Leben und Hilfe für Nicole

Gemeinsam für NicoleLiebe Freunde, Familie und Bekannte,Ich bin's, Katja!Ich habe mir eine besondere Aufgabe gestellt : ich möchte Geld sammeln für meine Freundin Nicole.Wer nicht weiß wer Nicole ist : ein ganz besonderer Mensch,eine einzigartige Kämpferin und der optimistischste  Mensch,den ich kenne.Sie setzt sich selbst für misshandelte und verletzte Tiere ein,hat schon viele Leben gerettet und auch bei sich aufgenommen.Jetzt braucht Nicole Hilfe. Leider sofort.Sie leidet seit ca. 2 Jahren an Krebs.Viele Op's , Chemotherapien, Bestrahlungen,etc. hat sie in den letzten beiden Jahren durch ihren eisernen Willen und den Beistand Ihrer Lieben überstanden.Sven nennt sie " den Chuck Norris des Westerwald".Ein starkes Frauchen!!!Bis Januar 2017 war der körperliche Zustand relativ konstant.(unter wöchentlicher Chemo)Seit zwei Wochen jedoch ist nun bekannt,dass sich die Metastasen im Kopf ausgebreitet haben und starke Schmerzen, Übelkeit und Schwindel verursachen.Die einzige erfolgversprechende  Therapie wäre nun eine Immuntherapie ,welche von Seite der Krankenkasse abgelehnt wurde. (nur zugelassen bei Haut.- und Lungenkrebs)Das heißt auf deutsch: Nicole muss es selbst bezahlen.6700.- Euro im Monat!!!Die Krankenkasse stellt sich momentan tot.Der behandelnde Arzt und Anwalt versuchen auf fruchtbaren Boden zu stoßen.Und die Zeit läuft und erste Kredite, Erspartes,etc wurden angezapft.Ich habe Fernsehsender,Zeitungen,etc kontaktiert.ohne wirkliches Feedback oder gar Hilfe...Somit Versuche ich es mit diesem Hilferuf:herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Alle Spenden kommen der Unterstützung von Nicole und ihrem Ehemann zugute und verbleiben - euer Einverständnis vorausgesetzt- unabhängig von Nicoles Gesundheitszustand bei der Familie.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.oderKönnt.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist- über Spendenquittungen kann man sich gerne auf der Facebook Seite" Gemeinsam für Nicole" informieren.

88 T
verbleiben

187
Teilnehmer

11.474 €
gesammelt

Ride For Chris Calm

Ich freue mich wirklich sehr, dass Ihr meiner Bitte gefolgt seid, einmal einen Blick auf diese Seite zu werfen. Ein Freund von mir kann jede Unterstützung unglaublich gut gebrauchen. Im folgenden Text erfahrt Ihr, was geschehen ist und wofür genau ich diese Spenden-Aktion ins Leben gerufen habe.Lest selbst…Worum es geht…Die meisten Menschen, die diese Seite besuchen, verbindet der sportliche Gedanke, zumindest jedoch die Liebe zur Bewegung und Unabhängigkeit. Manchen wird aber das alles genommen, etwa durch einen harten Schicksalsschlag wie ein schlimmer Unfall oder eine schwere Krankheit. Zusätzlich zu den gesundheitlichen, psychischen und den Arbeitsalltag betreffenden Problemen kommen unglaublich hohe Kosten auf die Betroffenen und deren Familien zu, die ohne Hilfe kaum zu stemmen sind.Einige lassen sich dadurch allerdings nicht unterkriegen und verlieren weder den Willen, noch die Kraft, um weiterzumachen und hart zu kämpfen.So ein Mensch ist Chris Calm. Chris ist ein Spitzensportler und ein absolutes Ausnahmetalent in seinem Sport.Er konnte 2008 den 4. Platz bei der ASICS Parcouring Weltmeisterschaft erreichen und war 2010 Deutscher Meister im Capoeira. Er ist IMMER in Bewegung, zu jeder Gelegenheit. Spielt zusätzlich noch Fußball, arbeitet als Trainer. Und im Sport geht es immer weiter nach oben.Die Geburt seines kleinen Sohnes im August 2011 macht alles perfekt.Dann kommt im April 2014 alles anders.Was ist passiert?Chris, gerade 31 Jahre alt geworden, ist auf dem Rückweg von der Kölner Sportmesse FIBO, wo er seine Sportarten Capoeira und Parcour präsentiert hat. Dort ist ein großes Sportmagazin auf ihn aufmerksam geworden, ein Shooting wurde geplant. Er hat fast die komplette lange Strecke hinter sich, es sind nur noch 15 Kilometer bis nach Hause ins norddeutsche Brokdorf.Dort wartet auch schon sein kleiner 3-jähriger Sohn Nelio auf ihn.Schnell kommt Chris nicht voran, die Sicht ist durch den starken Regen schlecht. Neben ihm sitzt sein 14-jähriger Schüler, der ihn nach Köln begleitet hat.Plötzlich bringt eine Pfütze das Auto ins Schleudern, es rast in den Graben, welcher den Wagen wie ein Geschoss senkrecht in die Luft katapultiert. Das Auto landet auf dem Dach, ist völlig zerstört.Während diesen kurzen Sekunden greift Chris zu seinem jungen Beifahrer und versucht ihn zu stützen. Als der Wagen endlich zum Stillstand kommt, kann der Beifahrer sich befreien, er wird nach ein paar Tagen aus der Uniklinik Eppendorf entlassen.Chris jedoch muss aus dem Wrack befreit werden. Er spürt nichts mehr. In einer Hamburger Spezialklinik wird er mehrfach operiert, liegt einige Tage im Koma. Im Januar 2015 darf er endlich die Klinik verlassen.Doch alles hat sich verändert. Das Haus muss komplett umgebaut werden. Chris benötigt regelmäßig Medikamente.Durch eisernen Willen trainiert er sich einige Körperfunktionen wieder an, seine Arme kann er mittlerweile  bewegen. Damit das so bleibt und die Arme beweglich und kräftig bleiben, legt er sich ein teures Handbike zu, welches er an seinem Rollstuhl montieren kann. Dieses Bike ist ihm vor einigen Tagen von seinem Grundstück gestohlen worden.Da Chris auf dem Dorf wohnt, wird ebenfalls ein Auto benötigt, welches speziell für Rollstuhlfahrer umgerüstet ist, damit er nicht komplett auf die ständige Hilfe anderer Menschen angewiesen ist.Er möchte wieder arbeiten, Geld verdienen, unabhängig sein, mit seinem kleinen Sohn Nelio etwas unternehmen. Auch dafür ist dieses Auto nötig.Für all diese kostspieligen, aber notwendigen Umbauten und Anschaffungen möchten wir hier Spenden sammeln. Bitte helft uns, wir würden uns unfassbar freuen!

91 T
verbleiben

28
Teilnehmer

1.400 €
gesammelt

9 %
Michael Sch. Koma in Thailand. Wir brauchen Hilfe für die Rückholung.

Michael Sch. Koma in Thailand. Wir brauchen Hilfe für die Rückholung.

Liebe Helfer und Helferinnen,ich möchte Euch nun mitteilen, daß Michael heut morgen sicher und gut mit einer thailändischen Maschine in Frankfurt/M. gelandet ist. Im Moment wird er in eine Klinik gefahren. Ich möchte mich zuallererst bei Angie Illter bedanken, die mich über Facebook gefunden hat. Ohne sie und die Vermittlung des überführenden Arztes, Dr.Melcher, hätte das alles nicht geklappt. Zumal auch die Uniklinik in Frankfurt noch die Aufnahme abgesagt hat und alles dadurch nicht zu klappen schien. Ich danke Euch für Eure Spenden und lieben Worte, Ihr habt uns das Ganze ermöglichtIch werde Euch über Michael auf dem Laufenden halten.Das Spendenkonto lasse ich noch geöffnet, da meine Schwester Evelyn noch etliche Bank-und Privatkredite erhalten hat, die sie nun schuldet.Auch hat VitaAmare am 4.2.noch eine Aktion für Michael geplant, wo ebenso das Spendenkonto verlinkt ist.DANKE  Unserer Familie ist zwei Wochen vor Weihnachten ein großes Unglück widerfahren.Ich schreibe im Namen meiner Schwester, Evelyn. Sie ist die Mama von Michael Schultze, 28 Jahre alt, das ganze Leben noch vor sich..Er ging im Sommer von einer Firma aus nach China. Dort wollte er mindestens ein Jahr lang arbeiten. Irgendwas lief schief. Er zog weiter nach Thailand, machte sich mit einem Freund im IT Bereich selbstständig.Er lernte seine Freundin mit Kind kennen, welche bald in seinem gemieteten Haus einzogen.In der Nacht, als das Unglück passierte, gab es heftigen Streit im Haus. Das wissen wir, weil Micha in der Nacht seinen Freund anrief und den Lautsprecher am Handy einschaltete. Was danach passiert ist, können wir nur ahnen.. Offiziell sagte die Freundin nur, er sei auf der Treppe gestürzt. Aufgrund der riesigen Wunde am Kopf und diverser anderer Hinweise, wurde in Thailand eine Anzeige bei der Polizei gemacht. Es wurde Micha Gewalt angetan.Seit dieser Nacht liegt er im Koma. Mehrmals wurde Micha am Kopf operiert. Meine Schwester, welche als gelernte Krankenschwester in Magdeburg in der Altenpflege tätig ist, flog wenige Tage später mit ihrem Mann nach Thailand.Sie sah nun ihren Sohn nach einem halben Jahr wieder..Im Koma liegend. In einem Krankenhaus in Hua Hin, in Thailand...Es war und ist für uns alle ein fürchterlicher Schock. Unser fröhlicher und lieber Michael, er wollte mit der Frau und deren Tochter eine kleine Familie gründen.Meine Schwester sicherte Wertsachen und alles Persönliche im Haus. Das schlimmste, sie fand keine Krankenversicherung.. Er hatte nur eine KV für 45 Tage und diese dann nicht verlängert.. Ebenso der ADAC. Nicht auf Langzeit umgestellt...Heute sagte der Arzt, daß Micha vorraussichtlich in zwei-drei Wochen transportfähig sein würde. Wohl aber immer noch im Koma.Eine Rückholung nach Deutschland kostet im Stretcher, daß ist eine Kabine, welche in einem Linienflieger eingebaut wird, zwischen 30.000 und 60.000 Euro. Im Ambulanzjet sind es sogar um 80.000. Ebenso laufen Kosten für das Krankenhaus auf, eben sind es ca.9000.- Euro. Unbezahlbar für unsere Familie. Mein Vater wird im kommenden Jahr 85.. Er möchte gern seinen Enkel noch wieder sehen... Bitte. Helft uns mit einer Spende, damit Micha nach Deutschland zurückgeholt werden kann und wir die Arztkosten begleichen können. Hier muss ihn seine ehemalige Krankenversicherung dann wieder aufnehmen.mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank, Kerstin Wiegand im Namen der gesamten Familie Wiegand und Mueller/Schultze.  Dear supporters, two weeks before Christmas Eve a tragical calamity happened to our family. I'm writing here in the name of my sister Evelyn. She's the mom of 28 year old Michael Schultze, a young man, enjoying his life, curious and full of hope about a promising future. Last summer he moved to China by order of his company with the dete

