Springe zum Hauptinhalt

Gebt Ben Sprache!

Liebe hilfsbereite Spender, Familien, Firmen, Freunde und Bekannte, Ich heiße Petra und bin die Oma von Ben. Schon jetzt danke ich euch von Herzen für eure Hilfe, die es Ben ermöglichen soll, eine Delfintherapie in der Türkei zu machen. Was habe ich mich auf mein erstes Enkelkind gefreut, dass könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Ich, die viele Jahre als Erzieherin und Heilpädagogin mit Kindern gearbeitet hat.Dann war der Tag da und unser Ben wurde im Juli 2016 geboren. Es war so schön, dass ich mein Glück kaum fassen konnte. Anfangs war alles super. Mit 6 Monaten bemerkten wir, dass er nicht richtig greifen konnte. Der Kinderarzt meinte „Das kommt noch“ und vertröstete uns. Ich machte mir, da ich vom Fach war, aber immer größere Sorgen, da Ben kaum griff und auf Ansprache nicht reagierte. Mit 8 Monaten läuteten bei mir alle Alarmglocken und nach erneutem Kinderarztbesuch, läuteten sie auch beim Kinderarzt und Ben bekam einen Tag später seine erste Vojtatherapie. Ben lernte, wenn auch stark verzögert, sich zu drehen, zu sitzen, krabbeln und mit fast zwei Jahren auch zu laufen. Parallel zur Physiotherapie bekam er Frühförderung, später auch Ergotherapie. Es folgte ein Marathon der Diagnostik. Was hat Ben? Bis dahin hieß es: eine Entwicklungsverzögerung. Es folgten ein Krankenhausaufenthalt und viele, viele Untersuchungen. Bis eine genetische Untersuchung die Diagnose: Gendefekt MED-13L-Syndrom ergab. Für uns brach eine Welt zusammen: Was ist das? Wie wird er sich entwickeln? usw. usw. Für uns stellten sich hunderte von Fragen. Leider ist dieses Syndrom noch relativ unerforscht und unbekannt und die Ärzte lassen dich damit auch im Regen stehen. Ben besucht jetzt mit 3,5 Jahren einen integrativen Kindergarten, hat eine Vielzahl von Therapien, einen anerkannten GdB von 80 % und den Pflegegrad 2.Unsere größte Sorge war und ist, dass Ben sehr wenig versteht und nicht spricht. Ihm fehlt jegliche Form der Kommunikation. Das macht den Alltag für die Familie sehr oft schwierig, da er sich durch die fehlende Sprache unverstanden fühlt – dies bewirkt, dass er häufig wütend wird und in diesen Situationen uns gegenüber aggressiv wird, kratzt, beißt und kneift. Trotz größter Bemühungen und sehr viel Verständnis für Ben ́s Behinderung, stößt man häufig an seine Grenzen. Wenn ihr Ben sehen könntet, er ist so ein niedlicher und freundlicher Junge. Wir wissen, dass er durch die Delphintherapie nicht gesund wird, aber wir wünschen uns, dass er den bestmöglichen Start in ein normales Leben bekommt - eine Form der Kommunikation findet und in bestimmten Situationen nicht mehr so aggressiv ist. Leider fehlt uns dazu noch ein Teil des Geldes, da die Therapie ca. 8000 € kostet und von den Kassen keine Unterstützung kommt. Für jede Hilfe und Cent sind wir Ihnen dankbar! Danke von ganzem Herzen: Bens Oma Petra  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

83
Teilnehmer

4.500 €
gesammelt

56 %

Gemeinsam schaffen wir das! #beastmode

Wie viele wissen fing Kimis Leidenwegs in 2017 an und viele haben geholfen! Ich danke Euch von Herzen für jede noch so kleine Unterstützung. Aber die Katastrophen wollen einfach nicht aufhören. 2017 war bescheiden, 2018 war salopp gesagt auch bescheiden und 2019 noch bescheidener. Wer sich in der Vergangenheit beteiligt hat, kennt die Story. Hier ist aber nochmal der Link zur ersten Sammelaktion für alle die von Anfang an nachlesen möchten: https://www.leetchi.com/c/berta Es gab so viele Rückschläge, von den Kimi sich nicht hat unterkriegen lassen: Vergiftung und Koma in der Uniklinik Düsseldorf, einen Sturz in der Dusche wegen einem alten Duschhocker, zwei neue Bandscheibenvorfälle im Nacken und eine neuralgische Schulteramyotrophie ausgelöst durch den Sturz in der Uniklinik. Dazu kommen die bürokratischen Mätzchen der Krankenkassen und Versorger um dringend benötigte Hilfsmittel: Eine Luftmatratze um überhaupt schlafen zu können (Kostenpunkt € 7.000,-), ein gefederter Rollstuhl (€ 13.000,-) und der nie endenwollende Kampf um die C-Brace Orthesen. Hier gibt es allerdings einen kleinen Erfolg: Es gibt die Zusage einer 4-wöchige Testversorgung und im Anschluss dazu eventuell eine Dauerversorgung (allerdings frühestens in 6 Monaten nach Abschluss der Testversorgung).  Und das Übelste: Nach zwei Jahren unermüdlichem Kampf gegen diverse Rückschläge, für die Eigenständigkeit, für Lebensqualität und zwei funktionierende Beine steht der Endgegner eigentlich noch bevor. So wie es jetzt aussieht muss Kimi sich noch zwei großen Operationen unterziehen, um alles das zu bereinigen und zu reparieren was schief gelaufen ist (Begradigung, neue Fixierung und Stabilisierung sowie Reha). Er wird mit Reha und Wartezeit vermutlich die nächsten 18 Monate nicht wieder auf die Beine kommen und ist dringend auf unsere Hilfe angewiesen.  Schweren Herzens wurde die Berta inzwischen geschlossen, weil es einfach nicht absehbar ist wann Kimi wieder arbeiten kann und inzwischen das einzige Augenmerk die Genesung ist.  Wer Kimi kennt, weiß was für ein lebensfroher und liebenswerter Mensch er ist und dass er selbst niemals um Hilfe bitten würde. Daher frage ich für Ihn. Und ich hoffe Ihr findet es alle in euren Herzen zu helfen, denn auch kleine Beträge helfen um Kimi in den kommenden Monaten über Wasser zu halten. #letsmakekimigreatagain #beastmodeon #ketterechts #gemeinsamschaffenwirdas #kimtronicindahouse Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/897758247096754/Instagram-Link: https://www.instagram.com/kimtronicindahouse/

