LebenLiebenLachen

LebenLiebenLachen

Liebe Freunde,  Familie, Bekannte und Unbekannte,gestern saß ich mit einem Freund zusammen und hab ihm erzählt, dass ich Brustkrebs habe. Es ging alles unheimlich schnell, von der Diagnose bis zur OP nur drei Wochen. Dazwischen Sonografie, Mammografie, Stanzbiopsie, MRT, diverse Gespräche mit Ärzten und diese alles überschattende Unsicherheit...Mir war auch nicht bewusst, dass Krebs eine chronische Krankheit ist, mit der ich von nun an leben muss. Nun ich finde diesen Tumor, der es sich in meiner Brust bequem gemacht hat gar nicht unbedingt bösartig - eher direkt, er tritt mich förmlich in den Hintern, meinen Sehnsüchten und Visionen endlich wieder Raum zu geben. Mich selbst zu nähren, zu entwickeln, zu wachsen. Seit ich meine Diagnose erfahren habe, ist mir bewusst geworden, wie wichtig Visionen für eine (über)lebenswerte Zukunft sind. In mir wächst nicht nur der Krebs, sondern nun auch wieder der Wunsch nach eigener Entfaltung und Weiterentwicklung. Das Leben mit allen Sinnen zu spüren und zu genießen. Nur ist mir momentan nicht klar, was meine Vision eigentlich sind. Was möchte ich noch erleben? Wofür brenne ich?Das herauszufinden, sehe ich als meine derzeitige Aufgabe an. Und dafür braucht es Bewegung. Innere und Äußere. Ich möchte einen Weg finden. Zusammen mit meiner Familie.  Und ich hoffe auf dieser Reise all den Ballast, der mich hindert mein Selbst zu entfalten, aus dem Weg zu räumen.  Wieder Verbindung zu mir zu finden, mich selbst spüren. Leben, lieben und lachen - mit mir und mit anderen aber ohne den Krebs - dafür brauche ich eure Unterstützung.  Ich bitte um eure Hilfe: konkret für die Finanzierung der Reise (auch außerhalb Deutschlands), um alternative Heilmethoden wahrnehmen zu können, die mir die Schulmedizin nicht bieten kann. Denn die OP mit der Herausnahme des kompletten Drüsengewebes ist nur der erste Schritt gewesen. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Ich danke euch aus vollem Herzen ♡ Jacqueline

872,22 €

5 T

Konferenz Mikroplastik im Mittelmeer

Konferenz Mikroplastik im Mittelmeer

*Deutsch siehe unten* Your support for my participation at the International Conference on Microplastic Pollution in the Mediterranean Sea (26th - 29th September 2017) in Italy. Dearest reader, Did you brush your teeth this morning? Whether tooth paste, single-use plate, fleece jacket or skin peeling everyone uses it every day. You are using it every day and most likely even without being aware of it. And with it I mean plastics. Not many know that with passing time plastic degrades into much smaller microplastics (smaller than 5mm). In 2012, more than 100,000 plastic particles per km² were found in the Mediterranean Sea (Collignon et al., 2012). Many marine animals like fin whales, basking sharks as well as sea turtles and sea birds (Fossi et al., 2014) swallow microplastics, which blocks their digestive systems and lets them starve to death. Especially harmful pollutants released by microplastics are likely to have consequences for the food chain including our food chain. Tuna, crabs and oysters are only a fraction of marine organisms in which microplastics has been found (Romero et al., 2015; Watts et al., 2015; Ward & Kach, 2009). Relevance: The amount of microplastics that ends up on our plates as well as the threat coming from chemicals leaking from microplastics is uncertain. But it is certain that the microplastic pollution in the Mediterranean Sea is a relevant issue. My contribution: For my Master thesis at Wageningen University I am keen to broaden my scope by tackling the problem of microplastic pollution with a problem-solving approach. To understand and approach such a complex problem in which 24 Mediterranean nations with different stakeholders like (inter)national governments, NGOs, cosmetic industry, fish and shipping industry as well as operators of sewage treatment plants are involved it is essential for me to participate in the International Conference on Microplastic Pollution in the Mediterranean Sea in Italy. Your support: I hope for your subsidy which enables me to successfully participate at this conference, contribute to the solution with a problem-solving approach together with other scientists and combine possible solutions into a strategy to tackle this complex problem.By means of your financial support you add to the academic development of a young scientist, you help to counter future pollution of the Mediterranean Sea with microplastics and you contribute to a better environment for yourself and future generations. With your help we have the ability to conserve the natural habitat of 17.000 marine animals, ensure the livelihood of many people that are dependent on marine resources and secure the quality of fish and sea food that we have on our plates. I am very grateful about your support!I thank you and remain with kind regards,LauraDEUTSCH Ihre Unterstützung für meine Teilnahme an der Internationalen Konferenz für Mikroplastikverschmutzung im Mittelmeer am 26.-29. September 2017 in Italien.  Liebe Leserin, lieber Leser, ob Einwegteller, Zahnbürste, Fleece Pulli oder Hautpeeling, jeder benutzt es jeden Tag. Sie benutzten es jeden Tag ohne sich vielleicht richtig davon bewusst zu sein. Mit es meine ich Plastik. Dass Plastik nach und nach in kleines Mikroplastik (kleiner als 5mm) degradiert, wissen viele nicht. 2012 befanden sich mehr als 100,000 Plastikteilchen pro km2 im Mittelmeer (Collignon et al., 2012). Viele Meeresbewohner wie Finnwale, Riesenhaie sowie Meeresschildkröten und Seevögel (Fossi et al., 2014) verschluckten Mikroplastik und verhungern. Besonders gefährlich ist, dass die aus den Mikroplastikpartikeln freigegebenen Schadstoffe in das Nahrungskette gelangen. Thunfisch, Krabben und Austern sind nur ein Bruchteil der Meeresorganismen, in denen Mikroplastik nachgewiesen wurde (Romero et al., 2015; Watts et al., 2015; Ward & Kach, 2009). Relevanz: Wie viel Mikroplastik durch Fang und Zucht von Fischen und Meeresfrüchten im Mittelmeer auf unseren Tellern landet, ist unsicher genauso wi

323 €

5 T

44 %
Tokio 2020 - Maries Rennrollstuhl

Tokio 2020 - Maries Rennrollstuhl

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei unserer Sammelaktion!Wer uns kennt, weiß, wofür und warum wir diesen Weg wählen und Geld sammeln. Für alle anderen hier eine kurze Info: Marie ist 20 Jahre alt und hat seit ihrer Geburt eine seltene, fortschreitende Erkrankung des Rückenmarks, die sie seit 2011 dazu zwingt, einen Rollstuhl zu nutzen. Marie ist ein fröhlicher und lebensfroher Mensch. Ihre große Leidenschaft ist schon immer der Sport. Seit 2006 ist sie leistungssportlich im Schwimmen aktiv. Als sie 2011 dann den Rollstuhl bekam, hat sie im Paratriathlon eine neue Herausforderung gefunden. Sie war 2014 bei der Deutschen Meisterschaft im Paratriathlon (Sprint in Hamburg) und 2015 sowie 2016 bei der Deutschen Meisterschaft im Paratritahlon (Supersprint in Viernheim) erfolgreich dabei.  Für die paralympische Strecke sind für die Athleten 750 m Schwimmen (kein Problem für Marie) sowie 21 km Handbiken (wir haben lange für ein günstiges Handbike gespart) sowie 5 km Rollstuhlfahren zu absolvieren. Für Marie ist die Rollstuhlstrecke eine große Herausforderung, da sie keinen Sportrollstuhl hat. Sie fährt die Strecke in ihrem Aktiv-Alltagsrollstuhl. Damit ist sie zum einen sehr langsam. Aber zum anderen ist das große Problem, dass Paratriathleten international nur mit einem Rennrollstuhl teilnehmen dürfen. Also hat Marie keine Möglichkeit, jemals an größeren oder internationalen Veranstaltungen teilzunehmen. Ihr Ziel ist es jedoch, auch im Paratriathlon international erfolgreich zu werden. Marie bekam im Behindertensport seit 2006 national und international über 200 Medaillen.     Marie möchte dem Sport auch beruflich treu bleiben. Sie ist gerade dabei, nach dem Realschulabschluss 2014 an der Fachoberschule das Fachabitur abzulegen. Im Sommer 2017 möchte sie dann in Hannover Sportjournalismus studieren und dem Behindertensport eine breitere Öffentlichkeit schaffen. Daher bitten wir Euch alle, uns zu unterstützen, damit Marie einen großen Traum ein Stück näher kommt. Ein Sportrollstuhl kostet, da er "passen" muss, ca. 15.000 € Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet - jeder Euro hift* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard,       Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen DankMarie und Familie

