Springe zum Hauptinhalt

Hilfe für Heidi - Belohnung zur Aufklärung - Aktenzeichen XY ungelöst

Organisiert für Heidi - Belohnung zur Aufklärung / für Aktenzeichen XY ungelöst

Stand 11.08.2019

 

Hallo liebe Freunde, Bekannte, Unterstützer und Fremde 

 

an alle die sich 2017 so beherzt und mit Tatkraft und Zuspruch an der Sammelaktion für Aktenzeichen XY ungelöst  - > für eine Belohnung „im Fall Heidi“  beteiligt haben, möchten wir heute mitteilen, dass wir immer noch dieses Geld im Sammelpool haben um dies hoffentlich noch für den ursprünglichen Zweck anwenden zu können.

 

Von den damals eingegangen Hinweisen führte leider keines zu Heidi. Die Frist läuft im Dezember diesen Jahres ab und wird,  falls sich bis dahin nichts „entscheidendes eröffnet“ dem Arbeitskreis der Opferhilfen Deutschland e.V. (ado) und Weisser Ring e.V.  zur Verfügung gestellt. Diese beiden Vereine helfen traumatisierte Opfer von Gewalttaten und deren Angehörigen.  

 

In der Zwischenzeit haben wir noch einiges versucht und kämpfen immer noch für die Wahrheitsfindung. Ein neuer Suchaufruf „Heidi wo bist du? “ prangerte  wieder auffällig als Riesenplakat an der Fischbacher Hauptstraße. Iris Bettray von sagamedia, Autorin der ZDF Dokumentations-Reihe "37 Grad" als auch die Stadtreklame Nürnberg GmbH unterstützt uns auf diesem Wege bei der Aufklärung und unseren Bemühungen Heidi wieder zu finden.

 

Aktuell wurden im Stadtgebiet weitere Plakate in den Buswartehallen ausgehängt. Insgesamt sollen es 19 Plakate werden. Unendliche Dankbarkeit an die Nürnberger Stadtreklame die uns das nochmal ermöglicht.  Nochmal ein Aufbäumen, dagegen ankämpfen und hoffen, dass der Richtige daran vorbeiläuft und sein Schweigen nicht mehr aushält.

 

Außenstehende werden vielleicht denken - es ist irgendwann Zeit das Schicksal zu akzeptieren. Was einen umtreibt ist die Ungewissheit und wenn auch ihr Schicksal schon lange besiegelt ist, so will man wissen was passiert ist und vor allem einen Ort -> um abschließen zu können.  Wir hoffen nicht ewig in Ungewissheit leben zu müssen.  

Nochmals allen die sich beteiligt haben ein herzliches Dankeschön. Es ist unvergessen. Wir halten euch noch auf dem Laufenden bevor tatsächlich eure Spenden zu treuen Hände an die Vereine weitergegeben werden. 

 

Wir wünschen euch allen und euren Familien Gesundheit und alles Gute.

 

Fam. Dannhäuser  

 

____________________________________________________________________

Informationen zu dem Sammelpool von 2017-> OFFEN bis Dezember 2019!

 

Heidi Dannhäuser vermisst! Bitte teilen!!! Sammeln für eine Belohnung die zur Aufklärung führt!! ++

 

MACHT MIT++ gegen Verbrechen - für die Opfer ++

 

Sendetermin:  „Aktenzeichen XY ungelöst“ vorraussichtlich am 13. Dezember 2017

 

Liebe Freunde, Familie, Bekannte, Helfer,

 

die Hilfsbereitschaft, die uns bis jetzt zu Teil wurde, ist zutiefst ergreifend und wir können mit Worten gar nicht beschreiben, wie dankbar wir über jede einzelne Spende und Mithilfe sind.

 

Jegliche Unterstützung ist ein riesen Schritt die zur Aufklärung führt. Verbrechen gehören aufgeklärt – Im Sinne der Opfer die oft dabei vergessen werden. Was hat der Mensch durchmachen müssen?  Wer kämpft und verteidigt diese Menschen die einer Straftat zum Opfer gefallen sind und sich selbst nicht wehren konnten?  Die Sicherheit in unserem Land, friedliches Zusammenleben untereinander, Gesetzesbrüche zu ahnden und Kriminalität zu unterbinden ist ein schwieriges Unterfangen geworden. Gerade in dieser turbulenten  Zeit ein großes Thema was zu lange unterschätzt wurde.

 

Unsere Heidi gehört zu den 3 % der vermissten Menschen die nach einem Jahr immer noch nicht aufgefunden wurden und höchstwahrscheinlich einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist.

Nun sind es fast vier Jahre.  Es ist umfassbar dass Menschen mitten in Deutschland einfach unverschuldet so ein Schicksal widerfährt.

