Springe zum Hauptinhalt

Elena eine Kämpferin

Liebe Freunde, Bekannte und Unbekannte, meine Cousine Elena aus Russland war an Leukämie erkrankt, hatte aber das große Glück eine Stammzellenspenderin zu finden. Ihr ‚genetischer Zwilling‘ Anita hat ihr dadurch ein neues Leben und weitere schöne Jahre mit Mann und Tochter ermöglicht. Nach überstandener Krankheit hatten Elena und Anita die Chance sich kennen zu lernen und sind seitdem befreundet. Anita hatte mich und Elena mit Familie zu ihrer Hochzeit am 12.10.2019 eingeladen. In der Nacht nach der Hochzeit erlitt Elena einen Herzstillstand und musste zuerst von mir und dann von den Ärzten mehrmals reanimiert werden. Nach einem 40-minütigen Kampf ums Leben wurde sie schließlich ins künstliche Koma versetzt. Bis heute ist die Ursache für diesen Herzstillstand allen ein Rätsel. Entgegen aller Prognosen und zum Erstaunen der Ärzte ist Elena aus dem Koma erwacht und kämpft sich seitdem zurück ins Leben. Seit über einer Woche ist Elena transportfähig und müsste schnellstmöglich zu weiteren Behandlungen in ihre Heimat überführt werden. Jedoch weigert sich die russische Versicherung die Behandlungs- und Transportkosten zu übernehmen. Die täglich steigenden Behandlungskosten belaufen sich momentan auf rund 50.000 € und der Rücktransport wird auf ca. 13.000 € geschätzt. Ohne Bezahlung durch uns alle wird Elena von der Versicherung in Deutschland zurückgelassen, wodurch nicht nur ihre Genesung extrem gefährdet ist sondern auch unsere Familien mit jedem weiteren Tag in den finanziellen Ruin getrieben werden. Währenddessen wohnen meine Angehörigen, gestrandet seit fast 8 Wochen in einem fremden Land, bei Anita zu Hause und kämpfen jeden Tag zusammen um die Gesundheit von Elena und hoffen auf weitere Unterstützung.Deswegen wenden wir uns an euch: zusammen schaffen wir es hoffentlich, das Geld für Elena aufzubringen! Für Elena und uns zählt jeder Tag! Danke!   Dear friends and strangers, a few years ago my cousin Elena from Russia found out that she had leukemia, but was luckily able to find a stem cell donor. Her „genetic twin“ Anita gifted her with a new life and Elena had the opportunity to enjoy this new life with her husband and daughter. After surviving leukemia, Elena and Anita had the chance to get to know each other and have been friends ever since. Anita invited Elena and me with our families to her wedding in Germany on the 12th October this year. The night after the wedding, Elena had a heart attack and had to be reanimated several times. After fighting for her life for 40 minutes, she had to be put into an artifical coma. We still do not know what caused the heart attack.Against all odds and to the astonishment of all doctors, Elena woke up from this coma and is currently fighting for her life. As of one week ago, Elena is stable enough to be transported back to Russia for further treatment in her home country. Unfortunately the Russian insurance company refuses to take over the costs for the treatment and the transportation. The costs for Elena’s treatment increase every day and are currently already up to 50,000€ plus the costs for the transportation back to Russia which is estimated to be around 13,000€.Without everyone's generous contributions, the insurance company will leave Elena behind in Germany. This will seriously affect her recovery, but will also financially ruin our family as the cost for the treatment increase every day. For the past 8 weeks, Elena’s husband and daughter have been staying with Anita and have been fighting and hoping for Elena’s recovery every day.We are therefore reaching out to all of you and would like to ask for your help. Hopefully together with all of you we will be able to raise the money for Elena and her family! Every day counts for us and especially Elena!Thank you for your support!

82
Teilnehmer

4.915 €
gesammelt

8 %

Hilfe für Jogi und seine Familie - Kampf dem Blutkrebs!

Hallo zusammen,                                                                                    Liebe Freunde und Bekannte von Jogi, vielen Dank für all Eure guten Wünsche für Jogi und für eure große Hilfsbereitschaft, insbesondere Carmen mit Sarah und Samuel, zu unterstützen. Bei ihm wurde im November 2019 akute Leukämie diagnostiziert. Momentan ist er dauerhaft für mehrere Wochen in der Klinik in Tübingen, danach schließt sich eine 1,5 Jahre dauernde Therapie mit Krankenhausaufenthalten an. Nach dieser schockierenden Nachricht sind wir dabei uns wieder zu ordnen und voller Zuversicht die kommende gemeinsame Zeit durchzustehen.Dies bringt die Familie an eine psychische und finanzielle Belastung. Da Jogi für längere Zeit für seine Genesung braucht, wird er seiner beruflichen Tätigkeit nicht nachgehen können. Was das bedeutet, braucht man nicht ausführlich zu erklären. Es wird einen großen finanziellen Engpass geben und das „Rote Haus“ steht auf dem Spiel. Um Jogi und Carmen diese Sorge zu nehmen und die Familie zu entlasten, bitten wir um Eure tatkräftige Unterstützung. Wir würden gerne für die Familie sammeln um Ihnen ein wenig die Last zu nehmen. Jeder Cent kann helfen. Wir haben einen „Familientopf“ eingerichtet, in den -  jeder nach seinen finanziellen Möglichkeiten - einen einmaligen Betrag oder jeden Monat einen Betrag spenden darf. Es soll ein Betrag sein, auf den ihr einfach gut verzichten könnt. Es soll eine Spende ohne Rückerstattung sein, also ein Geschenk an die Familie.  Wir sind uns sicher, dass wir so am besten unterstützen und helfen können.  Denn: „Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.“  Aus Afrika Gemeinsam schaffen wir das und wir sind Euch jetzt schon für Eure Unterstützung von Herzen dankbar. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istBei Fragen nehmt einfach jederzeit Kontakt mit uns auf. Herzlichen Gruß vonUte Weißer (dr' Schwester) und Stefanie Langer (dr' Nachbarin)

55
Teilnehmer

353 T
verbleiben

Mattea's Weg zum Therapiehund

Liebe Freunde, Familie und Bekannte und Unbekannte, mein Name ist Mattea und ich werde im Oktober zwei Jahre alt.Vor einem Jahr wurde bei mir ein seltenes Syndrom Namens "Mowat-Wilson-Syndrom" festgestellt. Das hat meiner Familie ersteinmal den Boden unter den Füßen weggerissen. Seit dem ist allerdings sehr viel passiert. Ich habe viele Termine, Untersuchungen und Therapien. Eine Therapie gefällt mir besonders gut und ich blühe total auf. Das ist die Therapie mit dem Begleithund meiner Frühförderin. Der Ailo sorgt dafür , dass bei mir ganz viele Glücksgefühle ausgelöst werden und ich auf einmal ganz viel Kraft und Energie entwickel , die ganz wichtig für meine Gesundheit ist. Meine Eltern überlegen schon sehr lange , ob ein treuer Begleiter unserer Familie die nötige Kraft und Stärke für unseren neuen Alttag bringen würde. Nachdem sie gesehen haben, wie sehr ich mich in der Gegenwart vom Ailo verändere - selbstverständlich ganz positiv, stand die Entscheidung fest. Leider sind die Kosten eines "fertigen" Therapiehundes enorm und fangen bei 25 Tausend (!!) Euro an. Daher haben meine Eltern entschieden, dass wir einen Welpen mit Hilfe ausbilden möchten. So können wir gemeinsam wachsen und voneinander und miteinander lernen. Jeder Euro bringt uns näher an unser Ziel und würde - ganz besonders mir , den Alltag sehr erleichtern.  Wir würden uns sehr freuen , wenn Ihr uns unterstützt.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen. * Gebt soviel Ihr möchtet * Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istZusatz: Da viele erfragt haben, kommen hier noch die folgenden Optionen .. Tausend Küsse und Umarmungen , Eure Mattea, mit Mama , Papa und meiner Schwester Lea (5)

