Springe zum Hauptinhalt

Kopf hoch! tanzen!

Liebe Freunde, Familie und Bekannte und Fremde die diese Aktion erreicht hat.lich willkommen zu dieser Sammelkasse. Ich möchte mit dieser Aktion meinem Bruder und seiner Familie in dieser schweren Zeit eine kleine Last abnehmen. Es war der 09.02.2020. An diesem Tag änderte sich schlagartig alles. Nichts war mehr wie es war. Alle Pläne, alle Träume und Wünsche, alle Termine und Verabredungen, alles war nur noch Schall und Rauch....An diesem Tag platzte bei meinem Bruder Peter ein Hirnaneurysma. Er ist 46 Jahre alt, steht voll im Leben, treibt Sport, lebt, tanzt, feiert, geht auf Konzerte, am liebsten Herbert Grönemeyer, Karneval, Männerbalett, Fußball.Er liebt! Und Wie! Seine Frau, seine Kinder. Diese Liebe ist in Worte nicht zu beschreiben. Sie sind Seelenverwandte.Es gibt niemanden der ein schlechtes Wort über ihn lassen würde. Er ist einfach ein toller und lieber Mensch!Aber an diesem 09. Februar ist all das so weit weg. Für seine Frau Susi bricht DIE Welt zusammen. Denn ER war ihre Welt, ihre Stütze, ihre Schulter.Uns allen reißt es den Boden unter den Füßen weg.Es folgt eine OP, Koma, weitere OP, es geht etwas aufwärts, dann wieder schlechter. Wochenlanges Bangen, weinen, hoffen. Die Zeit ist wie angehalten... furchtbar und nervenzehrend und immer diese Angst.Ein Shunt muss gesetzt werden. Wieder heisst es bangen, fiebern, Tränen. Wie soll sein kleiner Sohn verstehen warum sein Papa nicht heim kommt. So etwas furchtbares zu durchleben wünscht man seinem schlimmsten Feind nicht.Aber so ganz langsam kämpft Peter sich zurück. Er darf weiterleben. Nach etlichen Wochen endlich intensivmedizinische Früh-reha, endlich Fortschritte. Er kann nicht gut sprechen, aber es heißt das wird wieder.Auf dem Weg in die Anschluss-Reha dann der Rückschlag. Schwindel, Stürze, er hat sich immer weniger im Griff, kann nicht richtig essen, von aufstehen gar nicht zu sprechen. Also wieder Krankenhaus, mittlerweile ist es Juni und er hat gerade seinen 47. Geburtstag gefeiert.Nach etlichen Untersuchungen, Shunt-einstellungen und Rätselraten warum es ihm nicht wieder besser geht, die erschütternde Diagnose: * hypertrophe oliväre Degeneration (Link)Was genau das nun für alle heißt, weiß niemand. Es gibt zu wenige Forschungen dazu. Und schon gar nicht gibt es eine Behandlungsmethode oder eine Therapie.... aktuell ist er linksseitig gelähmt, kann nicht laufen und sprechen. Eine Reha ist nicht mehr geplant, da die Hoffnung auf Besserung schwindend gering ist, bzw einfach keiner weiß wie es weiter geht. Für meinen Bruder und seine Familie muss nun alles an seine Gesundheit angepasst werden. Vom Wohnraum und deren Ausstattung hin über Pflegezubehör bis zum Auto in dem alle Platz haben. Inklusive Peter und sein Rollstuhl.Mit dieser Sammelkasse soll letzteres angeschafft werden. Geplant ist ein Bus, Ford, Mercedes, Fiat oder was auch immer, wo er mit dem Rolli rein kann.Die Kosten für das Auto werden bei ca. 25 - 30.000 € liegen. Der Umbau erfolgt nach Beschaffung des Fahrzeugs, dann wissen wir wie dieser aussehen muss. Sollte von der Sammelkasse Geld über sein, fließt dies zu 100 Prozent in den Umbau des Hauses! Auch da fallen hohe Kosten an. Deshalb, je mehr Geld zusammen kommt, um so besser.Also teilt was das Zeug hält, je mehr Menschen wir erreichen um so schneller können wir den nächsten Schritt machen.Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für jegliche Form der Hilfen und Unterstützung! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

290 Teilnehmer

21.948 € gesammelt

Der Kampf gegen den Krebs

Mein Sohn Luca wird im Dezember 8 Jahre alt.Er kam vor 3 Wochen ins Krankenhaus. Luca wurde noch am selben Tag notoperiert, da sich herausstellte, dass er einen Tumor in seinem Gehirn hat der schon eingebluten hat. Er konnte dank dem UMM Mannheim gerettet werden. Die Histologie des Tumors war jedoch nicht schön. Luca ist an einem Glioblastom WHO Grad 4 erkrankt. Diese Art von Tumor ist kaum heilbar und KANN bei Erwachsenen wie auch bei Kindern tödlich verlaufen. Mit der Strahlentherapie und Chemo wird uns Zeit geschenkt und ich hoffe den Resttumor aus Luca's Gehirn verbannt. Hoffentlich finden wir auch andere Therapieansätze. Luca hat noch sein ganzes Leben vor sich, er soll so viel wie nur möglich noch erleben können und dazu brauchen wir euch Mitmenschen, um Luca soviel wie nur möglich von der Welt zeigen zu können. Ein riesen Dankeschön von Mama, Papa, Geschwister und Luca

132 Teilnehmer

4.017 € gesammelt

Gemeinsam schaffen wir das! #beastmode

Wie viele wissen fing Kimis Leidenwegs in 2017 an und viele haben geholfen! Ich danke Euch von Herzen für jede noch so kleine Unterstützung. Aber die Katastrophen wollen einfach nicht aufhören. 2017 war bescheiden, 2018 war salopp gesagt auch bescheiden und 2019 noch bescheidener. Wer sich in der Vergangenheit beteiligt hat, kennt die Story. Hier ist aber nochmal der Link zur ersten Sammelaktion für alle die von Anfang an nachlesen möchten: https://www.leetchi.com/c/berta Es gab so viele Rückschläge, von den Kimi sich nicht hat unterkriegen lassen: Vergiftung und Koma in der Uniklinik Düsseldorf, einen Sturz in der Dusche wegen einem alten Duschhocker, zwei neue Bandscheibenvorfälle im Nacken und eine neuralgische Schulteramyotrophie ausgelöst durch den Sturz in der Uniklinik. Dazu kommen die bürokratischen Mätzchen der Krankenkassen und Versorger um dringend benötigte Hilfsmittel: Eine Luftmatratze um überhaupt schlafen zu können (Kostenpunkt € 7.000,-), ein gefederter Rollstuhl (€ 13.000,-) und der nie endenwollende Kampf um die C-Brace Orthesen. Hier gibt es allerdings einen kleinen Erfolg: Es gibt die Zusage einer 4-wöchige Testversorgung und im Anschluss dazu eventuell eine Dauerversorgung (allerdings frühestens in 6 Monaten nach Abschluss der Testversorgung). Und das Übelste: Nach zwei Jahren unermüdlichem Kampf gegen diverse Rückschläge, für die Eigenständigkeit, für Lebensqualität und zwei funktionierende Beine steht der Endgegner eigentlich noch bevor. So wie es jetzt aussieht muss Kimi sich noch zwei großen Operationen unterziehen, um alles das zu bereinigen und zu reparieren was schief gelaufen ist (Begradigung, neue Fixierung und Stabilisierung sowie Reha). Er wird mit Reha und Wartezeit vermutlich die nächsten 18 Monate nicht wieder auf die Beine kommen und ist dringend auf unsere Hilfe angewiesen. Schweren Herzens wurde die Berta inzwischen geschlossen, weil es einfach nicht absehbar ist wann Kimi wieder arbeiten kann und inzwischen das einzige Augenmerk die Genesung ist. Wer Kimi kennt, weiß was für ein lebensfroher und liebenswerter Mensch er ist und dass er selbst niemals um Hilfe bitten würde. Daher frage ich für Ihn. Und ich hoffe Ihr findet es alle in euren Herzen zu helfen, denn auch kleine Beträge helfen um Kimi in den kommenden Monaten über Wasser zu halten. #letsmakekimigreatagain #beastmodeon #ketterechts #gemeinsamschaffenwirdas #kimtronicindahouse Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/897758247096754/Instagram-Link: https://www.instagram.com/kimtronicindahouse/

41 Teilnehmer

4.780 € gesammelt

9 %

Krebs besiegen!

Krebs besiegen ! *scroll down for english version* Liebe Spender_innen, Unsere Freundin Katharina Pohlenz- Ein schönes, nettes und lebensfrohes Mädchen, 21 Jahre alt- kämpft nun schon seit fast 9 Jahren gegen Krebs.Das erste Mal erkrankte sie mit 12 Jahren an Knochenkrebs, welcher zurückkehrte als sie 15 Jahre alt war. 2017 im Alter von 18 wurde erneut Krebs diagnostiziert, diesmal in ihrer Lunge.Nun hat sie wieder ein Jahr harte Therapie und weitere Operationen hinter sich und es schien so als ob sie es wieder geschafft hätte. Doch bei der letzten Untersuchung wurde wieder etwas in ihrer Lunge gefunden, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wieder Metastasen.Nun sind die Behandlungsoptionen schon sehr ausgeschöpft und werden daher immer teurer. Kathi hätte jedoch die Chance sich in Amerika einer weiteren Behandlung zu unterziehen, welche aber wiederum noch teurer wäre und die Krankenkasse höchstwahrscheinlich nicht übernehmen würde.Kathi ist der stärkste Mensch den wir kennen! Sie ist sehr hilfsbereit und jeder mag sie. Sie ist immer positiv und man würde ihr all das was sie durchmachen musste und immer noch durchmacht niemals anmerken. Es ist uns sehr wichtig, ihr alle erdenklichen Behandlungsmöglichkeiten zu ermöglichen und wir bitten Euch von ganzem Herzen uns dabei zu helfen. Falls ihr noch mehr über Kathi und ihre Geschichte erfahren wollt ist hier der Link zu: -Ihrem blog: http://www.kinderhilfe-ev.de/kathis-blog/ , den es auch auf Instagram gibt @kinderhilfe_ev Mit freundlichen Grüßen Liam Zastrow und Antonia Fromm dear donors, Our friend Katharina Pohlenz - a 21 year-old, ambitious, polite and life-loving girl- has been fighting cancer for over 8 years to this day.The first time Kathi was diagnosed with bone cancer she was 12. It then returned when she was 15 years old. In 2017, at the age of 18 she had another relapse. This time, they found the cancer in her lungs. At this point she had survived another year of intense therapy and surgeries and so it seemed as though she would have overcome the illness again. But during the last visit to the doctors, they found something in her lungs once more, most possible metastases. Now, the treatment options are very exhausted and therefore more expensive. Kathi, however, would have the chance to undergo an additional treatment in the US. This therapy would be even more costly and would not be taken over by her health insurance. Kathi is the strongest individual we know. She has overcome things only few people have had to face. She continues to fight with the same enthusiasm as in the beginning of her journey. Kathi refuses to accept the tragedy both her and her family were put through. She sets an example of positivity which inspires and will continue to inspire so many people. Everyone knows her as the kindest, most patient and genuinely helpful person. Therefore, it is very important for us to make sure she receives the best treatment possible. So, we ask you with all our heart to please help us. If you would like to find out more about Kathi and her story, here are the links to: -Her blog: http://www.kinderhilfe-ev.de/kathis-blog/ -her blog on Instagram: @kinderhilfe_ev With kind regards, Antonia Fromm and Liam Zastrow

332 Teilnehmer

35.998,30 € gesammelt

71 %
Immuntherapie Spendenaktion

Immuntherapie Spendenaktion

Liebe Familie, Freunde und Bekannte, Wir freuen uns sehr, dass Ihr dem Link gefolgt seid. Wie Ihr vielleicht schon wisst, kämpft Michi seit 2,5 Jahren gegen einen sehr aggressiven Hirntumor. Die Diagnose aber auch die vielen Behandlungen stellen uns als Familie mit unserer kleinen Tochter täglich aufs Neue vor große Herausforderungen.Leider sind die schulmedizinischen Möglichkeiten bei dieser Krankheit sehr begrenzt. Wir sind trotzdem permanent auf der Suche nach neuen Ansätzen. Hier sind wir auf eine Immuntherapie aufmerksam geworden, die in Studien in den USA erforscht wird. Es wird ein Impfstoff basierend auf Michi‘s Tumorgewebe hergestellt und monatlich verabreicht. Die Herstellung und Verabreichung sind sehr zeitaufwendig und kostenintensiv. Wir rechnen über die Zeit mit Kosten im 6stelligen Bereich. Leider übernimmt die Krankenkasse die Kosten dafür nicht. Nun haben wir uns entschieden diese Sammelkasse einzurichten- einfach um jedem der möchte in seinem Rahmen die Möglichkeit zu geben sich anonym oder öffentlich daran zu beteiligen. Wir freuen uns über jeden Beitrag und hoffen sehr, dass die Therapie anschlägt und Michi noch viel Zeit mit seiner kleinen Tochter, mir und Euch verbringen kann.Vielen Dank, dass Ihr für uns da seid! Ganz liebe Grüße,Jessi mit Michi P.S.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist

42

12.225 €

Help Gina Serve Face!

