Springe zum Hauptinhalt

GCU Academy Kapstadt

Durch Mario V. N. wurde die GCU-Academy (Great Comission United) 2001 ins Leben gerufen. Mario wurde selbst in Heideveld geboren, einem Township zwischen Kapstadt City und Flughafen. Er gründete dieses Projekt aufgrund seiner eigenen Lebensgeschichte. Durch familiäre Probleme während seiner Kindheit brach er die Schule als Jugendlicher ab und schloss sich einer Gang in Heideveld an. Erst nach einigen Jahren gelang ihm die Einsicht, dass er so kein glückliches Leben führen können wird und entschloss sich, aus der Gang auszusteigen. Er verfolgte ab diesem Zeitpunkt das Ziel, den neueren Generationen seines Townships ein Leben ohne Drogen, Alkohol, Gewalt und Kriminalität zu ermöglichen. Eine Jugend wie er sie hatte, soll ihnen erspart bleiben.Einen Anfang fand er in der Gründung des Fußballteams „Goal 50“, um den Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung rund um das Thema Fußball zu ermöglichen. Über Bildungsarbeit und Freizeitgestaltung soll den Kindern und jungen Erwachsenen zudem geholfen werden, ihnen die Chance auf einen Schulabschluss und eine spätere Arbeitstätigkeit zu geben. Insgesamt beschäftigen sich mittlerweile verschiedene Projekte der GCU-Academy mit den Problemen der Bewohner von Heideveld.Wir, Josie und Andi, erhielten die Möglichkeit ein 2-monatiges Praktikum zu absolvieren. Wir erhielten viele Einblicke in all die verschiedenen Projekte und konnten uns einen sehr guten Überblick darüber verschaffen, wo noch Hilfe benötigt wird.Daher versuchen wir nun von Deutschland aus unser Projekt weiterhin zu unterstützen, auch wenn es vorerst nur auf finanzieller Basis möglich ist.Während unserer Zeit vor Ort haben wir einen Feinmotorik-Kurs für die 5. und 6. Klasse mitaufgebaut -unter dem Namen "make-things-with-your-hands"- und für diesen zunächst über die Spendenplattform gesammelt. Da sich die Problemlagen durch Corona noch vermehrt haben, wollen wir unsere Spendensammlung nun allgemeiner anlegen. Die gesamte Spendenkasse wird zweckungebunden an die GCU und Mario überwiesen, damit das Geld vor Ort für die akutesten Problem eingesetzt werden kann. Alle angebotenen Projekte der GCU findet ihr auf der Website https://gcu.org.za/ .Über Spenden würden wir uns, jedoch vor allem die Kinder in Heideveld selbst, sehr freuen!!Für Fragen rund um die GCU, das Projekt, die Personen oder was auch immer stehen wird natürlich gerne Rede und Antwort. Bitte einfach per Nachricht kontaktieren.

34 Teilnehmer

1.328 € gesammelt

66 %

Schule für Jingme, 5 Jahre, aus Brithim in Nepal

Das ist Jingme, 5 Jahre. Er lebt in Brithim, in der Nähe der tibetischen Grenze. Brithim gehört zu den entlegenen Dörfern des Himalaya (remote Areas), ohne Infrastruktur und ohne eine lokale Schule. Das Haus, in dem Jingme aufwächst, ist vom Erdbeben 2015 betroffen und befindet sich in schlechtem Zustand. Jingmes Bruder Kunchok besucht die Sapta Gandaki School in Kathmanu. Seine Schulgebühren werden von einem amerikanischen Touristen übernommen, der die Familie als Trekker kennenlernte. Der 7-jährige Kunchok ist die meiste Zeit des Jahres weit weg von zuhause, aber das ist in Nepal der übliche Preis für eine gute Ausbildung. Der Großvater, Ngawang, wünscht sich sehr, dass Jingme auf dieselbe Schule gehen kann wie sein Bruder. In Nepal haben die staatlichen Schulen einen sehr niedrigen Qualitätsstandard. Die Familie möchte den beiden Kindern jedoch eine gute Ausbildung ermöglichen. Die Eltern von Jingme und Kunchok versuchen, mit einem kleinen Restaurant in Tibet etwas Geld zu verdienen. Es reicht jedoch nicht aus, um die Schule für Jingme zu finanzieren. Auf meiner Wander-Tour im Himalaya mit meinem Guide Nima habe ich die Familie von Jingme kennengelernt. Jingmes Oma Phurbu ist Nimas Cousine. Am Fulu (Ofen) hockend, habe ich Phurbu beim Backen des tibetischen Brotes zugeschaut. Ich fühlte mich in der Familie schnell heimisch. Daher möchte ich gern mit Eurer Hilfe die Voraussetzungen dafür schaffen, dass Jingme gemeinsam mit seinem Bruder die Schule besuchen kann. Bitte helft mit, um Jingme und seiner Familie einen Lebenstraum zu erfüllen. Diese Menschen, die vom Erdbeben gebeutelt sind und in ärmsten Verhältnissen leben, haben ein großes Herz. Sie sind intelligent, beharrlich und arbeitsam. Sie verdienen die Chance auf eine Lebensperspektive! Und die Voraussetzung dafür ist eine gute Ausbildung ihrer Kinder. Sobald das Geld zusammen gekommen ist, übergebe ich es dem Vorsitzenden der deutsch-nepalesischen Gesellschaft in Köln, Ram Thapa. Er wird dafür sorgen, dass die Summe sicher an ihrem Bestimmungsort - der Saptka Gandaki School - ankommt.