400 €

2 T

2 %
Verfassungsgemäße Alimentation für alle Berliner Beamte

Verfassungsgemäße Alimentation für alle Berliner Beamte

SENSATIONELLER ERFOLG! Laut BVerwG ist die Berliner Besoldung seit dem Jahr 2008 VERFASSUNGSWIDRIG zu niedrig und damit nicht amtsangemessen!Auf der Homepage des Bundesverwaltungsgerichts kann man unter Pressemitteilungen zum Thema: Berliner Besoldung nicht amtsangemessen (Nr. 65/2017) den exakten Wortlaut nachlesen (Verlinkung derzeit nicht möglich...sorry).  Damit haben wir zwar eine wichtige Hürde genommen, müssen aber weiterhin für unser Recht auf ADÄQUATE BESOLDUNG kämpfen. Erst das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) kann die tatsächliche Verfassungswidrigkeit erklären und Berlin zum Handeln zwingen. In der gestrigen Verhandlung sind nur die Besoldungsgruppen A 9 - A 12 und R 1 - R 3 verhandelt worden und nur die Zeit bis 2015. Wir müssen also versuchen, UNSERE Klagen gerade von der Kollegin mit A 4 weiterzuführen und UNSERE Berechnungen auch beim BVerfG als die einzig KORREKTEN darzustellen. Das gelingt uns nur mit Eurer/Ihrer finanziellen Unterstützung. Unter folgendem link: https://www.bdk.de/lv/berlin/verfassungswidrige-alimentation-besoldungsklage (bitte anklicken) sind auf der Homepage des BDK umfangreiche Informationen und ein Rechtsanwalts- Anderkonto für finanzielle Hilfen hinterlegt. Es handelt sich um eine sehr komplexe Rechtsmaterie, die nicht mit wenigen Worten zu beschreiben ist. Der BDK stellt uns NOCH EINMAL 5.000,00 € zur Verfügung, doch sind wir auf weitere finanzielle Unterstützung von Euch/Ihnen angewiesen. Jedem dürfte bewusst sein, dass ein guter Rechtsanwalt, der über Jahre hinweg unsere Klägergemeinschaft zum Ziel bringen möchte und damit für ALLE Beamten dieser Stadt kämpft, auch seinen Preis hat. GEMEINSAM schaffen wir das und es ist aufgrund des jetzigen Urteils des BVerwG zu erkennen, dass unser Kampf sinnvoll und erforderlich ist! Vorab vielen Dank für Eure/Ihre Hilfe! noch drei kurze Hinweise:1. Sowohl BDK als auch GdP unterstützten finanziell beide den ersten Teil der Klagebegründung. Siehe dazu nähere Infos unter o.g. link. Für den zweiten Teil dieser Begründung sagte der BDK die o.g. Summe zu, die GdP prüft seit Monaten, ob eine weitere Beteiligung erfolgen kann.2. Auch die "Unabhängigen" unterstützen uns z.B. durch Beiträge auf Ihrer homepage: http://unabhängige-berlin.de/3. die Plattform leetchi können wir nur nutzen, wie sie angeboten wird. Paypal wird (leider) NICHT mit angeboten. Da können wir nichts gegen tun, sorry… Auch haben wir keine Einflussmöglichkeiten auf die abgegebenen Nachrichten/Kommentare, da wir nur Nutzer und nicht Betreiber von leetchi sind. Auch sind wir für diese Nachrichten/Kommentare nicht verantwortlich. Sie stellen nur die Meinungen der Unterstützer dar, die auch anonym diese Zeilen hinterlassen können.

11.483,87 €

97 T

AG Schiessstätten-Affäre

AG Schiessstätten-Affäre

Haben wir noch einen Rechtsstaat?Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde, Familie und Bekannte,wir benötigen dringend Eure Unterstützung für einen Strafrechtsanwalt gegen Senatsmitglieder und Polizeiführungskräfte! Jahrelang wurde in der Berliner Polizei  verschwiegen, dass in den genutzten  Schießhallen Lüftungsanlagen nicht funktionierten. Damit haben der Senat und die Polizeiführung zugelassen, dass viele Polizisten, Mitarbeiter anderer Behörden, Organisationen und Besucher durch Einatmen von gefährlichen Schießpulverdämpfen zum Teil schwere Vergiftungen erlitten haben. Vergiftungen, die mitunter zu lebensbedrohlichen Krankheiten oder mehrfach bereits zum Tode von Polizeibeamten und Mitarbeitern externer Unternehmen (in Zusammenhang mit Arbeiten an schadstoffkontaminierten Böden der Schießhallen) geführt haben. Die bei der Staatsanwaltschaft Berlin anhängigen Strafverfahren wegen Körperverletzung gegen verantwortliche Amtsleiter werden nur schleppend bearbeitet. Nun drohen durch den Abriss oder/und die Renovierung der betroffenen Schießhallen wichtige Beweismittel vernichtet zu werden.Die geschädigten Beamten/Mitarbeiter im Strafverfahren genießen keinen Rechtsschutz.Als betroffene Polizisten rufen wir deshalb zu dieser Spendenaktion auf, um erfahrene Rechtsanwälte beauftragen zu können, sich im Sinne rechtsstaatlicher Grundsätze in das anhängige Strafverfahren einzuschalten, vernünftige Ermittlungen gegen die Beschuldigten zu erwirken und die notwendige Sicherung wichtiger Beweismittel zu erzwingen. Mit nur einem Klick könnt Ihr uns unterstützen.* Gebt soviel Ihr möchtet. Jeder noch so kleine Betrag hilft uns ein Stück weiter!* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.* Alle Geldbeträge werden an die Gewerkschaft Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) weitergeleitet und dort verwaltet.Herzlichen Dank

2.696 €

97 T

Waldumwandlung - 6 Hektar zusätzlichen Wald schaffen / Natur-Erholungsort kämpft um den Fortbestand

Waldumwandlung - 6 Hektar zusätzlichen Wald schaffen / Natur-Erholungsort kämpft um den Fortbestand

