Springe zum Hauptinhalt

GCU Academy Kapstadt

Durch Mario V. N. wurde die GCU-Academy (Great Comission United) 2001 ins Leben gerufen. Mario wurde selbst in Heideveld geboren, einem Township zwischen Kapstadt City und Flughafen. Er gründete dieses Projekt aufgrund seiner eigenen Lebensgeschichte. Durch familiäre Probleme während seiner Kindheit brach er die Schule als Jugendlicher ab und schloss sich einer Gang in Heideveld an. Erst nach einigen Jahren gelang ihm die Einsicht, dass er so kein glückliches Leben führen können wird und entschloss sich, aus der Gang auszusteigen. Er verfolgte ab diesem Zeitpunkt das Ziel, den neueren Generationen seines Townships ein Leben ohne Drogen, Alkohol, Gewalt und Kriminalität zu ermöglichen. Eine Jugend wie er sie hatte, soll ihnen erspart bleiben.Einen Anfang fand er in der Gründung des Fußballteams „Goal 50“, um den Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung rund um das Thema Fußball zu ermöglichen. Über Bildungsarbeit und Freizeitgestaltung soll den Kindern und jungen Erwachsenen zudem geholfen werden, ihnen die Chance auf einen Schulabschluss und eine spätere Arbeitstätigkeit zu geben. Insgesamt beschäftigen sich mittlerweile verschiedene Projekte der GCU-Academy mit den Problemen der Bewohner von Heideveld.Wir, Josie und Andi, erhielten die Möglichkeit ein 2-monatiges Praktikum zu absolvieren. Wir erhielten viele Einblicke in all die verschiedenen Projekte und konnten uns einen sehr guten Überblick darüber verschaffen, wo noch Hilfe benötigt wird.Daher versuchen wir nun von Deutschland aus unser Projekt weiterhin zu unterstützen, auch wenn es vorerst nur auf finanzieller Basis möglich ist.Während unserer Zeit vor Ort haben wir einen Feinmotorik-Kurs für die 5. und 6. Klasse mitaufgebaut -unter dem Namen "make-things-with-your-hands"- und für diesen zunächst über die Spendenplattform gesammelt. Da sich die Problemlagen durch Corona noch vermehrt haben, wollen wir unsere Spendensammlung nun allgemeiner anlegen. Die gesamte Spendenkasse wird zweckungebunden an die GCU und Mario überwiesen, damit das Geld vor Ort für die akutesten Problem eingesetzt werden kann. Alle angebotenen Projekte der GCU findet ihr auf der Website https://gcu.org.za/ .Über Spenden würden wir uns, jedoch vor allem die Kinder in Heideveld selbst, sehr freuen!!Für Fragen rund um die GCU, das Projekt, die Personen oder was auch immer stehen wird natürlich gerne Rede und Antwort. Bitte einfach per Nachricht kontaktieren.

