Verfassungsgemäße Alimentation für alle Berliner Beamte

Verfassungsgemäße Alimentation für alle Berliner Beamte

SENSATIONELLER ERFOLG! Laut BVerwG ist die Berliner Besoldung seit dem Jahr 2008 VERFASSUNGSWIDRIG zu niedrig und damit nicht amtsangemessen! Durchschnittlich fehlen 12 % jährlich!!! s.a. https://www.berliner-besoldung.deDamit haben wir zwar eine wichtige Hürde genommen, müssen aber weiterhin für unser Recht auf ADÄQUATE BESOLDUNG kämpfen. Erst das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) kann die tatsächliche Verfassungswidrigkeit erklären und Berlin zum Handeln zwingen. In der Verhandlung sind nur die Besoldungsgruppen A 9 - A 12 und R 1 - R 3 verhandelt worden und nur die Zeit bis 2015. Wir müssen also versuchen, UNSERE Klagen gerade von der Kollegin mit A 4 weiterzuführen und UNSERE Berechnungen auch beim BVerfG als die einzig KORREKTEN darzustellen. Das gelingt uns nur mit Eurer/Ihrer finanziellen Unterstützung. Unter folgendem link: https://www.bdk.de/lv/berlin/verfassungswidrige-alimentation-besoldungsklage (bitte anklicken) sind auf der Homepage des BDK umfangreiche Informationen und ein Rechtsanwalts- Anderkonto für finanzielle Hilfen hinterlegt. Es handelt sich um eine sehr komplexe Rechtsmaterie, die nicht mit wenigen Worten zu beschreiben ist. Der BDK stellt uns NOCH EINMAL 5.000,00 € zur Verfügung, doch sind wir auf weitere finanzielle Unterstützung von Euch/Ihnen angewiesen. Jedem dürfte bewusst sein, dass ein guter Rechtsanwalt, der über Jahre hinweg unsere Klägergemeinschaft zum Ziel bringen möchte und damit für ALLE Beamten dieser Stadt kämpft, auch seinen Preis hat. GEMEINSAM schaffen wir das und es ist aufgrund der Vorlagebeschlüsse des BVerwG zu erkennen, dass unser Kampf sinnvoll und erforderlich ist! Vorab vielen Dank für Eure/Ihre Hilfe! noch drei kurze Hinweise:1. Sowohl BDK als auch GdP unterstützten finanziell beide den ersten Teil der Klagebegründung. Siehe dazu nähere Infos unter o.g. link. Für den zweiten Teil dieser Begründung sagte der BDK die o.g. Summe zu, die GdP prüft seit zig Monaten, ob eine weitere Beteiligung erfolgen kann.2. Auch die "Unabhängigen" unterstützen uns z.B. durch Beiträge auf Ihrer homepage: http://unabhängige-berlin.de/3. die Plattform leetchi können wir nur nutzen, wie sie angeboten wird. Paypal wird (leider) NICHT mit angeboten. Da können wir nichts gegen tun, sorry… Auch haben wir keine Einflussmöglichkeiten auf die abgegebenen Nachrichten/Kommentare, da wir nur Nutzer und nicht Betreiber von leetchi sind. Auch sind wir für diese Nachrichten/Kommentare nicht verantwortlich. Sie stellen nur die Meinungen der Unterstützer dar, die auch anonym diese Zeilen hinterlassen können.

798

13.532 €

Das Gutshaus Kobrow braucht eine neue Turmtreppe

Das Gutshaus Kobrow braucht eine neue Turmtreppe

Liebe Freunde, Bekannte und Unterstützer,herzlich willkommen zu diesem Crowdfunding! Das Gutshaus Kobrow braucht eure Hilfe. Da wo einst eine schöne Treppe in den Turm hinauf führte ist nun nur noch ein klaffendes Loch mit provisorischen Leitern. Der Zahn der Zeit hat unsere Treppe zernagt.Jetzt haben wir diese wunderschönen Fenster in unserem Turmzimmer, um den Raum nun standesgemäß betreten zu können, brauchen wir nur noch eine neue Treppe. Leider haben die herrlichen Fenster unser Budget etwas aufgefressen.Bitte helft uns eine neue Treppe zu bauen!Natürlich wollen wir auch "Danke" sagen und deshalb haben wir uns etwas ausgedacht.  Bei einer Spende von: 25€ - bedanken wir uns mit einer Hausführung.50€ - laden wir euch zu unserem Sommerfest ein.250€ (soviel kostet eine Stufe) - dafür bedanken wir uns mit einem kleinen Messingschild an der jeweiligen Stufe und einer Einladung zum Sommerfest.500€ - hierfür möchten wir uns mit zwei Übernachtungen, eventuell sogar schon im Turmzimmer und einem Messingschild an den Stufen bedanken.Natürlich dürft ihr eure Messingschilder und die Treppe beim Sommerfest begutachten und die Treppe auch ausprobieren ;-)  Wir freuen uns über jede Hilfe!Beste Grüße aus Kobrow Philipp und Paula P.S. Wenn ihr mehr von uns und unserem Haus sehen wollt...folgt dem Link.https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die_nordstory/Mit-Mut-Moertel-und-ohne-Millionen,sendung734098.html  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist

48

3.226 €

32 %
Waldumwandlung - 6 Hektar zusätzlichen Wald schaffen / Natur-Erholungsort kämpft um den Fortbestand

Waldumwandlung - 6 Hektar zusätzlichen Wald schaffen / Natur-Erholungsort kämpft um den Fortbestand

Dies ist eine von mir privat organisierte Spendenaktion zum Erhalt des D66.  Liebe Wald-, Natur- und Campingfreunde, herzlich willkommen bei meiner Sammelaktion! Ich brauche dringend Unterstützung zur Erschaffung bzw. Aufforstung von 6 Hektar Waldgebiet. Ich bin Mitglied im Campingclub „Huschte SEE" e.V., der sich das Ziel gesetzt hat ein schönes und auch sehr einzigartiges Erholungsgebiet in Brandenburg zu erhalten. Mein Vater ist einer der Gründungsmitglieder gewesen, die den Verein 1992 ins Leben gerufen haben. Seit dem kämpft der Verein um den Fortbestand des „Natur Campingplatzes D66“ und konnte mit seinem Einsatz eine Schließung bislang verhindern. Seit einigen Jahren arbeiten wir nun als Verein an dem „Projekt 99“, welches bei positiver Umsetzung dem Campingplatz auf viele Jahre einen sicheren Fortbestand und viele glückliche Naturfreunde bescheren würde. Von Anfang an war der Kampf mit allen beteiligten Ämtern und Behörden eine emotionale Achterbahnfahrt, bei der hier und da auch schon mal eine Träne floss. In diesem Jahr steht nun endlich eine Entscheidung an, welche entweder den Fortbestand sichern könnte oder viel Traurigkeit bei vielen Gästen und Dauercampingfreunden nach sich zieht. Als Optimist gehe ich nicht von einem negativen Ergebnis aus und möchte daher die Öffentlichkeit um Hilfe bitten. Die Vereinskasse ist in den letzten Jahren übermäßig stark beansprucht worden, durch Rechtsbeistand und viele Ämter die bezahlt werden mussten, damit das Projekt 99 überhaupt eine Chance hat. Somit schrumpfte unser angespartes Vereinsguthaben auf ein unerwartetes und erschreckendes Minimum. Sollte jetzt für unser „Projekt 99“ das ersehnte „GO“ aus den deutschen Amtsstuben kommen, haben wir nun leider ein schlagartiges finanzielles Problem: eine sogenannte „Waldumwandlung“ schlägt am ersten Tag des Projektes gleich mit Kosten von 200.000 EURO zu Buche. Was ist eine Waldumwandlung eigentlich? In Deutschland muss „Waldland“ was zu Bauland oder in unserem Fall zu einem offiziellen Campingplatz wird, an anderer Stelle wieder aufgeforstet werden. Unser Campingplatz existiert eigentlich schon seit den 70er Jahren, aber in den deutschen Amtsstuben sind wir bis heute leider nur ein Waldgebiet.Für das „Projekt 99“ müssen wir daher, obwohl wir keine Bäume fällen, nun an anderer Stelle ein 6 Hektar großes Gebiet wieder neu aufforsten. Mit anderen Worten beteiligt sich jeder, der uns helfen sollte an der Schaffung von 6 Hektar zusätzlichem Waldland in Deutschland und zusätzlich an dem Fortbestand an einer einzigartigen Erholungsoase für Jung und Alt. Ich würde mich daher sehr freuen wenn viele, viele Menschen unser Projekt unterstützen würden. Jeder Cent bringt uns unserem Ziel ein Stück näher. Ich bin auch jedem sehr dankbar, der diesen Link einfach nur teilt, um so unser Projekt noch populärer zu machen.Ich lade jeden auch gerne ein uns persönlich auf dem "Campingplatz D66 Am Schmöldesee" zu besuchen! Ich nehme mir dann auch gerne persönlich Zeit um Fragen zu beantworten oder Hinweise für eine positive Umsetzung entgegen zu nehmen. Ich weiß nicht ob ich mit diesem Aufruf eine Chance habe etwas zu erreichen, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zum Schluss.Sollte das gesammelte Geld aus diversen Gründen nicht in die Waldumwandlung fließen, würde ich entweder die Summe an ein Projekt welches verwaiste Kinder unterstützt spenden oder es wird wieder an alle Unterstützenden zurückgezahlt. Die Entscheidung überlasse ich Euch, also bitte gebt mir ein Feedback was im Fall einer nicht Umsetzung mit dem gespendeten Geld passieren soll. Ein großes Dankeschön schon mal im Voraus, an alle die dieses gigantische Projekt mit unterstützen !!!! Wenn das Geld in die Waldumwandlung fließt und das Projekt 99 realisiert wird, bekommt jeder Unterstützer, der uns besuchen möchte ein großes Dankeschön. Je größer Eure Unterstützung ist, desto größer das Dankeschön! :-) 10€  Spende = 1 gratis Personenübernachtung (4€ gespart) 20€  Spende = 1 gratis Personen