Liebe Wald-, Natur- und Campingfreunde, herzlich willkommen bei unserer Sammelaktion! Wir brauchen dringend Unterstützung zur Erschaffung bzw. Aufforstung von 6 Hektar Waldgebiet. Ich bin Mitglied im Campingclub „Huschte SEE" e.V., der sich das Ziel gesetzt hat ein schönes und auch sehr einzigartiges Erholungsgebiet in Brandenburg zu erhalten. Mein Vater ist einer der Gründungsmitglieder gewesen, die den Verein 1992 ins Leben gerufen haben. Seit dem kämpft der Verein um den Fortbestand des „Natur Campingplatzes D66“ und konnte mit seinem Einsatz eine Schließung bislang verhindern. Seit einigen Jahren arbeiten wir nun als Verein an dem „Projekt 99“, welches bei positiver Umsetzung dem Campingplatz auf viele Jahre einen sicheren Fortbestand und viele glückliche Naturfreunde bescheren würde. Von Anfang an war der Kampf mit allen beteiligten Ämtern und Behörden eine emotionale Achterbahnfahrt, bei der hier und da auch schon mal eine Träne floss. In diesem Jahr steht nun endlich eine Entscheidung an, welche entweder den Fortbestand sichern könnte oder viel Traurigkeit bei vielen Gästen und Dauercampingfreunden nach sich zieht. Als Optimist gehe ich nicht von einem negativen Ergebnis aus und möchte daher die Öffentlichkeit um Hilfe bitten. Die Vereinskasse ist in den letzten Jahren übermäßig stark beansprucht worden, durch Rechtsbeistand und viele Ämter die bezahlt werden mussten, damit das Projekt 99 überhaupt eine Chance hat. Somit schrumpfte unser angespartes Vereinsguthaben auf ein unerwartetes und erschreckendes Minimum. Sollte jetzt für unser „Projekt 99“ das ersehnte „GO“ aus den deutschen Amtsstuben kommen, haben wir nun leider ein schlagartiges finanzielles Problem: eine sogenannte „Waldumwandlung“ schlägt am ersten Tag des Projektes gleich mit Kosten von 200.000 EUR zu Buche. Was ist eine Waldumwandlung eigentlich? In Deutschland muss „Waldland“ was zu Bauland oder in unserem Fall zu einem offiziellen Campingplatz wird, an anderer Stelle wieder aufgeforstet werden. Unser Campingplatz existiert eigentlich schon seit den 70er Jahren, aber in den deutschen Amtsstuben sind wir bis heute leider nur ein Waldgebiet.Für das „Projekt 99“ müssen wir daher, obwohl wir keine Bäume fällen, nun an anderer Stelle ein 6 Hektar großes Gebiet wieder neu aufforsten. Mit anderen Worten beteiligt sich jeder, der uns helfen sollte an der Schaffung von 6 Hektar zusätzlichem Waldland in Deutschland und zusätzlich an dem Fortbestand an einer einzigartigen Erholungsoase für Jung und Alt. Ich würde mich daher sehr freuen wenn viele, viele Menschen unser Projekt unterstützen würden. Jeder Cent bringt uns unserem Ziel ein Stück näher. Ich bin auch jedem sehr dankbar, der diesen Link einfach nur teilt, um so unser Projekt noch populärer zu machen.Ich lade jeden auch gerne ein uns persönlich auf dem "Campingplatz D66 Am Schmöldesee" zu besuchen! Ich nehme mir dann auch gerne persönlich Zeit um Fragen zu beantworten oder Hinweise für eine positive Umsetzung entgegen zu nehmen. Ich weiß nicht ob ich mit diesem Aufruf eine Chance habe etwas zu erreichen, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zum Schluss.Sollte das gesammelte Geld aus diversen Gründen nicht in die Waldumwandlung fließen, würde ich entweder die Summe an ein Projekt welches verwaiste Kinder unterstützt spenden oder es wird wieder an alle Unterstützenden zurückgezahlt. Die Entscheidung überlasse ich Euch, also bitte gebt mir ein Feedback was im Fall einer nicht Umsetzung mit dem gespendeten Geld passieren soll. Ein großes Dankeschön schon mal im Voraus, an alle die dieses gigantische Projekt mit unterstützen !!!! Wenn das Geld in die Waldumwandlung fließt und das Projekt 99 realisiert wird, bekommt jeder Spender, der uns besuchen möchte als großes Dankeschön einen Gutschein. Die Höhe ist abhängig von der gespendeten Summe: 10€    = ein Gutschein im Wert von 4,00€ für 1 Personenübernachtung20€    = ein Gutschein im Wert von 10,50€ für 2 Personenübernachtungen und 1 PKW25€    = ein Gutschein i

2.041,74 €

97 T

2 %
Ein Haus für zwei Familien

Ein Haus für zwei Familien

english version below Hallo ihr lieben Menschen,nach der sehr erfolgreichen Spendenaktion für Monique und ihre Familie, möchte ich gerne wieder Geld sammeln für zwei Familien, deren Geschichte mich sehr berührt haben. Es war so unglaublich schön zu sehen, wie viele Menschen bereitwillig und sehr großzügig gespendet haben. Die Erfolge kann man bei Moniques Spendenaktion sehen: https://www.leetchi.com/c/projekt-von-monique-15806062. Wir konnten Monique, ihrer Tochter und ihren Enkeln mit schon wenig Mitteln ein schönes und vor allem sicheres Zuhause schaffen.Und alleine das Lachen in ihren Gesichtern wäre Motivation genug, wieder eine Spendenaktion zu starten. Danke an euch und vielen Dank auch an Désiré und Prosper, die alles vor Ort koordiniert haben und ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre! Bei meinem dritten Aufenthalt in Ruanda vor einer Woche besuchte ich natürlich auch Rilima und Monique. Während dieser Zeit lernte ich zwei weitere Familien kennen, deren Geschichte mich wieder sehr berührt hat und möchte sie euch gerne vorstellen. Da sie weder Land noch irgendetwas anderes besitzen, spendete Désiré sein Grundstück in Rilima, um darauf das zukünftige Haus zu bauen. Außerdem haben wir glücklicherweise noch etwas Geld (circa 700 Euro) aus dem Spendenpool für Monique übrig, da mehr gespendet wurde als wir dachten, welches wir dann direkt für dieses Projekt benutzen werden. Kommen wir nun zu den zwei Familien, die ich euch gerne vorstellen möchte:) Erste Famile:Francoise Kayirebwa (Kabibi genannt) ist 28 Jahre alt und lebt mit ihren vier Kindern Benefice, Belise, Emannuel und Daniero in einem alten und maroden Schulgebäude, für das sie ungerechnet 1 Euro Miete im Monat zahlt. Während des Genozids in Ruanda war sie Flüchtling in Burundi und seit 1999 lebt sie in Rilima. Unglücklicherweise hatte Kabibi ihre Eltern nie kennenlernen können. Ihr Vater verstarb vor ihrer Geburt und ihre Mutter während der Geburt. Nachbarn der Eltern hatten sie dann bei sich aufgenommen. Zu ihren drei Geschwistern besteht kein Kontakt, sodass sie komplett auf sich allein gestellt ist und keine Unterstützung hat. Der Vater der Kinder verließ die Familie vor einem Jahr und leider weiß auch niemand, wo er hingegangen ist.Kabibi arbeitet manchmal auf Feldern anderer Einwohner oder wäscht die Wäsche anderer Familien. So versucht sie die nötigen Schulmaterialien und Essen für ihre Kinder zu finanzieren, was bei dem sehr geringen Gehalt kaum möglich ist. Es ist schier unfassbar unter welchen Umständen alle zusammen leben müssen. Der kleine Raum, in dem alle zusammen schlafen, ist sehr klein und es gibt nur eine kleine Matratze für alle vier Kinder. Die Wände sind teilweise zerstört und das Dach bietet auch keinen Schutz vor Regen. Zweite Familie:Jeanne Mukagatare (35 Jahre) lebt zusammen mit ihren drei Kindern Jean Paul, Deborah und Divine in einem kleinen Haus in Rilima. Das Haus wurde ihr als Schlafplatz von einem Nachbarn zur Verfügung gestellt, da sie selber weder Haus noch Land besitzt. Auch sie wuchs während des Genozids in Burundi auf und ist seit 10 Jahren in Ruanda. Ihre Mutter verstarb leider während der Geburt und ihr Vater als sie drei Jahre alt war. Danach wuchs sie bei einem Cousin des Vaters auf, der aber auch nach kurzer Zeit verstarb.Aufgrund dieser tragischen Vorfälle und immer wieder finanziellen Engpässen hat sie nie die Schule beenden können. Der Vater der Kinder hat die Familie vor drei Monaten verlassen und sie versucht mit Jobs wie Wasser holen für Nachbarn oder Arbeiten auf dem Feld, ihre Kinder zu ernähren. Jeanne möchte nicht betteln und versucht es mit all ihrer Kraft, die Familie über Wasser zu halten. Aber der Druck, eine eigene Unterkunft zu finden, macht ihr viele Sorgen. Es ist dringend nötig, dass sie ein eigenes kleines Zuhause für sich und ihre Kinder hat, sodass sie eine Sorge weniger hat. Beide Geschichten haben mich sehr bewegt, und gleichzeitig bin ich so beeindruckt von dem Willen und der Stärke der zwei Fra

1.895 €

97 T

15 %
Hexenhaus und Teufelsschmiede (Arche für aussterbende Handwerke)

Hexenhaus und Teufelsschmiede (Arche für aussterbende Handwerke)