42.653 €

91 T

Helft Matthias! Gemeinsam gegen den Krebs! Immuntherapie mit Nivulomab vielversprechend!

Helft Matthias! Gemeinsam gegen den Krebs! Immuntherapie mit Nivulomab vielversprechend!

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und noch Unbekannte!herzlich willkommen bei meiner Sammelaktion!Ich heiße Matthias und bin 35 Jahre alt und bin an  einen sehr bösartigen Gehirntumor erkrankt ! Anfang November 2016  geht es mir plötzlich schlecht. Ich habe starke Kopfschmerzen, Schwindel, Erbrechen, Ohrensausen und Schwäche. Mein Hausarzt ging erstmal  von einem schweren Magen Darm Infekt mit Mittelohrentzündung aus, doch dann verschlechtere sich mein allgemeiner Zustand rapide. Ich sah Doppelbilder und völlige Schwäche überkam mich . Ab dem Zeitpunkt wussten wir, irgendwas stimmt nicht. Bis dahin wussten wir noch nicht, was das alles bedeutet.12.11.2016 Ins Krankenhaus fuhren wir mit angespannter Aufregung und Unwohlsein.Bei den  neurologischen Standarduntersuchungen, wurde so erstmal nichts festgestellt, bis auf die Sehbeeinträchtigung durch die Doppelbilder.Ein CT vom Kopf bestätigte jedoch, das sich ein faustgroßer Tumor in meinem Kopf befindet.Ab jetzt ging alles ganz schnell: Ohne realisiert zu haben, was diese Diagnose alles bedeutet und was auf mich zukommen würde, wurde ich  ein Tag später nach der Einweisung am Montag, den 14.11. in einer sehr riskanten mehrstündigen OP im Nordstadt Krankenhaus in Hannover operiert. Der Tumor wurde größtenteils entfernt, da er neurologisch aber an lebensnotwendigen Arealen liegt, war eine vollständige Entfernung nicht möglich. Der Tumor lag tief im Stammhirn. Ein Rest ist verblieben.Die Operation habe ich soweit gut überstanden und grenzt schon an ein Wunder, das ich lebe. Jetzt hieß es über eine Woche abwarten, was die Biopsie ergeben wird und somit die weitere Behandlung vorgibt. Wir haben alle auf eine gute Nachricht der Biopsie gehofft.23.11.Der niederschmetternde Befund war da: sehr bösartiger Tumor mit schnellen wiederkehrenden WachstumDieser Tag hat alles verändert! Man kann es nicht fassen und fragt sich erstmal warum ich, warum jetzt, aber ich bin ein Optimist und so ein Tumor drängt sich gefälligst nicht in mein Leben!Aufzugeben war noch nie mein Ding, also habe ich ab dem Tag, dem Krebs, den Kampf angesagt!Ich schaue nach vorne und Glaube´an mich und meine Stärke, nur so kann man enorme Kräfte freisetzen und gewinnen!8.12. Beginn mit  der täglichen Strahlentherapie und Chemo über 6WochenNun hoffen und daran glauben wir ganz fest das der Tumor zurück gedrängt wird und nicht weiter wächst.Warum benötige ich von euch allen, eine haltgebende, positive, als auch finanzielle Unterstützung?Was wir erst selbst anfangs nicht wussten, das die Strahlentherapie und Chemo-Therapie die einzig anerkannte und überhaupt die mögliche Therapie bei dieser Art von Tumor ist. Und im Gehirn, Krebs zu besiegen, möglich aber schwierig durch die BlutHirnSchranke und weil das Gehirn unser empfindlichstes Organ ist! Unglaublich, aber leider Realität, muss man als Patient sich nach alternativen Therapien oder Methoden selbst erkundigen, anders als bei anderen Krebsarten wird man allein gelassen mit seinem Schicksal, da die Ärzte teilweise selbst überfordert scheinen. Um Leben zu können und zu dürfen, muss man selbst aktiv werden! Durch aufwändige Recherchen fanden wir gute Ansätze, die sogenannte "Immuntherapie" mit Nivulomab, die vielversprechend klingt und eine mögliche Chance darstellt, um den Krebs langfristig zu verdrängen. Solche Therapien werden auch bei anderen Krebsarten wie dem schwarzen Hautkrebs und Lungenkrebs bereits erfolgreich eingesetzt.  Die Kosten werden bei dem Gehirntumor aber nicht von den Krankenkassen übernommen. Erst in der Rezidivphase werden evtl. Kosten dafür übernommen, was unvorstellbar ist, denn ein Rezidiv gilt es zu verhindern und deshalb benötigt solch Tumor von Anfang an mehr Therapie.  Ärzte wissen, um das Problem, aber in Deutschland wird erst was anderes bezahlt, wenn die Standardtherapie versagt und Ärzte wissen, um die Gefährlichkeit dieses Tumors, wenn er nur mit Standard behandelt wird. Tritt ein Rezidiv auf, ist der Tumor so stark, dass es keine Therapie mehr

29.375 €

92 T

29 %
Leben und Hilfe für Nicole

Leben und Hilfe für Nicole

Gemeinsam für NicoleLiebe Freunde, Familie und Bekannte,Ich bin's, Katja!Ich habe mir eine besondere Aufgabe gestellt : ich möchte Geld sammeln für meine Freundin Nicole.Wer nicht weiß wer Nicole ist : ein ganz besonderer Mensch,eine einzigartige Kämpferin und der optimistischste  Mensch,den ich kenne.Sie setzt sich selbst für misshandelte und verletzte Tiere ein,hat schon viele Leben gerettet und auch bei sich aufgenommen.Jetzt braucht Nicole Hilfe. Leider sofort.Sie leidet seit ca. 2 Jahren an Krebs.Viele Op's , Chemotherapien, Bestrahlungen,etc. hat sie in den letzten beiden Jahren durch ihren eisernen Willen und den Beistand Ihrer Lieben überstanden.Sven nennt sie " den Chuck Norris des Westerwald".Ein starkes Frauchen!!!Bis Januar 2017 war der körperliche Zustand relativ konstant.(unter wöchentlicher Chemo)Seit zwei Wochen jedoch ist nun bekannt,dass sich die Metastasen im Kopf ausgebreitet haben und starke Schmerzen, Übelkeit und Schwindel verursachen.Die einzige erfolgversprechende  Therapie wäre nun eine Immuntherapie ,welche von Seite der Krankenkasse abgelehnt wurde. (nur zugelassen bei Haut.- und Lungenkrebs)Das heißt auf deutsch: Nicole muss es selbst bezahlen.6700.- Euro im Monat!!!Die Krankenkasse stellt sich momentan tot.Der behandelnde Arzt und Anwalt versuchen auf fruchtbaren Boden zu stoßen.Und die Zeit läuft und erste Kredite, Erspartes,etc wurden angezapft.Ich habe Fernsehsender,Zeitungen,etc kontaktiert.ohne wirkliches Feedback oder gar Hilfe...Somit Versuche ich es mit diesem Hilferuf:herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Alle Spenden kommen der Unterstützung von Nicole und ihrem Ehemann zugute und verbleiben - euer Einverständnis vorausgesetzt- unabhängig von Nicoles Gesundheitszustand bei der Familie.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.oderKönnt.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist- über Spendenquittungen kann man sich gerne auf der Facebook Seite" Gemeinsam für Nicole" informieren.