42

2.632,79 €

3 %
OneThing - Desire Of All Nations - NEW ALBUM

OneThing - Desire Of All Nations - NEW ALBUM

(Deutsche Version weiter unten)— Desire Of All Nations - new OneThing album :: Make the life of Jesus in song a reality ::  Project:The idea behind this CD is ten years in the making. An experiencing of the life of Jesus through different perspectives and angles, tying it close to our experiences today. The idea of this project is that the book Desire of All Ages would accompany each CD as a means to encourage the listener to get to know Jesus on a deep and personal level. This CD is for anyone and everyone who is passionate or interested in getting to know Jesus better. To help you visually overcome the seemingly insurmountable amount here’s a breakdown: we need 100 donators willing to donate 60 euros or 200 willing to donate 30 euros.  If you are willing to partner with us in this way as a thank you we would send you an immediate download of the songs and once the CD is available you will receive a copy. Thank you so much for your willingness to make the CD producation a reality so that many can be reached and blessed for God’s glory. The band:OneThing is a christian group formed by 6 passionate musicians who write, play and sing from a living relationship with Jesus. The music and lyrics of their songs are descriptive, deep and thoughtful full of a natural refreshing warmth. Wendy Engelmann (Voice, Guitar)Sable Kessler (Voice, Harp)Bella Teresita Cabrera-Maier (Piano, Voice)Melanie Kluge (Piano, Voice)Wowa Meister (Guitar, Voice)Mira Kolletzki (Flute, Xylophone, Voice) special guests:Debora Preuss (Cello)Marc Engelmann (Voice, Recorder)Nina Adamitza (Voice)    :: DEUTSCH :: Desire Of All Nations - Neues OneThing Album :: Mache das Leben Jesu greifbar durch Gesang :: Die Idee hinter dieser CD ist bereits seit 10 Jahren in Entwicklung. Erfahrungen vom Leben Jesu, erzählt aus verschiedenen Perspektiven und Blickwinkel, verbinden sich mit unserem heutigen Leben. Der Gedanke dieses Projekts ist, dass das Buch „Das Leben Jesu“ , begleitend zu der CD, den Hörer dazu  ermutigt, Jesus tiefer und persönlicher kennenzulernen. Diese CD ist für jeden, der Interesse daran hat,  eine engere Beziehung mit Jesus zu haben. Um euch also zu helfen, diese scheinbar unüberwindbare Summe visuell zu bewältigen, hier eine Gliederung: wir brauchen 100 Spender, die bereit sind, 60€ zu spenden oder 200 Spender, die bereit sind, 30€ zu spenden. Wenn du bereit bist, dich mit uns zusammenzuschließen, danken wir dir mit der Möglichkeit eines sofortigen Downloads der Lieder und einer CD, die du, sobald sie erhältlich ist, zugesandt bekommst.Danke, für eure Bereitschaft, die CD-Produktion zu verwirklichen, damit andere Menschen zu Gottes Ehre erreicht und gesegnet werden.  Die Band:OneThing ist eine christliche Gruppe, bestehend aus sechs leidenschaftlichen Musikern, die von der lebendigen Beziehung mit Jesus schreiben, spielen und singen. Die Musik und die Texte ihrer Lieder sind beschreibend, tief und sie regen zum Nachdenken an,  voller natürlicher, erfrischender Wärme. Wendy Engelmann (Gesang, Gitarre)Sable Kessler (Gesang, Harfe)Bella Teresita Cabrera-Maier (Klavier, Gesang)Melanie Kluge (Klavier, Gesang)Wowa Meister (Gitarre, Gesang)Mira Kolletzki (Querflöte, Xylophone, Gesang) special guests:Debora Preuss (Cello)Marc Engelmann (Gesang, Flöte)Nina Adamitza (Gesang)

33

2.750 €

45 %
Kauf des Gnadenhofes "Bi uns tu Hus" damit das  Zuhause der Tiere bestehen bleiben kann

Kauf des Gnadenhofes "Bi uns tu Hus" damit das Zuhause der Tiere bestehen bleiben kann

Liebe Tierfreunde, liebe Tierschützer und Sponsoren,herzlich willkommen zu diesem Crowdfunding. Liebe Leser,diesen Spendenaufruf starten wir damit der Gnadenhof "Bi uns tu Hus" durch den Kauf des Objektes  erhalten bleiben kann!Die Person die den Hof für die Gnadenhoftiere die hier leben gekauft hat, hat sich finanziell übernommen und möchte deshalb das Objekt schnellstens loswerden!(Der Hof besteht  schon seid 15 Jahren, vorher gepachtet). Um den alten, kranken und oft auch misshandelten Tieren  und eventueller nachrückenden Tieren ihr letztes Zuhause zu erhalten benötigen wir 50.000,--€. um den Hof zu erwerben.Um dieses Ziel zu erreichen zählt wirklich jeder Euro um die  Liquidität zu erhöhen oder bestenfalls den Kredit komplett abzulösen! Hier könnt ihr einen kleinen Einblick über den Hof bekommen....,https://www.gnadenhofbiunstuhus.de//oderwww.facebook.com/Privater-Gnadenhof-Bi-uns-tu-Hus-341836365847018/ Der private Gnadenhof "Bi uns tu Hus" liegt im schönen Schleswig-Holstein zwischen Rendsburg und Schleswig in einem kleinen Dorf. Auf dem Hof leben alte, kranke, misshandelte, missbrauchte und weggeworfene Tiere. Aktuell haben 89 Tiere dort ihr Zuhause und können hier ohne Angst leben und ihre geschundenen Seelen heilen lassen. Trotz allem was die Tiere erlebt haben sind alle miteinander friedlich. Laut gehts auf dem Hof zu: Es wird gewiehert,  gegrunzt,  geschnattert,  gegaggert,  gemeckert,  gebellt,  miaut,  gezwitschert,  die Esel haben auch immer was zu berichten, Papageien erzählen ihre Geschichten, Fische schwimmen fröhlich im Teich, die Hasen mümmeln lautlos ihr Futter. Bitte seid mit dabei, mit nur einem Klick könnt Ihr Euch an dem Projekt "Kauf des Gnadenhofes "Bi uns tu Hus" zum Erhalt der Heimat der dort lebenden alten und kranken Tiere beteiligen."   * Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen DankMichael Hoeland

