AUF und DAVON - Stipendium

AUF und DAVON - Stipendium

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,am 16.09.2017 war Premiere von AUF und DAVON - Abenteuer im Großstadtdschungel!Und ab sofort stehen mehr als 2000 Fotos unter www.auf-und-davon.dance zum Ansehen und zum Download zur Verfügung. Die intensive Vorbereitungszeit, die Proben, das Einüben der Choreographien, die Auswahl und Anprobe der Kostüme, die Generalproben und letztendlich die wunderbaren Vorstellungen haben das Projekt zu einem für alle Teilnehmer und Besucher unvergesslichen Erlebnis gemacht. Bleiben wird für jeden die einzigartige Erfahrung, Teil eines kreativen Prozesses gewesen zu sein und gemeinsam mit anderen zum großen Erfolg von AUF und DAVON beigetragen zu haben. In der Norddeutschen Tanzwerkstatt geht es um mehr als ums Tanzen: Die jungen Menschen erleben Motivation und Begeisterung, lernen Toleranz, Respekt und Disziplin. Die Schülerinnen und Schüler holen im Tanz das Maximale aus sich heraus, gehen bis an ihre Grenzen und darüber hinaus. Für sich selbst, für das Team der erstklassigen Lehrer und vor allem für Gabriele Hägele, die wie keine andere bezaubern kann und die selbst sagt: „Tanz ist Nahrung für die Seele!" Wir möchten, dass AUF und DAVON noch nachhaltiger in Erinnerung bleibt, und wollen mit diesen Bildern auch noch etwas anderes wecken: Die Lust, auch anderen eine solche Chance zu schenken. Denn nicht jeder, der gern tanzen möchte, kann sich diesen Wunsch erfüllen bzw. nicht jede Familie kann sich den Unterricht für einen kleinen Tänzer oder eine kleine Ballerina leisten. Deshalb sammeln wir für das AUF und DAVON-Stpiendium, um jungen Menschen die ersten Schritte in die Welt des Tanzes zu ermöglichen, sie fühlen zu lassen, wie sich beim Tanzen Kraft, Leidenschaft und Persönlichkeit entfalten.  Marcel Domeier (www.marceldomeier.de) hat mehr als 2000 Fotos  gemacht und stellt diese kostenlos unter www.auf-und-davon.dance zur Verfügung. Die Website wird mit Unterstüzung von www.certeo.de kostenlos erstellt und betrieben. Wir bitten alle, die sich Fotos downloaden, sich an den Bildern erfreuen oder grundsätzlich Freude daran haben, junge Tänzer und Tänzerinnen zu unterstützen, um eine Spende. Sämtliche Spenden werden ohne Abzug von Verwaltungs- oder sonstigen Kosten der Norddeutschen Tanzwerkstatt, Gabriele Hägele, zur Verfügung gestellt, die sie für talentierte und motivierte junge Tänzerinnen und und Tänzer in freier Entscheidung einsetzen kann. Egal ob 1 € oder 1000 € - wir sind dankbar für jede Spende! Und es ist ganz einfach: Alle Spenden sind sicher per SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay möglich. Direkt auf dieser Website. Und die Gebühren für die Betreiber der Spendenseite trägt komplett www.certeo.de. Steuerlich absetzbar ist die Spende allerdings nicht! Aber hey - wir spenden aus Freude und Begeisterung, oder?

36

1.279 €

Los Masis auf Projektreise in Deutschland - Los Masis' Project Trip in Germany

Los Masis auf Projektreise in Deutschland - Los Masis' Project Trip in Germany

The Cultural Foundation Masis (https://losmasis.org/) has been working in Sucre (Bolivia) for 35 years with children from disadvantaged backgrounds. Their families generally moved from the countryside to the city to work, but haven't finished school themselves. Often these children are left living with their grandparents. They experience culture shock and language difficulties, since their parents' mothertongue is usually Quechua.The Cultural Centre Masis, which is part of the Cultural Foundation, aims to fill the learning gap between these children and the others, through school and psychological help. Its aim is also to preserve their culture through traditional music. The Cultural Centre also offers Bolivian traditional music classes for people of all ages and forms traditional music groups.In order to raise funds for the Centre, the music ensemble Masis organises concerts and every three years travels on a project trip around Germany with the help of many volunteers of Bolivien Brücke e.V. (www.bolivien-bruecke.de). Unfortunately, this year funds aren't enough to buy all the flights to Germany and all the money raised with the project trip would be needed to cover travel costs instead of investing it for the children in the Cultural Centre. I'm currently working here as a volunteer to teach German and would like to help them go on tour starting April 2018.The amount required will cover all the flight costs. If we should reach more than our goal, the money will be used to repair broken instruments and to improve the activities for the children. And if you should be in Germany from April to July 2018 you could assist to one of Los Masis' concerts! Thanks for your help!Die Kulturstiftung Masis (https://losmasis.org/) engagiert sich seit mehr als 35 Jahren in der Stadt Sucre, Bolivien für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Ihre Familien sind in der Regel wegen der schlechten Arbeitsmöglichkeiten auf dem Land in die Stadt gezogen, haben aber oft selber die Schule oder das Studium nie abgeschlossen. Meist werden diese Kinder von ihren Großeltern erzogen und erleben Kulturschock und Sprachschwierigkeiten, da die Eltern und Großeltern die indigene Quechua als Muttersprache sprechen. Das Kulturzentrum „Centro Cultural Masis“ ist Teil der Kulturstiftung Masis und bietet den Kindern und Jugendlichen tägliche pädagogische und psychologische Unterstützung. Außerdem setzt es sich als Ziel, die Quechua-Identität durch Musik, Tanz und Erhaltung der kulturellen andinen Werte zu bewahren. Deswegenführt das Kulturzentrum täglichen Unterricht in bolivianischer traditioneller Musik (instrumental- und Gesangsunterricht) durch und bildet traditionelle Musikgruppen aus. Um Gelder für die Durchführung der Aktivitäten im Kulturzentrum zu sammeln, tritt die Musikgruppe Los Masis in Bolivien und ganz Südamerika auf und organisiert alle drei Jahre eine Deutschland-Projektreise mit Hilfe vieler Freiwilligen von der Bolivien Brücke e.V. (www.bolivien-bruecke.de).Leider müssen von den erspielten Spendengeldern auch die Flugtickets und alle anderen Reisekosten (Automiete, Spritkosten, Verpflegung) gezahlt werden, anstatt für das Zentrum und die Kinder investiert werden zu können. Um den Erlös für das Projekt zu erhöhen bitten wir um Ihre Mithilfe. Ich arbeite gerade hier als Deutschlehrerin und möchte dazu beitragen, dass Los Masis es im April 2018 nach Deutschland schaffen!Der Betrag würde alle Reisekosten abdecken, sollten wir mehr Geld sammeln können, würde dieses für Instrumente und Aktivitäten für die Kinder investiert. Wenn Sie sich zwischen April und Juli 2018 in Deutschland befinden, könnten Sie an einem der Auftritte der Los Masis teilnehmen! Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

