Springe zum Hauptinhalt

Cube Soli

Liebe Cube-Gemeinde. Die Corona Pandemie trifft die Welt bis ins Mark und viele Unternehmen, Freiberufler und Arbeitnehmer fürchten um ihre Zukunft und Existenz.Wie ihr sicher mitbekommen habt, werden auch wir bis mindestens 19.04. unsere Tore nicht mehr öffnen dürfen. Wir glauben daran, dass der Staat der Szene zeitnah und wirkungsvoll unter die Arme greift, um so die, wie Finanzminister Scholz sagte, gesunden Unternehmen vor der Insolvenz zu retten.Auf Grund vieler Dinge ist das Cube seit langer Zeit ein "Unternehmen", das von der Hand in den Mund lebt und sich nur mit Mühe und Not über Wasser halten kann.Zwei sehr harte Sommer und das fragwürdige Ergebnis einer Finanzamtsprüfung haben dafür gesorgt, dass daraus ein Drahtseilakt wurde, den wir bisher -neben der Kraft, die wir aus der Liebe zum Cube und insbesondere eurem enormen Support ziehen- nur deshalb erfolgreich gestalten konnten, weil wir als Betrieb und privat Kredite aufgenommen haben, "nebenbei" Vollzeit arbeiten gingen/gehen und einen sehr starken Jahresabschluss 2019 hatten. Leider trifft uns Corona deshalb aber besonders hart, da:1) die staatlichen Hilfen auf Grund von Kontopfändungen gar nicht für die laufenden Kosten genutzt werden können2) wir zwar die laufenden Kosten gedeckelt bekämen, nicht aber unsere monatlichen Rückzahlungen bzgl Schuldenabbau3) uns die Zeit fehlt, um dringend notwendige Puffer für den Sommer aufzubauen. Auch wenn uns bewusst ist, dass die Krise große Teile der Gesellschaft trifft und somit natürlich auch viele von unseren Kollegen, Geschäftspartnern, Veranstaltern und Gästen, möchten wir euch hiermit um Hilfe bitten. Denn nur mit eurer Hilfe können wir das Cube in eine Position bringen, in der es Sinn macht, Mittel vom Staat in Anspruch zu nehmen.Und nur, wenn das klappt, möchten wir diese Karte tatsächlich ziehen, während wir ansonsten den gesünderen Unternehmen keine finanziellen Mittel wegnehmen möchten. Alles Liebe, Gesundheit und vielen Dank im Voraus für eure Hilfe, Anteilnahme und all die lieben WorteEuer Cube-Team Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay

97 Teilnehmer

2.647 € gesammelt

toonsUp braucht ein neues Gesicht

toonsup.com ist seit gut 11 Jahren ein Pool für kreatives Schaffen. Schwerpunkte liegen in Cartoon und Comic, Platz ist aber auch für Illustrationen jeglicher Art. Die Plattform bietet die Möglichkeit , selbst seine Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren, sich zu vernetzen oder einfach nur in tausenden von Werken zu stöbern. Finanziert und betreut wird die Website vom gemeinnützigen toonsup e.V., der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Kunst von Comic, Cartoon und Illustration zu fördern und zu verbreiten. Das Besondere : Bei toonsup gibt es keine Werbung, keine Firmen oder Investoren, toonsup wird ehrenamtlich geführt und ist unabhängig. Finanziert wird die WebSite (ebenso wie z.B. die Druckkosten für Anthologien und die Teilnahmen an Messen) durch die Mitgliedsbeiträge der Vereinsmitglieder. toonsup.com ist die Jahre gekommen und benötigt eine Generalüberholung - die verwendete Technik und die Möglichkeiten der Nutzung sind nicht mehr zeitgemäß. Wir wollen unsere WebSite in ein neues System überführen, das sie unter anderem auch smartphonefähig macht. Ein Programmierer ist gefunden, aber der muss natürlich bezahlt werden. Da wir auch in Zukunft unabhängig bleiben wollen und deswegen weitestgehend auf Werbung und Sponsoren verzichten wollen, sind wir auf Eure Unterstützung, sprich Spenden, angewiesen. Spendet für die Kunst, für eine freie und werbefreie Plattform, für täglich neue Cartoons und Comics! Wir bedanken uns schon jetzt bei allen Spender*innen und Unterstützer*innen.

26 Teilnehmer

1.192,75 € gesammelt

23 %
Solidarität stimmt!

Solidarität stimmt!

