Springe zum Hauptinhalt

Zweites großes Gans-Essen für Bedürftige in Stuttgart

"Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das schaffen Viele" Liebe Freunde, getreu diesem Motto machen wir auch 2018 wieder unser großes Gans-Essen für 500 bedürftige Gäste Wir wollen den Menschen, die weniger haben als wir, zum Jahresende hin ein schönes und leckeres Festessen kochen - ganz klassisch mit Gans, Rotkraut und Knödel. Der Termin ist am Samstag, den 03.11.2018 um 12:00 Uhr in der Alten Reithalle im Hotel Maritim in Stuttgart. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und viele Dinge sind bereits organisiert  Wie viele von Euch wissen, gab es letztes Jahr mit einem Hauptsponsor Probleme, so dass ich leider die Kosten für die Raummiete erst einmal selbst tragen musste. Durch Eure tolle Unterstützung in Form der Spendenaktion haben wir dann in kurzer Zeit knapp 2.000€ zusammenbekommen und somit blieb nur ein kleiner Anteil bei mir.Dafür möchte ich nochmals herzlich danken! Dieses Jahr muss ich die Raummiete im Voraus bezahlen und daher der Aufruf an jeden, der uns unterstützen möchte.Ich spreche nicht von hohen Beträgen, jeder Euro zählt. Wenn jemand im Namen einer Firma spenden möchte, ist dies natürlich auch möglich und gerne können wir über Logoplatzierungen etc. sprechen. Für alle, die mehr über uns erfahren möchten, www.gansvielnaechstenliebe.de oder auch auf unserer Facebookseite. Bei Fragen sehr gerne direkt melden  Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße

29
Teilnehmer

1.205 €
gesammelt

30 %

Dorfbrunnen Team Beitel/Krickl

Wir möchten mit dieser Spendenaktion einen Dorfbrunnen in Kenia finanzieren. In Kenia ist es ganz oft so, dass Kinder nicht in die Schule gehen können, weil sie mehrere Stunden laufen müssen, um für die Familie Wasser für den Tagesbedarf zu holen, welches dann oft zudem gar nicht sauber ist. Mit einem Dorfbrunnen steht dem Dorf Wasser zur Verfügung und Kinder können somit in die Schule gehen und den Menschen des Dorfes steht ausreichend sauberes Wasser zur Verfügung. Die LifePlus Foundation ist eine gemeinnützge Organisation, welche sich für gesundes Wasser in Kenia einsetzt. Die Organisation arbeitet mit minimalem Verwaltungsaufwand.  Wenn wir den Spendentopf gefüllt haben, wird uns ein konkretes Dorfbrunnenprojekt zugeteilt und wir werden gemeinsam Erleben und auf dem Laufenden gehalten werden mit Bildern und Beschreibungen, wie dieser gebaut wird.

17
Teilnehmer

1.391,19 €
gesammelt

13 %
Tailoring Togo - by The Force (Hauptprojektträger)

Tailoring Togo - by The Force (Hauptprojektträger)

DEUTSCHE VERSION WEITER UNTEN Tailoring TogoStrengthening the economic and social autonomy of Togolese girls and women, by creating free vocational training opportunities.A project led by the organization: “The Force Austria - Female Organization for Rights, Creativity and Empowerment”The idea was developed together with a Togolese, female entrepreneur.  It is our intention to offer young women - who are often forced to stay at home caring for children, being financially dependent on their husband - the prospect of independent work. (If you prefer to read facts rather than a story, you will be delighted when scrolling down further :) )How it all beganThe first stitchWhen Katharina spent a year in Togo, her path crossed Chantal Donvidé’s boutique. Additionally, to a strong friendship, they developed the idea for this project. Together they worked passionately on finding supporters and carry conviction to the public - with success! How we are making the idea possibleLong-lasting SeamsIn order to realize Chantal’s dream, we are building an education & production center in the city of Kpalimé, in which free vocational training in tailoring and batik, leading to a state-recognized degree, will be offered to girls and women. This enables them to open their own business from home, instead of having to look for employment - promoting creativity, independence and empowerment.Helping women to help themselvesFilling the holesThrough product sales of the manufactured goods in Togo and Europe, the center will ultimately be completely self-sufficient. Traditional cloth printing is inherently an important part of Togolese culture. So far, most acquisitions have been paid for by profits from national and international sales. This will keep being the project’s most important income, as donations will be less and less needed - at the same time it will strengthen the local economy.Previous successTaking measurementsPresentations and sales have enabled us to acquire a property in Kpalimé as well as build a well important for future production. Additionally, the project is proud to be called “winner of the Social Entrepreneurship Challenge 2015” held by the Austrian Development Agency. In spring of 2016 the business was able to find an important cooperation partner: the online store True Fabrics (http://www.truefabrics.de/stoffe/togo-stoffe/). Together with Engineers Without Borders Austria, we will start the construction of the center in January 2017.A Togolese HeroPulling threadsThe center as well as the construction work are closely managed and supervised by the local entrepreneur Chantal Donvidé. Being a professional tailor and batik producer and instructor, she was awarded the title „Femme Leader du Togo“ by the West African fashion label Vlisco. 2012, she was even invited to participate in the „African Women’s Entrepreneurship Program“ in Washington DC, where she even got to personally meet Hillary Clinton.Hillary Clinton & Chantal (fifth person from the left in the last row)Who is „Tailoring Togo“?The hemBesides Chantal Donvidé, we are a dedicated team reaching from Austria to Sweden. We do not only originate from different geographical areas, but also benefit from various educational backgrounds - from anthropology to business, translation to art. How we deal with that? We firmly sew them together!Alongside the following key members, we would like to thank our many helping hands supporting us in various way. Katharina (university student, translation and contemporary dance) - as initiator and project leader, Katharina keeps a clear head in heated situations. (Probably because she got used to heat while living in Togo).Markus (International business administration, B.Sc.) - our guardian of finances and diplomatic calm anchor. He doesn’t only devote his time to the project, but also his thesis.Jasmin (university student, Socioeconomics) - critical and unremitting force in time-, cooperation- and budget management. She will only stop working