34 Teilnehmer

1.328 € gesammelt

66 %

Schule für Jingme, 5 Jahre, aus Brithim in Nepal

Das ist Jingme, 5 Jahre. Er lebt in Brithim, in der Nähe der tibetischen Grenze. Brithim gehört zu den entlegenen Dörfern des Himalaya (remote Areas), ohne Infrastruktur und ohne eine lokale Schule. Das Haus, in dem Jingme aufwächst, ist vom Erdbeben 2015 betroffen und befindet sich in schlechtem Zustand. Jingmes Bruder Kunchok besucht die Sapta Gandaki School in Kathmanu. Seine Schulgebühren werden von einem amerikanischen Touristen übernommen, der die Familie als Trekker kennenlernte. Der 7-jährige Kunchok ist die meiste Zeit des Jahres weit weg von zuhause, aber das ist in Nepal der übliche Preis für eine gute Ausbildung. Der Großvater, Ngawang, wünscht sich sehr, dass Jingme auf dieselbe Schule gehen kann wie sein Bruder. In Nepal haben die staatlichen Schulen einen sehr niedrigen Qualitätsstandard. Die Familie möchte den beiden Kindern jedoch eine gute Ausbildung ermöglichen. Die Eltern von Jingme und Kunchok versuchen, mit einem kleinen Restaurant in Tibet etwas Geld zu verdienen. Es reicht jedoch nicht aus, um die Schule für Jingme zu finanzieren. Auf meiner Wander-Tour im Himalaya mit meinem Guide Nima habe ich die Familie von Jingme kennengelernt. Jingmes Oma Phurbu ist Nimas Cousine. Am Fulu (Ofen) hockend, habe ich Phurbu beim Backen des tibetischen Brotes zugeschaut. Ich fühlte mich in der Familie schnell heimisch. Daher möchte ich gern mit Eurer Hilfe die Voraussetzungen dafür schaffen, dass Jingme gemeinsam mit seinem Bruder die Schule besuchen kann. Bitte helft mit, um Jingme und seiner Familie einen Lebenstraum zu erfüllen. Diese Menschen, die vom Erdbeben gebeutelt sind und in ärmsten Verhältnissen leben, haben ein großes Herz. Sie sind intelligent, beharrlich und arbeitsam. Sie verdienen die Chance auf eine Lebensperspektive! Und die Voraussetzung dafür ist eine gute Ausbildung ihrer Kinder. Sobald das Geld zusammen gekommen ist, übergebe ich es dem Vorsitzenden der deutsch-nepalesischen Gesellschaft in Köln, Ram Thapa. Er wird dafür sorgen, dass die Summe sicher an ihrem Bestimmungsort - der Saptka Gandaki School - ankommt.

8 Teilnehmer

290 € gesammelt

30 %
Dringend Hilfe für NATZ e.V. gesucht

Dringend Hilfe für NATZ e.V. gesucht

Liebe Unternehmer, Freunde, Familie und Bekannte, herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse. Wir brauchen dringend Eure Hilfe um unseren Eigenanteil zu deckeln. Durch Corona wurden wir in unserem Neuaufbau gestoppt. Nun können wir die Betriebskosten nicht mehr stemmen.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist* Die Anschrift angeben und dann erhalten Sie auch eine Spendenquittung, da wir ein gemeinnütziger Verein sind. Das Natz e.V. ist ein naturwissenschaftlich-technisches Kinder- und Jugendzentrum.Im März 2019 war der Verein fast geschlossen worden. Einige haben sich aber dafür eingesetzt, dass es dem Traditionsverein nicht so ergeht wie dem Spielmannzug von Hoyerswerda und fingen an, aktiv zu werden. So wurden Arbeitsplätze besetzt, die Mitglieder und Ehrenamtliche halfen und unterstützen, wo es geht. Es wurde wieder Leben eingehaucht in die Kinder- und Jugendarbeit in Hoyerswerda in dem Bereich Naturwissenschaft und Technik. Um den Verein weiter aufrecht zu erhalten, müssen wir Eigenanteile für 2020/2021 (Betriebskosten, Sachkosten, Honorare für 1 Jahr) aufbringen. Durch Förderungen kann nur ein gewisser Anteil gedeckt werden. Dies ist einem Verein allerdings fast nur durch Spenden oder Spnosoring möglich. Spenden Sie! Unterstützen Sie uns, dass unsere Projekte wie Kinderuni, Nistkastenprojekt, Glühwürmchenprojekt, Mineralogieprojekt und viele weitere Projekte durchgeführt werden können. Das Natz e.V. soll wieder ein Ankerpunkt für Kinder und Jugendliche in Hoyerswerda werden. Sie könne auch direkt per Überweisung spenden DE 19 8505 0300 30001271 18. Vielen Dank. Sind Sie ein Macher? Dann kommen Sie vorbei und bringen sich ehrenamtlich ein. Herzlichen Dank Ihr Natz e.V.https://www.natz-hoy.de/