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,liebe Geschichtsdarsteller, liebe Handwerker, herzlich willkommen bei der Arche für aussterbende Handwerke:Hexenhaus und TeufelsschmiedeHier soll es um den Aufbau einer Bildungsstätte für den Erhalt "aussterbender" Handwerks- und Kulturtechniken gehen.Töpfern mit Grubenbrand, Verhütten von Eisenerz, Spinnen und Weben, Gerben von Leder, Herstellung von Kleidung, das spalten von Bohlen oder das Behauen von Balken. All das und vieles mehr kann man heute vor allem in Museen oder auf besonderen Veranstaltungen sehen. Doch wer kann das noch? Viele alte Berufe sterben aus. Wer kennt noch einen Mollenhauer oder einen Böttcher, einen Pinselmacher oder einen Buchbinder?Worum geht es in dem Projekt?Ich möchte einen Ort schaffen an dem Kenntnisse und Fertigkeiten weitergegeben werden. Ein Haus mit Gelände weit ab von Siedlungen aber gut erreichbar. Auf dem Gelände sollen Praxisnahe Kurse vermitteln, was man sonst nur in Filmen sieht oder in Publikationen liest. Es sollen Handwerker die Gelegenheit erhalten in professioneller Umgebung Ihr Wissen und Ihr Können an Interessierte weiter zu geben. Es gibt vereinzelt Museen die ähnliche Projekte betreiben. Diese sind jedoch häufig schnell ausgebucht und manche Projekte sind für die Gelände von Museen einfach nicht geeignet. Außerdem sind Museen wegen des Publikums nicht immer als Lernort geeignet. Ich möchte hier eine Lücke schließen und niedrigschwellige Angebote machen. Es sollen möglichst auch viele Kurse für Kinder angeboten werden.Letztendlich soll das Projekt zum Erhalt und zur Weitergabe von Handwerks- und Kulturtechniken dienen. Das Interesse bei möglichst vielen Menschen frühzeitig geweckt und der Wissensdurst gelöscht werden.Zu meiner Person Ich bin gelernter Tischler. Seit 10 Jahren arbeite ich an einer Geschichts-Darstellung eines Weseranwohners um 700 n.Chr. zwischen Minden und Liebenau. Dabei möchte ich meinen Beruf gerne mit einbringen und arbeite gerne mit Holz.Bei den Veranstaltungen an denen ich teilgenommen habe ist mir immer wieder aufgefallen das es viele Menschen gibt, die von der Einfachheit aber auch der Effektivität der alten Methoden und Handwerke fasziniert sind und gerne mal mitmachen wollen. Und immer wieder habe ich erlebt das Museen nicht unbedingt als Orte für Aktivitäten bekannt sind. So ist in mir der Wunsch gewachsen, möglichst viele Menschen zu erreichen.Nun war die 6. Internationale Reenactors Messe in Minden und ich habe zum sechsten mal als Aussteller teilgenommen und mich wieder mit vielen anderen Darstellern unterhalten, die ähnliche Erfahrungen haben wie ich. Viele von ihnen wären interessiert an Kursen teilzunehmen oder selber Kurse zu geben. Denen die an Kursen teilnehmen wollen, fehlen die Angebote, die die gerne Kurse geben möchten fehlen die Örtlichkeiten. Besucher auf Veranstaltungen und auch auf der Messe sprechen mich immer wieder auf mögliche Kurse an und ich muss Mangels einer passenden Örtlichkeit leider häufig absagen erteilen..Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?Ziel ist so viele Handwerker und Praktiker wie möglich zu gewinnen, um so viele Techniken wie möglich weiter zu geben.Zielgruppen sind:1. Multiplikatoren wie Lehrer, Museumspädagogen, Geschichtsdarsteller und Gruppenleiter2. Jugendliche: Einzeln, in Klassenverbänden oder Jugendgruppen3. Kinder und Eltern, in Klassenverbänden oder als Gruppen4. Alle Menschen, die Interesse an einer der vielen Handwerkstechniken haben.Warum sollte Ihr dieses Projekt unterstützen?Ich bin seid 10 Jahren dabei mir eine Geschichtsdarstellung aufzubauen. Von Anfang an bin ich als ausgebildeter Tischler immer wieder von den Fertigkeiten in der Holzbearbeitung unserer Vorfahren fasziniert gewesen. z.B. der Bau von Booten aus Holzplanken ohne Sägewerk.Genauso beeindruckend finde ich die Keramik die in Gruben gebrannt wurde oder Glasperlen und Glasgefäße ohne Gasbrenner gefertigt aber von zeitloser Schönheit. All diese Techniken kann man heute vereinzelt noch sehen

843,55 €

36 T

4 %
Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung - hilf uns eine Schule in Ghana fertigzustellen!

Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung - hilf uns eine Schule in Ghana fertigzustellen!

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=XF5ddUAdF-M Every human being has the right to education - we take this for granted in Germany, but in Ghana it is not common for every child to have an opportunity to go to school on a daily basis. In Ghana, 28,5% of the population live below the poverty line, rural literacy rates are below 63% and more than 30% of people have never set a foot into a classroom. As three Graduate students of the University of Applied Sciences who recently visited Ghana in January as part of a University lecture, we find these statistics very worrying.  During our travels we became aware of the Yonso Project and its initiative to establish a model school to support children in rural communities in the Asante Region of Ghana. All of us have been personally touched by this initiative and its impact on the communities and, therefore, we want to invest our time and energy in an effort to make this project succeed. But you might be wondering what this is all about? Let’s start at the beginning – meeting Kwabena Danso has left a lasting impression. He’s the Co-Founder of the Yonso Project, which is a nonprofit organization that focuses on breaking the cycle of poverty by providing rural children the access to high-quality education. Kwabena emphasized quite forcefully the fact that children from rural areas are not dumb as many people think, they only lack proper school and educational environment which is necessary for them to succeed. Many children in rural communities face several challenges in pursuit of their education. Schools are too far away from neighbouring communities which results in hours of walk for the children in the Ghanaian heat. Due to the lack of success of the Ghanaian educational system which fails to develop the child, parents - especially those in rural areas - are beginning to see education as not valuable and would therefore prefer to let their children work on their farms or in the household. At the same time, the quality of teaching in almost all Ghanaian schools is exam-focused and not centered around the development of the child. The Model School Project  To counter this, the Yonso Project is constructing a modern state of the art school with 45 classrooms in a rural village called Jamasi in the Asante Region of Ghana, which can give over 1000 rural children the possibility to go to school with high quality standards. Furthermore the kind of teaching is going to differentiate from the Ghanaian norm - helping the children to become independent critical thinkers, effective leaders, change makers and entrepreneurs, who would not be daunted by the problems of their communities but strive to change things - as it is the main challenge of the country today. The construction of the school building is halfway finished but now we lack money to keep going. We have been there, we have seen the progress of work on the school building, we have met Kwabena and his team of the Yonso Project and we could not be more convinced that this project will be very impactful. It is with this conviction that we are appealing to you to help raise the fund for the completion of the first phase of the school which will teach the next generation of African leaders who will be concerned about their countries development and tackle the problems we are now so concerned about.Please donate! -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Jeder Mensch hat ein Recht auf Bildung - doch was für uns in Deutschland ganz alltäglich ist, ist in Ghana keine Selbstverständlichkeit. Dort leben 28,5% unterhalb der Armutsgrenze, nicht einmal 63% der Bevölkerung kann ordentlich Lesen und Schreiben und 30% hat noch nie einen Fuß in eine Schule gesetzt. Erschreckende Zahlen wie nicht nur wir drei Masterstudenten der HAW in Hamburg finden. Wir waren selbst im Rahmen eines Seminars im Januar in Ghana, wodurch wir auf die Initiative Yonso Project und deren

1.000 €

98 T

2 %
CD ALBUM - Leuchtfeuer - Gabriel Tawar & Kaja

CD ALBUM - Leuchtfeuer - Gabriel Tawar & Kaja

Gutes Karma ganz leicht : ) Kaja und Gabriel sind derzeit mit Hochtouren dabei ihr erstes Musikalbum "Leuchtfeuer" in diese Welt zu bringen. So ein Album produziert sich aber nicht von selbst und verschlingt zudem noch einen Haufen an Geld.  Bei der Frage "Wie und Wo nimmt man ein Album am Besten auf?" scheiden sich die Geister.  In einem richtigen Studio muss man weit im Voraus mehrere Studiotage buchen und dann kommen schon die Fragen: - Schaffen wir das in der Zeit? Reicht uns das Geld?- Bin ich an diesem Tag auch fit zum Einsingen (Hallo liebe Grippe..)?- Kann ich mit der Nervosität und dem Druck im Studio umgehen?- etc... Deshalb haben die Beiden sich dazu entschieden die CD im Homestudio aufzunehmen. Mix und Master werden dann extern vergeben.  Der beste Musiker kann aber ohne gutes Equipment (Mikrofone, Interface, Ständer, PC) nichts erreichen. Seit dem Startschuss für das Projekt "Leuchtfeuer" sind so schon über 3000 Euro hineingeflossen und es steht noch das erwähnte CD-Pressen, Booklet und der Mix und das Mastern an. Mit deiner Spende kannst du den Beiden mächtig unter die Arme greifen, bist Teil ihrer finanziellen Rückendeckung und kannst die Geburt ihrer schon lang geplanten und heiß ersehnten CD ermöglichen. Gemeinsam ist genug für uns Alle da und für jeden unserer Träume !  HERZLICHEN DANK an jeden Einzelnen von EUCH  Wenn du den Beiden anderweitig helfen kannst weil du bspw. Grafiker bist, Auftrittmöglichkeit hast etc... so schreibe Gabriel und Kaja doch direkt unter info@gabrieltawar.com an!Spendemöglichkeiten:* VISA und MasterCard* Giropay * SofortÜberweisung  * oder privat über - Klicke HIER Weitere Links:www.gabrieltawar.comwww.facebook.com/gabrieltawar/www.youtube.com/channel/UCfjXiI_79xFT6_85XFRmTogMit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder alternativ über PayPal.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

