Springe zum Hauptinhalt

Japanisches MATSURI zur EpicCon

Organisiert für Sebastian, Japaniac.de

Hilf Japaniac beim 1. deutschen Matsuri!

Wir von Japaniac werden dieses Jahr erstmals den Japan-Bereich der großen Convention „EpicCon“ (9.-11.Dezember) ausrichten. Dabei wird der Japan-Bereich im Matsuri-Style, also dem Stil des traditionellen Straßenfestes Japans, ausgeschmückt.

Zwar werden wir den Bereich generell organisieren, doch wollen wir auch mit 2 eigenen Standflächen präsent sein und ein bisschen Matsuri-Flair verbreiten. Hierfür benötigen wir jedoch Deine Hilfe! Denn Japaniac.de ist nicht profitorientiert, da wir keine Werbebanner nutzen. Unser Ziel ist es einfach, die Facetten der japanischen Kultur näherzubringen.

Deshalb haben wir diese Crowd-Finanzierung gewählt. So kann jeder Japan-Begeisterte dieses Projekt unterstützen und unsere Idee vergrößern. Doch was ist unsere Idee?

Wir wollen 2 Stände auf der EpicCon haben mit den folgenden Themen:

  • Zukunftsvorhersage im Shinto-Schrein „Omikuji“ 
  • Fake-Goldfische fangen „Kingyo sukui“
  • Wasser-Yoyo
  • Katanuki-Geschicklichkeitsspiel

Stellen wir doch erst einmal die Ideen im Detail vor:


Omikuji – Zukunftsvorhersage

Zum Neujahr machen sich Japaner auf den Weg zu Shinto-Schreinen und beten für das neue Jahr. Dabei bieten die Schreine allerhand Zusatzmöglichkeiten für Glück und Segen an. Ema-Tafeln, Darumas, Talismane und eben auch Omikuji.

Was ist Omikuji?

Omikuji ist die Zukunftsvorhersage für das neue Jahr. Man kauft bei einer Miko (Schreindienerin) einen Versuch, bekommt eine meist sechseckige Holzröhre in die Hand gedrückt und schüttelt dann etwas. Aus einem schmalen Loch kommt dann ein Stäbchen mit einer Nummer oder einem Zeichen, das die Zukunft bestimmt. 

Passend dazu erhält der Käufer einen gefalteten Zettel, der die Zukunft für das nächste Jahr verrät. Dabei gibt es bis zu 12 Vorhersagearten:

  • großer Segen
  • mittlerer Segen
  • kleiner Segen
  • Segen
  • halber Segen
  • Segen für die Zukunft
  • kleiner Segen für die Zukunft
  • großer Fluch
  • kleiner Fluch
  • halber Fluch
  • Fluch für die Zukunft

Unsere Idee

Genau das wollen wir euch bei der EpicCon auch bieten. Doch schaffen wir derzeit nur einen kleinen Stand, der nicht authentisch wirkt. Unser Ziel ist es, einen Holzstand mit 2 Mikos zu besetzen, die euch dann die Zukunft weisen. Hierfür brauchen wir eure Hilfe!

Falls am Ende mehr Geld zur Verfügung steht, wollen wir auch folgendes anbieten.

Darumas (Wiki)

Ema-Tafeln (Wiki)

 


Kingyo sukui (Goldfische fangen)

Eins vorweg: Wir nehmen keine echten Goldfische! Sonst bekommen wir noch Ärger mit dem Tierschutz. :D

Was ist Kingyo sukui?

Das traditionelle Goldfischangeln während Matsuris ist ein Spaß für Kinder und Erwachsene und dient eher als Geschicklichkeitsspiel. Man bekommt einen kleinen Kescher mit dünnem Papier statt Netz. Der Spieler muss dann versuchen einen oder mehrere Fische mit dem Kescher zu fangen, bevor das Papier reißt.

Unsere Idee

Eigentlich behält man den Goldfisch danach, jedoch nutzen wir Gummifische, Dragonballs und andere Elemente, die man dann aus dem Wasser fischen kann. Diese schmeißt der Spieler danach zurück ins Wasser, da er die Erfolge in Punkten gutgeschrieben bekommt.