43

1.900 €

3 %
Traum-Oboe, Seeleninstrument

Traum-Oboe, Seeleninstrument

Liebe alle,was soll ich sagen... durch eine Verkettung hässlicher und glücklicher Umstände hatte meine Tochter heute ihren Traum in der Hand: ihre Oboe. Das Instrument, was auf sie gewartet hat. Völlig unerwartete Marke, völlig unerwartet Halbautomatik, aus 2. Hand, generalüberholt, jung, spielbar für die nächsten 20 Jahre bis ins Profi-Niveau (sie möchte Oboe studieren und ins Orchester), im Klang mit ihr eins, ähnlich ihrem alten, ächzendem Instrument, bei dem nie klar ist, wann es endgültig aufgibt.Der Preis, 5.900€, viel, zu viel, aber völlig angemessen und günstig, da die Oboe von Privat weiter verkauft wird. Dazu für die nächsten Jahre Ruhe vor großen Reparaturen. Es waren so viele, die im letzten Jahr unser Instrumenten-Drama mitbekommen haben. Und so viele, die gesagt haben, sie würden einen kleinen Teil helfen wollen 💙Viele kleine Teile ergeben ein großes Ganzes! Vielleicht klappt es, es ist ein Versuch. 🍀  Auf vielfachen Wunsch, hier der PayPal-Link:   paypal.me/janala ☄  Nachtrag: Das Instrument konnten wir heute Dank eines Privatkredits bereits mit nach Hause nehmen 💙Jede Spende unterstützt die Rückzahlung dieses Kredits. Zusätzlich wird die Tochter noch Straßenmusik machen und Geldgeschenke/Gespartes zur Rückzahlung verwenden. Sobald das Instrument eingespielt ist (sie muss von Voll- auf Halbautomatik umlernen), wird es ein kleines Video-Konzert geben 🤗     ---  Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu diesem Crowdfunding!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

36

1.001 €

20 %
YOWEs Farm-Projekt

YOWEs Farm-Projekt

Unterstütze die ökologische Farm von YOWE und damit den Lebensunterhalt von Familien in Kibwegere, Tansania! (For english version see below) YOWE (Young and Women Empowerment) ist eine anerkannte Nicht-Regierungs-Organisation in Tansania, in Kibwegere, einem Vorort von Dar es Salaam. Verimunda, die Gründerin von YOWE, ist engagiert Kindern in Kibwegere eine gute Schulbildung zu ermöglichen. Aufgrund des Mangels einer Schule in Kibwegere hat sie deshalb 2010 auf dem Grundstück ihrer Familie „Nawina Kindergarten und Grundschule (NKP)“ gegründet. 2015 gründete Verimunda, gemeinsam mit ihrer Familie und einem engagierten Team YOWE, mit dem Ziel neben der Schule noch weitere Projekte zu initiieren. Dadurch möchte YOWE nicht nur Kinder erreichen, sondern auch benachteiligte Frauen, Männer und Familien in Kibwegere unterstützen, ihre Bildungschancen und Lebensbedingungen nachhaltig zu verbessern.  YOWEs Farm-Projekt!Um jungen Frauen und Männern in Kibwegere eine Arbeit und ein gesichertes Einkommen für ihre Familien zu ermöglichen, haben Verimunda und ihr Mann 2 ha Land gekauft, auf dem eine ökologische Farm entsteht. Die Teilnehmer des Projekts bewirtschaften die Farm und verkaufen die landwirtschaftlichen Erträge in Restaurants, Hotels und Märkten vor Ort. Dadurch sichern sie den Lebensunterhalt für sich und ihre Familien. Ein Teil des Einkommens wird für zukünftige, gemeinsame neue Anschaffungen verwendet wie Futter und Reparaturen. Des Weiteren werden die Produkte auch von der Schule genutzt, um die Schüler der NKP während der Unterrichtszeiten mit Mahlzeiten zu versorgen.Die Teilnehmer lernen über nachhaltige und umweltschonende Landwirtschaft. Gleichzeitig bietet die Farm den Schülern der NKP die Möglichkeit mehr über Umwelt und gesunde, selbst erzeugte Lebensmittel zu erfahren und somit ein besseres Verständnis für die Natur aufzubauen. Auf dem Land gibt es bereits einen Brunnen und YOWE besitzt kleinere Geräte wie eine Erd-Hacke und Schläuche für die Bewässerung. Um das Farm-Projekt starten zu können fehlen aber noch ein Fischteich, ein Hühnerstall, sowie Samen für Mango-Bäume und Gemüse. Deine Spende trägt zum Startkapital des Projekts bei, mit dem die fehlenden Mittel finanziert werden.NIMM mit nur einem Klick an unserer Sammelaktion teil! Dein Beitrag wird direkt für den Aufbau der ökologischen Farm verwendet. Damit unterstützt Du junge Frauen und Männer dabei einen gesicherten Lebensunterhalt aufzubauen, mit dem sie ihre Familien gesund ernähren und ihren Kindern eine gute Schulbildung ermöglichen können! Vielen Dank für Deine Unterstützung! Für Fragen und weitere Informationen wende Dich an mich oder schreibe an mulawao@yahoo.co.uk.  Support YOWE’s ecological farm project that provides work and income for families in Kibwegere, Tanzania YOWE (Young and Women Empowerment) is a registered non-profit organization in Tanzania, located in Kibwegere, a suburb of Dar es Salaam. Verimunda, the founder of YOWE, is dedicated to providing equal access to quality education to children in Kibwegere. Due to the lack of a primary school in Kibwegere she founded the “Nawina Kindergarten and Primary School (NKP)” in her backyard in 2010. In 2015, Verimunda founded YOWE together with her family and a dedicated team to reach and support marginalized families and individuals, in addition to the school project. YOWE’s objective is to improve access to educational opportunities and overall living conditions for women, men, and families in need.  YOWE’s Farm-Project!Verimunda and her husband purchased 2 ha farmland to provide young women and men in Kibwegere a job opportunity. The participants will grow fruits and vegetables and maintain a fishpond and a chicken house. The produce will be sold at local restaurants, hotels, and local markets and will provide a sustainable income for their families. In the future, the participating women and men will use a share of the revenues for common purchases like maintenance repairs and food to feed the a

17

1.875 €

34 %
Fachwerk Biergarten in Swakopmund, Namibia

Fachwerk Biergarten in Swakopmund, Namibia

(please find english version at bottom of page)  Liebe Freunde, Familie und Bekannte. Liebe InteressentenMöchtet Ihr an der Erfüllung unseres Traums Teilnehmen?  Das Fachwerkhaus in Swakopmund soll  wiederbelebt werden! Wir möchten in dem alten Fachwerkhaus, welches 1899 für die deutsche Kolonialgesellschaft in Swakopmund errichtet wurde, einen Biergarten eröffnen. Der "Fachwerk Biergarten" soll dem Stil und Ambiente des alten Fachwerkhauses entsprechen. Mit guter bayerischer Küche und namibischer Bierkultur soll hier 2019 eine gemütliche Atmosphäre entstehen. Sollten wir es schaffen 12121.21€ einzusammeln, wartet eine besondere "Fachwerk-Freibier-Flatrate" * auf die 50 großzügigsten Spender. Bei jeden weiteren 1000€ die wir einsammeln werden weitere 5 Spender mit der "Fachwerk-Freibier-Flatrate" belohnt. Zusätzlich bedanken wir uns bei allen Spendern mit einer persönlichen Verewigung in der Bierstube. Wir sehen dieses Projekt als Chance das alte Fachwerkhaus zu neuem Leben zu erwecken. Auch wollen wir in einem Land mit einer Arbeitslosenquote von knapp 30% sichere Arbeitsplätze zu guten Konditionen schaffen und außerdem schnelles, gutes Essen zu fairen Preisen anbieten zu können. Die Philosophie ist, ein auf Nachhaltigkeit bedachtes Unternehmen zu errichten. Dabei genießen Lokale und Regionale Zulieferer höchste Priorität. Durch maximale Verwertung und Wiederverwertung der Produkte, von der Produktion bis zur Entsorgung, ist das Ziel durch hohe Effizienz, Abfälle aufs Minimum zu reduzieren.Durch optimale Lagerhaltung und Energieverwaltung, sowie ökologischer Nachhaltigkeit kann  höchste Effizienz im Energiemanagement garantiert werden. Hiermit laden wir euch ein uns dabei zu unterstützen. Eine sehr große Hilfe besteht schon darin, den Link mit euren Freunden und Bekannten zu teilen, oder die Mail weiterzuleiten. Je mehr Menschen wir erreichen desto näher kommen wir diesem gemeinsamen Traum des Biergartens. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch auch finanziell beteiligen. Bitte fühlt euch nicht gezwungen, aber auch die kleinsten Beträge helfen schon diesen Biergarten zu einem Erlebnis zu machen. * Gebt soviel Ihr möchtet, aber nur das was Ihr könnt.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.Danke, Danke, Danke! Wir freuen uns über jede kleine Spende und natürlich auch darauf, uns ab 2019 im Biergarten zu revanchieren. Es wird sich auf jeden Fall lohnen und ist die Reise wert, versprochen. Wir halten euch gerne weiter auf dem Laufenden, und berichten in weiteren Posts von unseren gemeinsamen ersten Schritten!  Über uns:Meine Frau Maria und ich leben im Moment in Hamburg. Wir wollen gemeinsam mit unserem Sohn Casper nach Namibia, um uns dort in der Gastronomie selbstständig zu machen. Wir sind ein Koch und eine Hotelfachfrau mit Erfahrung in der Gastronomie, und haben jeweils eine Weiterbildung zum Betriebswirt im Hotel- und Gastronomiemanagement abgeschlossen. An der Küste Namibias, in Swakopmund,  bietet sich nun für uns die große Gelegenheit umzusetzten was wir gelernt haben. Wir streben die Selbstständig an und versprechen uns mit diesem Projekt sehr gute Chancen in Namibia. Der Umzug nach Namibia, sowie der nötige Umbau und die Renovierungsarbeiten an dem alten Fachwerkhaus wären momentan die ersten Hürden die es zu nehmen gilt. Namibia ist meine Heimat, die ich nach der Schule verließ, um im Ausland Erfahrungen zu sammeln. Mit anschließender Ausbildung zum Koch in München und Weiterbildung zum Betriebswirt in Gartronomiemanagement durfte ich auch internationale Berufserfahrungen sammeln die ich zurück in meine ursprüngliche Heimat bringen möchte. Namibia ist aber auch ein sehr begehrtes Reiseziel in dem die Tourismusbranche enorm wächst. Ein Großteil dieser Touristen kommt aus Deutschland, was auch auf die deutsche Geschichte des Landes zurück führt. Die Namibische Gesellschaft ist sehr bemüht die Kultur und den alten Baustil aufrecht zu erhalten. Mit seinen kontrastreichen Landschafte