4

52 €

1 %
Spenden für meinen Internationalen Jugendfreiwilligendienst in Neapel!

Spenden für meinen Internationalen Jugendfreiwilligendienst in Neapel!

Liebe Verwandte und Freunde, liebe Bekannte, liebe Fremde, ich werde das nächste Jahr einen Freiwilligendienst im Sozialzentrum "Casa Mia - Emilio Nitti" absolvieren und würde euch gerne, die Einrichtung und meine zukünftige Arbeit vorstellen. Diese Jugendbetreuungseinrichtung befindet sich in Ponticelli, eines der ärmsten und schwierigsten Quartiere Neapels. Den Kindern aus den sozial schwachen Familien wird im "Casa Mia - Emilio Nitti" Unterstützung bei Hausaufgaben und Freizeitbeschäftigung geboten. Neben der Hilfe bei Schulaufgaben werde ich also auch meine eigene Kreativität einbringen können und mit den Kindern Projekte starten. Wer gerne noch mehr erfährt, kann hier die Berichte einer ehemaligen Freiwilligen in der Projektstelle lesen (https://freiwillige-vor.org/freiwillige/elena-s.168).Was motiviert mich zu diesem Freiwilligenjahr?Ich weiß schon seit längerem, dass ich nach der Schule nicht sofort auf die Universität wechseln wollte, sondern mich stattdessen in einem Jahr mich für einen guten Zweck einsetzen wollte. Dabei erhoffe ich mir im Prozess des Helfens genauso viel durch die Erfahrungen zu lernen und mich als Person außerhalb meiner vertrauten Umgebung weiterzuentwickeln. Da mich Italien seit Kindheitstagen in den Bann schlägt, war ein "Internationaler Jugendfreiwilligendienst" (IJFD) in Land des "dolce vita" genau das Richtige. Ich freue mich schon unheimlich darauf, die italienische Sprache, Kultur und Lebensweise zu entdecken! Da die staatliche Förderung für mein "Freiwilligen Ökumenischen Friedensdienst" (FÖF/Teil des IJFD) bei der evangelischen Landeskirche Baden nicht ausreichen, um die Kosten für Taschengeld, Versicherung, Anreise und Gestaltung von begleitenden Seminaren wie auch administrativen Aufgaben der Entsendeorganisation zu decken, ist sowohl mein Projekt als auch ich auf die Unterstützung durch Spender angewiesen, insgesamt 1800€.Bei Angabe der Adresse erhaltet Ihr eine Zuwendungsbestätigung und zum Dank regelmäßige Berichte über meine Erfahrungen im Ausland zugeschickt. Wer mein Leben und mein Jahr in Italien einfach so verfolgen möchte, ist herzlichst eingeladen, meinem Blog (https://agnesinnaples.wordpress.com/, Englisch) einen Besuch abzustatten. Spenden aller Höhen sind mehr als willkommen! Ich bedanke mich für eure Unterstützung!  Herzlichen Dank,Agnes P.S.: Bitte kontaktiert mich mit eventuellen Fragen (auch zu meiner Person), ich beantworte diese gerne ausführlich!

3

280 €

15 %
Projektkoordination von Freiwilligenprojekten in Ecuador im Bereich Bildung, Soziales und Umwelt sowie Karatesport auf über 2.800 m Höhe in Quito.

Projektkoordination von Freiwilligenprojekten in Ecuador im Bereich Bildung, Soziales und Umwelt sowie Karatesport auf über 2.800 m Höhe in Quito.

