Springe zum Hauptinhalt

Ein neues Auto für die Quinta Esperanca

Liebe Tierfreunde,herzlich Willkommen zu diesem Spendenaufruf!Auf der Quinta Esperanca ereignete sich ein großes Unglück. Am 16.07.2020 fing ein Auto aufgrund von Überhitzung direkt vor den Toren des Tierschutzhofes Feuer. Die Quinta Esperanca stand kurz vor einer Katastrophe, hätte der Wind nur ein wenig anders gestanden. Alle Menschen und Tiere wurden sofort evakuiert, sodass Niemand zu Schaden kam. Zum Glück blieb das Grundstück weitgehend unversehrt. Jedoch brannten drei Autos und große Teile des Zauns ab. Im Süden Portugals ist man auf Mobilität angewiesen, Tierärzte und Einkaufsmöglichkeiten liegen weit entfernt. Jeder Cent, der hier zusammenkommt, wird für einen neuen PKW genutzt. Wir sind für jede Spende unendlich dankbar.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istInfos findet ihr immer auf unseren Instagram- und Facebookprofilen, sowie auf unserer Website.https://www.instagram.com/tierschutz_esperanca/https://de-de.facebook.com/tierschutz.esperanca/www.tierschutz-esperanca.com Herzlichen Dank, das Team Esperanca

30 Teilnehmer

1.440 € gesammelt

Dorfbrunnen in Kenia

Liebe Teampartner, Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu diesem Spendenaufruf! Unser gesamtes Team unterstützt die Arbeit der LifeplusFoundation. Die Lifeplus Foundation ist ein in den USA eingetragenergemeinnütziger Verein mit der Zielsetzung, Menschen durch die Bereitstellung des sicheren Zugangs zu grundlegenden Ressourcen ein besseres Leben zu ermöglichen. Wir, im Team Stelter / Bauer, haben uns das Ziel gesetzt, 10.000 Euro zu sammeln, um einen Brunnen in einem Dorf in Kenia zu bauen um dadurch den Bewohnern den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Spenden jeder Höhe bringen uns diesem Ziel einen Schritt näher. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dankim Namen vom ganzen TeamGabriele u Thomas Stelter

16 Teilnehmer

4.600 € gesammelt

46 %

Rettung für Suzane

Liebe Leute, eure Hilfe wird dringend benötigt! Die 22-jährige Biomedizin-Studentin Suzane aus Recife (Brasilien) leidet an Lyme-Borreliose und braucht dringend Unterstützung, um die auf gefährliche Weise fortschreitenden Symptome so schnell wie möglich behandeln zu können. Bei der Lyme-Borreliose sind die Bakterien bereits in die Zellen eingedrungen - deswegen reicht eine reine Antibiotika-Behandlung nicht aus. Durch eine Hyperthermie-Therapie müssen die Zellen geöffnet werden, damit die Bakterien abgetötet werden können. Im Oktober 2018 spürte Suzane erstmals starke Schmerzen im Kopf, welche sich verschlimmerten. Sie ging viele Male zur Notfallaufnahme. Doch niemand konnte ihr zunächst sagen, was sie hatte, da Borreliose in Brasilien kaum bekannt ist und es keine Behandlungsmöglichkeiten gibt. Die Krankheit breitete sich in ihrem Körper aus und mit ihr die Schmerzen. Die Borrelien greifen ihr Gehirn an und sorgen dafür, dass bestimmte Funktionen des Gehirns immer wieder außer Kraft gesetzt werden. Zeitweise hat sie Sehstörungen, Gedächtnisverlust und Herzflattern, zittert stark, ihre Muskeln sind schwach. Angesichts der fortschreitenden Symptome wurde schließlich Lyme-Borreliose bei Suzane diagnostiziert. In Brasilien gibt es für sie keine Behandlungsmöglichkeiten, doch in Deutschland gibt es für sie den Weg zurück ins Leben. In der Klinik St. Georg in Bad Aibling gibt es die wirksame Therapie, um Suzane zu heilen. Sie hat bereits Kontakt zur Klinik aufgenommen und muss jetzt das Geld sammeln, um die Reise zu realisieren und die Behandlung zu bezahlen. Wenn ihre Behandlung nicht bald beginnt, werden unheilbare Folgen der Krankheit Suzane für immer einschränken. Die Kosten für die Behandlung, die Verpflegung und die Unterbringung in der Klinik sowie die Reise betragen circa 30000 €. Jeder noch so kleine Beitrag hilft, um das große Ziel zu verwirklichen: Heilung für Suzane. Spende auch via Shopping bei ABOUT YOU: https://www.crowdshopping.de/k/fatima-suzane-de-oliveira-rettung-fur-suzane-0ylS5o

