Springe zum Hauptinhalt

"make-things-with-your-hands"-Projekt

Durch Mario V. N. wurde die GCU-Academy (Great Comission United) 2001 ins Leben gerufen. Mario wurde selbst in Heideveld geboren, einem Township zwischen Kapstadt City und Flughafen. Er gründete dieses Projekt aufgrund seiner eigenen Lebensgeschichte. Durch familiäre Probleme während seiner Kindheit brach er die Schule als Jugendlicher ab und schloss sich einer Gang in Heideveld an. Erst nach einigen Jahren gelang ihm die Einsicht, dass er so kein glückliches Leben führen können wird und entschloss sich, aus der Gang auszusteigen. Er verfolgte ab diesem Zeitpunkt das Ziel, den neueren Generationen seines Townships ein Leben ohne Drogen, Alkohol, Gewalt und Kriminalität zu ermöglichen. Eine Jugend wie er sie hatte, soll ihnen erspart bleiben.Einen Anfang fand er in der Gründung des Fußballteams „Goal 50“, um den Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung rund um das Thema Fußball zu ermöglichen. Über Bildungsarbeit und Freizeitgestaltung soll den Kindern und jungen Erwachsenen zudem geholfen werden, ihnen die Chance auf einen Schulabschluss und eine spätere Arbeitstätigkeit zu geben. Insgesamt beschäftigen sich mittlerweile verschiedene Projekte der GCU-Academy mit den Problemen der Bewohner von Heideveld.  Wir, Josie und Andi, erhielten die Möglichkeit ein 2-monatiges Praktikum zu absolvieren. Wir erhielten viele Einblicke in all die verschiedenen Projekte und konnten uns einen sehr guten Überblick darüber verschaffen, wo noch Hilfe benötigt wird.Auffällig viele Kinder können aus Kostengründen keine Krippe oder Kindergarten besuchen, und erfahren von zu Hause keinerlei Förderung. Einschränkungen und Entwicklungsverzögerungen in vielen feinmotorischen Fähigkeiten wie Malen, Basteln,  Schneiden und alltäglichen Aufgaben werden in der Vorschule deutlich sichtbar. Marios Wunsch war es mit uns gemeinsam und unseren Erfahrungen und Methoden aus der Arbeit in Deutschland den Kurs „Make things with your hands“ ins Leben zu rufen. Wir haben viele verschiedene Übungen, Spiele, Materialien und Aufgaben zusammengestellt, uns mit Mario beraten und den Mitarbeitern des GCU-Projektes vorgestellt. Da unsere Zeit jedoch begrenzt war und wir den Kurs nicht länger als eine Woche selbst halten konnten, wird dieser von einer sehr guten Mitarbeiterin der GCU nun fortgesetzt. Der Kurs soll einmal wöchentlich für die Kinder im Alter von 5-6 Jahren stattfinden und ihnen neben viel Spaß und Freude eine gute Vorbereitung auf die 1. Klasse bieten. Jedoch muss die Kursleiterin natürlich auch bezahlt werden und auch das Material um weiterhin kreative und sinnvolle Übungen mit den Kindern auf die Beine zu stellen.   Daher versuchen wir nun von Deutschland aus unser Projekt weiterhin zu unterstützen, auch wenn es vorerst nur auf finanzieller Basis möglich ist.           Über Spenden würden wir uns, jedoch vor allem die Kinder in Heideveld selbst, sehr freuen!! Für Fragen rund um die GCU, das Projekt, die Personen oder was auch immer stehen wird natürlich gerne Rede und Antwort. Bitte einfach per Nachricht kontaktieren.

