Springe zum Hauptinhalt

Pomoc Zagrebu / Hilfe für Zagreb

Dragi prijatelji,svakodnevno nas straše vijesti o opasnostima coronavirusa i svih posljedica za živote ljudi, ali i za naše ekonomsko stanje. Uz to, glavni grad Hrvatske, Zagreb, pogodio je snažan zemljotres. Kao da jedno zlo ne dolazi samo. Ovo je trenutak kada trebamo pokazati svoju ljudsku solidarnost, u prvom redu s onima koji su najpogađeniji i ostali su bez svojih domova. Zbog toga su Portal Hrvati Stuttgart i Hrvatska kulturna zajednica pokrenuli akciju solidarnosti s najpotrebnijima. Odlučili smo da če mo prikupljeni novac donirat dječjoj bolnici u Klajićevoj, koja je znatno stradala. U kontaktu smo sa ravnateljem bolnice i dobit cemo daljne informacije šta je trenutno najpotrebnije. Budući da želimo biti transparentni, da svatko u svakom trenutku može vidjeti stanje na kontu, najjednostavniji način uplate sredstava jest preko leetchi.com – stranice. Zbog toga možete na ovom linku uplatiti Vaš prilog: http://www.leetchi.com/c/pomoc-zagrebu-hilfe-fuer-zagrebU slučaju pitanja u vezi akcije možete se javiti na Email: Molimo vas i potičemo da budemo solidarni i da pomognemo one koji su u nevolji! Tko daje, ne prima! Pomozimo i pokažimo srce kao mnogo puta do sada. Hvala vam od srca.  Hrvati Stuttgart i Hrvatska kulturna zajednica  Liebe Freunde,täglich erreichen uns erschreckende Nachrichten über das Corona Virus und allen Folgen für die Menschen aber auch für unsere Wirtschaft. Zudem wurde die kroatische Hauptstadt Zagreb von einem Erdbeben heimgesucht. Dies ist der Zeitpunkt, an dem wir unsere Solidarität insbesondere für die Betroffenen des Erdbebens zeigen müssen. Aus diesem Anlass hat das Portal Hrvati Stuttgart und die Kroatische Kulturgemeinschaft Stuttgart eine Spendenaktion für Zagreb gestartet. Wir haben uns entachieden, die gesammelten Spenden der Kinderklinik in Zagreb, welche am stärkstenbetroffen ist zur Verfügung zu stellen. Wir stehen mit der Krankenhausleitung im Kontakt um die aktuell benötigte Hilfe abzustimmen. Die Aktion wird über die Spendenseite leetchi.com durchgeführt. Über diese Spendenseite ist höchstmögliche Transparenz gewährleistet und der aktuelle Kontostand kann jederzeit eingesehen werden.Link zur direkten Seite:http://www.leetchi.com/c/pomoc-zagrebu-hilfe-fuer-zagrebSolltet Ihr Fragen zur Aktion haben, könnt ihre Euch gerne per Mail an uns wenden. Vielen Dank für Eure Unterstützung und Eure grosszügige Hilfe. Jeder Euro hilft den Betroffenen!!! Eure Hrvati Stuttgart und Kroatische Kulturgemeinschaft Stuttgart e.V.

126
Teilnehmer

9.150 €
gesammelt

100.000 Euro gegen die AfD

Welche Familie kennt das nicht: einen Verwandten, der einen rassistischen „Witz“ macht, eine Angehörige, die die AfD verteidigt. Aber ein Familienmitglied, das der AfD 100.000 Euro spendet? Genau das, so erfuhren wir am Dienstag aus den Medien, hat ein Verwandter von uns gemacht: Der Unternehmensverwalter Christian Krawinkel – zu dem wir keinen Kontakt haben – hat dem Thüringer AfD-Landesverband von Björn Höcke 100.000 Euro gespendet. Die höchste Spende an die AfD seit 2016 und bewusst eine Spende an den reaktionärsten Landesverband der AfD. Als Familie können wir das nicht ignorieren. Die Mordserie des NSU, die Bedrohungen durch einen NSU 2.0, der Anschlag von Halle sind nur die Spitze eines Eisbergs aus Hass. Die AfD – und insbesondere der thüringische Landesverband – ist sein politisches Sprachrohr. Christian Krawinkel fördert diesen Hass mit 100.000 Euro. Dagegen sagen wir: In der Familie wie auch in der Politik dürfen Nazis und ihre Unterstützer*innen nicht das letzte Wort haben. Deshalb haben wir uns überlegt, selbst Geld zu spenden. Wir sind keine Unternehmer, wir haben keine 100.000 Euro. Aber wir machen den Anfang. Gemeinsam, zusammen mit Euch und Ihnen, mit all denen, die kein Deutschland der AfD wollen, schaffen wir auch den Rest: 100.000 Euro an das Netzwerk Polylux, das im Osten Deutschlands Initiativen unterstützt, die sich der AfD entgegenstellen, die Opfern rassistischer und neonazistischer Gewalt helfen und die vor Ort für eine offene Gesellschaft streiten! Moritz KrawinkelBarbara KrawinkelNiklas KrawinkelAndrea KrawinkelMichael Krawinkel Das Netzwerk Polylux e.V. ist ein Verein, der Initiativen und Projekte der kritischen Zivilgesellschaft in Ostdeutschland finanziell unterstützt. Diejenigen, die sich in ostdeutschen Kommunen für die Zivilgesellschaft engagieren, sollen wissen, dass sie nicht allein sind. Wir zeigen ihnen, dass ein breites Netzwerk aus ganz Deutschland hinter ihnen steht. www.polylux.network

