Springe zum Hauptinhalt

Wasser und Dorfbrunnenprojekt für Kinder Afrikas

WASSER und DORFBRUNNENPROJEKT FÜR KINDER IN AFRIKA - Organisiert von MAXIMALGESUNDLiebe Freunde von unserem Wasser- und Schulprojekt in KeniaVielen Dank für das Interesse und die Unterstützung für das gemeinsame Projekt Wir von Maximalgesund einer Community die an der Verbesserung von Lebensqualität in allen Bereichen interessiert sind,  übernehmen die Patenschaft für den Bau eines Dorfbrunnens in Südost Kenia. Unser Partner, die Lifeplus Foundation: Wo das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile Die Lifeplus Foundation unterstützt mehr als nur einzelne Gemeindeprojekte, denn jedes davon gehört zu einem übergreifenden Programm, das auf langfristigen und nachhaltigen Fortschritt abzielt. Das gilt ganz besonders für unsere Unterstützung des Gemeinschaftsprojekts von The Water Project /ASDF (African Sand Dam Foundation) im Südosten Kenias. Zu den Initiativen in dieser Gegend zählen unter anderem der Bau von Sanddämmen und Brunnen für den überlebenswichtigen Zugang zu Wasser sowie Regenwasserauffangsysteme in Schulen vor Ort, die Familien sowohl zu Hause als auch in der Schule mit Wasser versorgen sollen. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.Gebt soviel Ihr möchtet, kleine und grosse Beiträge sind willkommen.Man kann anonym spenden, dass nur der Betrag erscheint oder den Namen ohne BetragAlle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayWarum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen DankMAXIMALGESUND-COMMUNITY +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Zum besseren Verständnis, warum wir das machen: Wusstest Du, dass jeder neunte Mensch weltweit keinen Zugang zu sauberem Wasser hat?!+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Überlege, wie oft im Tagesablauf wir uns auf sauberes Leitungswasser verlassen. Stelle Dir vor,  Du könnten nicht duschen,  nicht die Zähne putzen oder ein Glas Wasser trinken. In vielen Entwicklungsländern ist der Zugang zu Wasser eine tägliche Herausforderung. Das gab uns als Community der Maximalgesund den Anstoß, aktiv zu werden zum Wohl der Menschen, die unsere Unterstützung brauchen. * Mehr als 1,5 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.* Die Hälfte der Schulen der Welt haben keinen Zugang zu sauberem Wasser und adäquaten Sanitäreinrichtungen.* Frauen in Afrika und Asien müssen im Durchschnitt 6 Kilometer zu Fuß gehen, um Wasser zu holen.* 80% aller Krankheiten in Entwicklungsländern werden durch Wasserverunreinigungen verursacht. Wir die  Maximalgesund-Community and Friends sammlet in Kooperation mit der Lifeplus Foundation, für Wasserprojekte im Südosten Kenias. Mit Deiner Spende auf dieser Spendenseite tragest Du dazu bei, unser Projekt für einen Dorfbrunnen zu unterstützen, um diesen Menschen Zugang zu sicherem Trinkwasser vor Ort zu schaffen.  Sobald unsre Spendensumme erreicht ist, wir uns Seitens der Foundation ein Projekt zugewiesen und wir werden über jeden Arbeitsschritt des Bauvorhabens berichtet und Einblick gewährt. Alle Spenden fließen zu 100% ins Projekt!  Wasser bedeutet das für diese Gemeinden:  * bessere Gesundheit, * zuverlässigere Nahrungsquellen, * Zugang zu Bildung und * Hoffnung  Dein Beitrag lohnt sich also wirklich. Deine Spenden fließen zu 100 % dem guten Zweck zu.   Vielen Dank, dass Du uns mit Deiner Spende unterstützt!    Deine Maximalgesund-Community* Spende soviel Du möchtest* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istDu willst mehr erfahren?  https://bit.ly/2Dxh8Iwhttps://vimeo.com/292091738 ​https://vimeo.com/271714285

24
Teilnehmer

3.485 €
gesammelt

35 %

Wasser für alle - Team Bernhard

Liebe Freunde, Bekannte und Netzwerker, uns geht es so gut. Wenn jeder nur einen kleinen Teil von dem was er (zu viel) hat, abgibt, können wir gemeinsam etwas richtig Großes schaffen.Unser gemeinsames Ziel ist es, Menschen zum Lebenselexier Wasser zu verhelfen. Was für uns selbstverständlich ist, ist leider nicht für alle überall so.Wir sammeln solange, bis wir den Betrag für einen Brunnen oder Sanddamm in Afrika zusammen haben. Dafür vertrauen wir unserer www.lifeplusfoundation.com  Danke, dass Du Dich dabei auch beteiligst. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