11.474 €

88 T

Spenden für Manou

Spenden für Manou

Liebe Freunde und Beteiligte!Mir fehlen die Worte dieser Tage... Vor 2 Wochen habe ich von Manu´s Situation erfahren. Er war trotz seiner Schmerzen so voller Hoffnung und Optimismus, als ich mit ihm telefonierte, nachdem Manfred mich anrief, ob ich finanziell helfen kann.Er war überzeugt davon, dass er dort in der Schweizer Klinik am richtigen Ort sei und ihm dort geholfen wird. "Ich muss meinen Körper wieder ins Gleichgewicht bringen und nach 4 Wochen werde ich hier wieder rauslaufen, ohne Schmerzen..." waren seine Worte. Er wollte sich das nötige Geld für die Klinik unbedingt leihen um Heilung zu erfahren. Als ich ihn mit meinem Bruder besuchte machte er einen schwachen, geplagten Eindruck, wirkte trotz seiner Diagnose aber weiterhin mental stark und positiv. Erst nach 10 Tagen Klinikaufenthalt war schließlich klar, dass es nicht besser werden kann, die Krankheit war zu weit fortgeschritten, die Schmerzen wurden täglich größer. Er bat mich "Hebel in Bewegung zu setzen... - Du kannst das, Nikos" um ihm eine Heimkehr zu ermöglichen. Da wusste er, dass er gehen muss. Von Mittwoch auf Donnerstag war er nachts im Krankenwagen unterwegs und kam morgens dort im Klinikum an. Für ihn war es die beste Reise seines Lebens und der folgende Tag der schönste. Im Kreise lieber Menschen und seiner Tochter konnte er in Frieden Abschied nehmen. - und ist nun endlich erlöst von seinen Schmerzen. _________ Für alle lieben Spender und Unterstützer will ich nun kurz die entstandenen Kosten darlegen: 27.02.-02.03. 2017: Unterkunft und Transport in die Schweiz:                          1451,00 €27.02.-03.03. 2017: Behandlung in Praxis für Gesundheitsmedizin Mettlach:   1725,00 €28.02 2017: Heilkreuter und Krebsmedikamente:                                                550,00 € 04.03.-16.03. 2017: Paracelsus Klinik Al ronc, Schweiz:                                   11196,85 €17.03. 2017: Ambu-Trans, Krankentransport Castaneda/CH - Weimar/DEU:     2800,00 € Gesamt:                                                                                                             17722,85 € Gesammelte Spenden (Stand 21.03.2017):  Crowdfunding: 14957,12€ - 2,9% Gebühren (433,75€):                                     14523,36 €Spenden direkt an Klinik:                                                                                        813,00 €Spenden aus Konzert "Funk the cancer" :                                                              277,77 € Gesamt:                                                                                                                15614,43 € Ergibt einen noch offenen Betrag von 2108,42€  Hinzu kommen noch Kosten für Aussegnung, Verbrennung, Beisetzung, die alle bei Manu´s Tochter hängenbleiben. Sie möchte studieren und hat keinerlei Mittel. Daher meine Bitte: WER NOCH WEITERES GELD GEBEN KANN UNTERSTÜTZT MANU AUCH NACH SEINEM TOD!  Bitte verteilt diese Nachricht, sodass auch die noch offenen Kosten irgendwie gestemmt werden können.  In Trauer und Dankbarkeit grüßt euch  Nikolaus  19.03.17Manu hat heute Mittag seinen Körper verlassen. Er ist in Frieden! Manu left his body today. He is light now and full of peace! Dank für alles! Thanks for all! Amen  16.03.2017UPDATE zu Manu Liebe Freunde und Unterstützer. Manu´s Situation hat sich verändert. Der von ihm so innig erhoffte Heilungserfolg durch die Behandlung in der schweizer Klinik hat sich nach anfänglicher Besserung nicht eingestellt.Die Krankheit ist schon so weit fortgeschritten, dass er die größtmögliche Schmerzbehandlung braucht. Ich denke ihr wisst, was das bedeutet.Deshalb wurde er durch die Firma Ambutrans (ich muss diese erwähnen, weil ich überwältigt war, wie unkompliziert und verhältnismäßig bezahlbar sie Manu´s Rückführung durchgeführt haben) zurück nach Weimar verlegt. Dort liegt er nun im Klinikum und es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Seine Familie und Freunde berichten, dass er "von innen strahlt"!!! Er ist voller Liebe und Zuversicht, voller Hof

15.307,12 €

0 T

Ein neues HERZ für EMILIA!

Ein neues HERZ für EMILIA!

Liebe Herzenshelfer für Emilia!Herzlich willkommen bei unserem Spendenaufruf!Emilia ist 10 Jahre alt. Solange schon, seit ihrer Geburt, kämpft sie gegen eine unheilbare Erkrankung ihres HERZENS. In diesen 10 Jahren hat sie, trotz starker Medikamente, mit dem kranken Herzen, auch mit erheblichen gesundheitlichen Einschränkungen gelebt und ganz tapfer so manche Krankenhausbesuche überstanden. Inzwischen ist das Herz so geschwächt und kaputt, dassEMILIA auf eine Herztransplantationangewiesen ist. Zurzeit liegt Emilia auf der Intensivstation-"Herzzentrum" in der Uniklinik Hamburg Eppendorf und hofft, dass sie bald ein Spenderherz bekommt. Emilia wurde mit Dringlichkeitsstufe (High-Plus) auf die Spenderliste gesetzt.Über die Feiertage zum Jahreswechsel 2016/2017 hat Emilia in zwei Herz-OP´s tapfer gekämpft. In einer OP wurde ihr für die linke Herzhälfte ein künstliches Herz (Berlin-Heart) implantiert. Beide OP´s hat sie, trotz ihres geschwächten Zustands überstanden und wir hoffen, dass sie sich schnell von den schweren Eingriffen erholt.Ob nun jetzt zur Überbrückung mit dem künstlichen Herz oder direkt mit einer HERZ-Transplantation bringt die ohnehin schwere Situation für Emilias Eltern auch eine hohe finanzielle Belastung sowie Herausforderung mit sich. Emilias Eltern können leider nicht mehr Vollzeit arbeiten, da sie für Emilia da sein müssen.Nach der Herztransplantation ist unbedingt ein steriles Umfeld erforderlich, wie die Renovierung und Neuausstattung (desinfizierbare Möbel, Wände, Fußböden) der Wohnung. Auch jetzt fallen viele schwer stämmbare Aufwendungen, wie Krankenhaus-, Fahrt-, Parkkosten u.v.m. an.Sogar ihre geliebten Meerschweinchen Olli + Sunny muss Emilia nach der HERZ-Transplantation hergeben und bei Freunden der Familie einziehen lassen. So bleibt ihr wenigstens eine kleine Möglichkeit über Fotos und Videos zu ihren Meerschweinchen einen Kontakt zu behalten.Bitte helft uns Emilia und ihre Eltern zu unterstützen und mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.Wir werden vom Verein "Grashoppers e.V." mit einem Spendenkonto nur für EMILIA tatkräftig unterstützt. Spenden für das Projekt unter dem Stichwort "Emilia" an die:Ostseesparkasse RostockIBAN:   DE03 1305 0000 0201 0739 27     BIC:   NOLADE21ROSODERHier über Leetchi.com - mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, ELV oder GiropayVielen herzlichen Dank für die Unterstützung!Liebe Grüße,im Namen von EMILIA "Mausi" sowie den engen Freunde der Familie

6.067 €

284 T

DIE KUNST DER HOFFNUNG

DIE KUNST DER HOFFNUNG

Liebe Menschen Ich bin zutiefst bewegt, angesichts meiner Situation auf so viel Hilfe zu stoßen.Nach einer Zeit des Suchens hab ich jetzt meine Heilweg gefunden und ich bin sehr froh mich für einen ganzheitlichen Weg entschieden zu haben.Dank euch und eurer finanziellen Unterstützung, konnte ich den ersten Teil der Therapie schon beginnen.Ich möchte mich bei Euch allen bedanken und ich freu mich zu sehen, wieviel möglich ist, wenn viele mitwirken.Danke Danke DankeSilvia Weinberger  DIE KUNST DER HOFFNUNGSilvia ist eine selbstständige Künstlerin mit einer außerordentlichen Leidenschaft für Ton. Seit 20 Jahren schafft sie einzigartige Skulpturen, Reliefbilder und Gefäße. Dieses Handwerk übte sie bis vor kurzer Zeit mit viel Liebe, Können und Hingabe aus. Umso mehr schmerzen uns diese Zeilen, denn unsere Freundin Silvia ist schwer erkrankt. Eine Form von Darmkrebs macht ihr zu schaffen. Sie hat sich für eine innovative Therapieform entschieden, deren Kosten allerdings nicht von unseren Krankenkassen und Versicherungen übernommen werden. Mittlerweile ist Silvia zu schwach, um neue Werke zu kreieren und davon die Klinik-Rechnungen zu bezahlen.Deshalb entschieden wir uns für dieses Projekt: DIE KUNST DER HOFFNUNGBitte unterstützen Sie unsere Freundin Silvia!http://www.silviaweinberger.com/ DANKEVielen Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben, um diese Zeilen zu lesen und die Silvia unterstützen möchten.  PS:Liebe Freunde, Familie, Bekannte, Unbekannte und Hoffnungsträger.Herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet. Einfacher Klick auf Teilnehmen und alle* Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank

5.565 €

10 T

19 %
Direkte Hilfe für Kinder in Namibia.