2210
Teilnehmer

103.070 €
gesammelt

103 %

Hilfe für Ela

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und auch Unbekannte, herzlich willkommen zu diesem Spendenaufruf, den ich aus einem sehr traurigen Anlass erstellt habe. Unser Sonnenschein ELA hat die Diagnose " Akute myeloische Leukämie" bekommen. Das ist eine bösartige Erkrankung des blutbildendes Systems, umgangssprachlich auch Blutkrebs genannt. Sie hat nun eine Odyssee an Behandlungen, unter anderem mehrere Chemotherapien vor sich und wird zunächst mehrere Wochen in der UNIKLINIK JENA bleiben müssen.  Ihr fragt euch vielleicht: " Wieso spenden? Das zahlt doch die Kasse..."Ja, das stimmt, die Behandlung zahlt die Kasse. Aber da Ela ja selbständig arbeitet, fehlen ihr diese Einnahmen.Natürlich möchte ihr Mann Uwe ihr in dieser schweren Zeit zur Seite stehen, d.h. eine reguläre Arbeit auf Montage ist dabei nicht möglich. Das bedeutet Verdienstausfall. Es fallen Kosten an für seine Fahrten nach Jena, das Auto muss geparkt werden.... Die gesetzliche Zuzahlung von 10,- pro Tag in der Klinik und so weiter..... Also: helft den Ruhländern, teilt den Link und wenn ihr möchtet, dann spendet.Jeder Euro hilft! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank an Euch!Katy

126
Teilnehmer

3.215 €
gesammelt

Dorfbrunnen in Kenia

Liebe Teampartner, Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu diesem Spendenaufruf! Unser gesamtes Team unterstützt die Arbeit der LifeplusFoundation.     Die Lifeplus Foundation ist ein in den USA eingetragenergemeinnütziger Verein mit der Zielsetzung, Menschen durch die Bereitstellung des sicheren Zugangs zu grundlegenden Ressourcen ein besseres Leben zu ermöglichen. Wir, im Team Stelter / Bauer, haben uns das Ziel gesetzt, 10.000 Euro zu sammeln, um einen Brunnen in einem Dorf in Kenia zu bauen um dadurch den Bewohnern den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen.  Spenden jeder Höhe bringen uns diesem Ziel einen Schritt näher.  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dankim Namen vom ganzen TeamGabriele u Thomas Stelter

9
Teilnehmer

3.787 €
gesammelt

37 %

Rettung für Suzane

Liebe Leute, eure Hilfe wird dringend benötigt! Die 22-jährige Biomedizin-Studentin Suzane aus Recife (Brasilien) leidet an Lyme-Borreliose und braucht dringend Unterstützung, um die auf gefährliche Weise fortschreitenden Symptome so schnell wie möglich behandeln zu können. Bei der Lyme-Borreliose sind die Bakterien bereits in die Zellen eingedrungen - deswegen reicht eine reine Antibiotika-Behandlung nicht aus. Durch eine Hyperthermie-Therapie müssen die Zellen geöffnet werden, damit die Bakterien abgetötet werden können. Im Oktober 2018 spürte Suzane erstmals starke Schmerzen im Kopf, welche sich verschlimmerten. Sie ging viele Male zur Notfallaufnahme. Doch niemand konnte ihr zunächst sagen, was sie hatte, da Borreliose in Brasilien kaum bekannt ist und es keine Behandlungsmöglichkeiten gibt. Die Krankheit breitete sich in ihrem Körper aus und mit ihr die Schmerzen. Die Borrelien greifen ihr Gehirn an und sorgen dafür, dass bestimmte Funktionen des Gehirns immer wieder außer Kraft gesetzt werden. Zeitweise hat sie Sehstörungen, Gedächtnisverlust und Herzflattern, zittert stark, ihre Muskeln sind schwach. Angesichts der fortschreitenden Symptome wurde schließlich Lyme-Borreliose bei Suzane diagnostiziert.  In Brasilien gibt es für sie keine Behandlungsmöglichkeiten, doch in Deutschland gibt es für sie den Weg zurück ins Leben. In der Klinik St. Georg in Bad Aibling gibt es die wirksame Therapie, um Suzane zu heilen. Sie hat bereits Kontakt zur Klinik aufgenommen und muss jetzt das Geld sammeln, um die Reise zu realisieren und die Behandlung zu bezahlen. Wenn ihre Behandlung nicht bald beginnt, werden unheilbare Folgen der Krankheit Suzane für immer einschränken. Die Kosten für die Behandlung, die Verpflegung und die Unterbringung in der Klinik sowie die Reise betragen circa 30000 €. Jeder noch so kleine Beitrag hilft, um das große Ziel zu verwirklichen: Heilung für Suzane.  Spende auch via Shopping bei ABOUT YOU: https://www.crowdshopping.de/k/fatima-suzane-de-oliveira-rettung-fur-suzane-0ylS5o

