Springe zum Hauptinhalt

Karamell braucht eure Hilfe!

Organisiert für Karamell

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,

herzlich willkommen zu dieser Sammelkasse, mit einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen! Unsere ehemalige Straßenhündin Karamell benötigt dringend eure Hilfe!

 

Am 09.02 wurde unsere Hündin in einem Park von einem freilaufenden, nicht angeleinten American Bully unvermittelt angegriffen. In diesem Park gibt es eine Leinenpflicht und unsere Hündin befand sich an der Leine. Der Hundehalter, der sich einige Meter entfernt befand, griff erst nach längerem Zögern ein, um seinen Hund von uns wegzuziehen. Nach der Attacke ließ er uns mit einem schwer verletzten, blutenden Hund und geschockt allein zurück. Eine Zeugin gelangte am selben Tag noch an die Handynummer des Hundebesitzers, sodass dieser ausfindig gemacht werden konnte. Er teilte uns mit, dass er Erwerbsminderungsrentner ist und der Hund nicht versichert sei. Nach seiner Aussage kann er nicht für die entstandenen Tierarztkosten aufkommen. Ich erhalte in diesem Punkt keine Unterstützung von ihm.

 

Als Studentin bedeutet die Summe von über 3000 Euro, die ich für die Tierarztrechnung bezahlen musste, damit meine Hündin behandelt wird, sowie die weiteren noch fälligen Behandlungskosten meinen finanziellen Ruin. Trotz einer Hundehaftpflichtversicherung und einer OP Versicherung, werden die Kosten nicht von meiner Versicherung übernommen, da es sich um ein Fremdverschulden des anderen Hundeführers handelt.

 

Unsere Hündin erlitt durch diese Beißattacke schwere Verletzungen, darunter einen komplizierten Bruch des rechten Vorderbeins, gerissene Ballen und eine Bisswunde. Ihr Zustand war in den ersten Tagen so instabil, das sie vor ihrer Notfalloperation zur Stabilisierung auf die Intensivstation der Tierklinik musste. Zu den Behandlungskosten werden noch weitere Kosten für die Nachsorge, Medikamente und Therapie entstehen.

 

Wir versuchen jetzt mit Hilfe des Versicherungsmaklers doch noch etwas von unserer Versicherung zu bekommen. Laut unseren ersten Informationen kann sich dass aber über Monate ziehen. Da es sich eigentlich um einen Haftpflichtfall handelt, mussten wir erst Anzeige erstatten, damit die Versicherung über die Polizei feststellen kann, in wie weit der Schuldtragende von der Versicherung in Regress genommen werden kann.

Bis dahin, bitte ich aus dieser finanziellen Notlage heraus um eure Hilfe, die meine kleine Karamell und mich auf diesem schwierigen Weg unterstützten würde. Vielen Dank!

 

Sollte das mit der Versicherung klappen, werde ich natürlich jeden Euro zurückgeben.

 

----------------------

 

Dear friends, family and acquaintances, Welcome to this collection point, with one click you can participate! Our former Mauritian street dog caramel urgently needs your help! In the late evening of February 9th our dog was suddenly attacked in a park by a free-running, non-leashed American bully. The dog owner, who was a few meters away, took some time to hesitate to pull his dog away from us. After the attack, he left us alone with a badly injured, bleeding dog and shocked. The witness who had watched the incident called for help and organized transportation to the clinic. On the same day, she got the dog owner's cell phone number so that he could be found. After contacting him, he informed us that he is a pensioner and the dog is not insured. According to his statement, he cannot pay for the veterinary costs incurred. I don't get any support from him on this point. As a student, the sum of over 3000 euros that I had to pay for the veterinary bill so that my dog is treated, as well as the other treatment costs still due mean my financial ruin. Despite a dog liability insurance and an OP insurance, the costs will probably not be covered by my insurance because it is the fault of the other dog handler. Our dog suffered serious injuries from this bite attack, including a complicated fracture of the right front leg, torn balls and a bite wound. Her condition was so unstable in the first few days that she had to go to the veterinary clinic's intensive care unit for stabilization before her emergency operation. In addition to the treatment costs, there will be additional costs for aftercare, medication and therapy. We are now trying to get something from our insurance with the help of the insurance broker. According to our initial information, this can take months. Since this is actually a liability case, we first had to file a complaint so that the insurance company can use the police to determine how far the guilty party can be taken back by the insurance company. Until then, out of this financial hardship, I ask for your help, which would support my little Karamell and me on this difficult path. Thanks a lot! If that works with the insurance, I will of course return every euro. 

Organisiert von

Julia Ritzinger