40
Teilnehmer

4.775 €
gesammelt

9 %

Mattea's Weg zum Therapiehund

Liebe Freunde, Familie und Bekannte und Unbekannte, mein Name ist Mattea und ich werde im Oktober zwei Jahre alt.Vor einem Jahr wurde bei mir ein seltenes Syndrom Namens "Mowat-Wilson-Syndrom" festgestellt. Das hat meiner Familie ersteinmal den Boden unter den Füßen weggerissen. Seit dem ist allerdings sehr viel passiert. Ich habe viele Termine, Untersuchungen und Therapien. Eine Therapie gefällt mir besonders gut und ich blühe total auf. Das ist die Therapie mit dem Begleithund meiner Frühförderin. Der Ailo sorgt dafür , dass bei mir ganz viele Glücksgefühle ausgelöst werden und ich auf einmal ganz viel Kraft und Energie entwickel , die ganz wichtig für meine Gesundheit ist. Meine Eltern überlegen schon sehr lange , ob ein treuer Begleiter unserer Familie die nötige Kraft und Stärke für unseren neuen Alttag bringen würde. Nachdem sie gesehen haben, wie sehr ich mich in der Gegenwart vom Ailo verändere - selbstverständlich ganz positiv, stand die Entscheidung fest. Leider sind die Kosten eines "fertigen" Therapiehundes enorm und fangen bei 25 Tausend (!!) Euro an. Daher haben meine Eltern entschieden, dass wir einen Welpen mit Hilfe ausbilden möchten. So können wir gemeinsam wachsen und voneinander und miteinander lernen. Jeder Euro bringt uns näher an unser Ziel und würde - ganz besonders mir , den Alltag sehr erleichtern.  Wir würden uns sehr freuen , wenn Ihr uns unterstützt.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen. * Gebt soviel Ihr möchtet * Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istZusatz: Da viele erfragt haben, kommen hier noch die folgenden Optionen .. Tausend Küsse und Umarmungen , Eure Mattea, mit Mama , Papa und meiner Schwester Lea (5)

43
Teilnehmer

3.442,18 €
gesammelt

34 %

Krebs besiegen!

Krebs besiegen ! *scroll down for english version* Liebe Spender_innen,  Unsere Freundin Katharina Pohlenz- Ein schönes, nettes und lebensfrohes Mädchen, 21 Jahre alt- kämpft nun schon seit fast 9 Jahren gegen Krebs.Das erste Mal erkrankte sie mit 12 Jahren an Knochenkrebs, welcher zurückkehrte als sie 15 Jahre alt war. 2017 im Alter von 18 wurde erneut Krebs diagnostiziert, diesmal in ihrer Lunge.Nun hat sie wieder ein Jahr harte Therapie und weitere Operationen hinter sich und es schien so als ob sie es wieder geschafft hätte. Doch bei der letzten Untersuchung wurde wieder etwas in ihrer Lunge gefunden, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wieder Metastasen.Nun sind die Behandlungsoptionen schon sehr ausgeschöpft und werden daher immer teurer. Kathi hätte jedoch die Chance sich in Amerika einer weiteren Behandlung zu unterziehen, welche aber wiederum noch teurer wäre und die Krankenkasse höchstwahrscheinlich nicht übernehmen würde.Kathi ist der stärkste Mensch den wir kennen! Sie ist sehr hilfsbereit und jeder mag sie. Sie ist immer positiv und man würde ihr all das was sie durchmachen musste und immer noch durchmacht niemals anmerken. Es ist uns sehr wichtig, ihr alle erdenklichen Behandlungsmöglichkeiten zu ermöglichen und wir bitten Euch von ganzem Herzen uns dabei zu helfen. Falls ihr noch mehr über Kathi und ihre Geschichte erfahren wollt ist hier der Link zu: -Ihrem blog: http://www.kinderhilfe-ev.de/kathis-blog/ , den es auch auf Instagram gibt @kinderhilfe_ev Mit freundlichen Grüßen Liam Zastrow und Antonia Fromm   dear donors, Our friend Katharina Pohlenz - a 21 year-old, ambitious, polite and life-loving girl- has been fighting cancer for over 8 years to this day.The first time Kathi was diagnosed with bone cancer she was 12. It then returned when she was 15 years old. In 2017, at the age of 18 she had another relapse. This time, they found the cancer in her lungs. At this point she had survived another year of intense therapy and surgeries and so it seemed as though she would have overcome the illness again. But during the last visit to the doctors, they found something in her lungs once more, most possible metastases.   Now, the treatment options are very exhausted and therefore more expensive. Kathi, however, would have the chance to undergo an additional treatment in the US. This therapy would be even more costly and would not be taken over by her health insurance. Kathi is the strongest individual we know. She has overcome things only few people have had to face. She continues to fight with the same enthusiasm as in the beginning of her journey. Kathi refuses to accept the tragedy both her and her family were put through. She sets an example of positivity which inspires and will continue to inspire so many people. Everyone knows her as the kindest, most patient and genuinely helpful person. Therefore, it is very important for us to make sure she receives the best treatment possible. So, we ask you with all our heart to please help us. If you would like to find out more about Kathi and her story, here are the links to: -Her blog: http://www.kinderhilfe-ev.de/kathis-blog/ -her blog on Instagram: @kinderhilfe_ev With kind regards, Antonia Fromm and Liam Zastrow