20

1.250 €

10 %
Album "life"

Album "life"

Freunde, Endlich ist es soweit - die mittlerweile 50 Songs von meinem Soloprojekt "kuwa" sollen nicht mehr länger in der Schublade rumliegen, sondern in den nächsten vier Jahren in vier Alben gepackt werden. Das erste dieser Reihe - das Debütalbum - heißt "life". Es wird zwölf wundervolle Titel haben. Und, es wird am 01.06.2018 erscheinen! Den Löwenanteil übernehm ich natürlich selber, aber mit nur einem Klick könnt ihr mit dabei sein, damit das auch wirklich realisiert werden kann. Und um einige fette Goodies als Dankeschön abzustauben! Gebt soviel ihr könnt und möchtet, ich freu mich über jeden Support! Das hier gibt's zu haben: ab 5 €  Öffentliche Danksagung auf Social Media Kanälen ...ab 10 €  + Dankesbrief mit kuwa-Postkarte und Stickerab 15 €  + Tafel Schokoladeab 25 €  kuwa-Stoffbeutel "keep going on" und kuwa-Postkarte ...ab 35 €  + Dankesbrief und Tafel Schokoladeab 50 €  + Backing Vocals mit einsingen (Deadline: 15.04.!)ab 75 €  + Signierte CDab 100 €  + namentliche Nennung im Bookletab 150 €  + handgeschriebenes Songbookab 200 €  + Wohnzimmerkonzert in einem Wohnzimmer deiner Wahl und selbstgebackenem Kuchen  Alle Bezahlungen sind sicher mit Sofortüberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.  Vielen tausend Dank für eure Unterstützung! Euer Simon Über kuwa: Hey, ich bin Simon. Seitdem ich denken kann, mache ich Musik - sei es in Bands, in Chören, als Instrumental- und Musiklehrer oder einfach zuhause. Schon seit einigen Jahren schreibe ich mächtig viele Songs. Und dann, als meine Band - die „Messengers“, bei denen ich Drummer bin - eine große Pause eingelegt haben, habe ich das Soloprojekt „kuwa“ gegründet, um endlich mal die ganzen Songs rauszuhauen. Es ist für mich mein musikalisches Herzens-Projekt, das, was mir ganz wichtig und persönlich ist. Deshalb auch „kuwa“. Es kommt aus der wunderschönen ostafrikanischen Sprache Kiswahili und bedeutet „sein“. Du bist, ich bin, wir sind. Es fasst das zusammen, wofür die Songs stehen. Aus dem Leben heraus. Für das Leben. Für dich.

19

865,67 €

34 %
Studioproduktion meiner CD bei Anandamusic

Studioproduktion meiner CD bei Anandamusic

Liebe Freunde, Fremde, Bekannte und Verwandte,Werdet *Lieder-Pate*Du bist herzlich eingeladen, als Lieder-Pate die Studioproduktion meiner Lieder im Anandamusic Tonstudio Berlin mit einem Förderbeitrag zu ermöglichen.Einige meiner Lieder werden mit zeitgemäßen Arrangements produziert und vieles soll auch tanzbar sein - trotz Texten zum Hinhören.Du kannst dir auch ein Lied aussuchen, für das du ganz besonders Pate sein möchtest. Die Texte bekommst du per Mail, wenn du mir eine Nachricht sendest. Du kannst das Projekt in jeder Höhe fördern.  Ab 20 € erhältst du eine CD mit Widmung und wirst im Booklet zur CD als Förderer verzeichnet.Ab 100 € und mehr schenke ich dir ein Solo-Wohnzimmerkonzert, zu dem du nach eigenem Belieben Freunde, Verwandte oder Fremde einladen kannst. ... Es muss ja nicht dein eigenes Wohnzimmer sein. (Außerhalb von Berlin fallen noch Fahrtkosten an.) Und hier die ersten neuen Demos:https://soundcloud.com/gerhard-baecher/meine-stimme-3https://soundcloud.com/gerhard-baecher/liebling-des-gluecks2Die anderen  Demos auf https://soundcloud.com/gerhard-baecher habe ich vor längerer Zeit nur mit Gitarre aufgenommen, die Texte und Melodien bleiben, alles andere wird neu. HintergrundDer Zeitaufwand für Aufnahmen und Einspiel weiterer Instrumente, vor allem aber die Bearbeitung am Computer, Mischen usw. ist erheblich. Und manchmal braucht man auch Zeit, um gemeinsam Ideen fürs Arrangement zu entwickeln. Das summiert sich schnell mal auf 500 bis 600 Euro pro Lied, obwohl Danilo Steinert freund-licherweise lediglich seine persönliche Arbeitszeit als Tonmeister und Musiker berechnet, keine Studiomiete oder was üblicherweise noch so anfällt.Der Verkauf der CDs kann die Produktionskosten erfahrungsgemäß nicht decken und nur mit dem kleinen disponiblen Teil meines Einkommens würde sich die Sache über mehrere Jahre hinziehen.Danilos Homepage: www.anandamusic.de Übrigens: Crowdfunding ermöglicht überhaupt erst, dass viele kulturelle Projekte Wirklichkeit werden können. Sei Teil dieser Bewegung Jwww.anandamusic.de Herzlichen Dank für deine Unterstützung und beste GrüßeGerhard Bächer Ihr könnt Euch jetzt mit nur einem Klick beteiligen.Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.Und warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