42
Teilnehmer

3.441,18 €
gesammelt

34 %

Gemeinsam schaffen wir das! #beastmode

Wie viele wissen fing Kimis Leidenwegs in 2017 an und viele haben geholfen! Ich danke Euch von Herzen für jede noch so kleine Unterstützung. Aber die Katastrophen wollen einfach nicht aufhören. 2017 war bescheiden, 2018 war salopp gesagt auch bescheiden und 2019 noch bescheidener. Wer sich in der Vergangenheit beteiligt hat, kennt die Story. Hier ist aber nochmal der Link zur ersten Sammelaktion für alle die von Anfang an nachlesen möchten: https://www.leetchi.com/c/berta Es gab so viele Rückschläge, von den Kimi sich nicht hat unterkriegen lassen: Vergiftung und Koma in der Uniklinik Düsseldorf, einen Sturz in der Dusche wegen einem alten Duschhocker, zwei neue Bandscheibenvorfälle im Nacken und eine neuralgische Schulteramyotrophie ausgelöst durch den Sturz in der Uniklinik. Dazu kommen die bürokratischen Mätzchen der Krankenkassen und Versorger um dringend benötigte Hilfsmittel: Eine Luftmatratze um überhaupt schlafen zu können (Kostenpunkt € 7.000,-), ein gefederter Rollstuhl (€ 13.000,-) und der nie endenwollende Kampf um die C-Brace Orthesen. Hier gibt es allerdings einen kleinen Erfolg: Es gibt die Zusage einer 4-wöchige Testversorgung und im Anschluss dazu eventuell eine Dauerversorgung (allerdings frühestens in 6 Monaten nach Abschluss der Testversorgung).  Und das Übelste: Nach zwei Jahren unermüdlichem Kampf gegen diverse Rückschläge, für die Eigenständigkeit, für Lebensqualität und zwei funktionierende Beine steht der Endgegner eigentlich noch bevor. So wie es jetzt aussieht muss Kimi sich noch zwei großen Operationen unterziehen, um alles das zu bereinigen und zu reparieren was schief gelaufen ist (Begradigung, neue Fixierung und Stabilisierung sowie Reha). Er wird mit Reha und Wartezeit vermutlich die nächsten 18 Monate nicht wieder auf die Beine kommen und ist dringend auf unsere Hilfe angewiesen.  Schweren Herzens wurde die Berta inzwischen geschlossen, weil es einfach nicht absehbar ist wann Kimi wieder arbeiten kann und inzwischen das einzige Augenmerk die Genesung ist.  Wer Kimi kennt, weiß was für ein lebensfroher und liebenswerter Mensch er ist und dass er selbst niemals um Hilfe bitten würde. Daher frage ich für Ihn. Und ich hoffe Ihr findet es alle in euren Herzen zu helfen, denn auch kleine Beträge helfen um Kimi in den kommenden Monaten über Wasser zu halten. #letsmakekimigreatagain #beastmodeon #ketterechts #gemeinsamschaffenwirdas #kimtronicindahouse Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/897758247096754/Instagram-Link: https://www.instagram.com/kimtronicindahouse/

35
Teilnehmer

4.050 €
gesammelt

8 %

Dynamische Skoliose-Korrektur

Liebe Unterstützer, liebe Freunde, liebe Familie und Bekannte,unsere Tochter Celine benötigt dringend Eure Unterstützung! Celine ist 17 Jahre alt und bei ihr wurde eine "idiopathische Skoliose" festgestellt, die mittlerweile nur noch operativ behoben bzw. korrigiert werden kann. Die Methode, die in solchen Fällen von der Krankenkasse übernommen werden könnte, würde eine Versteifung der Wirbelkörper und eine lange Genesungsphase bedeuten!  Die alternative Operationsmethode, nämlich eine "dynamische Skoliosekorrektur", wird von unserer Kasse nicht übernommen. Diese Methode würde Celine wesentlich mehr Beweglichkeit erlauben und eine deutlich schnellere Genesung ermöglichen. Die Kosten eines solchen Eingriffs belaufen sich laut Kostenvoranschlag auf 47.000,- Euro, die wir in so kurzer Zeit leider nicht aus eigener Kraft stemmen können. Da Celines gesundheitlicher Zustand sich zunehmend verschlechtert und immer mehr einschränkt, sind wir auf Eure Hilfe angewiesen. Bitte unterstützt Celine, damit sie das Leben führen kann, dass eine junge Frau in ihrem Alter führen sollte! Hier Celines Geschichte: Das "Kind" ist mit großen Schritten auf dem Weg in eine erwachsene Zukunft und es steht der Beginn einer Berufsausbildung an. Hierfür sollte nun die ärztliche Untersuchung erfolgen, genauer gesagt die hierfür vorgesehene "Jugendschutzuntersuchung", vorgenommen vom langzeitigen Kinderarzt, der bislang alle vorgeschriebenen Kindesuntersuchungen durchgeführt hat. Bei dieser Untersuchung wurde allerdings eine Fehlstellung festgestellt und zur weiteren Untersuchung an einen Orthopäden überwiesen. Dieser stellte dann eine "idiopathische Skoliose" fest. Wie wir später erfahren haben, wurden bereits vor 4 Jahren Auffälligkeiten entdeckt, dem wurde aber nicht nachgegangen. Die idiopathische Skoliose ist eine sich während des Wachstums entwickelnde Deformität der Wirbelsäule mit seitlicher Verbiegung selbiger und Verdrehung der Wirbelkörper. Die meisten Skoliosen treten erstmals im 10.–12. Lebensjahr (Adoleszentenskoliose) mit einer rechtskonvexen Krümmung im Brustwirbelbereich auf, zunächst haben die Patienten keine Symptome, sodass die Erkrankung in der Regel zufällig auffällt. Therapeutisch sind zunächst Krankengymnastik und Korsettbehandlung indiziert. Operative Verfahren sind bei ausgeprägten Skoliosen oder schnell fortschreitendem Krankheitsverlauf in Erwägung zu ziehen.Die Ausprägung in unserem Fall ist aber bereits soweit fortgeschritten, dass nur noch eine operative Behandlung in Betracht käme. In der Regel wird in diesem Fall als Operationsmethode die Versteifung mehrerer Wirbel eingesetzt. Die Kosten dieser Behandlung werden bei entsprechender Indikation von Krankenkassen und -versicherungen übernommen. Als gesetzlich versicherter Patient erfolgt diese Behandlungsleistung ohne jegliche Zuzahlung des Patienten. Nachteil dieser Behandlung wäre zum einen die körperliche Einschränkung, zum anderen die lange Ausfallzeit. Alternativ besteht nun die Möglichkeit einer "dynamischen Skoliosekorrektur". Hierbei wird nicht versteift, sondern es wird mit flexiblen Implantaten gearbeitet, die eine deutlich größere Beweglichkeit zulässt. Abgesehen davon wäre die Ausfallzeit erheblich kürzer, ebenso die Genesungsphase. Nach Einholung einer zweiten Meinung und weiterer Informationsbeschaffung sind wir zu der Überzeugung gelangt, dass diese Alternative das einzig Richtige für unsere Tochter ist. Es gibt bereits Krankenkassen, die diese in Deutschland noch relativ neue Behandlungsmethode akzeptieren und die Kosten hierfür komplett übernehmen. Jedoch nicht unsere liebe AOK Rheinland. Die Behandlungskosten laut Kostenschätzung der in Frage kommenden Klinik belaufen sich auf 47.000,-€, die sich wie folgt zusammensetzen:Allgemeine OP Kosten        €    5.667,78Implantatkosten                   €  28.496,31Anästhesieleistungen          €    2.382,94Unterbringung Station(Intensiv und Normal)          €    9.302,25Kosten Radiologie/Labor     €    1.150,72 Selbst die AOK Rheinland-Pfalz übernimmt wenigstens die für eine Versteifungsoperation anfallenden Kosten in Höhe von ca. 25.000,-€ ! Derzeit befinden wir uns im Rechtsstreit mit der Krankenkasse, die natürlich jegliche Kostenübernahme erstmal abgelehnt hat, auch nach Erhebens eines Widerspruchs unsererseits. Dieser Rechtsstreit kann sich allerdings noch lange hinziehen, ein Verfahren ist noch gar nicht anberaumt worden. Und Zeit ist genau das, was wir nicht haben, denn zum einen verbessert sich die körperliche Situation nicht, sondern verschlechtert sich zunehmend, zum anderen wird der Beginn einer Ausbildung immer weiter nach hinten geschoben. Denn wer stellt jemanden ein, der eine mögliche Ausfallzeit von ca. 6 Monaten oder mehr angeben muss. Für Eure Hilfe und Unterstützung und Euer gezeigtes Interesse möchten wir uns schon jetzt herzlich bedanken! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank, Familie Meloni Jeder Cent, der nach Abzug der Kosten übrig bleiben sollte, wird von uns für vergleichbare Fälle gespendet! Wir möchten uns hier nicht bereichern, sondern uns lediglich unterstützen lassen. Dear donators, dear friends, dear family,  on this way we would like to ask you for support for our 17years old daughter Celine. Her regular threatment or operationcosts will be payed by her health insurance, but after asking for a second opinion and searching for other informations we´re convinced there are better alternatives.But at first I want to explain the situation. The "former" child is on its way to an adult future taking big steps and her education will start soon. Before beginning it she had to visit her doctor for a servey, exactly the required survey for youthcare. At this survey the doctor found a malposition and he transfered her to an orthopedic, who told us about an idiopathic scoliosis. Later we found out, our doctor saw a kind of malposition 4 years ago, but he didn´t react or transfer us to a specialist, so we didn´t get the opportunity to react earlier. Idiopathic scoliosis is a deformation of the spine through the growth with lateral abnormal bending and torsion of vertrebral bodies. Most scoliosises happen first  between the 10th and the 12th year of life(adolescent scoliosis) with a hyperextension/right convex at the thoratic vertebra area, in the beginning the patients don´t have any indicatons, so the desease normally doesn´t stand out. Therapeutic there is physiotherapy and corsetttreatment used. Operations are recommended at pronounced scoliosis.  In this case the scoliosis is advanced too much, the only possibility is an operation. The usual solution is an acampsia of a few vertebras. If such an operation is needed, the health insurance pays all costs, without any financial involvement of the patient. The disadvantage of this treatment is the physical constraint on one side, on the other side there is the long time of nonuse. Alternative there is the opportunity of a dynamic scoliosis-correction. There is no acampsia used, just flexible implants, which allow a higher mobility. Another advantage is the much shorter time of nonuse. Actually there are some health insurances which pay this relativ new kind of treatment and resume all costs. But not our AOK Rheinland insurance. This treatment would cost 47.000,-€! The AOK Rheinland-Pfalz pays the cost for an acampsia, so we will "just" have to pay about 23.500,-€! Actually we´re in a legal dispute with our insurance, but this would last a longer time, and time is a thing we don´t have too much. On one hand the health is getting badly day by day and on the other hand the education will beginn soon, and nobody would like to start an education with somebody who will miss nearly 6 months or more for a treatening! For all your help and support we want to thank you a lot! You can donate with just one click.Donate how much you want, all payments are safe via directtransfer, VISA, Mastercard or Giropay!Why leetchi? Because it´s clearly arranged, transparent and fast!Many thanx to all of you,the Meloni-family Every cent which will not be used, will be donated by us for comparable cases. We don´t want to enrich ourselves, just take any kind of support we can get!