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, ab August 2018 werde ich in Quito, der Hauptstadt Ecuadors, die Organisation "VASE Ecuador" (Voluntariado para la Ayuda Social del Ecuador) als Freiwillige unterstützen. "VASE" ist eine vom Ministerium für soziale und wirtschaftliche Integration in Ecuador anerkannte Stiftung, die nationale und internationale Kurz- und Langzeitfreiwilligendienste organisiert. Seit 10 Jahren fördert die Organisation nachhaltige Entwicklung, interkulturelle Bildung und gegenseitiges Verständnis. Viele Projekte von "VASE" sind im sozialen Bereich angesiedelt, so z. B. gibt es in Quito und Umgebung viele Projekte die Straßenkindern/Waisenkindern und ihren Familien helfen Zugang zu Bildung zu erhalten, Hilfe mit Hausaufgaben anbieten und andere Aktivitäten, um den Kindern Perspektiven zu geben und sie von der Straße zu holen.  Mit einer Spende wird nicht nur ein Projekt, sondern das Fortbestehen von über 30 Projekten im Bereich Bildung, Soziales und Umwelt gesichert. Außerdem plane ich den Karatesport nach Quito zu tragen und suche dafür noch Unterstützer, die mir dabei helfen das Karatetraining mit den Kindern vor Ort durchzuführen. Dafür werde ich kleinere Anschaffungen machen, so werden z. B. Pratzen und Sportmatten für das Training benötigt. Näheres zum Projekt, der Organisation und meiner Person könnt ihr unter https://lindoecuador2018.wordpress.com/ erfahren. Im Voraus vielen Dank für Ihre/Eure Unterstützung. LindaDear friends, family and acquaintances, I will volunteer to support the organization "VASE Ecuador" (Voluntariado para la Ayuda Social del Ecuador) in Quito, the capital of Ecuador, starting in August 2018. "VASE" is a foundation recognized by the Ministry of Social and Economic Integration of Ecuador, which organizes national and international short-term and long-term volunteer services. The organization has been promoting sustainable development, intercultural education and mutual understanding for 10 years now. Many projects of "VASE" are located in social areas, e.g., in Quito and surrounding area, there are many projects that help street children/orphans and their families gain access to education, provide help with homework and other activities which give children perspectives and help them to find a way off the streets. With a donation, not only one project, but the continuation of more than 30 projects in the field of education, social affairs and environment is secured. Another personal project of mine is the implementation of karate training in Quito. Thus, I am searching for supporters to help me establish karate training for kids and finance smaller purchases, e.g. padded gloves and mats which are needed for the training.   Find out more about the project, the organization and myself at https://lindoecuador2018.wordpress.com/. Thank you in advance for your support!Linda

3

200 €

7 %
Islamwissen.net

Islamwissen.net

Woher komme ich? Was ist der Sinn meines Daseins? Wie lebe ich auf beste Weise? Was erwartet mich nach dem Tod? Was ist die Wahrheit und wie erkenne ich diese? Islamwissen.net möchte den Menschen das Wissen des Islam, so wie es der Prophet Muhammad -Ehre und Heil auf ihm- weitergab und erklärte, authentisch und fundiert in deutscher Sprache zugänglich machen. Islamwissen.net ist ebenfalls die offizielle Seite für die Veröffentlichung islamwissenschaftlicher Arbeiten von Muhammad S. Al-Almany sowie seiner Vorträge und Unterrichte. Wer unsere Arbeit unterstützen und dadurch an ihr teilhaben möchte, kann dies sehr gerne auch durch Spenden tun. Finanzielle Mittel werden im Rahmen unserer Arbeit u.a. für folgendes benötigt:  * Bereitstellung und Pflege des für alle kostenlosen Online-Angebots. Dazu gehören Webseite, Vortragsraum, Medienplattformen, sämtliche Inhalte etc.* für unsere Arbeit verwendete Hard- und Software.* Zeit. Je weniger sich die Mitwirkenden an unserer Arbeit um die finanzielle Komponente kümmern müssen, desto mehr Zeit können sie in diese Arbeit stecken und desto professioneller kann diese ausgeführt werden. Wir verfügen über zahlreiche Ideen und Pläne für zukünftige Projekte, die die professionelle und fundierte Aufklärung der Menschen über den Islam und seine Inhalte zum Ziel haben.Das detaillierte und fundierte Wissen über die Aussagen des Islams zu allen Bereichen des Lebens eröffnet dem Menschen –ob Muslim oder Nicht-Muslim- einen Schatz an Möglichkeiten zum besseren Umgang mit den Herausforderungen dieses Lebens und dieser Welt. Es eröffnet dem Menschen einen Schatz an Möglichkeiten zur Gestaltung eines guten Diesseits und Jenseits. Es eröffnet dem Menschen die Möglichkeit, das Paradies zu erlangen. Wir möchten durch unsere Arbeit allen Menschen die Möglichkeit geben, von diesem Schatz zu profitieren.Wenn auch du dieses Ziel anstrebst, dann laden wir dich herzlich dazu ein, an unserer Arbeit mitzuwirken und teilzuhaben!  { وما أرسلناك إلا رحمة للعالمين } "Und Wir entsandten dich (o Muhammad) ausschließlich als Barmherzigkeit für dieWelten(-bewohner)." (Qur'an 21:107) ******* Mit nur einem Klick kannst du dich beteiligen:* Spende so viel du persönlich möchtest.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Mit der Plattform Leetchi verläuft die Transaktion übersichtlich, transparent und schnell.******* Möge Allah (Gott) deine Spende segensreich und deine Belohnung fortwährend sein lassen!

