Springe zum Hauptinhalt

Prozessbeobachtung Halle-Anschlag

Organisiert für democ. Zentrum Demokratischer Widerspruch e. V.

Wir brauchen Eure Hilfe: Spendenaufruf für Prozessbeobachtung zum Halle-Attentat


Neun Monate nach dem antisemitischen und rassistischen Anschlag in Halle beginnt am 21. Juli in Magdeburg der Prozess gegen den mutmaßlichen Attentäter Stephan B. Der 28-Jährige ist unter anderem wegen zweifachen Mordes und versuchten Mordes in 68 Fällen angeklagt.


Am 9. Oktober 2019 versuchte ein schwer bewaffneter Mann, die Synagoge der Jüdischen Gemeinde Halle zu stürmen, um unter den Jüdinnen und Juden, die dort den höchsten Feiertag begingen, ein Massaker anzurichten. Nur das massive Tor des Gotteshauses verhinderte diesen Plan. Der Täter erschoss die Passantin Jana L. und machte sich auf den Weg zu einem naheliegenden Dönerimbiss. Dort erschoss er den 20-jährigen Kevin S. Ein Video, das er von der Tat streamte, und Dokumente, die er zuvor hochlud, belegen den rechtsextremen, antisemitischen und rassistischen Hintergrund der Tat.


Wir, der Verein democ. Zentrum Demokratischer Widerspruch e. V., wollen den Prozess kontinuierlich beobachten und von ihm berichten. Während die mediale Aufmerksamkeit zu Beginn eines solch aufwändigen Verfahrens groß ist, sinkt sie erfahrungsgemäß mit dem zähen Verlauf der Verhandlungen schnell.


Wir sind jedoch davon überzeugt, dass es wichtig ist, den Prozess kontinuierlich zu begleiten und Sitzungsprotokolle über die gesamte Hauptverhandlung hinweg anzufertigen. Seit Jahren arbeiten wir wissenschaftlich und journalistisch zu Antisemitismus, der extremen Rechten und Terrorismus. Uns interessiert: Was genau geschah am 9. Oktober 2019? Wie radikalisierte sich Stephan B.? Welche politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse ermöglichten seine Tat? Und warum konnten die Sicherheitsbehörden ihn nicht stoppen?


Eine andauernde Prozessbeobachtung ist zeitintensiv und kostet Geld. Deshalb bitten wir Euch um Unterstützung: Rund 1.000 Euro werden benötigt, um Fahrt- und Übernachtungskosten für die bislang 15 angesetzten Verhandlungstage zu decken.


Wir werden zeitnah Protokolle der jeweiligen Verhandlungstage auf deutsch und englisch online zur Verfügung stellen und über den Verlauf des Verfahrens in kurzen Videos informieren.


Jede Spende hilft. Und verbreitet diesen Aufruf gerne über eure Kanäle!

Vielen Dank!

1.093,48 € von 1.000 € gesammelt

109%
0 Tag verbleibt
39 Beteiligungen

Organisiert von

democ. Zentrum Demokratischer Widerspruch e. V.
Profil vérifié