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, es nicht einfach darauf „beruhen“ zu lassen. Wir stehen hier und kämpfen für Heidi und bitten euch um eure Mithilfe.

 

Am 14. November 2013 ist unsere Mama, Schwester, Tante , Lebensgefährtin - Heidi Dannhäuser (damals 49) aus Fischbach bei Nürnberg,  quasi vor Ihrem Haus spurlos verschwunden.

 

Heidi ist bekannt für ihre fröhliche und offene Art auf Menschen zuzugehen. Man kennt Heidi als Postbotin in der Flachsröststr. und Bärenbühlgraben, in Fischbach bei Nürnberg. Persönliche Dinge wie Geld, Handy, Schlüssel, Papiere, etc. hatte Sie leider nicht mitgenommen, als sie das das Haus in der Pellergasse verlassen hat. Ihr Auto hat sie ebenfalls vor der Haustür stehen gelassen.  Heidi wurde noch am Donnerstag am späten Nachmittag (gegen 17:00 Uhr) in Fischbach in Pellergasse (zu Fuß) gesehen.

 

 

Nach vier Jahren und vielen Ermittlungsrichtungen und Hindernissen hat sich die Polizei nun dazu entschlossen  den Fall "Heidi" am 13. Dezember 2017 in Aktenzeichen XY ungelöst auszustrahlen und die Öffentlichkeit um Mithilfe zu bitten. 

 

AUSSERDEM bekannt geworden: Laut Polizeipressestelle Nürnberg hat das  Landeskriminalamt für sachdienliche Hinweise eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgelobt. (offizielle Bekanntmachung in der Sendung)

 

Wir können gar nicht ausdrücken wie dankbar wir für diese Chance sind. Nun möchten wir auch diesen letzten Strohhalm nutzen und uns mit diesem letzten Schritt an euch wenden:

 

Wir haben diesen privaten Sammelpool eröffnet um eine zusätzliche Belohnung aussetzen können**. Um noch mehr Anreiz zu geben und evtl. noch Zeugen zu finden bzw. zu motivieren, doch noch zur Polizei zu gehen um den entscheidenden Hinweis preiszugeben. 

 

Wir bitten um Spenden welche in eurem Ermessen liegen um eine Belohnung ausschreiben zu können. Für den Fall dass keine entscheidenden Hinweise eingehen, wird der gesammelte Betrag (nach einer bestimmten Frist) dem Arbeitskreis der Opferhilfen Deutschland e.V. (ado) und Weisser Ring e.V.  zur Verfügung gestellt. Diese beiden Vereine helfen traumatisierte Opfer von Gewalttaten und deren Angehörigen. Für diese Aktion haben wir grünes Licht erhalten. 

 

Je mehr Menschen sich beteiligen - und sind es auch nur kleine Beträge – nur eine Minute Zeit und etwas Geld zu investieren um dagegen anzugehen – dann haben wir viel damit erreicht und könnten am Ende sagen, alles versucht zu haben. 

 

 

Heidis eigene Familie - sprich Tochter ist leider selbst hilfebedürftig und lebt in einem Heim. Ihr Sohn ist gerade mit der Berufsausbildung fertig geworden und versucht gerade seine Zukunft aufzubauen. So können wir alleine als Familie leider finanziell nicht viel dazu beitragen, dass es eine Wirkung hätte.

 

Es handelt sich hierbei um eine ernstgemeinte Aktion die auf den Seiten

 

 

www.heidi-aus-fischbach-vermisst.de

 

und

 

    https://de-de.facebook.com/Heidiwobistdu

 

 

nachvollziehbar und transparent offen gelegt wird.

 

Wer lieber PAYPAL nutzen möchte dem können wir anbieten auf

 

                                                          paypal.me/HilfefuerHeidi

 

zu überweisen - diese Beträge leiten wir dann gerne für Sie auf das Sammelkonto um.

 

Wir danken euch allen von ganzen Herzen

 

Familie Dannhäuser

 

Hier die genaue Definition der Auslobung :

**= Für Hinweise, die zur Aufklärung eines Tötungsdeliktes zum Nachteil von Heidi Dannhäuser oder zum tatsächlichen Aufenthalt von Heidi Dannhäuser führen, wird eine Belohnung von privater Seite ausgesetzt. Die Belohnung wird nur unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt bzw. verteilt und ist ausschließlich für Privatpersonen vorgesehen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung von Straftaten gehört. Hinweise können über die Aufnahmestudios am Tage der Fernsehausstrahlung in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen xy ungelöst“ oder bei jeder Polizeidienststelle abgegeben werden.

 

 


Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.  Gebt soviel Ihr möchtet.

  • Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.
  • Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

 

Organisiert von

Heidi Dannhäuser vermisst