24
Teilnehmer

1.058 €
gesammelt

70 %

Sammlung für eine Schauspielausbildung an der American Academy of Dramatic Arts

Vielen, Herzlichen Dank an alle, die mich bereits unterstützt haben!!  ​Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Ich wurde an der Schauspielschule "American Academy of Dramatic Arts" aufgenommen! https://www.aada.edu/Diese Schauspielschule steht für eine exzellente Ausbildung und daher auch für ihre bekannten Absolventen, wie Danny DeVito, Anne Hathaway, Grace Kelly, Robert Redford, und viele mehr. Da diese Schule jedoch sehr teuer ist und meine Familie und ich uns diese nicht leisten können, habe ich aus jenem Grund diese Seite erstellt.Da ich meinen großen Traum und diese große Chance nicht wegwerfen möchte, würde ich mich sehr über eine Unterstützung freuen!Kostenüberblick pro Jahr:Tuition$35,440General Fees$750Books and Supplies (estimated)$570Housing (half share, 9 months)$18,315Meals$1,600Personal Costs$1,400Student Medical Insurance (estimated cost if student enrolls in coverage plan)*$1,949TOTAL$60,024 (ca. 53602,67€) abzüglich meiner bereits erhaltenen Stipendien würde dies 41.100€ pro Jahr ergeben.Das bedeutet insgesamt ca. 85.000€ (inklusive Schwankungsbreite) Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank und bitte fleißig teilen!!Christoph Stocker Ps.: Um von meinen Projekten einige Eindrücke zu bekommen, hänge ich hier ein paar Fotos, Links und meinen künstlerischen Lebenslauf an! Schaut sie euch an!! ;) Künstlerischer Lebenslauf:  Kino und TV2019    Wenn man vergisst… (Festivals, …)            Regie: Benno Hanke 2017    Gute Hirten (Kino)            Regie: Curt Faudon 2017    Als ich lernte bei mir selbst Kind zu sein (Kino)            Regie: Rupert Henning, Dor Film 2015    Kleine Große Stimme (TV)            Regie: Wolfgang Murnberger, Mona Film/ORF 2013    Songs for Mary (Kino)            Regie: Curt Faudon 2013    Briging the Gap (Kino)            Regie: Curt Faudon Bemerkungen: Die Filme von Curt Faudon und den Wiener Sängerknaben waren auch in Verbindung mit vielen Künstlern aus dem Gesangsbereich. Bei dem Film von Benno Hanke hatte ich die Ehre mit Elisabeth Orth zu spielen. (Ich spielte ihren Enkel) Bühne2018           Es war einmal… oder doch nicht?, Rollen: Gretel, Stiefmutter, Marie,                               Großmutter, Rumpelstilzchen, Operndiva, Regie: Christoph Stocker, MuTh &               Passionsspielhaus Kirchschlag in der Buckligen Welt 2018           Dornröschen, Rollen: Tellermeister, Regie: Barbara Palmetzhofer, MuTh 2017                        Trumpf Sticht, Rolle: Fritzchen, Regie: Gerd Weigel, Muth 2017           Dornröschen, Rolle: Tellermeister, Regie: Barbara Palmetzhofer, Muth 2017           Ein Haydn Spaß, Rolle: Haydn, Regie: Peter Pacher, Muth 2015/16     Hänsel und Gretel, Rolle: Chor/ Kuckuck, Regie: Barbara Palmetzhofer, Muth 2015           Erwin das Naturtalent, Rolle: Erwin, Regie: Susanne Sommer, Muth 2014/15     Zauberflöte, Rolle: Drei Knaben, Regie: Moshe Leiser, Patrice Caurier,                               Staatsoper 2014/15     Zauberflöte, Rolle: Drei Knaben, Regie: Helmuth Lohner, Volksoper Wien Künstlerische Ausbildung bisher 2017-2018  Theater-Improvisationskurs an der Elfriede Ott Akademie2013-2019  Regie Feedback und „Learning by doing“ von: u.a. Susanne Sommer, Barbara                  Palmetzhofer, Peter Pacher, Gerd Weigel, Curt Faudon, Benno Hanke2011-2019  Im Rahmen der Schulzeit bei den Wiener Sängerknaben (VS, RG, ORG)                                Gesangsausbildung Links von Aufführungen:https://www.youtube.com/watch?v=GIgh3imUGUQhttps://www.youtube.com/watch?v=c2vp_zVFwb8https://www.youtube.com/watch?v=Zq-pRcF_ETo