329
Teilnehmer

35.913,30 €
gesammelt

71 %
Borderline, Frau in Not

Borderline, Frau in Not

Hallo Ich habe vor einigen Jahren ein nettes Mädchen kennengelernt. Habe mich dann auch verknallt, wie es eben so ist. Nachdem Sie ein paar mal neue Handys und auch Nummern hatte haben wir uns, nach ihren Angaben über 5 Jahre nicht gesehen. Doch dann endlich hatte ich wieder ihre Nummer gefunden, ich schäme mich auch nicht zu sagen, ja Sie ist im ältesten Gewerbe unterwegs das es auf der Welt gibt... Sie ist eine Escort-Dame... Ja einige werden gleich hellhörig und denken in Schubladen. Bitte lies zuende....Menschen in der Sexarbeit wollen nicht immer gleich jemanden abzocken, Politiker lügen nicht alle und Frauen können durchaus Autofahren (öffers sogar besser wie Männer). Nachdem wir uns wieder über Whatsapp unterhalten haben, erfuhr ich das sie das Borderline Syndrom hat.Haben uns dann auch getroffen und uns verliebt, zumindest ich... aber da sie mich nach den 5 jahren auch nicht vergessen konnte... naja, aber das tut nichts zur Sache. Die Sache ist die, durch ihre Krankheit ist es für Sie sehr schwer geworden zu arbeiten... und nun droht der Vermieter auch noch ihr den rauswurf... Sie würde gern studieren, etwas mit Tieren... Sie liebt Tiere über alles und hat selber 2 süße kleine Hunde.Sie ist sehr klug, da denk ich das Sie es locker schaffen wird irgentwann Tierpsychologe zu werden.Um andere kümmert Sie sich rührend, ihre Oma ist ihr ein und alles.. nachdem ihre eigene Mutter, die Sie als Kind fast jeden Tag geschlagen hat, 1x eine Rippe mit der Suppenkelle und sogar 1 mal ihren kopf auf den Tisch gehauen hat so das alles voll blut war, schmieß Sie mit 18 Jahren raus.Habe das mit dem Vermieter noch hinausschieben können. Hier eine kleine Infohilfe, was Borderline ist:  Gerade heute hatte Sie sich den ganzen Tag nicht gemeldet und ich habe mir schon das schlimmste ausgemalt. Kleiner Einblick:Sie stand auf und hatte Kopfweh und ihr Magen schmerzte sehr...also fing es schon schlimm an. Danach packte Sie für ihren nächsten Stadtbesuch, am Schrank ging etwas kaputt, daraufhin ist Sie ausgeflippt und hat Sachen rumgeworfen.Danach stundenlang geweint...Sie musste dann einfach aus ihrer Wohnung und ist zu einem Sonnenstudio um sich abzulenken.Die Bahnfahrt zurück war wie immer die Hölle, weil Sie unter vielen Menschen Panik bekommt.Zuhause hat Sie noch ihre Beruigungspillen genommen, nach dennen Sie übrigens Süchtig ist. Vorhin ist Sie völlig fertig, mit Kopfweh und voll auf ihren Pillen im bett gelegen und hat mir das alles geschrieben, weil ich ihr Nachrichten schickte und mir wie schon gesagt, Sorgen machte.  Das war Ihr Tag... leider keine Seltenheit Und das mit den Job in der anderen Stadt kann Sie in ihrem Zustand jetzt aucht nicht mehr machen.Demnächst muss Sie auch noch einen Entzug von Ihren Pillen machen, was genau so schlimm wie Heroinenzug sein soll... Aber trotz allem, kauft Sie für die Tiere im Wald immer mal wieder ein Sack Körner.Gibt Bettlern etwas zu essen, anstatt Geld.Einem ganz netten Obdachlosen, der für sein Geld arbeiten wollte, hat Sie damals bei sich 3 Tage übernachten lassen, leider findet Sie ihn heute nicht mehr.  Ich würde der Herzensguten Frau, die soviel Pech im Leben hatte und noch immer hat, endlich mal eine gute Zukunft oder zumindest die Hoffnung darauf geben.Da aber in dieser Welt alles nur mit Geld funktioniert, ich aber nicht die ausreichenden Geldmittel habe...  Bitte ich um Spenden, da ich sonst nicht mehr weis was ich noch tun kann.Jeder Euro zählt!!!