18

710 €

Die Geschichte von Wurzelknuscht und Krötekatz

Die Geschichte von Wurzelknuscht und Krötekatz

Liebe Märchen-Freunde, ihr seid vermutlich auf dieser Seite gelandet, weil ihr unser Hörspiel herunterladen möchtet 😊 Hier seid ihr genau richtig! Wir  haben ganze Tage und Nächte damit verbracht, zu schreiben, Geräusche aufzunehmen, geeignete Sprecher zu finden, zu schneiden und, und, und... Was man eben alles so tut, für ein Hörspiel 😊 Dabei hatten wir eine Menge Spaß und die Geschichte von Wurzelknuscht und Krötekatz ist uns mit der Zeit sehr ans Herz gewachsen. Und wir haben noch so viele Ideen! Als nächstes soll ein Buch entstehen. Doch das kostet Geld, welches wir als frischgebackene Bachelor of Arts (noch) nicht besitzen. Daher sind wir auf eure Unterstützung angewiesen! Also, wenn ihr Lust auf ein verrücktes Hörspiel habt und zwei kleinen Mädchen ihren großen Traum ermöglichen wollt, unterstützt uns mit einer kleinen Spende! Ganz egal ob 1 Cent oder 1000 Euro – kein Betrag ist zu klein oder zu groß. Wie funktioniert’s? Einfach rechts auf "Teilnehmen" klicken und einen Wunschbetrag eingeben.Ihr erhaltet dann eine Bestätigung und spätestens nach einem Tag eine Email mit der Vollversion unseres Hörspiels. 😊(Sollte irgendetwas nicht funktionieren, oder der Link nach einer Woche abgelaufen sein, schickt einfach eine E-Mail zurück an maerchentanten@web.de) Wir freuen uns, dass ihr euch für unser Märchen interessiert!Viel Spaß beim Anhören  Lena Herrmann & Sofia Bonhaus

30

349,01 €

Neue Zwinger für die Hunde von Cegléd

Neue Zwinger für die Hunde von Cegléd

Liebe Freunde, Adoptanten, Paten und Unterstützer des Tierheimes in Cegléd, Update 29. März 2018: Dank vieler kleiner und großer Spender haben wir bis heute schon einen Gesamt-Spendenstand von 19.146,00 Euro für den Neubau der alten Zwingerbereiche erreicht. Hierfür bedanken wir uns von Herzen!♥ Das detaillierte Angebot einer Fachfirma aus Ungarn liegt vor und der erste Teilabschnitt (im Plan in rot markiert) kann in Kürze, sobald die Böden auch nachts frostfrei sind, gestartet werden. Das heißt: kompletter Abriss und Entsorgung der vorhandenen maroden Zwingerbereiche und ein kompletter Neuaufbau inkl. betonierten Böden und ausbruchsicheren Zwingergittern. Da das gesamte Bauprojekt für insgesamt 167 qm Zwingerfläche ca. 32.000 Euro benötigt, freuen wir uns über jede weitere noch so kleine Unterstützung. Jeder erneuerte Zwinger spart Zeit – Zeit beim Reinigen und Instandhalten – Zeit die das ungarische Team dann den Hunden schenken kann.Solch ein neuer Zwinger bedeutet aber auch Sicherheit für die Hunde! Zum großen Teil für unsere Langzeitinsassen, deren Zuhause so ein Zwinger ist - manchmal leider auch für das ganze Leben. Es ist kein Zuhause wie sie es alle verdient haben und wir ihnen wünschen, aber es ist ein Ort der Sicherheit mit Liebe und Fürsorge durch das ungarische Team. Lasst uns zusammen diesen Hunden ein neues Zuhause schenken – gemeinsam schaffen wir das! Passend zum Osterfest in Form von virtuellen Ostereiern 🥚🐣- auch kleine Ostereier bringen uns dem Ziel wieder ein Stückchen näher…-----------------------------------------------------------------------------------------------------------Jedes Jahr besprechend wir mit unserer Stationsleitung Kata und ihrer Mama Kati, der Gründerin des Tierheimes in Cegléd, welches Hilfsprojekt in der Station absolut dringend notwendig ist und die höchste Priorität hat, um den 250 Hunden in der Station das Leben ein wenig lebenswerter zu machen. Es gibt natürlich viele Projekte, die dringend wären…aber das wirklich am dringendsten zu startende Projekt, ist die Erneuerung der uralten Zwinger in der Station. In den Videos und auch auf den vielen Fotos sind meist die neuen und großen Gemeinschaftszwinger zu sehen. Aber im hinteren Teil der Station und im kompletten Bereich der ehemaligen Tötungsstation, die im Eingangsbereich direkt an das Haupttierheim angrenzt, befinden sich absolut marode Zwinger. Hier leben überwiegend  die nicht oder nur schwerst vermittelbaren Hunde, für viele sind diese Zwinger Ihr Zuhause auf Lebenszeit… Die Helfer der Station haben über die Jahre hinweg immer wieder versucht, mit den wenig vorhandenen Hilfsmitteln Ausbesserungen vorzunehmen…leider ist damit aber der Zahn der Zeit und der Verfall nicht aufzuhalten.Die Gitterstäbe sind verrostet und teils kaputt und werden provisorisch mit Holzpaletten abgedeckt, rostige Nägel stellen eine hohe Verletzungsgefahr dar, die Dachabdeckungen bestehen z.T. noch aus alten Asbestplatten (!), der Wind- und Wetterschutz ist miserabel – ganz schlimm im Herbst und Winter. Die Böden sind kaputt und somit nur schwer und umständlich und mit viel Zeit zu reinigen – Zeit die dann wieder an anderer Stelle bei der Versorgung der vielen Hunde fehlt. Wir starten daher dieses Projekt als„Spendenprojekt 2018 – Kennel Project“und wollen mit der Umsetzung umgehend im Frühjahr 2018 anfangen, sobald die Temperaturen es zu lassen. Jede noch so kleine Unterstützung hilft unserem Team vor Ort, die ersten Zwinger erneuern zu lassen. Da aber auch in Ungarn nicht so einfach drauf los gebaut werden darf, müssen auch hier die Behörden und das Bauamt involviert werden und entsprechende Unterlagen zur Baugenehmigung eingereicht werden. Für eine schnellstmögliche Umsetzung wird daher eine ungarische Fachfirma, spezialisiert auf Zwingerbauten, hiermit beauftragt. Diese Firma hat in der Vergangenheit schon Zwinger in der Station realisiert und in guter Qualität gebaut. Sie übernehmen auch den Abriss und die Entsorgung der alten Zwinger. Die Kalkula

10

1.160 €

Ocean the Bali Dog moves to Europe and we need a little help

Ocean the Bali Dog moves to Europe and we need a little help

German and English Version Hallo, ich bin Ocean. Meine Menschen Mami hat mich zusammen mit ihrer Freundin Fränny als Puppy am Strand aufgelesen, da war ich noch eine Handvoll nichts und in ziemlich schlechter Verfassung. Weil ich seitdem aber ganz viel Liebe, gesundes Futter, Pflege und lange Spaziergänge am Strand und im Reisfeld genießen kann bin ich ein gesunder, glücklicher Frechdachs geworden.Leider ist Bali nicht mehr so schön für Hunde und es ist sogar ziemlich gefährlich geworden. Meine 2 Brüder Bobo und Pritzi wurden letztes Jahr innerhalb von einem Monat vergiftet. Das war ganz schön schlimm für uns alle, vor allem für Mami. Aber auch mich hat das ziemlich mitgenommen, weil plötzlich Bobo unser Rudelanführer weg war. Jetzt passe ich auf unseren kleinen Fluffy Dog Momo auf. Der ist cool, kläfft und schläft zwar viel, findet es aber auch toll mit mir zu raufen.Meine Mami hat es sich nicht leicht gemacht, aber die Entscheidung getroffen Bali zu verlassen. Sie hat 6 wunderschöne Jahre hier verbracht mit Ups und Downs und hey ich bin ganz klar das größte Highlight😊. Sie sagt, sie möchte Bali in schöner Erinnerung behalten, deshalb ist es Zeit to spread the Wings. Früher wollte sie immer das ich hier bleibe, weil ich ein Bali Dog bin und hier hingehöre. Aber jetzt würde sie mich auf keinen Fall mehr hierlassen, sie hat immer so viel Angst um mich. Und das zu Recht, sie hat viele schlimme Sachen gesehen. Hier werden so viele Hunde angefahren oder sie werden krank, weil sie nichts zu fressen haben oder nur Müll fressen. Beach und Street Dogs werden sogar gequält oder vergiftet, weil sie die Leute stören oder es wird Dog Sate aus ihnen gemacht . Und manche Besitzer lassen ihre Hunde oder Katzen auch einfach zurück, wenn sie abreisen und die müssen dann sehen wie sie alleine auf der Straße oder am Strand zurechtkommen. Und glaubt mir Beach Life ist für Hunde hier nicht mehr das was es mal war. You have to be tough, really really tough! Auch wenn ich nicht weiß was mich erwartet, wenn Mami mich mitnimmt, ich bin sooo dankbar, dass ich nicht hierbleiben muss. Und deshalb möchte ich meiner Mami helfen, weil meine Ausreise ist nämlich nicht nur kompliziert, sondern auch ganz schön teuer. Ich erklär euch mal wie das abläuft: * Tollwutimpfung (Kosten 10€)* Microchip (braucht man in Europa als Haustier und das macht kein Spass, wenn der Tierarzt das Ding mit einer ganz langen Nadel einsetzt) (Kosten 21€)* 1 Monat nach der Tollwutimpfung war die Blutabnahme bei einem geprüften Tierarzt der hat mein Blut dann in ein zertifiziertes europäisches Labor geschickt und dort wird es auf Tollwut Antikörper usw. untersucht. Nach ca. 3 Wochen kommt das Ergebnis. (Kosten 210€ - Wir konnten zum Glück alles beim Tierarzt im Lucky Dog Rescue House machen, wo Mami schon ganz lange freiwillig mithilft, so wars ein bisschen günstiger.)* Wenn ich den Test bestehe darf ich in 3 Monaten ausreisen. Drückt mir die Daumen.* Jetzt wird es aber nochmal richtig kompliziert, weil es verboten ist Tiere aus Bali zu bringen. Zum Glück gibt es tolle Organisationen die da helfen, aber das kostet leider auch viel Geld. Die bringen mich auf dem Landweg und mit der Fähre nach Jakarta und besorgen auch alle nötigen Papiere. Von Jakarta darf ich dann offiziell ausreisen. 500€* Transportbox ca.100€* Flug mit Air France KLM Animal Cargo (die haben mit ganz großem Abstand den besten Tiertransport Service) 600€ Also kostet meine Ausreise unterm Strich ca. 1400€. Das ist für meine Mami ganz viel Geld. Aber ich weiß, sie würde mich niemals hierlassen, lieber fastet sie wieder wochenlang oder verzichtet auch sonst auf alles Mögliche. Das möchte ich nicht und deshalb wollte ich euch fragen, ob ihr uns vielleicht helfen könnt meinen Umzug zu bezahlen. Jeder Cent hilft meiner Mami und zum Glück wird alles Stückchenweise und nicht in einer großen Summe bezahlt. Mitte August bin ich ready to go und ich bin schon so aufgeregt.Meine Mami sagt mir immer, dass der Flug gar nicht so schl