11
Teilnehmer

1.030 €
gesammelt

2 %
Kinder, Eltern und Lehrkräfte unterstützen

Kinder, Eltern und Lehrkräfte unterstützen

Hallo ihr in der Welt, in der man sich zu Manchem so durchkämpfen muss! Mein Anliegen ist, dass Kinder in ihrer schulischen Tätigkeit viel mehr Unterstützung erhalten und somit entlastet, freier und fröhlicher sind, daraus resultierend die Eltern entlastet und daraus resultierend die Lehrkräfte entlastet sind. Leider ist es - zumindest im schönen Bayern - nicht so, dass Lehrkräfte (wie bereits vor Jahren angedacht) durch Zweitkräfte in der Klasse unterstützt werden, und somit den Kindern individuellere Förderungen und Chancen erhalten. Stattdessen werden die Klassen groß, an Lehrkräften mangelt es anscheinend (zumindest an der Kasse dafür), Kinder ohne ein Wort deutsch zu können werden in die Regelklasse geschleußt, Kinder mit individuellen Diagnosen und individuellem Förderbedarf ebenso. Die Lehrkräfte rotieren, die Eltern rotieren, die Kinder rotieren. Schade eigentlich!Gäbe es doch genug Möglichkeiten, etwas vorbeugend zu handeln.Möchte man seinem Kind Unterstützung zukommen lassen, ist man darauf angewiesen, dies aus eigener Kasse leisten zu können!Leider ebenso sind diejenigen, die sich beruflich in diesem Bereich einbringen möchten ebenso darauf angewiesen, sich in Weiterbildung selbst finanziell durchzubringen, inklusive dem normalen Lebensunterhalt, beruflich zeitlicher Einschränkung etc.Für mich visioniert die Idee, als Lerntherapeutin, in diesem Bereich Unterstützung sein zu können, ohne dass Eltern dies aus eigener Tasche finanzieren müssen.Mein Anliegen ist eben gerade, als Erzieherin die Weiterbildung zur Lerntherapeutin durchzubringen. Mein Alleinerziehendenstatus erschwert mit die Situation, mich dem zeitlich berufsbegleitend zu widmen, da ich Teilzeit arbeite, um meinem Kind auch zeitlich verfügbar zu sein, sowie eben auch die kritische finanzielle Lage. (Nein, nicht jede Alleinerziehende bekommt Unmengen an finanzieller Unterstützung, z.B. kann man zu wenig Einkommen haben um dann Wohngeld zu erhalten, da man ja nicht nachweisen kann wie man von deren berechnetem Lebensunterhalt (den man ja nicht hat) leben kann.) Wie auch immer - mein Ziel ist die Weiterbildung zur Lerntherapeutin und damit verbundene Investitionen in Literatur und Material und Wegstrecken und Übernachtungsquartieren am Ausbildungsort! Ich bin dankbar für Ihre/Deine finanzielle Unterstützung!Wer weiß, was daraus entsteht ?!?

0

0 €

0 %
Eine zweite Chance

Eine zweite Chance

Hallo alle :) Mein Name ist Alex, ich bin 23 Jahre Alt und ich komme ursprünglich aus Ungarn. Ich bin 2011 nach Deutschland gezogen (unfreiwillig) ohne ein Wort zu verstehen.Ich bin 2 Jahre lang in die Schule gegangen um deutsch zu lernen. Dies ist mir glücklicherweise sehr gut gelungen.Ich habe meinen Realschulabschluss absolviert. Das war das schlimmste Jahr in meinem Leben, denn ich all meine Klausuren damals noch mit Wörterbuch schreiben musste. Dementsprechend ist mein Notendurchschnitt nicht besonders gut gelungen. Es war für mich eine sehr schwere Zeit, denn aufgrund der sprachlichen Barriere wurde ich in der Klasse gemobbt, was dazu beigefügt hat dass ich im Unterricht nicht mehr teilnahm. Meine Klasse lachte mich bei jedem Wort aus. Aus diesem Grund hab ich mich nicht mehr getraut eine Ausbildung anzufangen, da ich Angst davor hatte wieder in so einer Klasse zu landen. Ich hatte mit 17 einen "1€-Job" angefangen. Mit 18 wechselte ich in einen Call Center. Und jetzt mittlerweile seit 5 Jahren hocke ich die verschiedensten Call-center ab. Ich verdiene teilweise den Hungerlohn. Ich wohne alleine und habe auch niemanden der mir helfen kann.Ich versuche seit 3 Jahren einen Ausbildungsplatz zu ergattern, da ich gelernt habe dass es egal ist was andere Menschen sagen oder tun. Das Problem bei meiner Suche ist dass ich teilweise von den Unternehmen zu hören bekomme ich sei "Überqualifiziert". Tolle Wurst. Das Arbeitsamt finanziert für mich keine Weiterbildungen. Das heißt, dass ich 0 Chancen habe je in meinem Leben einen Berufsabschluss zu bekommen. Und genau aus diesem Grund starte ich diese Aktion. Ich sammel hier Spenden, damit ich mir mit euren Hilfe eine Weiterbildung leisten kann. Ich versuche natürlich selber so viel wie möglich zur Seite zu legen, aber das Leben ist teuer. Ich hoffe dass ihr meine Lage verstehen könnt und mir ermöglicht eine zweite Chance im Leben zu bekommen, in der Hoffnung dass ich bald nicht mehr mit Headset auf dem Kopf in einem Call Center hocken muss. Vielen Dank dass ihr das gelesen habt! :)Liebe Grüße,Alex PS.:Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay

0

0 T

App Idee: Automatische Vokabelliste

App Idee: Automatische Vokabelliste

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank Hallo mein Name ist Johanna.Ich habe letzten Sommer mein Studium in den USA begonnen und habe schnell eine recht nützliche App Idee entwickelt. Mein Studium finanziere ich nur durch meine akademische, als auch sportliche Leistung. Da ich häufig Wörter in Google Übersetzer, Linguee oder ähnlichen Seiten nachsehe, ist mir aufgefallen, dass das die Wörter sind die man in der Regel noch lernen sollte. Ich finde es sehr umständlich jedesmal die Vokabel extra zu notieren.Und so hatte ich die Idee eine App/Seite zu entwickeln die einem die Arbeit übernimmt. Ich glaube fest daran, dass es sowohl nützlich ist für Studenten,und Schüler als auch für Leute, die die Wörter aus einem anderen Grund häufig nachsehen müssen. Da ich leider nicht über Programmierfähigkeiten verfüge, müsste ich mir das entweder anlernen oder jemanden damit beauftragen. Ich würde es aber auch gerne selbst machen. Ich glaube am Ende hat man doch ein besseres Gefühl, wenn man es selbst gemacht hat.  Meine Sammelaktion ist dafür da, um mir einen guten Laptop zu finanzieren und wenn genügend Geld übrig sein sollte, habe ich vor mir einen Appentwickler beseite zu stellen. Dadurch das ich irgendwie einen Zugriff auf die Übersetzungsseitem bekommen müsste, wäre das nur zum Vorteil.  Ich bedanke mich auf jeden Fall jetzt schon!

0

0 T

0 %
Finanzierung meines Psychologiestudiums

Finanzierung meines Psychologiestudiums

Ihr Lieben,  herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse. Sie soll dazu dienen, mein zweites Studium zu finanzieren. Derzeit studiere ich Kommunikations- und Medienwissenschaften und Philosophie im Bachelor - dieses Studium werde ich im Spätsommer nach sechs Semestern abschließen. Da die Berufe, auf die ich mich mit dem abgeschlossenen Studium bewerben kann, leider nicht das sind, das ich mir für meine Zukunft vorstelle, würde ich gerne einen zweiten Bachelor dranhängen und mir meinen Traum vom Psychologiestudium erfüllen.Da sind wir auch schon beim Problem, denn leider deckt das BAföG nur ein Erststudium ab, sodass ich mich um die Finanzierung meines Zweitstudiums selbst kümmern muss. Wie ihr euch sicherlich denken könnt, ist das in meinem Alter und neben einem Vollzeit-Studium gar nicht mal so einfach. Ich arbeite bereits nebenbei als Werkstudentin aber wirklich weit komme ich mit dem Gehalt nicht... Darum bitte ich um eure Hilfe!  Warum sollte ich spenden?1. Ihr investiert in die Zukunft einer jungen, motivierten und zielstrebigen Frau2. Ich möchte nicht irgendetwas studieren, sondern etwas sinnvolles. Psychische Erkankungen werden immer verbreiteter - ich werde gebraucht ;)3. Mein jetziges Studium werde ich in Regelstudienzeit und vermutlich mit einem Schnitt von 1,5 abschließen. Die Aussichten darauf, dass ich auch mein zweites Studium recht erfolgreich abschließen werde und ihr nicht umsonst investiert, sind also recht gut4. Ein Bekannter sagte mal zu mir "Bildung ist so wichtig! Wenn nicht in Bildung investieren, worin dann?" - ich finde, das fasst es gut zusammen Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* und das alles übersichtlich, transparent und schnell Ich danke euch sehr! ♥

1

0 €

Seitenanfang