Springe zum Hauptinhalt
Dokumentarfilm "Die respektierte Kindheit" (Arbeitstitel)

Dokumentarfilm "Die respektierte Kindheit" (Arbeitstitel)

Die Respektierte KindheitEine Dokumentation(Hier findet ihr uns auf Facebook) „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ So steht es in Artikel 1 des Grundgesetzes. Im Jahre 1990 trat die UN Kinderrechtskonvention in Kraft, zehn Jahre später wurde in Deutschland das Gesetz zur Ächtung von Gewalt in der Erziehung eingeführt. Doch noch immer wachsen viele Kinder mit psychischer und körperlicher Gewalt auf. Oft sind Überforderung, mangelnde Hilfsangebote und zu wenig Aufklärung über die kindliche Entwicklung die Ursache. Aus diesem Grund möchten wir eine Dokumentation produzieren, in der wir über den bedürfnis- und bindungsorientierten Umgang mit Kindern aufklären. Wir lassen Experten zu Wort kommen und möchten einige Familien auf ihrem Weg durch Höhen und Tiefen im Familienleben begleiten. Dabei wollen wir auch besonders auf die Herausforderung mit High Need Kindern eingehen. Außerdem zeigen wir, wie Kliniken und Ambulanzen auf gewaltfreie Weise mit kranken oder viel schreienden Kindern arbeiten. Der Film soll dem Zuschauer theoretisches und praktisches Wissen vermitteln und niedrigschwellige Hilfen aufzeigen. "Liebe kann man lernen. Und niemand lernt besser als Kinder. Wenn Kinder ohne Liebe  aufwachsen, darf man sich nicht wundern, wenn sie selber lieblos werden."– Astrid Lindgren –   INFOS ZU PAYPAL PayPal wird von Crowdfunding Seiten seit einigen Jahren nicht mehr angeboten. Auch wir haben uns gegen diesen Dienst entschieden, da PayPal Daten an Drittfirmen weitergibt. Außerdem gab es in der Vergangenheit Zahlungsschwierigkeiten bei Crowdfunding Projekten. Als ebenso schnelle Alternative bieten wir die Sofortüberweisung an. BUDGET Dies ist ein Herzensprojekt von uns, doch die Produktionskosten eines solchen Films darf man nicht unterschätzen. Wir stehen noch ganz am Anfang der Planung, schätzen aber, dass die Budgethöhe etwa 100.000€ umfassen wird. Wir werden mit jeglichem Budget arbeiten bzw. so lange für Gelder werben, bis dieser Film in professioneller Weise produziert werden kann. ZEITRAHMEN  Wir planen eine Produktionszeit von mindestens 6 Monaten bis zu einem Jahr, ab Erreichen eines funktionierenden Budgets. FINANZIERUNG  Finanzieren wollen wir unseren Film über Crowdfunding sowie über Kooperationen mit Firmen, die sich für Kinder und Eltern einsetzen. Des Weiteren werden wir uns um Filmförderungen bemühen. VERMARKTUNG und VERBREITUNG Da auf diesem Gebiet noch viel Nachholbedarf besteht, ist uns eine möglichst breitgestreute Verteilung wichtig. Zum einen über Fernsehsender, aber viel wichtiger über die Stellen, die direkten Kontakt zu (werdenden) Eltern haben. Kongresse für Hebammen, Familienkongresse, Eltern-Kind-Zentren, Familiencafés, Hebammenpraxen, Geburtshäuser, Geburtskliniken. Der Film soll am Ende für all diese Anlaufstellen kostengünstig zu leihen und vorzuführen sein. In Verbindung mit einer Infomappe mit allen bindungsorientierten Hilfsangeboten haben wir so die Chance, ganz viele Eltern zu erreichen und zwar nicht nur zu einem bestimmten Zeitpunkt, sondern über mehrere Vorführtermine über mehrere Jahre hinweg. DAS SIND „WIR“ JosephineIch bin Mutter eines 14-Monate alten Sohnes. Als studierte Journalistin und PR-Redakteurin bin ich zur Zeit als Pressereferentin tätig und bringe Erfahrung aus allen Medienbereichen mit.​ BiancaIch bin On Air-Designerin (BA) und Mama einer Wirbelwindtochter (5) und eines kleinen Entdeckersohnes (2). In meinem Job habe ich bereits Erfahrungen sowohl in der Produktion (Redaktion, Interview, Kamera, Recherche) als auch in der Postproduktion (Schnitt, Animationen) gesammelt. MelanieIch bin 30 Jahre alt und seit 2011 ausgebildete Mediengestalterin Bild/Ton. Seit vier Jahren bin ich selbständige Filmemacherin und biete Unternehmensfilme, Hochzeitsfilme und Videoschnitt an. Mein Sohn wird bald ein Jahr alt und ist das, was allgemein als „High Need Kind“ bekannt ist. Er hat uns schon so viel gelehrt und ist das Beste, was uns passieren konnte! AlexandraIch bin 29 Jahre und komme aus Kö

108

3.560 €

3 %
Wir bauen für unsere Zukunft

Wir bauen für unsere Zukunft

Liebe Kinder,  Eltern, Teamer, Freunde, Familie und Bekannte, Ehemalige und andere Unterstützer, herzlich willkommen bei der Sammelaktion für unseren Umbau der Freien Schule Untertaunus! Worum geht es? Wir bauen unsere Schule um. Und das tun wir aus verschiedenen Gründen: * Es besteht wirklicher baulicher Bedarf, z.B. hat eines unserer Gebäude ein extrem undichtes Dach, das inzwischen auch instabil wird.* Wir brauchen mehr Raum, um in Zukunft weitere Schüler aufnehmen zu können.* Wir benötigen dringend eine neue Mensa, die den aktuellen Anforderungen gerecht wird und genug Platz für unsere Kinder bietet.* Wir sind eine integrative Schule und wollen in diesem Bereich noch viel stärker werden. Auch hierfür benötigen wir bauliche Anpassungen Wer sind wir? Wir, die Freie Schule Untertaunus (FSU), sind eine freie integrative Schule bis zur Klasse 10 mit Krippe und Kindergarten, in der selbständiges Lernen und gemeinsames Arbeiten vermittelt werden. 130 Kinder im Alter von 1 Jahr bis ca. 17 Jahren spielen, leben und lernen hier jeden Tag.Als eine der ältesten freien Schulen in ganz Deutschland sind wir seit 30 Jahren hier in Aarbergen-Kettenbach im Gebäude des ehemaligen Arbeiterwohnheims zu Hause. Die Gebäude sind inzwischen wirklich in die Jahre gekommen und es ist Zeit für eine größere Bauaktion mit Dachsanierung, Renovierung und Neubau einiger Teilgebäude.  Welche Aktionen haben wir geplant?Da unsere Schule darauf aufbaut, dass wir uns als Eltern und Kinder gemeinschaftlich einbringen und, jeder nach seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten, auch tatkräftig an solchen Projekten mitarbeiten, werden einige Arbeiten direkt durch uns erledigt.Um die Finanzierung zu unterstützen, haben wir verschiedene Dingen geplant, bzw. bereits umgesetzt. Zum Beispiel gibt es unsere Bauhelfer(chen)- TShirts. Diese werden für einen Betrag von mind. 15,00 Euro verkauft und der Gewinn fließt 1:1 in dieses Projekt.     Mit einem Spendenlauf wollen wir Gelder für den Umbau unserer Schule sammeln, damit unsere Kinder weiterhin an ihrer Schule leben und lernen können. Dieser findet am 15.09.2018 auf dem Sportplatz in Aarbergen-Michelbach statt.Gleichzeitig gibt es hier einen Flohmarkt, ein Kaffee- und Kuchenbuffet und weitere Aktionen.Für die Zukunft werden noch weiter Aktionen geplant und bekanntgegeben werden.  Warum diese Spendenaktion? Wir können und werden selber viel tun, aber besser geht es immer, wenn es mehrere helfende Hände gibt. Und eine Möglichkeit dabei ist, natürlich, die Spende. Jeder Euro, den wir hier sammeln können, bringt uns dem Ziel ein Stück näher. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