11
Teilnehmer

1.076 €
gesammelt

11 %

Ein Traum(a)haus gegen die Alpträume

Moin und herzlich willkommen in unserer Sammelkasse.Wir sind Phedra & Carsten, ein Paar aus Oldenburg, das mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, die ein schweres Trauma erlitten haben. Unsere Aufgabe als Sozialarbeiterin und Persönlichkeitstrainer ist wundervoll, bewegend, herausfordernd und zu schlecht bezahlt, um mal eben ein Haus zu kaufen.Doch genau das haben wir getan. Wozu wir dich brauchen? Wir möchten das renovierungsvedürftige Haus in ein echtes Traumhaus verwandeln, mit Schaukeln im Kinderzimmer, einem Baumhaus im Garten, einer Dachterrasse auf der wir Wolkenbilder malen und vor allem dem Gefühl der absoluten Sicherheit. Denn diese brauchen unsere Kinder und Jugendlichen, um ohne Alpträume schlafen zu können und angstfrei einen ganz normalen Alltag verbringen zu können. In unserem Job sind wir es gewohnt zu sparen - die betroffenen Kinder leider auch. Deshalb wollen wir es anders machen und ein Haus voller Wärme, Kreativität und Liebe schaffen.Deine Spende hilft uns dabei die Räume hierfür zu gestalten. In der Facebook-Gruppe „Ein Traum(a)haus für Kinder“ zeigen wir dir über Bilder, Videos und kurze News, was wir mit deiner Spende grade realisieren. Mit nur einem Klick kannst du dich beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

14
Teilnehmer

530 €
gesammelt

1 %
Mein Projekt: Eine Reise mit Multipler Sklerose

Mein Projekt: Eine Reise mit Multipler Sklerose

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, danke für deinen Besuch !Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch an meinem Projekt: Eine Reise mit Multipler sklerose , beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist                               Ich bin aktuell 24 Jahre jung, ich lebe seit meinem 12 Lebensjahr (2008) mit meiner Multiplen sklerose (MS). Ich bin leider seit dem Jahr 2015 eingeschränkt mit meine Beine und habe im laufen dieser Zeit von 2015-2019 immer mehr und stärkere Unsicherheit und Probleme mit meiner Gehfähigkeit bekommen. Ich war sehr aktiv und sportl früher, ich spielte gerne Fußball mit meine Freunde und Kollegen.Meine größte Leidenschaft war das Skifahren. Ich war jedes Jahr im Winter , jeden Tag auf meine Ski und bin mit dem ersten Skilift nach oben auf den Berg gefahren und mit dem letzten Bus wieder nachhause. Es hat mir meine Lebenskraft gegeben für alles.Ich machte auch meinen Beruf zur Leidenschaft. Im Sommer 2011 nach dem ich mit meine 9 Jahre Schule fertig war hatte ich denn Traum von meiner Lehre als Koch. Ich wollte mein eigenes Geld verdien und meinen Traum als Koch leben. Zum Glück hab ich das machen dürfen und ich bin so dankbar dafür. Es war hart aber sehr schön im Ende. Ich arbeitete in einem Hotel in Salzburg (Hotel Goldener Hirsch) direkt gegenüber vom Festspielhaus, es war immer Stress und was zu tun. Ich liebte es.  Doch 2015 änderte sich das alles schlagartig als meine MS anfing zu streiken.. ich war dann noch bis 2016 in meinem Betrieb und war sehr dankbar für die Hilfsbereitschaft die ich von meinem Betrieb (Hotel Goldener Hirsch) bekommen habe. Dennoch blieb es nicht aus meine Arbeit aufzuhören aufgrund der Meinung meines Arztes und der MS. Wäre es noch mir gegangen hätte der Spaß erst richtig anfangen sollen aber es war leider nicht so. Heute stehe ich auf geh meiner Routine nach und lass den Tag einfach seinen Lauf nehmen.seit fast 4 Jahren immer das selbe von Tag zu Tag. Das ist der Grund warum ich jetzt mein neues Projekt starte. Ich war schon früher in der Kindheit öfters mit meinem Vater unterwegs als er noch als LKW Fahrer gefahren ist. Er ist oft nach Italien gefahren um von einem Haffen einen Anhänger holen und wieder nach Österreich zurück gefahren. Da nahm er mich oft mit und blieb noch 1 Tag länger in Italien und wir hatten dann so zu sagen unseren Urlaub. In letzter Zeit muss ich oft daran denken wie schön es war zu reisen und neues zu sehen. Das ist auch der Grund warum ich hier gelandet bin. Um euch zu fragen ob ihr mich bei meine Vorbereitung auf meine Reise mit Multpler Sklerose unterstützen wollt. Es würde mich sehr freuen endlich wieder mal weg von zuhause kommen und die Welt neu zu entdecken. Mit meiner MS. Ich nehme mir zu Ziel hier etwas Startkapital für diese Reise zusammen zu sparen.Es werden doch sehr viele Sachen zum ändern sein weil ich nicht lange auf meine Beine mich dahalte und deshalb werd ich alles barrierefreien halten damit ich mit dem Roli auch weiter komm. Ich mach mich am besten gleich auf den Weg (Internet) und informiere mich über meine gerechte vorbereitete Reise mit Multipler sklerose. Ich danke ihnen für Ihre Großzügigkeit und alles gute an Sie persönlich von Julian Promberger  Herzlichen Dank

