Flugzeugprojekt: Peter und der Traum vom Fliegen

Flugzeugprojekt: Peter und der Traum vom Fliegen

Liebe Flugfreunde, Ein Lebenstraum muss in die Luft Eine Geschichte voller Herausforderungen und Emotionen. Jetzt das Video ansehen (english subtitles available):  (Scroll down for english text version)Der Startschuss viel vor mehr als 30 Jahren - Der Höhepunkt ist jetzt. Der Nachbau einer FW 190. Bis heute gibt es weltweit nur wenige flugfähige Originale. Ein guter Grund für Peter Hanusa sich auf dieses Abenteuer einzulassen. Früh übt sich… Peter Hanusa begeistert sich fürs Fliegen seit er 9 Jahre alt war. Erst bastelt er Flugzeugmodelle, dann folgt sein erster Flug mit 10 Jahren. Mit 19 Jahren ging er zur Luftwaffe, wo es ihn 12 Jahre hielt. Eigentlich wollte er Jetpilot werden. Doch seine Sehkraft reichte nicht aus, um die Prüfung erfolgreich zu bestehen. Er wurde Flugzeugmechaniker und arbeitete als Fluglehrer und Beauftragter für Luftaufsicht.  Die Idee……die Focke Wulf 190 selbst nachzubauen kam ihm 1983. Recherche, Kontakte knüpfen, Unterstützer finden. Höhen und Tiefen brachten ihn dahin, wo er jetzt ist: Kurz vor Vollendung seines Lebenstraums. Doch einige Rückschläge wollen ihn immer wieder davon abhalten, die Focke Wulf erfolgreich in die Luft zu bringen.  September 2008: Ein Rollversuch misslingt. Beide Fahrwerke knicken ein, das Flugzeug landet auf dem Bauch und der Propeller ist zerstört. Mai 2016:Der erste eingebaute Motor bekam während seinem 4. Testflug einen Ölschlag. Glücklicherweise konnte der Pilot die Maschine sicher landen. Juli 2016: Den zweiten Motor wurde als neuer Motor in Ungarn gekauft und von der ungarischen Firma eingebaut. Leider lief der Motor nicht rund. Genauer: Eine Seite des Motors blieb im Laufen kalt.Da war sofort klar: Es stimmt irgendetwas nicht. August 2017:Es wurde ein falscher Motor geliefert und nicht der Motor, der eigentlich gekauft wurde (Genauer: Es war eine ältere Serie als die Gekaufte). Dazu befanden sich auch keine neuen Zylinder im Motor, obwohl diese eigentlich auch gekauft wurden. Außerdem brachte der Motor nicht die erforderliche Leistung und es fehlten dazu die gültigen Papiere. Das Lebenswerk soll ein Gemeinschaftsprojekt werden.ZUSAMMEN KÖNNEN WIR ES SCHAFFEN! Liebe Flugfreunde und alle, die es werden wollen, wir können die Rückschläge nicht ungeschehen zu machen, aber wir haben die Macht und können Peter helfen, endlich sein Ziel zu erreichen. Wir bitten Euch Peter Hanusa zu unterstützen. Dieser Flugzeugbau ist sein Lebenstraum. Er hat bisher alles an Energie und Finanzen hineingesteckt, was er zur Verfügung hatte. Die Luft ist im wahrsten Sinne des Wortes raus. Jetzt steckt er fest und wir brauchen Eure Hilfe.YUPER entertainment will zusammen mit Euch diesen Lebenstraum zurück in die Luft befördern. Die FW muss fliegen, sonst war jeder Schritt umsonst. Unsere Dankeschöns für Euch*:  Bei einer Spende von * 10€ erhaltet Ihr von uns eine persönlichen Gruß per Postweg von Peter* 30€ erhaltet Ihr von uns ein FW190 Schlüsselanhänger* 50€ erhaltet Ihr von uns einen Amazon-Gutschein im Wert von 10€* 75€ erhaltet Ihr von uns ein Fan-T-Shirt * 100€ erhaltet Ihr von uns das von Peter Hanusa verfasste Buch: "Ein Traum wird Realität"* 300€ erhaltet Ihr von uns ein kleines Werkzeugset (39-teilig) * 500€ erhaltet Ihr von uns einen großen Werkzeugkasten (141-teilig)* 1000€ verbringt Peter mit Ihnen einen Tag. Sie dürfen sich in das Flugzeug setzen, Peter zeigt Ihnen die Baupläne und Erstentwürfe. Darüber hinaus werdet Ihr auf der Webseite und bei allen Events sowie öffentlichen Auftritten als Hauptsponsor genannt. *Versand der Dankeschöns nur innerhalb Deutschlands möglich www.facebook.com/fockewulf190replicawww.fockewulf190.de   Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen:  info@yuper.de ENGLISH VERSION Peters dream needs to fly! The journey was challenging and filled of emotions. Peters project is the reproduction of the FW 190. Now he's stuck. He needs financial support to finish what he started 30 years ago. If we can't help him all his work won't pay off and all the energy, tea

40

3.560 €

10 %
Verfassungsgemäße Alimentation für alle Berliner Beamte

Verfassungsgemäße Alimentation für alle Berliner Beamte

SENSATIONELLER ERFOLG! Laut BVerwG ist die Berliner Besoldung seit dem Jahr 2008 VERFASSUNGSWIDRIG zu niedrig und damit nicht amtsangemessen! s.a. https://www.berliner-besoldung.de/Auf der Homepage des Bundesverwaltungsgerichts kann man unter Pressemitteilungen zum Thema: Berliner Besoldung nicht amtsangemessen (Nr. 65/2017) den exakten Wortlaut nachlesen (Verlinkung derzeit nicht möglich...sorry).  Damit haben wir zwar eine wichtige Hürde genommen, müssen aber weiterhin für unser Recht auf ADÄQUATE BESOLDUNG kämpfen. Erst das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) kann die tatsächliche Verfassungswidrigkeit erklären und Berlin zum Handeln zwingen. In der gestrigen Verhandlung sind nur die Besoldungsgruppen A 9 - A 12 und R 1 - R 3 verhandelt worden und nur die Zeit bis 2015. Wir müssen also versuchen, UNSERE Klagen gerade von der Kollegin mit A 4 weiterzuführen und UNSERE Berechnungen auch beim BVerfG als die einzig KORREKTEN darzustellen. Das gelingt uns nur mit Eurer/Ihrer finanziellen Unterstützung. Unter folgendem link: https://www.bdk.de/lv/berlin/verfassungswidrige-alimentation-besoldungsklage (bitte anklicken) sind auf der Homepage des BDK umfangreiche Informationen und ein Rechtsanwalts- Anderkonto für finanzielle Hilfen hinterlegt. Es handelt sich um eine sehr komplexe Rechtsmaterie, die nicht mit wenigen Worten zu beschreiben ist. Der BDK stellt uns NOCH EINMAL 5.000,00 € zur Verfügung, doch sind wir auf weitere finanzielle Unterstützung von Euch/Ihnen angewiesen. Jedem dürfte bewusst sein, dass ein guter Rechtsanwalt, der über Jahre hinweg unsere Klägergemeinschaft zum Ziel bringen möchte und damit für ALLE Beamten dieser Stadt kämpft, auch seinen Preis hat. GEMEINSAM schaffen wir das und es ist aufgrund des jetzigen Urteils des BVerwG zu erkennen, dass unser Kampf sinnvoll und erforderlich ist! Vorab vielen Dank für Eure/Ihre Hilfe! noch drei kurze Hinweise:1. Sowohl BDK als auch GdP unterstützten finanziell beide den ersten Teil der Klagebegründung. Siehe dazu nähere Infos unter o.g. link. Für den zweiten Teil dieser Begründung sagte der BDK die o.g. Summe zu, die GdP prüft seit Monaten, ob eine weitere Beteiligung erfolgen kann.2. Auch die "Unabhängigen" unterstützen uns z.B. durch Beiträge auf Ihrer homepage: http://unabhängige-berlin.de/3. die Plattform leetchi können wir nur nutzen, wie sie angeboten wird. Paypal wird (leider) NICHT mit angeboten. Da können wir nichts gegen tun, sorry… Auch haben wir keine Einflussmöglichkeiten auf die abgegebenen Nachrichten/Kommentare, da wir nur Nutzer und nicht Betreiber von leetchi sind. Auch sind wir für diese Nachrichten/Kommentare nicht verantwortlich. Sie stellen nur die Meinungen der Unterstützer dar, die auch anonym diese Zeilen hinterlassen können.