33
Teilnehmer

2.487 €
gesammelt

9 %
Immunotherapy for Florentina Claudia

Immunotherapy for Florentina Claudia

Dear friends & family,Florentina Claudia is 30 years old and was diagnosed with leukemia this year.She lives with her 4-year-old son without health insurance in the Romanian city of Braila.On April 15, 2019, Florentina Claudia started a three-month immunotherapy.This was only possible because closest friends and family have already donated 9,000 €.To be able to complete the immunotherapy Claudia Florentina now lacks 1,500 euros.With just one click you can participate.    * Give as much as you like    * All payments are secure with SofortÜberweisung, VISA, Mastercard or Giropay    * Why Leetchi? Because it is clear, transparent and fast.Thank you very much! Liebe Freunde & Familie,Florentina Claudia ist 30 Jahre alt und erhilet dieses Jahr die Diagnose Leukämie.Sie lebt mir Ihrem 4 jährigen Sohn ohne Krankenversicherung in der rumänischen Stadt Braila.Am 15. April 2019 hat Florentina Claudia eine dreimonatige Immunotherapie begonnen.  Dies war nur möglich, weil engste Freunde und Familie bereits 9000 Euro gespendet haben.Zum Abschluss der Immunotherapie fehlen Claudia Florentina 1500 Euro.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank!             ZuluYorubaXhosaWeißrussischWalisischVietnamesischUzbekischUrduUngarischUkrainischTürkischTschechischThailändischTeluguTamilTadschikischSundanesischSuaheliSpanischSomaliSlowenischSlowakischSinghalesischSindhiShonaSesothoSerbischSchwedischSchottisch-GälischSamoanischRussischRumänischPunjabiPortugiesischPolnischPersischPaschtuNorwegischNiederländischNepalesischMongolischMazedonischMarathiMaoriMaltesischMalaysischMalayalamMalagasyLuxemburgischLitauischLettischLateinishLaoKurdischKroatischKorsischKoreanischKirgisischKhmerKatalanischKasachischKannadaJiddischJavanesischJapanischItalienischIsländischIrischIndonesischIgboHmongHindiHebräischHawaiischHausaHaitianischGujaratiGriechischGeorgischGalizischFriesischFranzösischFinnischFilipinoEstnischEsperantoEnglischDeutschDänischChinesisch verChinesisch tradChichewaCebuanoBulgarischBosnischBirmanischBengalischBaskischAserbaidschanischArmenischArabischAmharischAlbanischAfrikaans ZuluYorubaXhosaWeißrussischWalisischVietnamesischUzbekischUrduUngarischUkrainischTürkischTschechischThailändischTeluguTamilTadschikischSundanesischSuaheliSpanischSomaliSlowenischSlowakischSinghalesischSindhiShonaSesothoSerbischSchwedischSchottisch-GälischSamoanischRussischRumänischPunjabiPortugiesischPolnischPersischPaschtuNorwegischNiederländischNepalesischMongolischMazedonischMarathiMaoriMaltesischMalaysischMalayalamMalagasyLuxemburgischLitauischLettischLateinishLaoKurdischKroatischKorsischKoreanischKirgisischKhmerKatalanischKasachischKannadaJiddischJavanesischJapanischItalienischIsländischIrischIndonesischIgboHmongHindiHebräischHawaiischHausaHaitianischGujaratiGriechischGeorgischGalizischFriesischFranzösischFinnischFilipinoEstnischEsperantoEnglischDeutschDänischChinesisch verChinesisch tradChichewaCebuanoBulgarischBosnischBirmanischBengalischBaskischAserbaidschanischArmenischArabischAmharischAlbanischAfrikaansSprache erkennen   Die Sound-Funktion ist auf 200 Zeichen begrenzt SchließenDonate : Feedback : Geschichte : Optionen    GMTY        ZuluYorubaXhosaWeißrussischWalisischVietnamesischUzbekischUrduUngarischUkrainischTürkischTschechischThailändischTeluguTamilTadschikischSundanesischSuaheliSpanischSomaliSlowenischSlowakischSinghalesischSindhiShonaSesothoSerbischSchwedischSchottisch-GälischSamoanischRussischRumänischPunjabiPortugiesischPolnischPersischPaschtuNorwegischNiederländischNepalesischMongolischMazedonischMarathiMaoriMaltesischMalaysischMalayalamMalagasyLuxemburgischLitauischLettischLateinishLaoKurdischKroatischKorsischKoreanischKirgisischKhmerKatalanischKasachischKannadaJiddischJavanesischJapanischItalienischIsländischIrischIndonesischIgboHmongHindiHebräischHawaiischHausaHaitianischGujaratiGriechischGeorgischGalizischFriesischFranzösischFinnischFilipinoEstnischEsperantoEnglischDeutschDänischChinesisch verChinesisch tradChichewaCebuanoBulgarischBosnischBirmanischBengalischBaskischAserbaidschanischArmenischArabischAmharischAlbanischAfrikaans ZuluYorubaXhosaWeißrussischWalisischVietnamesischUzbekischUrduUngarischUkrainischTürkischTschechischThailändischTeluguTamilTadschikischSundanesischSuaheliSpanischSomaliSlowenischSlowakischSinghalesischSindhiShonaSesothoSerbischSchwedischSchottisch-GälischSamoanischRussischRumänischPunjabiPortugiesischPolnischPersischPaschtuNorwegischNiederländischNepalesischMongolischMazedonischMarathiMaoriMaltesischMalaysischMalayalamMalagasyLuxemburgischLitauischLettischLateinishLaoKurdischKroatischKorsischKoreanischKirgisischKhmerKatalanischKasachischKannadaJiddischJavanesischJapanischItalienischIsländischIrischIndonesischIgboHmongHindiHebräischHawaiischHausaHaitianischGujaratiGriechischGeorgischGalizischFriesischFranzösischFinnischFilipinoEstnischEsperantoEnglischDeutschDänischChinesisch verChinesisch tradChichewaCebuanoBulgarischBosnischBirmanischBengalischBaskischAserbaidschanischArmenischArabischAmharischAlbanischAfrikaansSprache erkennen   Die Sound-Funktion ist auf 200 Zeichen begrenzt SchließenDonate : Feedback : Geschichte : Optionen