26

1.809,50 €

21 %
Debütalbum

Debütalbum

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, herzlich Willkommen bei unserer Sammelaktion!Mit nur einem Klick könnt Ihr uns und unser Musikprojekt, das Debütalbum "Herzvoll" von Soul-On, unterstützen! Es handelt sich hier um deutschen Pop mit Biografie und viel Herz.Gebt soviel Ihr könnt und möchtet. Wir freuen uns über jeden Support!  Auf folgende Weise möchten wir uns bei Euch bedanken: 5€ Öffentliche Danksagung auf Social Media Kanälen10€ Signierte Postkarte20€ Signierte Postkarte und eine Tafel Schokolade30€ Signierte Postkarte und ein iTunes Gutschein für unser Album "Herzvoll"40€ Signierte Postkarte, ein iTunes Gutschein für unser Album "Herzvoll" und eine Tafel Schokolade60€ Signiertes Poster und ein iTunes Gutschein für unser Album "Herzvoll"80€ Signiertes Poster, ein iTunes Gutschein für unser Album "Herzvoll" und eine Flasche Wein100€ Signierte CD, signiertes Poster und eine Flasche Wein150€ Signierte CD und eine Freikarte mit Zugang zum Backstage-Bereich für ein Soul-On Konzert Deiner Wahl200€ Signierte CD und ein persönlicher Songtext/Gedicht300€ Signierte CD und namentliche Nennung im Booklet500€ Wohnzimmer-Akustikkonzert mit selbstgebackenem Kuchen und einem Abend mit den Soul-On JungsAb 1000€ Dein Name steht für immer auf unserer Gästeliste Alle Bezahlungen sind sicher mit Sofortüberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay. Wir danken Dir für Deine Unterstützung! Euer Steven Elijah und Band  Zu meinem Bandprojekt: SOUL-ONJeder von uns ist ein Held.Die Zeile aus dem SOUL-ON Lied „Hör mit zu“ klingt wie das Lebensmotto von Frontmann Steven Neuhaus: „Jeder von uns ist ein Held!“ Dabei liegt für ihn als Legastheniker nichts ferner, als eine Band zu gründen, um das Publikum mit Rap-Texten zu begeistern. Doch genau das hat Steven getan. Und was die Jungs von SOUL-ON rund um ihren Bandleader auf der Bühne zaubern, ist einzigartig. Manchmal kommt es eben komplett anders als man denkt. So auch bei den Anfängen von SOUL-ON. Steven lernt Sänger/Gitarrist Kevin Jones kennen, zwei Welten treffen aufeinander: Rap und Soul verbinden sich mit rockigen Singer/Songwriter-Lyrics, rheinhessisches Herz mit New Yorker Visionen. Das dynamische Crossover tragen und bereichern kurz darauf (die Bandmitglieder) Hans Kaulbach (Keys), Ivan Schaeffer (Gitarre), Matthias Malinowski (Bass) und Freddi Michel (Drums).SOUL-ON, das sind Texte, die die Seele berühren, eine Biografie, die Mut macht und immer wieder einfordert: „Gib nicht auf, du schaffst das, wenn du an dich glaubst!“

31

8 T

107 %
Writing in Migration - Berlins InterKontinental Book Festival

Writing in Migration - Berlins InterKontinental Book Festival

***for English version see below****** Writing in Migration - Berlins erstes afrikanisches Literaturfestival.Kuratiert von Olumide Popoola, deutsch-nigerianische Autorin und Performerin. Unser Dank an alle Spender*innen:  ab 60,00 € vergeben wir ein Tagesticket für das Festival als Dank.ab 100,00 € vergeben wir ein handsigniertes Buch unserer Kuratorin als Dank. Berlin bietet Freiräume zur künstlerischen Entfaltung, die viele andere Großstädtenicht haben. Dennoch kann die Stadt kein explizit afrikanisches Literaturfestival vorweisen. Ziel des Festivals „Writing in Migration“ ist es, Literatur von Schriftsteller*innen aus Afrika aus der Nische des exotischen Einzelfalls zu heben und für ein breites Publikum sichtbar zu machen. Wir widmen uns dem Thema Migration im Sinne des „In-Bewegung-Seins“. Berlins erstes und einziges InterKontinental Book Festival ist eine Initiative für mehr Vielfalt, literarisch wie politisch. Olumide Popoola fordert die Besucher*innen deshalb geradezu heraus: Read outside the box! http://www.interkontinental.org/projekte/writing-in-migration/@ikontinentalhttps://www.facebook.com/InterKontinentalBerlin********************************************************************************************************* Writing in Migration - Berlin´s first and only festival for literature from Africa and by African writers. In April 2018, Berlin will host its first festival celebrating literature from Africa and by African writers. Our thank you to all supporters:  from 60,00 € onwards we will give away a day pass to say thank you.from 100,00 € onwards we will give away a signed book of curator Olumide Popoola to say thank you.  Berlin is globally known for its free spirit and a vital cultural scene. Unlike London or other capital cities, Berlin cannot present a book festival focussing on literature from Africa even though the book market here is constantly growing. Curated by Olumide Popoola, author of When we Speak of Nothing, focusses on transcultural and transnational topics and looks at the term ´migration´ in a rather literary sense, defining it as “staying in motion”. This book festival is an initiative supporting diversity, both in literature as well as in politics. Olumide Popoola challenges her audience: Read outside the box! http://www.interkontinental.org/projekte/writing-in-migration/@ikontinentalhttps://www.facebook.com/InterKontinentalBerlin

26

1.000 €

20 %
Studioproduktion meiner CD bei Anandamusic

Studioproduktion meiner CD bei Anandamusic

Liebe Freunde, Fremde, Bekannte und Verwandte,Werdet *Lieder-Pate*Du bist herzlich eingeladen, als Lieder-Pate die Studioproduktion meiner Lieder im Anandamusic Tonstudio Berlin mit einem Förderbeitrag zu ermöglichen.Einige meiner Lieder werden mit zeitgemäßen Arrangements produziert und vieles soll auch tanzbar sein - trotz Texten zum Hinhören.Du kannst dir auch ein Lied aussuchen, für das du ganz besonders Pate sein möchtest. Die Texte bekommst du per Mail, wenn du mir eine Nachricht sendest. Du kannst das Projekt in jeder Höhe fördern.  Ab 20 € erhältst du eine CD mit Widmung und wirst im Booklet zur CD als Förderer verzeichnet.Ab 100 € und mehr schenke ich dir ein Solo-Wohnzimmerkonzert, zu dem du nach eigenem Belieben Freunde, Verwandte oder Fremde einladen kannst. ... Es muss ja nicht dein eigenes Wohnzimmer sein. (Außerhalb von Berlin fallen noch Fahrtkosten an.) Und hier die ersten neuen Demos:https://soundcloud.com/gerhard-baecher/meine-stimme-3https://soundcloud.com/gerhard-baecher/liebling-des-gluecks2Die anderen  Demos auf https://soundcloud.com/gerhard-baecher habe ich vor längerer Zeit nur mit Gitarre aufgenommen, die Texte und Melodien bleiben, alles andere wird neu. HintergrundDer Zeitaufwand für Aufnahmen und Einspiel weiterer Instrumente, vor allem aber die Bearbeitung am Computer, Mischen usw. ist erheblich. Und manchmal braucht man auch Zeit, um gemeinsam Ideen fürs Arrangement zu entwickeln. Das summiert sich schnell mal auf 500 bis 600 Euro pro Lied, obwohl Danilo Steinert freund-licherweise lediglich seine persönliche Arbeitszeit als Tonmeister und Musiker berechnet, keine Studiomiete oder was üblicherweise noch so anfällt.Der Verkauf der CDs kann die Produktionskosten erfahrungsgemäß nicht decken und nur mit dem kleinen disponiblen Teil meines Einkommens würde sich die Sache über mehrere Jahre hinziehen.Danilos Homepage: www.anandamusic.de Übrigens: Crowdfunding ermöglicht überhaupt erst, dass viele kulturelle Projekte Wirklichkeit werden können. Sei Teil dieser Bewegung Jwww.anandamusic.de Herzlichen Dank für deine Unterstützung und beste GrüßeGerhard Bächer Ihr könnt Euch jetzt mit nur einem Klick beteiligen.Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.Und warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