3

304 T

Spendenaktion: für überlebeswichtigen Zugang zu Wasser

Spendenaktion: für überlebeswichtigen Zugang zu Wasser

Hallo und herzlich willkommen bei unserer Spendenaktion! In vielen Gebieten Kenias herrscht seit vielen Jahren akuter Wassermangel, der zu einer Verarmung der dort lebenden Menschen führte. Ihr ganzes Leben ist darauf ausgerichtet, Wasser zu finden. Schulen, Bildung, Anbau und Nahrung sowie individuelles Potenzial fallen in den Hintergrund.  Wir haben uns zum Ziel gesetzt, mit vielen Aktivitäten im Sommer 2018, den Bau eines Sanddamms in der Region zu finanzieren. Dafür werden 20.330 EUR benötigt. Unsere Aktivitäten umfassen Aktionen wie Feste, Versteigerungen, Flohmärkte, Läufe, gemeinsame sportliche Aktivitäten, Bottle Flip Wettbewerbe und viele weitere kreative Ideen, um mit positiven Menschen und viel Spaß , die notwendigen Gelder für die Realisierung UNSERES SANDDAMMS zu sammeln. Den krönenden Abschluss bildet unser gemeinsames Sommerfest am Bodensee (Friedrichshafen) am 2. September 2018.  Wir sind eine Gruppe selbständiger Partner der Firma Lifeplus und unterstützen mit diesem Projekt die Lifeplus Foundation, die mit 2 lokalen Organisationen The Water Project und ASDF (African Sand Dam Foundation) zusammenarbeitet. Auf der Webseite der Lifeplus Foundation kann man sich ein Bild über die Arbeit der Foundation und den Projekten machen. Ausserdem fügen wir ein Video bei, das sehr anschaulich zeigt, welche nachhaltig verbesserten Lebensbedingungen ein Sanddamm für eine gesamte Region schaffen kann.  Jede Spende bringt uns unserem Ziel ein kleines Stück näher. Wenn jeder ein klein wenig gibt, kann etwas sehr Großes daraus entstehen. Vielen Dank!  https://www.lifeplusfoundation.orghttps://vimeo.com/271713982https://thewaterproject.org/sand-dams Details zum Sanddamm:Sanddämme bestehen aus Stahlbetonwänden, die quer durch das Bett eines Trockenflusses gebaut werden. Während der Regenzeit stauen sich Wasser und Sand hinter der Betonwand auf. Ein Sanddamm kann bis zu 20 Millionen Liter Wasser speichern und in dem angesammelten Sand ist das Wasser vor Verdunstung und Verunreinigung geschützt. Die Menge reicht aus, um mehr als 1.000 Menschen mit genug Wasser für ihr ganzes Leben zu versorgen. Ein gut gebauter Sanddamm hält über 100 Jahre. Er verschafft einer ganzen Region eine nachhaltige Grundlage für einen wirtschaftlichen Auftrieb und bietet so Hilfe zur Selbsthilfe.  Sanddämme liefern das nötige Wasser für eine produktive Landwirtschaft. Eine ganzjährige Wasserquelle spart Zeit und befähigt die Bauern, in bessere landwirtschaftliche Techniken zu investieren, die wiederum zur Verbesserung des Nahrungsangebots und der Sicherheit der Lebensmittel beitragen. Der Überschuss wird auf den lokalen Märkten verkauft, und so erwirtschaften Familien ein Einkommen, um ihre Kinder in die Schule schicken zu können. Durch den direkten Zugang zu dieser neuen Quelle brauchen die Kinder ihre Zeit nicht mit der Beschaffung von Trinkwasser zu verbringen und erleiden weniger Krankheiten, die durch verunreinigtes Wasser übertragen werden.herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

2

65 €

0 %
Spendenaktion für DRK Kindergarten Hillerse

Spendenaktion für DRK Kindergarten Hillerse

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse. Ich habe mich für diese Spendenaktion für den DRK Kindergarten in Hillerse entschieden. Ich habe derzeit eine Spendenaktion ins Leben gerufen, da der Kindergarten ziemlich triste eingerichtet ist.Gerade im Außenbereich fehlt es an Spielmöglichkeiten. Der Kindergarten + angrenzende Krippe hat dort eine Rutsche und eine Schaukel, welche Gerade von 2 Kindern benutzt werden kann. Ich habe nun diese Spendenaktion ins Leben gerufen, da ich gerne dem Kindergarten einen kletterturm und ggf. Eine bobbycar Bahn oder ähnliches für den Außenbereich organisieren möchte. Da dieses aber in einer höheren Preis Klasse liegen und der Aufbau ect. Auch Geld kostet benötigen wir spenden. Mir allein ist es aber nicht möglich zu finanzieren, dadurch bin ich auf spender /Sponsoren angewiesen.Die Erzieher aus dem Kindergarten wissen über die Spendenaktion bescheid und freuen sich sehr, dass ich diese Aktion ins Leben gerufen habe und sind dankbar für jede Spende, die zusammen kommt. Ich, die Erzieher und auch die Kinder würden sich sehr freuen, wenn Sie uns mit einer kleinen Spende unterstützen und wir gemeinsam dafür sorgen können kleinen Kinder Augen strahlen zu lassen. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istIch freue mich über jede einzelne Spende. Herzlichen Dank und viele liebe Grüße

