Springe zum Hauptinhalt
Pony Town - Pferdeparadies

Pony Town - Pferdeparadies


Hallo ihr Lieben 

 

Dies ist unsere letzte Chance. Es geht um einen Hof, der dringend Geld braucht. Dabei geht es um das zu Hause von mehr als 20 Ponys und Pferden. 

 

Seit einiger Zeit sieht es nicht gut aus. Nun ist es offiziell und eine Überbauung des Hofes muss her, um den Betrieb aufrecht zu erhalten und den Ponys/Pferden ein schönes zu Hause zu bieten. Jetzt fehlt es an Geld, viel Geld. Es wurden verschiedene Varianten für eine Lösung abgeklärt mit Architekten,  Anwälten etc. und nun wissen wir, dass es sich um den Betrag von gut 270'000 Franken handelt. 

 

Dies ist die absolut letzte Chance, ansonsten müssen wir notgedrungen alle Pferde abgeben oder in den Himmel schicken. Auf dem Hof haben von Minishettys bis Grosspferde ein zu Hause gefunden. Auch schwierige Pferde, die sonst keine Aussichten auf Vermittlung mehr hatten, dürfen hier ein artgerechtes Leben führen . Auch ein Esel und ein Muli nennen den Hof in Fehraltorf ihr zu Hause. 

In einem Auslaufstall und schönen grossen Winter- und Sommerweiden durften die Tiere ihr Leben hier geniessen und jetzt steht das Ganze auf der Kippe. Besonders für die schwierigeren Tiere in den nächsten Wochen ein neues zu Hause zu finden ist vermutlich völlig unmöglich. 

 

Abgesehen von den Tieren, welche ihr zu Hause verlieren, verlieren ganz viele Kinder und Erwachsene einen grossen Teil ihres Lebens, einen Zufluchtsort und ihren absoluten Lieblingsplatz. Würde das passieren, würden sich hier Wege von Teams trennen, die seit Jahren (manche seit der Geburt) durch Dick und Dünn gegangen sind. 

 

Ich (Deborah) verbringe seit Jahren die meiste Zeit meines Lebens auf diesem Hof. Ich habe dort gearbeitet und komme immer wieder zurück, wenn das Studium dies zulässt, um da zu helfen wo ich kann. Dieser Hof ist mehr mein zu Hause, als es mein Haus je sein wird. Ich habe da gelacht, geweint, gekämpft und hoffe nun so sehr, dass dies nicht vergeblich war. Es ist mein Herzenswunsch, der Leiterin des Betriebs, das zurück zu geben, was sie mir seit Jahren gab, ein sicheres zu Hause für sie und ihre Ponys/Pferde.  

Wir wissen alle, dass es eine grosse Summe ist, ein Projekt das beinahe unmöglich scheint. Wir bitten sie zu spenden, auch wenn es nur wenig ist.

Möglich wäre für uns auch die Zahlung eines Darlehens mit einer Laufzeit von beispielsweise 10 Jahren. Wer daran Interesse hat kann gerne eine Mail an schreiben. In einem solchen Mail kann ich auch Erfolgsrechnungen etc. beilegen, welche vorab gemacht wurden. Dies ist kein Projekt, dass einfach auf einem Traum von mir aufbaut. 

Jeder Rappen (Cent) zählt.  

 

Wenn es nicht funktioniert mit der Teilnahme könnt ihr mir gerne eine Mail an die oben genannte Adresse schicken. 

 

1.220 € von 270.000 € gesammelt

0%
0 Tag verbleibt
8 Beteiligungen

Organisator

Brunner Deborah

Profil verifiziert

Empfängers

Jacqueline