766

12.425 €

Schutz meiner Tiere

Schutz meiner Tiere

Liebe Freunde der Landwirtschaft, ich möchte an dieser Stelle für etwas eher Ungewöhnliches Geld sammeln: Ich bin ein Landwirt aus Brandenburg und wie ihr vielleicht schon aus den Medien erfahren habt, wurde ich am 07.10.2017, in der Nacht von Freitag auf Samstag, von Dieben heimgesucht. In dieser Nacht wurden 56 Kälber, ein Minimelker und eine Palette Milchpulver gestohlen. Ein Schaden im fünfstelligen Bereich. Leider war es nicht das erste Mal, dass in meinem Betrieb eingebrochen, die Anlagen beschädigt und sowohl Tiere als auch Maschinen geklaut wurden. Es ist erst gut ein Jahr her, als 19 Kälber von immer noch unbekannten Tätern entwendet wurden (http://www.maz-online.de/Lokales/Teltow-Flaeming/Einbrecher-stehlen-19-Kaelbchen-aus-Aufzucht). Ein Hauptgrund für die häufigen Einbrüche ist sicher die für die Diebe günstige Lage des Betriebes. Er wurde vor Jahrzehnten im Wald an einem Autobahnzubringen errichtet. Nachbarn gibt es nicht und somit auch keine soziale Kontrolle. Alle bisherigen Bemühungen auf dem großen, unübersichtlichen Gelände brachten, wie nun schmerzlich sichtbar wurde, keine Erfolge im Kampf gegen die Diebe. Ich habe 315 Milchkühe und bewirtschafte 1.000 Hektar Fläche. Nach den letzten, schwierigen Jahren in denen es darum ging in der Milchkrise als Betrieb zu überstehen und wirtschaftliche Ernten trotz Trockenphasen, Stürmen, Hagel, Spätfrösten sowie Versumpfungen der Flächen zu erreichen, gibt es viele Bereiche, in die unbedingt investiert werden muss. Das Wohl der Tiere steht trotz der schwierigen Zeiten natürlich immer an erster Stelle.  Der Diebstahl vom 07.10.2017 machte wieder deutlich, wie wichtig für mich eine kurzfristige Lösung ist. Wenn sich diese Vorfälle nicht wiederholen sollen, kann ich nur selbst in Überwachung, Verstärkung der Tore und Zäune und Wachschutz investieren. Das Geld, das ich dafür brauche, ist auf Grund der letzten, wirtschaftlich schwierigen Jahre kaum da und wird an anderer Stelle viel dringender benötigt. Ein Teil des Schadens wird auch die Versicherung übernehmen, aber meine Selbstbeteiligung (5000€) und die steigenden Versicherungsbeiträge bleiben für lange Zeit. Hinzukommt das mir die Tiere zwar heute finanziell ersetz werden, sie mir aber in 2 Jahren als Milchkuh fehlen werden. Daher meine Idee:Unterstützt mich beim Schutz meiner Tiere und ich kann mein Geld dort investieren, wo es hingehört: nämlich zum Wohl der Tiere und auf den Feldern. Sollte wirklich genügend Geld für eine professionelle Überwachungsanlage gespendet werden, werde ich mit dem Rest andere Bauern, die ebenfalls bestohlen wurden, unterstützen. Vielleicht lassen uns die Diebe dann nach und nach in Ruhe. Was bekommt ihr als Gegenleistung?Natürlich darf mich jeder, der spendet, gern auf meinem Betrieb besuchen. Ihr bekommt eine Betriebsführung und könnt euch selbst einen Eindruck von einem Brandenburger Milchviehbetrieb machen.Nehmt einfach Kontakt zu mir auf. Liebe Grüße Daniel

115

7.950 €

Support Grenzwellen!

Support Grenzwellen!

(english text below)  Seit dem April 2014 gibt es nun die „neuen“ Grenzwellen .Nach einer 17jährigen Zwangspause zwischen den „Grenzwellen“ der ersten Phase, zwischen 1987 und 1997 bei radio ffn, hat Radio Hannover an eine Neuauflage der Sendung gedacht, als ich dieses Thema selbst schon zu den Akten gelegt hatte. Auch als ich deutlich machte, dass eine Neuauflage der Sendung  zwar, wie 1987, von der Neugier und Suche nach neuen Klängen geprägt sein wird, diese aber musikalisch und stilistisch nur noch eine kleine Schnittmenge mit der von EBM- und Gothic geprägten Sendung der 80er und 90er Jahre beinhaltet, wollte man an dem Namen und dem Neustart festhalten. Mir wurde sehr schnell bewusst, dass die Verantwortlichen verstanden, um was es bei dieser Sendung wirklich geht.  Vielleicht zum ersten Mal,   dass dies wirklich begriffen wurde. Dementsprechend ließ und lässt man mir redaktionell und inhaltlich alle Freiheiten, in dem Bewusstsein, dass ich diesen Raum eben nicht als „Narrenfreiheit“ missbrauche, sondern jede Sendung eine bis ins Detail  ausgefeilte, sehr zeitintensive Produktion ist, der unzählige Stunden des Hörens und Sondierens vorausgehen. Dazu gehört es auch, Erwartungshaltungen bewusst zu brechen,  immer wieder zu überraschen und jegliche Algorithmen zu meiden. Dass eine solche Sendung mit großem Erfolg ausgerechnet auf einem privaten regionalen Radiosender ausgestrahlt wird, macht die Sache noch bemerkenswerter, denn die hier gespielte Musik findet in der gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Radio-Landschaft so gut wie nicht statt, obwohl es eigentlich der Auftrag wäre. Damit wären wir auch beim Punkt angekommen: Die „Grenzwellen“ laufen seit über drei Jahren werbefrei und ohne jegliches Sponsoring. Dabei soll es auch bleiben. Die dreistündige Sendung mit über 50 Produktionen im Jahr verursacht natürlich nennenswerte Produktionskosten, die Radio Hannover und ich bisher getragen habe. Bei Gründung des Senders hatten wir uns zunächst auf eine Sendelaufzeit der Grenzwellen für drei Jahre verständigt. Der Sender hat mir jetzt das Angebot gemacht, den Sendeplatz am Mittwoch zwischen 21.00 h und 24.00 h ab 2018 für weitere 3 Jahre kostenlos zur Verfügung zu stellen und auch wieder einen Produktionskostenzuschuss zu leisten, dadurch würde weiterhin die Möglichkeit  bestehen die Grenzwellen zu senden.Allerdings benötige ich eine weitere finanzielle Unterstützung, damit meine Arbeit von der bisher gewohnten Qualität und noch darüber hinaus gewährleistet ist. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, dies über ein Crowddonating-Projekt zu realisieren. Das bedeutet, dass jeder, dem die „Grenzwellen“ und ihr Erhalt bei Radio Hannover am Herzen liegen, herzlich dazu eingeladen ist, dieses Projekt jährlich mit einem Beitrag seiner Wahl zu unterstützen. Bitte geht in Euch und überlegt, was Euch diese Sendung bislang gegeben hat – und entscheidet dann. Start der Aktion ist im Oktober für drei Monate. Wir freuen uns über jede Unterstützung, alle Einnahmen fließen in vollem Umfang in die Produktion der Grenzwellen. Ecki Stieg _____________________________________________________________ In our own cause Since April 2014, the "new" Grenzwellen are on air and available via stream.After a 17-year break between the Grenzwellen of the first phase, between 1987 and 1997 at radio ffn, Radio Hannover thought of a new edition of the programme, when I had already put this topic aside myself. Even when I made it clear that a new edition of the show, as in 1987, will be marked by curiosity and the search for new sounds, but will contain only a small musical and stylistic intersection with the EBM- and Gothic-influenced show of the 80s and 90s, they wanted to stick to the name and the new start. I quickly realized that the people in charge understood what this show was all about. Perhaps for the first time ever, this has really been understood. Accordingly, I was left with all the editorial and content freedom, knowing that I do not misu

84

4.140,01 €

Waldumwandlung - 6 Hektar zusätzlichen Wald schaffen / Natur-Erholungsort kämpft um den Fortbestand

Waldumwandlung - 6 Hektar zusätzlichen Wald schaffen / Natur-Erholungsort kämpft um den Fortbestand