1

30 €

0 %
Wohncontainer für unsere Frauen in Uganda

Wohncontainer für unsere Frauen in Uganda

Liebe Freunde, herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen. Nun ist es an der Zeit die Frauen des Landes zu stärken. Alles steht und fällt mit der Bildung, dem Lernen von Neuem, denn das ist der einzige Weg aus der Abhängigkeit hinein in den Mut und die Stärke einer Frau. Es gibt unglaublich viele Singlemütter in Uganda, mehr als wir uns in Deutschland jemals vorstellen könnten (ich bin selbst eine) und ich weiß, wie schwer es sein kann, aber in Uganda ist es unvorstellbar schwer. Das wollen wir ändern.  Unsere Frauengruppe hat bereits das Nähen und das Fertigen von Schmuck (aus Papier) gelernt. Bisher haben sich die Frauen in unserem Haus der Kinder getroffen, aber der Platz ist einfach zu gering - außerdem möchten wir noch mehr Frauen in unsere Gruppe aufnehmen. Wir sind gerade dabei mehr Nähmaschinen und Materialien zu organisieren und dann kommen wir zu folgendem Punkt: Wir möchten ein Containerhaus für unsere Frauengruppe kaufen. Wir haben ein Angebot für ein Containerhaus in Uganda für umgerechnet 4450€ erhalten. * Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayHerzlichen Dank Xenia HügelWeb:                       https://soundsofhopeinternational.wordpress.com/ Interview:                https://www.youtube.com/watch?v=Wi01nws5b18&t=1005sDoku mit Kollegah: https://www.youtube.com/watch?v=ruuNRasYPI4&t=534s

1

10 €

0 %
-,Fantasy ARTBOOK,-

-,Fantasy ARTBOOK,-

Hallo Liebe Leute, Ich finde es sehr interessant mit verschiedenen Leuten ein kreatives Projekt zu starten, ich hatte schon lange den Wunsch ein Artbook in Kooperation mit verschiedenen jungen Künstlern/Grafikern und oder Illustratoren zu machen. Nach längerem Gespräch mit einem Fachmann und Planung des Projektes suche ich jetzt Unterstützung für dieses Vorhaben. Das Buch soll ca. 60 Seiten haben und wird in A4 Querformat gedruckt. Es werden 12 unterschiedliche Künstler aus dem Fantasy Genre dabei sein die ihre Arbeiten präsentieren. Das Ganze soll dann als 1000 Stück Auflage gedruckt werden. Ziel des Projektes:Das Ziel des Projektes ist nicht nur ein Buch zu veröffentlichen, sondern auch die Zusammenarbeit und gegenseitliche Wertschätzung der Künstler zu stärken. Zudem soll das Projekt diesen talentierten jungen Künstlern helfen ihre Arbeiten vorzustellen. Natürlich gibt es auch eine Gegenleistung: Ab einer Spende von 5€ Danke ich euch dafür.Ab einer Spende von 10-15€ bekommt ihr eine signierte Postkarte.Ab einer Spende von 25€ bekommt ihr ein Art Print.Ab einer Spende von 45€ bekommt ihr eines der Artbooks.Ab einer Spende von 100€ bekommt ihr das Artbook+ ein Artprint und eine Nennung im Buch.Ab einer Spende von 200€ bekommt ihr zusätzlich zu dem Buch und der Nennung im Buch einen großen Artprint ca. 60cm dazu.Ab einer Spende von 500€ bekommt ihr zusätzlich zum Artbook und der Nennung einen hochwertigen großen Alu Dibond Butlerfinsh Druck eines Motives (75x45cm) auf eine gebürsteten Aluplatte in Metall Optik. Also wenn ihr mein Buchprojekt interessant findet und mich unterstützen möchtet den Traum eines jungen Künstlers zu erfüllen, würde ich mich mega freuen über jede noch so kleine Spende. Wer etwas spendet, sollte mir am Ende noch eine Mail an: chris.zeichnungen(at)gmx.atsenden das ich Ihnen die Gegenleistung zukommen lassen kann. (Bei der Mailadresse das (at) bitte als Zeichen schreiben)Hier ist noch eine Musterseite vom Buch:Artist von den Bildern: David Fesl Vielen Dank, Christopher.

1

10 €

0 %
Wohnkosten für Geigenbauerin

Wohnkosten für Geigenbauerin

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,Ich wende mich mit einer Bitte an Euch.Die meisten von Euch wissen, dass ich eine Ausbildung zur Geigenbauerin mache und mir damit mein großes Lebensziel erfülle. Seit 2016 verfolge ich nun dieses Ziel, seit ich mein erstes Praktikum in einer kleinen Geigenbauwerkstatt in Rheinsberg machte und mich dort in meinen Beruf verliebte.Nun lerne ich den Geigenbau in dem schönen Städtchen Lübeck, für die Berufsschule fahre ich zwei mal im Jahr in das kleine Geigenbauerdorf Mittenwald nach Bayern, wo ich, umgeben von den Gipfeln der Voralpen, das Zeichnen von Geigen-Konstruktionen, Zusammensetzungen von Geigenlacken, die Geschichte des Geigenbaus und andere Dinge lerne. Diese Zeit ist für mich eine große Bereicherung, da ich hier Dinge kennenlerne, für die im Betriebsalltag wenig Zeit bleibt.Die Berufsschulzeit bedeutet für mich jedoch jedes mal eine große finanzielle Belastung, da sich kein Amt zuständig fühlt, die doppelten Wohnkosten zu unterstützen. Das vorgesehene Schülerwohnheim in Mittenwald kostet 30€/Tag, die Blöcke finden zwei Mal pro Jahr statt für je ca. 6 Wochen. Dies ist jedoch eine große Ungerechtigkeit, da die Berufschüler, die in Bayern ihren Betrieb haben, die Wohn- und Fahrtkosten direkt und voll vom Land Bayern erstattet bekommen. Das macht am Ende der Ausbildung einen Unterschied von 6.300€ (zzgl. Fahrtkosten) aus, die ich privat für meine Ausbildung tragen muss, aus dem einzigen Grund, dass ich meinen Beruf in einem anderen Bundesland lerne.Ein Schüler also, der 80 km von der Berufsschule entfernt wohnt, wird voll bezuschusst, während ein Schüler, der 750 km entfernt wohnt, sämtliche Kosten privat tragen muss.Da meine Ausbildungsvergütung nicht sehr hoch ist und ich weder durch BAB noch durch andere Förderungen unterstützt werde, bitte ich Euch, mir mit einem kleinen Teil zu helfen. Glücklicherweise konnte ich ein WG-Zimmer in Mittenwald finden, dass mich nicht ganz so viel kostet wie das Schülerwohnheim. Trotzdem übersteigen die Blöcke noch mein Budget bei weitem.Wenn viele einen kleinen Teil aufbringen, um meine Ausbildung mitzufinanzieren, kann ich auch noch im nächsten Jahr die Schule in Mittenwald besuchen. Vielleicht anstatt eines Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenks? Das würde mich unglaublich entlasten und mir sehr viel bedeuten! Natürlich habe ich mir auch schon die ein oder andere Kleinigkeit überlegt, mit der ich mich bei Euch für Eure Unterstützung bedanken möchte.Ich danke Euch herzlich für Eure Mithilfe!Eure Lina//Hier stelle ich mich noch etwas ausführlicher vor:Mein Name ist Lina Maria Goldbach, ich bin 23 Jahre alt und lerne in Lübeck das Kunsthandwerk des Geigenbaus in der Werkstatt von Andrea Masurat. Seit vielen Jahren schon ist dies mein Traum und Lebensziel, dass ich auf einem Weg mit einigen Umwegen nun schon fast erreicht habe. Als ich 2016 mein Abitur an der Freien Waldorfschule Berlin-Kreuzberg machte, fügten sich meine Interessen - das Musikalische, das Künstlerisch-handwerkliche und das Historische- zu einem Gesamtbild zusammen und ich machte mein erstes Praktikum in einer kleinen Geigenbauwerkstatt in Brandenburg. Drei Wochen lang fuhr ich jeden Tag in das kleine, zwei Stunden entfernte Städtchen Rheinsberg und verliebte mich dort unwiderruflich in mein Handwerk. Mich faszinierte es, wie man alte, verstummte und verlassene Instrumente wieder zum Strahlen und Klingen bringen konnte, wie man scheinbar irreparable Schäden an einem geliebten Instrument wieder unsichtbar werden lassen konnte und wie man nach und nach aus einem stumpfen Stamm die feinen Wölbungen, Linien und Schwünge einer Violine entstehen lassen konnte. Diese Liebe ist bis zum heutigen Tag immer mehr entfacht.Dem Wunsch nachkommend, zuerst