34
Teilnehmer

2.223 €
gesammelt

8 %
Pomoc Zagrebu / Hilfe für Zagreb

Pomoc Zagrebu / Hilfe für Zagreb

Dragi prijatelji,svakodnevno nas straše vijesti o opasnostima coronavirusa i svih posljedica za živote ljudi, ali i za naše ekonomsko stanje. Uz to, glavni grad Hrvatske, Zagreb, pogodio je snažan zemljotres. Kao da jedno zlo ne dolazi samo. Ovo je trenutak kada trebamo pokazati svoju ljudsku solidarnost, u prvom redu s onima koji su najpogađeniji i ostali su bez svojih domova. Zbog toga su Portal Hrvati Stuttgart i Hrvatska kulturna zajednica pokrenuli akciju solidarnosti s najpotrebnijima. Odlučili smo da če mo prikupljeni novac donirat dječjoj bolnici u Klajićevoj, koja je znatno stradala. U kontaktu smo sa ravnateljem bolnice i dobit cemo daljne informacije šta je trenutno najpotrebnije. Budući da želimo biti transparentni, da svatko u svakom trenutku može vidjeti stanje na kontu, najjednostavniji način uplate sredstava jest preko leetchi.com – stranice. Zbog toga možete na ovom linku uplatiti Vaš prilog: http://www.leetchi.com/c/pomoc-zagrebu-hilfe-fuer-zagrebU slučaju pitanja u vezi akcije možete se javiti na Email: Molimo vas i potičemo da budemo solidarni i da pomognemo one koji su u nevolji! Tko daje, ne prima! Pomozimo i pokažimo srce kao mnogo puta do sada. Hvala vam od srca.  Hrvati Stuttgart i Hrvatska kulturna zajednica  Liebe Freunde,täglich erreichen uns erschreckende Nachrichten über das Corona Virus und allen Folgen für die Menschen aber auch für unsere Wirtschaft. Zudem wurde die kroatische Hauptstadt Zagreb von einem Erdbeben heimgesucht. Dies ist der Zeitpunkt, an dem wir unsere Solidarität insbesondere für die Betroffenen des Erdbebens zeigen müssen. Aus diesem Anlass hat das Portal Hrvati Stuttgart und die Kroatische Kulturgemeinschaft Stuttgart eine Spendenaktion für Zagreb gestartet. Wir haben uns entachieden, die gesammelten Spenden der Kinderklinik in Zagreb, welche am stärkstenbetroffen ist zur Verfügung zu stellen. Wir stehen mit der Krankenhausleitung im Kontakt um die aktuell benötigte Hilfe abzustimmen. Die Aktion wird über die Spendenseite leetchi.com durchgeführt. Über diese Spendenseite ist höchstmögliche Transparenz gewährleistet und der aktuelle Kontostand kann jederzeit eingesehen werden.Link zur direkten Seite:http://www.leetchi.com/c/pomoc-zagrebu-hilfe-fuer-zagrebSolltet Ihr Fragen zur Aktion haben, könnt ihre Euch gerne per Mail an uns wenden. Vielen Dank für Eure Unterstützung und Eure grosszügige Hilfe. Jeder Euro hilft den Betroffenen!!! Eure Hrvati Stuttgart und Kroatische Kulturgemeinschaft Stuttgart e.V.

126

9.150 €

100.000 Euro gegen die AfD

100.000 Euro gegen die AfD

Welche Familie kennt das nicht: einen Verwandten, der einen rassistischen „Witz“ macht, eine Angehörige, die die AfD verteidigt. Aber ein Familienmitglied, das der AfD 100.000 Euro spendet? Genau das, so erfuhren wir am Dienstag aus den Medien, hat ein Verwandter von uns gemacht: Der Unternehmensverwalter Christian Krawinkel – zu dem wir keinen Kontakt haben – hat dem Thüringer AfD-Landesverband von Björn Höcke 100.000 Euro gespendet. Die höchste Spende an die AfD seit 2016 und bewusst eine Spende an den reaktionärsten Landesverband der AfD. Als Familie können wir das nicht ignorieren. Die Mordserie des NSU, die Bedrohungen durch einen NSU 2.0, der Anschlag von Halle sind nur die Spitze eines Eisbergs aus Hass. Die AfD – und insbesondere der thüringische Landesverband – ist sein politisches Sprachrohr. Christian Krawinkel fördert diesen Hass mit 100.000 Euro. Dagegen sagen wir: In der Familie wie auch in der Politik dürfen Nazis und ihre Unterstützer*innen nicht das letzte Wort haben. Deshalb haben wir uns überlegt, selbst Geld zu spenden. Wir sind keine Unternehmer, wir haben keine 100.000 Euro. Aber wir machen den Anfang. Gemeinsam, zusammen mit Euch und Ihnen, mit all denen, die kein Deutschland der AfD wollen, schaffen wir auch den Rest: 100.000 Euro an das Netzwerk Polylux, das im Osten Deutschlands Initiativen unterstützt, die sich der AfD entgegenstellen, die Opfern rassistischer und neonazistischer Gewalt helfen und die vor Ort für eine offene Gesellschaft streiten! Moritz KrawinkelBarbara KrawinkelNiklas KrawinkelAndrea KrawinkelMichael Krawinkel Das Netzwerk Polylux e.V. ist ein Verein, der Initiativen und Projekte der kritischen Zivilgesellschaft in Ostdeutschland finanziell unterstützt. Diejenigen, die sich in ostdeutschen Kommunen für die Zivilgesellschaft engagieren, sollen wissen, dass sie nicht allein sind. Wir zeigen ihnen, dass ein breites Netzwerk aus ganz Deutschland hinter ihnen steht. www.polylux.network

