zu bauen. Ein kleiner Teil ist bereits geschafft, denn unser Team und freiwillige Helfer haben seit Januar mit Hilfe vieler lieben Spender, fast jedes Wochenende geopfert und hart an der Residenz gearbeitet. Seit März sind die ersten Nasen auf die Residenz gezogen. Es tut gut, die Hunde so glücklich zu sehen ... Aber es ist noch  lange nicht das Ende und es sind noch einige Kosten, die auf uns zu kommen! Das Ziel ist beide Hallen umzubauen, damit am Ende +/- 80 Hunde platz haben. Außerdem ist geplant, 4 Außenläufe zu bauen, indem einer ein Pool enthält und ein anderer einen Agilitybereich. Es soll ein ZUFLUCHTSORT für Fellnasen werden, die bei uns ihre schlechte Vergangenheit vergessen können. Mit dieser Residenz möchten wir Hunde aus Tötungen oder aus ihrer Not holen, ihnen eine neue, bessere Zukunft schenken, ein Leben ohne Misshandlung und eine Chance auf eine Familie. Im Januar ist es nun soweit und wir müssen wieder durch den Mietkauf eine Abschlagszahlung machen. Da aber mehrere unvorhergesehene Umbaumaßnahmen mehr Geld verschlungen haben, konnten wir nicht so viel wie geplant zurücklegen. Im Januar müssen wir nun 8000€ bezahlen, um die Residenz halten zu können. Wir benötigen nun eure Hilfe. Möchtest du ein Teil diese Projektes werden und uns unterstützen? Wir würden uns freuen! DANKE! EIN PAAR BILDER – Damit ihr einen kleinen Einblick in das bisher Geschehene bekommt. Das GrundstückVorher - Erste Teil der HalleUmbau - erster Teil der HalleBearbeitung der AuslaufflächenNeuer Boden im ersten Teil der Halleerster Teil - platz für knapp 30 HundeWir möchten für eine bessere Zukunft der Fellnasen weitermachen, hilfst du uns? Weitere Infos unter:www.life4pitbulls-germany.comwww.facebook.de/life4pitbulls  |  www.facebook.de/life4pitbullsGermany