Ab einer bestimmten Punktzahl kann er sich dann einen Preis aussuchen wie beim Jahrmarkt. Wir wollen kleine bis große Preise anbieten, die Japan-Fans lieben werden!

Um tolle Preise anbieten zu können, benötigen wir auch hier mehr Geld als uns zur Verfügung steht. Je nach gespendeter Menge können wir dann tolle Dinge anbieten. :)

 


Mini-Spiele

Auch für die Unterhaltung zwischendurch haben wir gesorgt. Mit kleinen Mini-Spielen könnt ihr euch die Zeit zwischen zwei Events bei der EpicCon vertreiben. Wir bieten an:

  • kostenlose Origami
  • Wasser-Yoyos
  • Katanuki (evtl. kostenlos)

Origami und Katanuki werden im großen Ruhe-Bereich mit Tischen etc. angeboten. Dort könnt ihr euch ausruhen und euch an Origami versuchen oder Katanuki spielen. Die Wasser-Yoyos werden bei unserem Goldfisch-Stand angeboten!

Was ist Katanuki?

Während Origami und Wasser-Yoyos bekannt bzw. verständlich sind, ist Katanuki hierzulande eher unbekannt, jedoch bei Matsuris beliebt. Das Spiel funktioniert so:

Man hat ein zerbrechliches Stück mit einem eingestanzten Motiv. Der Spieler muss nun versuchen, mit einer kleinen Nadel an den gestanzten Stellen den Rand abzubrechen. Wenn das Motiv im Inneren jedoch zerstört wird, hat man verloren. Es ist also viel Konzentration und Geschick gefragt!

Je nach Spendenvolumen wollen wir Katanuki auch kostenlos anbieten. Bisher ist das nicht möglich, da die Plättchen für Katanuki aus Japan importiert werden müssen und somit recht teuer sind. :/


Jetzt bist du gefragt!

Du weißt jetzt, was wir für die EpicCon vorbereitet haben und kannst verstehen, dass es mit hohen Kosten verbunden ist. Deshalb wollen wir dich als Japan-Fan um Hilfe bitten. Es ist uns wichtig, unsere Stände möglichst authentisch zu gestalten, um den Wow-Effekt zu erreichen. Gewinn ist uns hier egal. Es ist schließlich Spaß für uns als Veranstalter und für dich als potenziellen Besucher. 

Schon eine kleine Spende hilft, da der Gedanke hierbei ja ist, so viele Menschen wie möglich zu erreichen. Falls du nicht spenden kannst, wäre es klasse von dir, diese Seite zu teilen. Eventuell haben Freunde von dir genug Geld und Interesse hierfür.

Wir werden übrigens für alle, die spenden, aber nicht zur EpicCon können, viele Fotos machen und euch am Geschehen teilhaben lassen. Bei Erfolg ist eine Wiederholung für uns Pflicht! :)

Weitere Infos

Die Grundkosten werden von uns privat gedeckt, um die Idee vereinfacht zu verwirklichen. Doch sind hier Dekoration etc., die man aus Japan importieren muss, nicht enthalten. Und genau das benötigen wir, für ein authentisches Matsuri-Erlebnis! Außerdem wäre derzeit unsere Tempel-Idee nur 2-4qm² groß. Nicht gerade einen Besuch wert, oder? Die EpicCon ermöglicht es uns, bis zu 9qm² für den Tempel zu nutzen. Dies kostet jedoch mehr Geld für üppigere Deko aus Japan.

Wir möchten uns bereits für dein Interesse bedanken und hoffen auf eine erfolgreiche Spendensammlung.

 

Falls du Spender bist und zur EpicCon gehst, besuche unseren Stand! Wir würden uns freuen dich kennenzulernen.

 

Mit besten Grüßen

Sebastian Gaebelein

Chef-Redakteur bei Japaniac.de

Organisiert von

Sebastian Gaebelein

Dominik Galloway hat sich beteiligt 15 €

Franziska Berndt hat sich beteiligt 75 €

Sebastian Rettig hat sich beteiligt 10 €