1

30 €

2 %
Anni's medizinisch notwendige Liposuction

Anni's medizinisch notwendige Liposuction

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu meiner Sammelkasse! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen: * Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent, sicher und schnell ist.  Ich bin Anni, 28 Jahre, zweifach Mama und leide an der schmerzhaften fortschreitende Krankheit Lipödem Stadium 2 die erst 2018 festgestellt wurde. Es fing aber alles schon in der Schulzeit an, ich war schon immer dicker als andere in meinem Alter...somit immer Außenseiter. Kinder können so gemein sein und haben keine Ahnung was grausame Worte bewirken können..ich habe mich damals schon immer mehr zurück gezogen,eine Mauer um mich rum aufgebaut und kaum jemanden mehr vertraut. Die Schule war für mich ein grauenvoller Ort und das zog sich so durch mein Leben. Bis zur Weiterführenden Schule wurde ich gemobbt, seelisch und auch körperlich verletzt. Man zeigt nach außen hin immer wie stark man ist und will sich nichts anmerken lassen,doch eigentlich ist man daran zerbrochen. Wie oft in dieser Laufbahn wurde ich als "Fette Kuh!" "Panzer!" "Fresssack" betitelt! Ich hab damals vielleicht nicht so bewusst auf meine Ernährung geachtet, ich war ein Kind.Ich kann nur vieles nun besser machen. Lipödem lässt sich durch eine gesunde Lebensweise-Diät oder durch Sport NICHT beeinflussen. Die kranken Fettzellen sind und bleiben krank und vermehren sich nach und nach. Ich habe aktuell 30 kg abgenommen,ernähre mich bewusst,treibe Sport aber dennoch kann ich die Schmerzen nicht beeinflussen. Weder Kompression,noch Lymphdrainage bewirken etwas bei mir. Was mir auf dauer helfen kann ist die Liposuction. Unterstützung bräuchte ich von der Krankenkasse,die aber damit nichts zu tun haben will.Lymphdrainage und Kompression ist Kassenleistung aber wird man dadurch schmerzfrei ??? NEIN!!! Das einzige was mir und betroffenen helfen kann ist und bleibt die Liposuction,deren Kosten bei 20.000 Euro liegen je nach Stadium.Man MUSS diese Summe alleine bewältigen und nun finde den Fehler!Wenn man dies nämlich nicht tut,dauert es nur noch wenige Jahre bis man zum Pflegefall wird und auch Arbeitsunfähig ist. Zusammenfassung:Ich brauche dringend 4 Liposuctionen. Eine kostet 5000 Euro.Ich habe zwei kleine Kinder zu versorgen und kämpfe mit starken Schmerzen. Die Schmerztherapien von Kompressionen und Lymphdrainagen bringen keinen Erfolg und nun versuche ich auf diesen Wege das Geld für die 4 Op`s zusammen zu bekommen. Diese Krankheit macht es mir im Alltag so schwer, ich ertrage diesen Druck und Spannen im gesamten Bein und Armbereich nicht mehr, es nimmt mir wertvolle Lebensqualität und ich werde immer Depressiver dadurch. Ich kann das nicht zulassen,ich muss für meine Kinder funktionieren. Ich bitte euch,helft mir damit ich wieder die Mutter sein kann die meine Kinder verdient haben und meine wertvolle Lebensqualität wieder zu erhalten...ich möchte endlich in ein Schmerzfreies Leben starten. Bitte helft mir. Anni

2

25 €

0 %
Kranke Pryanka braucht dringend  Hilfe!

Kranke Pryanka braucht dringend Hilfe!

Bei unserem Patenmädel Priyanka wurde im Krankenhaus das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) diagnostiziert. Es handelt sich dabei um ein akut auftretendes neurologisches Krankheitsbild, bei dem es zu entzündlichen Veränderungen des peripheren Nervensystems kommt. Betroffen sind vor allem die aus dem Rückenmark hervorgehenden Nervenwurzeln und die dazugehörigen vorderen Nervenabschnitte.Lähmungen entwickeln sich typischerweise zuerst in den Beinen, und breiten sich über den Rumpf und die Arme zum Kopf hin aus. Dabei werden die zuerst betroffenen Muskeln in der Regel schwerer beeinträchtigt als die später befallenen. Lähmungen der Atem- und Schluckmuskulatur sind lebensbedrohlich und erfordern eine intensivmedizinische Therapie. Das Maß der Lähmungserscheinungen ist sehr variabel, d. h. das Spektrum reicht von kaum merkbaren Bewegungseinschränkungen bis hin zu schweren Lähmungen großer Teile des Körpers. Bis zu 25 % der Patienten erleiden eine Atemlähmung und müssen zur Erhaltung des Lebens beatmet werden (Quelle: wikipedia.de). Die Ärzte empfehlen dringend zu 5 Spritzen mit Immunglobulin, von denen eine 45,000/- Rs. bzw. 575 Euro kostet. Wie sollen sich Priyankas Eltern das je leisten können? Sie können nicht einmal die bisher angefallen Krankenhaus- und Behandlungskosten über 90,000/- Rs. (1.150 Euro) aufbringen. Priyankas Eltern wurden deshalb aufgefordert, ihre Tochter ohne weitere Behandlung mit nach Hause zu nehmen. Das ist weder für Priyanka gut, noch wird dadurch die Forderung beglichen.

