Springe zum Hauptinhalt

Im Alter von 5 Monaten wurde ich ein Unfallopfer nun ist meine letzte Hoffnung eine Delphin Therapie

Organisiert für Simon Wägeli

Eines von 18 Kinder der Welt mit Gendefekt WDR26 und einem zusätzlichen unverschuldeten Unfall als ich 5 Monate alt war, wer hilft mir den der Staat und Versicherungen schon mal nicht. Ich lebe noch und nur weil ich behindert bin, heisst das nicht das man mich aussortieren muss mit einer Nummer. 😢

Mein Name ist Simon und ich hatte, als ich 5 Monate alt war einem schweren Autounfall erlebt. Als Papa am Lichtsignal halten musste bei Rot, rasste das nach kommendes Auto ungebremst mit fast 60 kmh hinten auf und schleuderte unser Auto laut Polizei, über 14 Meter weit in die Kreuzung.

Da wir damals im Ausland waren hatten wir keinen Handy Empfang und wir konnten daher die Polizei nicht rufen und die knapp 22 jährige Unfallverursacherin weigerte sich aus Angst den Führerschein zu verlieren, mit ihrem Handy die Polizei zu rufen. Statt dessen rief sie ihren Mann oder Bekannten an, da sie selbst 3 Kinder im Auto hatte ohne Kindersitz. 

Nach geschlagenen 4 Stunden bei Minus 15 Grad fuhr per Zufall jemand vorbei und alarmierte die Polizei umgehend. 

Weitere 20 Minuten später kam die Polizei und diese alarmierte umgehend den Krankenwagen. Mit Blaulicht wurde ich dann in den nächst gelegenen Spital gefahren wo ich 3 Tage lang nur erbrochen habe und über 14 Tage mit über 40 Grad Fieber stationiert war.

Danach wurde die Diagnose : posttraumatischer Schock

diagnostiziert und ich durfte wieder nach Hause. Jedoch es wurde nie wieder wie zuvor, den ich hatte Ängste und schlief kaum 2 Stunden am Stück und erwachte durchgeschwitzt auf, das teils bis heute. Mit 18 Monate fing ich an zu krabbeln und mit 24 Monaten stand ich das erste mal auf meinem Füssen. 

Auch bemerkte mein Papa das ich keine laute von mir gab, oder das ich nie weinte und ich kein Schmerz empfand . 

Danach begann eine Prozedur den alle sagten ich hätte das oder dieses aber nichts von dem konnte eine richtige Diagnose aufweisen. 

Mein Papa Organisierte MRI, Gentests wie Ultraschall da alle Versicherungen und Staat mich nicht unterstützen, aus eigener Tasche bis hin zum Bankrott .

2013 wurde dann ein grosser Gentest im Wert eines Kleinwagen durchgeführt und das Ergebnis war kein Gendefekt. 

Vom Unfall spricht keiner obwohl mein Papa jedes mal erwähnt das er 99% überzeugt ist das die Behinderung durch den Unfall verursacht wurde, denn er erlebte einen noch bisschen schwereren Unfall 2001 und konnte sich danach 4 Jahre an nichts mehr erinnern und seine damalige Frau mit der er 12 jahre verheiratet war, wurde Zwangs eingewiesen in eine geschlossene Psychiatrie und das weil der Spital trotz Lähmung einen Hirnschlag nicht erkannte und in der Psychiatrie erfolgten 2 weitere Hirnschläge, bis mein Papa sie von da buchstäblich entführte und ein MRI machen liess wo ein 2cm Blutgerinsel im Herzen gefunden wurde, leider war es zu spät und sie erkannte meinen Papa nicht mehr.

Mein Papa hat beide Halsarterien bis zur Wirbelsäule gedehnt und die drücken auf 2 gerissene Nerven, dazu sind 12 Wirbel gestaucht und mein Papa muss heute morphium einnehmen und weitere starke Schmerzmittel. Nach 11 Jahren Kampf mit Invalidenversicherung und Gerichte hat er aufgegeben und sich nur noch um mich gekümmert. Heute bekommt er weder eine Rente noch versicherungsgeld es heisst er sei nur 20% Psychisch krank trotz bildgebenden Beweise die vom Gericht nicht berücksichtigt wurden. 

Auch kämpfte mein Papa gegen Krebs an und gewann wenigsten diesen Kampf 

Er steht ganz alleine da, da alle Verwandten in der Schweiz bereits verstorben sind.

Mein Papa Organisiert jegliche Untersuchung für mich und dennoch heisst es nach 10 Jahren, ich habe einen Geburtsfehler unklarer Diagnose und der Unfall ist vergessen.

Wir haben kaum Geld zum Leben und mein Papa geht nie aus oder ins Kino oder sonst wo hin, sondern ist 24 Stunden für mich da und das Wortwörtlich da ich nicht selbst Essen schneiden kann oder Baden, nicht aus der Haustür kann was sonst für ein 10 Jähriges Kinder normal Ist, da ich sonst garantiert vor das nächste Auto laufe was bereits fast schon mal passierte.

