Ausstellung der Fotoserie "JÎN [Frau; Leben]

Liebe Freunde, Bekannte und Unbekannte, in den kommenden Monaten werde ich mich mit meiner Bachelor-Arbeit beschäftigen. Mit dem Langzeit-Fotoprojekt „JÎN“, welches im Kurdischen für „Frau“ und „Leben“ steht, möchte ich beleuchten, wie vielseitig das Selbstbild kurdischer Frauen zwischen Tradition und Moderne ist. Beschreibung:"Die Umwelteinflüsse die diese Frauen formen, werden geprägt von einem patriarchalischen Fa­miliensystem, der Unterdrückung durch den türkischen Staat oder Peinigung und Verfolgung durch die Terrororganisation „Islamischer Staat“. Sei es Kämpferin, Hausfrau oder moderne Frau, jede hat ihre eigene Lebensgeschichte, welche sie Einzigartig macht. Was geschieht als nächstes? In den kommenden Monaten werde ich mich noch weiter mit diesem Thema beschäftigen und in Deutschland lebende kurdische Frauen fotografisch begleiten und interviewen. Anfang Juli wird es dann eine Ausstellung geben, in der ich gerne alle Spender namentlich benennen möchte, um euch meinen Dank zu erweisen. Wer bin ich?Ich bin eine 25 Jahre alte Kommunikationsdesign Studentin.Einen Eindruck könnt ihr euch gerne auf meiner Seite machen:www.hatice-ogur.de Was spricht für eine Spende?Ich freue mich über jede noch so kleine Unterstützung. Alle Spender werden namentlich auf der Austellung genannt und werden herzlich zu dieser eingeladen. Vielen Dank! Hatice Ogur

34 T
verbleiben

18
Teilnehmer

1.282,47 €
gesammelt

Das Herrenhaus im Rittergut-Endschütz benötigt dringend ein neues Dach

Das Herrenhaus im Rittergut-Endschütz benötigt dringend ein neues Dach

Hallo Ihr lieben Menschen.Das Gutshaus benötigt dringend ein neues Dach. Bitte helft das Gut weiter zu erhalten. Das Gut ist ein Kulturdenkmal welches der Rittergutsverein Endschütz e.V. für die Region und seine Gäste erhalten möchte. Uneigennutz und Gemeinschaft stehen im Vordergrund. Das Gut ist ein Ort der Begegnung. Ohne die zahlreichen Helfer und Mitglieder, die selbstlos die Hoffeste unterstützen, wäre einiges auf dem Gut schwer umzusetzen. Das neue Dach ermöglicht einige Neuerungen die der Gemeinschaft zum Wohle kommen. Durch den Ausbau des Dachbodens können verschiedene Ideen umgesetzt werden, wie zum Beispiel Workshops, Vorführungen, Puppentheater, andere kulturelle und gesellschaftliche Begegnungen und vieles mehr. Der Verein des Ritterguts besteht aus Herzensidealisten die den Traum der Gemeinschaft umsetzen und leben wollen. Das Rittergut steht für Kunst, Kultur und Gesellschaft. Für ein wirkendes Miteinander und erschaffen von einem lebendigen Denkmal. Ein Ort zur Entschleunigung und Müßiggang, aber auch zum tatsächlichen Erleben von längst vergangenen Zeiten. Das Rittergut ist für jedermann zugänglich. Gern beantwortet, die dort lebende Susann Schmidt, Fragen zum Rittergut. Wir laden jeden Interessierten herzlich ein, den Zauber der Vergangenheit in sich aufzunehmen. Der Rittergutsverein, alle seine Helfer, sowie das Rittergut selbst dankt herzlichst, dass ihr alle helft dieses Kulturdenkmal am Leben zu erhalten. Vielen lieben Dank im Namen der Gutsherrin, im Namen des Hauses, des Vereins und aller Mitwirkenden. Für eine Paypal-Spende an info@rittergut-endschuetz.de, wichtig dabei ist, das die Spender "Geld an Freunde" senden. Vielen Dank! http://www.rittergut-endschuetz.de/html/chronikneu.htm http://www.meinanzeiger.de/gera/vereine/tag-des-offenen-denkmals-lust-und-last-susann-schmidt-hat-aus-dem-rittergut-endschuetz-ein-lebendiges-denkmal-erschaffen-d52907.htmlhttp://greiz.otz.de/web/lokal/kultur/detail/-/specific/Rittergut-Endschuetz-versteht-sich-als-Zeitfenster-in-die-Vergangenheit-131250133https://www.youtube.com/watch?v=vO7Niop8RhIhttps://www.facebook.com/Rittergut-Endsch%C3%BCtz-145255542246820/https://www.facebook.com/ma.schinist.9?fref=ts

6.691,66 €

3 T

66 %
Soundwagen Aachener Weiher - Sommersessions

Soundwagen Aachener Weiher - Sommersessions

Liebe Freunde, Familie und Bekannte des guten Geschmacks,herzlich willkommen bei unserer ersten Sammelaktion!Liebe Freunde, Familie und Bekannte des guten Geschmacks!Herzlich Willkommen bei der Soundflitsche KölnMacht Euch bereit für den coolsten Soundwagen Kölns, mit dem wir gekoppelt an einen Dratesel durch die Stadt düsen werden, um die besten und unvergesslichsten Partys genau da zu feiern, wo Ihr und wir gerade Bock drauf haben. Musik ist das Leben und wir haben ziemlich fette Bretter aus verschiedensten Genres am Start. Wer sind wir überhaupt? Berechtigte Frage!Ein kleiner, bunt zusammengewürfelter Haufen, der durch die Liebe zur Musik zusammengefunden hat. Johannes Gutmann, Michel Khoury, Niko Schumacher und Paco el Valiente aka Kerem. Wundervolle warme Nächte am Aachener Weiher und in anderen Parks schreien förmlich danach, mit sanften Klängen sowie fetten Bässen aus den verschiedensten Musikgeschmäckern bespielt zu werden.Kölsch im Einklang mit guter Laune + Sonnenuntergang, gepaart mit Euch! Was könnte es besseres geben? Die Idee sieht wie folgt aus: Wir bauen einen Soundwagen aus Europaletten, ein paar guten Boxen und 2 LKW Batterien, Lichterketten, LED Luftballons und noch ganz viel anderem Schnick Schnack.Da wir zwar nicht arm sind, aber uns die Scheine auch nicht aus den Ärmeln schütteln können sind wir auf Eure Unterstützung angewiesen. Wer sich also als Investor beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen einen Obolus egal in welcher Höhe einzubringen. Damit Ihr auch abseits der Partys etwas davon habt, bekommt jeder Spender seine eigene Gravur auf der ersten rollenden Kölner open Air Disse. Fantastisch, oder?Gennant wird das Schmuckstück – Soundwagen Cologne #1. Wenn Euch das Projekt zusagt und Ihr Eure eigene Gravur auf der Soundflitsche haben wollt, könnt Ihr Euch mit nur einem Klick beteiligen :)Falls Ihr Anregungen oder Ideen habt, lasst es uns wissen und hinterlasst eine Nachricht.Wir sehen uns im Frühsommer, Euer Soundflitschen Team!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Spendet soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).Herzlichen Dank

520 €

34 T

Album Recording!!!