2

50 €

5 %
Dampflok Restauration (Henschel Fabia 1936) letzte ihrer Art

Dampflok Restauration (Henschel Fabia 1936) letzte ihrer Art

Sehr geehrte Spender, um unsere Feldbahndampflok Henschel Fabia aus dem Jahre 1936 wieder in Betrieb zu nehmen, benötigen wir Ihre Unterstützung. Die in Mosambik bis in die 70er- Jahre in einer Zuckerrohrplantage eingesetzte Dampflokomotive kam vor etwa 20 Jahren zurück nach Deutschland, wo Sie Opfer eines spektakulären Diebstahls wurde. Mit Hilfe der "Bild"-Zeitung konnte die Lok jedoch wieder zurückgeholt werden. Nach über 50 Jahren Stillstand hatten wir im Juli diesen Jahres die Möglichkeit die Lokomotive untere unsere Obhut zu nehmen, wodurch Sie nun einer betriebsfähigen Aufarbeitung entgegen blicken darf. Nach der etwa 3 Jahre dauernden Restauration wird die Maschine im fränkischen Feldbahnmuseum Rügland bei Ansbach an Fahrtagen unter Dampf zu bestaunen sein. Für Kauf, Transport und wieder in Betriebnahme veranschlagen wir eine Summe von etwa 65.000€. Da diese Summe von uns nicht alleine stemmbar ist, bitten wir Sie um eine Spende, damit wir dieses Projekt realisieren können. Über uns: Dampf ist unser Hobby! Wir sind ein Team von 3 Ehrenamtlichen zwischen 17 und 50 Jahren. Unser Initiator Moritz Weiner (17) hat bereits mit 15 Jahren seinen ersten Dampftraktor im Maßstab 1:3 gebaut, später entstand in seiner Werkstatt eine Feldbahndampflok mit 500 mm Spurweite. Wir haben uns nun der betriebsfähigen Aufarbeitung dieser historisch einmaligen Lok verschrieben. Wir bitten daher um Ihre Unterstützung.

1

30 €

0 %
Ausbau des Kellers Highlight Graffitiboden/Neuer Zaun für meine Wuffs

Ausbau des Kellers Highlight Graffitiboden/Neuer Zaun für meine Wuffs

Liebe alleMein Herzenswunsch vom Eigenheim ist endlich in Erfüllung gegangen :)Wie ihr ja wisst ist es damit nie getan und ich stehe nun vor einem finanziellen Dilemma. Der Platz in meinem zu Hause ist für meine Kids, Wuffs und mich sehr komprimiert deshalb beginnt nun der Keller Ausbau. Da ich nicht gewillt bin in all zu naher Zukunft wieder einen neuen Boden hinein zu legen hab ich mich mit einer sehr lieben Person zusammen getan. www.siuz.at wird einen Teil meines Traums in die Tat umsetzen. Es wird ein Pilotprojekt.Wir haben uns bereits zum ersten Gespräch zusammen gesetzt und natürlich kosten aussergewöhnliche Dinge auch aussergewöhnlich viel Geld, da es ja mit dem wundervollen Graffiti am Boden noch nicht getan ist. Dieses Projekt wird dokumentiert und für Menschen zur Ansicht bereit gestellt die auch gerne ein wenig anders sind oder in die künstlerische Richtung gehen. Natürlich ist jeder eingeladen alls mit zuverfolgen. Darüber kommt ein durchsichtiger Industrieboden der natürlich auch nicht nichts kostet. Mein Budget als alleinerziehende Mutter ist erschöpft doch mein Wille zu bekommen was ich mir wünsche ist grösser :)Mein Haus habe ich nur durch ein Erbe bekommen :(Finanzielle Hürden versuche ich zu lösen wie es nur geht deshalb versuche ich auch hier mein Glück. Fragen kostet gsd nichts. Da es ja leider nie bei einer Sache bleibt macht mir mein Zaun rund ums Grundstück riesen Sorgen. Meine Wuffs sind brav doch die Löcher rundherum motivieren doch zum haussieren gehen. Das finden die Nachbarn weniger toll.Irgendwann möchte ich in meinem zu Hause ganz viele Hunde begrüssen.Die ersten Schritte in Richtung Hundepension sind gemacht. Der Zaun ist ein grosses teures Übel, der gemacht gehört um die Sicherheit eurer Hunde die ich mit absoluter Begeisterung wärend eurer Urlaubszeit betreuen/bespassen und knuddeln möchte zu sichern.Seit nunmehr 7 Jahren bin ich Pflegestelle für Hunde die bis dato nicht viel Chance auf ein schönes Leben hatten. Leider kann ich auch das derzeit durch die grosse Ausbruchsgefahr nicht mehr machen.Ich würde mich unheimlich freuen wenn ich auf eure Unterstützung bauen kann. Projekt Boden wird natürlich dokumentiert und öffentlich gemacht.Bei Fragen jeder Art bitte einfach meldenDanke an alle :)glg Romana, Summer, Johsa und die Wuffs ;)

2

30 €

1 %
Schwimmen als Überlebenschance

Schwimmen als Überlebenschance

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, herzlich willkommen zu meiner Sammelaktion "Schwimmen als Überlebenschance".Mit dem Geld möchte ich einen Swimmingpool in Sri Lanka bauen, der es ermöglicht Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen das Schwimmen zu lernen. Es wäre der erste Pool in Weligama, wo es für die Menschen eine solche Möglichkeit geben würde schwimmen zu lernen. Jährlich ertrinken in Sri Lanka Menschen bei Überschwemmungen oder beim Baden, weil Sie nicht Schwimmen können. Es gibt nicht die Möglichkeit in der Schule Schwimmen zu lernen und für private Schwimmstunden fehlt den Familien das Geld. Seit zwei Jahren gebe ich in meinen Ferien Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Schwimmunterricht, muss aber noch zusätzlich die Nutzung des Pools (im Hotel oder College) zahlen. Nun habe ich die Möglichkeit einen eigenen Pool zu bauen um Schwimmunterricht anzubieten und Übungsleiter und Rettungsschwimmer auszubilden. Dafür benötige ich eure Hilfe, um meine Idee zu verwirklichen und das Projekt "Schwimmen als Überlebenschance" auszubauen. Versprochen jeder Euro wird genutzt das Projekt umzusetzen und den Menschen in Sri Lanka eine Überlebenschance durch Schwimmen zu geben. Bitte helft mir, jeder Euro zählt. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank Annett Juvier