Help Gina Serve Face!

english(deutsch unten/ german below) Facial Feminization Surgery (FFS) is a set of reconstructive surgical procedures that refines typically "male" facial features to bring them closer in shape and size to typical "female" facial features. "Undergoing FFS is not a matter of beauty. Sometimes I tell people about needing to do this, and they say 'but you are beautiful as you are.' While the intention is kind, it misses the point entirely. These procedures are the bare minimum of what I see myself needing in order to live a sustainable life as a trans woman.I believe that at the very least these procedures will disrupt the unconscious process of strangers looking at my face and seeing a man. I need this not only to feel safe physically in the world, but to feel safe and comfortable in myself. No trans people are obliged to change themselves physically through hormones or surgery. I have recognized my individual need for these surgeries, and as such see them as making my life more livable." -June Jones (@small.tits.big.heart)About MeI'm a white trans femme student based in Berlin. In my freetime I'm coordinating a queer youth group at the only LGBTIQ+ youth centre of Berlin-Brandenburg - Lambda:bb. My group is open for every kid/juvenile from 13 to 19, who identifies LGBTIQ+/queer in any way and I'm beyond grateful giving back to the community and supporting young queer individuals along their way of becoming. Also I'm (sometimes more, sometimes less) involved in political educational work. I'm part of the Berlin ballroom scene and still trying to find my truth inside this uplifting and securer space but also enjoying myself together with all these remarkable personalities.Expenses will cover all surgery, recovery, and accommodation related things for myself, which include a 6 day stay in the 2 Pass clinic in Antwerp to heal and getting the proper care I need.THANK YOU!!! I'm aware how much money this is, but I'm thankful for every donation and/or share. by donating or doing whatever you're able to, you're helping me more than you can ever imagine Where can you find me on social media: Instagram: @p_ersonality https://www.instagram.com/p_ersonality/ If Paypal is an easier option for you to participate/donate: paypal: godecpi(at)gmail.com PS: the date on which the funding is going to end is set super random, because Leetchi allows fundings only to last for under one year. that's why I set the longest possible time frame, the actual date of the surgery will be published here as soon as I'm able to estimate it realistically. deutsch Facial Feminization Surgery (FFS) ist eine Kombination chirurgischer Eingriffe, die darauf abzielen, "männliche" Gesichtszüge zu entfernen, so dass das Gesicht "femininer" aussieht."Sich FFS zu unterziehen ist keine Sache von Schönheit. Manchmal erzähle ich Leuten davon, dass ich es brauche und sie antworten mir "aber du bist doch so schön, wie du bist." Obwohl die Intention dahinter lieb gemeint ist, verfehlt sie komplett den Punkt.Diese Eingriffe sind das absolute Minimum von dem, was ich selbst als notwendig erachte, um ein zukunftsfähiges Leben als Transfrau zu führen.Ich glaube, dass zumindest diese Eingriffe den unbewussten Prozess fremder Leute in mein Gesicht zu schauen und einen Mann zu sehen unterbinden werden. Ich brauche das nicht nur, um mich körperlich in dieser Welt sicher zu fühlen, sondern auch um mich sicher und wohl in mir selbst zu fühlen. Keine Transperson ist dazu verpflichtet sich körperlich durch Hormone oder Operationen zu verändern. Ich jedoch habe mein individuelles Bedürfnis nach diesen Operationen erkannt und sehe sie deshalb als etwas, was mein Leben lebensfähiger machen wird." - June Jones (@small.tits.big.heart)Über MichIch bin eine weiße, able-bodied trans femme positionierte Studentin mit Hauptsitz in Berlin. In meiner Freizeit bin ich ehrenamtlich als Gruppenleitung aktiv und leite eine Jugendgruppe im bisher einzigen LGBTIQ+ Jugendnetzwerks Berlin-Brandenburg - Das Jugendnetzwerk Lambda:bb. Meine Gruppe, die Young*, ist offen für alle Kinder & Jugendlichen von 13 bis 19, die sich auf irgendeine Weise als LGBTIQ+/ queer identifizieren und ich bin unglaublich dankbar auf diese Weise an die Community zurückzugeben und LGBTIQ+/queere Jugend bei ihrem Werdegang zu unterstützen. Ebenfalls bin ich (mal mehr, mal weniger) in politischer Bildungsarbeit involviert. Ich bin ich Teil der Berliner Ballroom Community und bin immernoch dabei dort Fuß zu fassen, wie auch mich selbst innerhalb dieser sich gegenseitig aufbauenden und sichereren Räume und Strukturen zu finden, aber auch meine Zeit mit all den anderen bemerkenswerten Persönlichkeiten zu genießen.Die oben aufgeführten Kosten decken Eingriffe, Krankenhauskosten, sowie Kosten des 6-tägigen Aufenthalts in der 2Pass Clinic für mich ab, um Zeit zum Regenerieren zu haben und die notwendige Behandlung, die ich brauche zu gewährleisten. Dies beinhaltet 6 Tage Aufenthalt in Antwerpen.TAUSEND DANK!!! Mir ist vollends bewusst, um was für eine Summe es sich hier handelt, weshalb ich wirklich für jede Spende - und sei sie noch so klein- und/oder Share dankbar bin. Mit Eurer Spende oder jeder Art der Euch möglichen Unterstützung, helft Ihr mir mehr als Ihr Euch jemals vorstellen könnt.Wo ich mich auf social media findet: Instagram: @p_ersonality https://www.instagram.com/p_ersonality/ Falls Paypal eine einfachere Möglichkeit für Deine/Eure Beteiligung darstellt: paypal: godecpi(at)gmail.com PS: Das Datum des Fundings ist sehr willkürlich gesetzt, Leetchi erlaubt nur bis unter einem Jahr festzulegen. Da die Summe eine sehr große ist habe ich einfach die längstmögliche Dauer festgelegt, das wirkliche Datum der FFS wird dann hier bekannt gegeben sobald das OP-Datum es realistisch einschätzbar ist.