Wie eine Branche nicht verstummt Die Kreativbranche leidet besonders stark unter den Einschränkungen aufgrund der Covid-19-Pandemie. Drastische wirtschaftliche Einbußen treffen in diesen Tagen viele. Doch diese Krise bietet auch Chancen zu zeigen, wie gelebte Solidarität aussehen kann. Krisen können kreative Ideen fördern - so hat Shakespeare zum Beispiel „King Lear“ in Quarantäne verfasst. Von dieser Kreativität und diesem Solidaritätsgedanken haben sich deutschlandweit auf Initiative der Sprecheragentur speaker-search Sprecherinnen und Sprecher inspirieren lassen und starten am Samstag (4. April 2020) eine gemeinsame Hörbuchreihe. Täglich um 18 Uhr werden zwei Gesänge aus Dante Alighieris "Göttliche Komödie" veröffentlicht: online und kostenlos. Doch wir bitten um Spenden. Auch die Synchron- und Sprecherbranche trifft die Covid-19-Pandemie im Moment sehr hart. Die staatlichen Fördermaßnahmen helfen hier zwar grundsätzlich, doch es gibt immer mehr Einzelschicksale, die damit nicht vollständig aufgefangen werden können. Hier möchte eine gesamte Branche Solidarität zeigen. Zu diesem Zweck wurde die Initiative „Solidarität Stimmt! “ gegründet. Spenden für diese Initiative füllen einen Solidaritätsfond, aus dem Mittel für Sprecherinnen und Sprecher zur Verfügung gestellt werden, die in eine akute Notlage geraten. Hier soll schnell und unbürokratisch Hilfe geleistet werden. Auch, wenn wir zur Unterstützung einer Branche aufrufen, wissen wir natürlich dass sich auch viele andere Menschen in einer akuten Ausnahmesituation befinden. Wir möchten daher bewusst etwas Positives aussenden, Kontinuität und eine tägliche Auszeit geben. 15 Minuten Dante Alighieri pro Tag soll den Menschen einen akustischen Raum geben, der sie kurz aus ihren Nöten und und den aktuellen Einschränkungen entführt.Viele Sprecherinnen und Sprecher haben sich spontan dieser Initiative angeschlossen und wir hoffen, dass wir noch viele weitere dafür begeistert können.

18

26 T

Mit "Kreuzberg on KulTour" kulturelle Vielfalt in Südniedersachsen erhalten & fördern

Mit "Kreuzberg on KulTour" kulturelle Vielfalt in Südniedersachsen erhalten & fördern

Seit über zehn Jahren veranstaltet der Kreuzberg on KulTour e.V. in ganz Südniedersachsen Konzerte für regionale und überregionale Musiker, Offene Bühnen und Offene Folksessions. Und das alles rein ehrenamtlich. Mit Liebe zur (Live-)Musik und viel Engagement fördert und unterstützt das Kreuzberg-Team Musiker mit Rat und Tat sowie mit versierter Betreuung bei den monatlichen Offenen Bühnen und mit der Durchführung von (z.B. ersten) eigenen Konzerten in vielen verschiedenen Häusern. Immer wieder werden neue Lokalitäten als Kooperationspartner für Konzerten gewonnen und oft als Spielstätten nachhaltig etabliert, um dem katastrophalen Spielstättensterben entgegenzuwirken. Der Verein ist dabei nicht nur in Göttingen engagiert, sondern in ganz Südniedersachsen. Durch das Selbstverständnis als „mobile Spielstätte“ bieten wir den Musikern immer eine für sie passende Lokalität, können neue Spielstätten generieren und gleichzeitig neue Publikumskreise erschließen, was so die Kultur direkt zu den Menschen bringt. Seit 2009 haben wir fast 1.000 Konzerte organisiert und an aufhören ist noch lange nicht zu denken! Trotz Fördermitteln der Stadt Göttingen und des Landschaftsverbandes Südniedersachsen ist es nicht leicht, als rein ehrenamtlich arbeitender Verein über die Runden zu kommen, da laufende hohe Ausgaben anfallen (wie Raum- und Werbekosten, Kosten für Tonanlagen und deren Betreuung, GEMA, KSK usw.) und den Musikern auch noch angemessene Gagen zahlen möchte. Deswegen hilft uns jeder noch so kleine Betrag dabei weiter Konzerte in ganz Südniedersachsen veranstalten zu können.Dadurch helfen wir gemeinsam regionalen Musikern und Lokalitäten! Besonders hart trifft uns und alle Künstler das gegenwärtige Veranstaltungsverbot: Viele Kosten laufen weiter, aber Einnahmen gibt es keine... Für 2020 wurden- in Göttingen bereits etwa 80 Konzerte und 2 Festivals geplant.- In Südniedersachsen etwa 60, davon etliche in neu gewonnenen Lokalitäten. Die Organisationsarbeit und ein Großteil der Kosten sind bereits entstanden.Und nun? - Alles abgesagt... Weitere Informationen über uns findet ihr hier: www.kreuzbergonkultour.jimdofree.com Als Dankeschön haben wir ein paar Konzertmitschnitte online gestellt. Hier gehts zu unserem Youtube-Kanal. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

14

694 €

Helft dem historischen Kolonialwarenladen Haus Peters durch die Krise

Helft dem historischen Kolonialwarenladen Haus Peters durch die Krise

Liebe Freunde von Kunst und Kultur, Interessierte, Helfer, Förderer und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelaktion! ursprünglich war diese Sammelaktion ja für unseren geplanten Imagefilm gedacht. Das Geld dafür, die bisher gesammelten 750,- € haben wir zurückgelegt. Denn das Projekt ist natürlich nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben. Aktuell darf aber gerne weiter gespendet werden, denn seit der Corona-Krise läuft in unserem Museum natürlich gar nichts mehr. Keine Besucher, keine Einnahmen, keine Spenden. Seit 14.3. ist nun geschlossen, und noch ist ungewiss, wann und wie es weitergeht. Wir geben uns aber alle Mühe, auch "danach" wieder für euch mit unserem Museum und unserem Kulturprogramm da zu sein.Wir arbeiten also durchaus im Hintergrund weiter. In diesem Jahr feiert unser Haus sein 200jähriges Jubiläum - seit nun mehr 200 Jahren gibt es den Kolonialwarenladen.Hierfür war ein großes Sommerprogramm mit Ausstellungen, Festen, Kunsthandwerkermarkt etc. geplant. https://hauspeters.info/veranstaltungsprogramm-2020/ Ob das nun wie geplant im Sommer starten kann, wissen wir nicht - aber in diesem Jahr wollen wir das auf jeden Fall noch verwirklichen. Helft mit, unser Kleinod durch die Corona-Krise zu bringen!Wir sagen: herzlichen Dank! Und als Bonus gibt es in Kürze einen virtuellen Rundgang durch das Haus Peters und die aktuellen Ausstellungen! Mit nur einem Klick könnt ihr Euch/können Sie sich beteiligen.* Gebt/geben Sie, soviel ihr möchtet/Sie möchten* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist* Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden, da wir ein gemeinnütziger Verein sind!

12

810 €

27 %
Lang lebe das Corona-Kinoplex

Lang lebe das Corona-Kinoplex

DAS IST EINE SPENDENAKTION FÜR UNSER KINO IN KAUFBEUREN! Das mit dieser Aktion gesammelte Geld geht zu 100% an den Kinobetreiber!!! Jeder Teilnehmer erhält bei Auszahlung eine genaue Information, per E-Mail, wohin genau das Geld überwiesen wurde!Seit dem 16.04.1998 gibt es nun schon das "Corona-Kinoplex" in Kaufbeuren! In den 22 Jahren seit dem Bestehen hieß es schon oft "Das Kino ist tot, es lebe das Kino!".Und diesmal sieht es wirklich nicht gut aus! Leider sehen wir nicht nur in Deutschland einem Massensterben der Kinos entgegen. Die Corona-Krise sorgt für erhebliche Einschnitte im gesellschaftlichem Gefüge und somit auch bei den kulturellen Institutionen. Die besondere Herausforderung für unser Kino: * Keine regulären Einnahmen (Gastro / Verkauf usw.) * Die großen Filmverleiher verschieben die Kinosstarts der Filme oder können geplante Filme nicht fertig stellen * Filme werden viel früher an die Streamingdienste abgegeben und stehen damit nicht mehr für die Kinos zur Verfügung * Auch bei Aufhebung der Ausgangsbeschränkungen wird nicht mit einem Besucheransturm auf das Kino gerechnet * Die staatlichen Hilfen können nicht ansatzweise die Ausfälle für die Kinos kompensieren * Die laufenden Kosten (Miete, Nebenkosten usw.) müssen weiter bezahlt werden * Die technischen Anlagen können nicht einfach abgeschaltet werden und müssen weiterhin gewartet und betrieben werden * Die Einnahmequelle für Kinowerbung bricht weg * Bereits eingekaufte Lebensmittel können nicht vertrieben werden und müssen entsorgt werden Helft dem Corona-Kinoplex mit einer kleinen Spende, damit es auch weiterhin für Euch da sein kann!Das Corona-Kinoplex kann auch mit einer Teilnahme an der Aktion https://hilfdeinemkino.de/ unterstützt werden. Vielen Dank und Bleibt Gesund! * Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist* Für die Spendenaktion selbst werden keine Gebühren erhoben