Direkte Hilfe für Kinder in Namibia.

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,im April werden wir,  Joy & Svenja,  für einige Wochen nach Namibia reisen, um dort Daten für unsere Bachelor-Arbeit zu erheben. Wir werden uns in unserer Bachelor-Arbeit mit einer interkulturellen Fragestellung beschäftigen und dabei Untersuchungen in Kindergärten in Namibia durchführen.  Bei der Suche nach geeigneten Orten für unser Vorhaben, sind wir auf zwei Kindergärten gestoßen, die uns mit offenen Armen empfangen und unser Vorhaben unterstützen werden. Beide Kindergärten wurden von deutschen Auswanderern eröffnet, um sozial benachteiligten Familien unter die Arme zu greifen. Die Kindergärten nehmen Kinder auf, deren Familien sich eine Betreuung andernfalls nicht leisten könnten. Auch Waisen finden in den Kindergärten Zuflucht. Neben einer fürsorglichen Erziehung,  wird den Kindern eine geregelte Mahlzeit und Zugang zu Spielzeugen und Kleidung geboten - etwas, das für die meisten Kinder ansonsten keine Selbstverständlichkeit wäre.   Wir werden in beiden Kindergärten jeweils drei Wochen verbringen, um unsere Studie durchzuführen und die Verantwortlichen ein wenig beim alltäglichen Trubel zu unterstützen. Gerne würden wir dabei die Gelegenheit nutzen, den Kindergärten etwas unter die Arme zu greifen. Wir möchten uns vor Ort einen Einblick über die Lage machen und aufdecken, woran es in den Kindergärten besonders mangelt. Diese Mängel würden wir dann während unseres Aufenthaltes in Form von Sachspenden mit Hilfe von gesammelten Spendengeldern beheben. Die eingenommenen Spenden werden wir hierfür zu 100% in Sachspenden investieren und gleichermaßen auf beide Kindergärten aufteilen,  um sicherzustellen, dass das Geld da ankommt, wo es am meisten gebraucht wird.  Bei Interesse geben wir dir gerne weitere Informationen zu den beiden Kindergärten und unserem Vorhaben.  Außerdem können uns alle Spender einfach eine kurze Nachricht mit Ihrer Mail-Adresse hinterlassen - gerne halten wir euch dann mit Infos und Bildern vom genauen Einsatz der Spenden auf dem Laufenden.  Sofern du Lust hast, unser Vorhaben zu unterstützen, kannst du dich mit nur einem Klick beteiligen. Wichtig dabei ist: * Gib soviel du möchtest - auch über kleine Beträge freuen wir uns sehr* Alle Bezahlungen sind 100% sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig) - ansonsten kannst du uns das Geld natürlich auch gerne bar geben und wir zahlen es auf unser Spendenkonto ein.  Vielen Dank für deine / eure Hilfe!

930 €

4 T

Hilfe für Ayshes Kinder in Kenia

Hilfe für Ayshes Kinder in Kenia

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion! Wir wenden uns mit einer dringenden Bitte an euch. Bitte nehmt euch kurz Zeit, damit wir euch unser Anliegen vorstellen können. Aysha Hussein aus Somalia ist 42 Jahre alt und 2014 nach Deutschland geflüchtet. Seitdem versucht sie mit allen Mitteln ihre vier minderjährigen Kinder nachzuholen. Sie musste ihre Kinder schweren Herzens bei ihrer Mutter zurücklassen, weil ihr Leben bedroht war und ihr keine andere Wahl gelassen wurde. Über die Sahara, das Mittelmeer und Südeuropa gelangte sie nach einer sechsmonatigen lebensbedrohlichen Reise nach Deutschland, wo sie seit November 2016 eine Aufenthaltserlaubnis hat. Ihre Kinder Ruqiya (17), Abdiladiif (9), Muhamed (15) und Jamiila (16) halten sich im Moment ohne Familienangehörige in Nairobi auf. Da es in Somalia keine Deutsche Botschaft gibt, müssen sie in Nairobi ihre Visa beantragen. Erst im April haben sie den nächsten Termin bei der Deutschen Botschaft bekommen. Sie sind ausschließlich auf Spenden angewiesen, um ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können. Ihre Mutter Ayshe versucht natürlich ihre Kinder nach allen Möglichkeiten zu unterstützen. Aber aufgrund ihrer eigenen Verhältnisse kann sie ihre Kinder nicht ausreichend versorgen. Zudem hat Kenia erst am 11. Februar 2017 wegen einer schweren Dürre den nationalen Notstand ausgerufen. Bitte helft Ayshas Kindern. Jede noch so kleine Geldspende ist eine große Unterstützung! Für die Unterbringung der vier Kinder in einem Zimmer mit zwei Matratzen brauchen wir einmalig 350 $, sowie monatlich 140 $. Für Nahrungsmittel benötigen sie monatlich etwa 180 $. Jeder Spendenbeitrag hilft, egal wie klein die Spende ist! Durch Eure Spende wird euer Vermögen nicht verringert:[…] Und was immer ihr auch ausgebt, so wird Er es euch ersetzen, und Er ist der Beste der Versorger. (34:39) Wir danken euch von Herzen.Safyah und Toros

1.000 €

30 T

101 %
Spenden für die Tay-Sachs & Sandhoff Forschung

Spenden für die Tay-Sachs & Sandhoff Forschung

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.Tay-Sachs und Sandhoff sind bisher unheilbare Stoffwechselkrankheiten die unweigerlich zum Tod führen. Betroffen sind hauptsächlich Kinder - sie werden durchschnittlich nur 3-5 Jahre alt.Ich brauche eure Hilfe – denn gestern kam ein Update von der Cure Tay-Sachs Foundation, welches ganz klar eine Summe betitelt, eine vorläufige Schätzung einer Summe die die Forschung brauchen wird um die geplante allererste klinische Studie der Intrakraniellen Gen Therapie am Menschen durchführen zu können.Die Summe beläuft sich auf...  vorläufig geschätzte.. € 2.000.000!Eine Summe die wie ich finde irgendwie erreichbar sein müsste. 2 Millionen, das hört sich einerseits viel an. Andererseits wieder wenig, wenn man bedenkt für was der Staat und die High Society noch viel mehr ausgeben.Eure Spende könnte dazu beitragen Kindern auf der ganzen Welt das Leben zu retten!Eure Spende könnte Kindern wie Haylie in der Zukunft eine Chance geben!Eure Spende könnte mithelfen das sinnlose Sterben dieser Kinder zu beenden!Eure Spende könnte mithelfen so viele gebrochene Herzen zu verhindern.Dieser Betrag ist ein vorläufiger Schätzwert und kann sich jederzeit ändern, aber dennoch könnte eine solche Summe so viel bewirken!Bitte hilf auch du!* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank

275 €

275 T

0 %
Stop MS - help me get my life back

Stop MS - help me get my life back

*english version below* Herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion! Mein Name ist Andrea, ich bin 37, verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Vor 5 Jahren wurde unser Leben auf den Kopf gestellt, ich habe die Diagnose Multiple Sklerose erhalten. MS ist eine Autoimmunerkrankung bei der das Immunsystem den eigenen Körper attakiert, in dem Fall durch Entzündungen im  zentralen Nervensystem. Es gibt verschiedene Formen. Ca. 90% verlaufen schubförmig, können später chronisch werden und 10% sind von Anfang an chronisch. Die Symptome reichen von Sehstörungen, Empfindungsstörungen bis zur kompletten Lähmung der Arme und Beine. Es gibt keine typische MS, einige haben nur leichte Einschränkungen und leben gut damit, andere sind innerhalb weniger Jahre im Rollstuhl oder sogar im Pflegebett. Der Schubförmige Verlauf lässt sich mit Medikamenten etwas verlangsamen, für die chronisch progrediente Form gibt es aber keine Therapie. In beiden Fällen schreitet die Krankheit fort und gilt als unheilbar.  Ich habe das Pech und die chronisch progrediente Form für die es keine Behandlung gibt. Ich habe vorallem Probleme mit dem gehen und der Kraft in den Beinen. Es ist verrückt, vor wenigen Jahren war ich fit und fühlte mich gesund und heute brauche ich Stöcke und einen Rollstuhl um aus dem Haus zu kommen. Trotz täglichem Training geht es mir sehr schnell schlechter und ich darf gar nicht daran denken wie es in ein paar Jahren aussehen wird. Aber jetzt habe ich wieder Hoffnung!Per Zufall habe ich von einer vielversprechenden Behandlung gelesen und recherchiert: der autologen Stammzelltransplantation bei MS. Einfach erklärt geht das so, dem Patienten werden die eigenen Stammzellen aus dem Blut entnommen, dann wird durch eine Chemo das Immunsystem zerstört (der fehlgeleitete Teil davon) und als letztes die Stammzellen wieder zugeführt damit sich ein neues Immunsystem bilden kann, im Idealfall ohne die Erinnerung an MS! Ein Reset sozusagen. Die Chancen damit die Progression zu stoppen, nicht nur zu verlangsamen, liegen bei 70-90% ! Adaptiert aus der Krebsbehandlung ist dieses Verfahren für Autoimmunerkrankungen erst in der Versuchs- und Studienphase. So auch in der Schweiz,  hier ist die Behandlung nicht zugelassen und an einer zukünftigen Studie teilzunehmen, kommt für mich zu spät. Es gibt weltweit aber einige Kliniken die das schon seit Jahren erfolgreich durchführen und wenige davon würden sogar meine seltene Form behandeln. Die Kosten in einer Klinik in Moskau belaufen sich auf ca. 50`000 USD, die ich selbst bezahlen muss. Desshalb wende ich mich an euch! Mit eurer Hilfe kann ich die Behandlung machen und meine Krankheit zum stillstand bringen.Ich weiss das ist nicht ohne Risiko und kostet eine Menge Geld, aber wenn ich das nicht versuche habe ich nur die Garantie dass es zu 100% fortschreitet.  Sollte ich die Behandlung aus irgendeinem Grund nicht machen, spende ich den hier gesammelten Betrag an *Aerzte ohne Grenzen*Ich danke euch vielmals fürs lesen,  teilen und natürlich für jede Unterstützungen, jeder Franken/Euro zählt. Auch über PAY PAL möglich an:  stop.ms@outlook.com * Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank   Welcome to this fundraiser ! My name is Andrea, I am 37,  married and mother of two children. 5 years ago, our lives were turned upside down when I received a diagnosis of multiple sclerosis.MS is an autoimmune disease in which the immune system attacks its own body, in this case, by inflammation in the central nervous system. There are various forms.  Approximately 90% are subject to relapses, it can be chronic later, and 10% are chronic from the outset. Symptoms range from blurred vision, sensory disturbances to complete paralysis of the arms and legs. There is no typical MS, some have only slight limitations and live well with it, others are in a wheelchair within a f

57.500 €

65 T

115 %
Schicksal meiner Mama

Schicksal meiner Mama

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, mein Name ist Conrad und ich wurde am 22.12.2016 im Krankenhaus Meißen geboren.Meine Eltern bauten für uns im Jahr 2015 ein schönes Haus, in welchem ich bisher nur mit meinem Papa alleine lebe. An dem Tag als ich geboren wurde, fiel meine Mama aufgrund eines geplatzten Hirnaneurysmas ins Koma und ich musste per Kaiserschnitt geholt werden. Leider konnte sie mich noch nie in den Armen halten und mit mir kuscheln, da sie gar nicht weiß, dass ich schon lebe. Ihr jetziger Gesundheitszustand ist trotz zwei Notoperationen ziemlich kritisch und nun kamen noch zwei Schlaganfälle hinzu. Niemand kann uns sagen, wann und ob meine Mama jemals mich in ihren Armen halten kann, was mich und meinen Papa sehr traurig macht. Da mein Papa mich und das Haus jetzt alleine versorgen muss und später evtl. Mama auch und er nicht weiß wie er es noch finanziell schaffen soll, bitte ich Euch alle meinem Papa und Mir finanziell unter die Arme zugreifen.Ich bin allen die uns helfen unendlich Dankbar!Falls sich jemand beteiligen möchte und über keine der angegebenen Zahlungsarten verfügt kann er sich bei mir unter marcus_traeger@yahoo.de melden!Es wäre lieb wenn ihr den Link an eure Freunde und Bekannte weiterleitet! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist. Vielen lieben DankEUER CONRAD

7.350 €

266 T

Sammlung für ein PTBS/Therapie-Assistenzhund

Sammlung für ein PTBS/Therapie-Assistenzhund

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig). Guten Tag,mein Name ist Kevin M. und ich leide unter PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung).Ich suche hier nach einer Finanziellen Hilfe für einen PTBS-Assistenzhund. Nun zu mir und meiner Person.Ich bin 28 Jahre alt und von Beruf Zeitsoldat. 2014 wurde ich in Afghanistan /Kabul seelisch verwundet durch Gefechtssituationen und ähnlichen. Seit Ende 2015 befinde ich mich in Therapie, unter anderem im Bundeswehr Krankenhaus Koblenz und in der Heimat bei einem Psychologen. Auch wenn man es mir und vielen anderen nicht sofort ansieht,  die unter einer schweren Posttraumatischen Belastungsstörung leiden, bin ich derart in meine  Lebensqualitätund meinem täglichen Leben eingeschränkt, dass ein normales Leben häufig nicht mehr möglich ist für mich. Besonders die komplexe Posttraumatische Belastungsstörung, die durch schwere anhaltende Traumata ausgelöst wird (Kriegstrauma in meinem Fall), hat langfristige Folgen auf mein Leben. Die Symptome sind vielfältig: Angstzustände, Flashbacks, Panikattacken, Somatische Probleme, Angst vor Menschenmengen, Hypervigilanz (extreme Wachsamkeit), Einsamkeitsgefühle, Schamgefühle, Suizidgedanken, Isolation, Unfähigkeit anderen Menschen zu vertrauen, Alpträume, Einschlaf-oder Durschlafprobleme, Hilflosigkeit, Konzentrationsprobleme, Reizbarkeit, und Depressionen. Medikamente für einzelne Symptome können einzelne Symptome lindern, wie z.B. Panikattacken und Depressionen. Durch Psychotherapien lerne ich wie man mit den jeweiligen Symptomen umgehen kann und die Ursache besser versteht. Dennoch bleiben leider für den Alltag immer noch die Einschränkungen bis zu meinem Zustand der Behinderung, Nicht-Arbeitsfähigkeit und extremen Einschränkungen der Lebensqualität. Speziell ausgebildete PTBS Assistenzhunde können hierbei ansetzen und helfen die Symptome einer PTBS im Alltag zu lindern und so mir ein selbstständiges Leben zu ermöglichen und mehr Sicherheit zu bieten. Der Assistenzhund lernt hierbei zusammen mit den anderen therapeutischen Maßnahmen wie Psychotherapie und ggf. Medikamenten mich zu unterstützen und zu helfen. Der Assistenzhund lernt mich bei Angstzuständen, Flashbacks und Panikattacken durch ein erlerntes Kommando zurück in die Realität zu holen und diese zu unterbrechen, mich auf das nähern einer Person von hinten aufmerksam zu machen und sich bei dem nähern einer Person von vorne als Barriere und schaffen einen persönlichen Abstands zwischen mir  und der andere Person. Außerdem lernt der Assistenzhund in dunkle Räume vorzugehen und den Raum auf das Vorhandensein einer anderen Person zu untersuchen und ggf. anzuzeigen, sowie den Lichtschalter in einem dunklen Raum anzuschalten. Ebenso lernt der Assistenzhund bei einem Alptraum seines Partners, diesen zu wecken, zurück in die Realität zu holen und das Licht hierfür anzuschalten. Wenn ich desorientiert bin, lernt der Hund mich in Sicherheit zu führen. In einer Paniksituation hat der Assistenzhund gelernt, dass er mich zum Ausgang, aus der Situation heraus führt oder ggf. an Notfallmedikamente erinnert. Weiterhin lernt der Assistenzhund selbstverletzendes und suizidales Verhalten zu unterbrechen, und mich zu beruhigen und tröstet, wenn ich wütend oder traurig bin.Für einen Notfall lernt der Assistenzhund Hilfe zu holen. Dies sind einige der Leistungen die der Hund mir persönlich erbringt.Leider unterstützt mein Arbeitgeber die Bundeswehr in keinster Weise finanziell das Projekt, obwohl viele Soldaten einen PTBS Hund besitzen. Ich hoffe das sie mich unterstützen können. Mit freundlichen Grüßen, K. Mertens

3.471 €

30 T

15 %
Gemeinsam für Dominik & Anna -Wünsche für die Familie

Gemeinsam für Dominik & Anna -Wünsche für die Familie

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion für Dominik und Anna!Dominik ist nicht nur bester Freund,  Ehemann und stolzer Familienvater,  er ist ein Teammitglied. Er ist ein Mensch,  wie ihn sicher jeder in seinem Freundes -und Bekanntenkreis hat. Ein Typ mit dem man Pferde stehlen kann.  Leider kämpft er seid 3,5 Jahren gegen den Krebs an.Durch die Krankheit ist Arbeit kaum möglich und Anna ist fast alleine zuständig für die Finanzen für die ganze Familie. Permanente Krankenhausaufenthalte und Therapien schlagen weder an, noch helfen sie weiter. Weitere Untersuchungen zeigen immer wieder, dass sich die Krankheit ausbreitet, aber er kämpft weiter und lässt sich nicht hängen.Wir wollen gemeinsam helfen und ihm zeigen,  dass man nie ohne sein Team seinen Lebensweg geht. Wir sammeln für ihn und seine Familie,  sodass sie noch viele wunderbare gemeinsame Zeiten miteinander verbringen können! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank Julian Englische Version:Dear friends, family and friends,Welcome to this collection for Dominik und Anna!Dominik is not only the best friend, husband and proud family man, he is a team member. He is a man, as surely everyone in his friend and circle of acquaintances has him. A guy with whom you can steal horses. Unfortunately he fights against the cancer for 3.5 years.Because of the illness work is hardly possible and Anna is almost alone responsible for the finances for the whole family. Permanent hospital stays and therapies neither suggest nor help. Further research shows repeatedly that the disease spreads, but he fights further and can not hang.We want to help together and show him that his team is never going without his team. We gather for him and his family so they can spend many wonderful times together!With just one click you can participate.Give as much as you want.All payments are secure with immediate transfer, VISA, Mastercard, Giropay or ELV (no online banking necessary).Why Leetchi? Because it is clear, transparent and fast.thank you very muchJulian