36 Teilnehmer

2.273 € gesammelt

9 %
Not Corona alone - water means life for children in Gambia Africa

Not Corona alone - water means life for children in Gambia Africa

Dear friends and donors of our water project for children in West Africa GambiaThank you for the interest and the help for the project 'We pursue a 100% donation policy. All of our work is done by experienced and dedicated volunteers. "DNPG provides help, support and assistance to affected areas. Emergencies, disasters and other conflicts.Development Network Platform Gambia (DNPG) charity projects include building educational institutions, power (solar) and water supply projects, helping villagers start their businesses, and more. The project work of the Development Network Platform Gambia is based on donations.We no longer build wells, but we build boreholes with a depth of approx. 32 meters for clean drinking water. This ensures clean, drinkable water. The water is fed from a tank directly to the faucet using a solar-powered pump. Wells are not clean, often dead animals at the bottom of the well and other contaminants, and often no water in the dry seasons because the level has dropped.Children Those living in urban or rural poverty regularly have little control or choice over the water they consume. In a Gambia where restaurants and hotels where tourists can get clean water anytime, anywhere, it's hard to imagine that children and their families in he same town or village can't do it.Water contaminated by fecal coliforms or E. coli often leads to health problems. Over 90% of deaths from waterborne diseases are children and adolescents.In The Gambia, many people spend hours every day fetching water that is not drinkable. It is almost guaranteed to bring disease and death to your community. Drilling waterholes to provide everyone with clean water is one of the most cost-effective ways to save lives and end extreme poverty. With just one click you can participate. Give as much as you like, small and large contributions are welcome. You can donate anonymously that only the amount appears or the name without an amount. All payments are secure with Sofortüberweisung, VISA, Mastercard or Giropay. Why Leetchi? Because it's clear, transparent and quick Thank youYvonne Ehrenstein

1

10 €

0 %
Luu

Luu

Hallo TierfreundeMein Name ist Lisa und ich bin Mutter von 2 Katzen und einem Hund.Vor 5 Jahren habe ich meine ersten eigenen Haustiere aufgenommen zu mir, 2 Katzen, Itchy und Bebsi.Natürlich mit meinem Glück habe ich mir gerade welche ausgesucht die Pflege brauchten da sie Unterernährung waren.Es ging nicht lange, da kam Itchy mit einem Oberschenkelbruch nach Hause. (Mit 2 jährig ) Ohne zu zögern liess ich ihn operieren (einschläfern kommt für mich nicht in Frage in diesem alter) und er musste 3 Monate isoliert werden. Die OP hatte mich über 4000 Franken gekostet.Nachdem er nach 3 Monaten wieder raus durfte und extrem dankbar war für alles ist er ca nach 6 Monaten unter ein traktor gekommen beim Feld 😪Ich bereue es nicht die operatiok gezahlt zu haben, dies würde ich immer wieder machen, da Tiere so extrem dankbar sind und einem so viel geben. ❤1 Jahr drauf wurde auch Bebsi überfahren. Der Fahrer hatte dies nicht mal gemeldet.100m von zuhauseDies musste ich erstmal verkraften.Kurz danach hatte meine Mini Aussi Hündin Lori eine Patellaluxation Operation, welches mich mit Reha und Physio bis jetzt um die 4500 Franken gekostet hat.Leider hat die operation nicht so viel gebracht wie der arzt gesagt hat jedoch lebt sie noch und läuft🐾🐕Ich glaube ich kenne keinen Hund der so viele Probleme hat wie meine 🙈 allergien und sonstiges 😅Trotzdem habe ich mich entschlossen, wieder Katzen aufzunehmen und habe Luu gefunden.Luu war ein sehr aufgeschlossener Kater mit sehr viel Selbstvertrauen jedoch tollpatschig wie verrückt 🐱Luu war gerade 10 Monate alt, als er mit einem gebrochenen Vorderlauf nach Hause kam.Da es nicht in Frage kommt dieses Junge leben aufzugeben liess ich Luu operieren. Am nächsten Tag die Traurige Nachricht, dass Luu die Operation nicht überlebt hat. Sein Herz hat kurz vor Schluss der Operation aufgehört zu schlagen. Hier habe ich nun diese Woche die Operationsrechnung von 1200 Franken erhalten.Da dies alles etwas viel ist, ersuche ich hier um Spenden für die Operation von Luu.Ich möchte betonen ich würde jede operation wieder machenIch liebe meine Tiere und würde alles für sie machen.Vielleicht unterstützt mich ja jemand ❤

0

0 T

0 %
Seitenanfang