18

460 €

2 %
Musical über Menstruation und den weiblichen Zyklus

Musical über Menstruation und den weiblichen Zyklus

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und Interessierteherzlich willkommen zu dieser Sammelkasse für das Musical am 31.3. und 1.4. im BAT Studiotheater im Prenzlauer Berg! Hallo! Wir sind eine Gruppe freischaffender Künstler*innen, die Bock haben das Thema der Menstruation, des weiblichen Zyklus und dem gesellschaftlichen Umgang mit diesen Themen auf die Bühnen zu bringen. Die Auseinandersetzung mit diesen Themen wird in Form eines (Puppen/Objekt) Musicals stattfinden. Wir finden den Gedanken interessant dieses typische "Unterhaltungsmedium" Musical in Verbindung mit einem Thema, das erstmal gar keinen Unterhaltungswert zu haben scheint, zu bringen und es dadurch auch zu brechen. Hat Periode einen Unterhaltungswert? Einen Erhaltenswert aufjedenfall, aber vor allem ist es ein Thema, dass nur sehr versteckt und mit Scham oder sogar Ekel behandelt wird, aber verdient es nicht mehr Aufmerksamkeit? Es ist das Diplomprojekt von Lilith Maxion, die derzeit noch Puppenspiel an der Ernst Busch in Berlin studiert. Wir haben nur geringe Mittel zur Verfügung für Material und Gagen und daher hilft uns jeder Cent! Das Projekt läuft bereits, wir stecken mitten im Probenprozess und es macht sehr viel Spaß! Eine finanzielle Unterstützung, egal wie gering der Betrag sein sollte, kann uns den Prozess erleichtern und uns dabei helfen einige Künstler*innengagen zu bezahlen. Vielen vielen Dank schon im voraus an alle, die uns unterstützen! "Sleeping XEs war einmalUnd ist nicht mehr.Es gab Nichts bis zum Anfang.Es gibt Nichts nach dem Ende.Nichts existiert nicht.Kein Ding ist jemals zu Nichts geworden.Und Nichts ist niemals zu Etwas geworden.Wir nehmen Sie mit auf einen wilden Ritt durch die blutigen Dornwälder Dornröschens, auf eine Reise Seite an Seite mit Lady Di, die auf der Suche nach ihrem Tod einen neuen Anfang findet, auf einen Pfad der unaufhörlich im Kreis zu führen scheint.Ein musikalisches Märchen von und mit Nathalie Wendt, Friederike Förster, Annalena Steiner, Paulina Bittner und Lilith Maxion." (Premiere: 31.3., weitere Vorstellung: 1.4. im BAT Studiotheater im Prenzlauer Berg, Berlin)  (Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist)Herzlichen Dank

16

500 €

Die Kunstgebung, eine politische Kundgebung der Künste

Die Kunstgebung, eine politische Kundgebung der Künste

Die Maßnahmen der Coronakrise verunmöglichen den Kunstschaffenden seit Monaten (gewinnbringend) zu arbeiten. Selbst das Proben wird extrem erschwert. Ausreichend finaziell abgesichert werden wir aber auch nicht. Die Krise hat viele von uns in den finanziellen Ruin oder an dessen Grenzen gebracht. Deshalb haben sich einige kreativ/aktivistisch tätige Menschen zusammengeschlossen um eine Demonstration zu organisieren, in der Künstler*Innen zu Wort kommen und zeigen, dass es sie gibt und das sie einen relevanten Beitrag zur Gesellschaft leisten. Kunst als Kontaktmedium. Kunst als Transportmedium. Kunst als Provokateur. Kunst als Stimme, die einen anderen Blickwinkel zulässt, eine andere Sprache wählt, Visionen entstehen lässt. Mit dieser Kundgebung, unserer "Kunstgebung" wollen wir Türen öffnen damit KünstlerInnen in dieser Zeit sichtbar werden. Uns vereint die Bereitschaft für einen Dialog und der Wunsch nach einem Austausch. Der Dialog ermöglicht Kritik. Für die Organisation dieser Kunstgebung greifen wir privat in die (ohnehin schon leeren) Taschen und tragen auch das finanzielle Risiko für Haftungen. Bitte helft mit, diese Kundgebung der Künste abzusichern! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank https://www.kunstgebung.at/