1.119,88 €

36 T

37 %
Spenden für Rübi

Spenden für Rübi

Ihr Lieben, dies ist Rübis Spendenseite. Viele von Euch kennen unseren alten Trakehner-Herren schon von Facebook, Instagram und Co. sowie aus unseren Erzählungen: Rübi hat eine sehr traurige Lebensgeschichte,  die Ihr weiter unten noch einmal im Detail nachlesen könnt. Seit inzwischen zwei Jahren kümmern wir uns ehrenamtlich um "Mr. Rübi".  Mit viel Zeit, Energie und Liebe ist er in dieser Zeit von einem abgemagerten, mit Wunden übersäten Häufchen Elend zu einem kräftigen, hellwachen und vor allem unglaublich dankbaren Pferd mit neuer Lebensfreude geworden. Zum 1. November hat sich nun leider die bisherige finanzielle Versorgung von Rübi verändert, was für uns bedeutet: Ab sofort reicht es nicht mehr aus, dass wir unser Herzblut einsetzen und Rübis Futter finanzieren, um unseren braunen Riesen am Leben zu halten. Sondern auch alle anderen anfallenden Kosten müssen gestemmt werden: Einstellgebühr für den Offenstall, Hufschmied, Decken, Tierarzt, Haftpflichtversicherung etc. Weil Rübi von jeher ein "Gemeinschaftsprojekt" von tierlieben Menschen ist und wir erfahren durften, dass das, was für eine von uns allein kaum zu bewältigen wäre - die arbeitsintensive Versorgung eines alten Pferdes - zusammen ganz wunderbar klappt, möchten wir Euch um Eure Hilfe bitten: Ab sofort könnt Ihr über diese Seite für Rübi spenden. Dieses Geld wird dazu beitragen, Rübis Versorgung bis zunächst Dezember 2017 (längere Zeiträume lassen sich hier nicht einstellen) zu finanzieren. Jeder Betrag ist willkommen, ob 5 Euro oder 50 Euro, ob einmalig oder regelmäßig, ob unter Eurem Namen oder anonym - Rübi und wir freuen uns über jede Unterstützung!!! Super toll sind natürlich auch Sachspenden, also Pferdefutter, Decken etc. - schreibt uns dazu einfach eine Mail, dann können wir Euch sagen, was Rübi gebrauchen kann. DANKE!!!Eure Jule, Julia & Elena + RÜBIKontakt: Ihr erreicht uns per Mail an elena@knopfaugenblicke.de

1.160 €

47 T

38 %
Rettet das Angel!

Rettet das Angel!

Liebe Freunde und Familienmitglieder des Angels!Mehr als 5 Jahre nun lief das Angel of Fantasy unter dem Motto „Ihr kommt als Fremde und geht als Freunde!“Doch jeder, der in diesem Club mal war, ganz egal ob Angestellter oder Gast, weiß, dass es mehr als das war. Es war eine Familie, nein es IST eine Familie, eine Gemeinschaft, ein Zusammenhalt, ohne jeglichen Vergleich.Dieter und Karina haben uns in ihre eigene kleine Welt eingeladen und aufgenommen. Sie haben uns mit Jahren der Erlebnissen, der Höhen und Tiefen, der unvergesslichen Erinnerungen gefüllt.DAFÜR WOLLEN WIR DANKE SAGEN!Wie viele von euch nun schon mitbekommen haben trifft die Beiden, und damit auch uns allen, die sich zum Angel of Fantasy verbunden fühlen, ein schwerer Schlag.Nach einem langen Kampf sind Dieter und Karina dazu gezwungen, die Pforten zu schließen. Sie verabschieden sich damit nicht nur von ihrem Club, sondern auch von ihrer jahrelang aufgebauten Existenz.Wir, das Team des Angel of Fantasy, sind davon überzeugt, dass wir nach all den Jahren das nicht auf den Beiden sitzen lassen können. Wir, Angestellte, Gäste und natürlich Dieter und Karina, sind das Angel und werden es immer bleiben. Auch Dieter und Karina wollen und werden nicht aufgeben und das Angel of Fantasy in einem neuen Club wieder aufleben lassen! Egal ob Umzug, Neubau etc. Das Angel kommt zurück!Und jetzt sind WIR ALLE gefragt!GEMEINSAM BAUEN WIR DAS NEUE ANGEL OF FANTASY AUFIm Namen des gesamten Teams appellieren wir an alle Gäste, Freunde, Familienmitglieder, uns bei der Rettungsaktion des Angel of Fantasy zu helfen!JEDER BEITRAG HILFT!Dabei geht niemand leer aus, denn für eure Hilfe wollen sich auch Dieter und Karina bedanken:JEDER HELFER, egal welchen Betrag er den beiden zukommen lässt, wird im neuen Club nach Einverständnis namentlich oder mit einem Pseudonym VEREWIGT!Ab einer Spende von 10.- Euro, bekommt ihr 1-mal freien Eintritt in das neue Angel of FantasyAb einer Spende von 20.- Euro bekommt ihr 2-mal freien EintrittAb einer Spende von 30.- Euro bekommt ihr 3-mal freien EintrittAlso ab 40.- Euro 4-mal, ab 50.- Euro 5-mal usw.BEI JEDER SPENDE ÜBER 100 EURO bitte eine E-Mail an:angel-of-fantasy@gmx.de mit dem Betreff „SPENDENAKTION“, da ab diesem Betrag der Dank der Beiden, in Absprache mit Euch, anders vergütet werden kann! Beispiel Rechnung:* PAARE bezahlen im Durchschnitt 50 Euro, mit einer Spende von diesem Betrag, spart ihr euch also 200 EURO!* SOLOHERREN bezahlen im Durchschnitt 100 Euro, mit einer Spende diesen Betrags 900 EURO!Wir, das Angel of Fantasy, bedanken uns schon im Voraus bei jedem einzelnen. Wir werden euch auf dem Laufenden halten und natürlich über die Ausgaben bei Erfolg dieser Aktion benachrichtigen und informieren.GEMEINSAM FÜR EIN NEUES ANGEL OF FANTASY, GEMEINSAM FÜR DIETER UND KARINA, GEMINSAM FÜR UNS! Weitere Infos unter: http://www.angel-of-fantasy.de/ Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