Album Recording!!!

Liebe Metalfans, Rockfans und sonstige Freunde geiler Musik,(for english scroll down) wir von Children of Indocility sitzen auf einem riesen Haufen saugeiler Songs die wir gern aufnehmen würden, um damit eure Ohren zu verwöhnen ;)Leider sind die Aufnahmen teuer und wir bettelarm...Aber kein Grund zum verzagen, denn schon in der Vergangenheit haben wir gespürt wieviel wir zusammen mit unseren Fans bewegen können! Wir würden gerne Ende des Jahres ein neues Album aufnehmen und sind dafür auf eure Hilfe angewiesen. Die Gesamtkosten betragen ca. 6000€. Die Hälfte davon zahlen wir als Band. Die andere Hälfte versuchen wir mit eurer Hilfe zusammenzukriegen. Vor über 2 Jahren haben wir unsere EP ''Dark Side of Men'' veröffentlicht (https://www.youtube.com/user/ChildrenofIndocility). Nun haben wir knapp 20 neue Songs zusammen und würden gerne die Besten 11 auf unserem neuen Album aufnehmen. Wie immer sind unsere Songs abwechslungsreicher Metal/Hardrock mit fetten Riffs, viel Melodie und Gesang (Keine Sorge nicht-Metaller, bei uns wird gesungen und nicht geschrien). Wenn ihr uns helfen wollt unseren Traum vom ersten richtigen Album zu verwirklichen, spendet einfach einen Betrag eurer Wahl. Ab 30€ bekommt ihr die neue Platte 2 Wochen vor Release signiert nach Haus geschickt! Ab 60€ bekommt ihr die CD mit einem frisch gedruckten Tshirt nach Haus geschickt! Ausserdem werden wir unter allen Teilnehmern, 10 all-inclusive-Ticekts (Getränke+Eintritt) für unser selbstorganisiertes Local Heroes Festival Ende Oktober verlosen. Vergesst auch nicht diesen Link mit anderen Leuten zu teilen, die gern lokale Bands unterstützen würden! https://www.facebook.com/childrenofindocility/?fref=tshttps://www.youtube.com/user/ChildrenofIndocility Lasst uns zusammen ROCKEN!!!Markus, Sven, Daniel, Richard und Team Heyho metalfans, rockers and other friends of great music, we from Children of Indocility are sitting on a large number of epic songs that we would like to record in a studio. Unfortunately, recordings are expensive and we are broke as fuck... However, in the past we already noticed that we can achieve a lot together with our fans! At the end of the year, we would like to record a new album and therefore we need your help. The cost of producing the album will be around 6000€. Half of the money we pay as a band. The other half we are trying to collect together with you guys. Two years ago we released our EP ''The Dark Side of Men'' (https://www.youtube.com/user/ChildrenofIndocility). Since then, we wrote about 20 new songs. The 11 best of these new songs we will hopefully be recorded on the new album. As always our songs are diverse Metal/Hardrock with heavy riffs and great melodies (have no fear if you're not a metalfan, we do sing ;) If you want to help our dream of the first real album come true, support us with a donation. The amount is up to you. If you give more than 30€ you get a signed album from us 2 weeks before the official release. If you give more than 60€ you get a tshirt with your signed CD. Furthermore, we will draw 10 all-inclusive-tickets (drinks+entrance fee) for our Local Heroes Festival end of october. And don't forget to spread the word and send this link to other friends that might be interested in supporting local music! https://www.facebook.com/childrenofindocility/?fref=tshttps://www.youtube.com/user/ChildrenofIndocility Lets rock!!!

758 €

3 T

25 %
Please support Sofanyama Dance School in Kembujeh, Gambia!

Please support Sofanyama Dance School in Kembujeh, Gambia!

Tanzunterricht für die Jugendlichen in Kembujeh! (For English see below) Über das ProjektAn einem Ort wo es nach der Schule nicht viel zu tun gibt. Dort wo viele junge und auch alte Menschen den lebensgefährlichen Weg durch die Wüste und dass Mittelmeer auf sich nehmen um nach Europa zu gelangen. Dort versucht Sofanyama Kunda den jungen Ortsansässigen durch verschiedene Projekte wieder Hoffnung zu geben ihre Zukunft in Gambia aufzubauen.  Im Frühling 2016 veranstaltete Sofanyama Kunda* ein Tanzprojekt bei dem Tänzer aus Europa und aus Gambia gemeinsam Tanz-Workshops für die Jugendlichen des Dorfs Kembujeh gestalteten. Die Tanz-Workshops wurden von den Jugendlichen so gut angenommen, dass regelmäßiger Tanzunterricht definitiv von den Kids gewünscht ist. Delam und ich waren Teil des Projektes, deswegen liegt es uns sehr am Herzen, dass der Tanzunterricht regemäßig weitergeführt wird.  Sofanyama Kunda - Urban Dance Week March 2016  Warum Tanz?Schon immer war Tanz eine Möglichkeit seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen und mit anderen durch Singen und Tanzen zu interagieren.  Wir glauben aufrichtig an die Entwicklung der persönlichen Fähigkeiten durch Tanzen und Spiel.  Das Ziel dieses Projektes ist es das Selbstwertgefühl, Teamfähigkeit, Kommunikation und kreative Fähigkeiten der teilnehmenden Jugendlichen zu entwicklen und zu stärken.   Was geplant ist?Wir planen Anfang 2017 eine Eröffnungswoche mit Workshops verschiedener urbaner Tanzstile. Danach soll der Tanzunterricht einmal wöchentlich in Kembujeh stattfinden. Die Tanzschule wird verwaltet und durchgeführt von jungen Gambianern und regionalen Tanzlehrern. Das Projekt bietet auch eine Plattform freiwillige Tanzlehrer aus der ganzen Welt zu begrüßen und so den interkulturellen Austausch zu fördern.   Das Projekt schafft 3 Arbeitsplätze innerhalb der Ortsgemeinschaft für einen Projekt-Administrator, einen Tanzlehrer und einen Koch. Die Jugendlichen sollen im Rahmen des Tanz-Projekts auch eine Mahlzeit erhalten.  Wir planen im Januar selbst vor Ort zu sein um die verantwortlichen Ortsansässigen beim Ablauf und die Organisation des wöchentlichen Tanzunterrichts  zu unterstützen.  Update März 2017: Das Projekt hat dank vieler Spenden den ersten Schritt in regelmäßigen Tanzunterricht gemacht. Die Sofanama Dance School wird jetzt jeden Samstag von Alieu unserem Tanzlehrer in Kembujeh gehalten.    Welchen Bedarf gibt es?* 4 x Tanzunterricht im Januar 2017 - Bedarf 150 Euro* 4 x Tanzunterricht im Februar 2017 - Bedarf 150 Euro* 4 x Tanzunterricht im März 2017 - Bedarf 150 Euro* Kick-Off-Event - Urban Dance Week im Januar 2017 - Bedarf 150 Euro Das Geld wird benötigt um lokale Tanzlehrer, den Organisator und den Koch zu bezahlen. Weiterhin wird es genutzt um Zutaten für das Essen zu kaufen und den benötigten Strom für die Musikanlage zu bezahlen. Das Ziel dieser gemeinschaftlichen Sammelaktion ist es mindestens 3 Monate des wöchentlichen Tanzunterricht zu sichern. Wenn mehr Geld zusammen kommt, wird dieses dafür verwendet den Tanzunterricht in den folgenden Monaten abzusichern.  Update März 2017: Wir konnten die montlichen Kosten etwas reduzieren, so dass wir nun ein Bedarf an ca. 100 Euro pro Monat haben um den Tanzlehrer, den Projektleiter und die Köchin zu bezahlen. Bitte spendet weiter damit die Kinder jeden Samstag Tanzunterricht nehmen können.  Bedarf für 2017: ca. 1000 Euro   Bitte unterstütze unser ProjektWir freuen uns, wenn Du uns unterstützt dieses Projekt in die Tat umzusetzen! Den Jugendlichen in Gambia stehen nur begrenzt Freizeitaktivitäten zur Verfügung. Diese Plattform ermöglicht es ihnen neue Fähigkeiten zu lernen und ihnen langfristig neue Perspektiven zu geben. Das Geld wird an die Non-Profit Organisation Sofanyama Kunda zu 100 % weitergeleitet um die Mittel zweckgemäß in Zusammenarbeit mit dem Projektverantwortlichen in Kembujeh einzusetzen und das Projekt durchzuführen. Isi und Delam von der WATCH MI STEP Dance School bei Sofanyama Kunda in Kembujeh im März 2017 W