Liebe Wald-, Natur- und Campingfreunde, herzlich willkommen bei unserer Sammelaktion! Wir brauchen dringend Unterstützung zur Erschaffung bzw. Aufforstung von 6 Hektar Waldgebiet. Ich bin Mitglied im Campingclub „Huschte SEE" e.V., der sich das Ziel gesetzt hat ein schönes und auch sehr einzigartiges Erholungsgebiet in Brandenburg zu erhalten. Mein Vater ist einer der Gründungsmitglieder gewesen, die den Verein 1992 ins Leben gerufen haben. Seit dem kämpft der Verein um den Fortbestand des „Natur Campingplatzes D66“ und konnte mit seinem Einsatz eine Schließung bislang verhindern. Seit einigen Jahren arbeiten wir nun als Verein an dem „Projekt 99“, welches bei positiver Umsetzung dem Campingplatz auf viele Jahre einen sicheren Fortbestand und viele glückliche Naturfreunde bescheren würde. Von Anfang an war der Kampf mit allen beteiligten Ämtern und Behörden eine emotionale Achterbahnfahrt, bei der hier und da auch schon mal eine Träne floss. In diesem Jahr steht nun endlich eine Entscheidung an, welche entweder den Fortbestand sichern könnte oder viel Traurigkeit bei vielen Gästen und Dauercampingfreunden nach sich zieht. Als Optimist gehe ich nicht von einem negativen Ergebnis aus und möchte daher die Öffentlichkeit um Hilfe bitten. Die Vereinskasse ist in den letzten Jahren übermäßig stark beansprucht worden, durch Rechtsbeistand und viele Ämter die bezahlt werden mussten, damit das Projekt 99 überhaupt eine Chance hat. Somit schrumpfte unser angespartes Vereinsguthaben auf ein unerwartetes und erschreckendes Minimum. Sollte jetzt für unser „Projekt 99“ das ersehnte „GO“ aus den deutschen Amtsstuben kommen, haben wir nun leider ein schlagartiges finanzielles Problem: eine sogenannte „Waldumwandlung“ schlägt am ersten Tag des Projektes gleich mit Kosten von 200.000 EUR zu Buche. Was ist eine Waldumwandlung eigentlich? In Deutschland muss „Waldland“ was zu Bauland oder in unserem Fall zu einem offiziellen Campingplatz wird, an anderer Stelle wieder aufgeforstet werden. Unser Campingplatz existiert eigentlich schon seit den 70er Jahren, aber in den deutschen Amtsstuben sind wir bis heute leider nur ein Waldgebiet.Für das „Projekt 99“ müssen wir daher, obwohl wir keine Bäume fällen, nun an anderer Stelle ein 6 Hektar großes Gebiet wieder neu aufforsten. Mit anderen Worten beteiligt sich jeder, der uns helfen sollte an der Schaffung von 6 Hektar zusätzlichem Waldland in Deutschland und zusätzlich an dem Fortbestand an einer einzigartigen Erholungsoase für Jung und Alt. Ich würde mich daher sehr freuen wenn viele, viele Menschen unser Projekt unterstützen würden. Jeder Cent bringt uns unserem Ziel ein Stück näher. Ich bin auch jedem sehr dankbar, der diesen Link einfach nur teilt, um so unser Projekt noch populärer zu machen.Ich lade jeden auch gerne ein uns persönlich auf dem "Campingplatz D66 Am Schmöldesee" zu besuchen! Ich nehme mir dann auch gerne persönlich Zeit um Fragen zu beantworten oder Hinweise für eine positive Umsetzung entgegen zu nehmen. Ich weiß nicht ob ich mit diesem Aufruf eine Chance habe etwas zu erreichen, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zum Schluss.Sollte das gesammelte Geld aus diversen Gründen nicht in die Waldumwandlung fließen, würde ich entweder die Summe an ein Projekt welches verwaiste Kinder unterstützt spenden oder es wird wieder an alle Unterstützenden zurückgezahlt. Die Entscheidung überlasse ich Euch, also bitte gebt mir ein Feedback was im Fall einer nicht Umsetzung mit dem gespendeten Geld passieren soll. Ein großes Dankeschön schon mal im Voraus, an alle die dieses gigantische Projekt mit unterstützen !!!! Wenn das Geld in die Waldumwandlung fließt und das Projekt 99 realisiert wird, bekommt jeder Spender, der uns besuchen möchte als großes Dankeschön einen Gutschein. Die Höhe ist abhängig von der gespendeten Summe: 10€    = ein Gutschein im Wert von 4,00€ für 1 Personenübernachtung20€    = ein Gutschein im Wert von 10,50€ für 2 Personenübernachtungen und 1 PKW25€    = ein Gutschein i

40

2.572,79 €

2 %
Michael's Mellon Educate 2017 Building Blitz Seite

Michael's Mellon Educate 2017 Building Blitz Seite

(For english, please scroll down...it might also be necessary to change the portal language to english at the very bottom of this page) Bitte hilf mir, zusammen mit einem Team von ca. 300 Freiwilligen, 3 verschiedene Schulen im Khayelitsha Township in Südafrika instandzusetzen & wiederzubeleben und somit 3.600 Schulkindern die Möglichkeit einer Schulbildung zu geben. Seit 2002 hilft die in Irland ansässige und eingetragene Charity-Organisation MellonEducate in Südafrika Häuser und Schulen in verschiedenen Townships zu bauen. In diesen Jahren hat MellonEducate mehr 25.000 neue Häuser und 12 neue Schulen gebaut oder renoviert. Mehr als 10.000 Schüler haben hierdurch bisher die Möglichkeit einer Ausbildung erhalten. Allein im letzten Jahr sind in Rahmen des von MellonEducate geführtem Schulbau-Projekts 13 Klassenräume, 2 Sanitärgebäude und 1 Küche entstanden.Schau Dir selbst die Eindrücke an:https://youtu.be/q2tI_q7SyMs(Auf der Webseite von MellonEducate findest Du noch ganz viel mehr Informationen und Eindrücke zu den bisherigen Projekten) Dieses Jahr im November werde ich als Teil einer Gruppe nach Südafrika reisen und an weiteren Schulen arbeiten, wieder in Khayelitsha. Viele weitere Jungen und Mädchen werden somit ebenfalls die Chance für eine Schulbindung bekommen.Bitte schau Dir unsere Pläne an: https://www.melloneducate.com/hat-trick-blitz/ Ich freue mich riesig auf diese körperliche und emotionale Herausforderung und möchte Dich persönlich um Deine Unterstützung bitten. Bitte klicke auf das „Teilnehmen“-Feld oben rechts, um das Projekt mit Deiner Spende zu unterstützen (jeder Euro hilft).Die Angabe Deiner Kontaktdaten ist nötig, damit die Spende Dir zugeordnet werden kann und Du darüber eine Quittung per Mail erhältst.Falls Du Fragen zu MellonEducate, dem Projekt oder leetchi.com bzw. den Spendenprozess oder auch den Verbleib Deiner Spende hast, sprich mich gerne direkt an. Vielen Dank für Deine Unterstützung! Michael *********************************************** Please help me and a team of 300 volunteers to regenerate 3 schools in Khayelitsha township in South Africa to provide education to more than 3,600 children. This initiative is run by Mellon Educate, an Irish-based African development charity founded by developer & philanthropist Niall Mellon in 2002 and established as a charitable company in 2004.Over the years, Mellon Educate has helped to build more than 25,000 homes and 12 schools were either built or regenerated. Last year, volunteers completed 13 new classrooms, 2 toilet blocks, 1 kitchen and renovated 7 other buildings in just 7 days.Take a look yourself:https://youtu.be/q2tI_q7SyMs(Please also visit Mellon Educate's website for more impressions from previous school building projects) Coming November I will be part of a team returning to Khayelitsha to continue working on schools, that will give many pupils a chance for an education.Please take a look at our plans: https://www.melloneducate.com/hat-trick-blitz/ I am really looking forward to this physical and emotional challenge and I would personally like to ask for your support. Please click the „Contribute“ button in the upper right corner to support this project with your donation (every Euro helps!).Your personal data is needed to associate the donation to you and in turn you will receive an email with your receipt. If you have any questions about the initiative or Mellon Educate, if it’s trustful and where your donation will go, please contact me directly. I will be happy to provide more details. Thank you so much for your support. Michael

33

2.805 €

56 %
AG Schiessstätten-Affäre

AG Schiessstätten-Affäre

Haben wir noch einen Rechtsstaat?Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde, Familie und Bekannte,wir benötigen dringend Eure Unterstützung für einen Strafrechtsanwalt gegen Senatsmitglieder und Polizeiführungskräfte! Jahrelang wurde in der Berliner Polizei  verschwiegen, dass in den genutzten  Schießhallen Lüftungsanlagen nicht funktionierten. Damit haben der Senat und die Polizeiführung zugelassen, dass viele Polizisten, Mitarbeiter anderer Behörden, Organisationen und Besucher durch Einatmen von gefährlichen Schießpulverdämpfen zum Teil schwere Vergiftungen erlitten haben. Vergiftungen, die mitunter zu lebensbedrohlichen Krankheiten oder mehrfach bereits zum Tode von Polizeibeamten und Mitarbeitern externer Unternehmen (in Zusammenhang mit Arbeiten an schadstoffkontaminierten Böden der Schießhallen) geführt haben. Die bei der Staatsanwaltschaft Berlin anhängigen Strafverfahren wegen Körperverletzung gegen verantwortliche Amtsleiter werden nur schleppend bearbeitet. Nun drohen durch den Abriss oder/und die Renovierung der betroffenen Schießhallen wichtige Beweismittel vernichtet zu werden.Die geschädigten Beamten/Mitarbeiter im Strafverfahren genießen keinen Rechtsschutz.Als betroffene Polizisten rufen wir deshalb zu dieser Spendenaktion auf, um erfahrene Rechtsanwälte beauftragen zu können, sich im Sinne rechtsstaatlicher Grundsätze in das anhängige Strafverfahren einzuschalten, vernünftige Ermittlungen gegen die Beschuldigten zu erwirken und die notwendige Sicherung wichtiger Beweismittel zu erzwingen. Mit nur einem Klick könnt Ihr uns unterstützen.* Gebt soviel Ihr möchtet. Jeder noch so kleine Betrag hilft uns ein Stück weiter!* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.* Alle Geldbeträge werden an die Gewerkschaft Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) weitergeleitet und dort verwaltet.Herzlichen Dank

