Springe zum Hauptinhalt

Rhino-Radar - Drohnen gegen Wilderei

Organisiert für Rhino-Radar

Liebe Freunde,

 

In Afrika gibt es schätzungsweise noch etwa 20 000 bis 25 000 Nashörner in freier Wildbahn – die allermeisten davon leben in Südafrika.

 

2017 haben Wilderer in Südafrika mehr als 1000 Nashörner getötet – das sind 3 pro Tag. Besonders betroffen war der bei Touristen beliebte Krüger-Nationalpark im Osten des Landes, wo 505 Rhinozerosse getötet wurden.

 

90 Prozent der Wilderei findet in der Nacht statt. Drohnen können nachts in unzugänglichen Gebieten fliegen, in denen es zu schwierig und gefährlich für bemannte Flugzeuge ist. Die Drohnen mit wärmeempfindlichen Kameras statten die Ranger am Boden mit einer Nachtsicht aus.

 

Helfen Sie uns, kostengünstige Drohnen im Kampf gegen die Wilderei zu entwickeln und zu verbreiten!

 

Mehr dazu finden Sie auf http://rhino-radar.com/.

 

Mit nur einem Klick können Sie sich beteiligen.

  • Geben Sie soviel Sie möchten
  • Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay
  • Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist

Herzlichen Dank

Rhino-Radar

Organisiert von

Carsten Tschampel

Jean-Pierre Full hat sich beteiligt 10 €

Carsten Tschampel hat sich beteiligt 10 €