15

655 €

46 %
Bäume für Portugal

Bäume für Portugal

Bäume für Portugal Seit den 90er Jahren kommt es in Portugal Jahr für Jahr zu großen Bränden.Am verheerendsten war das Jahr 2017 mit mindestens 105 Toten und mehr als 500.000ha verbrannter Waldfläche. Viele Menschen haben ihre Existenzgrundlage verloren.Am stärksten betroffen war im letzten Jahr die Gegend um Coimbra, u.a. ist "Pedrogão Grande" auch international zu trauriger Berühmtheit gelangt.Wir leben keine 20km von Pedrogão entfernt. Auch um das Dorf, in dem wir wohnen, hat es im letzten Juni heftig gebrannt.Das Dorf wurde verschont, aber rundum sind die Ausmaße der Katastrophe wohl noch in einigen Jahren zu sehen.Dass die Feuer so große Ausmaße annehmen konnten, lag neben der großen Trockenheit an der vorherrschenden Bepflanzung von Monokulturen. Diese bestehen aus Reinbeständen von Pinien und in noch größerem Ausmaß aus Eukalyptusbäumen. Beide sind durch ihren hohen Gehalt von Harzen bzw. Ölen äußerst brennbar. In Portugal wurden in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr Flächen mit Eukalyptus bepflanzt, der den Rohstoff für die Papierindustrie liefert.Nach den Feuern war viel die Rede davon, künftig weniger Eukalyptus anzubauen. Vorgaben, wo Eukalyptus gepflanzt werden darf und wo nicht, gibt es schon lange. Allerdings wurden diese von den zuständigen Behörden (Câmara Municipal, Serviço Florestal) kaum kontrolliert. Auch gibt es einige neue Gesetze.  Z.B. darf da, wo zuvor kein Eukalyptus war, auch keiner mehr gepflanzt werden. Dies ist allerdings erst im März in Kraft getreten. Inwieweit die neuen Gesetze vor allem dazu dienen, die betroffene Bevölkerung zu beruhigen, wird sich zeigen.Nun treiben die "Eukas" nach den Bränden wieder aus und es gibt viele Neuanpflanzungen. Es gibt in der Gegend um Pedrogão jetzt einige wenige Initiativen für die Neuanpflanzung einheimischer Bäume wie Kork- und Stieleichen, Kastanien, Ahorn, Eschen und vieler anderer. Diese Bäume wachsen langsamer als Eukalyptus, sind weit weniger brandgefährdet und bieten Lebensraum für andere Pflanzen und Tiere. So könnten Inseln von Mischwaldgebieten innerhalb der ausgedehnten Monokulturen entstehen.Mit jeder Spende kann dazu beigetragen werden, solche Mischwaldbiotope, die es früher in dieser Gegend auch schon gab, wieder entstehen zu lassen.Wir leiten Ihre Spende an 2 uns gut bekannte Aufforstungsprojekte in dieser Gegend weiter. Projekt von Eduardo Eduardo ist aus Liebe zur Natur aufs Land gezogen und hat in den letzten 20 Jahren über 5000 einheimische Bäume gesät, gepflanzt und aufgezogen- dazu gehören Kork-und Stieleichen, Ahorn, Esskastanien, Eschen, Erdbeerbäume und viele andere mehr.Nun ist er dabei, neuerworbenes Land in der Größe von 4 Hektar, das von ausgedehnten und nun größtenteils abgebrannten Eucalyptuswäldern umgeben ist, freizuschneiden und vor weiteren Feuern zu schützen. Sein Ziel ist, es in einen vielfältigen Naturwald verwandeln und dort eine Baumschule für einheimische Arten errichten. Er bittet um Spenden, um seine Arbeit an diesem Projekt weiterführen und erweitern zu können.  Quinta de Herio Linda und Peppy kommen aus Belgien, haben schon in verschiedenen Projekten in Europa gearbeitet und zusammen mit portugiesischen Freunden vor 7 Jahren mehrere Hektar Land in der Gegend von Alvares erworben und damit begonnen, sie in ein Mischwald-Biotop zu verwandeln. Es wurde bereits ein detaillierter Plan für die Bepflanzung erstellt, und die Terrassen dafür sind bereits angelegt.Jede Spende hilft, dass sie jetzt mit der Anpflanzung heimischer Baumarten fortfahren können.

10

1.030 €

heimatHOF Gut Ziegenberg – Ein Ort zum Hören, Fühlen, Begreifen und Mitmachen.

heimatHOF Gut Ziegenberg – Ein Ort zum Hören, Fühlen, Begreifen und Mitmachen.