320 €

217 T

26 %
Faszination Mystery! Eure Unterstützung eines Projektes zur Grenzwissenschaft

Faszination Mystery! Eure Unterstützung eines Projektes zur Grenzwissenschaft

--> Update 1. März 2017 - unten in den Kommentaren! Liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen,liebe Fans & Interessierte an den Mysterien der Welt und der Grenzwissenschaft!herzlich willkommen bei meiner Sammelaktion!Mein Name ist Lars A. Fischinger (43 Jahre jung/alt) und wohne in einem Dorf im westlichen Münsterland in NRW. Ich befasse mich seit Kindesbeinen an mit den Rätseln, Mysterien und ungelösten Phänomenen der Menschheit. Eine Faszination, die ich mit vielen Menschen teile.Dazu habe ich eine Reihe von Büchern und Artikeln veröffentlicht, betreibe die Seite Fischinger-Blog.de und den entsprechenden YouTube-Kanal YouTube-com/FischingerOnline. Auf meinem Blog findert Ihr hier meinen umfangreichen Werdegang als Autor und Jouranlist für die grossen und kleinen Mysterien dieser Welt. Ebenso ein Video von 2012 darüber. Schon vor genau 20 Jahren habe ich über ein Rätsel der Menschheit berichtet, welches von mir in all den Jahren nicht aus den Augen verloren wurde: Das „Objekt M“ in Estland. Es soll sich dabei – so unglaublich es klingt! – um ein“anormales Objekt“ oder sogar um ein UFO handeln, das seit Jahrtausenden in Nordeuropa im Erdreich liegt. Bis heute! Um in diesem Fall weiter zu kommen, benötige ich nun Eure Unterstützung. Zu diesem „Mystery-Fall“ gibt es mir inzwischen vorliegende Untersuchungsberichte auf Russisch. Dieser Aufruf dient dazu mittels Eurer direkten Unterstützung bzw. via Crowdfunding diese anspruchsvollen wissenschaftlichen Berichte professionell ins Deutsche übersetzen zu lassen. Im Folgenden eine Zusammenstellung der gesamte Geschichte und des Projektes. Sie soll Euch verdeutlichen, warum und wozu ich Eure Unterstützung benötige. Das ominöse Objekt wird euch Euch faszinieren!Danke! Um was geht es bei dieser Sammelaktion genau?Das möchte ich Euch hier (sowie in einem Posting auf Fischinger-Blog.de) genauer darlegen:Schon 1996 habe ich dabei in einem Buch über eine überaus sonderbare Geschichte berichtet, die sich in Tallinn, der Hauptstadt von Estland, in den 1980er Jahren zugetragen hat. Also noch in den Tagen des „Kalten Krieges“ und in der UdSSR und damit natürlich vor der Unabhängigkeit Estlands. Denn damals, Leserinnen und Leser von mir wissen das mit Sicherheit, wurde per Zufall ein etwa 20 Meter großes Objekt in der Erde gefunden, dass die Russen den Namen „Objekt M“ gaben. Doch dieses Objekt M hatte es laut den Berichten in sich. Nicht nur, dass dieser Fund im Erdreich unweit der Ostseeküste Estlands aus Eisen, Titan und zahlreichen weiteren Elementen besteht, sondern auch, da dieses "Ding" als ein "UFO aus der Eiszeit" angesehen wurde. Und wird. Neben vielen Gerüchten, Halbwahrheiten aber auch eindeutigen Fakten um dieses Objekt und seine wahre Natur, gibt es auch viel Misstrauen darum. So habe ich mich entschlossen im Folgenden eine Art Zusammenstellung der Geschichte zu schreiben, statt an dieser Stelle einen ganzen Artikel zum Thema einzustellen. Sie soll Euch verdeutlichen, warum und wozu ich Eure Unterstützung benötige. Einige Fakten um Objekt MInzwischen sind zwei Jahrzehnte ins Land gegangen, seit ich erstmals - eher beiläufig - über das angebliche "UFO aus der Eiszeit" berichtet habe. Dennoch habe schon vor Jahren die Spur dieser Geschichte fast schon durch Zufall erneut aufgenommen. In meinem Buch "Historia Mystica", in einem Artikel für das Magazin "Sagenhafte Zeiten" der "Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI" und bei zwei, drei Vorträgen habe ich darüber informiert und berichtet. Im Jahr 2010 gelang es mir dann durch Kontakte vor Ort selber in Estland zu recherchieren. Dabei nutzte ich auch die Gelegenheit, einer Reihe von Gerüchten um Objekt M und sogar ganze unterirdische "UFO-Basen" in Estland, Lettland und Litauen nachzugehen. In einem kurzen Vortrag bei dem Kongress der A.A.S. 2012 in Dresden habe ich beispielsweise von diesen Falschinformationen usw. berichtet. Ihr findet diesen auf meinem YouTube-Kanal hier online. Dennoch blieb ich in all den Ja