3

30 €

0 %
Heimat 2018

Heimat 2018

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse. Seit einigen Jahren schon bewegen wir in uns den Gedanken ein eigenes soziales Projekt auf die Beine zu stellen. Wichtig hierbei ist uns insbesondere die eigene Souveränität.  Was lange währt, hat jetzt endlich konkrete Formen angenommen. Viele Stunden, Tage und unruhige Nächte sind vergangen, in denen die Gedanken Karussel fuhren, um formulieren zu können wie unser Projekt eigentlich genau aussehen soll. "Finde das Konzept!" lautete der Auftrag. Wir möchten Menschen nicht nur ein Zuhause, sondern auch ein bewertungsfreies Umfeldbieten, in dem Selbswert neu wachsen und Potenziale sich entwickeln können.Unserer Bewohner sind Menschen die keinen Familienanschluss mehr haben und sich einsam fühlen. Menschen die sozial ihr Päckchen zu tragen haben, gesellschaftlich durch das Raster gefallen sind, sowie Menschen die unsere christlichen Werte teilen und sich an unserem Projekt beteiligen wollen. In einer ursprünglichen  Wohngemeinschaft in der Jung und Alt sich wiederfinden, werden Freundschaften geknüpft und soziale Kompetenzen entwickelt. Wertschätzender Umgang und gegenseitiger Respekt bilden die Grundlage dieser sozialen Gruppe.Die Seele findet Ruhe und Entspannung in der Bewegung an frischer Luft, im Malzimmer, bei der Arbeit im Gemüsegarten und mit den Tieren unseres Selbstversorgerbetriebes. Ausser unseren Angeboten, wie Lerncoaching, Seminaren und Workshops, die sich auch an externe Interessenten richten und ein wirtschaftliches Standbein bilden, planen wir den Aufbau eines Netzwerks zu anderen regionalen gemeinnützigen Institutionen wie Umweltschutzgruppen (z.B.: Nabu), Kirchen und anderen sozialen Projekten. Für die, die uns noch nicht kennen stellen wir uns nocheinmal vor: Frank Lockemann:Gelernter Koch, staatl. geprüfter Betriebswirt, tätig als Ausbilder, Dozent und Lehrkraft, mit rehabilitationspädagogischer Zusatzausbildung, in der Jugend und Erwachsenenbildung. Ella Lockemann:gelernte Ergotherapeutintätig als Betreuerin in einem psychiatrischen Wohnheim Der Erfolg eines solchen Projekts hängt wesentlich von einem guten Start ab. An dieser Stelle kommt Ihr ins Spiel. Ihr könnt uns dabei unterstützen diesen Plan auf gesunde Beine zu stellen. Zu aller erst geht es darum, eine passende Immobilie zu finden. Diese stellt den größten Posten dar. Hauptsächlich für diesen Zweck steht dieser Aufruf... mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet jeder Cent hilft!* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dankeure Familie Lockemann