2210

103.070 €

103 %
Rettung für Suzane

Rettung für Suzane

Liebe Leute, eure Hilfe wird dringend benötigt! Die 22-jährige Biomedizin-Studentin Suzane aus Recife (Brasilien) leidet an Lyme-Borreliose und braucht dringend Unterstützung, um die auf gefährliche Weise fortschreitenden Symptome so schnell wie möglich behandeln zu können. Bei der Lyme-Borreliose sind die Bakterien bereits in die Zellen eingedrungen - deswegen reicht eine reine Antibiotika-Behandlung nicht aus. Durch eine Hyperthermie-Therapie müssen die Zellen geöffnet werden, damit die Bakterien abgetötet werden können. Im Oktober 2018 spürte Suzane erstmals starke Schmerzen im Kopf, welche sich verschlimmerten. Sie ging viele Male zur Notfallaufnahme. Doch niemand konnte ihr zunächst sagen, was sie hatte, da Borreliose in Brasilien kaum bekannt ist und es keine Behandlungsmöglichkeiten gibt. Die Krankheit breitete sich in ihrem Körper aus und mit ihr die Schmerzen. Die Borrelien greifen ihr Gehirn an und sorgen dafür, dass bestimmte Funktionen des Gehirns immer wieder außer Kraft gesetzt werden. Zeitweise hat sie Sehstörungen, Gedächtnisverlust und Herzflattern, zittert stark, ihre Muskeln sind schwach. Angesichts der fortschreitenden Symptome wurde schließlich Lyme-Borreliose bei Suzane diagnostiziert.  In Brasilien gibt es für sie keine Behandlungsmöglichkeiten, doch in Deutschland gibt es für sie den Weg zurück ins Leben. In der Klinik St. Georg in Bad Aibling gibt es die wirksame Therapie, um Suzane zu heilen. Sie hat bereits Kontakt zur Klinik aufgenommen und muss jetzt das Geld sammeln, um die Reise zu realisieren und die Behandlung zu bezahlen. Wenn ihre Behandlung nicht bald beginnt, werden unheilbare Folgen der Krankheit Suzane für immer einschränken. Die Kosten für die Behandlung, die Verpflegung und die Unterbringung in der Klinik sowie die Reise betragen circa 30000 €. Jeder noch so kleine Beitrag hilft, um das große Ziel zu verwirklichen: Heilung für Suzane.  Spende auch via Shopping bei ABOUT YOU: https://www.crowdshopping.de/k/fatima-suzane-de-oliveira-rettung-fur-suzane-0ylS5o