0

0 €

0 %
Knowledge is power – Give children a future!

Knowledge is power – Give children a future!

Hallo ihr Lieben Es freut mich sehr, dass ihr euch für dieses Projekt interessiert. Gerne gebe ich euch hier einen Überblick zum Osanalerona Projekt in Südafrika. Vor ca. 2 Jahren durfte ich in einer Schule in Kapstadt als Volunteer mithelfen und bin dort auf Mathews gestossen, welcher mich sehr inspiriert hat. Mathews inspieiert mich deshalb so sehr, da er ein Projekt starten möchte, mit welchem Kinder ohne berufliche Zukunftsperspektiven einen Zugang zum Internet und somit zu Wissen erhalten – und dies, obwohl er selbst nur knapp seine eigene Familie ernähren kann. Ich bot ihm sofort an, dass ich ihn dabei unterstützen möchte und wir unbedingt in Kontakt bleiben müssen. Jetzt ist die Zeit gekommen, um das Projekt endlich ins Rollen zu bringen. Zurzeit betreut Mathews zusammen mit drei anderen Freiwilligen ca. 50 Kinder, welche in einer armen Community in Western Cape leben. Sie befinden sich zurzeit in einem Gebäude, welches allerdings über ein undichtes Dach verfügt und vor Regen nicht geschützt ist. Weiter fehlt ihnen weitgehend das notwendige Material und die Infrastruktur, um diesen Kindern ein ungestörtes Lernen zu ermöglichen. Zudem haben sie nur zwei alte Laptops, was das Lernen bei 50 Kindern fast verunmöglicht. Mit diesem Spendeaufruf werden folgende Anschaffungen getätigt: - Material für neues Dach- Schulmöbel- Laptops, Tablets und E-Reader- Drucker mit Scan- und Kopierfunktion Und falls mehr Spenden eintreffen als erwartet, werden noch weitere Dinge angeschafft wie beispielsweise: - Spielplatz- Küche und Kochutensilien- Feuerlöschausrüstung- Bibliothek (welche auch für den Rest der Community zur Verfügung stehen wird) Ich freue mich über jede einzelne Spende (und ist sie auch noch so klein) und garantiere euch, dass das Geld zu 100% diesem Projekt zugute kommt. Zudem sind auch Hardware-Spenden (Laptops, Tablets, E-Reader), Lehrbücher (auf Englisch) und Kochutensilien mehr als willkommen. Bitte wendet euch dafür direkt an mich. So nun möchte ich mich schon jetzt von Herzen bei allen Personen bedanken, die es ermöglichen, dieses Projekt zu realisieren und damit ganz vielen Kindern in Südafrika zu einer besseren Zukunft verhelfen. Herzliche Grüsseeure Tabea  Mit nur einem Klick könnt ihr euch beteiligen:* Gebt soviel ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.