1

25 €

0 %
Ein Anbau für Oskar der Kämpfer

Ein Anbau für Oskar der Kämpfer

Hallo ich heiße Oskar und bin schwerkrank. Ich habe einen Herzfehler und musste auf grund von komplikationen bei der Geburt 2 Stunden Reanimiert werden. Jetzt habe ich einen sehr schweren Gehirnschaden und habe sehr viel mit Spastik und Krampfanfällen zu kämpfen.Ich kann weder laufen noch krabbeln. Ich mus überall hin getragen bzw. mit den Rehastuhl geschoben werden. Ich wohne mit meinen Eltern in einen kleinen Haus auf einen kleinen Dorf. Leider reicht der Platz nicht mehr aus da ich sehr viele Hilfsmittel habe und mein Zimmer im Obergeschoss sehr klein ist. Aus diesen Grund möchten meine Eltern einen Anbau am Haus für mich machen. Damit ich im Erdgeschoss ein Zimmer bekomme mit behindertgerechter Ausstattung. Leider wissen meine Eltern nicht wie sie das alles finanzieren sollen da ja das Haus auch noch abbezahlt werden muss. Ich hoffe ihr könnt uns etwas unterstützen damit ich bald ein behindertengerechtes Zimmer bekomme. Und mich meine Eltern nicht mehr die Treppe rauf und runter tragen müssen. Ich habe auch eine Seite auf Facebook wo alle neuigkeiten von mir gepostet werden ich würde mich freuen wenn ihr mach da mal besuchen kommt und vieleicht auch eine Nachricht hinterlasst. Einfach in die Suche Oskar - der Kämpfer eingeben und schon kommt ihr auf meine Seite. Ich hoffe ihr unterstützt uns euer Oskar.Verfolgt mich gern auf Facebook da werden immer die neuesten Infos über mich geteilt unter:  https://www.facebook.com/herzfehler1/Ihr könnt auch per PayPal spenden unter:  https://paypal.me/Hofmann915  Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

1

20 €

Dringendes Trainingsgerät

Dringendes Trainingsgerät

Hallo und danke dass ihr auf meinen Spendenaufruf drauf geklickt habe. Ich bin eine 31 Jahre junge Rollstuhlfahrerin die an MS erkrankt ist. MS ist Multiple Sklerose es handelt sich um eine Nervenerkrankung. Leider sitze ich mittlerweile seit einigen Jahren im Rollstuhl. Ich habe bereits mehrmals probiert ein Motor med speziell für die MS bei der Krankenkasse zu beantragen. Leider lehnt die Krankenkasse dieses aus Kostengründen immer wieder ab. Bei dem Motomed belaufen sich die Gesamtkosten zwischen 5 000und 6 000 €. Ich benötige dieses Gerät dringend für eine Spastik Reduzierung und um dir MS bestmöglich auf den Grad zu erhalten wie er aktuell ist. Bei mir ist die MS chronisch und ich kann nicht viel machen außer mit dem bestmöglich vorhandenen Mitteln gegen zu wirken. Trotz dass ich die Probephase mit dem Motomed bereits dreimal erfolgreich abgeschlossen habe was zu deutlichen Besserung bzw Stillstand der MS gekommen ist habe ich keine Chance dieses Gerät finanziert zu bekommen. Nun bin ich auf eure Hilfe angewiesen. Könnt ihr mir helfen dass ich aus eigener Tasche ein solches Trainingsgerät bekomme? Ich bin für jede Hilfe und jeden Cent dankbar damit meine Gesundheit hoffentlich bald besser wird.  Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

2

12,50 €

0 %
Traum der Kriegerprinzessin

Traum der Kriegerprinzessin

Heute möchte ich Euch um Eure Hilfe bitten, nicht für mich, sondern für die stärkste und wunderbarste Kämpferin die ich kenne: MEINE FRAU Wir, aber vor allem sie hat in den letzten Jahrzehnten sehr viel kämpfen müssen um jede winzige Verbesserung ihrer anfänglichen Immobilität und um jeden kleinen Fortschritt zurück ins „normale“ Leben. Meine Frau hat eine seltene Erkrankung, die sich Morbus Osler nennt. Diese geht einher mit Gefäßveränderungen auf allen Organen. Diese gibt es bei meiner Frau im Gehirn, Leber, Herz, Magendarmtrakt und am schlimmsten: Auf der Lunge.Das hat dazu geführt, dass sie in jungen Jahren bereits eine Herzvenentrombose, später eine Hirnvenentrombose und zuletzt 2005 einen Gehirnabszess erlitten hat. Sie hat sich nie entmutigen lassen und obwohl sie nach dem letzten Vorfall 10 Jahre im Rollstuhl saß, hat sie weiter gekämpft und kann heute mit Schiene und Gehilfe meistens wieder gehen. Welche Schmerzen und Kraft sie das gekostet haben muss kann man sich, glaube ich, vorstellen. Um ihre Krankheitsgeschichte auch nur halbwegs zu verarbeiten hat sie letztes Jahr eine stationäre Therapie gemacht. Die Krankheit ist unheilbar und hat bei dem Schweregrad keine so gute Prognose betreffs der Lebenserwartung. Seit 2007 bin auch ich krank, habe Epilepsie. Aufgrund dessen sind wir beide voll erwerbsunfähig und leben von Grundsicherung. Meine Frau Steffie hat einen großen Wunsch und ich hoffe Ihr könnt mich unterstützen ihn ihr zu erfüllen! Von Kindesbeinen an war meine Frau begeisterte Reiterin und war kaum aus den Reitställen ihrer Heimat heraus zu bekommen.Neulich habe ich sie überrascht und ihr zwei kostenlose Probereitstunden organisiert. Sie sah so toll aus auf dem Pferd, und so glücklich und gelöst hab ich sie die letzten Jahre so gut wie nie gesehen. Dabei stellte sich heraus, dass sie trotz Handycap noch sehr gut reiten kann und seither redet sie von nichts anderem mehr. Es wäre einfach toll, wenn sie auch weiterhin reiten könnte und ich bräuchte dazu Eure Unterstützung. Sie bräuchte dazu Reitstiefel, die angepasst werden müssten, einen Reithelm und Reithosen, damit meine Lady auch gut geschützt ist, so hoch zu Ross. Und vielleicht bekomme ich es mit Eurer Hilfe auch noch hin ein paar weitere Reitstunden zu finanzieren...Und wenn es nur klitzekleine Beträge sind, die wir einsammeln bringt mich das näher an das Ziel meine bessere Hälfte strahlen zu sehen! Oder aber ihr teilt dieses Crowdfunding an Eure Freunde weiter und wir erweitern somit den Radius der möglichen Spender. Danke Euch! Volker

1

10 €

2 %
(Schwermetall/Silikon-Vergiftung) Silikon-Brust-Implantats-Krankheit-Hohe Kosten spezielle Explantation!!!