18

710 €

Mund zu Mund

Mund zu Mund

Liebe Sympathisant*innen,Wir haben dieses Jahr leider einmal zu oft Berührung mit unseren Freunden in Blau gehabt und die Kasse ist leer. Nach drei Jahren in denen sich Mund zu Mund immer selbst tragen konnten, natürlich mit eurer tatkräftigen Unterstützung, ist es jetzt leider soweit, dass wir mit dem Projekt kurz vor dem Aus stehen. ES SEI DENN, ihr helft uns. Und zwar mit altmodischen, harten Fakten, nämlich Geld. Wir haben immer versucht mit fairen Preisen allen zu ermöglichen eine schöne Zeit bei uns zu verbringen und die “Gewinne” sind immer in gemeinnützige Zwecke wie das Tierheim in Ostheim, Flüchtlingshilfe oder einfach in den Erhalt der Veranstaltung geflossen (z.B. neues Licht, neue Deko, neue Locations, spannende Acts, neues Equipment für qualitativ hochwertigen Sound und vieles mehr). Alle mitwirkenden haben stets ehrenamtlich mitgemacht, in ihrer Freizeit gestaltet, gewaltet und sich Gedanken gemacht, damit wir alle zusammen feiern können. Jeder so wie er/sie ist. Denn das Motto war von Anfang an “Knutsch doch wen du willst”. Das werden wir aber nicht mehr realisieren können, wenn ihr uns finanziell nicht unter die Arme greift. Uns fehlen gerade 2000 €, unter anderem weil gewisse Menschengruppen unsere Feierei als Belästigung ansehen. Wir können leider momentan unsere Kosten nicht mehr aus der Kasse bezahlen, da diese bereits zu oft nahezu überstapaziert wurde und nun komplett leer ist. Neben diverser Ordungswidrigkeiten muss die Miete für unser Lager die Anlage bei der nächsten Party, der Transporter usw. gezahlt werden. Wenn ihr Interesse daran habt, dass wir weiterhin Kunst, Kultur und Spaß für alle freien Menschen machen, dann freuen wir uns wenn ihr uns einen noch so kleinen Betrag ganz locker flockig über leetchi zukommen lasst. Wir hoffen auf euren Beitrag, denn wir wollen weitermachen!

27

387 €

Das Fachwerkhaus in Swakopmund, Namibia

Das Fachwerkhaus in Swakopmund, Namibia

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,Liebe InteressentenMöchtet Ihr dazu beitragen, unseren Traum zu erfüllen? Das FachwerkhausWir möchten in diesem alten Fachwerkhaus, welches bereits 1899 für die deutsche Kolonialgesellschaft in Swakopmund errichtet wurde, eine Gastwirtschaft mit Biergarten eröffnen. Die Gastwirtschaft soll so eingerichtet werden, dass es der Kultur und dem Stil des Fachwerkhauses entspricht. Gut bürgerliche deutsche Küche ist in einem Ort mit so viel deutscher Geschichte bei den Einwohnern sowie auch Touristen sehr begehrt. Und das zu einem fairen Preis, ein absolutes Muss! Wir sehen dieses Projekt als Chance, das alte Fachwerkhaus zu neuem Leben zu erwecken und in einem Land mit einer Arbeitslosenquote von knapp 30%, sichere Arbeitsplätze zu guten Konditionen zu schaffen. Die Philosophie ist, ein auf Nachhaltigkeit bedachtes Unternehmen zu errichten. Dabei genießen Lokale und Regionale Zulieferer höchste Priorität. Durch maximale Verwertung und Wiederverwertung der Produkte, von der Produktion bis zur Entsorgung ist das Ziel durch hohe Effizienz, Abfälle aufs Minimum zu reduzieren.Durch optimale Lagerhaltung und Energieverwaltung, sowie ökologischer Nachhaltigkeit kann  höchste Effizienz im Energiemanagement garantiert werden. Hiermit laden wir euch ein uns dabei finanziell zu unterstützen und zu helfen. Eine sehr große Hilfe besteht schon darin, den Link mit euren Freunden und Bekannten zu teilen, oder die Mail weiterzuleiten. Je mehr Menschen wir erreichen die uns eventuell mit einer Kleinigkeit unterstützen desto näher kommen wir unserem Traum. Über uns:Meine Frau Maria und ich leben im Moment in Hamburg. Wir wollen gemeinsam mit unserem Sohn Casper nach Namibia, um uns dort in der Gastronomie selbstständig zu machen. Wir kommen beide aus der Gastronomie und sind auch beide Betriebswirte im Hotel- und Gastronomiemanagement. In Namibia, genauer gesagt in Swakopmund,  bietet sich nun für uns die große Gelegenheit, das umzusetzten was wir gelernt haben. In Deutschland kommen wir als Kleinfamilie gerade so über die Runden, und die zwei Zimmer Wohnung wird immer enger. Wir wollen gern selbstständig sein und versprechen uns mit diesem Projekt in Namibia bessere Chancen dieses Ziel zu erreichen. Etwas mehr Platz zum aufwachsen für unseren Sohn bietet uns diese Gelegenheit zusätzlich. Der Umzug nach Namibia, sowie der nötige Umbau und die Renovierungsarbeiten an dem alten Fachwerkhaus, um es zu einem gastronomischen Erlebnis zu machen, wären momentan die ersten Hürden die es zu nehmen gilt. Namibia ist meine Heimat, die ich nach der Schule verließ, um im Ausland Erfahrungen zu sammeln mit anschließender Ausbildung, Weiterbildung und internationaler Berufserfahrung. Namibia ist aber auch ein sehr begehrtes Reiseziel in dem die Tourismusbranche enorm wächst. Ein Großteil dieser Touristen kommt aus Deutschland. Dieses ist sicher auch auf die deutsche Geschichte des Landes zurück zu führen. Die Namibische Gesellschaft ist sehr bemüht die Kultur und den alten Baustil aufrecht zu erhalten. Mit seinen kontrastreichen Landschaften und der großen Tiervielfalt ist Namibia ein Naturschauspiel. Alles diese Faktoren machen uns den Entschluss eine deutsche Gastwirtschaft in Namibia zu errichten sehr viel einfacher.Nun aber, Herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion für das Fachwerkhaus! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen. Bitte fühlt euch nicht gezwungen etwas zu Spenden, auch die kleinsten Beträge können uns diesen Traum ermöglichen. * Gebt soviel Ihr möchtet, aber nur das was Ihr könnt.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist. Danke, Danke, Danke! Wir freuen uns über jede kleine Spende und natürlich auch darauf, uns ab Ende nächsten Jahres in unserer Gastwirtschaft zu revanchieren. Eine persönliche Verewigung für alle Spender ist als besonderer Dank vorgesehen. Es wird sich also auf jeden Fall lohnen u