114

3.275 €

21 %
Support Maman Coco

Support Maman Coco

- - - Language of page can be changed when you scroll below on the right - - - - - - Version française, descendre en bas de page à droit et cliquer sur menu « langue » - - - A call for help for Maman Coco I never met my grandparents. They died young. I hear they were wonderful souls. That they had a lasting imprint of love and respect for others across ethnic or any other lines. I wonder how much more they could have passed on. My father died at 54, just when one may focus on sharing wisdom with the younger generation. Now, it may be my mum’s turn far too early at the age of 65. Recently, she was diagnosed with a rare form of cancer called multiple myeloma. No treatment is available in her home country Burundi. Collectively as a family - we are hoping to be able to finance the treatment in Kenya and India. Treatment promises a few more years of quality life. More time to pass on her wisdom to the next generation. Such as her grandchildren, including my own shown in the photo. The treatment is administered in monthly cycles costing 1600 Euros each. Mama Coco does not have any health insurance. We have been able to gather the funds for the first 4 months of treatment, which we hope will put the cancer into remission. It is likely that the treatment will take 12-15 months or more. A bone marrow transplant is planned in India next year, costing beyond 30.000 Euros. To cover the expenses, we hope to gather 50.000 Euros. We are thankful and humbled by those who have contributed already in various ways - free accommodation in Nairobi is already organized! The journey has just started. Thank you from my heart, stay healthy and blessed. Dorine and Gabriel - for the Karikurubu family Un appel à l'aide pour Maman Coco Je n'ai jamais rencontré mes grands-parents. Ils sont morts jeunes. J'entends dire que c'étaient des gens merveilleux. Qu'ils avaient un amour sincère et beaucoup de respect pour les autres, indépendamment de leur appartenance ethnique. Je me demande combien ils auraient pu transmettre s’ils avaient vécu plus longtemps. Mon père est décédé à 54 ans, juste au moment où l’on est prêt à partager sa sagesse avec la jeune génération. Et maintenant, j’apprends que ça pourrait être le tour de ma mère qui à l’âge de 65 ans pourrait également nous quitter trop tôt. Récemment, elle a été diagnostiquée d’une forme rare de cancer appelée myélome multiple. Aucun traitement n'est disponible dans son pays, le Burundi. Collectivement en tant que famille, nous espérons pouvoir financer son traitement qui lui sera administrer en deux tranches ; l’une au Kenya et l’autre en Inde. Le traitement promet de lui donne encore quelques années de vie de bonne qualité. Plus de temps pour transmettre sa sagesse à la génération suivante ; comme ses petits-enfants, y compris les miens montré sur la photo. Le traitement est administré par cycles mensuels de 1600 euros, suivit d’une greffe de la moelle osseuse prévue pour l’année prochaine pour un coût supérieur à 30 000 euros. Comme Mama Coco n'a pas d'assurance maladie pouvant couvrir ses soins à l’étranger, nous avons pu rassembler des fonds pour les 4 premiers mois de traitement. Nous espérons continuer de la soutenir dans ce sens mais les charges sont assez lourdes. Il est probable que le traitement dure au total 12 à 15 mois ou plus. Pour couvrir les dépenses, nous espérons récolter 50 000 euros. Nous sommes reconnaissants et très touchés par ceux qui ont déjà contribué de diverses manières comme l'hébergement gratuit qui est déjà organisé à Nairobi ! Le voyage vient juste de commencer. Merci de tout cœur, rester en bonne santé et béni. Dorine et Gabriel - pour la famille Karikurubu

36

9.275 €

18 %
OP für Sandra´s Augen - Eine Chance fürs Leben!

OP für Sandra´s Augen - Eine Chance fürs Leben!

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, herzlich willkommen zu der Spendenkasse für Sandras Augen OP. Ich bitte euch die folgenden Zeilen durchzulesen, damit ich euch einen Eindruck vermitteln kann, worum es geht und vor allem warum es keine Alternative zu einer beidseitigen Augen OP gibt. Sandra hat mehr oder weniger seit Geburt ein „Augenleiden“, welches in einer abgemilderten Form viele von uns haben. Myopie mit Astigmatismus - das ist der Fachausdruck und evtl. vielen von euch auch bekannt. Viele Brillenträger kennen den Effekt, dass die Kurzsichtigkeit und die Hornhautverkrümmung mit zunehmendem Alter immer weiter fortschreiten und man ab und zu eine neue Brille bzw. neue Kontaktlinsen braucht. Sandra hat leider eine sehr extreme Form dieser Myopie mit Astigmatismus - sie steht heute mit 30 Jahren bei einem Wert von -19 Dioptrien - nein ich habe mich nicht verschrieben!!Nun kann sich jeder vorstellen, bzw. ausrechnen was das mit 60 bedeutet - das Augenleiden oder hier ist Augenkrankheit der bessere Ausdruck, führt zwangsläufig zur Erblindung. Da es stetig mit jedem Jahr schlechter wird, ist das ein extrem quälender und auch psychisch nicht einfacher Prozess. Bis jetzt konnte sich Sandra mit harten Kontaktlinsen noch gut behelfen, aber diese Möglichkeit wird auch immer schlechter, da erstens das Auge durch die harten Linsen über die Zeit geschädigt wird, und zweitens die Skala der Dioptrien nicht beliebig nach oben geht bei den Linsen ( gleiches gilt für Brillen). Soviel zum rein medizinischen Hintergrund - und warum dann eine Spendenaktion? Nun das ganze kostet 8000€ incl. Steuern... und es wird für eine solche ICL Operation (Details können gerne bei mir erfragt werden) von den gesetzlichen Kassen leider 0€ übernommen - Begründung der Krankenkassen - „Sehen ist Luxus“- und wird nicht bezahlt bzw. bezuschusst. Einen Kurs in Blindenschrift würden die Kassen zu 100% bezahlen...(mehr will ich zu diesem Thema nicht schreiben!) Erschwerend und daraus ergibt sich auch der hohe Preis für beide Augen ist, dass „Standard“ OP ́s wie z.B. Lasern bei einer solchen Dioptrien zahl nicht mehr anwendbar ist. Die gute Nachricht zum Schluss: Durch die Operation ist auch die fortschreitende Kurzsichtigkeit gestoppt - d.h. es ist eine Heilung, welche ein Leben lang hält. So und jetzt kommt ihr ins Spiel liebe Freunde, Familie und Bekannte - ihr könnt euch vorstellen, dass man einen so hohen Betrag nicht einfach mal so stemmen kann, als alleinerziehende Mutter mit einem 80% Job. Der Weg über die Bank bzw. einen PVS Kredit ist zwar prinzipiell möglich, aber bei 7% p.a. und 3 Jahre festgeschrieben ( also ca 2000€ nur Zins) keine echte Alternative. Mir ist hier wichtig, dass sich keiner unter irgendeinen moralischen Druck gesetzt sieht - jeder soll bitte so viel geben, wie er/sie will und wie er/sie für angemessen hält. Ebenfalls ist es mir und Sandra wichtig auch etwas zurückzugeben. Daher haben wir uns folgende Dankeschön Geschenke überlegt: Wert Dankeschön Geschenk:von bis1 € 49 € virtuelles Dankeschön50 € 99 € Einladung zum "Helfer"-Grillfest Sommer (2021 hoffentlich)100 € 199 € 20 Geburtatags Cup Cakes200 € 399 € Geburtstags Torte400 € 599 € Einladung VIP Lounge Adler Mannheim600 € offen Einladung VIP Lounge Adler Mannheim für 2 Personen Schon jetzt möchte ich mich bei euch allen Bedanken, dass ihr den etwas längeren Text gelesen habt.Ich hoffe dass der Aufruf auch in der etwas wilden Zeit ein Erfolg wird.Liebe GrüßeDaniel P.S: Die Beitragshöhe wird NICHT! auf der Plattform öffentlich gestellt! A Szandra szemoperàciòja- egy lehetőség az Életre. Kedves Baràtok,Csalàdtagok és Ismerősök Üdvözöllek benneteket a Szandra szemoperàciòjàhoz létrehozott Adomànyozò oldalon. Szeretnélek megkérni titeket,hogy olvassàtok el a következő sorokat,hogy megértsétek miről is van szò és miért nincs lehetőség egy màsik fajta operàciòra.A Szandra többé kevésbé születése òta küzd a szembetegségével,ami egy kicsit làgyabb verziòban sokaknak van közülünk is. Myopie rà az orvosi kifejezés, sokaknak talán ismerősen hangzik. Sok szemüveges ember ismeri a hatást, hogy az idő mùlàsàval a rövidlátàs folyamatosan rosszabbodik és így ùjra meg ùjra ùjabb kontaktlencsére és szemüvegre van szükség. A Szandrànak sajnos nagyon extrém rövidlàtàsa van,ami ma màr 30 évesen -19 dioptria szemtengelyferdüléssel...Nem,sajnos nem írtam el!!Valòszínüleg mindenki el tudja képzelni,vagyis ki tudja szàmolni,hogy ez hol fog tartani 60 évesen- sajnos ez a szembetegség elkerülhetetlenül vaksàghoz vezet. Mivel minden évben ùjra rosszabodik,ez elég megterhelö procedúra. Eddig még egész jòl lehetett segíteni kemény lencse hasznàlatàval,de lassan itt is elfogynak a lehetőségek,hiszen a magas dioptriák korrekciòja itt sem végtelen. Ennyit az orvosi hàttérhez- és akkor miért egy Adomànyozò akció?A műtét 8000 € ba kerül...és egy ilyen ICL Operàciòt sajnos nem tàmogat az Egészségügyi biztositò- a biztosítò kifogása- ,A làtàs az luxus'-igy nincs fizetve vagyis tàmogatva. Egyébként egy Vaktanfolyamot fizetnének 100%ban( Többet nem is szeretnék mondani ehhez a témàhoz)Ami az egészet megnehezíti és ezàltal is a magas àr,hogy egy ,Standard' operáció, mint például lézeres làtàsjavitàs sajnos ilyen magas dioptriànàl egyàtalàn nem lehetséges.Azért a végére egy jò hír is: Ezzel az operàciòval megàllíthatò a rövidlátàs folyamatos romlàsa- tehàt ez egy gyógyítás ami egy életen àt tart. És most jöttök ti kedves Baràtok, Csalàdtagok és Ismerősök-valòszínüleg el tudjátok képzelni, hogy az ember egy ilyen nagy összeget nem tud csak úgy előteremteni,mint egyedülálló anya egy 80%os munkával. Egy lehetőség az egészségügyi kasszàn keresztül lehetne egy részletfizetésre,de 7 %os kamattal 3 èvre az màr körülbelül 2000 Euro lenne csak a kamat. Ez sajnos nem túl jó alternatíva. Nekem nagyon fontos,hogy senki se èrezze magàt erkölcsi nyomás alá helyezve- mindenki csak annyit adjon,amennyit tud vagy megfelelőnek tart. Szintén fontos nekem és a Szandrànak is,hogy valamit vissza is adjunk. Ezért kigondoltunk egy pàr köszönet ajàndékot:Az érték től ig A Köszönet1€ 49€ Virtuàlis Köszönet50€ 99€ meghivò a "Segítő" grillfesztivàlra nàlunk (2021 Nyàr)100€ 199€ 20 darab szülinapi Cup Cake200€ 399€ egy szülinapi Torta400€ 599€ egy meghivò a VIP részre Adler Mannheim meccs600€ nyitott 2 főre szòlò meghivò a VIP részre Adler Mannheim meccs Előre is szeretném megköszönni,hogy időt szakítotatok a hosszù szöveg elolvasàsàra. Remélem, hogy ez a felhivàs még ebben az elég vad időszakban is sikeres lesz.ÜdvözletDaniel U.i. az adomànyozott összeg nem làthatò az oldalon.

