Springe zum Hauptinhalt
Tinkerbell

Tinkerbell

Ihr lieben! Ich wende mich mit einem sehr besonderen Fall an euch, in dem es um meine beste Freundin geht. Seit sie denken kann reitet sie auf einem kleinen Hof in Pesenlern die Stute Tinkerbell. Das Pferd und sie sind seit vielen Jahren ein eingespieltes Team und die Stute vertraut meiner Freundin blind. Ich habe kaum einen Reiter gesehen, den eine so tiefe Harmonie mit seinem Pferd verbindet wie es bei diesen beiden der Fall ist. Doch jetzt hat der eigentliche Besitzer die Stute aus finanziellen Gründen zum Verkauf ausgeschrieben! Für meine beste Freundin bricht damit eine Welt zusammen! In der Grundschule wurde sie von ihren Eltern getrennt und in eine Pflegefamilie gegeben, musste sich jeden Schritt ihres Lebens hart erkämpfen und hat es aus eigener Kraft von ganz unten in ein selbstständiges Leben geschafft. Ihre größte mentale Stütze in ihren schwersten Zeiten war neben ihren Freunden immer die Stute Tinkerbell. Das Pferd gab ihr Kraft, wenn sie erneut mit Rückschlägen fertig werden und schwere Verluste innerhalb der Familie ertragen musste. Es war wie eine Art Therapie für sie, die ihr half, aufzustehen und weiterzukämpfen. Dass genau diese Stütze nun für immer wegfallen soll, zerreißt ihr schier das Herz. Als Zahnmedizinische Fachangestellte fehlen ihr jegliche finanzielle Mittel, um die 2500€ für das Pferd selbst aufzubringen. Ein Spendenaufruf ist die letzte Möglichkeit, damit meine Freundin Tinkerbell nicht verlieren muss - Bitte helft ihr und Tinkerbell zu einer gemeinsamen Zukunft!

0

0 €

0 %
Kampf gegen den Krebs- Hoffnung für Liah

Kampf gegen den Krebs- Hoffnung für Liah

Der momentane Stand der Dinge:Ende Juni 2018 wurde Liah in die Hedwigsklinik Regensburg eingeliefert. Zuvor klagte sie über Gleichgewichtsprobleme, Übelkeit, sowie Lähmungserscheinungen in einer Gesichtshälfte.Nach einem MRT, einer Überweisung in die Uniklinik Regensburg und dortigen, weiteren Untersuchungen folgte die traurige Diagnose: Liah leidet unter einer zerebralen Raumforderung im hinteren Schädelbereich, sprich, einem Gehirntumor.Eine Biposie erfolgte am 28.06.2018, das Untersuchungsergebnis hierfür steht noch aus. Jedoch sind sich bislang alle behandelnden Ärte sicher, dass es sich um ein Ponsglion handelt.Aufgrund der Lage des Tumors gilt dieser bislang als nicht operabel. Liah's Eltern geben sich jedoch nicht kampflos geschlagen und sind derzeit auf der Suche nach einer entsprechenden Spezialklinik. Bisherige Recherchen ergaben, dass solche Kliniken sowohl national, als auch international existieren, jedoch handelt es sich hierbei größtenteils um Privatkliniken, wie z.B. dem INI Hannover. Das heißt, Liah's Eltern müssten selbst für diese Behandlungen aufkommen.Wir sind ein Zusammenschluss von Bekannten, Freunden und anderen Familienmitgliedern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Liah und ihre Familie auf dem kommenden Weg zu unterstützen. Da aber leider Geld die Welt regiert, wird dieser Weg mit immensen Kosten verbunden sein, der sich nicht nur auf anfallende Behandlungskosten beschränken wird. Wir denken hier insbesondere an Reisekosten, Unterkünfte in anderen Städten / Ländern, Reiseverpflegung, Babysitter, Spielsachen und und und.Aus diesem Grund sind wir momentan an mehrere Organisationen heran getreten, um ein Spendenkonto für Liah errichten zu lassen. Ihr könnt uns unterstützen, indem ihr der Welt von Liah's Schicksal erzählt. Teilt, liked, kommentiert, SCHREIT ES WIE WIR IN DIE WELT HINAUS! Jeder Cent hilft und kommt auch wirklich der Familie zu Gute!WIR haben Liah nicht aufgegeben! WIR NEHMEN DEN KAMPF GEGEN DEN KREBS AUF!   Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu diesem Spendenaufruf!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

0

0 T

0 %
Seitenanfang