einen Hochschulabschluss zu machen, suchte ich mir nach dem Abitur einen Studiengang, der zu meinem Ziel passt, und studierte bis 2019 Musikmanagement in Saarbrücken. Diese Zeit war für mich unglaublich bereichernd, ich konnte die Studieninhalte über Management und Marketing wunderbar mit dem musikwissenschaftlichen Teil verbinden, lernte die Grundlagen und Analysen der Musik kennen, konnte viele Themen aus dem Bereich des historischen Instrumentenbaus und die Akustik der Violine erforschen und viel mit Kommilitonen musizieren. Neben dem Studium verlor ich nie die den praktische Geigenbau aus den Augen und konnte in dieser Zeit einige Instrumente selbstständig restaurieren.Zuletzt schrieb ich meine Bachelorarbeit über eine bestimmte, kaum erforschte Technik des Geigenbaus: dem frühen Alemannischen Geigenbau des 17. Jahrhunderts, und verglich ihn mit Geigenbautechniken anderer Regionen. So erschlossen sich mir interessante Zusammenhänge außerhalb der gängigen Lehrinhalte des Geigenbaus, die ich später noch weiterverfolgen möchte.Dann begann ich im Herbst 2019 meine Lehre bei einem Geigenbaumeister in Stuttgart. Hier musste ich die Erfahrung machen, dass nicht alle diesen Beruf liebten. Es gibt auch diese, die über die Jahre verbittert und streng über ihre Arbeit werden und vollkommen die Begeisterung dazu verlieren. Dies und die Corona-Pandemie veranlassten sowohl mich als auch meinen Lehrmeister dazu, uns vorzeitig zu trennen. Nach langer Suche, in dem ich viele Wochen viele Stunden mit GeigenbaumeisterInnen in ganz Deutschland telefonierte, wurde ich von Andrea Masurat aufgenommen. Bei Ihr fand ich genau das, was ich gesucht hatte - Liebe zum Handwerk, Begeisterung und ein offenes Ohr für die MusikerInnen und SchülerInnen und eine herzliche, warme Art mit allen aus unserer Werkstatt umzugehen.Die meiste Zeit lerne ich mein Handwerk im Betrieb. Einige Wochen im Jahr, 2 x ca.6 Wochen im Lehrjahr, besuche ich die Berufsschule in Mittenwald. Hier lerne ich meine zukünftigen KollegInnen kennen, habe Einblicke in verschiedene Instrumentengewerke wie Zupfinstrumenten- und Blasinstrumentenbau und habe Gelegenheit, mich weiter theoretisch mit dem Geigenbau, der Akustik, den Konstruktionen und den Materialien zu beschäftigen.Leider ist diese Zeit für mich eine große finanzielle Belastung. Mein Lehrgeld ist nicht sehr hoch und ich finanziere mich komplett selbstständig, sowohl meine Miete in Lübeck als auch die zusätzlichen Mietkosten für die vielen Wochen in Mittenwald muss ich privat tragen. Da ich bereits einen Hochschulabschluss habe, bin ich nicht mehr berechtigt, staatliche Zuschüsse zu meiner Ausbildung zu erhalten, auch andere Möglichkeiten der Bezuschussung gibt es für mich nicht. Dadurch, dass sich mein Ausbildungsort und meine Berufsschule in verschiedenen Bundesländern befinden, ist weder das eine, noch das andere für mein Problem zuständig. Meine Eltern kann und möchte ich ebenfalls nicht dauerhaft damit belasten.Das Schülerwohnheim kostet 30€ / Tag, das sind bei insgesamt 35 Berufsschulwochen in meiner Lehrzeit 6.300 €, die ich privat für meine Ausbildung tragen muss. Dies ist jedoch eine große Ungerechtigkeit, da Berufsschüler, die ihren Betrieb in Bayern haben, nichts, 0€ für ihre Unterbringung in Mittenwald bezahlen müssen, da diese von vornherein vom Land Bayern übernommen wird.Ein Schüler also, der 80 km von der Berufsschule entfernt wohnt, wird voll bezuschusst, während ein Schüler, der 750 km entfernt wohnt, sämtliche Kosten privat tragen muss.Daher wende ich mich nun an Sie und Euch und möchte darum bitten, mir finanziell zu helfen. Gern würde ich mich dafür erkenntlich zeigen, mit einem Vortrag, musikalischen Beiträgen, kleinen kunsthandwerklichen Aufmerksamkeiten oder auch gern einer Führung durch unsere Geigenbauwerkstatt.Ich bedanke mich herzlich bei Ihnen und Euch!Lina