8 Teilnehmer

290 € gesammelt

30 %
Yamamoto GO HOME!

Yamamoto GO HOME!

Der Yamamoto soll nach Hause!Liebe Freunde, liebe Wegbegleiter,ich habe dieses kleine Crowdfunding-Projekt gestartet, weil die vergangenen Jahre für mich bis zuletzt viele Rückschläge bereit hielten.Während der vergangenen Jahre haben wir viel zusammen aufgebaut und gemeinsam erlebt, aber auch wieder verloren... Aufgrund gekürzter Budgets, des gesellschaftlichen Anspruchsverhaltens, von Neidern und einer schweren Krankheit.Nach mehr als zwei Jahren Kampf gegen die Depression, die sich weiterhin dem Stigma und der bürokratischen Hürdenläufe ausgesetzt sieht, stehe ich jetzt mit einer Erwerbsminderungsrente von 200,- (!) Euro da.Der Verlust meiner Ehe an die ebenso schwere Erkrankung meiner Frau hat unsere Pläne zerschlagen, nach Japan (zurück) zu gehen, um in der bevorzugten Heimat endlich gesund zu werden; und - wie viele von euch sich wünschen - endlich mein Buch zu schreiben.Es ist nicht meine Art, um etwas zu bitten. Auch wenn ich gelernt habe, Hilfe anzunehmen. Daher habe ich beschlossen, meine Rückkehr nach Japan und damit verbunden die Arbeit an meinem Buch mittels Spenden zu finanzieren.Was ich bisher habe:* die behördlichen Grundlagen für ein einjähriges Kulturvisum (mit Option auf Verlängerung bzw. dort wieder zu arbeiten)* den Voucher für ein FlugticketWas mir fehlt, ist der Nachweis, mich während des ersten Jahres selbst finanzieren zukönnen.Wie weit ist das Buch? Es gibt* eine vorläufige Gliederung* viele, viele Kapitelskizzen und Notizen* einen Entwurf für das Cover* u.v.m. in meinem KopfEs wird kein Buch werden, das den Oi-Zuki erklärt. Vielmehr will ich eine Art Lesebuch schreiben; basierend auf Erfahrungen aus erster Hand, meinen Erlebnissen in Japan und den langen Jahren, während der ich versucht habe einen Unterschied zu machen. Ich werde mich sowohl mit den bewegungsbezogenen "Essentials" sowie mit den Maximen des Budo verständlich auseinandersetzen. Ebenso wie ich dafür eintrete, Karate als eine Bewegungs- und Alltagskunst zu verstehen, die dem Mensch(lich)werden dient, anstatt sich in Politik und Wettkampf zu erschöpfen.Bisher standen meine Erkrankung sowie die behördlichen Hürden dem ganzen im Wege. Ich habe gekämpft und durchgehalten. Aber ein Buch zu schreiben, ist harte Arbeit und verlangt Vorleistung.Wer sich beteiligt, wird ein Exemplar meines Buches erhalten. Ich nehme mir Hino Akira zum Vorbild und werde diesen Exemplaren ein Sonderkapitel spendieren, das in weiteren Ausgaben und in der geplanten englischsprachigen Ausgabe nicht vorhanden sein wird.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet. Ein Exemplar des Buches mit dem Extra-Kapitel sichert Ihr euch mit mit einer Spende ab 40,- Euro* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayIch freue mich über Eure HilfeHerzliche GrüßeStephan Yamamoto

4

65 T

14 %
Kundalini Yoga Teacher Training Immersion Bali

Kundalini Yoga Teacher Training Immersion Bali

***Achtung*** Aufgrund der aktuellen Sitation wird meine Ausbildung auf Bali verschoben. Ich werde sie aber in jedem Fall nachholen, wann und wo steht noch nicht fest. Bis dahin könnt ihr weiterhin spenden. Ich werde jede Spende in meine Ausbildung stecken, wann und wo sie auch immer stattfinden wird. ***Attention*** Due to the current situation, the training is postponed. When and where I am going to be able to do the teacher training is still uncertain. Until then, you can still donate. I will use avery donation for my teacher training, whenever and wherever it is going to take place. Liebe Freunde, Familie und Bekannte, dear family and friends, herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um meine Weiterbildung als Yoga Lehrerin finanziell zu unterstützen!welcome to this page where you can financially support my dream to become a kundalini yoga teacher!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet (give as much as you want)* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist Here is the description for my project in English so everybody can understand it: I have the deep wish to continue my journey in a musical, spiritual, emotional, creative, transformative and healing way with Kundalini Yoga. I aim at becoming a certified Kundalini Yoga teacher by participating in the the Aquarian Teacher Training Level One Immersion Course from April 25 to May 23, 2020 in Ubud, Bali, Indonesia. In a 28-Day Journey to the Self and the Soul of my own, I want to learn the Kundalini Yoga Technique as a gift to myself as well as to serve the World and others to find healing and transformation through meditation and mantras as a teacher. I am so excited about making this experience and I have been dreaming about this training for so long that I couldn’t wait to share my dream with you. I deeply hope that with your help I am able to realize my wish and finance my teacher training in Bali. I want to share with you the exact costs of the program: Registration fee: 3.595€ Accommodation: 755€ Flights: 600€ Total costs: 4.950€ Leetchi goal: 3.000€ Please help me realizing my dream and bringing light into the world through the realization of my goal to give Kundalini yoga courses that are accompanied by live mantras performed by myself with my acoustic guitar and voice.