(Schwermetall/Silikon-Vergiftung) Silikon-Brust-Implantats-Krankheit-Hohe Kosten spezielle Explantation!!!

https://krank-durch-brustimplantate.de/ Hallo,Vor 2 Jahren habe ich mich aus medizinischen und anderen persönlichen Gründen für eine Brustoperation mit Silikonimplantaten entschieden.Ich war vom Chirurgen darüber informiert worden, dass die Implantation eine Entzündung, ein Abrutschen oder ein Zerreißen des Implantats verursachen könnte, aber es wurde vertuscht, dass es ernsthafte Krankheiten im gesamten Körper verursachen könnte.Von Anfang an hatte ich Schmerzen und ein brennendes Gefühl in meinen Brüsten, aber ich dachte, es sei immer noch normal. Vor ungefähr 6 Monaten wurde ich ohne erkennbaren Grund ernsthaft krank. Es begann jeden Tag mit heftigen Kopfschmerzen und bald danach konnte ich nicht mehr klar sehen. Immer wieder verlor ich die Sicht oder sah sehr verschwommen. Manchmal konnte ich eine Stunde lang nichts sehen!Allmählich fühlten sich meine Extremitäten taub an und ich hatte Probleme, sie zu bewegen. Mit der Zeit hatte ich wieder Muskelkrämpfe und schwere Gelenkprobleme. Ich hatte und habe ständig so starke Rückenschmerzen, dass ich mich im Sitzen oder Stehen nicht wohl fühle und die meiste Zeit schlaflos bin. Das Finden von Ruhe im Allgemeinen ist aufgrund des brennenden Gefühls in meinem Körper, insbesondere in meinen Brüsten und in meinem Kopf, so schwierig geworden.Wenn ich einfach meine Brüste berühre, schreie ich. Der Schmerz breitet sich augenblicklich in meinen Armen und Achseln aus.Sich krank und übel zu fühlen ist Alltag geworden. Meine Besorgnis wurde noch größer, als ich eines Tages Blut erbrach. Ab und zu habe ich blutigen Stuhl.Abgesehen von diesen körperlichen Symptomen fühle ich mich extrem erschöpft, selbst die kleinsten täglichen Dinge überladen mich. Geistig bin ich auf dem Tiefpunkt angelangt. Mein Kopf funktioniert kaum, ich vergesse, wo ich bin oder wohin ich gehen möchte. Wenn jemand mit mir spricht, verzichte ich auf ein Gespräch und vergesse es.Aus offensichtlichen Gründen habe ich aufgehört zu arbeiten, aber meine Versicherung deckt den Einkommensverlust nicht ab, da ich selbstständig bin. Ich habe auch mein Psychologiestudium abgebrochen, weil ich mich nicht konzentrieren und nicht lesen kann.In den letzten Monaten hatte ich fast täglich Arzttermine. Es wurden Autoimmunerkrankungen diagnostiziert, aber nichts, was all diese schrecklichen Symptome erklären könnte. Ich habe viele verschiedene Dinge ausprobiert, um Dinge besser zu machen, wie die Darmreinigung und den Wiederaufbau der Darmstruktur. Ich ergänzte verschiedene Mineralien und Vitamine und nahm natürlich Schmerzmittel, um die körperlichen Schmerzen zu stoppen. Meine gesamte Zeit verbringe ich damit, angemessene Hilfe zu suchen und Ärzte zu kontaktieren.Als ich meine eigenen Untersuchungen durchführte, stieß ich auf verschiedene Berichte von Frauen, in denen sehr ähnliche Symptome beschrieben wurden. Einige von ihnen bedürfen jetzt einer besonderen Behandlung, da sich ihr körperlicher Zustand immer weiter verschlechterte.Schließlich fanden diese Frauen heraus, dass ihre Silikonbrustimplantate die Ursache für ihre Gesundheitsprobleme waren. Irgendwie waren sie durch das Implantat vergiftet und mussten dringend entfernt werden. Sobald die Implantate entfernt waren, begannen diese Frauenkörper wieder zu heilen. Einige waren bereits an Rollstühle gebunden, begannen aber wieder zu laufen.Es gibt eine Vielzahl von Symptomen für diese Krankheit, einschließlich (aber nicht beschränkt auf): rheumatoide ArthritisSklerodermieSjögren-SyndromErschöpfungkognitive BeeinträchtigungArthralgien, MyalgienPyrexietrockene Augentrockener MundBrustschmerzHaarverlustKopfschmerzenSchüttelfrostLichtempfindlichkeitchronischer SchmerzHirnnebelSchlafstörungDepressionneurologische Problemehormonelle ProblemeSilikonimplantate können auch im Körper austreten und zu chronischen Entzündungen führen.Ein Gynäkologe, der über spezielle Fachkenntnisse zu diesem Thema verfügt, bestätigte mir kürzlich, dass die Implantatentfernung angesichts meiner Symptome die einzige Möglichkeit ist, geheilt zu werden. Sie vergiften meinen ganzen Körper.Das große Problem ist, dass die Industrie hinter diesen Implantaten solche Fakten verbirgt und sicher genug ist, dass plastische Chirurgen bezahlt werden wollen und den Patienten das Risiko nicht mitteilen.Es ist sehr wichtig zu sagen, dass die Implantathersteller nicht angeben müssen, aus welchen Implantaten sie speziell bestehen. Sie müssen nur beweisen, dass die Implantate technisch funktionieren.Ich fühle mich betrogen, belogen und meine Gesundheit ist dadurch stark gefährdet. Mein Leben ist schrecklich und ein Chaos im Moment.Diese Krankheit ist in Deutschland, wo ich lebe, nicht bekannt oder anerkannt, daher zahlt oder hilft mir keine Versicherung dabei. Ich brauche dringend Geld, nur um das aus meinem Körper zu bekommen und in der Lage zu sein, alle medizinischen Rechnungen zu bezahlen, die diesen Prozess abdecken.Mir läuft die Zeit davon und ich fühle mich gefangen und gequält.Teilen Sie dies also bitte mit anderen. Wenn Sie mir auch mit einer winzigen Spende helfen können, bin ich Ihnen auf ewig dankbar. Jede Hilfe wird von großem Nutzen sein und mir wert !!!Ich danke dir sehr!!Bitte informieren Dich auch, wenn Du eines dieser unspezifischen Symptome hast oder wenn du vorhast , Implantate zu bekommen! https://www.breastimplantillness.com/ https://breastimplantfailure.net/2017/09/25/rememb...