1.130 €

224 T

Ride For Chris Calm

Ride For Chris Calm

Ich freue mich wirklich sehr, dass Ihr meiner Bitte gefolgt seid, einmal einen Blick auf diese Seite zu werfen. Ein Freund von mir kann jede Unterstützung unglaublich gut gebrauchen. Im folgenden Text erfahrt Ihr, was geschehen ist und wofür genau ich diese Spenden-Aktion ins Leben gerufen habe.Lest selbst…Worum es geht…Die meisten Menschen, die diese Seite besuchen, verbindet der sportliche Gedanke, zumindest jedoch die Liebe zur Bewegung und Unabhängigkeit. Manchen wird aber das alles genommen, etwa durch einen harten Schicksalsschlag wie ein schlimmer Unfall oder eine schwere Krankheit. Zusätzlich zu den gesundheitlichen, psychischen und den Arbeitsalltag betreffenden Problemen kommen unglaublich hohe Kosten auf die Betroffenen und deren Familien zu, die ohne Hilfe kaum zu stemmen sind.Einige lassen sich dadurch allerdings nicht unterkriegen und verlieren weder den Willen, noch die Kraft, um weiterzumachen und hart zu kämpfen.So ein Mensch ist Chris Calm. Chris ist ein Spitzensportler und ein absolutes Ausnahmetalent in seinem Sport.Er konnte 2008 den 4. Platz bei der ASICS Parcouring Weltmeisterschaft erreichen und war 2010 Deutscher Meister im Capoeira. Er ist IMMER in Bewegung, zu jeder Gelegenheit. Spielt zusätzlich noch Fußball, arbeitet als Trainer. Und im Sport geht es immer weiter nach oben.Die Geburt seines kleinen Sohnes im August 2011 macht alles perfekt.Dann kommt im April 2014 alles anders.Was ist passiert?Chris, gerade 31 Jahre alt geworden, ist auf dem Rückweg von der Kölner Sportmesse FIBO, wo er seine Sportarten Capoeira und Parcour präsentiert hat. Dort ist ein großes Sportmagazin auf ihn aufmerksam geworden, ein Shooting wurde geplant. Er hat fast die komplette lange Strecke hinter sich, es sind nur noch 15 Kilometer bis nach Hause ins norddeutsche Brokdorf.Dort wartet auch schon sein kleiner 3-jähriger Sohn Nelio auf ihn.Schnell kommt Chris nicht voran, die Sicht ist durch den starken Regen schlecht. Neben ihm sitzt sein 14-jähriger Schüler, der ihn nach Köln begleitet hat.Plötzlich bringt eine Pfütze das Auto ins Schleudern, es rast in den Graben, welcher den Wagen wie ein Geschoss senkrecht in die Luft katapultiert. Das Auto landet auf dem Dach, ist völlig zerstört.Während diesen kurzen Sekunden greift Chris zu seinem jungen Beifahrer und versucht ihn zu stützen. Als der Wagen endlich zum Stillstand kommt, kann der Beifahrer sich befreien, er wird nach ein paar Tagen aus der Uniklinik Eppendorf entlassen.Chris jedoch muss aus dem Wrack befreit werden. Er spürt nichts mehr. In einer Hamburger Spezialklinik wird er mehrfach operiert, liegt einige Tage im Koma. Im Januar 2015 darf er endlich die Klinik verlassen.Doch alles hat sich verändert. Das Haus muss komplett umgebaut werden. Chris benötigt regelmäßig Medikamente.Durch eisernen Willen trainiert er sich einige Körperfunktionen wieder an, seine Arme kann er mittlerweile  bewegen. Damit das so bleibt und die Arme beweglich und kräftig bleiben, legt er sich ein teures Handbike zu, welches er an seinem Rollstuhl montieren kann. Dieses Bike ist ihm vor einigen Tagen von seinem Grundstück gestohlen worden.Da Chris auf dem Dorf wohnt, wird ebenfalls ein Auto benötigt, welches speziell für Rollstuhlfahrer umgerüstet ist, damit er nicht komplett auf die ständige Hilfe anderer Menschen angewiesen ist.Er möchte wieder arbeiten, Geld verdienen, unabhängig sein, mit seinem kleinen Sohn Nelio etwas unternehmen. Auch dafür ist dieses Auto nötig.Für all diese kostspieligen, aber notwendigen Umbauten und Anschaffungen möchten wir hier Spenden sammeln. Bitte helft uns, wir würden uns unfassbar freuen!

1.400 €

91 T

9 %
Wir haben alles was Möglich war für Harry getan.

Wir haben alles was Möglich war für Harry getan.

Harry ist zehn Jahre alt und ein echter Hamburger, er ist mit seiner Familie schon öfter umgezogen. An jedem Wohnort wurde für ihn gut gesorgt, entweder wurde eine Wohnung mit Garten oder mit Gartenzugang gefunden. Jetzt wohnt er am Leinpfadkanal und hat eine Katzenleiter zu einem Balkon, der Hochpaterre liegt. Am 3.3.17 gegen mittag verliess er den Balkon und kehrte einige Tage nicht nachhause zurück.  Das ist eher ungewöhnlich für ihn. Tassoplakate wurden aufgehängt und alle Tierheime und Tierärzte in der Umgebung informiert. Am fünften Tag sass er maunzend auf dem Balkon und schleppte sich in die Wohnung hinein. Er verkroch sich unter dem Bett. Trotz seiner schweren inneren Verletzungen hat er den Weg nachhause auf sich genommen und sich die Katzenleiter hochgezogen. Gute Freunde kamen und halfen ihn zum Nottierarzt zu bringen. Dort wurde festgestellt, dass er einen Zwerchfellriß erlitten hat und seine Organe in den Bauchraum wandern, ausserdem hat er riesige Blutergüsse. Seine Lunge ist zusammengefallen.   Heute wurde er operiert. Die Lage ist kritisch. Wir haben uns entschieden, ihm alles erdenklich Gute zukommen zu lassen, weil er unser treuer Freund ist. Eigentlich stellt sich uns keine andere Frage. Nun hoffen wir, das er weiter kämpft!  Wir sind dankbar für jede kleine Unterstützung und werden Euch, bei grösseren spenden eine kleine Dankbarkeit zukommen lassen, wenn ihr uns verratet, wer ihr seid.

859 €

61 T

42 %
Please support Sofanyama Dance School in Kembujeh, Gambia!

Please support Sofanyama Dance School in Kembujeh, Gambia!