29

2.776 €

Ein Haus für zwei Familien

Ein Haus für zwei Familien

english version below Hallo ihr lieben Menschen,nach der sehr erfolgreichen Spendenaktion für Monique und ihre Familie, möchte ich gerne wieder Geld sammeln für zwei Familien, deren Geschichte mich sehr berührt haben. Es war so unglaublich schön zu sehen, wie viele Menschen bereitwillig und sehr großzügig gespendet haben. Die Erfolge kann man bei Moniques Spendenaktion sehen: https://www.leetchi.com/c/projekt-von-monique-15806062. Wir konnten Monique, ihrer Tochter und ihren Enkeln mit schon wenig Mitteln ein schönes und vor allem sicheres Zuhause schaffen.Und alleine das Lachen in ihren Gesichtern wäre Motivation genug, wieder eine Spendenaktion zu starten. Danke an euch und vielen Dank auch an Désiré und Prosper, die alles vor Ort koordiniert haben und ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre! Bei meinem dritten Aufenthalt in Ruanda vor einer Woche besuchte ich natürlich auch Rilima und Monique. Während dieser Zeit lernte ich zwei weitere Familien kennen, deren Geschichte mich wieder sehr berührt hat und möchte sie euch gerne vorstellen. Da sie weder Land noch irgendetwas anderes besitzen, spendete Désiré sein Grundstück in Rilima, um darauf das zukünftige Haus zu bauen. Außerdem haben wir glücklicherweise noch etwas Geld (circa 700 Euro) aus dem Spendenpool für Monique übrig, da mehr gespendet wurde als wir dachten, welches wir dann direkt für dieses Projekt benutzen werden. Kommen wir nun zu den zwei Familien, die ich euch gerne vorstellen möchte:) Erste Famile:Francoise Kayirebwa (Kabibi genannt) ist 28 Jahre alt und lebt mit ihren vier Kindern Benefice, Belise, Emannuel und Daniero in einem alten und maroden Schulgebäude, für das sie ungerechnet 1 Euro Miete im Monat zahlt. Während des Genozids in Ruanda war sie Flüchtling in Burundi und seit 1999 lebt sie in Rilima. Unglücklicherweise hatte Kabibi ihre Eltern nie kennenlernen können. Ihr Vater verstarb vor ihrer Geburt und ihre Mutter während der Geburt. Nachbarn der Eltern hatten sie dann bei sich aufgenommen. Zu ihren drei Geschwistern besteht kein Kontakt, sodass sie komplett auf sich allein gestellt ist und keine Unterstützung hat. Der Vater der Kinder verließ die Familie vor einem Jahr und leider weiß auch niemand, wo er hingegangen ist.Kabibi arbeitet manchmal auf Feldern anderer Einwohner oder wäscht die Wäsche anderer Familien. So versucht sie die nötigen Schulmaterialien und Essen für ihre Kinder zu finanzieren, was bei dem sehr geringen Gehalt kaum möglich ist. Es ist schier unfassbar unter welchen Umständen alle zusammen leben müssen. Der kleine Raum, in dem alle zusammen schlafen, ist sehr klein und es gibt nur eine kleine Matratze für alle vier Kinder. Die Wände sind teilweise zerstört und das Dach bietet auch keinen Schutz vor Regen. Zweite Familie:Jeanne Mukagatare (35 Jahre) lebt zusammen mit ihren drei Kindern Jean Paul, Deborah und Divine in einem kleinen Haus in Rilima. Das Haus wurde ihr als Schlafplatz von einem Nachbarn zur Verfügung gestellt, da sie selber weder Haus noch Land besitzt. Auch sie wuchs während des Genozids in Burundi auf und ist seit 10 Jahren in Ruanda. Ihre Mutter verstarb leider während der Geburt und ihr Vater als sie drei Jahre alt war. Danach wuchs sie bei einem Cousin des Vaters auf, der aber auch nach kurzer Zeit verstarb.Aufgrund dieser tragischen Vorfälle und immer wieder finanziellen Engpässen hat sie nie die Schule beenden können. Der Vater der Kinder hat die Familie vor drei Monaten verlassen und sie versucht mit Jobs wie Wasser holen für Nachbarn oder Arbeiten auf dem Feld, ihre Kinder zu ernähren. Jeanne möchte nicht betteln und versucht es mit all ihrer Kraft, die Familie über Wasser zu halten. Aber der Druck, eine eigene Unterkunft zu finden, macht ihr viele Sorgen. Es ist dringend nötig, dass sie ein eigenes kleines Zuhause für sich und ihre Kinder hat, sodass sie eine Sorge weniger hat. Beide Geschichten haben mich sehr bewegt, und gleichzeitig bin ich so beeindruckt von dem Willen und der Stärke der zwei Fra

32

2.151 €

17 %
Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung - hilf uns eine Schule in Ghana fertigzustellen!

Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung - hilf uns eine Schule in Ghana fertigzustellen!

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=XF5ddUAdF-M  Jeder Mensch hat ein Recht auf Bildung - doch was für uns in Deutschland ganz alltäglich ist, ist in Ghana keine Selbstverständlichkeit. Dort leben 28,5% unterhalb der Armutsgrenze, nicht einmal 63% der Bevölkerung kann ordentlich Lesen und Schreiben und 30% hat noch nie einen Fuß in eine Schule gesetzt. Erschreckende Zahlen wie nicht nur wir drei Masterstudenten der HAW in Hamburg finden. Wir waren selbst im Rahmen eines Seminars im Januar in Ghana, wodurch wir auf die Initiative Yonso Project und deren Projekt aufmerksam wurden, im Rahmen dessen eine Schule gebaut wird, die es Kindern aus der ländlichen Asante-Region in Ghana ermöglicht, Zugang zu Bildung zu erhalten. Schnell entwickelte sich diese Herausforderung zu einem Herzensprojekt für uns und wir waren beeindruckt vom Einfluss der Initiative auf die Entwicklung der Region, weshalb wir gewillt sind, all unsere Zeit und Energie in den Erfolg dessen zu investieren. Die Kinder auf dem Land sind nicht dumm Doch worum geht es genau?Beginnen wir von vorne: Die Begegnung mit Kwabena Danso hat bei uns einen bleibenden Eindruck hinterlassen - er ist Co-Founder des Yonso Projects, eine Nicht-Regierungs-Organisation, die den Armutskreislauf durchbrechen will, indem sie Kindern in ländlichen Gebieten Ghanas den Zugang zur Bildung ermöglichen. Immer wieder betonte Kwabena, dass Kinder auf dem Land nicht dumm sind wie oftmals behauptet - ihnen fehlt nur die richtige Schulbildung. Dies hat unterschiedliche Gründe: Oftmals ist die nächste Schule schlichtweg zu weit weg, weshalb die Kinder gezwungen sind, stundenlange Märsche durch die ghanaische Hitze anzutreten. Darüber hinaus sehen viele Eltern - besonders die in ländlichen Gebieten - die Schule nicht als nützlich an und bevorzugen daher die Hilfe der Kinder im Haushalt oder auf der Farm. Aber auch die Qualität der Lehre ist oftmals sehr einseitig und auf die Erfüllung von Prüfungen bezogen, wodurch die Entwicklung der Kinder vernachlässigt wird. Der Bau einer Schule mit visionärem Charakter Um dem entgegenzuwirken , baut die Initiative aktuell eine Schule im ländlichen Dorf Jamasi, die 45 Klassenräume für 1000 Schüler beherbergen soll. Doch die Art der Lehre soll sich von der ghanaischen Norm abheben - Ziel ist es, die Kinder zu selbst denkenden Individuen zu erziehen, die Dinge hinterfragen und sich nicht einschüchtern lassen von den Problemen und Herausforderungen des Landes. Der Rohbau der Schule steht bereits halb, doch nun fehlt das Geld, um weiter voran zu kommen. Wir waren dort, wir haben den Rohbau gesehen, wir haben Kwabena und das Team vom Yonso Project kennengelernt und wir könnten nicht überzeugter sein, dass dieses Projekt sehr einflussreich sein wird. Aus dieser Überzeugung heraus sprechen wir Dich an und bitten Dich, uns dabei zu unterstützen, den Bau der Schule voranzutreiben, um die zukünftigen Führungskräften des Landes auszubilden, die die Entwicklung des Landes vorantreiben und sich den Herausforderungen stellen, die uns aktuell so viele Sorgen bereiten.Bitte spende! ____________________________________________  Every human being has the right to education - we take this for granted in Germany, but in Ghana it is not common for every child to have an opportunity to go to school on a daily basis. In Ghana, 28,5% of the population live below the poverty line, rural literacy rates are below 63% and more than 30% of people have never set a foot into a classroom. As three Graduate students of the University of Applied Sciences who recently visited Ghana in January as part of a University lecture, we find these statistics very worrying.  During our travels we became aware of the Yonso Project and its initiative to establish a model school to support children in rural communities in the Asante Region of Ghana. All of us have been personally touched by this initiative and its impact on the communities and, therefore, we want to invest our time and energy in an effo