2

21 T

0 %
Laufen bedeutet Teilhabe am Alltag

Laufen bedeutet Teilhabe am Alltag

Liebe Freunde und Helfer, seit meinem Wegeunfall im November 2008 bei dem ich von einem widerrechtlich in zweiter Spur abbiegenden UPS Bus mit meinem Fahrrad etwa 10 Meter entgegen meiner Fahrtrichtung geschleudert wurde und nahezu alle Gelenke, sowie die gesamte Wirbelsäule so schwer geschädigt wurden, leide ich unter einer Polyneuropathie (Arme und Beine).Diese äussert sich in zunehmendem Muskelabbau trotz durchgehenden Trainings- und Therapieeinheiten, die Bauchmuskelfunktion baute innerhalb von 5 Jahren auf 63% bis heute auf 14% linksseitg ab, begleitet von einer Fußhebschwäche erst einseitig dann beidseits die seit 2011 mit sogenannten Fußheborthesen abgefangen werden sollte.Diese Versorgung reicht jedoch nicht mehr aus um im Alltag sicher unterwegs zu sein, in der Folge kam es zu Brüchen der Fußzehen, sowie seit 2017 mehrfach zu  Stürzen bei denen im linke Knie die ohnehin überdehnten Bänder, nochmals überdehnt wurden, 2018 der Tibiakopf im Kniegelenk brach und im Frühjahr 2019, das Sprunggelenk und das Kniegelenk so massiv überdehnt wurde, das sich die Gelenke entzündeten und nun dauerhaft zusätzlich eine stabilisierende Kniegelenksorthese getragen werden muß.Zu allem Übel werden seit 2017 auch die Nerven der Kniestrecker bedrängt. Entgegen der Vorstellung das in einem solchen eindeutigen Fall die Berufsgenossenschaft schnell und unbürokratisch im Therapieverlauf zur Seite steht, lehnte diese beinahe alle Verletzungen als unfallfremd ab.Trotz attestiertem hervorragenden Trainingszustand durch den D-Arzt, behauptet diese seit 11 Jahren das die Kosten durch die Krankenkasse zu tragen sei.Die Krankenkasse unterstützt mich im Gerichtsverfahren mit Schriftstücken die belegen das keinerlei Vorerkrankungen vorlagen und versorgt werden mussten. Im November 2018 verordnete meine langjährig behandelnde Neurologin eine individuelle Fußheborthese mit Funktionsgelenk, damit würden sowohl das Kniegelenk stabilisiert als auch ein Training der Oberschenkelmuskulatur gesichert und somit auf lange Sicht eine Rehabilitation möglich.Leider lehnte ausgerechnet in diesem Fall die Krankenkasse die Kosten ab, begründet vom MdK Berlin damit das es ja noch den sogenannten Heidelberger Winkel gäbe.Dieser blockiert jedoch das Sprunggelenk und die Beweglichkeit des Fußes so, das zum Ausgleich Krücken benötigt werden, die ich auf Grund meiner Gelenkschäden in den Hand-, Ellbogen- und Schultergelenken nicht einsetzen kann.Dies ist bereits seit dem Tibiabruch 2018 bekannt, da innerhalb weniger Tage massive Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden entstanden bis hin zu Entzündungen die 3 Monate mit Entzündungshemmern behandelt werden mussten. Ich kämpfe nach 11Jahren und 9 erfolgten Operationen an Handgelenken, Ellbogen, Schultern und Kniegelenken immernoch um eine Rückkehr in den Alltag und Arbeitsleben.Die Wirbelsäule kann erst nach einer Stabilisierung der Muskulatur überhaupt operativ versorgt werden, für diese Stabilisierung benötige ich jedoch Fußhebeorthesen die ein Training auch in der Bewegungskette unterstützen. Die Fußhebeorthese existiert bereits als Prototyp wie Ihr im Bild sehen könnt und konnte von mir Probegelaufen werden, die Kosten von 3500,-€ kann ich mir jedoch auf Grund meiner bestehenden Erwerbsunfähigkeit und mehreren teuren Gerichtsverfahren, selber nicht mehr leisten. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen!* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank an alle UnterstützerEuer Petja

1

10 €

0 %
Wioletta  gegen Psoriasis-Athritis

Wioletta gegen Psoriasis-Athritis

Hallo liebe Menschen da draußen,  mein Name ist Alex und ich möchte hier Spenden sammeln für meine an Psoriasis-Arthritis Vulgaris erkrankte Mutter, 43 Jahre alt.   Seit sie ein kleines Kind ist, wurde ihr vorhergesagt, dass ihre Krankheit sie komplett einschränken wird. Und so geschah es auch:  mit ca. 15 Jahren bekam sie die ersten Schuppenflechte, rote Flecken auf der Haut mit hauchdünnen Schuppen drauf, wirklich von Kopf bis Fuß. Die Krankheit schreitete fort, bis sie mit 32 Jahren den Höhepunkt bis dato erreichte: Die Schuppenflechte gerieten von der Haut bis ins Innere der Knochen, die Diagnose: Psoriasis-Athritis Vulgaris mit Rheumafaktor, eine Autoimmunerkrankung. Das bedeutet, dass der Körper statt die Krankheit zu besiegen, die eigenen Zellen angreift. Mehr zu der Krankheit bei https://www.rheuma-liga.de/rheuma/krankheitsbilder/psoriasis-arthritisAls Folge davon nimmt sie seit ca. 2012 immununterdrückende Biologika-Medikamente, die sehr teuer sind. Gottseidank übernimmt dies die Krankenkasse, zum Teil. Ich, mittlerweile 20 Jahre alt, habe alles mit ihr durchgemacht. Unzählige Krankenhausaufenthalte machten diese zu meinem zweiten Zuhause, für meine Mutter die neue Heimat.  Inzwischen hat es sich soweit fortgesetzt, dass meine Mutter laut Ärztin spätestens in 6 Monaten arbeitsunfähig sein wird. Das Hüftgelenk will nicht mehr, die Hand wird krumm und ehrlicherweise lässt auch die Kraft nach, der Magen bläht sich auf und die Medikamente lassen nach.  Sie hat schon immer nicht so viel arbeiten können, deshalb hatte sie es finanziell immer schwer und wird es schwer haben.  Ich als Student kann sie leider nicht unterstützen. Und deshalb bitte ich euch, dich und Sie da draußen, wenn Ihr Wioletta mit einem kleinen Beitrag unterstützen möchtet, spendet bitte für sie. Für mich und für sie wäre das eine sehr große Entlastung für einige Zeit und wir könnten neue Behandlungsmethoden auf eigene Kosten versuchen.  Ich wollte es zumindest mal versuchen, damit ich wenigstens etwas für sie tun kann. Die Ärzte können leider nicht viel machen, als den Zerfall von ihr langsam zu beobachten und zu warten, dass die Wissenschaft fortschreitet.  Ich bedanke mich schon mal bei allen im Voraus!

1

10 €

1 %
Assistenzhund Balu für Sinan

Assistenzhund Balu für Sinan

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um die Ausbildung für Sinans Assistenzhund Balu fortführen zu können.  Sinan ist 6 Jahre alt und braucht im Alltag viel Unterstützung. Ich möchte meinen Sohn hier nicht öffentlich präsentieren, daher erzähle ich nur von der Hilfe, die balu ihm gibt: Wir haben die Ausbildung im letzten Jahr begonnen, nun neigt sich das dafür Ersparte dem Ende und wir sind dankbar über jede Hilfe, die wir erhalten.  Balu hat schon Aufgaben erlernt, er bellt Bescheid, wenn Sinan seinen Hin- und Weglauf Tendenzen nachgibt, so kann ich auch mal kurz aus dem Garten ins Haus gehen und etwas zu trinken holen, ohne Sinan aus dem Spiel reißen zu müssen und mit rein zu nehmen. Balu bellt bescheid, wenn Sinan Richtung Gartentor rennt und verhindert so, dass Sinan weg ist.  Gerade lernt Balu an den Bordsteinkanten sitzen zu bleiben, damit Sinan gezwungen ist anzuhalten und nach links und rechts zu sehen. Das schafft Sinan ohne Erinnerung nicht,was natürlich sehr gefährlich ist.  Auch wird Balu in Zukunft lernen, Sinan besonders wenn viel los ist, abzuschirmen, so dass Sinan nicht so schnell überfordert wird und ihm so ein Teilhabe an Veranstaltungen zu ermöglichen. Balu kann Sinan dann auch aus Situationen herausführen.  Um die Ausbildung in gewohnter Qualität weiterführen zu können, bitten wir um etwas Mithilfe.  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen DankAstrid