17

415 €

Bailamor - Survival

Bailamor - Survival

Liebe Salsa Tänzer und Baila-Freunde, wie wir alle wissen, müssen aufgrund der Maßnahmen zur Coronakrise viele Läden geschlossen werden. Gerade die Gastronomie und die Selbstständigen sind davon schwer betroffen. Seit 17 Jahren gibt es das Bailamor nun schon und ungern möchten wir dabei zuschauen, wie die Folgen für die Wirtschaft auch hier ihre Wurzeln schlagen. Miete, Nebenkosten und auch Löhne müssen weiterhin bezahlt werden. Wir finden es wird deshalb Zeit, dass wir uns alle zusammenschließen, um dafür zu sorgen, dass es auch nach der Corona Krise noch den Ort gibt, an dem wir alle am liebsten tanzen, Cocktails schlürfen und gemeinsam Spaß haben. Wir starten hiermit einen Spendenaufruf. In diesen Zeiten geht es darum zusammenzuhalten und solidarisch zu sein! Unser Ziel: Geld zu sammeln, um das Bailamor durch diese Zeit zu tragen. Jeder gibt so viel, wie er möchte und kann. Wenn jeder den Betrag von 4 Cuba Libre opfert, käme ja schon einiges zusammen 😉Umso mehr wir gemeinsam sammeln, umso größer die Hilfe.Das Geld kommt sicher an, da es sich hierbei um eine seriöse Sponsoring Seite handelt. Es wird nach Beendigung der Sammelaktion direkt an das Bailamor überwiesen. Miete, Strom und Personalkosten können somit zumindest ein wenig abgefedert werden. Bitte teilt diesen Link an alle Salsa Freunde! Auf dass wir bald wieder gemeinsam feiern können...Alle zusammen gegen Corona und für Salsa 💪🏼 Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank euch allen!! Sabine, Joeline und Paulina

15

475 €

Sichern Sie den Fortbestand des Internetportals "Staatszirkus der DDR"

Sichern Sie den Fortbestand des Internetportals "Staatszirkus der DDR"

Liebe Freunde, Bekannte, Fans, Zirkusfreunde und Gönner, offen heraus: Wir brauchen Ihre Hilfe! Im Jahr 2011 haben wir begonnen, mit dem Portal www.staatszirkus-der-ddr.de dem Unternehmen und seinen vielen ehemaligen Mitarbeitern ein Gesicht im weltweiten Internet zu geben.Seitdem sind fast zehn Jahre vergangen und nun kommt unsere CMS (Content Management System) Softwarebasis - sozusagen das Herzstück des Portals - an den Endpunkt ihrer Lebensdauer. Das so etwas passiert ist leider normal in der schnelllebigen Technikwelt, auch wenn wir uns gewünscht hätten, dass wir bis dahin noch etwas mehr Zeit hätten. Aber bereits heute werden bestimmte Inhalte des Portals für den Besucher nicht mehr richtig dargestellt oder das Erstellen neuer Inhalte ist im Hintergrund teilweise gar nicht mehr möglich. Wir sind seinerzeit angetreten, dem früheren staatlichen Zirkusunternehmen der DDR ein umfangreiches Informationsangebot zu widmen und dessen Betriebsteile und vor allem die dort Beschäftigten vor dem unverdienten Vergessen zu bewahren. Die vielen positiven Reaktionen auf unsere Arbeit haben uns immer bestärkt, weiterzumachen auch wenn es viel Zeit, viel Energie und vor allem auch immer viel Geld gekostet hat.Die jetzt nötigen Updates werden uns über 3000 Euro kosten, eine Summe, die wir nicht allein stemmen können. Es steht allerdings auch fest, dass die Internetseite www.staatszirkus-der-ddr.de von der Bildfläche verschwinden wird, wenn die dringend benötigte Sanierung der technischen Basis nicht stattfindet. Wir müssen jetzt handeln, um das Fortbestehen des Internetportals zu sichern und es nicht in absehbarer Zeit zu einer Karteileiche in den Weiten des WWW werden zu lassen. Nach den uns vorliegenden Statistiken wird das Internetportal noch immer Monat für Monat von Hunderten Interessierten und Zirkusfreunden besucht, die sich auch heute noch für ein Unternehmen begeistern, in dem vor über 30 Jahren der letzte Vorhang gefallen ist.Für sie alle möchten wir gern weiterarbeiten, sammeln, dokumentieren und veröffentlichen. Geben Sie uns die Chance dazu, indem Sie einen Beitrag für die wichtigen, technisch nötigen Updates und damit für den Fortbestand des einzigen Orts der Erinnerung an den Staatszirkus der DDR im Internet leisten.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank für Ihre Hilfe sagenMichaela & Sascha Bittner und Uli Schäffner