2

26,93 €

Magic to Uganda

Magic to Uganda

--- Deutsche Version weiter unten --- para espanol leer mas abajo --- Dear lovely, magical friends,in september our team will set out to the north of Uganda for another Magic to the World project.There we plan to meet our local friends Sime, Yikii and Jimmy which are already engaging in community and social work and will guide us thru various community empowering projects.  Technical Education in public schools around MasindiWith Yikii and Sime we plan to bring (used) computers, laptops and other electronic equipment to support Yikii's ICT (information and communications technology) education in a public school close to Masindi, Uganda. He has been teaching students about Computers without most of them having ever seen one. In our extra luggage or by shipping we will bring technologly there and engage with the students and teachers about options to use them in their education. We plan on teaching basics about Hardware, Windows, Office, Internet and E-Mail Usage.  How you can contribute to this project:- Donate money to help us cover for shipping costs and local installation on this page, thru Paypal or bank transfer (see contact)- Donate and give used, functional electronics we can take to Uganda personally to us- Order and pay for the repair of donated electronics, e.g. new batteries  Community Work in villages around KitgumOur friend Jimmy has been active in empowering the rural communities around the small city of Kitgum in the north of Uganda. We want to support various grassroot projects there including:- Reperation of a public school damaged since the war, including a libary and classrooms- Finance farm tools and seeds for a group of single mothers with HIV to create a stable income for their families- Promote a sensitisation program on health and hygiene issues for villagers- Equip people living in grass huts with solar power for light and to charge their phones- Continue the construction of simple basketball courts for the youth to play at  How you can contribute to these projects:- Please donate whatever you feel able to give :) We promise that all the money you trust us with goes towards the good cause. We account for all our travel, transportation and food expenses ourselves. If you would like to avoid the fee of this page, please consider donating by bank transfer. For any questions, comments or bank details, please contact us by:E-Mail:          Website:        www.magictotheworld.deFacebook:     www.facebook.com/marcustein.ddWhatsapp:      +4915143188926  ----Deutsche Version --- para espanol leer mas abajo --- Liebe Freunde und Unterstützer, im September möchten wir erneut zu einem Magic to the World-Projekt aufbrechen, diesmal in den Norden von Uganda. Dort haben wir einheimische Freunde, welche sich bereits in sozialer Arbeit für die ländliche Bevölkerung einsetzen. Sime, Yikii und Jimmy werden uns dabei helfen, mit dem gespendeten Geld die lokale Infrastruktur und Chancen auf Bildung weiter zu fördern. Digitale Grundbildung in einer öffentlichen Schule in der Nähe von Misindi Zusammen mit Yikki und Sime planen wir gebrauchte Computer, Laptops und anderes elektronisches Gerät nach Uganda zu bringen um Yikiis Informatikunterricht zu fördern. Er unterrichtet Kinder und Jugendliche an der Tafel über die Möglichkeiten des digitalen Zeitalters während einige der Schüler noch nie einen Computer gesehen haben. Das möchten wir ändern und der Schule einige funktionsfähige Geräte aufbauen und spenden.  In unserem zusätzlichen Gepäck und mit einer befreundeten Spedition aus Spanien wollen wir die Geräte nach Uganda bringen und den Lehrer Yikii beim Grundlagenunterricht zu Hardware, Windows, Office, Internet und E-Mail unterstützen. So könnt ihr dieses Projekt unterstützen:* Spendet Geld für den Transport sowie die Installation von Internet über diese Crowdfunding-Seite, Paypal oder Überweisung (siehe Kontakt)* Spendet persönlich oder per Post eure funktionalen alten Geräte an uns um sie mit nach Uganda mitzunehmen* Beste

2

25 €

0 %
Chrissi & Susi wollen WELTWÄRTS

Chrissi & Susi wollen WELTWÄRTS

Die eigene Geschichte umschreiben, dem Alltag entfliehen, davon träumen viele… W i r   t u n   e s! Zwei beste Freundinnen sagen dem bisherigen Leben Adios, Adieu, Auf Wiedersehen und starten in eine abenteuerliche, wenn nicht sogar in die aufregendste Zeit ihres Lebens. Wir, das sind Chrissi & Susi, Erfurter Puffbohnen und Tanzlehrerinnen aus Leidenschaft, auf der Suche nach dem „Mehr“ im Leben:den ganz besonderen Momenten, unvergesslichen Begegnungen und Herzklopf-Augenblicken. Knapp kalkuliert aber frohen Mutes startet im September unsere halbjährige Weltumrundung und dafür brauchen wir deine Unterstützung! Du würdest uns eine riesen Freude machen, wenn du unser Vorhaben unterstützt.Schon lange haben wir darauf hingespart. Dennoch fehlt uns noch der ein oder andere Groschen. Gern wollen wir diese Plattform auf unserer Reise nutzen, um Bedürftigen eine Stimme zu geben und auf das ein oder andere Schicksal aufmerksam machen. Wir halten Augen und Ohren offen und mit etwas Glück sind wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort und können ihre Geschichte mit dir teilen. Wenn du uns auf unserem Abenteuer begleiten möchtest, dann versorgen wir euch auf unserem Blog mit aktuellen Geschichten und Fotos aus unserem Reisealltag. Bis zum Reisestartschuss kannst du uns über unsere Insta-Profile schon einmal vorab kennenlernen: https://www.instagram.com/suselle1/?hl=dehttps://www.instagram.com/chrissime/?hl=de Mit nur einem Klick kannst du dich beteiligen.Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.   Dankeschön!Thanks a lot!Muchas gracias!Grazie a tutti! Chrissi & Susi

1

15 €

BIOKU Projekt / soziale & nachhaltige Projekte, Co Working Space, Kurse & Seminare

BIOKU Projekt / soziale & nachhaltige Projekte, Co Working Space, Kurse & Seminare

Liebe Freunde von BIOKU - deinem Bio- & Kulturmarkt, schon Anfang Juli startet unser Markt für Lebensmittel.Vieles ist unverpackt, sehr vieles ist regional und das alles in bester Bio Qualität.Wir freuen uns schon richtig auf den Start.  Gleichzeitig startet für uns dann Bauphase Nr. 2.Auf einer weiteren Fläche die genau so groß ist wie der Markt vorne realisieren wir eine Projekt- & Kursfläche und ein Co-Working Space. Diese Fläche ist uns ein besonderes Anliegen. Insbesondere weil hier viel Impact für das gesamte Umfeld stattfindet, denn hier stehen soziale und nachhaltige Projekte im Fokus. Wir benötigen nun: - Werkzeug & Material für die Sharing Economy die wir etablieren wollen - Begrünung auf allen Flachdächern in der Umgebung für die wir Material benötigen- ein Lastenrad um Dinge ökologisch von A nach B zu bringen und das wir auch verleihen wollen- ein  Laserdrucker und evtl 3D Drucker für das Co Working Konzept um kreativen die Arbeit bei uns zu erleichtern- die soziale grüne Tüte um sozial schwachen einen gesunden subventionierten Einkauf zu ermöglichen- sehr viel Trainings- & Kursmaterial für über 20 Kurse u.a. Nähkurse, Ernährungskurse, Upcycling Workshops, Haushaltsdinge selber herstellen, Tanz- / Bewegungs- / Yogakurse und vieles vieles mehr- einiges an Office Material- sehr viel Material für die Umbauarbeiten hinten um den Kursen, Workshops und Co Workern ein gute Atmosphäre zu bieten Es wäre fantastisch falls ihr uns hier unterstützen könntet, wenn ihr die Möglichkeit dazu habt. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank Stefan & Theo BIOKU