34

2.223 €

8 %
Weil Instrumente nicht vom Himmel fallen

Weil Instrumente nicht vom Himmel fallen

Weil Instrumente nicht vom Himmel fallen Marta und Wiktoria Dettlaff sind seit 15 Jahren begeisterte Musikerinnen, die aufgrund ihres Talents bereits einige Male die Möglichkeit hatten, die Welt zu bereisen. Musik ist eine der ganz großen Leidenschaften, die die Beiden schon in jungen Jahren erfüllt hat und bis jetzt konnten sie auf geliehenen Instrumenten ihrer ehemaligen Lehrerin spielen. Doch für ihr Studium an der Universität und im weiteren Berufsleben ist es ihnen nicht möglich, diese beizubehalten, weshalb sie innerhalb des nächsten Jahres unbedingt neue Instrumente auftreiben müssen, welche natürlich auch ihrem Niveau entsprechend einen gewissen Preis haben. Konkret brauchen sie drei Instrumente, zwei Geigen und eine Bratsche, die jeweils um die 10.000€ kosten werden. Ich habe die Beiden als äußerst eifrige und optimistische Menschen kennengelernt, welche immer Alles geben. Da sie mich bisher noch nie um irgendetwas gebeten haben, war mir sofort klar, wie ernst die Lage ist, denn der Kauf dieser Instrumente überschreitet deutlich ihre finanziellen Möglichkeiten. Also wende ich mich hiermit mit der Bitte an Sie, den Beiden mit einer Spende die Karriere zu ermöglichen. Die Geschichte: Die Schwestern Marta und Wiktoria Dettlaff sind in einer musikalischen Familie aufgewachsen, in der jedes der sechs Kinder mindestens ein Instrument spielt. Musik war immer schon ein riesiger Teil in ihrem Leben und sie konnten damit alle möglichen Arten von Festen bereichern. Ihren ersten Geigenunterrichten erhielten sie bereits mit vier Jahren und seitdem gehört das regelmäßige Üben, welches durchaus bis zu sieben Stunden täglich dauern kann, zu ihrem Alltag dazu.   Marta und Wika lernten auch Klavier und schlossen die beiden Instrumente jeweils mit einem Diplom ab. Sie nehmen regelmäßig an nationalen und internationalen Wettbewerben teil und bespielten bereits prominente Orte wie das Wiener Konzerthaus, den Musikverein, die Harpa in Reykjavik, die nationale Philharmonie in Warschau, NOSPR in Katowice, das DR Koncerthuset in Kopenhagen, die Albert Hall in London und viele mehr.Genauso wie sie sich für ihre solistische Kariere engagieren, begeistern sie sich auch für Orchester und Kammermusik in unterschiedlichsten Besetzungen. Als Duett findet man die Schwestern nicht nur auf Wettbewerben und Konzerten, sondern auch auf den Straßen Europas.(siehe Szarlota)     [Wiktoria spielt Karol Szymanowskis "Romanzen" - https://www.youtube.com/watch?time_continue=8&v=eaa1XgePH5Y&feature=emb_logo] Sie entwickeln sich ständig weiter und suchen immer nach neuen Herausforderungen. Wiktoria studiert derzeit an der Frédéric-Chopin-Universität für Musik, davor schloss sie die Suzuki Non-Public Innovative Music School auf der Violine und die Frédéric-Chopin Secondary Music School auf dem Klavier ab. Abwechselnd auf der Geige und auf der Bratsche spielt sie in Orchestern mit Namen wie Santader Orchestra, Aukso Young Philharmonic, Lyo, Ceuta International Orchestra, Frühlingstimmer Orchestra, Jugendsymphonieorchester Tulln und anderen. Neulich war sie mit einem Orchester in China unterwegs.   [Marta; 4 Jahreszeiten: Winter von Vivaldi http://https://www.youtube.com/watch?v=0kYchKTlX-4] Marta Dettlaff beendet gerade die Musikschule zweiten Grades in der Klasse von Anna Podhajska in Danzig. Sie wurde bereits an der Musikakademie in Łódź aufgenommen. Sie spielt regelmäßig als Solistin und Konzertmeisterin mit Orchestern.2019 beteiligte sie sich gemeinsam mit ihrer Schwester Wiktoria auch bei Aufnahmen für ein Bluesgrass-Album, das im Frühjahr 2020 erscheinen wird.  Ihre Erfolge:1.Platz beim internationalen Wettbewerb „Talents for Europe“ [2019] – Duett1.Platz beim internationalen Wettbewerb „Talents for Europe“ [2015] Kammermusik3.Platz beim internationalen Wettbewerb „Talents for Europe“ [2019] – Marta Solo[https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=drTVZauNrX0&feature=emb_logo]Das Video zeigt eine Aufzeichnung des Wettbewerbs „International Talents for Europe 2019“.A. Mozart Adagio und A. Baccini "Tanz der Zwerge". 4.Platz beim internationalen Wettbewerb „Talents for Europe“ [2019] – Wiktoria Solo„Brilliant Children, Brilliant Youth“ beim Kiepuriada Festivalund viele mehr…  Wir freuen und Bedanken uns für jede einzelne Spende!Jeder Euro zählt und bringt die Beiden ein Stück näher zu ihrem Traum.   Weitere Videos von den Schwestern unter dem Link:https://www.youtube.com/channel/UCA9Mzia_I4WmPWj4kLeHv1A