12

440 €

14 %
Natürlich Blond - das Musical am Hermann-von-Helmholtz Gymnasium Potsdam

Natürlich Blond - das Musical am Hermann-von-Helmholtz Gymnasium Potsdam

Liebe Leser und Leserinnen, Hallo und Herzlich Willkommen zu unserer Spendenkampagne für das Musical „Natürlich Blond“!Wir sind Schülerinnen und Schüler des Seminarkurses Musik am Hermann-von-Helmholtz Gymnasium Potsdam. Es freut uns sehr, dass Sie für unsere Kampagne Interesse haben! Hier werden Sie alles Wichtige über unser Projekt erfahren. Wir hoffen auf Ihre Unterstützung und würden uns über eine Spende sehr freuen! Organisiert wird das Musical vom Musiklehrer Helgert Weber, welcher gleichzeitig die musikalische Leitung übernimmt. Zusammen mit ihm besteht das Kreativteam noch aus der Choreografin Daniela Thiele und Dorothea Schneider, welche die Regie und Schauspielleitung übernimmt. Diese beiden stammen aus dem „Making Musical“-Team, welches sich für eine Vielzahl von musikalischen Produktionen einsetzt und jahrelange Erfahrung in der Branche mit sich bringt. Das ProjektSeit 2006 ist es an userer Schule Tradition, ein Musical zu erarbeiten und es dann erfolgreich auf die Bühne zu bringen. Das Bemerkenswerte hierbei ist, dass wir durch professionelle Hilfe in Regie, Choreographie und Musik begleitet werden, die den Charakter einer herkömmlichen Schulvorstellung übertrifft. Die zuletzt sehr erfolgreichen Aufführungen von LINIE 1 (2012), HAIRSPRAY (2014), SATURDAY NIGHT FEVER (2016) und FAME (2018) zeigen, dass mit genügend Engagement, Fleiß, Motivation und Durchhaltevermögen auch mit Schülerinnen und Schülern tolle Ergebnisse erzielt werden können und ein semiprofessionelles Niveau im Projekt erreicht wird. Und nun sind es WIR, die 18 Schülerinnen und Schüler als Darsteller in NATÜRLICH BLOND (2020)!>>WIR, die sich beim Casting durchgesetzt haben! >>WIR, die große Lust auf das Singen, Tanzen und Schauspielen haben! >>WIR, die zusätzlich zu den Herausforderungen der Oberstufe die harte Probenarbeit auf sich nehmen! >>WIR, die Mut zeigen, sich ins Ungewisse zu stürzen, bewaffnet mit Ausdauer und Entschlossenheit! >>WIR, die zu einem Ganzen zusammengewachsen sind! >>WIR, die jegliche Strapazen überwinden wollen, um ein einmaliges Gefühl zu erleben, wenn wir endlich im Scheinwerferlicht gebadet das Produkt unserer Arbeit dem Publikum vorführen! Über das MusicalDas Musical „Natürlich Blond“ (engl. Originaltitel: „Legally Blonde“) wurde 2007 am New Yorker Broadway uraufgeführt und basiert auf den gleichnamigen Roman von Amanda Brown und der Filmkomödie von 2001 (mit Reese Witherspoon). Die Protagonistin Elle Woods (Sophie Sauermann), ein typisches Westküstenmädchen (Pink, Glitzer, Bling-Bling, Fashion...), wartet schon sehnsüchtig auf einen Heiratsantrag von Warner Huntington III (Albert Paschen). Dieser ist der Star der Schule und so freuen sich vor allem Elles Freundinnen, Mitglieder in ihrer eigens gegründeten „Delta-Nu“ Verbindung (Henriette Ganster, Amelie Wolke, Hong Anh Nguyen), überschwänglich auf die Ereignisse des bevorstehenden Abends. Bei dem heiß ersehnten Date scheint für Elle vorerst alles perfekt, doch dies ändert sich schlagartig, als Warner ihr nach langem Spannungsaufbau plötzlich das Aus der Beziehung verkündet. Die am Boden zerstörte Elle lässt sich auch durch eine versuchte Erklärung „Es ist Zeit für `was Ernsteres“ nicht beruhigen.Während Warner seinem Plan etwas Ernsteres zu tun mit einem bevorstehenden Jura („Jus“) Studium in Harvard nachgeht, kommt Elle auf die Idee ihm an eine der berühmtesten Unis der Welt zu folgen, um ihn zurückzugewinnen. Die Umsetzung dieses Plans wird im Musical auf witzige und authentische Art präsentiert. Mit unserer Aufführung wird das 11-fach preisgekrönte Broadway-Musical erstmals in Berlin/Brandenburg zu sehen sein! Warum die Kampagne?Ein solches Projekt ist natürlich mit einem erheblichen finanziellen Aufwand verbunden: Saalmiete, Technik, Aufführungsrechte, Noten- und Textbücher, Bühnenbild, Kostüme sowie die Öffentlichkeitsarbeit müssen finanziert werden. Einen Teil der Ausgaben erhalten wir über den Verkauf der Eintrittskarten zurück, dennoch sind wir auf Ihre Spenden angewiesen! Jeder Spendenbetrag Ihrerseits hilft enorm und lässt uns unserem Ziel näher kommen! Alle Spenden kommen sicher auf dem Konto der Musicalproduktion an! Nun sind Sie gefragtSie können uns durch einen Klick auf „Teilnehmen“ mit einem Betrag ihrer Wahl unterstützen. Die Bezahlung erfolgt sicher per Sofortüberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay. Zusätzlich bieten wir als Dankeschön für die Spenden besondere Geschenke. Wenn Sie an diesen interessiert sind, spenden Sie einfach den erforderlichen Betrag, kontaktieren Sie uns über die unten genannte Mailadresse und teilen Sie uns das gewünschte Geschenk sowie Ihre Anschrift mit. Wir kümmern uns um den Versand! Dieser erfolgt nach Ende der Spendenaktion. Folgende Geschenke sind für die Spendenbeträge vorgesehen:Bilder der Geschenke finden sie hier* Ab 10 €: Button* Ab 25 €: Natürlich Blond Set (Button, Armband, Kugelschreiber und Sticker)* Ab 50 €: Beutel mit dem Set* Ab 75 €: Pullover* Ab 100 €: Pullover mit dem Set* Ab 300 €: Anwesenheit bei einem kompletten Probendurchlauf (Terminabsprache vor Spendenabgabe über unten genannte Mailadresse) Bei Spenden ab 100€ können wir Ihnen eine Spendenquittung ausstellen. Bitte kontaktieren Sie uns mit einer E-Mail an nb-crowdfunding(at)gmx.de um den Ablauf dafür abzuklären. Sie können das Projekt für weitere Infos auf [Instagram], [Facebook] und der [Website] verfolgen! Die Aufführungen laufen vom 01.04.2020 bis zum 04.04.2020 im Nikolaisaal Potsdam. Tickets sind jetzt verfügbar unter www.nikolaisaal.de oder der Bestellhotline 0331 28 888 28! Vielen Dank für Ihre Unterstützung! nb-crowdfunding(at)gmx.de