28

2.213,50 €

6 %
AUF und DAVON - Stipendium

AUF und DAVON - Stipendium

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,am 16.09.2017 war Premiere von AUF und DAVON - Abenteuer im Großstadtdschungel!Und ab sofort stehen mehr als 2000 Fotos unter www.auf-und-davon.dance zum Ansehen und zum Download zur Verfügung. Die intensive Vorbereitungszeit, die Proben, das Einüben der Choreographien, die Auswahl und Anprobe der Kostüme, die Generalproben und letztendlich die wunderbaren Vorstellungen haben das Projekt zu einem für alle Teilnehmer und Besucher unvergesslichen Erlebnis gemacht. Bleiben wird für jeden die einzigartige Erfahrung, Teil eines kreativen Prozesses gewesen zu sein und gemeinsam mit anderen zum großen Erfolg von AUF und DAVON beigetragen zu haben. In der Norddeutschen Tanzwerkstatt geht es um mehr als ums Tanzen: Die jungen Menschen erleben Motivation und Begeisterung, lernen Toleranz, Respekt und Disziplin. Die Schülerinnen und Schüler holen im Tanz das Maximale aus sich heraus, gehen bis an ihre Grenzen und darüber hinaus. Für sich selbst, für das Team der erstklassigen Lehrer und vor allem für Gabriele Hägele, die wie keine andere bezaubern kann und die selbst sagt: „Tanz ist Nahrung für die Seele!" Wir möchten, dass AUF und DAVON noch nachhaltiger in Erinnerung bleibt, und wollen mit diesen Bildern auch noch etwas anderes wecken: Die Lust, auch anderen eine solche Chance zu schenken. Denn nicht jeder, der gern tanzen möchte, kann sich diesen Wunsch erfüllen bzw. nicht jede Familie kann sich den Unterricht für einen kleinen Tänzer oder eine kleine Ballerina leisten. Deshalb sammeln wir für das AUF und DAVON-Stpiendium, um jungen Menschen die ersten Schritte in die Welt des Tanzes zu ermöglichen, sie fühlen zu lassen, wie sich beim Tanzen Kraft, Leidenschaft und Persönlichkeit entfalten.  Marcel Domeier (www.marceldomeier.de) hat mehr als 2000 Fotos  gemacht und stellt diese kostenlos unter www.auf-und-davon.dance zur Verfügung. Die Website wird mit Unterstüzung von www.certeo.de kostenlos erstellt und betrieben. Wir bitten alle, die sich Fotos downloaden, sich an den Bildern erfreuen oder grundsätzlich Freude daran haben, junge Tänzer und Tänzerinnen zu unterstützen, um eine Spende. Sämtliche Spenden werden ohne Abzug von Verwaltungs- oder sonstigen Kosten der Norddeutschen Tanzwerkstatt, Gabriele Hägele, zur Verfügung gestellt, die sie für talentierte und motivierte junge Tänzerinnen und und Tänzer in freier Entscheidung einsetzen kann. Egal ob 1 € oder 1000 € - wir sind dankbar für jede Spende! Und es ist ganz einfach: Alle Spenden sind sicher per SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay möglich. Direkt auf dieser Website. Und die Gebühren für die Betreiber der Spendenseite trägt komplett www.certeo.de. Steuerlich absetzbar ist die Spende allerdings nicht! Aber hey - wir spenden aus Freude und Begeisterung, oder?

34

1.119 €

Wiss. Studie über Spektralfarben - Ein Beitrag zu Goethes Farbenlehre

Wiss. Studie über Spektralfarben - Ein Beitrag zu Goethes Farbenlehre

Bitte unterstützen Sie dieses Buch* * *  herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!​.Die aktuelle Diskussion, ob nicht auch in der Dunkelheit Spektralfarben enthalten sind haben mich veranlasst in den vergangenen eineinhalb Jahren eine ausführliche Studie zu den Spektralfarben zu erstellen.. Sie umfasst sieben erörternde Kapitel, in welchen alle Aspekte welche die spektrale Erscheinung beeinflussen genau beobachtet und ausführlich dargestellt werden. Hierbei ist das bislang unzureichend untersuchte  experimentum crucis von Newton von besonderer Wichtigkeit, da es den Hauptbeweis der aktuellen Lichtlehre darstellt. Anschließend folgen im achten Kapitel fünf detaillierte Besprechungen der aktuellsten Publikationen auf diesem Gebiet. Dabei wird auch Goethes Erklärung der Spektralfarben einer sorgfältigen Prüfung unterzogen. Obwohl auch er einigen Irrtümern aufsitzt, kann seine Grundannahme der Farben - E n t s t e h u n g  durch das Prisma (Refraktion) bestätigt werden, womit gerade dieses bedeutendste, aber von jeher umstrittene Kapitel seiner Farbenlehre rehabilitiert wird. Das abschließende neunte Kapitel fasst die Ergebnisse zusammen, gibt eine Übersicht über die insgesamt 43 Einwendungen und deren Korrekturen und endet mit einigen offenen Fragen, die einer künftigen Forschung anheimgestellt werden. Das Manuskript ist inzwischen fertig und umfasst im gegenwärtigen Format 530 S. mit ca. 120 Abbildungen. Der interessierte Leser findet unter der Anzeige ein Exposé mit zwei Leseproben..Durch intensive Bemühungen der letzten Monate und ein Quäntchen Glück ist es mir gelungen einen Verlag im Bereich »Wissenschaft« zu finden, der den Inhalt geprüft und mir eine Publikation zugesagt hat. Da die Farbenlehre ein Spezialgebiet der Wissenschaft ist, wird die potentielle Leserschaft deutlich kleiner angenommen, als bei der Veröffentlichung eines Romans. Daher fordert der Verlag für die Erstauflage von 550 Exemplaren eine Eigenbeteiligung von 5000 €..Da ich selbst über keine Barreserven verfüge möchte ich Sie/Dich bitten mein Buch mit einem Beitrag zu unterstützen. Diese Crowdfunding-Aktion läuft bis zum 30. November 2017. Ich bin für jede Hilfe dankbar. Um vor allem »Fremde« , also mir nicht persönlich bekannte Personen für mein Projekt zu gewinnen ist es wichtig, dass zunächst nahestehende Personen mir ihr Vertrauen schenken, indem sie durch eine Spende bekunden, dass sie diese Arbeit wertschätzen und unterstützen. Daher bitte ich Dich um einen Beitrag. Jede Spende ab 5 Euro ist sehr willkommen. Alle Spender werden (wenn sie dem zustimmen) angezeigt, womit die Interessierten und neu Hinzukommenden ersehen können, dass es eine solide, vertrauenswürdige Grundlage gibt..Ziel ist es, diesen Beitrag zu Goethes Farbenlehre dank Eurer Unterstützung noch in diesem Jahr veröffentlichen zu können. Denn gerade jetzt, wo die jüngeren Beiträge eine rege Diskussion um den Ursprung der Spektralfarben neu entfacht haben, ist ein günstiger Zeitpunkt neue bzw. klärende Gesichtspunkte einzubringen. Daher danke ich allen Spendern, die mich in diesem Bestreben unterstützen, schon an dieser Stelle..Als Autorenhonorar erhalte ich für jedes verkaufte(!) Buch vor Steuerabzug 2,50 Euro. Dieser Betrag ist so gering, dass er die bereits entstandenen Kosten nicht deckt. Da ein Gewinn nicht entstehen wird, kann ich eine Gewinnbeteiligung nicht anbieten. Jeder Spender, der das Projekt mit mindestens 500 Euro unterstützt, erhält ein signiertes Freiexemplar und wird in der Danksagung im Buch namentlich genannt..Noch eine Bitte zum Schluss. Teile Deinen Freunden mit, dass Du dieses Buchprojekt unterstützt hast und ermutige sie, sich ebenfalls daran zu beteiligen. Verfasse dazu ein kurzes Anschreiben und vergiss nicht den Link zur Startseite einzufügen. . * * * EXPOSÉ Bildverrückung versus Lichtspaltung– Ein Beitrag zu Goethes Farbenlehre Korrektur und Bestätigung von Goethes Erklärung der Spektralfarben durch Bildverrückung – Einspruch zur Newtonischen Theorie der Lich