Tanzunterricht für die Jugendlichen in Kembujeh! (For English see below) Über das ProjektAn einem Ort wo es nach der Schule nicht viel zu tun gibt. Dort wo viele junge und auch alte Menschen den lebensgefährlichen Weg durch die Wüste und dass Mittelmeer auf sich nehmen um nach Europa zu gelangen. Dort versucht Sofanyama Kunda den jungen Ortsansässigen durch verschiedene Projekte wieder Hoffnung zu geben ihre Zukunft in Gambia aufzubauen.  Im Frühling 2016 veranstaltete Sofanyama Kunda* ein Tanzprojekt bei dem Tänzer aus Europa und aus Gambia gemeinsam Tanz-Workshops für die Jugendlichen des Dorfs Kembujeh gestalteten. Die Tanz-Workshops wurden von den Jugendlichen so gut angenommen, dass regelmäßiger Tanzunterricht definitiv von den Kids gewünscht ist. Delam und ich waren Teil des Projektes, deswegen liegt es uns sehr am Herzen, dass der Tanzunterricht regemäßig weitergeführt wird.  Sofanyama Kunda - Urban Dance Week March 2016  Warum Tanz?Schon immer war Tanz eine Möglichkeit seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen und mit anderen durch Singen und Tanzen zu interagieren.  Wir glauben aufrichtig an die Entwicklung der persönlichen Fähigkeiten durch Tanzen und Spiel.  Das Ziel dieses Projektes ist es das Selbstwertgefühl, Teamfähigkeit, Kommunikation und kreative Fähigkeiten der teilnehmenden Jugendlichen zu entwicklen und zu stärken.   Was geplant ist?Wir planen Anfang 2017 eine Eröffnungswoche mit Workshops verschiedener urbaner Tanzstile. Danach soll der Tanzunterricht einmal wöchentlich in Kembujeh stattfinden. Die Tanzschule wird verwaltet und durchgeführt von jungen Gambianern und regionalen Tanzlehrern. Das Projekt bietet auch eine Plattform freiwillige Tanzlehrer aus der ganzen Welt zu begrüßen und so den interkulturellen Austausch zu fördern.   Das Projekt schafft 3 Arbeitsplätze innerhalb der Ortsgemeinschaft für einen Projekt-Administrator, einen Tanzlehrer und einen Koch. Die Jugendlichen sollen im Rahmen des Tanz-Projekts auch eine Mahlzeit erhalten.  Wir planen im Januar selbst vor Ort zu sein um die verantwortlichen Ortsansässigen beim Ablauf und die Organisation des wöchentlichen Tanzunterrichts  zu unterstützen.  Update März 2017: Das Projekt hat dank vieler Spenden den ersten Schritt in regelmäßigen Tanzunterricht gemacht. Die Sofanama Dance School wird jetzt jeden Samstag von Alieu unserem Tanzlehrer in Kembujeh gehalten.    Welchen Bedarf gibt es?* 4 x Tanzunterricht im Januar 2017 - Bedarf 150 Euro* 4 x Tanzunterricht im Februar 2017 - Bedarf 150 Euro* 4 x Tanzunterricht im März 2017 - Bedarf 150 Euro* Kick-Off-Event - Urban Dance Week im Januar 2017 - Bedarf 150 Euro Das Geld wird benötigt um lokale Tanzlehrer, den Organisator und den Koch zu bezahlen. Weiterhin wird es genutzt um Zutaten für das Essen zu kaufen und den benötigten Strom für die Musikanlage zu bezahlen. Das Ziel dieser gemeinschaftlichen Sammelaktion ist es mindestens 3 Monate des wöchentlichen Tanzunterricht zu sichern. Wenn mehr Geld zusammen kommt, wird dieses dafür verwendet den Tanzunterricht in den folgenden Monaten abzusichern.  Update März 2017: Wir konnten die montlichen Kosten etwas reduzieren, so dass wir nun ein Bedarf an ca. 100 Euro pro Monat haben um den Tanzlehrer, den Projektleiter und die Köchin zu bezahlen. Bitte spendet weiter damit die Kinder jeden Samstag Tanzunterricht nehmen können.  Bedarf für 2017: ca. 1000 Euro   Bitte unterstütze unser ProjektWir freuen uns, wenn Du uns unterstützt dieses Projekt in die Tat umzusetzen! Den Jugendlichen in Gambia stehen nur begrenzt Freizeitaktivitäten zur Verfügung. Diese Plattform ermöglicht es ihnen neue Fähigkeiten zu lernen und ihnen langfristig neue Perspektiven zu geben. Das Geld wird an die Non-Profit Organisation Sofanyama Kunda zu 100 % weitergeleitet um die Mittel zweckgemäß in Zusammenarbeit mit dem Projektverantwortlichen in Kembujeh einzusetzen und das Projekt durchzuführen. Isi und Delam von der WATCH MI STEP Dance School bei Sofanyama Kunda in Kembujeh im März 2017 W

320 €

244 T

26 %
Education against poverty

Education against poverty

Everyone of us knows the feeling:"Oh no, not 8 hours of work or studying again!" But have you ever thought about how your life would be without going toschool or university? Education is one of the most important things we can gain.                                                            Though even we're living in the 21st century, not everyone in this world has the chance to become educated. Just less then 70% of Ghanas children are even going to a primary school and just 35% of these kids are able to visit a junior High-school.As the archbishop of Kumasi once said: "The way of school is the way out of poverty" - and I can totally agree with him.You too?In the beginning of 09/2017 I'm working for the concrete peace service to teach children in Ghana. I'll do educationally work, as like teaching english in a kindergarden/primary school aswell as working in the computer centre.But as you can imagine that voluntary workers are not everything they need.                                      They need the financial support to buy books, pencils and paper - everything which is so self-evident to us.With your and everyone else's help we're able to make a real difference by giving children a better opportunity to educate and helping a country to develop.                                                                         It's not about how much you give, it's about a tiny little bit of everyone what makes a huge difference to the kids! In my and many other names: Thank you!

1.250 €

154 T

250 %
Hilfe für Tim (8) nach Hirntumor-Erkrankung

Hilfe für Tim (8) nach Hirntumor-Erkrankung

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, liebe LeserHeute wende ich mich an euch um die ergreifende Geschichte unseres Sohnes Tim, zu erzählen. Es finden sich auf diesem Wege vielleicht Menschen die uns helfen und unterstützen können. Wir sind eine fünfköpfige Familie. Vater, Mutter und drei Kinder (8, 7, und 5) die ein Familienleben führten wie an es kennt  bis zu 29. Juli 2013.Nach eine kurzen Symptomphase erhielt unser Sohn die Diagnose: HIRNTUMOR Mandarinen groß im Kleinhirn(!) sitzend.Er war zum Zeitpunkt 5 Jahre alt (Seine Schwestern 4 und 1). Innerhalb von 3 Tagen erfolgten Diagnose und OP. Er fiel in ein Durchgangssyndrom (Fossa Posterior)!Er verlor alle ihm erlernten Fähigkeiten konnte nichts mehr...Wickeln, über Magensonde ernähren, beruhigen, viel reden und vorlesen bestimmten den Klinikaufenthalt für uns als Eltern. Man muss sich vorstellen wie es sein muss für ein Kind welches ein Gedächtnis hat aber gefangen im eigenen Körper ist.Wir als Eltern wechselten uns ab damit auch die Mädchen nicht auf ihre Eltern komplett verzichten mussten. Die Geschwister Kinder wurden damals von Oma und Opa fürsorglich behütet..Tim erlernte alle Fähigkeiten langsam und mühevoll neu. Es war eine sehr schwere Zeit aber wir als Eltern haben uns über jeden kleinen Fortschritt sehr gefreut. Schnell zeichnete sich ab dass unser Sohn ein wahrer Kämpfer ist. Diese Eigenschaft hat er heute noch behalten. Er gab uns mit jeder neu erlernter Fähigkeit, die Kraft dass Schicksal anzunehmen und zu ertragen.Schnell war klar um welche Art Tumor es sich handelte, es war ein aggressiver , schnell wachsender (WHO Grad 4) Hirntumor im Kleinhirn. Dieser wuchs schon gefährlich in benachbarte Regionen. Er verlief auch in den Nasenflügel.Durch eine lange und nervenaufreibende OP, welche nicht einfach war, wurde der Tumor komplett entfernt. Damals konnte man nicht mit Sicherheit sagen ob Rest Tumor Gewebe vorhanden ist.Unser Sohn durchlief das volle Programm: OP, Bestrahlungen von Kopf und Rücken sowie Chemotherapie mit 3 verschiedenen Zyanostika. Während der Therapie er hielt er viele Blutkonserven. Die Lücke im Kleinhirn ist grossEr begann mit Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie. Welche er bist heute noch macht. Zusätzlich erhält er seit 04/15 Reitherapie. Welche die Krankenkasse nicht finaziert. Er hat viele viele Spätfolgen und das wird auch nicht enden..Arzttermine und Kontrollen sowie die Angst vor einen Rezidiv ist weiterhin gegeben. Hier eine kleine Auflistung der Spätfolgen die aktuell sind:-Seit der OP muss er eine Brille tragen. Er ist weitschichtig. Hat ein Höhen- und Innenschielen und eine Hornhautverkrümmung. Hier steht in naher Zukunft eine OP an-Seine Hypophyse wurde unter der Bestrahlung zerstört so dass in Zukunft noch einiges an Hormonmangel hinzu kommen wird. Weitere Test folgen, denn hier müssen wir in Zukunft Testosteron und alle weiteren Hormone die die Hypophyse steuert, nachgegeben werden.-Er hat einen Wachstumshormonmangel und bekommt jeden Abend das Hormon subkutan gespritzt, Ende offen-Durch die Bestrahlung wurde seine Schilddrüse stark verkleinert. Er nimmt nun L-Thyroxin, sein Leben lang-Das Chemotherapeutikum hat auf die Haarzellen im Ohr gewirkt und er entwickelte eine Hochtonschwerhörigkeit. Tim uss Hörgeräte trage. Dass sein Leben lang. Welche er im Erwachsenenalter selbst zahlen muss. Wir haben auch noch keine Sicherheit dass sich dass Hören nicht doch noch verschlechtern wird.-Sein Magen Darm hat sich nie richtig erholt . Er schafft es morgens kaum trocken zu bleiben..Das betrifft den Stuhl und den Urin. Hier erfolgen weiterhin in naher Zeit Tests-Er hat eine Rechts-Schwäche. Sein Arm und Bein sind schwächer und nicht so gut kontrollierbar wie die linke Hälfte.-Weiterhin hat er eine Wahrnehmungsstörung, Sein räumliches Denken ist beeinträchtigt, er hat eine Ataxie, Gleichgewichtsstörung,fehlender Haarwuchs am Hinterkopf, Er hat eine Lese- Rechtschreibschwäche, Seine Aussprache ist instabil und er redet „abgehakt“, sein K