20

3.818,39 €

15 %
Beitrag zur neuen Bibliothek der Kaaga Girls' High School

Beitrag zur neuen Bibliothek der Kaaga Girls' High School

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und Interessierte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, mit der wir den Bau einer neuen Bibliothek der Kaaga Girls' High School in Meru, Kenia unterstützen möchten. Wir - das ist der Verein Imarisha n.e.V, der nach einem Lehramtspraktikum an der KGH von Kathrin gegründet wurde. Wir möchten die Schülerinnen in Meru auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben voller Möglichkeiten unterstützen, beispielsweise indem wir personalisierte Stipendien vergeben oder Spenden für einzelne Projekte sammeln.  Hier geht es konkret um den Neubau einer Bibliothek auf dem Campus der High School, welcher seit einiger Zeit stillsteht, da das Geld an vielen Ecken fehlt bzw. seinen Weg von "ganz oben" aufgrund von Korruption nicht zur Schule findet. Der Rohbau und ein Gerüst stehen bereits - sobald das Gebäude fertig gestellt ist, bietet es viel Platz für neue Bücher und gibt den 900 Schülerinnen die Möglichkeit, auch außerhalb der kargen Klassenräume zu lesen und zu lernen!  Mit dem Geld dieser Sammelkasse möchten wir einen Beitrag zur Finanzierung und Fertigstellung der Bibliothek leisten - Investitionen in die Bildung und damit in die Zukunft der fleißigen Mädchen ist der einzige Weg, sie effektiv und langfristig zu unterstützen. Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist* Warum Imarisha n.e.V. unterstützen? Weil wir ein kleiner, unkomplizierter und  zuverlässiger Verein sind, bei dem Anonymität nichts verloren hat und Euer Geld persönlich von den beiden Vorständen sicher verwaltet wirdMöchtet ihr noch mehr erfahren über unsere Arbeit? Dann schaut vorbei auf Facebook (@imarisha) oder auf unserer Website: www.imarisha4kenya.wordpress.com Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

12

1.095 €

109 %
"make-things-with-your-hands"-Projekt

"make-things-with-your-hands"-Projekt

Durch Mario V. N. wurde die GCU-Academy (Great Comission United) 2001 ins Leben gerufen. Begonnen hat alles mit einem Fußballteam, wodurch die Kinder und Jugendlichen eine Freizeitbeschäftigung nach der Schule erhalten sollten. Doch wir starten noch früher…Mario wurde selbst in Heideveld geboren, einem Township zwischen Kapstadt City und Flughafen. Er gründete dieses Projekt aufgrund seiner eigenen Lebensgeschichte. Durch familiäre Probleme während seiner Kindheit brach er die Schule als Jugendlicher ab und schloss sich einer Gang in Heideveld an. Erst nach einigen Jahren gelang ihm die Einsicht, dass er so kein glückliches Leben führen können wird und daher entschloss er sich, aus der Gang auszusteigen. Er verfolgte ab diesem Zeitpunkt das Ziel, den neueren Generationen seines Townships ein Leben ohne Drogen, Alkohol, Gewalt und Kriminalität zu ermöglichen. Eine Jugend wie er sie hatte, soll ihnen erspart bleiben. Einen Anfang fand er in der Gründung des Fußballteams „Goal 50“, um den Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung rund um das Thema Fußball zu ermöglichen. Über Bildungsarbeit und Freizeitgestaltung soll den Kindern und jungen Erwachsenen zudem geholfen werden, ihnen die Chance auf einen Schulabschluss und eine spätere Arbeitstätigkeit zu geben. Insgesamt beschäftigen sich mittlerweile verschiedene Projekte der GCU-Academy mit den Problemen der Bewohner von Heideveld. Dazu zählen Probleme wie Arbeitslosigkeit, Drogen- und Alkoholsucht, Familienproblemen, Gangsterism, Mangelernährung, Kindesmisshandlung und Schulabbrüchen.Wir, Josie und Andi, erhielten die Möglichkeit unser 2-monatiges Praktikum für unser Masterstudium der Sozialpädagogik bei Mario und der GCU zu absolvieren. Durch den Gründer erhielten wir viele Einblicke in all die verschiedenen Projekte und konnten uns einen sehr guten Überblick darüber verschaffen, wo noch Hilfe benötigt wird. Uns fiel auf, dass besonders im physischen Bereich gearbeitet wird, also die körperliche Aktivität durch Sport viel Aufmerksamkeit bekommt. Auch die Bildung der Schüler und Schülerinnen wird versucht durch verschiedene Projekte zu verbessern, da sehr viele von ihnen einen hohen Bedarf an Förderung haben. Das kommt vor allem dadurch, dass auffällig viele Kinder aus Kostengründen keine Krippe oder Kindergarten besuchen, die englische Sprache nicht beherrschen und von zu Hause keinerlei Förderung erfahren. Verzögerungen in der Grundbildung (Lesen, Schreiben, Rechnen) gehen oft auch mit deutlichen Verzögerungen in den feinmotorischen Fähigkeiten einher, beziehungsweise sind dadurch bedingt. Somit haben wir bei den 5-6 Jährigen Kindern der Grade R (=Vorschulklasse) auf feinmotorische Probleme geachtet - sei es das Halten von Stiften, das Händeln einer Schere oder das Ausmalen von Bildern. Das Ergebnis: Eine extrem hohe Anzahl der SchülerInnen haben mit erheblichen Problemen zu kämpfen. Durch diese Feststellung sind wir mit Mario zusammen zu dem Entschluss gekommen, einen Kurs nach dem Motto „Make things with your hands“ ins Leben zu rufen. Wir haben viele verschiedene Übungen, Spiele, Materialien und Aufgaben zusammengestellt, die dem Training der feinmotorischen Fähigkeiten dienen sollen und diese den Verantwortlichen und Angestellten des GCU-Projektes vorgestellt. Da unsere Zeit jedoch begrenzt war und wir den Kurs nicht länger als eine Woche selbst halten konnten, wird dieser von einer sehr guten Mitarbeiterin der GCU nun fortgesetzt. Der Kurs soll einmal wöchentlich für die Kinder im Alter von 5-6 Jahren stattfinden und ihnen neben viel Spaß und Freude eine gute Vorbereitung auf die 1. Klasse bieten. Jedoch muss die Kursleiterin natürlich auch bezahlt werden und auch das Material um weiterhin kreative und sinnvolle Übungen mit den Kindern auf die Beine zu stellen, ist für das GCU Projekt sehr teuer.   Daher versuchen wir nun von Deutschland aus unser Projekt weiterhin zu unterstützen, auch wenn es vorerst nur auf finanzieller Basis möglich ist.           Über Spenden wü