950 €

82 T

Wir wollen auf Tour

Wir wollen auf Tour

Wir wollen auf Tour!Du kannst das Video nicht sehen? Wir haben hier leider kleine Schwierigkeiten- kümmern uns gerade darum :) Versuch doch mal die Seite neu zu laden oder schau es dir direkt auf youtube an: https://youtu.be/Z_LgAVjPQ_U Wer sind wir?Wir sind der Junge Kammerchor Lucente aus München.Ein Kammerchor mit einer einzigartigen Mischung aus Studierenden und Externen, der Austausch, die Begegnung und das Miteinander kommen dabei nicht zu kurz.Im Juni 2016 zeichnete der Bayer. Sängerbund unsere Leistungen als "hervorragend" aus.Die künstlerische Leitung hat Inga Brüseke.Mehr Infos findest Du hier: https://www.junger-kammerchor-lucente.de/ Was wollen wir?Im letzten Jahr hatten wir einen Austauschsänger aus Stellenbosch in Südafrika in unserer Runde, mit dem wir wahnsinnig toll Musik gemacht. Wir haben uns sehr gut verstanden und sind in Kontakt geblieben. Seinen Chorleitungsprofessor Martin Berger hat Inga, unsere Chorleiterin, als Unidozentin kennengelernt.Nun möchten wir gerne unseren Herzenswunsch erfüllen: Nach Südafrika fliegen und das tun was alle Menschen verbindet- Singen.Wir wollen unsere Tour an der Stellenbosch Universität beginnen und auch beenden. Der Start wäre ein gemeinsames Konzert mit dem Stellenbosch University Chamberchoir am 2.9.2018, was eine große Ehre für einen Chor ist. Eine kleine Kostprobe findest du hier: https://www.youtube.com/watch?v=xoae2c3MV2wIm Anschluss daran geht es die Südküste entlang, wo wir einige Konzerte geben. Einer unserer Stops wird ein Township sein, dort werden wir gemeinsam mit den Einwohnern musizieren.Der krönende Abschluss: Ein Meisterkurs mit anschließendem Konzert. Wieso brauchen wir Dich?Um diesen Herzenswunsch wahr werden zu lassen, brauchen wir viel Unterstützung.Insgesamt wird unsere Afrikatour knapp 50000€ kosten, da wir nicht nur Flüge und Unterkunft für alle brauchen sondern zum Beispiel auch einen kleinen Tourbus vor Ort.Wir werden sowohl versuchen ein paar öffentliche Gelder zu bekommen als natürlich auch einen Eigenanteil bezahlen.Da unser Chor aber zum großen Teil aus Studenten besteht, brauchen wir Deine Unterstützung beim Crowdfunding, um alle mitnehmen zu können.Diese einmalige kulturelle Begegnung wollen wir all unseren Chormitgliedern möglich machen. Dafür haben wir uns natürlich auch einige Gegenleistungen überlegt, damit nicht nur wir von eurer Spende profitieren: Hier findet ihr unsere Gegenleistung, die Höhe der Spende und wie oft die Gegenleistung verfügbar ist: * Ewige Dankbarkeit - 5€ - unendlich* Postkarten aus Südafrika - 15€ - 20 mal * Unsere Best of CD - 25€ - nur noch 8 mal* Exklusiver Besuch einer Generalprobe zum Konzert (9.April 2018) - 30€ - nur noch 4 mal* Gesangsstunde bei einem Chormitglied - 35€ - 4 mal* Exklusiver Besuch einer Generalprobe zum Konzert „Afrika“ (16.7.2018) - 40€ - 5 mal* Gesangsstunden bei Inga Brüseke - 50€ - nur noch 1 mal* Dirigierstunden bei Inga Brüseke - 60€ - 2 mal* 2 Freikarten für "Unser Konzert "I eat the Sun and Drink the rain" von und mit Sven Helbig (zweifacher Echo-Gewinner) am 16.12.2017 im Gasteig 80€ - sind leider schon weg! * Privates Wohnzimmerkonzert in und um München - 500€ - 1 malSollte genug Geld zusammenkommen, damit wir fliegen können, gibt es für alle ein exklusives Reisetagebuch. Bitte gib bei deiner Spende an, ob du gerne eine Gegenleistung hättest und welche.Du hast noch eine andere Idee für eine Gegenleistung? Dann schreib uns :) Wir brauchen DICH, um Träume wahr werden zu lassen! P.S.: Gute Nachricht: Wir sind als gemeinnützig anerkannt - die Spende ist also steuerlich abzugsfähig! Ab € 200 erst möchte das Finanzamt eine Spendenquittung als Nachweis: In dem Fall bei Bedarf bitte die Adresse mit angeben, danke :)

755 €

18 T

50 %
Paris Rebelle - Ein DIY-Filmprojekt

Paris Rebelle - Ein DIY-Filmprojekt

+ + + CALL 4 DONATIONS in English & Français + + +INFO TEASER & CALL 4 DONATIONS on YouTube (GERMAN & ENGLISH SUBS)Im Frühjahr 2015 sind wir nach Paris gereist und haben Interviews mit den Genoss*innen vor Ort gedreht. Daraus entstand die Antifa-Doku "Une vie de lutte" über den von Faschisten ermordeten Aktivisten Clément Méric, den Rechtsruck in Frankreich und antifaschistische Kämpfe in Paris.Anfang Juni 2016 reisten wir erneut nach Paris und beteiligten uns an der Gedenkdemonstration für Clément. Im Rahmen der Reise trafen wir die Genoss*innen wieder und konnten zudem viele weitere Menschen kennenlernen und einige interessante Interviews zur aktuellen politischen Lage in Frankreich drehen.Nun wird ein weiterer Dokumentarfilm entstehen, in dem das Gedenken an Clément und die neue soziale Protestbewegung Nuit Debout und deren Potential bezüglich politischer Veränderungen thematisiert werden. Des Weiteren wird es um die Bedrohung, die von der französischen Rechten ausgeht, und die staatliche Repression und Polizeigewalt in einem Land, das sich nach den Anschlägen 2015 noch immer im Ausnahmezustand befindet, gehen.Einen Teil unserer Kosten für die Reise und Filmproduktion konnten wir durch die gesammelten Spendengelder schon begleichen. Um das Projekt jedoch ganz refinanzieren zu können, sind wir weiterhin auf Unterstützung in Form von Spendengeldern angewiesen.Unser Projekt ist unkommerziell und soll auf politische Entwicklungen hinweisen sowie Aktivist*innen und Interessierte international informieren und inspirieren.Clément Méric - à jamais dans nos luttes!Remembering means fighting!Infos: leftreport.blogsport.eu/film-project-2016& uneviedelutte.blogsport.eu | (deutsch & english)Film 2015 | UNE VIE DE LUTTE - DER KAMPF GEHT WEITER

595 €

10 T

59 %
DETOX YOUR FASHION

DETOX YOUR FASHION

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank _____________________________________________________________________________________________________DETOX YOUR FASHION  Aktuell machen sich Millionen Menschen auf der Welt Gedanken über die Zukunft der Welt. Wachrüttelnde Nachrichten über Klimaerwärmung, chemisch belastete Lebensmittel, unreine Luft, Menschen, (dabei viel zu viele Kinder) die an Krebs erkranken… Diese Meldungen sind kaum wegzudenken und machen uns zu schaffen. Die Tragödie dabei ist der Fakt, dass für viele Katastrophen wir selbst verantwortlich sind.  Auch unsere Bekleidung ist seit Jahrzehnten unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt. Damit die Bekleidung möglichst schnell und günstig produziert wird, scheuen die Produzenten nicht vor gefährlichen Chemikalien. Ich bin Modedesignerin vom Beruf und habe in meiner akademischer und beruflicher Laufbahn vieles erlebt. Ich gehöre zu den Menschen, die nicht wegschauen und immer für bessere Zukunft kämpft- meine eigene, und Eure. Ich als Modedesignerin bin verantwortlich dafür, welche Folgen meine Produkte für Deine Gesundheit und Umwelt hat.  Seit knapp einem Jahr beschäftige ich mich beruflich damit, bessere, qualitative Mode herzustellen. Es fing alles  mit Babybekleidung an, denn insbesondere Neugeborene haben eine sehr anspruchsvolle, zarte Haut, die keine bösen Chemikalien verträgt. Insbesondere meine Babyschuhe wurden zu einem erfolgreichen Projekt.  Alles fing wortwörtlich klein an. Meine Stoffe habe ich bei einem lokalen Händler erworben. Diese habe ich dann mit dem Fahrrad transportiert und irgendwie fand ich das ganz cool. Um das Budget zu schonen habe ich meine Produkte auf DaWanda verkauft (Link siehe unten). Die Qualität der Stoffe sowie tolle Verarbeitung wurde zu meinem Markenzeichen. Die Anzahl der Kundinnen war immer größer, jedoch habe ich schnell erkannt, dass es Zeit ist, etwas weiter zu denken, um auf dem Markt bestehen zu können. Es ist Zeit, die Flügel auszubreiten und den Horizont zu erweitern. Ich verspüre einen tiefen Bedürfnis, die Zielgruppe zu erweitern und eine qualitative Mode auch für Frauen anzubieten. Mit eurer Hilfe möchte ich meine erste Herbst Winter Kollektion 2017-2018 herausbringen. Diese Kollektion ist die erste umfangreiche Händlerkollektion in größerer Auflage. Da die Gewinnmargen für heimisch produzierende Unternehmen im Mittelpreis- Segment eher sehr gering sind, ist es eine große Herausforderung dort Fuß zu fassen. Für den Einkauf hochwertiger Materialien, die faire Produktion meiner Kollektion vor Ort sowie das Stämmen der Finanzierung des Online Marketings benötige ich eure Unterstützung. Ich setze mich aktiv dafür ein, mit regionalen sowie europäischen Lieferanten zu kooperieren. Qualitative Verarbeitung wurde zu meinem Markenzeichen, das unbedingt ein größeres Aufsehen verdient.  Mit Eurer Hilfe ist es möglich, faire Mode für einen fairen Preis anzubieten.  Die Welt wird nur durch gemeinsames Füreinander besser.  Bleib trendy. Detox your fashion! Vielen Dank für Eure Unterstützung! Bitte unbedingt mit Freunden und Familie teilen! Eure fleißige Karolina Bobbé LINKS: https://de.dawanda.com/shop/bobbeCologne Hier fing alles an…

