Springe zum Hauptinhalt
Integrations- und Flüchtlingshilfe - Potpourri gem. e.V.

Integrations- und Flüchtlingshilfe - Potpourri gem. e.V.

Willkommen bei Potpourri! An dieser Stelle ersteinmal vielen Dank für den Klick und das Interesse an unserem Projekt! Natürlich wollen wir uns dann auch mal Vorstellen.  Wir setzen uns aktiv für die Belange von Flüchtlingen ein und das in mit Herz und Seele. Integrations- und Flüchtlingsarbeit ist sicherlich schon ein Begriff aber was verbirgt sich genau dahinter? Integration fängt mit Kennenlernen an, sei es die Kultur oder die Menschen. Wir bringen Menschen zusammen und mit vielen wahnsinnig tollen Progammen schaffen wir Freundschaften und somit auch Integration.  Wir Menschen neigen dazu, einem Mitmenschen eher zu helfen, wenn wir ihn besser kennen. Nach unserer regionalen Analyse hat sich jedoch herausgestellt, dass viele Flüchtlingsheime kaum Anschluss an das öffentliche Leben bieten, insbesondere im ländlicheren Raum. Oftmals wird viel zu wenig Aufklärungsarbeit betrieben, viele wissen gar nicht, welche Möglichkeiten ihnen nach ihren Deutschkursen und Maßnahmen offenstehen. Somit leben sie zusammen mit anderen Fremden, die allesamt Ängste und Probleme in der neuen Umwelt haben, in einer nahezu ausgegrenzten Schattengesellschaft, ohne sich überhaupt vernünftig untereinander zu verstehen. Nun fragen wir uns, wie in Zukunft ein reibungsloses Zusammenleben möglich sein soll. Wie sollen diese Menschen richtig integriert werden und wie sollen sie sich in der Gesellschaft repräsentiert fühlen, wenn wir sie gar nicht richtig kennen? Und wie können wir sie überhaupt kennenlernen? Wir wollen an die Verantwortung eines jeden Einzelnen als ethischen Grundwert in der Gesellschaft appellieren, somit einen Prozess des Kennenlernens einleiten und transkulturelle Berührungspunkte schaffen, um sich miteinander vertraut zu machen. Die Soziale Arbeit in unserem Land muss sich permanent weiter verändern und entwickeln, denn sie ist gleichermaßen Folge und Auslöser des stetigen Wandels. Bekanntermaßen befinden wir uns aktuell in einer von starkem Wandel geprägten Zeit und müssen mit der automatisch entstehenden Dynamik in der Gesellschaft Schritt halten. Dies ist für einen Teil unserer Rentner und ebenso der älteren Langzeitarbeitslosen äußerst schwierig geworden, viele vereinsamen zunehmend und können kaum noch etwas zur Gemeinschaft beitragen. Wir wollen diese Gruppe unserer Gesellschaft mit Flüchtlingen zusammenführen und sie voneinander profitieren lassen. Durch progressive Arbeit zeigen wir bestehende und von uns neu entwickelte Möglichkeiten auf, um das Zusammenleben in der neuen Heimat / Gesellschaft besser zu verstehen und kennenzulernen. Wir stellen Hilfe zur Selbsthilfe, vermitteln durch unser Programm das Gefühl, gebraucht zu werden und willkommen zu sein, um den Eigenantrieb und die Motivation zu aktivieren, (wieder) ein vollwertiges Mitglied unserer Gesellschaft zu werden.

0

0 €

Seitenanfang