Stellen Sie sich vor, unsere Stadt ist wunderbar und Sie sind daran schuld!Was braucht eine Stadt wie die unsere, um in der Zukunft zu bestehen?Die Antwort auf diese Frage ist eigentlich ganz einfach: Freude am Tun, Gleichgesinnte, mutige Ideen, kreative Unerschrockenheit, eine intakte Natur, ein funktionierendes Miteinander – und die wichtigste Zutat:  Ballenstedterinnen und Ballenstedter, die ihre Stadt lieben und sich für sie engagieren wollen.   Vor knapp einem Jahr haben sechs junge Frauen aus Ballenstedt– mit dem Herz am rechten Fleck – eine Initiative auf den Weg gebracht, die die Stadt ein Stück weit verändern könnte. Die Idee, die dahintersteckt, ist nicht ganz einfach zu beschreiben, aber im Wesentlichen geht es einmal mehr darum, das Schicksal in die eigene Hand zu nehmen – und in unserer Stadt einen Ort zu schaffen, der Raum lässt für das Miteinander von Generationen, für Talente und Individualität, für Zukunft und Träume, für Verlässlichkeit und vieles mehr, was ein zufriedenes Leben im Gleichklang von Natur, Wirtschaft und Gesellschaft zulässt. Einen Ort schaffen, der eine ganz implizite Wirkungskraft besitzt – auf diesen einfachen Nenner lässt sich der Traum der Vereinsmitglieder bringen. Einen Ort, an dem sich die Idee von Heimat hören, fühlen und begreifen lässt. Mit unserem Verein heimatBEWEGEN möchten wir den gesellschaftlichen Herausforderungen des demographischen Wandels begegnen. Wir wollen Beschäftigung, Bildung, Inklusion und das Miteinander der Generationen in unserer Stadt ermöglichen und leben. Wir wollen nachhaltige Antworten auf die ökologischen Fragen unserer Zeit.  Und wir wollen allen, die Raum für die Umsetzung ihrer Ideen und Träume suchen, eine Heimat geben. Für ihren Traum hat das Team inzwischen ein Zuhause gefunden: Das ehemalige Gut Ziegenberg, bei den Ballenstedtern besser bekannt als Happischer Hof oder Burgschenke. Noch ist es ein verwunschener Ort, gefangen zwischen Vergangenheit und Zukunft. In den nächsten Jahren finden unter dem Dach des Hofes etliche Teilprojekte ein Zuhause, zuerst die heimatHERBERGE und das heimatLABOR. Die Herberge ist als Bed & Breakfast-Angebot und Cafè gedacht und soll sich zum Anziehungspunkt für Ballenstedter Gäste und Besucher entwickeln. Das heimatLABOR lädt Jedermann ein zum gemeinsamen Nachdenken, Gestalten und Handeln. Frei. Ohne Reglementierung. Ohne staatliche Beeinflussung. Ein Innovationsraum. Eine partizipative Ideenschmiede. Eine Wissenswerkstatt. Wie das immer so ist, allein mit dem Herzen am rechten Fleck lässt sich eine so fantastische Idee nicht realisieren. Unabhängigkeit und Selbstbestimmung, alternative Formen des Wirtschaftens und Konsumierens haben ihren Preis. 250 000 Euro-Förderung hat dasLand Sachsen-Anhalt den heimatHOF-Initiatorinnen in Aussicht gestellt. Das Programm heißt LEADER und ist ein Maßnahmenprogramm zur Förderung bürgerlichen Engagements der Europäischen Union. Das Geld soll in die Sanierung der Gebäude fließen. Bevor die Mittel ausgezahlt werden, müssen die engagierten StadtentwicklerInnen allerdings ein ehrgeiziges Ziel erreichen und 50.000 Euro Eigenmittel aufbringen. Also wenn Sie das Anliegen desheimatTEAMs überzeugend finden und unterstützen wollen, dann können Sie uns auf unserem Weg unterstützen und zum Aufbau des heimatHOFs beitragen. Mit guten Einfällen, mit tatkräftigen Händen, und ja auch mit Geld. Mit nur einem Klick können Sie sich beteiligen. Geben Sie soviel Sie möchten. Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay. Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist. Herzlichen Dank Euer heimatTEAM PS: Für Neuigkeiten und mehr Informationen finden Sie auf unserer Website www.heimatbewegen.deen

9

1.170 €

Eine Eurythmieschule in Südfrankreich. Neue Suche nach Bewegung.

Eine Eurythmieschule in Südfrankreich. Neue Suche nach Bewegung.

Liebe Interessierte von hier und dort! Wir sind eine Gruppe junger Menschen verschiedenster Herkunft, die im Süden von Frankreich gemeinsam in einem zweiten Ausbildungsjahr der Eurythmie arbeiten. Um dieses etwas unkonventionelle Projekt zu finanzieren, fehlen uns allerdings derzeit noch die nötigen Mittel, die die Dozenten- und Darumherumarbeit ermöglichen können. Darum sind wir dringend auf der Suche nach Unterstützung und möchten Euch gern unsere Arbeit vorstellen!  Eurythmie, was ist denn das? Die Eurythmie (v. griech.: „schöner Rhythmus“) entstand Anfang des 20. Jahrhunderts in Deutschland und der Schweiz durch den Impuls einer jungen Frau und ihrer Zusammenarbeit mit Rudolf Steiner, wurde von immer mehr Menschen durch unterschiedliche Strömungen weitergetragen, vertieft und entwickelt und existiert heute weltweit als Bühnenkunst, im Therapeutischen als sogenannte Heileurythmie, im Sozialen zur Arbeit in Gruppenprozessen und ist außerdem seit ihren Ursprüngen Bestandteil der Waldorfpädagogik. So ist die Eurythmie eine recht junge Kunst, und sie ist eine Kunst, die in einer ganzheitlich zu sein bestrebten Betrachtung des Menschen wurzelt und die ihre Lernenden stetig nach einer diesbezüglichen Suche frägt. Sie ist bemüht, durch das Instrument des Menschen selbst, durch seine Gebärde und Bewegung, in den dreidimensionalen Raum hinein etwas wie eine „Sprache der Stille“ zu gestalten, um darin etwas zur Sichtbarkeit zu bringen, was sonst eher im Verborgenen webt.Die Eurythmie entstand zuerst zum gesprochenen Wort, später auch zur Musik, sie kann aber auch für sich selbst ohne eine solche klangliche Begleitung wirksam werden.In der Arbeit wird ein tieferes Zuhören gesucht nach dem, was in der Sprache und Musik lebt und zugrunde liegt, ein innerlich begreifendes Empfinden von dem, was zur Darstellung kommen will. Ein auf diese Weise entstehender eurythmischer Ausdruck kann dabei gewiss ein menschlich-persönlicher, niemals aber ein willkürlicher sein. Die künstlerische Eurythmie verlangt nach der Entwicklung immer mehr innerer Klarheit und Bewusstheit und daraus wachsender äußerer Beherrschung, ohne aber die stetig lebendige Präsenz und Liebe für das Tun dabei zu verlieren. So kann die Eurythmie mehr sein als eine ästhetische Kunst, kann ein Weg werden, sich als Mensch ein Bewusstsein zu entwickeln von den Wirksamkeiten und Wesentlichkeiten unserer Welt, derer wir zugleich Teil sind wie wir ihr auch gegenüberstehen. Tatsächlich gibt es in Europa etwa 20 Eurythmieschulen (und weltweit noch einige mehr), deren Studentenklassen und Kollegien meist internationale Gruppen von Menschen sind. Heute umfasst eine solche Ausbildung vier bis fünf Jahre mit vielen verschiedenen Nebenfächern, diversen Praktika und Projekten, ist in das Bachelor-/Mastersystem eingegliedert und kann zusätzlich mit einem Diplom beschlossen werden.  Unser Abenteuer Unsere kleine beherzte Initiative in der Provence geht hervor aus dem Zusammenbruch einer 2016 hier von Menschen verschiedenster Nationen neu begründeten Ausbildung (es existiert ansonsten derzeit keine andere ihrer Art in Frankreich).Die damalige plötzliche Schließung der Schule, verursacht durch die Unmöglichkeit, weiterhin in ihren Räumlichkeiten bleiben zu können, war für die fünfzehn Studierenden, sowie das Lehrerkollegium, die darauf völlig unvorbereitet waren, ein regelrechter Schock gewesen.Nach einem mühsamen Prozess von Rettungsversuchen und Ernüchterungen wandten sich die Meisten an andere Orte, teilweise in andere Länder; doch es vermochten nicht alle, so rasch wieder fortzugehen. Einige wenige fanden sich schließlich zusammen und versuchten, die Möglichkeit einer Weiterarbeit zu schaffen an diesem Ort, an den uns das Leben geführt hatte...Wir sind drei Studenten: Matej, 22 Jahre alt, kommt aus Tschechien, Daiki, 27 Jahre, aus Japan und Franziska, 22 Jahre, aus Deutschland. Wir wollten für ein weiteres Jahr miteinander eine intensive, lebendige und persönliche Arbeit mit der Eurythmie such