11

738 €

49 %
NaturRaumSchule

NaturRaumSchule

Liebe Freunde, Bekannte, Interessierte, Wir möchten eine Schule des Lebens schaffen, einen Ort in und mit der Natur, der Kindern Raum bietet, so zu sein, wie sie sind- Kinder kommen bereits hochintelligent zur Welt, unsere Aufgabe ist es, sie authentisch und liebevoll zu begleiten, so dass die Entdeckerfreude und Gestaltungslust bis ins Erwachsenenalter beibehalten wird. Denn „die Zukunft der Arbeitswelt besteht aus Problemlösern und kreativ denkenden Köpfen.“ (G. Hüther)Lernen ist ein natürliches Bedürfnis eines jeden Menschen und benötigt weder Druck, noch Lenkung von außen oder gar Bewertung. Vertrauensvolle Beziehungen in einer Gemeinschaft schaffen Sicherheit, um der Kreativität freien Lauf zu lassen und sich so Wissen selbstbestimmt und eigenverantwortlich anzueignen.Die NaturRaumSchule ist eine ganztägige Regionalschule mit Grundschule und angeschlossenem Kindergarten, die Möglichkeit eines externen Abschlusses wird geboten. Wir ermöglichen ein praxisnahes, multisensorisches Lernen in einer anregenden und angstfreien Umgebung.Die Natur bietet alles, was wir zum Leben brauchen, Sicherheit und Herausforderungen, Schutz und zugleich Abenteuermöglichkeit. Sich immer wieder mit der Natur zu verbinden, soll Anliegen unserer Schule sein, auch durch die enge Zusammenarbeit mit Natur-, Wald- und Wildnispädagogen. Je nach Lernvorhaben finden sich die Kinder zusammen, so dass auf natürliche Weise unterschiedliche Bedürfnisse und Potenziale zum Tragen kommen.Jedes Kind wird in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen und wertgeschätzt. Ein friedliches Miteinander mit Menschen unterschiedlicher geistiger und körperlicher Kompetenz, sozialer und ethnischer Herkunft sowie religiöser und weltanschaulicher Ansichten ist uns ein Anliegen.Am Ende der Grundschul- bzw. der Sekundarstufenzeit haben sich die Schüler weitestgehend mit den Inhalten der Rahmenlehrpläne des Landes Mecklenburg-Vorpommern befasst. Darüber hinaus werden noch weitere durch die Interessen der Kinder angeregte Themen in den Schulalltag eingebracht. Die Lernbegleiter dokumentieren den Lern- und Entwicklungsstand der Schüler und nehmen Leistungen wertschätzend wahr. An Stelle eines bewertenden Notenzeugnisses bekommt jeder Schüler am Ende des Schuljahres eine Dokumentation in Form einer Jahresmappe sowie einen persönlichen Brief von einem Lernbegleiter. Ab der Orientierungsstufe arbeiten wir mit Kompetenzrastern. Diese listen in tabellarischer Form die Unterrichtsinhalte aller Fachbereiche auf. Die Schüler können ihr Wissen mit den Kompetenzrastern abgleichen und feststellen, was sie noch alles lernen können.Offene Lernformen erfordern sowohl freie Entscheidungen als auch Kooperationsfähigkeit. Wir leben eine Praxis der Mitbestimmung, finden gemeinschaftlich Regeln und stärken so das Selbstwertgefühl jedes Einzelnen. Bei Regelverstößen setzen wir auf Einsicht und Wiedergutmachung und lehnen Strafen ab.Eltern sind wichtige Mitglieder der NaturRaum-Gemeinschaft und sind eingeladen, das Kindergarten- und Schulleben aktiv mitzugestalten. Wir wünschen uns eine partnerschaftliche und respektvolle Zusammenarbeit mit den Eltern. So kann ein Umfeld entstehen, in dem Eltern ihre Kinder unbesorgt aufwachsen sehen können, die pädagogischen Fachkräfte ihre Arbeit unter besten Bedingungen und mit Vertrauen der Eltern ausführen können und die Kinder ihrem Freigeist nachgehen können.Die NaturRaumSchule wird maßgeblich durch das Schulgeld der Eltern finanziert. Nach drei Jahren erhalten Schulen in freier Trägerschaft Finanzhilfe vom Staat. Die Wartfrist wird durch einen Kredit überbrückt. Neben dem Schulgeld ist die Schule auf Spenden und Stiftungsgelder angewiesen. Im Moment brauchen wir die finanzielle Unterstützung durch euch, liebe Teilnehmer dieser Aktion, um einen alten Bauernhof zu finanzieren, der dann zu unserer Schule werden darf. Wir möchten eine Schule des Lebens schaffen, einen Ort in und mit der Natur, der Kindern Raum bietet, so zu sein, wie sie sind- mit Liebe, Vertrauen und A

9

461,21 €

Unterstützt uns bei der Klage für Emmanuels Au-Pair-Aufenthalt!

Unterstützt uns bei der Klage für Emmanuels Au-Pair-Aufenthalt!

english version below Hallo ihr lieben Unterstützer_innen! :) In dem Bild seht ihr Emmanuel aus Ghana, der unglaublich gerne in Deutschland als Au-Pair arbeiten würde. Jedoch wird ihm mit unfundierten und nicht nachvollziehbaren Begründungen das Visum verweigert. Da wir diese Ungerechtigkeit nicht akzeptieren wollen, gehen wir jetzt den einzigen noch verbliebenen Weg: Wir wollen vor dem Bundesverwaltungsgericht klagen. Doch die Kosten dafür können sich weder Emmanuel noch ich leisten. Hier die ganze Geschichte:Emmanuel ist ein liebenswürdiger Mensch, kann super mit Kindern umgehen, hat mehrere kleine Geschwister, kann gut kochen, hat einen Deutsch-Kurs beim Goethe-Institut gemacht und sogar schon eine Gastfamilie in Deutschland gefunden, deren Kinder es gar nicht erwarten können, den neuen "großen Bruder" bei sich zu Hause empfangen zu dürfen! Beste Voraussetzungen also für ein zukünftiges Au-Pair - könnte man meinen. Denn einen Haken hat die ganze Geschichte: Emmanuel ist Ghanaer. Und deshalb ist es für ihn extrem schwer, ein Visum bekommen. Angefangen hat alles mit dem ersten Visumsantrag.Dieser wurde mit absolut unfundierten Argumenten abgewiesen. In einem zweiseitigen (auf Deutsch verfassten) Schreiben wurde unter anderem behauptet, es wäre nicht ersichtlich, wie der Au-Pair-Aufenthalt in seine konkrete Lebensplanung passe und dass nicht klar erkennbar wäre, wie der Aufenthalt seine Allgemeinbildung vervollständigen würde. Zudem wurde ihm unterstellt, er habe nicht die Absicht, das "Hoheitsgebiet Deutschland" wieder zu verlassen - da er noch keine Frau und Kinder hat, die laut der Botschaft Rückkehrgründe wären. Doch wer würde sich für ein Au-Pair-Jahr entscheiden, wenn zu Hause Frau und Kinder warten?Alles in allem waren die Aussagen der Botschaft also schwammig und unhaltbar.Deswegen machte Emmanuel einen zweiten Antrag bei der Botschaft, in dem er die Ablehnungsgründe der Botschaft entkräftigte.Als Antwort auf diesen zweiten Antrag kam eine zweite Ablehnung - diesmal jedoch mit komplett anderen, aber ebenso unhaltbaren Argumenten. Unter anderem wurde dieses Mal behauptet, dass ghanaische Dokumente angeblich oft falsche Angaben enthielten, dass seine Geburtsurkunde und sein Reisepass also gefälscht sein könnten, sein Alter somit vielleicht nicht stimme und er damit zu alt sein könnte für einen Au-Pair-Aufenthalt. Doch genau diese Dokumente (ghanaischer Reisepass und Geburtsurkunde), die nun also allgemein unzureichend seien sollten, hatte die Botschaft vorher für den Visumsantrag angefordert. Immer mehr verstärkte sich bei Emmanuel und auch bei mir der Eindruck,dassdie Chance auf ein Visum anscheinend nur hat, wer die richtige Nationalität besitzt oder genug Geld, um schließlich für seine Rechte vor dem Bundesverwaltungsgericht zu klagen.Da wir diese Ungerechtigkeit nicht akzeptieren wollen, haben wir uns nun entschlossen, genau das zu tun: gegen die Ablehnung des Visums zu klagen.  Wir arbeiten mit einem Anwalt zusammen, der die Chancen für den Erfolg der Klage als sehr gut einschätzt. Wenn wir Erfolg haben, könnte Emmanuel doch noch sein Au-Pair-Jahr in Deutschland realisieren. Allerdings ist dafür eine Menge Geld nötig, die weder Emmanuel noch ich aufbringen können. Bis zu 2000€ werden anfallen.Um diese Kosten zu decken, brauchen wir also eure Hilfe - egal wie viel ihr spendet, wenn euch diese Ungerechtigkeit nicht egal ist, unterstützt unser Anliegen mit ein paar Euro! Dankeschön :) ______________________________________________________________________  Dear supporters! In the picture you can see Emmanuel from Ghana who would love to work in Germany as an Au-Pair! Unfortunately, the German Embassy denies him the visa due to incomprehensible and unfounded arguments. As we do not want to accept this injustice, we do the last thing that is still possible: We take proceedings against the denial at the german Administrative Court. But neither Emmanuel nor I can afford that. Here is the whole story:Emmanuel is a kind perso