6

230 €

10 %
Meine Ausbildung zum Berufsfotografen!

Meine Ausbildung zum Berufsfotografen!

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und unbekannte Menschen, herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um mir zu meiner Ausbildung als Berufsfotograf zu verhelfen!Ich heiße Martin, komme aus Wien und mein Hobby - meine private Leidenschaft! - ist die Fotografie!Übrigens: Das Foto hier ist bei einem Shooting mit meiner besten Freundin und Partnerin entstanden - Talent ist also vorhanden.Aber auch eine Grundausrüstung: In meinem Besitz befindet sich eine gebrauchte Nikon D7100 inklusive eines Objektiv.  Nun ... was gibt es Besseres, als die Leidenschaft zum Beruf zu machen? Denn ich bin auch ein Vater (zweier toller Kinder) und Ehemann (einer liebevollen Frau), der ohne Arbeit ist und Notstandshilfe bezieht: Um mich beruflich neu bzw. um zu orientieren, fehlt es an Geld...Stichwort "Geld": Mein Sammelziel sind EUR 2.670,- damit kann ich am WIFI Wien die Ausbildung zum Berufsfotografen starten! Mit jedem Euro darüber hinaus helft ihr mir, meine Fotoausrüstung zu vervollständigen: *     2 SD-Karten für die Kamera: ~ 25 EUR / Stk*     Fotostudio-Set: ~ 130 EUR*     Nikon AF-S DX Nikkor 35mm: ~ 170 EUR*     2 Festplatten für Fotosicherungen: ~ 120 EUR / Stk Darüber hinaus unterstützt ihr mich bei meinem monatlichen Adobe CC Abo (59,99 EUR / Monat) und meinen Alltag.     Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.  * Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist  Herzlichen Dank sagen Martin & Familie

7

165 €

6 %
Mehr Lebensqualität durch Psychologische Beratung - Ausbildung

Mehr Lebensqualität durch Psychologische Beratung - Ausbildung

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse. Danke, dass ihr in Erwägung zieht, mich zu unterstützen. In einer Zeit, wo Burnout, Stress, Angstzustände, generelle Überlastung immer mehr Menschen betreffen und der Druck in Schule, Job und Alltag generell eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung immer schwieriger machen, finde ich unterstützende Berufe enorm wichtig. Wie viele von euch wissen, tue ich im Rahmen meiner spirituellen Fertigkeiten und schamanischen Praktiken bereits, was ich kann. Ich möchte mehr tun, mehr Menschen helfen. Deshalb will ich nun berufsbegleitend die Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin machen. Lebens- und Sozialberatung ist die professionelle Beratung und Betreuung von Menschen in Problem- und Entscheidungssituationen. Sie trägt dazu bei, belastende oder schwer zu bewältigende Situationen zu erleichtern, zu verändern und eine Lösung zu finden. Sie unterstützt und berät Einzelne, Paare, Familien, Teams und Gruppen beim Erarbeiten von Lösungen. Der Weg dorthin wird mich die nächsten zwei bis zweieinhalb Jahre begleiten. Mit dem entsprechenden finanziellen und zeitlichen Einsatz schaff ichs vielleicht schneller. Die Zeit und das Engagement bring ich mit. Was die Finanzen betrifft, wende ich mich eben an euch: Insgesamt wird das Ganze knapp 8.000 Euro kosten. Alleine kann ich das hier und jetzt nicht stemmen.Ich bin dankbar für jede Unterstützung! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet - jeder Cent hilft* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

