Aller au contenu principal

Zettler, Italien im Fruehmittelalter

Organisé pour : Eva-Maria Butz

[english version see below]

 

Liebe Freunde und Kollegen von Alfons Zettler,

Alfons Zettler wird nächstes Jahr 65 Jahre jung. Der akademische Brauch gebietet es, eine Festschrift auf den Weg zu bringen. Üblicherweise würden nun Kolleginnen und Kollegen angeschrieben und gebeten, dem Jubilar ein wissenschaftliches Geschenk zu machen und/oder sich in die Tabula Gratulatoria einzutragen.

 

Für Alfons Zettler haben wir uns aber eine andere Form der Festgabe überlegt, die uns noch besser zum Jubilar zu passen scheint. Wir würden gerne eine Aufsatzsammlung seiner Italien betreffenden Aufsätze ins Italienische übersetzen und in Italien publizieren lassen.

 

Finanzielle Unterstützung für ein solches Unternehmen ist äußerst schwierig zu bekommen. Wir sind in der Antragstellung, gehen aber davon aus, dass wir mit den auf dem üblichen Weg eingeworbenen Geldern das Projekt nicht werden stemmen können. Deswegen haben wir uns zusätzlich für diesen Weg entschieden.

 

Unser erstes Ziel ist es, ausreichend finanzielle Mittel für eine Übersetzung zu sammeln. Darüber hinaus steht zur Zeit als günstigste Möglichkeit eine Online-Publikation im Raum. Sollten nach der Übersetzung noch ausreichend Mittel zur Verfügung stehen, kann auch eine print-Publikation umgesetzt werden.

 

 

Was bringt Ihnen eine Beteiligung?

1. Selbstverständlich gibt es in der Wissenschaftswelt kein persönlicheres Geschenk als ein dem Jubilar gewidmeter Aufsatz. Allerdings sind viele von Ihnen durch zahllose Aufgaben und Verpflichtungen stark eingebunden. Mit einer kleinen finanziellen Unterstützung können Sie sich dennoch an der Festgabe beteiligen.

 

2. Oft möchten sich mehr Leute mit einem wissenschaftlichen Beitrag an einer Festschrift beteiligen als Platz in der Publikation vorhanden ist. Jede Spenderin / jeder Spender ist Beiträger.

 

3. Sie würden dem Jubilar sicherlich einen Herzenswunsch erfüllen.

 

 

Unsere Ziele:

1. Finanzierung einer Übersetzung.

2. Finanzierung einer Publikation im Rahmen der noch vorhandenen Mittel.

 

 

Nun zum Technischen:

 

1. Falls Sie sich beteiligen möchten, können Sie selbstverständlich selbst entscheiden, wieviel Sie geben möchten. Jeder einzelne Euro hilft uns weiter!

 

2. Die Höhe Ihrer Spende ist für alle anderen TeilnehmerInnen anonym. Wenn Sie möchten, können Sie selbst auch anonym bleiben. Wir würden gerne alle Beiträger in der Publikation namentlich nennen, tun dies aber nur mit Ihrer Zustimmung.

 

3. Mit nur einem Klick können Sie sich beteiligen.

 

4. Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.

 

5. Wir haben Leetchi als Plattform gewählt, weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.

 

 

Was passiert, wenn...

 

.... zu wenig Geld zusammenkommt.

Wir haben natürlich die Hoffnung, dass mindestens die Übersetzung finanziert werden kann. Wenn dies nicht gelingt, werden die Gelder selbstverständlich zurückerstattet.

 

.... wenn am Ende etwas übrigbleibt?

Über die Verwendung eines evt. Überschusses wird von Ihnen abgestimmt. Hierbei wäre, wenn es wirtschaftlich sinvoll ist, an eine anteilsmäßige Rückzahlung oder an eine Spende an eine wissenschaftliche oder gemeinnützige Institution zu denken.

 

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung

 

Eva-Maria Butz im Namen der Herausgeber

 

 

 

Dear Friends and Colleagues of Alfons Zettler!

 

Next year Alfons Zettler will be 65 years young. Academic custom calls for a Festschrift to be undertaken in celebration. Usually colleagues are contacted and asked to present the celebrant with an academic gift and/or to sign their names on a congratulatory document. We are considering a different form of celebratory gift for Alfons Zettler that we think is more suitable for him. We would like to collect all his articles that deal with Italy into one volume, translate them into Italian, and have them published in Italy.

 

Financial support for such an undertaking is extremely difficult to acquire. We are applying for funding, but we are assuming that the usual means of acquiring money for this project are not going to be enough. Therefore, we have decided upon this additional means of raising funds.

Our first goal is to acquire sufficient funding to get the essay collection translated. After that, the best possibility at this time seems to be an online publication. If there is still sufficient money available after the translation is complete, we can also produce a print publication.

 

What Do You Get for Participating?

1.  Of course, within the academic world there is no gift more personal than dedicating an article to someone. However, many of you are already heavily burdened with numerous tasks and obligations. Nevertheless, you can still participate in the Festschrift by making a small monetary donation.

2.  It is often the case that more people wish to contribute an article to a Festschrift than a single volume can accommodate. In this project, every donor is a contributor.

3. You can be certain you are fulfilling a fervent wish of the celebrant.

 

Our Goals:

1.  Acquire enough money for a translation.

2.  Fund a publication based upon the amount of money still available.

 

Some Technical Issues:

1.  If you would like to participate, you can, of course, decide yourself how much money you would like to give. Every single Euro will be helpful!

 

2. The amount of your donation will remain anonymous to the other participants. If you wish, you can also remain anonymous. We will gladly list in the publication the names of all contributors, but will do so only with each contributor’s permission.

 

3. With just one click you can participate.

 

4. All payments will be secure with giropay, VISA or Mastercard.

 

5. We have chosen Leetchi as our platform because it is easy, transparent, and fast.

 

What happens if . . .

 

 . . . we don’t come up with enough money?

We hope, of course, that we will at least be able to pay for the translation. If that is not

possible, we will refund all donations.

 

. . . if there is money left over?

If there is a surplus of money, I'll take a poll of all donors concerning how the money should be used. Depending upon what makes the most sense economically, we could either equally distribute a refund to all contributors or make a donation to an academic or non-profit institution.

 

We thank you for your support.

 

Eva-Maria Butz in the name of the publisher

 

 

230 €

Collectés
0 Jour restant
5 Participations

Organisé par

Eva-Maria Butz