7

380 €

19 %
KRONACH leuchtet®

KRONACH leuchtet®

KRONACH leuchtet® zum 15. Mal vom 23.04. bis 02.05.2021KRONACH leuchtet® feiert 15-jähriges Jubiläum!Aus dem Dunkeln ein Highlight erschaffen: Jedes Jahr neue Lichtinszenierungen.Jedes Jahr ein neues Stadtbild. Jedes Jahr ein anders verlaufender Lichtweg. Zum 15.Mal: JEDES JAHR NEU! Genießen Sie die Atmosphäre: Wohlfühlen. Entdecken. Staunen. Der Jubiläums-Lichtweg 2021 führt vom Melchior-Otto-Platz erstmals auf das Gelände der ehemaligen Landesgartenschau: In mehr als 70 Lichtpunkten erstrahlen Weltpremieren neben Highlights der vergangenen Jahre! * Vielfältigste Lichtkunst: international, regional, interaktiv, bunt, bewegt, leise, innovativ, klassisch … immer faszinierend. Installationen weltweit anerkannter Künstler verschmelzen mit denen von Studierenden und regionalen Kunstbegeisterten zu einem harmonischen Lichtweg. Als internationale Highlights werden 2020 die Musen-Lampen des amerikanischen Fluxus-Künstlers Benjamin Patterson und „Breathe!“ von Markus Anders gezeigt!* Workshops machen KRONACH leuchtet® zum Licht-Zentrum: Unter Anleitung renommierter Vertreter der internationalen Lichtszene gestalten Studierende aus aller Welt das Festival.* KRONACH leuchtet® fördert künstlerische Talente mit „DEIN Lichtprojekt“, „Design dir was“ und Schulprojekten.* Live-Musik auf Bühnen auf der LGS & an der VR-Bank sowie in der kath. Stadtpfarrkirche* Die KRONACH-leuchtet®-App mit Audioguide weist den Weg per Smartphone mit Hintergrundwissen zu allen Lichtpunkten und Informationen zu Tagesprogramm und Parkplätzen. (ab Mitte April verfügbar im AppStore und bei Google Play)  Große Jubiläums-Eröffnungsshow am 23. April um 21 Uhr mit spektakulärem Höhenfeuerwerk & faszinierender Lasershow an der Hauptbühne auf dem Landesgartenschaugelände. Gut zu wissen: * Illumination & Programm ab 19.30 Uhr. Die Indoor-Lichtpunkte sind bis 23 Uhr zu besichtigen. Außen leuchten die Lichtpunkte mindestens bis Mitternacht, bei großem Besucherandrang auch länger.* Kulinarisches: Genuss-Stände an der Flaniermeile & KÖSTLichtZelt auf der LGS* Fotowettbewerb: Die besten Bilder werden prämiert und in Ausstellung & Kunstkalender gezeigt.* Lichtführungen öffnen mit Hintergrundwissen die Augen: tgl. 21.30 Uhr am Melchior-Otto-Platz, 5 € Gebühr. Gruppen unter* Park & Ride: halbstündig von 19 bis 24 Shuttlebus mit den Haltestellen Realparkplatz, Schulzentrum, Crana Mare, Krankenhaus, Pfählanger. 1 € je Fahrt.* Willkommen im Team! KRONACH leuchtet® dank Ihres Ehrenamtes, deshalb mitmachen und Spaß haben: einfach melden unter . Das Festival ist das Leuchtturmprojekt des Vereins KRONACH Creativ, der sich die Stärkung bürgerlichen Engagements zum Ziel gesetzt hat. Jede und jeder Einzelne kann die Region voranbringen, statt Entwicklungen wie den demografischen Wandel nur zu bedauern. Was erreicht wird, wenn man sich für seinen Lebensraum engagiert, sei es durch aktive Mitarbeit oder finanzielle Unterstützung, dafür ist KRONACH leuchtet® das beste Beispiel.Hier geht’s zur Online-Lichtspende:Online-Lichtspende  KRONACH leuchtet® ist ein Festival von Bürgern für Bürger: Die Einnahmen aus Spenden, Sponsorengeldern und Verkauf von Leuchtprodukten dienen allein der Finanzierung des Festivals. Und Kosten entstehen genug, denn es werden jährlich 10.000 Meter Kabel verlegt,1.500 Leuchten verbaut und mit300 Pflastersteinen gesichert,8.000 Kabelbinder festgezurrt,5.000 Meter Klebeband verbraucht,80 Stunden Hubsteiger gemietet,350 25-kg-Schilderfüße bewegt undüber 40 Studenten und Workshop-Leiter einquartiert und versorgt. Würden pro Besuch des Festivals 5 € gespendet, wäre die Finanzierung von KRONACH leuchtet® gesichert! So viel kommt leider, trotz 140.000 Besuchern nicht zusammen, aber ohne Ihre LICHtSPENDEn kann Kronach nicht leuchten. Sagen Sie mit Ihrer LICHtSPENDE „Danke“ an die engagierten Organisatoren und die vielen Helfer-Teams für das gebotene Wohlfühlen, Entdecken, Staunen und erleben Sie eine Flaniermeile mit verzaubernder Atmosphäre, Lichtpunkten, Live Musik und kulinarischen Köstlichkeiten. Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).