16

592 €

1 %
Werde Teil meiner eigenen Geige

Werde Teil meiner eigenen Geige

Liebe Freunde und Bekannte, liebe unbekannte Spender,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion! Das Geld, das hier gesammelt wird, benötige ich für eine eigene Geige. Ich bin angehende Berufsmusikerin und brauche ein eigenes Instrument. Seit Oktober 2014 studiere ich nun bei Frau Kathrin ten Hagen Violine im Hauptfach an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig. Im Februar 2019 werde ich mein Bachelor-Abschlusskonzert spielen und mich für einen Masterstudiengang bewerben.Die vergangenen drei Jahre waren die intensivste und schönste Zeit meines Lebens. Nach der anfänglichen Orientierung fühlte ich mich im Studium zuhause und genau an dem Platz, an dem ich sein wollte. Ich sammelte neue Erfahrungen im Unterricht, Ensemblespiel und im Orchester.Mittlerweile bin ich in meinem Studium gefestigt, selbstbewusster in meinem Spiel und voller Motivation für die kommende Zeit. Ich werde von sehr guten Lehrern und Professoren unterrichtet, die mich ausbilden und unterstützen, darunter meine Hauptfachlehrerin Frau Kathrin ten Hagen, Prof. Caspar Frantz, Prof. Matthias Foremny, Prof. Frank Reinecke, Prof. Dr. phil. Martin Krumbiegel, Tilman Büning und Prof. Volker Dietzsch.Im Moment spiele ich eine sehr gute Hochschulgeige, die mir für einen gewissen Zeitraum geliehen wird. Sie begleitet mich schon zwei Jahre und ist mir in der Zeit ans Herz gewachsen. Allem in allem bin ich für die Möglichkeiten, die mir in diesem Studium geboten werden, mehr als dankbar!Um mein Ziel erreichen zu können, einmal im Orchester zu spielen und Menschen durch Musik zu erfreuen, muss ich mir innerhalb des nächsten Jahres eine eigene Geige kaufen. Die Hochschulgeige werde ich spätestens nach meinem Abschlusskonzert abgeben müssen. Um dann bei Aufnahmeprüfungen für einen Masterstudienplatz oder bei Probespielen für eine Akademiestelle im Orchester überhaupt vorspielen zu können, benötige ich ein eigenes Instrument. Schon lange spare ich auf diesen Traum, doch eine geeignete Geige liegt preislich zwischen 15.000 und 18.000€, und die kann ich trotz Nebenjobs und größter Sparsamkeit nicht stemmen. Diese Sammelaktion läuft unter dem Motto „jeder Euro hilft“. Bitte denken Sie/denke darüber nach, ob Sie/du mich finanziell unterstützen wollen/willst und Teil der Erfüllung meines Traums einer eigenen Geige sein wollen/willst. Ich wäre Ihnen/dir für Ihre/deine Hilfe sehr, sehr dankbar! Spendenquittungen können über meine Hochschule ausgestellt werden.   Musik ist der vollkommene Typus der Kunst: sie verrät nie ihr letztes Geheimnis. – Oscar Wilde Ich glaube fest daran, dass gute Musik das Leben verlängert. – Yehudi Menuhin Ein Musiker ohne sein Instrument ist ungefähr so glücklich wie Dagobert Duck ohne sein Geld. – Tamara Murowatz Die Musik ist die schönste Droge der Welt – denn sie lässt uns frei entscheiden, wie wir uns gerade fühlen wollen. – Natalia Simonsen

9

700 €

7 %
Rendezvous mit Rosa, Tanzfotografie und Homoeopathie

Rendezvous mit Rosa, Tanzfotografie und Homoeopathie

Liebe Freunde, Herzlich willkommen bei diesem aktualisierten Crowdfunding für unseren neuen Bildband "Rendezvous mit Rosa - Homöopathische Personlichkeitsprofile in der Tanzfotografie - BEZIEHUNGEN.WIR, das sind die Choreographin Andrea Simon und der Fotograf Andreas J. Etter.Mit dem Titel "Rendezvous mit Rosa" weisen wir auf das neue Schwerpunktthema des Bildbandes hin: BEZIEHUNGEN. Das ist sicherlich für jede/n ein spannender Bereich des eigenen Lebens. Hierbei bieten die homöopathischen Persönlichkeitsprofile eine inspirierende Quelle. In diesem zweiten Bildband, nach "Sepia tanzt allein", realisieren wir Ensemblefotografien und bilden damit die unterschiedlichsten Formen von Beziehungen und ihren Qualitäten ab. Treffen Sie nicht nur Rosa (damascena), sondern auch z.B. die vulkanische Lachesis muta, die Halt suchende Ignatia, den tapferen Staphisagria, die geheimnisvolle Medusa (siehe aktuelles Titelfoto) oder den ewig suchenden Cygnus cygnus, in der Tanzwelt bekannt als "Sterbender Schwan.Mehr und viele News erfahren Sie auf der neuen Website: www.rendezvousrosa.comMit nur einem Klick können Sie sich daran beteiligen dass dieses Vorhaben nicht nur wahr wird, sondern auch von allerfeinster Güte. Die Kostenlawine ist immens. Als Dankeschön verschenken wir, ab 20,-€ Support, ein signiertes Originalfoto aus der neuen Serie, in verschiedenen Größen. Ein Auswahl stellen wir Ihnen nun zur Verfügung.Bitte nehmen Sie Kontakt auf, wenn es eine größere Summe, ab ca. 300,-€, sein soll. In diesen Fällen nimmt unser gemeinnütziger Partner die Spende entgegen und stellt Ihnen eine Zuwendungsbescheinigung (das können wir selbst leider nicht!) aus. Ab 500,-€ bekommen Sie einen signierten Bildband "Rendezvous mit Rosa" geschenkt. Fragen? Bitte wenden Sie sich an Frau Simon: contact@rendezvousrosa.comAb 20,-€ erhalten Sie ein Foto "Medusa träumt" (siehe oben). Ab 50,-€ haben Sie die Wahl unter den 5 Fotografien, die Sie hier anschauen können: BildansichtenGrößen der Dankeschön Fotografien: Ab 20,-€: A6, Ab 50,-€: A5, Ab 100,-€: A4, Ab 200,-€: 2 Fotos A4, Ab 300,-€: 3 Fotos A4, Ab 500,-€ :1 Foto plus ein signierter Bildband. Alle Fotografien werden von uns signiert! Ansonsten freuen wir uns über jede Summe! DANKE!* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank,Ihre Andrea Simon und Andreas J. EtterMehr zu uns: www.tanzplan.de   www.huebenunddrueben.deMehr zur aktuellen Buchhandelsausgabe "Sepia tanzt allein", ff publishers, 2017: www.sepiabook.com