10

580 €

1 %
Spendenaktion für krebskranke Kinder

Spendenaktion für krebskranke Kinder

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, ich möchte mit dieser Aktion aus sehr persönlichen Gründen um eure Mithilfe bitten!Durch Tim ist mein bisheriges Leben erst so besonders geworden wie es jetzt ist. Er hat mir in schweren Zeiten geholfen und mich aufgebaut. Gleichzeitig habe ich mit ihm die schönsten Momente in meinem Leben erlebt. Ich kann mit ihm jeden Mist machen und über alles lachen. Jeder Moment mit ihm ist besonders und sobald er dabei ist, ist es eine sehr schöne Erinnerung. Diese wundervollen Momente waren nur möglich, da Tim bereits früher auf die wertvolle Zeit mit seinen Freunden verzichtet hat, um mit mir gemeinsame Stunden verbringen zu können. Trotz der vielen Späße weiß Tim auch immer ganz genau, wann er mich mal zurechtrücken muss. Durch dieses große Bündel an guten Eigenschaften ist Tim nicht nur mein kleiner großer Bruder, sondern gleichzeitig auch mein Vorbild.  Das sieht man auch an seinem Ehrgeiz 7 Jahre zu studieren und dabei nie den Kopf zu verlieren. Selbst in den Semesterferien als seine Studienkollegen die Sau raus gelassen haben und feiern gingen stand Tim stets um 9 Uhr auf um seine Belegarbeiten zu schreiben, durch diese Willenskraft hat er einen unglaublich Schnitt von 1,8 erreicht. Er hat sich nie irgendetwas Negatives von Fremden einreden lassen. Bestes Beispiel: In der Grundschule wurde Tim von seiner Sportlehrerin gesagt, dass aus ihm nie ein großer Sportler werden würde, doch mittlerweile hat er allen bewiesen dass er zu den besten Floorballspielern Deutschlands zählt, auf seiner Position wahrscheinlich sogar der beste Spieler Deutschlands ist. Mittlerweile ist er Rekordnationalspieler und Kapitän der deutschen Nationalmannschaft. Egal welche Aufgabe er vorgesetzt bekommt, er meistert sie. Egal wie lange es dauert dafür zu trainieren, denn Aufgeben gibt’s für ihn nicht. Kurz gesagt: er ist der beste Mensch den ich kenne. Die Eigenschaft welche ich mit am meisten schätze und welche den meisten auch als Haupteigenschaft bekannt ist, ist das große Kämpferherz, welches Tim zur Genüge besitzt. Diese Eigenschaft hat Tim wahrscheinlich das Leben gerettet. Denn im Alter von 4 Jahren hat Tim die Diagnose Nierenkrebs erhalten, welche ein schwerer Schlag für ihn und mein Eltern war. Ihm wurde gesagt, dass seine Überlebenschancen bei 20% lagen, jedoch konnte er die Krankheit durch einen harten Kampf und der großartigen Unterstützung diese schreckliche Krankheit besiegen. Tim hat noch genaue Erinnerungen an den Krankenhausaufenthalt, doch eine besonders schöne Erinnerung wird ihm immer in Erinnerung bleiben und zwar die Reise in das Disneyland Paris. Diese Reise wurde Tim durch die Organisation  „Kinderträume e.V.“ ermöglicht, die schwerkranke Kinder unterstützt und ihnen eigene Träume erfüllt. Dadurch sollen in allererster Linie den Betroffenen nach ihrer Leidenszeit wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert werden. Als wir im April 2017 bei dieser Organisation gewesen sind, hat die Verantwortliche dieser Organisation für mich sehr einprägende Worte gesagt: „Ich habe noch nie einen so großen Kämpfer gesehen, wie er trotz der so schweren Zeit immer noch so lachen konnte war für mich ein Wunder. Es schien als hätte er gar nichts, jedoch hatte er mit Krebs eine der schlimmsten Krankheiten die es zurzeit gibt.“ Als diese Frau das gesagt hat war mir klar, dass das große Kämpferherz, was ich bis jetzt mitbekommen habe, nur die Spitze des riesigen Eisbergs war. Deswegen möchte ich gerne mit eurer Hilfe Geld sammeln, um so vielen Kindern wie möglich sowie deren Angehörigen Momente voller Freude zu schenken, damit sie nach schwierigen Zeiten endlich wieder positiv nach vorn schauen können. JEDE SPENDE; EGAL WIE KLEIN ODER GROß, IST EIN ERFOLG Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.Unter folgendem Link habe ich dafür einen Pool angelegt:http://www.leetchi.com/c/spendenaktion-fuer-krebskranke-kinder Hinweise:Gebt so viel Ihr möchtet!Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Paypal:https://www.paypal.com/pools/c/8kNCggFK5w Herzlichen Dank schon im Voraus,Florian Böttcher

9

309 €

BRASILIEN - Aramitan und David Wolff

BRASILIEN - Aramitan und David Wolff

Helft mir damit ich helfen kann …Liebe Freunde, Verwandte, liebe mir bisher noch nicht bekannte Unterstützer!Mein Name ist David Wolff, ich bin 18 Jahre und wohne in der „Goldenen Wetterau“ zirka 40 km vor Frankfurt/Main. Bis zum Sommer habe ich die Waldorfschule in Bad Nauheim besucht und will jetzt bei der neuen Etappe für mein Leben zunächst in die Welt ziehen und dabei anderen Menschen helfen. Denn nicht überall ist die Welt „golden“ und nicht überall geht es den Menschen so gut wie hier bei uns in Deutschland. Da ich sehr gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeite, bewegt mich deren Situation in vielen anderen Ländern sehr. Bedingt durch große Armut und sozial instabile Verhältnisse, haben sie meist keinen Zugang zu Bildung und somit auch keine Zukunftsperspektiven. Genau dort will ich helfen und mit meinem Tun einen Teil dazu beitragen, das Leben dieser Menschen positiv zu beeinflussen.Meine Wahl ist dabei auf das Sozialprojekt ARAMITAN gefallen.Aramitan wurde im Jahr 2004 von Santiago De Marco und Sandra Gamarano in Sao Paulo gegründet. Damals erwarb das Paar 2.500 qm (heute 5.000 qm) Land mit einem unfertigen Gebäude in Embu-Guaçu, einem Außenbezirk von Sao Paulo. Inspiriert durch ihre langjährigen Arbeitserfahrungen bei „Monte Azul“ in den Slums von Sao Paulo, wollten Santiago und Sandra zumindest für einige der etwa sechs Millionen in Armut lebenden Kinder in Brasilien mehr tun. Sandra kennt dieses Leben aus eigener Erfahrung. Sie wuchs selbst in den Slums auf. Mit ihrer Initiative wollen sie ein Gemeinschaftszentrum für gefährdete Kinder und Jugendliche aufbauen. Aramitan bedeutet: „Das Kind, das Erde und Himmel vereint“. Unter Beteiligung von Menschen aus aller Welt arbeitet Aramitan an einer anderen Art von Globalisierung – der Globalisierung von Liebe, Engagement und Verantwortung.Die Freiwilligenprogramme, welche von „Freunde der Erziehungskunst“ unterstützt werden, sind eine wichtige Säule bei ihrer Arbeit. Vor Ort sollen, neben dem anthroposophischen Gemeinschaftszentrum, auch ein Heim für Waisenkinder, ein Tageszentrum für die Kinder der Umgebung, ein Gesundheitszentrum, ein Kulturzentrum, sowie berufsbildende Werkstätten entstehen. Ebenso soll es Raum für Kunsthandwerk und biodynamische Landwirtschaft geben. Viele Menschen aus aller Welt unterstützten die Arbeit von ARAMITAN bereits, darunter auch viele Jugendliche im Rahmen des Freiwilligendienstes. Ihre Arbeit gibt ihnen die Möglichkeit, soziale Verantwortung zu übernehmen und dazu beizutragen, diesen Teil der Welt zu einem besseren Ort werden zu lassen.Ich, David Wolff, möchte gerne einer dieser Menschen sein und möchte 1 Jahr lang bei ARAMITAN leben und wirken. Aber dafür brauche ich Eure Unterstützung: Bitte helft mir mit Eurer Spende! Ich habe auch einen Blog, wo ich gerne ab Mitte Oktober reinschauen könnt, wie es mit Aramitan und mir weiter geht. https://5d6e87c6430f0.site123.me/