1

40 T

My International Youth Voluntary Service in Lotan, Israel

My International Youth Voluntary Service in Lotan, Israel

[ENGLISH VERSION BELOW]  Liebe Freunde, Bekannte und noch Unbekannte, Mein Name ist Tobias Marquardt. Ich bin 22 Jahre alt und lebe zur Zeit in Dresden. Ab September 2018 werde ich in einem Kibbutz in Lotan, Israel als Freiwilliger im Kindergarten arbeiten. Das Kibbutz Lotan liegt im Süden Israels mitten in der Arava Wüste, nahe der israelisch - ägyptischen Grenze. Lotan ist eine kleine Gemeinschaft mit 198 Einwohnern in der jeder jeden kennt. Das Kibbutz hat sich sowohl dem liberalen Judentum als auch der Umweltbildung und dem Umweltaktivismus verschrieben. Zusätzlich zu den "festen" Einwohnern des Kibbutz lebt und arbeitet auch eine Gruppe Freiwilliger aus Israel und aller Welt in der Gemeinschaft. Die Freiwilligen arbeiten in verschiedenen Arbeitsfeldern im Kibbutz und tragen einen wichtigen Teil zum Funktionieren ebendieser bei. Der Kindergarten im Kibbutz, in dem ich ab September meinen Freiwilligendienst leisten werde, verfolgt eine besondere Philosophie, die die Kindergartenkinder in das Leben der Gemeinschaft einbezieht. Im Kindergarten sind Kinder im Alter von 3 Monaten bis 6 Jahren untergebracht. Ein besonderer Fokus bei der Erziehung der Kinder liegt auf der Förderung sozialer Kompetenzen und dem Erlernen eines respektvollen Umgangs mit der Natur. Während meines Internationalen Jugendfreiwilligendienstes werde ich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Kindergartens in ihrer täglichen Arbeit (frühkindliche Erziehung, Füttern, Wickeln, Spielen etc.) unterstützen und meinen Teil dazu beitragen, dass die Kinder in einem liebevollen Umfeld aufwachsen können. Doch warum mache ich eigentlich diesen Freiwilligendienst? Für die letzten 2 1/2 Jahre habe ich in Dresden Musikwissenschaften und Anglistik studiert und bin erst recht spät zu der Einsicht gekommen, dass es einfach nicht das Richtige ist und mich nicht wirklich ausfüllt. Bevor ich mich nun Hals über Kopf in ein neues Studium bzw. eine Ausbildung stürze, möchte ich neue Eindrücke gewinnen und das Leben in einem komplett neuen Umfeld kennenlernen.  Was passt da besser als eine kleine, basisdemokratische Gemeinschaft in der Wüste Israels? Genau deshalb werde ich zur Vorbereitung noch vo meiner Abreise einen Hebräisch Kurs besuchen und ein 2-wöchiges Praktikum in einem Waldkindergarten in Dresden absolvieren. Ich bin sehr überzeugt vom Konzept des ökologischen Kibbutz, dass ein Zusammenleben mit der Natur in einer bunt zusammengewürfelten internationalen Gemeinschaft möglich macht. Auch möchte ich das Konzept des Kindergartens tatkräftig unterstützen. In Zeiten des Klimawandels ist es für mich wichtig schon den kleinsten unter uns spielerisch einen respektvollen Umgang mit der Natur beizubringen. Warum dieser Spendenaufruf? Der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJfD) wird durch staatliche Zuschüsse des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert. Diese Fördermittel sind jedoch nur eine Teilfinanzierung des Programms. Um die Gesamtfinanzierung des Freiwilligendienstes und seine pädagogische Begleitung sicherzustellen, werden neben den öffentlichen Fördermitteln und den Leistungen der Einsatzstellen Eigenmittel in Form von Spenden benötigt. Die staatliche Förderung deckt ca. 70% der Kosten, wodurch noch 2400 € übrig bleiben, die durch Spenden gedeckt werden müssen. Meine Entsendeorganisation "Internationale Gemeinschaftsdienste Berlin", das Projekt und ich sind also auf Eure Hilfe angewiesen.  Mit einer Spende unterstützt Ihr nicht nur meinen Freiwilligendienst, sondern das Projekt Internationaler Freiwilligendienst in seiner Gesamtheit und somit auch andere Freiwillige in ganz Deutschland, die in vielen Teilen der Welt und in ganz unterschiedlichen Arbeitsbereichen Menschen helfen. Spendet so viel wie ihr möchtet, ich bin sehr erfreut über jede Spende und möchte Euch schon einmal im Vorraus für Eure Unterstützung danken! Wenn Ihr Interesse an Berichten von meinem Freiwilligendienst habt, schreibt mir doch eine Nachricht mit Eu

1

10 €

0 %
Seitenanfang