815 €

3 T

AUF und DAVON - Stipendium

AUF und DAVON - Stipendium

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,am 16.09.2017 war Premiere von AUF und DAVON - Abenteuer im Großstadtdschungel!Und ab sofort stehen mehr als 2000 Fotos unter www.auf-und-davon.dance zum Ansehen und zum Download zur Verfügung. Die intensive Vorbereitungszeit, die Proben, das Einüben der Choreographien, die Auswahl und Anprobe der Kostüme, die Generalproben und letztendlich die wunderbaren Vorstellungen haben das Projekt zu einem für alle Teilnehmer und Besucher unvergesslichen Erlebnis gemacht. Bleiben wird für jeden die einzigartige Erfahrung, Teil eines kreativen Prozesses gewesen zu sein und gemeinsam mit anderen zum großen Erfolg von AUF und DAVON beigetragen zu haben. In der Norddeutschen Tanzwerkstatt geht es um mehr als ums Tanzen: Die jungen Menschen erleben Motivation und Begeisterung, lernen Toleranz, Respekt und Disziplin. Die Schülerinnen und Schüler holen im Tanz das Maximale aus sich heraus, gehen bis an ihre Grenzen und darüber hinaus. Für sich selbst, für das Team der erstklassigen Lehrer und vor allem für Gabriele Hägele, die wie keine andere bezaubern kann und die selbst sagt: „Tanz ist Nahrung für die Seele!" Wir möchten, dass AUF und DAVON noch nachhaltiger in Erinnerung bleibt, und wollen mit diesen Bildern auch noch etwas anderes wecken: Die Lust, auch anderen eine solche Chance zu schenken. Denn nicht jeder, der gern tanzen möchte, kann sich diesen Wunsch erfüllen bzw. nicht jede Familie kann sich den Unterricht für einen kleinen Tänzer oder eine kleine Ballerina leisten. Deshalb sammeln wir für das AUF und DAVON-Stpiendium, um jungen Menschen die ersten Schritte in die Welt des Tanzes zu ermöglichen, sie fühlen zu lassen, wie sich beim Tanzen Kraft, Leidenschaft und Persönlichkeit entfalten.  Marcel Domeier (www.marceldomeier.de) hat mehr als 2000 Fotos  gemacht und stellt diese kostenlos unter www.auf-und-davon.dance zur Verfügung. Die Website wird mit Unterstüzung von www.certeo.de kostenlos erstellt und betrieben. Wir bitten alle, die sich Fotos downloaden, sich an den Bildern erfreuen oder grundsätzlich Freude daran haben, junge Tänzer und Tänzerinnen zu unterstützen, um eine Spende. Sämtliche Spenden werden ohne Abzug von Verwaltungs- oder sonstigen Kosten der Norddeutschen Tanzwerkstatt, Gabriele Hägele, zur Verfügung gestellt, die sie für talentierte und motivierte junge Tänzerinnen und und Tänzer in freier Entscheidung einsetzen kann. Egal ob 1 € oder 1000 € - wir sind dankbar für jede Spende! Und es ist ganz einfach: Alle Spenden sind sicher per SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay möglich. Direkt auf dieser Website. Und die Gebühren für die Betreiber der Spendenseite trägt komplett www.certeo.de. Steuerlich absetzbar ist die Spende allerdings nicht! Aber hey - wir spenden aus Freude und Begeisterung, oder?

477 €

97 T

Neuer Pc für Krebs erkranktes Mitglied und spende an Krebsforschung

Neuer Pc für Krebs erkranktes Mitglied und spende an Krebsforschung

Hier ist die Geschichte von Nico Schmid (22) aus Sachsen nieder geschrieben. Nicos Familie kam ursprünglich aus Irland (Dublin). Seine Eltern beschlossen, als Nico 2 Jahre alte war, samt Ihren fünf Kindern, 4 Söhnen und 1 Tochter, aus beruflichen Gründen nach Deutschland auszuwandern. Sein Vater diente als Panzerkommandeur und seine Mutter, ebenfalls bei der Bundeswehr, diente als Sanitäterin. Nach dem Ende seiner Dienstzeit arbeitete der Vater als Polizist. Um mehr für die Familie da sein zu können, beendete seine Mutter Ihre Berufstätigkeit. Nach erfolgreichem Schulabschluss folgte er dem Vorbild seines Vaters, auch wenn er andere berufliche Wünsche hatte und ging ebenso wie sein Vater zur Bundeswehr um Panzerpionier zu werden. Die Ausbildung gestaltete sich hart und es gab kaum Unterbrechungen um sich zu erholen. Er musste nach der Grundausbildung  für 1 halbes Jahr nach Afghanistan gehen. Nach der traumatisierten Rückkehr und der beendeten Dienstzeit bekam erjedoch nicht die Abfindung die er verdiente. Er kämpft heute noch darum, sein ihm zustehendes Geld zu bekommen, was er sich in dieser schweren Zeit erarbeitet hatte. Nachdem Nico sich einen neuen Job in der Reinigungsbranche gesucht hatte um wieder fest im Leben zu stehen, ging es ihm nach ein paar Monaten sehr schlecht. Er fühlte sich schlapp und bekam ständig Husten mit Blutauswurf. Nach einemerneuten schlimmen Anfall wurde er ins Krankenhaus eingeliefert. Die Diagnose lautete LUNGENKREBS! Sein Arbeitgeber stellte aufgrund seiner Krankheitstage die Zahlung ein und kündigte Ihm mit der Begründung Diebstahl am Arbeitsplatz um ihn loszuwerden. Seine Familie, mit all diesen negativen Hiobsbotschaften überfordert, wandte sich von ihm endgültig ab. Bis heute ist dieser angebliche Diebstahl bei seinem Arbeitgeber nicht bewiesen. Sein letzter derzeitiger Kampf ist gegen sein Todesurteil - LUNGENKREBS, voller schmerzhafter Therapien. Doch bisher gab es keine Erfolge. Das alles zog ihn tiefer und tiefer in Depressionen. Er schottete sich ab und nahm nicht mehr am realen Leben teil. Das einzige was ihn und die Welt verbindet, ist eine Spielegemeinschaft im Internet über die Plattform Steam. Das Spielen und auch die tollen aufbauenden Gespräche mit seinen virtuellen Freunden im Multigaming Clan, die man mochte und die man zur Ablenkung braucht. Einen Moment nicht daran glauben das ein die Welt in den Hintern tritt. Einmal denken, man sei der König der Welt und die Probleme kurzzeitig vergessen... Nachdem er einige Zeit nicht online kam, setze sich sein Clan Chef mit ihm in Verbindung, da sich alle Sorgen um ihn machten. Es kam heraus, das ein Hacker seine letzte Ablenkung (sein Laptop) unbrauchbar gemacht hat. Dies trieb ihn in weitere Depressionen und Mutlosigkeit ohne Hoffnung und Kommunikationsmöglichkeit. Wir, die Squad of the Golden Wings [SGW] Multigaming Clan, wollen ihm neue Kraft, Hoffnung und Stärkung geben und ihn unterstützen und SIE/ IHR können/ könnt dazu einen Teil beitragen. Wir haben vor, für Nico einen neuen und Gaming-reifen Pc zu kaufen, so dass er wieder seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen kann und wir ihn besser begleiten und motivieren können. Wir wollen wieder dass er lächelt und Spaß hat. Für die Zeit die er noch hat oder für das Wunder das er noch braucht! Zudem werden wir einen Teil Nico selbst aushändigen damit er sich etwas Ruhe gönnen und sich somit besser erholen kann. Der andere Teil wird an die Deutsche Krebshilfe gehen. Damit krebskranken Menschen besser geholfen werden kann und der Kampf gegen den Krebs weiter geht. Wir und SIE unterstützen damit die Forschung für weiteren Heilmethoden oder Verbesserungen an aktuellen Therapien. Wir können Menschen mit einer Spende helfen, ihnen leben schenken oder den Rest ihrer Zeit schöner gestalten. Bitte helfen sie uns diese Ziele hier zu erreichen. Wir danken Ihnen wir Ihre Aufmerksamkeit und Spende! Mit freundlichem Grüßen Nelly & [SGW] Squad of the Golden Wings Multigaming Clan Spenden können Sie al