5

290 €

8 %
10 Jahre Pilgerforum Koblenz

10 Jahre Pilgerforum Koblenz

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu diesem Spendenaufruf! Im Jahre 2010 erblickte das Pilgerforum Koblenz in der Ciytkirche am Jesuitenplatz das Licht der Welt. Seitem treffen sich monatlich Pilger zum Austausch über Pilgerthemen, berichten in Vorträgen über ihre eigenen Pilgerwege und stehen für am Pilgern Interessierte Rede und Antwort. Darüber hinaus kümmert man sich um die Jakobswege rund um Koblenz - es wurden Wege markiert, Pilgerführer geschrieben und gemeinsame Pilgertage organisiert.Höhepunkt im Pilgerjahr sind die immer sehr gut besuchten Aussende- und Dankgottesdienste in der Citykirche, zu denen inzwischen viele Pilgerfreunde aus nah und fern anreisen. 2020 begehen wir unser 10-jähriges Bestehen, das wir mit einem besonderen Ereignis mit unseren Familien, Freunden und der Öffentlichkeit feiern möchten. Wir planen am Abend des Dankgottesdienstes am 21.11.2020 in der City-Kirche ein tolles Konzert mit dem Ensemble Stellaris, das unter dem Motto "Walking to Heaven - Auf dem Weg nach Santiago de Compostela" steht. Die Musiker aus der Loreley-Region laden die Zuhörer auf eine musikalische Pilgerreise aus historischer Zeit ein. Wir sind froh, das Ensemble Stellaris für diesen Abend gewinnen zu können, denn es gibt jährlich höchstens ein bis zwei solcher Auftritte. Da der finanzielle Rahmen für uns nicht alleine zu stemmen ist, bitten wir um Spenden, damit dieses tolle Ereignis stattfinden kann. Jeder Betrag hilft uns, diesen Traum real werden zulassen. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

6

176,50 €

35 %
Freikauf von Schuldsklaven

Freikauf von Schuldsklaven

WARUM DIESE SAMMELAKTION?  ARBEITER IN DEN ZIEGELEIEN WIESO KOMMEN SCHULDEN ZUSTANDE?Wenn auf eine arme Familie große Ausgaben zukommen, eine Bestattung oder eine teure Behandlung eines Mitglieds der Familie im Krankenhaus, müssen sie einen Kredit aufnehmen.Weil sie so wenig verdienen, können sie keine finanziellen Reserven ansparen, und da sie auch sonst keine Sicherheiten bieten können, können sie keinen Kredit bei einer Bank aufnehmen. Für sie gibt es nur die Möglichkeit, den Kredit beim Besitzer einer Ziegelei aufzunehmen und diesen dann in dessen Ziegelei abzuarbeiten. ARBEITSWEISE IN DER ZIEGELEIDie Arbeit, die sie dafür leisten müssen, besteht darin, dass sie pro Tag 1000 Ziegel aus Ton formen, indem sie Ton in eine Form füllen,und dann zum Trocknen in geeigneter Weise zu stapeln. Diese Ziegel müssen zur besseren Trocknung umgestapelt werden bis sie nach einer Woche im Ziegelofen gebrannt werden. Das Formen der Ziegel geschieht in der Hocke. Meistens 10 Stunden täglich und sie bekommen dafür ungefähr 7 Euro. Das tägliche Soll sind 1000 Ziegelsteine herzustellen. KINDERARBEITUm das tägliche Soll von 1000 Ziegelsteinen zu erfüllen, müssen oft alle Familienmitglieder mitarbeiten, einschließlich der Kinder bis herunter zum Alter von 4 Jahren. Diese Kinder können deshalb keine normale Schule besuchen und werden deshalb, weil sie nicht Lesen und Schreiben gelernt haben, später keinen qualifizierten Beruf ergreifen können.Da die Besitzer der Ziegeleien normalerweise sehr gut politisch vernetzt sind, können gesetzliche Vorgaben, wie das Verbot der Kinderarbeit, oft nicht durchgesetzt werden. Das Ergehen der Ziegeleiarbeiter hängt damit sehr stark ab vom Besitzer der Ziegelei. AUSFALLZEITENWegen der hohen Luftfeuchtigkeit in Regenwochen können in dieser Zeit keine Ziegel trocknen und die Arbeiter verdienen nichts. Und woanders arbeiten geht in dieser Zeit nicht. Deshalb müssen die Arbeiter dann ihre Schulden erhöhen, um Essen kaufen zu können.Der Zinssatz für die Kredite beträgt 5 % pro Monat. In einem Monat, in der ein Arbeiter nicht den vollen Kreditzins zahlen kann, wird der unbezahlte Rest auf den Kredit aufgeschlagen. So erhöht sich der Kredit und damit auch der Monatszins. In vielen Fällen sind deshalb die Arbeiter nicht in der Lage, trotz harter Arbeit ihre Schulden wieder abzuarbeiten und frei zu werden. SCHULDEN WERDEN AUTOMATISCH ÜBERTRAGENDiese Schulden werden dann an die nächste Generation weitergegeben. So kommt es dann vor, dass Großeltern, Eltern und Kinder in der selben Ziegelei arbeiten müssen, ohne die Hoffnung zu haben, eines Tages wieder frei zu kommen. Diese Art der Arbeit stellt sich damit dar als eine moderne Form der Sklaverei, die in der 3. Welt häufig ist, besonders in Indien und Pakistan. PRAKTISCHE HIFE DURCH CFUMDas Team von CFUM, mit dem ich zusammen arbeite, besucht die Arbeiter in den Ziegeleien, und versucht den drängendsten Nöten abzuhelfen, z. B. durch Lebensmittellieferungen, Kleiderspenden oder Kinderspeisungen während der Regenzeit. FREIKAUFEN VON SCHULDSKLAVENWenn CFUM genügend Spenden erhält, können sie sogar Schuldsklaven dadurch freikaufen, dass sie die ausstehende Schuld bezahlen und ihnen eine Wiedereinstiegshilfe für den Neustart zu geben.Vorrangig sind kranke und alte Schuldsklaven und Familien mit Kindern. Noch Fragen, dann bin ich unter   erreichbar