0

0 €

0 %
Vergesst Letarian nicht

Vergesst Letarian nicht

Letarian ist ein kleiner Junge aus Kisima im Samburu-Distrikt im Nordosten von Kenia. Letarian ist krank, die Mutter mit den Kindern allein, der Vater auswärts auf Jobsuche. Letarian hat eine Vergiftung durch durch schmutziges Trinkwasser erlitten. Ihn in ein Krankenhaus zu bringen - die alleinstehende Mutter konnte es nicht, es fehlte das Geld. Das wenige, was sie hat, braucht sie, um die dürftigen Mahlzeiten – ein paar Maiskolben und verdünnte Milch zu bezahlen. Nach der ärztlichen Behandlung hat Letarian zum ersten Mal in seinem Leben Süßigkeiten und ein Spielzeug – einen kleinen Plüschhasen - bekommen. Den hat er an sich gedrückt und bitter geweint, wohl mehr aus Angst, ihn wieder hergeben zu müssen. Es wird kalt in dieser Landschaft im Nordosten von Kenia, die wenigen warmen Sachen, die der kleine Junge hat, trägt er schon seit Monaten, barfuß, mit nicht einmal zwei gleichen Schuhen. Helfen wir ihm, damit er wieder lachen kann, damit die Tränen versiegen, die Traurigkeit aus seinem kleinen Gesicht verschwindet.  Es ist bedrückend und beklemmend mit ansehen zu müssen, mit wie wenig man helfen kann.Und wieviel Dankbarkeit zurückkommt.Es gibt mehr dieser Kinder in dieser Region, die unserer Hilfe bedürfen. Siehe der örtliche Kindergarten, ein luftiger Verschlag, dem Wetter gnadenlos ausgesetzt. Spielzeug, ausreichende Mahlzeiten, kindgerechte Freizeit- Fehlanzeige. Kein sauberes Trinkwasser, kein Strom, lange Wege zu ärztlicher Behandlung.Die neue Regierung in Kenia hat inzwischen soziale Verbesserungen auf den Weg gebracht, doch es reicht eben nicht bis in den kleinsten Winkel. Aber dort sind die, die Lebensfreude einbüßen, den Alltag so gut es geht meistern müssen mit dem Wenigen, was sie haben.Wohl ein jeder wünscht sich ein zufriedenes auskömmliches Leben, doch es muss möglich sein, dass sich dies vor Ort, in der Heimat einrichten lässt, bevor es die Menschen anderswo suchen, immer in der Hoffnung, es möge doch irgendwo anders auf der Welt gelingen.Wie heißt es treffend: Wir können die Probleme Afrikas nicht in Europa lösen!Das was wir tun wollen, ist Hilfe zur Selbsthilfe. Wir können Afrikas Probleme nicht in Europa oder anderswo lösen, sondern nur vor Ort. Dazu wird Geld gebraucht, Wege zu zeigen, wie sich die Menschen selbst behelfen können. Mit Anleitung zum Feldanbau, mit der Übergabe von Kleinvieh zur Selbstversorgung, mit einem gängigen Transportmittel zum nächsten Krankenhaus.Lasst uns gemeinsam den oft und viel zitierten Worten zur Humanität, zur Hilfe vor Ort und zur Beseitigung von Fluchtursachen  wirklich Taten folgen lassen und unterstützt unser gemeinsames Vorhaben. Nyumbani ist Suaheli und bedeutet „Heimat“. Mit unserem Verein „Nyumbani Africa“ e.V., den wir vor kurzem gegründet haben, wollen wir helfen – unbürokratisch – vor Ort und persönlich.Helft mit, wenn ihr könnt – jeder Cent hilft ein Stück weiter.Und – es wird ein Feedback geben. Jeder Spender wird erfahren, was aus seinen Euros geworden ist, wem sie weiter geholfen und eine Freude bereitet haben.DANKE! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

