Aller au contenu principal

#waswuerdestdutun

Organisé pour : Unterstützung für Markus & Family

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,

 

Herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!

Mein Bruder Markus, 42 Jahre alt, verheiratet, 2 Kinder im Alter von 7 und 10 Jahren, ist seit 2016 an ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) erkrankt. Eine Krankheit, die das Nervensystem angreift, dass für die Bewegungsmuskulatur zuständig ist.

Mein Bruder sitzt seit diesem Jahr im E-Rollstuhl und die unheilbare Krankheit setzt meinem Bruder immer mehr zu.  Mit dieser Spendenaktion möchte ich meinem Bruder zu helfen, so gut es eben geht. Ich habe leider auch nicht die Möglichkeiten, ihn umfassend zu unterstützen, aber vielleicht können wir gemeinsam etwas schaffen und ihm helfen. 

Wenn ich es schaffe dich und viele, viele andere zu überzeugen, meinem Bruder mit jeweils einen Euro zu unterstützen, wären es ein paar Sorgen weniger. Teilt bitte so oft es geht diesen Link, damit andere diese Aktion sehen oder betet für meinen Bruder. 

 

Meinem Bruder ist es darüber hinaus vor allem wichtig, dass die Krankheit ALS nach der Ice Bucket Challenge nicht in Vergessenheit gerät. 3 Mio. Euro sind durch die Challenge allein in Deutschland zusammengekommen. Kurze Zeit später hat die Bundesregierung die Fördergelder für die ALS-Forschung um die gleiche Summe jedoch gekürzt. Deshalb wird ein Teil der Gelder an die ALS-Forschung gehen.

 

 

Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.

  • Gebt einen EURO oder soviel Ihr möchtet.
  • Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.
  • Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

Herzlichen Dank

 

Euer

Andreas

29 086,51 €

Collectés sur 60 000 €
48%
11 Jours restants
463 Participations
Je participe

Actualités

Le 2 novembre 2018 Andreas Ihm a écrit :

Liebe Freunde, Bekannte und auch viele Unbekannte,

 

ich wollte die Gelegenheit nutzen, um mich bei Euch / Ihnen für die bisherige Unterstützung von ganzem Herzen zu bedanken! Es hat uns überwältigt, von wie viel Seiten wir in den letzten Monaten Hilfe und Zuspruch erhalten haben. Nicht nur hier, sondern auch außerhalb dieser Plattform. Das gibt einem das Gefühl, mit seinen Sorgen und Problemen nicht alleine zu sein.

 

Ich möchte Euch / Sie damit aber auch kurz informieren, was mit dem hier gesammelten Geld passiert. Wie geschrieben, soll ein Teil des Geldes auch in die Erforschung dieser leider immer noch nicht heilbaren Krankheit fließen. Daher ging etwas mehr als 1/3 des Betrages an die Charcot Stiftung, aber auch an den Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes:

 

  • Die Stiftung der Ulmer Forscher beschäftigt sich rein mit der Suche nach den Ursachen und Therapieansätzen bei ALS. Aktuelle Studien und Ergebnisse der Ulmer zeigen interessante Ansätze, die hoffentlich in naher Zukunft auch zum Erfolg führen. Mehr Infos unter http://charcot-stiftung.de/
  • Der Wünschewagen ist bundesweit unterwegs und erfüllt Menschen Ihre letzten Wünsche. So kam ich auch in den Genuss den Memminger Fischertag (https://www.fischertagsverein.de/) dank der Initiative meiner Frau und mit Unterstützung meines Bruders, noch einmal live zu erleben. Mehr Infos unter https://wuenschewagen.de/standorte/muenchen

 

Der weitere Teil des Geldes, der noch nicht vollständig aufgebraucht ist, nutzen wir für die laufenden Kosten der Pflege oder auch zur Deckung von Umbauten in den letzten zwei Jahren (Barrierefreier Umbau der Gästetoilette im Erdgeschoss in ein kleines Bad, Treppenlift usw.). Aber natürlich auch, um einfach einmal als ganze Familie zum Essen zu gehen, so lange es noch geht.

 

Denn leider zwingt mich die Krankheit immer mehr in die Unselbstständigkeit und Immobilität. Die Zeit ohne Atemhilfe beträgt nur noch insgesamt eine Stunde pro Tag, was die Nahrungsaufnahme und Kommunikation immer weiter einschränkt. Mein Atemgerät wurde bereits auf ein anderes Gerät umgestellt. Der nächste Schritt ist das Anlegen einer Magensonde (PEG), jedoch gleich verbunden mit dem einer Tracheotomie. Hier hoffe ich, dass sich das zumindest noch ein paar Wochen (Monate?) hinaus zögern kann. Aber das lässt sich bei dieser Krankheit leider nie vorhersagen.

 

Zum Abschluss daher noch einmal vielen, vielen Dank für alles, was wir an Menschlichkeit und Solidarität erfahren durften. Das sehen wir nicht als Selbstverständlichkeit an.

 

Liebe Grüße

 

Markus, mit Familie

Le 18 mai 2018 Andreas Ihm a écrit :

Heute hat die Schwabmünchner Allgemeine einen Bericht über meinen Bruder und die Krankheit ALS abgedruckt. 

 

Link

Le 16 avril 2018 Andreas Ihm a écrit :

Liebe Freunde und Unterstützer von meinem Bruder & seiner Familie,

 

viele Tage sind wieder vergangen und immer noch bin ich geplättet von der Hilfsbereitschaft von euch allen. So viele guten Worte, Zuspruch, Gebete usw. in den letzten Wochen haben uns allen gut getan. 