1

123 T

0 %
Weiterbildung Psychologische Psychotherapeutin

Weiterbildung Psychologische Psychotherapeutin

Willkommen auf meiner Leetchi Seite!Auf dieser Seite möchte ich mich für meine Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin, allgemein "Seelenklempner" genannt, stark machen. Wer es lieber kurz & knapp möchte: Ich sammle Geld, um meine letzten Kredite aus dem Studium abzubezahlen. Ich sammle also nicht für ein künftiges Projekt, sondern habe bereits den angestrebten Abschluss erreicht. WerdegangGrundschule, Realschule, Oberstufe auf dem Gymnasium Nach meiner Konfirmation: Eintritt in den Kirchenkreis. 5 Jahre Ehrenamt in diversen Kinder- und Jugendgruppen. Leiterin eines Jugendcafés sowie verschiedener Kinderfreizeiten. Fazit: Ich will mich Menschen arbeiten! Von 2010 bis 2015 habe ich Psychologie in Hamburg studiert. Da mein NC nicht sonderlich gut war, hatte ich nur die Möglichkeit, privat zu studieren. Ich habe durchgezogen und zwei Abschlüsse (B.Sc. & M.Sc.) in 5 Jahren erworben, Abschluss mit Note 1,7. Ich bin die erste in meiner Familie, die studiert hat. Meine Eltern haben klassische Ausbildungen gemacht, gehören zu so etwas, wie dem normalen Mittelstand. Eine private Uni? Nein, diese ca. 30.000 € konnten sie nicht bezahlen. Was blieb mir also? Arbeiten und Kredite. Ich habe tatsächlich auch Bafög erhalten; jedoch in einem lächerlichen Rahmen (keine 200 €). Als meine Mutter 2011 an Krebs erkrankte, gab es einen "Härtefallzuschlag". Ab diesem Zeitpunkt bekam ich 220 € - und hatte eine krebskranke Mutter, die nicht nur als Mutter, sondern auch als Verdienende ausfiel. #HalloDeutschland Nach dem Abschluss meines Studiums begann ich die Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin. Sie sichert die Qualität und gibt mir Methoden an die Hand, um fundiert mit Patient*Innen arbeiten zu können. Diese Ausbildung kostet in Summe ca. 25.000 €. Seit meinem Abschluss 2015 habe ich in der Suchtmedizin gearbeitet. Zunächst in einer Entgiftungsstation (vorwiegend Alkohol) und anschließend in einer Reha für Suchtkranke (Alkohol & Medikamente). Parallel dazu fing ich 2017 mit der ambulanten Behandlung von psychisch Kranken Was habt ihr damit zu tun?Wer mitgerechnet hat merkt schnell, dass wir hier von Summen an die 50.000 € sprechen. Und zwar nur für Studien- und Weiterbildungskosten. Da ich immer gearbeitet habe (und es auch aktuell tue) sind nunmehr nur noch 2 Kredite übrig. Das Bafög bspw. ist bereits komplett zurückgezahlt. Durch meine aktuelle Weiterbildung fressen die alten Kredite jedoch eine Menge von meinem aktuellen Gehalt. Ich habe trotz guter, hochwertiger Ausbildung nur wenig Geld zum Leben "übrig". Diese Sammlung soll mir ermöglichen, die Kredite abzulösen und endlich ohne permanentes Münzenwenden leben zu können. Randnotizen: * Gebt soviel Ihr möchtet und nur das, was wirklich entbeehrt werden kann* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay

1

0 T

0 %
Seitenanfang