Springe zum Hauptinhalt
Geburtshilfe in Kamerun unterstützen

Geburtshilfe in Kamerun unterstützen

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,

Immer noch stirbt alle elf Sekunden irgendwo auf der Welt eine Frau rund um die Geburt oder ein neugeborenes Baby. Schätzungsweise 2,8 Millionen Mütter und Babys sterben in diesem Zeitraum jedes Jahr (WHO 2018).

„Rund um die Welt ist eine Geburt ein Anlass zur Freude. Aber alle elf Sekunden ist eine Geburt eine Familientragödie“, sagte UNICEF-Exekutivdirektorin Henrietta Fore. „Erfahrene Helferinnen und Helfer, die Mütter und Babys rund um die Geburt betreuen, zusammen mit sauberem Wasser, richtiger Ernährung, einfachen Medikamenten und Impfungen können den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen. Wir müssen alles Nötige tun, um in eine Gesundheitsversorgung für alle zu investieren und diese wertvollen Leben zu retten.“

Aus diesen Gründen habe ich mir schon lange gewünscht, die Geburtshilfe in West-/ Zentralafrika zu unterstützen und mit den Hebammen vor Ort unterschiedliches geburtshilfliches Wissen auszutauschen.

Als ich von einem Krankenhaus in Bafoussam / Kamerun erfuhr, welches von Dr. Pascal Talla und seine Frau Dr. Pélagie Talla gegründet wurde, war ich begeistert.

Dr. Talla stammt selbst aus Kamerun und arbeitet seit 2006 in der Schweiz als Gynäkologe und Geburtshelfer. Er und seine Frau haben den Bau des Krankenhauses aus eigenen Mitteln finanziert und im Jahre 2010 die Gesellschaft ASPSC gegründet. Die ASPSC ist eine Non-Profit-Organisation mit dem Ziel das Gesundheitswesen in Kamerun nachhaltig zu verbessern.

(Weitere Informationen findet ihr auf der Hompage:

https://wecarecameroon.com/de/portfolio/items/ueber-uns/)

Mit grossem Engagement reisen seither jährlich freiwilligen Ärzte/innen, Hebammen und Krankenschwestern/Pfleger nach Kamerun um dort ehrenamtlich zu arbeiten und ihre Kenntnisse mit dem medizinischen Fachpersonal vor Ort zu teilen.

Durch permanente Weiterbildung der lokalen Fachkräfte werden die medizinischen Standards nachhaltig und dauerhaft vor Ort etabliert.

Ich möcht gerne Ende Februar bis Mitte März in das Krankenhaus in Bafoussam gehen um dort die Geburtshilfe zu unterstützen, mit den Hebammen vor Ort geburtshilfliches Wissen auszutauschen und einen erweiterten Blick auf Geburtshilfe in anderen Kulturen zu erhalten.

Da der Einsatz insgesamt ca 1000€ kostet (Flug (ca 750€), Visum, Übernachtung & Verpflegung) und dies für meine Lebenssituation ein nicht so leicht erschwinglicher Betrag ist, habe ich dieses Crowdfounding erstellt um einen Teilbetrag zu sammeln.

Ich freue mich über jeden noch so kleinen Beitrag!

Übrigens werde ich auch während meines Einsatzes Geburtstag haben - falls mir also der Eine oder die Andere gerne etwas Kleines zum Geburtstag schenken möchte, würde ich mich am meisten über eine Unterstützung für meinen Einsatz in Kamerun freuen.

Ich danke euch von Herzen.

Alles Liebe,

Iris

935 € von 700 € gesammelt

133%
0 Tag verbleibt
22 Beteiligungen

Organisator

Reichmann-Okoro Iris

Profil verifiziert

Empfängers

Iris Reichmann-Okoro