Springe zum Hauptinhalt
Anna und Napha wollen in die Schule gehen

Anna und Napha wollen in die Schule gehen


Liebe Unterstützer,

in dieser Kampagne geht es um zwei kambodschanische Mädchen, Anna (9 Jahre) und Napha (4 Jahre), deren Eltern sich das Schulgeld für das nächste Jahr nicht leisten können.

Ihr Papa Savin arbeitet als Tourguide für Touristen. Da jedoch der Tourismus aufgrund der Corona-Pandemie ausbleibt, ist es sehr schwer geworden Aufträge zu bekommen. Im Moment schlägt er sich mit schlecht bezahlten Gelegenheitsjobs auf gefährlichen Baustellen durch.

Ihre Mama Vinath ist in einer der unzähligen Textilfabriken als Teamleiterin beschäftigt. Ihre beiden Gehälter reichen zusammen lediglich zum Überleben. Die ganze Familie teilt sich ein Zimmer von ca. 20qm.

Den beiden ist eine gute Bildung ihrer beiden Mädchen sehr wichtig! Die staatlichen Schulen in Kambodscha haben eine sehr schlechte Qualität, daher möchten viele Eltern ihre Kinder auf eine Privatschule schicken. Dort unterrichten unter anderem auch ausländische Lehrer, die ein höheres Gehalt bekommen.

Savin selbst hat sich, aufgewachsen in einer sehr armen Bauernfamilie, eine Existenz in Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh aufgebaut. Alles was er sparen konnte, hat er in seine eigene Bildung gesteckt und in der Abendschule mühsam Englisch gelernt. Heute spricht er fließend Englisch.

Ich habe Savin 2008 kennengelernt, als ich selbst als Tourist durch Kambodscha gereist bin. Damals war ich sehr dankbar ihn in Phnom Penh getroffen zu haben, da er mich durch Phnom Penh und Umland führte und ich durch ihn auch Kontakte knüpfte , mit denen ich heute noch in Kontakt bin.

Seitdem Anna in die Schule gekommen ist, habe ich immer versucht sie beim Bezahlen der Schulgebühren zu unterstützen. Als ich es selbst nicht mehr stemmen konnte, begann ich in meinem privaten Umfeld Geld zu sammeln und so hat es bisher immer geklappt Anna den Besuch der Privatschule, die sie so liebt, zu ermöglichen.


Im nächsten Jahr kommt allerdings auch ihre kleine Schwester Napha in die Schule und so verdoppelt sich nahezu die Gebühr für den Schulbesuch.

Die Bildung der beiden Mädchen liegt mir sehr am Herzen, da sie die einzige Möglichkeit ist, in einem Land wie Kambodscha aus dem Armutskreislauf auszubrechen.

Ich bin selbst mittlerweile Papa zweier Kinder und Anfang des Jahres waren wir alle zusammen in Kambodscha, sodass unsere Kinder sowie meine Frau und ich auch endlich Anna und Napha persönlich kennenlernen konnten.

Ich freue mich sehr, dass du uns unterstützen möchtest und will mich dafür herzlich bei dir bedanken!


In folgendem Video lassen sich die beiden Mädels beim Lernen filmen :-)

https://www.youtube.com/watch?v=Okwz7jB25Wc&feature=youtu.be


(Anna)


(Napha)


(v.l.n.r.: Napha, Vinath, Anna, Savin)


Schulgebühren für Napha: 1300 $ (Stand 07.11.2020: 1094,80 Euro)


Schulgebühren für Anna: 1420 $ (Stand 07.11.2020: 1195,86 Euro)


Mit nur einem Klick kannst du dich beteiligen.

  • Gib soviel du möchtest
  • Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay
  • Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist

Herzlichen Dank

Fabian


English version:

Dear supporters,

This campaign is about two Cambodian girls, Anna (9 years) and Napha (4 years), whose parents cannot afford school fees for the next year.

Her papa Savin works as a tour guide for tourists. However, since there is no tourism due to the corona pandemic, it has become very difficult to get orders. At the moment he is getting by with badly paid odd jobs on dangerous construction sites.

Her mom Vinath works as a team leader in one of the countless textile factories. Their two salaries together are only enough to survive. The whole family shares a room of approx. 20 square meters.

A good education of their two girls is very important to them! State schools in Cambodia are of very poor quality, so many parents want to send their children to private schools. Foreign teachers who receive a higher salary also teach there.

Savin himself grew up in a very poor farming family and built a living in Cambodia's capital, Phnom Penh. Every money he could save he put into his own education and learned English with great difficulty in evening school. Today he speaks fluent English.

I met Savin in 2008 when I was traveling through Cambodia as a tourist myself. At that time I was very grateful to have met him in Phnom Penh, as he led me through Phnom Penh and the surrounding area and through him I also made contacts with whom I am still in contact today.

Since Anna started school, I have always tried to help her pay the school fees. When I couldn't do it myself, I started to collect money in my private environment and so it has always worked for Anna to attend the private school that she loves so much.

In the next year, however, her little sister Napha will also come to school and the fee for school attendance will almost double.

The education of the two girls is very important to me as it is the only way to break out of the poverty cycle in a country like Cambodia.

I am now the father of two children myself and at the beginning of the year we were all in Cambodia together, so that our children as well as my wife and I could finally get to know Anna and Napha personally.

I am very happy that you want to support us and I would like to thank you very much!

Fabian

260 € von 2.300 € gesammelt

11%
33 Tage verbleiben
5 Beteiligungen

Organisator

Tietz Fabian

Profil verifiziert

Empfängers

Anna und Napha Nouch