43

4.400 €

55 %
Momo´s Überlebenskampf

Momo´s Überlebenskampf

Momo ́s Überlebenskampf....dürfen wir vorstellen, das ist Momo! (geboren am 17.11.2019)Momo ́s Start ins Leben verlief leider nicht ganz wünschenswert. Kaum geboren, musste er schon ums nackte Überleben kämpfen! Seine Mama nimmt ihn nicht an und hat bedauerlicherweise auch schon mehrfach versucht ihn ernsthaft zu verletzen. Leider scheiterten auch schon zahlreiche Versuche eine Mutter-Sohn-Bindung erneut aufzubauen. Es sieht nicht wirklich danach aus, dass dies noch möglich ist! Mathilda (das ist die Eselmama) lässt sich auch nicht abmelken. Aus diesem Grund müssen wir ihn per Hand mit teuerer Aufzuchtsmilch füttern. Er benötigt diese Milch alle 2 Stunden, in einem Zeitraum von min. 3-4 Monaten. Ab der 3ten Lebenswoche sind dann auch noch zusätzliche Futtermittel notwendig. (z.B. spezielles Fohlen Müsli, Vitamine usw.)Eine ständige Betreuung durch unseren Tierarzt ist damit auch verbunden. Wir bzw. Momo brauchen / braucht eure Unterstützung! Wir wollen, dass er wie andere Fohlen über die Wiesen galloppieren, gesund aufwachsen und mit seinen Freunden spielen kann! Helft uns dabei, Momo ́s Leben zu retten! Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank, das Bel Posto Team und Momo!

59

2.255 €

Operation dringend

Operation dringend

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank Mein Vater braucht dringend 2 Operationen. Die erste betrifft sein rechtes Bein. Er wurde in Kairo auf der Straße von einem Auto angefahren ohne Schuld gehabt zu haben. Der Fahrer hat Fahrerflucht begangen, konnte jedoch glücklicherweise von Passanten gestoppt werden. Der Fahrer des Autos war selbst ein Arzt. Er brachte meinen Vater zu einem Krankenhaus, um ihn dort untersuchen zu lassen. Wir wussten nicht, das der Arzt die Ärzte dort kennt. Die Ärzte dort haben uns nämlich bewusst einen falschen Bericht gegeben, um den Arzt zu schützen. Es hieße er habe nur Prellungen, die mit der Zeit verheilen und gaben ihm einige Cremes. Als sich der Zustand verschlechterte und die Schmerzen immer größer wurden, gingen wir zu einem anderen Krankenhaus. Dort erfuhren wir, dass sein Kniegelenk gebrochen war und ausgetauscht werden muss und sein Oberschenkelknochen zertrümmert ist und sich sein Bein stark entzündete. Die Ärzte in Ägypten sagten uns, dass die dafür vorgesehene Op nicht in Ägypten ausgeführt werden kann, da die notwendigen Kapazitäten in Ägypten nicht vorhanden sind. Sie empfahlen uns im Ausland ein Krankenhaus zu suchen, dass für diese Art von Operation mit den nötigen Kapazitäten ausgestattet ist. Wir haben in Deutschland ein Krankenhaus gefunden, dass für diese Art von Operation bereit ist. Wir haben dem Krankenhaus alle nötigen Akten meines Vaters zukommen lassen und gefragt wie hoch die Kosten für diese Op sind. Die Op Kosten belaufen sich auf 20.000 Euro. Wir können für diese Kosten leider nicht alleine aufkommem und benötigen dringend eure Hilfe, da mein Vater so schnell wie nur möglich operiert werden muss, sein Zustand ist äußerst kritisch.