1

50 €

0 %
Wir brauchen dringend Hilfe

Wir brauchen dringend Hilfe

Meine lieben, Hier geht es um meine beste Freundin sie hat ein schweres Schicksal erlebt. Ich fang mal ganz von vorne an; 2015 lernte sie ihrer Sicht her den besten Mann des Lebens kennen Pustekuchen er hat sie von vorne bis hinten nur verarscht und ausgenutzt über Gewalt und seelisch hat er sie kaputt gespielt. Ihr wurden 2 Zähne raus geschlagen physisch so kaputt gemacht das sie in 1 jahr 50 Kilo abnahm von 132kilo auf 83 Kilo runter. 2019 hat sie den Absprung von ihm geschafft aus der Beziehung ist auch ein Kind entstanden. Des Weiteren hat sie ein großes Kind was an muskeldystopieh erkrankt ist und somit im Rollstuhl sitzt. Sie fühlte sich einfach nicht mehr als Frau. Nun zu meiner bitte jeder 0,01 Euro ist hilfreich. Sie wünscht sich wieder schöne Zähne eine Frauliche Brust und das sie keinen hängenden bauchlappen mehr hat vielleicht könnt ihr sie unterstützen denn ich kann es leider nicht. 2019 erhielt sie den nächsten Schicksalsschlag ihre geliebte oma was wie ihre Mama war ist gestorben was ihr noch mehr den Boden unter den Füßen wegzieht. Sie möchte so gerne einen wunderschönes Grab für sie her richten doch leider fehlt es am nötigen Kleingeld.Wie sagt sie immer nur ihr Bettchen willl sie schön gestalten denn ihre oma stand ihr immer bei. Ich bitte euch sehr vom Herzen helft mit jedem Cent ist ihr geholfen. Ich möchte sie  nur einmal wieder glücklich lachend sehen. Ich danke euch schon mal. Liebe Grüße    Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