330 €

35 T

9 %
Rettung eines Klassikers

Rettung eines Klassikers

Liebe Leute,ein ganz liebes Willkommen auf meiner Seite.Wie man dem Bild entnehmen kann, geht es um ein Kfz aus dem Jahre 1981. Ich habe mich in dieses verliebt. Es handelt sich um einen Mercedes Benz 280E (W123). Es ist ein wunderschönes Auto. Leider rostet er schon deutlich, es muss geschweißt werden und viele Teile müssen dafür besorgt werden. Diese Autos werden immer rarer auf unseren Straßen. Jedoch gehören sie einfach hier hin.Das Alter eines Oldtimers hat er schon, das Potenzial auch. Es wird eine Menge Arbeit, aber ich möchte dieses Gefährt gern zu einem Oldtimerkennzeichen verhelfen. Danach wird es jedoch nicht einfach wieder verkauft. Ich möchte es gern behalten.Ich bin nur ein Student und liebe Autos. Mit ein paar Freunden habe ich eine Halle gemietet in der alle zusammen an ihren autos schrauben. Jeder hilft jedem. Manche Sachen kann ich mir leider nicht leisten. Da ich aber möchte, dass das Auto kein gebastelter Karton wird, sondern im Glanz der damaligen Zeit erstrahlt, benötige ich, neben dem Auto selbst, und den Teilen die ich schon besorgt habe, auch Bleche zum Schweißen, Chromteile, ein zeitgenössisches Fahrwerk, Räder und diversen Ersatz aus der Zeit, wie zum Beispiel Türpappen, die einfach nicht sehr erschwinglich sind. Hinzu kommen die Transportwege zu Fachmännern, Gutachtern und auch dem TÜV.Meine finanziellen Mittel werden ebenfalls in das Projekt einfließen und ich werde hier, bei Gelegenheit, aktuelle Entwicklungen mit Bildern begleiten. Somit könnt Ihr Euch über den Fortschritt informieren und habt Anteil an der Umsetzung des Projekts.Es würde mich freuen, wenn Ihr mir helft, diesen Traum zu verwirklichen.Mit Eurer Unterstützung schaffe ich das, ein Klick reicht dafür manchmal schon aus.* Gebt, was Ihr geben möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent, schnell ist, und ich es favorisiert habe.Herzlichen Dank für Eure Beteiligung und das Vertrauen!

325 €

33 T

8 %
Neue Uniformen fuer den Instrumentalverein

Neue Uniformen fuer den Instrumentalverein

Liebe Freunde, Unterstützer, Förderer und Mitglieder des IV Süsterseel!herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion für unsere neuen Uniformen! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Wir brauchen dringend eure Mithilfe zum Kauf neuer Uniformen! Seit weit mehr als 15 Jahren tragen wir nun schon unsere Uniformen welche sich mittlerweile an mehreren Stellen auflösen und somit kaum noch tragbar sind.Da wir ein Kultureller Verein sind der sich um jegliche Finanzierungen selber kümmern muss und unsere finanzielle Lage für eine Neubeschaffung von ca. 40 Uniformen für unsere Musiker nicht ausreicht bitten wir euch hier für uns zu sammeln, damit auch wir in den kommenden Jahren wieder mit Freude musizieren und der Bevölkerung etwas gutes tun können! Ganz besonders zu erwähnen ist hierbei das wir das Geld für unsere Jugendförderung benötigen. Unsere Jugendlichen welche sich in der musikalischen Ausbildung in unserem Verein befinden haben leider, verständlicherweise noch nicht die Möglichkeit die Mittel für eine Uniform aufzubringen - diese Kampagne soll sie hierbei unterstützen.  Ich bedanke mich schon jetzt fur eure Mithilfe und bin sehr zuversichtlich das wir das schaffen können! Philipp Krings, 1. Vorsitzender Instrumentalverein Süsterseel 1968 e.V.

350 €

248 T

7 %
Sommerausstellung - Common Ground #3

Sommerausstellung - Common Ground #3

** English text below ** Liebe Freund*innen der Kunst und der Kleinen Humboldt Galerie, Unser bevorstehendes Ausstellungsprojekt braucht Unterstützung! Die studentische Initiative "Kleine Humboldt Galerie" in Berlin möchte für die am 20. Juni eröffnende Sommerausstellung "Common Ground #3" Künstlerinnen aus Indien nach Berlin einladen, die vor Ort installative Arbeiten anfertigen und in Austausch mit der Berliner Kunstwelt treten werden. Das Projekt möchte Künstlerkreise aus Bangalore, Bombay und Berlin zusammenbringen, die sich gegenseitig bereichern und die europäische Kunstgeschichte um eine globale Sichtweise erweitern können.Weil die Flugtickets das kleine universitäre Budget unserer studentischen Initiative übersteigen, brauchen wir hierfür jedoch fleißige Unterstützung: Helfen Sie mit, dieses ambitionierte Ausstellungsprojekt zu ermöglichen!  JEDE KLEINE ODER GROSSE SPENDE HILFT UNS WEITER AUF DEM WEG ZUR AUSSTELLUNG.  Ausstellungsdauer: 20. Juni – 18. Juli 2017Wir freuen uns Sie, an der Eröffnung am 20. Juni und zu unserem umfangreichen Rahmenprogramm zu sehen! Der Eintritt ist kostenlos - alle sind willkommen! Pressetext Die Kleine Humboldt Galerie freut sich, Common Ground #3 – Where the Circles Intersect zu präsentieren. Die Ausstellung bringt Arbeiten von sechs Künstler*innen zusammen, die verschiedene Lokalitäten auf dem indischen Subkontinent als ihr Zuhause oder als eines von vielen bezeichnen. Dabei wird das Konzept des „common ground“ als Ort von geteiltem Wissen und Grundlage von Verständigung erkundet. In ihren Arbeiten befassen sich die Künstler*innen mit der universellen Thematik des Zuhauses und spielen mit Erinnerungen an Alltagssituationen und an bekannte Objekte des häuslichen Lebens. Sie untersuchen das Private und seine Grenzbereiche, gegenwärtige Konstruktionen von Häuslichkeit sowie Sprache und Schrift als gemeinschaftsstiftende Kommunikationsmedien. Während der vorangegangenen zwei Ausstellungen wurden die künstlerischen Positionen aus Bangalore und Bombay bereits in der jeweils anderen Stadt ausgestellt und die Künstler*innen miteinander vernetzt. Im Finale der dreiteiligen Serie in Berlin vergrößert sich der „common ground“ nun um ein weiteres Stück. Geometrisch gesprochen wird hierbei nicht nur die Schnittmenge zwei lokaler Kunstszenen Indiens errechnet, sondern auch die Überschneidung mit der Berliner Kunstszene. Im digitalen Zeitalter mit seinen weltweiten Netzwerken und sich ausbreitenden „common grounds“ muss der räumliche Kontext von Kunstwerken und ihrer Präsentation neu verhandelt werden: Wie kann zeitgenössische Kunst außerhalb der Konstruktion von nationalen Zuschreibungen und der Dichotomie von Zentrum und Peripherie beschrieben werden? Wie ist das Verhältnis von Lokalität und Globalität in Zeiten der Migration von Kunstwerken und Künstler*innen zu verstehen? Gibt es Möglichkeiten, aus einer translokalen Perspektive auf Kunst zu blicken? Diese und andere Fragen werden in der Ausstellung aufgeworfen und in einem umfangreichen Rahmenprogramm weiter erörtert. Mit Arbeiten von Yogesh Barve, Ragini Bhow, Nihaal Faizal, Oliver Husain, Poonam Jain und Tara Kelton.Kuratiert von Rebecca John & dem Team der Kleinen Humboldt GalerieOrt: Kleine Humboldt GalerieZeitgenössische Kunst im Lichthof Ost des Hauptgebäudes der Humboldt-Universität zu Berlin,Unter den Linden 6, 10117 BerlinÖffnungszeiten: Mi – Sa, 12 – 18 Uhr, und zu weiteren Veranstaltungen Ausstellungsdauer: 20. Juni – 18. Juli 201720. Juni, 19 Uhr: Vernissage24. Juni, 18 – 20 Uhr: Führungen der Künstler*innen und Kurator*innen zur Langen Nacht der Wissenschaften26. Juni, 14 – 16 Uhr: Künstlerinnengespräch innerhalb der Veranstaltungsreihe “Transregional Gender and Media Studies” des Institut für Afrika- und Asienwissenschaften04. Juli, 18 – 20 Uhr:   Podiumsdiskussion mit Monica Juneja, Eva Ehninger und Jamila Adeli18. Juli, 19 Uhr: Finissage http://www.kleinehumboldtgalerie.de/ Arbeiten der Künstler*innen Ragini Bhow - Palm Meadows (m