5

280 €

3 %
Anna und Napha wollen in die Schule gehen

Anna und Napha wollen in die Schule gehen

Liebe Unterstützer,in dieser Kampagne geht es um zwei kambodschanische Mädchen, Anna (9 Jahre) und Napha (4 Jahre), deren Eltern sich das Schulgeld für das nächste Jahr nicht leisten können.Ihr Papa Savin arbeitet als Tourguide für Touristen. Da jedoch der Tourismus aufgrund der Corona-Pandemie ausbleibt, ist es sehr schwer geworden Aufträge zu bekommen. Im Moment schlägt er sich mit schlecht bezahlten Gelegenheitsjobs auf gefährlichen Baustellen durch.Ihre Mama Vinath ist in einer der unzähligen Textilfabriken als Teamleiterin beschäftigt. Ihre beiden Gehälter reichen zusammen lediglich zum Überleben. Die ganze Familie teilt sich ein Zimmer von ca. 20qm.Den beiden ist eine gute Bildung ihrer beiden Mädchen sehr wichtig! Die staatlichen Schulen in Kambodscha haben eine sehr schlechte Qualität, daher möchten viele Eltern ihre Kinder auf eine Privatschule schicken. Dort unterrichten unter anderem auch ausländische Lehrer, die ein höheres Gehalt bekommen.Savin selbst hat sich, aufgewachsen in einer sehr armen Bauernfamilie, eine Existenz in Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh aufgebaut. Alles was er sparen konnte, hat er in seine eigene Bildung gesteckt und in der Abendschule mühsam Englisch gelernt. Heute spricht er fließend Englisch.Ich habe Savin 2008 kennengelernt, als ich selbst als Tourist durch Kambodscha gereist bin. Damals war ich sehr dankbar ihn in Phnom Penh getroffen zu haben, da er mich durch Phnom Penh und Umland führte und ich durch ihn auch Kontakte knüpfte , mit denen ich heute noch in Kontakt bin.Seitdem Anna in die Schule gekommen ist, habe ich immer versucht sie beim Bezahlen der Schulgebühren zu unterstützen. Als ich es selbst nicht mehr stemmen konnte, begann ich in meinem privaten Umfeld Geld zu sammeln und so hat es bisher immer geklappt Anna den Besuch der Privatschule, die sie so liebt, zu ermöglichen.Im nächsten Jahr kommt allerdings auch ihre kleine Schwester Napha in die Schule und so verdoppelt sich nahezu die Gebühr für den Schulbesuch.Die Bildung der beiden Mädchen liegt mir sehr am Herzen, da sie die einzige Möglichkeit ist, in einem Land wie Kambodscha aus dem Armutskreislauf auszubrechen.Ich bin selbst mittlerweile Papa zweier Kinder und Anfang des Jahres waren wir alle zusammen in Kambodscha, sodass unsere Kinder sowie meine Frau und ich auch endlich Anna und Napha persönlich kennenlernen konnten.Ich freue mich sehr, dass du uns unterstützen möchtest und will mich dafür herzlich bei dir bedanken!In folgendem Video lassen sich die beiden Mädels beim Lernen filmen :-)https://www.youtube.com/watch?v=Okwz7jB25Wc&feature=youtu.be(Anna)(Napha)(v.l.n.r.: Napha, Vinath, Anna, Savin)Schulgebühren für Napha: 1300 $ (Stand 07.11.2020: 1094,80 Euro)Schulgebühren für Anna: 1420 $ (Stand 07.11.2020: 1195,86 Euro)Mit nur einem Klick kannst du dich beteiligen.* Gib soviel du möchtest* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen DankFabianEnglish version:Dear supporters,This campaign is about two Cambodian girls, Anna (9 years) and Napha (4 years), whose parents cannot afford school fees for the next year.Her papa Savin works as a tour guide for tourists. However, since there is no tourism due to the corona pandemic, it has become very difficult to get orders. At the moment he is getting by with badly paid odd jobs on dangerous construction sites.Her mom Vinath works as a team leader in one of the countless textile factories. Their two salaries together are only enough to survive. The whole family shares a room of approx. 20 square meters.A good education of their two girls is very important to them! State schools in Cambodia are of very poor quality, so many parents want to send their children to private schools. Foreign teachers who receive a higher salary also teach there.Savin himself grew up in a very poor farming family and built a living in Cambodia's capital, Phnom Penh. Every money he could save he put into his own education and learned English with great difficulty in evening school. Today he speaks fluent English.I met Savin in 2008 when I was traveling through Cambodia as a tourist myself. At that time I was very grateful to have met him in Phnom Penh, as he led me through Phnom Penh and the surrounding area and through him I also made contacts with whom I am still in contact today.Since Anna started school, I have always tried to help her pay the school fees. When I couldn't do it myself, I started to collect money in my private environment and so it has always worked for Anna to attend the private school that she loves so much.In the next year, however, her little sister Napha will also come to school and the fee for school attendance will almost double.The education of the two girls is very important to me as it is the only way to break out of the poverty cycle in a country like Cambodia.I am now the father of two children myself and at the beginning of the year we were all in Cambodia together, so that our children as well as my wife and I could finally get to know Anna and Napha personally.I am very happy that you want to support us and I would like to thank you very much!Fabian

4

230 €

10 %
Unterstützung für internationale Studierende

Unterstützung für internationale Studierende

Liebe Mitbürger, liebe Mitbürgerinnen, Für Studierende, welche sich aufgrund wegfallenden Einkommens in einer finanziellen Notlage befinden, muss sofort geholfen werden. Begründung:Zwei Drittel der Studierenden arbeiten neben dem Studium, weil BAföG und Unterhalt allein nicht zum Leben reichen oder sie ohnehin keinen BAföG- oder Unterhaltsanspruch haben.Viele internationale Studierende leben unterhalb des Existenzminimums. In dieser Situation ist das Wegfallen von Nebenjobeinkommen schnell existenzbedrohend.Gerade internationale Studierende befinden sich oft in prekären und instabilen Arbeitsverhältnissen ohne Lohnfortzahlung und Sicherheit. Sie sind des Weiteren auch in der Kurzarbeiterregelung nicht berücksichtigt. Die vorgesehenen vereinfachten Bedingungen für die Inanspruchnahme von Kurzarbeitergeld (KUG) gelten jedoch nur für die Fälle, für die auch ein Grundanspruch auf KUG gegeben ist. Arbeitgeber*innen können KUG nur für die Arbeitnehmer *innen beantragen, die auch versicherungspflichtig in der Arbeitslosenversicherung sind. Geringfügig Beschäftigte sind versicherungsfrei in der Arbeitslosenversicherung, für sie kann daher nach wie vor kein KUG beantragt werden. Dies ist insbesondere bei internationalen Studierenden, die neben dem Studium jobben, häufig der Fall. In der aktuellen Situation ist es nicht haltbar, dass Student *innen deutschlandweit in finanzielle Notlagen geraten, weil ihre Nebenjobs wegfallen oder ihre Eltern sie aufgrund des plötzlichen Einnahmeausfalls nicht mehr finanzieren können. Notsituationen erfordern eine erhöhte finanzielle Flexibilität, welche bei den meisten Studierenden nicht vorhanden ist. Daher müssen wir sofort handeln und helfen. In der aktuell zum Teil sehr unklaren Studiensituation dürfen Studierende nicht zusätzlich durch finanzielle Belastungen am Studienfortschritt gehindert oder zum Studienabbruch gezwungen werden. Es müssen Angebote gestaltet werden die im Speziellen auch für ausländische Studierende zugänglich sind. Deutschland trägt für diese Studierende als "Gastland" in der Krisensituation eine besondere Verantwortung. Die psychische und finanzielle Belastung von ausländischen Studierenden ist in einigen Fällen noch angespannter, als angenommen.Die Soforthilfe soll als erste Überbrückungsmaßnahme dienen, damit bis zum Sommer ein gegebenenfalls angepasstes Konzept zur nachhaltigen Studienfinanzierung entwickelt werden kann. 3000 Euro entsprechen ungefähr dem Bedarf (DSW Sozialerhebung 16) von Studierenden für drei Monate. Das Geld soll den Studierenden den Druck nehmen und damit betroffene Studierende Anfang April ihre laufende Kosten bezahlen können.Ich und auch die internationalen Studierenden danke Ihnen aus Herzen für jede Unterstützung. Herzlichen Dank Sahar Saeed(Lehrerin an der JWS Berufsbildenden Schule und an der Universität Koblenz Landau) ehrenamtliche Tätigkeit für internationale Studierende