9

165 €

8 %
Nothilfe Studienfortsetzung

Nothilfe Studienfortsetzung

Liebe Freunde und Bekannte (und Unbekannte), Nach mehreren Operationen an der linken Leiste habe ich seit 2013 neuropathische Schmerzen, hervorgerufen durch ein Ilioinguinales-Syndrom. Zu diesen Schmerzen kamen im vergangenen Jahr noch eine Gichtdiagnose und Morbus Crohn. Beide Erkrankungen erschweren (zusätzlich zu den schlechten Ausbildungswerten) die Annahme von Arbeitsstellen. Aktuell sieht es so aus, dass man mich nicht mal für einen 1-Euro-Job anstellen will.Da ich jedoch nicht der Typ bin, der einfach aufgibt, habe ich mir den Herzenswunsch eines Mathematik-Studiums erfüllt. Zunächst an der Universität Salzburg. Leider wurde mir eine Fortsetzung des Studium seitens des hiesigen Jobcenters verwehrt, und mir mit Streichung sämtlicher Leistungen gedroht, da ein Vollzeitstudium für Hartz-IV Empfänger nicht vorgesehen ist.Man erlaubte mir jedoch ein Fernstudium (unter der Vorraussetzung, dass es Teilzeit ist) an der Fernuni Hagen. Natürlich muss ich für die Kosten hierfür selber aufkommen. Dies hat bis dato auch halbwegs funktioniert. Jedoch entstehen mittlerweile durch die Erkrankungen extreme monatliche Belastungen, welche das Hartz-IV Geld leider nicht aufbringen kann.Nun stehe ich vor der Alternative, doch aufzugeben, mich auf meine Krankheiten berufend zurücklehnen soll und warten, bis das Leben zu Ende ist. Oder ich bitte fremde Menschen um Hilfe. Auch wenn es aktuell leichter wäre, komplett aufzugeben und dem Leben ein Ende zu setzen, weil ich für diesen Monat nichts mehr zu Essen habe und auch meine Medikamente sich dem Ende neigen, so möchte ich nichts unversucht lassen, doch noch auf die Beine zu kommen. Darum bitte ich Sie nun um Ihre Hilfe.Wenn sich aber mehrere zusammen täten, und jeder nur einen teilbetrag beisteuert, kann mir im Ende geholfen sein. Danke schon im Voraus!Peter herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet.* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.Herzlichen Dank

5

66 T

76 %
Weibliche Qualitäten in Unternehmen stärken

Weibliche Qualitäten in Unternehmen stärken

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und Unterstützende,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse! Worum geht es?In vielen Unternehmen existieren historisch bedingt immer noch sehr starke männliche Strukturen und traditionelle Muster, welche dazu führen, dass Männer unbewusst gefördert werden. Dies ist zum einen für Frauen problematisch, die sich in diesem Umfeld entweder gegen ihre Natur anpassen, aus dem Business-Alltag aussteigen oder gar noch die Balance zwischen beidem finden müssen. Zum anderen wird durch diese einseitige Förderung auch den Männern die Freiheit genommen, ihren persönlichen Weg wirklich zu wählen. Um daran etwas zu ändern, reicht es nicht aus, Frauen in den bestehenden Strukturen zu fördern, Quoten einzuführen oder die Familienfreundlichkeit von Unternehmen zu erhöhen. Zusätzlich braucht es ein Umdenken und die Entwicklung einer Unternehmenskultur, in der neben den bereits gelebten männlichen Qualitäten wie z.B. Zielstrebigkeit, Konkurrenzdenken, Effizienz und Planung auch weibliche Qualitäten wie z.B. Empfänglichkeit, Gemeinschaft, Kreativität und Intuition einen Platz haben und wertgeschätzt werden. Natürlich ist die Einteilung in männliche und weibliche Qualitäten nur ein sehr stark vereinfachtest Modell, um die Komplexität menschlicher Qualitäten zu sortieren. Es ist jedoch ein erster Schritt hin zu mehr Vielfalt und Akzeptanz von Andersartigkeit, wenn wir männliche und weibliche Qualitäten benennen und diese in Unternehmen in ein Gleichgewicht bringen. Dadurch wird für Frauen und Männer der Boden bereitet, mit ihrer Einzigartigkeit und ihrem Potential für ein Unternehmen zu arbeiten, ohne dabei ihre eigene Individualität zu verleugnen. Diversity Management und Gender DiversityObwohl das Thema Diversity Management (Management der Vielfalt) und Gender Diversity (Geschlechtsspezifische Vielfalt) in vielen Unternehmen bereits auf der Agenda steht, ist das Thema in vielen Fällen noch mehr ein „Aushängeschild“, als dass ein tatsächlicher Wandel stattfindet. Die Gründe dafür sehe ich darin, dass es für viele Manager ein theoretischer Ansatz bleibt und dass Bewusstsein, was es für einen echten Wandel braucht, nicht vorhanden ist. Die Leidtragenden sind dann zunächst einmal die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es steht außer Frage, dass ein modernes Unternehmen gut daran tut, die Notwendigkeit der Veränderung zu erkennen und alle Voraussetzungen zu schaffen, weibliche Qualitäten zu stärken und somit die Vielfalt der menschlichen Qualitäten zu fördern. Da jedoch nicht immer genau diejenigen, welche die Macht haben, auch das Bewusstsein dafür entwickeln, was den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu Gute kommt, möchte ich meinen eigenen, ganz persönlichen Beitrag zu diesem Wandel beitragen. Was ist mein persönlicher Beitrag?Ich bin 47 Jahre alt, alleinerziehende Mutter von zwei Töchtern und als Projektmanagerin in Teilzeit bei einem IT-Komplettdienstleister im SAP-Umfeld angestellt. In den über 20 Jahren Berufserfahrung bin ich selbst an die Grenzen der eingefahrenen Arbeitsweisen und Strukturen in meinem männlich geprägtem Arbeitsumfeld gestoßen, was mich dazu motiviert hat, mich immer wieder weiter zu entwickeln. Als Ergebnis diverser Aus- und Weiterbildungen bin ich seit 4 Jahren zusätzlich als Coach für Frauenthemen, zertifizierte Trainerin und systemische Beraterin selbstständig tätig. Im Rahmen meiner selbständigen Tätigkeit führe ich Frauen in ihre Kraft und bringe ihr Potential zum Erblühen. Doch mein Beitrag zur Veränderung reduziert sich damit auf wenige Frauen und erscheint mir daher wie ein „Tropfen auf dem heißen Stein“. Auch spüre ich in mir eine starke Antriebskraft, mein Potential dort und auf die Art und Weise einzusetzen, wo und wie es am meisten gebraucht wird: in den Unternehmen. Vor einem Jahr ergab sich für mich die einmalige Gelegenheit, an einer Fraueninitiative in meinem Unternehmen entscheidend mitzuwirken. Für mich laufen damit alle Fäden in meinem Leben zusammen und ich spüre den unwider