97 €

54 T

9 %
Beach'n Beats 29.07.2017

Beach'n Beats 29.07.2017

Liebe Freunde von guten Partys bei denen der Kommerz nicht im Vordergrund steht,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Wir sind ein Karnevalsverein der sich vorgenommen hat in Zukunft jedes Jahr eine Beachparty im Nirvana ohne anliegendes Wasser oder Strom zu organisieren. Es sind ca. 25 junge Personen die diese Party organisieren. Letztes Jahr haben wir die Party zum ersten mal organisiert. Der Aufbau des Festgeländes dauerte eine ganze Woche. Der Abbau auch nochmal 2 Tage. Die Resonanz letztes Jahr war überwältigend. Wir konnten fast 400 Personen dazu bewegen bei unserer ersten Party dabei zu sein. Wir haben auch schwarze Zahlen geschrieben. Aber die Organisation hat ohne Getränke und Essen ca. 4000 Euro gekostet. Das ist ein Betrag der im Falle eines schlechten Wetters dem Verein einfach verloren geht. Dieses Jahr wollen wir wir den Besucherkreis auf wenigstens 700 Besucher erhöhen. Damit rechnen wir mit Kosten von mindestens 5000 Euro. Damit wir unseren Verein nicht ruinieren im Schlechtwetterfall sammeln wir jetzt hier Geld für die Organisation dieser Party.  Jeder der über 10 Euro spendet bekommt freien Eintritt an dem Abend.  Hier ist ein Video von unserer Party letztes Jahr:https://youtu.be/f5BKd_l6is4   Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank

200 €

65 T

4 %
Ehrung Louis Ferdinand Schönherr

Ehrung Louis Ferdinand Schönherr

Herzlich Willkommen zu unserem Projekt!www.schönherr200.deMit nur einem Klick können Sie sich an diesem Projekt beteiligen.* Geben Sie soviel Sie möchten.* Alle Bezahlungen sind sicher.Am 22. Februar 2017 jährt sich der Geburtstag von Louis Ferdinand Schönherr zum zweihundertsten Mal.Louis Ferdinand Schönherr gilt zusammen mit seinem Bruder Wilhelm als Erfinder des mechanischen Tuchwebstuhls in Sachsen und machte damit Sachsen für die Tuch- und Wollwarenbranche unabhängig von englischen Importen. Er erhielt für seine Maschinen höchste Ehrungen auf internationalen Ausstellungen, noch um 1880 galten seine Webstühle als die besten in der Branche. Das Unternehmen war weltweit geachtet und eines der größten Unternehmen seiner Art in der Region und hat damit viel zum guten Ruf von Chemnitz als Maschinenbaustandort beigetragen. Heute gilt der Standort Schönherrfabrik nicht nur als ältester Industriestandort der Stadt, sondern auch als eines der schönsten Revitalisierungsobjekte in Chemnitz. Dies alles sind gute Gründe, um den runden Geburtstag von Schönherr gebührend zu feiern.Am 28. Oktober 2015 gründeten wir den Verein „Schönherr 200 e.V.“. Ausgehend von der Würdigung der gesellschaftlichen Leistungen durch Louis Ferdinand Schönherr und im Zusammenhang mit seinem 200. Geburtstag setzt sich der Verein für die Bewahrung der einzigartigen gesellschaftlichen und kulturellen Identität der textilen Industriekultur mit seinen typischen Merkmalen in Chemnitz und der mitteldeutschen Region ein.Der Verein „Schönherr 200 e.V.” trägt die Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Darüber hinaus setzt sich der Verein für die Bewahrung der textilen Traditionen im Bereich Architektur, Landschaft, Technik und Technologie ein und erforscht die Lebenswege von Louis Ferdinand Schönherr. Mit ganzjährigen monatlichen Veranstaltungen haben wir uns ferner das Ziel gesetzt, viele Menschen mit dem Leben dieser herausragenden Persönlichkeit der Stadt Chemnitz bekannt zu machen.Verschiedene Arbeitsgruppen innerhalb des Vereins beschäftigen sich mit unterschiedlichen Aufgaben, an denen sich auch Nicht-Mitglieder beteiligen können.Weitere Mitglieder und Unterstützer für unsere Vorhaben sind jederzeit herzlichen willkommen. Wir informieren Sie gern!Herzlichen Dank!Ihr Schönherr200 - Team