4

141 €

1 %
Kinder Hilfe Philippinen

Kinder Hilfe Philippinen

Bildung sichern für Kinder auf den PhilippinenSecuring education for children in the Philippines(For English please scroll down) Hallo ihr Lieben,wir sind ein philippinisch-deutsches Ehepaar und unterstützen seit mehr als 16 Jahren Verwandte, Freunde und vor allem Kinder auf den Philippinen.Bislang haben wir unsere Unterstützung immer aus eigenen Mitteln so gut es ging bestritten, sei es das ein Taifun ein Hausdach weggeblasen hat, oder medizinische Hilfe nötig war. Besonders wichtig war und ist uns die Bildung der Kinder. Die Kosten für Schulgeld (450 - 1000 €/Jahr), Uniformen (ca. 100 €/Jahr) und Lernmittel (ca. 100 €/Jahr) pro Kind halten sich für europäische Verhältnisse absolut im Rahmen und normalerweise ist es kein Problem zu unterstützen, sollte das Einkommen der Eltern nicht reichen.Leider hat Corona aber auch hier die Situation deutlich schwieriger gemacht. Durch den Lock Down auf den Philippinen und in anderen Ländern sind die Einkommen zum großen Teil komplett eingebrochen. Mein erster Schwager z.B. arbeitet als Tricycle Fahrer (Motorrad Taxi), ein Job mit dem man vielleicht gerade so den täglichen Lebensunterhalt bestreiten, aber mit Sicherheit keine Rücklagen bilden kann. Durch den Lock Down konnte er monatelang keinen Peso verdienen. Seine Frau arbeitet in Bahrein, aber auch sie hat monatelang kein Gehalt bekommen und kann nicht mal zu ihren Kindern nach Hause fliegen. Sie haben drei Kinder, die unbedingt weiter zur Schule gehen müssen.Mein zweiter Schwager arbeitet seit vielen Jahren in Abu Dhabi, aber auch er bekommt auf Grund der Corona Restriktionen seit Monaten kein Gehalt. Diese Menschen verlassen ihre Familien und ihre Heimat, um ihren Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Sie sehen ihre Kinder nicht aufwachsen. Das ist schon ein sehr hoher Preis und nun ist es ihnen im Moment nicht einmal möglich, ihre Familie zu unterstützen.Weder in Bahrein, noch in Abu Dhabi, noch auf den Philippinen gibt es eine mit Deutschland vergleichbare soziale Absicherung.Allein in unserer Familie brauchen 9 Kinder unsere Unterstützung.Unsere eigenen Mittel sind nun ausgeschöpft, die Rücklagen aufgebraucht. Daher bitten wir euch, die Kinder zu unterstützen und dafür zu sorgen, dass ihre Zukunft nicht durch Corona zerstört wird.Herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.Gebt soviel Ihr möchtetJeder Cent kommt den Kindern zu GuteAlle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayWarum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen DankGirlie und Uwe Securing education for children in the Philippines Dear friends, supporters, people with a big heart,We are a Filipino-German couple and have been supporting relatives, friends and especially children in the Philippines for more than 16 years.So far, we have always managed our support from our own resources as well as possible, whether a typhoon blew up a roof or medical assistance was needed. Particularly important to us was and is the education of the children. The cost of school fees (450 - 1000 €/year), uniforms (ca. 100 €/year) and learning aids (ca. 100 €/year) per child is usually not a problem to support if the income of the parents is insufficient.Unfortunately, however, Corona has also made the situation much more difficult. As a result of the lock down in the Philippines and other countries, income has largely collapsed completely. My first brother-in-law, e. g. works as a tricycle driver (motorcycle taxi), a job with which you can perhaps make a daily living, but can certainly not make any savings. With the Lock Down, he couldn't earn a peso for months. His wife works in Bahrain, but she, too, hasn't received a salary for months and can't even fly home to her children. They have three children who absolutely have to go on to school.My second brother-in-law has been working in Abu Dhabi for many years, but he too has not been paid for months because of the Corona. These people leave their families and their homes in order to give their children a better future. They don’t see their children growing up. This is already a very high price and now they are not even able to support their family at the moment.Neither in Bahrain, nor in Abu Dhabi, nor in the Philippines, there is social security comparable to Germany.In our family alone, 9 children need our support.Our own resources have now been exhausted, and the savings have been used up. Therefore, we ask you to support the children and ensure that their future is not destroyed by Corona. Welcome to this fund-raising campaign! You can participate with just one click.• Give as much as you want• Every cent is good for the children• All payments are secure with instant bank transfer, VISA, Mastercard or Giropay• Why Leetchi? Because it is clear, transparent and fastThank you very much