172 €

61 T

Hilfe-fuer-Martha-Regina

Hilfe-fuer-Martha-Regina

Hallo lieber Leser, liebe Leserin,  Sie sind hier auf einer Seite, auf der ein Mitmensch um Ihre Unterstützung undHilfe bittet. Dieser Mensch bin ich. Hier auf der Seite nenne ich mich Martha-Regina,meinen richtigen Namen möchte ich nicht nennen, weil ich mich zu sehr geniere.  Ich bin knapp 60 und beziehe gegenwärtig Erwerbsminderungsrente. Leider ist siezu gering um davon zu leben, daher erhalte ich zusätzlich Lastenzuschuss vomLandratsamt, das ist so etwas ähnliches wie Wohngeld.  Mir wurde erklärt, dass ich diesen Zuschuss nur erhalte, solange ich noch etwasErspartes habe, da mein Einkommen (die Rente) als solches zu nieder ist fürden Lastenzuschuss. Das Ersparte ist nun bald aufgebraucht, da ich schon längerdavon lebe. Sobald es weg ist, entspreche ich nicht mehr den Bedingungen für denLastenzuschuss. Aus diesem Grund bekam ich das Geld nur noch bis Ende Mai genehmigt.  Im August erhalte ich den Restbetrag einer privaten Rentenversicherung (ich musste mir immer wieder Teilbeträge auszahlen lassen, um meine Ausgaben zu bestreiten), der hoffentlich wieder eine Zeit reichen wird. Ab August kann ich dann wieder den Lastenzuschuss neu beantragen.  Nun weiß ich einfach nicht, wie ich die Zeit dazwischen finanziell bestreiten soll.  Eine Grundsicherung zur Rente erhalte ich derzeit nicht, da diese vorerst auf 3 Jahrebefristet ist. Grundsicherung wird aber erst für die Dauerrente gewährt.  Bliebe noch Sozialhilfe, aber die Bedingungen besagen, dass man sich zunächst vonvielem trennen muss, unter anderem von Tieren und ich könnte es nicht ertragenmich von meinem Kätzchen zu trennen. Das wäre grausam ihr und mir gegenüber.  Wollt ihr mir bitte helfen diese 2 Monate zu überbrücken? Es ist mir so peinlich, aber ichbitte hier an dieser Stelle um Spenden für mich. Vielleicht gibt es ein paar freundlicheMenschen, die es sich erlauben können und wollen etwas abzugeben.  Darf ich darauf hoffen, dass ich mit eurer Hilfe die Zeit bis zum August gut bewältigen kann?Es wäre mir wirklich eine so große Hilfe, denn im Augenblick bin ich recht ratlos.  Mit Herzklopfen (mindestens bis zum Hals) verabschiede ich mich nun und Grüße euch von ganzem HerzenMartha-Regina  PS: Die Zeichnungen wurden von mir gefertigt und dürfen gerne weiter verwendet werden.

250 €

275 T

Delfintherapie für Nina

Delfintherapie für Nina

Hallo,schön, dass du hier gelandet bist... Ich möchte hier um Unterstützung für unsere Freundin Nina bitten!Sie ist an Morbus Leigh (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Leigh-Syndrom) erkrankt, was mittlerweile zu einer schweren körperlichen Behinderung mit ausgeprägten Spastiken und dem weitestgehenden Verlust der Möglichkeit sich verbal mitzuteilen geführt hat. Nina ist dennoch ein lebensfroher und aktiver Mensch;spielt Elektro-Rollstuhl-Hockey bei den "Rolli Teufel Ludwigshafen" (https://www.facebook.com/groups/229404023769605/?ref=ts&fref=ts), macht für den Verein die Buchhaltung; geht, wann immer sie die Möglichkeit hat, auf Konzerte ihrer Lieblingsband "Die Anonyme Giddarischde (www.dieanonymegiddarischde.de); gibt Interviews (http://glueck-und-so.de/barrierefreiheit-beginnt-im-kopf/) und macht bei Projekten mit (https://m.youtube.com/watch?v=UQ7KZntmRsI) usw..Außerdem hat sie eine eigene Zeichensprache entwickelt, die es ihr ermöglicht sich verständlich zu machen und natürlich kann sie am Handy oder Computer schreiben.Besuche Nina doch mal auf ihrer Facebook-Seite... Ein sehnlicher Wunsch von ihr ist es eine Delfintherapie zu machen!!!Das Geld für die Therapie zuzüglich Flug- und Unterkunftskosten ist weder von ihr noch von ihrer, sie liebevoll umsorgenden Familie, vollständig aufzubringen, daher ist die Idee entstanden ihr es über diesen Weg evtl. zu ermöglichen, solange es noch machbar ist... Für deine (noch so kleine) Zuwendung bedanken wir (Nina, ihre Familie und ich) uns ganz herzlich   Dankbare Grüße Birgit P.S. ELV = elektronisches Lastschriftverfahren/Abbuchung vom Girokonto

2.925 €

102 T

58 %
Unser autistischer Sohn

Unser autistischer Sohn

Liebe Freunde, Familie und Unterstützer,wir sind Eltern eines wundervollen sechsjährigen Jungen und leben mit einem schweren und ungewissen Schicksal, ob unser Sohn eines Tages je imstande sein wird zu sprechen.Mit eineinhalb Jahren wurde das erste Mal beobachtet, dass unser Sohn Seraphin anders ist als andere Kinder: Er kann weder sprechen noch richtig hören, spielt nicht mit Kindern, rennt andere Kinder unwillkürlich um und kann keinen Blickkontakt halten. Als Seraphin zwei Jahre alt war wurde frühkindlicher Autismus diagnostiziert.Das hat uns Eltern das Herz zerrissen. Er spricht zu dem Zeitpunkt immer noch kein Wort, hat in seiner Entwicklung plötzlich Rückschritte gemacht und es hieß, das schlimmste stünde uns noch bevor.Seraphin hat viel erlebt, u.a. viele Tests an der Charité Berlin machen müssen, um weitere Krankheiten auszuschließen bzw. möglichen Ursachen für den Autismus auf den Grund zu gehen.Auch hatten wir zu dem Zeitpunkt den Kitaplatz verloren, weil sie sich nicht mehr fähig sahen, unseren autistischen Sohn mit seinen Eigenarten zu betreuuen und da standen wir alleine mit einem pflegebedürftigen Kind da.Inzwischen ist Seraphin sechs Jahre alt, trägt Hörgeräte, spricht immer noch kein Wort, keine Sätze, lautiert aber fröhlich durchs Leben und geht fleißig zwei Mal die Woche zur Ergotherapie, zwei Mal zur Logopädie und zusätzlich zwei Mal zur autismusspezifischen Theraphie.Jetzt stehen wir wieder vor einer harten Wahrheit, dass seine Kita am Ende mit ihren Kräften ist, weil unser Sohn wieder ein emotionales Tief durchmacht. Vielleicht ist es auch ein Hilferuf aus seinem "stummen Käfig", weil ihn niemand ohne Sprache versteht.Wir stehen vor einem Gespräch zwischen Kitaleitung, wo Pädagogen und auch ein Mitarbeiter aus dem Jugendamt dabei sein werden und man über seinen weiteren Werdegang entschieden wird.Es können nur bestimmte stereotypen Verhaltensweisen abgebaut werden und das mit Therapien, die nicht von der Krankenkasse mitfinanziert werden und für uns leider unbezahlbar sind.Reittherapie oder Hundetherapien für Autisten ermöglichen, dass diese sich gegenüber einem Tier öffnen, weil eine innige Bindung oder Interaktion aufgebaut werden kann, da dieses Tier auch nicht sprechen kann wie Seraphin und er somit nicht durch eine Sprache wie bei Menschen abgeschreckt wird, mit der er sowieso nichts anfangen kann.Pferde können einem das Gefühl geben sich fallen lassen zu können, auch wenn man anders ist. Hunde sollen laut wissenschaftlichen Studien einen sehr großen Faktor im Leben von Autisten spielen.Sie öffnen ihm eine neue Welt, eine Welt verstanden und beschützt zu werden von einem Lebewesen, das dich immer im Leben begleiten wird, dich bewahren wird vor großen Ängsten wie zu vielen Menschen, die dich als Autisten unruhig machen, dich in gefährlichen Situationen wie im Verkehr beschützen können, indem sie anhalten, wenn die Ampel rot ist, da Autisten Gefahrensituationen wie diese und andere im Alltag schwer bewältigen geschweige denn einschätzen können.Wir kämpfen als Eltern den Zugang zu Seraphins Welt zu bekommen, um ihm eine Zukunft zu ermöglichen. Wir feiern noch so kleine Fortschritte, jedes aufblitzende Anzeichen des Verstehens als Meilenstein, aber scheitern immer wieder an der Macht der Krankheit.   Seraphin strahlt bei den kleinsten Erfolgserlebnissen, insbesondere, wenn er Hunde sieht.Der Durchbruch kann laut der Ärzte erst geschehen mit einer Tiertherapie. Mit unserem Schicksal möchten wir euch nahelegen, dass wir Hilfe brauchen, um Seraphin eine Zukunft zu ermöglichen, ohne dass er in unserer Welt verloren geht und das können wir nur mit eurer Hilfe. Wir danken euch für jede noch so kleine Spende. Liebe Grüße,Roya & Enis Hamdi

751 €

31 T

18 %