4

230 €

3 %
Wir brauchen einen neuen MTW !

Wir brauchen einen neuen MTW !

Sehr geehrte Damen und Herren, Die Rettungshundestaffel Göttingen e.V. mit Sitz in Rosdorf, stellt professionelle Teams zur Suche von vermissten Menschen in unwegsamen und unübersichtlichem Gelände, sowie der Ortung von verschütteten Personen nach Unglücken oder Naturkatastrophen, bereit. Unser Einsatzgebiet unserer Suchteams ist neben der Region Göttingen der gesamte Landkreis, sowie der Landkreis Northeim in Niedersachsen.  Für folgende Einsätze werden wir hauptsächlich angefordert:  ·       Flächensuchen nach älteren demenziell erkrankten oder suizidgefährdeten Menschen, Kindern, Unfallopfern oder unter Schock stehenden Personen ·       Trümmersuchen bei Großschadenslagen, wie Gebäudeeinstürzen oder Naturkatastrophen, welche ständig einsatzbereit vorgehalten werden. Die Staffeln unseres Verbandes sind hierzu im Katastrophenschutz des Landes verankert. Für diese Einsatzbereiche haben sich die professionellen Rettungshundestaffeln als schnelles und damit effektives Einsatzmittel bewährt: Die biologische Ortung mit Rettungshunden ist heute behördenseitig ein selbstverständliches Einsatzmittel geworden. Einsätze sind für Alarmierende wie auch Gesuchte grundsätzlich kostenlos. Die Staffel verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige beziehungsweise mildtätige Zwecke. Sie ist selbstlos tätig. Sie stellt sich mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln in den Dienst notleidender Menschen, ohne Ansehen der finanziellen Leistungsfähigkeit. Sie ist neutral gegenüber jeglicher sozialer Stellung, Nationalität, Rasse, Religion und politischer Überzeugung.Diese Arbeit erfordert viel ehrenamtlichen Einsatz von unseren Mitgliedern: Allein die Ausbildung von Mensch und Hund bis zum einsatzbreiten Team dauert in der Regel mindestens zwei Jahre.  Der Aufwand für Übungen zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft, sowie für die Durchführung von Einsätzen ist enorm und verlangt von den Suchteams enorme zeitliche Ressourcen wie auch den Einsatz von privaten finanziellen Mitteln. Wir wenden uns heute aus einem wichtigen Grund an Sie: Unser von 1998 altes Einsatzauto (umgebauter Krankenwagen) muss dringend ersetzt werden. Da wir uns nur aus Spenden, Straßensammlungen und Fördermitgliederbeiträgen finanzieren, ist es uns nicht möglich den Anschaffungspreis des in Aussicht stehenden Einsatzfahrzeuges vollständig aus eigener Kraft zu erwirtschaften.  Wir bitten Sie daher, unsere Arbeit mit einer Spende zu unterstützen. Diese Hilfe kommt direkt, insbesondere älteren Menschen, Kindern, wie auch Belangen des Katastrophen- und Zivilschutzes zugute.   Weitere Informationen über unsere aktuellen Tätigkeiten können Sie auf unserer Internetseite www.rettungshundestaffel-goettingen.de finden.

2

140 €

2 %
Seitenanfang