4

383 €

4 %
Schulgeld für zwei Söhne für 6 Monate

Schulgeld für zwei Söhne für 6 Monate

Lieber Mensch,willkommen! Ich freue mich, dass du dich für mein Spendenprojekt interessierst. Dies ist ein Sammeltopf für 6 Monate Schulgeld für meine beiden liebenswerten Söhne. Sie gehen auf eine wirklich klasse, individuelle Freie Schule: www.prinzhoefte-schule.de Um die Schulkosten für die nächsten 6 Monate zu decken brauchen wir 2.400 Euro (400 pro Monat). Ich bin die Mutter, Ulrike, aber es geht in Wirklichkeit um meine zwei Jungs von 6 und 8 Jahren, in der 1. und 2. Klasse.Letztes Jahr, als mein jetzt 8jähriger Sohn zur Schule kam, bin ich mit meinen Kindern von Bremen ins Umland gezogen... Warum?... damit er auf die tolle Freie Schule gehen kann, zu der wir nun in Fahrradnähe wohnen. "Lehren heißt, ein Feuer entfachen, und nicht, einen leeren Eimer füllen.“ (Heraklit)Freie Schule – Freie Kinder.Soziales Lernen – Soziales LebenVerantwortung für eigene Entscheidungen – Lernen und erfahren, was wirklich wichtig ist Meinen kleinen Menschenkindern will ich einen so guten Start möglich machen, wie ich eben kann.Finanziell war und ist es ein Wagnis. Allerdings eines, das ich des Einsatzes für Wert halte. Im letzten Jahr habe ich für das Schulgeld sehr gespart und es klappte irgendwie immer gerade so. Nun wurde letzte Woche mein 6jähriger auch eingeschult. Ich bin stolz aber voller finanzieller Sorge.Deshalb starte ich dieses Crowdfunding-Projekt, um Geld für die Schulgebühren für die nächsten 6 Monate zu sammeln. Ich bin zuversichtlich, dass ich nach dem halben gesponsorten Jahr soweit sein werde, es selbst zu wuppen. Ich bin ausgebildetete Theaterpädagogin und Natur- und Wildnispädagogin. Außerdem bin ich u.a. autodidaktische Musikantin und Sängerin, eine gewandte Wortschreibkünstlerin, Clownstückautorin und -spielerin, ClanMutter und sehr erfahren in kreativen Problemlösungen.Wie ich aus diesem Fundus meinen eigenen Beruf mache, kannst du in meinem Blog verfolgen: http://ulrikeuntermmond.wordpress.com/ Euch allen, die...... ihr euch interessiert,... ihr euch entschließt, uns finanziell zu unterstützen (auch Kleinbeträge helfen wirklich),... ihr euch entschließt mich moralisch zu unterstützen oder... helfen mein Anliegen weiterzutragen:ICH BIN SEHR DANKBAR! Wenn ihr Fragen und Anmerkungen habt, schreibt mir gerne! In VerbundenheitEure Ulrike ---Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet - 2€, 5€ oder 10€ helfen wunderwunderbar!* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istHerzlichen Dank

4

270 €

11 %
FSJ Bildung für Afrika-entgegenwirken der Flüchtlingsströme

FSJ Bildung für Afrika-entgegenwirken der Flüchtlingsströme

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet und könnt* Alle Bezahlungen sind sicher mit Überweisung, KLarna oder KreditkarteHerzlichen Dank,Euer Noah  FJS Bildung für Südafrika-entgegenwirken der Flücktlingsströme Wie kann Deutschland die Flüchtlingsströme bewältigen können, die auch 2019 nicht abreißen werden?Armut, Krankheit und Hunger veranlasst Millionen Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen und sich auf den Weg zu machen in eine sichere Zukunft...Was können WIR dafür tun, dass diese Menschen in ihrer Heimat sicher leben können? Das Zauberwort heißt BILDUNG "Bildung ist der Schlüssel zu einer gerechteren Welt"Diesen Vorsatz hat sich Masifunde auf die Fahne geschrieben...Masifunde bedeutet auf einer der Landessprachen "Lasst uns lernen"  Was für uns selbstverständlich ist, ist für diese Menschen ein Luxus, den sich kaum eine Familie leisten kann. In Südafrika müssen zwar teilweise keine Schulgebühren bezahlt werden, dafür aber die Bücher, die Verpflegung, der Transport und die Schuluniform.Das ist für kaum eine eine Familie machbar!Die Analphabeten werden auf bis zu 70% geschätzt.59% der Menschen sind arbeitslos72,9% der Menschen haben keine abgeschlossene SchulbildungDie Kriminalitästrate in den Townships liegt bei 31,7%  Menschen die in ihrem Land keine Zukunft haben.... Ich möchte diesen Kindern helfen, eine Zukunft in ihrem Land auf zu bauen und ihnen, mit ihrer Hilfe, eine Schulbildung ermöglichen.Ich möchte in einen freiwilligen sozialen Jahr Kindern in Südfrika helfen!Der genaue Einsatzort ist bisher noch nicht 100% fest gelegt, wird aber wahrscheinlich in Port Elizabth liegen, wenn es klappt! Masifunde Bildungsförderung e.V. ist eine junge Nichregierungsorganisation, welche das Ziel verfolgt, mehr Bildungs- und Chancengerechtigkeit für Kinder und Jugendliche in Südafrika zu erreichen. Meine Aufgaben beinhalten:- Unterstützung der Gruppenleiter und Lehrer- Unterrichten von Kleingruppen- Vorbereitung, Organisation und Dokumentation- Hausaufgabenbetreuung- Organisation von Ausflügen, Freizeit- und Ferienaktivitäten- Kommunikation mit Schulen, Universitäten und anderen PartnernNatürlich ohne ein Gehalt zu erhalten! Um die Kosten zu decken, werde ich gebeten, einen Teil dazu bei zu tragen.Natürlich werde ich von meiner Familie unterstützt, aber das allein reicht nicht und darum bitte ich sie mich zu unterstützen. Ich besuche derzeit ein Gymnasium in Oranienburg mit dem Ziel mein Abitur zu machen und auf Lehramt zu studieren.Nichts ist wichtiger als Bildung!Seit 2 Jahren arbeite ich als Ferienlagerbetreuer in den Ferien im KIEZ Frauensee und betreue Kinder und Jugendliche.Auch bin ich seit 2 Jahren am heiligen Abend in meiner Gemeinde als Weihnachtsmann unterwegs...Gern können sie mich anschreiben, wenn Sie an mich Fragen haben, ob zu meiner Person oder dem angestrebten Projekt! Sollte ich das Geld zusammen bekommen und das Projekt „Bildung in Südarika“ starten, halte ich sie, als Unterstützer, natürlich auf dem laufenden. Sie können sich natürlich gern über die Trägerorganisation Masifunde informieren: www.masifunde.de

5

125 €

4 %
Crowdfunding für das Filmprojekt “Contrahistoria”

Crowdfunding für das Filmprojekt “Contrahistoria”