410 €

84 T

10 %
Die Geschichte von Wurzelknuscht und Krötekatz

Die Geschichte von Wurzelknuscht und Krötekatz

Liebe Märchen-Freunde, ihr seid vermutlich auf dieser Seite gelandet, weil ihr unser Hörspiel herunterladen möchtet 😊 Hier seid ihr genau richtig! Wir  haben ganze Tage und Nächte damit verbracht, zu schreiben, Geräusche aufzunehmen, geeignete Sprecher zu finden, zu schneiden und, und, und... Was man eben alles so tut, für ein Hörspiel 😊 Dabei hatten wir eine Menge Spaß und die Geschichte von Wurzelknuscht und Krötekatz ist uns mit der Zeit sehr ans Herz gewachsen. Und wir haben noch so viele Ideen! Als nächstes soll ein Buch entstehen. Doch das kostet Geld, welches wir als frischgebackene Bachelor of Arts (noch) nicht besitzen. Daher sind wir auf eure Unterstützung angewiesen! Also, wenn ihr Lust auf ein verrücktes Hörspiel habt und zwei kleinen Mädchen ihren großen Traum ermöglichen wollt, unterstützt uns mit einer kleinen Spende! Ganz egal ob 1 Cent oder 1000 Euro – kein Betrag ist zu klein oder zu groß. Wie funktioniert’s? Einfach rechts auf "Teilnehmen" klicken und einen Wunschbetrag eingeben.Ihr erhaltet dann eine Bestätigung und spätestens nach einem Tag eine Email mit der Vollversion unseres Hörspiels. 😊(Sollte irgendetwas nicht funktionieren, oder der Link nach einer Woche abgelaufen sein, schickt einfach eine E-Mail zurück an maerchentanten@web.de) Wir freuen uns, dass ihr euch für unser Märchen interessiert!Viel Spaß beim Anhören  Lena Herrmann & Sofia Bonhaus

278,01 €

277 T

Rapid Adomi Bridge FC

Rapid Adomi Bridge FC

English description belowPrivatinitiative zur Unterstützung des Rapid Adomi Bridge FC, ein Jugendfußballteam aus Atimpoku/GhanaIm Februar 2017 war ich abermals in Ghana und habe den Kindern des Rapid Adomi Bridge FC Fußbälle, Dressen und diverse Trainingsgeräte mitgebracht. Vielen Dank an alle, die dafür gespendet haben!Der Freudentanz in den neuen Dressen (siehe Video auf youtube) war für mich sehr berührend. Weitere Erlebnisse über meine Zeit in Ghana findet ihr unter www.facebook.com/rapidadomibridgefc. Ich sammle auch weiterhin Geld um die Kinder und Jugendlichen in Ghana mit Sachspenden zu unterstützen. Ich versichere Ihnen, dass ihre Spende zu 100% in Ghana ankommt. Vielen Dank! Aktuelle Infos: www.facebook.com/rapidadomibridgefcMeine Geschichte:2015 war ich für vier Wochen in Ghana, um dort mitzuhelfen einen Klassenraum für die Holy Hills Junior Secondary School in Kwamoso/Akuapem Hills zu bauen.Ich wohnte bei einer einheimischen Familie in Akropong, ca. 50km nördlich der Hauptstadt Accra. Das Leben war sehr einfach (Stichwort: Kübeldusche, Plumpsklo), und dennoch oder wahrscheinlich auch deswegen war mein Aufenthalt in Ghana die beste Erfahrung meines Lebens.Die Menschen in Ghana haben mich stark beeindruckt. Trotz eines Lebensstandards, der mit unserem nicht vergleichbar ist, sind die Ghanaer voller Lebensfreude und immer optimistisch und haben mich sehr herzlich in den Familien- und Dorfverband aufgenommen.Für mich war sofort nach meiner Rückkehr klar, dass mich Ghana nicht zum letzten Mal gesehen hat und so beschloss ich, im Februar 2016 meinen Urlaub in diesem westafrikanischen Land zu verbringen.Ich besuchte meine Gastfamilie aus 2015 und versicherte mich, dass „mein" Klassenzimmer noch immer steht ;)Außerdem reiste ich quer durchs Land und besuchte sehenswerte Orte. Unter anderem Atimpoku, das wunderschön am Volta River gelegen ist.Dort lernte ich im Zuge einer Paddeltour den Trainer des Rapid Adomi Bridge FC kennen, der mich einlud das Training seines Teams zu besuchen.In Ghana ist Fußball Nationalsport und viele Burschen träumen von einer großen Karriere. Viele tragen Dressen großer europäischen Vereine, wie Barcelona, ManU oder Arsenal.Und so auch hier in Atimpoku! Die Kinder des Rapid Adomi Bridge FC sind voller Begeisterung für den Sport und haben einen Riesenspaß, trotz traurigen Bedingungen.Kein schöner englischer Rasen, sondern ein Fußballfeld wie ein Acker, einige spielen bloßfüßig, keine Verpflegung bei einer Temperatur von 30 Grad und nur 2-3 Bälle für etwa 30 Kinder.Der Trainer Saviour Samuel Nti ist ebenfalls mit großer Leidenschaft bei der Sache und sehr engagiert den Kindern etwas beizubringen und ihnen v.a. einen schönen Alltag zu bieten. Training ist täglich vor und nach der Schule.Da ich seit 30 Jahren aktiv und passiv vereinsmäßig für den ASV 13 (Fußballverein der 2. Landesliga in Wien) tätig bin und selbst großer Fan dieses völkerverbindenden Sports bin, beschloss ich dem Rapid Adomi Bridge FC finanziell unter die Arme zu greifen, damit die Kinder ihrer großen Leidenschaft Fußball nachgehen können.Ein nagelneuer Ball und andere Trainingsutensilien wurden gekauft, ich übernahm die Verpflegung und die Fahrtkosten zu einem Auswärtsspiel und der medizinische Koffer wurde wieder aufgerüstet.Ich werde den Rapid Adomi Bridge FC auch weiterhin unterstützen und poste unter www.facebook.com/rapidadomibridgefc meine Erfahrungen und Fortschritte mit meinem „kleinen“ Projekt. Private initiative for supporting Rapid Adomi Bridge FC, a youth football team from Atimpoku, GhanaIn February 2017 I was in Ghana again and brought balls, jerseys and various training equipment to the children of Rapid Adomi Bridge FC. Thanks to everybody who donated. It was very touching for me to see the children dance in their new jersey (see video on youtube). Please find more experiences about my time in Ghana here. I am still collecting money to support the children. I assure you that 100% of your donation will arrive in Ghana.

1.255 €

97 T

Neue historische Landkarten und Stadtpläne

Neue historische Landkarten und Stadtpläne

Sehr geehrte Damen und Herren,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Das landkartenarchiv.de informiert und hilft Menschen, kostenlos, seit über 13 Jahren, aus aller Welt, Ahnenforschung zu betreiben oder historische Gegebenheiten zu erkunden. - Hier können sie auf über 18.000 Landkarten, Stadtplänen, Weltatlanten, Autoatlanten, völlig kostenlos abgerufen werden. Die ganze Welt, Europa und Deutschland sind seit 1800 bis 1990 zu finden.Mehr als 30.000 Besucher kommen pro Monat auf die Seiten des Landkartenarchiv. Auf Facebook freuen sich die Menschen über neue Landkarten. Ich habe das Glück zu sagen, dass ich einigen Menschen mit meinem Archiv ermöglicht habe, ihren verschollenen Geburtsort und den Ort ihrer Vorfahren, der aus Flucht und Krieg aus den Augen verloren ging, wieder entdecken konnten. Auch konnte das Landkartenarchiv einigen Film- und Fernsehproduktionen aus der ganzen Welt, Studenten für ihre Arbeiten, Institute für Bildung aus ganz Europa und Israel mit Kartenmaterial aushelfen.Das Landkartenarchiv versucht dank dieser Sammelaktion wertvolle Stadtpläne, Landkarten, Weltatlanten zu beschaffen, die für mich alleine viel zu teuer wären wären.Dank Spenden (auf Betterplace und Privat) konnte ich 2016 den Pharus-Atlas (24 historische Stadtpläne von 1915 mit Straßenregister) für 302 EUR kaufen. Dieser wird dann MItte Dezember im Landkartenarchiv veröffentlicht.Für 2017 plane ich Lücken einzelner Kartenserien und Stadtpläne von Großstädten, die noch nicht im Landkartenarchiv mit einem Plan von vor und nach dem 2. Weltkrieg vorhanden sind zu beschaffen.Für eine Spende bin ich sehr dankbar und bringt den Landkartenarchiv weiter.

515 €

98 T

51 %
Seitenanfang