Gemeinsam hören. Gemeinsam glauben.

Organisiert für Christliches Radio München

Das Christliche Radio München möchte die Gute Nachricht von Jesus Christus in München's Wohnzimmer bringen. Das machen wir seit 2001 mit großer Begeisterung.

GOTT IST LIEBE.

Dieser Zusage aus dem Neuen Testament schenken wir unser ganzes Vertrauen.

Es gibt keine bessere Botschaft. Davon sind wir überzeugt. Siehst du das auch so?

Dann sei dabei im großen Team des Christlichen Radios München.

Wir brauchen laufend finanzielle Hilfe für unseren Sendebetrieb (Honorare, Büromiete, Technik etc.).

Schon 1 EUR kann viel bewirken, wenn viele mitmachen. 

Gemeinsam hören. Gemeinsam glauben.


Mit nur einem Klick kannst du dich beteiligen an unserem Pool

"Gemeinsam hören. Gemeinsam glauben."

Gib soviel du möchtest und kannst.

Alle Zahlungen / Transaktionen sind sicher.

Herzlichen Dank.


30 €

gesammelt

0 Tag verbleibt

3 Beteiligungen

  • visa
  • mastercard
  • giropay
  • sofort

Die Sicherheit Ihrer Transaktionen wird von Crédit Mutuel mittels https und 3D-Secure gewährleistet.

Neuigkeiten

Christliches Radio München Redaktionsleiter Mike Sommer schrieb am 15 November 2015:

München, 15. November 2015 - Vertreter der Evangelischen und der Katholischen Kirche haben sich über die terroristischen Anschläge in Paris am Freitagabend erschüttert gezeigt. Die Angriffe seien „ein Anschlag auf alle Menschen“. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, riefen nach den Anschlägen und der Geiselnahme in Paris am Freitagabend zum Gebet auf. Das Christliche Radio München teilt die Erschütterung über die barbarischen Gewalttaten und schließt sich diesem Aufruf zum Gebet für die Angehörigen der Opfer an.

Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein.

Offenbarung 21,4

Frank Klein hat sich beteiligt

Holger Püttcher hat sich beteiligt

Mike Sommer hat sich beteiligt