2

540 €

6 %
ich brauche einen Laptop um Fernstudium fortzusetzen, er ist kaputt

ich brauche einen Laptop um Fernstudium fortzusetzen, er ist kaputt

Hallo@alle 1€ Helden und herzensgute Menschen ja ich schäme mich eigentlich hier zu posten, aber ich sehe keinen Ausweg mehr. Ich hatte hier wegen einem kaputten Drucker jemand aus der Nachbarschaftshilfe, obwohl er die ganze Zeit den Laptop wegen Treiber auf seinem Schoss hatte und ich den Drucker, hat sich so ergeben, dass die Druckpatronen nicht rein gingen, er kam dazwischen...gut abgekürzt. Mehrere riesengroße Tintenflecken auf dem Laptop-Bildschirm, er flackert auf gelb wie ein Neonlicht von Zeit zu Zeit, d.h. habe keine gute Einsicht über meine Arbeitsdokumente, kann teilweise kaum die Menüs oben lesen usw. Zudem gibt es einen Bruch in dem Display und Verschmierungen. Mir ist klar, es klingt nach Ausrede, aber das ist echt passiert. Er hat mich blockiert und will sich an die Kosten nicht beteiligen. Ein anwaltlicher Berater, den ich kostenlos konsultiert habe, sagt es ist Aussage gegen Aussage, wir waren da alleine, d.h. ich kann seine Schuld nicht beweisen. Dass das für mich eine absolute Katastrophe ist, liegt auf der Hand. Ich bin im Fernstudium zur Übersetzerin, im Dez. 2021 habe ich Einsendefrist, d.h. wenn ich das Datum nicht einhalte, werde ich zu den Prüfungsvorbereitungen nicht zugelassen. Ausgaben, Dauerbelastungen:Mein Fernstudium ist nicht kostenlos, zahle 117€ seit 2,5 Jahren jeden Monat. Ich hatte keinen Anspruch auf Weiterbildung, weil das keine Weiterbildung, sondern Bachelor ist. Für Bafög bin ich zu alt.Aufgrund mehreren 10-jährigen Krankheiten muss ich etwa 50€ monatlich Schmerztherapie bezahlen. CMD als Hauptkrankheit, mittlerweile habe seit 5 jahren Gelenkentzündungen und Cortisol, Antirheumatikas nehme da ein, ist KEINE KASSENLEISTUNG. Alleine seit 5 Jahren habe ich immer wieder die EINZIGE Behandlung zahlen müssen, die es da gibt, Funktionsschienen fürs Kiefergelenk. Diese Schiene ist keine Knirschschiene, es ist eine im Labor individuell und nach strenge 3D Aufnahmen angefertigte Schiene und muss ständig getragen werden. Sie stellt die Basistherapie bei CMD mit Gelenkentzündungen. sonstige finanzielle Situation Neben den monatlichen Dauerbelastungen durch Studiumgebühren und Schmerztherapie, die keine Kassenleistung ist, bin ich voll berentet wegen Erwerbsunfähigkeit, lebe von SGB XII und eine kleine Rente schon seit längerem. Nach Abzug der Studiumsgebühr und der Schmerztherapie jeden Monat gibt ́s gar keine Einsparmöglichkeit mehr, da ich mich sonst nicht mehr versorgen kann.Da ich kurz vor dem Einsendeschluss stehe, muss ich 9 Stunden am Tag lernen und vormittags muss ich täglich zu Ärzten, wo ich in Dauerbehandlungen bin. Dementsprechend ist es mir nicht möglich, derzeit nicht mal einer Teilzeitarbeit nachzugehen, schon alleine aus Zeitgründen und letztlich auch noch mit den Entzündungen am Gelenk. Ich bin auch dauernd krankgeschrieben von Rente. früherer Beruf, auf Dauer krankgeschriebenVor allem mein alter Beruf, Fremdsprachenkorrespondentin kann ich wegen den versch. Schmerzkrankheiten(auch BWS; LWS; HWS; Skoliose, Fibromyalgie) nicht mehr ausüben. Daher hatte ich mich für die Umschulung entschieden. Warum brauche ich das?Da ich vor dem Einsendeschluss der Aufgaben(habe noch 60% einzureichen) und den anschließenden Abschlußprüfungen stehe, ist dieser Studium, der ausschließlich online abläuft, ohne Laptop nicht möglich. Ich muss Hausaufgaben jede Woche im Onlinezentrum hochladen und bekomme diese korrigiert zurück, dann muss ich sie downloaden. Aus diesem Grund sind Laptop und Drucker Voraussetzungen dafür. Mich schmerzt diese Geschichte mit dem Laptop und meine existentielle Sorgen lassen mich nachts kaum schlafen. Am meisten schmerzt, dass ich Angst habe, viel an Studiumsgebühren gezahlt zu haben und dass ich mich umsonst so extrem bemüht habe mit dem Studium trotz wiederkehrenden Entzündungen am Gelenk und Muskelblockaden. Aus diesem Grund möchte ich es auf jeden Fall schaffen, sonst würde ich mir das nie verzeihen. Besonders betonen muss ich auch, dass ich 39 Jahre alt bin und es für mich wahrscheinlich die letzte Möglichkeit ist, dass ich irgendwann einen Beruf ausüben kann, der mit dem Krankheitsbild vereinbar ist. Ich habe mich ausführlich informiert, als Übersetzer kann man auch von zuhause arbeiten, so lassen sich lange Fehlzeiten bei den abwechselnden schweren Krankeitsphasen vermeiden. Da ich wegen meiner Langsamkeit und Einschränkungen auch gemobbt wurde, möchte ich unbedingt selbstständig arbeiten, um nicht wieder in diese ungesunde Abhängigkeiten zu gelangen. Auch orthopädisch brauche ich Hilfsmittel wie spez. Sitzkissen, Tabletten und ein hoher Schreibtisch, daher ist dieser Beruf wahrscheinlich die letzte Option, doch noch zu einem guten Abschluss zu kommen und einmal vom SGB XII wegzukommen. Nicht unerwähnt lassen möchte ich auch, dass meine Sozialpädagogin versucht hat einen Stiftungsantrag zu stellen, aber diese Art von Sachleistungen übernehmen die nicht, nur Kühlschrank, Waschmaschine usw. Damit wären alle Mittel und Möglichkeiten ausgeschöpft. Daher* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istwarum ein gebrauchter Laptop keine gute Idee heutzutage istIch freue mich auf jede Spende, die es mir möglich macht, mein Studium fortzuführen. Da ich sowohl bei dem Druckerkauf als auch bei dem I-phone Kauf als gebrauchte Ware betrogen wurde, wäre es sehr empfehlenswert lieber einen neuen Laptop zu kaufen. So soll dieser Laptop auch halten noch kann ich es mir wieder leisten, dass irgendwelche Teile fehlen. Außerdem gäbe es da die Garantie, wenn was wäre. Ich rechne mit 320-350€ Kosten, um mir einen günstigen, neuen Laptop kaufen zu können. danke