49

2.480 €

12 %
Ajutam Aktion für Kinder in Rumänien 10te Edition

Ajutam Aktion für Kinder in Rumänien 10te Edition

German: Hallo Ihr Lieben, herzlich willkommen zu unserer diesjährigen Spendenaktion für bedürftige Kinder u.a des Kinderheims ``Sankt Nikolaus`` in Peciu Nou, Rumänien. Facebook: www.facebook.com/AjutamAsociatieTimisoara- Fotos vergangener Editionen sind angeführt.Webpage: derzeit in Arbeit aber bald verfügbar ABLAUF:Die Spenden werden bis einschließlig 10.12.2020 gesammelt. Am 11.12.2020 werden Pakete aus frischen Früchten, Spielzeugen, Schoki ́s u.a für die Kleinen zusammengestellt.- Kosten für 1 Paket (laut Erfahrungen der letzten Jahre) - umgf 10,- euro Am 12.12.2020 werden die Kinder beschenkt. VERANTWORTLICH DAFÜR:Sowohl bei der Spendengenerierung als auch beim Ablauf sind wir, die Freiwilligen des Ajutam Team ́s, PERSÖNLICH beteiligt. Deswegen können wir zu 100% garantieren dass aus den Spenden Pakete für die Kleinen zusammengestellt werden und dass jede Spende ihr rechtmäßiges Ziel erreicht. WIE KANN ICH SPENDEN:Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen. SEHR WICHTIG!!!Gebt soviel Ihr möchtet Alle Spenden sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay - durch die Funktion ``Ticket ausdrucken`` wird auch ein Nachweis für die Spende ausgestellt, welches man dann der jährlichen Steuererklärung (Arbeitnehmerveranlagung) beifügen kann. !!!Ein SHARE erhöht deutlich die Chancen eine höhere Spende zu erreichen und sogar das vorgenommene Ziel zu übertreffen!!!! Herzlichen Dank schon im Voraus für die Zeit und Beteiligung English: Hello my Dears, Welcome to this year's fundraiser for needy children, including the ``Saint Nicholas`` children's home in Peciu Nou, Romania. Facebook www.facebook.com/AjutamAsociatieTimisoara- Photos of past editions are listed.Webpage: currently in progress but available soon PROCEDURE: The donations will be collected until 10.12.2020.On the 11.12.2020 packages of fresh fruits, toys, chocolate etc. are put together for the little ones. Costs for 1 package (according to experiences of the last years) - 10, - euroOn 12.12.2020 the children are presented. RESPONSIBLE FOR: Both the donation generation and the process, we, the volunteers of the Ajutam team, are PERSONALLY involved.That's why we can 100% guarantee that the donations will be used to put together packages for the little ones and that every donation will reach its rightful destination. HOW CAN I DONATE: With just one click you can participate. VERY IMPORTANT!!! Give as much as you want All payments are secure with SofortÜberweisung, VISA, Mastercard or Giropay - by the function `` print out ticket`` a proof for the donation is also issued, which can then be attached to the annual tax declaration (employee assessment). !!!A SHARE significantly increases the chances to achieve a higher donation and even surpass the target !!!!Thank you in advance for the time and participation

63

1.650 €

82 %
Vitamin N Showroom [ Promoting Health, Nature, Sustainability ]

Vitamin N Showroom [ Promoting Health, Nature, Sustainability ]

Liebe Freunde, Nachbarn, Kollegen und Unterstützer, in einer spontanen Aktion habe ich diese Woche das Inventar des Marburger Unverpackt-Laden " Mudda Natur" gekauft, der aufgrund Corona-bedingter Umsatzeinbußen Ende Oktober schließen muss. Die Kaufentscheidung habe ich getroffen, inmitten von meinem "Jahr des Verzichts", d.h. während meinem Experiment ohne Job und mit den geringst möglichen Kosten, zu leben. Ich setze mich schon lange für einen Wandel in unserem Ernährungssystem ein, arbeite in der Slow-Food-Bewegung an einem lokalen Einkaufsführer für unsere Region (Mittelhessen) mit, und lasse mich zur Zeit ausbilden in Ganzheitlicher Gesundheitsberatung mit Schwerpunkt Ernährung. Seit einiger Zeit suche und besuche ich Produzenten (so nah wie möglich), die Lebensmittel für eine vollwertig-gesunde und klimafreundliche Ernährungsweise herstellen. Der Kauf des Inventars von "Mudda Natur" erlaubt mir diese Lebensmittel als Sackwaren (z.b. Getreide und Hülsenfrüchte) oder Kanister (z.b. Olivenöl) direkt vom Bauern zu holen und in einem zukünftigen Showroom lokal in Wehrda auszustellen und für euch verfügbar zu machen. Damit möchte ich vorallem über die heutige Lebensmittelproduktion aufklären, Kleinbauern unterstützen und euch die riesige Vielfalt an vollwertig-gesunden und ökologisch vertretbaren Lebensmitteln vorstellen. Ich möchte damit ein Zeichen setzen gegen viele chemisch belastete und industriell hergestellte Lebensmittel wie sie in der Regel im Supermarkt zu finden sind : aus verseuchtem landwirtschaftlichem Anbau, weit angereist aus anderen Kontinenten, in einer Fabrik auf dem Fließband und nicht mit Menschenhänden produziert, mit künstlichen Zusatzstoffen versetzt und in viel Verpackungsmüll eingepackt.Das alles macht unsere Natur, das traditionelle Lebensmittel-Handwerk, Kleinbauern und vorallem unsere Gesundheit kaputt. Für 8.800€ kann ich einen Großteil der Einrichtung von Mudda Natur übernehmen und euch damit in Zukunft Lebensmittel näher bringen, von denen ich euch ganz genau erklären kann, wo sie herkommen, wer sie produziert und vorallem wie sie angebaut werden.Denn das was wir essen, sollte aus der Natur, und nicht aus der Industrie stammen. Olivenöl von Angelo DiVita und Francesco Sofia, Linsen und Hafer von Moritz Schäfer aus Schwalmtal, Dinkel und Roggen von der Fleckenbühler Hofgemeinschaft in Cölbe, selbstgesammelte Heilkräuter, getrocknete Apfelringe von der Erntehilfe-Aktion in Wehrda und selbstgemachte Kräutersalze könnten sich in Zukunft in den Gefäßen von Mudda Natur befinden. Über jede Spende, sei es nur 1€, freue ich mich riesig, um das Inventar trotz meinem "Jahr des Verzichts" und ohne Einkommen übernehmen zu können. Damit unterstützt ihr mich, und auch den Unverpacktladen Mudda Natur. Von Herzen danke ich euchEure Tanja P.S. Ein Video wird folgen. Den Großteil der Zahlung muss ich bis nächsten Freitag, den 09/10 an Til, den Besitzer von Mudda Natur, für seine Geschäftsauflösung überweisen.-----Tanja NeuschildIm Hain 18b, 35041 Marburg (Wehrda)www.vitamin-n.net *Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay**Gerne auch über paypal-friends: *