 

So wie die Krankheit nun mal ist, bleibt sie nicht einfach stehen, sondern schreitet unaufhörlich fort. Der neue Begleiter in der Nacht ist seit letzte Woche dieser kleine Kerl hier:

 

Es ist ein Atemgerät zur Unterstützung der eingenen Atmung. ALS greift die motorische Muskulatur an und da gehört leider auch die Atmung dazu. Gerade im Schlaf entspannt unsere Muskulatur besonders. Damit der Körper nun genügend Sauerstoff bekommt und das CO2 ausgestoßen wird, ist dieses Gerät eine echte Unterstützung. 

Noch einmal mehr macht es mir deutlich, das diese Krankheit einfach nur fürchterlich ist. Aber aufgeben ist nicht!

Le 8 janvier 2018 Andreas Ihm a écrit :

 

Hallo zusammen, ich kann es einfach nicht glauben, wie viel Solidarität und Unterstützung wir bisher bekommen haben. Mir fehlen seit Tagen die Worte, was für positive Dinge wir erleben durften. Ich hab mich über jede Nachricht, Spende, guten Worte so über die Maßen gefreut. Das war für mich das größte Weihnachtsgeschenk ever und es ist noch nicht zu Ende. Helft uns mit, dass wir noch mehr Menschen auf diese schlimme Krankheit aufmerksam machen. Ein befreundeter Grafiker hat mir einen Flyer erstellt, den ich in Druck gegeben habe. Wenn ihr vielleicht wisst, wie man das unters Volk bringen kann, dann meldet euch einfach bei mir. Liebe Grüße und tausend Dank an euch allen für eure Hilfe. 

Organisé par

Andreas Ihm

Ina Bellinger a participé 150 €

Silvia Gerung a participé 30 €

Katja Maier a participé

Isabel Brey a participé 100 €

Markus Walcher a participé 10 €

Oliver Weidlich a participé 150 €

Bianca Hoffmann a participé 20 €

Marc Windorfer a participé

Gabriele Abler a participé 20 €

Tom Köser a participé 20 €

Elias Awad a participé 10 €

Alexandra Bjelos a participé 50 €

Birgit Andrea R. a participé 15 €

Franziska Holzner a participé 30 €

Sigrid Fauser a participé 10 €

Boris Ewinger a participé

John Becker a participé

Iris Hahn a participé 100 €

Verena Rosenthal a participé

Katja Wheeler a participé

Anonyme a participé

Daniel Herrmann a participé

Julia Niggemann a participé 40 €

Steffen Ruch a participé 10 €

Le 4 décembre 2018
Isabel Brey
Lieber Markus, es hat mich sehr bestürzt von Deiner Krankheit zu hören, zumal ich erst vergangene Woche von einer Bekannten erfahren habe, die auch an ALS leidet. Ich wünsche Dir und Deiner Familie trotz allem, dass Ihr ein frohes Weihnachtsfest und viele gute Momente miteinander verbringen könnt! Alles Liebe und viel Kraft für Dich lieber Markus Isabel
Le 2 décembre 2018
Markus Walcher
Lieber Markus, lieber Andreas, toll, dass eure Familie so zusammen hält. Ich wünsche dir Markus und deiner Familie viel Kraft und dass ihr noch möglichst viel Zeit miteinander verbringen dürft. Liebe Grüße Markus
Le 9 septembre 2018
John Becker
Ich wünsche euch alles Gute und hoffe nur das beste für euch ! Ich würde mich sehr freuen, auch ein wenig Hilfe zu bekommen. Ich bin Autist und möchte unbedingt für mehr Einrichtungen und bessere Unterstützung sorgen, für die vielen Autisten unter uns, die Hilfe brauchen. Ich habe oft Hilfe gebraucht und habe keine Gefunden. Ich würde mich wirklich sehr darüber Freuen :) https://www.leetchi.com/c/spende-fuer-autisten LG Euer John Becker
Le 8 septembre 2018
Verena Rosenthal
Ich wünsche Ihnen einfach nur alles erdenklich Gute. Es gibt keine richtigen Worte.
Le 7 septembre 2018
Katja Wheeler
Meine erste Spende bei Leetchi soll an Euch gehen. Ich wünsche Markus , dass er die verbleibende Zeit noch geniessen kann soweit dies möglich ist und vor allem seine Kinder noch viel Zeit mit ihm verbringen können!
Le 9 juillet 2018
Thomas Peter
Lieber Markus, ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft und Gottes Segen. Es ist beeindruckend, wie eure Familie zusammenhält. Liebe Grüße, Tom (Bass im Gospelchor Aitrach)
Le 15 juin 2018
Anonyme
Viel Erfolg für die weitere Spendenaktion!
Le 1 juin 2018
Stefan Dorn
Lieber Andi, toll, dass du diesen Spendenaufruf geschalten hast. Da ich die Rauchzeichen, den sozialen Medien vorziehe, habe ich erst spät von deiner Aktion erfahren. Ich denke oft an euch. Dir, lieber Markus wünsche ich weiterhin alles alles erdenklich Gute und euch allen viel Kraft. Falls Ihr Hilfe braucht, gebt bitte Bescheid.
Le 2 mai 2018
Gabriele Kurz
Auch wenn das nur eine kleine Hilfe ist, soll es Kraft zum Aushalten geben und Freude an kleinen Erleichterungen und schönen Dingen, die das Leben trotzdem noch bereit hält.
Le 20 mars 2018
Thomas Fischer
100 Jahre T&T