2

295 €

84 %
Geld zur Finanzierung einer Normenkontrollklage zur Schulöffnung in NRW

Geld zur Finanzierung einer Normenkontrollklage zur Schulöffnung in NRW

Liebe Unterstützer/innen,ich versuche genug Geld zusammen zu bekommen, um eine Normenkontrollklage beim Verwaltungsgericht in NRW ein zu reichen, in der abgeklärt werden soll, ob es wirklich rechtmäßig und damit auch verhältnismäßig ist, dass Kinder nur sehr eingeschränkt in die Schule gehen können, weil Abstandsregeln und Hygienevorschriften dies im Augenblick unmöglich machen. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass Studien zeigen, dass Kinder erstens nicht schwer erkranken, zweitens als Überträger scheinbar nicht besonders aktiv sind (Vergl Heinsbergstudie - vier Personen Haushalte) und die Gefährlichkeit nach all den Studien nicht größer ist als sie bei einer gefährlichen Grippe sein kann.Die Hoffnung ist dabei, dass unsere Kinder möglichst schnell wieder ihr Recht auf Bildung/ Schulpflicht bekommen.Alleine kann ich mir die Klage als Alleinerziehender Vater nicht leisten (Kosten ca. 14.000,--€). Kontakt zur Kanzlei ILL in Köln besteht bereits (https://www.llr.de/rechtsanwaelte-anwaltsprofile/bastian-gierling/)Meine Idee ist, dass wir so 100 bis 200 Eltern aus NRW finden und es dann auf all diese Schultern verteilen können....Sollte die Summe, entgegen meiner Erwartungen nicht zustande kommen, oder mehr Geld eingehen als gebraucht wird, würde ich das Geld der Firma von den abgebrandten LKWs von der Demo in Stuttgart zukommen lassen. Vielen Dank für euer Interesse und die Unterstützung!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

3

220 €

Zukunftsprojekt Kreativzentrum unterstützen

Zukunftsprojekt Kreativzentrum unterstützen

Liebe Unterstützer*innen, herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse. Seit Jahren habe ich die Vision, ein musisch-gestalterisches Kreativzentrum aufzubauen, das für interessierte Menschen jeden Alters ein buntes Angebot bereithält mit sozialverträglicher, solidarischer Preisgestaltung. Ein inklusiver Ort soll es werden, mit einem bunten Programm, wovon Ausschnitte regelmäßig der Öffentlichkeit präsentiert werden über Konzerte, Aktionen, etc. Eindrücke unter https://musikclown.jimdofree.com- Zeichnen, Malerei, Plastizieren v.a. mit Ton, Mosaikgestaltung- Musikkurse für Kinder und Erwachsene: elementares Musizieren, Singgruppen, Chöre, Stimmbildung, Gesang, Gitarre, Theateraktionen- Kurse für Achtsamkeit, Meditation, Atem, Stimme- Klangreisen, Klangarbeitund vieles mehr. Um das alles kompetent anbieten zu können, will ich in eine weitere Ausbildung investieren:Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin - das ist die Ausbildung, die meine Talente zusammenführt im pädagogischen, therapeutischen und musisch-künstlerischen Bereich, die mir wichtiges Handwerkszeug und eine solide Basis für professionelles Arbeiten mit Gruppen und Einzelpersonen an die Hand gibt. Sie bringt mich in die Lage, der Gesellschaft das (zurück)geben zu können, was ich geben kann. Um die drei Jahre Vollzeitausbildung zu finanzieren, bräuchte ich eure / Ihre Unterstützung, um meine Miete und die Lebenshaltungskosten zu decken über die Zeit. Falls sich jemand berührt fühlt von meiner Idee und diese unterstützen möchte, freue ich mich sehr! Danke schon auf jeden Fall!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen DankStefanie

