Fight Norbert

Organisiert für Katrin Schwerdtner

Fight Norbert Mein Feldzug gegen den Brustkrebs

 

Krebs ist ein ziemliches Miststück, das einem nicht nur Sorgen und Ängste in nie dagewesenem Ausmaß vor die Füße schmeißt, sondern auch jede Menge Bürokratie und Frust. In meinem Fall kam die Diagnose genau eine Woche nach der Zusage zu meinem Gründungszuschuss. Ich habe Anfang des Jahres meinen Bürojob gekündigt und mich als Yogalehrerin und Masseurin in Hamburg selbständig gemacht. Das war die beste Entscheidung meines Lebens und meine Arbeit macht mich sehr, sehr glücklich. In der kurzen Zeit meiner Selbständigkeit war jedoch nicht die Zeit, ein finanzielles Polster aufzubauen, dass mich für die Dauer einer Krebsbehandlung (ca. 1 Jahr) versorgen kann. Hinzu kommt, dass ich von dem Krankengeld, dass meine freiwillige gesetzliche Krankenversicherung zahlt, nicht leben kann. Wenn ich etwas dazu verdiene, wird mir wiederum das Krankengeld komplett gestrichen und ich muss die vollen (für Selbständige sehr hohen) Krankenkassenbeiträge zahlen.

 

Ich führe wahrlich kein luxuriöses Leben, wohne in einer WG und habe auch sonst keine großen Ausgaben. Dennoch ist die Sorge, mich finanziell über Wasser halten zu können, an manchen Tagen größer, als die Angst vor dem Krebs. Verrückt – ist aber so. Bis Ende November erhalte ich noch den Gründungszuschuss von der Agentur für Arbeit, danach wird es einfach sehr, sehr eng.

 

Während der Chemotherapie gibt es Tage, an denen ich zu erschöpft zum Arbeiten bin. Hinzu kommen die Tage, an denen meine Abwehkräfte so schlecht sind, dass jede kleine Erkältung ruck-zuck zur Lungenentzündung werden kann. Ich darf dann möglichst keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und kann natürlich auch keine Yogagruppen unterrichten, bei denen vielleicht jemand einen Infekt hat. An den anderen "guten" Tagen würde ich gern weiter unterrichten und massieren, würde mir dann aber das Krankengeld verbauen, ohne das ich nicht über die Runden komme.

 

So, genug gejammert. Da immer wieder Menschen fragen, was sie tun und wie sie helfen können, habe ich hier ein Spendenkonto eingerichtet.

 

Finanzielle Unterstützung wäre hammermäßig, aber bitte lasst euch gesagt sein, dass auch jeder positiver Gedanke und all eure Power bei mir ankommt. Geld ist das eine, mentale Unterstützung das andere – beides ist gleich wertvoll für mich.

 

Ganz herzlichen Dank an alle, die helfen – in welcher Form auch immer.

 

Lots of Light and Happiness :)

Katrin

7.253 €

gesammelt

128 Tage verbleiben

128 Beteiligungen

  • visa
  • mastercard
  • giropay
  • sofort

Die Sicherheit Ihrer Transaktionen wird von Crédit Mutuel mittels https und 3D-Secure gewährleistet.

Neuigkeiten

Katrin Schwerdtner schrieb am 16 August 2017:

Ihr Lieben,

ich bin so so dankbar für eure Unterstützung. Ganz sprachlos fühle ich mich.

Am 8. Oktober von 13:00 – 16:00 Uhr veranstaltet die wundervolle Steffi von Innersmile Yoga in Hamburg eine Yogastunde auf Spendenbasis FÜR mich und GEGEN den ollen Norbert.

Hier findest du die Facebook Veranstaltung. Anmelden kannst du dich per E-Mail an: steffi@innersmileyoga.de

 

 

Nach der ersten Chemo vor zwei Wochen scheint Norbert schon zu ahnen, dass er sich mit der Falschen angelegt hat und nächste Woche kriegt er schon die nächste Ladung. Die 108 Sonnengrüße sollen ihm noch mal unmissverständlich klar machen, dass das einfach keine Art ist, sich so mir nichts dir nichts einzuschleichen und von heute auf morgen das ganze Leben auf den Kopf zu stellen. So nicht, Norbert! Jetzt bekommst du es mit der Hamburger Yogawelt zu tun. Selber schuld!

Fühlt euch alle herzlich umarmt.

Stay Happy,

Eure Katrin

Heidi Luu hat sich beteiligt

Melanie Huegel hat sich beteiligt

Claudia Uhrig hat sich beteiligt

Marion Schwarzat hat sich beteiligt

Marleen Träger hat sich beteiligt

Ayse Gündogdu-Aiser hat sich beteiligt

Andrea hat sich beteiligt

Rebecca Suhr hat sich beteiligt

Nils Barth hat sich beteiligt

Carolin Körner hat sich beteiligt

Jenny Siering hat sich beteiligt

Ines Erdmann hat sich beteiligt

Judith Bock hat sich beteiligt

Janne Stropp hat sich beteiligt

Kathrin Kloft hat sich beteiligt

Alisha Arora hat sich beteiligt

Katharina Greifenberg hat sich beteiligt

Stefan Sarstedt hat sich beteiligt

Nina Rövekamp hat sich beteiligt

Bente Bensch-Thies hat sich beteiligt

Isabela Buchholz hat sich beteiligt

Sara-Kim Hanke hat sich beteiligt

Julia Echelmeyer hat sich beteiligt

Melanie Schnittkus hat sich beteiligt

Am 4 Oktober 2017
Stefanie Krause
Liebe Katrin, unendlich viel Liebe, Kraft und positive Schwingungen für dich! Ich denke an dich. Du schaffst das!
Am 4 Oktober 2017
Eric Bennewitz
Katrin, Eva and I wish you strength, love and smiles. Peace. Eric
Am 29 September 2017
Michaela Prangenberg
Liebe Katrin, Dein Beitrag und Deine Krankheit berührt mich sehr. Ich drücke Dir alle Daumen, dass Du, Dein Körper und Deine Seele den Krebs besiegt. Von ganzem Herzen die besten Wünsche, Michaela
Am 28 September 2017
Anonym
alles alles liebe für dich!
Am 16 September 2017
Sabrina Leick
Am 4 September 2017
Margitt Klages
Namaste meine liebe Katrin
Am 3 September 2017
Christin Vieroth
Liebe Katti, ich wünsche dir ganz viel Kraft und positive Energie und drücke so fest die Daumen, dass du dich Dank dieses Fonds ganz aufs gesund werden konzentrieren kannst und nicht zusätzliche Ängste ausstehen musst. 🙏🏻 GLG, Christin
Am 1 September 2017
Astrid Münz
Von Herz zu Herz
Am 31 August 2017
Kathinka Walter
Alles Gute Dir! Ich schicke Dir ganz viel Kraft und positive Energie! Ganz liebe Grüße, Kathinka
Am 31 August 2017
Verena Reygers
Alles Gute, liebe Katrin!