11

360 €

Umfrage zum Rundfunkbeitrag

Umfrage zum Rundfunkbeitrag

Liebe Freunde und Kritiker des Rundfunkbeitrags,wir von der Initiative "Rundfink" möchten eine repräsentative Umfrage zum Rundfunkbeitrag durchführen, die klären soll,(i)   aus welchen Gründen der Rundfunkbeitrag in der Regel nicht gerne gezahlt wird,(ii)  wie die Bevölkerung zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk steht, und(iii) welche zum Rundfunkbeitrag alternativen Finanzierungsmodelle von der Bevölkerung in      Deutschland favorisiert werden. Den Fragebogen der Umfrage findet Ihr unter www.rundfink.de/rundfunkumfrage.pdf. Für die Durchführung der Umfrage haben wir Angebote verschiedener Meinungsforschungsinstitute eingeholt.Wir rechnen im Mittel mit Kosten in Höhe von etwa 6500,- EUR, einschließlich Transaktionskosten 6800,- EUR. Das sind knapp 390 monatliche Rundfunkbeiträge in Höhe von 17,50 EUR. Die Ergebnisse der Umfrage wollen wir den Rundfunkanstalten, den Landespolitikern und den Verwaltungsgerichten vorlegen, um der Bevölkerung ein Stimme in der Diskussion über eine Reform des öffentlichen-rechtlichen Rundfunks, insbesondere seiner Finanzierung, zu verleihen.Natürlich sollen Euch die Ergebnisse auch zur Verfügung stehen - auf www.rundfink.de. Erst durch Eure Spende wird diese Umfrage möglich. Schaut Euch auch unseren Spendenaufruf unter https://youtu.be/ee79y47Qhq8 an! Falls Ihr also den einen oder anderen Rundfunkbeitrag (z. B. per Kreditkarte oder per giropay) über leetchi für Euren Einfluss bei einer zukünftigen Ausgestaltung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks entbehren könnt, wären wir Euch für Eure Unterstützung sehr dankbar !!! Falls am Ende etwas Geld übrig sein sollte, werden wir es für die Weiterentwicklung unserer Initiative einsetzen. NACHTRAG:Falls nicht genug Geld für die Umfrage zusammenkommt, ist Eure Spende nicht verloren!Sie wird dann an Euch zurückgezahlt. Ihr geht mir Eurer Spende also kein Risiko ein.

8

272,50 €

4 %
Neues Underground Kulturzentrum Rhein-Neckar Region

Neues Underground Kulturzentrum Rhein-Neckar Region

GRÜNDUNG EINES VEREINS FÜR DIE SCHWARZE KULTURSZENE IN DER RHEIN-NECKAR REGION++++++++++++++++++++++++++++++++++++Hallo liebe Musikfreunde der Schwarzen Szene, zwei andere und ich wollen in der Rhein- Neckar Region einen Verein für die Schwarze Kulturszene gründen. Bis jetzt sind wir 3 Gründungsmitglieder die jeweils 10.000 Euro Startkapital zur Verfügung stellen würden. Es werden 5 weitere Gründungsmitglieder gesucht, die dem Verein jeweils 10.000 Euro Startkapital zur Verfügung stellen.In der Satzung wird danach stehen, sollte ein Gründungsmitglied ausscheiden wollen, hat der Verein 12 Monate Zeit die 10.000 Euro zurückzuzahlen. Die Gründungsmitglieder bestimmen den Vorstandsvorsitzenden/-in & Stellvertreter/-in.Natürlich kann man auch normales Mitglied werden mit einem jährlichen Mitgliedsbeitrag, wo man z.B. ermäßigten Eintritt usw. bekommt. Eine Halle genau zwischen Heidelberg und Mannheim, 1 Min von der Autobahnabfahrt und 5 Min zu Fuß von einer großen S-Bahn Haltestelle wäre gefunden. Die Halle umfasst eine Gesamtgröße von 800qm + 1.800 qm Grundstück. Der Vermieter investiert in Decke, Boden, Elektrisches, Heizung, Lüftung, Klima und Sanitäranlagen. Der Mietpreis ist günstig. Auf dem Foto könnt ihr sehen wie die Räumlichkeiten aufgeteilt werden sollen. Wer Interesse hat bei sowas mitzumachen und zu unterstützen, bitte PN an mich. Das Motto: „Von der Szene für die Szene“ Liebe GrüßeDJ Jochen Tipp: Die Bezahlart SofortBanking ist ohne Gebühren und Registrieren. Kann man bequem mit jedem Online Konto machen. Sollten nur geringe Spenden zusammenkommen und das Projekt scheitern, werde ich den Betrag je zur Hälfte an die Kinderkrebshilfe und den Tierschutz weiterspenden. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Vielen Dank für Eure Unterstützung DJ Jochen www.DJJochen.de