32

3.180 €

36 %
Lipödem Operation

Lipödem Operation

Ich bitte Euch um Hilfe Spenden sammeln für die 1. Lipödem Operation! Die 1. Lipödem Operation von 4 steht bei mir am 9.3. an, die Kosten dafür muss ich selber tragen, was einfach nicht möglich ist... (Pro OP ~10‘000 Chf).Leetchi ist eine internationale Seite wesshalb ich die Wahl zwischen Euro und Pfund hatte. Die notwendige Operation wird von der Grundversicherung aufgrund fehlender statistischen Daten nicht getragen. Dies belastet viele Betroffenen wie mich selber auch und ich möchte mit diesem Spendenaufruf beweisen das es trotzdem Hoffnung gibt und zwar durch euch! Bei einer Liposuktion wird den Betroffenen das kranke Fettgewebe entfernt wie bei einer Fettabsaugung. Da dies sehr grossflächig vorhanden ist, werden die Operationen in mehrere Bereiche aufgeteilt. Meine erste Op wird an den Unterschenkeln & Knie Inne -und Aussenseite durchgeführt. Ich möchte mich in einem zweiten Schritt mit einem ausführlichen Video mit Interview des Chefarztes der Lipoklinik Kreuzlingen und Op-Einblicke dafür einsetzen das dies mehr Beachtung bei den Krankenkassen und der Öffentlichkeit bekommt um aufzuzeigen wie lebensverändernd es für Betroffene ist. Im voraus habe ich euch aber erstmal ein Live-Video gepostet, da seht ihr warum und wieso ich das mache... schaut es euch doch bitte an: Instagram Facebook Ich nehme Euch auf diesen zwei Plattformen mit auf meinen Weg so gut es geht. Ihr werdet also direkt Teil davon sein und sehen wie das Geld genutzt wird. Ich bin für jede Spende unendlich dankbar! (PS: Ich werde am 01.April 30 Jahre alt, helft mir meinen Traum schmerzfrei zu leben Wirklichkeit werden zu lassen, mit einer Spende als ganz spezielles Geburtstagsgeschenk ) Von Herzen liebe Grüsse, Eure Isabel! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist

36

2.520 €

25 %
Spende für die letzte Reise meines Lebens

Spende für die letzte Reise meines Lebens

Falls Pa yPal lieber ist: liluka111 at g mail. Com Magyar verzió lentebb ⬇Liebe Freunde, Familie und Unbekannte, ich brauche eure Hilfe, eure Unerstützung!Die meisten von euch nicht wissen, dass es bei mir Anfang Juni 2014 ein malignes Melanom diagnostisiert wurde. Schwarzer Hautkrebs...der Krebs, der sich durch Lymphbahnen schnell metastasiert. Es waren harte Zeiten. Ich versuchte stark zu bleiben und dachte, dass ich den Kampf gewonnen habe. Am 30.12.2017, nachdem ich die Ausbildung zum meinen Traumberuf beendet habe und genug Geld sammelte für den Neustart meines Lebens, bin ich aus Frankfurt nach Dresden gezogen. Der Neustart war nicht leicht, doch fand ich neue Freunde und langsam hat mein Leben die richtige Kurve gekriegt. Am 24.04.2018 musste ich in die Notaufnahme und bekam ein grosser Schlag ins Gesicht: das Melanom ist da, es war nie verschwunden...Ich habe 4 Tumoren, davon 3 im Thorax. Es betrifft die Lunge und das Herz auch. Ich kann nicht mehr gewinnen, sagten sie. Meine Tagen sind gezählt...ich bin 31 Jahre alt und mir bleibt nicht mehr viel Zeit Ich fange eine Immuntherapie an, die mir helfen kann aus den Monaten vielleicht 1-2 Jahre werden. Ich versuchte immer alleine klar zu kommen, ohne Hilfe. Doch jetzt geht es nicht mehr alleine..ich brauche Eure Unterstützung! Jetzt ist es an der Zeit 1 oder 2 Punkte von meiner Bucket List zu streichen und die letzte Reise meines Lebens zu machen. Bitte helft mir um meine letzte Wünsche zu erfüllen! Jeder Cent, auch Teilen hilft! Ich danke Euch!Lilu : Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank Kedves Mindenki, nagyon kevesen tudnak róla, hogy 2014 júniusában malignes melanomat diagnosztizaltak nalam. Fekete bőrrák...mèg csak 27 éves voltam. Nem kívánom senkinek azt amin keresztül mentem. 3 kisebb műtét után, azt gondolták az orvosok, hogy nincsen àttèt, nem terjedt tovább...A következő években elvégeztem egy 3 éveses tanfolyamot, hogy az álommunkámat vègezhessem: állatorvosi asszisztens! Egy állatklinikán dolgoztam. Ennél tökéletesebb munkát nem tudtam elképzelni, ezt tudják azok akik ismernek :-) Tavaly nyáron befejeztem a tanfolyamot, utána fél évig arra gyűjtöttem, hogy valahol egy új életet kezdhessek, mert mióta rákos voltam, nem éreztem jól magam es nem szerettem a várost, ahol éltem.Januárban Drezdaba költöztem, mindent elölről kezdtem, azt hittem most már minden jó lesz...mindaddig, amíg április végén kórházba kerültem. Itt ért az újabb sokk: újra daganatot találtak. Daganatokat, négyet. Tüdőt és szívet is érinti.31 éves vagyok és már csak pár hónapom, ha szerencsém van és a terápia segít, akkor talán 1-2 évem. Amit tenni tudok: megpróbálni az utolsó időket széppé tenni. Ehhez szükségem van a Ti támogatásotokra! Sajnos a költözésre es a lakás bútorozására elment a spórolt pénzem.Annyi minden van azon a bizonyos bakancs listán, amit meg az életben szerettem volna kipróbálni. Azt hittem sok időm van még... Most reménykedem, hogy az egészségügyi állapotom megengedi, hogy még 1-2 szép dolgot atélhessek.Kérem, aki tud segítsen ennek megvalósításában. Már az oldalam megosztásával is segíthettek! Köszönöm a figyelmeteket! ❤