1

50 €

0 %
Immunotherapy for Florentina Claudia

Immunotherapy for Florentina Claudia

Dear friends & family,Florentina Claudia is 30 years old and was diagnosed with leukemia this year.She lives with her 4-year-old son without health insurance in the Romanian city of Braila.On April 15, 2019, Florentina Claudia started a three-month immunotherapy.This was only possible because closest friends and family have already donated 9,000 €.To be able to complete the immunotherapy Claudia Florentina now lacks 1,500 euros.With just one click you can participate.    * Give as much as you like    * All payments are secure with SofortÜberweisung, VISA, Mastercard or Giropay    * Why Leetchi? Because it is clear, transparent and fast.Thank you very much! Liebe Freunde & Familie,Florentina Claudia ist 30 Jahre alt und erhilet dieses Jahr die Diagnose Leukämie.Sie lebt mir Ihrem 4 jährigen Sohn ohne Krankenversicherung in der rumänischen Stadt Braila.Am 15. April 2019 hat Florentina Claudia eine dreimonatige Immunotherapie begonnen.  Dies war nur möglich, weil engste Freunde und Familie bereits 9000 Euro gespendet haben.Zum Abschluss der Immunotherapie fehlen Claudia Florentina 1500 Euro.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank!             ZuluYorubaXhosaWeißrussischWalisischVietnamesischUzbekischUrduUngarischUkrainischTürkischTschechischThailändischTeluguTamilTadschikischSundanesischSuaheliSpanischSomaliSlowenischSlowakischSinghalesischSindhiShonaSesothoSerbischSchwedischSchottisch-GälischSamoanischRussischRumänischPunjabiPortugiesischPolnischPersischPaschtuNorwegischNiederländischNepalesischMongolischMazedonischMarathiMaoriMaltesischMalaysischMalayalamMalagasyLuxemburgischLitauischLettischLateinishLaoKurdischKroatischKorsischKoreanischKirgisischKhmerKatalanischKasachischKannadaJiddischJavanesischJapanischItalienischIsländischIrischIndonesischIgboHmongHindiHebräischHawaiischHausaHaitianischGujaratiGriechischGeorgischGalizischFriesischFranzösischFinnischFilipinoEstnischEsperantoEnglischDeutschDänischChinesisch verChinesisch tradChichewaCebuanoBulgarischBosnischBirmanischBengalischBaskischAserbaidschanischArmenischArabischAmharischAlbanischAfrikaans ZuluYorubaXhosaWeißrussischWalisischVietnamesischUzbekischUrduUngarischUkrainischTürkischTschechischThailändischTeluguTamilTadschikischSundanesischSuaheliSpanischSomaliSlowenischSlowakischSinghalesischSindhiShonaSesothoSerbischSchwedischSchottisch-GälischSamoanischRussischRumänischPunjabiPortugiesischPolnischPersischPaschtuNorwegischNiederländischNepalesischMongolischMazedonischMarathiMaoriMaltesischMalaysischMalayalamMalagasyLuxemburgischLitauischLettischLateinishLaoKurdischKroatischKorsischKoreanischKirgisischKhmerKatalanischKasachischKannadaJiddischJavanesischJapanischItalienischIsländischIrischIndonesischIgboHmongHindiHebräischHawaiischHausaHaitianischGujaratiGriechischGeorgischGalizischFriesischFranzösischFinnischFilipinoEstnischEsperantoEnglischDeutschDänischChinesisch verChinesisch tradChichewaCebuanoBulgarischBosnischBirmanischBengalischBaskischAserbaidschanischArmenischArabischAmharischAlbanischAfrikaansSprache erkennen   Die Sound-Funktion ist auf 200 Zeichen begrenzt SchließenDonate : Feedback : Geschichte : Optionen    GMTY        ZuluYorubaXhosaWeißrussischWalisischVietnamesischUzbekischUrduUngarischUkrainischTürkischTschechischThailändischTeluguTamilTadschikischSundanesischSuaheliSpanischSomaliSlowenischSlowakischSinghalesischSindhiShonaSesothoSerbischSchwedischSchottisch-GälischSamoanischRussischRumänischPunjabiPortugiesischPolnischPersischPaschtuNorwegischNiederländischNepalesischMongolischMazedonischMarathiMaoriMaltesischMalaysischMalayalamMalagasyLuxemburgischLitauischLettischLateinishLaoKurdischKroatischKorsischKoreanischKirgisischKhmerKatalanischKasachischKannadaJiddischJavanesischJapanischItalienischIsländischIrischIndonesischIgboHmongHindiHebräischHawaiischHausaHaitianischGujaratiGriechischGeorgischGalizischFriesischFranzösischFinnischFilipinoEstnischEsperantoEnglischDeutschDänischChinesisch verChinesisch tradChichewaCebuanoBulgarischBosnischBirmanischBengalischBaskischAserbaidschanischArmenischArabischAmharischAlbanischAfrikaans ZuluYorubaXhosaWeißrussischWalisischVietnamesischUzbekischUrduUngarischUkrainischTürkischTschechischThailändischTeluguTamilTadschikischSundanesischSuaheliSpanischSomaliSlowenischSlowakischSinghalesischSindhiShonaSesothoSerbischSchwedischSchottisch-GälischSamoanischRussischRumänischPunjabiPortugiesischPolnischPersischPaschtuNorwegischNiederländischNepalesischMongolischMazedonischMarathiMaoriMaltesischMalaysischMalayalamMalagasyLuxemburgischLitauischLettischLateinishLaoKurdischKroatischKorsischKoreanischKirgisischKhmerKatalanischKasachischKannadaJiddischJavanesischJapanischItalienischIsländischIrischIndonesischIgboHmongHindiHebräischHawaiischHausaHaitianischGujaratiGriechischGeorgischGalizischFriesischFranzösischFinnischFilipinoEstnischEsperantoEnglischDeutschDänischChinesisch verChinesisch tradChichewaCebuanoBulgarischBosnischBirmanischBengalischBaskischAserbaidschanischArmenischArabischAmharischAlbanischAfrikaansSprache erkennen   Die Sound-Funktion ist auf 200 Zeichen begrenzt SchließenDonate : Feedback : Geschichte : Optionen

1

30 €

2 %
E-Pilot für Jessica

E-Pilot für Jessica

Hallo, mein Name ist Jessica Geideck, ich bin 30 Jahre alt und körperlich Behindert, weswegen ich auf einen Rollstuhl angewiesen bin. Ich habe bereits einen E-Rollstuhl und einen Aktiv-Rollstuhl. Der E-Rollstuhl ist sehr sperrig und ich komme leider nicht überall damit hin. Insbesondere bei meiner Krankengymnastik und anderen Ärzten stoße ich hier auf große Probleme und konnte deswegen schon mehrfach wichtige Termine nicht wahrnehmen. Daher bin ich auch auf meinen Aktiv-Rollstuhl angewiesen. Das Problem ist, dass mir mittlerweile die Kraft fehlt den Aktiv-Rollstuhl, vor allem bei Steigungen, fortzubewegen. Da ich aber gerne, wenn möglich, unabhängig agieren möchte, habe ich mich nach einer Lösung umgeschaut und diese auch gefunden.Es gibt einen sogenannten E-Pilot, ein Zuggerät für einen Aktivrollstuhl, der mein Problem lösen würde und mir ein weitestgehend unabhängiges und selbstbestimmtes Leben ermöglichen würde. Der E-Pilot ist von der Firma Alber und ist perfekt für den Indoor- und Outdoorbereich konzipiert. Selbst kleine Hindernisse lassen sich damit überwinden. Das Gerät kostet ca. 4450€ dazu würden noch 1000€ für einen passenden Stuhl kommen. Insgesamt also um die 5500€. Leider ist die Krankenkasse nicht bereit den E-Pilot zu finanzieren und ich selbst verfüge leider nicht über ausreichend finanzielle Mittel.Daher wende ich mich nun an Sie. Ich wäre Ihnen unendlich dankbar, wenn Sie mir mit einer Spende behilflich sein könnten. Ich habe hierfür extra ein eigenes Spendenkonto eingerichtet:Jessica GeideckIBAN: DE33 5085 0150 0162 3373 94Bitte spenden und helfen Sie mir, dass ich meinen Traum von einem selbstbestimmten und unabhängigen Leben realisieren kann und meine Zukunft frei gestalten kann. Es wäre mir eine große Hilfe.