0

0 €

0 %
Gesunde und tiergerechte Hühnerhaltung - ein Muss für Mensch und Natur

Gesunde und tiergerechte Hühnerhaltung - ein Muss für Mensch und Natur

LEBEN  BRAUCHT  LEBEN Liebe Freunde, Bekannte, Gäste und Tierwelt-Interessierte, herzlich Willkommen zu dieser Sammelkasse! Es ist mir ein Herzensanliegen alten Hühnerrassen ein Happy-Hühnerleben zu ermöglichen und vielen Menschen damit Idee zu geben einen eigenen Hühnergarten zu gestalten.     Hier soll ein kleines Hühner-Paradies entstehen mit verschiedenen alten Hühnerrassen, der jedem Interessierten - ob Urlauber, Einheimischer oder "zufälliger Vorbeigänger" - frei zugänglich ist. Wo auch Kinder das ursprüngliche Huhn (keine Hybridhühner!!!) life erleben können! Da es noch weit über 1500 Hühnerrassen gibt (ohne Hybridhühner), gibt es auch für kleine Gärten und Gärten in Wohnsiedlungen eine große Auswahl an Hühnern, die sowohl für die Selbstversorgung geeignet sind als auch sehr viel Freude bereiten!Gut angelegte Hünerparadiese sind auch immer Bienenparadiese! Viele Hühnerrassen sind auch sehr menschenbezogen und genießen gern die täglichen Streicheleinheiten... :-)Eine super-tolle Happy-Huhn-Serie findet Ihr auch auf youtube unter "HAPPY HUHN" von Robert Höck!!! Einfach GROSSARTIG und sehenswert!!! Ich denke, dass in einer Zeit, in der massenhaft Hybride gezüchtet  -und maschinell eingesetzt werden - es wichtig ist gesunde, natürliche und tiergerechte Alternativen aufzuzeigen!Ich würde mich sehr freuen, wenn dieses Projekt gleichsam für Mensch und Tier eine Zukunft haben kann. Und ich denke, mit Eurer Unterstützung hat es eine Chance! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank!!!

0

0 €

0 %
Kunst für Kinder - Spendenaktion unter Plan Deutschland

Kunst für Kinder - Spendenaktion unter Plan Deutschland

!! Oiriginal Spendenaktion unter https://www.plan.de/spenden/eigene-spendenaktion/aktion/kunst-fuer-kinder.html  !! Guten Tag!  Ich freue mich, dich bei meiner Spendenaktion für Kinder begrüßen zu dürfen. Mein Name ist Alina Dannenberg, ich bin 18 Jahre alt und würde Ihnen gerne mein Spendenprojekt vorstellen. Durch Reisen in meiner Kindheit und auch durch die Herkunft meines Vaters habe ich schon in jungen Jahren viel Elend in der Welt kennenlernen müssen. Diese Erfahrungen haben mich dazu bewegt, eine Patenschaft bei Plan anzutreten, um Kindern in der Welt zu helfen.Jedoch würde ich gerne noch mehr tun. Seit vielen Jahren habe ich als Hobby das Zeichnen für mich entdeckt, und konnte mir so vom Comic/Manga/Fantasy Stil bis hin zu realistischen Arbeiten viele Stile aneignen (Im Titelbild und Profilbild sind zwei meiner Arbeiten zu sehen). Dieses Talent würde ich gerne nun dazu verwenden, zu Helfen. Ich zeichne oft für Menschen auf Anfrage, ganz gleich ob es ein Portrait Ihres/Ihrer Liebsten, ein Bild ihres Haustiers oder ein detailreiches Fantasiebild ist, ich kann vieles ermöglichen. Wieviel Sie dabei für ein Bild spenden (100% des Erlöses geht an Plan) bleibt Ihnen überlassen. Ich bin kein Profizeichner, weshalb ich keine Preise festlegen möchte. Daher dürfen Sie spenden, was Sie für angemessen halten.Der Erlös geht an die Sonderprojekt-Fonds von Plan (-> "Mit diesem finanzieren wir von Plan International Hilfsprojekte in Entwicklungsländern, zum Beispiel zur Verbesserung der Trinkwasserversorgung, zur Prävention von HIV und Malaria oder für bessere Bildungschancen. Als Kinderhilfsorganisation legen wir den Fokus unserer Arbeit auf die speziellen Bedürfnisse der Kinder." @Plan.de). Bei Fragen oder Wünschen können Sie mich unter erreichen. Gerne können Sie auch weitere meiner Bilder als Beispiel anfragen. Falls Sie auf Instagram aktiv sind, können sie mich auch unter @aznableri, bzw unter www.instagram.com/aznableri/ auffinden, um mich zu kontaktieren oder weitere Bilder zu sehen. Sollten Sie selbst vielleicht auch künstlerisch unterwegs sein und Interesse daran haben das Projekt zu unterstützen, melden Sie sich und man könnte dazu genaueres besprechen. Ich würde mich freuen, wenn sich Menschen für dieses Projekt interessieren. Es ist nicht viel, dass ich geben kann, jedoch können Wir gemeinsam den Kindern etwas Gutes tun. Vielen Dank!

0

0 €

0 %
Seitenanfang