Springe zum Hauptinhalt

Gewächshäuser schützen vor gefräßigen Nilpferden

Organisiert für Konny von Schmettau für Sangwali

Liebe Freunde und Förderer,

herzlich willkommen bei dieser Spendenaktion für Familien in Sangwali!

Nilpferde fressen die Äcker und Gärten am Linyanti leer, die Menschen leiden Hunger. Wir bauen Bewässerungssysteme mit Solarenergie und einfache Gewächshäuser, um den Frauen und Familien von Sangwali ein Leben ohne Not zu ermöglichen.

Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.

  • Jeder Cent kommt unmittelbar dem Projekt zugute.
  • Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV  (kein Online-Banking notwendig).
  • Eine detaillierte Projektbeschreibung findet sich weiter unten.
  • Ich stelle hier regelmäßig Updates ein.

Herzlichen Dank!

 

Einfache Gewächshäuser schützen Salat, Gemüse und Früchte vor gefräßigen Hippos. Hier unser Pilotprojekt.

Nilpferde in den Linyanti-Sümpfen kommen nachts an Land, um zu Grasen. Junge Pflanzen in den Gärten sind ihnen lieber als das trockene Sumpfgras.

Platz für die Gewächshäuser gibt es ausreichend: Die Königin der Mayeyi stellt ihr eigenes Land zur Verfügung, auf dem die Dorffrauen Gärten anlegen können.

Die Dorfgemeinschaft hält fest zusammen, auch wenn es um die Sauberkeit der Straßen Sangwalis geht.

Ein typischer Kraal in Sangwali. Die Mayeyi leben noch sehr traditionell.

Die Mayeyi leben hauptsächlich von Landwirtschaft und Fischfang.

Kinder holen Trinkwasser am Dorfbrunnen. Mit der Einrichtung von Wasserpumpen für die Gewächshäuser steht auch weiteres Trinkwasser zur Verfügung.

 

Organisiert von

Konny von Schmettau

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Claudia Schreitmüller hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt 30 €

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Karin Schreitmüller hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Marc Hebeisen hat sich beteiligt 350 €

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt