Springe zum Hauptinhalt

Reha Winfried Schwade

Organisiert für Winfried Schwade

ICH BIN WINFRIED - UND ICH WILL WIEDER GEHEN

 

Liebe Freunde, Familie, Bekannte und Gönner,

herzlich willkommen bei meiner Back-To-Life-Sammelaktion!

 

Ich möchte mich bei Euch allen ganz herzlich für die überwältigende Unterstüzung bedanken, die ich und meine Familie im letzten Jahr erfahren durften. Jede einzelne Spende, Unterstützung, jeder Genesungswunsch und jedes aufmunternde Wort hiflt, diesen langen und beschwerlichen Weg weiter mit Mut und Zuversicht zu gehen. Wie Ende letztes Jahres bereits bei Leetchi geschrieben, haben wir Geld für meine Therapie gesammelt. Diese fand im Frühjahr und im Sommer ca. alle 6 Wochen statt. In diesen - Dank Eurer Hilfe möglichen - Intensivwochen hatte ich 4 Tage lang jeweils 4 Stunden am Stück Therapie. Gemeinsam mit den Therapeuten  versuchten wir gemeinsam in der Logophädie, Physio- und Ergotherapie das  Erlernte und Erlangte zu festigen und weiter Auszubauen.

 

Auf diesem langen und steinigen Weg half mir mein Intensivtherapeut Dragan Djukic mir dabei, Schritt für Schritt meinem großen Ziel näher zu kommen.  Doch nun steht ein neuer Abschnitt an. Im April und Mai 2019 werde ich eine 6-8 wöchige stationäre Therapie antreten. Diese findet im "Zentrum der Rehabilitation"(http://www.zentrum-der-rehabilitation.de/) in Pforzheim statt. Hier besteht die Möglichkeit von bis zu 2 Therapeuten über einen längeren Zeitraum intensivst betreut zu werden. Auch das Training unter Einsatz von vielfältigen Therapiegeräten  kann hier durchgeführt werden, ebenso wie intensive Sprachtherapie und kognitives Training.  Meine Frau und meine Kinder werden mich in dieser Zeit begleiten, weiterhin betreuen und pflegen.

 

Mein Ziel ist es, wieder laufen zu können und mehr Selbstständigkeit zu erlangen. Dank der bisherigen Therapieerfolge kann ich mittlerweile mit Unterstützung erste Schritte machen, bis zum erreichen des Fernzieles, selbständiges Laufen, ist es allerdings noch ein weiter Weg. Die Regeneration des Gehirnes ist ein lang andauerndes Unterfangen, und selbst nach Jahren konnten andere Patienten vor mir noch Erfolge und Verbesserungen erzielen. Daher werde ich nicht aufgeben und habe noch viel vor. Um dort hin zu gelangen muss ich einerseits meine körperlichen Voraussetzungen noch weiter verbessern, andererseits bin ich auch wieder auf Eure Unterstützung angwiesen.

 

Wir werden oft gefragt, wie Ihr uns weiter Unterstüzen könnt. Um im nächsten Jahr die Therapie in Pforzheim fortsetzen zu können, benötigen wir weiteres Geld. Die Therapie kostet je nach Dauer zwischen 30.000€-40.000€ und wird leider nicht von der Krankenkasse übernommen oder bezuschusst. Von den bisherigen Spenden sind noch ca. 15.000€ übrig.  Die restlichen 15.000€ - 25.000€ müssen wir aus eigener Tasche finanzieren. Dies soll allerdings nicht die letzte stationäre Therapie bleiben, in den nächsten Jahren sind weitere geplant. Daher wollen wir Euch bitten, weiter für meine Reha zu spenden, Euren Freunden und Bekannten davon zu erzählen, und mir somit zu ermöglichen, weitere Schritte in ein selbständigeres Leben zu gehen. 

 

Wer mehr über mich und meinen Weg wissen will, darf gerne jederzeit mit mir und meiner Familie in Kontakt treten. Jede Nachfrage zeigt uns immer wieder, dass man nicht vergessen geht und wir freuen uns über jeden Kontakt. Auch wenn ich viele von Euch nicht mehr persönlich sehen kann, erfahre ich doch über meine Familie immer wieder Eurem Interesse an mir und meiner Situation.

 

Zum Abschluss will ich diese letzten Zeilen nochmals nutzen, Euch allen Danke zu sagen, und ein paar Personen nochmals besonders zu erwähnen. Als erstes Dieter und Uwe für die Idee einer Spendenseite, die das alles hier erst Möglich gemacht haben. Dragan, Sandra, Lena, Rabea und Tina für Ihr großartiges Engagement als meine Therapeuten. Allen Freunden und Verwandten, die mich regelmäßig besuchen kommen, und mich auf so viele unterschiedliche Weisen unterstützen, Margret, Elisabeth, Wally, Bert und Marius. Und als letztes meiner tollen wundervollen Frau Sabine mit ihrer bedingungslosen Liebe, die unendlich Geduld mit mir hat, und meinen Sohn Lukas, der wieder bei mir wohnt, für mich sein Studium unterbrochen hat, mich täglich pflegt, mich motiviert und mit mir trainiert.

 

Herzlichsten Dank und liebste Grüße

Euer Winnie

 

 

 

Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.

  • Gebt soviel Ihr möchtet.
  • Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.
  • Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

 

Organisiert von

Marius Schwade

Maren und Steffen Jaspers hat sich beteiligt

Dorothee Bernhardt hat sich beteiligt

Helga und Kalle Clever hat sich beteiligt

Britta Zubrod-Nikisch hat sich beteiligt

Armin und Brigitte Büdel hat sich beteiligt

Wally HaMu hat sich beteiligt

Dorothee Bernhardt hat sich beteiligt

Die Schmittis hat sich beteiligt

Maria Backes hat sich beteiligt

Rosi Wermter hat sich beteiligt

statt Böller hat sich beteiligt

Carola Schroth hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Kassem und Ute hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Fritz Schüssler hat sich beteiligt

Armando Iris Rebaudo hat sich beteiligt

Juliane und Jan Müller hat sich beteiligt

Klaus-Dieter Probst hat sich beteiligt

Vitali Spindler hat sich beteiligt

Michael Stieger hat sich beteiligt

Uli Seidenschwand hat sich beteiligt

Kristina Scholl hat sich beteiligt

Petra Riediger hat sich beteiligt

Am 23 Dezember 2018
Carola Schroth
Frohe Weihnachten wünschen euch Andreas und Carola
Am 13 Dezember 2018
Armando Iris Rebaudo
Weiter so!
Am 13 Dezember 2018
Juliane und Jan Müller
...weiterhin alles Gute! :)
Am 13 Dezember 2018
Klaus-Dieter Probst
Wir freuen uns sehr, dass Winfried weiterhin motiviert ist und an seiner Genesung arbeitet. LG, Klaus und Susanne
Am 21 September 2018
Angelika Saul
Ich drücke ganz fest die Daumen und sende viele liebe Grüße
Am 4 Juli 2018
Anna Maria Helpensteller
Liebe Grüße an dich, lieber Winfried und an deine Familie. Heiß, heiß haben wir`s. Viel trinken ist angesagt, aber leider keinen Alkohol.
Am 6 Juni 2018
Anna Maria Helpensteller
Gute Nacht, ihr Lieben!
Am 18 Mai 2018
Uwe Rettberg
Gute Besserung und viel Kraft!
Am 17 Mai 2018
Sandra Kaltschmidt
Von Herzen gute Besserung, lieber Winfried!
Am 16 Mai 2018
Anna Maria Helpensteller
wie geht es dir, lieber Wini? Bis bald und schlaf gut!