38

0 T

Muskeldystrophie - neue Hoffnung für Olivers Zukunft

Muskeldystrophie - neue Hoffnung für Olivers Zukunft

Hoffnung für Olivers ZukunftLiebe Familie, Freunde, Bekannte, Leser dieser Seite! Mein Sohn Oliver wurde am 21. Mai 2008 als „gesunder“ Junge in Wien ohne Komplikationen geboren und bereichert uns seitdem mit seinem fröhlichen, wissbegierigen, freundlichen, kämpferischen, lustigen und lebensfrohen Gemüt. Als Oliver 7 Jahre alt war, erhielten wir plötzlich aus dem Nichts eine folgenschwere Diagnose, welche unser Leben innerhalb von wenigen Sekunden um 180 Grad gedreht hat.Bei meinem Sohn wurde im August 2015 die Diagnose LGMD2A gestellt. Bei LGMD (Limb-Girdle-Muscular-Dystrophie auch Gliedergürtel-Muskeldystrophie genannt) handelt es sich um eine sehr seltene Form des progressiven Muskelschwundes. Die Ursache der Erkrankung ist eine Mutation des Calpin-3-Gen auf dem Chromosom 15. Der genaue GenOrt lautet 15q151-q21.1. Calpain ist ein Protein (Eiweiß), das nur in der Muskulatur zu finden ist. Wegen dem Namen des betroffenen Proteins wird die Erkrankung auch Calpainopathie bezeichnet. Die Häufigkeit liegt bei 1:200 000 sprich bei 9 Mio Einwohner in Ö, gibt es gerade einmal ca. 50 Patienten. Muskeldystrophie bzw Muskelschwund gilt bis heute als UNHEILBAR. Diese Erkrankung hat einen progressiven Verlauf, bei dem die Muskelpartien beginnend im Bereich der Hüfte, der Oberschenkel - wobei besonders die Hüftstrecker und die Adduktoren, also die Muskelgruppe, mit der sich die Beine zusammendrücken lassen betroffen sind. Auch die Bauch-, Rumpfmuskulatur und die Schultermuskulatur sind im weiteren fortschreitend betroffen. Mit Hilfe eines guten Therapieplanes (Physiotherapie, Reiten, Schwimmen, Podologie, Osteopathie, TCM Saftkuren, REHA-Aufenthalte und div. Nahrungsergänzungsmitteln und Co) versuchen wir das schnelle Voranschreiten dieser Erkrankung so gut wie möglich zu verhindern.Auch wenn sich nun leider seit 3 Jahren bei Oliver die typischen Symptome dieser heimtückischen Erkrankung zeigen, ist mein Sohn ein wahrer Kämpfer. Leider ist das Laufen nicht mehr möglich - genauso auch nicht das alleinige Aufstehen vom Boden - das Stiegen steigen fällt leider schon sehr schwer und auch das Aufstehen von niederen Sitzgelegenheit ist schon erschwerlich, da die Muskultur in den Beinen immer schwächer wird. Das Abstützen am Oberschenkel oder an einem fixen Gegenstand ist beim Aufstehen unerlässlich. Für LGMD gab es bisher europaweit KEINE Organisation, welche sich für die Heilung bzw. Stillstand dieser Erkrankung stark gemacht hat. Dies hat sich nun mit Sommer 2017 geändert und lässt uns HOFFEN. Das ECRC in Berlin (Experimental and Clinical Research Center - Charité Universitätsmedizin Berlin) hat ein Forschungsteam für LGMD2A (die Form, welcher mein Sohn hat) zusammengestellt und diese verfolgen das Projekt „Zell- und gentherapeuthische Therapieentwicklung bei Muskeldystrophien“. Wir haben nun das Glück, dass Oliver einer von bisher ca 50 Patienten ist, welcher in das Programm der ECRC in Berlin aufgenommen wurde. Bei diesem Projekt werden entnommene Muskelzellen (Muskelbiopsie) im Labor bearbeitet, auf den Gendefekt hin programmiert und versucht diesen zu reparieren - mit dem Ziel diese "gesunden" MuskelStammzellen wieder in den Körper / in die Muskulatur rückzuführen. Diese Grundlagenforschung ist mit hohen Kosten verbunden, welche sich rein aus Forschungsgelder oder privaten Unterstützungsbeiträgen finanziert (zB von Programmteilnehmern wie wir). Dieses Forschungsprogramm ist im Moment unsere einzige Chance auf einen möglichen Stillstand dieser heimtückischen Erkrankung - es gibt uns HOFFNUNG - Hoffnung auf eine Zukunft ohne all zu großen Einschränkungen für Oliver. Ein JEDER Cent unterstützt uns - ganz herzlichen Dank an alle, die helfen - in welcher Form auch immer. Wer gerne direkt auf das Therapiekonto von Oliver überweisen möchte:IBAN: AT23 12000 50386829500BIC: BKAUATWW lautend auf Oliver & Melanie Kellner Mit hoffnungsvollen und dankbaren GrüßenOliver & Melanie Aktuelle Informationen findet ihr regelmäßig bei den "Neuigkeiten"!

33

1.434,10 €

Klagefond des Deutschen Psychotherapeuten Netzwerks

Klagefond des Deutschen Psychotherapeuten Netzwerks

An alle Versicherten, Patienten, psychotherapeutisch Tätigen.Trotz einer Petition mit über 200.000 Unterschriften hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn seine Plan eine "berufsgruppenübergreifende, koordinierte und strukturierte Versorgung" psychischer Kranker politisch durchsetzen können (§92 Abs. 6a SGB V). Damit wird die freie Arztwahl, die jedem Patienten nach § 76 SGB V zusteht, für den Zugang zu Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten beschnitten.Mit einer Verfassungsbeschwerde, die wir notfalls auch bis zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte bringen werden, wollen wir dieser Bevormundung durch Gesundheitsminister Jens Spahn, Einhalt gebieten.WIr Psychotherapeuten haben Jahrzehnte lang dafür gekämpft, dass Psychotherapie eine Leistung der Krankenkassen wird, die seit 1972 jedem zusteht. Dann haben wir für das Erstzugangrecht gekämpft: seither darf jeder auch ohne Überweisung des Haus- oder Facharztes sofort zum Psychotherapeuten gehen.Das Recht soll jetzt eingeschränkt werden, in dem Koordinierungsstellen geschaffen werden, die eine neue Hürde für den freien zur Psychotherapie darstellen.Wir sagen klar NEIN dazu! Sagen auch Sie NEIN und helfen Sie mit Ihrer Spende dieses Gesetz vom Tisch zu fegen! Mit nur einem Klick können Sie sich beteiligen.* Geben Sie soviel Sie möchten - jeder Euro hilft!* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen DankDipl.-Pysch. Dieter AdlerVorstandsmitglied1. VorsitzenderDeutsches Psychotherapeuten Netzwerk- Kollegennetzwerk Psychotherapie -Berufs- und Interessenverband psychotherapeutisch TätigerHeckenweg 2253229 BonnTel:

29

1.580 €

31 %
Seitenanfang