* Deutsch:Derzeit entwickeln wir einen Dokumentarfilm über Ereignisse und Zustände in Spanien aus antifaschistischer Perspektive. In dem Projekt thematisieren wir das Gedenken an Carlos Palomino, der 2007 in Madrid von einem Faschisten ermordet wurde und zu dessen 10. Todestag im November 2017 eine große Gedenkdemonstration und -konferenz stattfanden, die wir vor Ort begleiteten. In zahlreichen Interviews, die wir im November 2017 und bei einer zweiten Reise im Mai 2018 führten, berichten Freund*innen und Genoss*innen von Carlos und weitere Antifaschist*innen über faschistische Gewalt, die Repression durch den spanischen Staat, ihre lokalen antifaschistischen Kämpfe und darüber, wie der Franco-Faschismus das Land bis heute prägt. Sie erzählen eine Geschichte, die der offiziellen Geschichtsschreibung und der Selbstdarstellung der spanischen „Demokratie“ widerspricht, eine Gegengeschichte – Contrahistoria. Damit wir dieses Projekt verwirklichen können, sind wir weiterhin auf eure Spenden angewiesen! Danke! www.leftreport.org/contrahistoria* English:Currently we‘re producing a documentary certain events and states in Spain from an antifascist perpective. The main subject of the film is the commemoration of Carlos Palomino who was murdered in 2007 by a fascist. On the occassion of his 10th death date in November 2017 a demonstration and a conference took place in Madrid that we joined and filmed. We made several interviews with friends and comrades of Carlos and other antifascists in November last year and in May 2018 when we travelled to Madrid the second time. People told us about fascist violence, the repression in Spain, their local antifascist struggles and about how the country is still influenced by the Franco-Fascism. They tell a story contradicting the ‚official histiriography‘ and the self-presentation of the Spanish ‚democracy‘, a counter-history – Contrahistoria. To realize this project we still need your donations! Thanks! www.leftreport.org/contrahistoria* Castellano:Actualmente estamos desarrollando una película documental basada en un enfoque antifascista sobre la situación y las condiciones políticas en España. Uno de los ejes centrales del proyecto es la conmemoración de la muerte de Carlos Palomino, asesinado en Madrid en 2007 por un militar fascista. En noviembre de 2017, con motivo del décimo aniversario de su fallecimiento, tuvieron lugar una gran manifestación, así como una conferencia en Madrid en las que estuvimos presentes. Ese mismo otoño, llevamos a cabo varias entrevistas con amistades, compañeros y compañeras de militancia de Carlos y otros y otras antifascistas. Estos encuentros se repitieron en mayo de 2018, cuando viajamos a Madrid por segunda vez. Los y las entrevistadas dieron su punto de vista sobre la violencia fascista, la represión en España, sus luchas antifascistas locales y sobre la aún persistente presencia del franquismo en el estado español. Ellos y ellas cuentan una historia que contradice y desenmascara la historiografía oficial y la versión institucional sobre la “democracia española”, se trata de una Contrahistoria. ¡Para la realización de este proyecto aún dependemos de vuestras donaciones! ¡Gracias! www.leftreport.org/contrahistoria* Catalá:Actualment estem desenvolupant una pel·lícula documental basada en un enfocament antifeixista sobre la situació i les condicions polítiques a Espanya. Un dels eixos principals del projecte és la commemoració de la mort de Carlos Palomino, assassinat a Madrid l’any 2007 per un militar feixista. El novembre de 2017, amb motiu del desè aniversari de la seva defunció, s’organitzaren una gran manifestació i una conferència a Madrid en què vam ser-hi presents. Aquella mateixa tardor, vam dur a terme diverses entrevistes amb amistats, companys i companyes de militància d’en Carlos i amb d’altres antifeixistes. Aquestes trobades es van repetir al maig de 2018, quan vam viatjar a Madrid per segona vegada. Els i les entrevistades van donar el seu parer s

4

165 €

8 %
mantis magazine - Frauen*kampftag Sonderausgabe.

mantis magazine - Frauen*kampftag Sonderausgabe.

über mantis magazine:mantis magazine ist ein intersektionales, feministisches Magazin. Der Grundgedanke ist es ein möglichst breites Sprektrum an feministischen Stimmen einzufangen und öffentlich zu machen. Wichtig sind hierbei besonders die verschiedenen Lebensrealitäten der Schreibenden. Jeder Beitrag steht gleichwertig neben dem Anderen. Es spielt also keine Rolle, ob die Person Akademiker*in oder Arbeiter*in ist, denn es zählt die Stimme! Deshalb sind die Textformate im mantis magazine auch so zahlreich und verschieden. Als Dankeschön für euren Support gibt es natürlich was zurück:Jede Person, die spendet bekommt ein Exemplar von mantis magazine.   5€:    Ein Exemplar + Stickerpack10€:    Ein Exemplar + Stickerpack + Button20€:    Ein Exemplar für dich und eines zum Verschenken + Stickerpack + Button + Feuerzeug Schreibt nach eurer Spende bitte eine Mail mit eurer Adresse an mantismagazine(at)googlemail.com damit eure Exemplare auch den Weg zu euch finden. :) Natürlich ist mantis magazine inklusiv. Jede Person, unabhängig von sexueller oder geschlechtlicher Identität, soll die Möglichkeit haben zu Wort zu kommen, sei es nun eine cis-Person oder eine trans*-Person oder eine die polyamor lebt oder, oder, oder. Feminismus geht uns alle etwas an und doch wird er in den breiten Medien meistens ausgrenzend verhandelt! 'Männer hätten in dem Diskurs ja nichts zu suchen' heißt es, 'genauso wie trans* Frauen', solches oder ähnliches wird oft verkündet.Diesem ‚Trend‘ möchte mantis magazine eine offene, solidarische Plattform entgegenstellen. Gerade der übergreifende, intersektionale Anspruch des Feminismus zielt auf eine unmittelbare Verbindung verschiedener Unterdrückungsmechanismen ab.Dieser Anspruch fordert nicht nur Anti-sexistische, sondern ebenso Anti-rassistische Aspekte und viele weitere. Gerade in Zeiten von Rechtspopulismus, sehr verbreitetem sogenanntem Anti-Feminismus und der #metoo-Debatte müssen die Türen für einen breitgefächerten Dialog offengehalten werden! Bildungsarbeit durch Magazine sind ein wichtiger Teil, um diese Diskurse noch viel mehr in die Lebenswelten der Menschen zu bringen, die sie am ehesten brauchen. Daher kommt auch der Anspruch dieses Magazin möglichst kostenlos oder gegen Spende zugänglich machen zu können.

6

50 €

Mein Weg zum Green Leader

Mein Weg zum Green Leader

Liebe Mitmenschen, Freunde und Familie,Mein Name ist Kevin, ich bin 28 Jahre alt, ich lebe und wirke seit Jahren auf verschiedensten nachhaltigen biologischen Farmen auf unterschiedlichsten Teilen der Erde und möchte euch eine Idee vorstellen, von der ich hoffe, euch davon begeistern zu können.  Aus meiner Vergangenheit:In meinen Studiengängen Medienmanagement und Informationswissenschaft beschlich mich ein eigenartiges Gefühl, dass irgendetwas nicht stimmt, mit dem was ich in der Universität lerne. Die Konkurrenz sei gut für das Geschäft, wo doch die Natur kooperativ wächst.Erst spielte ich noch mit und gestaltete ein Kommunikationsportal für einen großen Konzern.Doch als ich auf einer Reise von aufgewachten Menschen inspiriert wurde, packte mich mein Geist um etwas Sinnvolles auf dem Planeten zu tun. Ein radikaler Wechsel stand an. Ich packte meine Sachen und informierte über das Geldsystem und alternative Währungen (auf Youtube: Mobiler Aufwachraum).  Zu dieser Zeit fing es an, dass ich um meine Videos in Ruhe schneiden zu können auf den ein oder anderen Hof geriet, in dem wundervolle Projekte wie Lehmhobbithäuser, Glasduschen und Großgärten in einer zufriedenen Umgebung gemeinsam umgesetzt wurden und es beschlich mich das Gefühl - ich möchte anders leben, mich umschulen und ebenso biologische Gärten kreieren und mit gesunden Rohstoffen bauen, was ich in dem nächsten Jahr beim Wwoofen, also dem zeitweisen Mitwirken auf Farmen auch unter Anderem in Brasilien, Teneriffa oder Italien tat.  die Idee - heuteIch habe erkannt, dass auf vielen dieser Farmen ein einheitliches Streben nach einem bewussten Umgang auf dem Planeten besteht. Doch Viele tun einfach vor sich hin, ohne genau zu wissen wie sie auf lange Sicht auf ihrem Platz nachhaltig Bauen und Leben können - auch wenn ich nach dieser Methode autodidaktisch viel gelernt habe, wünsche ich mir eine konkrete Schulung, die langfristig Schritte aufzeigt und ausbildet, damit ich dieses Wissen im Anschluss auch Anderen weitergeben kann.  Derzeit wirke ich im Biogartenhof im österreichischen Burgenland (www.biogartenhof.at), und habe über eine Freundin von der Transitionbase in Wien erfahren, die genau ein solches breitgefächertes und praktisch orientiertes Profil anbietet, welches ich gerne in Anspruch nehmen möchte. Im Video erfahrt ihr dazu mehr Details. wo geht das Geld hin - eine (Zukunfts-)PerspektiveEure Spenden finden also auf mehreren Ebenen Anwendung. Auf der einen Seite unterstützt ihr damit mich und meine Ausbildung. Je nach Ausgang dieser Aktion suche ich ebenso ähnliche Projekte und Schulungen in Umgebung Graz. Das Geld kommt in erster Linie den Green Leader und ihren Familien zu Gute, die diese Schulungen anbieten. Außerdem unterstützt ihr die Arbeit sowie die Projekte dieser, welche der Natur und dem Menschen helfen. Die Perspektive die sich bietet ist, dass ich einen Gemeinschaftshof mit diesen erlernten Instrumenten gestalte, und ebenso Andere Menschen zum bewussten Leben motivieren kann.  Wenn ich Euch für diese Idee begeistern kann, freu ich mich über jede Unterstützung!

