Springe zum Hauptinhalt

Unterstützung für Pouya

Organisiert für Bianka Huber

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,

herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion für Ahmad Shakib Pouya.

Vergangenen Freitag musste Pouya gezwungenermaßen "freiwillig" die Ausreise nach Afghanistan antreten. Nach fünf Jahren und acht Monaten in Deutschland und zwei Jahre Flucht durch das europäische Ausland muss Pouya dahin zurück, wo er vom Tode bedroht ist.Im Moment ist er in relativer Sicherheit. Wie es aussieht wird er untertauchen müssen.

Eine Möglichkeit Pouya zu unterstützen ist, ihm finanziell zu helfen. Deshalb suche zuverlässige Unterstützer, die bereit sind, in der nächsten Zeit Pouya regelmäßig  zu unterstützen. Mein Plan ist es, ihm monatlich 400 - 500 Euro zukommen zu lassen, damit er sich nicht in gefährliche Abhängigkeiten begeben muss und überleben kann. Pouya wird erst mal nicht arbeiten können und das Beantragen von notwendigen Papieren für die Familienzusammenführung werden zusätzlich 1500 - 2000 Euro verschlingen. Es ist seine einzige Möglichkeit nach Deutschland zurückzukehren. Was über die 400 - 500 Euro hinaus geht, soll auf dem Konto angesammelt werden für den Notfall (Flucht in ein angrenzendes Land) oder für den Glücksfall - die Rückkehr nach Deutschland. 

Die ausgewiesene Summe von 4000 Euro setzt sich zusammen aus vier Monaten a 500 Euro plus 2000 für Bürokratiekosten.

Schon jetzt ein "Herzliches Dankeschön" an alle Unterstützer! Ich glaube, es ist ein guter und hilfreicher Weg Pouya spüren zu lassen, dass wir hinter ihm stehen.

 

Hier ein Link zu den neusten Pressemeldungen:

http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Heute-muss-er-gehen-Afghane-Pouya-fuerchtet-um-sein-Leben-id40255887.html

 

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.musiker-pouya-verlaesst-deutschland-rueckkehr-nach-afghanistan.49f1aa9c-4e5e-4603-88f4-a5ccf323a486.html

 

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.muenchner-geiger-bei-ihm-ahmad-shakib-pouya-seine-reise-ins-ungewisse.0e67e491-5f9c-4735-859a-35c53b85f35c.html

 

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/nachrichten/pouya-ausreise-afghanistan-100.htmlhttp://www.br.de/nachrichten/pouya-afghanistan-augsburg-100.htmlhttp://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Abgeschoben-Pouya-fliegt-ins-Ungewisse-id40263097.htmlhttp://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Abgeschoben-Pouya-fliegt-ins-Ungewisse-id40263097.html

Organisiert von

Bianka Huber

Marlies Hagel hat sich beteiligt

Winfried Miles hat sich beteiligt 200 €

Bernhard Roos hat sich beteiligt 50 €

Marina Grimme hat sich beteiligt

Rainer Janssen hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Frieder Reininghaus hat sich beteiligt 30 €

Daniela Hofmann hat sich beteiligt 50 €

Dorothea Ronneburg hat sich beteiligt

Anonym hat sich beteiligt

Jörn Broda hat sich beteiligt 100 €

lena hass hat sich beteiligt

Harald Munding hat sich beteiligt 100 €

Julia Collado Arno hat sich beteiligt 50 €

Susanne Trägner-Born hat sich beteiligt 30 €

Kathrin Reichert hat sich beteiligt

Ann Purann hat sich beteiligt 30 €

Jürgen Kerner hat sich beteiligt

Marina Grimme hat sich beteiligt

Svitlana Kopp hat sich beteiligt 50 €

H.-Dieter Schweinsberg hat sich beteiligt 40 €

Ines Ma hat sich beteiligt 100 €

Randolf Szegfü hat sich beteiligt

Kai Langenekert hat sich beteiligt 20 €

Am 21 März 2017
Marlies Hagel
Am 22 Februar 2017
Bernhard Roos
Alles Gute lieber Ahmad!
Am 16 Februar 2017
Frieder Reininghaus
Es ist m.E. vorbildlich, dass Sie diese Hilfsaktion für Pouya organisieren. Herzlichen Dank! Frieder Reininghaus, Österreichische Musikzeitschrift Wien
Am 13 Februar 2017
Dorothea Ronneburg
Viel Glück für Pouya und herzlicher Gruß von Dorothea Ronneburg