9

185 €

Cinema Next – Unterstützt unsere Tour-Kinos!

Cinema Next – Unterstützt unsere Tour-Kinos!

Unterstützt unsere Tour-Kinos und "kauft" euch ein fiktives Ticket!Schön, dass ihr hierher gefunden habt! Und schön, wenn ihr unser Tour-Programm angeschaut habt!Mit der Cinema Next Tour präsentieren wir halbjährlich junges Kino aus Österreich in spannenden Kurzfilmprogrammen. Wegen der Corona-Situation verlagern wir die Tour dieses Mal von den Kinos ins Digitale, aber halten den Tour-Gedanken aufrecht: 5 Filmprogramme, 5 Städte, 5 Kinos, die unsere Tour hosten:Linz-Programm: online 3.-9. Juni, hosted by MoviementoWien-Programm: online 4.-10. Juni, hosted by GartenbaukinoSalzburg-Programm: online 8.-14. Juni, hosted by Das KinoGraz-Programm: online 9.-15. Juni, hosted by SchubertkinoInnsbruck-Programm: online 10.-16. Juni, hosted by CinematographInfos zur Tour findet ihr auf unserer Webseite und in unserem PDF-Programmfolder.Die Programme sind für jeweils eine Woche beim KINO VOD CLUB, der Streamingplattform der heimischen Kinos, abrufbar.Das Programm der Online-Tour ist kostenlos verfügbar. In "normalen" Zeiten wären die Programme zum Preis von jeweils 6 Euro in den Tour-Kinos zu sehen gewesen. Ihr könnt hier nun unsere Tour-Kinos, wo wir nun wegen Corona nicht sein können, quasi mit einem fiktiven Ticket-Kauf unterstützen! Alle Einnahmen werden unter den Kinos gleichmäßig aufgeteilt.Wir freuen uns über jede Unterstützung!Unterstützunsgempfehlung: mindestens 6 Euro. Gerne auch mehr Als kleines Dankeschön würden wir euch, wenn ihr sie wollt, unsere feinen gedruckten Broschüren zuschicken. Wer das erhalten möchte, schreibt uns ein Email mit der Postanschrift! info[at]cinemanext.at* Filmproduktion in Österreich. Aus der Sicht junger Filmproduzent/innen.* Die Mischung macht's. Die Tonmeister/innen und Sounddesigner/innen Nora Czamler, Ken Rischard und Theda Schieferdecker im Gespräch.Wir verneigen uns und sagen D A N K E !

9

95 €

Seitenanfang