20

1.473 €

29 %
YOWEs Farm-Projekt

YOWEs Farm-Projekt

Unterstütze die ökologische Farm von YOWE und damit den Lebensunterhalt von Familien in Kibwegere, Tansania! (For english version see below) YOWE (Young and Women Empowerment) ist eine anerkannte Nicht-Regierungs-Organisation in Tansania, in Kibwegere, einem Vorort von Dar es Salaam. Verimunda, die Gründerin von YOWE, ist engagiert Kindern in Kibwegere eine gute Schulbildung zu ermöglichen. Aufgrund des Mangels einer Schule in Kibwegere hat sie deshalb 2010 auf dem Grundstück ihrer Familie „Nawina Kindergarten und Grundschule (NKP)“ gegründet. 2015 gründete Verimunda, gemeinsam mit ihrer Familie und einem engagierten Team YOWE, mit dem Ziel neben der Schule noch weitere Projekte zu initiieren. Dadurch möchte YOWE nicht nur Kinder erreichen, sondern auch benachteiligte Frauen, Männer und Familien in Kibwegere unterstützen, ihre Bildungschancen und Lebensbedingungen nachhaltig zu verbessern.  YOWEs Farm-Projekt!Um jungen Frauen und Männern in Kibwegere eine Arbeit und ein gesichertes Einkommen für ihre Familien zu ermöglichen, haben Verimunda und ihr Mann 2 ha Land gekauft, auf dem eine ökologische Farm entsteht. Die Teilnehmer des Projekts bewirtschaften die Farm und verkaufen die landwirtschaftlichen Erträge in Restaurants, Hotels und Märkten vor Ort. Dadurch sichern sie den Lebensunterhalt für sich und ihre Familien. Ein Teil des Einkommens wird für zukünftige, gemeinsame neue Anschaffungen verwendet wie Futter und Reparaturen. Des Weiteren werden die Produkte auch von der Schule genutzt, um die Schüler der NKP während der Unterrichtszeiten mit Mahlzeiten zu versorgen.Die Teilnehmer lernen über nachhaltige und umweltschonende Landwirtschaft. Gleichzeitig bietet die Farm den Schülern der NKP die Möglichkeit mehr über Umwelt und gesunde, selbst erzeugte Lebensmittel zu erfahren und somit ein besseres Verständnis für die Natur aufzubauen. Auf dem Land gibt es bereits einen Brunnen und YOWE besitzt kleinere Geräte wie eine Erd-Hacke und Schläuche für die Bewässerung. Um das Farm-Projekt starten zu können fehlen aber noch ein Fischteich, ein Hühnerstall, sowie Samen für Mango-Bäume und Gemüse. Deine Spende trägt zum Startkapital des Projekts bei, mit dem die fehlenden Mittel finanziert werden.NIMM mit nur einem Klick an unserer Sammelaktion teil! Dein Beitrag wird direkt für den Aufbau der ökologischen Farm verwendet. Damit unterstützt Du junge Frauen und Männer dabei einen gesicherten Lebensunterhalt aufzubauen, mit dem sie ihre Familien gesund ernähren und ihren Kindern eine gute Schulbildung ermöglichen können! Vielen Dank für Deine Unterstützung! Für Fragen und weitere Informationen wende Dich an mich oder schreibe an mulawao@yahoo.co.uk.  Support YOWE’s ecological farm project that provides work and income for families in Kibwegere, Tanzania YOWE (Young and Women Empowerment) is a registered non-profit organization in Tanzania, located in Kibwegere, a suburb of Dar es Salaam. Verimunda, the founder of YOWE, is dedicated to providing equal access to quality education to children in Kibwegere. Due to the lack of a primary school in Kibwegere she founded the “Nawina Kindergarten and Primary School (NKP)” in her backyard in 2010. In 2015, Verimunda founded YOWE together with her family and a dedicated team to reach and support marginalized families and individuals, in addition to the school project. YOWE’s objective is to improve access to educational opportunities and overall living conditions for women, men, and families in need.  YOWE’s Farm-Project!Verimunda and her husband purchased 2 ha farmland to provide young women and men in Kibwegere a job opportunity. The participants will grow fruits and vegetables and maintain a fishpond and a chicken house. The produce will be sold at local restaurants, hotels, and local markets and will provide a sustainable income for their families. In the future, the participating women and men will use a share of the revenues for common purchases like maintenance repairs and food to feed the a

16

1.760 €

32 %
Die Geschichte von Wurzelknuscht und Krötekatz

Die Geschichte von Wurzelknuscht und Krötekatz

Liebe Märchen-Freunde, ihr seid vermutlich auf dieser Seite gelandet, weil ihr unser Hörspiel herunterladen möchtet 😊 Hier seid ihr genau richtig! Wir  haben ganze Tage und Nächte damit verbracht, zu schreiben, Geräusche aufzunehmen, geeignete Sprecher zu finden, zu schneiden und, und, und... Was man eben alles so tut, für ein Hörspiel 😊 Dabei hatten wir eine Menge Spaß und die Geschichte von Wurzelknuscht und Krötekatz ist uns mit der Zeit sehr ans Herz gewachsen. Und wir haben noch so viele Ideen! Als nächstes soll ein Buch entstehen. Doch das kostet Geld, welches wir als frischgebackene Bachelor of Arts (noch) nicht besitzen. Daher sind wir auf eure Unterstützung angewiesen! Also, wenn ihr Lust auf ein verrücktes Hörspiel habt und zwei kleinen Mädchen ihren großen Traum ermöglichen wollt, unterstützt uns mit einer kleinen Spende! Ganz egal ob 1 Cent oder 1000 Euro – kein Betrag ist zu klein oder zu groß. Wie funktioniert’s? Einfach rechts auf "Teilnehmen" klicken und einen Wunschbetrag eingeben.Ihr erhaltet dann eine Bestätigung und spätestens nach einem Tag eine Email mit der Vollversion unseres Hörspiels. 😊(Sollte irgendetwas nicht funktionieren, oder der Link nach einer Woche abgelaufen sein, schickt einfach eine E-Mail zurück an maerchentanten@web.de) Wir freuen uns, dass ihr euch für unser Märchen interessiert!Viel Spaß beim Anhören  Lena Herrmann & Sofia Bonhaus

30

349,01 €

Musikunterricht in Ghana

Musikunterricht in Ghana

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und interessierte Spender,Herzlich willkommen bei meiner Sammelaktion für Musikunterricht in Ghana! Wer?Mein Name ist Vivien Möck und ich bin begeisterte Musikerin, spiele Geige, Klavier und singe ebenfalls sehr gerne. Musik war immer schon ein wichtiger Teil meines Lebens, da ich in einer Familie aufgewachsen bin, in der Musik und Kunst sehr kultiviert worden sind. Ich habe in diesem Frühjahr mit den Hauptfächern Musik, Deutsch und Englisch erfolgreich mein Abitur bestanden und werde mich in meinem zukünftigen Leben auch der Musik widmen.Aufgrund meiner großen Familie und ausschließlich kleinen Geschwistern habe ich früh gelernt Verantwortung für mich und andere zu übernehmen und auch selbständig etwas auf die Beine zu stellen. So bin ich 2014 für 5 Monate über einen Schüleraustausch nach Indien gegangen und habe dort einerseits den Schulalltag (auf Englisch), aber auch die Kultur und das Land mit all seiner Vielfalt kennen lernen dürfen. Jetzt zieht es mich wieder in die Ferne, allerdings dieses mal nicht als Schülerin, sondern als Lehrerin.  Was?Auf der Suche nach einer Möglichkeit mein Brückenjahr sinnvoll zu füllen, bin ich auf die Organisation "Musiker ohne Grenzen" gestoßen. Diese deutsche Organisation sucht unablässig Freiwillige, die für Kinder und Jugendliche in den unterschiedlichsten Regionen und Ländern der Welt kostenlosen Instrumentalunterricht und allgemeinen Musikunterricht geben und Ensemble-Leitungen wie die von Orchester oder Chor übernehmen. Die Idee gefiel mehr auf Anhieb und neben einigen Projekten in Equador, Indien und Jamaika hat mich besonders das Projekt in Ghana, Afrika angesprochen. Dort in der Hauptstatt Accra gibt es drei Schulen, an denen die Freiwilligen Vormittags, als auch Nachmittags unterrichten und den Kindern beim Üben zur Seite stehen. Die Schulen beherrbergen Kinder unterschiedlichster Altersklassen und sozialer Schichten, wodurch sich der Unterricht und das Alltagsleben sehr vielfältig gestaltet. So ist eine der Schulen ein Waisenhaus, das unter deutscher Leitung ins Leben gerufen wurde und mittlerweile 75 Kinder unterrichtet und versorgt. Die AMIS-Schule, an der ebenfalls unterrichtet wird, befindet sich im Zentrum Accras und ist als sozialer Brennpunkt bekannt.An allen Schulen werden in regelmäßigen Abständen Konzerte veranstaltet, bei denen Eltern, Freunde und Lehrer den Fortschritt der Schüler bestaunen können. In Ghana werden viele Streichinstrumente unterrichtet, aber auch Blechblas-, Gitarren- und Klavierschüler sind vertreten. Das Ziel des Projekts ist es, Kindern durch den Musikunterricht neue Zukunftsperspektiven zu schaffen und ihnen an manchen Stellen die Zuflucht aus dem Alltag in die Musik zu ermöglichen. Die freiwilligen Helfer vor Ort haben mir von den positiven Rückmeldungen von Seiten der Instrumentalschüler wie auch der Lehrer berichtet. Das zeigt, dass sie selbst großen Spaß am gemeinsamen Musizieren finden. Diese Freude an der Musik wollte ich unbedingt unterstützen und habe mich für das Projekt angemeldet. Warum?Da die Organisation noch jung ist, bekommt sie zwar zunehmend mehr Unterstützung durch aufmerksame Spender, allerdings reicht das Geld vorerst nur für Instrumente und Zubehör, welche vor Ort benötigt werden. Die Freiwilligen sind demnach selbst für die Finanzierung der Flüge, Visa und Impfungen, die noch in Deutschland gebucht und bezahlt werden müssen verantwortlich. Dazu kommt die monatlichen Miete für die WG (mit Wasser und Strom) in Ghana sowie den täglichen Bedarf an Lebensmitteln und Wasser (kann man dort nicht aus der Leitung trinken). Zwar ist das Leben in Ghana deutlich preiswerter als in Deutschland, dennoch fallen insgesamt circa 2500€ für die Vorbereitungen und die Umsetzung an. Mit dieser Spendenaktion möchte ich versuchen die laufenden Kosten zu decken, um meinen Eltern nicht übermäßig auf der Tasche zu liegen.Falls mehr Geld über die Spendenaktion zusammenkommt als erwartet, werde ich den Rest an die Organis