4

105 €

Laptopwagen für die Grundschule St. Michael

Laptopwagen für die Grundschule St. Michael

Motivation                   Die St. Michael Grundschule in Salzgitter liegt mir besonders am Herzen, da mein siebenjähriger Sohn dort aktuell die zweite Klasse besucht. Auch unsere Tochter soll in zwei Jahren auf diese Grundschule gehen.Es gibt dort sehr engagierte Lehrkräfte und ein kommissarisches Schulleitungsteam, da aufgrund von Lehrermangel die Stelle des Schulleiters und die des Konrektors unbesetzt sind. Hinzu kommt, dass die Stadt Salzgitter für Investitionen in Bildung leider ein sehr schmales Budget hat.Als gelernter Informatiker und mittlerweile Manager/Berater im IT Umfeld sehe ich den Umgang mit modernen Medien als sehr wichtig an, gerade auch für junge Menschen. Natürlich alles unter einer gewissen Kontrolle und in Maßen.Die klassischen „Computerräume“, wie es sich noch zu meiner Schulzeit gab, waren immer das Highlight eines Schultages. Doch diese Räume werden aufgrund der technischen Weiterentwicklung und der Knappheit an Räumen und Budget immer weniger.In weiterführenden Schulen werden häufig Laptops oder Tablets durch die Eltern für ihre Kinder beschafft, teilweise nach Vorgaben der Schule.Diese Grundschule hat nicht die Räumlichkeiten zur Errichtung eines Computerraumes. Selbst der Konferenzraum muss einem neuen Klassenzimmer weichen, da der Bedarf an Schulplätzen immer weiter steigt.Von freiem Budget für die Ausstattung eines Raumes mit unhandlichen Desktop-PCs kann da keine Rede sein, von einem Klassensatz Laptops gar nicht zu sprechen.Daher möchte ich mit diesem Projekt versuchen, die erforderlichen Mittel aufzubringen, der Schule dies zu ermöglichen. Zahlen, Daten, Fakten Was wird benötigt? Ein Laptopwagen, um die Geräte sicher und zugleich portabel zu verstauen, damit der Einsatz in den Klassenräumen möglich ist. Ein Aufzug zur Überwindung der einzelnen Etagen ist vorhanden. Und natürlich ein Klassensatz Laptops, um z.B. einfache Recherchearbeit für Gruppenarbeiten machen zu können oder auch, um im Förderunterricht Lernspiele darauf ausführen zu können.Wie setzen sich die Kosten zusammen?   Sollten hier zusätzliche Lizenzkosten für andere Anwendungen oder kleinere Reparaturen nach der Garantiezeit anfallen, kann hier mit Sicherheit der Förderverein unterstützen. Doch die Anschaffung für knapp 10.000,00 € kann der Förderverein nicht leisten, ebenso wenig die kinderfreundliche und zukunftsorientierte Stadt Salzgitter.   Zusammenfassung Hier kommt nun ihr ins Spiel. Helft mir, der Schule die Möglichkeit zu geben, Kinder an die neuen Medien heranzuführen und Ihnen den Umgang damit beizubringen.Ich leiste meinen Anteil, indem ich mich um die Beschaffung, Installation und Wartung der Geräte kümmere.Wer eine Spendenquittung benötigt, um das Ganze steuerlich absetzen zu können, kann diese gern über den Förderverein der Schule erhalten. Bitte in dem Fall eine kurze Mail mit dem Zahlungsnachweis, ich kümmere mich um den Rest.  Jetzt seid ihr dran – ich zähle auf euch!   Rückfragen jederzeit gern per E-Mail an:

4

90 €

0 %
Kanadatraum 2019

Kanadatraum 2019

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, erstmal danke, dass ihr auf meiner Seite hängen geblieben seid! zu mir:Ich heiße Christine Bultmann, bin 20 Jahre alt und habe seit einem Jahr mein Abitur. Seit dem schlage ich mich so in der Arbeitswelt rum. Weswegen ich diese Seite erstellt habe fragt ihr euch?Ich möchte im März 2019 für fünf Monate nach Kanada gehen auf die School of Ministry in Toronto. Die School ist Teil der Catch the Fire Gemeinden, welche auch zur Partners in Harvest Familie gehören. Die Gemeinde wurde in den 80ern von John und Carol Arnott geründet und wird jetzt von Steve und Sandra Long geleitet. Ich habe mir diese Schule ausgesucht, weil ich mich sehr angesprochen gefühlt habe, wie präsent dort der Heilige Geist ist und wie sie ihm einfach den Freiraum geben das zu tun, was er für jeden von uns bereit hält. Das ist natürlich nur ein kleiner Aspekt für die School aber alles andere würde glaube zu lange dauern ;).  Das war jetzt eine kurze Einführung zu meiner Person und meiner Sache. Kanada ist kein günstiges Unterfangen und deswegen bitte ich euch um Hilfe. Fühlt euch absolut frei (!) zu geben was ihr fühlt oder was Gott euch sagt, außerdem würde ich mich über Gebet sehr freuen! Falls ihr Fragen habt, schreibt mir gerne. Ich danke euch sehr! Liebste Grüße Christine  to reach every person, I will write it down for my non - german friends: Dear famliy and friends, I am Christine Bultmann, twenty years old and did my final exam in school last year. Since then, I have been working.Why did I create this website you might ask yourself?In march 2019, I want to go to the School of ministry in Canada, Toronto for five months. The school is part of the Catch the Fire ministries which was found by John and Carol Arnott in the 80s. The local church in Toronto is now run by Steve and Sandra Long. I chose the School of Ministry because I like the way they include the Holy Spirit to let him do what he wants to do for all of us. That is just one reason but it would take too long to explain everything. For Canada, I need quite some money and thats why I am asking you guys for help. Feel absolutly free (!) to give whatever you feel like or whatever God says to you, besides, I appreciate prayers a lot! If you have any questions, feel free to ask. Thank you a lot! love you Christine

3

215 €

I have a dream- Senay's Auslandsjahr

I have a dream- Senay's Auslandsjahr

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und Unterstützer, herzlich willkommen zu meiner Sammelkasse! Helft mir bitte meinen Traum zu erfüllen.               I have a dream!Ich möchte gerne ein Jahr lang in den USA zur Schule gehen. Ich denke, dass es eine einmalige Möglichkeit für mich ist. In diesem Jahr, möchte ich meine Sprachkenntnisse verbessern, die Kultur kennenlernen und ganz viel erleben. Falls ihr euch jetzt fragt, warum schon nach der 10. Klasse:* Das Leben in einer Gastfamilie bietet eine einzigartige Gelegenheit, um sich mit der Sprache und der Kultur einzulassen.*  Ein Auslandsjahr während der Schulzeit, bietet die Erfahrung, den Schulalltag und das Lernen einmal ganz anders zu erleben.Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.* Gebt soviel Ihr möchtet* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell istWie ich mich bedanken werde:*  ich halte euch regelmäßig auf dem Laufenden (Social media)*  Die 10 Höchstspender werden namentlich erwähnt, auf Wunsch social media Verlinkung*  Der Höchstspender bekommt ein USA- Überrraschungspaket. ( von mir vor Ort zusammen gestellt)Falls ich die benötigte Summe nicht zusammen bekomme, werde ich das Geld an das Bonn Lighthouse ( Verein für Hospitzarbeit) spenden und /oder für meinen Führerschein benutzen. Herzlichen Dank       Eure Senay