2

25 €

0 %
Nils Colitis Ulcerosa

Nils Colitis Ulcerosa

Wie fängt man solch einen Text an?? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht und hätte bis vor 1,5 Jahren auch nie gedacht mal so etwas über mich schreiben zu müssen. Im August 2018 habe ich nämlich die Diagnose bekommen: Colitis Ulcerosa. Eine echte sch*** Krankheit wie viele von euch bestimmt wissen (im wahrsten Sinne des Wortes). Ich war bis dahin ein ziemlich aufgeweckter und abenteuerlicher junger Mann wovon irgendwie nicht viel übriggeblieben ist (Behaupten zumindest Freunde und Verwandte). Nach zahlreichen Untersuchungen und Versuchen die Krankheit in den Griff zu bekommen gab es keinen anderen Ausweg als eine Antikörper Therapie (Infusion Vedolizumab). Ziemlich starkes Zeug wie ich schnell feststellen durfte. Mit dem starken Zeug kamen auch die Nebenwirkungen. Ich habe leichten Haarausfall, bin dünn geworden und das schlimmste von allem: meine Leberwerte lagen vor Weihnachten bei 1300 (Normalwert: 60) also wiedermal ab ins überfüllte Krankenhaus und die Tests über mich ergehen lassen. Eine Untersuchung (ERCP) ging schief und ich kam wegen zu hohem Blutverlust auf die Intensivstation natürlich sehr zur Freude meiner aufgelösten Freundin und meiner Familie, die zu mir eilte. Drama! Auf der Intensiv wachte ich auf, hatte die dritte Blutkonserve angeschlossen und 2 Stans in meinen Gallengängen. Dieses Aufwachen war der absolute Höhepunkt für meine Depressionen und Tiefpunkt meines Lebens (bis jetzt). Ich sagte dem Arzt ich wolle so schnell wie möglich einen Psychiater sprechen da mir die Psychotherapie allein nicht hilft und ich eigentlich nur noch Suizid-Gedanken habe. Der Psychiater (mein Lichtblick) verschrieb mir Tianeptin und bat mich für 6 Wochen auf seine psychosomatische Station zu kommen. Angebot angenommen. Nun warte ich auf der Warteliste aber musste die Antikörper-Therapie abbrechen und Kortison nehmen, weil der Verdacht der hohen Leberwerte auf Vedolizumab liegt da trotz gefühlt 1000 Tests kein Grund gefunden werden konnte. Mein Internist und ich müssen nun schnellstmöglich eine neue Therapie finden, um ein erneutes Ausarten zu vermeiden was nicht leicht wird. Mein Chef ist zum Glück sehr zufrieden mit mir trotz meiner hohen Anzahl an Fehltagen und seinem nicht verstehen dieser Krankheit.Alles in einem: Die Ärzte sind ratlos, ich auch und die Menschen um mich herum sowieso. Ich glaube das ist eines der schlimmsten Dinge an dieser Krankheit: Sie ist noch so unbekannt und viele Menschen haben einfach keine Ahnung von was man da genau redet und welches Ausmaß sie haben kann. Ich denke oft meine Mitmenschen denken sich sowas wie „Ach der hat nur ein bisschen Bauchweh und Durchfall“. Jeder der Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa hat weiß genau, man wünschte sich es wäre so.Mein Leben habe ich mir mit Mitte 20 definitiv anders vorgestellt. Ich bin geschieden, nehme so viele Medikamente wie ich es nur von älteren Menschen gewohnt bin, kann nichts planen oder große Reisen unternehmen. Stattdessen bekomme ich Panik-Attacken wenn ich in der Stadt bin und auf die Toilette muss und unter Krämpfen auf die nächste super saubere öffentliche Toilette renne. Ich habe Angst und zwar ständig vor allem vor meiner Zukunft mit diesem Verlauf. Ich versinke in Selbstmitleid, tut mir leid 😊 „Es könnte wesentlich schlimmer sein“ sagt mir mein Antidepressivum. Und das stimmt. Trotz allem mangelt es natürlich auch bei mir wie immer an Geld und freue mich über jeden Cent der den Alltag etwas leichter machen könnte!Danke fürs Lesen (ich hoffe ich habe mich kurz genug gehalten) und noch einen Schönen Tag! 😊Wenn Sie nicht an mich spenden möchten dann spenden Sie bitte gerne hier an die Deutsche Morbus Crohn / Colitis Ulcerosa Vereinigung:https://www.dccv.de/die-dccv/spenden-helfen/ Entschuldigen Sie bitte die Rechtschreibfehler.