8

180 €

2 %
Finanzierung unserer Reithalle für tiergestützte Heilpädagogik

Finanzierung unserer Reithalle für tiergestützte Heilpädagogik

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei unserer Sammelaktion für die Sonnenscheinhalle! Unser Reit- und Therapiezentrum Mensch und Pferd SONNENSCHEINHOF nahe Salzburg bietet Heilpädagogik, Freizeitpädagogik und Erlebnispädagogik für Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap, die in einem kleinen, ruhigen Umfeld mit und vom Lebewesen Pferd lernen möchten. Um die Regelmäßigkeit der Therapiestunden auch an (den leider bei uns sehr häufigen) nassen und kalten Tagen gewährleisten zu können, was für einen positiven Therapieverlauf von großer Wichtigkeit ist, haben wir eine Reithalle gebaut.  Für die vollständige Finanzierung brauchen wir noch dringend Unterstützung! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen. * Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard.  Über unsere SonnenscheinhalleRund 60 Kinder/Jugendliche besuchen wöchentlich das Reit –und Therapiezentrum Mensch und Pferd in Nußdorf bei Salzburg und es ist täglich ein Erlebnis, die lachenden Gesichter der glücklichen Familien zu sehen.  Kinder die auf dem Rücken ihres Vierbeiners über sich hinauswachsen und mutig werden, lernen ihre Grenzen zu entdecken und andere, die sich an das warme Fell kuscheln, um Nähe und Geborgenheit zu erfahren.  Schwerstbehinderte Menschen, die im Rhythmus des bewegenden Pferdes vor Freude glucksen und ihre Muskeln für einige Minuten entspannen dürfen.  Kinder die motiviert werden, neue Wörter zu lernen, damit sie ihrem Freund ein Kommando geben können, oder hyperaktive Jugendliche, die lernen mit der Pferdesprache ihren Körper positiv wahrzunehmen und einzusetzen.  Viele dieser kleinen, aber eigentlich doch großen Momente erleben die Menschen während ihres wöchentlichen Aufenthaltes im Therapie und Erlebniszentrum Mensch und Pferd. Um möglichst vielen Familien diese Glücksmomente ermöglichen und das Aufrechterhalten und auch Wachsen des Hofes sichern zu können, wurde 2010 der Verein Mensch und Pferd HUF – Heil- und Freizeitpädagogik e. V. gegründet. In erster Linie finanziert er Familien die Reittherapie, die es sich aus eigener Kraft nicht leisten können. Doch bald gab es ein großes  Projekt, das allen Menschen die dort Zeit  verbringen dürfen, zugute kommen sollte. Wir brauchten ein Dach über dem Kopf!Um die Regelmäßigkeit der Stunden gewährleisten zu können, was für einen positiven Therapieverlauf von großer Wichtigkeit ist, haben wir im Jahr 2014 eine kleine Reithalle für die (bei uns leider recht häufigen) nassen und kalten Tage gebaut.  Seit Herbst 2014 dürfen wir uns täglich über unsere schöne Halle erfreuen und in ihr wurden den Klienten schon viele, viele Sonnenstunden ermöglicht. Die Umsetzung dieses Projekts erforderte rund € 385.000.- Wir konnten den Großteil der Summe über Spendengelder, Einnahmen durch Hoffeste,  Charity-veranstaltungen und einer Teilsumme von Leaders abdecken. Spenden für die offenen Kredite gesucht! Doch es ist noch nicht ganz zum Durchatmen, denn es sind mit Stand 2017 noch rund € 95.000.- an Kreditzrückzahlungen offen und wir sind auf Helfer und Spendengelder angewiesen.Bitte helfen Sie mit, die Strahlen für unsere Sonnenscheinhalle zu sammeln, damit für viele behinderte Menschen das ganze Jahr ihre so wertvolle Therapie möglich ist. Wir freuen uns über jede noch so kleine Spende oder erzählen Sie von unserem einzigartigen Sonnenscheinhof."Gemeinsam sind wir stark und können Großes bewirken!"  * Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist. Natürlich ist es auch weiterhin möglich, uns ganz "traditionell" über unser Spenden-/Vereinskonto zu unterstützen:* IBAN: AT025500012700016768* BIC: SLHYAT2SAuf Wunsch stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung aus. Auch eine kleine einmalige Spende hilft! Wenn Sie uns nicht unterstützen können, dann helfen Sie uns damit wenn Sie an uns denken und von uns erzählen! Herzlichen Dank! EureNicole Haderervom Reit - und Therapiezentrum Mensch und Pferdam Sonnenscheinhof in Nußdorf-Schl

5

400 €

0 %
Solidarität und Umverteilung für Wohnraum von queeren Menschen im queerbeet-Wildgarten Projekt

Solidarität und Umverteilung für Wohnraum von queeren Menschen im queerbeet-Wildgarten Projekt

Leistbares Wohnen für alle Queers im Wildgarten!Solidarität und Umverteilung für Wohnraum von queeren Menschen im Queerbeet-Wildgarten Projekt in 1120 Wien Liebe Menschen, im 12. Wiener Gemeindebezirk entsteht neben dem Friedhof Wien-West ein wunderbares queeres Wohnprojekt. queerbeet bedeutet auch leben in einer community und für manche bedeutet das, einen sichereren Ort zu haben als jetzt. Ab Frühjahr 2018 werden dort vier Wohnhäuser in unterschiedlichen Größen erbaut. Um Teil der queerbeet Gemeinschaft zu werden, braucht es neben der laufenden Miete, Geld für * Finanzierungsbeiträge* Planungskostenbeiträge* Gemeinschaftsraumbeiträge* notwendige Adaptionen, aufgrund von Barrieren (z.B. fehlender Lift, WC-Anpassung) Manche zukünftigen Bewohner_innen von queerbeet haben wenige oder keine finanziellen Mittel zur Verfügung. Wir möchten nicht, dass das ein Ausschlussgrund ist und vertrauen auf die Möglichkeiten vieler Menschen, sich solidarisch zu zeigen und Geld zu verteilen. Unser Ziel ist es Eur 30.000,- zu erreichen. Unserem Crowfunding zugrunde liegt ein Solidaritäts- und Umverteilungsprinzip. Das heißt, dass "Wir" ist füreinander verantwortlich. Niemensch steht_geht_rollt alleine und Einkommen kann und soll (um)verteilt werden.  Wir sehen unsere Initiative als Projekt „auf Augenhöhe“, was bedeutet, wir sagen danke, aber:* gesammeltes Geld wird als Solidaritätsbeitrag bezeichnet* Gelder werden dort wo es gebraucht wird weitergegeben, Empfänger_innen bleiben anonym* es gibt keine Gegenleistungen, weder von den Initiator_innen, noch den Empfänger_innen der Solidarbeiträge Die eingenommenen Gelder werden zu 100% für die oben genannten Zwecke verwendet Sollten Bewohner_innen der geförderten Wohnungen das Projekt verlassen, bleiben die Finanzierungsbeiträge in den Wohnungen und werden an nachfolgende Mieter_innen übertragen. Insofern möglich, werden diese Wohnungen für Menschen mit geringen/keinen finanziellen Mitteln reserviert bleiben. Sprich die Beiträge sind an die Wohnungen und nicht an die Personen gebunden. Auch angeschaffte Einrichtungsgegenstände, Geräte und Adaptionen für die Beseitigung von baulichen Barrieren ziehen nicht mit, sondern verbleiben den Nachmieter_innen, wenn sie geringe/keine finanzielle_n Mittel zur Verfügung haben.Sollte das nicht der Fall sein, werden die Gelder an die queerbase Wien und deren Wohnungen weitergegeben.  Link zu Queerbeet:http://www.wildgarten.wien/2017/01/05/die-baugruppen-stellen-sich-vor-queerbeet Kontakt zu den Initiator_innen:T. Grundstein, L. Brugger unter soli.wohnen@gmail.com