Letztes Jahr Sparte mein Papa an allen Ecken und Kanten um mir einen Urlaub am Meer zu ermöglichen, doch es kam leider so das ich am Flughafen einen eptileptischen Anfall bekam und er die Reise für mein wohl ergehen abbrechen musste und natürlich zahlte die Reise Versicherung wie gewohnt kein Cent. 

Mein Papa ist oft sehr traurig und ich merke das und Drück ihn ganz doll, doch sein Leben hat er nur noch mir verschrieben was ich ihm hoch anrechne den er ist immer für mich da.

Da er selbst sehr krank ist, benötigt es seine volle Kraft und hin und wieder merk sogar ich wie einsam er ist.

Keine Unterstützung , geschweige mal ein Kindermädchen zu engagieren liegt nicht drin den er kämpft jeden Tag damit ich Essen habe und es mir an nichts fehlt.

Sein Leben besteht nur noch durch mich, den ohne mich wäre er nicht mehr da.

Er träumt davon, das mir eine Delphin Therapie helfen wird denn man hört soviel darüber aber ohne Hilfe schafen wir das nicht und es ist unsere letzte Therapie die wir noch nicht probiert haben. 

Es ist für mich sehr schwer ich bin ein lebensfroher Junge und würde gerne Radfahren können oder Skifahren oder sonstige Aktivitäten machen doch es geht nicht, auch würde ich gerne von meinem Alltag erzählen was per piktogramm oder Gebärdensprache einigermaßen funktioniert.

2 Jahre hat mir Papa Eine Reittherpie ermöglicht was ich super toll fand und auch gerne machte doch das kostet auch 120 CHF die Stunde und daher kann ich nun nicht mehr reiten gehen den wir haben keine Möglichkeiten mit dem bisschen Geld da alleine Krankenkasse über 1100 CHF kostet mit selbstbehalte und dann Miete etc.

Ich kann heute mit 10 noch nicht sprechen nur vereinzelte Worte die jedoch Außenstehende kaum vetstehen, kenne keine Gefahr oder Schmerz.  Ich kann nicht logisch denken und verstehe nicht was es heisst wenn man mir sagt, das wir morgen baden gehen. Kann nich Schreiben oder Rechnen.

Ich versuche auf Menschen zuzugehen doch wenn ich versuche zu sprechen verstehen die natürlich kein Wort und wenden sich schnell wieder ab von mir, nur Kinder im Alter von so 3 jahten sind da unbefangen und spielen mit viel Glück 1 bis 2 mal im Monat mit mir, obwohl mein Papa jeden Tag mit mir auf den Nähe gelegenem Spielplatz geht beim Flugplatz da ich Flugzeuge Liebe!!

Daher diesen Aufruf da dies die letzte nicht gemachte Therapie ist und es mir ermöglichen könnte endlich etwas zu sprechen. Man sollte 2 mal so eine Therapie machen und das heisst mein Papa bräuchte ca. 15000 Euro.

Wer ein Herz hat und 1 Euro übrig hat für einen guten Zweck, dem werde ich für ewig dankbar sein wie natürlich mein Papa auch.

Mein Papa wünscht sich nichts mehr, als das ich irgend wann selbstständig sein kann, den er weiss auch nicht wie lange er gesundheitlich noch durchhält. Sein kapfwille ist da alleine für mich doch nun sind auch wieder neue knoten bei ihm gefunden worden und ich hoffe das es gutartig ist nicht wie die letzten knoten.

Selbszstänfig im gewissen Rahmen, wir haben leider keine Familie mehr in der Schweiz nur meine Oma und Opa wie Onkel und Tanten Mutterseits Leben 1000km entfernt.

Ich geh immer gerne dahin und mein Papa ermöglicht mir das so oft wie möglich. 

Ich gehe in eine heilpädagogische Schule und ich habe auch Grössen Spass da und den einen oder andern Freund, doch in meiner Freizeit habe ich nur mein Papa und meine Mama die ich jedoch nur selten sehe da sie viel Arbeitet. Das ist auch sehr belastend den sie geht morgens um 5 aus dem Haus und kommt Abends gegen 18 Uhr nach Hause und an Wochenenden macht sie noch gelegenheit Jobs aber es reicht dennoch kaum zum Leben. Denn Staat interessiert das herzlich wenig, mein Papa würde sofort Arbeiten doch 7 Ärzte sagen 100% Arbeitsunfähig und der Herzspezislist meinte vor kurzem kaum belastbar und Max 5 kg. Heben.

Bitte helft mir ich weiss es gibt Menschen die noch Herz haben.

 

Ganz liebe Grüsse euer Simon und sein Papa

 

Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen und mir helfen mit Delphine zu schwimmen.

  • Gebt soviel Ihr möchtet.
  • Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.
  • Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

Herzlichen Dank vom mir Simon und einen Grossen Dank von meinem Papa

Organisiert von

Simon Wägeli