2

125 €

1 %
Traumberuf Sozialpädagogin

Traumberuf Sozialpädagogin

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, um Danke zu sagen!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank Eigentlich wollte ich immer schon eine zweite Ausbildung machen aber irgendwie konnte ich mich nicht richtig entscheiden.Auf eine Weise war das Rheuma gut, da ich mich absolut neu orientieren durfte und dadurch absolut mein Traumberuf gefunden habe. Aus dieser Situation schliesse ich, dass alles für irgend etwas gut ist. Da ich leider keine staatlichen Mittel bekome versuche ich es hoffnungsvoll auf diesem Weg. Man muss alle Möglichkeiten nutzen um seine Träume zu verwirklichen. Mein Vorpraktikum dauert 1 Jahr habe einen kleinen Lohn und das reicht leider nirgends hin. Ich hatte noch keine Ausbildung darum entschloss ich mich für eine Lehre zur Detailhandelsfachfrau. Bevor ich die Lehre anfing, hatte ich ziemlich gesundheitliche Probleme, ich sah nur noch 30%.Man nahm an, dass es eine rheumatische Autoimmunerkrankung ist, das war auch der Fall. Mit schwerer Medikation fing ich meine Ausbildung an. 2014 schloss ich diese erfolgreich ab, arbeitete bis 2017 auf meinem erlernten Beruf. 2015 hatte ich ein Rückfall und sah wieder nur noch 20%. Diesmal war es viel ernster als beim ersten Mal, ich war nahe vor dem Erblinden. Ich habe mich für die Humira Therapie entschieden und konnte wieder problemlos arbeiten. Es wurde Zeit für eine neue Herausforderung. Am 1 März 2018 tritt ich eine neue Stelle an bei Bosch in der Scintilla St.Niklaus als Produktionsmitarbeiterin im Schichtbetrieb. Es gefiel mir gar nicht so schlecht, nach einem halben Jahr versetzte man mich auf eine Maschine. Diese Arbeit war sehr interessant. Anfang 2019 war ich fix auf der Maschine mit einem tollen Mitarbeiter, es wäre so toll gewesen. Doch Das Glück hielt nicht lange an. Ich war März, April, Mai, Juni immer wieder krankgeschrieben. Hatte immer wieder abwechselnd Handgelenks-, Finger- und Knieentzündugen, konnte zum Teil kaum laufen. Ab dem Juli 2019 wurde ich bis auf weiteres krankgeschrieben. Nach X Arztbesuchen, fand mein Rheumatologe, mich weiter an einen Rheumaspezialisten in Bern zu leiten. Dieser fand sofort heraus was mit mir los war, ich hatte durch die Humirainjektion einen Antikörper gemacht der mir Rheuma auslöste. Nach einem Medikament Wechsel und einem Zusatzmedikament, sind die Symptome weniger schlimm als anfangs. Auf meinem erlernten Beruf kann ich jetzt leider nicht mehr arbeiten. Darum habe ich nach reichlichem in mich gehen entschlossen Sozialpädagogin zu werden. Es wird für mich eine neue Herausforderung der ich mich sehr gerne stelle. Meine Vorstellungen des Berufs sind Menschen zu helfen die es nicht einfach haben. Menschen in ihrem Leben begleiten, beistehen, aktivieren, motivieren und zu fördern. Ich wäre Ihnen unglaublich dankbar für eine Unterstützung für meinen Traum zu verwirklichen.

2

150 T

0 %
Gründung eines Bauernhofkindergartens

Gründung eines Bauernhofkindergartens

Liebe Freunde der Natur, der Tiere und der Kinder,wer wünscht sich nicht für Kinder, dass sie mit Tieren in der Natur aufwachsen können?Mit Eurer Spende tragt Ihr zur Gründung eines Bauernhofkindergartens bei. Hier ein paar gute Gründe, warum die Gründung von Bauernhofkindergärten so wichtig ist.1. Kinder lernen ökologische und ökonomische Zusammenhänge mit allen Sinnen kennen: Woher kommen die Eier? Wie fühlen sie sich an, wenn sie gerade frisch gelegt sind? Wieso geben Tiere Milch?2. Es verankert sich eine frühkindlich Wertebildung durch Erfahrungen und Nähe zu Natur, Tieren, Umwelt und nachhaltiger Landwirtschaft3. Die tiergestützte Pädagogik fördert die soziale Kompetenzen wie Empathie, Verantwortung und Hilfsbereitschaft4. Durch die Natur und die Umwelt entstehen immer neue Fragen der Kinder, welche durch die Suche nach der Antwort die Lernkompetenz fördert5. Durch den Kontakt mit Tieren und der Natur entwickeln die Kinder ein stabiles ImmunsystemEs gibt natürlich noch weitere Punkte, die hier aufgeführt werden können. Diese könnt Ihr nach der Gründung des Bauernhofkindergartens in der Konzeption lesen oder persönlich vorbeischauen und sie am eigenen Leib erfahren. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder GiropayVielen herzlichen Dank (auch im Namen der zukünfitigen Kinder dieses Bauernhofkindergartens)

1

40 €

0 %
Seitenanfang