95 €

3 T

4 %
Besser recycled als gekauft

Besser recycled als gekauft

Liebe Freunde und Kritiker der Konsumgesellschaft !Wir wollen ein Zeichen setzen, für uns und für alle Gleichgesinnten. Habt Ihr auch die Schnauze voll von Wegwerfmöbeln und hässlichem Holzfurnier? Dann unterstützt uns, und schaut uns zu wie wir aus den Überbleibseln der Massenproduktion ansehnliche Unikate fertigen um unsere Wohnung, kontrastär zum Durchschnittswohnzimmer aus der gelb-blauen Möbelfabrik, zu veschönern. Wir sind zwei Studenten der Pflanzenwissenschaften und setzen uns für alles ein, was die Welt ein bisschen grüner werden lässt. Hierzu brauchen wir eure Unterstützung!Auf dem Foto seht ihr die Anfänge unseres kleinen Projekts. Um unsere frisch gegründete WG endlich mit etwas Mobiliar zu verschönern brauchen wir noch ein paar Kleinigkeiten. Die Basis sind mehrere Euro - Paletten. Diese wollen wir mit Kappsäge und Schleifgerät verschönern. Diese müssen wir uns natürlich erstmal im Fachmarkt ausleihen. Abschließend wollen wir sie mit Holzlack versiegeln. Vor kurzem schenkte uns jemand ein großes Terrarium, in dem wir einen kleinen Wohnzimmergarten anlegen wollen. Hierfür wollen wir einen Unterschrank anfertigen.Zu einem gemütlichen Wohnzimmer gehört natürlich auch ein Sofa, selbstverständlich aus Euro - Paletten. Für das Material und die Geräte haben wir ungefähre Ausgaben in Höhe von 150 € errechnet. Wir freuen uns natürlich über jeden Euro der unser Projekt voranbringt. Gerne senden wir euch Fotos von den einzelnen Produktionsschritten und natürlich auch von den fertigen Möbelstücken. Werft das Geld nicht den Großkonzernen in den Rachen, sondern unterstützt zwei mittellose Studenten ! Wir freuen uns auf unser hoffentlich bald vollendetes Wohnzimmer ! Liebe Grüße  Jan und Lennard

13,85 €

3 T

9 %
Fahrt frei für den "Altenberger"

Fahrt frei für den "Altenberger"

Frei Fahrt für den „Altenberger Wagen“! Bei unserem „Altenberger Wagen“ handelt es sich um etwas ganz Besonderes: Der Personenzugwagen „Dresden 73 413“ der Gattung C4i 35a ist das letzte in Deutschland erhaltene Exemplar einer ab 1935 gebauten Serie von insgesamt 96 für die damalige hochinnovativen Personenzugwagen der Deutschen Reichsbahn, auch bezeichnet als Bauart „Heidenau-Altenberg“. Diese Mitteleinstiegswagen wurden speziell für den Dresdner Vorortverkehr und den Verkehr auf der bis zum Folgejahr umgespurten Müglitztalbahn Heidenau-Altenberg konzipiert und verfügten für den Wintersportverkehr ins Osterzgebirge  über großzügig gestaltete Einstiegsbereiche mit Skihalterungen. Als eine der ersten in Großserie gefertigten Leichtbau-Fahrzeugbauarten waren die Wagen wegweisend für die kommenden Fahrzeuggenerationen bis in die heutige Zeit! Gebaut wurden 64 3.-Klasse-Wagen der Gattung C4i 35a und 32 2./3.-Klasse-Wagen der Gattung BC4i 35a, die jedoch nach dem Weltkrieg über ganz Europa zerstreut wurden. In den 1990er Jahren existierte in Deutschland kein einziges Fahrzeug dieser Bauart mehr – die letzten waren in der unmittelbaren Nachwendezeit zerlegt worden. Auf der Suche nach einem derartigen Wagen stieß der Verein „Müglitztalbahn“ in Prag auf das Wrack des einstmals als Baumusterfahrzeug „Dresden 73 413“ gelieferten C4i 35a. Nach seiner Überführung nach Sachsen wurde der Wagen in jahrelanger Arbeit mühevoll restauriert und präsentiert sich heute annähernd in seinem Ursprungszustand. Inzwischen genießt er sogar den Status als Kulturdenkmal des Freistaates Sachsen. Infolge der Insolvenz des Müglitztalbahn e. V. zogen sich jedoch dunkle Wolken über unserem „Altenberger“ zusammen: Sein dauerhafter Verbleib in Sachsen war akut gefährdet! Darum entschloss sich unser Verein, in die Bresche zu springen und den Wagen aus privaten Spendenmitteln anzukaufen. Allerdings waren zum Zeitpunkt des Erwerbs bereits sämtliche Fristen unseres Wagens – quasi der TÜV für Eisenbahnfahrzeuge – abgelaufen und er blieb daher in den letzten Jahren für die Öffentlichkeit weitgehend unzugänglich abgestellt. Überführungsfahrten waren/sind derzeit nur mit aufwändigen Ausnahmegenehmigungen möglich. Das möchten wir gern ändern: Der Wagen soll nach seiner Präsentation im Rahmen des diesjährigen Dresdner Dampfloktreffens vom 7. Bis 9. April in einer Fachwerkstatt eine Brems- und Fahrwerksrevision erhalten, um ihn wieder freizügig im deutschen Eisenbahnnetz verkehren lassen zu können. Unser Ziel ist es, den „Altenberger“ nach Behebung seines Handicaps als Botschafter der sächsischen Landeshauptstadt und des Freistaates Sachsen, aber auch zur Freude aller technikgeschichtlich Interessierten auf Ausstellungen und Events innerhalb und außerhalb Sachsens zu präsentieren. Hierzu benötigen wir Ihre Hilfe! Unterstützen Sie unser Vorhaben mit Ihrer Spende und helfen Sie uns, damit es bald wieder heißen kann: Freie Fahrt für den „Altenberger“! Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns bereits an dieser Stelle vorab recht herzlich. Wenn Sie mehr über unseren Verein oder über unsere Projekte erfahren möchte, dann laden wir Sie recht herzlich zu einem Besuch auf unserer  Website unter www.der-letzte-sachse.de oder unserer Facebookseite https://www.facebook.com/ISEG.DD ein. Gern können Sie sich jedoch auch mit Ihren Fragen und Hinweisen jedoch auch direkt an uns wenden!