11

870 €

17 %
Neubeginn in Murnau

Neubeginn in Murnau

Liebe Freunde, Familie und Bekannte! Herzlich Willkommen zu diesem Crowdfunding! 🌳🌊🌬🌞💚👩‍👦‍👦📦 Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen und uns beim Realisieren unseres Neubeginns in Murnau unterstützen. Es ist nicht nur Zeit für einen Neuanfang. Es ist auch Zeit für neue Wege, wie diese Aktion hier. Alte Wege lassen sich gerade nicht beschreiten. Es funktioniert nicht. Also lernen wir dazu und laden euch ein, mit uns diese etwas andere Art der Unterstützung, des miteinander Realisierens zu erleben. 💓Gebt soviel Ihr möchtetWir sind zutiefst dankbar für alle Hilfe! Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay. ❓Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Wer die Zahlungsmodi bei Leetchi nicht passend findet, kann gern per ÜW oder Paypal unterstützen. Freundlicher Weise hilft uns Christiane D.mit ihrem Paypalkonto Namens:  Gern unterstütze ich euch ab Juli im Gegenzug mit einer Aufstellung oder einer Klangbehandlung! Es ist mir eine Freude so Danke sagen zu dürfen. 🚚Wir freuen uns auch über tatkräftige Hilfe beim Umzugunseres Hab und Gut in ein Lager.Voraussichtlich am 30.04. oder am 5.5.2018.Ob wir ein Umzugsunternehmen für die grosse Fahrt nach Murnau anschliessend beauftragen können,oder einen Transporter mieten für den Umzugliegt an der Grösse des Spendentopfes.Eure finanzielle Unterstützung geht direkt in diesen Umzug! Über den Hintergrund:Tief in mir, spürte ich den HerzensRuf mich auf den Weg zu machen,einen neuen Lebensort zu finden, für mich und für meine tollen Söhne.Diesem bin ich gefolgt und war in 2017 einige Male auf Reisen,bis es mich nach Murnau an den Staffelsee führte.Dort geschah etwa mit mir, das sich nach einem ersten Wurzel Erlebnis anfühlte.Da ich mich seit einiger Zeit entwurzelt fühlte, meine Kräfte schwanden und mein großes Herz sich verschloss, war das, was an diesem Ort geschah ein großartiges Erlebnis.ICH BIN DA. ICH BIN JETZT GENAU AM RICHTIGEN PLATZ.Wie wundervoll. Auch wenn mir bewusst ist, das oft die schmerzvoll berichteten Geschichten,die mit der grössten Resonanz sind,wähle ich für uns eine positive Ausrichtung.Es geht hier, für uns und im Miteinander um Positivität und Entfaltung.Wieder in die eigene Kraft kommen, für mich als Mutter, Frau und Begleiterin.Für Raphael und Danyal wünsche ich mir eine umgebende Natur, die sie nährt und stärkt und heilt, was an Wunden bei den Kindern schon Spuren hinterlassen hat.Dies und so vieles mehr ist möglich, wenn unser Focus auf der Ausdehnung liegt.Frei Atmen. Weit sein. Sich selbst Spüren. Es gibt natürlich Gegenstimmen in unserem Umfeld. Und das verstehe durchaus und fühle ich mit.Doch in den letzten 45 Lebensjahren habe ich lernen dürfen,dass Angst und Enge Signalgeber sind, Symptome, jedoch selten gute Ratgeber.Ich empfinde das kostbare Leben, das wir Menschen hier erfahren dürfen als eine Chance, zu leben, zu erkennen, Erfahrungen zu sammeln und wieder und wieder neue Positionen einzunehmen, damit mein Blick auf die Welt, wie ich sie erlebe immer umfassender wird. In so einem intensiven Veränderungsmodus befinde ich mich gerade.Es ist eine Herausforderung, die Hindernisse wahrzunehmen, zu prüfen,sie als Teil des Ganzen zu akzeptieren, und dann aus der Tiefe meines Herzens zu wählen, was ICH BIN, was ich als das Höchste und Beste, von meiner jetzigen Betrachtungsmöglichkeit heraus, für meine Kinder ansehe. Es ist ein grosser Schritt.Alleine schaffe ich es finanziell gerade nicht.  "Was wir allein nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen."singt Xavier Naidoo.Das wünsche ich uns. Herzlichen Dank 💗😊💗Alexandra Sophia Raphael Alvaro & Danyal Eden

11

777,11 €

Von einem, der auszog, das Heilen zu lernen...

Von einem, der auszog, das Heilen zu lernen...

Liebe Mitmenschen, Freunde und Familie, Mein Name ist Eike, ich bin 31 Jahre alt und Heilpraktiker für humanistische Psychotherapie. Ich möchte Euch hier eine Idee vorstellen, von der ich hoffe, das ich Euch für sie begeistern kann.  aus meiner Vergangenheit Die längste Zeit in meinem Leben, war ich nicht glücklich. Ich fühlte mich unausgeglichen, orientierungslos, war oft - scheinbar ohne Grund - wütend und sah mich nicht im Stande mit den Anforderungen, die an mich gestellt wurden, umzugehen. 2013 traf ich eine Entscheidung, die mein Leben eine neue Richtung geben sollte.Ich fand mich in einer Situation wieder, in der ich - rein äußerlich - mein Leben so eingerichtet hatte, das es mir sehr gut hätte gehen können. Ich hatte studiert, eine eigene Wohnung, einen gut bezahlten Nebenjob bei einer renomierten TV-Produktionsfirma, viele Freunde und viel Freizeit. Und trotzdem empfand ich, im Innern, eine große Leere und Sinnlosigkeit und wusste nicht wieso. Ich erzählte damals einer Freundin von meinem Dilemma und sie fragte mich: "Was willst du?" - meine Antwort war: "Ich will einfach nur hier weg" Somit packte ich meine Sachen und ging, zum ersten mal in meinem Leben, allein auf Reisen. Ich reiste mit dem Rucksack nach Norwegen. Auf dieser Reise setzte ich mich, ganz bewusst, zum ersten mal mit meiner Vergangenheit und den Geschehenissen in meiner Kindheit auseinander, aber auch mit der Frage: "Was willst du eigentlich wirklich?"Ich beschloß, wenn ich zurück nach Deutschland komme, etwas in meinem Leben zu ändern. Nach meiner Rückkehr, beendete ich mein Studium der Medienwissenschaften und begann eine Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie und erlente therapeutische Methoden wie u.a. die systemische Therapie nach Virginia Satir oder die körperzentrierte Psychotherapie nach Wilhelm Reich. Ich hatte damit erstmals etwas gefunden, worin ich für mich einen Sinn und ein Talent fand.Parralel dazu nahm ich an einer spirituellen Jahresgruppe in Köln teil, in der ich die Gelegenheit bekam, unter professioneller Begleitung viele meiner Kindheits-Traumata aufzuarbeiten und zu heilen. Schon während meiner Ausbildung, beschäftigte ich mich viel mit aller Art alternativen Heilpraktiken verschiedener Kulturen und besuchte entsprechende Seminare, um mein bisher gesammeltes Wissen noch zu erweitern. So kam es, dass ich vor knapp zweieinhalb Jahren, das erste mal mit schamanischen Heilmethoden in Berührung kam. Ein Freund von mir hatte einen Schamanen aus Peru eingeladen und ich wurde Teil einer Gruppe, die mit dem Heiler arbeiten durfte. Diese Erfahrung eröffnete mir eine ganz neue Perspektive und neue Wege der Heilung, im Vergleich zu dem, was ich bisher kennengelernt hatte. Diese Richtung verfolge ich bis heute intensiv weiter. die Idee - heuteIm Frühjahr 2017 habe ich die Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie abgeschlossen. Jedoch sehe ich mich noch nicht am Ende meiner Lehrzeit... Seit Sommer 2016 nehme ich jährlich, immer zur Sommersonnenwende, an einem Interkulturellen Austausch im Norden Norwegens teil, bei dem sich SchamanInnen, Medizinmänner/-Frauen, HeilerInnen und weise Männer und Frauen aus der ganzen Welt versammeln, um sich auszutauschen, ihre Heilarbeit anbieten und gemeinsam für den Frieden beten. Seither habe ich viele Kontakte knüpfen können. Im Februar, diesen Jahres, werde ich nach Südamerika reisen, um von einigen dieser Heiler zu lernen. Ich werde Länder wie Kolumbien, Ecuador, Peru oder Brasilien besuchen und sehe diese Reise als einen weiterführenden Teil meiner Lehrzeit an.Ich möchte von dem Wissen - welches die Schamanen seit Jahrhunderten nutzen um sich Selbst, ihre Familien, Mitmenschen und die Natur zu heilen- etwas nach Europa mitbringen, um schließlich hier neue Wege der Heilung für Alle nutzbar machen zu können. Ihr könnt mich dabei unterstützen. wo geht das Geld hin - eine (Zukunfts-)PerspektiveEure Spenden finden auf mehreren Ebenen Anwendung. Auf der einen Seite unterstützt ihr damit mich und mei

12

531 €

Seitenanfang