10

1.000 €

40 %
Neuer Pc für Krebs erkranktes Mitglied und spende an Krebsforschung

Neuer Pc für Krebs erkranktes Mitglied und spende an Krebsforschung

Hier ist die Geschichte von Nico Schmid (22) aus Sachsen nieder geschrieben. Nicos Familie kam ursprünglich aus Irland (Dublin). Seine Eltern beschlossen, als Nico 2 Jahre alte war, samt Ihren fünf Kindern, 4 Söhnen und 1 Tochter, aus beruflichen Gründen nach Deutschland auszuwandern. Sein Vater diente als Panzerkommandeur und seine Mutter, ebenfalls bei der Bundeswehr, diente als Sanitäterin. Nach dem Ende seiner Dienstzeit arbeitete der Vater als Polizist. Um mehr für die Familie da sein zu können, beendete seine Mutter Ihre Berufstätigkeit. Nach erfolgreichem Schulabschluss folgte er dem Vorbild seines Vaters, auch wenn er andere berufliche Wünsche hatte und ging ebenso wie sein Vater zur Bundeswehr um Panzerpionier zu werden. Die Ausbildung gestaltete sich hart und es gab kaum Unterbrechungen um sich zu erholen. Er musste nach der Grundausbildung  für 1 halbes Jahr nach Afghanistan gehen. Nach der traumatisierten Rückkehr und der beendeten Dienstzeit bekam erjedoch nicht die Abfindung die er verdiente. Er kämpft heute noch darum, sein ihm zustehendes Geld zu bekommen, was er sich in dieser schweren Zeit erarbeitet hatte. Nachdem Nico sich einen neuen Job in der Reinigungsbranche gesucht hatte um wieder fest im Leben zu stehen, ging es ihm nach ein paar Monaten sehr schlecht. Er fühlte sich schlapp und bekam ständig Husten mit Blutauswurf. Nach einemerneuten schlimmen Anfall wurde er ins Krankenhaus eingeliefert. Die Diagnose lautete LUNGENKREBS! Sein Arbeitgeber stellte aufgrund seiner Krankheitstage die Zahlung ein und kündigte Ihm mit der Begründung Diebstahl am Arbeitsplatz um ihn loszuwerden. Seine Familie, mit all diesen negativen Hiobsbotschaften überfordert, wandte sich von ihm endgültig ab. Bis heute ist dieser angebliche Diebstahl bei seinem Arbeitgeber nicht bewiesen. Sein letzter derzeitiger Kampf ist gegen sein Todesurteil - LUNGENKREBS, voller schmerzhafter Therapien. Doch bisher gab es keine Erfolge. Das alles zog ihn tiefer und tiefer in Depressionen. Er schottete sich ab und nahm nicht mehr am realen Leben teil. Das einzige was ihn und die Welt verbindet, ist eine Spielegemeinschaft im Internet über die Plattform Steam. Das Spielen und auch die tollen aufbauenden Gespräche mit seinen virtuellen Freunden im Multigaming Clan, die man mochte und die man zur Ablenkung braucht. Einen Moment nicht daran glauben das ein die Welt in den Hintern tritt. Einmal denken, man sei der König der Welt und die Probleme kurzzeitig vergessen... Nachdem er einige Zeit nicht online kam, setze sich sein Clan Chef mit ihm in Verbindung, da sich alle Sorgen um ihn machten. Es kam heraus, das ein Hacker seine letzte Ablenkung (sein Laptop) unbrauchbar gemacht hat. Dies trieb ihn in weitere Depressionen und Mutlosigkeit ohne Hoffnung und Kommunikationsmöglichkeit. Wir, die Squad of the Golden Wings [SGW] Multigaming Clan, wollen ihm neue Kraft, Hoffnung und Stärkung geben und ihn unterstützen und SIE/ IHR können/ könnt dazu einen Teil beitragen. Wir haben vor, für Nico einen neuen und Gaming-reifen Pc zu kaufen, so dass er wieder seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen kann und wir ihn besser begleiten und motivieren können. Wir wollen wieder dass er lächelt und Spaß hat. Für die Zeit die er noch hat oder für das Wunder das er noch braucht! Zudem werden wir einen Teil Nico selbst aushändigen damit er sich etwas Ruhe gönnen und sich somit besser erholen kann. Der andere Teil wird an die Deutsche Krebshilfe gehen. Damit krebskranken Menschen besser geholfen werden kann und der Kampf gegen den Krebs weiter geht. Wir und SIE unterstützen damit die Forschung für weiteren Heilmethoden oder Verbesserungen an aktuellen Therapien. Wir können Menschen mit einer Spende helfen, ihnen leben schenken oder den Rest ihrer Zeit schöner gestalten. Bitte helfen sie uns diese Ziele hier zu erreichen. Wir danken Ihnen wir Ihre Aufmerksamkeit und Spende! Mit freundlichem Grüßen Nelly & [SGW] Squad of the Golden Wings Multigaming Clan Spenden können Sie al

19

410 €

10 %
Master 2018 - Down Under with my son!

Master 2018 - Down Under with my son!

Hi everyone!We are Ilka (36) and Noel (8), and we are planning a year in Australia. Here's our story:6 years ago, I decided to invest in growth and professional development, thinking first of all at the future of my son, who I bring up by my own from the very start. So I catched up on my highschool certificate within 2 years and completed a Bachelor in Psychology within 3 years. I am now a graduate student in the Master of Organisational Psychology. My research focus lies in the field of Positive Psychology and change of people and organisations. I really love my studies and can't wait to gain practical experience in that area! I want to encourage other people to invest in transformation and development and use their strengths to take their fate in their own hands. To highlight my studies and to enhance my job prospects, I applied for an exchange year abroad and got a place for 2018 in Western Australia! I will there finish my Masterthesis and take part on a practical placement. It's a dream that can come true, but it depends on money. A lot of money, e.g. for visa and fligths, bonds, vehicles, health insurance, school fees etc. But I believe that we can make it happen. If everyone gives a little and shares this with a few people, something big can result. Please, help to make this viral! My appreciation and good karma are for sure! Thank you all, Ilka and Noel  UPDATE: I want to thank everyone who supported us until today. I could pay my visa with the money you donated! It's totally amazing to have such generous people around! May love always be with you!

14

570 €

5 %
CD, Impressionen

CD, Impressionen

Liebe Freunde der Gitarrenmusik, Familie und Bekannte!Herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion! Im Herbst/Winter 2017 möchte ich meine neue CD "Impressionen" mit sehr schöner Musik vorstellen und brauche eure finanzielle Unterstützung, um die hohen Kosten der Produktion zu decken. Hier könnt ihr Clips von mir auf Youtube hören:  Musik ist eine emotionale und sehr friedliche Form der Verständigung, die ohne Worte erzählt. A.G. Über michMein "Master of Art" habe ich im Sommer 2002 mit Auszeichnung abgeschlossen. 2000 gewann ich den 2.Preis sowie einen Sonderpreis für eine Pflichtsonate beim internationalen Gitarrenwettbewerb im Fürstentum Liechtenstein und 2001 gewann ich den internationalen Gitarrenwettbewerb in Nürtingen. Seitdem gebe ich Konzerte als Solist, oder im Ensemble mit tollen Musikern im Inn- und Ausland. CD ProduktionUm eine CD zu produzieren, fallen natürlich einige Kosten an, wie z.B.:-- Aufnahme -- Mastering-- Graphische Gestaltung des Booklets-- CD Pressung und Gema Abwicklung-- Webung Einen Teil der Kosten werde ich selbst tragen, aber um die gesamten Kosten zu decken, brauche ich eure Hilfe. Meine CDMusik weckt verschiedenste Emotionen in uns, ob Freude, Trauer oder einfach nur Entspannung.Auf meiner CD "Impressionen" gibt es tolle abwechslungsreiche Musik aus Südamerika, Spanien und Frankreich zu hören, da ist bestimmt für jeden was dabei!Mit meiner Musik möchte ich dir Freude bereiten und etwas erzählen, denn sie ist Teil von mir und kann auch Teil von dir sein.  Hezlichen Dank für eure Unterstützung        * Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank

12

645 €

19 %
Neue historische Landkarten und Stadtpläne

Neue historische Landkarten und Stadtpläne

Sehr geehrte Damen und Herren,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Das landkartenarchiv.de informiert und hilft Menschen, kostenlos, seit über 13 Jahren, aus aller Welt, Ahnenforschung zu betreiben oder historische Gegebenheiten zu erkunden. - Hier können sie auf über 18.000 Landkarten, Stadtplänen, Weltatlanten, Autoatlanten, völlig kostenlos abgerufen werden. Die ganze Welt, Europa und Deutschland sind seit 1800 bis 1990 zu finden.Mehr als 30.000 Besucher kommen pro Monat auf die Seiten des Landkartenarchiv. Auf Facebook freuen sich die Menschen über neue Landkarten. Ich habe das Glück zu sagen, dass ich einigen Menschen mit meinem Archiv ermöglicht habe, ihren verschollenen Geburtsort und den Ort ihrer Vorfahren, der aus Flucht und Krieg aus den Augen verloren ging, wieder entdecken konnten. Auch konnte das Landkartenarchiv einigen Film- und Fernsehproduktionen aus der ganzen Welt, Studenten für ihre Arbeiten, Institute für Bildung aus ganz Europa und Israel mit Kartenmaterial aushelfen.Das Landkartenarchiv versucht dank dieser Sammelaktion wertvolle Stadtpläne, Landkarten, Weltatlanten zu beschaffen, die für mich alleine viel zu teuer wären wären.Dank Spenden (auf Betterplace und Privat) konnte ich 2016 den Pharus-Atlas (24 historische Stadtpläne von 1915 mit Straßenregister) für 302 EUR kaufen. Dieser wird dann MItte Dezember im Landkartenarchiv veröffentlicht.Für 2017 plane ich Lücken einzelner Kartenserien und Stadtpläne von Großstädten, die noch nicht im Landkartenarchiv mit einem Plan von vor und nach dem 2. Weltkrieg vorhanden sind zu beschaffen.Für eine Spende bin ich sehr dankbar und bringt den Landkartenarchiv weiter.

11

550 €

55 %
Jugend- und Gemeinschaftsraum für die Sportfreunde

Jugend- und Gemeinschaftsraum für die Sportfreunde

Liebe Sportfreunde, nach rund 30 Jahren sagen wir unserer geliebten Kaffeebude: Adieu! Zeit, um inne zu halten und Danke zu sagen: Wie ein Fels in der Brandung standest du über 30 Jahre am Gathersweg. Zwischen Asche- und Rasenplatz zogst du die Grenze. Warst immer erreichbar. Botest uns Unterschlupf bei Regen, Wind und Schnee. Nahmst uns auf, wenn im Sommer zu viel Asche aufgewirbelt wurde. Die Versorgung mit Speisen und Getränken war stets gewährleistet und der Waffelgeruch lockte auch Neuwerker ohne Fußballinteresse an. Vielen Dank für alles und vielen Dank an all die, die dich mit aufgebaut, gepflegt und bewirtet haben. Nun ist es an der Zeit eine neue Ära einzuleiten. Wir sind Neuwerk – und wir bauen voraussichtlich ab dem Oktober einen neuen Jugend- und Gemeinschaftsraum an gleicher Stelle. Um dieses Großprojekt realisieren zu können, brauchen wir natürlich Unterstützung. Wir werden nun in regelmäßigen Abständen zu diesem Projekt berichten. Ziel ist es, dass alle Jugend- und auch Seniorenmannschaften ihr zu Hause wieder am Gatherskamp haben. Gemeinsame Weihnachtsfeiern, Grillabende oder einfach die Verköstigung nach anstrengenden Spielen in den Jugend-Leistungsklassen können dann durch den Verein wieder gewährleistet werden.  Wir wollen die neuen Jugend- und Gemeinschaftsräume dafür nutzen den Verein wieder enger zusammen zu führen. Als Verein mit 391 Jugendspielern und 18 Jugendmannschaften ist wichtig, diesen perspektivisch eine zentrale Anlaufstelle an der Bezirksanlage bieten zu können.  Das war auch unsere alte Bude - doch hat der Platz nie für Mannschaftssitzungen oder Nachbesprechungen ausgereicht. Deshalb sind wir sehr froh, dass unser Projekt nun endlich startet und wir freuen uns über jede noch so kleine Unterstützung.  Alle Spender werden wir natürlich entsprechend würdigen. Bei einer Spende ab 50,00 € gibt es einen Sportfreunde Neuwerk Schal kostenfrei nach Hause geliefert.  Bei Rückfragen können Sie sich gerne unter: clubheim@sportfreunde-neuwerk.de an den Verein wenden.  Hier noch ein paar Eckdaten: * Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay. Bis dahin verbleiben wir mit sportlichen Grüße

8

855,95 €

Rapid Adomi Bridge FC

Rapid Adomi Bridge FC

English description belowPrivatinitiative zur Unterstützung des Rapid Adomi Bridge FC, ein Jugendfußballteam aus Atimpoku/GhanaIm Februar 2017 war ich abermals in Ghana und habe den Kindern des Rapid Adomi Bridge FC Fußbälle, Dressen und diverse Trainingsgeräte mitgebracht. Vielen Dank an alle, die dafür gespendet haben!Der Freudentanz in den neuen Dressen (siehe Video auf youtube) war für mich sehr berührend. Weitere Erlebnisse über meine Zeit in Ghana findet ihr unter www.facebook.com/rapidadomibridgefc. Ich sammle auch weiterhin Geld um die Kinder und Jugendlichen in Ghana mit Sachspenden zu unterstützen. Ich versichere Ihnen, dass ihre Spende zu 100% in Ghana ankommt. Vielen Dank! Aktuelle Infos: www.facebook.com/rapidadomibridgefcMeine Geschichte:2015 war ich für vier Wochen in Ghana, um dort mitzuhelfen einen Klassenraum für die Holy Hills Junior Secondary School in Kwamoso/Akuapem Hills zu bauen.Ich wohnte bei einer einheimischen Familie in Akropong, ca. 50km nördlich der Hauptstadt Accra. Das Leben war sehr einfach (Stichwort: Kübeldusche, Plumpsklo), und dennoch oder wahrscheinlich auch deswegen war mein Aufenthalt in Ghana die beste Erfahrung meines Lebens.Die Menschen in Ghana haben mich stark beeindruckt. Trotz eines Lebensstandards, der mit unserem nicht vergleichbar ist, sind die Ghanaer voller Lebensfreude und immer optimistisch und haben mich sehr herzlich in den Familien- und Dorfverband aufgenommen.Für mich war sofort nach meiner Rückkehr klar, dass mich Ghana nicht zum letzten Mal gesehen hat und so beschloss ich, im Februar 2016 meinen Urlaub in diesem westafrikanischen Land zu verbringen.Ich besuchte meine Gastfamilie aus 2015 und versicherte mich, dass „mein" Klassenzimmer noch immer steht ;)Außerdem reiste ich quer durchs Land und besuchte sehenswerte Orte. Unter anderem Atimpoku, das wunderschön am Volta River gelegen ist.Dort lernte ich im Zuge einer Paddeltour den Trainer des Rapid Adomi Bridge FC kennen, der mich einlud das Training seines Teams zu besuchen.In Ghana ist Fußball Nationalsport und viele Burschen träumen von einer großen Karriere. Viele tragen Dressen großer europäischen Vereine, wie Barcelona, ManU oder Arsenal.Und so auch hier in Atimpoku! Die Kinder des Rapid Adomi Bridge FC sind voller Begeisterung für den Sport und haben einen Riesenspaß, trotz traurigen Bedingungen.Kein schöner englischer Rasen, sondern ein Fußballfeld wie ein Acker, einige spielen bloßfüßig, keine Verpflegung bei einer Temperatur von 30 Grad und nur 2-3 Bälle für etwa 30 Kinder.Der Trainer Saviour Samuel Nti ist ebenfalls mit großer Leidenschaft bei der Sache und sehr engagiert den Kindern etwas beizubringen und ihnen v.a. einen schönen Alltag zu bieten. Training ist täglich vor und nach der Schule.Da ich seit 30 Jahren aktiv und passiv vereinsmäßig für den ASV 13 (Fußballverein der 2. Landesliga in Wien) tätig bin und selbst großer Fan dieses völkerverbindenden Sports bin, beschloss ich dem Rapid Adomi Bridge FC finanziell unter die Arme zu greifen, damit die Kinder ihrer großen Leidenschaft Fußball nachgehen können.Ein nagelneuer Ball und andere Trainingsutensilien wurden gekauft, ich übernahm die Verpflegung und die Fahrtkosten zu einem Auswärtsspiel und der medizinische Koffer wurde wieder aufgerüstet.Ich werde den Rapid Adomi Bridge FC auch weiterhin unterstützen und poste unter www.facebook.com/rapidadomibridgefc meine Erfahrungen und Fortschritte mit meinem „kleinen“ Projekt. Private initiative for supporting Rapid Adomi Bridge FC, a youth football team from Atimpoku, GhanaIn February 2017 I was in Ghana again and brought balls, jerseys and various training equipment to the children of Rapid Adomi Bridge FC. Thanks to everybody who donated. It was very touching for me to see the children dance in their new jersey (see video on youtube). Please find more experiences about my time in Ghana here. I am still collecting money to support the children. I assure you that 100% of your donation will arrive in Ghana.

6

1.255 €

Seitenanfang