4

470 €

1 %
Hilfe für Menschen ohne Haarwuchs

Hilfe für Menschen ohne Haarwuchs

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank  Was wollen wir? Hilfe für den Patienten! Wir wollen Alopecia Areata Betroffenen Hilfe, Rat und moralische Unterstützung bieten. Vor allen Dingen ist am Anfang die eigene Unsicherheit gegenüber der Krankheit groß und das Selbstbewusstsein wird oft massiv geschwächt. Die Probleme sind dann vielfältig: Seien es die Spannungen im persönlichen Umfeld der Familie, die Angst am Arbeitsplatz, die Scheu vor dem nächsten Gang zum Einkaufen oder ganz allgemein der Verlust des Selbstwertgefühls. Oftmals können sich auch Depressionen als Folge des Haarausfalls entwickeln. Wir Über uns : Unsere Organisation setzt sich zusammen aus engagierten ehrenamtlichen Mitarbeitern, die zwischen Betroffenen und Selbsthilfegruppen, Ärzten, Krankenkassen, Perückenfirmen etc. vermitteln, und einem medizinischen Beirat, der aus Ärzten besteht, die uns mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung unterstützen. Unsere Ziele, Betreuung und Beratung von Alopecia Areata Patienten und deren Interessenvertretung, sowie die Unterrichtung der Öffentlichkeit über diese Krankheit und die Förderung der Forschung, sind in der Satzung des Vereins klar definiert. Durch Beiträge in der Presse, im Rundfunk und Fernsehen und durch unsere eigene Homepage sind wir in der Öffentlichkeit stark präsent. Besuchen Sie unsere Website http://kreisrunderhaarausfall.ch/https://kreisrunderhaarausfall.de   Aber genauso vielfältig sind die Möglichkeiten zu helfen: * Vereinsmitglieder, die derartige Situationen durchlebt haben, können oft gute Ratschläge geben. Betroffene sind mit ihren Problemen nicht allein!* Regelmäßige Gruppentreffen finden vor Ort statt.* Telefonische und persönliche Beratung.* In unseren verschiedenen Publikationen werden z.B. aktuelle Informationen, Forschungsergebnisse, medizinische Berichte und Leserbriefe veröffentlicht.* Unterstützung bei Beantragung von Hilfsmitteln wie Perücken, Haarteilen, Permanent Make-Up, etc. bei Krankenkassen.* Unterstützung bei Widerspruchsverfahren im Zusammenhang mit Krankenkassen.* Jährliche Mitgliederversammlungen* Jährlich findet der große Bundeskongress «Come together» mit vielen namhaften Professoren, Ärzten, Ausstellern und Betroffenen und deren Familienangehörigen statt. Hier gibt es Vorträge über neueste Forschungsergebnisse, jede Menge Tipps und Tricks, sowie die Möglichkeit der Kontaktknüpfung und Erfahrungsaustausch von Jung und Alt durch persönliche Gespräche.* Familien-Events

4

40 T

1 %
Seitenanfang