Springe zum Hauptinhalt

Winter auf Leros

Organisiert für Geflüchtete auf Leros

 

ENGLISH VERSION BELOW

 

 

Notsituation auf Leros!

 

Liebe Freund:innen, Familie und Bekannte,

 

weiterhin kommen täglich Menschen auf den griechischen Inseln an, um Schutz zu suchen. Auf fünf Inseln in der Ägäis hat die EU im Jahr 2016 sogenannte “Hotspots” errichtet. In diesen Camps werden schutzsuchende Menschen registriert und stellen ihren Asylantrag. In den meisten Fällen dauert es etwa ein Jahr, bis die Menschen auf’s Festland weiterreisen dürfen. Bis dahin dürfen sie die Insel nicht verlassen.

 

Der Hotspot auf der Insel Leros ist seit Monaten überfüllt. Seit mehreren Wochen schlafen knapp über 1500 Menschen entweder auf der Straße, am Strand oder sie finden Unterschlupf in den leerstehenden Gebäuden einer verlassenen Psychiatrie. Die Gebäude sind sehr gefährlich, Teile der Decken fallen herunter, die Treppen stürzen ein und alles ist voller Schutt und Dreck. Es gibt keine Toiletten, keine Duschen, nichts. Es mangelt an allem: medizinischer Versorgung, sanitären Anlagen, Windeln, Winterjacken, warmen Klamotten, Schlafsäcken und Isomatten. Unter den obdachlosen Menschen befinden sich hunderte Kinder, schwangere Frauen und alte Menschen. Regen und fallende Temperaturen machen ihnen aktuell besonders zu schaffen.

 

Bei Spiegel Online wurde eine Fotostrecke veröffentlicht:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-in-griechenland-zustaende-auf-leros-immer-schlimmer-a-1296614.html

 

 

Mit eurer Spende möchten wir mit Unterstützung der Organisation ECHO100Plus die Dinge kaufen, die am Nötigsten sind: Schlafsäcke, Matratzen, Isomatten, Windeln, Medikamente, Winterjacken. Unser Ziel sind vorerst 3000 Euro, das würde schon sehr viel helfen. Jeder Euro mehr fließt natürlich genauso in das Projekt.

 

Falls ihr paypal benutzen wollt, könnt ihr auf mein Konto überweisen: dinah.rothenberg(at)gmx.net

 

Wenn ihr Fragen habt oder mehr über die Situation erfahren wollt: Meldet euch gerne bei mir bei per Mail oder Telefon 00491754186818

 

Danke!

 

 

 

Emergency situation on Leros! 

 

Dear friends and family,

 

Still people arrive daily on the greek islands to seek protection. In 2016, the EU set up so-called "hotspots" on five islands in the Aegean Sea. In these camps, people that are seeking protection are being registered to submit their asylum application. In most cases, it takes about a year for people to travel to the mainland. Until then, they are not allowed to leave the island.

 

The hotspot on the island of Leros has been overcrowded for months. For several weeks, just over 1,500 people have been sleeping either on the street, near the beaches or in the abandoned buildings of an old psychiatric hospital. The buildings are very dangerous, parts of the ceilings fall down and everything is full of mold on the walls and debris. There are no toilets, no showers, nothing. There is a lack of everything: medical care, sanitary facilities, diapers, winter jackets, warm clothes, sleeping bags and sleeping pads. Among the homeless people are hundreds of children, pregnant women and old people. Rain and falling temperatures are currently giving them a hard time.

 

Spiegel Online has published a photo gallery:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-in-griechenland-zustaende-auf-leros-immer-schlimmer-a-1296614.html

 

With your donation and with the help of the ECHO100Plus organization, we want to buy the essentials: sleeping bags, mattresses, diapers, medicines, winter jackets. Our goal is 3000 euros, that would help a lot. Of course, every euro more goes into the project as well.

 

If you want to use paypal, you can transfer to my personal account: dinah.rothenberg (at) gmx.net

 

If you have any questions or want to know more about the situation: Please feel free to contact me by mail or phone 00491754186818

 

Thank you!

 

Organisiert von

Dinah Rothenberg