1

5 €

0 %
Liposuction bei Lipödem

Liposuction bei Lipödem

Hallo liebe Spender,  mein Name ist Lisa, ich bin 21 Jahre alt und bin angehende Studentin.  Als ich 2014 anfing die Pille zu nehmen, habe ich sehr starke Veränderungen an meinem Körper festgestellt. Ich nahm zu, und habe aber trotz Sport und Ernährungsumstellung maximal 3 Kilo abnehmen können. Vorher war es für mich möglich ca. 7 Kilo abzunehmen ohne großen Aufwand. Anfangs dachte ich mir nicht viel dabei, dass ich das nicht wieder schaffe. Die Veränderung ging weiter und ich bekam die typischen "Reiterhosen", was mich auch nicht wirklich interessierte, da ich dachte, dass das normal sei und es eventuell an meiner Körperform liegt.  Doch als ich eine Dokumentation am Fernsehen sah, und ich die Frauen mit mir verglich wurde mir bewusst, dass alle Eigenschaften, die dort genannt worden waren auf mich zutreffen.  Daraufhin habe ich sofort einen Termin in einem Venenzentrum ausgemacht, um Gewissheit zu bekommen. Im Jahr 2016 wurde dann bei mir die Diagnose Lipödem im Stadium 1 festgestellt. In diesem Jahr war ich 18 Jahre alt und ich wusste zu dieser Zeit nicht, wie man diese Krankheit einschätzen soll. Einige Fakten wusste ich aus der Reportage aus dem Fernsehen, doch für mich nicht genug. Nach sehr langem recherchieren und einlesen wurde mir erst bewusst, was für eine einschneidende Erkenntnis diese Diagnose in mein Leben hat.  Zuerst einmal gingen mir einige Gedanken durch den Kopf und ich stellte mir die Frage wie ich denn in Zukunft aussehen werde, wieviel Schmerzen ich haben werde und vor allem, wie ich es schaffen soll, die einzige Möglichkeit auf ein dauerhaft gutes Ergebnis, die Liposukion, bezahlen zu können. Anfangs habe ich mich noch nicht direkt mit der Fettabsaugung beschäftigt. Doch irgendwann, als das Volumen und die Schmerzen größer wurden, entschied ich mich dazu mich einfach mal bei Spezialisten für die Liposuktion beraten zu lassen und vor allem mich darauf einzustellen wieviel das ca. kosten würde. Als ich dann beim ersten Arzt eine Summe von 9500 Euro je Fettabsaugung zu hören bekam war meine Verzweiflung groß. Wie soll ich mit 19 Jahren eine so derart große Rechnung bezahlen können. Was mir auf alle Fälle bewusst war, je länger ich warte desto schlimmer wird meine Krankheit und desto höher sind die Kosten für eine OP. Denn mit wachsendem Volumen erhöht sich ebenso die Anzahl der Operationen, da man pro Sitzung nur eine bestimmte Literanzahl absaugen kann. In meiner Verzweiflung habe ich es dann verdrängt und habe erstmal keinen weiteren Arzttermin ausgemacht, weil ich wusste, dass es für mich unmöglich ist so viel Geld bezahlen zu können. In der nächsten Zeit wusste ich auf jeden Fall, dass ich die Menschen aufklären möchte, die noch nichts von der Krankheit gehört haben. Und zu meinem Erschrecken waren es erstaunlich viele bis nahe zu alle, die keine Ahnung von der Krankheit haben und davon auch noch nichts gehört haben. Ich fing an darüber zu erzählen und habe auch in der Schule ein Referat darüber gehalten, da ich wollte, dass wenigstens ein paar Personen ihre Augen öffnen und deren Sicht sich ändert. Denn viele betrachten dicke Menschen abwertend und begründen das mit zu vielem Essen. Doch es gibt einige Krankheiten, die einen dick werden lassen, ohne dass man zu viel Süßes oder Fettes Essen zu sich nimmt oder sich zu wenig bewegt. Zu meinem Erstaunen waren die Personen sehr interessiert und ich wusste, dass man somit ein Zeichen setzen kann. Als jedoch meine Beine und auch dann meine Arme anfingen immer mehr an Volumen zuzunehmen verstärkten sich natürlich dadurch auch die Schmerzen und die Druckempfindlichkeit. Bei langem Gehen oder Stehen füllen sich meine Beine zusätzlich mit Wasser, was diese um einiges schwerer werden lässt. Es fühlt sich an als würde jemand einen Ziegelstein an mein Bein binden, den ich dann bei jedem Schritt mitziehen muss. In dem letzten halben Jahr merkte ich die Unterschiede in Wochenabschnitten. Als dieses Jahr ende Mai eine Hose angezogen habe, die noch passte, aber schon deutlich enger war als letztes Jahr war ich schon sehr frustriert. Doch als ich sie dann 3 Wochen später noch einmal anziehen wollte und ich merkte, dass ich sie nicht weiter als bis zu den Oberschenkeln bekomme, war ich erst recht frustriert und ich wusste dann zu diesem Zeitpunkt, dass es nun schnell geht und ich handeln muss. Denn mit jedem Kilo Wasser, das sich mehr einlagert, verschlimmern sich die Schmerzen.   Zu den Schmerzen kommt hinzu, dass diese Krankheit auch eine sehr hohe psychische Belastung ist.Verzweiflung: Wie soll man die Kosten tragen?Wut: Wieso sieht diese Krankheit niemand und vor allem wieso werden die Kosten von der Krankenkasse nicht übernommen?Traurigkeit: Man stößt auf sehr viel Unverständnis im Alltag, und bekommt nur gesagt, „Iss weniger“, „Mach mehr Sport“, doch dass diese Faktoren nicht dagegen helfen ist den meisten nicht bewusst. Das Lipödem reagiert leider weder auf Sport noch auf eine Diät, denn die Fettzellen haben einen Fehler und saugen sich mit Wasser voll was sie aber nicht wieder abgegeben können. Mittlerweile befinde ich mich im Stadium 2 und benötige 3 Stizungen (Fettabsaugnungen).  Das einzige was ich möchte: mein Leben wieder ohne Einschränkungen schmerzfrei leben zu können und das funktioniert auf Dauer leider nur mit einer Fettabsaugung.  Doch um das zu schaffen und um die Rechnung der Liposuktion bezahlen zu können, brauch ich eure Hilfe. Ich bin um jede noch so kleine Spende sehr dankbar!! Liebe Grüße, eure Lisa

1

5 €

0 %
Lipödem! Ein Weg aus den Schmerzen!

Lipödem! Ein Weg aus den Schmerzen!

Ihr Lieben, wie einige wissen oder nicht wissen hat man bei mir Lipödem diagnostiziert.  Mal davon ab das es wahrscheinlich irgendwann ziemlich schlimm aussehen wird, habe ich vor allem ziemliche Schmerzen in den Beinen. Lange stehen wird zur Zerreißprobe, ebenso wie langes Sitzen z.B. auf der Arbeit.  Wie Einige aus den Medien mitbekommen haben, wird ab 2020 die Operation für Lipödem-Patienten von der Krankenkasse bezahlt. Das gilt allerdings nur für die Betroffenen mit Stadium 3.  Dieses Stadium habe ich Gott sei Dank (noch) nicht, möchte es aber nicht dazu kommen lassen. Dadurch schrumpft allerdings meine Chance auf eine OP Richtung 0. Da bei solch einer OP ein anderes Verfahren als bei einer normalen Fettabsaugung gemacht wird um Folgeschäden eines Lip-Lymph-Ödems zu verhindern kostet so eine OP einfach mal 5.000€ aufwärts.Da ich am ganzen Bein bis zur Hüfte betroffen bin und auch noch 2 Beine habe, kommt man bei einer kompletten OP mal eben auf ca. 15.000€. Ich als alleinerziehende Mama kann mir das einfach nicht alleine leisten und einen Kredit in der Höhe bekomme ich auch nicht. Es geht mir nicht darum schöne Beine zu haben, aber schmerzfrei mit ihnen durchs Leben zu gehen, wäre echt toll. Deshalb diese Aktion.  Ich bin und war nie der Mensch der nach Geld fragt oder bittet, aber nun bin ich am Punkt wo ich das leider tun muss, weil ich nicht weiter weiß. Ich würde mich freuen wenn ihr mir helfen könnt...  Liebe Grüße Melanie

0

5 €

0 %
Seitenanfang