5

370 €

Höfert'sche Abschiedstournee

Höfert'sche Abschiedstournee

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, herzlich willkommen bei unserer Crowdfunding-Kampagne Höfert'sches Get Together, ein musikalisches Projekt der ganz besonderen Art. Um unsere Konzerte in Osnabrück und Lengfurt im März 2018 zu ermöglichen, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen und freuen uns über Ihr Interesse an diesem Projekt.           „Höfert'sches Get Together“ Projektorchester sinfonischer Blasmusik Niedersachsen Bereits seit 2002 ist Matthias Höfert der gemeinsame Dirigent für viele junge Musiker/innen im Bereich der sinfonischen Blasmusik in Niedersachen. Nach über 15 Jahren ist hier ein großes „Dankeschön“ längst überfällig: Matthias ist die Seele des Orchesters. Er hat vielen jungen Menschen das Orchesterspiel und die sinfonische Blasmusik nahegebracht, hat individuelle Entwicklungen ermöglicht und die Orchestergemeinschaft entscheidend geprägt. Darüber hinaus wird dieses Projekt für einige langjährige Orchestermitglieder ein Abschied sein – aber auch ein Wiedersehen unter all denjenigen, die seit 2002 mitgespielt haben und sich dem Orchester und der Gemeinschaft nach wie vor verbunden fühlen: Unser „get together“. Für uns Initiatoren, vier Musikerinnen und Musiker, die teilweise seit 2007 Teil des Orchesters sind, ist das Projekt eine Herzensangelegenheit: Wir sind mit diesem Orchester, mit der Musik und den Menschen groß geworden – es ist für uns Familie. Wir wollen nach außen tragen, was uns und so vielen anderen Orchestermitgliedern so wichtig ist. Hierzu wird es ein selbstinitiiertes Projekt über drei Wochenenden geben, an denen gemeinsame Proben und eine Mini-Konzerttournee mit Konzerten in Osnabrück, sowie in Lengfurt (Unterfranken), der Heimat des Dirigenten, angesetzt sind.  Einen visuellen Einblick in unserer Projekt erhalten Sie außerdem in diesem kurzen Video: https://drive.google.com/open?id=1vF7CB9bkucOxyX-MOofZ0JT5n_JZR_3N Damit dieses Projekt gelingen kann, sind wir auf Ihre  Hilfe angewiesen. Mit diesem Spendenaufruf wollen wir das notwendige Kapital für die beiden Konzerte sammeln. Die Konzerte sind mit folgenden Kosten verbunden:   * Konzertlokation Osnabrück - 500,00 €* Konzertlokation Lengfurt - 375,00 €* Instrumenten-Transport Osnabrück - 650,00 €* Instrumenten-Transport Lengfurt - 750,00 €* Veranstaltungs-Haftpflichtversicherung - 135,10 €Insgesamt: 2.410,10 € Mit nur einem Klick können Sie uns unterstützen. Die Unterstützungssumme liegt dabei allein in Ihrer Hand - wir freuen uns über jede Spende !Alle Bezahlungen sind sicher und mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay möglich. Sowohl Sie als Spender, als auch die Höhe Ihres Beitrages bleiben anonym. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung !Wir wünschen uns von Herzen, dass dieses Projekt durch Ihre Unterstützung gelingen kann und wir alle gemeinsam unvergessliche Konzerterlebnisse genießen können.  Die Initiatoren des Projekts,Marcel Evers, Matthias Kadereit, Martin Opitz und Dahla Rodewald.

6

200 €

8 %
Experience black forest & Walhalla-Keller

Experience black forest & Walhalla-Keller

Liebe Freunde der Experience black forest und Walhalla-KellerNachdem dieses Jahr zum Xten mal mein Controller-Mischpult mit Bier/Wodka oder was auch immer zerstört wurde Der oder Die verantwortlichen sich einfach ohne sich um den Schaden zu kümmern aus dem Staub gemacht haben und dazu dieses Jahr auch noch die Getränkekasse gestohlen wurde,  ist es ist mir nun nicht mehr möglich ohne euere finanzielle Hilfe euch auch im nächsten Jahr 2018 diese Partyplattform weiterhin bieten zu können. Meine Party´s waren und bleiben immer kostenlos kein Eintritt Getränke zum Selbstkostenpreis keine Gewinne only  Party for Partypeople just for fun Family !Nun mir ist es jetzt finanziell leider nicht mehr möglich die Sache weiterhin alleine zu stemmen ich habe in den letzten Jahren sehr viele Euros für Equipment und Decko für Eintrittsfreie Party´s investiert. einer der verantwortliche Zerstörer der Hardware dieses Jahr kümmert sich nicht um die Schadensregulierung (zb.durch Haftpflichtversicherung) was ja wohl das einfachste wäre.Danke UWE-MITTELSTANDNARKOSE das Du uns immer Equipment zerstörst und dich dann aus dem Staub machst ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.! Auch ein großes Danke an das Arschloch das mir die Kasse gestohlen hat ! Nun herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen der Sache und Walhalla eine Zukunft zu geben.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank Bony (zappotexDJ)

4

59 T

2 %
Akustikoptimierung

Akustikoptimierung

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!  Nach unserem Umzug in eine neue Wohnung habe ich endlich wieder einen eigenen und vor allem geeigneten Raum für mein kleines Homestudio. Da dieser Raum aber bis auf den Studiotisch und meinen Instrumenten leer ist und das auch bleiben wird habe ich im moment mit viel Hall, Raummoden und allen anderen akustischen Problemen zu kämpfen. Ans Musik machen ist im moment also noch nicht zu denken. Mir fehlt nach Maklergbühr, Kaution etc. das nötige Kleingeld um auf die schnelle selbst die akustische optimierung des Raumes zu finanzieren. Und hier kommt diese Sammelaktion ins Spiel! Crowdfunding funktioniert ja grundsätzlich wunderbar, habe selbst schon für CD Produktionen von befreundeten Künstlern gespendet und würde das auch wieder tun! Helft mir bitte Material für Absorber, Diffusoren, Plattenschwinger und Bass Traps zu kaufen - in erster Linie wird hierfür Holz und Mineralwolle gebraucht aber auch all die Kleinteile von Schrauben bis Klebstoff müssen gekauft werden. Den zusammenbau erledige ich dann selbst. In meinem Studio werden neben meinen elektronischen Spielereien auch kleine Bandrecordings vorgenommen… zuletzt mit meinen persischen Freunden.   Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist. Herzlichen Dank Dominik Lehner

4

40 €

Weltkirchlicher Friedensdienst in Uganda

Weltkirchlicher Friedensdienst in Uganda

Liebe Spender, Freunde, Familie und Bekannte,Ab dem 3.8.17 mache ich für ein Jahr einen weltkirchlichen Friedensdienst in Uganda.Dort werde ich an einer Secondary-School in Buloba -nahe der Hauptstadt Kampala- Computerunterricht geben, sowie dem Gärtner und Koch zur Hand gehen und mich auch um die Freizeit- und Hausaufgabenbetreuung der Jugendichen kümmern.Träger ist der BDKJ - BundDeutscherKatholischerJugend-.Hierfür soll ich einen Betrag von 800€ zusteuern, welchen ich durch Spendengelder erhalten soll.Der Betrag wird für Visa-Kosten und sonstige wichtige Ausgaben, welche durch meinen Dienst entstehen, verwendet.Zusätzlich dazu wird dieser Betrag auch für Reverse-Freiwillige verwendet, welche aus lateinamerikanischen Ländern stammen, und durch den BDKJ die Chance erhalten, für ein Jahr nach Deuschland zu kommen und in einer sozielen Einrichtung mitzuarbeiten.Da mit schon ein paar liebe Leute etwas gespendet haben, liegt der benötigte Betrag noch bei 600€. Ich freue mich über jeden Euro, welcher gespendet wird! Im Gegenzug dazu halte ich euch auf meinem Blog: https://lglhl.jimdo.com auf dem Laufenden!Gerne möchte ich euch ab August `18 zu einem Rückkehrabend mit ugandischen Gerichten und Musik, mitgebrachten Bildern und Erinnerungen einladen. Ganz gleich, ob ihr mich mit lieben Worten, Gedanken oder ein paar Euros unterstützt!Diese Einladung werde ich euch dann in meinem Blog zukommen lassen. Für nähere Informationen einfach hier vorbeischauen: http://wfd.bdkj.info/secondary-school-in-buloba/  herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank Fühlt euch ganz lieb umarmt.Ich freue mich über eure Unterstützung!! Anna-Lena