600 €

18 T

10 %
Thietmars große Flussreise - Live Reenactment

Thietmars große Flussreise - Live Reenactment

Herzlich Willkommen beim Projekt Thietmars große Flussreise!Auf der Gesamtroute an den Ufern von Saale und Elbe dabei seinÜber die drei Stationen hinaus kann ein jeder entlang der Gesamtroute die Flussfahrt des Bischofs Thietmar auf dem historischen Flusssegler „Askania“ mit verfolgen.Meistens hat sein Tross bis zum Mittag das Tagesziel erreicht. Thietmar besucht dann mit seinem Gefolge ein in der Nähe befindliches Bauwerk der Straße der Romanik und berichtet an deren Mauern von den spannendsten Stellen seiner Chronik. Allabendlich bietet Thietmar mit seinen Begleitern in der „Reiseresidenz am Fluss“ eine neue Episode lebendiger Geschichte.Was speisten der Kirchenfürst, seine Diener, sein Zögling Mieszko oder die Tänzerin Fála? Welche Alltagsdinge taten sie auf Reisen, wovor fürchteten sie sich und welches Ziel hatte ihre abenteuerliche Flussreise? Ob die Besucher der Unterhaltung im Zelt des Bischofs lauschen, dem Schmied Tassilo beim Entstehen der Lanzenkopie zuschauen oder den Mundschenk Philippus nach dem Ottonentrunk fragen – jede Etappe ist somit Geschichte zum Anfassen für die ganze Familie.Merseburg. Halle. Magdeburg. Drei Städte. Drei Höhepunkte.Thietmar beginnt am 25. August 2016 seine Flussreise am Standort der Sonderausstellung „1000 Jahre Kaiserdom Merseburg“.Einen Tag später legt er am Fuße der Burg Giebichenstein in Halle (Saale) an. Dort wird er von den tausenden Besuchern des Laternenfestes bereits erwartet.„Thietmars Flussreise“ findet am 4. September 2016 seinen Abschluss im Rahmen des Kaiser-Otto-Festes in Magdeburg.In Merseburg,Wettin, Alsleben, Nienburg und Magdeburg können die Gäste eine etwa dreistündige Geschichtsinszenierung erleben,  daneben einen mittelalterlichen Markt und allerley seltsam anmutende Dinge. Gemeinsam gehen die Darsteller und Gäste dem Geheimnis der Heiligen Lanze auf die Spur. Eine Prozession wird das Publikum in ihren Bann ziehen. Im Gefolge des Bischofs Thietmar befinden sich zahlreiche Barden, die  Klänge des 11. Jahrhunderts interpretierenDas geschichtstouristische Ereignis „Thietmars Flussreise“ ist ein mehrjähriger Veranstaltungszyklus. Er begann 2015, dem Jahr der 1000-jährigen Wiederkehr der Grundsteinlegung des Merseburger Doms. Der Zyklus findet seinen Abschluss 2021, genau 1000 Jahre nach der Weihe des Merseburgers Doms durch  Heinrich II..Mit nur einem Klick können Sie sich an diesem Pool beteiligen.Für einen kleinen Vorgeschmack klicken Sie bitte folgenden Link: https://youtu.be/9aA3XEfLyoU und erleben ein kleines Schauspiel* Geben Sie soviel Sie möchten.* Alle Bezahlungen sind sicher.Herzlichen Dank - Ihr Team von Thietmars Flussreise mit freundlicher Unterstützung des Vereins zur Förderung der Hansekultur der freien und Hansestadt Hallle e.V.

100 €

107 T

0 %
Freiwilliges soziales Jahr in Kenia

Freiwilliges soziales Jahr in Kenia

Abby Chebichi ​​​Kapitelstraße 64 41460 Neuss                     An alle, die helfen möchten und können                                                                                                          Sehr geehrte Damen und Herren,  es war 2008, als ich im Alter von 10 Jahren von Kenia nach Deutschland gezogen bin. In Kenia führte ich das unbeschwerte Leben eines Kindes, jedoch bekam ich trotz meines Alters mit, welch verheerende Auswirkungen die Armut und der Mangel an Bildung auf die Bevölkerung in meinem Heimatland hatte.Straßenkinder, obdachlose Kinder, Waisenkinder, ausgegrenzte und mit dem HIV-Virus infizierte Kinder, überfüllte Krankenhäuser mit absolut unzureichender ärztlicher Versorgung – solche Bilder waren früher auf meinem Weg zur Schule alltäglich gewesen. Für eine Zehnjährige ist es schwierig, solche Bilder einzuordnen und zu verstehen. Deswegen kam ich mir oft traurig und hilflos vor, wenn mir diese ausgesetzten, gleichaltrigen Kinder auf der Straße begegneten. Viele von ihnen waren bereits in jungen Jahren drogenabhängig, Kleber war das gängigste Rauschmittel unter ihnen. Ich fragte mich bei ihrem Anblick ständig, wo ihre Eltern wohl sind oder warum ihnen keiner zur Hilfe kommt. Jedoch war das einzige, was ich damals mit 10 Jahren tun konnte, Mitleid zu empfinden für diese unglücklichen Kinder.  Heute, mit 18 Jahren, begreife und verstehe ich das Problem der Straßenkinder und HIV infizierten Kinder in Kenia ganz anders, weil ich das Glück hatte, fortan in Deutschland zu leben, hier aufzuwachsen und weiterführende Schulen besuchen zu dürfen. Diese Straßenkinder sind oft Opfer innerfamiliärer Trennungen, von Verantwortungslosigkeit ihrer Eltern, oft finanzieller Nöte, sexuellen Missbrauchs, ethischer Stigmatisierung, Drogenmissbrauch oder dem frühen Tod ihrer Eltern. Im Jahr 2009 wurden in Kenia 300.000 Straßenkinder gezählt, wovon alleine 50.000 in den Slums von Nairobi leben. Nach Erhebungen der World Health Organisation waren 2007 in Kenia 1,75 Millionen Menschen mit HIV infiziert, darunter 950.000 Frauen und 155.000 Kinder. Der Anteil an HIV-Erkrankten in der Gesamtbevölkerung liegt damit bei etwa. 10 %. Viele der HIV infizierten Kinder sind Waisen infizierter Eltern. AIDS Waisen füllen die Waisenhäuser in Kenia. Daran möchte ich gerne etwas verändern! Ich möchte einen Beitrag dazu leisten, dass diese Kinder Betreuung, Verständnis und Zuwendung erhalten. Ich werde mit ihnen Zeit verbringen, mit ihnen spielen, für sie immer ein offnes Ohr haben, und sie pflegen. Nachdem ich in Deutschland angekommen war, hatte ich die Bilder meiner Kindheit ein Stück weit verdrängt. Nun, da ich kurz vor dem Abitur stehe und mich im nächsten Jahr um einen Studienplatz in Medizin bewerben möchte, kommen diese Bilder wieder stärker in mein Bewusstsein. Ich habe sehr viel Glück gehabt – und ich möchte gerne möglichst viel davon zurück geben. Damit mir das gelingt, benötige ich Ihre Unterstützung, um die ich Sie hiermit sehr herzlich bitte!Mit meinem heutigen Wissen um das Leben und die Zustände hier wie dort bin ich sicher, den Straßenkindern eine Hilfe bieten zu können. Darum habe ich mich im Sommer 2016 bei der ICJA beworben. Die ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V. ist ein internationaler Freiwilligendienst, der in Kooperation mit über 40 Ländern jährlich freiwillige junge Menschen in Entwicklungsländer, zum Beispiel nach Kenia, schickt. Diese engagieren sich dort für ein Jahr lang in Projekten im sozialen, ökologischen, gesundheitlichen oder kulturellen Bereich. Um möglichst vielen Teilnehmern diese Möglichkeit zu bieten, ist der ICJA auf öffentliche Förderprogramme angewiesen. In meinem Falle unterstützt mich die anerkannte Organisation Weltwärts. Weltwärts wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert. Das BMZ übernimmt bis zu 75 % meiner Reisekosten während meines einjährigen Aufenthaltes in Kenia. Mit Kosten, die bei dem Freiwilligendienst anfallen, sind Flugkos