0

20 €

2 %
Ein Anbau für Oskar der Kämpfer

Ein Anbau für Oskar der Kämpfer

Hallo ich heiße Oskar und bin schwerkrank. Ich habe einen Herzfehler und musste auf grund von komplikationen bei der Geburt 2 Stunden Reanimiert werden. Jetzt habe ich einen sehr schweren Gehirnschaden und habe sehr viel mit Spastik und Krampfanfällen zu kämpfen.Ich kann weder laufen noch krabbeln. Ich mus überall hin getragen bzw. mit den Rehastuhl geschoben werden. Ich wohne mit meinen Eltern in einen kleinen Haus auf einen kleinen Dorf. Leider reicht der Platz nicht mehr aus da ich sehr viele Hilfsmittel habe und mein Zimmer im Obergeschoss sehr klein ist. Aus diesen Grund möchten meine Eltern einen Anbau am Haus für mich machen. Damit ich im Erdgeschoss ein Zimmer bekomme mit behindertgerechter Ausstattung. Leider wissen meine Eltern nicht wie sie das alles finanzieren sollen da ja das Haus auch noch abbezahlt werden muss. Ich hoffe ihr könnt uns etwas unterstützen damit ich bald ein behindertengerechtes Zimmer bekomme. Und mich meine Eltern nicht mehr die Treppe rauf und runter tragen müssen. Ich habe auch eine Seite auf Facebook wo alle neuigkeiten von mir gepostet werden ich würde mich freuen wenn ihr mach da mal besuchen kommt und vieleicht auch eine Nachricht hinterlasst. Einfach in die Suche Oskar - der Kämpfer eingeben und schon kommt ihr auf meine Seite. Ich hoffe ihr unterstützt uns euer Oskar.Verfolgt mich gern auf Facebook da werden immer die neuesten Infos über mich geteilt unter:  https://www.facebook.com/herzfehler1/Ihr könnt auch per PayPal spenden unter:  https://paypal.me/Hofmann915  Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

1

20 €

Dringendes Trainingsgerät

Dringendes Trainingsgerät

Hallo und danke dass ihr auf meinen Spendenaufruf drauf geklickt habe. Ich bin eine 31 Jahre junge Rollstuhlfahrerin die an MS erkrankt ist. MS ist Multiple Sklerose es handelt sich um eine Nervenerkrankung. Leider sitze ich mittlerweile seit einigen Jahren im Rollstuhl. Ich habe bereits mehrmals probiert ein Motor med speziell für die MS bei der Krankenkasse zu beantragen. Leider lehnt die Krankenkasse dieses aus Kostengründen immer wieder ab. Bei dem Motomed belaufen sich die Gesamtkosten zwischen 5 000und 6 000 €. Ich benötige dieses Gerät dringend für eine Spastik Reduzierung und um dir MS bestmöglich auf den Grad zu erhalten wie er aktuell ist. Bei mir ist die MS chronisch und ich kann nicht viel machen außer mit dem bestmöglich vorhandenen Mitteln gegen zu wirken. Trotz dass ich die Probephase mit dem Motomed bereits dreimal erfolgreich abgeschlossen habe was zu deutlichen Besserung bzw Stillstand der MS gekommen ist habe ich keine Chance dieses Gerät finanziert zu bekommen. Nun bin ich auf eure Hilfe angewiesen. Könnt ihr mir helfen dass ich aus eigener Tasche ein solches Trainingsgerät bekomme? Ich bin für jede Hilfe und jeden Cent dankbar damit meine Gesundheit hoffentlich bald besser wird.  Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

2

12,50 €

0 %
Anna's letzter Wunsch

Anna's letzter Wunsch

English, German & Italian ---> scroll down Hello, my name is Anna and I am 30 years young. I have a lovely daughter who is 3 years old and a wonderful husband who does everything for his family.  At 28 I got breast cancer, after several surgeries (2 of which went wrong), chemo and radiation, we thought we had overcome this lousy disease... unfortunately I was diagnosed 4 days before Christmas 2019:  Bone metastases in the entire spine, sacrum, pelvis, ribs. Metastasis of lymph nodes and also still in the lungs. My biggest fear is not to see my little 3 year old daughter growing up and to leave her alone with her daddy.  It tears my heart apart. I would like to collect some donations in case of my death, but my husband could not bear the costs alone. I ask you to donate, every Euro helps me, my husband and especially our little daughter!I thank you for every single donation! ♡ ♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡ Hallo, mein Name ist Anna und ich bin 30 Jahre jung. Habe eine bezaubernde Tochter die 3 Jahre ist und einen wundervollen Ehemann, der alles für seine Familie macht. Mit 28 bin ich an Brustkrebs erkrankt, nach mehreren Op's (wovon 2 schief gegangen sind), Chemo und Bestrahlung, dachten wir diese Miese Krankheit überwunden zu haben.. leider wurde ich 4 Tage vor Weihnachten 2019 mit der Diagnose: Knochenmetastasen in der kompletten Wirbelsäule, im Kreuzbein, im Becken, in den Rippen. Metastasierung von Lymphknoten und auch noch in der Lunge. Meine größte Angst liegt darin meine kleine 3 Jährige Tochter nicht aufwachsen zu sehen und Sie alleine mit ihrem Papa zu lassen.  Es zerreißt mir mein Herz. Ich würde gerne ein paar Spenden sammeln für den Fall meines Ablebens, alleine könnte mein Mann die Kosten leider nicht Tragen. Ich bitte euch zu spenden, jeder Euro hilft mir, meinem Mann und vorallem unserer kleinen Tocher! Ich bedanke mich für jede einzelne Spende! ♡    ITALIANO:~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Ciao, mi chiamo Anna e ho 30 anni. Ho una figlia adorabile che ha 3 anni e un marito meraviglioso che fa tutto per la sua famiglia.A 28 anni mi sono ammalata di cancro al seno, dopo diversi interventi chirurgici (2 dei quali andati male), chemioterapia e radiazioni, pensavamo di aver superato questa schifosa malattia... purtroppo mi è stato diagnosticato 4 giorni prima di Natale 2019:Metastasi ossee in tutta la colonna vertebrale, l'osso sacro, il bacino, le costole, i linfonodi e persino nei polmoni. La mia paura più grande è di non vedere la mia piccola figlia di 3 anni crescere e di lasciarla sola con il suo papà.  Mi spezza il cuore. Vorrei raccogliere alcune donazioni in caso della mia morte, mio marito non potrebbe sostenere le spese da solo. Vi chiedo di donare, ogni euro che mi potrebbe aiutare, mio marito e soprattutto la nostra figlioletta!Vi ringrazio per ogni singola donazione! ♡