2

250 €

41 %
Zettler, Italien im Fruehmittelalter

Zettler, Italien im Fruehmittelalter

[english version see below] Liebe Freunde und Kollegen von Alfons Zettler,Alfons Zettler wird nächstes Jahr 65 Jahre jung. Der akademische Brauch gebietet es, eine Festschrift auf den Weg zu bringen. Üblicherweise würden nun Kolleginnen und Kollegen angeschrieben und gebeten, dem Jubilar ein wissenschaftliches Geschenk zu machen und/oder sich in die Tabula Gratulatoria einzutragen. Für Alfons Zettler haben wir uns aber eine andere Form der Festgabe überlegt, die uns noch besser zum Jubilar zu passen scheint. Wir würden gerne eine Aufsatzsammlung seiner Italien betreffenden Aufsätze ins Italienische übersetzen und in Italien publizieren lassen. Finanzielle Unterstützung für ein solches Unternehmen ist äußerst schwierig zu bekommen. Wir sind in der Antragstellung, gehen aber davon aus, dass wir mit den auf dem üblichen Weg eingeworbenen Geldern das Projekt nicht werden stemmen können. Deswegen haben wir uns zusätzlich für diesen Weg entschieden. Unser erstes Ziel ist es, ausreichend finanzielle Mittel für eine Übersetzung zu sammeln. Darüber hinaus steht zur Zeit als günstigste Möglichkeit eine Online-Publikation im Raum. Sollten nach der Übersetzung noch ausreichend Mittel zur Verfügung stehen, kann auch eine print-Publikation umgesetzt werden.  Was bringt Ihnen eine Beteiligung?1. Selbstverständlich gibt es in der Wissenschaftswelt kein persönlicheres Geschenk als ein dem Jubilar gewidmeter Aufsatz. Allerdings sind viele von Ihnen durch zahllose Aufgaben und Verpflichtungen stark eingebunden. Mit einer kleinen finanziellen Unterstützung können Sie sich dennoch an der Festgabe beteiligen. 2. Oft möchten sich mehr Leute mit einem wissenschaftlichen Beitrag an einer Festschrift beteiligen als Platz in der Publikation vorhanden ist. Jede Spenderin / jeder Spender ist Beiträger. 3. Sie würden dem Jubilar sicherlich einen Herzenswunsch erfüllen.  Unsere Ziele:1. Finanzierung einer Übersetzung.2. Finanzierung einer Publikation im Rahmen der noch vorhandenen Mittel.  Nun zum Technischen: 1. Falls Sie sich beteiligen möchten, können Sie selbstverständlich selbst entscheiden, wieviel Sie geben möchten. Jeder einzelne Euro hilft uns weiter! 2. Die Höhe Ihrer Spende ist für alle anderen TeilnehmerInnen anonym. Wenn Sie möchten, können Sie selbst auch anonym bleiben. Wir würden gerne alle Beiträger in der Publikation namentlich nennen, tun dies aber nur mit Ihrer Zustimmung. 3. Mit nur einem Klick können Sie sich beteiligen. 4. Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay. 5. Wir haben Leetchi als Plattform gewählt, weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.  Was passiert, wenn... .... zu wenig Geld zusammenkommt.Wir haben natürlich die Hoffnung, dass mindestens die Übersetzung finanziert werden kann. Wenn dies nicht gelingt, werden die Gelder selbstverständlich zurückerstattet. .... wenn am Ende etwas übrigbleibt?Über die Verwendung eines evt. Überschusses wird von Ihnen abgestimmt. Hierbei wäre, wenn es wirtschaftlich sinvoll ist, an eine anteilsmäßige Rückzahlung oder an eine Spende an eine wissenschaftliche oder gemeinnützige Institution zu denken. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung Eva-Maria Butz im Namen der Herausgeber   Dear Friends and Colleagues of Alfons Zettler! Next year Alfons Zettler will be 65 years young. Academic custom calls for a Festschrift to be undertaken in celebration. Usually colleagues are contacted and asked to present the celebrant with an academic gift and/or to sign their names on a congratulatory document. We are considering a different form of celebratory gift for Alfons Zettler that we think is more suitable for him. We would like to collect all his articles that deal with Italy into one volume, translate them into Italian, and have them published in Italy. Financial support for such an undertaking is extremely difficult to acquire. We are applying for funding, but we are assuming that the usual means of acquiring money for this project are not going to be

3

230 €

Peace Project International // Inklusion - Exklusion _ Das Spiel mit den Identitäten

Peace Project International // Inklusion - Exklusion _ Das Spiel mit den Identitäten

Liebe Freunde, Liebe Unterstützer,jeder, der sich schon einmal gefragt hat, wer er eigentlich ist, weiß, wie schwierig diese Frage zu beantworten ist. Nicht nur, dass wir Identifikationen wie z.B. unsere Rolle in der Gesellschaft als maßgeblich identitätsprägend empfinden, wir nutzen unser äußeres Erscheinungsbild, Mimik, Gestik, Sprache, Hobbies, politische und soziale Systeme, um uns zu definieren, uns Menschengruppen anzuschließen oder uns von ihnen zu distanzieren. Aber was genau treibt uns an, diese Klassifikationen vorzunehmen? Wo sind diese Mechanismen anzutreffen? Was denken die Menschen in verschiedenen Ländern über sich, über ihre Art zu leben, sich zu definieren? Wie sehen sie sich in Bezug auf andere Kulturen? Gibt es Gemeinsamkeiten - Unterschiede? Was passiert, wenn die identitässpendenden Ankerpunkte wegfallen, sie aufgegeben werden müssen? Diesen Fragen möchte ich durch Interviews vor Ort in den jeweiligen Ländern nachgehen. Dazu brauche ich eure Hilfe!Um das http://peaceproject.international auf den Weg in die Welt zu bringen, benötige ich eure finanzielle Unterstützung! Jedes Land der Erde zu bereisen, um vor Ort das Thema 'Identität' zu bearbeiten, ist ein schon fast einschüchterndes Vorhaben.Aber ich denke, es ist an der Zeit, sich den Mechanismen der verschiedenen Denk- und Sichtkonzepte zu stellen. Ich möchte sie künstlerisch aufspüren und mich in eine offene Feldforschung darüber begeben, welche Auswirkung verschiedene Ideologien und soziale Strukturen auf die menschliche Identität haben. Mein Name ist Edie Fuchs und ich bin freischaffende Künstlerin.Das http://peaceproject.international („Inklusion-Exklusion – Das Spiel mit den Identitäten“) ist mein neues Projekt. Es startete am 1. Mai 2017! Ich bereise jedes Land der Erde, um vor Ort meine Fragen zu stellen, Konzerte zu geben und meine Eindrücke auf Foto- und Filmaufnahmen festzuhalten. Gestern Abend bin ich in Stockholm angekommen. Nachdem ich in Dänemark, Kopenhagen von sehr lieben Menschen empfangen und aufgenommen wurde, ging meine Reise weiter nach Roskilde, dann durch kleine Ortschaften in Schweden, zu einem Kloster in Vadstena, weiter nach Stockholm. In einigen Tagen breche ich nach Norwegen auf. Auf meiner facebook https://www.facebook.com/peace.project.international/- und Web-Seite findet ihr die ersten Informationen. Dazugehören – Abgrenzen: das ist das große Thema unserer Zeit. Angetrieben von Krieg, Hunger, Armut und Hoffnungslosigkeit, aber auch von neuen Möglichkeiten für wirtschaftlichen Erfolg, für Begegnung und Austausch über Formen des Lebens: die Welt ist auf Wanderschaft. Und sie wird es bleiben, wie sie es eigentlich schon immer war. Das rasante Bevölkerungswachstum ist nur ein Beschleuniger. Das große Thema stellt nun die entscheidende Frage, die der ghanaische Philosoph Kwame Anthony Appiah so formuliert: „Die Herausforderung besteht darin, das über Jahrtausende eines Lebens in kleinen, lokalen Gruppen geformte Denken und Fühlen mit Ideen und Institutionen auszustatten, die uns ein Zusammenleben in dem globalen Stamm erlauben, zu dem wir geworden sind.“ Aber erst einmal sind wir Angehörige einer lokalen Gruppe, die sich von anderen unterscheidet. Ihre Merkmale formen unsere Identität als Zugehörige. Sie zeigen sich in sozialen und religiösen Strukturen, in Sprache, Musik und Bildern, in erinnerter Geschichte, in Aussehen, Mimik und Gestik. Sie lassen auch Spielraum für individuelle Prägungen, aber in den Grenzen unserer jeweiligen Kultur. Wer nicht dazugehört, wer anders spricht, denkt, fühlt, der ist der Andere. Sein Anderssein wirft Fragen auf. Es lässt Merkmale unserer Identität fraglich werden, sie gar bedrohen. Wir fürchten um unsere Sicherheit, um unsere Identität. Wir errichten Grenzen, bauen Mauern, schließen den Anderen aus, solange er ein anderer bleibt. Aber können wir ihm zumuten, was wir selbst nicht wollen: auf die eigene Identität verzichten? In jedem Land der Erde soll so ein individuelles künstlerisches Projekt