80 €

49 T

2 %
Lesung Jonas Lüscher aus 'Kraft' in Heidelberg im Haus Cajeth am 19. Oktober 2017

Lesung Jonas Lüscher aus 'Kraft' in Heidelberg im Haus Cajeth am 19. Oktober 2017

Liebe Freundinnen & Freunde guter Literatur,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion. Erreicht werden soll die Finanzierung einer Lesung im Haus Cajeth (Haspelgasse 12, 69117 Heidelberg), veranstaltet durch das Literaturhaus Heidelberg. Gelesen werden soll aus dem Buch 'Kraft' des freischaffenden Autors Jonas Lüscher. Termin der Veranstaltung soll sein der 19. Oktober 2017. Für die Lesung sind EUR. 500,- aufzbringen, für das Honorar des Autors und sonstige Kosten. Ich bitte alle Freundinnen & Freunde guter schöngeistiger Literatur einen kleinen Beitrag zu leisten, dass die Heidelberger Bürgerinnen und Bürger dieses großartige und wichtige Buch kennen- und schätzenlernen können. Mir persönlich bedeutet das Buch viel, weil ich mich in ihm wiederfinde, aber auch, weil es Literatur ist, die Freude bereitet und wichtige aktuelle Themen anspricht. Zum Buch 'Kraft' selbst: Richard Kraft, zweifach promovierter Professor für Rhetorik in Tübingen, stellt sich der Beantwortung einer Preisfrage, die mit einer Million US-Dollar dotiert ist, ausgelobt durch einen Unternehmer des Silicon Valley. In Anlehnung an Leibniz‘ Theodizee-Frage soll in einem 18-minütigen Vortrag beantwortet werden: »Warum alles, was ist, gut ist und wir es dennoch besser machen können?«  Das Geld meint Kraft zu brauchen, um sich von seiner Ehefrau und den Zwillingstöchtern freikaufen zu können. Lüscher erzählt den zweiwöchigen Aufenthalt Krafts im Silicon Valley bei seinem langjährigen Freund Ivan, der ihn zur Beantwortung der Preisfrage eingeladen hatte. Unter einem Portrait Donald Rumsfeld sitzend und unter dem Lärm einer Putzkraft aufbringenden Mexikanerin leidend, versucht Kraft ohne Erfolg, der Welt für seinen Vortrag etwas Gutes abzugewinnen. Man lernt Kraft kennen und lieben, seine Vergangenheit, seine oszillierenden Gedanken, seine Zweifel an der Welt und seine Verzweiflung an sich selbst. Letztere schlägt sich nieder im Aufeinanderprallen von »alteuropäischem« Gedankengut mit den Ideen und dem Fortschrittsoptimismus amerikanischer Silicon-Valley-Entrepreneurs: Das eine meint Kraft vertreten zu können und wollen, das andere für den Gewinn der Preisfrage vertreten zu müssen.  Aus der Presse: »Eine anspielungsreich funkelnde Mischung aus Ideenroman, Gesellschaftsstudie und Psychogramm.«– Maike Albath, Cicero, März 2017 »In Lüschers ‚Kraft‘ steckt Witz und Wahn und Wirkungsmacht. Es ist ein Roman zur Zeit in der Sprache einer andere Epoche.« – Andreas Platthaus, FAZ, 9. Februar 2017 »Das mit Abstand beste Buch dieses Frühjahrs.«– Christopher Schmidt, Süddeutsche Zeitung, 17. Februar 2017 Bei einer Spende ab EUR. 20,- entfällt für Sie der Eintrittspreis zur Lesung. Bei einer Spende ab EUR. 50,- erhalten Sie ein Freiexemplar des Buches (vorab per Post, spätestens am Abend der Lesung). Jeder Betrag hilft mir. Vielen Dank!

80 €

175 T

16 %
Jubiläum 50 Jahre

Jubiläum 50 Jahre

Herzlich Willkommen auf Leetchi.com!KjG Erlenbach wird 50!Die Katholische junge Gemeinde (KjG) zählt mit zu den größten Kinder- und Jugendverbänden bundesweit. Auch in Erlenbach gibt es eine Ortsgruppe, die bereits im Jahr 1967 gegründet wurde und derzeit aus ca. 70 Mitgliedern besteht.Unser Engagement umfasst eine große Bandbreite an Tätigkeiten. Von kirchlichen, sozialen, kulturellen bis hin zu politischen Veranstaltungen ist über das Jahr hinweg einiges geboten. Beispiele hierfür sind Jugendgottesdienste, die jährliche Sternsingeraktion, Ausflüge für Kinder und Jugendliche, Preisschafköpfe und kommunalpolitische Gespräche. Desweiteren findet monatlich unsere Gruppenstunde als offener Treff für Kinder statt. Als größte Aktion im Jahr fährt die KjG schon Jahre lang ins Sommerzeltlager, das auch im Rahmen der Erlenbacher Ferienspiele stattfindet. Informiert über unsere Aktionen werden alle unsere Mitglieder und Interessierten, sowie der Stadtrat und der Pfarrgemeinderat, durch unsere Vereinszeitschrift „MEGAphon“, die vierteljährlich erscheint. Somit nimmt die KjG Erlenbach im kirchlichen und städtischen Vereinsleben eine bedeutende Stellung ein.Im nächsten Jahr werden wir unser 50-jähriges Bestehen feiern. Dieses Jubiläum wollen wir an dem Sommerwochenende vom 16.06-18.06. 2017 mit einem kunterbunten Programm feiern. Von einer Jubiläumszeitschrift über Live-Musik am Abend bis hin zum aktionsreichen Nachmittag für Kinder ist alles geboten.Dazu und zu allen weiteren Aktionen sind zusätzliche Informationen auf unserer Homepage www.kjg-erlenbach.de zu finden. Und dafür brauchen wir Ihre finanzielle Unterstützung!Wenn Sie eine Spendenquittung benötigen, kommen Sie bitte vor der Onlinespende auf uns zu. Mit nur einem Klick können Sie sich an diesem Pool beteiligen.* Geben Sie soviel Sie möchten.* Alle Bezahlungen sind sicher. Herzlichen Dank sagt Ihr AK Jubiläum der KjG Erlenbach!

76 €

19 T

13 %