1

5 €

Assistenzhund Balu für Sinan

Assistenzhund Balu für Sinan

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um die Ausbildung für Sinans Assistenzhund Balu fortführen zu können.  Sinan ist 6 Jahre alt und braucht im Alltag viel Unterstützung. Ich möchte meinen Sohn hier nicht öffentlich präsentieren, daher erzähle ich nur von der Hilfe, die balu ihm gibt: Wir haben die Ausbildung im letzten Jahr begonnen, nun neigt sich das dafür Ersparte dem Ende und wir sind dankbar über jede Hilfe, die wir erhalten.  Balu hat schon Aufgaben erlernt, er bellt Bescheid, wenn Sinan seinen Hin- und Weglauf Tendenzen nachgibt, so kann ich auch mal kurz aus dem Garten ins Haus gehen und etwas zu trinken holen, ohne Sinan aus dem Spiel reißen zu müssen und mit rein zu nehmen. Balu bellt bescheid, wenn Sinan Richtung Gartentor rennt und verhindert so, dass Sinan weg ist.  Gerade lernt Balu an den Bordsteinkanten sitzen zu bleiben, damit Sinan gezwungen ist anzuhalten und nach links und rechts zu sehen. Das schafft Sinan ohne Erinnerung nicht,was natürlich sehr gefährlich ist.  Auch wird Balu in Zukunft lernen, Sinan besonders wenn viel los ist, abzuschirmen, so dass Sinan nicht so schnell überfordert wird und ihm so ein Teilhabe an Veranstaltungen zu ermöglichen. Balu kann Sinan dann auch aus Situationen herausführen.  Um die Ausbildung in gewohnter Qualität weiterführen zu können, bitten wir um etwas Mithilfe.  Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen DankAstrid

1

5 €

0 %
Lebenswichtiges Medikamet SPINRAZA für Dilnaz mit Diagnose Spinale Muskelartrophie

Lebenswichtiges Medikamet SPINRAZA für Dilnaz mit Diagnose Spinale Muskelartrophie

Liebe Freunde, Familie,  Bekannte und alle, die der Dilnaz helfen wollen, herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse.Dilanz ist ein 6 jähriges Mädchen, dass seit Ihrem 2 Lebensjahr an einer unheilbaren Krankheit SMA Spinale Muskelartrophie leidet Die Krankheit hat bereits bewirkt, dass Dilnaz nicht mehr selber laufen kaufen und ist auf ein Rollstuhl angewiesen, die Hände kann sie noch bewegen, leider macht sich die Krankheit auch da bemerkbar. Für die deutschen Patienten ist die Behandlung zum Teil kostenfrei, für die ausländischen Patienten ist es aber kostenpflichtig. Bis jetzt hat die Familie von Dilnaz ca.50.000€ für die lebenswichtige Injektion und das Medikament ausgegeben. Bei einem Lohn von ca. 300€ ( Dilnaz und Ihre Familie kommen aus Russland) ist das eine riesige Summe, die Dank Spenden und Verkauf von Wohnung und Auto zusammengekommen ist. Leider reicht es noch nicht. 5 Spritzen sind bereits bezahlt und Dilnaz bekommt diese auch, sie braucht aber im ersten Jahr der Behandlung 6 Spritzen.  Aus diesem Grund möchte ich Sie bitten, Dilanz zu helfen, diese LEBENSWICHTIGE 6-te Spritze zu bekommen.  Bitte helfen Sie, spenden Sie soviel Sie können/wollen. Egal , ob 0,50€ oder 100€. JEDER CENT zählt.  Bitte hilfen Sie Dilanz so zu leben, wie andere Kinder. Bittel hilfen Sie Dilanz überhaupt zu LEBEN.  Ich und die Familie von Dilnaz danken Ihnen vom Herzen.

1

5 €

0 %
Seitenanfang