3

84 T

A heart for Mama Africa

A heart for Mama Africa

Liebe Mitmenschen, liebe potenzielle Unterstützer und Förderer für einen freiwilligen Sozial- und Friedensdienst in Togo Ab August 2017 leiste ich einen zwölfmonatigen Freiwilligendienst in Togo, Afrika. Mit „weltwärts“, dem vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung geförderten Programm für entwicklungspolitische Freiwilligendienste, werde ich in einem sozialen Projekt arbeiten – wo und mit wem genau, steht bislang noch nicht fest. Erst kurz vor der Abreise bekomme ich Informationen, wie die Stadt, das Projekt und die Unterkunft. Das alles macht das ganze für mich noch aufregender. Das weltwärts-Programm, das mit dem „Freiwilligen Sozialen Jahr“ vergleichbar ist, aber ausschließlich Entwicklungsländer betrifft, wird staatlich gefördert. Diese Förderung deckt jedoch nur einen Teil der anfallenden Kosten. Um trotzdem möglichst vielen Interessierten die Chance geben zu können, ein Jahr im Ausland zu helfen und selbst zu lernen, wurde das Prinzip des Förderkreises entwickelt. Das heißt, dass wir, angehende Freiwillige, Menschen suchen, die unser Engagement finanziell unterstützen – Ziel ist es nämlich, einen Betrag von insgesamt 2.700 € auch durch Spenden aufzubringen. Meine Entsendeorganisation, der ICJA Deutschland, arbeitet heute mit Partnerorganisationen in 34 Ländern zusammen und entsendet jährlich über 200 Freiwillige, nimmt aber auch Menschen aus anderen Ländern auf, die hier einen Freiwilligendienst leisten möchten. Nun bitte ich alle meine Freunde des sozialen Netzwerks, aber auch Freunde der realen Welt, mich zu unterstützen und für mein entwicklungspolitisches, soziales Projekt zu spenden. Im Grunde genommen geht es nicht darum große Beträge zu spenden, sondern durch kleine Schritte an das Ziel zu kommen. Jeder Euro ist ein Schritt voran. Gerne könnt Ihr allen weiter sagen, dass ich für einen guten Zweck spenden sammle. Ich würde euch im Gegenzug liebend gern auf dem Laufenden halten. Videos und Fotos verschicken um einen Einblick in das togolesiche Leben zu verschaffen. Wenn mein Projekt mir genügend Zeit lässt, werde ich einen Blog schreiben, sodass Unterstützer meines Freiwilligendienstes meine Erlebnisse von Deutschland aus mit verfolgen und an meinen Erfahrungen teilhaben können. Ich danke euch Herzlichst

2

70 €

2 %
KRONACH leuchtet®

KRONACH leuchtet®

KRONACH leuchtet® zum 13. Mal vom 27.04. bis 06.05.2018 Mit einem weltweit einmaligen Konzept aus Licht, Kunst und Kultur. Die Macher garantieren 2018 erneut ein Lichtspektakel zum Wohlfühlen, Entdecken und Staunen. Die 3.500 Meter lange Lichtflaniermeile führt an über 50 Lichtpunkten vorbei. Felsenkeller und ehemalige Hallen erlauben den Besuchern spannende Einblicke und Entdeckungsreisen in Areale der Kronacher Altstadt, die der Öffentlichkeit gewöhnlichverschlossen bleiben. Ausstellungen,  Künstler und  Videoinstallationen, sowie 5 Workshops mit 40 Studenten aus aller Welt schreiben Lichtgeschichten auf Straßen, Plätzen und Fassaden.Die Hochschule Coburg wird mit innovativer Architekturbeleuchtung Teile der Stadt in Szene setzen.Spannende Lichtgeschichten verwandeln die historische Altstadt in eine leuchtende Flaniermeile. Darüber hinaus werden Projekte aus dem Wettbewerb „DeinLichtprojekt 2018“ und gebaute Lichtkunstwerke der Lichtkunstwerker von KRONACH leuchtet® präsentiert. Begleitet wird das Event mit Akustik-Musik auf zwei Bühnen, Konzerten in der Stadtpfarrkirche, der „Langen Einkaufsnacht“ und vielen weiterenHighlights. Für das leibliche Wohl sorgt das KÖSTLichtZelt. Auch 2018 bleibt KRONACH leuchtet® ein Event, das sich ausschließlich durch Spenden und Sponsoren finanziert. Möglich wird dies durch mehr als 5.000 ehrenamtlich geleistete Stunden, viele treue Unterstützer und vor allem durch Ihre LICHtSPENDE. Wenn jeder Besucher pro Abend nur 2 Euro beiträgt, kann KRONACH Creativ e.V. sorgenfrei und mit Elan dieses tolle, unsere Heimat aufwertende Lichtfest von Bürgern für Bürger auf die Beine stellen. Sagen Sie mit Ihrer LICHtSPENDE „Danke“ an die engagierten Organisatoren und die vielen Helfer-Teams für das gebotene Wohlfühlen, Entdecken, Staunen und erleben Sie eine Flaniermeile mit verzaubernder Atmosphäre, Lichtpunkten, Live Musik und kulinarischen Köstlichkeiten. Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).

3

128 T

0 %
Seitenanfang