2

100 €

0 %
Schüleraustausch mit schwedischen Schülern

Schüleraustausch mit schwedischen Schülern

Liebe Freunde, Bekannte und Interessierte,herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse!   Wir sind Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Eisenhüttenstadt.   Im September 2018 haben wir, 10 Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse, eine unglaubliche Möglichkeit bekommen, an einem Schüleraustausch teilzunehmen! 1 Woche lang durften wir in der schwedischen Stadt Jönköping unsere Schule und unser Heimatland repräsentieren.   Das kulturelle Angebot dieser Bildungsreise war großartig: interessante Unterrichtsstunden am Erik-Dahlberg-Gymnasium, Besuch der Süßigkeitenfabrik in Gränna, Museenbesuche, Spaß im Wissenschaftszentum in Jönköping - mit dem  Unterhaltungsprogramm in Schweden haben wir tolle Erfahrungen gesammelt!  Wir wohnten in Gastfamilien bei schwedischen Schülern und hatten eine unvergessliche Zeit zusammen! Man wurde zum neuen Familienmitglied und es haben sich so schöne und warme internationale Beziehungen entwickelt! Das "Goodbye"-Sagen am Ende der Austauschfahrt fiel uns sehr schwer! Nun sind wir dran! Unsere neuen Freunde aus Schweden kommen im März nach Eisenhüttenstadt. Wir sind so dankbar für die für uns vorbereitete ereignisreiche Unterhaltung in Schweden, und wollen, dass unsere schwedischen Gastgeschwister natürlich auf die gleiche Weise Deutschland kennenlernen können! Wir haben viele Ideen: vom Reichstagsbesuch in Berlin bis zu gemütlichen Picknicks an der Oder ist in unserem Programm alles dabei.Für ihre Umsetzung brauchen wir aber Hilfe bei der Finanzierung, denn alle kulturelle Unterhaltungen, Spaßaktionen, Verkehrsmittel etc. müssen von uns selber bezahlt werden! Für die Woche, die 10 schwedischen Gäste in Deutschland verbringen werden, werden  2000€ gebraucht! Für uns, Schüler, ist es unmöglich, allein die Summe zu bezahlen, deswegen suchen wir großmütige Menschen, die uns dabei unterstützen würden! Mit nur einem Klick können Sie sich beteiligen!* Geben Sie soviel Sie möchten* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropa!Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Zusammen schaffen wir das!!!Schülerinnen & Schüler von ASG EHST(Sofia, Marleen, Alex, Lucas, Emely, Marwin, Nils, Sara, Annika, Pauline)

2

30 €

1 %
Weiterbildung Tierheilpraktiker

Weiterbildung Tierheilpraktiker

Liebe Freunde, Bekannte und Unbekannte, um mich einmal vorzustellen, mein Name ist Tobias Häuser und ich studierte derzeit Bachelor of Science im 4ten Fachsemester. Im kommenden 5ten Fachsemester absolviere ich mein Praktikum an meiner Hochschule, mit dem Thema "Auswertung von Biosignaldaten vom Hund". Dabei werden ein Kommilitone und ich, ein Datenerfassungssystem für Hunde entwerfen und die gesammelten Daten auswerten. Besonders nehmen wir Bezug auf Epileptische Anfälle und deren Erkennung. Bei diesem Datenerfassungssystem, wollen wir die bekannteste Anfallsart der Epilepsie detektieren, den sogenannten generalisierten Anfall. Um ein besserer Hintergrundwissen zu erlangen, möchte ich gerne die Weiterbildung zum Tierheilpraktiker, neben meinem Studium, absolvieren. Es ist wichtig zu verstehen was sich bei so einem Anfall im Körper genau abspielt, damit einen Detektion überhaupt möglich ist. Des Weiteren will ich diese Weiterbildung nicht nur für dieses Projekt vornehmen, sondern auch für meine kleine Hundin Mina (siehe Titelbild), welche selbst Epilepsie hat, und auch für andere Besitzer best möglichst unterstützen will. Diese Unterstützung soll sich nicht nur auf Hunde selber, sondern auch auf deren Besitzer beziehen, weswegen wir ein solches Datenerfassungssystem entwerfen wollen.  Diese Weiterbildungs würde ich gerne an der RSA(Rolf-Schneider-Akademie) absolvieren.Ich habe mich für diese Akademie entschieden, da mir die Inhalte dort am meisten zugesagt haben. Für mich besonders Wichtige Inhalte sind:* Medizinische Terminologie (Fachwortkunde)* Zelle & Gewebe* Allgemeine Pathologie (Krankheitslehre)* Anatomie, Physiologie und Erkrankungen von Herz und Kreislauf* Anatomie, Physiologie und Erkrankungen von Niere und Geschlechtsapparat* Anatomie, Physiologie und Erkrankungen des Hormonsystems* Anatomie, Physiologie und Erkrankungen von Nervensystem und Sinnesorgane Die oben aufgezählten Themengebiete haben mir sehr zugesagt und Interesse geweckt. Des Weiteren finde ich die Möglichkeit der Kombi-Weiterbildung mit den Fachrichtungen kl. Homöopathie mit Phytotherapie & Medizinalpilze, sehr interessant.Mit dem folgenden Link könnt ihr euch über die Inhalte und weiteres informieren, falls ihr dies möchtet.* https://www.naturheilkundeschule.de/tierheilpraktiker-homoeopathie-phytotherapie Falls Sie mich per PayPal unterstützen wollen, können Sie das unter folgenden Link:* www.haeuser-dev.de/ Vielen Herzlichen Dank

1

25 €

0 %
Meine Ausbildung zum ISR Analyst

Meine Ausbildung zum ISR Analyst

Liebe Freunde, Familie, bekannte und unbekannte Engel  herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse für meine Ausbildung zum ISR Analysten!Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen: Gebt soviel Ihr möchtet !* Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay* Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist Inner Speach Revelations (ISR) ermöglicht es, unser Unterbewußtsein zu hören und dahingehend unsere bewußten Aktionen ganzheitlicher auszurichten. In der Ausbildung zum ISR Analysten lerne ich in einem Jahr von Karina Kaiser https://www.innerspeechrevelations.com/index_german.php das Handwerks- und das Ohrwerkzeug, um die Aussagen unseres Unterbewußtseins und unseres Unbewußten sicher zu finden und zu deuten.Es ist eine phantastische und fast unglaubliche Angelegenheit, die ich im Video genauer erkläre. Gefunden wurde diese Möglichkeit von David Oates in den 70er Jahren durch einen Zufall, der zu faszinierenden Einsichten führte. Er entwickelte daraus in den vergangenen Jahrzehnten mit u.a. Unterstützung der Lehren des C.G. Jung eine Methode, die uns hilft, die tiefen und so wichtigen und übermäßig einflußreichen Schichten unserer verschiedenen Bewußtseine in unser tägliches Leben und unsere Entscheidungen zu integrieren. Inner Speach Revelations wird im deutschsprachigen Raum von Karina Kaiser als Studium angeboten.Ich möchte dieses Studium im Herbst 2019 beginnen und sammle hier dafür Spenden. Herzlichen Dank für dein Interesse und deine Beteiligung! sharing is caring:  https://www.leetchi.com/c/meine-ausbildung-zum-isr-analyst

1

124 T

Seitenanfang